gategroup erzielt 2014 ein solides Ergebnis: verbesserter Cashflow - Reingewinn praktisch verdoppelt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "gategroup erzielt 2014 ein solides Ergebnis: verbesserter Cashflow - Reingewinn praktisch verdoppelt"

Transkript

1 gategroup erzielt 2014 ein solides Ergebnis: verbesserter Cashflow - Reingewinn praktisch verdoppelt Umsatz von CHF 3009,2 Mio. auf Höhe des Vorjahres plus 3,1% bei konstanter Währung. Gegenüber dem Vorjahr stabile EBITDA-Marge von 5,6% Der operative Cashflow erhöht sich von CHF 103,9 Mio. auf CHF 119,2 Mio., was einem weiteren substanziellen Anstieg um 14.7% entspricht. Tieferer Netto-Finanzaufwand; Konzernsteuerquote sinkt um 3,6 Prozentpunkte. Der Gewinn verdoppelt sich fast auf CHF 40,8 Mio. (CHF 21,0 Mio. im Vorjahr), unverwässertes Ergebnis pro Aktie steigt um 110%. Dividende von CHF 0.45 pro Aktie vorgeschlagen (+ 50% gegenüber dem Vorjahr). Erneuerung des Verwaltungsrats: drei führende Airline-Executives werden der bevorstehenden Generalversammlung zur Wahl vorgeschlagen. ZÜRICH, 12. März 2015 gategroup hat im Jahr 2014 ein solides Ergebnis erzielt und einen höheren Cashflow erwirtschaftet. Ausschlaggebend dafür waren verschiedene Massnahmen, die in den letzten Jahren ergriffen wurden, sowie Initiativen, die im vergangenen Geschäftsjahr lanciert wurden. Der Umsatz von CHF 3009,2 Mio. erreichte das Vorjahresniveau (2013: CHF 3002,2 Mio.) und war somit im Einklang mit den festgelegten Finanzzielen der Gruppe. Dem zugrundeliegenden organischen Wachstum (+5,0%) und dem geringen Volumenwachstum (+0,4%) standen Vertragsauflösungen und Nettoveräusserungen ( 2,3%) sowie negative Währungsveränderungen gegenüber dem Schweizer Franken ( 2,9%) gegenüber. Bei konstanter Währung beliefen sich die Gesamteinnahmen 2014 auf CHF 3096,1 Mio. gegenüber CHF 3002,2 Mio. im Vorjahr (+3,1%) Das ausgewiesene EBITDA betrug im Jahr 2014 CHF 168,6 Mio., gegenüber CHF 168,1 Mio. im Vorjahr, mit einer stabilen Marge von 5,6%. Airline Solutions profitierte von einem starken Anstieg der Profitabilität in Europa und kontinuierlichen Beiträgen aus den aufstrebenden Märkten, verzeichnete jedoch schwächere Ergebnisse in Nordamerika. Product and Supply Chain Solutions konnte die Dynamik ebenfalls beibehalten, vor allem wegen des besseren Abschneidens von dester und Pourshins. gategroup erzielte eine Verbesserung des Betriebsgewinns, der von CHF 98,6 Mio. im Jahr 2013 auf CHF 102,8 Mio. im Jahr 2014 anstieg. Der Hauptgrund dafür ist die Kombination von tieferen Abschreibungs- und Amortisationskosten sowie einem einmaligen Gewinn aus der Veräusserung eines Anteils am Schanghai-Geschäfts, an dem gategroup nun noch eine 29-%-Beteiligung hält. Der Reingewinn ist im Berichtsjahr von CHF 21,0 Mio. auf CHF 40,8 Mio. gestiegen und hat sich damit praktisch verdoppelt. Wesentlich dazu beigetragen hat ein gegenüber dem Vorjahr geringerer Netto-Finanzaufwand. Die Gruppe erzielte zudem eine tiefere Konzernsteuerquote von 33%, gegenüber 36,6% im Vorjahr.

2 Der operative Cashflow ist 2014 auf CHF 119,2 Mio. gestiegen, gegenüber CHF 103,9 Mio. im Vorjahr. Dies ist primär auf eine Verbesserung der Working-Capital-Performance und tiefere Restrukturierungskosten zurückzuführen. Die Nettoverschuldung sank um CHF 17,9 Mio., was wiederum zu einem besseren Verhältnis (1,4) zwischen Nettoschuld und EBITDA führt. Das den Aktionären zurechenbare Eigenkapital stieg von CHF 285,2 Mio. im Jahr 2013 auf CHF 287,7 Mio. im Jahr 2014, dies vor dem Hintergrund eines höheren den Aktionären zurechenbaren Gewinns von CHF 38,9 Mio. (CHF 18,4 Mio. im Jahr 2013). «Für gategroup war das Jahr 2014 ein Jahr der Meilensteine, in dem sich die Performance stabilisierte und sich eine positive Geschäftsdynamik bemerkbar machte. Die Entwicklung war geprägt von verschiedenen, bereits früher ergriffenen Massnahmen, die 2014 weiterverfolgt wurden. Sie haben dazu beigetragen, die Kosten zu senken, die Servicequalität zu steigern und die Beziehungen zu Kunden und Geschäftspartnern zu stärken», sagte Andrew Gibson, CEO von gategroup. Segmente Der Umsatz von Airline Solutions belief sich auf CHF 2561,4 Mio. und bewegte sich damit auf dem Vorjahresniveau von CHF 2593,2 Mio. Bei konstanter Währung betrug der Umsatz CHF 2645,8 Mio., ein Plus von 2%. Während das Geschäft von starkem organischen Wachstum profitierte, waren die Einkünfte wegen gewisser Veräusserungen, der Beendigung von unprofitablen Verträgen und der Wechselkursentwicklung wie erwartet etwas tiefer. Die Performance wurde gestützt durch Umstrukturierungserfolge der europäischen Organisation und weitere Fortschritte in den aufstrebenden Märkten. Dieser Zunahme steht jedoch eine deutlich schwächere Entwicklung des Nordamerika-Geschäfts gegenüber. Die Stärke des Schweizer Frankens gegenüber fast allen Währungen, in deren Gebiet wir tätig sind, führte zu einem tieferen Ergebnis. Das EBITDA von Airline Solutions betrug CHF 156,8 Mio. (6,1% des Umsatzes), was praktisch dem Vorjahr entspricht (2013: CHF 157,9 Mio., bzw. 6,1% des Umsatzes). Das Segment Product and Supply Chain Solutions («PSCS») steigerte seine Gesamteinnahmen im Verlauf des Jahres von CHF 599,6 Mio. auf CHF 651,3 Mio. Bei konstanter Währung wuchs der Umsatz an auf CHF 652,2 Mio. oder um 8,8% gegenüber dem Vorjahr. Im Berichtsjahr konnten alle Marken von PSCS zulegen. Das Wachstum wurde durch eine Kombination von neuen Aufträgen und Reinvestitionen der grösseren traditionellen Fluggesellschaften in Ausrüstung und ein verbessertes Verpflegungsangebot angetrieben. Der Bereich verzeichnet für 2014 ein EBITDA von CHF 40,2 Mio. (6,2% des Umsatzes), im Vergleich zu CHF 39,1 Mio. (6,5% des Umsatzes) im Jahr Geschäftliche Erfolge gategroup konnte 2014 wichtige Verträge mit mehreren Schlüsselkunden erneuern. Ein Highlight war die Verlängerung der 2013 ausgelaufenen Verträge mit Delta Air Lines für alle Catering- und Versorgungsdienstleistungen um fünf Jahre, sowie die geografische Ausweitung um drei internationale Standorte, mit zusätzlichen Aufträgen für Kabinenreinigung und andere Dienstleistungen an gewissen US-Standorten. Der Gesamtumsatz für diesen kombinierten Auftrag beläuft sich auf ungefähr CHF 125 Mio. pro Jahr. Ein anderer Höhepunkt war die Verlängerung eines laufenden Vertrags mit Virgin Australia für alle Inland- und internationalen Kurzstreckenflüge bis 2019; der Vertrag wäre

3 2017 ausgelaufen. Der Gesamtwert des Vertrags über vier Jahre bis 2019 beläuft sich auf rund CHF 300 Millionen. Fokussierte Geschäftsegmente Im Verlauf von 2014 und bis ins Jahr 2015 haben der Verwaltungsrat und das Management von gategroup Massnahmen ergriffen, um die Organisation zu straffen und die Gruppe weiter zu fokussieren. Das Segment Airline Solutions wurde unter einem globalen Management Team neu ausgerichtet. Herman Anbeek, der vorher dem Bereich Airline Solutions Emerging Markets vorstand, wurde zum Vorsitzenden des weltweiten Segments Airline Solutions ernannt. Mit der Neuausrichtung des Geschäftsbereichs verfolgt gategroup einen einheitlicheren globalen Ansatz und strebt eine bessere Koordination über die bearbeiteten Märkte hinweg an. Gate Retail Onboard («GRO») und egate Solutions («egate») wurden im Januar 2015 voll in den Geschäftsbereich von PSCS integriert, der gleichzeitig in Network and Product Solutions («NPS») umbenannt wurde. Die Neuausrichtung erfolgte, um die Zusammenarbeit mit den Kunden zu verbessern und die Innovationskraft zu erhöhen. Sie wird ab der ersten Quartalsberichterstattung des Jahres 2015 eine veränderte Segmentberichterstattung zur Folge haben. In früheren Berichten wurden die Ergebnisse bei Airline Solutions angesiedelt. Nachdem die beiden Hauptgeschäftsfelder sich unter der Leitung von globalen Führungsteams gut etabliert hatten, wurde im zweiten Halbjahr das Corporate Center gestrafft, mit dem Ziel, sich noch stärker auf den generellen Geschäftsverlauf, die strategische Entwicklung und die Governance zu fokussieren. gategroup hat sein Corporate Development Team verstärkt, um neue Geschäftsfelder zu erschliessen. Unter der Leitung von Jann Fisch, der vorher das Geschäftsfeld Europa und Afrika von Airline Solutions managte, erweitert das Team nun die Präsenz von gategroup auf den Bereich von Lounge-, Bahn- sowie Hoteldienstleistungen und treibt das Geschäft in neuen Märkten voran. Produktivitätsorientierte Initiativen Im operativen Geschäft bleiben kostendämpfende und produktivitätsorientierte Initiativen ein Schwerpunkt für die Gruppe, wodurch beträchtliche Ersparnisse erzielt werden. Im Fokus stehen dabei Arbeitsproduktivität, indirekte Verschlankung der Mitarbeiterschaft, Rationalisierung des Backoffice, Beschaffungsinitiativen und Massnahmen zur Optimierung des Portfolios. Zwischen 2011 und 2014 konnte die Gruppe ungefähr CHF 165 Mio. an Kosten einsparen, was in etwa 1,0 1,5% der Gesamtkosten eines Jahres entspricht. Die positiven Auswirkungen dieser Bemühungen zeigen sich in den tieferen Material- und Personalaufwandsquoten, die 2013 und 2014 erzielt wurden. Weitere bereits eingeleitete Massnahmen, die sich auf eine Optimierung der betrieblichen Prozesse und die Beschaffung konzentrieren, werden weitergeführt. Dazu kommen Initiativen, die 2014 neu lanciert wurden und bis Ende 2015 zu zusätzlichen Einsparungen in der Höhe von CHF 30 Mio. führen sollen. Generalversammlung 2015 Die Generalversammlung 2015 der gategroup Holding AG findet am 16. April 2015 in Zürich statt. Folgende Vorschläge sind traktandiert: Der Verwaltungsrat schlägt eine Dividende von CHF 0.45 pro Namenaktie vor (2014: CHF 0.30); es wird dafür auf die Reserven der Kapitaleinlage zurückgegriffen. Bei

4 Zustimmung wird die Dividende ohne Schweizer Verrechnungssteuer am 21. April 2015 ausbezahlt. Der Verwaltungsrat schlägt die Wiederwahl von Remo Brunschwiler, Ilona De March, Andreas Schmid und Anthonie Stal als Mitglieder des Verwaltungsrats vor und nominiert drei neue Kandidaten zur Wahl in den Verwaltungsrat: Paolo Amato, David Barger and Julie Southern. o o o Paolo Amato ist seit Februar 2015 CFO der Renova Management AG. Von 2009 bis 2014 war er bei Alitalia tätig, zunächst als EVP & Chief Financial Officer, danach ab März 2013 als Deputy General Manager Corporate. In dieser Funktion leitete er die Umsetzung der neuen strategischen Partnerschaft mit Etihad, war Co-Chair der Partnerschaft mit AirFrance-KLM und führte das transatlantischen Gemeinschaftsunternehmen zwischen Delta (50%) und AirFrance, KLM und Alitalia (50%). Zudem stellte Amato die betriebswirtschaftliche Integration von AirOne sicher und war für kontinuierliche Kostensenkungsmassnahmen verantwortlich. Zuvor wurde er 2003 zum CFO der Ariston Thermo Group und 2008 zum General Director von Merloni Finanziaria, der Holdinggesellschaft der Gruppe, ernannt. Von 2000 bis 2003 war er Gründungspartner mit Co-CEO der Venture-Capital- Gesellschaft enutrix S.p.A startete Paolo Amato bei McKinsey in Buenos Aires und wechselte später als Senior Engagement Manager nach Rom und Zürich. Er begann seine internationale Karriere 1989 in den New York Büros von Finmeccanica S.p.A. Von 2012 bis Januar 2015 war er Vorsitzender von AirOne S.p.A., von 2013 bis Dezember 2014 unabhängiger Direktor von Indesit Company S.p.A. und von 2012 bis 2013 Direktor von Advanced Capital S.G.R. S.p.A.. Er schloss sein Maschinenbau-Studium an der Universität in Rom ab (1989) und erwarb einen Master in Business Administration an der Harvard Business School (1994). Paolo Amato wurde 1964 geboren und ist italienischer Staatsbürger. David Barger gehörte 1998 zum Gründungsteam von JetBlue Airways in 1998 und war der erste Präsident und COO der Fluglinie. Von Mai 2007 bis Februar 2015 war er als CEO tätig und Mitglied des Verwaltungsrats. Von 1992 bis 1998 übte er verschiedene Management-Funktionen bei Continental Airlines aus, unter anderem als Vize-Präsident am Hub in Newark. Vorher hatte er von 1988 bis 1992 verschiedene Führungspositionen bei Continental Airlines inne. Von 1982 bis 1988 war er in verschiedenen Funktionen in New York tätig, so auch als Director of Stations. David Barger ist nicht-exekutiver Direktor von AIM Altitude Aviation. Er war bis 2015 einer der Direktoren der IATA International Air Transport Association sowie bei Airlines for America und ist Ehrenpräsident von The Wings Club. Von 2003 bis 2015 war er zudem im Board of Governors der Flight Safety Foundation tätig. David Barger studierte von 1976 bis 1981 Wirtschaft und Politikwissenschaften an der University of Michigan. Er wurde 1958 geboren und ist US-amerikanischer Staatsbürger. Julie Southern war bis 2013 Chief Commercial Officer von Virgin Atlantic Limited. Als CCO spielte sie eine entscheidende Rolle bei der Führung der kommerziellen Aktivitäten der Fluglinie in einer Zeit des Wachstums und der Expansion der Airline. Dabei handelte sie die Beteiligung von Delta Air Lines ebenso aus wie das transatlantische Joint Venture zwischen den beiden Unternehmen. Davor war Julie Southern von 2000 bis 2010 CFO der Fluglinie und sicherte die finanzielle Führung in einer Zeit, die von Krisen wie 9/11, dem

5 Irak-Krieg, SARS und der weltweiten Rezession geprägt war. Bevor sie zu Virgin Atlantic stiess, übte sie mehrere führende Funktionen im Finanzsektor aus. Dazu gehören Group Finance Director von Porsche Cars Great Britain und Finance & Operations Director bei HJ Chapman & Co. Julie Southern begann ihre Karriere bei Mars Confectionery, bevor sie als Wirtschaftsprüferin bei Price Waterhouse einstieg. Sie ist nicht-exekutive Direktorin und Mitglied des Prüfungsausschusses von NXP Semiconductors; nicht-exekutive Direktorin von Rentokil Initial, wo sie Vorsitzende des Prüfungsausschusses ist; und nicht-exekutive Direktorin von DFS Furniture plc, wo sie ebenfalls dem Prüfungsausschuss vorsitzt. Sie ist eine diplomierte Wirtschaftsprüferin und verfügt über einen Bachelor in Economics der Cambridge University. Julie Southern wurde 1959 geboren und ist britische Staatsbürgerin. Neil Brown und Brian Larcombe, seit 2008 Mitglieder des Verwaltungsrats der gategroup Holding AG, haben erklärt, dass sie sich an der diesjährigen Generalversammlung nicht mehr zur Wiederwahl stellen werden. Der Verwaltungsrat bedankt sich für ihr langjähriges Engagement für die Gruppe und die ausgezeichnete Unterstützung, die sie dem Verwaltungsrat und dem Management geboten haben. Wiederwahl von Andreas Schmid als Vorsitzender des Verwaltungsrats. Wiederwahl von Anthonie Stal als Mitglied des Nominations- und Vergütungsausschusses (NCC) und Nominierung von zwei weiteren Kandidatinnen für den NCC: Ilona De March und Julie Southern. Genehmigung der maximalen Gesamtvergütung für den Verwaltungsrat für die Amtszeit ab der Generalversammlung 2015 bis nach Abschluss Generalversammlung Genehmigung der maximalen Gesamtvergütung für die Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr Der Verwaltungsrat schlägt zudem vor, den Vergütungsbericht 2014 einer nicht bindenden Konsultativabstimmung zu unterbreiten. Prognose für 2015 Die Gruppe geht von einem anhaltenden organischen Wachstum von 3 4% im globalen Portfolio aus. Während der beiden letzten Jahre hat gategroup seine Strukturen verschlankt und wird künftig von einer tieferen Kostenbasis profitieren, was in Kombination mit den gruppenweiten Initiativen und der Neugeschäftsentwicklung das Ergebnis im Jahr 2015 stützen wird. Die Geschäfte der Gruppe sind grösstenteils in den lokalen Landeswährungen natürlich gehedgt und werden zur Berichterstattung in Schweizer Franken umgerechnet. Weitere Informationen sind an der Präsentation für Investoren und Analysten erhältlich. Diese steht auf der Webseite von gategroup zusammen mit dem Jahresbericht 2014 und weiteren Unternehmensinformationen auf der Webseite von gategroup zur Verfügung: Überblick über die wichtigsten Kennzahlen, 2014 und 2013 in CHF Mio. GH 2014 GJ 2013 Veränderung

6 Gesamteinnahmen 3, , % (Segment) EBITDA % EBITDA- Marge 5.6% 5.6% 0.0 pp Betriebsgewinn % Betriebsgewinnmarge 3.4% 3.3% 0.1 pp Jahresgewinn % Operativer Cashflow % Nettoverschuldung (6.9)% Cash (inkl. zugesagte Kreditlinien) % Präsentation der Geschäftsergebnisse 2014 Die Pressekonferenz über die Geschäftsergebnisse 2014 findet am Donnerstag, 12. März 2015 um Uhr in Zürich statt. Die Pressekonferenz kann live via Webcast (bitte klicken Sie hier) oder als Audio-Konferenz mitverfolgt werden. Die Einwahldaten sind wie folgt: Europa: +41 (0) UK: +44 (0) USA: +1 (1) Für zusätzliche Fragen und Personen aus anderen Zeitzonen, findet um Uhr eine Telefonkonferenz für Analysten statt. Um an dieser teilzunehmen, wählen Sie bitte: Schweiz (gebührenpflichtig): Schweiz (gebührenfrei): UK (gebührenpflichtig): UK (gebührenfrei): USA (gebührenfrei): Kontakt Für Investoren/Analysten Dagmara Robinson Für Medien Lara Galiotta

7 Über gategroup gategroup ist der führende, unabhängige und weltweit tätige Anbieter von Onboard- Dienstleistungen für Unternehmen im Bereich Passagierbeförderung. gategroup umfasst die folgenden Marken: dester, egate Solutions, Gate Aviation, Gate Gourmet, Gate Retail Onboard, Gate Safe, Harmony, Performa, Pourshins und Supplair. In die Zukunft gerichtete Aussagen Diese Veröffentlichung enthält vorausschauende Aussagen und andere Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Tatsachen handelt. Wörter wie «glauben», «vorhersehen», «planen», «erwarten», «projizieren», «schätzen», «beabsichtigen», «anstreben», «annehmen», «könnte», «wird», «dürfte» und ähnliche Ausdrücke weisen auf solche vorausschauenden Aussagen hin. Derartige Aussagen werden auf der Grundlage von Annahmen und Erwartungen gemacht, die wir zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des vorliegenden Dokuments für angemessen halten, die sich jedoch als falsch erweisen können und einer Reihe erheblicher Ungewissheiten unterliegen, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in vorausschauenden Aussagen zum Ausdruck kommen. Zu diesen Unsicherheitsfaktoren gehören Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage, Veränderungen der Nachfrage nach unseren Produkten, Veränderungen der Nachfrage nach oder des Preises für Öl, Terrorismusgefahr, Krieg, geopolitische oder andere äussere Erschütterungen der Airline-Branche, Risiken von erhöhtem Wettbewerb, Risiken der Fertigung und der Produktentwicklung, Verlust von wichtigen Kunden, Veränderungen gesetzlicher Bestimmungen, in- und ausländische Risiken im Hinblick auf Politik und Gesetzgebung, Risiken im Zusammenhang mit Aktivitäten im Ausland, Wechselkurschwankungen und Währungskontrollen, Streiks, Embargos, wetterbedingte Risiken sowie andere Risiken und Ungewissheiten. Daher sollten sich Investoren und potenzielle Investoren nicht uneingeschränkt auf diese vorausschauenden Aussagen verlassen. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Aktualisierung von vorausschauenden Aussagen oder für eine Aktualisierung der Gründe, aus denen die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen können, die in diesen vorausschauenden Aussagen vorhergesehen wurden, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Diese Medienmitteilung ist die nicht bindende Übersetzung der offiziellen englischen Pressemitteilung.

gategroup erzielt stabilen Umsatz und steigert ausserdem die operative und finanzielle Flexibilität

gategroup erzielt stabilen Umsatz und steigert ausserdem die operative und finanzielle Flexibilität gategroup erzielt stabilen Umsatz und steigert ausserdem die operative und finanzielle Flexibilität Die Gruppe erzielte einen Gesamtumsatz von CHF 669,9 Mio. im Vergleich zu CHF 666,3 Mio. im Vorjahr Währungsbereinigt

Mehr

Ergebnis für das erste Halbjahr 2015

Ergebnis für das erste Halbjahr 2015 gategroup: Strategische Neuausrichtung schafft Basis für Wachstum und bessere Rentabilität stabiles Halbjahresergebnis vor Restrukturierungskosten und Einführung von Gateway 2020 zur strategischen Neuausrichtung

Mehr

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Jahresabschluss 2014 Medienmitteilung 13. Februar 2015 Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Schindler hat die eingeschlagene Wachstumsstrategie erfolgreich weitergeführt und 2014 mit einem starken vierten

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre

gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre am

Mehr

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 PRESSEMITTEILUNG Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 Konzernumsatz wächst um 18 Prozent auf 174,6 Millionen Euro im dritten Quartal

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

Zwischenbericht zum 30. Juni 2015

Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 12. August 2015 Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Telefonkonferenz Presse Per Utnegaard, CEO Eindrücke Bilfinger befindet sich in schwieriger Zeit Vertrauen von Öffentlichkeit und Kapitalmarkt nach Gewinnwarnungen

Mehr

Investor Relations Information

Investor Relations Information Ihr Ansprechpartner investor.relations@merckgroup.com Datum: 14. August 2012 Merck Q2 2012: Transformationsprozess zeigt erste Ergebnisse Merck erzielt solides Umsatzwachstum getragen von allen Sparten

Mehr

Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis

Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis Nanterre (Frankreich), 17. April 2014 Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis Faurecia erwirtschaftete mit 4.518,2 Millionen Euro konsolidierten

Mehr

Medienmitteilung 1/7. Barry Callebaut AG I Switzerland Phone +41 1 801 61 57 I Fax +41 1 801 61 53

Medienmitteilung 1/7. Barry Callebaut AG I Switzerland Phone +41 1 801 61 57 I Fax +41 1 801 61 53 Barry Callebaut publiziert Ergebnisse für das erste Quartal 2004/05: Zufriedenstellendes Resultat angesichts niedrigerer Margen im Kakao- und Verbrauchergeschäft Anstieg der Verkaufsmenge um 3% auf 293

Mehr

Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis. Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage

Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis. Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage Medien-Information Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage Steinhausen, 23. November 2010 Die Zuger Elektronikgruppe Carlo Gavazzi

Mehr

Steigende Dividende nach gutem Ergebnis Eckzahlen für das Geschäftsjahr 2014

Steigende Dividende nach gutem Ergebnis Eckzahlen für das Geschäftsjahr 2014 Steigende Dividende nach gutem Ergebnis 5. Februar 2015 Jörg Schneider 1 Munich Re (Gruppe) Wesentliche Kennzahlen Q4 2014 Gutes Ergebnis für 2014: 3,2 Mrd. Dividende steigt auf 7,75 je Aktie Munich Re

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013 Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Geschäftsjahr 2013 Erfolgreiche Entwicklung in einem herausfordernden Jahr Nach verhaltenem

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 30. April 2008 Joachim Weith Konzern-Kommunikation Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr@fmc-ag.de www.fmc-ag.de Fresenius Medical Care mit sehr gutem Start

Mehr

Swiss Life wächst profitabel, steigert die Prämieneinnahmen um 7% auf CHF 19,1 Milliarden und den Reingewinn um 4% auf CHF 818 Millionen

Swiss Life wächst profitabel, steigert die Prämieneinnahmen um 7% auf CHF 19,1 Milliarden und den Reingewinn um 4% auf CHF 818 Millionen Zürich, 27. Februar 2015 Swiss Life wächst profitabel, steigert die Prämieneinnahmen um 7% auf CHF 19,1 Milliarden und den Reingewinn um 4% auf CHF 818 Millionen Swiss Life blickt auf ein erfolgreiches

Mehr

Jones Lang LaSalle: Nettogewinn von $ 84 Mio. in 2008, $ 2,44 je Aktie; Bereinigter Nettogewinn $ 127 Mio., $ 3,71 je Aktie

Jones Lang LaSalle: Nettogewinn von $ 84 Mio. in 2008, $ 2,44 je Aktie; Bereinigter Nettogewinn $ 127 Mio., $ 3,71 je Aktie Presseinformation Kontakt: Andreas Quint, CEO Jones Lang LaSalle Deutschland, Tel. +49 (0) 69 2003 1122 Lauralee Martin, Chief Operating and Financial Officer Jones Lang LaSalle Global, Tel. +1 312 228

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

Fresenius Medical Care legt Geschäftszahlen für erstes Quartal 2013 vor Ausblick für Gesamtjahr 2013 bestätigt

Fresenius Medical Care legt Geschäftszahlen für erstes Quartal 2013 vor Ausblick für Gesamtjahr 2013 bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. 2 Unser

Mehr

1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe

1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe 1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe steigert Umsatz und Ergebnis in schwierigem Werbemarkt Umsatz erhöht sich um 1 Prozent auf 937,8 Mio Euro EBITDA wächst um 2 Prozent auf 190,8 Mio Euro Vorsteuerergebnis

Mehr

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Corporate News adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß 37 WpHG

Mehr

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA)

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) Investor Relations Telefonkonferenz heute um 11.00 Uhr MEZ Präsentation:

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 4. Mai 2010 Joachim Weith Konzern-Kommunikation Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr@fmc-ag.de www.fmc-ag.de Fresenius Medical Care startet erfolgreich

Mehr

1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008

1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008 Pressemitteilung 1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008 Konzernumsatz um 11,5 Prozent auf 6,104 Mrd. EUR gewachsen Operatives Konzernergebnis* überproportional

Mehr

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN 134 DIE VALORA AKTIE 1 KURSENTWICKLUNG Generelle Börsenentwicklung Schweiz. Die Schweizer Börse startete verhalten positiv in das Jahr 2012, konnte aber in der Folge das erste Quartal mit einer Performance

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Präsentation DSW Aktienforum Dresden, 11. Juni 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

Leclanché SA veröffentlicht Halbjahresergebnis 2013

Leclanché SA veröffentlicht Halbjahresergebnis 2013 Medienmitteilung Leclanché SA veröffentlicht Halbjahresergebnis 2013 Konsolidierter Umsatz vermindert um 6.2 % auf CHF 7,9 Mio EBITDA für H1 2013: CHF -4,9 Mio., im Einklang mit Vorgabe Neuer Chief Executive

Mehr

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO 1 Überblick AC-Service im Überblick 9-Monats-Zahlen 2007 Zusammenfassung und Ausblick 12 Monate 2007 Fragen & Antworten Anhang und Kontakt 2 Kürzlich veröffentlicht

Mehr

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745)

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745) Protokoll 22. ordentliche Generalversammlung Emmi AG Datum und Zeit 22. April 2015, 16.00 Uhr Ort Sport- und Freizeitcenter Rex, Hansmatt 5, Stans Vorsitz Konrad Graber, Präsident des Verwaltungsrats Protokoll

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Medienmitteilung CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Die Crealogix Gruppe hat das Geschäftsjahr 2003/2004 einmal mehr mit Gewinn abgeschlossen und das trotz schwierigem Marktumfeld und damit

Mehr

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 Jacques Esculier Chairman und Chief Executive Officer Herr Esculier leitet WABCO seit 2004, als er zum Vice President bei American Standard ernannt wurde und

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

DATAGROUP IT Services Holding AG

DATAGROUP IT Services Holding AG Halbjahreskonzernabschluss der DATAGROUP IT Services Holding AG für den Zeitraum vom 01.10.2009 bis 31.03.2010 Seite 1 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, die DATAGROUP IT Services AG (WKN A0JC8S)

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

Trennung von Geschäftsfeld Power beabsichtigt Erheblicher Verlust im Geschäftsfeld Power Veräußerung der verbleibenden Nigeria-Beteiligungen

Trennung von Geschäftsfeld Power beabsichtigt Erheblicher Verlust im Geschäftsfeld Power Veräußerung der verbleibenden Nigeria-Beteiligungen 18. Juni 2015 Trennung von Geschäftsfeld Power beabsichtigt Erheblicher Verlust im Geschäftsfeld Power Veräußerung der verbleibenden Nigeria-Beteiligungen Telefonkonferenz Presse Per H. Utnegaard, CEO

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Referat von Erich Hunziker Stellvertretender Leiter der Konzernleitung Finanzchef (es gilt das gesprochene Wort) Guten Morgen, meine sehr verehrten Damen und Herren

Mehr

Präsentation Journalisten-Call. Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive

Präsentation Journalisten-Call. Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive Präsentation Journalisten-Call Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive Zukunftsgerichtete Aussagen Die vorliegende Präsentation enthält verschiedene

Mehr

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: thilo.theilen@kloeckner.de Internet: www.kloeckner.de Datum

Mehr

Hauptversammlung 2014 Solarpraxis AG

Hauptversammlung 2014 Solarpraxis AG Hauptversammlung 2014 Solarpraxis AG 6. Oktober 2014, Berlin Inhalt 1. Geschäftsverlauf 2013 2. Ausblick 2014 3. Geschäftsbereiche 4. Beteiligungen 5. Aktie / Ausblick und Vorschläge 2 Inhalt 1. Geschäftsverlauf

Mehr

Repower-Gruppe. Telefonkonferenz Ergebnisse 1. Halbjahr 2015

Repower-Gruppe. Telefonkonferenz Ergebnisse 1. Halbjahr 2015 Repower-Gruppe Telefonkonferenz Ergebnisse 1. Halbjahr 2015 27. August 2015 Programm Begrüssung Werner Steinmann Überblick 1. Halbjahr 2015 Kurt Bobst Finanzielle Ergebnisse Stefan Kessler Ausblick Kurt

Mehr

Medienmitteilung info.sky.de

Medienmitteilung info.sky.de Q2 2011: Viertes Quartal in Folge mit kontinuierlicher Verbesserung Starke operative Performance Nettowachstum von 33.000 Abonnenten (Q2 2010: 6.000); dadurch Nettowachstum von mehr als 100.000 im 1. Halbjahr

Mehr

Die COMET Gruppe geht mit 44% mehr Umsatz und substanziellem Gewinn gestärkt aus der Krise hervor.

Die COMET Gruppe geht mit 44% mehr Umsatz und substanziellem Gewinn gestärkt aus der Krise hervor. 1 Medienmitteilung Die COMET Gruppe geht mit 44% mehr Umsatz und substanziellem Gewinn gestärkt aus der Krise hervor. Flamatt, 23. März 2011. Die COMET Gruppe ging 2010 dank der konsequenten Umsetzung

Mehr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer Telefonkonferenz. Heute Morgen haben

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11.

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. August 2015 Highlights Jungheinrich 2. Quartal 2015 Starke Performance

Mehr

Telefonkonferenz der Helvetia Gruppe zu den Halbjahresergebnissen Dienstag, 1. September 2015

Telefonkonferenz der Helvetia Gruppe zu den Halbjahresergebnissen Dienstag, 1. September 2015 Telefonkonferenz der Helvetia Gruppe zu den Halbjahresergebnissen Dienstag, 1. September 2015 Zum Halbjahresabschluss 2015 (es gilt das gesprochene Wort) Paul Norton, CFO der Helvetia Gruppe (Darstellung

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Frankfurter Anlegerforum, 11. November 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche

Mehr

Anhang 4: Folien Referat Vizepräsident des Verwaltungsrats inkl. Rede

Anhang 4: Folien Referat Vizepräsident des Verwaltungsrats inkl. Rede Anhang 4: Folien Referat Vizepräsident des Verwaltungsrats inkl. Rede Entschädigungsbericht Einheitliche Grundsätze bei der Entlöhnung Variabler Erfolgsanteil fördert das Erreichen übergeordneter Ziele

Mehr

Münchener-Rück-Gruppe Erneuerung 2004/05 Telefonkonferenz für Vertreter der Medien

Münchener-Rück-Gruppe Erneuerung 2004/05 Telefonkonferenz für Vertreter der Medien Telefonkonferenz für Vertreter der Medien Torsten Jeworrek Jörg Schneider Wichtiger Hinweis Wo nicht anders vermerkt, basieren die Zahlen dieser Präsentation auf Zeichnungsjahrbasis. Diese sind nur schwer

Mehr

Software AG Ergebnisse 1. Quartal 2013 (IFRS, nicht testiert)

Software AG Ergebnisse 1. Quartal 2013 (IFRS, nicht testiert) Software AG Ergebnisse 1. Quartal (IFRS, nicht testiert) 25. April Software AG. Alle Rechte vorbehalten. Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation enthält auf die Zukunft gerichtete Aussagen, die

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe hat Umsatz und Gewinn mehr als verdoppelt

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe hat Umsatz und Gewinn mehr als verdoppelt Medienmitteilung CREALOGIX Gruppe hat Umsatz und Gewinn mehr als verdoppelt Die CREALOGIX Gruppe hat im Geschäftsjahr 2004/2005 ihren Umsatz um 175 Prozent gesteigert. Sie weist bei einem konsolidierten

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung An die Aktionärinnen und Aktionäre der Straumann Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung Freitag, 10. April 2015, 10:30 Uhr (Türöffnung 9:30 Uhr) Congress Center Basel, Saal San Francisco,

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr Einladung Die ordentliche Generalversammlung der ABB Ltd findet statt am Donnerstag,

Mehr

Herzlich Willkommen. zur. Hauptversammlung. der FORIS AG. am 30. Juni 2009 in Bonn

Herzlich Willkommen. zur. Hauptversammlung. der FORIS AG. am 30. Juni 2009 in Bonn 1 Herzlich Willkommen zur Hauptversammlung der FORIS AG am 30. Juni 2009 in Bonn 2 Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrats Fragenstellung der Aktionäre Pause und Imbiss Beantwortung

Mehr

Jahresmedienkonferenz

Jahresmedienkonferenz Jahresmedienkonferenz Geschäftsjahr 2011/2012 Zürich, 5. Dezember 2012 Agenda Begrüssung Andreas Hammer, Head of Public Relations & Public Affairs Herausforderungen und Highlights Roger Neininger, CEO

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2014/2015 DIRK KALIEBE 24. Juli 2015 Im Geschäftsjahr 2013/2014 haben wir erstmals nach fünf Jahren die schwarze Null erreicht. Heidelberger Druckmaschinen AG 2 Im Geschäftsjahr

Mehr

Swissquote Bilanzpräsentation. SWX, 24. Februar 2006

Swissquote Bilanzpräsentation. SWX, 24. Februar 2006 Swissquote Bilanzpräsentation 2005 SWX, 24. Februar 2006 1 Fokussierte Wachstumsstrategie CHF '000 50'000 Net Revenues 40'000 30'000 20'000 10'000 0 2001 2002 2003 2004 2005 2 Fokussierte Wachstumsstrategie

Mehr

IR Mitteilung 10. August 2011

IR Mitteilung 10. August 2011 IR Mitteilung 10. August 2011 Commerzbank: 1,2 Mrd Euro Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2011 Operatives Ergebnis der Kernbank zum 30. Juni 2011 bei 2,1 Mrd Euro Wertkorrektur auf griechische Staatsanleihen

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

AWD stärkt Marktposition in Deutschland

AWD stärkt Marktposition in Deutschland Corporate Release AWD stärkt Marktposition in Deutschland Deutschland-Umsatz steigt in herausforderndem Marktumfeld auf 185,9 Mio. (+0,6 %) Österreich und UK besonders betroffen durch Finanz- und Immobilienkrise

Mehr

EINLADUNG ZUR 86. ORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG DER KUONI REISEN HOLDING AG

EINLADUNG ZUR 86. ORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG DER KUONI REISEN HOLDING AG EINLADUNG ZUR 86. ORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG DER am Dienstag, 17. April 2012, 10.00 Uhr (Türöffnung 09.30 Uhr) im Kongresshaus Zürich, Gartensaal, Eingang Claridenstrasse 5 TRAKTANDEN 1. GESCHÄFTSBERICHT

Mehr

Traktanden und Anträge des Verwaltungsrates

Traktanden und Anträge des Verwaltungsrates Zürich, 1. April 2015 An die Aktionäre der EFG International AG Einladung zur 10. ordentlichen Generalversammlung Freitag, 24. April 2015, 14.30 Uhr (Türöffnung 14.00 Uhr) Im ConventionPoint, SIX Swiss

Mehr

Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP

Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern im Überblick Globaler Konzern Firmensitz in Deutschland Umsatz 18,7 Milliarden* 77.000 Mitarbeiter in 130 Ländern

Mehr

Medien- und Finanzanalystenkonferenz 2010. Agenda. Carlo Gavazzi Holding AG

Medien- und Finanzanalystenkonferenz 2010. Agenda. Carlo Gavazzi Holding AG Medien- und Finanzanalystenkonferenz 2010 Agenda Carlo Gavazzi Holding AG Medien - und Finanzanalystenkonferenz Zürich, 24 Juni 2010 Begrüssung & Rückblick 2009/10 Valeria Gavazzi VR-Präsidentin Übersicht

Mehr

In den einzelnen Regionen und Produktbereichen der Gases Division hat sich das Geschäft wie folgt entwickelt:

In den einzelnen Regionen und Produktbereichen der Gases Division hat sich das Geschäft wie folgt entwickelt: 1. Halbjahr 2009: The Linde Group festigt operative Marge in schwierigem Marktumfeld Programm zur nachhaltigen Produktivitätssteigerung wirkt Operative Marge trotz Restrukturierungsaufwendungen auf 20,2

Mehr

H1/Q2 2014/15 ERGEBNISPRÄSENTATION. 5. Mai 2015

H1/Q2 2014/15 ERGEBNISPRÄSENTATION. 5. Mai 2015 H1/Q2 2014/15 ERGEBNISPRÄSENTATION 5. Mai 2015 Q2 2014/15 HIGHLIGHTS Starkes flächenbereinigtes Wachstum von 2,5% Höchstes seit sieben Jahren ( 2008) Positive Entwicklung in allen Regionen Leichte Unterstützung

Mehr

Tecan mit zweistelligem Umsatzwachstum und Rekordgewinn im ersten Halbjahr 2015

Tecan mit zweistelligem Umsatzwachstum und Rekordgewinn im ersten Halbjahr 2015 Medienmitteilung Tecan mit zweistelligem Umsatzwachstum und Rekordgewinn im ersten Halbjahr 2015 Finanzresultate erstes Halbjahr 2015 Auftragseingang von CHF 220.1 Mio. (H1 2014: CHF 196.6 Mio.) o Wachstum

Mehr

Ad hoc Meldung, 22. April 2015

Ad hoc Meldung, 22. April 2015 23. April, 2015 Ad hoc Meldung, 22. April 2015 Telefonkonferenz Presse Herbert Bodner, CEO Axel Salzmann, CFO Ad hoc Meldung, 22. April 2015 Erstes Quartal 2015 mit negativem Ergebnis Ergebniserwartung

Mehr

TITLIS Bergbahnen erneut mit sehr gutem Jahresergebnis

TITLIS Bergbahnen erneut mit sehr gutem Jahresergebnis Medienmitteilung 29. Januar 2015 TITLIS Bergbahnen erneut mit sehr gutem Jahresergebnis Mit 62.7 Mio. Franken Umsatz aus dem Kerngeschäft erwirtschafteten die TITLIS Bergbahnen wieder ein sehr gutes Jahresergebnis.

Mehr

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd.

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd. Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: christian.pokropp@kloeckner.com Internet: www.kloeckner.com

Mehr

SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau

SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau SFC Energy AG Corporate News ISIN DE0007568578 SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau Konzernumsatz bei EUR 12,61 Mio.

Mehr

Pressemitteilung. Dresdner Bank wieder profitabel. Ergebnisziele im Geschäftsjahr 2004 übertroffen. Frankfurt, 23. März 2005

Pressemitteilung. Dresdner Bank wieder profitabel. Ergebnisziele im Geschäftsjahr 2004 übertroffen. Frankfurt, 23. März 2005 Pressemitteilung Frankfurt, 23. März 2005 Dresdner Bank wieder profitabel Ergebnisziele im Geschäftsjahr 2004 übertroffen Die Dresdner Bank hat im Geschäftsjahr 2004 ein höheres Ergebnis erzielt als geplant.

Mehr

Presse-Telefonkonferenz. SHC-Verkauf an ARQUES. Joe Kaeser Finanzvorstand Siemens AG. Dr. Michael Schumann CEO ARQUES Industries AG

Presse-Telefonkonferenz. SHC-Verkauf an ARQUES. Joe Kaeser Finanzvorstand Siemens AG. Dr. Michael Schumann CEO ARQUES Industries AG Presse-Telefonkonferenz SHC-Verkauf an ARQUES Joe Kaeser Finanzvorstand Siemens AG Dr. Michael Schumann CEO ARQUES Industries AG München, 1. August 2008 Eckpunkte Siemens entwickelt Portfolio konsequent

Mehr

Willkommen bei der Deufol AG

Willkommen bei der Deufol AG Willkommen bei der Deufol AG 2011 Agenda 1 Das zurückliegende Jahr 2010 Ein Meilenstein der Unternehmensgeschichte 2 Jahresabschluss 2010 3 Erstes Quartal 2011 4 Planung 2011 / Strategie Seite 2 Das zurückliegende

Mehr

Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013

Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013 2013 Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013 Umfassende Präsenz in Zentral- und Osteuropa Österreich Mitarbeiter: 15.659 Filialen: 236 Kunden: 0,9 Mio Filialen: 736 Kunden: 2,5

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT zum 31. Dezember

GESCHÄFTSBERICHT zum 31. Dezember Geschäftsbericht der FilmConfect AG Eingetragen im Handelsregister Zürich unter CH-113.834.541 WKN: A1H794 ISIN: CH0126286316 WKN: A0M7XJ ISIN: CH0035089793 Inhalt: Überblick 3 Kennzahlen Zusammenfassung

Mehr

Bericht über das erste Quartal 2000

Bericht über das erste Quartal 2000 Bericht über das erste Quartal 2000 Bericht über das erste Quartal 2000 Entwicklung des Konzerns Im ersten Quartal 2000 konnte die Palfinger-Gruppe erneut die Wachstumsraten bei Absatz, Umsatz und Ergebnis

Mehr

Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers

Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers Slide 2 Raiffeisen Futura Swiss Stock Produktprofil Unser Ziel ist eine Outperformance von 1 2% p.a. vs. SPI auf einer 3-Jahres rollierenden

Mehr

3. Quartal Geschäftsjahr 2006 Telefonkonferenz für Journalisten. Klaus Kleinfeld

3. Quartal Geschäftsjahr 2006 Telefonkonferenz für Journalisten. Klaus Kleinfeld 3. Quartal Geschäftsjahr 2006 Telefonkonferenz für Journalisten Klaus Kleinfeld München, 27. Juli 2006 Kräftiges Wachstum Besseres Ergebnis Gestärktes Portfolio Kräftiges Wachstum im Rahmen der Erwartungen

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015 ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Die Burkhalter Gruppe Führende Anbieterin von Elektrotechnik-Leistungen am Bauwerk 2015 Burkhalter

Mehr

EFG International gibt neuen Verwaltungsratspräsidenten und neuen Chief Executive Officer bekannt

EFG International gibt neuen Verwaltungsratspräsidenten und neuen Chief Executive Officer bekannt EFG International gibt neuen Verwaltungsratspräsidenten und neuen Chief Executive Officer bekannt Zürich, 23. April 2015. EFG International hat Joachim H. Strähle zum neuen Chief Executive Officer ernannt.

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Neue Produkte / Vernetzes Leben und Arbeiten.

Neue Produkte / Vernetzes Leben und Arbeiten. Neue Produkte / Vernetzes Leben und Arbeiten. 3G/UMTS-Netzausbau in Europa vorangetrieben. In den Ländern Österreich, der Tschechischen Republik, Rumänien und Griechenland konnte die Deutsche Telekom den

Mehr

VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013

VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013 VP Bank Gruppe 18. März 2014 VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013 SIX Swiss Exchange Begrüssung Fredy Vogt Präsident des Verwaltungsrates Programm 1Begrüssung Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrates 2

Mehr

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 NEUE WACHSTUMSMÄRKTE Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 Agenda Unser Unternehmen 1. Quartal 2008 Hervorragende Perspektiven

Mehr

Medienmitteilung. PubliGroupe macht wieder Gewinn

Medienmitteilung. PubliGroupe macht wieder Gewinn Medienmitteilung PubliGroupe macht wieder Gewinn Lausanne, 30. August 2010 Die Wiedererstarkung von PubliGroupe wird deutlich: PubliGroupe erzielte in der ersten Jahreshälfte 2010 ein Betriebsergebnis

Mehr

Einladung zur 40. ordentlichen Generalversammlung der BELIMO Holding AG. Montag, 20. April 2015

Einladung zur 40. ordentlichen Generalversammlung der BELIMO Holding AG. Montag, 20. April 2015 Einladung zur 40. ordentlichen Generalversammlung 14 der BELIMO Holding AG Montag, 20. April 2015 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre Wir freuen uns, Sie zur 40. ordentlichen Generalversammlung der

Mehr

Einladung zur 102. ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur 102. ordentlichen Generalversammlung Holcim Ltd Einladung zur 102. 0rdentlichen Generalversammlung Dienstag, 29. April 2014, um 14.30 Uhr, in der Halle 9 im Flieger Flab Museum an der Überlandstrasse 255 in Dübendorf, Schweiz Einladung zur

Mehr

Bilfinger SE Zwischenbericht zum 30. Juni 2014

Bilfinger SE Zwischenbericht zum 30. Juni 2014 Bilfinger SE Telefonkonferenz Presse, 11. August 2014 Joachim Müller CFO Ad-hoc Meldung, 4. August 2014 Wechsel im Vorstandsvorsitz: Herbert Bodner hat interimistisch die Nachfolge von Roland Koch angetreten

Mehr

SAP: Innovation nach Maß

SAP: Innovation nach Maß SAP: Innovation nach Maß Präsentation zum 3. Quartal 2008 Stephan Kahlhöfer Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013 Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Highlights 1. Quartal 2013 Weltmarkt für Flurförderzeuge stabil, Marktvolumen Europa gut 3 % unter

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

DSW Hamburger Anlegerforum. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012

DSW Hamburger Anlegerforum. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012 DSW Hamburger Anlegerforum Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012 Agenda 1 Deutsche Post DHL im Überblick 2 Mit unserer Strategie auf Kurs 3 Finanzergebnisse Q3 2012 4 Die Aktie

Mehr

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Agenda «Unser Unternehmen Jahresabschluss 2012 Highlights im 1.

Mehr

Johannes Hildenbrock Manager Investor Relations Kloster Maulbronn, 17. April 2012

Johannes Hildenbrock Manager Investor Relations Kloster Maulbronn, 17. April 2012 Unternehmenspräsentation Volksbank Bruchsal-Bretten eg SDK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.v. Johannes Hildenbrock Manager Investor Relations Kloster Maulbronn, 17. April 2012 0 Vorbehalt bei zukunftsgerichteten

Mehr

CreditPlus steigert Gewinn deutlich

CreditPlus steigert Gewinn deutlich Pressemitteilung 05/12 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher Jahresergebnis 2011 (nach HGB): CreditPlus steigert Gewinn deutlich 2011 hat die Bank ihr Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten

Mehr