Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair"

Transkript

1 Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair

2 1. Was ist eine Firmenkontaktmesse? Auf einer Firmenkontaktmesse präsentieren sich Unternehmen z. B. an Hochschulen. Studierende oder Absolventen können sich bei den Unternehmensvertretern über Praktika, Bachelor- oder Masterarbeiten in Unternehmen, Traineeprogramme oder den Berufseinstieg bei einem Unternehmen informieren. 2

3 3

4 2. Sino-German Fair in Shanghai In Shanghai findet jährlich die Sino-GermanJob-Fairim German Centre statt, bei der sich über 50 deutsche Unternehmen vorstellen. Die nächste Job-Fairim German Centre: 24. und 25. September 2011 Weitere Informationen: 4

5 3. Muss ich mich auf die Job-Fair vorbereiten? Ja! Nutzen Sie die Möglichkeit interessante Arbeitgeber persönlich kennenzulernen. Bauen Sie schon zu Beginn des Studiums ein Netzwerk zu Unternehmen auf! Informieren Sie sich in einem persönlichen Gespräch über das Unternehmen, Produkte, Praktika oder den Berufseinstieg. 5

6 4. Wie kann ich mich vorbereiten? Besuchen Sie die Website der Firmenkontaktmesse oder Job- Fair und informieren Sie sich über die vertretenen Firmen. 6

7 5. Welche Firmen soll ich besuchen? Schauen Sie die Liste der Firmen auf der Job-Fairan: Welche Firmen kennen Sie? Welche Firmen kennen Sie nicht? Welche Firmen finden Sie interessant? Warum? 7

8 6. Sie kennen einige Firmen nicht? Gut! Nutzen Sie die Chance und lernen Sie diese Firmen auf der Job-Fair kennen! Besuchen Sie die Webseiten der Unternehmen und entscheiden Sie, ob diese zu Ihrem Studienfach passen! Sicherlich ist die eine oder andere Firma dabei, die Sie interessant finden, die zu Ihren Interessen und zu Ihren Vorstellungen von Ihrem zukünftigen Arbeitgeber passt! 8

9 7. Welche Firmen möchten Sie auf der Job-Fair näher kennenlernen? Erstellen Sie eine Liste mit den Firmen, die Sie besuchen möchten! Überlegen Sie sich Fragen für die Unternehmensvertreter und schreiben Sie diese für die einzelnen Firmen auf! 9

10 8. Es gibt keine dummen Fragen, aber Eigentlich gibt es keine dummen Fragen, aber Sie sollten im Gespräch dennoch zeigen, dass Sie sich vorher über die Unternehmen informiert haben. Besuchen Sie auch die Webseiten der Unternehmen, die Sie bereits kennen, damit Sie die neuesten Informationen haben! 10

11 9. Fragen über Fragen Entscheiden Sie bei den folgenden Fragen, - welche gut sind, - auf welche Fragen Sie vorher schon eine Antwort hätten finden können und - welche Fragen nicht so gut sind! 11

12 Kann ich bei Ihnen Karriere machen? Wie viel kann ich als Praktikant bei Ihnen verdienen? Kann ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen nach der Job-Fair zuschicken? Wie viele Mitarbeiter hat Ihre Firma in China? Was produziert Ihre Firma? Ist Ihre Firma erfolgreich? Wie viele Tage habe ich während des Praktikums frei? Kann ich das Praktikum auch bei Ihnen in Deutschland absolvieren? Wie viel kann ich als Berufseinsteiger bei Ihnen verdienen? In welchen Bereichen bieten Sie Praktika an? 12

13 Gute Fragen Kann ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen nach der Job- Fair zuschicken? Kann ich das Praktikum auch bei Ihnen in Deutschland absolvieren? Wie viel kann ich als Berufseinsteiger bei Ihnen verdienen? In welchen Bereichen bieten Sie Praktika an? 13

14 Fragen, auf die Sie (wahrscheinlich) die Antworten auf der Website des Unternehmens finden Wie viele Mitarbeiter hat Ihre Firma in China? Was produziert Ihre Firma? Ist Ihre Firma erfolgreich? 14

15 Keine guten Fragen Kann ich bei Ihnen Karriere machen? Generell können Sie in jedem Unternehmen Karriere machen. Auf die Frage wird Ihnen niemand eine Antwort geben können, wenn man Sie nicht kennt! Wie viel kann ich als Praktikant bei Ihnen verdienen? Sie können diese Frage stellen, aber es sollte nicht eine der ersten sein. Wie viele Tage habe ich während des Praktikums frei? Diese Frage können Sie natürlich auch stellen, aber es sollte nicht eine der ersten Fragen sein, die Sie einem Unternehmensvertreter stellen. 15

16 10. Was muss ich mitnehmen? Lebensläufe (möglichst dreisprachig) Fragen für die Unternehmen Stift und Papier, damit Sie sich etwas aufschreiben können.

17 11. Kleider machen Leute! Kleiden Sie sich auf der Job-Fairso, wie sich auch die Firmenmitarbeiter präsentieren! Tragen Sie offizielle Kleidung! 17

18 Das ist Freizeitkleidung 18

19 So sieht die professionelle Kleidung aus 19

20 Kleidung für die Frauen Dunkler Hosenanzug oder dunkles Kostüm Weiße/helle Bluse oder einfarbiges Top Gürtel Lederschuhe mit nicht zu hohen Absätzen Ledertasche 20

21 Die richtige Kleidung für die Herren Dunkler Anzug Weißes oder helles Hemd Krawatte Schwarzer Gürtel Schwarze Socken Schwarze Lederschuhe Ledertasche 21

22 Wie bindet man eine Krawatte? So kann die Krawatte sein oder auch einfarbig: So sollte die Krawatte nicht sein: 22

23 Welche Fehler finden Sie bei der Kleidung des Herren? 23

24 Einige Fehler bei der Kleidung des Herren Sportschuhe Die Jacke ist viel zu großund die Ärmel sind zu lang! Hosen sind zu kurz; weiße Socken 24

25 12. Gespräche bei der Job-Fair 25

26 13. Interviews bei der Job-Fair: Begrüßung Unterschiedliche Erwartungen bei der Begrüßung! 26

27 Begrüßung mit Blickkontakt 27

28 Eine Hand reicht bei der Begrüßung! 28

29 Ladies first! 29

30 Immer nacheinander die Hände schütteln und nicht über kreuz! 30

31 Körperhaltung und Mimik während des Interviews Aufrechte Sitzhaltung Blickkontakt Machen Sie sich Notizen Lächeln Sie Legen Sie die Hände auf den Tisch Wenn Sie etwas nicht verstehen: Fragen Sie nach! 31

32 Was im Interview nicht so gut ist 32

33 Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Job-Fair! Ihr Team der DAAD Career Academy an der Tongji-Universität

Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair

Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair 3 3. Muss ich mich auf die Job-Fair vorbereiten? Ja! Nutzen Sie die Möglichkeit interessante Arbeitgeber persönlich kennenzulernen. Bauen Sie schon zu Beginn des

Mehr

SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN

SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN Günter Wörl Leiter CareerCenter Hohenheim Was erwartet Sie? A. Sinn und Zweck von Firmenkontaktmessen B. Vorbereitung auf eine Firmenkontaktmesse 1. Inhaltliche

Mehr

SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN

SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN Günter Wörl Leiter CareerCenter Hohenheim Was erwartet Sie? 1. Inhaltliche Vorbereitung 2. Kleidung 3. Bewerbungsunterlagen 4. Das Gespräch 5. Nachbereitung 6.

Mehr

21/22 APRIL 2015 KÖLN. Wichtige Informationen. Finde Deinen Job! Die Jobmesse für Studenten, Absolventen und Professionals

21/22 APRIL 2015 KÖLN. Wichtige Informationen. Finde Deinen Job! Die Jobmesse für Studenten, Absolventen und Professionals Die Jobmesse für Studenten, Absolventen und Professionals Wichtige Informationen APRIL 2015 21/22 KÖLN Top Stellen Top Arbeitgeber Vorträge Workshops Finde Deinen Job! www.campus-china.de VERANSTALTER

Mehr

in Jugendkursen Es ist wichtig, sich kennenzulernen

in Jugendkursen Es ist wichtig, sich kennenzulernen 1 Tipps für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch a Was passt? Überfliegen Sie den Text und ordnen Sie zu. Warum haben Sie sich beworben? So nicht! Kennen Sie Ihre Stärken? Kennen Sie den Betrieb? Blickkontakt

Mehr

Gut vorbereitet, halb gewonnen - Überzeugendes Auftreten auf Jobmessen

Gut vorbereitet, halb gewonnen - Überzeugendes Auftreten auf Jobmessen Gut vorbereitet, halb gewonnen - Überzeugendes Auftreten auf Jobmessen Thomas Friedenberger, Staufenbiel Institut GmbH, friedenberger@staufenbiel.de / staufenbiel.de Über Staufenbiel Staufenbiel Institut

Mehr

Studentcareer Bewerbungsseminar. 26. April 2012

Studentcareer Bewerbungsseminar. 26. April 2012 Studentcareer Bewerbungsseminar 26. April 2012 Berufseinstieg Information Planung Umsetzung Analyse Arbeitsmarkt Mögliche Arbeitgeber Gedanken Karriere Vorbereitung Dossier Teilnahme Events / Messen Koordinierte

Mehr

2 Mode. Im Modefachgeschäft. Nina und David besuchen ein Modefachgeschäft. Was gibt es hier? Sieh dir die Bilder an. Welches Wort passt? Ordne zu.

2 Mode. Im Modefachgeschäft. Nina und David besuchen ein Modefachgeschäft. Was gibt es hier? Sieh dir die Bilder an. Welches Wort passt? Ordne zu. 2 Mode 1 Im Modefachgeschäft Nina und David besuchen ein Modefachgeschäft. Was gibt es hier? Sieh dir die Bilder an. Welches Wort passt? Ordne zu. 1. der Anzug 2. die Bluse 3. die Krawatte 4. das Kleid

Mehr

Mit Stil zum Ziel. Tipps für Ihre erfolgreiche Bewerbung.

Mit Stil zum Ziel. Tipps für Ihre erfolgreiche Bewerbung. Mit Stil zum Ziel Tipps für Ihre erfolgreiche Bewerbung www.bmwfw.gv.at Mit Stil zum Ziel Tina und Tom möchten sich für eine Lehre im Tourismus bewerben. Tina interessiert sich für den Lehrberuf Reisebüroassistentin.

Mehr

die gelbe Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die schwarze Jacke die violette Hose die rote Hose die grüne Hose die schwarze Hose

die gelbe Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die schwarze Jacke die violette Hose die rote Hose die grüne Hose die schwarze Hose die blaue Jacke die rote Jacke die gelbe Jacke die schwarze Jacke die gelbe Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die schwarze Jacke die schwarze Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die gelbe Jacke die

Mehr

Unterrichtsreihe: Recht und Ordnung

Unterrichtsreihe: Recht und Ordnung 02 Kleiderordnung Polizisten und Soldaten müssen eine Uniform tragen. Auch in anderen Berufen gibt es aus unterschiedlichen Gründen Kleidervorschriften. Lernen Sie, was man bei der Kleidung auf der Arbeit

Mehr

Kleidung Was trage ich heute?

Kleidung Was trage ich heute? Was trage ich heute? 1. Versuchen gemeinsam mit anderen KursteilnehmerInnen die eigene zu beschreiben. Welche sstücke kennen Sie bereits? Welche kennen die anderen KursteilnehmerInnen? Beispiel: - Was

Mehr

Domino. Anorak. Jacke. Hut. erstellt von Margit Stanek für den Wiener Bildungsserver www.lehrerweb.at www.kidsweb.at www.elternweb.

Domino. Anorak. Jacke. Hut. erstellt von Margit Stanek für den Wiener Bildungsserver www.lehrerweb.at www.kidsweb.at www.elternweb. Domino Anorak Bluse Gürtel Handschuhe Hausschuhe Hemd Hose Hut Jacke Domino Kappe Kleid Kostüm Krawatte Mantel Schal Unterwäsche Socken Weste Stiefel Klammerkarte 1 Im Winter zieht mein Vater braune Handschuhe

Mehr

Paul sucht einen Job. Wie muss ein Job bzw. eine Aufgabe eigentlich sein? Ein Job ist so wie Du, wenn?

Paul sucht einen Job. Wie muss ein Job bzw. eine Aufgabe eigentlich sein? Ein Job ist so wie Du, wenn? Paul ist Student, er ist am Ende seines Studiums, hat ganz viel gelernt und will sich jetzt einen Job suchen. Er ist jung, offen für alles und nicht an einen Ort gebunden. Paul sucht einen Job. Paul geht

Mehr

Bereiche Produktgruppen. Normale Kleidung

Bereiche Produktgruppen. Normale Kleidung Bereiche Bere Produktgruppen Normale Kleidung Produkte T-Shirt Hemd Pullover Rock Kleid Preis 15,87 18,84 32,73 35,71 48,61 Variable Kosten 5 10 20 24 33 db 11 9 13 12 16 Menge 1.000 422 87 225 308 Erlöse

Mehr

Vorstellungsgespräch Lehrerinformation

Vorstellungsgespräch Lehrerinformation Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Die SuS überlegen sich, wie ein aussehen könnte. Die Klasse spielt selbst ein als Rollenspiel nach. Ziel Die SuS wissen, was sie bei einem erwartet und kennen Strategien,

Mehr

Kleider machen Leute?

Kleider machen Leute? Kleider machen Leute? eins Ergänzungsmaterial zu Band A, Einheit Wortfeld Kleidung a b c d e f Bilder und Wörter. Ordnen Sie die Fotos zu.. Anzug, Hemd und Krawatte. Rock und Bluse. Kostüm 4. Hose und

Mehr

Folgen den Erklärungen der Lehrpersonen! Schreibe die Informationen Stichwortartig auf!

Folgen den Erklärungen der Lehrpersonen! Schreibe die Informationen Stichwortartig auf! Vorstellungsgespräch Arbeitsauftrag 1: Folgen den Erklärungen der Lehrpersonen! Schreibe die Informationen Stichwortartig auf! Was Wie Erfüllt Grundsätzlich Vorbereitung Kleidung: Kontakt Gespräch Kritische

Mehr

Herzlich Willkommen. Business-Knigge. Mit den Umgangsformen im Business geschickt jonglieren. Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance.

Herzlich Willkommen. Business-Knigge. Mit den Umgangsformen im Business geschickt jonglieren. Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance. Herzlich Willkommen Mit den Umgangsformen im Business geschickt jonglieren Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance. 1 Fernando Stark - Verkauf und Administration - Unternehmen mittlerer

Mehr

3c. OFFIZIELLES TAGESOUTFIT

3c. OFFIZIELLES TAGESOUTFIT 3c. OFFIZIELLES TAGESOUTFIT Code Strassenanzug Strassenanzug (Tenue de ville, Business suit) Bei diesem Code handelt es sich um ein offizielles Tagesoutfit in gedeckten, gedämpften Grundfarben ohne oder

Mehr

Präsenz zeigen beim Messeauftritt. Referentin: Christiane Eiche Career Center

Präsenz zeigen beim Messeauftritt. Referentin: Christiane Eiche Career Center Präsenz zeigen beim Messeauftritt Referentin: Christiane Eiche Career Center Damit Sie mit Mut und Zuversicht nach vorne gehen! Das Career Center der Universität Hamburg für einen guten Start ins Berufsleben

Mehr

Elita Balčus KLEIDUNG

Elita Balčus KLEIDUNG KLEIDUNG Materiāls izstrādāts ESF Darbības programmas 2007. - 2013.gadam Cilvēkresursi un nodarbinātība prioritātes 1.2. Izglītība un prasmes pasākuma 1.2.1. Profesionālās izglītības un vispārējo prasmju

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 11 Kleidung Wortschatzarbeit

Optimal A1 / Kapitel 11 Kleidung Wortschatzarbeit Wortschatzarbeit Wie heißt das auf Deutsch. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 12 15 11 13 14 20 16 17 18 19 22 23 25 21 24 26 27 Wortschatzarbeit Ordnen Sie die Bilder den Wörtern zu. [ ] der Anzug [ ] die Badehose

Mehr

Herzlich willkommen! Start

Herzlich willkommen! Start Herzlich willkommen! Start 1 Inhaltsübersicht Persönliches Mit Stil zum Erfolg professionell und souverän mit dem richtigen Outfit Die Macht des ersten Eindrucks Der persönliche Stil: Authentisch sein

Mehr

Checkliste für Bewerbungsgespräche

Checkliste für Bewerbungsgespräche Checkliste für Bewerbungsgespräche Mögliche Fragen bei telefonischen/persönlichen Job-Interviews Erzählen Sie uns kurz die wichtigsten Stationen in Ihrem Lebenslauf. Frage Empfehlung Eigene Bemerkungen

Mehr

Vorbereitung / Ablauf Bewerbungsgespräch. Sandra Hartl - Ausbildungsleiterin

Vorbereitung / Ablauf Bewerbungsgespräch. Sandra Hartl - Ausbildungsleiterin Vorbereitung / Ablauf Bewerbungsgespräch Sandra Hartl - Ausbildungsleiterin Übersicht Teilnehmer am Vorstellungsgespräch Vorstufe / Bewerbungsgespräch Das Bewerbungsgespräch Stufe I - III Der Ablauf Erfolgsfaktoren

Mehr

Mit Business-Knigge zu mehr Erfolg veb.ch Regionalgruppe Zürich 22. September 2011

Mit Business-Knigge zu mehr Erfolg veb.ch Regionalgruppe Zürich 22. September 2011 Mit Business-Knigge zu mehr Erfolg veb.ch Regionalgruppe Zürich 22. September 2011 Haidi Tüllmann Fridbach 1 6300 Zug www.stylecompetence.com 200 Jahre Knigge Wer bestimmt die Regeln? Wann gelten Regeln?

Mehr

In fünf Schritten zum Messeprofi

In fünf Schritten zum Messeprofi CDCareer-Info Nº 1 Karrieremessen In fünf Schritten zum Messeprofi Sie befi nden sich im Studium und halten Ausschau nach einem Praktikumsplatz? Sie suchen nach einem Unternehmen für Ihre Abschlussarbeit?

Mehr

Checkliste Ausbildungs- und Studienmessen. Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar

Checkliste Ausbildungs- und Studienmessen. Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar Checkliste Ausbildungs- und Studienmessen Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar Inhaltsverzeichnis Worum geht s? 3 Orientierungshilfe 4 Stellen und Adressen der Berufe und Ausbildungen 5 Dein Besuch auf der

Mehr

2016 Industrieparkkommunikation. Bewerbungstipps Wie bewerbe ich mich richtig?

2016 Industrieparkkommunikation. Bewerbungstipps Wie bewerbe ich mich richtig? Bewerbungstipps Wie bewerbe ich mich richtig? Der Bewerbungsprozess 6. Ausbildungsvertrag 1. Bewerbung 5. Gesundsheitscheck Bewerbungsprozess im IPWG 2. Vorauswahl 4. Auswahl Absage Warteliste Zusage Ggf.

Mehr

Themen neu 2/Lektion 1 Aussehen & Persönlichkeit Beschreiben Sie. Beschreiben Sie.

Themen neu 2/Lektion 1 Aussehen & Persönlichkeit Beschreiben Sie. Beschreiben Sie. Beschreiben Sie. Themen neu 2/Lektion 1 ------------------------------ --------------------------------- Beschreiben Sie. Deklination der Adjektive en e es e Er Sie Es hat en e Hals. Nase. Gesicht. Haare.

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks mit Lehre Volks ohne Lehre 50-59 Jahre 40-49 Jahre 60 + 30-39 Jahre 14-29 Jahre Abi, Uni Bankfachmann Basis (=100%)

mittl. Bild. Absch Volks mit Lehre Volks ohne Lehre 50-59 Jahre 40-49 Jahre 60 + 30-39 Jahre 14-29 Jahre Abi, Uni Bankfachmann Basis (=100%) Tabelle 1: Erwartungen an das äußere Erscheinungsbild von Männern in verschiedenen Berufen Ich nenne Ihnen jetzt vier Berufsgruppen. Bitte sagen Sie mir, ob Sie als Kunde/Kundin von den dort tätigen Männern

Mehr

DIE CHECKLISTE: HERAUSFINDEN, WAS WIRKLICH PASST

DIE CHECKLISTE: HERAUSFINDEN, WAS WIRKLICH PASST DIE CHECKLISTE: HERAUSFINDEN, WAS WIRKLICH PASST 1. Schritt Die Persönlichkeit Um in einem Beruf glücklich zu werden, ist es sehr wichtig, dass die Tätigkeiten und die Umgebung zur eigenen Person passen.

Mehr

Unser. Traineeprogramm. ist genau das, was. Du daraus machst. Trainee-Recruiting-Event Discover Vodafone 7./8. Juli 2011, Hirschburg/Königswinter

Unser. Traineeprogramm. ist genau das, was. Du daraus machst. Trainee-Recruiting-Event Discover Vodafone 7./8. Juli 2011, Hirschburg/Königswinter Unser Traineeprogramm ist genau das, was Du daraus machst. Trainee-Recruiting-Event Discover Vodafone 7./8. Juli 2011, Hirschburg/Königswinter Ein Netzwerker... findet seinen eigenen Weg. Nehmen Sie Ihre

Mehr

Mein Weg zum Beruf. Mein Weg zum Beruf. Der Berufswegeplan-Ordner zum

Mein Weg zum Beruf. Mein Weg zum Beruf. Der Berufswegeplan-Ordner zum Mein Weg zum Beruf Der Ordner begleitet dich bis zum Beginn der Ausbildung oder des Studiums und macht dich fit für deinen Weg zum Beruf. Auch dein Qualipass kommt in diesen Ordner. Nach dem Ende der Schulzeit

Mehr

Dann können Sie auf umfangreiche Zeugnisse verzichten. Ein gutes Foto (möglichst vom professionellen Fotografen) sollte ebenfalls in der Bewerbung

Dann können Sie auf umfangreiche Zeugnisse verzichten. Ein gutes Foto (möglichst vom professionellen Fotografen) sollte ebenfalls in der Bewerbung A Assessment Center Viele Unternehmen nutzen Assessment Center (Beurteilungs-Center), um sich ein Bild von Ihren zukünftigen Arbeitnehmern zu machen. In Gruppenübungen und Rollenspielen werden die Qualifikationen

Mehr

Das Vorstellungsgespräch für Frauen

Das Vorstellungsgespräch für Frauen Das Vorstellungsgespräch für Frauen 3. Bremer FrauenBerufsMarkt Agentur für Arbeit Bremen in Kooperation mit Arbeitnehmerkammer Bremen, bremer arbeit GmbH und Bremischer Zentralstelle für Verwirklichung

Mehr

GEH INS AUSLAND MIT IAESTE!

GEH INS AUSLAND MIT IAESTE! GEH INS AUSLAND MIT IAESTE! 2 INFOVERANSTALUNGEN www.iaeste-muenchen.de IAESTE LC MÜNCHEN Innenstadt, Hauptgebäude, 0220 Garching, 5701.EG.026 Dienstag, 3. Nov. 2015 um 19 Uhr Dienstag, 3. Nov. 2015 um

Mehr

Benimm im Business erfolgreich gründen mit Takt und Stil! Lydia Morawietz

Benimm im Business erfolgreich gründen mit Takt und Stil! Lydia Morawietz Benimm im Business erfolgreich gründen mit Takt und Stil! Lydia Morawietz 12.11.2016 Wer wirkt, gewinnt! Wie andere Sie sehen, ist entscheidend für Ihren Erfolg Sie haben ein Image ob Sie wollen oder nicht.

Mehr

Knigge heute für Junge Leute: Das Vorstellungsgespräch

Knigge heute für Junge Leute: Das Vorstellungsgespräch www.klausschenck.de / Projekte / Knigge heute für junge Leute: Vorstellungsgespräch / S 1 von 1 Knigge heute für Junge Leute: Das Vorstellungsgespräch In der ersten Religionsstunde am Freitag hat unser

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 3: Freundlich sein

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 3: Freundlich sein Übung 1: Probleme Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Jojo sucht einen Nebenjob und braucht dringend einen Praktikumsplatz. Alex hat Probleme mit seiner Event-Agentur. Welche

Mehr

MACH. Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen. Microsoft Academy for College Hires. Sales Marketing Technik

MACH. Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen. Microsoft Academy for College Hires. Sales Marketing Technik MACH Microsoft Academy for College Hires Unser Einstiegsprogramm für Hochschulabsolventen Sales Marketing Technik Von der Hochschule in die globale Microsoft-Community. Sie haben Ihr Studium (schon bald)

Mehr

BACHELOR + MASTER Publishing

BACHELOR + MASTER Publishing BACHELOR + MASTER Publishing Akademische Austausch Dienst DAAD). Neben der Information, ob Kurse anerkannt werden, erfährt man über die Institute auch die weiteren Bedingungen, die erfüllt werden müssen,

Mehr

Messeübersicht 2015 zur Studien- & Berufswahl 1

Messeübersicht 2015 zur Studien- & Berufswahl 1 Messeübersicht 2015 zur Studien- & Berufswahl 1 Die Messe horizon Stuttgart / Freiburg ist die Messe für Studium und Abiturientenausbildung. Die horizon Messe Stuttgart / Freiburg richtet sich gezielt

Mehr

Kleidung - 1. Jacques Poitou 2001.

Kleidung - 1. Jacques Poitou 2001. Kleidung - 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Hose Jeans Hose Hose Hose Hose Hemd Rock Hose T-Shirt Hose Pulli T-Shirt T-Shirt Rock Pulli Hose Hose Pulli Sweatshirt Hemd Sweatshirt Pullover Sweatshirt Pullover

Mehr

Ihr Career Center IHRE ZUKUNFT

Ihr Career Center IHRE ZUKUNFT MAB WIW TT BKT KST WIN BWL PHT LEH FM Ihr Career Center IHRE ZUKUNFT Ein Service der Hochschule für Ihren gelungenen Berufseinstieg 2010-2011 DF MAM WIM TBM SE WNM BWM FDM BME Willkommen in Ihrem Career

Mehr

Abschnitt D Wie erreiche ich mein Ziel?

Abschnitt D Wie erreiche ich mein Ziel? Abschnitt D Wie erreiche ich mein Ziel? Name Register 11: Vorstellungsgespräche und Assessment Center Ziel Sammeln aller Unterlagen zu den Themen Vorstellungsgespräche und Assessment Center Vom BWP gestellte

Mehr

Der Messeknigge. CVE career-vision-europe Der Karrierecoach für Akademiker. www.career-vision.eu. 1. Warum eine Jobmesse besuchen?

Der Messeknigge. CVE career-vision-europe Der Karrierecoach für Akademiker. www.career-vision.eu. 1. Warum eine Jobmesse besuchen? Der Messeknigge 1. Warum eine Jobmesse besuchen? Wer sein Studium beendet hat, steht meist recht verloren vor den Stellenanzeigen. Knappe Jobbeschreibungen sagen wenig Konkretes über die ausgeschriebene

Mehr

Praktikum in China Programm FAQ. Thema S. Allgemeine Fragen 1. Vor dem Praktikum 3. Während des Praktikums 4

Praktikum in China Programm FAQ. Thema S. Allgemeine Fragen 1. Vor dem Praktikum 3. Während des Praktikums 4 Praktikum in China Programm FAQ Thema S. Allgemeine Fragen 1 Vor dem Praktikum 3 Während des Praktikums 4 Allgemeine Fragen 1) Wann beginnen die Mandarin-Anfängerkurse? Starttermine Anfängerkurs Mandarin

Mehr

MINT-Nachwuchs fördern und Fachkräfte von morgen sichern

MINT-Nachwuchs fördern und Fachkräfte von morgen sichern Das COACHING4FUTURE Bildungsnetzwerk Baden- Württemberg ist ein Programm der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit. Weitere

Mehr

BEWERBUNG UND VORSTELLUNGS- GESPRÄCH. azubi-pool-jena.de WORAUF KOMMT ES AN? ICH BIN DABEI

BEWERBUNG UND VORSTELLUNGS- GESPRÄCH. azubi-pool-jena.de WORAUF KOMMT ES AN? ICH BIN DABEI azubi-pool-jena.de ICH BIN DABEI Stadtwerke Jena-Pößneck Stadtwerke Jena-Pößneck Anlagenservice jenawohnen varys Jenaer Nahverkehr Jenaer Bäder und Freizeit JenaWasser Technische Werke Jena BEWERBUNG UND

Mehr

DAS PERFEKTE BEWERBUNGSFOTO

DAS PERFEKTE BEWERBUNGSFOTO ULLI ENGLEDER FOTOSTUDIO DAS PERFEKTE BEWERBUNGSFOTO Ihr Leitfaden für bessere Fotos und mehr Erfolg bei Bewerbungen von ULLI ENGLEDER EINLEITUNG Alles auf dem Bewerbungsfoto liefert dem Personalverantwortlichen

Mehr

Business Knigge Business-Knigge 2010

Business Knigge Business-Knigge 2010 Business Knigge 2010 Eine Lehrveranstaltung der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn August 2009 Dozentin: Antje Schindler E-Mail: a.schindler@online.de Business-Knigge 2010 Der

Mehr

Checkliste Ausbildungs- und Studienmessen. Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar

Checkliste Ausbildungs- und Studienmessen. Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar Checkliste Ausbildungs- und Studienmessen Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar Inhaltsverzeichnis Worum geht s? Worum geht s? 3 Orientierungshilfe 4 Stellen und Adressen der Berufe und Ausbildungen 5 Dein

Mehr

Jennifer trägt braune Stiefel. Sie

Jennifer trägt braune Stiefel. Sie Modenschau 1 Schülercollagen Welche findet ihr am schönsten? Welche Wörter kennt ihr? Jennifer der Hut die Brille Leonie das T-Shirt der Mantel die Unterhose der Rock der Schuh Collage: Klasse 9 Scuola

Mehr

Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist VORANSICHT

Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist VORANSICHT Gutes Benehmen im Job 1 von 22 Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist Karsten Schley / www.toonpool.com Nach einem Beitrag von Luise Sonneberg, Bonn Dauer Inhalt Ihr Plus 2 bis 3

Mehr

Bewerbungs - Checkliste. Der Weg zur erfolgreichen Bewerbung

Bewerbungs - Checkliste. Der Weg zur erfolgreichen Bewerbung Bewerbungs - Checkliste Der Weg zur erfolgreichen Bewerbung Gliederung 1 Wie finde ich die richtige Stelle? 2 Die Bewerbung Die Bewerbungsmappe Das Anschreiben Das Deckblatt Der Lebenslauf Das Bewerbungsfoto

Mehr

Dr. Dieter Grühn: Praktika als Chance zur Integration

Dr. Dieter Grühn: Praktika als Chance zur Integration Dr. Dieter Grühn: Vortrag am 22. März 2007 für die Fachtagung Unsicherheit und Armut trotz Arbeit Prekäre Beschäftigung und gewerkschaftliche Alternativen Workshop V. Akademische Prekarisierung (Praktika

Mehr

Informationsveranstaltung für Stellensuchende

Informationsveranstaltung für Stellensuchende Informationsveranstaltung für Stellensuchende Verhalten im Arbeitsmarkt Modul 1: Rechte und Pflichten Modul 2: Verhalten im Arbeitsmarkt Modul 2: Verhalten im Arbeitsmarkt / 2013 1 Stellenlosigkeit - Wie

Mehr

Eine kleine Hilfestellung, wie Du die richtigen Farben kombinieren kannst!

Eine kleine Hilfestellung, wie Du die richtigen Farben kombinieren kannst! Eine kleine Hilfestellung, wie Du die richtigen Farben kombinieren kannst! Das Erklärungsvideo hierfür, findest Du unter: www.dots-designs.de/farben-richtig-kombinieren Als allererstes solltest Du folgende

Mehr

Bewerbungsformular für das MIX IT Projekt

Bewerbungsformular für das MIX IT Projekt Bewerbungsformular für das MIX IT Projekt für die finanzielle Förderung eines Praktikums durch das ERASMUS+ Programm Koordinierung: EU Hochschulbüro Hannover/ Hildesheim im Dezernat für Forschung und EU

Mehr

Business Knigge Business-Knigge 2011

Business Knigge Business-Knigge 2011 Business Knigge 2011 Eine Lehrveranstaltung der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn Dozentin: Antje Schindler E-Mail: a.schindler@online.de www.antje-schindler.de Business-Knigge

Mehr

Bericht über das Praktikum im Heimatland

Bericht über das Praktikum im Heimatland Bericht über das Praktikum im Heimatland von 1 Einleitung Die deutschen Hochschulen sind in den letzten Jahren so gefragt wie nie zuvor. Durch den weltweit hervorragenden Ruf der deutschen Hochschulen

Mehr

akademika l pressespiegel 2014

akademika l pressespiegel 2014 Seite 1 von 5 Jobsuche vereinfacht Nürnberg Mit einem neuen Konzept versucht die Jobmesse akademika Bewerber und Arbeitgeber effektiver zusammenzubringen. 140 Unternehmen präsentieren sich noch heute im

Mehr

Den Berufseinstieg im Fokus Arbeitsfeld Berufliches Coaching für HochschulabsolventInnen und -abbrecherinnen

Den Berufseinstieg im Fokus Arbeitsfeld Berufliches Coaching für HochschulabsolventInnen und -abbrecherinnen Den Berufseinstieg im Fokus Arbeitsfeld Berufliches Coaching für HochschulabsolventInnen und -abbrecherinnen BJÖRN WEIß, SOZ I OLOGE M. A. BERUFSCOACH BEI DER BESCHÄFTIGUNGSFÖRDERUNG GÖT T I NGEN ( K AÖR)

Mehr

Dr. Paul Stallmeister Berufsberater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Münster Bewerbung

Dr. Paul Stallmeister Berufsberater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Münster Bewerbung Dr. Paul Stallmeister Berufsberater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Münster Bewerbung Ablauf des Bewerbungsprozesses Selbsterkundung Vorstellungsgespräch/ Assessm. Ctr. Suche nach potenziellen

Mehr

Unterrichtsverlaufsplanung Betriebsknigge

Unterrichtsverlaufsplanung Betriebsknigge Unterrichtseinheit Betriebsknigge für Schüler/innen der Berufsintegrationsklassen Unterrichtsverlaufsplanung Betriebsknigge Orientieren Informieren Lehreraktivität Schüleraktivität Medien Schüler beschreiben

Mehr

impuls line ag I

impuls line ag I Vorstellungsgespräch Wenn Ihr Dossier den Stellenanbieter davon überzeugen konnte, dass Sie die richtigen Kenntnisse und Erfahrungen mitbringen, um die Aufgaben der Stelle erfüllen zu können, werden Sie

Mehr

Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studien- und Berufswahl

Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studien- und Berufswahl Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studien- und Berufswahl Du bist hier richtig, wenn du dich noch gar nicht mit dem Thema beschäftigt hast und auf der Suche nach ersten, grundlegenden Informationen

Mehr

The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden -

The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden - The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden - DIE VORBEREITUNGSPHASE Seien Sie ausreichend über das Unternehmen informiert. Verschaffen Sie sich alle wichtigen Informationen über

Mehr

> IN FÜNF SCHRITTEN ZUM MESSE-PROFI Vorbereitung und Auftreten auf Karrieremessen

> IN FÜNF SCHRITTEN ZUM MESSE-PROFI Vorbereitung und Auftreten auf Karrieremessen > IN FÜNF EN ZUM MESSE-PROFI Vorbereitung und Auftreten auf Karrieremessen CDC CAREER INFO 01 > IN FÜNF EN ZUM MESSE-PROFI Sie sind Student und möchten in der vorlesungsfreien Zeit ein Praktikum absolvieren?

Mehr

Einstieg ins Bewerbungsmanagement. Universität zu Köln / Career Service Studierende & Arbeitswelt /

Einstieg ins Bewerbungsmanagement. Universität zu Köln / Career Service Studierende & Arbeitswelt / Einstieg ins Bewerbungsmanagement Gliederung 1) VOR der Bewerbung: Berufliche Standortbestimmung Stärken- und Schwächenanalyse Perspektivplanung und Zielorientierung Die Stellensuche Praktikums- und Jobangebote

Mehr

4 Wie finde ich einen Praktikumsplatz?

4 Wie finde ich einen Praktikumsplatz? 4 Wie finde ich einen Praktikumsplatz? 44 Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Nun wissen Sie also endlich, was Sie wollen. Sie haben sich mit Ihren persönlichen Voraussetzungen auseinandergesetzt und

Mehr

Foto: flickr.com, Julian Klibo. BEwerbungstage und 13. April. Workshops rund um das Thema Bewerbung

Foto: flickr.com, Julian Klibo. BEwerbungstage und 13. April. Workshops rund um das Thema Bewerbung Foto: flickr.com, Julian Klibo BEwerbungstage 2016 12. und 13. April Workshops rund um das Thema Bewerbung Anmeldung: an. Hier können Sie sich anmelden: VERANSTALTUNGEN DES CAREER SERVICE Bei den -Veranstaltungen

Mehr

Career & Life Cycle Advice Recruitment Coaching

Career & Life Cycle Advice Recruitment Coaching Career & Life Cycle Advice Recruitment Coaching Wer ein Talent hat, ist ein begabter Mensch Wer sein Talent entdeckt, ist ein glücklicher Mensch Wer sein Talent entwickelt, ist ein kluger Mensch RH Das

Mehr

Einstieg Dortmund. Messe-Navi

Einstieg Dortmund. Messe-Navi Einstieg Dortmund -Navi Vor der Vor der 1. Dieses -Navi lesen Du erfährst, wie du dich auf den besuch vorbereiten kannst 2. Interessencheck machen Teste dich und finde heraus, welche Berufsfelder und Aussteller

Mehr

Karriere. Beratung. Unternehmensforum. Coaching. Unternehmenskontakte Gespräche. Teilnahme kostenlos. Weiterbildung

Karriere. Beratung. Unternehmensforum. Coaching. Unternehmenskontakte Gespräche. Teilnahme kostenlos. Weiterbildung Weiterbildung Beratung Unternehmenskontakte Gespräche! Teilnahme kostenlos Karriere Coaching Unternehmensforum an der Universität der Bundeswehr München 12. Juni 2015 Willkommen zum 6. Unternehmensforum

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Viele berühmte Modedesigner kommen aus Deutschland. Aber trotzdem sind die Deutschen nicht dafür bekannt, modisch zu sein. Wie ist die Beziehung der Deutschen zum Thema Mode wirklich? Wie leben

Mehr

Career & Life Cycle Advice Recruitment Coaching

Career & Life Cycle Advice Recruitment Coaching Career & Life Cycle Advice Recruitment Coaching 1 Wer ein Talent hat, ist ein begabter Mensch Wer sein Talent entdeckt, ist ein glücklicher Mensch Wer sein Talent entwickelt, ist ein kluger Mensch (rh)

Mehr

Career Service. Angebote für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Blick in die berufliche Zukunft

Career Service. Angebote für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Blick in die berufliche Zukunft Angebote für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber Blick in die berufliche Zukunft Der der Universität Bern unterstützt Studierende und Doktorierende aller Fachrichtungen beim Einstieg ins Berufsleben. Wir

Mehr

Leitfaden für das Azubi- Bewerbungsgespräch im Innendienst der Außenstellen

Leitfaden für das Azubi- Bewerbungsgespräch im Innendienst der Außenstellen Leitfaden für das Azubi- Bewerbungsgespräch im Innendienst der Außenstellen Sehr geehrte Damen und Herren, unten angefügt finden Sie den Ablauf eines Vorstellungsgespräches für Bewerber um einen Ausbildungsplatz

Mehr

Wortschatz zum Thema: Arbeitssuche, Bewerbung, Arbeitsbedingungen

Wortschatz zum Thema: Arbeitssuche, Bewerbung, Arbeitsbedingungen 1 Wortschatz zum Thema: Arbeitssuche, Bewerbung, Arbeitsbedingungen Rzeczowniki: die Arbeit, -en der Job, -s die Tätigkeit, -en die Heimarbeit die Gelegenheitsarbeit die körperliche / geistige Arbeit die

Mehr

ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1

ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1 ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1 ERASMUS+ löst das Programm für lebenslanges Lernen, JUGEND IN AKTION sowie die internationalen EU Hochschulprogramme mit Drittländern ab.

Mehr

Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft. Wintersemester 2014/15. Referent Ivo Pietrzak

Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft. Wintersemester 2014/15. Referent Ivo Pietrzak -lich willkommen zum Bewerbungstraining Fakultät für Informationsmanagement und Medien Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft Wintersemester 2014/15 Referent Ivo Pietrzak Die emotionale Ebene Was

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie sich als Mentee für das Mentoring-Programm Women of Wind Energy bewerben.

Wir freuen uns, dass Sie sich als Mentee für das Mentoring-Programm Women of Wind Energy bewerben. Mentoring-Programm Women of Wind Energy Deutschland Fragebogen für künftige Mentees Wir freuen uns, dass Sie sich als Mentee für das Mentoring-Programm Women of Wind Energy bewerben. Damit wir ein passendes

Mehr

Marketing? Psychologie? Informatik? Studierende haben bei der GfK beste Perspektiven

Marketing? Psychologie? Informatik? Studierende haben bei der GfK beste Perspektiven GfK Gruppe Marketing? Psychologie? Informatik? Studierende haben bei der GfK beste Perspektiven GfK. Growth from Knowledge 1 Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit nutzen wir in den Texten dieser Broschüre

Mehr

Jugend und Beruf. Ergebnisse der Online-Befragung. im Auftrag der. in Kooperation mit. durchgeführt von

Jugend und Beruf. Ergebnisse der Online-Befragung. im Auftrag der. in Kooperation mit. durchgeführt von Jugend und Beruf Ergebnisse der Online-Befragung im Auftrag der in Kooperation mit durchgeführt von IGS Organisationsberatung GmbH Eichenweg 24 50859 Köln www.igs-beratung.de Ansprechpartner: Marcus Schmitz

Mehr

Karrieremöglichkeiten bei den Europäischen Institutionen. Übersicht Auswahlverfahren Europäisches Amt für Personenauswahl

Karrieremöglichkeiten bei den Europäischen Institutionen. Übersicht Auswahlverfahren Europäisches Amt für Personenauswahl Karrieremöglichkeiten bei den Europäischen Institutionen Übersicht Auswahlverfahren Europäisches Amt für Personenauswahl Ihre Karriere bei der EU Beschäftigungsmöglichkeiten Welche Leute suchen wir? Europäische

Mehr

Leistungsmodul 2 AKQUISE und VORBEREITUNG

Leistungsmodul 2 AKQUISE und VORBEREITUNG Leistungsmodul 2 AKQUISE und VORBEREITUNG Akquise ist die Suche nach einem für Sie geeigneten betrieblichen Qualifizierungsplatz. Anschließend wird die betriebliche Qualifizierung mit allen Beteiligten

Mehr

pädagogische Hinweise D 1 / 35

pädagogische Hinweise D 1 / 35 übergreifendes Lernziel pädagogische Hinweise D 1 / 35 D: Verfassen einer einfachen sachlichen Mitteilung Schwierigkeitsgrad 1 Lernbereich konkretes Lernziel 3 eine Mitteilung verfassen 5 Eine Vorlage

Mehr

MINT-Nachwuchs fördern und Fachkräfte von morgen sichern. Mathematik. Informatik. Naturwissenschaften. Technik. Ein Programm der

MINT-Nachwuchs fördern und Fachkräfte von morgen sichern. Mathematik. Informatik. Naturwissenschaften. Technik. Ein Programm der MINT-Nachwuchs fördern und Fachkräfte von morgen sichern Mathematik. Informatik. Naturwissenschaften. Technik. Ein Programm der MINT, die Zukunft für Baden-Württemberg Baden-Württemberg ist eine der wirtschaftsstärksten

Mehr

Deutschland-Stipendium EAH Jena

Deutschland-Stipendium EAH Jena Deutschland-Stipendium EAH Jena Stipendiat/in eines Deutschland-Stipendiums, d.h. 3600 Euro steuerfreie, bafög- und einkommensunabhängige Unterstützung 300 Euro monatlich für die Dauer von mind. einem

Mehr

Recruitment & Employer Branding die Hochschule als Partner. Tanja Sonntag Karriereberatung, Coaching und Vermittlung

Recruitment & Employer Branding die Hochschule als Partner. Tanja Sonntag Karriereberatung, Coaching und Vermittlung Recruitment & Employer Branding die Hochschule als Partner Tanja Sonntag Karriereberatung, Coaching und Vermittlung Tanja.Sonntag@htw-dresden.de Einordnung Demografischer Wandel Veränderung Präferenzen

Mehr

Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland

Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland Es lacht das Herz im Reisekittel vorausgesetzt man hat die Mittel (W. Busch) 1 Übersicht 1. Vorteile eines Auslandsaufenthalts 2. Fördermöglichkeiten über

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Kurz-Vorstellung Cornel Müller > seit 1993 Unternehmer (Heute: knapp 20 Mitarbeitende) > 1995 Jung-Manager des Jahres in der Schweiz > seit 1998 (Karriere- und Start-up-Coach) x28

Mehr

Fachpublikationen. Successful Recruiting

Fachpublikationen. Successful Recruiting Fachpublikationen Successful Recruiting 400.000 mal Ihre Arbeitgebermarke präsentiert Die Fachpublikationen von WiWi-Online stellen eine ideale Ergänzung Ihrer Hochschulmarketingaktivitäten dar. Innerhalb

Mehr

PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben (Vortrag)

PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben (Vortrag) PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben Vor der ersten Versendung Ihrer Bewerbungsunterlagen bzw. einer Kontaktaufnahme zu einem potentiellen Arbeitgeber steht eine grundlegende Analyse der eigenen Person

Mehr

Bewerbung richtig schreiben

Bewerbung richtig schreiben Bewerbung richtig schreiben Gerade mit der Schule fertig geworden, das Abitur oder den Realschul- bzw. Hauptschulabschluss in der Tasche und nun soll es nahtlos in eine Ausbildung übergehen. Ausreichend

Mehr

mit diesem Leitfaden möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Ziele und Inhalte Ihres Praktikums geben.

mit diesem Leitfaden möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Ziele und Inhalte Ihres Praktikums geben. Praktikumsleitfaden Vorwort Liebe Praktikantin, lieber Praktikant, mit diesem Leitfaden möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Ziele und Inhalte Ihres Praktikums geben. Sie planen Ihre Semesterferien

Mehr