AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA"

Transkript

1 FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5% über dem letzten Rekordmonat Juli 214. Das insgesamt in ETFs verwaltete Vermögen beträgt nun 396 Milliarden Euro und stieg damit seit Jahresbeginn um 9%, unterstützt von einem positiven Markteinfluss in Höhe von 5,5%. Dabei konnten ETFs auf alle wesentlichen Anlageklassen in einem zunehmend volatileren Marktumfeld Rekordzuflüsse verzeichnen. ETFs, die Aktienindizes abbilden, verzeichneten mit 6,7 Milliarden Euro einen neuen 3-Jahres-Rekordzufluss. Investoren bevorzugten dabei Anlagen in entwickelte Märkte, die Nettomittelzuflüsse von insgesamt 7,8 Milliarden Euro auf sich vereinigen konnten. ETFs auf europäische Aktienindizes lagen dabei an der Spitze und konnten, als Folge einer weiteren Lockerung der Geldpolitik, Zuflüsse von 5,7 Milliarden Euro auf sich vereinen; ebenfalls stark nachgefragt waren europäische Regionen-ETFs (+2,9 Milliarden Euro). Bei ETFs auf deutsche Aktienindizes kam es zu keinen weiteren Rückflüssen, die Nettomittelzuflüsse betrugen 547 Millionen Euro. Aufgrund schwacher Wirtschaftsberichte, verzeichneten Emerging Markets ETFs dagegen deutliche Rückflüsse (-1,1 Milliarden Euro), mit einem Fokus auf marktbreite Indizes sowie China. ETFs auf Anleiheindizes erreichten mit +4,4 Milliarden Euro ebenfalls Rekordzuflüsse; hiervon konnten europäische Anleihe-ETFs nahezu aller Kategorien profitieren. ETFs auf europäische Staatsanleihen-Indizes profitieren von einem sich noch immer abschwächenden Zinsumfeld, während Hochzins-ETFs weiterhin wegen ihres Renditepotenzials von Investoren nachgefragt werden. Die Zuflüsse in Unternehmensanleihen-ETFs blieben stabil. Rohstoff-ETFs zeigten weiterhin Nettomittelrückflüsse; im Mittelpunkt standen hierbei Gold-ETFs vor dem Hintergrund Europäische ETFs im Januar 215 (Nettozuflüsse in Millionen Euro) 3-Jahres Rekordzuflüsse in europäische ETFs im Januar 215, +1,9 Milliarden Euro Monatliche Nettozuflüsse in europäische ETFs 3-Jahres Rekordzuflüsse in Aktien- und Anleihe-ETFs Monatliche Nettozuflüsse in europäische ETFs nach Assetklasse Europäischer ETF Markt Netto-Zuflüsse Aktien gesamt Aktien entwickelte Märkte davon amerikanische Aktien davon japanische Aktien davon europäische Aktien Aktien Schwellenländer Aktien global Anleihen gesamt Europäische Staatsanleihen Amerikanische Staatsanleihen Staatsanleihen Schwellenländer Unternehmensanleihen Hochzins-Anleihen Geldmarkt Rohstoffe Quelle: Monatsdaten in Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor * Veränderung +5,5% des MSCI ACWI NR in Euro zwischen dem und dem () Seite 1

2 FEBRUAR 215 ÜBERSICHT SEIT JAHRESBEGINN GLOBAL 3-Jahres-Rekord auf dem europäischen ETF-Markt. Kumulierte monatliche Nettozuflüsse in europäische ETFs Monatliche Nettomittelzuflüsse in europäische ETFs nach Anlageklasse Nettozuflüsse seit Jahresbeginn in europäische ETFs nach Anlageklasse 5. Europäischer ETF Markt Netto-Zuflüsse Aktien gesamt Aktien entwickelte Märkte davon amerikanische Aktien davon japanische Aktien davon europäische Aktien Aktien Schwellenländer Aktien global Anleihen gesamt Europäische Staatsanleihen Amerikanische Staatsanleihen Staatsanleihen Schwellenländer Unternehmensanleihen Hochzins-Anleihen 628 Geldmarkt Rohstoffe Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor 3-Jahres-Rekord für europäische Aktien-ETFs Kumulierte monatliche Nettozuflüsse in Aktien-ETFs Kumulierte monatliche Nettozuflüsse in Emerging Markets Aktien-ETFs Kumulierte monatliche Nettozuflüsse in Emerging Markets Aktien-ETFs Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor & ROHSTOFFE 3-Jahres-Rekord für europäische Anleihen-ETFs Kumulierte monatliche Nettozuflüsse in Anleihe-ETFs Weiterhin Rückflüsse aus Rohstoff-ETFs Kumulierte monatliche Nettozuflüsse in Rohstoff-ETFs Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor +49 () Seite 2

3 FEBRUAR 215 ÜBERSICHT NACH ANLAGEKLASSEN JANUAR Jahres Rekordzuflüsse in Aktien ETFs (+6,7 Milliarden Euro), 34% über dem Rekordmonat Juli 214 Monatliche Nettozuflüsse in Aktien-ETFs Jahres Rekordzuflüsse in ETFs auf entwickelte Märkte (+7,8 Milliarden Euro), Rückflüsse aus Schwellenländer-ETFs (-1,2 Milliarden Euro) Monatliche Nettozuflüsse von Aktien ETFs auf entwickelte Märkte und Schwellenländer im Vergleich Entwickelte Länder Schwellenländer Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor 3-Jahres Rekordzuflüsse in Anleihe-ETFs in Höhe von 4,4 Milliarden Euro Monatliche Nettozuflüsse in Anleihe-ETFs 3-Jahres Rekordzuflüsse in Anleihe-ETFs entwickelter Märkte in Höhe von 3,9 Milliarden Euro, begrenzte Rückflüsse aus Anleihe-ETFs der Schwellenländer Monatliche Nettomittelzuflüsse von Anleihe ETFs auf entwickelte Märkte und Schwellenländer im Vergleich Entwickelte Länder Schwellenländer Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor ROHSTOFFE Rückflüsse aus Rohstoff-ETFs, insgesamt -186 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Rohstoff-ETFs 4 im Wesentlichen getrieben durch Rückflüsse aus Gold und Edelmetalls-ETFs (-272 Millionen Euro insgesamt) Monatliche Nettozuflüsse in breite Rohstoff- und Edelmetall ETFs Breite Rohstoffindizes Edelmetalle Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor +49 () Seite 3

4 FEBRUAR 215 EUROPÄISCHE 3-Jahres Rekordzuflüsse in europäische Aktien ETFs (+5,7 Milliarden Euro). Monatliche Nettozuflüsse in europäische Aktien-ETFs Keine weiteren Rückflüsse aus ETFs auf deutsche Aktienindizes, schwache Zuflüsse in Höhe von 547 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in europäische Regionen-ETFs Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Keine weiteren Rückflüsse aus ETFs auf spanische und italienische Aktienindizes, Zuflüsse von insgesamt 68 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Aktien-ETFs europäischer Peripherieländer 3-Jahres Rekordzuflüsse in die restlichen europäische Regionen-ETFs (+2,9 Milliarden Euro) Monatliche Nettozuflüsse in ETFs auf europäische Aktienindizes Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Starke Zuflüsse bei europäischen Finanztiteln von insgesamt 35 Millionen Euro, 16 Prozent unter den Rekordzuflüssen im Juni letzten Jahres Monatliche Nettozuflüsse in europäische Finanzsektor-Aktien-ETFs Starke Zuflüsse in europäische Dividenden- ETFs (+165 Millionen Euro), 5 Prozent unter den Rekordzuflüssen im Mai letzten Jahres Monatliche Nettozuflüsse in europäische Dividenden-Aktien-ETFs Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor +49 () Seite 4

5 FEBRUAR 215 US & JAPAN Abnehmender Trend bei ETFs auf US-Aktienindizes, Zuflüsse in Höhe von 74 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in US Aktien-ETFs Negativer Trend bei japanischen Aktien-ETFs, Zuflüsse in Höhe von 261 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in japanische Aktien-ETFs Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor SCHWELLEN- LÄNDER Deutliche Rückflüsse aus Schwellenländer- ETFs in Höhe von 1,1 Milliarden Euro Monatliche Nettozuflüsse in Schwellenländer Aktien-ETFs 5% dieser Rückflüsse stammen aus marktbreiten Aktien-ETFs der Schwellenländer (-581 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in marktbreiten Schwellenländer Aktien-ETFs* Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor *in Bezug auf MSCI EM Indizierung THEMEN 1-Jahres-Rekordrückflüsse aus China ETFs (-66 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in asiatischen Schwellenländer Aktien-ETFs Abnehmender Trend bei Smart Beta ETFs, +36 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Smart Beta ETFs Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor +49 () Seite 5

6 FEBRUAR 215 EUROPÄISCHE STAATS- 3-Jahres Rekordzuflüsse in europäische Staatsanleihen-ETFs (insgesamt +1,3 Milliarden Euro). 43% über dem Rekordhoch im August letzten Jahres Monatliche Nettozuflüsse für europäische Staatsanleihen-ETFs Rekordzuflüsse in deutsche Staatsanleihen (393 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in ETFs auf deutsche Staatsanleihen Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor US-STAATS Kehrtwende bei US-Staatsanleihen ( Millionen Euro), 12-Monatsdurchschnitt bei +125 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in ETFs auf US-amerikanische Staatsanleihen AUS SCHWELLENLÄNDERN Zuflüsse bei Schwellenländer-Anleihen (+166 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in ETFs auf Anleihen aus Schwellenländern Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor UNTERNEHMENS- Zuflüsse in Unternehmensanleihen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro, 17% unter dem Rekordhoch im November letzten Jahres Monatliche Nettozuflüsse in ETFs auf Unternehmensanleihen 3-Jahres Rekordzuflüsse in Hochzinsanleihen mit 628 Millionen Euro, 15% über dem Rekordhoch im Oktober 213 Monatliche Nettozuflüsse in ETFs auf Hochzins-Anleihen Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor +49 () Seite 6

7 FEBRUAR 215 Disclaimer: Bei den oben genannten Information handelt es sich um eine Werbung der Société Générale ( SG ). Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt und stammen von der SG oder aus Quellen, die sie für zuverlässig und vertrauenswürdig erachten. Dennoch übernehmen SG und Lyxor Asset Management keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Sachdienlichkeit der hierin bereitgestellten Informationen und verpflichten sich auch nicht, diese zu aktualisieren. Die Angaben in dieser Werbung basieren im Wesentlichen auf Marktdaten, die zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbung erhoben wurden und sich jederzeit ändern können. Hinweis für Anleger in Österreich Dieses Dokument ist eine Marketingmitteilung und wurde von der Société Générale erstellt. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen haben einen rein indikativen und informativen Charakter. Diese Informationen stellen in keiner Weise eine Verpflichtung oder ein Angebot seitens SG und Lyxor AM dar. SG und Lyxor AM übernehmen keinerlei Treuepflichten in Bezug auf oder Haftung für finanzielle oder anderweitige Konsequenzen, die sich durch die Zeichnung oder den Erwerb eines in diesem Dokument beschriebenen Anlageinstrumentes ergeben. Der Anleger sollte sich einen eigenen Eindruck über die Risiken bilden und für zusätzliche Auskünfte in Bezug auf eine Zeichnung oder einen Erwerb einen professionellen Berater konsultieren. Vor allem sollte sich der Anleger bei Zeichnung und Kauf von Fondsanteilen bewusst sein, dass dieses Produkt ein gewisses Risiko beinhaltet und die Rückzahlung unter Umständen unter dem Wert des eingesetzten Kapitals liegen kann, im schlimmsten Fall kann es zu einem Totalverlust kommen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Die vollständigen und vereinfachten Prospekte der zum öffentlichen Vertrieb in Österreich zugelassenen und in diesem Dokument genannten Fonds von Lyxor AM sowie die Informationen im Sinne der 34, 35 und 38 InvFG können bei der Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A-11 Wien, Telefon 43 () bezogen werden. Zweigniederlassung der Société Générale: Neue Mainzer Straße 46-5, 6311 Frankfurt am Main Redaktion Société Générale: Heike Fürpaß-Peter +49 () Seite 7

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt verzeichnete im September 215 vergleichsweise geringe Zuflüsse. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 1,9

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juli 215 seinen positiven Trend fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 7,8 Milliarden Euro, nach ebenfalls positiven Flüssen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs Deutschland & Österreich Heike Fürpaß-Peter Marie Keil-Mouy Folie 1 1. Von Sektor- und Länderallokation profitieren

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Anlegen in unruhigen Zeiten. Tag der offenen Tür 21.05.2011

Anlegen in unruhigen Zeiten. Tag der offenen Tür 21.05.2011 Anlegen in unruhigen Zeiten Tag der offenen Tür 21.05.2011 Themen Sorgen der Anleger Zinsorientierte Lösungen Aktienorientierte Lösungen Risikominderung Umsetzung mit dem Fonds Laden Sparen Nichts geschieht

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Mit ETFs erfolgreich investieren! Isabella Salburg-Falkenstein. Börsen-Express 2000 Jubiläumsroadshow am 22. April 2010

Mit ETFs erfolgreich investieren! Isabella Salburg-Falkenstein. Börsen-Express 2000 Jubiläumsroadshow am 22. April 2010 Mit ETFs erfolgreich investieren! Isabella Salburg-Falkenstein Börsen-Express 2000 Jubiläumsroadshow am 22. April 2010 Wichtige Informationen Disclaimer: Dieses Dokument wurde von Lyxor AM erstellt. Dieses

Mehr

EXCHANGE TRADED FUNDS

EXCHANGE TRADED FUNDS SEITE 1 LYXOR EXCHANGE TRADED FUNDS ALLES WAS MAN WISSEN MUSS SEITE 2 INHALT INHALT EXCHANGE TRADED FUNDS VON LYXOR UNTERSCHIEDE IN DER TRACKING QUALITÄT DER HANDEL VON EXCHANGE TRADED FUNDS SEITE 3 EXCHANGE

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 Inhalt Vorwort 9 Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 1. Kapitel 1: Wie funktionieren ETFs? 19 1.1 ETFs sind Investmentfonds mit Besonderheiten...... 19 1.2 Was unterscheidet

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic 90-0032 Allokationsübersicht CS (D) AG Asset Management 40 Neutrale Quote 30 20 10 0 Liquidität Renten Aktien Europa Aktien USA Aktien Japan Aktien Emerging Markets Rohstoffe & Gold Immobilien Dies ist

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 1 ETFs für Einsteiger Indexfonds von Grund auf erklärt 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative Assetklasse: Definition, Vorteile, Risiken

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 31.03.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

Ein Blick hinter die Zinskurve

Ein Blick hinter die Zinskurve Ein Blick hinter die Zinskurve Markus Kaller Head of Retail a. Sparkassen Sales 25. April 2014 Page 1 Sicherheit in gefahrenen Kilometern gemessen Jahr 2000 Wien München Jahr 2007 Wien Chiemsee Jahr 2014

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

Einladung zur Roadshow. SGAM Fund. Zwei weltweite Renditequellen: Absolute Return Forex + Global MultiStrategies

Einladung zur Roadshow. SGAM Fund. Zwei weltweite Renditequellen: Absolute Return Forex + Global MultiStrategies Einladung zur Roadshow SGAM Fund Zwei weltweite Renditequellen: Absolute Return Forex + Global MultiStrategies Einladung Roadshow Absolute Return Forex und Global MultiStrategies Im Rahmen dieser Roadshow

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013 Assetklassen im YPOS-Inflationscheck Nr. 07-2013 Der YPOS-Inflationscheck - Grundlagen und Hintergrund - Der Gläubiger kann nur die Rendite erwarten, die sich der Schuldner leisten kann und will. Dementsprechend

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

VIELE WEGE FÜHREN NACH ASIEN. ETF-Infoabend Stuttgart, 27. Nov 2014

VIELE WEGE FÜHREN NACH ASIEN. ETF-Infoabend Stuttgart, 27. Nov 2014 VIELE WEGE FÜHREN NACH ASIEN ETF-Infoabend Stuttgart, 27. Nov 2014 2 ETFs BY LYXOR EINZIGARTIGE POSITIONIERUNG, DYNAMISCHES WACHSTUM GLOBALE PRÄSENZ: LYXOR ASSET MANAGEMENT 3 Lyxor Asset Management S.A.

Mehr

Lyxor ETFs DIE neue Assetklasse?! Thomas Meyer zu Drewer Country Head Deutschland & Österreich Lyxor Exchange Traded Funds

Lyxor ETFs DIE neue Assetklasse?! Thomas Meyer zu Drewer Country Head Deutschland & Österreich Lyxor Exchange Traded Funds Lyxor ETFs DIE neue Assetklasse?! Thomas Meyer zu Drewer Country Head Deutschland & Österreich Lyxor Exchange Traded Funds Thomas Meyer zu Drewer 4. Frankfurter Investmenttag, 09. Mai 2007 Übersicht Lyxor

Mehr

Periodentabellen 2013

Periodentabellen 2013 Periodentabellen 2013 Periodentabelle für Anlageklassen Periodentabellen für Anlageklassen sind ein sehr anschauliches, graphisches Hilfsmittel zur Darstellung der jährlichen Rendite-Variabilität sowie

Mehr

AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011. Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater

AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011. Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011 Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater Erfolgsfaktoren, die unser Handeln bestimmen Unabhängigkeit Bei der Analyse von

Mehr

8. Frankfurter Investmenttag 1. Juni 2011 Robert Halver Leiter Kapitalmarktanalyse Baader Bank AG

8. Frankfurter Investmenttag 1. Juni 2011 Robert Halver Leiter Kapitalmarktanalyse Baader Bank AG Kapitalmarkt 211: Unsere tägliche Krise gib uns heute! 8. Frankfurter Investmenttag 1. Juni 211 1 Robert Halver Leiter Kapitalmarktanalyse Baader Bank AG Diagnose US-Konjunktur Zins- und Liquiditätsfalle

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International TEIL 1 Warum Allradantrieb für s Depot? Die vier Phasen des globalen Wirtschaftszyklus Inflation

Mehr

easyfolio nie so einfach! Seite

easyfolio nie so einfach! Seite easyfolio Anlegen war noch nie so einfach! 27. November 2014 Seite Hintergrund Finanzberatung bzw. Finanzprodukte sind oft zu teuer und intransparent. t Aktives Asset Management führt im Durchschnitt nicht

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Anlageuniversum WM Platinum Depot

Anlageuniversum WM Platinum Depot Anlageuniversum WM Platinum Depot Deutsche Asset & Wealth Management ist der Markenname für den Asset Management & Wealth Management- Geschäftsbereich der Deutsche Bank AG. Anlageuniversum WM Platinum

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio.

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Produktpartner: Sie suchen den einfachsten Weg, breit gestreut Geld anzulegen? Die easyfolio-anlagestrategien

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info August 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz Aktien Europa**

Mehr

Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet

Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet Presse-Information Frankfurt 26. Februar 2014 Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM)

Mehr

November 2013 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

November 2013 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. November 2013 STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 November 2013 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus

Mehr

Der Referent - Vermögensberater

Der Referent - Vermögensberater Der Referent - Vermögensberater Werner Giesswein, Vermögensberatung verheiratet, 3 Kinder 30jährige Erfahrung als Inhaber und Berater verschiedener Unternehmen Vermögensberater seit 2009 Vorstand und Beirat

Mehr

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset Citywire Frankfurt Alleskönner Multi-Asset 10th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Teil I Wo stehen wir? 3 Wo stehen wir? Entwicklung der Bundesanleiherenditen

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

Spängler IQAM Invest: Wo sollen Anleger 2014 investieren?

Spängler IQAM Invest: Wo sollen Anleger 2014 investieren? fondsprofessionell.at & fondsprofessionell.de vom 05.12.2013 http://www.fondsprofessionell.at/news/news-products/nid/spaengler-iqam-invest-tochter-verschmilzt-vollstaendig-mitmutter/gid/1012123/ref/2/

Mehr

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune.

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. <FONDS MIT WERT- SICHERUNGSKONZEPT> Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. VB 1 und VOLKSBANK-SMILE Der VB 1 und der VOLKSBANK-SMILE sind neuartige Fondsprodukte mit schlagkräftigen Vorteilen.

Mehr

Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden. August 2011

Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden. August 2011 Deka-Wertkonzept-Produkte Kurzpräsentation für Kunden August 2011 Deka-Wertkonzept-Produkte Drei Fonds stellen sich vor Schnelle Veränderung an den Märkten Richtig und flexibel investieren Hoher Nutzen

Mehr

Die neue Form der Veranlagung in Kurzform. Value Investment Strategie

Die neue Form der Veranlagung in Kurzform. Value Investment Strategie Die neue Form der Veranlagung in Kurzform Value Investment Strategie Ausgangslage: Das Verhalten der Märkte Das Wesen der Märkte unserer Zeit erfordert neuartige Ansätze Die Aktienmärkte haben in den letzten

Mehr

Anlegen in unsicheren Zeiten mit ETFs - INVESTMENTTAG 2009 -

Anlegen in unsicheren Zeiten mit ETFs - INVESTMENTTAG 2009 - Anlegen in unsicheren Zeiten mit ETFs - INVESTMENTTAG 2009 - S T E I G E N D E M Ä R K T E F A L L E N D E E T F s? Beobachtungen Die Märkte haben sich seit März deutlich erholt Indien hat alleine am 18.

Mehr

Q-Check Quarterly Market Update 17.0

Q-Check Quarterly Market Update 17.0 Q-Check Quarterly Market Update 17.0 Wird die Wirtschaft von der Milliardenkonjunkturhilfe profitieren? Walter Liebe, Pictet Asset Management Wien, 14. Jänner 2015 Ölpreise: sowohl positive als auch negative

Mehr

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Juni 2015

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Juni 2015 Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Juni 2015 Ziel der ausgewogenen Vermögensverwaltung ist die Erwirtschaftung risikoadjustierter stabiler Erträge, möglichst unabhängig von verschiedenen

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info April 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Adirenta - A - EUR Adirenta - P2 - EUR Adireth - AT - EUR Allianz Adifonds - A - EUR**

Mehr

Volksbank Vorarlberg Aktienmandat Premium Selection. Kundenpräsentation September 2015

Volksbank Vorarlberg Aktienmandat Premium Selection. Kundenpräsentation September 2015 Volksbank Vorarlberg Aktienmandat Premium Selection 8 Kundenpräsentation September 2015 Investmentphilosophie (I) DIE RICHTIGEN AKTIEN PERFEKT GEMISCHT Das Aktienmandat Premium Selection der Volksbank

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info Oktober 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at Für Privatinvestoren ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz

Mehr

Quartalsbericht 01/2012 VRG 14

Quartalsbericht 01/2012 VRG 14 Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2012 VRG 14 Stand 31.03.2012 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2012 Die beiden 3-jährigen Refinanzierungstender der EZB

Mehr

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen.

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. apano HI Strategie 1 Sicherheit ohne Anleihen: Mischfonds 2.0 Vermögensverwaltender Mischfonds

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Baring Hong Kong China Fund. Mehr Wachstum AUGUST 2009 NUR FÜR PROFESSIONELLE BERATER. Baring Asset Management GmbH Oberlindau 54-56 60323 Frankfurt

Baring Hong Kong China Fund. Mehr Wachstum AUGUST 2009 NUR FÜR PROFESSIONELLE BERATER. Baring Asset Management GmbH Oberlindau 54-56 60323 Frankfurt Baring Hong Kong China Fund Mehr Wachstum Baring Asset Management GmbH Oberlindau 54-56 60323 Frankfurt Tel: +49 (0)69 7169 1888 Fax: +49 (0)69 7169 1889 www.barings.com AUGUST 2009 NUR FÜR PROFESSIONELLE

Mehr

Einladung zur Roadshow. SGAM Fund. Zwei weltweite Renditequellen: Absolute Return Forex + Global MultiStrategies

Einladung zur Roadshow. SGAM Fund. Zwei weltweite Renditequellen: Absolute Return Forex + Global MultiStrategies Einladung zur Roadshow SGAM Fund Zwei weltweite Renditequellen: Absolute Return Forex + Global MultiStrategies Einladung Roadshow Absolute Return Forex und Global MultiStrategies Im Rahmen dieser Roadshow

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger.

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger. Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen ein Service für Anleger. 1 Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen 2 Wertpapiere über die

Mehr

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1 StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen www.starcapital.de 1 Profiteure selbst in tiefen Rezessionen Performance unterschiedlicher Asset-Klassen Mai 2010 Alle Angaben in EUR

Mehr

FTC Gideon I. Baustein I: Value Fonds Baustein II: Wertsicherung & Risikobegrenzung Baustein III: Turbo durch Overlay

FTC Gideon I. Baustein I: Value Fonds Baustein II: Wertsicherung & Risikobegrenzung Baustein III: Turbo durch Overlay FTC Gideon I Baustein I: Value Fonds Baustein II: Wertsicherung & Risikobegrenzung Baustein III: Turbo durch Overlay FTC Capital GmbH Praterstrasse 31/11 1020 Vienna Austria www.ftc.at office@ftc.at +43-1-585

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs I

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs I Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 02/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 30.06.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers I 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012 Update Oliver Eichmann, Fondsmanager April 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: Ende Dezember 2011 Anlageziel

Mehr

Marktpositionierung August 2015

Marktpositionierung August 2015 Marktpositionierung August 2015 Auf einen Blick Die defensive Positionierung aktienseitig sowie die Untergewichtung der Developed Markets zugunsten der Emerging Markets führten zu Performancenachteilen

Mehr

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2015

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2015 Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2015 Ziel der ausgewogenen Vermögensverwaltung ist die Erwirtschaftung risikoadjustierter stabiler Erträge, möglichst unabhängig von verschiedenen

Mehr

Allianz Invest Quarterly 4/2013

Allianz Invest Quarterly 4/2013 Allianz Invest Quarterly 4/2013 Emerging Markets: Beginn einer Krise oder nur Verschnaufpause im langfristigen Aufwärtstrend? Martin Bruckner Vorstandsmitglied Allianz Investmentbank AG Chief Investment

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27. PWM Marktbericht Markus Müller, Leiter Investment Office Frankfurt am Main, 27. Juni 2011 USA Erholung verläuft frustrierend langsam Äußerungen von Ben Bernanke im Nachgang zur US-Notenbanksitzung Ben

Mehr

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2014

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2014 Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per März 2014 Ziel der ausgewogenen Vermögensverwaltung ist die Erwirtschaftung risikoadjustierter stabiler Erträge, möglichst unabhängig von verschiedenen

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

Der aktuelle Zins-,Aktien-,Devisenmarktreport November 2015

Der aktuelle Zins-,Aktien-,Devisenmarktreport November 2015 Der aktuelle Zins-,Aktien-,Devisenmarktreport November 2015 Hauptszenario (hohe Negativszenario (niedrige Positivszenario (geringe Beschreibung Aktuelles Kapitalmarktumfeld Europäische Zentralbank stellt

Mehr

ComStage Sparplanübersicht

ComStage Sparplanübersicht ComStage Sparplanübersicht Übersicht aller sparplanfähigen ComStage ETFs DAX TR UCITS ETF ETF 001 0,08 % FR DAX UCITS ETF ETF 002 0,15 % DivDAX TR UCITS ETF ETF 003 0,25 % ShortDAX TR UCITS ETF ETF 004

Mehr

Top Player in Europa. BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro

Top Player in Europa. BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro Top Player in Europa BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro 1 Folgende Gründe sprechen unserer Meinung nach dafür, jetzt in europäische Aktien zu investieren: Solide Unternehmen: Trotz des schwierigen

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007

Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007 Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007 Swisscanto Asset Management AG Thomas Härter, Chief Strategist Bern, 08.01.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Konjunkturaussichten 2. Anleihenmärkte und Währungen 3. Aktienmärkte

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ausgewogen

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ausgewogen Ausdruck vom 04.03.2015 Seite 1 von 5 Musterportfolio: myndex - satellite ETF Weltportfolio Ausgewogen Risikoklassifizierung: renditeorientiert Währung: EUR Beginndatum: 01.07.20 Kostenmodell: Fix + Volumen

Mehr

LYXOR ETFs FÜR DIE ALTERSVORSORGE

LYXOR ETFs FÜR DIE ALTERSVORSORGE ALLES ZUR PRIVATEN ALTERSVORSORGE MIT ETFs DIE SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG FÜR INTERESSIERTE ANLEGER LYXOR ETFs FÜR DIE ALTERSVORSORGE Werbemitteilung, Stand: 15.12.2014. Dieses Dokument wurde von der

Mehr

DeAWM macht erstmals den globalen Anleihemarkt in einem einzigen ETF investierbar

DeAWM macht erstmals den globalen Anleihemarkt in einem einzigen ETF investierbar Presse-Information Frankfurt 28. März 2014 DeAWM macht erstmals den globalen Anleihemarkt in einem einzigen ETF investierbar Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM) hat den weltweit ersten ETF aufgelegt,

Mehr

Wie investieren große Stiftungen?

Wie investieren große Stiftungen? Wie investieren große Stiftungen? Lösungsmöglichkeiten für kleinere und mittlere Stiftungen Dr. Harald Lohre, Deka Investment GmbH Deutscher Stiftungstag 2014 Hamburg, 21. Mai 2014 Lösungsmöglichkeiten

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

Jubiläum: Globaler nachhaltiger Aktienfonds ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL feiert zehnten Geburtstag

Jubiläum: Globaler nachhaltiger Aktienfonds ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL feiert zehnten Geburtstag MEDIENINFORMATION Wien, 11. Juli 2013 Jubiläum: Globaler nachhaltiger Aktienfonds ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL feiert zehnten Geburtstag Wolfgang Pinner feiert mit seinem Nachhaltigkeits-Fondsmanagement-

Mehr

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Was wollen wir eigentlich sagen? 4 Informationen, die Sie heute mitnehmen sollten, wenn Sie sich Schwellenländer anschauen.

Mehr

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen Das Weltportfolio Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends Die Welt in Ihren Händen Europa 40,00% 4,50% Aktien Large Caps 50,00% USA / Nordamerika 40,00% 4,50% Aktien Entwickelte Märkte

Mehr

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1 China QUANT Eine aktuelle China-Einschätzung 1 Das aktuelle Umfeld» Die großen Börsen der meisten Industrieländer durchlaufen zur Zeit eine ausgedehnte Konsolidierung. In deren Gefolge haben auch die asiatischen

Mehr

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Anlegerinformation der AmpegaGerling Investment AmpegaGerling Geldmarkt-/Rentenfonds: Aktuelle Chance -Risiko Profile Ertrag Gerling Global Rentenfonds KAPITALFONDS

Mehr

ComStage F.A.Z. Index ETF

ComStage F.A.Z. Index ETF ComStage F.A.Z. Index ETF I 3 Der F.A.Z. Index ein Frankfurter mit echten Werten Der F.A.Z. Index ist ein deutscher Aktienindex, der von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) bereits 1961 entwickelt

Mehr