Seit Januar 2009 hat sich einiges. Eingliederungshilfe für Selbstständige

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seit Januar 2009 hat sich einiges. Eingliederungshilfe für Selbstständige"

Transkript

1 duelle Förderung bei der Arbeitsaufnahme erfolgen kann. Nachvollziehbares Ziel dieser Eingliederungsbemühungen ist die Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung. Und selbst wenn dieses Ziel nur teilweise erreicht werden kann, sind die damit verbundenen Kosten immer gut investiert. Auf der Ausgabenseite gibt es bei erfolgter Eingliederung keine Belastung mehr durch Transfergelder, und auf der Einnahmenseite sind Beiträge zur Arbeitslosenversicherung und weitere Sozialversicherungsbeiträge sowie Steuern zu verbuchen. Ausweg Freiberuflichkeit FÖRDERUNG Eingliederungshilfe für Selbstständige Viele freiberuflich tätige Geisteswissenschaftler arbeiten am Rande des Existenzminimums. Um sie besser und dauerhaft vor Hilfebedürftigkeit zu schützen, gibt es neue Unterstützungsmöglichkeiten durch die Arbeitsverwaltung in Form von Darlehen und Zuschüssen. Andreas Pallenberg Seit Januar 2009 hat sich einiges getan bei der Arbeitsförderung. Nachdem viele der bisherigen arbeitsmarktpolitischen Instrumente kritisch bewertet und als zu unspezifisch und zu wenig zielführend eingeschätzt wurden, wurde hier entrümpelt, zusammengefasst und neu entwickelt. Wir berichteten bereits über das neue Vermittlungsbudget (Heft 06/09), mit dem die Fallmanager Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit Bedrohten bei ihren Bemühungen zum Einstieg in den Arbeitsmarkt finanziell helfen können. Das Neue an dieser Regelung ist nicht die Möglichkeit der Unterstützung als solche, sondern vielmehr der Ermessensspielraum, der den Fallmanagern eingeräumt wurde. Hintergrund für diese Lockerung ist die Einsicht, dass allzu fest gezurrte Bestimmungen bei der Erstattung von Bewerbungskosten der Sache selbst nicht immer dienlich sind, sondern dass durch die neuen Spielräume mehr indivi- So einfach ist die Geschichte aber meistens nicht. Gerade bei Geisteswissenschaftlern wird immer offensiver die These vertreten, dass zumindest in beruflichen Übergangsphasen auch die Freiberuflichkeit bzw. die Selbstständigkeit eine ernst zu nehmende Alternative zur abhängigen Beschäftigung darstellt. Gerade bei älteren Arbeitsuchenden wird dies auch durchaus positiv und als realistische Chance gesehen, einigermaßen adäquat beschäftigt zu sein. Und auch hier war und ist die Arbeitsverwaltung fördernd tätig. Dieser Weg führt zwar nicht in die Versicherungspflicht, aber der Geförderte ist doch zunächst mal raus aus der Statistik und bedarf im Idealfall keiner weiteren Unterstützung mehr durch Transferleistungen. Somit wird der mit der Selbstständigkeit liebäugelnde Kunde quasi aus der Arbeitsverwaltung weggefördert. Auch das lohnt sich. Lieber jemanden in das freie Spiel der Marktkräfte entlassen als jahrelang Arbeitslosengeld I und II zu bezahlen. Somit ist jede Förderung der Selbstständigkeit eine Investition, die zwar keine direkten Einnahmen nach sich zieht wie die beschriebene Arbeitsmarkteingliederung, sie kann die Ausgaben aber auf Dauer deutlich verringern. Genau so sind die Motive der Förderung zur beruflichen Selbstständigkeit immer gesehen worden, wenngleich es auf der Hand liegt, dass nicht jede geplante IV

2 Selbstständigkeit auch auf Dauer tragfähig ist. Und das liegt nicht immer an den Ideen zur Selbstständigkeit oder an den Gründungswilligen selbst. Gerade im Bereich der Geisteswissenschaften war die Schwelle zur Selbstständigkeit immer schon sehr gering. Manche stellen mit Erschrecken feststellen, dass sie längst als Freiberufler tätig sind, ohne dies überhaupt realisiert zu haben. Da gibt es eine Honorartätigkeit für die Volkshochschule oder einen kleinen Werkvertrag für eine Übersetzung, und schon meldet sich das Finanzamt und will den dabei erzielten Gewinn versteuert wissen. Auch die Arbeitsverwaltung fragt bei Leistungsbeziehern gerne nach eventuellen Nebenverdiensten, die sie anzurechnen gedenkt. Und man kann es wenden wie man will, es handelt sich dabei um Freiberuflichkeit, wenn auch auf niedrigstem Niveau. Prekäre Aussichten Man braucht also gar nicht großartig einen Betrieb zu gründen, um als Selbstständiger tätig zu werden, da reicht streng genommen schon das Erteilen von einigen Stunden Nachhilfe. So landen nicht wenige Germanisten und Philosophen mit dem Wunsch, irgendwo im Journalismus oder in den Medien unterzukommen, eher in einem Zustand der prekären Beschäftigung und pendeln zwischen Selbstständigkeit mit Aufstockung und dem Bezug von ALG-II unter Anrechnung von Nebenverdiensten hin und her. Zu wenig zum Leben, aber immer gerade genug, um die Hoffnung nicht aufzugeben. Dennoch sehen viele Betroffene durchaus ihre Chance in der Freiberuflichkeit und würden diese oder den Wunsch nach Selbstständigkeit nur ungern aufgeben. Oft sind die Ideen für derartige Beschäftigungsinitiativen ja mit viel Enthusiasmus und Leidenschaft entwickelt worden ( ich schaffe mir meine Stelle selbst ) und kompensieren die bescheidenen Einnahmen mit doppeltem Engagement. Viele Kleinverlage, Sprachdienstleistungsinstitute, Galerien und Lektorate sind eben nicht vorrangig dazu gegründet worden, um reich zu werden, sondern um sich mit Inhalten zu beschäftigen, die man liebt und hinter denen man stehen kann. Solange damit ein Einkommen für eine einigermaßen abgesicherte Existenz möglich ist, sind die Gründer solcher Kleinstunternehmen meistens zufrieden. Oft sogar zufriedener als abhängig Beschäftige, wie zahlreiche Umfragen beweisen. Aber in vielen Fällen klappt es eben nicht mit der Existenzsicherung. Gute Arbeit schlecht vermarktet Für nicht wenige verstetigt sich dieser Zustand, der ein Leben am Existenzminimum bedeutet. Aber oft ist es nicht mangelnder Einsatz oder unzureichende Phantasie, sondern fehlende Professionalität, zum Beispiel ein meist nur notdürftiger öffentlicher Auftritt. Da kann kaum ernsthaft in Werbung und Homepage investiert werden, weil es schlichtweg kein Geld mehr dafür gibt. So bleiben alle PR-Bemühungen auf einem Niveau von Empfehlungen und Mundpropaganda. Was fehlt, ist eine einmalige Finanzspritze für die Gestaltung von Werbematerial, einer professionellen Homepage oder zur Anschaffung eines aktuellen Rechners mit entsprechend tauglicher Peripherie. Ein Teufelskreis Und genau diese Unterstützung war für Bezieher von Arbeitslosengeld II bisher nicht möglich. Der Logik der Bedürftigkeit entsprechend, muss ein Bezieher von ALG II zunächst einmal kein eigenes Geld haben. Wer noch Geld hat, muss es zunächst aufbrauchen. Erst wenn es weg ist, ist man bedürftig und kann Leistungen zum Lebensunterhalt beziehen. Woher aber soll dann ein Leistungsbezieher von ALG II mit dem Wunsch, seine prekäre Nebenselbstständigkeit auf solide Füße zu stellen, Geld für einen neuen Laptop hernehmen oder für einen Webdesigner? Hat man Geld, gibt es kein Arbeitslosengeld, hat man kein Geld, gibt es zwar Arbeitslosengeld für den täglichen Bedarf, aber man hat eben auch nichts mehr übrig zum Investieren. Wer dann mit seinem Anliegen seine Beraterbank aufsucht und um einen Kleinkredit anfragt, der bringt selbst freundlichste Berater in peinliche Bedrängnis. Kein Geld für Startups von Arbeitslosen. Wo bitteschön sollen denn da die Sicherheiten sein? Mit solch desillusionierenden Auskünften werden Erwerbsfähige Hilfebedürftige verfügen in der Regel über keine oder nur geringe Rücklagen. Dr. Klaus-Uwe Gerhardt/Pixelio V

3 SACHMITTELZUSCHÜSSE Neue Sachmittelzuschüsse für hilfebedürftige (seit 2009) Rechtliche Grundlage: Existenzgründer 16c SGB II Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen (1) Leistungen zur Eingliederung von erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, die eine selbstständige, hauptberufliche Tätigkeit aufnehmen oder ausüben, können nur gewährt werden, wenn zu erwarten ist, dass die selbstständige Tätigkeit wirtschaftlich tragfähig ist und die Hilfebedürftigkeit durch die selbstständige Tätigkeit innerhalb eines angemessenen Zeitraumes dauerhaft überwunden oder verringert wird. Zur Beurteilung der Tragfähigkeit der selbstständigen Tätigkeit soll die Agentur für Arbeit die Stellungnahme einer fachkundigen Stelle verlangen. (2) Erwerbsfähige Hilfebedürftige, die eine selbstständige, hauptberufliche Tätigkeit aufnehmen oder ausüben, können Darlehen und Zuschüsse für die Beschaffung von Sachgütern erhalten, die für die Ausübung der selbstständigen Tätigkeit notwendig und angemessen sind. Zuschüsse dürfen einen Betrag von nicht übersteigen. Existenzsicherungsmaßnahme Und dann geht es zum persönlichen Ansprechpartner bzw. zum Fallmanager. Der kann (aber er muss keineswegs) seit Januar 2009 zusätzliche Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen anbieten. Und das geschieht aus guter Einsicht. So beruft sich die Agentur für Arbeit in ihren Arbeitshilfen auf entsprechende Erfahrungen mit Einzelfallförderungen, die nun zu einem neuen Förderpaket für hilfebedürftige Selbstständige geschnürt wurden. So heißt es bei den Grundsätzen zur Förderung von Selbstständigen: Der Gesetzgeber greift mit den Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen die überwiegend positiven Erfahrungen verschiedener Grundsicherungsstellen auf, die mit individuellen Gründungsunterstützungs- und Existenzerhaltungsmaßnahmen beträchtliche Erfolge zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit und Reduzierung der Hilfebedürftigkeit erreichen konnten. Den Sinn der Leistungen zur Eingliederung Selbstständiger wird unter dem Stichwort Zielgruppe wie folgt unterstrichen: Erwerbsfähige Hilfebedürftige verfügen in der Regel über keine oder nur geringe Rücklagen. Dies erschwert aufgrund mangelnder Investitionsfähigkeit trotz günstiger persönlicher Voraussetzungen und trotz einer guten und tragfähigen Geschäftsidee die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit. Unter die Gründungswilligen fallen auch Selbstständige, die eine geringfügige zu einer hauptberuflichen selbstständigen Tätigkeit ausweiten. Aber man muss nicht unbedingt neu gründen, um in den Genuss der Förderung kommen zu können. So heißt es dort weiter: Selbstständige, die ihre Tätigkeit bereits hauptberuflich ausüben und hilfebedürftig sind oder werden, werden bislang häufig lediglich als Bezieher von Leistungen wahrgenommen. Durch die Einführung von begleitenden Hilfen für Selbstständige wird diese Personengruppe zukünftig gezielter in die Förderung einbezogen. Somit richtet sich die neue Sachmittelförderung gezielt an ALG-II-Bezieher, gründungswillige Kleinunternehmer von den Banken in der Regel abgefertigt. Aber aufgepasst: Lassen Sie sich den Korb hinsichtlich eines Start-up-Kredits schriftlich geben, denn den benötigen Sie noch. Vorrangig zuständig für Kredite sind eben immer noch die Banken und nicht der Staat. Erst wenn bei den Banken nachweislich nichts zu holen ist, kann staatliche Unterstützung greifen. Das hört sich reichlich aufwändig an, ist aber in der Regel schnell erledigt. Oft mangelt es an der professionellen Ausrüstung. Die neuen Sachmittelzuschüsse können helfen. caselogic/pixelio VI

4 denen bisher nur das Einstiegsgeld (siehe Infokasten) als Unterstützung zum Lebensunterhalt geboten werden konnte. Was wird gefördert? Nach den Grundsätzen der Förderung gemäß 16c SGB II werden nur Sachgüter finanziert, die für die Ausübung der selbstständigen Tätigkeit notwendig und unter Berücksichtigung der Hilfsbedürftigkeit angemessen sind. Und notwendig sind nach Auffassung der Agentur sächliche Betriebsmittel, die für die Aufnahme, Fortführung oder den Erhalt der ausgeübten Tätigkeit bereits während einer noch bestehenden Hilfebedürftigkeit benötigt werden. Konkret sind dies alle Betriebs- und Geschäftsausstattungen, wie PC plus Software, Telekommunikation, Kopierer, Büromöbel. Aber auch unterstützende Investitionen in Marketing und Vertrieb, wie die Erstellung von Homepages, Werbemitteln etc. Somit ist diese Förderung geradezu maßgeschneidert für Soloselbstständige mit geringem Investitionsbedarf für eine existenzsichernde Professionalisierung ihres Mikrounternehmens. Ausgeschlossen von der Förderung sind dagegen Dienstleistungen im Bereich Coaching und Unternehmensberatung. Diese können aber über andere Fördertöpfe (z.b. aus dem Europäischen Sozialfonds, das Vermittlungsbudget o.ä.) finanziert werden. Das muss im Bedarfsfall mit dem Fallmanager angesprochen werden. Umschuldungen und Nachfinanzierungen abgeschlossener Vorhaben sind ebenso grundsätzlich ausgeschlossen. Fördervoraussetzungen So kann man nun vorrangig Darlehen und unter bestimmten Voraussetzungen auch Zuschüsse in Höhe von maximal Euro bekommen. Allerdings nicht EINSTIEGSGELD ( 16B SGB II) Seit Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe zu Arbeitslosengeld II gibt es für Bedürftige das so genannte Einstiegsgeld als Unterstützungsleistung zum Lebensunterhalt für die ersten 12 bzw. 24 Monate der Selbstständigkeit. Gefördert wird eine selbstständige hauptberufliche Tätigkeit von Hilfebedürftigen (ALG-II Beziehern) durch Zahlung von Zuschüssen zum Lebensunterhalt. Diese werden für 12 Monate gewährt und können um weitere 12 Monate verlängert werden. Die Höhe des Einstiegsgeldes beträgt in der Regel 50 %, maximal 100 % der Regelleistung (ALG II). Es wird weder versteuert noch unterliegt es dem steuerlichen Progressionsvorbehalt. Mit Antragstellung sollen zur Überprüfung der Tragfähigkeit der selbstständigen Tätigkeit aussagefähige Unterlagen eingereicht werden, aus denen die Geschäftsidee, eine Kostenaufstellung, der Finanzbedarf sowie ein Umsatz- und Gewinnerwartung für die nächsten Jahre zu ersehen ist. Weiterhin soll die Stellungnahme einer fachkundigen Stelle oder die Teilnahme an einer Maßnahme zur Eignungsfeststellung oder zur Vorbereitung der Existenzgründung erfolgen. Einen Anspruch auf das Einstiegsgeld gibt es nicht! Eine Kombination mit den neuen Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen (Sachmittelzuschuss bzw. -darlehen) ist ausdrücklich vorgesehen. im Vorbeigehen, sondern wie sonst ebenfalls üblich nach eingehender Prüfung. Und hier sind die Integrationsfachkräfte (ja so heißen die persönlichen Ansprechpartner bzw. Fallmanager dann) Es muss nicht immer ein Großprojekt sein, aber die Eignung muss stimmen aufgerufen, im Rahmen ihrer Beratung die Eignung für eine berufliche Selbstständigkeit anhand der persönlichen, fachlichen und unternehmerischen Voraussetzungen zu beurteilen bzw. beurteilen zu lassen. Sofern diese Eignungsprüfung ernst genommen wird, dürfte es kaum passieren, dass ein ALG-II Bezieher leichtfertig in die Selbstständigkeit entlassen wird, da doch das übliche Prüfungsprozedere eine ganze Checkliste umfasst. So ist der Prüfer dazu aufgerufen, folgende Anhaltspunkte zur Beurteilung der Eignung für eine selbstständige Existenz genauer zu beleuchten: Ziele und Motivation für eine berufliche Selbstständigkeit Umgang mit körperlichen und seelischen Belastungen Unterstützung des familiären Umfeldes Bereitschaft zu überdurchschnittlich hohen Arbeitszeiten Einstellung zu finanziellen Einschränkungen und wechselndem Einkommen Fachliche Qualifikation Dem Gründungsvorhaben angemessene betriebswirtschaftliches Know-how (u.a. Kenntnisse im kaufmännischen und rechtlichen Bereich, Marketing, Vertrieb). Wer sich für ein Darlehen bzw. einen Zuschuss für Investitionen in Sachgüter ernsthaft interessiert, sollte sich auf entsprechende Fragen vorbereiten und insbesondere bei Neugründungen die Idee VII

5 im Sinne eines Business-Plans vorlegen können. Eine derartige Konkretisierung durch Verschriftlichung des Anliegens ist auf jeden Fall anzuraten, da sie die Sache auch für die eigene Argumentation strukturierter und klarer macht. Wer zusätzlich Einstiegsgeld (siehe Infokasten) bekommt bzw. gleichzeitig beantragt, hat natürlich schon einen großen Teil der Fragen beantwortet und kann darauf verweisen. Da den Grundsicherungsstellen (das sind die Arbeitsagenturen oder die AR- GEN) nicht selten die Kompetenz zur Beurteilung für eine fundierte Einschätzung des Gründungswilligen bzw. der Gründungsidee fehlt, wird in der Regel die Beurteilung der Erfolgsaussichten des Unternehmens durch eine Fachstelle (ein Fachverband, eine Kammer oder ein Steuerberater) eingeholt. Wer gut präpariert ist, hat diese bereits in der Tasche. QUELLEN SGB II Arbeitshilfe: Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen Stand Sept Als Download verfügbar unter dort unter Publikationen Suchbegriff: Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen (Achtung Schreibweise mit einem st beachten!) SGB II Arbeitshilfe: Einstiegsgeld (ESG) Stand Juni Als Download verfügbar unter unter Publikationen Suchbegriff: Arbeitshilfe Einstiegsgeld die deutliche Verringerung der Hilfebedürftigkeit innerhalb eines angemessenen Zeitraums erwarten lassen. Für Neugründer wird dieser Zeitraum mit 24 Monaten angegeben, für bereits bestehende Selbstständigkeiten sollen 12 Monate als Zeitraum hinreichen. In der Regel wird für den Sachmittelzuschuss ebenso wie bei der Bewilligung von Einstiegsgeld eine Eingliederungsvereinbarung zwischen Fallmanager und dem Kunden geschlossen. Auf zum Fallmanager dem Gedanken spielt, seine Dienste als Geisteswissenschaftler zukünftig selbstständig auf dem Markt anzubieten oder seine prekäre Soloselbstständigkeit auf solidere Füße zu stellen, sollte sich mit den neuen Fördermöglichkeiten vertraut machen und das Gespräch mit seinem Fallmanager suchen. Dieser muss davon überzeugt sein, dass die bestehende Hilfebedürftigkeit mit der möglichen Investition abzuwenden bzw. zumindest zu verringern ist. Sicherheiten wie eine Bank verlangt er nicht, aber die Idee muss schon zünden. HINWEIS Unsere Broschüre Geisteswissenschaftler als Gründer von Dr. Maria Kräuter ist restlos vergriffen. Zurzeit wird sie neu aufgelegt (vierte erweiterte Auflage) und erscheint im März/April Sie umfasst alle wesentlichen Punkte bei der Planung und Realisierung von Freiberuflichkeit besonders für Geisteswissenschaftler. Neu ist u.a. das Kapitel zur Künstlersozialkasse. Bestellungen können schon jetzt entgegen genommen werden. Preis: 5,50 plus Porto Will überzeugt werden die Agentur für Arbeit Agentur für Arbeit Einen Grundsatz muss die fördernde Stelle auf jeden Fall beachten: Die Bereitstellung von Unterstützungsleistungen muss die Überwindung oder Somit wurde eine entscheidenden Lücke bei der Förderung der Selbstständigkeit bei Hilfebedürftigen geschlossen. Neben dem Unterhaltszuschuss durch das Einstiegsgeld gibt es für ALG II Bezieher oder Aufstocker zur Existenzsicherung nun auch Unterstützungen bei Sachmitteln. Ob als Darlehen oder als Zuschuss in Maximalhöhe von können derartige Anschubfinanzierungen den oft notwendigen Professionalisierungsschub bewirken, der gerade bei Freiberuflern und Solo-Selbstständigen mit guten Geschäftsideen die Gefahr des Dauerprekariats abwenden kann. Wer also als Hilfebedürftiger mit VIII

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit Inhalt Einstiegsgeld ( 16b SGB II) Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen ( 16c SGB II) Hilfen vor Ort Seite 2 Einstiegsgeld Was? Zur Überwindung von

Mehr

Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit im Rahmen des SGB II und deren Unterstützung

Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit im Rahmen des SGB II und deren Unterstützung Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit im Rahmen des und deren Unterstützung Einstiegsgeld 16b Im Rahmen der Berufsausübungs- und Berufswahlfreiheit lt. GG Art. 12 GG für natürliche und juristische

Mehr

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit. für. Kunden aus dem Rechtskreis SGB II

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit. für. Kunden aus dem Rechtskreis SGB II Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit für Kunden aus dem Rechtskreis SGB II Informationsveranstaltung für Existenzgründer/innen - 26.01.2011 - Inhalt Einstiegsgeld ( 16b SGB II) Leistungen zur

Mehr

Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen. 16c Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen

Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen. 16c Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen SGB II Arbeitshilfe Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen Stand : Dezember 2008 Zentrale SP II- 12, II-1222 16c Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen Die vorliegende Arbeitshilfe enthält

Mehr

Konzept zu Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen gemäß 16c SGB II

Konzept zu Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen gemäß 16c SGB II Konzept zu Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen gemäß 16c SGB II gültig für den Zuständigkeitsbereich des Jobcenters Landeshauptstadt Potsdam Stand: 12.06.2012 (Änderungen sind unterstrichen)

Mehr

(vor und nach der Gründung) auch für Nicht-LeistungsbezieherInnen

(vor und nach der Gründung) auch für Nicht-LeistungsbezieherInnen Berufsrückkehrerinnen Frauen mit geringen Einkommen INFORMATIONSSERIE für erwerbslose Frauen 7 Förderung für Selbstständige (vor und nach der Gründung) auch für Nicht-LeistungsbezieherInnen Gründercoaching

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können.

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Finanzierung und Fördermittel In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Der Finanzierungsplan gibt Auskunft darüber, wie viel Eigenkapital

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.01.2012 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

CHECKLISTE FÜR Existenzgründer

CHECKLISTE FÜR Existenzgründer CHECKLISTE FÜR Existenzgründer 2 Checkliste für Existenzgründer Achtung: Die nachstehende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für Ihre geplante Existenzgründung zusammen zustellen. Die Aufzählungen

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.02.2015 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

Um den Gründungszuschuss zu erhalten, müssen seit dem 28. Dezember 2011 nachfolgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Um den Gründungszuschuss zu erhalten, müssen seit dem 28. Dezember 2011 nachfolgende Voraussetzungen erfüllt sein: MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung GRÜNDUNGSZUSCHUSS Der Gründungszuschuss gemäß 93 f. SGB III ist seit dem 01.04.2012 eine Förderung von Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit. Der Gründungszuschuss

Mehr

Ziele des Gründungszuschusses

Ziele des Gründungszuschusses Informationsveranstaltung für Existenzgründer Oberbergischer Kreis Wirtschaftsförderung 09.12.2010 Herr Stangier, Arbeitsvermittlung der Agentur für Arbeit Waldbröl Gründungszuschuss 57 Sozialgesetzbuch

Mehr

Inhalt Vorwort Existenzgründung der Staat hilft Von der Idee zur erfolgreichen Selbstständigkeit

Inhalt Vorwort Existenzgründung der Staat hilft Von der Idee zur erfolgreichen Selbstständigkeit 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Existenzgründung der Staat hilft 8 Haben Sie Anspruch auf den Gründungszuschuss? 10 Lohnt sich der Gründungszuschuss für Sie? 14 Sind Sie ein Unternehmertyp? 27 Von der Idee zur erfolgreichen

Mehr

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss -

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss - Folie 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - Gründungszuschuss - START Messe Essen 14. 16.09.2007 Torsten Schubert Helmut Kleinen - RD NRW - - G.I.B. NRW - Folie 2 Agenda Überblick Anlaufstellen

Mehr

Träger Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg 10 Regionaldirektionen 180 Agenturen für Arbeit = Körperschaft des öffentlichen Rechts

Träger Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg 10 Regionaldirektionen 180 Agenturen für Arbeit = Körperschaft des öffentlichen Rechts Arbeitsförderung Arbeitslosenversicherung Arbeitnehmer 3,25 % des Arbeitsverdienstes Drittes Buch des Sozialgesetzbuches SGB III Träger Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg 10 Regionaldirektionen 180 Agenturen

Mehr

Ideenwettbewerb für die Durchführung von Projekten zur Förderung der Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus

Ideenwettbewerb für die Durchführung von Projekten zur Förderung der Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus Ideenwettbewerb für die Durchführung von Projekten zur Förderung der Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus 1. Anlass der Aufforderung Die Landesregierung Schleswig-Holstein unterstützt im Rahmen

Mehr

Helmut Kleinen. Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010. Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

Helmut Kleinen. Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010. Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Helmut Kleinen Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Existenzgründung ein erfolgreicher Weg aus der Arbeitslosigkeit

Mehr

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Informationen auf einen Blick Sie suchen eine Beschäftigung? Ihre Agentur für Arbeit unterstützt Sie gern bei der

Mehr

Erstinformationen zur Ich-AG

Erstinformationen zur Ich-AG MERKBLATT Erstinformationen zur Ich-AG Ansprechpartner: Chemnitz: Ingeborg Bluhm Tel.: +49 371 6900-340 Fax: +49 371 6900-666 E-Mail: bluhm@chemnitz.ihk.de Plauen: Gabriele Voigtmann Tel.: +49 3741 214-233

Mehr

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II -

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II - Folie 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit - ALG II - START Messe Essen 14. 16.09.2007 Herr Stein, Frau Schulz, Frau Breckle Helmut Kleinen - RD NRW - - G.I.B. NRW - Folie 2 Agenda Überblick Anlaufstellen

Mehr

Schnellübersicht. 1 Wer ist erwerbslos?...11. 2 Ansprüche

Schnellübersicht. 1 Wer ist erwerbslos?...11. 2 Ansprüche Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelüberschriften führen Sie zur Lösung. Vorwort... 7 Abkürzungen... 8 1 Wer ist erwerbslos?....11 2 Ansprüche aus der

Mehr

SYNOPSE ZUR NEUAUSRICHTUNG DER ARBEITSMARKTPOLITISCHEN INSTRUMENTE

SYNOPSE ZUR NEUAUSRICHTUNG DER ARBEITSMARKTPOLITISCHEN INSTRUMENTE Das Gesetz wurde vom Bundestag am 5.12.2008 beschlossen und trat am 1.01.2009 in Kraft. Aufgeführt werden an dieser Stelle alle Änderungen, die bezüglich einer Förderung der Selbstständigkeit von Relevanz

Mehr

Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen

Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen Informationsblatt Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen Wichtige Informationen zum Arbeitslosengeld Agentur für Arbeit Musterstadthausen Wann wird Einkommen angerechnet? Einkommen, das Sie aus einer Nebenbeschäftigung,

Mehr

Basiswissen zur Selbständigkeit

Basiswissen zur Selbständigkeit Basiswissen zur Selbständigkeit Ein Überblick Vortrag im Rahmen der Reihe Butter bei die Fische 31. Oktober 2011 Gundula Zierott Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, Hamburg Über uns Lawaetz-Stiftung Team Existenzgründung

Mehr

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung Gründungszuschuss Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung Ein Wegweiser in die Selbständigkeit Allgemeine Hinweise Sich selbständig machen? Allgemeine Hinweise Es gibt verschiedene Wege aus der Arbeitslosigkeit.

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Gründungsforum Region Göttingen

Gründungsforum Region Göttingen Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) GmbH Gründungsforum Region Göttingen - Woher nehmen, wenn nicht..? 18. November 2013 Lars Luther Niedersächsische

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

Mitgeteilt von Rechtsanwältin Katrin Vass, Fachanwältin für Sozialrecht, aus der Kanzlei Dr. Ruth Schultze-Zeu & Kollegen

Mitgeteilt von Rechtsanwältin Katrin Vass, Fachanwältin für Sozialrecht, aus der Kanzlei Dr. Ruth Schultze-Zeu & Kollegen Arbeitslosenversicherung 1. Mitgliedschaft Bei der Arbeitslosenversicherung handelt es sich um eine Pflichtversicherung für Arbeitnehmer im sozialversicherungsrechtlichen Sinne. Keine Arbeitnehmer in diesem

Mehr

Private Arbeitsvermittlung

Private Arbeitsvermittlung Private Arbeitsvermittlung 1. Was ist private Arbeitsvermittlung? Private Arbeitsvermittlung ist die Zusammenführung von arbeitsuchenden oder ausbildungssuchenden Personen mit Arbeitgebern, mit dem Ziel

Mehr

Berufsrückkehrerinnen Frauen mit geringen Einkommen INFORMATIONSSERIE für erwerbslose Frauen

Berufsrückkehrerinnen Frauen mit geringen Einkommen INFORMATIONSSERIE für erwerbslose Frauen Berufsrückkehrerinnen Frauen mit geringen Einkommen INFORMATIONSSERIE für erwerbslose Frauen 8 Besondere Regelungen zu Arbeitslosengeld I Anspruchsvoraussetzungen Bezugsdauer Höhe Anrechnung von Nebeneinkommen

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmer mit weniger als 40 Stunden Zeitbudget

Fördermöglichkeiten für Unternehmer mit weniger als 40 Stunden Zeitbudget Kapitel 5 Fördermöglichkeiten für Unternehmer mit weniger als 40 Stunden Zeitbudget Viele Förderungen für Unternehmer stehen auch Teilzeit-Selbstständigen offen wenn auch nicht alle. Man muss nicht 40

Mehr

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Roland Betz Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses ebooks darf in

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4439 6. Wahlperiode 25.09.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Udo Pastörs, Fraktion der NPD Selbständige und erwerbstätige Hilfebedürftige mit Einkommen aus

Mehr

3 Was Arbeitgeber und Arbeitsagentur wissen müssen

3 Was Arbeitgeber und Arbeitsagentur wissen müssen 3 Was Arbeitgeber und Arbeitsagentur wissen müssen Wenn Sie bei der Ausübung Ihrer selbstständigen Tätigkeit weder berufstätig sind noch Sozialleistungen in Form von Arbeitslosen-, Kranken- oder Elterngeld

Mehr

Arbeitshilfe. Krankenversicherung für Ausländer

Arbeitshilfe. Krankenversicherung für Ausländer Projekt Q GGUA Flüchtlingshilfe Südstr. 46 48153 Münster Volker Maria Hügel Claudius Voigt Fon: 0251-14486 -21 o. -26 Mail: vmh@ggua.de voigt@ggua.de Arbeitshilfe Krankenversicherung für Ausländer März

Mehr

Informationen für den Gründer. Nebenerwerbsgründung

Informationen für den Gründer. Nebenerwerbsgründung Informationen für den Gründer Nebenerwerbsgründung Nebenerwerbsgründung Allgemeine Informationen zur Nebenerwerbsgründung Fast alle Existenzgründer stellen sich vor Beginn ihrer Selbstständigkeit die gleichen

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen

Finanzierung von Existenzgründungen Finanzierung von Existenzgründungen Inhaltsübersicht Der Geschäftsplan / Businessplan Weitere notwendige Finanzierungsunterlagen Sonstige Aspekte bei der Existenzgründung Finanzierungsarten und Mittelgeber

Mehr

Informationen für selbständige Künstler und Publizisten

Informationen für selbständige Künstler und Publizisten Bitte zurücksenden an: Künstlersozialkasse Gökerstraße 14 26384 Wilhelmshaven Mitteilung über den Bezug / das Ende des Bezuges von Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II Name, Vorname: Versicherungsnummer:

Mehr

Existenzgründungsleitfaden

Existenzgründungsleitfaden Existenzgründungsleitfaden 5 Schritte zur Selbständigkeit Heidenheimer Volksbank eg Karlstraße 3 89518 Heidenheim Fon 07321 311-0 Fax 07321 311-390 info@hdh-voba.de www.hdh-voba.de 1. Prüfen Sie Ihre Geschäftsidee

Mehr

Landkreis Rotenburg (Wümme)

Landkreis Rotenburg (Wümme) Landkreis Rotenburg (Wümme) Der Landrat Merkblatt Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (Arbeitslosengeld II) und Selbstständigkeit Auch als Selbstständige/Selbstständiger haben Sie

Mehr

Alle Infos rund um Hartz IV Ihr Geld, Ihr Recht, Ihre Pflichten

Alle Infos rund um Hartz IV Ihr Geld, Ihr Recht, Ihre Pflichten Hartz IV - Wer hat Anspruch auf Hartz IV? 1 Wer bekommt Hartz IV? Wie hoch sind die Regelsätze? Hartz IV - Vermögen & Nebenverdienste 2 So viel Geld darf man dazu verdienen & besitzen Hartz IV - Checkliste

Mehr

Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II INFORMATIONEN FÜR KUNDEN SGBII 52. Arbeitslosengeld II und Renten.

Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II INFORMATIONEN FÜR KUNDEN SGBII 52. Arbeitslosengeld II und Renten. SGBII 52 Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II INFORMATIONEN FÜR KUNDEN Arbeitslosengeld II und Renten Logo Die Auswirkungen von Renten auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts

Mehr

Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung!

Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung! Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung! Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) Begriffe aus der Erstberatung der Gründungsunterstützung in leichter Sprache! Impressum Begriffe

Mehr

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Wolfgang Frieden Informationstag Unternehmensnachfolge im Handwerk 10. Oktober 2015 Inhalte 1. Angebote im Gründer-Center 2. Persönliche Voraussetzungen 3.

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Fördermöglichkeiten nach dem SGB II

Fördermöglichkeiten nach dem SGB II Fördermöglichkeiten nach dem SGB II Aufbau der Hilfen des SGB II Integration in Arbeit 16 I SGB II 16 II SGB II 16 III SGB II Eingliederungsvereinbarung - 15 SGB II Prinzip des Förderns und Fordern - 2

Mehr

Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank

Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank NewCome 2011 - Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank 1./2.4.2011Seite 1 Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank NewCome 2011 Messe und Landeskongress rund um

Mehr

Marketing ist nicht alles aber ohne Marketing ist alles nichts!

Marketing ist nicht alles aber ohne Marketing ist alles nichts! Marketing ist nicht alles aber ohne Marketing ist alles nichts! Inhaltsverzeichnis Kurze Vorstellung des Zauberlands 1. Woran scheitern Existenzgründungen? 2. Positionierung I 3. Positionierung II 4. Marketing

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Hartz IV: Was Sie über die neue Grundsicherung für Arbeitsuchende wissen sollten:

Häufig gestellte Fragen zu Hartz IV: Was Sie über die neue Grundsicherung für Arbeitsuchende wissen sollten: (Juli 2004) Häufig gestellte Fragen zu Hartz IV: Was Sie über die neue Grundsicherung für Arbeitsuchende wissen sollten: Grundsätze 1. Warum werden Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe zusammengelegt? Heute

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen

MikroSTARTer Niedersachsen PRODUKTINFORMATION (STAND 20.08.2015) MikroSTARTer Niedersachsen EUROPÄISCHE UNION Mit dieser Förderung unterstützen das Land Niedersachsen und die NBank Gründungen und Unternehmensnachfolgen insbesondere

Mehr

Selbstständig als Nachhilfelehrer interna

Selbstständig als Nachhilfelehrer interna Selbstständig als Nachhilfelehrer interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 8 Ausbildung... 11 Berufsbild... 12 Was braucht ein Nachhilfelehrer/-dozent?... 12 Software...

Mehr

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW-

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW- Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW- -Finanzierung mit der Hausbank- Existenzgründungsberater Firmenkunden Seite 1 Firmenkunden Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung

Mehr

Kurzseminar nebenberufliche Selbständigkeit

Kurzseminar nebenberufliche Selbständigkeit Herzlich Willkommen Kurzseminar nebenberufliche Selbständigkeit Referent Stephan Kerkhoff Inhalt Rechtsprechung zum Begriff geringfügige (nebenberufliche) selbständige Tätigkeit Selbständigkeit neben einer

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Diese Anlage ist Bestandteil des Antrages auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II. Dienststempel Team Eingangsstempel

Diese Anlage ist Bestandteil des Antrages auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II. Dienststempel Team Eingangsstempel Anlage EKS (abschließend) Abschließende Erklärung zum Einkommen aus selbständiger Tätigkeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft im Bewilligungszeitraum Diese Anlage ist Bestandteil des Antrages

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU

Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU Merkblatt für die kleinen und mittleren Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Seite Transferleistungen

Mehr

19. BeraterTag 21 Fragen - 21 Antworten rund um die Themen Crowdfunding, Kredite und Zuschüsse

19. BeraterTag 21 Fragen - 21 Antworten rund um die Themen Crowdfunding, Kredite und Zuschüsse 19. BeraterTag 21 Fragen - 21 Antworten rund um die Themen Crowdfunding, Kredite und Zuschüsse 1. Welche Möglichkeiten, ein Unternehmen zu finanzieren, gibt es? Gibt es auch Förderungen? Zur Förderung

Mehr

Wege in den Arbeitsmarkt? Einstiegsgeld und Zuverdienst

Wege in den Arbeitsmarkt? Einstiegsgeld und Zuverdienst Wege in den Arbeitsmarkt? Einstiegsgeld und Zuverdienst Lehren aus dem Modellversuch Einstiegsgeld in Baden-Württemberg Sabine Dann Evangelische Akademie Loccum 23. November 2004 Loccum, 23. November 2004

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Nummer der Bedarfsgemeinschaft Familienname/ggf. Geburtsname, Vorname Geburtsdatum der Antragstellerin/des Antragstellers

Nummer der Bedarfsgemeinschaft Familienname/ggf. Geburtsname, Vorname Geburtsdatum der Antragstellerin/des Antragstellers Anlage EKS Erklärung zum Einkommen aus selbständiger Tätigkeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft im Bewilligungszeitraum Diese Anlage ist Bestandteil des Antrages auf Leistungen zur Sicherung

Mehr

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit

Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015. Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Life Science Center Düsseldorf, 20. Februar 2015 Von der Produktidee zum Markt Gründungen im Bereich Gesundheit Gliederung Überblick Förderinstitute Hausbankverfahren Herausforderungen für Gründer NRW.BANK.Gründungskredit

Mehr

HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge)

HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge) HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge) Kreditfinanzierung von Gründungsvorhaben und das Bankgespräch vorgestellt von Birgit Kownatzki am 16.12.2009 /Existenzgründung I, Universität Hamburg Kreditfinanzierung

Mehr

Das sollten Sie über Darlehen wissen

Das sollten Sie über Darlehen wissen Das sollten Sie über Darlehen wissen Dieter Bennink Fachmann für Versicherungen und Finanzen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Zusammenfassung... 2 Welche Kreditmöglichkeiten gibt es?... 3 Kreditkosten

Mehr

Institut für Arbeitsmarktund Berufsforschung

Institut für Arbeitsmarktund Berufsforschung Institut für Arbeitsmarktund Berufsforschung Über dieses Buch 9 Dank 9 Einleitung 11 2 21 211 212 2 22 23 231 2311 2312 232 2321 23211 23212 232 23214 23215 23216 Analyse Ziele, Fragestellungen und Anlage

Mehr

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Business Trends Academy GmbH Exellence made in Berlin Maßnahme- Nr. 955-0642-09 Coaching Seminare & Trainings Personalberatung INTERNET:

Mehr

Die Änderungen bei Ich-AG + Überbrückungsgeld

Die Änderungen bei Ich-AG + Überbrückungsgeld H.E.I. on Tour Vortragsrunde Mit: Die Änderungen bei Ich-AG + Dienstag, 12. September 2006 im Museum der Arbeit Rolf Steil (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit) Jens Fahsel (Johann

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de. SOLCOM Marktstudie Selbstständige Finanzen und Absicherung

Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de. SOLCOM Marktstudie Selbstständige Finanzen und Absicherung Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de 2 Über diese Marktstudie Im März 2010 hatten wir rund 5.200 Abonnenten des SOLCOM Online Magazins zum Thema Finanzen und Absicherung hinsichtlich

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015

MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank. Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 MikroSTARTer Niedersachsen Das neue Förderprogramm der NBank Stefan Baumann, Oldenburg 21.09.2015 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung der regionalen

Mehr

Rückkehrmöglichkeiten von privater zu gesetzlicher Krankenversicherung Juni 2014

Rückkehrmöglichkeiten von privater zu gesetzlicher Krankenversicherung Juni 2014 Rückkehrmöglichkeiten von privater zu gesetzlicher Krankenversicherung Juni 2014 Viele privat krankenversicherte Arbeitnehmer und Selbstständige möchten gerne in die gesetzliche Krankenversicherung zurückkehren,

Mehr

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten Für Eure Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Euch die im Folgenden

Mehr

Wirtschaftsförderungsagentur. Rosenheimer Netzwerk Beratung für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

Wirtschaftsförderungsagentur. Rosenheimer Netzwerk Beratung für Existenzgründerinnen und Existenzgründer Wirtschaftsförderungsagentur Rosenheimer Netzwerk Beratung für Existenzgründerinnen und Existenzgründer Liebe Existenzgründerin, lieber Existenzgründer, ausschlaggebender Faktor für eine erfolgreiche und

Mehr

Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe. Zusatzblatt für die Personen 4-6. Beantragte Hilfe

Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe. Zusatzblatt für die Personen 4-6. Beantragte Hilfe Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe Zusatzblatt für die Personen 4-6 Beantragte Hilfe Hilfe zum Lebensunterhalt Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung Eingliederungshilfe für behinderte Menschen

Mehr

Wie sichere ich meinen Lebensunterhalt?

Wie sichere ich meinen Lebensunterhalt? Wie sichere ich meinen Lebensunterhalt? Wegweiser durch den Amtsdschungel für Grundsicherung für Arbeitsuchende Sozialhilfe Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung Stand: Februar 2014 Widerspruch

Mehr

Entgeltsicherung. für ältere Arbeitnehmer. Fragen, Antworten, Tipps

Entgeltsicherung. für ältere Arbeitnehmer. Fragen, Antworten, Tipps D I E N S T E U N D L E I S T U N G E N D E R AG E N T U R F Ü R A R B E I T Entgeltsicherung für ältere Arbeitnehmer Fragen, Antworten, Tipps 2 Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Entgeltsicherung für

Mehr

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer Eva Engelken Der Rechtsratgeber für Existenzgründer So bleibt Ihr Unternehmen auf der sicheren Seite Die häufigsten juristischen Probleme Mit Checklisten und weiterführenden Adressen Teil I: Vor der Gründung

Mehr

Hamburger Unternehmerinnentag 2005

Hamburger Unternehmerinnentag 2005 Hamburger Unternehmerinnentag 2005 Know-how, Lebenserfahrung, Stabilität, Nachfolge... Unternehmerin mit 50plus mit Stefanie Pump, Hamburger Sparkasse Angelika Caspari, Caspari & Partner (Moderation) Heide

Mehr

Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens?

Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens? gründercoaching DeutSchlAnD für junge unternehmen Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens? Die Zukunftsförderer gute Beratung macht sich bezahlt Sie haben ein Unternehmen gegründet,

Mehr

Herzlich Willkommen. beim IHK-Aktionstag. Ohne Moos nichts los 17.11.2011

Herzlich Willkommen. beim IHK-Aktionstag. Ohne Moos nichts los 17.11.2011 Herzlich Willkommen beim IHK-Aktionstag Ohne Moos nichts los 17.11.2011 Ziele Persönliche Voraussetzungen Sachliche Voraussetzungen Markt, Marketing und Verkaufen Finanzierung Sensibilisierung für betriebswirtschaftliche

Mehr

Gesamtfiskalische Kosten der Arbeitslosigkeit im Jahr 2013 in Deutschland

Gesamtfiskalische Kosten der Arbeitslosigkeit im Jahr 2013 in Deutschland Aktuelle Daten und Indikatoren Gesamtfiskalische Kosten der Arbeitslosigkeit im Jahr 2013 in Deutschland Dezember 2014 Inhalt 1. In aller Kürze...2 2. Staatliche Ausgaben...2 3. Mindereinnahmen der öffentlichen

Mehr

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung 09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000 Euro)

Mehr

Selbstständig als Informations-Broker interna

Selbstständig als Informations-Broker interna Selbstständig als Informations-Broker interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Tätigkeiten eines Infobrokers... 7 Persönliche Voraussetzungen... 8 Ausbildung, Fortbildung... 11 Die Selbstständigkeit...

Mehr

Förderleistungen SGB III. Struktur der BA

Förderleistungen SGB III. Struktur der BA Förderleistungen SGB III Struktur der BA 1 Aufbau und Rechtsform der BA 367 SGB III Die Bundesagentur für Arbeit als rechtsfähige bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung

Mehr

Hanseatic Parliament

Hanseatic Parliament Sektion III Fördermaßnahmen für den Mittelstand und Existenzgründungsmöglichkeiten Stärken und Defizite der Zusammenarbeit - Ergebnisse einer schriftlichen Befragung im Ostseeraum Max Hogeforster Lodz,

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

Die 10 häufigsten Fragen zum Nebengewerbe und zur NebentÄtigkeit.

Die 10 häufigsten Fragen zum Nebengewerbe und zur NebentÄtigkeit. Die 10 häufigsten Fragen zum Nebengewerbe und zur NebentÄtigkeit. Daten Autor: Torsten Montag Version: 2.0 Download unter: http://www.gruenderlexikon.de/download/ebooks/nebengewerbe.pdf Optimiert für Adobe

Mehr

Das Mutterschutzgesetz sieht vor, dass Mütter in den

Das Mutterschutzgesetz sieht vor, dass Mütter in den Mutterschaftsgeld vor und nach der Geburt Das Mutterschutzgesetz sieht vor, dass Mütter in den sechs Wochen vor der Geburt nicht arbeiten sollen und in den acht Wochen nach der Geburt bei Früh- und Mehrlingsgeburten

Mehr

Folgende Stichpunkte sollten bei der Erstellung des Konzeptes unbedingt berücksichtigt werden:

Folgende Stichpunkte sollten bei der Erstellung des Konzeptes unbedingt berücksichtigt werden: 4 423 24-02 MMB Ansprechpartner: Antje Freund Telefon: 03681 /362-233 E-Mail: freund@suhl.ihk.de Merkblatt Unternehmenskonzept Stand: 31.03.2010 Seite 1 / 5 Eine genaue Beschreibung des Vorhabens ist sehr

Mehr

Was Sie vor der Existenzgründung alles wissen sollten

Was Sie vor der Existenzgründung alles wissen sollten Was Sie vor der Existenzgründung alles wissen sollten 15 Checkliste: Eigenschaften des Geschäftspartners Ja Nein Können Sie miteinander arbeiten? Verstehen Sie sich auch auf menschlicher Ebene gut? Ist

Mehr

Nebenerwerbsgründungen

Nebenerwerbsgründungen Nebenerwerbsgründungen - Wissenswertes nebst Businessplan - Sabine Krächter Gründungsförderung Wirtschaftsförderung Dortmund Nebenerwerbsgründungen Daten und Fakten - ca. 59 % der Gründungen = Gründungen

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

Anspruch auf Kindergeld besitzen:

Anspruch auf Kindergeld besitzen: Anspruch auf Kindergeld besitzen: (1) Staatsangehörige aus der EU, einem Vertragsstaat des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz (2) Ausländer/innen mit Niederlassungserlaubnis ( 62 II Ziffer

Mehr

Bankengespräch. 13.04.2013 Franz Bauer, Florian Bierling VR-Bank Werdenfels eg

Bankengespräch. 13.04.2013 Franz Bauer, Florian Bierling VR-Bank Werdenfels eg Bankengespräch 13.04.2013 Franz Bauer, Florian Bierling VR-Bank Werdenfels eg Agenda Wichtige Gründereigenschaften Der Weg zum Kredit Das wichtigste in Kürze- Inhalt im Bankengespräch Fachbegriffe die

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit Fremdkapital

Mehr