China als Investitionsmarkt? Die Entwicklung der chinesischen Kapitalmärkte Prof. Dr. Horst Löchel Financial Planner Tage, Frankfurt, 11.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "China als Investitionsmarkt? Die Entwicklung der chinesischen Kapitalmärkte Prof. Dr. Horst Löchel Financial Planner Tage, Frankfurt, 11."

Transkript

1 China als Investitionsmarkt? Die Entwicklung der chinesischen Kapitalmärkte Prof. Dr. Horst Löchel Financial Planner Tage, Frankfurt, 11.März 2014 Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Firmenprogramme & Services Forschung Internationale Beratung

2 Inhalt I II III IV Die chinesische Erfolgsstory Chinas Finanzsystem und die Internationalisierung des RMB Struktur und Performance der chinesischen Kapitalmärkte Ausblick: Wie geht es weiter mit China? 2

3 I Die chinesische Erfolgsstory 3

4 Chinas langfristiges Wachstum ( ) Quelle: ECB, Februar

5 Wachstum seit der Finanzkrise im internationalen Vergleich 2007=100 5

6 Chinas Beitrag zum Wachstum der Weltwirtschaft Quelle: IWF 6

7 China auf dem Weg zu einer mittleren Einkommensgesellschaft Aber: Nur Nr. 89 bei weltweitem Pro-Kopf-Einkommen Quelle: FAZ 24. Nov

8 Chinas internationale Wettbewerbsfähigkeit steigt: Nr. 26 in 2013 Quelle: Global Competitiveness Report, WEF, Sept

9 Chinas Rückkehr als Supermacht % USA 32.9% China 27.3% USA 4.6% China 25% USA 25% China 20% USA 40% China Anteil am Welt-BIP in % 9

10 Bereits heute die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt Zweitgrößtes Bruttoinlandsprodukt Zweitgrößte Handelsnation Zweitgrößter Empfänger ausländischer Direktinvestitionen 10

11 II Chinas Finanzsystem und die Internationalisierung des RMB 11

12 Eigenschaften des chinesischen Finanzsystems Banken und Kreditfinanzierung dominieren Ausgeprägte Marktmacht der vier großen Staatsbanken Strenge Regulierung und Aufsicht, z. B. kontrollierter Einlagezins Geringe Investitionsmöglichkeiten mit unreifen Aktienmärkten und unterentwickelten Anleihenmärkten Geringer Internationalisierungsgrad mit beschränktem Kapitalverkehr und kontrolliertem Wechselkurs Ausgeprägtes Schattenbankensystem mit privater Kreditvergabe ( Trust Funds ) und Einlagen im Internet ( Alipay ) Geringer Anteil ausländischer Finanzdienstleister 12

13 Regulatorische Rahmenbedingungen für ausländische Finanzdienstleister in China Repräsentanz (ohne Geschäftslizenz) Zweigstelle (nach zweijähriger Repräsentanz; die ersten drei Jahre ohne RMB-Lizenz, davon müssen die letzten zwei profitabel gewesen sein; nur Firmenkundengeschäft) Tochterunternehmen in China (volle Banklizenz) Joint-Ventures 20% Cap für Investitionen in Banken 33% Cap für Investitionen in Wertpapierhäuser 49% Cap für Investitionen in Asset Management Gesellschaften 13

14 Die zehn erfolgreichsten Banken weltweit nach Gewinn vor Steuern 2009 Bank Country USD Million 2010 Bank Country USD Million 2011 Bank Country USD Million 2012 Bank Country USD Million 1 ICBC China ICBC China ICBC China ICBC China CCB China Goldman Sachs USA CCB China JPMorgan Chase & Co USA CCB China BOC China JPMorgan Chase & Co USA Bank of America USA Barcelys UK Wells Fargo & Co USA Banco Santander Spain BOC China JPMorgan Chase & Co USA BNP Paribas France Itaù Unibanco Holding SA Brazil BOC China HSBC Holdings UK Wells Fargo & Co USA ABC China BNP Paribas France Banco Santander Spain Goldman Sachs USA JPMorgan Chase & Co USA ABC China Wells Fargo & Co USA HSBC Holdings UK Mitsubishi UFJ FG Japan Citigroup USA BNP Paribas France HSBC Holdings USA China Construction Bank China Citigroup USA Mitsubishi UFJ Financial Group 8 Wells Fargo & Co Japan USA Bank of China China Agricultural Bank of China China Quelle: The Banker

15 Chinas Zinssystem: Finanzielle Repression 15

16 Chinas Schattenbankensystem auf dem Vormarsch Quelle: FT, 2.Januar

17 Turbulenzen am Geldmarkt: Der doppelte Shibor Schock Quelle: Financial Times 17

18 Bildung einer Kreditblase seit der Finanzkrise Quelle: Financial Times, 3.Juli

19 China s Finanzsektorreform FauleKreditewerdenan Asset management ausgelagert Internationalisierung des RMB/ Gründung von Offshore- Ausgründung der CBRC Marktöffnung für ausländische Finanzdienstleister Internationale Expansion chinesischer Banken Märkten Weitere Zinsliberalisierung/ Shanghai FTZ Reform der Großbanken (Rekapitalisierung, IPO s, strategische Investoren) Ankündigung, dass Shanghai zu einem internationalen Finanzzentrumbis 2020 ausgebaut werden soll. Mehr Flexibilität für Zinsenund Wechselkurs 19

20 Die Internationalisierung des chinesischen Finanzsystems nach der Finanzkrise Mitgliedschaft im Basel Committee und FSB Besetzung der Position des VP im IMF und des Chefvolkswirts der Weltbank Aufstockung der Kapitalanteile im IMF Positionierung des RMB als internationale Handelswährung Entwicklung Shanghais zu einem internationalen Finanzzentrum Positionierung von Hong Kong, Singapur und London als off-shore Märkte für den RMB (CNY) 20

21 Der RMB auf dem Weg zur Weltwährung? Handelswährung Reservewährung Konvertibilität Ja Teilweise Nein Offener Kapitaverkehr Nicht relevant Teilweise Nein Investitionswährung Wechselkursmechanismus Kontrolliert Kontrolliert Kontrolliert 21

22 Entwicklung der RMB Einlagen in Hong Kong

23 Entwicklung RMB denominierter Anleihen in Hong Kong

24 Kontrollierte Aufwertung des RMB + 28% Quelle: Börsen-Zeitung 24

25 RMB als Ankerwährung in Asien 25

26 Chinas Devisenschatz 26

27 Chinas Goldreserven 27

28 III Struktur und Performance der chinesischen Finanzmärkte 28

29 Die Struktur der chinesischen Kapitalmärkte On - shore Markt* Off - shore Markt Anleihenmarkt Aktienmarkt (A, B, H- Shares) RMB (CNY) - Einlagen RMB (CNY) - denominierte Anleihen (Dim Sum Bonds)** *Offen nur für ausländische Investitionen mit QFII Status bis zu einer maximalen Investitionssumme von 80 Mrd. USD **In Hong Kong: CNH 29

30 Chinas Aktienmärkte Shanghai (SSE) Nr. 6 weltweit gemessen in Marktkapitalisierung (2,2 Bill EUR) Ca gelistete Unternehmen Shenzhen (SZSE) Nr. 14 weltweit gemessen in Marktkapitalisierung (60 Mrd. EUR) Ca gelistete Unternehmen (SME) Hongkong Ca. 150 gelistete chinesische Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 450 Mrd. EUR 30

31 Geringe Performance des SSE Staatsunternehmen dominieren Viele Lemon Shares Keine Dividendenkultur Mangelnde Markttransparenz und Insidertrading Starker politischer und regulatorischer Einfluss Sehr spekulativ und liquiditätsgetrieben Politisch gewollt, nicht gewachsen Quelle: Peterson Institute

32 Erlahmender IPO Markt Quelle: FT, 21. Januar

33 Performance ausgewählter China Aktienfonds 33

34 Chinas Anleihenmarkt Staatsanleihen Dominieren den Markt Volumen 3650 Mrd. RMB (430 Mrd. EUR) 30 Prozent Wachstum in den letzten 10 Jahren Unternehmensanleihen Nur 25 Prozent Marktanteil Ungenügend Rechnungslegungsstandards Fehlende Rankings Keine ausgereifte Benchmark Zinsstrukturkurve 34

35 Entwicklung der chinesischen Bondmärkte Quelle: Financial Times 24. Oktober

36 Performance ausgewählter RMB Fonds 36

37 Chinas Asset Management Industrie im Aufschwung Bisher nur 8 % aller Vermögenswerte (ca. 30% in USA / EU) Aber: Durchschnittliches jährliches Wachstum von ca. 15 % seit 2007 getrieben von der starken Nachfrage der schnell wachsenden chinesischen Mittelschicht und weiteren Aufwertungserwartungen des RMB in Verbindung mit einem überhitzten Immobilienmarkt insbesondere im Osten des Landes Auch private Altersvorsorge ist ein wachsendes Bedürfnis 37

38 Chinas Immobilienmarkt Gigantisches Investitionsvolumen: 4.8 Billionen RMB (0.56 Billionen EUR) Potenzielle Blasen Geschätzte 3 Billionen qm 2 Überschussangebot Immobilienpreise steigen deutlich schneller als verfügbare Einkommen Preiskontrollen: Eigenkapitalquote von 30 % für das erste und 60 % für jedes weitere Eigentum Steigende Grund- und Veräußerungssteuern Große Kluft zwischen Ost- und Westchina 38

39 IV Ausblick: Wie geht es weiter mit China? 39

40 Ist die Chinastory vorbei? Quelle: Börsenzeitung, 21. Januar

41 Aber: Auch 2014 und 2015 bleibt China die globale Wachstumslokomotive Quelle: IMF Januar

42 Chinas Wachstumsaussichten bis 2030 Quelle: Financial Times, 21. März,

43 Chinas neues Wachstumsmodell: Reformen und Wachstum Stärkung des inländischen Konsums, geringere Investitionen und Exporte Ausbau der Sozialsysteme, besserer Umweltschutz und ausgeglichenere Einkommensverteilung Förderung innovativer Industrien, privater Unternehmen und des Dienstleistungssektors Internationalisierung des Renminbi und Stärkung der Kapitalmärkte Liberalisierung und Privatisierung des Finanzsystems 43

44 China auf dem Weg in die Marktwirtschaft: Beschlüsse vom November 2013 Dem Markt soll bei der Preisbildung eine entscheidende Rolle zukommen Staatliche Unternehmen müssen eine Dividende von 30 % an den Staat vom Jahr 2020 an abführen Flexibleres Wechselkurs- und Zinssystem und offenerer Kapitalverkehr Weitere Öffnung des Finanzsektors für private und ausländische Finanzdienstleister Besserer Patentschutz Bessere Standards für die Wanderarbeiter Auflockerung der Ein-Kind-Politik Abschaffung der Arbeitslager 44

45 Die Finanzmarktbeschlüsse im Wortlaut: Banken und Kapitalmärkte China will improve the financial market system. It will further open up the financial industry in domestic and international markets; and it will allow the use of qualified private capital to set up financial institutions such as small and medium-sized banks, under the condition that there are strengthened regulations. China will push ahead with the reform of policy-based financial institutions; improve a multilevel capital market system; promote reforms towards a registration-based stock issuing system and equity financing; develop and regulate the bond market; and increase the proportion of direct financing. 45

46 Die Finanzmarktbeschlüsse im Wortlaut: RMB - Internationalisierung China will liberalise the formation mechanism of the RMB exchange rate; expedite the liberalisation of the interest rate; and improve the national debt yield curves as an indicator of the relationship between market supply and demand. It will promote the two-way opening up of the capital market; enhance the convertibility of cross-border capital and financial trading in an orderly manner; establish prudent macro-level management frameworks for foreign debt and capital flow management systems; and expedite the convertibility of RMB capital accounts. 46

47 Politik und Wirtschaft in China: Wieviel Reformen verträgt China? Deng Xiaoping (1978): Reformen und Öffnung Jiang Zemin (1993): Privatisierung Hu Jintao (2003): Wachstum Xi Jingping (2013): Qualität statt Quantität 47 47

48 Stay bullish with China! The 19th century belonged to England, the 20th century belonged to the US and the 21st century belongs to China. Invest accordingly. Warren Buffet,

49 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen sind sehr willkommen! Kontakt: Prof. Dr. Horst Loechel Frankfurt School of Finance & Management 49

Chinas Finanzmärkte Gegenwärtige Lage und zukünftige Entwicklung Think Tank der Deutsche Bank Gruppe

Chinas Finanzmärkte Gegenwärtige Lage und zukünftige Entwicklung Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Chinas Finanzmärkte Gegenwärtige Lage und zukünftige Entwicklung Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Steffen Dyck Agenda 1 Einleitung 2 Chinas Finanzmärkte 3 Zusammenfassung & Ausblick Steffen Dyck 13.

Mehr

Deutsch-Chinesischer Zahlungs- und Kapitalverkehr

Deutsch-Chinesischer Zahlungs- und Kapitalverkehr Deutsch-Chinesischer Zahlungs- und Kapitalverkehr Dirk Schmitz, Head of Germany Frankfurt, 7. Juli 2014 Seite0 Wirtschaftliche Bedeutung Chinas im historischen Kontext BIP Nominal 9.000.000 8.000.000 7.000.000

Mehr

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Inhalt Hintergrund Finanzinstitute Finanzielle Beziehungen Finanzierung der Pharmaunternehmen

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info April 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Adirenta - A - EUR Adirenta - P2 - EUR Adireth - AT - EUR Allianz Adifonds - A - EUR**

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info Oktober 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at Für Privatinvestoren ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info August 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz Aktien Europa**

Mehr

Anlegen im Zeichen der Euro-Krise Was ist sicher? Stand: April 2012

Anlegen im Zeichen der Euro-Krise Was ist sicher? Stand: April 2012 Investment I Einfach I Anders Was ist sicher? Stand: April 2012 Investment- Alternativen Derzeitige Anzahl handelbarer Titel Überfordert? Produktflut und Inflation der Anlagemöglichkeiten: Umsatz/Wert

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Enhanced Yield Fund BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Income

Mehr

Im Betriebsvermögen. Im Privatvermögen steuerpflichtige Substanzgewinne. steuerpflichtige Substanzgewinne

Im Betriebsvermögen. Im Privatvermögen steuerpflichtige Substanzgewinne. steuerpflichtige Substanzgewinne JPMorgan Investment Funds Ausschüttungsgleiche Erträge für Österreich für das Geschäftsjahr 1. Jänner bis 31. Dezember 2005 pwc Alle Beträge in EUR Klasse EUR Global Balanced Fund Class A (acc) LU0070212591

Mehr

Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven

Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven Prof. Dr. Martin Faust Frankfurt School of Finance & Management F r a n k f u r t S c h o o l. d e

Mehr

Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005

Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005 Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005 Walter Knabenhans Chief Executive Officer Medienkonferenz vom 12. August 2005 Zürich Beurteilung des Halbjahresergebnisses Kundenvermögen

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung Steffen Günther DG HYP Handelskammer Hamburg 10. September 2014 Die Immobilienwirtschaft ist in Deutschland von herausragender Bedeutung Bruttowertschöpfung

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

EUROPA AUF DER VERLIERERSTRASSE?

EUROPA AUF DER VERLIERERSTRASSE? EUROPA AUF DER VERLIERERSTRASSE? JOSEF ZECHNER 09. APRIL 2014, WIEN 1 AGENDA DER BEITRAG DER FINANZMÄRKTE EUROPAS FINANZMÄRKTE IM INTERNATIONALEN VERGLEICH PROBLEMFELD 1: RISIKOANREIZE PROBLEMFELD 2: INNOVATIONSFINANZIERUNG

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. www.chinaetf.de. Zugang zu chinesischen A-Aktien db x-trackers Harvest CSI300 Index UCITS ETF (DR)

Deutsche Asset & Wealth Management. www.chinaetf.de. Zugang zu chinesischen A-Aktien db x-trackers Harvest CSI300 Index UCITS ETF (DR) Deutsche Asset & Wealth Management www.chinaetf.de Zugang zu chinesischen A-Aktien db x-trackers Harvest CSI300 Index UCITS ETF (DR) Inhalt 3 db x-trackers Harvest CSI300 Index UCITS ETF (DR): Der erste

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

Ihre Fondsauswahl bei Zurich

Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ab 1. August 2015 sicherheitsorientiert Geldmarkt ESPA Reserve Euro Plus T AT0000812979 04.11.1998 Erste Sparinvest Floating Rate Notes LU0034353002 15.07.1991 Erzielung von

Mehr

Der Finanzplatz: Motor der Schweizer Wirtschaft. Schweizerische Bankiervereinigung Juli 2013

Der Finanzplatz: Motor der Schweizer Wirtschaft. Schweizerische Bankiervereinigung Juli 2013 Der Finanzplatz: Motor der Schweizer Wirtschaft Schweizerische Bankiervereinigung Juli 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Die Schweizerische Bankiervereinigung 2. Der Finanzplatz: Akteure und Regulierung 3. Die

Mehr

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN INTERNE FONDS (Bitte beachten: Die Mindestanlage fu r jeden internen Fonds beträgt 4.000 in der jeweiligen Währung.) Name des B02

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Juli 15 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen Teil der EU Gegründet 1819 als

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Die zukünftige Bedeutung des Renminbi im internationalen Zahlungsverkehr

Die zukünftige Bedeutung des Renminbi im internationalen Zahlungsverkehr Die zukünftige Bedeutung des Renminbi im internatinalen Knferenz: der Zukunft 6. und. 7. Februar 2013, Bnn Dieter Schlichting Die zukünftige Bedeutung des Renminbi im internatinalen (Presse)Stimmen Renminbi

Mehr

Der Kampf um die Zukunft Hongkongs

Der Kampf um die Zukunft Hongkongs Der Kampf um die Zukunft Hongkongs FRANKFURT/BOSTON, 21. November 2014 Seit Ende September blockieren Pro-Demokratie-Demonstranten der Occupy-Central-Bewegung das zentral gelegene Geschäftsviertel in Hongkong.

Mehr

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt.

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt. Liquidität Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs per 52 Wochen Swisscanto Money Market Fund 1'363'887 Geldmarkt CHF 148.85 ne 18.03.1991 0.09 T Obligationen Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Volkswirtschaftlicher Volkswirtschaftlicher Bereich Bereich Indikator Indikator Wachstum Wachstum Bruttoinlandsprodukt Bruttoinlandsprodukt Inflationsrate, Inflationsrate,

Mehr

Finance & Ethics Research

Finance & Ethics Research b Finance & Ethics Research Demodepot Datenauswertung Stichtag: 31.01.2015 Wertpapierarten lt. Depot Fonds Anleihen Wertpapierarten lt. Depotaufstellung 31.01.2015 Fonds 79,999 417 856,99 16,288 85 075,05

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

Das deutsche Banken-und

Das deutsche Banken-und Das deutsche Banken-und Finanzsystem Im Spannungsfeld von internationalen Finanzmärkten und regionaler Orientierung Proseminar Wirtschaftsgeographie SS 2011 von Andreas Trapp 1 Stern View (2011) Proseminar

Mehr

/ IMMOBILIENZERTIFIKATEFONDS / PRÄSENTATIONSUNTERLAGEN. CFB-Fonds 164 Asia Opportunity I

/ IMMOBILIENZERTIFIKATEFONDS / PRÄSENTATIONSUNTERLAGEN. CFB-Fonds 164 Asia Opportunity I / IMMOBILIENZERTIFIKATEFONDS / PRÄSENTATIONSUNTERLAGEN CFB-Fonds 164 Asia Opportunity I Vermögensanlage: Immobilienzertifikatefonds Exklusivität des CFB-Fonds für private Anleger in Deutschland Hong Kong

Mehr

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Geschäftsmodell fokussieren Wachstumschancen strategisch nutzen Banken in der Kritik

Mehr

China. Die Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise auf die chinesische Volkswirtschaft. You-Na Park Commerzbank ZCM Research Chinaforum Breakfast Club

China. Die Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise auf die chinesische Volkswirtschaft. You-Na Park Commerzbank ZCM Research Chinaforum Breakfast Club China Die Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise auf die chinesische Volkswirtschaft Agenda 1. Überblick Finanzmarktkrise. Chinas Bankensektor 3. Konjunkturausblick 4. Fazit 15 1 1. Überblick Finanzmarktkrise

Mehr

DWS Investment GmbH. 60612 Frankfurt am Main. An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen. Astra-Fonds. Barmenia Renditefonds DWS

DWS Investment GmbH. 60612 Frankfurt am Main. An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen. Astra-Fonds. Barmenia Renditefonds DWS DWS Investment GmbH 60612 Frankfurt am Main An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen Astra-Fonds Barmenia Renditefonds DWS Basler-Aktienfonds DWS Basler-International DWS Basler-Rentenfonds

Mehr

Gestolpert, nicht gefallen: Internationales Bankgeschäft nach der Krise Berlin, 9. Juni 2011

Gestolpert, nicht gefallen: Internationales Bankgeschäft nach der Krise Berlin, 9. Juni 2011 Gestolpert, nicht gefallen: Internationales Bankgeschäft nach der Krise Berlin, 9. Juni 211 Jan Schildbach Auslandsgeschäft der europäischen Banken stilisierte Darstellung Fusionen & Übernahmen Interbankengeschäft

Mehr

BLACKROCK GLOBAL FUNDS

BLACKROCK GLOBAL FUNDS DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE UMGEHENDE BEACHTUNG. Bei Unsicherheiten darüber, was zu unternehmen ist, sollten Sie sich umgehend an Ihren Wertpapiermakler, Bankberater, Anwalt, Wirtschaftsprüfer,

Mehr

I. Der Lange Marsch des Renminbi

I. Der Lange Marsch des Renminbi MERKBLATT: Internationalisierung des Renminbi AUTOR: Christoph Kober STAND: Juni 2013 I. Der Lange Marsch des Renminbi Seit der wirtschaftlichen Öffnung Chinas Ende der 1970er Jahre sind Reformprozesse

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen ASA Ltd. 864253 USD 21.02.2003 30.05.2003 22.08.2003 21.11.2003 BTV-AVM Dynamik 74629 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 BTV-AVM Wachstum A0DM87 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 ABN AMRO Funds - Europe Bond Fund 973682

Mehr

Internationale Finanzmärkte Private Equity, Hedgefonds etc.

Internationale Finanzmärkte Private Equity, Hedgefonds etc. Internationale Finanzmärkte Private Equity, Hedgefonds etc. 1. Funktionen, Formen und Entwicklung von Finanzmärkten 2. Hintergründe: Von der Investitionsfinanzierung zum Finanzinvestment 3. Proportionen

Mehr

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Genehmigungen: FundStreet Property Fund China One - Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen Depotstelle: Zahlstelle: FundStreet

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

Containerschiffahrt Prognosen + Entwicklung Heilbronn, 13. Juli 2010. von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg

Containerschiffahrt Prognosen + Entwicklung Heilbronn, 13. Juli 2010. von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg Heilbronn, 13. Juli 2010 von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg Agenda Das Krisenjahr 2009 in der Containerschiffahrt Die Konsolidierung sowie Neuausrichtung (2010) Slow Steaming Capacity

Mehr

starker franken die schweiz profitiert von einem offenen kapitalmarkt

starker franken die schweiz profitiert von einem offenen kapitalmarkt starker franken die schweiz profitiert von einem offenen kapitalmarkt Informationsblatt 1: Negativzinsen und Kapitalverkehrskontrollen Das Wichtigste in Kürze: Über drei Viertel des täglich gehandelten

Mehr

Der Euro Welche Rolle spielt er im Weltwährungssystem? Dr. Christoph Fischer. Museumsabend, Geldmuseum der Deutschen Bundesbank, 19.02.

Der Euro Welche Rolle spielt er im Weltwährungssystem? Dr. Christoph Fischer. Museumsabend, Geldmuseum der Deutschen Bundesbank, 19.02. Der Euro Welche Rolle spielt er im Weltwährungssystem? Dr. Christoph Fischer Museumsabend, Geldmuseum der Deutschen Bundesbank, 19.02.2014 Zitat Drei Dinge können den Menschen in den Wahnsinn treiben:

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juli 2007

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juli 2007 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juli 2007 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AIG Invest (Lux) - Absolute Fund AIG Privat Bank AG, Zürich NON-, traditionelle Anlagen

Mehr

Renminbi Wachsende Bedeutung für deutsche Unternehmen

Renminbi Wachsende Bedeutung für deutsche Unternehmen Renminbi Wachsende Bedeutung für deutsche Unternehmen Annemarie Decking Drägerwerk AG & Co. KGaA Leiterin Treasury Michael Rugilo Commerzbank AG Corporates & Markets, Fixed Income & Currencies Drägerwerk

Mehr

Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007

Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007 Kapitalmarkt: Herausforderungen 2007 Swisscanto Asset Management AG Thomas Härter, Chief Strategist Bern, 08.01.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Konjunkturaussichten 2. Anleihenmärkte und Währungen 3. Aktienmärkte

Mehr

China öffnet die Grenzen Chance Deregulierung

China öffnet die Grenzen Chance Deregulierung Platzhalter Titelbild China öffnet die Grenzen Chance Deregulierung Ludger Nahen, Head of Financial Group Advisory 12. November 2014 Inhalt 1 im Überblick 2 Internationalisierung des Renmimbi 3 Optimierung

Mehr

Beeinflusst Geldpolitik die Einkommensverteilung in der Schweiz?

Beeinflusst Geldpolitik die Einkommensverteilung in der Schweiz? Beeinflusst Geldpolitik die Einkommensverteilung in der Schweiz? Christoph A. Schaltegger Universität Luzern Tagung Geldpolitik 2020 der Stiftung Lilienberg Ermatingen, 4. Oktober 2013 Inhalt 1. Resultate

Mehr

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Volkswirtschaftlicher Bereich Indikator Volkswirtschaftlicher Bereich Indikator Wachstum Bruttoinlandsprodukt Wachstum Bruttoinlandsprodukt Preise Inflationsrate

Mehr

Die globale Finanzkrise und ihre Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft. Peter Bofinger Universität Würzburg Sachverständigenrat

Die globale Finanzkrise und ihre Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft. Peter Bofinger Universität Würzburg Sachverständigenrat Die globale Finanzkrise und ihre Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft Peter Bofinger Universität Würzburg Sachverständigenrat Übersicht Ursachen der Krise Auswirkungen Handlungsspielräume der Politik

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Schwieriges Marktumfeld seit dem 2. Halbjahr 2007 Erhöhte Unsicherheit auf den Kreditmärkten 700 130 Auswirkungen auf

Mehr

Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 2015 Herzlich willkommen!

Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 2015 Herzlich willkommen! Bilanzpressekonferenz der ALBA SE 15. April 215 Herzlich willkommen! Struktur der ALBA Group Stahl- und Metallrecycling Waste and Metalls Waste and Trading Dienstleistung Services Sorting und Facility

Mehr

Der Schweizer Immobilienmarkt im internationalen Vergleich

Der Schweizer Immobilienmarkt im internationalen Vergleich Der Schweizer Immobilienmarkt im internationalen Vergleich Prof. Dr. Roland Füss Veranstaltungsreihe: : «Immobilien Sicherer Hafen oder zunehmend riskant?» 27. Februar 2015, Weiterbildungszentrum Holzweid

Mehr

Stellen Hedge Fonds eine Gefahr für die internationalen Finanzmärkte dar?

Stellen Hedge Fonds eine Gefahr für die internationalen Finanzmärkte dar? Stellen Hedge Fonds eine Gefahr für die internationalen Finanzmärkte dar? Thesen zum Fachgespräch des Arbeitskreises Wirtschaft, Arbeit, Finanzen der Fraktion DIE LINKE. 21. März 2007 Prof. Dr. Jörg Huffschmid,

Mehr

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 1 Geschäftsverlauf 2011 2 Positionierung 3 Ausblick

Mehr

Baring Hong Kong China Fund

Baring Hong Kong China Fund Nur für professionelle Berater Baring Hong Kong China Fund Jenseits der Olympischen Spiele Januar 2008 Investments in Hongkong und China von Baring Asset Management Jenseits der Olympischen Spiele Transformationsprozess

Mehr

Pioneer Funds Austria Greater China Garantie 12/2017. Nur für den internen Gebrauch Pioneer Investments Austria Jänner 2010

Pioneer Funds Austria Greater China Garantie 12/2017. Nur für den internen Gebrauch Pioneer Investments Austria Jänner 2010 Zeichnungsfrist 01.02.2010 12.03.2010 Pioneer Funds Austria Greater China Garantie 12/2017 Nur für den internen Gebrauch Pioneer Investments Austria Jänner 2010 Warum jetzt Garantiefonds? Rahmenbedingungen

Mehr

Hat die EUR-Fakturierung überhaupt eine Zukunft? Globale Währungsmärkte im Wandel

Hat die EUR-Fakturierung überhaupt eine Zukunft? Globale Währungsmärkte im Wandel Hat die EUR-Fakturierung überhaupt eine Zukunft? Globale Währungsmärkte im Wandel evolution 2014 The better solution Daniel Probst, Director Structuring & Solutions Group Stefan Karg, Director Leiter Corporate

Mehr

Baring Hong Kong China Fund. Mehr Wachstum AUGUST 2009 NUR FÜR PROFESSIONELLE BERATER. Baring Asset Management GmbH Oberlindau 54-56 60323 Frankfurt

Baring Hong Kong China Fund. Mehr Wachstum AUGUST 2009 NUR FÜR PROFESSIONELLE BERATER. Baring Asset Management GmbH Oberlindau 54-56 60323 Frankfurt Baring Hong Kong China Fund Mehr Wachstum Baring Asset Management GmbH Oberlindau 54-56 60323 Frankfurt Tel: +49 (0)69 7169 1888 Fax: +49 (0)69 7169 1889 www.barings.com AUGUST 2009 NUR FÜR PROFESSIONELLE

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Agenda «Unser Unternehmen Jahresabschluss 2012 Highlights im 1.

Mehr

Aktives Portfolio-Management Dr. Andreas Sauer, CFA

Aktives Portfolio-Management Dr. Andreas Sauer, CFA Aktives Portfolio-Management Dr. Andreas Sauer, CFA Herausforderung Aktives Portfoliomanagement Herausforderung Portfoliomanagement Wachsendes Anlageuniversum Hohe Informationsintensität und - dichte Hoher

Mehr

Verlauf und Auswirkungen der Finanzkrise in Deutschland

Verlauf und Auswirkungen der Finanzkrise in Deutschland Verlauf und Auswirkungen der Finanzkrise in Deutschland Vortrag an der Akademie für Volkswirtschaft Moskau, 24. März 2009 Prof. Dr. Peter Reichling Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Lehrstuhl für

Mehr

Die Liberalisierung des RMB und die Rolle von Hongkong als Offshore RMB Zentrum

Die Liberalisierung des RMB und die Rolle von Hongkong als Offshore RMB Zentrum TREASURY RESEARCH DEUTSCHLAND Die Liberalisierung des RMB und die Rolle von Hongkong als Offshore RMB Zentrum Stand: 14.06.2011 China Abwicklung von Handelsgeschäften in Renminbi Davon profitieren Unternehmen

Mehr

AIFMD-Studie. Zusammenfassung

AIFMD-Studie. Zusammenfassung In Zusammenarbeit mit Kepler Partners LLP Zusammenfassung Die Umsetzung der Alternative Investment Fund Managers Directive (AIFMD) ist in vollem Gange. Die Richtlinie stellt organisatorische Prozesse und

Mehr

Das Erfolgsmodell der ARICONSULT als Financial Provider

Das Erfolgsmodell der ARICONSULT als Financial Provider FINANCIAL PROVIDER Das Erfolgsmodell der ARICONSULT als Financial Provider Das Ziel Die Aufgabe Das Ergebnis Die Zukunft Das Ziel Etwas vollkommen Neues zu entwickeln Die Aufgabe Entwicklung einer überlegenen

Mehr

Makroökonomie. Prof. Dr. Thomas Apolte. Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse. Sommersemester 2011. Scharnhorststr.

Makroökonomie. Prof. Dr. Thomas Apolte. Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse. Sommersemester 2011. Scharnhorststr. Makroökonomie Sommersemester 2011 Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse Scharnhorststr. 100, Raum 114 1. EINFÜHRUNG 2 VORLESUNG: DI, 8 10 UHR DO, 8 10 UHR ÜBUNG: DO, 12 14 UHR ALLE VERANSTALTUNGEN IM

Mehr

Go East Begleitung des bayerischen Mittelstandes in Südosteuropa und Asien

Go East Begleitung des bayerischen Mittelstandes in Südosteuropa und Asien Internationales Firmenkundengeschäft Go East Begleitung des bayerischen Mittelstandes in Südosteuropa und Asien Ulrich Eckert BayernLB Abteilungsdirektor / Leiter Firmenkundenbetreuung Internationales

Mehr

Der rote Geldstrom. 7 _,...i...- ,Ate. sich die erste chinesische

Der rote Geldstrom. 7 _,...i...- ,Ate. sich die erste chinesische Renminbi China will die Heimwährung als Weltgeld etablieren. Dabei kommt der Schweiz als Finanz und I Handelsplatz Tandeisplatz...e.z,. :...1 _ eine zentrale Rolle zu....,,... e.e...'",zrje,..z2: :Z.1.

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

Investmentfonds-Angebot

Investmentfonds-Angebot Inländische Dachfonds 3 en Fonds-Mix 25 AT0000784855 2 3,00% 2,50% EUR T 14:30 3 en Fonds-Mix 50 AT0000784863 2 3,50% 2,50% EUR T 14:30 3 en Renten-Dachfonds AT0000744594 2 3,00% 2,50% EUR T 14:30 3 en

Mehr

Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund

Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund Asset Management Für professionelle Anleger Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund Uwe Röhrig Senior Equity Strategist May 20, 2014 0 Die Schwellenländer sind der globale

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta. Michael R. Katzmarck Marketing Manager

Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta. Michael R. Katzmarck Marketing Manager Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta Michael R. Katzmarck Marketing Manager Chance China Alles schaut nach China! Enorm großer Markt 1,3 Milliarden Menschen 2.000 km Peking Shanghai Hong

Mehr

In Focus März 2012. In den chinesischen Renminbi investieren

In Focus März 2012. In den chinesischen Renminbi investieren In Focus März 2012 In den chinesischen Renminbi investieren Die meisten Anleger würden gerne wissen, wie sie an Chinas Entwicklung zu einer globalen Wirtschaftsmacht teilhaben können. In dieser Ausgabe

Mehr

2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence

2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence Investment I Einfach I Anders 2014 Chance oder Risiko? Franz Schulz, Geschäftsführer Quint:Essence Ausgangssituation Liquiditätsflut Rettungspakete Folgen der Krise Potenzielle Blasen Immobilien Aktien

Mehr

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Marktrückblick 2011: Arabischer Frühling, Fukushima, Euroraum Renditematrix (30.12.2010-30.12.2011) nach maximalem

Mehr

Beste Fondsinformationen 2006

Beste Fondsinformationen 2006 Vereinfachte Verkaufsprospekte (simplified prospectus) 2. AT0000672068 AT0000747175 AT0000986377 AT0000805361 BondPortfolio Euro 7-10 y. (A) Spängler Global Technology Trust Raiffeisen-Europa-Aktien Fonds

Mehr

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen > Realizing Value in Private Equity < Acquisition, management and realization of direct investments in the secondary market Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen Werner Dreesbach

Mehr

Kreditvergabe durch Nicht-Banken: Systemisches Risiko oder Ergänzung zum Bankkredit? Dr. Markus Demary Finanzmarkt Round-Table 29.

Kreditvergabe durch Nicht-Banken: Systemisches Risiko oder Ergänzung zum Bankkredit? Dr. Markus Demary Finanzmarkt Round-Table 29. Kreditvergabe durch Nicht-Banken: Systemisches Risiko oder Ergänzung zum Bankkredit? Dr. Markus Demary Finanzmarkt Round-Table 29. April 2015 Frankfurt am Main Die Zukunft der Banken Wettbewerb - Digitale

Mehr

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft Dr. Thomas Uher, Sprecher des Vorstands Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG ERSTE Bank die Sparkasse

Mehr

Krise des Fordismus Trendbruch der 70er-Jahre

Krise des Fordismus Trendbruch der 70er-Jahre Krise des Fordismus Trendbruch der 70er-Jahre Gründe: Verlagerung der gesellschaftlichen Bedürfnisse in Bereiche mit geringeren Rationalisierungsmöglichkeiten bezüglich Zeitökonomie wie Bildung und Gesundheitswesen

Mehr

Finanzinstrumente des Katastrophenund Wetterrisikotransfers

Finanzinstrumente des Katastrophenund Wetterrisikotransfers Finanzinstrumente des Katastrophenund Wetterrisikotransfers Fachgespräch Finanzdienstleister, Millenium Development Goals (MDGs) und Socially Responsible Investments (SRI) Germanwatch, 19. November 2007,

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

Ansatzpunkte für die erfolgreiche Eigenkapitalbeschaffung in Finanzkrisezeiten für notwendige Investments

Ansatzpunkte für die erfolgreiche Eigenkapitalbeschaffung in Finanzkrisezeiten für notwendige Investments Ansatzpunkte für die erfolgreiche Eigenkapitalbeschaffung in Finanzkrisezeiten für notwendige Investments Vortrag am Dienstag, 02. November 2010, 17. Mitteldeutsche Immobilientage, Leipzig, BFW Mitteldeutscher

Mehr

Zürich, 19. Juni 2012

Zürich, 19. Juni 2012 Aktuelle Trends & Herausforderungen für die Bankenbranche Zürich, Finanzmärkte in Europa bleiben nervös: Schuldenkrise & Rezession 1.4 1.2 1. 8 6 4 2 Spreads in Kreditmärkten (links)* Spreads in Interbankenmärkten

Mehr

Währungsrisikoanalyse

Währungsrisikoanalyse Währungsrisikoanalyse Argentinien Schiffelmann, Thomas Tealdo, Sven Rickes, Rolf Luo, YongXin 1.1.1 Wachstum der realen aggregierten Kreditvergabe -1 mn Peso 250,000 200,000 150,000 100,000 50,000 0,000

Mehr

VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013

VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013 VP Bank Gruppe 18. März 2014 VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013 SIX Swiss Exchange Begrüssung Fredy Vogt Präsident des Verwaltungsrates Programm 1Begrüssung Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrates 2

Mehr

Musterportfolio: BMS Dynamik

Musterportfolio: BMS Dynamik Ausdruck vom 03.07.2015 Seite 1 von 5 Risikoklassifizierung: spekulativ Währung: EUR Beginndatum: 01.12.2007 Portfolio-Zusammensetzung, 30,7 % Sauren Global Stable Grow th D 10,4 % FvS SICAV Multiple Opportunities

Mehr

Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten

Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten AG Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten Urs Dreier, Philipp Langeheinecke AG Zurich, Januar 2014 1 Ausgangslage Bedarf

Mehr

Hauptversammlung Hauptversammlung 2014 2014. 18. Juni 2014 18. Juni 2014 Joyou AG Joyou AG. Aus Screen shots des deu GB erstellen

Hauptversammlung Hauptversammlung 2014 2014. 18. Juni 2014 18. Juni 2014 Joyou AG Joyou AG. Aus Screen shots des deu GB erstellen Hauptversammlung Hauptversammlung 2014 2014 18. Juni 2014 18. Juni 2014 Joyou AG Joyou AG Aus Screen shots des deu GB erstellen 0 Der Vorstand Jianshe CAI Chief Executive Officer Jilin CAI Chief Operating

Mehr

Währungsreserven und Devisenumsatz

Währungsreserven und Devisenumsatz Währungsreserven und Devisenumsatz In absoluten Zahlen, 1980 weltweit bis 2007 1980 bis 2007 Währungsreserven 3.500 3.250 3.000 3.210 3.543 Devisenumsatz 3.500 3.250 3.000 2.750 Devisenumsatz pro Handelstag,

Mehr

Allianz Gruppe im 1. Halbjahr 2015

Allianz Gruppe im 1. Halbjahr 2015 Allianz Gruppe im 1. Halbjahr 2015 Oliver Bäte, Vorsitzender des Vorstands Telefonkonferenz für Journalisten 7. August 2015 Agenda 1 Status: Halbjahresergebnisse 2015 2 Umfeld: weltwirtschaftliche Faktoren

Mehr