DEN e.v. Energieeffizienzberatung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für eine Energieberatung. Bis zu 80 % staatlicher Zuschuss

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DEN e.v. Energieeffizienzberatung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für eine Energieberatung. Bis zu 80 % staatlicher Zuschuss"

Transkript

1 DEN e.v. Deutsches Energieberater-Netzwerk e.v. Energieeffizienzberatung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Sichern Sie sich öffentliche Zuschüsse für die Beratung und Umsetzung Bis zu 80 % staatlicher Zuschuss für eine Energieberatung

2 Energiesparen bringt Wettbewerbsvorteile 2 Als KMU* (kleines und mittleres Unternehmen oder Freiberufler) konzentrieren Sie sich hauptsächlich auf Ihr Tagesgeschäft. Bei der hohen Arbeitsbelastung bleibt Ihnen da wenig Zeit, sich auch noch mit dem Thema Energie sparen zu beschäftigen. Vielleicht fragen Sie sich auch, wozu? Ganz einfach: Auch bei KMUs machen die Ausgaben für Strom und Wärme oft von 3 % bis über 10 % der Betriebskosten aus. Ein recht stattlicher Anteil, zumal die Energiepreise explodieren. Wenn es Ihnen gelingt, in diesem Bereich zu sparen, haben Sie nicht nur Kosten- sondern auch Wettbewerbsvorteile ohne sich im alltäglichen Betrieb zusätzlich mit dieser Thematik beschäftigen zu müssen. Doch was sind die größten Energiefresser in Ihrem Betrieb? Wo sind Einsparungen möglich? Vielleicht im Bereich Gebäudehülle und Technik? Vielleicht verbrauchen die Produktionsprozesse unnötig viel Energie? Neben Ihrem Tagesgeschäft können Sie auf diese Fragen nur mit viel Aufwand eine Antwort finden. Die Konsequenz: Sie geben zuviel Geld aus, da Sie nur die Chancen nutzen können, die Sie kennen. Vielen anderen Unternehmen geht es genau wie Ihnen. Der Beratungsbedarf ist folglich hoch. Zum Glück gibt es Fachleute, die Ihnen weiterhelfen können. Ein qualifizierter Energieberater kann für Sie die Energiesparpotenziale in Ihrem Betrieb aufzeigen und Ihnen auch Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz vorschlagen. So sparen Sie Geld und erhalten für diese Dienstleistung sogar 80 % Zuschuss. * Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von höchstens 50. Mio. EURO oder einer Jahresbilanzsumme von höchstens 43. Mio. EURO Branchenspezifische Einsparpotenziale Branche Prozess in % Beleuchtungsanlagen Heizungsinfrastruktur Wasseranlagen Prozesswärme Kälteanlagen Lüftungsanlagen Druckluftanlagen Produktionsmaschinen Diverse Autogaragen Bäckereibetriebe Bürogebäude Gastronomiebetriebe Giessereien Lackierbetriebe Landwirtschaftsbetriebe Metzgereibetriebe Natursteinwerke Sägewerke Schreinereibetriebe Verkaufsladen Wäschereibetriebe Quelle: GLOOR engineering

3 Nutzen Sie den Sonder fonds der KfW für Energieeffizienz Um kleinen und mittleren Unternehmen zu helfen, ihre Energiesparpotenziale zu erschließen, wurde die Initiative Energieeffizienz im Mittelstand eingerichtet. Es handelt sich dabei um eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und der KfW Förderbank. Ziel ist es, Informationsdefizite über betriebliche Einsparmöglichkeiten zu beseitigen und gleichzeitig Investitionen in die Verbesserung der Energieeffizienz zu unterstützen. Aus diesem Grund besteht der Sonderfonds aus zwei Komponenten: einem nicht rückzahlbaren Zuschuss zu den Kosten einer Energieeffizienzberatung (bis zu 80 Prozent der Beratungskosten) einem Investitionskredit zur Finanzierung der geplanten Energiesparmaßnahmen Beide Komponenten können unabhängig voneinander beantragt werden. Ratsam ist es, vor dem Tätigen von Investitionen eine Energieberatung wahrzunehmen. Denn nur die im Rahmen einer solchen Beratung empfohlenen Energieeinsparinvestitionen können auch mit einem Investitionskredit aus dem Sonderfonds gefördert werden. Ihre Vorteile: Zuschuss zu den Kosten einer Energieeffizienzberatung Identifizierung von Energieeinsparpotenzialen Konkrete Handlungsempfehlungen für die Umsetzung der Maßnahmen Kredit zu günstigen Konditionen Sichere Kalkulationsgrundlage durch festen Zinssatz Lange Laufzeit, tilgungsfreie Anlaufjahre Günstige Zinssätze 3

4 Fangen Sie mit einer Energieberatung an 4 Nehmen Sie in jedem Fall eine nen. Zum Beispiel diese nicht, die Energieberatung wahr, bevor Sie überwiegend Gutachten enthalten, sich an die Umsetzung von Ener- die keine Auswirkungen auf den giesparmaßnahmen machen. Diese Energieverbrauch haben. Oder Be- Beratung hilft Ihnen, die richtigen ratungen, in deren Rahmen Waren Entscheidungen zu treffen, damit oder Dienstleistungen angeboten Ihre Investitionen die größt mög- oder vertrieben werden oder die liche Wirkung zeigen. Außerdem mit Akquisitions- und Vermitt- müssen Sie die Kosten ja nicht lungstätigkeiten in Zusammen- allein tragen. Sie bekommen bis zu hang stehen oder die mit anderen 80 Prozent Zuschuss zu den Kosten öffentlichen Zuschüssen finanziert der Energieberatung. werden. Einen entsprechenden Antrag Nur für eine qualifizierte und unab- können Sie über einen Regional- hängige Energieeffizienzberatung partner der KfW stellen. Eine Liste wird der Zuschuss gewährt. Unsere der Regionalpartner finden Sie unter DEN e.v. Energieberater, die in der KfW-Beraterbörse gelistet und WER WIRD GEFÖRDERT? kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen Freiberufler BERATUNGSINHALT Initialberatung: energetische Schwachstellen im Unternehmen werden untersucht Detailberatung: vertiefende Energieanalyse zur Erarbeitung eines konkreten Maßnahmenplans BERATUNGSZEITRAUM für die Energieeffizienz beratung Beachten Sie, dass nicht alle Bera- zugelassen sind, finden Sie unter tungen gefördert werden kön- 2. Schritt: Suche des Energieberaters 1. Schritt: Suche des Regionalpartners Initialberatung: Durchführung innerhalb von max. 3 Monate ab Erteilung der Zusage durch die KfW Detailberatung: Durchführung innerhalb von max. 8 Monaten ab Erteilung der Zusage durch die KfW Quelle: KfW-Bankengruppe

5 Nehmen Sie eine Initial- und eine Detailberatung wahr 5 Gefördert werden zwei Formen der Energieberatung zur Energieeinsparung bei KMU s: eine Initialberatung und eine Detailberatung. Sie können beide Beratungstypen in Anspruch nehmen, was aber nicht zwingend erforderlich ist. Es empfiehlt sich dennoch, zunächst die Initialberatung wahrzunehmen, die Aufschluss darüber gibt, in welchem Umfang Handlungsbedarf besteht. Eine anschließende Detailberatung präzisiert die Ergebnisse der Initialberatung und gibt eindeutige Handlungsempfehlungen. Die Initialberatung umfasst eine Vor-Ort-Besichtigung, bei der Ihr Betrieb untersucht wird. Am Ende werden alle Erkenntnisse in einem Abschlussbericht zusammengefasst. Dieser dokumentiert die Ausgangssituation zum Energiebedarf und verbrauch und enthält eine Beschreibung bestehender Mängel sowie Vorschläge für geeignete Energieeffizienzmaßnahmen, die diese Mängel beseitigen. Außerdem beinhaltet der Bericht Hinweise auf Fördermöglichkeiten. Die Detailberatung stellt eine vertiefende Vor-Ort-Energieanalyse für einen konkreten Maßnahmenplan dar. Auch hier sind im Abschlussbericht alle Ergebnisse zusammengefasst. Er enthält eine Analyse über Mengen und Kosten des gesamten Ist-Energieverbrauchs, eine Feststellung von Schwachstellen, Prioritäten zur effizienten Energieanwendung, Vorschläge für Energieeinsparmaßnahmen und zum möglichen Einsatz erneuerbarer Energien, eine wirtschaftliche Bewertung der vorgeschlagenen Maßnahmen, konkrete Handlungsempfehlungen mit einer detaillierten Anleitung zur Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen sowie Hinweise auf Fördermöglichkeiten. UND WAS KOSTET DAS? MAXIMAL FÖRDERFÄHIGES TAGESHONORAR Initialberatung 800 Detailberatung 800 RECHENBEISPIEL INITIALBERATUNG 2 Berater-Tage (maximal) KfW-Zuschuss (80%) Eigenanteil FÖRDERSÄTZE Initialberatung: bis zu 80% des maximal förderfähigen Tageshonorars (max. 640 pro Beratungstag) höchstens Detailberatung: bis zu 60% des maximal förderfähigen Tageshonorars (max. 480 pro Beratungstag), höchstens DETAILBERATUNG 10 Berater-Tage (maximal) KfW-Zuschuss (60%) Eigenanteil Eigenleistung insgesamt KfW-Zuschüsse insgesamt Quelle: KfW-Bankengruppe Alle Preise verstehen sich als Nettopreise. Unser Service kann bares Geld wert sein.

6 Nutzen Sie den Investitionskredit für das weitere Vorgehen 6 Wenn die Energieberatung ergibt, dass Handlungsbedarf in Ihrem Betrieb besteht, sollten Sie aktiv werden. Der erste Weg führt Sie jetzt zu Ihrer Hausbank, bei der Sie Ihren Investitionskredit beantragen. Im Ergebnis können Sie ein vorhandenes Gebäude auf Neubauniveau nach der Energieeinsparverordnung UND SO RECHNET SICH DIE FINANZIERUNG: (EnEV) sanieren oder ein neues Gebäude bauen, dass um 30 Prozent besser als das Neubauniveau ist. Der Investitionskredit im Rahmen des KfW-Energieeffizienzprogrammes steht Ihnen zu, wenn Sie in der Energieberatung vorgeschlagene Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs umsetzen. Voraussetzung ist, dass Sie damit mindestens 20 Prozent Energie bei einer Ersatzinvestition* und 15 Prozent Energie bei einer Neuinvestition** einsparen. Die entsprechenden Berechnungen stellt Ihnen Ihr Energieberater aus. Förderfähige Maßnahmen betreffen beispielsweise: Anlagentechnik inklusive Heizung, Kühlung, Beleuchtung, Lüftung, Warmwasser, effiziente Energieerzeugung, Sanierung und Neubau von Gebäuden Zugehörige Kosten für Planungs- und Umsetzungsbegleitung, Gebäudehülle, Maschinenpark, Prozesswärme, Prozesskälte, Wärmerückgewinnung / Abwärmenutzung, Mess-, Regel- und Steuerungstechnik oder die Informationstechnik. * Austausch einer Anlage ** Erstmalige Anschaffung einer Anlage FINANZIERUNGSANTEIL: KREDITBETRAG: BEREITSTELLUNGSPROVISION: AUSZAHLUNG: KREDITLAUFZEIT: TILGUNG: KONDITIONEN: Stand: bis zu 100% der förderfähigen Investitionskosten max. 10 Mio. 0,25% p.m. zu 100% in der Regel bis zu 5 Jahre bei maximal 1 tilgungsfreien Anlaufjahr bis zu 10 Jahre bei maximal 2 tilgungsfreien Anlaufjahren Name/Gewerk Fördergeber Voraussetzung bei Investitionen mit einer technischen und wirtschaftlichen Lebensdauer von mehr als 10 Jahren: bis zu 20 Jahre mit max. 3 tilgungsfreien Anlaufjahren während der tilgungsfreien Jahre: nur Zahlung der anfallenden Kreditzinsen danach: gleich hohe halbjährliche Raten vorzeitige Tilgung ganz oder teilweise unter Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich Effektivzinssatz ab 1,00% bis 6,87%, kundenindividuell, je nach Risiko klasse und Laufzeit Exemplarische Zuschüsse für KMU aus zusätzlichen Fördertöpfen Zuschuss Beratung Gewerbliche Kälte BAFA*** Statuscheck bis Solarthermie BAFA / KfW Warmwasserbereitung + Heizungsunterstützung bis 40 m² 90 /m² über 40 m² 45 /m² Nahwärme- und Kältenetze BAFA In Verbindung mit Einspeisung Tiefengeothermie in das Wärmenetz KWK-/ Biogasanlagen KWK**** bis 20 kw BAFA Wärmegeführte Auslegung Zuschuss Umsetzung 15 bis 25 % max Beispiel: 4 kw m² bis bis zu 40% der Investitionskosten 0,4 kwel (1.500 bis / kwel) Die Energieeffizienzberater des DEN e.v. helfen Ihnen, bei der Beantragung sämtlicher öffentlicher Zuschüsse, nicht nur denen der KfW *** BAFA: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle **** KWK: Kraft-Wärme-Kopplung

7 Vertrauen Sie auf die geprüfte Qualität des DEN e.v. 7 Sie interessieren sich jetzt für tuation zur Erzielung einer idealen empfehlen Ihnen nur die Maßnah- Energiesparmaßnahmen? Wirtschaftlichkeit. men, die unter energetischen Ge- Dann suchen Sie sich einen in der sichtspunkten wirklich sinnvoll sind. KfW-Beraterbörse gelisteten DEN- Bei uns ist die für den Sonderfonds Berater (www.den-ev.de) aus. Das geforderte Voraus s etzung gewähr- Darüber hinaus ist die Qualität DEN e.v. ist ein Zusammenschluss leistet: unserer Dienstleistungen geprüft unabhängiger Ingenieure, Archi- Unsere Energieberater sind kompe- und unterliegt strengsten Qualitäts- tekten und Wissenschaftler, die auf tent, qualifiziert und speziell für das richtlinien, die unsere besondere Energiedienstleistungen spezialisiert Thema Energieberatung ausgebil- Professionalität garantieren. Unser sind. Unser Beratungsschwerpunkt det. Und sie sind unabhängig und Qualitätssignet bürgt dafür. ist die Optimierung der Gebäude- neutral. Das heißt, sie beziehen hülle und Haustechnik unter Berück- keine Provisionen von Herstellern, sichtigung der aktuellen Fördersi- Handwerkern oder Händlern und Achten Sie auf dieses Zeichen!

8 DEN e.v. Deutsches Energieberater-Netzwerk e.v. Fragen kostet Sie nichts Um unsere Dienstleistungen wahrzunehmen, füllen Sie einfach die beiliegende Fax-Antwort aus und schicken diese per Post oder Fax an uns. Gerne beraten wir Sie zu den möglichen Maßnahmen. Außerdem bieten wir Ihnen für Sie maßgeschneiderte Fortbildungsmaßnahmen zum Thema Energieeffizienz und Klimaschutz an. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sprechen Sie mit uns! Wir freuen uns auf Ihren Anruf. TELEFON: FAX: Deutsches Energieberater-Netzwerk (DEN) e.v. Geschäftsstelle Frankfurt Kaiserleistraße Offenbach INTERNET: REFERENZEN DES DEUTSCHEN ENERGIEBERATER-NETZWERKS E.V.: Bad Homburg, Rathaus / Bürgerhaus Bausparkasse Schwäbisch-Hall Bauwens GmbH & Co.KG, Rösrath Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Eschborn Caparol Danfoss DENA Feldversuch 2004 (über 100 Energieausweise erstellt) Deutsche Annington Immobilien Gruppe, Frankfurt Energiereferat Frankfurt Energieversorgung Offenbach (Energiecheck für 20 Schulen) E.on edis Erstes Passivhaus Frankfurt, Energiekonzept + Haustechnik (Planung nach PHI) Fraport Cargo Services GmbH EVO Offenbach GBO Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach Telekom Immobilien GWG, Wuppertal HEA e.v. Hessenenergie, Umweltministerium Hessen Impuls Programm Hessen Integriertes Klimaschutzrahmen- Konzept Bad Homburg (gefördert vom Land Hessen) IWG Wohnen GmbH, Stuttgart PartnerHaus Schlüsselfertiges Bauen GmbH, Frankfurt Renika Hausverwaltung (mehr als 70 Mehrfamilienhäuser) RWE Rhein-Ruhr RWE Westfalen-Weser-Ems Umweltamt Gießen Umweltamt Oberursel, Bad Homburg und Kronberg Verbraucherzentrale Bundesverband Verbraucherzentrale Hessen: Beratungsstelle Maintal und Offenbach Viterra Baupartner AG Zentralverband des deutschen Dachdeckerhandwerks Februar 2013

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren?

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Wir öffnen Ihnen die Tür. Sonderfonds Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen. WETTBEWERBSPOSITION STÄRKEN. Der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren?

Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Sie möchten Ihren Energieaufwand reduzieren? Wir öffnen Ihnen die Tür. Sonderfonds Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen.. WETTBEWERBSPOSITION STÄRKEN. Der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Gewerblicher Umweltschutz

Gewerblicher Umweltschutz 1 Gewerblicher Umweltschutz Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Der nachhaltige Schutz der Umwelt, sowie der effiziente Umgang mit Strom und Wärme haben sich noch nie so schnell ausgezahlt

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Bank aus Verantwortung Unternehmen Umweltschutz und Energieeffizienz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente

Mehr

Mehr Kosteneffizienz für Wohnungswirtschaft und Eigentümergemeinschaften:

Mehr Kosteneffizienz für Wohnungswirtschaft und Eigentümergemeinschaften: Mehr Kosteneffizienz für Wohnungswirtschaft und Eigentümergemeinschaften: Kompetente Fördermittel- und Energieberatung bei anstehenden Modernisierungen DEN e.v. Deutsches Energieberater-Netzwerk e.v. Ein

Mehr

Sonderfonds Energieeffizienz in KMU*

Sonderfonds Energieeffizienz in KMU* Sonderfonds Energieeffizienz in KMU* ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Programmteil B (Nr. 238, 248) Energieeffizienzberatung * KMU: Kleine und mittlere Unternehmen (Jahresumsatz 50 Mio. EUR oder

Mehr

das KfW - Förderprogramm

das KfW - Förderprogramm Energieberatung für KMU Energieberatung für KMU das KfW - Förderprogramm Der Sonderfonds Energieeffizienz in KMU ist eine gemeinsame Initiative: Bestandteile des Sonderfonds sind: Zuschüsse für Energieeffizienzberatungen

Mehr

Antragswege. Agenda Gewerbliche Umweltschutzfinanzierung. Zuschuss Energieberatung Mittelstand. KfW-Regionalpartner

Antragswege. Agenda Gewerbliche Umweltschutzfinanzierung. Zuschuss Energieberatung Mittelstand. KfW-Regionalpartner Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen 4. Mai 2012 KMU Beratertag, Ludwigshafen Markus Merzbach Abteilungsdirektor Agenda Gewerbliche Umweltschutzfinanzierung 1. Struktur

Mehr

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU. Dipl.-Ing. Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU. Dipl.-Ing. Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW Dipl.-Ing. Gerd Marx, EnergieAgentur.NRW Eine Initiative des BMWI und der KfW Ausgangssituation International ansteigende Nachfrage nach Energie begrenzte Ressourcen steigende Energiepreise KMU unterschätzen

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Sonderfonds Energieeffizienz Gemeinsame Initiative des BMWi und der KfW zur Erschließung von Energieeffizienzpotentialen

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Bentheim, 20.09.2012 KfW Energieeffizienzprogramm Markus Merzbach Abteilungsdirektor KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010

Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010 Forum Unternehmensfinanzierung 27. Oktober 2010 Finanzierungsmöglichkeiten von Energieeffizienz- und Innovationsvorhaben - Förderprogramme der KfW Referent: Thilo Bott 1 ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm

Mehr

Mitglieder profitieren von Mitgliedern

Mitglieder profitieren von Mitgliedern Mitglieder profitieren von Mitgliedern Wirtschaftsforum Verbandsgemeinde Rengsdorf Mittwoch 07.10.2009 www.ew-energieberatung.de Dipl.-Ing. Versorgungstechnik GebÅudeenergieberater im Handwerk SachverstÅndiger

Mehr

KfW-Energieeffizienzprogramm

KfW-Energieeffizienzprogramm Seite 1 von 7 KfW-Energieeffizienzprogramm Programmnummer 242, 243, 244 Stand: TOP-Konditionen: Zinssatz ab 1,00 % effektiv pro Jahr Investitionskredite für Energieeinsparmaßnahmen in Unternehmen Konsequent

Mehr

Energieberatung Mittelstand

Energieberatung Mittelstand Kathrin Schultz-Düsing, 07. Mai 2012 Effizienz beschreibt das Verhältnis zwischen dem erreichten Ergebnis und den eingesetzten Ressourcen (ISO 9000:2000) International ansteigende Nachfrage nach Energie

Mehr

DEN e.v. Klimaschutz konkret Wirtschaftliche Klimaschutzprojekte für Kommunen. Energiekosten und. -Ausstoß senken, Zuschüsse sichern!

DEN e.v. Klimaschutz konkret Wirtschaftliche Klimaschutzprojekte für Kommunen. Energiekosten und. -Ausstoß senken, Zuschüsse sichern! Gefördert vom Klimaschutz konkret Wirtschaftliche Klimaschutzprojekte für Kommunen Einfach erklärt Ein Verbundprojekt des Energiekosten und CO 2 -Ausstoß senken, Zuschüsse sichern! DIE BMU KLIMASCHUTZ-

Mehr

Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen

Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen Dipl.-Ing. Kathrin Ostertag Aktivitäten der IHK zu Lübeck zur Energiewende 2 Handlungsfeld Energieeffizienz Information der Unternehmen Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen

Mehr

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU

KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU KfW-Sonderfonds Energieeffizienz in KMU 8. November 2011, Öhringen Wie haben sich die Energiepreise entwickelt? 28. Juni 2008 4. Mai 2009 22. Sept. 2010 02. Nov. 2011 Diesel 151.6 Diesel 99.9 Diesel 124.9

Mehr

KfW Energieberatung Mittelstand geförderte Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen

KfW Energieberatung Mittelstand geförderte Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen KfW Energieberatung Mittelstand geförderte Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen IHK-Fachforum Kostenoptimierung bei Umlagen und Steuern 12. Juni 2013 1 Sonderfonds Energieeffizienz in KMU Definition

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Denkmalschutz und Erneuerbare Energien Wünsdorf, 3.6.09 Eckard v. Schwerin 1 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Ä Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Ä 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Energieberatung Mittelstand

Energieberatung Mittelstand Energieberatung Mittelstand PROGRAMMNUMMER EBM ZUSCHUSS Gefördert durch: aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages KfW Förderprogramm EBM - Energieberatung Mittelstand Wer wird gefördert? Rechtlich

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sonderfonds Energieeffizienz in KMU

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sonderfonds Energieeffizienz in KMU Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich verbilligte Finanzleistungen. Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren:

Mehr

Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Nichtwohngebäude

Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Nichtwohngebäude Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Nichtwohngebäude 09. Dezember 2014 Referent: Dipl.-Ing. Architekt Jan Karwatzki, Öko-Zentrum NRW Übersicht der Fördermöglichkeiten - KfW-Energieeffizienzprogramm

Mehr

KfW- Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen

KfW- Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen KfW- Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen Hannover Messe, 09.04.2013 Walter Schiller, Handlungsbevollmächtigter KFW-Vertrieb Bank aus Verantwortung Eine Bank mit vielfältigen

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen. Teil 2. Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich

Öffentliche Finanzierungshilfen. Teil 2. Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 2 Zuschüsse und Darlehen im Umweltbereich Anne Schütte Umweltberaterin Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen Telefon: 05121 162-129, Zentrale 05121 162-0 Telefax:

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Saarbrücken, 27. Mai 2009 Clever saniert Inga Schauer Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch zusätzlich

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Schweinfurt, 26. März 2009 Energietag Schweinfurt der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und der IHK Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands

Mehr

Energieberatung Mittelstand Gute Fördermöglichkeiten

Energieberatung Mittelstand Gute Fördermöglichkeiten Gute Fördermöglichkeiten Kathrin Schultz-Düsing, 25. Februar 2013 Effizienz beschreibt das Verhältnis zwischen dem erreichten Ergebnis und den eingesetzten Ressourcen (ISO 9000:2000) International ansteigende

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen

NBank Engagement für Niedersachsen NBank Engagement für Niedersachsen Fördermöglichkeiten für Material- und Energieeffizienzmaßnahmen Harald Karger, Gittelde, 17.06. 2014 Energieberatung Mittelstand (neue RL ab 01.01.2015 Audits ) Beratung

Mehr

Energieeffizienz in KMU - so unterstützt Sie die KfW

Energieeffizienz in KMU - so unterstützt Sie die KfW Energieeffizienz in KMU - so unterstützt Sie die KfW Potsdam, 19. November 2014 Markus Merzbach Abteilungsdirektor KfW Bank aus Verantwortung Titel der Präsentation Agenda 1 Überblick und Antragsweg 2

Mehr

Bundesförderprogramme Energie und Umwelt

Bundesförderprogramme Energie und Umwelt Bundesförderprogramme Energie und Umwelt Steffi Schönherr 1 Überblick BAFA- Querschnittstechnologien BAFA- Energieberatung Mittelstand KfW- Umwelt KfW- Energieeffizienz weitere Fördermöglichkeiten 2 BAFA

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Pforzheim, 14. April 2011 Innovation - Ökologie Energieeffizienz Steinbeis Europa Zentrum Markus Schlömann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank

Mehr

KfW-Förderprogramme verstehen Investitionen optimieren!

KfW-Förderprogramme verstehen Investitionen optimieren! Energie Impuls OWL e. V. 5. Herforder Bauforum 22. September 2009 Vortragsprogramm: KfW-Förderprogramme verstehen Investitionen optimieren! Seite 1 Themenübersicht 1. Die KfW 2. Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Nürnberg, 14. Oktober 2010 SPIN-Workshop: Umweltfreundliche Gewerbekälte mit natürlichen Kältemitteln des Umweltbundesamtes Jürgen Daamen Unsere

Mehr

Plauen, im Oktober 2012. +++Fördermitteltelegramm+++

Plauen, im Oktober 2012. +++Fördermitteltelegramm+++ Plauen, im Oktober 2012 +++Fördermitteltelegramm+++ Fördermitteltelegramm +++Energiewende+++ +++Mittelstandsprogramme+++ +++ GRW-Förderung+++ +++Energiewende+++ possible infrastructure for a sustainable

Mehr

Fördermöglichkeiten der KfW

Fördermöglichkeiten der KfW Fördermöglichkeiten der KfW Steinfurt, 12. März 2010 Varwick Vorum Kompetent Sanieren und Modernisieren Sabine Viet, KfW Bankengruppe Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW,

Mehr

Ihre Kunden investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Ihre Kunden investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Ihre Kunden investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Kaiserslautern, 6.12.2010 Energieeffizienz-Beratertag Markus Merzbach Abteilungsdirektor Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1

Mehr

Energieberatung Energieausweis

Energieberatung Energieausweis Energieberatung Energieausweis für Wohn- und Gewerbegebäude sowie öffentliche Gebäude Energieberatung Energieausweis Baubegleitung Gutachten www.inekon.de Intelligente Energiekonzepte Noch nie war es so

Mehr

ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm

ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Gliederung ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm EOR Einführung in die Thematik ERP Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Ausblick 1. Dezember 2008 Ressourceneffizienz RLP 2008 / Mainz Oliver Rechenbach

Mehr

Investitionen von Selbständigen und Unternehmern fördern Konjunkturprogramme für bessere Umwelt- und Energiebilanz. Holger Schlathau Jochen Oberlack

Investitionen von Selbständigen und Unternehmern fördern Konjunkturprogramme für bessere Umwelt- und Energiebilanz. Holger Schlathau Jochen Oberlack Investitionen von Selbständigen und Unternehmern fördern Konjunkturprogramme für bessere Umwelt- und Energiebilanz Holger Schlathau Jochen Oberlack 1 NRW.Bank.Konjunkturkredit Die Darlehen können zur Abdeckung

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Darmstadt, 25. März 2009 Fachtagung Hessen-Umwelttech des Ministeriums für Wirtschaft des Landes Hessen und der HA Hessen Agentur GmbH Referent: Jürgen Daamen Unsere

Mehr

GELD VOM STAAT. für Energiesparen und erneuerbare Energien

GELD VOM STAAT. für Energiesparen und erneuerbare Energien GELD VOM STAAT für Energiesparen und erneuerbare Energien Initiative Energieeffizienz im Mittelstand Quelle: Richtlinie über die Förderung von Energieberatungen im Mittelstand vom 10.02.2012 - BA Nr. 35

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Finanzierungsangebote der KfW-Förderbank

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Finanzierungsangebote der KfW-Förderbank Sie beraten wir finanzieren: KfW! Finanzierungsangebote der KfW-Förderbank Jena, 3. Juli 2008 Fachtagung Energieberatung Thüringen 2008 der Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen in Kooperation mit dem Institut

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Karlsruhe, den 12. April 2008 Silke Apel Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich subventionierte

Mehr

Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation. Förderung von Energieeffizienz für Unternehmen

Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation. Förderung von Energieeffizienz für Unternehmen Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation Förderung von Energieeffizienz für Unternehmen Dirk Vogt Projektmanager Energie und Forschung IHK für München und Oberbayern Traunreut, 10.Mai

Mehr

ERP- Umwelt-und Energieeffizienzprogramm (Sonderfonds Energieeffizienz in KMU) und Förderung von Erneuerbaren Energien

ERP- Umwelt-und Energieeffizienzprogramm (Sonderfonds Energieeffizienz in KMU) und Förderung von Erneuerbaren Energien ERP- Umwelt-und Energieeffizienzprogramm (Sonderfonds Energieeffizienz in KMU) und Förderung von Erneuerbaren Energien Düsseldorf, 13.10.2011 DGQ/DQS-Forum Energiemanagement und Energieeffizienz André

Mehr

Initial- und Detailberatung der KfW Bankengruppe Energieeffizienzberatung für Unternehmen

Initial- und Detailberatung der KfW Bankengruppe Energieeffizienzberatung für Unternehmen Initial- und Detailberatung der KfW Bankengruppe Energieeffizienzberatung für Unternehmen Unabhängige Energie-Erstberatung Ca. zweistündige, kostenlose Vor-Ort-Beratung Energieeffizienztechnologien und

Mehr

Energieberatung Mittelstand Ablauf und Nutzen für Unternehmen

Energieberatung Mittelstand Ablauf und Nutzen für Unternehmen Energieberatung Mittelstand Ablauf und Nutzen für Unternehmen Energieberatung Mittelstand in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) KfW Energieeffizienzprogramm (Nr. 242, 243, 244) Zinsgünstige Kredite

Mehr

Was hilft gegen steigende Energiekosten

Was hilft gegen steigende Energiekosten DGQ/DQS-Forum Energiemanagement und Energieeffizienz Mannheim, 13. September 2011 Was hilft gegen steigende Energiekosten Energieeffizienzberatung, Initial- und Detailberatung bei kleinen und mittleren

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen

NBank Engagement für Niedersachsen NBank Engagement für Niedersachsen Energieeffizienz im Maschinenpark Sabine Beckenbauer, Emden, 25.09.2013 NBank Ausrichtung Gesellschafter: Land Niedersachsen Banklizenz + Kapitalmarktzugang Gewährträgerhaftung

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW!

Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Energie-Contracting in der Metropolregion Bremen-Oldenburg Bremen, den 11.09.2008 Referentin: Manuela Mohr Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

DEN e.v. Klimaschutz konkret Wege zur Erstellung kommunaler Klimaschutzkonzepte. Energiekosten und. -Ausstoß senken, Zuschüsse sichern!

DEN e.v. Klimaschutz konkret Wege zur Erstellung kommunaler Klimaschutzkonzepte. Energiekosten und. -Ausstoß senken, Zuschüsse sichern! DEN e.v. Deutsches Energieberater-Netzwerk e.v. Klimaschutz konkret Wege zur Erstellung kommunaler Klimaschutzkonzepte Einfach erklärt 3 Energiekosten und CO 2 -Ausstoß senken, Zuschüsse sichern! Gefördert

Mehr

Fördermöglichkeiten bei Beratung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen

Fördermöglichkeiten bei Beratung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen Fördermöglichkeiten bei Beratung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen Projektmanager Energie und Forschung IHK für München und Oberbayern München, Die IHK im Bereich Energie Interessenvertretung

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg

Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg Jens Sossong Financial Engineering 22. September 2015 Mit Energieeffizienzmaßnahmen Kosten

Mehr

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen.

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Wir öffnen Ihnen die Tür. CO 2 -GEBÄUDESANIERUNGS PROGRAMM: KREDIT-VARIANTE. EMISSIONEN RUNTER, WOHNQUALITÄT RAUF. Bei der Sanierung von Wohngebäuden des Altbaubestandes

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

Energie-Förderprogramme für KMU. Referent: Dipl.-Ing.(FH) Michael Maucher, Energieagentur Ravensburg ggmbh

Energie-Förderprogramme für KMU. Referent: Dipl.-Ing.(FH) Michael Maucher, Energieagentur Ravensburg ggmbh Energie-Förderprogramme für KMU Referent: Dipl.-Ing.(FH) Michael Maucher, Energieagentur Ravensburg ggmbh Wofür gibt es welche Töpfe? Energieberatung (Wohn- u. Nichtwohngebäude) Erneuerbare Wärmeerzeugung

Mehr

Sie planen investitionen in einer förderregion?

Sie planen investitionen in einer förderregion? erp-regionalförderprogramm Sie planen investitionen in einer förderregion? die Zukunftsförderer das Wichtigste auf einen Blick gefördert werden Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Gewerbliche Baukosten

Mehr

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung!

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! 3. WIP Treff am 16. Juni 2011 in Wipperfürth Michael Herzog Fachberater Förderfinanzierungen Existenzgründungen/ Themen:

Mehr

Dipl.- Ing. Bernd Tofelde vom Ing.-Büro Arneburger Strasse 24 in 39576 Stendal Mühlsteins Energiedialog - Energieberatung für Privathaushalte

Dipl.- Ing. Bernd Tofelde vom Ing.-Büro Arneburger Strasse 24 in 39576 Stendal Mühlsteins Energiedialog - Energieberatung für Privathaushalte Dipl.- Ing. Bernd Tofelde vom Ing.-Büro Arneburger Strasse 24 in 39576 Stendal Mühlsteins Energiedialog - Energieberatung für Privathaushalte Förderungen für Energiespar-Maßnahmen Der Bund

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren?

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? KFW-UNTERNEHMERKREDIT Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? Die Zukunftsförderer Langfristige Investitionen günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler

Mehr

Förderung von Energieberatungen im Mittelstand

Förderung von Energieberatungen im Mittelstand Förderung von Energieberatungen im Mittelstand Förderung von Energieberatungen im Mittelstand Wettbewerbsvorteil Energieeffizienz Der effiziente Umgang mit Strom und Wärme hat sich noch nie so schnell

Mehr

Die neue Energieberatung Mittelstand

Die neue Energieberatung Mittelstand Ausgabe 5-2012 Die neue Energieberatung Mittelstand Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, kaum einen Firmenchef lässt das Thema Energieeffizienz kalt. Denn 32 Prozent der mittelständischen Betriebe mit

Mehr

e.cobizz-kampagne in der Region Hannover

e.cobizz-kampagne in der Region Hannover Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH e.cobizz-kampagne in der Region Hannover Helge Steinkraus Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH Prinzenstraße 12 30159 Hannover Hotline: 0511 60099635 www.klimaschutz-hannover.de

Mehr

Unabhängigkeit und Transparenz Lösungen nach Maß

Unabhängigkeit und Transparenz Lösungen nach Maß Unabhängigkeit und Transparenz Lösungen nach Maß Zukunftsfähigkeit Langfristige Werte schaffen Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Komponenten und Kälteanlagen für Beleuchtungssysteme Kühlung cool

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Eberswalde, 11. März 2008 Das ERP-Energieeffizienzprogramm und weitere Förderprogramme für die Finanzierung von Umweltinvestitionen im gewerblichen Bereich Eckard

Mehr

Verbundenheit. Made in Germany. Die LBBW und die Sparkassen.

Verbundenheit. Made in Germany. Die LBBW und die Sparkassen. Verbundenheit. Made in Germany. Die LBBW und die Sparkassen. Wirtschaften mit Energie Bernd Herrmann Direktor der LBBW in Mainz Förderprogramme im Bereich - Klimaschutz/Energieeffizienz - Donnerstag, den

Mehr

Merkblatt Energieberatung Mittelstand

Merkblatt Energieberatung Mittelstand EBM Initiative Energieeffizienz im Mittelstand Die Initiative "Energieeffizienz im Mittelstand" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der KfW zur Erschließung

Mehr

Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau Interessant für das Handwerk?

Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau Interessant für das Handwerk? Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau Interessant für das Handwerk? Hamburg 10.05.2010 Torsten Strauch, DZ BANK AG Fördermittel der KfW 10.05.2010 Seite 2 Abschreibungen Beteiligungen Bürgschaften

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen Staatliche Finanzierungsmodelle und Angebote

NBank Engagement für Niedersachsen Staatliche Finanzierungsmodelle und Angebote NBank Engagement für Niedersachsen Staatliche Finanzierungsmodelle und Angebote Hendrik Nee Fachtagung Kommunale Klimapolitik Syke, 04. November 2011 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer

Mehr

Erneuerbare Energien KfW-Förderung zur Nutzung natürlicher Ressourcen

Erneuerbare Energien KfW-Förderung zur Nutzung natürlicher Ressourcen Erneuerbare Energien KfW-Förderung zur Nutzung natürlicher Ressourcen Weitblick lohnt sich für alle Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft! Ihre Nutzung ist klimafreundlich und sicher und schont zudem

Mehr

Sonderfonds Energieeffizienz in KMU

Sonderfonds Energieeffizienz in KMU Sonderfonds Energieeffizienz in KMU Der Sonderfonds Energieeffizienz in KMU ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der KfW zur Erschließung von Energieeffizienzpotenzialen

Mehr

Wir finanzieren Ihr Projekt-Förderangebote der KFW

Wir finanzieren Ihr Projekt-Förderangebote der KFW Wir finanzieren Ihr Projekt-Förderangebote der KFW Fellbach, 16.10.2013 KAB-Architekten Walter Schiller, Handlungsbevollmächtigter KFW-Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern

Mehr

Finanzierung der Megatrends für Unternehmen: Energieeffizienz, Umweltschutz und Wachstum

Finanzierung der Megatrends für Unternehmen: Energieeffizienz, Umweltschutz und Wachstum Finanzierung der Megatrends für Unternehmen: Energieeffizienz, Umweltschutz und Wachstum Hannover, 14.November 2012 Eckard von Schwerin Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung Mehr als 60 Jahre KfW Fördern

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen und Förderung von Beleuchtungsanlagen

Rechtliche Rahmenbedingungen und Förderung von Beleuchtungsanlagen Rechtliche Rahmenbedingungen und Förderung von Beleuchtungsanlagen EnergieAgentur.NRW Dipl.-Ing. Jörg Buschmann, Folie Nr. 1 Gegründet 1990 durch das damalige Wirtschaftsministerium NRW Neutrale, unabhängige,

Mehr

Kosten senken mit energieeffizienter IKT und staatlicher Förderung

Kosten senken mit energieeffizienter IKT und staatlicher Förderung Green IT Kosten senken mit energieeffizienter IKT und staatlicher Förderung Florian König 14. Dezember 2009 IHK Heilbronn-Franken: "Green IT - Energieeffizienz in der Informationstechnik" Green IT Beratungsbüro

Mehr

Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen

Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Zweigstelle Paderborn + Höxter Dr. Claudia Auinger Referatsleiterin Wirtschaftsförderung Workshop im Rahmen des integrierten

Mehr

Sie verbessern Ihre Wettbewerbsposition wir finanzieren: KfW

Sie verbessern Ihre Wettbewerbsposition wir finanzieren: KfW Sie verbessern Ihre Wettbewerbsposition wir finanzieren: KfW Fördern lassen! Energieeffizienz steigern, Kosten senken, eine Informationsveranstaltung der IHK zu Dortmund Dortmund, 16. Oktober 2013 Jürgen

Mehr

Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW!

Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW! Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW! Neubrücke, 12.09.2012 8. Solartagung Rheinland-Pfalz Daniela Korte KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn

Mehr

Förderung von energetischen Sanierungen an gewerblichen Immobilien

Förderung von energetischen Sanierungen an gewerblichen Immobilien Förderung von energetischen Sanierungen an gewerblichen Immobilien Duisburg, 25.9.2013 Eckard von Schwerin Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag

Mehr

KfW-Beratungsförderung Energieberatung Mittelstand

KfW-Beratungsförderung Energieberatung Mittelstand Stand: Oktober 2012 KfW-Beratungsförderung Energieberatung Mittelstand Die Initiative "Energieeffizienz im Mittelstand" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

Mehr

IHK Würzburg-Schweinfurt. Mainfranken. der. und der. Oliver Freitag

IHK Würzburg-Schweinfurt. Mainfranken. der. und der. Oliver Freitag Energietag Schweinfurt der IHK Würzburg-Schweinfurt und der Bayerischen Ingenieurskammer-Bau Oliver Freitag Leiter Geschäftsbereich Innovation Umwelt 30.03.2009 30.03.2009 1 Bereich Energie Energieeffizienz

Mehr

Merkblatt Beratungsförderung

Merkblatt Beratungsförderung Initiative Energieeffizienz im Mittelstand Die Initiative "Energieeffizienz im Mittelstand" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der KfW zur Erschließung

Mehr

Ressourceneffizienz in kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Ressourceneffizienz in kleine und mittlere Unternehmen (KMU) European Environmental Project Management Ressourceneffizienz in kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Welche Einsparungspotenziale habe ich im Bereich Wasser / Strom / Heizung und wie nutze ich diese

Mehr

Fördermittel am Beispiel einer Gewerbehalle Hütter Immobilien Tag 12. September 2014

Fördermittel am Beispiel einer Gewerbehalle Hütter Immobilien Tag 12. September 2014 Fördermittel am Beispiel einer Gewerbehalle Hütter Immobilien Tag 12. September 2014 Regina Troschack, NORD/LB, Relationship Verbund, Förderberatung Agenda Die NORD/LB Kurzüberblick Fördermittelgeschäft

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten bei Investitionen in Energieeffizienz

Finanzierungsmöglichkeiten bei Investitionen in Energieeffizienz Sparkasse Finanzierungsmöglichkeiten bei Investitionen in Energieeffizienz Informationsveranstaltung am 18.06.2012 20.06.2012 Seite 1 Förderbanken Seite 2 KU / KMU Kriterien KU-Kriterien: max. 49 Mitarbeiter

Mehr

Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen

Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen» VR-FörderMittel Jochen Oberlack Energiesparinvestitionen sind... Alle Investitionen zur Verbesserung der Umweltsituation Verminderung oder Vermeidung von Luftverschmutzung

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Lübeck 23.2.2010 Fachtagung Altbausanierung Handwerkskammer Lübeck Eckard v. Schwerin Agenda 1. Überblick über die KfW Bankengruppe 2. Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Förderdarlehen - Marktanteile der Bankengruppen bei der LfA Förderbank Bayern

Förderdarlehen - Marktanteile der Bankengruppen bei der LfA Förderbank Bayern Förderdarlehen - Marktanteile der Bankengruppen bei der LfA Förderbank Bayern Ökokredit der LfA 04.05.2012 Seite 2 Darlehenszusagen 2011 im Fördergeschäft der LfA (ohne Konsortial- und Globaldarlehen)

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Energiemanagement in der Gemeinde Pfaffenhofen an der Ilm, 16. Januar 2008 Inga Schauer Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die

Mehr

Sie möchten natürliche Energien nutzen?

Sie möchten natürliche Energien nutzen? ERNEUERBARE ENERGIEN Sie möchten natürliche Energien nutzen? Die Zukunftsförderer Weitblick belohnen wir mit langfristigen Finanzspritzen Die Nutzung erneuerbarer Energiequellen eine Initiative, die sich

Mehr

Energiepolitische Förderprogramme für Unternehmen

Energiepolitische Förderprogramme für Unternehmen Energie Energiepolitische Förderprogramme für Unternehmen Energiepolitische Förderprogramme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie www.bmwi.de 02 Energiepolitische Förderprogramme Energiepolitische

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Vortrag Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung

Herzlich willkommen. Zum Vortrag Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung Herzlich willkommen Zum Vortrag Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung Die RSV GmbH Ihr kompetenter Partner im Finanz- und Immobilienmanagement Im Vordergrund steht die neutrale Beratung und Betreuung

Mehr

Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien. 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden

Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien. 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden Kredit-Programme zur energetischen Sanierung von kirchlichen Immobilien 4. Informationstagung Energieeinsparung für Kirchengemeinden Übersicht Wohnraum-Finanzierungen mit KfW-Förderung KfW-Förderung der

Mehr