ZEITEN. Thema: Zarte Pflänzchen Kleingründungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZEITEN. Thema: Zarte Pflänzchen Kleingründungen"

Transkript

1 INFORMATIONEN ZUR EXISTENZGRÜNDUNG UND - SICHERUNG Nr. 44 Thema: Zarte Pflänzchen Kleingründungen V Kleingründungen: Chancen und Risiken iele Existenzgründerinnen oder -gründer sind (verständlicherweise) unsicher, ob die Karriere als Unternehmerin bzw. Unternehmer auch erfolgreich verlaufen wird. Andere wollen ihren sicheren Job nicht aufgeben. Oder: Viele Frauen, die Kinder und Haushalt versorgen müssen, können kein Unternehmen gründen, das einen Zwölf-Stunden-Tag erfordert. Alternative: klein anfangen. Nicht jede Unternehmensgründerin und nicht jeder Unternehmensgründer landet gleich den großen Coup: mit großartigen Geschäftsideen, neuen Märkten und riesigen Wachstumsraten. Es gibt eine Vielzahl von Existenzgründern, die kleine und kleinste Unternehmen errichten: so genannte Kleingründungen. Was sind Kleingründungen? Als Kleingründung gilt eine Existenzgründung (auch durch Übernahme eines bestehenden Betriebes), für die nicht mehr als Euro investiert und nicht mehr als Euro als Darlehen aufgenommen werden müssen (Quelle: Bürgschaftsbank NRW ). Sie bietet oftmals nicht nur zu Beginn, sondern auch auf Dauer nur dem Gründer selbst einen Arbeitsplatz und sichert allein sein Auskommen (s. Förderung Startgeld ). Besondere Form der Kleingründung: Nebenerwerbsgründungen Darüber hinaus gibt es Gründungen, die noch unter dieser Schwelle liegen: so genannte Nebenerwerbsgründungen. Von ihnen ist dann die Rede, wenn neben einer weiteren und zeitlich oft überwiegenden Erwerbstätigkeit (z.b. als Angestellte/r) oder anderen und überwiegenden Tätigkeit (z.b. Hausfrau) eine nicht hauptberufliche selbständige Tätigkeit ausgeübt wird; auch wenn diese Gründung keine so genannte Vollerwerbsgründung ist, wenn also die Erträge daraus nicht voll ausreichen, um den Lebensunterhalt vollständig zu bestreiten. Diese Nebenerwerbsgründungen sind dennoch von besonderer Bedeutung: Über die Hälfte mehr als aller Gründungen im Jahr 2002 gingen als Nebenerwerbsgründungen über die Bühne. Das ergibt eine repräsentative Bevölkerungsbefragung des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der KfW-Mittelstandsbank (vormals Deutsche Ausgleichsbank). Eine Studie des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn hat festgestellt, dass im Jahr 1999 in Nordrhein-Westfalen 45 Prozent aller Gründungen zu diesen Nebenerwerbsgründungen gehörten (s. Print- u. Online- Informationen S. 4). Kleingründungen, besonders auch die Nebenerwerbsgründungen, bieten besondere Vorteile. Sie bringen gleichzeitig besondere Anforderungen mit sich, auf die im Folgenden näher eingegangen werden soll. R Vorteile von Kleingründungen isikominderung: Wer (zunächst) allein in die Selbständigkeit startet, kann mit einer Kleingründung ohne besondere Kostenbelastungen und zusätzliche Verantwortung für angestellte Mitarbeiter herausfinden, ob seine Geschäftsidee wirklich trägt und der Markt dafür vorhanden ist. Geringer Finanzierungsbedarf: Wer klein anfängt, kann dies nicht selten auch aus dem eigenen Geldbeutel finanzieren und ist unabhängig von Banken und Sicherheiten für Kredite. Fortsetzung auf Seite 2 Inhalt Steuer, Sozialversicherung, Kammerbeiträge Seite 2 Finanzielle Förderung von Kleingründungen Seite 3 Übersicht: Besondere Probleme von Kleingründungen Seite I Übersicht: Tipps für Kleingründungen Seite II Ideen für Kleinstgründungen Seite 4 Print- und Online-Informationen Seite 4

2 SCHWERPUNKTTHEMA Steuer, Sozialversicherung, Kammerbeiträge Steuer Das Finanzamt akzeptiert auf Dauer nicht, wenn eine selbständige Tätigkeit auch im Nebenerwerb nur Verluste einfährt und auch nach mehreren Jahren keine Gewinne erzielt. Anstelle einer Selbständigkeit unterstellt man hier eine so genannte Liebhaberei, für die es keine Steuerleichterungen gibt. Achtung: Abschreibungen aus Verlusten können bis zu einer Frist von um die acht Jahre ggf. zurückgefordert werden. Sozialversicherung Selbständige müssen in der Regel ihre Kranken-, Renten, Pflegeversicherung selbst bestreiten (Ausnahmen bei den Freien Berufen, s. GründerZeiten Nr. 45 Existenzgründungen in den Freien Berufen ). Angestellte Nebenerwerbsselbständige zahlen (wie alle Arbeitnehmer) 50 Prozent ihrer Fortsetzung von Seite 1 Testphase: Viele Gründer gehen davon aus, dass ihr Einkommen aus der Unternehmertätigkeit zu gering ist, um den eigenen Lebensunterhalt (und den der Familie) zukünftig allein zu sichern. Mit einer Kleingründung (und möglicherweise weiterhin festen Einkünften) kann man zunächst einfach testen, ob mehr drin ist. Und nicht zu vergessen ob man oder frau für die Selbständigkeit geeignet ist. Eine Kleingründung eignet sich daher gerade für die Anlaufphase eines Unternehmens und für Gründerinnen und Gründer, die zusätzlich ein festes Einkommen aus einer angestellten Tätigkeit haben. Zeitbedarf: Nicht jeder Gründer hat die Zeit, um ein Full-Time-Unternehmen zu führen. Dies betrifft nicht zuletzt Gründerinnen, die für ihre Kinder sorgen müssen. Für Teilzeitgründungen reicht die Zeit womöglich schon. Mehr Zeit bleibt auch dann, wenn ein Unternehmen mit anderen Gründerinnen oder Gründern gemeinsam betrieben wird. Sozialversicherungsbeiträge selbst, die anderen 50 Prozent zahlt der Arbeitgeber. Arbeitslose sind über die Bundesanstalt für Arbeit sozialversichert. Kammerbeiträge Jeder Betrieb (Gewerbe oder Handwerk) muss beim zuständigen Gewerbeamt angemeldet werden. Folge: Gründer werden automatisch Mitglieder der örtlichen Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer. Beiträge an die IHK zahlen sie aber nur dann, wenn ihre Erträge über bestimmten Grenzen liegen: IHK = Euro. Die HWKs können je nach Erträgen die Beiträge reduzieren oder sie ganz davon befreien. Dies liegt im Ermessen der jeweiligen Kammer; eine einheitliche Regelung gibt es nicht. ein festes Einkommen aus einer Angestelltentätigkeit aufzubessern : entweder, um ein zu geringes Einkommen aufzustocken und den Lebensunterhalt zu sichern. Oder aber, um mehr Geld für besondere Ansprüche zur Verfügung zu haben Nebenerwerbsgründungen Anteil der Gründungen in Prozent Nebenerwerb Vollerwerb K Scheinselbständigkeit leingründer (z.b. mit nur einem Auftraggeber) sind nicht selten scheinselbständig. Wichtigste Folgen: Ihre Beiträge zur Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung müssen je zur Hälfte von ihnen und ihrem (Haupt-)Auftraggeber gezahlt werden. Dieser könnte unter Umständen zudem gerichtlich dazu gezwungen werden, seinen Auftragnehmer fest anzustellen. Auftraggeber legen daher nicht selten Wert darauf, genau zu erfahren, ob ihr Auftragnehmer scheinselbständig ist oder nicht. Scheinselbständig ist, auf wen drei der folgenden fünf Kriterien zutreffen: Sie beschäftigen normalerweise keine versicherungspflichtigen Arbeitnehmer, die mehr als 325 Euro monatlich verdienen. Sie sind regelmäßig und im Wesentlichen nur für einen Auftraggeber tätig. ( 5 /6-Regelung = ca. 84 % der Umsätze) Ihr oder ein vergleichbarer Auftraggeber lässt die Arbeiten normalerweise durch eigene Arbeitnehmer ausüben. Ihre Tätigkeit ist die gleiche, die Sie vorher für den Auftraggeber als Arbeitnehmer ausgeübt haben. Typische Merkmale für unternehmerisches Handeln sind bei Ihnen nicht erkennbar. Dies gilt beispielsweise für die Einteilung der Arbeitszeit, Gestaltung der Geschäftsbeziehungen und der Arbeitsstätte, Werbung um neue Kunden oder Unabhängigkeit von der Organisation des Auftraggebers. Zusatzeinkommen: Eine Kleingründung kann auch dazu genutzt werden, Quelle: DtA-Gründungsmonitor

3 SCHWERPUNKTTHEMA Finanzielle Förderung von Kleingründungen StartGeld der KfW-Mittelstandsbank (vormals DtA) Kapitalbedarf bis Euro. Das StartGeld-Darlehen fördert Gründungsvorhaben, deren Investitions- und Finanzierungsbedarf Euro nicht übersteigt. Eine Kombination mit anderen Förderprogrammen der KfW-Mittelstandsbank ist nicht möglich. Eine Förderung ist auch dann möglich, wenn das geplante Unternehmen zunächst nur als Nebenerwebsgründung geführt wird. Es muss aber mittelfristig (ca. 2 Jahre) zu einem Vollerwerbsbetrieb werden. Antrag bei der Hausbank. Weitere Informationen: KfW-Mittelstandsbank, Tel.: 01801/ ; Internet: oder Mikrodarlehen der KfW-Mittelstandsbank (vormals DtA) Darlehen bis Euro. Das Mikrodarlehen bietet bis zu Euro an. Der gesamte Investitionsbetrag darf dabei über diesen Euro liegen, wenn der darüber hinausgehende Betrag aus eigenen Mitteln finanziert wird. Eine Kombination mit anderen Förderprogrammen der KfW-Mittelstandsbank ist nicht möglich. Überbrückungsgeld des Arbeitsamtes kann in Anspruch genommen werden. Eine Förderung ist auch dann möglich, wenn das geplante Unternehmen zunächst nur als Nebenerwebsgründung geführt wird. Es muss aber mittelfristig zu einem Vollerwerbsbetrieb werden. Das Mikrodarlehen kann bis zu drei Jahren nach Aufnahme der Selbständigkeit gewährt werden. Antrag bei der Hausbank. Weitere Informationen: KfW-Mittelstandsbank, Tel.: 01801/ ; Internet: oder Leistungen zur Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit aus der Arbeitslosigkeit (Überbrückungsgeld) Förderung für Anlaufphase. Arbeitslose, Beschäftigte in Kurzarbeit, in Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und in Strukturanpassungsmaßnahmen, die sich selbständig machen, erhalten Überbrückungsgeld, um in der Anlaufphase ihrer Unternehmung ihren Lebensunterhalt zu sichern. Voraussetzungen sind: Sie müssen Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe, Kurzarbeitergeld bezogen haben oder in einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, Strukturanpassungsmaßnahme beschäftigt gewesen sein oder einen Anspruch darauf haben. Das Überbrückungsgeld entspricht der Höhe des bisher gezahlten Arbeitslosengeldes bzw. der Arbeitslosenhilfe. Dazu kommt ein Aufschlag für die Kranken- und Rentenversicherung, die nun selbst bezahlt werden müssen. Förderungsdauer: sechs Monate. Kontakt: Arbeitsamt vor Ort. Existenzgründungszuschuss (Ich-AG) Zuschuss über drei Jahre. Arbeitslose, die durch Aufnahme einer selbständigen Vollerwerbstätigkeit ihre Arbeitslosigkeit beenden, können einen Existenzgründungszuschuss beantragen. Der Zuschuss wird über drei Jahre gewährt. Er beträgt im ersten Jahr monatlich 600 Euro, im zweiten Jahr monatlich 360 Euro, im dritten Jahr monatlich 240 Euro. Mit diesem Zuschuss sollen vor allem Beiträge zur Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung bezahlt werden. Bei der Ich-AG darf das jährliche Arbeitseinkommen Euro nicht übersteigen. Der Existenzgründer darf keine Mitarbeiter beschäftigen. Die Mitarbeit von Familienangehörigen ist dagegen möglich (Familien-AG). Die Einkommensgrenze von pro Jahr gilt auch dann, wenn Familienangehörige im Unternehmen mitarbeiten. Antrag beim örtlichen Arbeitsamt. Weitere Informationen: Spezielle Kleinkredite (Microlending) losen oder von Arbeitslosigkeit bedrohten Gründern durchgeführt. Erklärtes Ziel aller Initiativen (über eine Anschubfinanzierung hinaus) ist, die betreffenden Gründer Hausbank fähig zu machen. Nicht nur durch eine Erstausstattung mit Eigenkapital. Sondern auch dadurch, dass sie ihnen eine wichtige Reputation als verlässliche Geschäftspartner verschaffen, wenn sie nämlich diese ersten Darlehen pünktlich zurückzahlen. Hamburg: Siebte Säule Microlending Kredite bis Euro. Existenzgründer können in Hamburg über die Vermittlung der Initiative Siebte Säule Microlending Kleinstkredite bis zu EUR zu banküblichen Zinsen bekommen. Wenn man den ersten Kredit zurückgezahlt hat, kann es weitere Gelder geben. Eigenes Kapital müssen Gründer nicht vorweisen. Bei Krediten muss ein Bürge 50 Prozent der Kreditsumme besichern oder ein begleitender Coach ein positives Votum abgeben. Sicherheiten für die zweiten 50 Prozent: ein weiterer Bürge oder angemessene Sachmittel. Fehlen Bürgen oder Sachmittel, kann die Gemeinschaft aller Kreditnehmer der Siebten Säule die Besicherung übernehmen. Dafür zahlt jeder Kreditnehmer zehn Prozent seiner Kreditsumme auf ein gemeinsames Sicherungskonto. Kommt es zu einem Zahlungsausfall, wird dieser aus diesem Sicherungskonto ausgeglichen. Kontakt: EXIS Dresden: Existenzgründer können beim Gründerzentrum Exis Dresden in Kooperation mit der Sächsischen Aufbaubank einmalig (in Ausnahmefällen zweimalig) einen Kredit bis zu Euro zu banküblichen Konditionen erhalten und müssen diesen innerhalb von drei Jahren tilgen. Maximale tilgungsfreie Zeit: ein halbes Jahr. Voraussetzungen für den Kredit sind: erstens die Teilnahme im hauseigenen Projekt, bei dem die Seit einiger Zeit werden in verschiedenen Regionen Deutschlands Modellprojekte zur Finanzierung von arbeits- Fortsetzung auf Seite 4 3

4 Fortsetzung von Seite 3 Gründer in der Startphase ihrer Unternehmung intensiv betreut und gecoacht werden; zweitens das positive Votum des zugeordneten Coaches und drittens die Zustimmung des EXIS-Beirats. Eigenes Kapital müssen Gründer nicht vorweisen. Kontakt: Stuttgart: MONEX, Microlending Initiative von EXZET MONEX Stuttgart verleiht in der Zusammenarbeit mit der GLS-Gemeinschaftsbank e.g. ähnlich wie EXIS Dresden Kredite an Gründer mit Erfolg versprechender Geschäftsidee, die die gründungsbegleitenden Angebote des Gründerzentrums EXZET genutzt haben und ein positives Votum ihres Coaches vorweisen können. Das Höchstvolumen pro Kredit beträgt Euro und kann für Förderprogramme üblichen Zinsen bei erfolgreicher Tilgung neu beantragt werden. Der Kleinkredit darf nur maximal 75 Prozent des Finanzierungsbedarfs decken. Den Rest muss der Gründer selbst aufbringen: durch Eigenkapital oder weitere Kredite (etwa aus dem privaten Umfeld). Kontakt: Enterprise Brandenburg Kredite bis Euro. Das Projekt Enterprise unterstützt chancenarme junge Erwachsene von 18 bis 27 Jahre auf dem Weg in die Selbständigkeit, denen es nicht möglich ist, Zugang zu Krediten und/oder öffentlichen Förderprogrammen zu finden. Es bietet eine Mikrofinanzierung bis maximal Euro sowie Enterprise-Mikrodarlehen der KfW-Mittelstandsbank (vormals DtA) bis maximal Euro an. Ziel ist es, diesen jungen Erwachsenen eine Existenzgründung zu erleichtern und sie gleichzeitig vor Überschuldung zu bewahren. Kontakt: Kommunale Kleinkredite Eine ganze Reihe von Kommunen in Deutschland unterstützt Kleingründer (die vielleicht keine Sicherheiten haben und keinen Kredit von der Bank bekommen) mit Zuschüssen oder Darlehen (weitere Informationen: www. gruenderfreundliche-kommune.de): Göttingen: GÖBI-Fonds - Göttinger Fonds für örtliche Beschäftigungsinitiativen Paderborn: Gründerfonds der Stadt Paderborn Laatzen: Zinslose Darlehen und Zuschüsse für Gründerinnen und Gründer Völklingen: Förderprogramme für Einzelhändler und Gastronomen Weitere Informationen zum Thema s. Gründungsfinanzierung: BMWA-GründerZeiten Nr. 7/8 Weitere Informationen über Förderprogamme: BMWA-Förderdatenbank unter I Ideen für Kleinstgründungen deen für Kleinstgründungen gibt es z. B. im Internet unter Hier finden Sie kurze Beschreibungen unterschiedlichster Geschäftsideen, wie z. B. Gartenservice Kinderbetreuung Internet-Einstiegsberatung Energieberatung Einkaufsservice Familienreise-Beratung Schüler-Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung. Geschäftsideen im Nebenerwerb und/oder mit geringen Investitionskosten finden Sie u.a. bei Franchiseanbietern. Haupt-Tätigkeitsfelder sind hier: Beratung und Schulung Einzelhandel Büroarbeit und Geschäftshilfe Vermittlung und Makeln Transport und Zustellung Reparatur und Renovierung an Bedeutung gewinnt auch der Bereich neue Medien. Unter Nebenerwerbsgründung finden Sie auch verschiedene Franchise-Systeme, die für eine Teilzeit-Gründung geeignet sind. Informieren Sie sich aber zusätzlich auch über Franchise im Allgemeinen, z. B. in der BMWA- Broschüre Starthilfe, den BMWA- GründerZeiten Nr. 4 Franchising, bei Franchise-Verbänden, bei anderen Franchisenehmern und bei einem Fachanwalt oder einer -anwältin für Franchise- bzw. Vertragsrecht. SERVICE Print- und Online- Informationen (Auswahl) Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA): Starthilfe Der erfolgreiche Weg in die Selbständigkeit CD-ROM-Softwarepaket für Gründer und junge Unternehmen. Bestelladresse: BMWA, Postfach , Bonn, Bestelltel.: 01888/ , Bestellfax: 0228/ Internet-Download: Rosemarie Kay, Eva May-Strobl, Frank Maaß: Neue Ergebnisse der Existenzgründungsforschung. Gabler Edition Wissenschaft. Schriften zur Mittelstandsforschung Nr. 89 NF. Wiesbaden Redaktionsservice Schwerpunkt der nächsten Ausgabe: Existenzgründungen durch Freie Berufe. Wenn Sie dazu Informationen oder Anregungen haben oder Fragen zu anderen Themen der GründerZeiten, wenden Sie sich bitte an: Bernd Geisen, Regine Hebestreit PID Arbeiten für Wissenschaft und Öffentlichkeit GbR Menzenberg 9, Bad Honnef Tel.: 02224/ , Fax: 02224/ Herausgeber: Impressum Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit Kommunikation und Internet (LP4) D Berlin Redaktion und Produktion: PID Arbeiten für Wissenschaft und Öffentlichkeit GbR Mitarbeiter dieser Ausgabe: Dr. Jochen Struck, Deutsche Ausgleichsbank, Bonn Jan Evers, Marco Habschick, Evers & Jung, Forschung und Beratung in Finanzdienstleistungen, Hamburg Dr. Alexander Kritikos, Europa- Universität-Viadrina, Frankfurt/Oder Satz: Andrea Werner, Sankt Augustin Repro: Imaging-Service, Bonn Druck: Koelblin-Fortuna-Druck, Baden- Baden Auflage: Hinweis in eigener Sache: Aus technischen Gründen kann jeder Abonnent jeweils nur ein Exemplar der GründerZeiten erhalten. Einzelne Ausgaben können in höherer Zahl extra bestellt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. 4

5 ÜBERSICHT Besondere Probleme von Kleingründungen Mangelnde Qualifikation Viele Kleingründerinnen und -gründer (z.b. Gründer aus der Arbeitslosigkeit) verfügen nicht über das nötige Handwerkszeug, um ihre Geschäftsidee zu entwickeln, zu vermarkten, kaufmännisch zu denken etc. Ganz wichtig ist es daher für sie, Know-how-Lücken zu identifizieren und diese durch gezielte Weiterbildung, Coaching oder auch Kooperation mit Partnern zu schließen (s. GründerZeiten Nr. 30 Aus- und Weiterbildung ). Nicht geprüftes Konzept Kleingründungen und vor allem Nebenerwerbsgründungen werden aufgrund des geringen Darlehensvolumens von der Hausbank in der Regel nicht im Unternehmenskundenbereich, sondern im Privatkundenbereich betreut. Folge: Ein Kreditantrag wird anders als die Konzepte, für die Gründer z.b. eine öffentliche Förderung beantragen oftmals zu wenig unternehmensbezogen geprüft. Darum: Beratungs- und Coaching-Angebote wahrnehmen. Schwierige Finanzierung Viele Existenzgründerinnen und -gründer erhalten von Kreditinstituten keinen Kleinkredit, insbesondere auch keine öffentlichen Förderdarlehen. Erster Grund: ein zu geringer Nutzen für die Bank, wenn es um die Bearbeitung eines Antrags auf öffentliche Förderung geht. Zweiter Grund: fehlende Sicherheiten, die in aller Regel auch bei Förderkrediten verlangt werden. Dazu kommt: Wenn keine öffentliche Förderung, sondern nur ein normaler Bankkredit in Frage kommt, erwarten die Banken eine 100-prozentige Besicherung der Kreditsumme. Die können Gründerinnen und Gründer meist nicht leisten und haben dann Schwierigkeiten, eine Darlehenszusage zu bekommen. Mögliche Alternative: eine Gründungsfinanzierung durch das Startgeld der KfW-Mittelstandsbank (vormals DtA) (s. Finanzielle Förderung von Kleingründungen ). Keine Ansprechpartner Das Geschäftsfeld kleiner Firmenkredit ist bei Kreditinstituten oft gering ausgeprägt. Folge: Es gibt hier nicht immer eindeutige Zuständigkeiten. Daher sollten Gründer sich eine Hausbank suchen, die über spezielle Firmenkundenbetreuer, noch besser: Gründungsberater oder sogar ein Existenzgründungscenter verfügt. I

6 ÜBERSICHT Tipps für Kleingründungen Wenn Sie eine Nebenerwerbs- oder Kleinstgründung planen, sollten Sie gezielt nach einer Geschäftsidee für ein Unternehmen suchen, das möglichst geringe laufende Kosten (z. B. Miete, Personal) und Investitionen (z. B. Büroausstattung) erfordert. Halten Sie die Kosten so niedrig wie möglich.... prüfen, ob Sie mit dieser Geschäftsidee Ihr Unternehmen auch tatsächlich zeitlich begrenzt betreiben können. Bei einem Einzelhandelsgeschäft ist dies z. B. nicht realistisch.... überlegen, welche Geschäftsideen auch Entwicklungsmöglichkeiten zulassen, z. B. vom Schreibbüro zum Sekretariatsservice für Unternehmen oder vom Frühstücksservice für Büroangestellte zum eigenen Café. Wenn Sie noch angestellt sind regelt u.a. Ihr Arbeitsvertrag, ob und in welchem Umfang Sie neben Ihrer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung auch selbständig tätig sein dürfen. In manchen Fällen muss Ihre Arbeitgeberin oder Ihr Arbeitgeber zustimmen. Lassen Sie sich auf jeden Fall von einem Rechtsanwalt beraten. Achten Sie darauf, dass Ihre Geschäftsidee nicht in Konkurrenz zum Unternehmen Ihres Arbeitgebers steht. Wenn Sie arbeitslos sind kann Ihnen Arbeitslosengeld oder -hilfe nur gewährt werden, wenn der zeitliche Umfang Ihrer Nebentätigkeit 15 Stunden wöchentlich nicht erreicht. Sollte Ihre Arbeitszeit 15 Stunden betragen, gelten Sie nicht mehr als arbeitslos und erhalten keine Leistungen mehr vom Arbeitsamt. Erreichen Sie also die 15-Stundengrenze, sollten Sie Überbrückungsgeld beantragen, das speziell für Existenzgründungen aus der Arbeitslosigkeit vom Arbeitsamt zur Verfügung gestellt wird (s. Finanzielle Förderung von Kleingründungen ). Wenn Sie die 15-Stundengrenze nicht erreichen, wird der Gewinn aus Ihrer selbständigen Tätigkeit von Ihrem Arbeitslosengeld bzw. der Arbeitslosenhilfe abgezogen. Quelle: Selbständig ist die Frau. MASGF/LASA(Hrsg.). Potsdam II

Kleingründungen und nebenberufliche Selbständigkeit

Kleingründungen und nebenberufliche Selbständigkeit Januar 2008 Kleingründungen und nebenberufliche Selbständigkeit Inhalt I. Chancen und Risiken II. Vorteile von Kleingründungen III. Besonderheiten für Kleingründer IV. Finanzielle Förderung von Kleingründungen

Mehr

Informationen für den Gründer. Nebenerwerbsgründung

Informationen für den Gründer. Nebenerwerbsgründung Informationen für den Gründer Nebenerwerbsgründung Nebenerwerbsgründung Allgemeine Informationen zur Nebenerwerbsgründung Fast alle Existenzgründer stellen sich vor Beginn ihrer Selbstständigkeit die gleichen

Mehr

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung 09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000 Euro)

Mehr

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Roland Betz Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses ebooks darf in

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.01.2012 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

Nebenerwerbsgründungen

Nebenerwerbsgründungen Nebenerwerbsgründungen - Wissenswertes nebst Businessplan - Sabine Krächter Gründungsförderung Wirtschaftsförderung Dortmund Nebenerwerbsgründungen Daten und Fakten - ca. 59 % der Gründungen = Gründungen

Mehr

Förderprogramme für Unternehmensgründer

Förderprogramme für Unternehmensgründer Förderprogramme für Unternehmensgründer Diplom-Kaufmann Kreditreferent der IHK Hochrhein-Bodensee Voraussetzungen für Förderprogramme Da Förderprogramme i.d.r. nur über ein Kreditinstitut vor Ort (Hausbank)

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.02.2015 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

Referentin: Silvia Zuppelli Beratungsstelle FRAU & BERUF Asmussenstraße 19, Husum www.frau-und-beruf-sh.de. Beratungsregion Nord

Referentin: Silvia Zuppelli Beratungsstelle FRAU & BERUF Asmussenstraße 19, Husum www.frau-und-beruf-sh.de. Beratungsregion Nord Existenzgründung in Teilzeit Referentin: Silvia Zuppelli Beratungsstelle FRAU & BERUF Asmussenstraße 19, Husum www.frau-und-beruf-sh.de Beratungsregion Nord Zeitmanagement... Job Haushalt Freunde Gründung

Mehr

Basiswissen zur Selbständigkeit

Basiswissen zur Selbständigkeit Basiswissen zur Selbständigkeit Ein Überblick Vortrag im Rahmen der Reihe Butter bei die Fische 31. Oktober 2011 Gundula Zierott Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, Hamburg Über uns Lawaetz-Stiftung Team Existenzgründung

Mehr

Erstinformationen zur Ich-AG

Erstinformationen zur Ich-AG MERKBLATT Erstinformationen zur Ich-AG Ansprechpartner: Chemnitz: Ingeborg Bluhm Tel.: +49 371 6900-340 Fax: +49 371 6900-666 E-Mail: bluhm@chemnitz.ihk.de Plauen: Gabriele Voigtmann Tel.: +49 3741 214-233

Mehr

Inhalt Vorwort Existenzgründung der Staat hilft Von der Idee zur erfolgreichen Selbstständigkeit

Inhalt Vorwort Existenzgründung der Staat hilft Von der Idee zur erfolgreichen Selbstständigkeit 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Existenzgründung der Staat hilft 8 Haben Sie Anspruch auf den Gründungszuschuss? 10 Lohnt sich der Gründungszuschuss für Sie? 14 Sind Sie ein Unternehmertyp? 27 Von der Idee zur erfolgreichen

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

ZEITEN. Thema: Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

ZEITEN. Thema: Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit INFORMATIONEN ZUR EXISTENZGRÜNDUNG UND - SICHERUNG Nr. 16 Thema: Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit D Acht Ratschläge zur Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit ie rasante Veränderung in der

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis Existenzgründung/ Beratung bei der Firmen- und Gewerbekunden Michael Fünfer I. Was ist das Entscheidende: Eine gute Vorbereitung ist alles. Eine marktfähige Geschäftsidee, zur Gründung einer nachhaltigen

Mehr

Selbstständigkeit im Nebenerwerb

Selbstständigkeit im Nebenerwerb Selbstständigkeit im Nebenerwerb Nicht jede Existenzgründung muss mit großem Aufwand oder hohen Kosten verbunden sein. Im Gegenteil: Es gibt auch für Sie die Möglichkeit, klein anzufangen: mit wenig Startkapital

Mehr

Existenzgründungsleitfaden

Existenzgründungsleitfaden Existenzgründungsleitfaden 5 Schritte zur Selbständigkeit Heidenheimer Volksbank eg Karlstraße 3 89518 Heidenheim Fon 07321 311-0 Fax 07321 311-390 info@hdh-voba.de www.hdh-voba.de 1. Prüfen Sie Ihre Geschäftsidee

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige

KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige www.bmwi.de Persönliche Absicherung allgemein Sozialversicherung des Existenzgründers Krankenversicherung Pflegeversicherung Rentenversicherung

Mehr

GründerZeiten. Informationen zur Existenzgründung und -sicherung. Mittelstandspolitik, Existenzgründungen, Dienstleistungen

GründerZeiten. Informationen zur Existenzgründung und -sicherung. Mittelstandspolitik, Existenzgründungen, Dienstleistungen Aktualisierte Ausgabe Juni 2006 Informationen zur Existenzgründung und -sicherung Mittelstandspolitik, Existenzgründungen, Dienstleistungen Nr. 44 Thema: Zarte Pflänzchen Kleingründungen Chancen und Risiken

Mehr

Was Sie über "kleine Jobs" wissen sollten! Minijob - 450 Euro. Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen. Euro-Geldscheine und Münzen

Was Sie über kleine Jobs wissen sollten! Minijob - 450 Euro. Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen. Euro-Geldscheine und Münzen Euro-Geldscheine und Münzen Minijob - 450 Euro Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen Was Sie über "kleine Jobs" wissen sollten! Einklinker DIN lang Logo Minijob - Chancen und Risiken Minijob -

Mehr

Helmut Kleinen. Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010. Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

Helmut Kleinen. Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010. Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Helmut Kleinen Gründer- und Nachfolgetag Köln, 02.07.2010 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit 1 Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Existenzgründung ein erfolgreicher Weg aus der Arbeitslosigkeit

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Mittelstandspolitik, Existenzgründungen, Dienstleistungen. Ich-AG. und andere Kleingründungen. www.bmwa.bund.de

Mittelstandspolitik, Existenzgründungen, Dienstleistungen. Ich-AG. und andere Kleingründungen. www.bmwa.bund.de Mittelstandspolitik, Existenzgründungen, Dienstleistungen Ich-AG und andere Kleingründungen www.bmwa.bund.de Text und Redaktion Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit Kommunikation und Internet (LP4),

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können.

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Finanzierung und Fördermittel In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Der Finanzierungsplan gibt Auskunft darüber, wie viel Eigenkapital

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-STARTGELD Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW-

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW- Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung -Startercenter NRW- -Finanzierung mit der Hausbank- Existenzgründungsberater Firmenkunden Seite 1 Firmenkunden Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

CHECKLISTE FÜR Existenzgründer

CHECKLISTE FÜR Existenzgründer CHECKLISTE FÜR Existenzgründer 2 Checkliste für Existenzgründer Achtung: Die nachstehende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für Ihre geplante Existenzgründung zusammen zustellen. Die Aufzählungen

Mehr

Ich-AG. und andere Kleingründungen

Ich-AG. und andere Kleingründungen Ich-AG und andere Kleingründungen Impressum Impressum Herausgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) Referat Kommunikation und Internet (LP4) Bestelladresse: Bundesministerium für Wirtschaft

Mehr

Ich-AG. und andere Kleingründungen

Ich-AG. und andere Kleingründungen Ich-AG und andere Kleingründungen Impressum Impressum Herausgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) Referat Kommunikation und Internet (LP4) Bestelladresse: Bundesministerium für Wirtschaft

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit Inhalt Einstiegsgeld ( 16b SGB II) Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen ( 16c SGB II) Hilfen vor Ort Seite 2 Einstiegsgeld Was? Zur Überwindung von

Mehr

Finanzierungshilfen zur Existenzgründung

Finanzierungshilfen zur Existenzgründung Finanzierungshilfen zur Existenzgründung [Inhaltsverzeichnis] 1. Allgemeines 2. Ansprechpartner der Industrie- und Handelskammer 3. Voraussetzungen 4. Antragstellung 5. Existenzgründungsdarlehen 6. Bürgschaften

Mehr

Existenzgründung im Nebenerwerb. Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer

Existenzgründung im Nebenerwerb. Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Existenzgründung im Nebenerwerb Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Telefon 0385 5103 306 bzw. -307, Telefax:

Mehr

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung. Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015. Udo Neisens Sparkasse Paderborn-Detmold.

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung. Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015. Udo Neisens Sparkasse Paderborn-Detmold. Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015 Sparkasse Seite 1 Existenzgründungsberater Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Frankfurter Gründerfonds Der Frankfurter Gründerfonds ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH. Mit Bürgschaften für ihr Bankdarlehen (max. 50.000 ) werden Gründer und junge Unternehmer

Mehr

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Existenzgründung Informationen zum Versicherungsrecht BARMER GEK Paderborn Bahnhofstr. 50 33102 Paderborn Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Datum:

Mehr

Thema: Existenzgründungsfinanzierung KfW Gründerkredit ERP-Kapital KfW-Unternehmerkredit Mikrokredit Stichwort Eigenkapital Gerade in der Startphase eine Existenzgründung benötigen Gründer für den Unternehmensaufbau,

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Wolfgang Frieden Informationstag Unternehmensnachfolge im Handwerk 10. Oktober 2015 Inhalte 1. Angebote im Gründer-Center 2. Persönliche Voraussetzungen 3.

Mehr

Um den Gründungszuschuss zu erhalten, müssen seit dem 28. Dezember 2011 nachfolgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Um den Gründungszuschuss zu erhalten, müssen seit dem 28. Dezember 2011 nachfolgende Voraussetzungen erfüllt sein: MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung GRÜNDUNGSZUSCHUSS Der Gründungszuschuss gemäß 93 f. SGB III ist seit dem 01.04.2012 eine Förderung von Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit. Der Gründungszuschuss

Mehr

Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten

Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten Wer eine Hilfe im Haushalt braucht, kann diese steuerlich gefördert im Rahmen eines Mini- Jobs anstellen. Höher ist die Förderung bei sozialversicherungspflichtiger

Mehr

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit. für. Kunden aus dem Rechtskreis SGB II

Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit. für. Kunden aus dem Rechtskreis SGB II Instrumente zur Förderung der Selbständigkeit für Kunden aus dem Rechtskreis SGB II Informationsveranstaltung für Existenzgründer/innen - 26.01.2011 - Inhalt Einstiegsgeld ( 16b SGB II) Leistungen zur

Mehr

Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung!

Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung! Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung! Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) Begriffe aus der Erstberatung der Gründungsunterstützung in leichter Sprache! Impressum Begriffe

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Selbstständig mit einer Werbeagentur interna

Selbstständig mit einer Werbeagentur interna Selbstständig mit einer Werbeagentur interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 7 Berufsbild... 9 Ausbildung... 11 Startkapital... 12 Finanzierung... 13 Der nebenberufliche

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit Fremdkapital

Mehr

Finanzierung und Förderung in einem Überblick

Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierungsform Gründungsphase Höhe der Finanzierung Kapitalbeschaffung Beratung/Expertise Stipendien und Beratungszuschüsse START-UP-Hochschul-Ausgründungen

Mehr

Teilweise wird auch zwischen Mikrofinanzierungen durch Banken und dem sog. Microlending differenziert:

Teilweise wird auch zwischen Mikrofinanzierungen durch Banken und dem sog. Microlending differenziert: Mikrofinanzierung Was sind Mikrofinanzierungen? Nach der EU-Definition handelt es sich bei Mikrofinanzierungen um gewerbliche Finanzierungen mit einem Volumen bis zu 25.000 Euro. Der Begriff Mikrofinanz

Mehr

Richtig gut versichert.

Richtig gut versichert. Richtig gut versichert. Mit der Audi BKK durchs Studium. Wir sind für Sie da! Alles Gute fürs Studium. Versichert mit der Audi BKK alles, was Sie wissen müssen. Wer ein Studium beginnt, startet in einen

Mehr

Träger Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg 10 Regionaldirektionen 180 Agenturen für Arbeit = Körperschaft des öffentlichen Rechts

Träger Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg 10 Regionaldirektionen 180 Agenturen für Arbeit = Körperschaft des öffentlichen Rechts Arbeitsförderung Arbeitslosenversicherung Arbeitnehmer 3,25 % des Arbeitsverdienstes Drittes Buch des Sozialgesetzbuches SGB III Träger Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg 10 Regionaldirektionen 180 Agenturen

Mehr

Handbuch Existenzgründung

Handbuch Existenzgründung Friedrich von Collrepp Handbuch Existenzgründung Sicher in die dauerhat erfolgreiche Selbstständigkeit 6. Auflage Mit Musterverträgen, Formularvorlagen und aktuellen Infos zu Förderprogrammen, Mini-GmbH,

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Die 10 häufigsten Fragen zum Nebengewerbe und zur NebentÄtigkeit.

Die 10 häufigsten Fragen zum Nebengewerbe und zur NebentÄtigkeit. Die 10 häufigsten Fragen zum Nebengewerbe und zur NebentÄtigkeit. Daten Autor: Torsten Montag Version: 2.0 Download unter: http://www.gruenderlexikon.de/download/ebooks/nebengewerbe.pdf Optimiert für Adobe

Mehr

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten Für Eure Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Euch die im Folgenden

Mehr

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht 5. November 2012 Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Dorrit Mai Gesellschaft für Unternehmensberatung und

Mehr

Unternehmensnachfolge Wie tickt meine Hausbank?

Unternehmensnachfolge Wie tickt meine Hausbank? Unternehmensnachfolge Wie tickt meine Hausbank? Elmar Hoppe Leiter Unternehmenskunden Paderborn Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eg Christian Hafer Abteilungsleiter Investitionsberatung Sparkasse Paderborn-Detmold

Mehr

IHK Ratgeber Selbstständigkeit im Nebenerwerb

IHK Ratgeber Selbstständigkeit im Nebenerwerb Standortpolitik Starthilfe und Unternehmensförderung Aus- und Weiterbildung Innovation I Umwelt International IHK Ratgeber Selbstständigkeit im Nebenerwerb Recht I Fair Play Berufliche Selbstständigkeit

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster.

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster. Nr. 6 MERKBLATT B S G Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster Tel.: (0251) 97 90 3-0 - Fax: (0251) 97 90 3-50 Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme

Mehr

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn Vortragsveranstaltung vom Finanzierungsmodelle Investitionsberater der Sparkasse Seite 1 Seite 2 Warum nicht?...karriere als Selbständige/r! Gründerinnen und Gründer erfüllen sich in der Regel einen ganz

Mehr

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Präsentationstitel formell Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Uwe Steffen Titel der Präsentation Ministerium für Wirtschaft 1 Brandenburgkredit Mikro Basiert

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen

Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen Informationsblatt Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen Wichtige Informationen zum Arbeitslosengeld Agentur für Arbeit Musterstadthausen Wann wird Einkommen angerechnet? Einkommen, das Sie aus einer Nebenbeschäftigung,

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

(vor und nach der Gründung) auch für Nicht-LeistungsbezieherInnen

(vor und nach der Gründung) auch für Nicht-LeistungsbezieherInnen Berufsrückkehrerinnen Frauen mit geringen Einkommen INFORMATIONSSERIE für erwerbslose Frauen 7 Förderung für Selbstständige (vor und nach der Gründung) auch für Nicht-LeistungsbezieherInnen Gründercoaching

Mehr

Förderprogramme für Gründer/innen

Förderprogramme für Gründer/innen Förderprogramme für Gründer/innen Habichtstraße 41, 22305 Hamburg www.bg-hamburg.de Christian Wolff Firmenkundenbetreuer der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH Hamburger Gründungsnetzwerk An mangelnden

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

NORDWEST. Soziale Absicherung für Existenzgründer

NORDWEST. Soziale Absicherung für Existenzgründer Soziale Absicherung für Existenzgründer Sozialversicherung für Selbstständige Grundsätzlich gilt für Selbstständige: Sie sind nicht rentenversicherungspflichtig Es besteht keine Pflicht zur gesetzlichen

Mehr

E-Lehrbuch BWL einfach und schnell VERSICHERUNGSSEKTOR

E-Lehrbuch BWL einfach und schnell VERSICHERUNGSSEKTOR E-Lehrbuch BWL einfach und schnell VERSICHERUNGSSEKTOR 1 Das Versicherungswesen bestand bereits im 14. Jahrhundert. Die Menschen hatten nach einem System gesucht, das dem einzelnen auch einen sehr hohen

Mehr

Kleingründungen und prekäre Selbständigkeit: Das BMWA Modellprojekt GUSS: Existenzgründung gesund und sicher starten

Kleingründungen und prekäre Selbständigkeit: Das BMWA Modellprojekt GUSS: Existenzgründung gesund und sicher starten Kleingründungen und prekäre Selbständigkeit: Das BMWA Modellprojekt GUSS: Existenzgründung gesund und sicher starten im BAuA Workshop Selbständig und gesund 22. November 2005 Ingra Freigang-Bauer Rationalisierungs-

Mehr

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Bank Produkt Inhalt Besonderheiten IBB-Investitionsbank Berlin detaillierte Informationen z.b. über Konditionen auf www.ibb.de oder unter

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Wiesbaden,11.06.2010 Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Walter Schiller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und

Mehr

GRÜNDUNGSFÖRDERUNG IN SALZGITTER. Angebote der WIS. Matthias Grüne 28.02.2014

GRÜNDUNGSFÖRDERUNG IN SALZGITTER. Angebote der WIS. Matthias Grüne 28.02.2014 GRÜNDUNGSFÖRDERUNG IN SALZGITTER Angebote der WIS Matthias Grüne 1 Sie haben eine gute Idee? 2 3 große Herausforderungen 3 fehlende Erfahrung fehlendes Gründungsprozesswissen Woran muss ich denken? Wie

Mehr

Ziele des Gründungszuschusses

Ziele des Gründungszuschusses Informationsveranstaltung für Existenzgründer Oberbergischer Kreis Wirtschaftsförderung 09.12.2010 Herr Stangier, Arbeitsvermittlung der Agentur für Arbeit Waldbröl Gründungszuschuss 57 Sozialgesetzbuch

Mehr

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer Eva Engelken Der Rechtsratgeber für Existenzgründer So bleibt Ihr Unternehmen auf der sicheren Seite Die häufigsten juristischen Probleme Mit Checklisten und weiterführenden Adressen Teil I: Vor der Gründung

Mehr

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen!

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen! Blitzlicht Versicherung Worauf Sie beim Start achten müssen! Gründung einer Kochschule ( 1 ) mtl. 360,00 Gewinn./. 0,00 KV./. 0,00 RV./. 100,00 EKSt. = 260,00 Gründung einer Kochschule ( 2 ) mtl. 1.000,00

Mehr

Sozialversicherung Überblick

Sozialversicherung Überblick Folie 1 von 6 Sozialversicherung Überblick Merkmale der Sozialversicherung Arbeitnehmer (Arbeitslosen-, Renten-, Kranken-, Pflegeversicherung) Unternehmen (Unfallversicherung) Krankenversicherung: bei

Mehr

Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank

Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank NewCome 2011 - Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank 1./2.4.2011Seite 1 Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank NewCome 2011 Messe und Landeskongress rund um

Mehr

Die Änderungen bei Ich-AG + Überbrückungsgeld

Die Änderungen bei Ich-AG + Überbrückungsgeld H.E.I. on Tour Vortragsrunde Mit: Die Änderungen bei Ich-AG + Dienstag, 12. September 2006 im Museum der Arbeit Rolf Steil (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit) Jens Fahsel (Johann

Mehr

Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens?

Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens? gründercoaching DeutSchlAnD für junge unternehmen Sie möchten professionelle Beratung beim Aufbau Ihres unternehmens? Die Zukunftsförderer gute Beratung macht sich bezahlt Sie haben ein Unternehmen gegründet,

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr