DEN e.v. Energieeffizienzberatung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für eine Energieberatung. Bis zu 80 % staatlicher Zuschuss

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DEN e.v. Energieeffizienzberatung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für eine Energieberatung. Bis zu 80 % staatlicher Zuschuss"

Transkript

1 DEN e.v. Deutsches Energieberater-Netzwerk e.v. Energieeffizienzberatung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Sichern Sie sich öffentliche Zuschüsse für die Beratung und Umsetzung Bis zu 80 % staatlicher Zuschuss für eine Energieberatung

2 Energiesparen bringt Wettbewerbsvorteile 2 Als KMU* (kleines und mittleres Unternehmen oder Freiberufler) konzentrieren Sie sich hauptsächlich auf Ihr Tagesgeschäft. Bei der hohen Arbeitsbelastung bleibt Ihnen da wenig Zeit, sich auch noch mit dem Thema Energie sparen zu beschäftigen. Vielleicht fragen Sie sich auch, wozu? Ganz einfach: Auch bei KMUs machen die Ausgaben für Strom und Wärme oft von 3 % bis über 10 % der Betriebskosten aus. Ein recht stattlicher Anteil, zumal die Energiepreise explodieren. Wenn es Ihnen gelingt, in diesem Bereich zu sparen, haben Sie nicht nur Kosten- sondern auch Wettbewerbsvorteile ohne sich im alltäglichen Betrieb zusätzlich mit dieser Thematik beschäftigen zu müssen. Doch was sind die größten Energiefresser in Ihrem Betrieb? Wo sind Einsparungen möglich? Vielleicht im Bereich Gebäudehülle und Technik? Vielleicht verbrauchen die Produktionsprozesse unnötig viel Energie? Neben Ihrem Tagesgeschäft können Sie auf diese Fragen nur mit viel Aufwand eine Antwort finden. Die Konsequenz: Sie geben zuviel Geld aus, da Sie nur die Chancen nutzen können, die Sie kennen. Vielen anderen Unternehmen geht es genau wie Ihnen. Der Beratungsbedarf ist folglich hoch. Zum Glück gibt es Fachleute, die Ihnen weiterhelfen können. Ein qualifizierter Energieberater kann für Sie die Energiesparpotenziale in Ihrem Betrieb aufzeigen und Ihnen auch Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz vorschlagen. So sparen Sie Geld und erhalten für diese Dienstleistung sogar 80 % Zuschuss. * Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von höchstens 50. Mio. EURO oder einer Jahresbilanzsumme von höchstens 43. Mio. EURO Branchenspezifische Einsparpotenziale Branche Prozess in % Beleuchtungsanlagen Heizungsinfrastruktur Wasseranlagen Prozesswärme Kälteanlagen Lüftungsanlagen Druckluftanlagen Produktionsmaschinen Diverse Autogaragen Bäckereibetriebe Bürogebäude Gastronomiebetriebe Giessereien Lackierbetriebe Landwirtschaftsbetriebe Metzgereibetriebe Natursteinwerke Sägewerke Schreinereibetriebe Verkaufsladen Wäschereibetriebe Quelle: GLOOR engineering

3 Nutzen Sie den Sonder fonds der KfW für Energieeffizienz Um kleinen und mittleren Unternehmen zu helfen, ihre Energiesparpotenziale zu erschließen, wurde die Initiative Energieeffizienz im Mittelstand eingerichtet. Es handelt sich dabei um eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und der KfW Förderbank. Ziel ist es, Informationsdefizite über betriebliche Einsparmöglichkeiten zu beseitigen und gleichzeitig Investitionen in die Verbesserung der Energieeffizienz zu unterstützen. Aus diesem Grund besteht der Sonderfonds aus zwei Komponenten: einem nicht rückzahlbaren Zuschuss zu den Kosten einer Energieeffizienzberatung (bis zu 80 Prozent der Beratungskosten) einem Investitionskredit zur Finanzierung der geplanten Energiesparmaßnahmen Beide Komponenten können unabhängig voneinander beantragt werden. Ratsam ist es, vor dem Tätigen von Investitionen eine Energieberatung wahrzunehmen. Denn nur die im Rahmen einer solchen Beratung empfohlenen Energieeinsparinvestitionen können auch mit einem Investitionskredit aus dem Sonderfonds gefördert werden. Ihre Vorteile: Zuschuss zu den Kosten einer Energieeffizienzberatung Identifizierung von Energieeinsparpotenzialen Konkrete Handlungsempfehlungen für die Umsetzung der Maßnahmen Kredit zu günstigen Konditionen Sichere Kalkulationsgrundlage durch festen Zinssatz Lange Laufzeit, tilgungsfreie Anlaufjahre Günstige Zinssätze 3

4 Fangen Sie mit einer Energieberatung an 4 Nehmen Sie in jedem Fall eine nen. Zum Beispiel diese nicht, die Energieberatung wahr, bevor Sie überwiegend Gutachten enthalten, sich an die Umsetzung von Ener- die keine Auswirkungen auf den giesparmaßnahmen machen. Diese Energieverbrauch haben. Oder Be- Beratung hilft Ihnen, die richtigen ratungen, in deren Rahmen Waren Entscheidungen zu treffen, damit oder Dienstleistungen angeboten Ihre Investitionen die größt mög- oder vertrieben werden oder die liche Wirkung zeigen. Außerdem mit Akquisitions- und Vermitt- müssen Sie die Kosten ja nicht lungstätigkeiten in Zusammen- allein tragen. Sie bekommen bis zu hang stehen oder die mit anderen 80 Prozent Zuschuss zu den Kosten öffentlichen Zuschüssen finanziert der Energieberatung. werden. Einen entsprechenden Antrag Nur für eine qualifizierte und unab- können Sie über einen Regional- hängige Energieeffizienzberatung partner der KfW stellen. Eine Liste wird der Zuschuss gewährt. Unsere der Regionalpartner finden Sie unter DEN e.v. Energieberater, die in der KfW-Beraterbörse gelistet und WER WIRD GEFÖRDERT? kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen Freiberufler BERATUNGSINHALT Initialberatung: energetische Schwachstellen im Unternehmen werden untersucht Detailberatung: vertiefende Energieanalyse zur Erarbeitung eines konkreten Maßnahmenplans BERATUNGSZEITRAUM für die Energieeffizienz beratung Beachten Sie, dass nicht alle Bera- zugelassen sind, finden Sie unter tungen gefördert werden kön Schritt: Suche des Energieberaters 1. Schritt: Suche des Regionalpartners Initialberatung: Durchführung innerhalb von max. 3 Monate ab Erteilung der Zusage durch die KfW Detailberatung: Durchführung innerhalb von max. 8 Monaten ab Erteilung der Zusage durch die KfW Quelle: KfW-Bankengruppe

5 Nehmen Sie eine Initial- und eine Detailberatung wahr 5 Gefördert werden zwei Formen der Energieberatung zur Energieeinsparung bei KMU s: eine Initialberatung und eine Detailberatung. Sie können beide Beratungstypen in Anspruch nehmen, was aber nicht zwingend erforderlich ist. Es empfiehlt sich dennoch, zunächst die Initialberatung wahrzunehmen, die Aufschluss darüber gibt, in welchem Umfang Handlungsbedarf besteht. Eine anschließende Detailberatung präzisiert die Ergebnisse der Initialberatung und gibt eindeutige Handlungsempfehlungen. Die Initialberatung umfasst eine Vor-Ort-Besichtigung, bei der Ihr Betrieb untersucht wird. Am Ende werden alle Erkenntnisse in einem Abschlussbericht zusammengefasst. Dieser dokumentiert die Ausgangssituation zum Energiebedarf und verbrauch und enthält eine Beschreibung bestehender Mängel sowie Vorschläge für geeignete Energieeffizienzmaßnahmen, die diese Mängel beseitigen. Außerdem beinhaltet der Bericht Hinweise auf Fördermöglichkeiten. Die Detailberatung stellt eine vertiefende Vor-Ort-Energieanalyse für einen konkreten Maßnahmenplan dar. Auch hier sind im Abschlussbericht alle Ergebnisse zusammengefasst. Er enthält eine Analyse über Mengen und Kosten des gesamten Ist-Energieverbrauchs, eine Feststellung von Schwachstellen, Prioritäten zur effizienten Energieanwendung, Vorschläge für Energieeinsparmaßnahmen und zum möglichen Einsatz erneuerbarer Energien, eine wirtschaftliche Bewertung der vorgeschlagenen Maßnahmen, konkrete Handlungsempfehlungen mit einer detaillierten Anleitung zur Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen sowie Hinweise auf Fördermöglichkeiten. UND WAS KOSTET DAS? MAXIMAL FÖRDERFÄHIGES TAGESHONORAR Initialberatung 800 Detailberatung 800 RECHENBEISPIEL INITIALBERATUNG 2 Berater-Tage (maximal) KfW-Zuschuss (80%) Eigenanteil FÖRDERSÄTZE Initialberatung: bis zu 80% des maximal förderfähigen Tageshonorars (max. 640 pro Beratungstag) höchstens Detailberatung: bis zu 60% des maximal förderfähigen Tageshonorars (max. 480 pro Beratungstag), höchstens DETAILBERATUNG 10 Berater-Tage (maximal) KfW-Zuschuss (60%) Eigenanteil Eigenleistung insgesamt KfW-Zuschüsse insgesamt Quelle: KfW-Bankengruppe Alle Preise verstehen sich als Nettopreise. Unser Service kann bares Geld wert sein.

6 Nutzen Sie den Investitionskredit für das weitere Vorgehen 6 Wenn die Energieberatung ergibt, dass Handlungsbedarf in Ihrem Betrieb besteht, sollten Sie aktiv werden. Der erste Weg führt Sie jetzt zu Ihrer Hausbank, bei der Sie Ihren Investitionskredit beantragen. Im Ergebnis können Sie ein vorhandenes Gebäude auf Neubauniveau nach der Energieeinsparverordnung UND SO RECHNET SICH DIE FINANZIERUNG: (EnEV) sanieren oder ein neues Gebäude bauen, dass um 30 Prozent besser als das Neubauniveau ist. Der Investitionskredit im Rahmen des KfW-Energieeffizienzprogrammes steht Ihnen zu, wenn Sie in der Energieberatung vorgeschlagene Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs umsetzen. Voraussetzung ist, dass Sie damit mindestens 20 Prozent Energie bei einer Ersatzinvestition* und 15 Prozent Energie bei einer Neuinvestition** einsparen. Die entsprechenden Berechnungen stellt Ihnen Ihr Energieberater aus. Förderfähige Maßnahmen betreffen beispielsweise: Anlagentechnik inklusive Heizung, Kühlung, Beleuchtung, Lüftung, Warmwasser, effiziente Energieerzeugung, Sanierung und Neubau von Gebäuden Zugehörige Kosten für Planungs- und Umsetzungsbegleitung, Gebäudehülle, Maschinenpark, Prozesswärme, Prozesskälte, Wärmerückgewinnung / Abwärmenutzung, Mess-, Regel- und Steuerungstechnik oder die Informationstechnik. * Austausch einer Anlage ** Erstmalige Anschaffung einer Anlage FINANZIERUNGSANTEIL: KREDITBETRAG: BEREITSTELLUNGSPROVISION: AUSZAHLUNG: KREDITLAUFZEIT: TILGUNG: KONDITIONEN: Stand: bis zu 100% der förderfähigen Investitionskosten max. 10 Mio. 0,25% p.m. zu 100% in der Regel bis zu 5 Jahre bei maximal 1 tilgungsfreien Anlaufjahr bis zu 10 Jahre bei maximal 2 tilgungsfreien Anlaufjahren Name/Gewerk Fördergeber Voraussetzung bei Investitionen mit einer technischen und wirtschaftlichen Lebensdauer von mehr als 10 Jahren: bis zu 20 Jahre mit max. 3 tilgungsfreien Anlaufjahren während der tilgungsfreien Jahre: nur Zahlung der anfallenden Kreditzinsen danach: gleich hohe halbjährliche Raten vorzeitige Tilgung ganz oder teilweise unter Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich Effektivzinssatz ab 1,00% bis 6,87%, kundenindividuell, je nach Risiko klasse und Laufzeit Exemplarische Zuschüsse für KMU aus zusätzlichen Fördertöpfen Zuschuss Beratung Gewerbliche Kälte BAFA*** Statuscheck bis Solarthermie BAFA / KfW Warmwasserbereitung + Heizungsunterstützung bis 40 m² 90 /m² über 40 m² 45 /m² Nahwärme- und Kältenetze BAFA In Verbindung mit Einspeisung Tiefengeothermie in das Wärmenetz KWK-/ Biogasanlagen KWK**** bis 20 kw BAFA Wärmegeführte Auslegung Zuschuss Umsetzung 15 bis 25 % max Beispiel: 4 kw m² bis bis zu 40% der Investitionskosten 0,4 kwel (1.500 bis / kwel) Die Energieeffizienzberater des DEN e.v. helfen Ihnen, bei der Beantragung sämtlicher öffentlicher Zuschüsse, nicht nur denen der KfW *** BAFA: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle **** KWK: Kraft-Wärme-Kopplung

7 Vertrauen Sie auf die geprüfte Qualität des DEN e.v. 7 Sie interessieren sich jetzt für tuation zur Erzielung einer idealen empfehlen Ihnen nur die Maßnah- Energiesparmaßnahmen? Wirtschaftlichkeit. men, die unter energetischen Ge- Dann suchen Sie sich einen in der sichtspunkten wirklich sinnvoll sind. KfW-Beraterbörse gelisteten DEN- Bei uns ist die für den Sonderfonds Berater ( aus. Das geforderte Voraus s etzung gewähr- Darüber hinaus ist die Qualität DEN e.v. ist ein Zusammenschluss leistet: unserer Dienstleistungen geprüft unabhängiger Ingenieure, Archi- Unsere Energieberater sind kompe- und unterliegt strengsten Qualitäts- tekten und Wissenschaftler, die auf tent, qualifiziert und speziell für das richtlinien, die unsere besondere Energiedienstleistungen spezialisiert Thema Energieberatung ausgebil- Professionalität garantieren. Unser sind. Unser Beratungsschwerpunkt det. Und sie sind unabhängig und Qualitätssignet bürgt dafür. ist die Optimierung der Gebäude- neutral. Das heißt, sie beziehen hülle und Haustechnik unter Berück- keine Provisionen von Herstellern, sichtigung der aktuellen Fördersi- Handwerkern oder Händlern und Achten Sie auf dieses Zeichen!

8 DEN e.v. Deutsches Energieberater-Netzwerk e.v. Fragen kostet Sie nichts Um unsere Dienstleistungen wahrzunehmen, füllen Sie einfach die beiliegende Fax-Antwort aus und schicken diese per Post oder Fax an uns. Gerne beraten wir Sie zu den möglichen Maßnahmen. Außerdem bieten wir Ihnen für Sie maßgeschneiderte Fortbildungsmaßnahmen zum Thema Energieeffizienz und Klimaschutz an. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sprechen Sie mit uns! Wir freuen uns auf Ihren Anruf. TELEFON: FAX: Deutsches Energieberater-Netzwerk (DEN) e.v. Geschäftsstelle Frankfurt Kaiserleistraße Offenbach INTERNET: REFERENZEN DES DEUTSCHEN ENERGIEBERATER-NETZWERKS E.V.: Bad Homburg, Rathaus / Bürgerhaus Bausparkasse Schwäbisch-Hall Bauwens GmbH & Co.KG, Rösrath Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Eschborn Caparol Danfoss DENA Feldversuch 2004 (über 100 Energieausweise erstellt) Deutsche Annington Immobilien Gruppe, Frankfurt Energiereferat Frankfurt Energieversorgung Offenbach (Energiecheck für 20 Schulen) E.on edis Erstes Passivhaus Frankfurt, Energiekonzept + Haustechnik (Planung nach PHI) Fraport Cargo Services GmbH EVO Offenbach GBO Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach Telekom Immobilien GWG, Wuppertal HEA e.v. Hessenenergie, Umweltministerium Hessen Impuls Programm Hessen Integriertes Klimaschutzrahmen- Konzept Bad Homburg (gefördert vom Land Hessen) IWG Wohnen GmbH, Stuttgart PartnerHaus Schlüsselfertiges Bauen GmbH, Frankfurt Renika Hausverwaltung (mehr als 70 Mehrfamilienhäuser) RWE Rhein-Ruhr RWE Westfalen-Weser-Ems Umweltamt Gießen Umweltamt Oberursel, Bad Homburg und Kronberg Verbraucherzentrale Bundesverband Verbraucherzentrale Hessen: Beratungsstelle Maintal und Offenbach Viterra Baupartner AG Zentralverband des deutschen Dachdeckerhandwerks Februar 2013

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren?

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Wir öffnen Ihnen die Tür. Sonderfonds Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen. WETTBEWERBSPOSITION STÄRKEN. Der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren?

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Wir öffnen Ihnen die Tür. Sonderfonds Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen.. WETTBEWERBSPOSITION STÄRKEN. Der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Gewerblicher Umweltschutz

Gewerblicher Umweltschutz 1 Gewerblicher Umweltschutz Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Der nachhaltige Schutz der Umwelt, sowie der effiziente Umgang mit Strom und Wärme haben sich noch nie so schnell ausgezahlt

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU. Dipl.-Ing. Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU. Dipl.-Ing. Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW Dipl.-Ing. Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW Eine Initiative des BMWI und der KfW Ausgangssituation International ansteigende Nachfrage nach Energie begrenzte Ressourcen steigende Energiepreise KMU unterschätzen

Mehr

das KfW - Förderprogramm

das KfW - Förderprogramm Energieberatung für KMU Energieberatung für KMU das KfW - Förderprogramm Der Sonderfonds Energieeffizienz in KMU ist eine gemeinsame Initiative: Bestandteile des Sonderfonds sind: Zuschüsse für Energieeffizienzberatungen

Mehr

Sonderfonds Energieeffizienz in KMU*

Sonderfonds Energieeffizienz in KMU* Sonderfonds Energieeffizienz in KMU* ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Programmteil B (Nr. 238, 248) Energieeffizienzberatung * KMU: Kleine und mittlere Unternehmen (Jahresumsatz 50 Mio. EUR oder

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Bank aus Verantwortung Unternehmen Umweltschutz und Energieeffizienz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Sonderfonds Energieeffizienz Gemeinsame Initiative des BMWi und der KfW zur Erschließung von Energieeffizienzpotentialen

Mehr

Mehr Kosteneffizienz für Wohnungswirtschaft und Eigentümergemeinschaften:

Mehr Kosteneffizienz für Wohnungswirtschaft und Eigentümergemeinschaften: Mehr Kosteneffizienz für Wohnungswirtschaft und Eigentümergemeinschaften: Kompetente Fördermittel- und Energieberatung bei anstehenden Modernisierungen DEN e.v. Deutsches Energieberater-Netzwerk e.v. Ein

Mehr

Energieberatung Mittelstand

Energieberatung Mittelstand Kathrin Schultz-Düsing, 07. Mai 2012 Effizienz beschreibt das Verhältnis zwischen dem erreichten Ergebnis und den eingesetzten Ressourcen (ISO 9000:2000) International ansteigende Nachfrage nach Energie

Mehr

Energieberatung Energieausweis

Energieberatung Energieausweis Energieberatung Energieausweis für Wohn- und Gewerbegebäude sowie öffentliche Gebäude Energieberatung Energieausweis Baubegleitung Gutachten www.inekon.de Intelligente Energiekonzepte Noch nie war es so

Mehr

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren?

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? KFW-UNTERNEHMERKREDIT Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? Die Zukunftsförderer Langfristige Investitionen günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen

Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen Dipl.-Ing. Kathrin Ostertag Aktivitäten der IHK zu Lübeck zur Energiewende 2 Handlungsfeld Energieeffizienz Information der Unternehmen Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010

Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010 Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010 Finanzierungsmöglichkeiten von Energieeffizienz- und Innovationsvorhaben - Förderprogramme der KfW Referent: Thilo Bott 1 ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Bentheim, 20.09.2012 KfW Energieeffizienzprogramm Markus Merzbach Abteilungsdirektor KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin

Mehr

GELD VOM STAAT. für Energiesparen und erneuerbare Energien

GELD VOM STAAT. für Energiesparen und erneuerbare Energien GELD VOM STAAT für Energiesparen und erneuerbare Energien Initiative Energieeffizienz im Mittelstand Quelle: Richtlinie über die Förderung von Energieberatungen im Mittelstand vom 10.02.2012 - BA Nr. 35

Mehr

Sie planen investitionen in einer förderregion?

Sie planen investitionen in einer förderregion? erp-regionalförderprogramm Sie planen investitionen in einer förderregion? die Zukunftsförderer das Wichtigste auf einen Blick gefördert werden Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Gewerbliche Baukosten

Mehr

Förderung von Energieberatungen im Mittelstand

Förderung von Energieberatungen im Mittelstand Förderung von Energieberatungen im Mittelstand Förderung von Energieberatungen im Mittelstand Wettbewerbsvorteil Energieeffizienz Der effiziente Umgang mit Strom und Wärme hat sich noch nie so schnell

Mehr

Energieberatung Mittelstand

Energieberatung Mittelstand Energieberatung Mittelstand PROGRAMMNUMMER EBM ZUSCHUSS Gefördert durch: aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages KfW Förderprogramm EBM - Energieberatung Mittelstand Wer wird gefördert? Rechtlich

Mehr

KfW Energieberatung Mittelstand geförderte Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen

KfW Energieberatung Mittelstand geförderte Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen KfW Energieberatung Mittelstand geförderte Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen IHK-Fachforum Kostenoptimierung bei Umlagen und Steuern 12. Juni 2013 1 Sonderfonds Energieeffizienz in KMU Definition

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen. Teil 2. Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich

Öffentliche Finanzierungshilfen. Teil 2. Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 2 Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich Anne Schütte Umweltberaterin Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen Telefon: 05121 162-129, Zentrale 05121 162-0 Telefax:

Mehr

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU 8. November 2011, Öhringen Wie haben sich die Energiepreise entwickelt? 28. Juni 2008 4. Mai 2009 22. Sept. 2010 02. Nov. 2011 Diesel 151.6 Diesel 99.9 Diesel 124.9

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Pforzheim, 14. April 2011 Innovation - Ökologie Energieeffizienz Steinbeis Europa Zentrum Markus Schlömann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Saarbrücken, 27. Mai 2009 Clever saniert Inga Schauer Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch zusätzlich

Mehr

Mitglieder profitieren von Mitgliedern

Mitglieder profitieren von Mitgliedern Mitglieder profitieren von Mitgliedern Wirtschaftsforum Verbandsgemeinde Rengsdorf Mittwoch 07.10.2009 www.ew-energieberatung.de Dipl.-Ing. Versorgungstechnik GebÅudeenergieberater im Handwerk SachverstÅndiger

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Setzen Sie den Grünstift an.

Setzen Sie den Grünstift an. Wir machen mehr aus Ihrer Energie. Mitmachen rechnet sich werden Sie jetzt aktiv! Initiative Energieeffizienz Ihr Ansprechpartner: Setzen Sie den Grünstift an. Wie Sie mit Energieeffizienzmaßnahmen Ihre

Mehr

Sie möchten natürliche Energien nutzen?

Sie möchten natürliche Energien nutzen? ERNEUERBARE ENERGIEN Sie möchten natürliche Energien nutzen? Die Zukunftsförderer Weitblick belohnen wir mit langfristigen Finanzspritzen Die Nutzung erneuerbarer Energiequellen eine Initiative, die sich

Mehr

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee?

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? ERP-INNOVATIONSPROGRAMM Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? Die Zukunftsförderer Jedes Projekt beginnt mit einer guten Idee Innovationen sind in der Regel mit einem erheblichen finanziellen

Mehr

Antragswege. Agenda Gewerbliche Umweltschutzfinanzierung. Zuschuss Energieberatung Mittelstand. KfW-Regionalpartner

Antragswege. Agenda Gewerbliche Umweltschutzfinanzierung. Zuschuss Energieberatung Mittelstand. KfW-Regionalpartner Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen 4. Mai 2012 KMU Beratertag, Ludwigshafen Markus Merzbach Abteilungsdirektor Agenda Gewerbliche Umweltschutzfinanzierung 1. Struktur

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW!

Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Energie-Contracting in der Metropolregion Bremen-Oldenburg Bremen, den 11.09.2008 Referentin: Manuela Mohr Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen.

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Wir öffnen Ihnen die Tür. CO 2 -GEBÄUDESANIERUNGS PROGRAMM: KREDIT-VARIANTE. EMISSIONEN RUNTER, WOHNQUALITÄT RAUF. Bei der Sanierung von Wohngebäuden des Altbaubestandes

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Karlsruhe, den 12. April 2008 Silke Apel Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich subventionierte

Mehr

Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Nichtwohngebäude

Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Nichtwohngebäude Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Nichtwohngebäude 09. Dezember 2014 Referent: Dipl.-Ing. Architekt Jan Karwatzki, Öko-Zentrum NRW Übersicht der Fördermöglichkeiten - KfW-Energieeffizienzprogramm

Mehr

Erneuerbare Energien KfW-Förderung zur Nutzung natürlicher Ressourcen

Erneuerbare Energien KfW-Förderung zur Nutzung natürlicher Ressourcen Erneuerbare Energien KfW-Förderung zur Nutzung natürlicher Ressourcen Weitblick lohnt sich für alle Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft! Ihre Nutzung ist klimafreundlich und sicher und schont zudem

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Schweinfurt, 26. März 2009 Energietag Schweinfurt der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und der IHK Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-STARTGELD Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken?

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? ERP-KaPItal für GRündunG Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? die Zukunftsförderer das starke argument für Ihr Vorhaben ein nachrangdarlehen Mit dem ERP-Kapital für Gründung bietet die KfW Ihnen

Mehr

Dipl.- Ing. Bernd Tofelde vom Ing.-Büro Arneburger Strasse 24 in 39576 Stendal Mühlsteins Energiedialog - Energieberatung für Privathaushalte

Dipl.- Ing. Bernd Tofelde vom Ing.-Büro Arneburger Strasse 24 in 39576 Stendal Mühlsteins Energiedialog - Energieberatung für Privathaushalte Dipl.- Ing. Bernd Tofelde vom Ing.-Büro Arneburger Strasse 24 in 39576 Stendal Mühlsteins Energiedialog - Energieberatung für Privathaushalte Förderungen für Energiespar-Maßnahmen Der Bund

Mehr

Fördermöglichkeiten der KfW

Fördermöglichkeiten der KfW Fördermöglichkeiten der KfW Steinfurt, 12. März 2010 Varwick Vorum Kompetent Sanieren und Modernisieren Sabine Viet, KfW Bankengruppe Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW,

Mehr

ERP-Innovationsprogramm Die KfW-Förderung für Wachstum und Technologie

ERP-Innovationsprogramm Die KfW-Förderung für Wachstum und Technologie ERP-Innovationsprogramm Die KfW-Förderung für Wachstum und Technologie Jedes Projekt beginnt mit einer guten Idee Innovationen sind in der Regel mit einem erheblichen finan- ziellen Einsatz verbunden.

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Plauen, im Oktober 2012. +++Fördermitteltelegramm+++

Plauen, im Oktober 2012. +++Fördermitteltelegramm+++ Plauen, im Oktober 2012 +++Fördermitteltelegramm+++ Fördermitteltelegramm +++Energiewende+++ +++Mittelstandsprogramme+++ +++ GRW-Förderung+++ +++Energiewende+++ possible infrastructure for a sustainable

Mehr

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? KOMMUNAL INVESTIEREN Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Die Zukunftsförderer Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer schwieriger,

Mehr

Ihr Neubau soll wenig Energie verbrauchen?

Ihr Neubau soll wenig Energie verbrauchen? WOHNRAUM BAUEN ODER ERWERBEN Ihr Neubau soll wenig Energie verbrauchen? Die Zukunftsförderer Bauen Sie auf die Zukunft Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses

Mehr

Herzlich willkommen zum. 1. Infoabend

Herzlich willkommen zum. 1. Infoabend Herzlich willkommen zum 1. Infoabend Thema: Energieberatung allgemein Inhalt Sinn und Zweck einer Energieberatung Formen der Energieberatung, deren Kosten und Fördermöglichkeit Umfang einer Umfassenden

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Darmstadt, 25. März 2009 Fachtagung Hessen-Umwelttech des Ministeriums für Wirtschaft des Landes Hessen und der HA Hessen Agentur GmbH Referent: Jürgen Daamen Unsere

Mehr

KfW-Energieeffizienzprogramm

KfW-Energieeffizienzprogramm Seite 1 von 7 KfW-Energieeffizienzprogramm Programmnummer 242, 243, 244 Stand: TOP-Konditionen: Zinssatz ab 1,00 % effektiv pro Jahr Investitionskredite für Energieeinsparmaßnahmen in Unternehmen Konsequent

Mehr

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Finanzierung von Energieprojekten mit öffentlichen Förderkrediten der KFW KuKo, 17.03.2012, Christian Bürger Agenda 1. Vorteile -allgemein- 2. Energieeffizient Bauen (153) 3. Energieeffizient Sanieren

Mehr

Initial- und Detailberatung der KfW Bankengruppe Energieeffizienzberatung für Unternehmen

Initial- und Detailberatung der KfW Bankengruppe Energieeffizienzberatung für Unternehmen Initial- und Detailberatung der KfW Bankengruppe Energieeffizienzberatung für Unternehmen Unabhängige Energie-Erstberatung Ca. zweistündige, kostenlose Vor-Ort-Beratung Energieeffizienztechnologien und

Mehr

ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm

ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Gliederung ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm EOR Einführung in die Thematik ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Ausblick 1. Dezember 2008 Ressourceneffizienz RLP 2008 / Mainz Oliver Rechenbach

Mehr

Energie-Förderprogramme für KMU. Referent: Dipl.-Ing.(FH) Michael Maucher, Energieagentur Ravensburg ggmbh

Energie-Förderprogramme für KMU. Referent: Dipl.-Ing.(FH) Michael Maucher, Energieagentur Ravensburg ggmbh Energie-Förderprogramme für KMU Referent: Dipl.-Ing.(FH) Michael Maucher, Energieagentur Ravensburg ggmbh Wofür gibt es welche Töpfe? Energieberatung (Wohn- u. Nichtwohngebäude) Erneuerbare Wärmeerzeugung

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sonderfonds Energieeffizienz in KMU

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sonderfonds Energieeffizienz in KMU Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich verbilligte Finanzleistungen. Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren:

Mehr

Energieeffizienz in KMU - so unterstützt Sie die KfW

Energieeffizienz in KMU - so unterstützt Sie die KfW Energieeffizienz in KMU - so unterstützt Sie die KfW Potsdam, 19. November 2014 Markus Merzbach Abteilungsdirektor KfW Bank aus Verantwortung Titel der Präsentation Agenda 1 Überblick und Antragsweg 2

Mehr

Merkblatt Infrastruktur

Merkblatt Infrastruktur Zinsgünstige Darlehen zur Finanzierung von Investitionen in den Bau und die Modernisierung von Schulen im Land Brandenburg Förderziel Mit dem steht den kommunalen Schulträgern und kommunalen Schulzweckverbänden

Mehr

IHK Würzburg-Schweinfurt. Mainfranken. der. und der. Oliver Freitag

IHK Würzburg-Schweinfurt. Mainfranken. der. und der. Oliver Freitag Energietag Schweinfurt der IHK Würzburg-Schweinfurt und der Bayerischen Ingenieurskammer-Bau Oliver Freitag Leiter Geschäftsbereich Innovation Umwelt 30.03.2009 30.03.2009 1 Bereich Energie Energieeffizienz

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Was hilft gegen steigende Energiekosten

Was hilft gegen steigende Energiekosten DGQ/DQS-Forum Energiemanagement und Energieeffizienz Mannheim, 13. September 2011 Was hilft gegen steigende Energiekosten Energieeffizienzberatung, Initial- und Detailberatung bei kleinen und mittleren

Mehr

Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien. 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden

Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien. 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden Übersicht Wohnraum-Finanzierungen mit KfW-Förderung KfW-Förderung der

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Vortrag Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung

Herzlich willkommen. Zum Vortrag Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung Herzlich willkommen Zum Vortrag Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung Die RSV GmbH Ihr kompetenter Partner im Finanz- und Immobilienmanagement Im Vordergrund steht die neutrale Beratung und Betreuung

Mehr

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Energetische Gebäudesanierung Ein Informationsabend des Klimaschutzmanagements der Stadt Mönchengladbach am 22.10.2014, Volkshochschule Mönchengladbach Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Gliederung

Mehr

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen.

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Hausschild und Zertifikat für das dena-gütesiegel Effizienzhaus, hier mit dem Standard Effizienzhaus 55.

Mehr

e.cobizz-kampagne in der Region Hannover

e.cobizz-kampagne in der Region Hannover Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH e.cobizz-kampagne in der Region Hannover Helge Steinkraus Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH Prinzenstraße 12 30159 Hannover Hotline: 0511 60099635 www.klimaschutz-hannover.de

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Energiemanagement in der Gemeinde Pfaffenhofen an der Ilm, 16. Januar 2008 Inga Schauer Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die

Mehr

Der Energieausweis Chance oder Schikane? - Der Energieausweis für Wohngebäude -

Der Energieausweis Chance oder Schikane? - Der Energieausweis für Wohngebäude - Der Energieausweis Chance oder Schikane? - Der Energieausweis für Wohngebäude - IBH Ingenieurbüro Haubensak Bauphysik und Energieberatung 71364 Winnenden Inhaltsverzeichnis 1. Entwicklung des Weltenergieverbrauchs

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Merkblatt Beratungsförderung

Merkblatt Beratungsförderung Initiative Energieeffizienz im Mittelstand Die Initiative "Energieeffizienz im Mittelstand" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der KfW zur Erschließung

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Nürnberg, 14. Oktober 2010 SPIN-Workshop: Umweltfreundliche Gewerbekälte mit natürlichen Kältemitteln des Umweltbundesamtes Jürgen Daamen Unsere

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Denkmalschutz und Erneuerbare Energien Wünsdorf, 3.6.09 Eckard v. Schwerin 1 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Ä Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Ä 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Mehr Wissen spart Geld.

Mehr Wissen spart Geld. SWM Energieberatung Mehr Wissen spart Geld. SWM Energieberatung Mit den richtigen Informationen Geld sparen und die Umwelt schützen: SWM Energieberatung Energieausweis, CO 2 -Reduzierung oder effi ziente

Mehr

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen.

Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Das dena-güte siegel Effizienzhaus. Energieeffiziente Wohnhäuser auf den ersten Blick erkennen. Hausplakette und Zertifikat für das dena-gütesiegel Effizienzhaus, beispielhaft mit dem Standard 55. 2 Wohnen

Mehr

kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative genannt werden.

kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative genannt werden. Finanzierungsmodelle Wie auch in anderen Bereichen ist die Förderlandschaft in Deutschland im Bereich der Straßenbeleuchtung ein vielschichtiges Konglomerat. Fördermittelprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Energieberater - Was sind die Aufgaben eines Energieberaters?

Energieberater - Was sind die Aufgaben eines Energieberaters? Energieberater - Was sind die Aufgaben eines Energieberaters? Ein Energieberater ist normalerweise ein gelernter Bauarbeiter oder Bautechniker der sich im Bezug auf Energiesparkonzepte, Dämmung der Gebäudehülle,

Mehr

Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen

Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen» VR-FörderMittel Jochen Oberlack Energiesparinvestitionen sind... Alle Investitionen zur Verbesserung der Umweltsituation Verminderung oder Vermeidung von Luftverschmutzung

Mehr

Gute Ideen sind einfach:

Gute Ideen sind einfach: SWE Wärme compact Gute Ideen sind einfach: Ihre neue Heizung von uns realisiert. Der Heizvorteil für Clevere. SWEWärme compact : Ihr Heizvorteil Wir investieren in Ihre neue Heizung. Eine neue Heizung

Mehr

E er e g r i g ee e f e fizi z en e z in Unternehmen

E er e g r i g ee e f e fizi z en e z in Unternehmen Energieeffizienz in Unternehmen Neue Förderprogramme von Bund und Land 08. Dezember 2014 Gliederung 1. Unternehmen 2. Förderprogramme Energieeffizienz a. Zuschüsse Querschnittstechnologien b. Energieberatung

Mehr

ENERGIEWEGWEISER. Watt Energiedienstleistungen. Ihr direkter Weg zu nachhaltiger Wirtschaftlichkeit

ENERGIEWEGWEISER. Watt Energiedienstleistungen. Ihr direkter Weg zu nachhaltiger Wirtschaftlichkeit ENERGIEWEGWEISER Watt Energiedienstleistungen Ihr direkter Weg zu nachhaltiger Wirtschaftlichkeit Sie möchten Ihren Energieverbrauch effizienter gestalten? Wir wissen, wie! Als erfolgreicher Energiebegleiter

Mehr

Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick

Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick Energieausweis Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick Der Energieausweis soll Käufern und Mietern bei der Auswahl der Immobilie helfen und eine Vergleichbarkeit herstellen. Zugleich

Mehr

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Förderung von Energiesparmaßnahmen im Altbau, eine Übersicht Hörder Energieforum 5. November 2009 Dr. Anne Hofmann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank

Mehr

Information für Berater zur Ermittlung des Zinsvorteils von KfW-Förderkrediten im Muster-Beratungsbericht zur Vor-Ort-Beratung

Information für Berater zur Ermittlung des Zinsvorteils von KfW-Förderkrediten im Muster-Beratungsbericht zur Vor-Ort-Beratung Information für Berater zur Ermittlung des Zinsvorteils von KfW-Förderkrediten im Muster-Beratungsbericht zur Vor-Ort-Beratung gemäß der Richtlinie über die Förderung der Energieberatung in Wohngebäuden

Mehr

Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens?

Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens? gründercoaching DeutSchlAnD für junge unternehmen Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens? Die Zukunftsförderer gute Beratung macht sich bezahlt Sie haben ein Unternehmen gegründet,

Mehr

Aktuelle Förderprogramme 2015

Aktuelle Förderprogramme 2015 Aktuelle Förderprogramme 2015 Günther Gamerdinger Vorstandsmitglied der Volksbank Ammerbuch eg Übersicht 1. Bei bestehenden Wohngebäuden Energetische Sanierungsmaßnahmen Einzelmaßnahmen Sanierung zum KfW

Mehr

Energieberatung. Beratung Konzept Planung Begleitung Förderungen Zuschüsse DIE ZUKUNFT ÖKOLOGISCH VORBILDLICH. Fragen rund um den Energieausweis

Energieberatung. Beratung Konzept Planung Begleitung Förderungen Zuschüsse DIE ZUKUNFT ÖKOLOGISCH VORBILDLICH. Fragen rund um den Energieausweis Beratung Konzept Planung Begleitung Förderungen Zuschüsse DIE ZUKUNFT ÖKOLOGISCH VORBILDLICH Fragen rund um den Energieausweis Energieausweis nach EnEV 2009 Bei Vermietung oder Veräußerung eines Gebäudes

Mehr

mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgenden Themen:

mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgenden Themen: An die mit uns in Verbindung stehenden BeraterInnen für das Förderprogramm Energieeffizienzberatung Datum: 28.02.2012 Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen

Mehr

6.2 Energieeffizienz-Experten

6.2 Energieeffizienz-Experten Seite 1 6.2 6.2 In zunehmendem Maße werden hoch energieeffiziente Neubauten errichtet und anspruchsvolle energetische Sanierungen von Bestandsgebäuden durchgeführt. Der Staat unterstützt dies mit Fördermitteln

Mehr

KfW-Programm Erneuerbare Energien

KfW-Programm Erneuerbare Energien Stand: 01.12.2008 KfW-Programm Erneuerbare Energien Zusatzinformationen Zum 1.1.2009 bündelt die KfW ihre Programme zur Finanzierung erneuerbarer Energien. Das neu geschaffene Programm Erneuerbare Energien

Mehr

Mit BAFA-Förderung und KSB- Produkten bares Geld sparen!

Mit BAFA-Förderung und KSB- Produkten bares Geld sparen! Unsere Technik. Ihr Erfolg. Pumpen n Armaturen n Service Mit BAFA-Förderung und KSB- Produkten bares Geld sparen! 02 BAFA-Förderung Staatliche Zuschüsse nutzen Amortisationszeit reduzieren Das BAFA (Bundesamt

Mehr

IBB wenn es um Wohneigentum geht

IBB wenn es um Wohneigentum geht ANZEIGE IBB wenn es um Wohneigentum geht Geht es um die Schaffung von Wohneigentum, ist die Investitionsbank Berlin (IBB) eine entscheidende Adresse. Mit ihren vielseitigen Programmen und Produkten rund

Mehr

IBW ENERGIEMANAGEMENT Gebäudeenergieberatung

IBW ENERGIEMANAGEMENT Gebäudeenergieberatung Wege durch den Förderdschungel oder Finanzierungsmöglichkeiten bei der Gebäudesanierung Erläuterungen und Erklärungen von Dipl. Ing. Bernd Schütz Gebäudeenergieberater GIH IBW ENERGIENANAGEMENT Warum Gebäude

Mehr

Damit Ihre Gaskosten im Keller bleiben. Wir finanzieren Ihre neue Heizungsanlage.

Damit Ihre Gaskosten im Keller bleiben. Wir finanzieren Ihre neue Heizungsanlage. Neue Heizung Damit Ihre Gaskosten im Keller bleiben. Wir finanzieren Ihre neue Heizungsanlage. Wir denken heute schon an morgen. Damit Ihre Gaskosten im Keller bleiben. Wir finanzieren Ihre neue Heizungsanlage.

Mehr

Energiekosten senken, Fördermittel nutzen - Zukunft sichern!

Energiekosten senken, Fördermittel nutzen - Zukunft sichern! www.tuev-hessen.de Beratung für Unternehmen: Das KMU-Programm Energiekosten senken, Fördermittel nutzen - Zukunft sichern! Wie Sie den Kostenfaktor Energie-Effizienz beherrschen lernen - die objektive

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

In Deutschland werden rund 33 Prozent der Endenergie für die Erzeugung von Raumwärme aufgewendet

In Deutschland werden rund 33 Prozent der Endenergie für die Erzeugung von Raumwärme aufgewendet Was haben wir? Peter Ackermann-Rost, Beratender Ingenieur Gebäude-Energieberater Infrarot Thermografie Prüfer für BlowerDoor Gebäudeluftdichtheit Dena - Pilotprojekt Dipl.-Ing. Peter Ackermann-Rost Beratender

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg

Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg Jens Sossong Financial Engineering 22. September 2015 Mit Energieeffizienzmaßnahmen Kosten

Mehr

ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU

ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU ENERGIEEFFIZIENZ IM UNTERNEHMEN NEUE KOOPERATIONEN FÜR BERATER UND BILDUNG FÜR MEHR ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ IN KMU Greifswald, 21. November 2013 Ole Wolfframm, RKW Nord GmbH RKW Nord GmbH Partner

Mehr

ENEV-NACHWEISE PREISLISTE 2013

ENEV-NACHWEISE PREISLISTE 2013 Dipl-Ing. Architekt Gerhard Mica Orleansstraße 21 81667 München ENEV-NACHWEISE PREISLISTE 2013 T 089-74790900 F 089-74790901 info@m2-plan www.m2-plan.de Energieausweis Neubau Der Energieausweis ist bei

Mehr