AW-WIRTSCHAFTSINFO. Wirtschaftsreise nach Paris und Lyon - den zwei wichtigsten Wirtschaftszentren Frankreichs vom 19. bis 23. Juli 2011!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AW-WIRTSCHAFTSINFO. Wirtschaftsreise nach Paris und Lyon - den zwei wichtigsten Wirtschaftszentren Frankreichs vom 19. bis 23. Juli 2011!"

Transkript

1 AW-WIRTSCHAFTSINFO Dr. Jürgen Pföhler Landrat des Kreises Ahrweiler Die Konjunktur zeigt sich stark wie lange nicht. Die Konjunkturelle Erholung nach der Krise spiegelt sich auch am Arbeitsmarkt wider. Mit den Zahlen für Dezember 2010 endet ein Jahr, das die kühnsten Erwartungen aller Arbeitsmarktexperten übertroffen hat. Fast alle Prognosen zu Jahresbeginn gingen von einem deutlichen Anstieg der Arbeitslosigkeit aus. Der Arbeitsmarkt im Kreis Ahrweiler ist jedoch ohnehin sehr robust. Mit 4,1 Prozent im Dezember liegt die Arbeitslosenquote im Kreis Ahrweiler trotz dem massiven Wintereinbruch 0,4 Prozent unter der Vorjahresquote. Sowieso bleiben wir weit unter dem Landesdurchschnitt (5,4 Prozent) und erst recht unter dem Bundesdurchschnitt (7,2 Prozent). Gegenüber den Nachbarbezirken in Rheinland-Pfalz steht der Kreis Ahrweiler ebenfalls hervorragend da und auch der Wirtschaftsraum Bonn / Rhein-Sieg weist mit 6 Prozent eine höhere Arbeitslosenquote aus. Auch hier können wir gegenüber der UN- Stadt Bonn punkten. Angesichts der guten Konjunktur wird sich die Besserung am Arbeitsmarkt auch im laufenden Jahr fortsetzen. Der Grundstein für ein nachhaltiges Wachstum ist gelegt. So konnten wir auch beim aktuellen FOCUS-MONEY Ranking eine gute Platzierung erreichen: Landesweit haben wir uns im vorderen Drittel platziert, auf Bundesebene nehmen wir einen guten Mittelplatz ein. Im gleichen Maße werden wir auch die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit fördern. Existenzgründungen im Kreis Ahrweiler stehen nämlich weitgehend unabhängig von der jeweiligen Wirtschaftslage hoch im Kurs. Nach aktuellen Zahlen des statistischen Landesamtes liegt der Kreis Ahrweiler vorne und hat einer der höchsten Gründungsaktivität in ganz Rheinland-Pfalz aufzuweisen. Ausgabe Februar 2011 Diese Spitzenposition wollen wir mit den Senior Experten Kreis Ahrweiler (SEK AW) ausbauen! Bei dieser Initiative geben ehemalige Führungskräfte, die aus dem Berufsleben ausgeschieden sind, ihre langjährige Praxiserfahrung an Existenzgründer weiter. Dies unter dem Leitgedanken: Erfahrung schafft Zukunft! Einer der Früchte dieser herausragenden Arbeit konnte Anfang Februar geerntet werden: Beim diesjährigen Zukunftspreis Heimat der Volksbank RheinAhrEifel eg wurde die Initiative mit dem Sonderpreis ausgezeichnet. Dr. Jürgen Pföhler Landrat Wirtschaftsreise nach Paris und Lyon - den zwei wichtigsten Wirtschaftszentren Frankreichs vom 19. bis 23. Juli 2011! Seit vielen Jahren besteht eine intensive Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Frankreich. Inzwischen ist Frankreich der weltweit größte Abnehmer rheinland-pfälzischer Produkte und Dienstleistungen. Doch auch der französische Markt macht sich für rheinland-pfälzische Unternehmen durch gute Bedingungen äußerst attraktiv. Um den Unternehmen in unserer Region eine gute Vorbereitung und Erkundung des Marktes zu ermöglichen, lädt das Wirtschaftsministerium Interessenten herzlich zu einer programmreichen Wirtschaftsreise nach Paris und Lyon, den zwei wichtigsten Wirtschaftszentren Frankreichs, ein. Ansprechpartner: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Frau Christina Fröhlich Telefon: 06131/ Fax: 06131/

2 Unternehmen Zukunft Der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Mayen stellt sich vor Gut ausgebildete Fachkräfte sind für jedes Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg. Was heute gilt, wird in Zukunft sogar noch größere Bedeutung haben. Wer die Existenz des eigenen Betriebes sichern will, sollte deshalb rechtszeitig in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter investieren. Bei der Bewältigung dieser Aufgaben unterstützt Sie der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit gern mit fachkundigem Rat. Wir halten aber auch Förderprogramme bereit, die die Umsetzung Ihrer Pläne erleichtern können. Deshalb: Rufen Sie uns an! Wir sind montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr für Sie da. Wir helfen Ihnen, die Zukunft Ihres Unternehmens zu sichern! Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Mayen Katzenberger Weg Mayen Bad Neuenahr Alexander Brock Adenau/Altenahr Mattias Modler Grafschaft/Saison Detlef Irrgang AG-Leistungen Winfried Bender Das können wir für Sie tun Wir helfen bei der gezielten Auswahl von qualifizierten Mitarbeitern und Auszubildenden. Wir geben Auskunft darüber, wie schnell und passgenau Ihre Stelle besetzt werden kann. Wir veröffentlichen Stellenausschreibungen auf Wunsch auch in unserer Jobbörse. Wir beraten in Frage der Weiterbildung und über Möglichkeiten der Förderung. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung! Adenau/Altenahr Jacqueline Schäfer Personaldienstler Michael Salzmann Bad Neuenahr-Ahrweiler Rene Simon/Alfred Schmidt / Remagen/Sinzig/Breisig/Brohltal Claudia Breitbach/ Walter Gräf /

3 Digitale Revolution in Unternehmen Social Media stand beim 10. Kreisempfang der Wirtschaft im Vordergrund Im Bad Breisiger Rhein-Hotel 4 Jahreszeiten hatten sich rund 200 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Tourismus und Verwaltung eingefunden, um auf Einladung der Kreiswirtschaftsförderung, der Industrie- und Handelskammer sowie der Kreishandwerkerschaft miteinander ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu pflegen. Landrat Dr. Jürgen Pföhler für den Kreis Ahrweiler, Vizepräsident Tilman Kerstiens für die IHK Koblenz sowie der neue Kreishandwerksmeister Frank Wershofen für die Kreishandwerkerschaft hatten die Mittelständer allerdings nicht nur zum Plausch eingeladen sondern auch, um mit ihnen gemeinsam einen Blick in die Social Media zu werfen. Soziale Netzwerke wie Facebook, Google, Twitter oder You Tube sind auf dem Vormarsch und verändern die Online-Welt nachhaltig. Wie können mittelständische Unternehmen diese Netzwerke gewinnbringend nutzen? Welchen Stellenwert haben diese Medien zukünftig in der Arbeitswelt? Nach den Worten von Landrat Dr. Jürgen Pföhler liegen die Deutschen bei der Nutzung der Social Media weltweit auf dem dritten Platz. Mehr als 38 Millionen Nutzer hätten im Juli Internetseiten jeglicher Art aufgerufen. Das sei das Werbepotential der Zukunft für die Firmen. Private aber auch Geschäftskunden seien viel direkter zu erreichen. Das gute alte Werbeprospekt habe bald ausgedient. Vielmehr könne über das Internet weitweit dort geworben werden, wo ein echter Bedarf festgestellt sei. Der Kreis hat mit seiner Breitbandinitiative vor drei Jahren begonnen, gemeinsam mit den Kommunen die Voraussetzungen für die schnelle Erreichbarkeit von Privatleuten und Firmen im gesamten Kreisgebiet zu gewährleisten. Erste Erfolge lägen bereits vor, aber auch bei vielen Betrieben müssten noch dicke Bretter gebohrt werden, um die digitale Revolution zu verwirklichen. Vizepräsident Tilman Kerstiens (1 v. l.), Landrat Dr. Jürgen Pföhler (2. v. l.) und Kreishandwerksmeister Frank Wershofen (1. v. r.) konnten viele Gäste begrüßen. Marketingexperte Marc Ulrich aus der Kreisstadt nahm anschließend gemeinsam mit seinem Co- Referenten Martin Schmitz die Zuhörer mit auf eine virtuelle Reise. Willkommen bei der digitalen Revolution nannten sie ihren spannenden Vortrag und nahmen die staunenden Zuhörer mit auf einen digitalen Streifzug durch die Gegenwart und Zukunft der Online-Welt. Sehr anschaulich und begleitet von zahlreichen Best-Practice-Beispielen zeigten die Marketingprofis, wie selbst kleine Unternehmen soziale Netzwerke für ihren Geschäftserfolg nutzen können. Die Kommunikation der Menschen und vielfach auch bereits Kaufentscheidungen werden durch soziale Netzwerke massiv beeinflusst. Das größte Wachstum verzeichne das Internet bei den 35- bis 49-jährigen Nutzern, die sich sowohl privat als auch geschäftlich gezielt über Angebote im Netz informieren. Abschließend waren sich alle Zuhörer einig, dass man auf Social Media nicht mehr verzichten kann, wenn man zielgruppengenau Geschäftserfolg haben möchte. Die Unternehme(r)n müssen die Entwicklung allerdings auch verinnerlichen und damit auch den Willen haben, sich mit den sozialen Netzwerken zu beschäftigen.

4 Wir öffnen Märkte 2011 Wirtschaftsreise nach Indien (Pune, Bangalore, Chennai) vom 26. März bis 02. April Jetzt noch anmelden! land-pfalz hat der Unternehmer Rolf Deißler, Inhaber der Firma Ifam-Assekuranzmakler aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, teilgenommen. Das Arbeitsprogramm beinhaltete Unternehmergespräche in der Hauptstadt Santiago de Chile und den Wirtschaftsmetropolen Sao Paulo und Porto Alegre in Brasilien. Deißler führte Gespräche mit dem Präsidenten des Chilenischen Verbandes der Versicherungsmakler, Wirtschaftvertretern und Fachkollegen. Im Rahmen von Kooperationsbörsen hatte Deißler die Gelegenheit, sein Unternehmen zu präsentieren, die Leistungsfähigkeit seiner Mitarbeiter und der deutschen Versicherer vorzustellen. Die vom Ministerium für Wirtschaft und Verkehr organisierte Delegationsreise unter Leitung von Staatssekretär Schweitzer war professionell vom Ministerium, ergänzt durch die Außenwirtschaftskammern, vorbereitet und sollte ausloten, ob es in den dynamischen Wachstumsmärkten Südamerikas auch für die Dienstleistungsberufe Einstiegschancen gibt. Die wirtschaftliche Entwicklung auf dem indischen Subkontinent schreitet rasant voran, und Indien hat sich längst in der Spitzengruppe der wachstumsstärksten Schwellenländer etabliert. Für 2011 wird ein Wirtschaftswachstum von 8% erwartet. Besonders in den Bereichen IT, Chemie, Biotechnologie, Erneuerbare Energien, Infrastruktur, Pharmaindustrie, Automobilindustrie und Energieerzeugung bieten sich für rheinland-pfälzische Unternehmen Chancen von diesem enormen Marktpotential zu profitieren. Die Teilnahme von Wirtschaftsreisen bietet laut Deißler eine gute Plattform zur Marktsondierung sowie zur Anbahnung und Pflege von Geschäftskontakten im Ausland. In Santiago de Chile und Sao Paulo hat IFAM Kooperationsverträge mit ansässigen Versicherungsmaklern abgeschlossen, um den von Deutschland aus operierenden Industrieunternehmen einen vor Ort Service anbieten zu können. Es sind noch Plätze frei - jetzt noch anmelden! Kontakt: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Referat 8306 Tel.: 06131/ 16-0 Fax: 06131/ Erfahrungsbericht einer Wirtschaftsreise nach Südamerika Rolf Deißler berichtet! Eine aus Landtagspräsident Joachim Mertes, Repräsentanten der rheinland-pfälzischen Regierung, zahlreichen rheinland-pfälzischen Unternehmern und Repräsentanten der Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammern bestehende Delegation besuchte im vergangenen Herbst Chile und Brasilien. Empfang in der Residenz des deutschen Botschafters in Chile. Im Rahmen einer Delegationsreise des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rhein-

5 am 12. April 2011 am RheinMoselCampus in Koblenz Mit seiner Firmenkontaktmesse bietet die Fachhochschule Koblenz am 12. April 2011 Unternehmen bereits zum sechsten Mal die Möglichkeit, einen persönlichen Zugang zu Studierenden und Absolventen der Fachhochschule zu finden. Erstmalig wird am RheinMoselCampus für Studierende aller drei Standorte der Fachhochschule Koblenz ausgerichtet. Besucher werden Studierende verschiedener Semester, Absolventen und Wissenschaftler aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften sowie Sozialwissenschaften sein. Auf der Messe werden Unternehmen verschiedener Wirtschaftszweige mit Informationsständen interessierten Studierenden und Absolventen ihr Angebot und ihre Unternehmensphilosophie präsentieren. Persönliche Gespräche ermöglichen eine Vorauswahl unter vielen gut ausgebildeten Bewerbern. Namhafte Unternehmen haben sich bereits den Platz für ihren Messestand gesichert und werden sich an der Hochschule präsentieren. Nutzen Sie um mit Ihren Mitarbeitern von morgen ins Gespräch zu kommen, sei es mit Studierenden, die einen Partner aus der Wirtschaft für ihre Praxisphase oder ihre Abschlussarbeit suchen, oder mit Absolventen, die Ihr Unternehmen verstärken können. Was bietet Großzügige Ausstellungsflächen für die Präsentation der Unternehmen; die Aufnahme der Unternehmensprofile mit Ihren Stellenangeboten in die Job- Broschüre, die den Studierenden zur Vorbereitung bereits vor der Messe zur Verfügung gestellt wird; die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit den Professorinnen und Professoren der Hochschule; Kontakte zu anderen ausstellenden Unternehmen. Ziel von ist es aber nicht allein, qualifizierten Nachwuchs zu vermitteln es geht auch um den Erfahrungsaustausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. In Gesprächen mit dem engagierten Professorenteam der Hochschule lassen sich Anknüpfungspunkte und Wege für innovative Kooperationen finden. wird am 12. April 2011 von 10 bis 16 Uhr am RheinMoselCampus Koblenz ausgerichtet. Melden Sie sich frühzeitig an und sichern Sie sich einen Standplatz. Starthilfen bei Genehmigungsverfahren - Einheitlicher Ansprechpartner (EAP) unterstützt Existenzgründer und Unternehmen Gründern und Unternehmern steht mit dem EAP eine Einrichtung zur Verfügung, die sie auf dem Weg durch die behördlichen Verfahren aktiv begleitet. Er informiert über die Anforderungen, Verfahren und Formalitäten, die für die Aufnahme und Ausübung einer Dienstleistung oder eines Handwerks benötigt werden. Zudem kümmert sich der EAP aktiv darum, dass die Unternehmen die erforderlichen behördlichen Genehmigungen und Erlaubnisse, z.b. nach dem Gewerberecht und der Handwerksordnung zügig und ohne großen bürokratischen Aufwand für die Unternehmen erlangen. In diesen Fällen koordiniert er die Verfahren zwischen Antragsteller und zuständigen Fachbehörden und überwacht die Fristeinhaltung. Die Unterstützung durch den EAP ist kostenlos. Der Weg zu ihm ist kurz. Zur Kontaktaufnahme stehen alle gängigen Kommunikationswege offen, natürlich ist der EAP aber auch persönlich ansprechbar: Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord Stresemannstraße 3-5, Koblenz Tel. (0261) Weitere Informationen zum Einheitlichen Ansprechpartner findet man im Internet unter Sollten Sie an einer Informationsveranstaltung im Kreis Ahrweiler zum EAP interessiert sein, so bitten wir um Rückmeldung unter: Wirtschaftsförderung Kreis Ahrweiler Herr Guido Nisius Wilhelmstraße Bad Neuenahr-Ahrweiler Tel. (02641) Fax (02641) Bei ausreichendem Interesse, werden wir eine derartige Informationsveranstaltung durchführen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Dr. Anke Hülster (02642/ , und im Internet unter

6 Firmenportrait Wie sich die Büroarbeit von selbst erledigt! Bereiche outsourcen, wie beispielsweise die Rechnungsfaktura oder auch projektbezogene Aufgaben, wie eine Internet-Recherche oder die Aufbereitung von Unterlagen. Er gewinnt an Flexibilität durch die Unabhängigkeit von festen Arbeitszeiten und erhält eine zuverlässige Unterstützung durch hohe Fachkompetenz. Nicole Morawietz hat sich Anfang 2010 mit dem selbstständig gemacht. Neben einer umfangreichen Berufserfahrung in den Bereichen Sekretariat, Buchhaltung, Presse, Logistik und Personal konnte sie von Beginn an intensiv mit einem Senior-Experten der Wirtschaftsförderung des Kreises Ahrweiler (SEK AW) zusammenarbeiten. Kontakt: Nicole Morawietz Tel Fax Nicole Morawietz wurde bei der Firmengründung von den Senior Experten Kreis Ahrweiler (SEK AW) beraten. Hier bei der Vertragsunterzeichnung mit Werner von Sanden (Senior Experte), Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Tino Hackenbruch, Guido Nisius von der Kreiswirtschaftsförderung. Haben Sie Engpässe in Ihrem Sekretariat? Sie haben keine Zeit für Büroarbeit, da Sie sich auf Ihre Kernkompetenz konzentrieren müssen? Sie sind Existenzgründer und die notwendige Büroarbeit ist für Sie Neuland oder zeitraubend und lästig? Sie können wichtige Unterlagen erst nach längerem Suchen finden? Administrative Abläufe in Ihrem Betrieb sind suboptimal und es gibt Probleme, für die es scheinbar keine zufriedenstellende Lösung gibt? Leistungsstark, zuverlässig, termingerecht so bietet seit einem Jahr der Beratung und Dienstleistungen rund ums Büro an. Zielgruppe sind Unternehmen aber auch Privatpersonen. Schon allgemeine Sekretariatsaufgaben, die Organisierung und Optimierung von Büroabläufen, aber auch die Umstrukturierung einer hochsensiblen Unternehmensverwaltung gehören zum Angebot. baut auf entscheidende Vorteile für den Kunden: weder Lohnnebenkosten noch Urlaubs- oder Weihnachtsgeldzahlungen, kein Betriebsausfall als Folge von Krankheit oder Urlaub des Personals. Der Kunde zahlt nur für die tatsächlich geleistete Arbeit ohne den technischen Support wie Telekommunikation, Software oder Internetzugang. Präzise Kundenanalyse und deren Umsetzung in die Praxis ist für Betriebswirtin Nicole Morawietz, Gründerin des sehr wichtig. Sie weiß: gestresste Kunden wollen lästige und zeitraubende Verwaltungsarbeit gerne abgeben, um sich dann auf ihre Kernkompetenz konzentrieren zu können. So kann der Kunde dauerhaft komplette Maurermeister H.-A. Witsch Telefon ( ) Heerstraße 32 Telefax ( ) Bad Neuenahr-Ahrweiler Mobil (01 79)

7 Die Wirtschaftsförderung gratuliert Hans-Jürgen Meyer (4.v.l.) freut sich mit seinem Team über die höchste Auszeichnung in Form von fünf Fleurop-Sternen. Floristik & Ambiente Meyer erhält fünf Floristik-Sterne Das von Hans-Jürgen Meyer betriebene Floristikunternehmen aus Sinzig erhielt von der Firma Fleurop aus Berlin das höchste branchenweite Qualitätssiegel in Form von fünf Sternen. Der Betrieb ist bereits seit 2008 Träger dieser fünf Sterne. Die Fleurop-Sterne sind ein Qualitätsmerkmal vergleichbar wie bei einer Hotel- oder Restaurantklassifizierung. Fleurop ist die größte und bekannteste Blumenvermittlungsgesellschaft in Deutschland. Erneut Umweltsiegel für den Nürburgring Der Nürburgring hat erneut das Umwelt-Siegel erhalten. Damit ist die Grüne Hölle auch 2010 wieder EMAS-zertifiziert wurde die Grüne Hölle erstmals nach den strengen Vorgaben der EMAS-Verordnung (Kurzbezeichnung für Eco Management and Audit Scheme) zertifiziert. Nach dem jahrelangen Engagement der Nürburgring GmbH verpflichtet sich damit nun auch die neue Nürburgring Automotive GmbH, das Umweltengagement fortzuführen. Siegerweine der Landesprämierung 2010 In 29 Kategorien aus den Reihen der goldprämierten Weine des Jahres wurden in Mainz die besten aus den sechs Anbaugebieten des Landes ermittelt: die Siegerweine der Landesprämierung Im Anbaugebiet Ahr erzielten beim Frühburgunder Rotwein die Ahr-Winzer eg den ersten Platz mit einem 2008 Ahr Frühburgunder Q.b.A. trocken. Beim Spätburgunder Rotwein trocken lag die Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr vorn mit einem 2009 Ahr Spätburgunder Q.b.A. trocken Edition Ponsart Nr. 20. Zertifikat für Maurermeister Witsch Ein besonderes Zertifikat hat Maurermeister Hans Witsch aus Bad Neuenahr bekommen: Der Hauptgeschäftsführer des Baugewerbeverbandes Rheinland-Pfalz, Dr. Harald Weber, überreichte ihm das Zertifikat über die Präqualifikation. Es wurde erstmals an einen Maurerbetrieb im Kreis Ahrweiler verliehen. Bei der Präqualifikation handelt es sich um die vorgelagerte, auftragsunabhängige Prüfung der Eignungsnachweise. Sie bezeugt also nach bundesweit einheitlichen Kriterien Fachkunde und Leistungsfähigkeit eines Betriebes. Kammerweine des Jahres ermittelt Edle Preise für edle Tropfen wurden bei der 18. Auflage der Aktion Kammerweine des Jahres in der Ahr-Akademie vergeben. Organisiert wurde der Wettbewerb von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz. In der Kategorie Frühburgunder gewann das Weingut Brogsitter aus Grafschaft-Gelsdorf mit seinem 2009er Hommage Sanct Peter. In der Kategorie Spätburgunder gewann das Weingut Meyer-Näkel aus Dernau mit seinem 2008er Dernauer Pfarrwingert. Den zweiten Platz errang hier das Weingut Peter Kriechel aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Weingut Nelles an der Spitze in Deutschland Das renommierte Weingut Nelles aus dem Ortsteil Heimersheim der Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde durch die Internationale Weinakademie MUNDUSvini für den Besten deutschen Rotwein des Jahres ausgezeichnet. 285 Weinexperten aus aller Welt hatten in Neustadt a.d.w. fast 6000 verschiedene Weine verkostet und den 2007er Spätburgunder Heimersheimer Landskrone B-48 zum Siegerwein gekürt. Insgesamt belegte Deutschland den 1. Platz im Medaillenspiegel. Der Große Internationale Weinpreis MUNDUSvini ist weltweit der größte anerkannte internationale Weinwettbewerb. Er wurde 2001 von der Weinakademie MUNDUSvini ins Leben gerufen und wird seither jährlich durchgeführt. Die Genossenschaftsvertreter Kellermeister Rolf Münster (2.v.l.) - Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr und Kellermeister Günther Schüller (3.v.l.) - Ahr Winzer eg freuen sich sich über die Siegerweine im Anbaugebiet Ahr. Auszeichnung zum Qualitätsmeister für zwei Unternehmen im Kreis Ahrweiler Mit dem Preis Qualitätsmeister des rheinland-pfälzischen Handwerks 2010 wurden zwei Unternehmen im Kreis ausgezeichnet. Die Schreinerei Rönnefahrt / Ulmann GbR aus Dernau erhielt den Preis für den Ausbau eines Weinrestaurants in modernem innenarchitektonischem Design. Zimmermeister Lothar Klaes aus Niederzissen wurde mit dem Preis ausgezeichnet für die Errichtung eines Dachgeschosses in Holzständerbauweise sowie der Holzverschalung des Hauses. Umweltpreis für Krankenhaus Maria Hilf Mit effektiven Mitteln ist es dem Bad Neuenahrer Krankenhaus Maria Hilf gelungen, seinen Energieverbrauch in den vergangenen drei Jahren nachhaltig zu senken. Dafür wurde das Haus von der Sankt-Franziskus-Umweltstiftung ausgezeichnet. Das Krankenhaus Maria Hilf nahm den Preis vom ehemaligen Umweltminister Klaus Töpfer entgegen.

8 Auszeichnungen für die Winzer der Ahr Bei der Wein- und Sektprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz in der Trierer Europahalle bewies das Weingut Burggarten sowie die Wintergenossenschaft Mayschoß-Altenahr und die Ahr Winzer Genossenschaft die Top Qualität ihrer Weine. Weingut Burggarten wurde zum ersten Mal mit dem Staatsehrenpreis ausgezeichnet. Die Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr konnte sich über den Ehrenpreis des Landkreises Ahrweiler freuen. Und die Ahr Winzer Genossenschaft wurde mit dem Ehrenpreis des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes belohnt. Die Deutsche Weinköniging, Mandy Großgarten (3.v.r.), freut sich mit den erfolgreichen Weingütern - hier mit dem Weingut Burggarten. Weine von Burggarten und Ahr-Winzer eg gehören zu den besten Deutschlands Die Ahrwinzer der Dagernova Weinmanufaktur und des Weingutes Burggarten aus Heppingen freuen sich über ein weiteres hochrangiges Prädikat, den zweiten Rang in dem angesehenen Wettbewerb Vinum - Deutscher Rotweinpreis. Laut Vinum, Europas Weinmagazin Nummer 1, gehören sie zu den besten Rotweinen Deutschlands. Wirtschaftsminister Hendrik Hering (4.v.l.) überreichte die Auszeichnungen bei der Wein- und Sektprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz. Auszeichnung zum Aufsteiger des Jahres 2010 für Edeka-Markt Timo Boden Timo Boden, der im Frühjahr 2009 seinen Edeka-Markt in der Weinbergstraße 10 in Bad Neuenahr eröffnete, wurde durch sein erfolgreiches Engagement zum Aufsteiger des Jahres 2010 gewählt. Einmal jährlich vergibt die Edeka Rhein-Ruhr diesen Titel an neu gebaute oder privatisierte Märkte. Auszeichnung für bestes Marketing Das Sanitätshaus Thillmann aus Andernach wird seit zwei Jahren von der Agentur Kommunikation Friedsam aus Sinzig begleitet. In diesem Zeitraum engagierte sich das Unternehmen besonders im Bereich Marketing und wurde beim LEONARDO AWARD 2010 mit dem 3. Marketing Award in Düsseldorf des deutschen Sanitäts-, Reha- und Orthopädietechnik-Fachhandels als eines der 10 besten Unternehmen in Deutschland prämiert. Sie überzeugten nach strengen Bewertungskriterien und setzten sich erfolgreich gegenüber Gesundheitsfachgeschäften durch. Herausgeber: Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Ahrweiler Wilhelmstraße Bad Neuenahr-Ahrweiler Verantwortlich: Guido Nisius Redaktionsleiter: Tino Hackenbruch Tel / Fax /

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

AW-WIRTSCHAFTSINFO. Außenwirtschaftsforum 2010 Auslandsgeschäfte ankurbeln! Ausgabe April 2010. www.wirtschaftsfoerderung-kreis-ahrweiler.

AW-WIRTSCHAFTSINFO. Außenwirtschaftsforum 2010 Auslandsgeschäfte ankurbeln! Ausgabe April 2010. www.wirtschaftsfoerderung-kreis-ahrweiler. AW-WIRTSCHAFTSINFO www.wirtschaftsfoerderung-kreis-ahrweiler.de Dr. Jürgen Pföhler Landrat des Kreises Ahrweiler Untersuchungen zeigen, dass in Phasen des wirtschaftlichen Abschwungs die Hemmschwelle für

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

Einladung. Tagesordnung

Einladung. Tagesordnung Weiden i.d.opf., 02.07.2012 Einladung für die am Donnerstag, 12.07.2012 um 14:30 Uhr stattfindende öffentliche Sitzung des Wirtschaftsbeirates im kleinen Sitzungssaal des Neuen Rathauses. Tagesordnung

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Ulmer Marketing Preis

Ulmer Marketing Preis Impulse für neue Ideen Ulmer Marketing Preis 2015 Die Idee, Ideen zu prämieren. Sie sind ausgezeichnet! Sie machen tolles Marketing? Wir sind der Marketing-Club. Und wir wollen Sie feiern! Machen Sie mit

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. Fachkräftemangel am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Regionalforum Wirtschaft Veranstaltung zum Thema "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm unter Teilnahme von

Mehr

MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus. Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren

MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus. Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren MACH 1 4 x 4 Gespräche 2007 20.09.2007, Verbandshaus Wie Unternehmen von neuen Dienstleistungsangeboten im Kreis Herford profitieren Klaus Goeke, Geschäftsführer Satzung IWKH vom 13.03.1997 Ziele: -Stärkung

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

5. Thüringer Firmenkontaktmesse

5. Thüringer Firmenkontaktmesse www.academix-thueringen.de 5. Thüringer Firmenkontaktmesse 3. Dezember 2015 10 18 Uhr Messe Erfurt Werden Sie Aussteller! Anmeldungen ab sofort unter www.academix-thueringen.de 2 In Zukunft Thüringen In

Mehr

4. Thüringer Firmenkontaktmesse

4. Thüringer Firmenkontaktmesse www.academix-thueringen.de 4. Thüringer Firmenkontaktmesse 4. Dezember 2014 10 18 Uhr Messe Erfurt Werden Sie Aussteller! Anmeldungen ab sofort unter www.academix-thueringen.de In Zukunft Thüringen Die

Mehr

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN.

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. MANAGER MESSE Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. DIE VERANSTALTUNG. Nach drei erfolgreichen MANAGER MESSEN

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Aufstiegsstipendium Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Grußwort Bildung und Qualifizierung sind die Voraussetzung für indivi duelle Lebenschancen und gesellschaftliche Teilhabe. Zugleich bilden sie

Mehr

Distriktversammlung. Präsident elect Trainingsseminar. Samstag, 24. März 2012. Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford

Distriktversammlung. Präsident elect Trainingsseminar. Samstag, 24. März 2012. Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford Distriktversammlung und Präsident elect Trainingsseminar Samstag, 24. März 2012 Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford MARTa Herford Liebe Präsidentinnen und Präsidenten, liebe Incoming Präsidentinnen

Mehr

Der Newsletter des networker NRW vom 07.01.2015. Termine

Der Newsletter des networker NRW vom 07.01.2015. Termine Termine Suchmaschinenwerbung, was kann das überhaupt? am 14.01.2015 8. Sitzung des AK Individualsoftware am 20.01.2015 SAP-Stammtisch am 27.01.2015 Sitzung des AK Informationssicherheit am 28.01.2015 11.

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

Die Fachkräftegewinnungsmaßnahmen der Wachstumsregion Ems-Achse

Die Fachkräftegewinnungsmaßnahmen der Wachstumsregion Ems-Achse www.emsachse.de Die Fachkräftegewinnungsmaßnahmen der Wachstumsregion Ems-Achse Projektleiter Nils Siemen vorgestellt am 21. Januar 2015 beim Open Coffee Club Delfzijl Die Wachstumsregion Ems-Achse 2006

Mehr

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Wirtschaftsbrief 1/2011 COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Dass der Technologie- und Dienstleistungspark COMETA ALLGÄU (Nutzfläche: 7.450 m²) in Kempten ein idealer Standort für den

Mehr

Der Kreis Nordfriesland auf dem Weg zur Modellregion? Hinweise aus Sicht der Innovationsstiftung

Der Kreis Nordfriesland auf dem Weg zur Modellregion? Hinweise aus Sicht der Innovationsstiftung Der Kreis Nordfriesland auf dem Weg zur Modellregion? Hinweise aus Sicht der Innovationsstiftung Dr. Klaus Wortmann Innovationsstiftung Schleswig-Holstein Nordfriesland auf dem Weg zum Klimakreis, Husum

Mehr

Power für Ihr Recruiting! job and career at Hannover Messe 2014 der Energieschub für Ihr Recruiting

Power für Ihr Recruiting! job and career at Hannover Messe 2014 der Energieschub für Ihr Recruiting Power für Ihr Recruiting! job and career at Hannover Messe 2014 der Energieschub für Ihr Recruiting AUSSTELLERINFORMATION 7. - 11. April 2014 Unternehmensgruppe Veranstalter Besucherprofil Wen treffen

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe.

Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. Kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe. ARBEIT UND MEHR GmbH Hudtwalckerstraße 11 22299 Hamburg Tel 040 460 635-0 Fax -199 mail@aum-hh.de www.arbeit-und-mehr.de ARBEIT UND MEHR ist im

Mehr

Koblenz Starke Wirtschaft. Starke Region. Auszeichnung Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie

Koblenz Starke Wirtschaft. Starke Region. Auszeichnung Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie Koblenz Starke Wirtschaft. Starke Region. Auszeichnung Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie Vorwort Inhaltsübersicht 1. Überblick Vorwort 1. Überblick Die Industrie- und Handelskammern

Mehr

Effizientes Recruiting

Effizientes Recruiting Bildquelle: photocase.de Effizientes Recruiting career-tools.net die Idee Vision Das Karrienetzwerk career-tools.net ist die führende Plattform für Kompetenzentwicklung während des Studiums. Hier treffen

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 berufsstart.de

Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 berufsstart.de Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 Grundlagen Studiengangsperspektiven Karrierechancen Erfahrungsberichte Zahlreiche Stellenangebote berufsstart.de »Anfangen im Kleinen, Ausharren

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Pressemitteilung Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Seite 1 von 5 Spatenstich mit Ministerin Dr. Monika Stolz für die Kita Schloss-Geister

Mehr

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Hamberger ehrte Sieger des Wettbewerbs Praxisnahe Projektarbeit Stephanskirchen Hannover, Moskau, Shanghai: Die Parkettmarke

Mehr

Alle inklusive- 10 Jahre Gemeindepsychiatrischer Verbund im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis

Alle inklusive- 10 Jahre Gemeindepsychiatrischer Verbund im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis Alle inklusive- 10 Jahre Gemeindepsychiatrischer Verbund im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis Virtuelle Werkstatt XTERN die Werkstatt ohne Betriebsstätte August- Horch- Straße 6 56751 Polch 0 26 54/

Mehr

24. + 25. Jan. 2016. Gießen Hessenhallen. Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen. www.chance-giessen.de. Zukunft selbst gestalten!

24. + 25. Jan. 2016. Gießen Hessenhallen. Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen. www.chance-giessen.de. Zukunft selbst gestalten! www.chance-giessen.de Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen Zukunft selbst gestalten! 24. + 25. Jan. 2016 Gießen Hessenhallen Sonntag 10 17 Uhr Montag 9 16 Uhr» Veranstaltungen wie die

Mehr

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014 Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net München, 1. Oktober 2014 Zusammenfassung Karrierenetzwerk e-fellows.net bietet ein einzigartiges Netzwerk für Studium und Karriere für motivierte Schüler,

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt!

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! A rbeit durch Management PATENMODELL Bürgerschaftliches Engagem ent bewegt unsere Gesellschaft! Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! Eine In itiative Im Verbund der Diakonie» Die Gesellschaft bewegen

Mehr

Stellenausschreibung

Stellenausschreibung Stellenausschreibung NRW.International ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Industrie- und Handelskammern in NRW, der Handwerkskammern und der NRW.BANK in der Rechtsform einer GmbH. Die Gesellschaft bündelt

Mehr

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Wir sind Ihr Karriere- Partner! Heute und auf lange Sicht!

Mehr

Wettbewerb. Unser bester Nachwuchs 2014/2015

Wettbewerb. Unser bester Nachwuchs 2014/2015 Wettbewerb Unser bester Nachwuchs 2014/2015 Die Branche zeichnet ihre besten Auszubildenden aus! Aufruf zur Teilnahme am Wettbewerb Der Impuls Wettbewerb Unser bester Nachwuchs Jedes Jahr stellen die Unternehmen

Mehr

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien leistungen printmedien Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Nicht nur die Leistungen und der Service eines Unternehmens sind entscheidend für den Erfolg. Um sich heute auf dem Markt zu behaupten,

Mehr

Energieeffizienz fördern bei der EnergieAgentur.NRW Christian Tögel EnergieAgentur.NRW

Energieeffizienz fördern bei der EnergieAgentur.NRW Christian Tögel EnergieAgentur.NRW Energieeffizienz fördern bei der EnergieAgentur.NRW Christian Tögel EnergieAgentur.NRW Hemmnis Kapitalmangel? Kapitalbedarf für Energieeffizienzinvestitionen Kleinteiligkeit der Maßnahmen, oftmals verbunden

Mehr

Strasbourg, 28.03.2014.

Strasbourg, 28.03.2014. Presseinformation Vortragsabend über die deutsch-französische Wirtschaftspolitik an der EM Strasbourg Business School mit Prof. Dr. Frank Baasner und François Loos Strasbourg, 28.03.2014. Am Dienstag,

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 19. + 20. Oktober 2011 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 19. und 20. Oktober 2011 erneut

Mehr

Innovation entsteht zuallererst in klugen Köpfen

Innovation entsteht zuallererst in klugen Köpfen Innovation entsteht zuallererst in klugen Köpfen Lernen ganz nach Ihren Bedürfnissen Schulungen Die Data Science Academy bietet aktuell sowohl Tagesschulungen als auch einen 5-Tage-Kompaktkurs an. In Fachvorträgen

Mehr

Management Summary. Durchführung:

Management Summary. Durchführung: Management Summary Durchführung: Mit 44 Geschäftsführer/Innen von Unternehmen der Wirtschaftsregion Dreiländereck/Hochrhein wurden persönliche Gespräche geführt mit dem Ziel: Mögliche Outsourcing / Kooperations

Mehr

Raum 3 -Konzepttagung 14. März 2013

Raum 3 -Konzepttagung 14. März 2013 EINLADUNG Premium-Partner Ein für Wohngestaltung Konzept der SÜDBUND eg Raum 3 -Konzepttagung 14. März 2013 in München in Verbindung mit dem......stoff Frühling! Premium-Partner für Ein Wohngestaltung

Mehr

Die Online-Jobbörse für den Mittelstand.

Die Online-Jobbörse für den Mittelstand. WIR MITTELSTAND. Die Online-Jobbörse für den Mittelstand. MER-Marketing Konzept www.yourfirm.de Yourfirm.de 1 Wir bieten Ihnen 3 Vorteile bei der Schaltung Ihrer Stellenanzeigen Dank des einzigartigen

Mehr

Bachelor International Business

Bachelor International Business Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Akkreditiert durch International

Mehr

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten Sicher durch das Studium Unsere Angebote für Studenten Starke Leistungen AUSGEZEICHNET! FOCUS-MONEY Im Vergleich von 95 gesetzlichen Krankenkassen wurde die TK zum achten Mal in Folge Gesamtsieger. Einen

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009

ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009 ViadrinaTransfer Newsletter / Oktober 2009 Bild des Verantwortlichen Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer, sehr geehrte Interessierte, Als Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen der Europa-

Mehr

Protokoll des Treffens des Leitungsgremiums der GI- Fachgruppe ASE (Automotive Software Engineering)

Protokoll des Treffens des Leitungsgremiums der GI- Fachgruppe ASE (Automotive Software Engineering) Protokoll des Treffens des Leitungsgremiums der GI- Fachgruppe ASE (Automotive Software Engineering) Termin: 23. Januar 2012, 14:00 16:00 Uhr Ort: Böblingen Leitung:Peter Manhart, Daimler AG Tagesordnungspunkte

Mehr

Social Media Marketing im Tourismus

Social Media Marketing im Tourismus Social Media Marketing im Tourismus [vernetzt] Nutzer von Sozialen Medien informieren sich vor der Reise, während der Reise und teilen Informationen und Empfehlungen nach der Reise im Internet. Dies bedeutet

Mehr

Februar 2009. RUFIL CONSULTING Accounting & Management in Russia Februar 2009 www.rufil-consulting.com 1

Februar 2009. RUFIL CONSULTING Accounting & Management in Russia Februar 2009 www.rufil-consulting.com 1 Februar 2009 RUFIL CONSULTING Accounting & Management in Russia Februar 2009 www.rufil-consulting.com 1 Inhalt Mission und Ziel unserer Arbeit Über uns Buchhaltung Managementberatung und Geschäftsaufbau

Mehr

Onlinemarketing für Unternehmer und Führungskräfte

Onlinemarketing für Unternehmer und Führungskräfte Onlinemarketing für Unternehmer und Führungskräfte Veranstaltungsreihe des AK s ITK & Neue Medien Quelle: Bilderbox Der Arbeitskreis ITK & Neue Medien der IHK zu Lübeck hat eine Fachgruppe Onlinemarketing

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Die Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt mit Prüfung an der IHK oder der Handwerkskammer ist berufsbegleitend oder in Kompaktform möglich

Mehr

BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT

BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT www.bmas.bund.de www.perspektive50plus.de BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT Unterstützt und gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Auf der Grundlage des

Mehr

Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung STATISTISCHES LANDESAMT 2016/17 Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung Ausbildung im Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz 119 l Trinkwasserverbrauch täglich 91,8 Mrd. Euro Umsatz

Mehr

Karriere im Projektmanagement

Karriere im Projektmanagement Karriere im STUDENT meets BUSINESS, 11.12.2014 Die GPM als lebenslanger Partner im Seite 1 Zum Referenten und zur GPM I Prof. Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, Fachbereich Informatik seit 1978 viele

Mehr

AuditChallenge 2015!

AuditChallenge 2015! AuditChallenge 2015! Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz Page 1 0000-0000000 Presentation title Konzept Die AuditChallenge ist einer der größten Fallstudienwettbewerbe

Mehr

Forum Zukunft Maklerunternehmen

Forum Zukunft Maklerunternehmen Jetzt anmelden! Forum Zukunft Maklerunternehmen Unter anderem referiert: Dr. Pero Mićić zum Thema Makler von morgen Erleben Sie 2011 kompaktes Wissen! +++ Termine 2011 +++ Termine 2011 +++ Termine 2011

Mehr

Leistungen der IHK Berlin für den Mittelstand

Leistungen der IHK Berlin für den Mittelstand Leistungen der IHK Berlin für den Mittelstand IHK BERLIN Leistungen der IHK Berlin für den Mittelstand 0,21 Prozent). Von der Umlage befreit sind Existenzgründer im 3. und 4. Jahr y Der Umlagesatz wurde

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert?

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Ein Produkt des Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Mehr

KOMMUNIKATIONSPREIS FÜR HANDWERKSBÄCKER

KOMMUNIKATIONSPREIS FÜR HANDWERKSBÄCKER Jetzt bis zum 31. Juli 2015 bewerben! Offen für alle Gebäckkategorien KOMMUNIKATIONSPREIS FÜR HANDWERKSBÄCKER DER KOMMUNIKATIONSPREIS Der einst von MeisterMarken für das Backhandwerk gestiftete PR- und

Mehr

XING-Marketing. für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions)

XING-Marketing. für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions) XING-Marketing für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions) Anforderungen des Auftraggebers Beschreibung des Projektverlaufs Resonanzen und Ergebnisse Referenzprojekt von 1a-Social-Media Übersicht

Mehr

BPM Software. Prozessmanagement mit sycat. www.sycat.com BPM

BPM Software. Prozessmanagement mit sycat. www.sycat.com BPM BPM Software. Prozessmanagement mit sycat. 2013 BPM sycat BPM Software. Unternehmensanforderungen. ZERTIFIKAT BEST OF 2013 der Kategorie BPM Die Initiative Mittelstand prämiert mit dem INNOVATIONSPREIS-IT

Mehr

Innovativ und nachhaltig: Beckumer Unternehmen auf der Interpack

Innovativ und nachhaltig: Beckumer Unternehmen auf der Interpack Pressemitteilung Presse- und Informationsdienst Wolfgang Stange Telefon: 02521/8505-17 Telefax: 02521/16167 www-gfw-waf.de stange@gfw-waf.de 16.05.2014 Interpack 2014 in Düsseldorf Innovativ und nachhaltig:

Mehr

P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i -

P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i - P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i - Sie erreichen uns unter: Tel: 0208/99 475-65 Fax: 0208/99 475-634 Email angelika.steiner@eversgmbh.de Bundesverdienstkreuz für Johannes Trum

Mehr

Career Click. Finance, Controlling & Audit. Online Career Event für Studierende, Absolventen und Professionals 9. Dezember 2015

Career Click. Finance, Controlling & Audit. Online Career Event für Studierende, Absolventen und Professionals 9. Dezember 2015 Career Click Finance, Controlling & Audit Online Career Event für Studierende, Absolventen und Professionals 9. Dezember 2015 Reduzierter Zeit- und Reiseaufwand Schnelle und direkte Kandidatenansprache

Mehr

22. SUPERSTAR Award 2015

22. SUPERSTAR Award 2015 22. SUPERSTAR Award 2015 4. 6. November 2015 Düsseldorf düsseldorf 2015 POS display www.display-superstar.com display SUPERSTARs: Awards mit großer Wirkung Awards stärken das Gattungsmarketing einer Branche

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

Sponsern Sie uns! SPONSORING. S ILBER SPONSOR 500 /Jahr* GOLD SPONSOR 1.500 /Jahr* PLATIN SPONSOR 2.500 /Jahr* FAKULTÄT DIGITALE MEDIEN

Sponsern Sie uns! SPONSORING. S ILBER SPONSOR 500 /Jahr* GOLD SPONSOR 1.500 /Jahr* PLATIN SPONSOR 2.500 /Jahr* FAKULTÄT DIGITALE MEDIEN Sponsern Sie uns! Werden Sie DM Sponsor Die Fakultät Digitale Medien, mit rund 800 eingeschriebenen Studierenden eine der größten Fakultäten der Hochschule Furtwangen, bildet Experten für eine Welt wachsender

Mehr

INHALTS VERZEICHNIS //Mediadaten

INHALTS VERZEICHNIS //Mediadaten MEDIA DATEN //2015 VOR WORT //CEO IT-Arbeitsmarkt.de ist seit 1998 eine der bekanntesten spezialisierten Stellenbörsen im IT-Sektor. Seit nunmehr über 16 Jahren vermittelt die Stellenbörse qualifizierte

Mehr

INFORMATIONSVERANSTALTUNG FRAGEN AN EXPERTEN

INFORMATIONSVERANSTALTUNG FRAGEN AN EXPERTEN Departement Volksund Landwirtschaft Obstmarkt 1 www.ar.ch/wirtschaft, An die Mitglieder des Industrievereins sowie weitere interessierte Unternehmer und Unternehmerinnen Tel. 071 353 64 38 Fax 071 353

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Ihr erster Schritt in die Medienbranche!

Ihr erster Schritt in die Medienbranche! Ihr erster Schritt in die Medienbranche! Starten Sie Ihre Karriere bei uns. Wir stellen uns vor Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) Über 480.000 Titel, 1.800 Mitarbeiter, 185 Jahre Geschichte willkommen bei

Mehr

Communication Center ein Arbeitsplatz viele Berufe

Communication Center ein Arbeitsplatz viele Berufe Communication Center ein Arbeitsplatz viele Berufe von (c) 2013 (www.servicekultur.eu) Ziel des Vortrags Ich möchte Ihnen zeigen, dass es sich bei der Arbeit in einem Communication-Center um spannende

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

13. 20. Oktober DAS WAR DIE NÜRNBERG WEB WEEK 2013:

13. 20. Oktober DAS WAR DIE NÜRNBERG WEB WEEK 2013: SPONSOREN-BROSCHÜRE NUEWW 2014: 13. 20. Oktober DAS WAR DIE NÜRNBERG WEB WEEK 2013: 1.500 Teilnehmer 65 Vorträge 30 Veranstaltungen 13 Locations 8 Tage Neu waren die großen Werbebanner mit je 3 m2 Fläche,

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 01.-02. März 2016 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Verdoppeln Sie Ihre Chancen.

Verdoppeln Sie Ihre Chancen. WB 1573 Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (gegründet 1957) Barmenia Versicherungen Hauptverwaltung

Mehr

Ohne Netz und doppelten Boden? - Sozial gesichert starten

Ohne Netz und doppelten Boden? - Sozial gesichert starten Ohne Netz und doppelten Boden? - Sozial gesichert starten - Auswertung einer bundesweiten IHK-Aktion Starthilfe und Unternehmensförderung Deutscher Industrie- und Handelskammertag Herausgeber und Copyright

Mehr

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz!

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz! NEWS NEWS NEWS NEUES PROJEKT ZUBI 2.0 Nutzen Sie die Vorteile eines professionellen Weiterbildungsmanagements Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie

Mehr

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung PROGRAMM Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung Ergebniskonferenz zum Projekt VETnet des DIHK und der Deutschen Auslandshandelskammern und Delegationen der Deutschen Wirtschaft 9. Juni 2015

Mehr

Das Portal mit Persönlichkeit.

Das Portal mit Persönlichkeit. Das Portal mit Persönlichkeit. KONTAKT HAUPTSITZ DRESDEN Ostra-Allee 35, 01067 Dresden Fon: 0800.46 56 233, Fax: 0351. 82 95 8 88 service@jobprofile.de, www.jobprofile.de Wer sind wir Die jobprofile GmbH

Mehr

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen Presseinformation Hansgrohe SE gewinnt mit neuem Präsentations-Display ShowTec den POPAI Award in Gold einheitlicher Auftritt setzt Produkte in Szene Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen

Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen Entwurf (Stand: 6. November 2012) In Kooperation mit Fachtagung: Das novellierte Personenbeförderungsgesetz (PBefG) Chancen und Herausforderungen für Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen 17. und 18.

Mehr

Energiefachwirt Energiefachwirtin

Energiefachwirt Energiefachwirtin Energiefachwirt Energiefachwirtin - 1 - Warum sollten Sie sich zum Energiefachwirt / zur Energiefachwirtin weiterbilden? Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im energiewirtschaftlichen Umfeld aufsteigen

Mehr