Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau 3. Zyklus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau 3. Zyklus"

Transkript

1 Wirtshft, Areit, Hushlt mit Huswirtshft Kompetenzufu. Zyklus

2 Elemente es Kompetenzufus Weitere Informtionen zu en Elementen es Kompetenzufus sin im Kpitel Üerlik zu finen. Impressum Herusgeer: Deutshshweizer Erziehungsirektoren-Konferenz (D-EDK) D-EDK Geshäftsstelle, Zentrlstrsse 18, CH-600 Luzern Zu iesem Dokument: Lehrpln 21 - von er D-EDK Plenrversmmlung m freigegeene Vorlge. Titelil: Cluio Minutell Copyright: Die Urheerrehte un sonstigen Rehte liegen ei er D-EDK. Internet:

3 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Inhlt Inhlt.1 Prouktions- un Areitswelten erkunen 1.2 Märkte un Hnel verstehen - üer Gel nhenken. Konsum gestlten 5.4 Ernährung un Gesunheit - Zusmmenhänge verstehen un reflektiert hneln 7.5 Hushlten un Zusmmenleen gestlten Lehrpln 21 10

4 1 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu.1 Prouktions- un Areitswelten erkunen Vorngehene Kompetenzen: NMG.6.1, NMG Die Shülerinnen un Shüler können üer ie iniviuelle un gesellshftlihe Beeutung von Areit nhenken. Beruflihe Orientierung Beeutung von Areit Die Shülerinnen un Shüler... können vershieene Formen von Areit untersheien (z.b. Erwersreit, Hus-, Betreuungs- un Fmilienreit, Freiwilligenreit). Bezhlte un unezhlte Areit können Informtionen zur Zushreiung von persönlihem un gesellshftlihem Wert von Areit zusmmentrgen (z.b. Befrgung, Litertur, Meien) sowie Gemeinsmkeiten un Untershiee iskutieren (z.b. Verntwortlihkeit, Zuverlässigkeit, Pflihtewusstsein un Sorgflt eim Areiten; persönliher Sinngehlt un sozile Anerkennung er Areit, wirtshftlihe Beeutung). können Urshen un Folgen erkennen un rlegen, ie mit em Aruh einer Ausilung (z.b. Berufslehre, Shule) oer mit Erwerslosigkeit verunen sin. Erwerslosigkeit können sih üer ie Vereinrkeit von Areitsformen informieren, Vor- un Nhteile von Areitszeitmoellen einshätzen un vergleihen (z.b. Erwersreit, Hus- un Fmilienreit, Freiwilligenreit, Vollzeit-, Teilzeitreit, Joshring, Areit uf Aruf). Areitszeitmoelle, Vereinrkeit von Hus-, Fmilien un Erwersreit Vorngehene Kompetenzen: NMG.6.1, NMG Die Shülerinnen un Shüler können Anforerungen un Gestltungsspielräume in Areitswelten vergleihen. Beruflihe Orientierung RZG.5.2 Anforerungen in Areitswelten Die Shülerinnen un Shüler... 1 können Informtionen zum Areitslltg von Areitnehmer/innen un Areitgeer/innen zusmmentrgen (z.b. Aufgen, Tätigkeiten, Verntwortung, Gestltungsmöglihkeiten, Risiken, Lohn, Areitsumfel, Leistungserwrtungen, Veränerungen es Areitspltzes, Besonerheiten) un iese Informtionen mit eigenen Berufsvorstellungen vergleihen. Areitslltg, Areitseingungen können fmiliäre, geshlehtsspezifishe, sozile un kulturelle Einflüsse in Bezug uf Berufswhl un Areitsformen reflektieren (z.b. Vorstellungen zu geshlehtstypishen Berufen, Vorstellungen zu Hus- un Fmilienreit, Bereitshft zur Freiwilligenreit). Vorstellungen von Areitsformen können sih m Beispiel eines Lehrvertrges üer Rehte un Pflihten er Areitgeer/innen un Areitnehmer/innen informieren un Beingungen für eine gute Zusmmenreit enennen. Lehrvertrg können Gestltungsspielräume in vershieenen Areitswelten erkunen un vergleihen (z.b. Areitsorgnistion, Areitszeiten, Verntwortungsereihe, Weiterilungsmöglihkeiten, eruflihe Perspektiven). Lehrpln 21

5 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu. 2 Vorngehene Kompetenzen: NMG.6. Die Shülerinnen un Shüler können ie Prouktion von Gütern un Dienstleistungen vergleihen un eurteilen. BNE - Wirtshft un Konsum RZG..2 RZG..2. Prouktion von Gütern un Dienstleistungen Die Shülerinnen un Shüler... können en Prouktionsprozess von exemplrishen Gütern rstellen un ie prouktionseingte Wertshöpfung einshätzen. Prouktionsprozess: Rohstoffgewinnung, Herstellung, Vertrie, Ge-/Verruh, Entsorgung; Wertshöpfung können ökonomishe, ökologishe un sozile Üerlegungen in er Güterprouktion zw. er Bereitstellung von Dienstleistungen us Siht es Prouzenten zw. Anieters eshreien un Interessens- un Zielkonflikte erklären. Nhhltigkeit: in er Güterprouktion, ei Dienstleistungen können untershielihe Prouktionsweisen innerhl einer Prouktegruppe vergleihen (z.b. Kleier, tierishe un pflnzlihe Nhrungsmittel, elektronishe Geräte) Prouktionsweisen: lnwirtshftlih, hnwerklih, inustriell können nhn eines Unternehmens ufzeigen (z.b. Bäkerei, Shreinerei), wie Prouktionsfktoren zusmmenspielen. Prouktionsfktoren: Wissen, Areit, Kpitl, Boen Lehrpln 21 1

6 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu.2 Märkte un Hnel verstehen - üer Gel nhenken Vorngehene Kompetenzen: NMG Die Shülerinnen un Shüler können Prinzipien er Mrktwirtshft ufzeigen. RZG..2. Prinzipien er Mrktwirtshft Die Shülerinnen un Shüler... können einen einfhen Wirtshftskreisluf n einem Beispiel konkretisieren (z.b. Pusenkiosk, Hofverkuf, Leensmittelgeshäft) un s Zusmmenspiel von Akteuren uf Märkten rstellen. Einfher Wirtshftskreisluf können m Beispiel er Preisilung s Zusmmenspiel von Angeot un Nhfrge eshreien. Angeot un Nhfrge können Einflüsse uf ie Preisilung sowie Auswirkungen von Preisveränerungen erklären (z.b. Shwnkungen in Prouktion un Astz, Wettewer). Preisilung e können Einflussmöglihkeiten es Sttes uf Märkte n Beispielen erklären (z.b. Steuern, Suventionen, Umweltgen). Mrktintervention Vorngehene Kompetenzen: NMG.6.4, NMG Die Shülerinnen un Shüler können ie Beeutung es Hnels für ie Verfügrkeit von Gütern erklären. Beeutung es Hnels Die Shülerinnen un Shüler... 2 können Aufgen von Hnel un Hnelsetrieen eshreien (z.b. Verteilung un Austush von Gütern, Siherstellung er Versorgung un Verfügrkeit, Import un Export, Trnsport, Lgerung). Hnelsfunktionen können n exemplrishen Gütern s Zusmmenspiel von Prouktion un Hnel eshreien (z.b. glole Areitsteilung ei Kleiern, Leensmitteln: Prouktionsorte, Hnelswege, personelle Ressouren). können sih üer glole Wrenströme un mit verunene Anforerungen informieren (z.b. Trnsportrten- un kosten, Logistik, Import- un ExportBestimmungen). glole Wrenströme Lehrpln 21

7 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu Vorngehene Kompetenzen: NMG.6.4, NMG Die Shülerinnen un Shüler können einen verntwortungsvollen Umgng mit Gel entwikeln. Umgng mit Gel Die Shülerinnen un Shüler... können ie Anforerungen einer selststänigen Leensführung erkennen sowie Herusforerungen un Hnlungsspielräume ei untershielihen finnziellen Ressouren iskutieren. Leensführungskosten können ein Buget plnen, sih üer fixe un vrile Kosten informieren, Auswirkungen von Einkommensveränerungen uf Hnlungsspielräume un Sprmöglihkeiten ufzeigen (z.b. Tshengel, Lehrlingslohn). Bugetplnung, fixe/vrile Kosten können Formen es Zhlungsverkehrs eshreien un sih üer Vertrgseingungen informieren (z.b. Brzhlung, Üerweisung, Online-Shopping, Kreitkrte, Kleinkreit, Lesing). Formen es Zhlungsverkehrs e können Urshen von Jugenvershulung sowie er Shulenspirle erklären un präventive Hnlungsmöglihkeiten ufzeigen un iskutieren. Vershulung: Kreite, Zhlungsrükstäne, Kontoüerzug, Steuerpfliht f können Möglihkeiten zum verntwortungsvollen Umgng mit eigenen finnziellen Ressouren, eigenen Beürfnissen un er Vielflt n Mrktnietern un Mrktngeoten iskutieren. Lehrpln 21 2

8 5 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu. Konsum gestlten Vorngehene Kompetenzen: NMG.6.4, NMG Die Shülerinnen un Shüler können Einflüsse uf ie Gestltung es Konsumlltges erkennen. BNE - Wirtshft un Konsum Einflüsse uf Konsum Die Shülerinnen un Shüler... können Leensstile vergleihen un Gemeinsmkeiten un Untershiee eshreien (z.b. Eigentum, Gewohnheiten, Ressourenverruh, Umgng mit Whlfreiheit, Werthltungen). Wohlstn, Leensstile, Leensvorstellungen können untershielihe Einflüsse uf ie Gestltung es Konsumlltges erkennen un enennen, sowie eren Beeutung für s eigene Konsumieren reflektieren (z.b. Mrktngeot, finnzielle Ressouren, Meien, soziles Umfel). können ei Konsumgütern usgewählte Mrketingstrtegien untersuhen un eren Einfluss uf Konsumentsheiungen iskutieren (z.b. Were- un Verkufsstrtegien, Mrken). Mrketingstrtegien Vorngehene Kompetenzen: NMG Die Shülerinnen un Shüler können Folgen es Konsums nlysieren. BNE - Ntürlihe Umwelt un Ressouren NT.9. Konsumfolgen Die Shülerinnen un Shüler... können uf er Grunlge von Informtionen (z.b. ktuelle Stuien, Fhrtikel, Zeitungserihte) ie Wirkung lltägliher Konsumsitutionen uf ie Umwelt reflektieren (z.b. Ökoilnz). Einstz von Ressouren: Rohstoffe, Energie, Wsser; Entsorgung können ökonomishe, ökologishe oer sozile Folgen es Konsums us vershieenen Perspektiven etrhten (z.b. Konsument, Prouzent, Areitnehmer, Gesellshft). Folgen es Konsums: ökonomish, ökologish, sozil können nhn es Prouktleenszyklus von Gütern ufzeigen, welhe ökonomishen, ökologishen un sozilen Üerlegungen in Konsumentsheiungen einfliessen. Proukteleenszyklus: Rohstoffgewinnung, Herstellung, Vertrie, Ge-/Verruh, Entsorgung können erklären, wie persönlihe Entsheiungen Folgen es Konsums eeinflussen. Lehrpln 21

9 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu Vorngehene Kompetenzen: NMG.6.4, NMG.6.5. Die Shülerinnen un Shüler können kriterien- un situtionsorientierte Konsumentsheiungen finen. 6 BNE - Wirtshft un Konsum Konsumentsheiungen Die Shülerinnen un Shüler... können Konsumngeote unter Berüksihtigung von Prouktinformtionen un weiteren Kriterien vergleihen (z.b. Mterileigenshften, Prktikilität; ökologishe Kriterien ei Herstellung, Nutzung, Entsorgung). Kriterienorientierter Angeotsvergleih können usgehen von Sitution un Berf sowie en Konsumngeoten eine n Kriterien orientierte Kufentsheiung leiten. Situtionsnlyse, Berfsnlyse können zu untershielihen Konsumgütern un Situtionen Informtionen reherhieren un so relevnte Kriterien für Kufentsheiungen zusmmenstellen. Lehrpln 21

10 7 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu.4 Ernährung un Gesunheit - Zusmmenhänge verstehen un reflektiert hneln Vorngehene Kompetenzen: NMG Die Shülerinnen un Shüler können en eigenen Alltg gesunheitsförern gestlten. BNE - Gesunheit ERG.5.1 Gesunheit ls Ressoure Die Shülerinnen un Shüler... können en Zusmmenhng untershieliher Einflüsse uf ie Gesunheit erklären (z.b. Ernährung, Bewegung, Entspnnung, Körperhltung, Areitseingungen, Belstungen). können im Alltg Beingungen, Situtionen un Hnlungsweisen erkennen un enennen, ie für ie Gesunheit eine förerlihe zw. träglihe Wirkung hen (z.b. Genuss, Suht, Bewegung). Gesunheitsfktoren erkennen Gesunheit ls Ressoure un können sowohl Herusforerungen ls uh Strtegien für eren Erhltung enennen. können en Einfluss von politishen, ökonomishen, sozilen un kulturellen Fktoren uf gesunheitsförerne Leenseingungen von Menshen erklären (z.b. Wohnumfel, Areitspltzeingungen, Höhe es Einkommens). Vorngehene Kompetenzen: NMG Die Shülerinnen un Shüler können Einflüsse uf ie Ernährung erkennen un Essen un Trinken er Sitution entsprehen gestlten. Essen un Trinken gestlten Die Shülerinnen un Shüler... 4 können sozile un kulturelle Aspekte eim Essen un Trinken erkennen un eren Einflüsse uf ie Entwiklung von Essverhlten reflektieren (z.b. fmiliäre Gewohnheiten, Peers, Werung, kulturelle Eigenheiten in Bezug uf Whl von Nhrungsmitteln un Zuereitung von Mhlzeiten). Esskulturelle Aspekte können Nhrungsmittel üer ie Sinne vergleihen (z.b. Aussehen, Geruh, Geshmk ei Orngensft), sensorishe Eigenshften eshreien (z.b. Frton, Geruhsintensität, Süssegr) un Vermutungen formulieren, wie Untershiee entstehen. Nhrungsmittel-Sensorik können Hnlungsmöglihkeiten für gesunheitsförerne Essen un Trinken erkennen, sowie Anforerungen ei er Umsetzung iskutieren (z.b. tägliher Flüssigkeitserf, Umgng mit zukerhltigen Getränken). Mhlzeitengestltung, Getränkewhl können Essen un Trinken untershielihen Situtionen npssen un vrintenreih gestlten. Lehrpln 21 FS1E.6.A.1. FS2F.6.A.1. FSI.6.A.1.

11 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu Vorngehene Kompetenzen: NMG Die Shülerinnen un Shüler können Nhrung kriterienorientiert uswählen. BNE - Wirtshft un Konsum NT.7.2 Auswhl von Nhrung Die Shülerinnen un Shüler... können ie Whl von Nhrung us gesunheitliher Perspektive eurteilen un Hnlungslterntiven formulieren. Ernährungsempfehlungen: Nhrungsmittelgruppen, Nhrungserf, Nährstoffe, Energielne können Informtionen us Leensmittelkennzeihnungen ershliessen un s Angeot hinsihtlih untershieliher Aspekte eurteilen (z.b. Gesunheit, Hltrkeit, Lgerung, Herkunft, Prouktion, Ökologie, Zertifzierung). Leensmittelkennzeihnung können ie Auswhl von Nhrung uf Ernährungsempfehlungen stützen, ei Interessenskonflikte un untershielihe Werthltungen erkennen un iskutieren. Vorngehene Kompetenzen: NMG Die Shülerinnen un Shüler können Nhrung unter Berüksihtigung gesunheitliher Aspekte zuereiten. Nhrungszuereitung Die Shülerinnen un Shüler... können im Umgng mit Nhrung ie Wirkung von Mikroorgnismen erüksihtigen (z.b. Hltrkeit, Hygiene, Zuereitung). Hygiene im Umgng mit Nhrungsmitteln, Mikroorgnismen können Gerihte mithilfe eines Rezeptes selststänig zuereiten. können Eigenshften von Nhrungsmitteln ei er Verreitung un Zuereitung erüksihtigen (z.b. Erhlt von Geshmk, Konsistenz, Nährwert; Veränerung urh Tempertur, Wsser, Fett). Nhrungsmittelgerehte Zuereitung können Gerihte unter Berüksihtigung von gesunheitlihen un ökologishen Aspekten uswählen un zuereiten (z.b. Energie- un Nährwert von Nhrungsmitteln, nährstofferhltene Zuereitung, sisonle Nhrungsmittel). e können Mhlzeiten situtionsngepsst plnen un zuereiten (z.b. wenig Zeit für ie Nhrungszuereitung, Berüksihtigung von Nhrungsmittelunverträglihkeiten, vorhnene Nhrungsmittel verwerten, finnzielle Möglihkeiten). Mhlzeitenplnung Lehrpln 21 4

12 9 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu Vorngehene Kompetenzen: NMG Die Shülerinnen un Shüler können glole Herusforerungen er Ernährung von Menshen verstehen. BNE - Wirtshft un Konsum RZG..2. Glole Herusforerungen er Ernährung Die Shülerinnen un Shüler... 4 können n exemplrishen Leensmitteln glole Zusmmenhänge er Leensmittelprouktion ufzeigen (z.b. Prouktionsstnorte, Prouktionsprozesse, Umgng mit Ressouren wie Luft, Boen, Wsser, Areits- un Einkommenseingungen). weltweite Prouktion un Verteilung von Leensmitteln können Leensmittelngeote nh loklen un glolen Wirkungen nlysieren (z.b. Fleish, Fish, Gemüse, Frühte). setzen sih mit Frgen er zukünftigen Ernährungssiherung einer steigenen Weltevölkerung useinner. weltweite Ernährungssiherung können Hnlungsmöglihkeiten ls Beitrg zur weltweiten Ernährungssiherung iskutieren. Lehrpln 21

13 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu.5 10 Hushlten un Zusmmenleen gestlten 1. Die Shülerinnen un Shüler können Areiten es privten Alltgs situtiv plnen sowie zielgerihtet un effizient urhführen. Plnung un Durhführung von Alltgsreiten Die Shülerinnen un Shüler... können ie Vielflt er Areiten eines Hushltes enennen, sih üer Anforerungen einer situtions- un shgerehten Areitsusführung informieren un iese usproieren. Hushltsreiten können lltäglihe Areiten plnen un relisieren, gezielt mit Ressouren, Geräten un Werkzeugen umgehen un ei Siherheitsspekte erüksihtigen (z.b. Nhrungszuereitung, Reinigungsreiten, Textilpflege). Areitsplnung, Areitsusführung: Ressouren, Siherheit können lltäglihe Areiten orgnisiert un effizient usführen (z.b. Areitsverteilung un -koorintion im Tem, Geräteeinstz ei er Nhrungszuereitung). Areitsorgnistion: Vor-, Hupt- un Nhreiten; Areitseffizienz können exemplrishe Alltgsreiten eines Hushltes usführen, Areitsergenisse reflektieren un optimieren (z.b. Unterhlts-, Reinigungs-, Orgnistionsreiten; Reinigungsmterilien). e können ei lltäglihen Areiten (z.b. Plnung un Zuereitung von Mhlzeiten) er Sitution ngepsst zwishen vershieenen Hnlungslterntiven wägen, en Entshei erproen un Erfhrungen reflektieren (z.b. ei kurzer Mittgspuse, spontnem Dzukommen von Gästen). 2. Die Shülerinnen un Shüler können sozile, rehtlihe un ökonomishe Aspekte im Alltg un im Zusmmenleen reherhieren. Sozile, rehtlihe, ökonomishe Aspekte im Alltg Die Shülerinnen un Shüler... können sih ei Miet- un Kufverträgen üer vertrglihe Beingungen informieren un rehtlihe sowie finnzielle Verpflihtungen einshätzen (z.b. Wohnungsmiete, Online-Shopping, Kleinkreite, Lesing, Reprturen, Aonnements, Reisen). Miet- un Kufvertrg können untershielihe Formen es Zusmmenleens eshreien, eren Chnen un Herusforerungen in er Gestltung es Alltgs iskutieren (z.b. Wohngemeinshft, tritionelle Fmilie, Alleinerziehene, Pthworkfmilie). Vielflt von Leensformen können Üerlegungen zu Siherheit un Vorsorge im Umgng mit Risiken es täglihen Leens formulieren (z.b. oligtorishe un freiwillige Versiherungen, finnzielle Reserven). Vorsorge Lehrpln 21 5

14 11 Fhereihslehrpln Wirtshft, Areit, Hushlt Kompetenzufu e können sih üer Informtions- un Bertungsngeote von Fhstellen un Institutionen erkunigen (z.b. ei persönlihen, rehtlihen, finnziellen Frgen un Prolemen). f können Versiherungsngeote im Hinlik uf Versiherungsleistung un Vertrgseingungen untersuhen un vergleihen (z.b. Astimmung von Situtionsnforerung un Umfng er Versiherung, Rehte un Pflihten urh Vertrgsunterzeihnung; ei Hushlt- un Privthftpflihtversiherung, Unfll-un Krnkenversiherung, Fhrzeugversiherung, Reiserversiherung). Versiherungen: oligtorishe, freiwillige 5 Powere y TCPDF (www.tpf.org) Lehrpln 21

Räume, Zeiten, Gesellschaften. mit Geografie, Geschichte Kompetenzaufbau 3. Zyklus

Räume, Zeiten, Gesellschaften. mit Geografie, Geschichte Kompetenzaufbau 3. Zyklus Räume, Zeiten, Gesellshften mit Geogrfie, Geshihte Kompetenzufu. Zyklus Elemente es Kompetenzufus Weitere Informtionen zu en Elementen es Kompetenzufus sin im Kpitel Üerlik un Anleitung zu finen. Impressum

Mehr

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau Wirtshft, Arit, Hushlt mit Huswirtshft Komptnzufu Elmnt s Komptnzufus Witr Informtionn zu n Elmntn s Komptnzufus sin im Kpitl Ürlik un Anlitung zu finn. Imprssum Hrusgr: Dutshshwizr Erzihungsirktorn-Konfrnz

Mehr

Mögliche Experimente zur Förderung der Kompetenzen im Lehrplan 21 inklusive der dafür benötigten Materialien. 1. / 2. und 3.

Mögliche Experimente zur Förderung der Kompetenzen im Lehrplan 21 inklusive der dafür benötigten Materialien. 1. / 2. und 3. zur Förerung er Kompetenzen im Lehrpln inklusive er für enötigten Mterilien. /. un 3. Zyklus zur Förerung er Kompetenzen im Lehrpln inklusive er für enötigten Mterilien (. un. Zyklus) Hinweise zum Umgng

Mehr

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus GESTRA -Gtewy - un steuerung Durh s Intrnet, oer GSM-Netz ins hus Die Systemvorteile im einzelnen Mit em -Gtewy ist es GESTRA gelungen, ie Welt er steuerung mit er er Wsserseite zu verinen. Ein kleines,

Mehr

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler von udolf Fiedler Zusmmenfssung: Der Beitrg eshreit die Aufgen des Projektontrollings, insesondere des strtegishen Projektontrollings. Für die wesentlihen Aufgenereihe werden prktikle Instrumente vorgestellt.

Mehr

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1 Busteine er Digitltehnik - Binäre Shlter un Gtter Kpitel 7. Dr.-Ing. Stefn Wilermnn ehrstuhl für rwre-softwre-co-design Entwurfsrum - Astrktionseenen SYSTEM-Eene + MODU-/RT-Eene (Register-Trnsfer) ogik-/gatter-eene

Mehr

Zunächst ein paar Fragen zu Ihrer Person:

Zunächst ein paar Fragen zu Ihrer Person: Zunähst ein paar Fragen zu Ihrer Person: Sehr geehrte Damen un Herren! Wir laen Sie herzlih zu ieser Gesunheitsefragung ein, a uns Ihre Gesunheit wihtig ist. Darum führen wir ei itworks as Projekt (f)itworks

Mehr

McAfee Firewall Enterprise Control Center

McAfee Firewall Enterprise Control Center Hnuh für en Shnellstrt Revision A MAfee Firewll Enterprise Control Center Version 5.3.1 In iesem Hnuh für en Shnellstrt finen Sie llgemeine Anweisungen zum Einrihten von MAfee Firewll Enterprise Control

Mehr

Musterexamen Foundation in ISMS according to ISO/IEC 27001

Musterexamen Foundation in ISMS according to ISO/IEC 27001 Musterexmen Fountion in ISMS oring to ISO/IEC 27001 Exmensnummer: Musterprüfung_ISO27kFND_DE_200_v2.0 Inhlt 2 Einführung 3 Exmen Sämtlihe Unterlgen sin nh Ashluss es Exmens zurükzugeen. Die ei em Exmen

Mehr

McAfee Firewall Enterprise, Multi Firewall Edition

McAfee Firewall Enterprise, Multi Firewall Edition Shnellstrt Hnuh Revision A MAfee Firewll Enterprise, Multi Firewll Eition Version 8.3.x In iesem Hnuh für en Shnellstrt finen Sie llgemeine Anweisungen zum Einrihten von MAfee Firewll Enterprise, Multi

Mehr

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren Kpitel 6 E-Mils shreien und orgnisieren Die Kommuniktion vi E-Mil ist heute essenziell. Und Ihr M ist estens gerüstet für den Empfng, ds Verfssen und die Orgnistion von E-Mils. Wie Sie effektiv mit dem

Mehr

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH Bilfinger Muell GmH Hilfsrelis HR 11 Die Hilfsrelis ienen zur glvnishen Trennung, Kontktvervielfhung un Trennung zwishen Hilfs- un Steuerstromkreisen. Bilfinger Muell GmH Inhltsverzeihnis Inhlt Seite Anwenung

Mehr

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011 Vertrgseingungen MAILOFANT Stn Jnur 2011 1 Funktionsweise 1.1 Beshreiung Der MAILOFANT ist ein revisionssiheres wesiertes E-Milrhiv, welhes E-Mils unveränerr un lükenlos rhiviert. 1.2 Anlge es Arhivs Der

Mehr

Stabile Hochzeiten wie und warum?

Stabile Hochzeiten wie und warum? Stile Hohzeiten wie un wrum? Tg er Mthemtik HU erlin 25. pril 2009 Stefn elsner TU erlin, Mthemtik felsner@mth.tu-erlin.e Ws sin stile Hohzeiten? Gegeen: Menge von ruen, M Menge von Männern, = M. Jee Person

Mehr

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM Instlltionsnleitung Hier eginnen ADS-2100 Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise, evor Sie ds Gerät einrihten. Lesen Sie dnn diese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung und Instlltion.

Mehr

Verordnung über die beruflichen Tätigkeiten im Gesundheitswesen (Gesundheitsverordnung, GesV)

Verordnung über die beruflichen Tätigkeiten im Gesundheitswesen (Gesundheitsverordnung, GesV) BELEX - Bernishe Systemtishe Gesetzessmmlung BSG 811.111 24. Oktoer 2001 Verornung üer ie eruflihen en im Gesunheitswesen (Gesunheitsverornung, GesV) Der Regierungsrt es Kntons Bern, in Ausführung von

Mehr

Richtlinie Wohnungsbau

Richtlinie Wohnungsbau es Lnes Brnenurg für ie Üernhme von Bürgshften zur Förerung es Wohnungswesens Gemeinsmer Runerlss es Ministeriums er Finnzen un es Ministeriums für Sttentwiklung, Wohnen un Verkehr - jetzt: Ministerium

Mehr

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main Stzung Elephnts Clu e.v. Stnd Dezemer 2010 ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgeriht Frnkfurt/Min 1 Nme, Sitz und Geshäftsjhr 1.1 Der Nme der Vereines lutet: Elephnts Clu e.v. 1.2 Der

Mehr

Fortbildungsseminar für Familienmediatoren in internationaler Familienmediation

Fortbildungsseminar für Familienmediatoren in internationaler Familienmediation Medition in interntionlen Kindshftskonflikten Fortbildungsseminr für Fmilienmeditoren in interntionler Fmilienmedition 5. - 7. Dezember 2014 und 20.- 22. Februr 2015 in Berlin Ziel dieses 50-stündigen

Mehr

Hier beginnen MFC-J4410DW

Hier beginnen MFC-J4410DW Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-J440DW MFC-J460DW Lesen Sie zuerst ie Proukt-Siherheitshinweise, evor Sie s Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie nn iese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung un

Mehr

Lesen Sie diese Installationsanleitung, bevor Sie das Gerät verwenden, um es richtig einzurichten und zu installieren.

Lesen Sie diese Installationsanleitung, bevor Sie das Gerät verwenden, um es richtig einzurichten und zu installieren. Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-6490CW Lesen Sie iese Instlltionsnleitung, evor Sie s Gerät verwenen, um es rihtig einzurihten un zu instllieren. WARNUNG Wrnungen, ie ehtet weren müssen, um Verletzungsgefhr

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versiherung AKB Stnd 1.1.214 VOLKSWOHL BUND Shversiherung AG Südwll 37-41 44137 Dortmund VBS K 111 1.214 Seite 1 Inhltsverzeihnis A Welhe Leistungen umfsst Ihre Kfz-

Mehr

Politik und Demokratie in Deutschland

Politik und Demokratie in Deutschland Politik und Demokrtie in Deutshlnd Quiz: Stimmen diese Aussgen üer Deutshlnd? Kreuzen Sie n. d e f g h i j k l m n Der Regierungshef / Die Regierungshefin wird Premierminister/in gennnt. Deutshlnd ist

Mehr

Kapazitätsspektrum: 0,01 mf bis 6,8 mf Nennspannungen: 63 V, 100 V, 250 V, 400 V-, 630 V-,

Kapazitätsspektrum: 0,01 mf bis 6,8 mf Nennspannungen: 63 V, 100 V, 250 V, 400 V-, 630 V-, IMA SM-S SM-olienkonensatoren aus metallisiertem olyphenylensulfi (S) in eherumhüllung Spezielle igenshaften Size Coes 1812, 2220, 2824, 4030, 5040 un 6054 in S un umhüllt Anwenungstemperatur is 140 C

Mehr

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Kntonles Steuermt Aru, 6. Ferur 2013 MERKBLATT Quellenesteuerung von Hypothekrzinsen n Personen ohne Wohnsitz oer Aufenthlt in er Schweiz ( 124 As. 1 StG un Art. 94

Mehr

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

Hier beginnen MFC-J470DW

Hier beginnen MFC-J470DW Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-J470DW Lesen Sie zuerst ie Proukt-Siherheitshinweise, evor Sie s Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie nn iese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung un Instlltion.

Mehr

Newsletter 24 März 2013

Newsletter 24 März 2013 Newsletter 24 März 2013 Inhalt: Sonernewsletter Nummer 24: Einlaung: Programm: Anmelung / Anfahrt: Impressum: Sonernewsletter Nummer 24: Sehr geehrte Damen un Herren, wir möchten Sie recht herzlich zu

Mehr

Funktionen und Mächtigkeiten

Funktionen und Mächtigkeiten Vorlesung Funktionen und Mähtigkeiten. Etws Mengenlehre In der Folge reiten wir intuitiv mit Mengen. Eine Menge ist eine Zusmmenfssung von Elementen. Zum Beispiel ist A = {,,,,5} eine endlihe Menge mit

Mehr

Modellreihe WL86* Digital Modellreihe YL86* Digital Modellreihe YL87* Digital

Modellreihe WL86* Digital Modellreihe YL86* Digital Modellreihe YL87* Digital Moellreihe WL86* Digitl Moellreihe YL86* Digitl Moellreihe YL87* Digitl EUROPEAN UNION ECOLABEL Awre to goos or servies whih meet the environmentl requirements of the EU eolelling sheme Deutsh Inhltsverzeihnis

Mehr

Modelltest 1. www.telc.net

Modelltest 1. www.telc.net Modelltest 1 ZERTIFIKAT DEUTSCH B1 www.tel.net Inhlt Hinweis für Kursteilnehmende 03 Die Prüfung zum Zertifikt Deutsh (Üersiht) 4 Shriftlihe Prüfung Leseverstehen 6 Sprhusteine 12 Hörverstehen 16 Shriftliher

Mehr

Modelltest 1 DEUTSCH. www.telc.net

Modelltest 1 DEUTSCH. www.telc.net Modelltest 1 DEUTSCH B2 www.tel.net INHALT Informtionen für Lernende 3 Testformt 4 Shriftlihe Prüfung 5 Leseverstehen 6 Sprhusteine 15 Hörverstehen 17 Shriftliher Ausdruk 22 Antwortogen S6 und S3 25 Mündlihe

Mehr

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-7360N MFC-7460DN Lesen Sie itte ie Broshüre Siherheitshinweise un Vorshriften, evor Sie s Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie nshließen iese Instlltionsnleitung für eine

Mehr

KIEFERORTHOPÄDIE NACHRICHTEN. Die Zeitung von Kieferorthopäden für Kieferorthopäden I www.kn-aktuell.de

KIEFERORTHOPÄDIE NACHRICHTEN. Die Zeitung von Kieferorthopäden für Kieferorthopäden I www.kn-aktuell.de KIEFERORTHOPÄDIE NACHRICHTEN Die Zeitung von Kieferorthopäen für Kieferorthopäen I www.kn-ktuell.e Nr. 12 Dezemer 2009 7. Jhrgng ISSN: 1612 2577 PVSt: 62133 Einzelpreis 8, Aktuell Brkets nh Mß Dr.Veit

Mehr

56. Jahrgang 9. April 2013

56. Jahrgang 9. April 2013 Amtsltt der Europäishen Union ISSN 1977-0642 L 100 Ausge in deutsher Sprhe Rehtsvorshriften 56. Jhrgng 9. April 2013 Inhlt II Rehtskte ohne Gesetzeshrkter BESCHLÜSSE 2013/163/EU: Durhführungseshluss der

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versiherung AKB Stnd 1.1.214 VOLKSWOHL BUND Shversiherung AG Südwll 37-41 44137 Dortmund VBS K 111 1.214 Seite 1 Inhltsverzeihnis A Welhe Leistungen umfsst Ihre Kfz-

Mehr

Modellreihe TL96* Digital Modellreihe UL97* Digital Modellreihe ML96* Digital

Modellreihe TL96* Digital Modellreihe UL97* Digital Modellreihe ML96* Digital Moellreihe TL96* Digitl Moellreihe UL97* Digitl Moellreihe ML96* Digitl EUROPEAN UNION ECOLABEL Awre to goos or servies whih meet the environmentl requirements of the EU eolelling sheme Deutsh Inhltsverzeihnis

Mehr

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen Kpitel 6 E-Mils senden und empfngen Sie ist zwr mittlerweile infolge des hohen Spmufkommens ein wenig in Verruf gerten, gehört er immer noch zum Stndrdkommuniktionsmittel des Weürgers: die E-Mil. Zentrle

Mehr

Werben auf askenrico

Werben auf askenrico Weren uf skenrico skenrico Ihr Online-Reiseführer für Mitteleurop Unser Online-Reiseführer ht eine rsnte Entwicklung zu verzeichnen. Gegründet Ende 2009, zählt er mit üer 10.000 montlichen Besuchern Mitte

Mehr

Schritte 6. international. Zwischenspiel: Gibt's da was zu lachen? 1 Was machen diese Künstler? Ordnen Sie zu.

Schritte 6. international. Zwischenspiel: Gibt's da was zu lachen? 1 Was machen diese Künstler? Ordnen Sie zu. 8 Zwishenspiel: Git's d ws zu lhen? 1 Ws mhen diese Künstler? Ordnen Sie zu. Akroten sind lustig geshminkt und treten oft im Zirkus uf. Krettisten erzählen nur mit ihrer Körpersprhe eine Geshihte. Komiker

Mehr

Wie erfahre ich, welches Programm ich verwenden muss? 1. Wie kann ich meine Videobänder auf eine Disc übertragen? 5

Wie erfahre ich, welches Programm ich verwenden muss? 1. Wie kann ich meine Videobänder auf eine Disc übertragen? 5 hp dvd writer Wie... Inhlt Wie erfhre ich, welches Progrmm ich verwenden muss? 1 Deutsch Wie knn ich eine Disc kopieren? 2 Wie knn ich meine änder uf eine Disc üertrgen? 5 Wie knn ich einen DVD-Film erstellen?

Mehr

Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Antrg uf Gewährung von Leistungen nch em Unterhltsvorschussgesetz (UVG) n em Mont er Antrgstellung! 'l Mont rückwirken (>Angen unter Nr. 12 erforerlich) Bifte zugehöriges Merklft sorgfältig urchlesen'

Mehr

McAfee Content Security Blade Server

McAfee Content Security Blade Server Schnellstrt-Hndbuch Revision A McAfee Content Security Blde Server Version 7.0.0 Dieses Schnellstrt-Hndbuch dient ls Anleitung zum Einrichten von McAfee Content Security Blde Server. Ausführliche Anweisungen

Mehr

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Orgnistion & Mngement Netzstrtegien für Betreier von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Quelle: Eisenhns Fotoli.com Der vierte und letzte Teil der Veröffentlichungsreihe

Mehr

Übungssatz 01 FIT IN DEUTSCH 2. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-79-0. FIT2_ÜS01_Kandidaten-/Prueferblaetter_Juli_2005

Übungssatz 01 FIT IN DEUTSCH 2. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-79-0. FIT2_ÜS01_Kandidaten-/Prueferblaetter_Juli_2005 KASTNER AG ds medienhus FIT2_ÜS01_Kndidten-/Prueferletter_Juli_2005 FIT IN DEUTSCH 2 Kndidtenlätter/Prüferlätter ISBN: 3-938744-79-0 Inhlt Vorwort 3 Kndidtenlätter Hören 5 Lesen 13 Shreien 21 Sprehen 25

Mehr

Hier beginnen DCP-J152W

Hier beginnen DCP-J152W Instlltionsnleitung Hier eginnen DCP-J152W Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise, evor Sie ds Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie dnn diese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung und Instlltion.

Mehr

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 4:»Windows schneller machen« Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Die Autoren

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 4:»Windows schneller machen« Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Die Autoren Sehen wie s geht! Leseproe Seit Windows 10 ht sih in Bezug uf Geshwindigkeit sehr vieles geessert, er shnell genug knn ein Computersystem eigentlih nie sein. Hier finden Sie einige Tipps, dnk derer Sie

Mehr

Richtlinie Wirtschaft

Richtlinie Wirtschaft des Ministeriums für Areit, Soziles, Gesundheit, Fruen und Fmilie zur Förderung von Neugründungen und Üernhmen innovtiver Unternehmen im Lnd Brndenurg () vom 17. März 2015 I. Zuwendungszweck, Rechtsgrundlge

Mehr

Rock? Passt der. Personen beschreiben

Rock? Passt der. Personen beschreiben 10 Psst der Rok? Personen eshreien Denken Sie n drei Personen. Ws ist für die Personen typish? Mhen Sie Notizen. Ws gefällt Ihnen ( )? Ws finden Sie niht so gut ( )? Wie sieht die Person us? jung / lt

Mehr

Biologische Qualitätskomponenten und ökologischer Zustand. Chemischer Zustand und weitere Stoffe

Biologische Qualitätskomponenten und ökologischer Zustand. Chemischer Zustand und weitere Stoffe Pltzhlter Grfik (Bild/Foto) Biologishe Qulitätskomponenten und ökologisher Zustnd Chemisher Zustnd und weitere Stoffe LANUV FB 55 Dipl.- Biol. Johen Lome Gliederung Anforderungen der WRRL n ds Monitoring

Mehr

Rechnungen mit der Hand schreiben, als ob wir im Mittelalter wären!

Rechnungen mit der Hand schreiben, als ob wir im Mittelalter wären! Lektion 9: Tehnik un Alltg 9 A Rehnungen mit er Hn shreien, ls o wir im Mittellter wären! Wieerholung 1 Ein moernes Büro. Ws ist ws? Ornen Sie zu. 13 er Bilshirm ie CD er Computer s CD-ROM-Lufwerk s Fx

Mehr

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium Schützen Sie diejenigen, die Ihnen m Herzen liegen Risikopremium Verntwortung heißt, weiter zu denken Die richtige Berufswhl, die Gründung einer eigenen Fmilie, die eigenen vier Wände, der Schritt in die

Mehr

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2012

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2012 Sicherheit und Gesundheit ei der Areit 2012 Bericht der Bundesregierung üer den Stnd von Sicherheit und Gesundheit ei der Areit und üer ds Unfll- und Berufskrnkheitengeschehen in der Bundesrepulik Deutschlnd

Mehr

45 Würzburg Maidbronn Rimpar Gramschatz

45 Würzburg Maidbronn Rimpar Gramschatz ürzurg Mironn Rimpr Grmshtz gültig : 01.04.2013, Drukzeitpunkt: 21.03.2013 15:38:59, eite: 1 Fhrt er Linie F BB ürzurg, örthstrße -, Busf./ Bussteig 6 5.32 6.00 6.30 6.55 6.55 7.37 8.20 9.00 9.30 10.00

Mehr

Parametrische Koordinatenposition (r, θ, φ) auf der Kugeloberfläche mit einem Radius r ... θ π. φ π/2. Based on material by Werner Purgathofer

Parametrische Koordinatenposition (r, θ, φ) auf der Kugeloberfläche mit einem Radius r ... θ π. φ π/2. Based on material by Werner Purgathofer Bse o mteril y Werer rgthofer er/ber 8.4-8.5 8.8-8. 8.-8. Möglihe D-Ojetreräsettio Grhishe Szee eihlte solie geometrishe Ojete Bäme Blme Wole Felse Wsser Reräsettioe Oerflähe Iemoelle rozerle Moelle hysilish

Mehr

VELUX INTEGRA Solar SSL Montage eines solarbetriebenen Rollladens auf Dachfenster VL/VK

VELUX INTEGRA Solar SSL Montage eines solarbetriebenen Rollladens auf Dachfenster VL/VK VELUX ITEGRA Solr SSL Montge eines solretrieenen Rollldens uf Dchfenster VL/VK VAS 453267-2013-09 0 C Zur Vermeidung von Schäden durch Schnee m Rolllden, die ortsüliche Buprxis und die eknnten Regelwerke

Mehr

D11 Knauf Plattendecken

D11 Knauf Plattendecken Neu 01.02.2015: Feuershutzpltte Knuf Pino GKF/GKFI 12,5 ersetzt Knuf Feuershutzpltte GKF/GKFI 12,5 A dem 01.04.2014 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen n den Feuerwiderstnd. Die

Mehr

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1)

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1) teilung Informtik, Fh Progrmmieren 1 Einführung Dten liegen oft ls niht einfh serier- und identifizierre Dtensätze vor. Stttdessen reräsentieren sie lnge Zeihenketten, z.b. Text-, Bild-, Tondten. Mn untersheidet

Mehr

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR Anmelung un Informtion 5 s c hr if t lic h: Euroforum Deutschln SE, Postfch 11 12 34, 40512 Düsselorf p er E - Mil: nmelung@euroforum.com p er F x : +49 (0)2 11/96 86 40 40 t elef onis c h: +49 (0)2 11/96

Mehr

Technik im Alltag. 2 Ordnen Sie zu. 3 Sehen Sie die Fotos 1 4 an. Was passiert im Homeservice? Was meinen Sie? achtzehn 18 LEKTION 9

Technik im Alltag. 2 Ordnen Sie zu. 3 Sehen Sie die Fotos 1 4 an. Was passiert im Homeservice? Was meinen Sie? achtzehn 18 LEKTION 9 9 Technik im Alltg 5 6 FOLGE 9: COMPUTER SIND DOOF Ws ist ein Druckertreier? Kreuzen Sie n. eine Softwre, die dfür sorgt, dss Computer und Drucker zusmmen funktionieren ein spezielles Kel, mit dem mn den

Mehr

Kleiner Führer durch die alte Hauptstadt des römischen Helvetiens

Kleiner Führer durch die alte Hauptstadt des römischen Helvetiens Ein Tg in Kleiner Führer durh die lte Huptstdt des römishen Helvetiens 3. 4. Shuljhr (Shüler/innen. 8 Jhren) Ih in Cmillus, und wer ist Du? 2011 1 Ein Tg in Geruhsnweisung Ih in ein Römer us Aventium.

Mehr

Ausbildungslehrgang zum PCM - Business Coach

Ausbildungslehrgang zum PCM - Business Coach Lehrgngsleitung, Informtion und Anmeldung: Bete Kolouch Dipl. Lebens- & Sozilberterin, kd. Supervisorin, PCM -Trinerin & Coch DI Uwe Reiner-Kolouch selbständiger Unternehmensberter, Triner, Sprringprtner,

Mehr

Betriebliche Gesundheitsförderung. industriellen Grossbetrieb

Betriebliche Gesundheitsförderung. industriellen Grossbetrieb AGOGIK 2/10 5 Nin Hottinger, Sbine Wiederkehr Betriebliche Gesundheitsförderung und OE im industriellen Grossbetrieb Ds Projekt SWiNG beim Field Service der ALSTOM (Schweiz) AG Ausgngslge Die veränderte

Mehr

Evaluation von School s In im Stadtverband Saarbrücken

Evaluation von School s In im Stadtverband Saarbrücken Dirk Groß, Melnie Bitterlich ABSCHLUSSBERICHT Im Auftrg des Stdtverbndes Srbrücken Evlution von School s In im Stdtverbnd Srbrücken Srbrücken, im November 2006 INSTITUT FÜR SOZIALFORSCHUNG, PRAXISBERATUNG

Mehr

INHALT DAC-Statistik- & -Konzepte (Einleitung) Wesen & Zweck der DAC-Statistik Melderichtlinien Finanzflüsse auf einen Blick (Abgrenzung ODA)

INHALT DAC-Statistik- & -Konzepte (Einleitung) Wesen & Zweck der DAC-Statistik Melderichtlinien Finanzflüsse auf einen Blick (Abgrenzung ODA) INHALT 1 DAC-Sttistik- & -Konzepte (Einleitung) 2 Wesen & Zwek der DAC-Sttistik 3 Melderihtlinien 4 Finnzflüsse uf einen Blik (Agrenzung ODA) 5 Ws ist ODA? / Ist es ODA? d e f g ODA Definition OA Definition

Mehr

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU Uponor ISI Box scnell und sicer instllieren! NEU Die Uponor ISI Box die einfce und scnelle Instlltionslösung im Trockenu. Vorkonfektioniert und nsclussfertig efinden sic lle Komponenten sicer und geprüft

Mehr

Jugendliche in Deutschland

Jugendliche in Deutschland Jugenlihe in Deutshln Shut euh s Bil n. Wie verringen ie Jugenlihen ihre Freizeit? Wie ist s ei euh? Womit eshäftigen sih ie Jugenlihen in eurem Ln in ihrer Freizeit huptsählih? Mht eine Umfrge in er Klsse

Mehr

Lesen Sie diese Installationsanleitung, bevor Sie das Gerät verwenden, um es richtig einzurichten und zu installieren.

Lesen Sie diese Installationsanleitung, bevor Sie das Gerät verwenden, um es richtig einzurichten und zu installieren. Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-5490CN Lesen Sie iese Instlltionsnleitung, evor Sie s Gerät verwenen, um es richtig einzurichten un zu instllieren. WARNUNG Wrnungen, ie echtet weren müssen, um Verletzungsgefhr

Mehr

Controlling von Marketing-Projekten mit SAP-BW

Controlling von Marketing-Projekten mit SAP-BW 1 16 SAP Arbeitskreis Nord Controlling von Mrketing-Projekten mit SAP-BW 2 16 1 Themen heute 1. Der NDR 2. SAP-Systeme im NDR 3. Mrketing im NDR 4. Controlling von Kommuniktionsmßnhmen 5. MIDS 6. Dtenkonsolidierung

Mehr

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU vom. August 0 5.0.0 VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU Die Bildungskommission eschliesst, gestützt uf Artikel

Mehr

Möbel für Menschen _03. Multimat Leitstellentisch Leitwartentisch. System. www.objektplusdesign.de

Möbel für Menschen _03. Multimat Leitstellentisch Leitwartentisch. System. www.objektplusdesign.de Möel für Menshen 1 _03 Multimt Leitstellentish Leitwrtentish System www.ojektplusdesign.de Einleitung Ein Tish-Genie für Ihre multiplen Anforderungen. Der Multimt mit Lösungen für Leitstände ller Art.

Mehr

The Integration Company for Logistics

The Integration Company for Logistics The Integrtion Compny for Logistics verb 2 DIE IT- UND LOGISTIK-INTEGRATION VON EURO-LOG LIEFERANT LOGISTIKDIENSTLEISTER HERSTELLER / HANDEL LOGISTIKDIENSTLEISTER KUNDE PPS / WMS Speditionssystem SAP Module

Mehr

as aion edunite Modernes Bildungsmanagement für Lehrer, Eltern, Schüler und Verwaltung ascaion ag Zürich/Berlin

as aion edunite Modernes Bildungsmanagement für Lehrer, Eltern, Schüler und Verwaltung ascaion ag Zürich/Berlin as aion edunite Modernes Bildungsmanagement für Lehrer, Eltern, Shüler und Verwaltung asaion ag Zürih/Berlin Tel. +41 43 433 10 00 info@asaion.om www.asaion.om seure eduation Cloud - was bedeutet das für

Mehr

Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion)

Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion) Eine Brndshutzklssifi ktion von Deken und Dhkonstruktionen in Verindung mit Unterdeken knn erreiht werden durh Unterdeken, die llein den geforderten Feuerwiderstnd ringen zw. durh Addition der Brndshutzeigenshft

Mehr

ZEITSCHRIFT FÜR S,,~;at,el"''''

ZEITSCHRIFT FÜR S,,~;at,el'''' Rezensinen ZEITSCHRIFT FÜR S,,;t,el"'''' 49. Jhrgng SEPTEMBER/OKTOBER 200 Heft 5 Refrmzwänge und Refrmptinenjm deutshen Gesundheitswesen - einige Bemerkungen Vn Dr. Yvnlle Erdmnn, Berlin ZEITSCHRIFT FÜR

Mehr

Fundamental review of the trading book Vorgeschlagene Änderungen im Detail und ihre Folgen

Fundamental review of the trading book Vorgeschlagene Änderungen im Detail und ihre Folgen Vorgeshlgene Änerungen im Detil un ihre Folgen Berlin, Juli Zielsetzung ist eine umfssene Änerung er Eigenkpitlunterlegung für s Hnelsuh. Der stellt einen tiefgreifenen Einshnitt in ie Mrktrisikomessung

Mehr

Licht braucht Leistung

Licht braucht Leistung Das professionelle Elektronikmagazin 1 B19126 13. Januar 2006 9,00 Seite 24 Titel-Story: Beleuhtungsregelung Liht brauht Leistung Oszilloskope Seite 40 Die drei Neuen in der Mittelklasse FPGA-Design Seite

Mehr

Kommunizierende Workflow-Services modellieren und analysieren

Kommunizierende Workflow-Services modellieren und analysieren Informtik - Forshung und Entwiklung mnusript No. (will e inserted y the editor) Wolfgng Reisig Krsten Shmidt Christin Sthl Kommunizierende Workflow-Servies modellieren und nlysieren Eingegngen: dte / Angenommen:

Mehr

Femtosekundenlaser-Mikroskopie

Femtosekundenlaser-Mikroskopie Femtosekundenlser-Mikroskopie Nihtlinere optishe Phänomene revolutionieren Spektroskopie und Mikroskopie Die Welt in immer kleineren Dimensionen zu verstehen, ht die Wissenshftler eflügelt immer essere

Mehr

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen Dynmisches Sitzen und Stehen 5.3 Dynmisches Sitzen und Stehen Test Bewegen Sie sich eim Sitzen und Stehen kontinuierlich um den Mittelpunkt der senkrechten Oerkörperhltung (S. 39) mit neutrler Wirelsäulenschwingung

Mehr

Kompetenzbasiertes Projektmanagement (PM3)

Kompetenzbasiertes Projektmanagement (PM3) Unter Mitwirung der Q UALI FI ZI ERUNG Kompetenzbsiertes Projetmngement (PM3) Inhltsverzeichnis, Autorenprofile, Stichwortverzeichnis Hndbuch für die Projetrbeit, Qulifizierung und Zertifizierung uf Bsis

Mehr

XING Events. Kurzanleitung

XING Events. Kurzanleitung XING Events Kurznleitung 00 BASIC nd PLUS Events 2 Die Angebotspkete im Überblick Wählen Sie zwischen zwei Pketen und steigern Sie jetzt gezielt den Erfolg Ihres Events mit XING. Leistungen Event BASIS

Mehr

SAMSUNG Registrierkassen. Modelle ER-5100 / ER-5115 / ER-5140 PROGRAMMIERANLEITUNG

SAMSUNG Registrierkassen. Modelle ER-5100 / ER-5115 / ER-5140 PROGRAMMIERANLEITUNG SAMSUNG Registrierkssen Modelle ER-500 / ER-55 / ER-540 PROGRAMMIERANLEITUNG Seite - 2 - Progrmmiernleitung ER-500 / ER-55 / ER-540. Funktionsüersiht...3 2. Stndrd-Tstturen...4 2.. Tsttur ER500...4 2.2.

Mehr

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN 10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN Grundlge der Tuerkuloseekämpfung in der Schweiz sind ds Epidemiengesetz von 1970 und ds Tuerkulosegesetz von 1928 (1, 2). Für die Finnzierung gelten ds Krnkenversicherungsgesetz

Mehr

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT Tool zur grfischen Modellierung von Workflows in ShrePoint Einfches Gestlten von Prozessen und Chnge Mngement Gemeinsme Arbeitsplttform für kufmännische Abteilungen

Mehr

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 2:»Online mit dem Galaxy Tab« Inhalt. Stichwortverzeichnis. Der Autor. Leseprobe weiterempfehlen

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 2:»Online mit dem Galaxy Tab« Inhalt. Stichwortverzeichnis. Der Autor. Leseprobe weiterempfehlen Sehen wie s geht! Leseproe Sie hen Ihr Tlet gekuft, um üerll im Internet zu surfen? Je nch Tlet-Modell können Sie nur vi WLAN-Verindung online gehen oder uch die moile Netzverindung üer die SIM-Krte nutzen.

Mehr

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 12:»Outlook verwalten und anpassen« Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Der Autor. www.vierfarben.

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 12:»Outlook verwalten und anpassen« Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Der Autor. www.vierfarben. Sehen wie s geht! Leseprobe Richten Sie Outlook gnz nch Ihren persönlichen Bedürfnissen ein. In diesem Kpitel werfen Sie einen Blick uf die Bckstge-Ansicht von Outlook, die Sie über ds Register»Dtei«erreichen.

Mehr

LESEVERSTEHEN 1. PRÜFUNGSTRAINING Leseverstehen 1 1...

LESEVERSTEHEN 1. PRÜFUNGSTRAINING Leseverstehen 1 1... RÜFUNGSTRAINING Leseverstehen 1 LESEVERSTEHEN 1 TI: Markieren Sie, welhe Üershrift auf den ersten Blik zu welhem Artikel passt. Zu Text 1 passen z. B. Die Glotze let und Forsher warnen vor interaktivem

Mehr

1. Elektrostatische Felder E

1. Elektrostatische Felder E 1. Elektrosttishe Felder E Zusmmenfssung wihtiger Formeln Die Elektrosttik beshäftigt sih mit den Feldern zeitlih konstnter Ldungsverteilungen. Grundlge dfür ist die Coulomb-Krft uf eine infinitesimle

Mehr

EasyMP Multi PC Projection Bedienungsanleitung

EasyMP Multi PC Projection Bedienungsanleitung EsyMP Multi PC Projection Bedienungsnleitung Inhltsverzeichnis 2 Informtionen zu EsyMP Multi PC Projection Verschiedene Meeting-Möglichkeiten mit EsyMP Multi PC Projection... 5 Meetings mit mehreren Bildern

Mehr

Whitepaper epayslip Moderne und sichere Kommunikation mit Mitarbeitern

Whitepaper epayslip Moderne und sichere Kommunikation mit Mitarbeitern For better Whitepper epyslip Moderne und sichere Kommuniktion mit Mitrbeitern Ws Sie zum Them Digitlisierung von Verdienstbrechnungen und nderen Dokumenten wissen müssen. INHALTSVERZEICHNIS 2 2 3 4 5 5

Mehr

Steckfittings Serie 19

Steckfittings Serie 19 Steckfittings Serie 59 nhaltsverzeichnis Steckfittings Serie Kupplung 64 Reuzierkupplung 64 nkappe 64 Winkel 65 Winkel 65 T-Stück egal 65 T-Stück reuziert 66 T-Stück mit bgang nnengewine PP 66 nschlussverschraubung

Mehr

Effizienter Entwurfsfluss durch neue Verfahren der Logiksynthese und Technologieabbildung von VHDL-Hardwarebeschreibungen

Effizienter Entwurfsfluss durch neue Verfahren der Logiksynthese und Technologieabbildung von VHDL-Hardwarebeschreibungen Effizienter Entwurfflu urch neue Verfhren er Logikynthee un Technologieilung von VHDL-Hrwreechreiungen vorgelegt von Diplom-Ingenieur Jn Gutche Von er Fkultät IV - Elektrotechnik un Informtik er Technichen

Mehr

IM BERUF Arbeitsbuch Lösungen

IM BERUF Arbeitsbuch Lösungen IM BERUF Areitsuh Lösungen Lektion 1 A 1 1. AG, 2. GmH, 3. Co., Co, 4. KG, 5. Ltd. 2 a waagereht: eintreffen, uhen, Fahrt, Heimreise, Anreise; senkreht: Flug 1. eintreffen, 2. Flug, 3. Fahrt, 4. Anreise,

Mehr

Untersuchung zur Gefriertrocknung antagonistischer Mikroorganismen

Untersuchung zur Gefriertrocknung antagonistischer Mikroorganismen Untersuchung zur Gefriertrocknung ntgonistischer Mikroorgnismen Diplomreit im Studiengng Biotechnologie der Fchhochschule Bingen vorgelegt von An Pul Mtos d Silv Bingen, im Juni 2005 Die vorliegende Areit

Mehr

Statistische Daten zum Wirtschafts- und Wissenschaftsraum Würzburg Stand: 28.02.2007

Statistische Daten zum Wirtschafts- und Wissenschaftsraum Würzburg Stand: 28.02.2007 Sttistishe Dten zum Wirtshfts- und Wissenshftsrum Würzburg Stnd: 28.02.2007 1. Verkehrsershließung ICE-Knotenpunkt innerhlb 24 h 365 Reisezüge, über 70 ICE- und IC-Verbindungen usgewählte Bhnverbindungen:

Mehr