GFS STEUER- UND WIRTSCHAFTSFACHSCHULE GMBH. Informationsmaterial. Lehrgang Fachanwalt für Steuerrecht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GFS STEUER- UND WIRTSCHAFTSFACHSCHULE GMBH. Informationsmaterial. Lehrgang Fachanwalt für Steuerrecht"

Transkript

1 STEUER- UND WIRTSCHAFTSFACHSCHULE GMBH Informationsmaterial Lehrgang Fachanwalt für Steuerrecht 2015

2 Lehrgänge Fachanwalt für Steuerrecht 2015 Veranstalter Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH Ansbacher Str. 16, Berlin Tel.: 030 / Jagdhornstr. 4, München Geschäftsführer: Werner Karst Internet: Termine / Kursorte Berlin Ansbacher Str. 16, Berlin München Westendstr. 123 F, München Westendstr. 123 F, München Hamburg Schopenstehl 15, Hamburg Lehrgangsaufbau Die 6-Wochenkurse sind abschnittsweise aufgebaut, wobei nach jedem Abschnitt eine Abschichtungsklausur geschrieben wird. Damit besteht die Möglichkeit einer individuellen Lehrgangsgestaltung. Lassen Sie sich individuell beraten. Lehrinhalte 1. Buchführung und Bilanzwesen einschließlich des Rechts der Buchführung und des Jahresabschlusses 2. Allgemeines Abgabenrecht einschließlich Bewertungs- und Verfahrensrecht 3. Besonderes Steuer- und Abgabenrecht in den Bereichen: - Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuerecht - Umsatz-, Grunderwerb-, Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht 4. Grundzüge des Verbrauchsteuer-, Außensteuer- und des Steuerstrafrechts ( 9 Fachanwaltsordnung) Lehrgangsmaterial Dozenten Den vermittelten Lehrstoff kann der Teilnehmer anhand des Lehrwerkes Die Fachanwälte und den dazugehörigen Übungsfällen nacharbeiten. Das Lehrgangsmaterial (ca Seiten) ist in der Lehrgangsgebühr enthalten. Unsere Dozenten sind seit Jahren erfolgreich in der Ausbildung von Fachanwälten und Steuerberatern tätig. Sie verstehen sich als Repetitoren, die immer und gerade am Prüfungserfolg ihrer Lehrgangsteilnehmer zu messen sind. -Methode Berufliche Perspektiven Praxis- und fallorientierte Vermittlung der fachspezifischen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten nach der -Methode unter Einsatz moderner didaktischer Hilfsmittel Nur eine gezielte Spezialisierung bringt in der gegenwärtigen Situation im Tätigkeitsfeld der Rechtsanwälte die entscheidenden Wettbewerbsvorteile. Die umfassende steuerliche und rechtliche Beratung des Mandanten aus einer Hand steigert das wachstumsstarke Tätigkeitsfeld und somit auch das Honoraraufkommen. Gehen Sie noch einen Schritt weiter und werden Sie Steuerberater! Die ausgeübte steuerrechtliche Tätigkeit als Fachanwalt begründet die für die Zulassung zum Steuerberaterexamen erforderliche Praxis. Gleichzeitig bietet der Fachanwaltslehrgang ein gutes Grundwissen, um mit den Vertiefungslehrgängen der das Steuerberaterexamen erfolgreich zu bestehen.

3 Erwerb der Fachanwaltsbezeichnung Förderungsmöglichkeit Die Fachanwaltsordnung (in der Fassung vom 1. Januar 2011) regelt die Anforderungen über den Nachweis der theoretischen Kenntnisse für die Zulassung zum Fachanwalt für Steuerrecht. Dieser Nachweis theoretischer Kenntnisse auf dem Gebiet des Steuerrechts wird erlangt durch die Teilnahme an einem Lehrgang, der 160 Zeitstunden umfasst und auf den Erwerb der Fachanwalts-bezeichnung vorbereitet. Der Lehrgang umfasst die gesamten Teil-bereiche des Steuerrechts sowie Buchführung und Bilanzierung; es werden sechs Aufsichtsarbeiten geschrieben, von denen mindestens drei erfolgreich abgeschlossen werden müssen ( 4 Abs. 1, 4a, 9 Fachanwaltsordnung). Unsere Kurse zur Vorbereitung für den Fachanwalt für Steuerrecht werden den Inhalten der Fachanwaltsordnung in umfassendem Maße gerecht. Wir erteilen den Teilnehmern, die die Klausuren bestanden haben, Bescheinigungen zum Nachweis der besonderen theoretischen Kenntnisse auf dem Gebiet des Steuerrechts. Unabhängig vom Klausurentest wird jedem Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung erteilt. Der Nachweis praktischer Erfahrungen auf dem Gebiet des Steuerrechts ist erbracht, wenn die Bearbeitung von 50 Fällen aus allen in 9 FAO genannten Gebieten nachgewiesen wird. Dabei müssen mindestens drei der in 9 Ziff. 3 (besonderes Steuer- und Abgabenrecht) genannten Steuerarten erfasst sein. Mindestens 10 Fälle müssen rechtsförmliche Verfahren (Einspruchs- oder Klageverfahren) sein. Diese praktischen Tätigkeiten muss der Bewerber in den letzten drei Jahren vor der Antragstellung im Fachgebiet als Rechtsanwalt selbständig bearbeitet haben ( 5 Fachanwaltsordnung). Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen Förderung durch die Agentur für Arbeit oder das Job-Center über Bildungsgutschein möglich. Kostenloser Service der : Übernachtungsmöglichkeiten Persönliche Beratung Ausbildungsberatung Lehrgangsbetreuung während der Lehrgänge Zertifizierung Wir sind Ihnen bei der Anmietung von preiswerten und verkehrsgünstigen Zimmern oder Appartements behilflich. Bitte fordern Sie unser Verzeichnis -Übernachtungsmöglichkeiten in Berlin, Hamburg, München an. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit uns. Kostenfreies Service-Tel.: 0800 / Werner Karst Tel.: 030 / Hannelore Weppner Tel.: 030 / Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000 und AZWV Zertifiziert

4 Dozenten Dozenten Angermann, Klaus-Peter, Dipl.-oec, Dozent der Steuerlehre bei der seit 1992, Prüfer bei der Steuerberaterkammer Brandenburg; Barth, Alexander, Prof. Dr., Rechtsanwalt, Steuerberater, vormals RiaFG, Lehrstuhl für Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre an der Universität Lüneburg, bei der seit 2001; Bosau, Uwe, Oberregierungsrat a. D.; Czeppel, Uwe, Steuerberater; Daumke, Michael, Leitender Regierungsdirektor a. D.; Lehrbeauftragter bei Kammern und Verbänden, Autor diverser Lehr- und Fachbücher; Günther, Oliver, Dipl.-Finw., Steuerberater, Dozent in der Steuerberaterausbildung seit 1997; Kraus, Artur, Dr., RiaFG Thüringen, Dozent an der Fachhochschule Nürnberg-Erlangen, Co-Autor beim Kommentar Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung, Beermann/Gosch im Stollfuß-Verlag; Lähn, Annette, Dipl.-Finw., Steuerberaterin, Dozentin der seit 1994 Lehmann, Elke, Dr., Steuerberaterin, seit mehr als 15 Jahren in der steuerrechtlichen Aus- und Fortbildung tätig, -Dozentin seit 2001; Okraß, Jochen, Dipl.-Kfm., Dipl.-Ing., Steuerberater, vereidigter Buchprüfer, Rechtsbeistand, vormals Lehrbeauftragter verschiedener Berliner Hochschulen, Lehrbeauftragter bei Kammern und Verbänden, Autor diverser Lehrbücher und Fachaufsätze, Herausgeber einschlägiger Lehrreihen, Dozent der seit 1977; Pientka, Klaus, Dipl.-Finw., Steuerberater, Autor des Buches Das aktuelle Lohnbüro im Weka Verlag, ständiger Mitarbeiter beim Deubner Verlag, seit 1995 in der Steuerberaterausbildung tätig, bei der seit 1999; Reinheldt, Giorgio, Dr., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, langjähriger Dozent beim Juristischen Repetitorium Hemmer, Dozent bei verschiedenen Verbänden, -Dozent seit 1993; Schuster, Hansjürgen, Dipl.-Kfm., Wirtschaftsprüfer, Steuerberater; seit mehr als 15 Jahren in der Steuerberaterausbildung tätig, Dozent der seit 2002; Tiede, Kai, Dr., Ria FG Berlin-Brandenburg, Dozent in der Steuerberater- und Fachanwaltsausbildung seit 2008; Weber, Martin, Dipl.-Finanzwirt, Steuerberater, Dozent in der Steuerberaterausbildung; Wilke, Helmuth, Prof. Dr., Steuerberater, Autor des Buches Die Besteuerung der Personengesellschaften / Schäffer-Poeschel Verlag, Mitautor des ESt-Kommentars Herrmann/ Heuer/ Raupach, Professor seit 1996, Dozent der und RFS seit Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH Tel. 030/

5 Literatur Literatur: Pflicht Beck`sche Steuergesetze und Beck`sche Steuerrichtlinien HGB Empfehlung Beck`sche Steuererlasse Vor Lehrgangsbeginn sinnvoll: Buchführung Ralf Wuttke / Werner Weidner / Bernfried Fanck / Harald Guschl / Jürgen Kirschbam Buchführungstechnik und Bilanzsteuerrecht, Reihe: Grundkurs des Steuerrechts, Band 3 16., aktualisierte Auflage Schäffer-Poeschel Verlag ISBN: Steuern Michael Daumke Grundriss des deutschen Steuerrechts 7. völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage Erich Schmidt Verlag ISBN: Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH Tel. 030/

6 Fachanwalt für Steuerrecht München Frühjahr 2015 Abschnitt Datum Dozent Unterrichtsgebiet Unterricht: Mo - Fr 09:00-12:15 Uhr / 12:45-16:00 Uhr Klausur: Sa 09:00-14:00 Uhr A 1 Di Lähn Einführung + Umsatzsteuer A 1 Mi Lähn Umsatzsteuer A 1 Do Lähn Umsatzsteuer A 1 Fr Lähn Umsatzsteuer, Verbrauchsteuerrecht A 1 Sa Klausur Umsatzsteuer A 2 Mo Okrass Buchführung und Bilanzwesen A 2 Di Okrass Buchführung und Bilanzwesen A 2 Mi Weber Buchführung und Bilanzwesen A 2 Do Weber Buchführung und Bilanzwesen A 2 Fr Weber Buchführung und Bilanzwesen A 2 Sa Klausur Buchführung und Bilanzwesen A 3 Mo Weber Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Di Weber Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Mi Weber Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Do Weber Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Fr Weber Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Sa Klausur Jahresabschluss / Bilanzierung A 4 Mo Dr. Reinheildt Einkommensteuer A 4 Di Dr. Reinheildt Einkommensteuer A 4 Mi Dr. Reinheildt Einkommensteuer / Außensteuerrecht A 4 Do Dr. Reinheildt Bilanzierung u. Besteuerung v. PersonenGes A 4 Fr Dr. Reinheildt Bilanzierung u. Besteuerung v. PersonenGes A 4 Sa Klausur Einkommensteuer / Bil. u. Best. v. PersGes A 5 Mo Dr. Tiede Abgabenordnung A 5 Di Dr. Tiede Abgabenordnung A 5 Mi Dr. Tiede Abgabenordnung A 5 Do Dr. Kraus Finanzgerichtsordnung A 5 Fr Dr. Kraus Finanzgerichtsordnung, Steuerstrafrecht A 5 Sa Klausur Abgabenordnung / Finanzgerichtsordnung A 6 Mo Pientka Körperschaftsteuer A 6 Di Pientka Körperschaftsteuer A 6 Mi Pientka Körperschaftsteuer / Gewerbesteuer A 6 Do Dr. Lehmann BewertungsR, Erbschaft-, Schenkung-, Grunderwerbst. A 6 Fr Klausur KSt, GewSt, BewR, ErbSt/SchSt Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH Tel. 030/

7 Fachanwalt für Steuerrecht Berlin Frühjahr 2015 Abschnitt Datum Dozent Unterrichtsgebiet Unterricht: Mo - Fr 9:00-12:15 Uhr / 12:45-16:00 Uhr Klausur: Sa 9:00-14:00 Uhr A 1 Di Lähn Umsatzsteuer A 1 Mi Lähn Umsatzsteuer A 1 Do Lähn Umsatzsteuer A 1 Fr Lähn Umsatzsteuer, Verbrauchsteuerrecht A 1 Sa Klausur Umsatzsteuer A 2 Mo Krause Buchführung und Bilanzwesen A 2 Di Krause Buchführung und Bilanzwesen A 2 Mi Krause Buchführung und Bilanzwesen A 2 Do Krause Buchführung und Bilanzwesen A 2 Fr Krause Buchführung und Bilanzwesen A 2 Sa Klausur Buchführung und Bilanzwesen A 3 Mo Schuster Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Di Schuster Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Mi Schuster Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Do Schuster Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Fr Schuster Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Sa Klausur Jahresabschluss / Bilanzierung A 4 Mo Dr. Reinheldt Einkommensteuer A 4 Di Dr. Reinheldt Einkommensteuer A 4 Mi Dr. Reinheldt Einkommensteuer / Außensteuerrecht A 4 Do Dr. Reinheldt Bilanzierung u. Besteuerung v. PersonenGes A 4 Fr Dr. Reinheldt Bilanzierung u. Besteuerung v. PersonenGes A 4 Sa Klausur Einkommensteuer / Bil. u. Best. v. PersGes A 5 Mo Dr. Reinheldt Abgabenordnung A 5 Di Dr. Reinheldt Abgabenordnung A 5 Mi Dr. Reinheldt Abgabenordnung A 5 Do Dr. Tiede Finanzgerichtsordnung A 5 Fr Dr. Tiede Finanzgerichtsordnung A 5 Sa Klausur Abgabenordnung / Finanzgerichtsordnung A 6 Mo Günther Körperschaftsteuer A 6 Di Günther Körperschaftsteuer A 6 Mi Günther Körperschaftsteuer / Gewerbesteuer A 6 Do Dr. Lehmann BewertungsR, Erbschaft-, Schenkung-, Grunderwerbst. A 6 Fr Klausur KSt, GewSt, BewR, ErbSt/SchSt Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH Tel. 030/

8 Fachanwalt für Steuerrecht München Sommer 2015 Abschnitt Datum Dozent Unterrichtsgebiet Unterricht: Mo - Fr 09:00-12:15 Uhr / 12:45-16:00 Uhr Klausur: Sa 09:00-14:00 Uhr A 1 Di Lähn Einführung + Umsatzsteuer A 1 Mi Lähn Umsatzsteuer A 1 Do Lähn Umsatzsteuer A 1 Fr Lähn Umsatzsteuer, Verbrauchsteuerrecht A 1 Sa Klausur Umsatzsteuer A 2 Mo Okraß Buchführung und Bilanzwesen A 2 Di Okraß Buchführung und Bilanzwesen A 2 Mi Weber Buchführung und Bilanzwesen A 2 Do Weber Buchführung und Bilanzwesen A 2 Fr Weber Buchführung und Bilanzwesen A 2 Sa Klausur Buchführung und Bilanzwesen A 3 Mo Weber Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Di Weber Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Mi Weber Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Do Weber Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Fr Weber Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Sa Klausur Jahresabschluss / Bilanzierung A 4 Mo Dr. Reinheldt Einkommensteuer A 4 Di Dr. Reinheldt Einkommensteuer A 4 Mi Dr. Reinheldt Einkommensteuer / Außensteuerrecht A 4 Do Dr. Reinheldt Bilanzierung u. Besteuerung v. PersonenGes A 4 Fr Dr. Reinheldt Bilanzierung u. Besteuerung v. PersonenGes A 4 Sa Klausur Einkommensteuer / Bil. u. Best. v. PersGes A 5 Mo Dr. Tiede Abgabenordnung A 5 Di Dr. Tiede Abgabenordnung A 5 Mi Dr. Tiede Abgabenordnung A 5 Do Dr. Kraus Finanzgerichtsordnung A 5 Fr Dr. Kraus Finanzgerichtsordnung, Steuerstrafrecht A 5 Sa Klausur Abgabenordnung / Finanzgerichtsordnung A 6 Mo Günther Körperschaftsteuer A 6 Di Günther Körperschaftsteuer A 6 Mi Günther Körperschaftsteuer / Gewerbesteuer A 6 Do Dr. Lehmann BewertungsR, Erbschaft-, Schenkung-, Grunderwerbst. A 6 Fr Klausur KSt, GewSt, BewR, ErbSt/SchSt Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH Tel. 030/

9 Fachanwalt für Steuerrecht Hamburg Herbst 2015 Abschnitt Datum Dozent Unterrichtsgebiet Unterricht: Mo - Fr 9:00-12:15 Uhr / 12:45-16:00 Uhr Klausur: Sa / Fr 9:00-14:00 Uhr A 1 Di Lähn Umsatzsteuer A 1 Mi Lähn Umsatzsteuer A 1 Do Lähn Umsatzsteuer A 1 Fr Lähn Umsatzsteuer, Verbrauchsteuerrecht A 1 Sa Klausur Umsatzsteuer A 2 Mo Krause Buchführung und Bilanzwesen A 2 Di Krause Buchführung und Bilanzwesen A 2 Mi Krause Buchführung und Bilanzwesen A 2 Do Krause Buchführung und Bilanzwesen A 2 Fr Krause Buchführung und Bilanzwesen A 2 Sa Klausur Buchführung und Bilanzwesen A 3 Mo Schuster Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Di Schuster Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Mi Schuster Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Do Schuster Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Fr Schuster Jahresabschluss / Bilanzierung A 3 Sa Klausur Jahresabschluss / Bilanzierung A 4 Mo Dr. Reinheldt Einkommensteuer A 4 Di Dr. Reinheldt Einkommensteuer A 4 Mi Dr. Reinheldt Einkommensteuer / Außensteuerrecht A 4 Do Dr. Reinheldt Bilanzierung u. Besteuerung von PersonenGes A 4 Fr Dr. Reinheldt Bilanzierung u. Besteuerung von PersonenGes A 4 Sa Klausur Einkommensteuer / Bil. v. Best. v. PersGes A 5 Mo Dr. Reinheldt Abgabenordnung A 5 Di Dr. Reinheldt Abgabenordnung A 5 Mi Dr. Reinheldt Abgabenordnung A 5 Do Dr. Tiede Finanzgerichtsordnung A 5 Fr Dr. Tiede Finanzgerichtsordnung, Steuerstrafrecht A 5 Sa Klausur Abgabenordnung/Finanzgerichtsordnung A 6 Mo Prof. Dr. Barth Körperschaftsteuer A 6 Di Prof. Dr. Barth Körperschaftsteuer A 6 Mi Prof. Dr. Barth Körperschaftsteuer / Gewerbesteuer A 6 Do Dr. Lehmann BewertungsR, Erbschaft-, Schenkung-, Grunderwerbst. A 6 Fr Klausur KSt, GewSt, BewR, ErbSt/SchSt Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH Tel. 030/

10 STEUER- UND WIRTSCHAFTSFACHSCHULE GMBH Anmeldung Hiermit melde ich mich verbindlich für den folgenden Vorbereitungslehrgang Fachanwalt für Steuerrecht an: Ansbacher Straße Berlin Tel. 030/ Fax 030/ München ,82 *) Berlin ,82 *) München ,82 *) Hamburg ,82 *) Name, Vorname Geburtsdatum /-ort Anschrift Str./Nr.: PLZ/Ort: Telefon dienstlich: privat: -Adresse Ausbildung / Tätigkeit Rechnung bitte an: (Unterschrift bitte bei Mitverpflichteter) Angabe für die Berufsgenossenschaft Besuchen Sie unseren Lehrgang auf Veranlassung/Anregung Ihres Arbeitgebers? ja nein Die umseitig abgedruckten besonderen Vertragsbedingungen sind Vertragsbestandteil. Ich beantrage Ratenzahlung 1) Ihre personenbezogenen Daten werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen ausschließlich im Zusammenhang mit der Durchführung des jeweiligen Lehrgangs von uns erfasst, gespeichert und automatisiert verarbeitet. Ihre Daten werden nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben. (Ort, Datum) (Unterschrift Teilnehmer) (Unterschrift + Stempel Mitverpflichteter) Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.b. Brief, Fax, ) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel in Verbindung mit 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH, Ansbacher Str. 16, Berlin Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.b. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.b. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Besondere Hinweise: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Ich habe von meinem Widerrufsrecht Kenntnis genommen: (Ort, Datum) (Unterschrift Teilnehmer) Geschäftsführer: Werner Karst Amtsgericht Berlin-Charlottenburg HRB 11941

11 STEUER- UND WIRTSCHAFTSFACHSCHULE GMBH Ansbacher Straße Berlin Tel. 030/ Fax 030/ Besondere Vertragsbedingungen Mindestteilnehmerzahl: Die von der angebotenen Lehrgänge werden durchgeführt, wenn sich mindestens 15 Teilnehmer für den Lehrgang angemeldet haben. Der Vertrag kommt zustande mit der schriftlichen Bestätigung durch die oder der Zusendung einer Rechnung an den Teilnehmer/Mitverpflichteten. Die behält sich die Absage eines Kurses aus wichtigem Grund vor. Die Kündigung des Lehrgangs ist unter Einhaltung einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende möglich. Eine Kündigung aus wichtigem Grund (Nichtzulassung zur Prüfung unter Vorlage der Bestätigung der zulassenden Behörde oder Stelle und/oder Krankheit/Schwangerschaft unter Vorlage eines ärztlichen Attests) ist jederzeit möglich. Im Fall der Kündigung hat der Teilnehmer nur den Anteil der Vergütung zu entrichten, der der Leistung der während der Laufzeit des Vertrages entspricht. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Rücktrittsrecht: Der Teilnehmer kann bis 14 Tage vor Beginn des Kurses schriftlich vom Vertrag zurücktreten. Im Falle eines Rücktritts erstattet die die bereits geleisteten Lehrgangsgebühren. Das Kündigungsrecht und das Widerrufsrecht bleiben vom Rücktrittsrecht unberührt. Die haftet nicht für im Zusammenhang mit dem Besuch von Lehrgängen entstandene Personen-, Sach- oder sonstige Schäden. Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform. Besondere Zahlungsbedingungen und Fälligkeiten: Die Lehrgangsgebühr ist spätestens am 10. Tag nach Lehrgangsbeginn vollständig zahlbar und fällig. 1) Der Teilnehmer kann die Lehrgangsgebühr in Raten zahlen, wenn er dies beantragt hat. Die Höhe der Raten und deren Fälligkeit werden auf der Rechnung ausgewiesen. Überschreitet der Teilnehmer mit der Zahlung einer Rate den Fälligkeitstermin um mehr als fünf Banktage, gilt die Ratenbewilligung als widerrufen und die gesamte noch offene Lehrgangsgebühr ist sofort fällig. Verzug: Die ist berechtigt, ab Fälligkeit Mahnkosten in Höhe von 5,- pro Mahnung zu erheben. Daneben ist der Teilnehmer verpflichtet, Verzugszinsen seit dem Verzugsbeginn zu bezahlen. Diese betragen 10 % pro Jahr. Nachlass: Dem Teilnehmer wird ein Nachlass von den Lehrgangsgebühren in Höhe von 3 % des Zahlungsbetrages gewährt, wenn die gesamte Lehrgangsgebühr bis zum Tag des Lehrgangsbeginns bei dem Veranstalter eingeht. Bei vorzeitiger Kündigung entfallen die gewährten Rabatte. Teilbelegung: Bei einer Teilbelegung erheben wir eine 10%-ige Bearbeitungsgebühr vom Teilbelegungspreis, mindestens jedoch 30,-. Eine Ratenzahlung und auch ein Rabatt sind bei einer Teilbelegung nicht möglich. *) Rabatte für Referendare, Assessoren und Junganwälte Geschäftsführer: Werner Karst Amtsgericht Berlin-Charlottenburg HRB 11941

12 Steuer- und Wirtschaftsfachschule GmbH Ansbacher Str Berlin Anlage zur Anmeldung Frau / Herr Wodurch wurden Sie auf die aufmerksam? Tageszeitungen Fachzeitschriften NWB Steuer und Studium Der Betrieb Steuer-Seminar Bilanzbuchhalter u. Controller -Altkunde Arbeitgeber Prospekte Freunde / Kollegen Google, BING, yahoo, etc. Direct-Mailing Sonstiges: Ich habe vorher bereits folgenden Kurs besucht (Kursziel): bei der bei Anbieter Abendkurs Abendkurs Samstagkurs Samstagkurs Vollzeitkurs Vollzeitkurs Crashkurs Fernlehrgang Fernlehrgang bei: Ausbildung / Tätigkeit: Arbeitgeber: Bei Anmeldung ab 5 Personen aus einem Unternehmen innerhalb eines Prüfungsjahrganges gewähren wir bei Belegung kompletter Kurse 5 % Rabatt, ab 10 Personen 10 % Rabatt (nicht bei Teilbelegung!). Hierfür benötigen wir einen entsprechenden Nachweis (z. B. Visitenkarte). Die bietet Ihnen über den Eintrag in die Mailingliste als kostenlosen Service die Zusendung des -Boten (Newsletter) sowie aktueller Angebote per Infoletter an. Wenn Sie Interesse an diesem Service haben, tragen Sie bitte unten Ihre -Adresse ein: Meine -Adresse:

Informationsmaterial

Informationsmaterial STEUER- UND WIRTSCHAFTSFACHSCHULE GMBH NIEDERLASSUNG DRESDEN Informationsmaterial Vorbereitungslehrgänge für die Fortbildungsprüfung zum/r Fachassistenten/in Lohn und Gehalt 2015 Dresden Vorbereitungslehrgänge

Mehr

Fachanwalt für Steuerrecht

Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Steuerrecht Anwaltspezifischer Lehrgang zum Erwerb der besonderen theoretischen Kenntnisse i. S. v. 4 Fachanwaltsordnung (FAO) Inhalt I. Der Fachanwalt für Steuerrecht II. Der Erwerb der

Mehr

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* VarioWeb Saphire 1x de-domain, 200 MB Speicher, 5x Subdomains, 5x POP3/IMAP-Konten,

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* VarioWeb Saphire 1x de-domain, 200 MB Speicher, 5x Subdomains, 5x POP3/IMAP-Konten, Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Bestellung VarioWeb Menge Leistung* Preis mtl.* Preis

Mehr

Intensivseminar. Onlinerecht - Recht im Internet

Intensivseminar. Onlinerecht - Recht im Internet - Recht im Internet 1. Das Intensivseminar im Überblick Der deutsche Gesetzgeber hat im Bereich des elektronischen Handels und den ihn betreffenden Datenschutz in den letzten Jahren eine Vielzahl von Gesetzen

Mehr

Sofern ich/wir als Wiederverkäufer tätig bin/sind, bestätige(n) ich/wir mit meiner/unserer Unterschrift den ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb.

Sofern ich/wir als Wiederverkäufer tätig bin/sind, bestätige(n) ich/wir mit meiner/unserer Unterschrift den ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb. Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Aktions-Code Bestellung Instant-ISP Aktions-Pakete Menge

Mehr

LEHRGANGSINFORMATIONEN 2015 KOMBINIERTER LEHRGANG

LEHRGANGSINFORMATIONEN 2015 KOMBINIERTER LEHRGANG LEHRGANGSINFORMATIONEN 2015 KOMBINIERTER LEHRGANG DER KOMBINIERTE LEHRGANG ZUR VORBEREI- TUNG AUF DIE STEUERBERATERPRÜFUNG Mit diesem Lehrgangsangebot kombinieren wir zwei Unterrichtsprinzipien zu einem

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware

Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware Zertifikatslehrgang Buchführung mit Ergänzungsmodul Buchhaltung mit Lexware Nutzen: Grundlagen des Rechnungswesens und umfassendes Wissen im Bereich der Geschäftsbuchführung benötigt jedes Unternehmen.

Mehr

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung Allgemeine Geschäftsbedingungen der Energietarif Beratung für den Online-Strom- und Gastarifvergleich, die Vermittlung von Strom- und Gaslieferverträgen sowie für die Energietarif Prüfung (Vertragsmanagement)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen 1. Anmeldung und Vertragsgegenstand 1.1 Veranstalter ist die, Grafing, Deutschland (im folgenden CADFEM).

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Anmeldung und Teilnahme an der EuroPython Konferenz

Mehr

Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen. Rechtssicherheit in 10 Schritten

Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen. Rechtssicherheit in 10 Schritten Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen Rechtssicherheit in 10 Schritten 1. Anbieterkennzeichnung Impressum, 5 TMG Name, Firma, Anschrift, Vertretungsberechtigter Telefon- und Emailadresse (sofern

Mehr

Studienvertrag mit der Graduate School Ostwürttemberg GmbH

Studienvertrag mit der Graduate School Ostwürttemberg GmbH Studienvertrag mit der 1. ANMELDUNG Hiermit melde ich mich Name: Vorname: Geboren am: Ort: Straße: Nummer: PLZ: Ort: zu dem im WS 2015/16 beginnenden berufsbegleitenden Master Studium General Management

Mehr

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB 1. Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Vereinbarungen

Mehr

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen)

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) E U ER M USTEST Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) Zwischen Name Straße PLZ, Wohnort als Kreditgeber und der Uferwerk Werder eg (Nr. GnR 445 P) Luisenstraße 17 14542 Werder (Havel) als Kreditnehmerin

Mehr

Im Angebot ist eine Strom- & Hardware-Anpassungs-Klausel enthalten; Details hierzu entnehmen Sie bitte Seite 5.

Im Angebot ist eine Strom- & Hardware-Anpassungs-Klausel enthalten; Details hierzu entnehmen Sie bitte Seite 5. Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Bestellung VarioBackup (bitte an die +49 2104 139499 faxen)

Mehr

in der Anlage erhalten Sie den vorbereiteten Fernunterrichtsvertrag in jeweils doppelter Ausfertigung.

in der Anlage erhalten Sie den vorbereiteten Fernunterrichtsvertrag in jeweils doppelter Ausfertigung. Kanzlei X Ihre Anmeldung zur Fachanwaltsausbildung Ulm, den Anlagen: V Fernunterrichtsvertrag, W Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular E Einwilligungserklärung, Rechnung Sehr geehrter, in der Anlage

Mehr

Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH

Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH Darlehensvermittlungsvertrag zwischen und im folgenden Auftraggeber der Firma CreditConnect GmbH, Berliner Allee 15, 40212 Düsseldorf

Mehr

Titel Vorname Name. Straße. PLZ Wohnort. Telefon privat / Büro. e-mail. Firmenanschrift. Bisher abgelegte Examina. Angestrebter Prüfungstermin

Titel Vorname Name. Straße. PLZ Wohnort. Telefon privat / Büro. e-mail. Firmenanschrift. Bisher abgelegte Examina. Angestrebter Prüfungstermin Anmeldung StB-Prüfung 2015 StB-Klausurenfernlehrgang Titel Vorname Name Straße PLZ Wohnort Versandanschrift ja nein Rechnungsanschrift ja nein Telefon privat / Büro e-mail Firmenanschrift Versandanschrift

Mehr

Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs

Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs Anmeldung HOFA Tontechnik-Fernkurs Bitte ankreuzen: Fernkurs HOFA BASIX für 99,90 monatlich Fernkurs HOFA PRO für 109,90 monatlich Fernkurs HOFA FILMTON Produktion für einmalig 199,90 Fernkurs HOFA MASTERING

Mehr

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht BGB-InfoV: 14, Anlage 2 und Anlage 3 Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht Bekanntmachung der Neufassung der BGB-Informationspflichten-Verordnung (Bundesgesetzblatt

Mehr

Intensivseminar. Social Media Marketing

Intensivseminar. Social Media Marketing 1. Das Intensivseminar im Überblick Social Media bezeichnen digitale Medien und Technologien, die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Informationen für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen sowie Kundeninformationen bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr Unsere Angebote,

Mehr

Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht & Widerrufsbelehrung Stand: 08. Juni 2015 1. Widerruf von Versicherungsverträgen für Mobile Elektronik (Smartphone, Tablet, Laptop, Kamera) 2. Widerruf von Versicherungsverträgen für Fahrräder

Mehr

2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002

2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002 2958 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2002 Teil l Nr. 54. ausgegeben zu Bonn an 2. August 2002 Zweite Verordnung zur Änderung der BGB-Informationspflichten-Verordnung vom 1. August 2002 Das Bundesministerium

Mehr

Rechtsanwälte Kotz. 57223 Kreuztal-Buschhütten Siegener Straße 104. Telefon: 02732/791079 Telefax: 02732/791078

Rechtsanwälte Kotz. 57223 Kreuztal-Buschhütten Siegener Straße 104. Telefon: 02732/791079 Telefax: 02732/791078 Rechtsanwälte Kotz Hans Jürgen Kotz Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Rechtsanwälte Kotz. Siegener Straße 104. 57223 Kreuztal Dr.Christian Gerd Kotz Rechtsanwalt Fachanwalt für Verkehrsrecht Fachanwalt

Mehr

WEBSHOP. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG 1. BESTELLVORGANG UND VERTRAGSSCHLUSS 2. PREISE SOFTWARE TOOLS CONSULTING

WEBSHOP. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG 1. BESTELLVORGANG UND VERTRAGSSCHLUSS 2. PREISE SOFTWARE TOOLS CONSULTING WEBSHOP Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG Die Yatta Solutions GmbH mit Sitz in Kassel, Deutschland (Yatta Solutions) bietet über ihre Internet-Plattform (Webshop) herunterladbare Softwareprodukte,

Mehr

Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung

Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung Antragsteller (Versicherungsnehmer): Arch Insurance Company (pe) Ltd Arch Underwriting GmbH Strasse: Geb.Datum: PLZ/Ort: Beruf / Branche:

Mehr

Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Zu dieser Information sind wir gesetzlich verpflichtet! Information zum VISA- / MasterCard -Antrag Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Mehr

K 19 B Steuerfachwirt/in (Freitag-/ Samstagkurs) in München Prüfung Dezember 2016

K 19 B Steuerfachwirt/in (Freitag-/ Samstagkurs) in München Prüfung Dezember 2016 Fon: 089 / 614 92 93 E-Mail: info@lindner-seminare.de Richard-Wagner-Straße 9 Internet: www.lindner-seminare.de K 19 B Steuerfachwirt/in (Freitag-/ Samstagkurs) in München Prüfung Dezember 2016 Informationsabend

Mehr

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen NOVUM BANK LIMITED Bedingungen für Nebendienstleistungen 1. Definitionen Die folgenden Begriffe sollen in diesen Bedingungen für Nebendienstleistungen die folgenden Bedeutungen haben: Nebendienstleistungen

Mehr

Steuerberaterprüfung

Steuerberaterprüfung Fernlehrgang zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung Durchführung und Leitung: Prof. Dr. Thomas Huttegger StB Catrin Paulsen Osterberg 17 24113 Kiel-Molfsee Fon 0700 92976000 Fax 04321 929761 mail@huttegger.de

Mehr

Europäische Verbraucherkreditinformationen bei. Überziehungskrediten. SKG BANK Aktiengesellschaft Halbergstraße 50 66121 Saarbrücken www.skgbank.

Europäische Verbraucherkreditinformationen bei. Überziehungskrediten. SKG BANK Aktiengesellschaft Halbergstraße 50 66121 Saarbrücken www.skgbank. Europäische Verbraucherkreditinformationen bei Überziehungskrediten DIE SKG BANK 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler www.skgbank.de 2. Beschreibung

Mehr

292 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil I Nr. 8, ausgegeben zu Bonn am 12. März 2008

292 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil I Nr. 8, ausgegeben zu Bonn am 12. März 2008 292 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil I Nr. 8, ausgegeben zu Bonn am 12. März 2008 Dritte Verordnung zur Änderung der BGB-Informationspflichten-Verordnung Vom 4. März 2008 Auf Grund des Artikels 245

Mehr

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen Teilnahmebedingungen Diese Teilnahmebedingungen gelten für den Trading Day Livestream (nachfolgend u.a. auch Seminar genannt). Die Veranstaltung wird von der ViTrade AG in Frankfurt/Main veranstaltet und

Mehr

Richtlinien. (Stand: 12.03.2014) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V.

Richtlinien. (Stand: 12.03.2014) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V. Richtlinien (Stand: 12.03.2014) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V. a) Zertifizierte/r Berater/ -in für Erbschaft- und Schenkungsteuer (DUV e. V.) b) Zertifizierte/r Berater/ -in für Unternehmenssteuern

Mehr

AUFTRAG PRIVAT WÄRMEPUMPEN

AUFTRAG PRIVAT WÄRMEPUMPEN AUFTRAG PRIVAT WÄRMEPUMPEN Auftrag zur Lieferung von Strom für»elektrische WÄRMEPUMPEN«im Haushalt durch die Osterholzer Stadtwerke GmbH & Co. KG ZWEIZÄHLERMESSUNG (Stand 01.01.2014) 01. KUNDE Kunden-Nr.

Mehr

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ)

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ) MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ) zwischen [Name und Anschrift Kreditsuchender] - im folgenden Auftraggeber und der Firma auxmoney GmbH, Königsallee 60 F, 40212 Düsseldorf, eingetragen im Handelsregister

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

STEUERFACHWIRTPRÜFUNG 2015

STEUERFACHWIRTPRÜFUNG 2015 STEUERFACHWIRTPRÜFUNG 2015 Vorbereitungslehrgänge auf den mündlichen Teil Kurse in Hannover Oldenburg OLDENBURGER STEUERRECHTSINSTITUT Vorbereitungslehrgänge auf den mündlichen Teil zur Steuerfachwirtprüfung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online Shop der Bodensee-Therme Überlingen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online Shop der Bodensee-Therme Überlingen Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online Shop der Bodensee-Therme Überlingen 1. Geltungsbereich und Begriffsbestimmungen Der wechselseitigen Vertragsbeziehung zwischen dem Kunden und der Aquapark

Mehr

Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen 1 Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen der Berlin läuft! GmbH vertreten durch die Geschäftsführer Gerhard Janetzky und Christoph Kopp Maxdorfer Steig 7 10713 Berlin eingetragen im Handelsregister

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

Richtlinien. (Stand: 27.05.2015) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V.

Richtlinien. (Stand: 27.05.2015) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V. Richtlinien (Stand: 27.05.2015) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V. a) Zertifizierte/r Berater/ -in für Erbschaft- und Schenkungsteuer (DUV e. V.) b) Zertifizierter Berater/ -in für steuerliche

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's 1 Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2 Vertragspartner, Kundendienst Der Kaufvertrag kommt zustande mit

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 25. Februar 2008. in dem Verfahren

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 25. Februar 2008. in dem Verfahren BUNDESGERICHTSHOF AnwZ (B) 14/07 BESCHLUSS Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: FAO 7, 9 ja nein ja vom 25. Februar 2008 in dem Verfahren a) Bei der Auswahl der Themen für das Fachgespräch steht dem Ausschuss

Mehr

Steuern Wirtschaft Recht. Programm- Vorschau 2. Halbjahr 2012

Steuern Wirtschaft Recht. Programm- Vorschau 2. Halbjahr 2012 Steuern Wirtschaft Recht Programm- Vorschau 2. Halbjahr 2012 2 Steuern Paket Vorbereitung auf die schriftliche Steuerberaterprüfung 2012/2013, 3. Auflage 2012 Bestens vorbereitet für die Schriftliche Steuerberaterprüfung

Mehr

Sonderbedingungen Tagesgeldkonto. I. Informationen zum Tagesgeldkonto

Sonderbedingungen Tagesgeldkonto. I. Informationen zum Tagesgeldkonto Sonderbedingungen Tagesgeldkonto I. Informationen zum Tagesgeldkonto 1. Wesentliche Leistungsmerkmale Das Tagesgeldkonto dient der Anlage kleinerer und mittelgroßer Geldbeträge bei der Varengold Bank AG

Mehr

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über Ihre Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch nicht abschließend.

Mehr

Fachkraft Rechnungswesen (VHS)

Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkräfte für Rechnungswesen übernehmen verantwortungsvolle Fachaufgaben in den Bereichen Rechnungswesen und Personalverwaltung. Allgemeines Ziel dieses Lehrganges ist,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

HSB AKADEMIE. Kursinformationen. Weiterbildung & Fernstudium. Fachkraft für Personalberatung und Personalvermittlung (IHK)

HSB AKADEMIE. Kursinformationen. Weiterbildung & Fernstudium. Fachkraft für Personalberatung und Personalvermittlung (IHK) HSB AKADEMIE Weiterbildung & Fernstudium Kursinformationen Fachkraft für Personalberatung und Personalvermittlung (IHK) 1. Der Kurs im Überblick Aktuelles und modernes Wissen in der Personalberatung und

Mehr

Microsoft-Professional-Licensing-Training

Microsoft-Professional-Licensing-Training Microsoft-Professional-Licensing-Training Microsoft-Professional-Licensing-Training Workshop-Inhalte Tag 1 Produktlizensierung Urheberrecht und Nutzungsrechte MSLT, Produktnutzungsrechte & Produktliste

Mehr

GÖDDECKE Rechtsanwälte Herrn RA Hartmut Göddecke Auf dem Seidenberg 5 D-53721 Siegburg. den.. Erstberatung:

GÖDDECKE Rechtsanwälte Herrn RA Hartmut Göddecke Auf dem Seidenberg 5 D-53721 Siegburg. den.. Erstberatung: GÖDDECKE Rechtsanwälte Herrn RA Hartmut Göddecke Auf dem Seidenberg 5 D-53721 Siegburg Name: Vorname: Adresse: Ort: Tel: Fax: Mobil: E-Mail: den.. Erstberatung: Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Hartmut

Mehr

Fernstudium zum/-r Geprüften Handelsfachwirt/-in

Fernstudium zum/-r Geprüften Handelsfachwirt/-in Anmeldung Fernstudium zum/-r Geprüften Handelsfachwirt/-in Akademie Handel e.v. Brienner Straße 47 80333 München Tel.: 089 55145-37 Fax: 089 55145-12 E-Mail: Edith.Foerster@akademie-handel.de Beginn: 22.09.2013

Mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren 1 of 6 14.06.2012 07:32 Kaufen Mein ebay Verkaufen Community Kundenservice Hallo, gfriedl (Ausloggen) KATEGORIEN ELEKTRONIK MODE MOTORS WOW! ANGEBOTE Zurück zu den Suchergebnissen Identifiziert als Medion

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Der Schaufenberger Online-Store Deutschland (im folgenden Schaufenberger genannt) ist ein Online-Shop der durch die atnovo GmbH, Doormannsweg 29, 20259 Hamburg eingetragen

Mehr

BEWERBUNGSMAPPE VON IHR NAME

BEWERBUNGSMAPPE VON IHR NAME BEWERBUNGSMAPPE VON IHR NAME Kiepenkerl-Immobilien Dipl.-Ing. Frank Wahlert Pfarrer-Hüls-Weg 4 48324 Sendenhorst Telefon: 02535-95055 Fax: 02535-931288 Mobil: 0151-40510725 info@kiepenkerl-immobilien.de

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen EuroNatur Service GmbH, Radolfzell

Allgemeine Geschäftsbedingungen EuroNatur Service GmbH, Radolfzell Allgemeine Geschäftsbedingungen EuroNatur Service GmbH, Radolfzell 1 Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle in unserem Online-Shop, telefonisch, per Fax, per E-Mail oder

Mehr

Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München

Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München BITTE SENDEN SIE DIESE ANMELDUNG AN Perform Better Europe An der alten Mühle 7 37412 Herzberg am Harz per Tel.: +49 (0) 55

Mehr

Ausgewählte Fragen zum Widerrufsrecht nach 8, 9 VVG

Ausgewählte Fragen zum Widerrufsrecht nach 8, 9 VVG Ausgewählte Fragen zum Widerrufsrecht nach 8, 9 VVG Dr. Peter Reusch Düsseldorf 26.10.2012 Überblick 1. Textform 2. Zeitpunkt der Widerrufsbelehrung 3. Musterbelehrung nach 8 Abs. 5 VVG 4. Abweichungen

Mehr

Merkblatt. des Vorprüfungsausschusses "Fachanwalt Verkehrsrecht" der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Merkblatt. des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt Verkehrsrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Merkblatt des Vorprüfungsausschusses "Fachanwalt Verkehrsrecht" der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Mit diesem Merkblatt erhalten Sie Informationen zur Arbeitsweise des Fachausschusses und Hinweise

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Richtlinien. der DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V.

Richtlinien. der DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V. Richtlinien der DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V. a) Zertifizierte/r Berater/ -in Arbeitsrecht für mittelständische Unternehmen (DASV b) Zertifizierte/r

Mehr

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Studienvertrag MBA Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Name Vorname ggf. Geburtsname Staatsangehörigkeit geboren am in

Mehr

Merkblatt. des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt Versicherungsrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Merkblatt. des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt Versicherungsrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Merkblatt des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt Versicherungsrecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Mit diesem Merkblatt informiert Sie der Vorprüfungsausschuss Fachanwalt für Versicherungsrecht

Mehr

Virtuelle Besichtigung!! Moderne Büroräume in Ostfildern-Kemnat nach Absprache renoviert

Virtuelle Besichtigung!! Moderne Büroräume in Ostfildern-Kemnat nach Absprache renoviert Broschüre Virtuelle Besichtigung!! Moderne Büroräume in Ostfildern-Kemnat nach Absprache renoviert EXPOSÉ Virtuelle Besichtigung!! Moderne Büroräume in Ostfildern-Kemnat nach Absprache renoviert ECKDATEN

Mehr

Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen der Mixery-X-Credit-Auktionen der Karlsberg Brauerei GmbH

Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen der Mixery-X-Credit-Auktionen der Karlsberg Brauerei GmbH Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen der Mixery-X-Credit-Auktionen der Karlsberg Brauerei GmbH Karlsbergstr. 62 66424 Homburg Telefon: +49 6841 105 0 Telefax: +49 6841 105 535 E-Mail: info@karlsberg.de

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013

Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013 Telefondienst und Empfang - Visitenkarte des Unternehmens 3. Dezember 2013 Die sympathische Telefonstimme und der kompetente Empfang sind wesentliche Werbeträger eines Unternehmens. Für den ersten Eindruck

Mehr

Anmeldung Bankfachwirt

Anmeldung Bankfachwirt Genossenschaftsverband e.v. - / BankColleg - Hannoversche Straße 149 30627 Hannover Name, Vorname: Geburtsname: Geburtsort: Geburtsdatum: Geschlecht: q weibl. q männl. Straße: PLZ/Ort: Telefon (privat):

Mehr

Antrag Paket PRIVAT. pareton GmbH Reitschulstraße 1 8 74379 Ingersheim Telefon: +49 71 42 46954-31 service@pareton.de www.pareton.

Antrag Paket PRIVAT. pareton GmbH Reitschulstraße 1 8 74379 Ingersheim Telefon: +49 71 42 46954-31 service@pareton.de www.pareton. Antrag Paket PRIVAT (Angaben sind Optional. Betrag wird von pareton gemäß der Kostentabelle und den AGB ermittelt und Ihnen mitgeteilt) Jahres- Gesamteinkünfte bis 25.000 Gebühr 49,- pareton GmbH Reitschulstraße

Mehr

An die Interessenten. 9. Oktober 2014 - Be

An die Interessenten. 9. Oktober 2014 - Be An die Interessenten Klausuren-Intensivkurs zur Vorbereitung auf den schriftlichen Teil des Examens für Steuerberater 2015 von Anfang Juli 2015 bis Anfang September 2015 in Stuttgart und in Leinfelden-Echterdingen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Download (Zur Ansicht der AGBs benötigen Sie einen PDF-Reader. Diesen kann man z.b. kostenlos bei Adobe herunterladen). Vertragsbedingungen die zwischen Düngepellet

Mehr

Zertifikatslehrgang. BWL kompakt (IHK) Informationsmaterial

Zertifikatslehrgang. BWL kompakt (IHK) Informationsmaterial Zertifikatslehrgang BWL kompakt (IHK) Informationsmaterial 1 Zertifikatslehrgang Betriebswirtschaft kompakt Durch das Verständnis betrieblicher Zusammenhänge lassen sich neue Aufgaben und Tätigkeitsfelder

Mehr

KAIPO. Allgemeine Geschäftsbedingungen KAIPO Webshop. 1. Geltungsbereich

KAIPO. Allgemeine Geschäftsbedingungen KAIPO Webshop. 1. Geltungsbereich Allgemeine Geschäftsbedingungen Webshop 1. Geltungsbereich 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die die EDV IT Ges.m.b.H mit Verbrauchern im Rahmen dieses Online-Shops

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen von moebel-mueller.com

Allgemeine Geschäftsbedingungen von moebel-mueller.com Allgemeine Geschäftsbedingungen von moebel-mueller.com Allgemeines (1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen der Möbel Müller GmbH & Co. KG, (fortan: Anbieter ), Am Schützenhof

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Lieferung von elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke mit einem Jahresverbrauch von 10.000 kwh

Mehr

495 BGB 355 BGB 355 BGB

495 BGB 355 BGB 355 BGB Zeitraum 01.01.2002-31.07.2002 Text 495 BGB (1) Dem Darlehensnehmer steht bei einem Verbraucherdarlehensvertrag ein Widerrufsrecht nach 355 zu. (2) Hat der Darlehensnehmer das Darlehen empfangen, gilt

Mehr

RAK Rechtsanwaltskammer Berlin

RAK Rechtsanwaltskammer Berlin RAK Rechtsanwaltskammer Berlin Fachanwalt für Steuerrecht Merkblatt zu den Anforderungen eines schlüssigen Antrages Stand: 23.03.2013 I. Rechtsgrundlage für die Bearbeitung von Fachanwaltsanträgen sind

Mehr

(3) 42he gewährt dem Nutzer das Recht, die Applikation CentralStationCRM im Rahmen der Einschränkungen von Ziffer 4 und 5 dieser AGB zu nutzen.

(3) 42he gewährt dem Nutzer das Recht, die Applikation CentralStationCRM im Rahmen der Einschränkungen von Ziffer 4 und 5 dieser AGB zu nutzen. 42HE GMBH Hebbelstraße 56 50968 Köln +49 (0) 221-291997 86 info@42he.com www.42he.com www.centralstationcrm.com Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1. Geltungsbereich Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015

Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015 Gespräche sicher und fair führen Aufbauseminar Kommunikation 10. November 2015 In Ihrer beruflichen Laufbahn haben Sie bereits grundlegende kommunikative Fähigkeiten entwickelt und wissen, das erfolgreiche

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

Rechtsreferent/in jur. (FSH)

Rechtsreferent/in jur. (FSH) Rechtsreferent/in jur. (FSH) ANMELDUNG FSH FACHAKADEMIE SAAR FÜR HOCHSCHULFORTBILDUNG (FSH) GMBH Rektor: Prof. Dr. jur. Wolfgang Schütz Pädagogische Leitung: Prof. Dr. Oliver Thomas Geschäftsführende Leitung:

Mehr

ERSTBEWERTUNG Fragebogen Zu Ihrer Anlage bei ACI-Fonds.

ERSTBEWERTUNG Fragebogen Zu Ihrer Anlage bei ACI-Fonds. ERSTBEWERTUNG Fragebogen Zu Ihrer Anlage bei ACI-Fonds. KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE ACI-Fonds Auf dem Seidenberg 5 D-53721 Siegburg Erstbewertung ACI-Fonds: Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem

Mehr

8. Fernstudienvertrag

8. Fernstudienvertrag Z w i s c h e n 8. Fernstudienvertrag Dem AUDITORIUM südwestfalen, Fachinstitut Fort- und Weiterbildung im sozialen Dienstleistungsbereich GmbH & Co. KG, Kurze Str. 4 57234 Wilnsdorf-Niederdielfen, vertreten

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE VERLEIHUNG DES FORTBILDUNGSPRÄDIKATS DER STEUERBERATERKAMMER HESSEN. Präambel

RICHTLINIEN FÜR DIE VERLEIHUNG DES FORTBILDUNGSPRÄDIKATS DER STEUERBERATERKAMMER HESSEN. Präambel RICHTLINIEN FÜR DIE VERLEIHUNG DES FORTBILDUNGSPRÄDIKATS DER STEUERBERATERKAMMER HESSEN Präambel Für den steuerberatenden Beruf ist die Sicherung der Qualität der von ihm angebotenen Leistungen auf hohem

Mehr

(4) Der Vertragstext steht ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung.

(4) Der Vertragstext steht ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung. AGB für kleiderstil der Helpdesk GmbH Heinrich-Franck-Straße 2 06112 Halle (Saale) 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen (1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Webshopanbieter (nachfolgend Anbieter

Mehr

LEHRGANGSINFORMATIONEN 2015 FERNLEHRGANG

LEHRGANGSINFORMATIONEN 2015 FERNLEHRGANG LEHRGANGSINFORMATIONEN 2015 FERNLEHRGANG FERNLEHRGANG Wer keine Zeit für Wochenendlehrgänge oder gar mehrwöchige Intensivlehrgänge hat, aber genügend Disziplin, Gründlichkeit und Ausdauer zum selbständigen

Mehr

LEHRGANGSINFORMATIONEN 2016. Fernlehrgang

LEHRGANGSINFORMATIONEN 2016. Fernlehrgang LEHRGANGSINFORMATIONEN 2016 Fernlehrgang Fernlehrgang Wer keine Zeit für Wochenendlehrgänge oder gar mehrwöchige Intensivlehrgänge hat, aber genügend Disziplin, Gründlichkeit und Ausdauer zum selbständigen

Mehr

MASTER OF ARTS IN TAXATION

MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Die Innovation in der Steuerberater-Ausbildung! Studiengang 2 Abschlüsse & Master of Arts Steuerberater

Mehr

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag Zwischen Vorname Nachname Straße Hausnummer PLZ Ort und - im folgenden Auftraggeber - der, Königsallee 60F, 40212 Düsseldorf, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts

Mehr

Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall

Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall Algebra für Geprüfte Industriemeister/-innen - Fachrichtung Metall Beginn: 19.08.2015 Für alle, die ihr derzeitiges Wissen vertiefen wollen, empfehlen wir den oben genannten Lehrgang, der dem Lehrgang

Mehr

MASTER OF ARTS IN TAXATION

MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Die Innovation in der Steuerberater-Ausbildung! Studiengang 2 Abschlüsse & Master of Arts Steuerberater

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen In der Fassung vom 16.04.2014 1 Geltungsbereich und Anbieter (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsvorfälle zwischen 101net.de, Geschäftsführer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Inhalt 1 Allgemein 2 Vertragsgegenstand 3 Vertragspartner und Vertragsschluss 4 Kündigung 5 Leistungserbringung 6 Eigentumsvorbehalt 7 Preise 8 Zahlungsbedingungen 9 Haftung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen e-learning Erwerb von Zugangscodes. (Stand: Januar 2013)

Allgemeine Geschäftsbedingungen e-learning Erwerb von Zugangscodes. (Stand: Januar 2013) I. Geltungs- und Anwendungsbereich Allgemeine Geschäftsbedingungen e-learning Erwerb von Zugangscodes (Stand: Januar 2013) (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Ihren

Mehr

Richtlinien. (Stand 1. April 2014) des VDVKA Verband deutscher Verkehrsrechtsanwälte e. V. zur Zertifizierung

Richtlinien. (Stand 1. April 2014) des VDVKA Verband deutscher Verkehrsrechtsanwälte e. V. zur Zertifizierung Richtlinien (Stand 1. April 2014) des VDVKA Verband deutscher Verkehrsrechtsanwälte e. V. zur Zertifizierung a) Zertifizierte/r Verteidiger/-in für Verkehrsstraf- und OWi-Recht (VdVKA e. V.) b) Zertifizierte/r

Mehr