ERSTE SCHRITTE SO VERDIENEN SIE MIT DEM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERSTE SCHRITTE SO VERDIENEN SIE MIT DEM"

Transkript

1 ERSTE SCHRITTE SO VERDIENEN SIE MIT DEM

2

3 Herzlich willkommen beim Zyklen-Trader Sehr geehrte Anlegerinnen und Anleger, als Chefredakteur des Zyklen-Traders möchte ich Sie herzlich begrüßen und beglückwünschen, dass Sie sich dazu entschlossen haben, den Zyklen-Trader kostenlos zu testen. Das war die beste Entscheidung, um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen. Denn: Nun haben Sie die Gelegenheit, unverbindlich alle Vorteile des Zyklen-Traders auf Herz und Nieren zu prüfen und dabei in vollem Umfang von den lukrativen Empfehlungen sowie umfangreichen Services zu profi tieren. Sie sollten wissen: Börsen bewegen sich in Trends, und diese Trends spielen sich in historischen Mustern ab, wie die typischen Jahresanfangs- und Jahresend-Rallyes oder die Sommerkorrekturen der Märkte belegen. Diese wiederkehrenden Muster lassen sich mit Hilfe der Börsenzyklen messen und der Zyklen-Trader nutzt solche Muster, um mit kleinen Einsätzen in beiden Börsenrichtungen Gewinne zu erzielen. In der Geschichte haben sich die Menschen an der Börse stets gleich verhalten. Ihre Motive waren Gier, Angst, Unwissenheit und Hoffnung. Deshalb entstehen immer wieder die gleichen numerischen Formationen und Muster! Jesse Livermore Die Strategien von Börsenguru Jesse Livermore haben wir übrigens in einem Report für Sie zusammengefasst und diesem Paket beigelegt. Zusätzlich können Sie die Anlagestrategien von Paul Tudor Jones, Larry Williams und André Kostolany ausführlich kennen lernen. Weitere interessante Unterlagen aus der Börsenverlag-Redaktion runden Ihr Zyklen-Trader-Paket ab, deren Lektüre ich Ihnen unbedingt ans Herz legen möchte! In diesem Report zeige ich Ihnen zunächst Schritt für Schritt, wie Sie mithilfe der Börsenzyklen Ihre Anlageergebnisse massiv verbessern und sämtliche Services des Zyklen-Trader uneingeschränkt nutzen können. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und verbleibe mit besten Empfehlungen! Alexander Coels 3

4 Was sind Börsenzyklen? Jesse Livermore hat schon 1923 festgestellt, dass sich an der Börse alles wiederholt. Und das hat sich bis heute nicht geändert, sondern bestätigt sich immer wieder. Wenn Sie sich die Entwicklung des Dow-Jones Index zu Zeiten von Jesse Livermore anschauen, fi nden Sie Parallelen zu heutigen Kursverläufen. Zum Beispiel: Die Hausse von 1917 bis 1919 ist vergleichbar mit der von 1998 bis Die darauf folgende Baisse bis 1921 ist vergleichbar mit der bis Dann folgte eine neue Hausse bis 1929, sie ist vergleichbar mit der Hausse bis Danach kam es zu einem massiven Einbruch bis genau wie die Baisse bis Ende Oktober 2011! Auch wenn es völlig unterschiedliche Zeiten waren, laufen die Ereignisse erstaunlich ähnlich ab: Aufschwung, Baisse, Super-Hausse. Danach die Weltwirtschaftskrise vergleichbar mit der heutigen Finanz- bzw. Schuldenkrise. Obwohl rund 80 Jahre dazwischen liegen, sind die Abläufe fast die gleichen. Mehr noch: Solche wiederkehrenden Muster gibt es nicht nur in diesen langen Zeiträumen. Auch innerhalb eines Jahres treten stets ähnliche Phänomene auf. Und genau mit diesen kürzerfristigen Zyklen können Sie Ihren Erfolg an der Börse massiv verbessern. Die wichtigsten Börsenzyklen sind: Der Jahrzehntzyklus, der Wahlzyklus, der Jahreszyklus, der Monatszyklus und der Tageszyklus. Der Jahrzehntzyklus z.b. beschreibt den typischen Verlauf der Kurse innerhalb eines Jahrzehnts. Dabei unterteilt der Zyklus das Jahrzehnt in die einzelnen Jahre und diese Jahre werden anhand der letzten Ziffer der Jahreszahl defi niert. Also 0er- bis 9er-Jahre ist demnach ein 2er-Jahr. Der Dax z.b. verbesserte sich im Durchschnitt in der ersten Jahrzehnthälfte (0er bis 4er-Jahre) um nur 4,54%. In der zweiten Hälfte (5er bis 9er-Jahre) beträgt der durchschnittliche Gewinne satte 88,50%! Bei einem Einsatz von z.b machen Sie in der ersten Jahrzehnthälfte bei 4,54% einen Gewinn von nur 227. Bei 88,50% in der zweiten Hälfte liegt Ihr Gewinn aber bei 4.425! 4

5 Während der Jahrzehntzyklus also eher für sehr langfristig orientierte Anleger eine Rolle spielen sollte, lassen sich mit Hilfe des Jahreszyklus die Erfolge im kurz- und mittelfristigen Trading deutlich verbessern. Denn der Jahreszyklus zeigt den typischen Verlauf einer Aktie, eines Index oder eines Rohstoffs innerhalb eines Börsenjahres an. Der DAX startet z.b. sehr häufi g mit einer Börsen-Rallye in das neue Jahr. Diese positive Phase setzt sich mit kleinen Verschnaufpausen bis in den April hinein fort. Im Mai tendieren diese Kurse eher schwächer, bevor es im Sommer wieder deutlich nach oben geht. Im August/September folgt häufi g eine heftige Korrektur, wie zum Beispiel Das letzte Quartal ist dann normalerweise wieder von steigenden Notierungen geprägt. Auf Basis dieses Zyklus können Sie mit wenigen Handgriffen den DAX deutlich schlagen. Wie erfolgreich die Börsenzyklen sind, beweist die Deutsche Börse AG. Denn den Zyklen wurde sogar ein eigener Index gewidmet, der den eigentlichen DAX klar hinter sich lässt. Der DAXplus Seasonal Strategy (DAX Seasonal) wird wie der DAX berechnet, wobei aber die Monate August und September ausgeklammert sind. Das heißt, der DAX-Stand wird Ende Juli eines jeden Jahres eingefroren und die Berechnung am 1. Oktober wieder aufgenommen. Damit werden die typischen Schwächephasen innerhalb des Jahres also umgangen. Startpunkt dieser Konstruktion war wie beim richtigen DAX der bei 1000 Punkten. 5

6 Diese einfache Strategie würde zu einer enormen Outperformance führen. Der DAX Seasonal notiert heute bei über Punkten und damit auf dem vierfachen Niveau des DAX. Mithilfe der Börsenzyklen können bei verkürzten Anlagezeiträumen also wesentlich höhere Kursgewinne erzielt werden. Und das mit nur zwei Handgriffen pro Jahr! Darüber hinaus sind die Rückschläge im DAX bei Verlustphasen deutlich höher als beim DAXplus Seasonal Strategy Index. Diese einfache Strategie lässt sich praktisch auf jeden Wert anwenden. Völlig unabhängig, ob es sich um eine Aktie, einen Index oder einen Rohstoff handelt. Die daraus resultierende Outperformance ist enorm. So würde der Dow Jones heute z.b. bei über Punkten notieren, der Ölpreis bei mehr als 550 US-Dollar und BMW bei 625 Euro. So geht der Zyklen-Trader vor 1. Computerberechnete Börsenzyklen Sämtliche Zyklen von insgesamt mehr als Aktien und Indizes werden täglich von den Redaktionscomputern ausgewertet. Dabei landen alle Titel auf unserer internen Beobachtungsliste, bei denen zeitnah eine zyklisch positive Phase beginnt. Es spielt keine Rolle, ob es sich bei dem Wert um einen Index, eine Aktie oder einen Rohstoff handelt. Wichtig ist nur, dass die zur Verfügung stehende Datenmenge ausreichend ist, um statistisch signifi kante Aussagen zu treffen. Anschließend wird akribisch ausgewertet, wie eng sich der jeweilige Wert in dem laufenden Jahr an seinem Zyklus orientiert hat. Dadurch werden die Chancen für einen Gleichklang der Entwicklungen auch in der Zukunft deutlich erhöht. 2. Feinabstimmung mit Hilfe anderer Techniken Folgenden Techniken legen das genaue Timing zum Ein- und Ausstieg fest: Charttechnik: Verläuft ein Kurs im Aufwärts- oder Abwärtstrend? Mit den Charts wird festgestellt, wo der Markt gerade steht. Ferner werden die Einstiegs- und Ausstiegspunkte des Trades bestimmt. Markttechnik: Bei dieser Analysetechnik werden permanent verschiedene Indikatoren zur Analyse genutzt. Durchbricht eine Aktie zum Beispiel die Linie des gleitenden Durchschnitts der vergangenen 200 Tage (GD 200), ist das ein mögliches Signal, was aber mit weiteren Indikatoren überprüft wird. Sentimenttechnik: Wie ist die Stimmung am Markt und wie hat er in der Vergangenheit auf bestimmte Stimmungen reagiert? 6

7 Erst wenn die zyklischen Signale von den anderen Analyse-Methoden bestätigt werden, ist der Zeitpunkt zum Einstieg gekommen. 3. Derivate als Hebel für Ihren Erfolg Alle Transaktionen werden in der Regel über Derivate umgesetzt. Denn die Hebelwirkung erlaubt, den Gewinn mit kleinen Einsätzen zu vervielfachen! So lässt sich z.b. 100 Mal mehr Gewinn erzielen als mit einem Direktinvestment. Im Zyklen-Trader setzen wir daher auf Optionsscheine oder Hebelzertifi kate. Dabei wählen wir das passende Derivat anhand der Dynamik der zu erwartenden Entwicklung des Basiswertes und des Gesamtmarktumfeldes aus. 4. Risikomanagement Die Gewinne stehen natürlich beim Zyklen-Trader im Vordergrund. Dennoch gibt es Phasen, in denen sehr wenige Trades stattfi nden. Gerade in Krisenzeiten oder Extrem-Situationen, wenn die Börsenzyklen außer Kraft gesetzt sind, ist es besser abzuwarten, bis sich die Lage beruhigt hat. Der Zyklen-Trader richtet sich immer konsequent nach dem Chance-Risiko-Verhältnis. Es werden nur Trades empfohlen, bei denen die Gewinnchancen bedeutend höher sind als das Verlustrisiko. Dies dient ganz einfach dem Schutz des Kapitals. Das benötigen Sie zum Start Für eine erfolgreiche Umsetzung des Zyklen-Traders sollten Sie zunächst die folgenden Hinweise lesen, denn wir möchten sicher gehen, dass auch Sie an der außergewöhnlichen Performance unseres Musterdepots teilhaben. Die Voraussetzungen für den Handel mit Optionsscheinen sind: a) ein Wertpapierdepot (aufgrund der niedrigeren Transaktionskosten am besten bei einem Online-Broker bzw. einer Direktbank) und b) die Termingeschäftsfähigkeit für den Optionsscheinhandel (Risikoklasse 5). Diese bekommen Sie von Ihrer Bank nach Unterzeichnungen der allgemein üblichen Risikobelehrung. Im ersten Schritt sollten Sie alle Werte aus dem Zyklen-Trader-Musterdepot in Ihr Depot 1 zu 1 komplett übernehmen, um damit ab heute von den möglicherweise unterschiedlichen Spesen abgesehen die gleiche prozentuale Wertentwicklung zu erzielen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die Positionen etwas teurer oder günstiger einkaufen. Natürlich besteht die Gefahr, dass Sie jetzt noch einsteigen und die Märkte sich dann in den nächsten Tagen in die falsche Richtung bewegen und wir reagieren müssen. Kaufen Sie dagegen nicht und wir erzielen einen kräftigen Gewinn, ist es für Sie doppelt ärgerlich. 7

8 Beim Nachbilden der Positionen richten Sie sich bitte nach dem im Musterdepot in der letzten Spalte vorgegebenen prozentualen Depot-Anteil und rechnen diesen auf Ihr zur Verfügung stehendes Kapital um. Als Beispiel dient ein Call-Optionsschein mit einem Depot-Anteil von 7%. Sie kaufen für 7% Ihrer Anlagesumme von z.b Euro diese Optionsscheine, d.h. mit Euro. Bei einem aktuellen Optionsscheinpreis von z.b. 0,35 Euro ordern Sie also Anteile (1.400 Euro / 0,35 Euro = 4.000). Genauso verfahren Sie mit allen weiteren Positionen. Wenn Sie unsere Positionen im gleichen prozentualen Verhältnis gekauft haben, ergibt sich automatisch die gleiche Cash-Quote wie in unserem Musterdepot, die Ihnen dann für die nächsten Transaktionen zur Verfügung steht. Wir ordern in der Regel am Handelsplatz Stuttgart. Sie können natürlich auch direkt mit dem Emittenten handeln. Sofern bei einer Transaktion kein Limit angegeben wird, sind die möglichen Empfehlungen (Orderarten) im Zyklen-Trader: billigst : In diesem Fall wird zum aktuellen Kurs möglichst niedrig gekauft. bestens : In diesem Fall wird zum aktuellen Kurs möglichst hoch verkauft. Beachten Sie bitte ebenfalls diese, in unserem Empfehlungen eventuell gesetzten, möglichen Marken: Stop-Buy-Limit : Hierbei bereiten wir uns auf neue Kaufsignale vor. Der Kauf erfolgt erst, wenn die Notierungen auf oder über eine vordefi nierte Kursmarke steigen. Kaufen Sie niemals vorher und warten Sie unbedingt ab, bis dieses Limit ausgelöst wird! Kauflimit : Das Kaufl imit wird unterhalb des aktuellen Kurs platziert. Erreicht der Wert dann das vordefi nierte Limit, wird eine Kauf- Order ausgeführt. Damit versuchen wir, Korrekturen an den Börsen optimal auszunutzen, um günstig zum Zug zu kommen. Stop-Loss : Das ist der Kurs, bei dem wir die Reißleine ziehen oder angelaufene Gewinne sichern. Der Wert wird also automatisch verkauft, falls dieser den Stop erreicht. Diese Marken sind strikt einzuhalten, denn damit begrenzen wir das Risiko! So erhalten Sie die Zyklen-Trader-Ausgaben Der Zyklen-Trader erscheint in der Regel freitags am frühen Nachmittag. Sie erhalten dann eine mit einem Download-Link. Mit diesem Link wird Ihr 8

9 -Abruf wesentlich schneller, und es ist eine sichere Zustellung garantiert, da die meisten -Provider Mails mit großen Anhängen oft als Spam einordnen. Klicken Sie einfach auf Zyklen-Trader herunterladen.... Anschließend öffnet sich automatisch der Zyklen-Trader als PDF-Datei in einem eigenen Fenster in Ihrem standardmäßig eingestellten Webbrowser (z. B. Internet Explorer). Falls Sie den Link nicht öffnen können, dann kopieren Sie einfach den Download-Link in Ihren Browser und führen diesen aus. Zum Lesen benötigen Sie den Acrobat Reader. Ein kostenloser Download steht Ihnen unter der URL zur Verfügung. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter. Sie erreichen unseren Kundenservice unter oder per Mail an Die Empfehlungen im Zyklen-Trader Bei jeder Transaktion bekommen Sie die Information, ob die Zyklen steigende oder fallende Kurse anzeigen. Dementsprechend setzen wir auf Hausse- oder Baisse-Derivate. Als Nächstes nennen wir Ihnen die Wertpapierkennnummer (WKN), mit der Sie den Trade umsetzen sollten. Über diese Kennzahl ist jedes Derivat eindeutig defi niert. 9

10 Zu jeder Transaktion nennen wir zudem den prozentualen Depot-Anteil. Werden z.b. mit einem Musterdepot-Anteil von 10% Optionsscheine geordert, dann folgen Sie dieser Transaktion ebenfalls mit einem Anteil von 10%. Sie setzen also z.b. 500 Euro ein, wenn Ihr Depot einen Wert von Euro hat oder Euro bei einem Euro-Depot. Durch die Hebelwirkung der Derivate benötigen Sie kein großartiges Startkapital. Sie können schon mit kleinen Einsätzen hohe Gewinne erzielen. Die Erfahrung zeigt, dass ein Anfangsbetrag von Euro völlig ausreichend ist. Bei aller Zuverlässigkeit der Prognosen sollten Sie aber nur Geld investieren, das Sie nicht für andere Zwecke benötigen. Nachfolgend ein Empfehlungsbeispiel: Bei Handlungsbedarf erhalten Sie zusätzlich zeitnah eine Eilmitteilung per E- Mail und werden (sofern Sie eine Mobiltelefonnummer hinterlegt haben) per SMS benachrichtigt. Falls Sie künftig ebenfalls kostenlos alle Empfehlungen per SMS empfangen wollen, teilen Sie bitte unserem Kundenservice einfach Ihre Handynummer mit. Chefredakteurssprechstunde Jeden Montag zwischen 17:00 und 18:00 Uhr stehe ich Ihnen in meiner Chefredakteurssprechstunde unter der Nummer persönlich Rede und Antwort. Stellen Sie all Ihre Fragen zum Zyklen-Trader oder sagen Sie mir einfach, was Sie auf dem Herzen haben. Ausserhalb meiner Sprechstunden können Sie mich natürlich jederzeit auch per unter erreichen. Redaktionstelefon Zudem steht Ihnen, börsentäglich von 08:30 bis 18:00 Uhr, unser kompetenter Kundenservice unter der Telefonnummer oder auch per Mail an für alle Fragen rund um die Börse, zu den Börsenzyklen oder den aktuellen Empfehlungen des Zyklen-Traders zur Verfügung. Und wenn Sie möchten, kommen Sie uns doch einmal in Rosenheim besuchen! 10

11 Immer top-aktuell: Der Abo-Bereich Den Zugang zum Abo-Bereich erhalten Sie wie folgt: Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten (Benutzername/Kennwort) über in den geschützten Online-Bereich ein. Dazu gehen Sie so vor: 1. Gehen Sie im Internet auf unsere Seite 2. geben Sie im Feld BAC-Login Ihren Benutzernamen ein, 3. geben Sie im Feld daneben Ihr Kennwort ein und 4. drücken Sie auf den blauen Button mit weißem Pfeil. Jetzt erscheint in einem neuen Fenster der boerse.de-aktienclub mit der Begrüßung Herzlich willkommen... in der rechten oberen Ecke klicken Sie auf den orangefarbenen Button Abobereich. Jetzt sind Sie im internen Bereich und können Ihren Dienst auswählen. Noch ein Tipp: Ihre Zugangsdaten können Sie jederzeit ändern. Dazu gehen Sie auf Ihrer persönlichen Startseite im BAC unter dem Menü Meine Einstellungen auf den Punkt Meine Zugangsdaten ändern und speichern Ihre neuen Daten ab. Als Teilnehmer des Zyklen-Trader sind Sie übrigens automatisch VIP-Mitglied des boerse.de-aktienclubs (BAC). Dort können Sie sich zum Beispiel Ihre Watchlisten anlegen, Limit-Einstellungen vornehmen und sich bei Erreichen der Limits per -Alarm benachrichtigen lassen. 11

12 Startseite Online-Abobereich Das aktuelle Musterdepot Im Zyklen-Trader-Musterdepot können Sie jederzeit die aktuellen Trades sowie die aktuelle Performance realtime beobachten. 12

13 Download-Archiv mit den vorangegangenen Zyklen-Trader-Ausgaben Die 20 aktuellsten Zyklen-Trader-Ausgaben sind archiviert und können jederzeit im PDF-Format ganz einfach per Mausklick heruntergeladen werden. Zyklen-Charts zu den wichtigsten Werten Für Ihre eigene Recherche steht für Sie eine Vielzahl an Zyklen-Charts aus den wichtigsten Segmenten wie Indizes, Aktien oder auch Rohstoffe unter dem Menü-Punkt Zyklen-Charts bereit je nach Verfügbarkeit im Jahres-, Jahrzehnt-, Monats- oder sogar Regierungszyklus. 13

14 Zyklen-Checks Unter dem Menü-Punkt Zyklen-Checks stehen Ihnen zudem mehr als täglich aktualisierte Zyklen-Checks für Aktien, Indizes, Devisen und Rohstoffe als PDF-Download zur Verfügung. Mit diesen in Deutschland einmaligen Auswertungen können Sie eigene Analysen erstellen und stets den Stand der Zyklen überprüfen. Zum Lesen der Zyklen-Checks benötigen Sie den Acrobat Reader. Ein kostenloser Download steht Ihnen unter der URL zur Verfügung. 14

15 Eine Vielzahl von Charts, Kursübersichten und Trendanalysen Charts und Trendanalysen der wichtigsten Hauptmärkte, sowie eine aktuelle Kursliste von DAX & Co. runden Ihre eigenen Analyse- und Research-Werkzeuge ab. Falls Sie Hilfe brauchen Erläuterungen bzw. weiterführende Informationen zu Börsenbegriffen fi nden Sie auch auf unter Falls Sie noch keine Erfahrungen im Internet-Banking besitzen, sollten Sie sich bei den ersten Besuchen auf der Internetseite Ihrer Online-Bank gleichzeitig mit einem Kundenbetreuer telefonisch in Verbindung zu setzen. Dieser wird Sie sicher mit Rat und Tat bei Ihren ersten Transaktionen begleiten. Viel Erfolg bei Ihren Zyklen-Trades! 15

16 Impressum: Vorstand TM BÖRSENVERLAG AG: Thomas Müller, Aufsichtsrat: Harald Nietzer (Vors.), HRB-Nr , AG Traunstein, Kontaktadresse Redaktion: TM BÖRSENVERLAG AG, Dr.-Steinbeißer-Straße 10, Rosenheim, Tel: / , Fax: / , Mail: Rechtliche Hinweise: Die Mitteilungen im diesem Prospekt sind unabhängig. Sie beruhen auf eigenen oder fremden Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Bearbeitung können wir für die Richtigkeit der Angaben und Kurse keine Gewähr übernehmen. Alle Meinungen und Informationen dienen ausschließlich der Information, begründen kein Haftungsobligo und sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, eine Transaktion zu tätigen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Die vorgestellten Meinungen, Strategien und Informationen sind weder allgemeine oder persönliche Beratung, da die Inhalte lediglich die subjektive Meinung der Redaktion widerspiegeln. Die in diesem Prospekt bereitgestellten Informationen wurden aufgrund intern entwickelter Daten und anderer als verlässlich zu betrachtenden Quellen aufbereitet und werden laufend aktualisiert. Grundsätzlich gilt, dass die vergangene Performance keine Garantie für die künftige Wertentwicklung darstellt. Sämtliche veröffentlichte graphische Darstellungen und sonstigen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Jegliche Haftung, zu der wir nicht gesetzlich verpfl ichtet sind, wird ausgeschlossen. Sofern Sie Ihre persönlichen Daten angeben, werden diese unter Einhaltung der Vorgabe des Datenschutzgesetzes gespeichert. Im Übrigen gelten die AGB der TM BÖRSENVERLAG AG. TM Börsenverlag AG Dr.-Steinbeißer-Straße Rosenheim

THOMAS MÜLLER ACHT GEBOTE FÜR DEN VERMÖGENSAUFBAU

THOMAS MÜLLER ACHT GEBOTE FÜR DEN VERMÖGENSAUFBAU THOMAS MÜLLER ACHT GEBOTE FÜR DEN VERMÖGENSAUFBAU 2 1.) Vermögensaufteilung überlegen Im ersten Schritt gilt es festzulegen, mit welchem Anteil Ihres Vermögens Sie in welche Anlageklasse Sie investieren

Mehr

Signalerkennung KAPITEL 2

Signalerkennung KAPITEL 2 KAPITEL 2 Signalerkennung Signalanalyse über die Bank Austria Candlesticks im Detail Steigendes Signal Steigender Trend Fallendes Signal Fallender Trend Kleiner Trend Unser Kaufkurs Zusammenfassung inkl.

Mehr

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Wenn jemand mit dem Gedanken spielt, sein Geld in Aktien zu investieren, sollte meiner Meinung nach, zunächst sehr gründlich recherchiert

Mehr

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT THOMAS DRIENDL: Ihr Mann für Gewinne von mehr als 100%!

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT THOMAS DRIENDL: Ihr Mann für Gewinne von mehr als 100%! BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT THOMAS DRIENDL: Ihr Mann für Gewinne von mehr als 100%! Liebe Anlegerinnen und Anleger, herzlichen Glückwunsch, dass Sie den Turnaround-Trader angefordert haben. Ab jetzt eröffnet

Mehr

Orderarten im Wertpapierhandel

Orderarten im Wertpapierhandel Orderarten im Wertpapierhandel Varianten bei einer Wertpapierkauforder 1. Billigst Sie möchten Ihre Order so schnell wie möglich durchführen. Damit kaufen Sie das Wertpapier zum nächstmöglichen Kurs. Kurs

Mehr

ERSTE SCHRITTE SO VERDIENEN SIE MIT DEM

ERSTE SCHRITTE SO VERDIENEN SIE MIT DEM ERSTE SCHRITTE SO VERDIENEN SIE MIT DEM Herzlich willkommen im Neuronalen System-Trading Liebe Anlegerinnen und Anleger, herzlichen Glückwunsch, dass Sie es in den begrenzten Teilnehmerkreis geschafft

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

Day-Trading. Ich zeige Ihnen hier an einem Beispiel wie das aussieht.

Day-Trading. Ich zeige Ihnen hier an einem Beispiel wie das aussieht. Day-Trading Das Day-Trading, der Handel innerhalb eines Tages, wird von den meisten Tradern angestrebt. Das stelle ich auch immer wieder bei meinen Schülern in den Seminaren fest. Sie kleben förmlich vor

Mehr

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Rainer Heißmann, Frankfurt, 27.03.2015 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens Optionen (nicht Optionsscheine)

Mehr

HDAX Top 15 Momentum. Vorstellung eines einfachen Trendfolgesystems

HDAX Top 15 Momentum. Vorstellung eines einfachen Trendfolgesystems Vorstellung eines einfachen Trendfolgesystems Voraussetzungen These: An der Börse existieren Trends These: Mit dem Trend zu gehen ist einfacher als sich dagegen zu stellen These: Trendstärke ist messbar

Mehr

Die Ordertypen der Börse Stuttgart. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus.

Die Ordertypen der Börse Stuttgart. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Die Ordertypen der Börse Stuttgart Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Sie bestimmen die Taktik, wir führen sie aus. Für die Börse Stuttgart stehen die Bedürfnisse und Interessen des Privatanlegers

Mehr

IET-GG-1414-US. richard mühlhoff. So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am

IET-GG-1414-US. richard mühlhoff. So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am IET-GG-1414-US richard mühlhoff So Setzen Sie eine Kaufempfehlung am us-markt um Investment-elIte Liebe Leser, die besten Investoren der Welt haben ihren Anlagefokus auf US-Aktien gerichtet. Entsprechend

Mehr

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link.

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. FAQs Trading Masters Als erstes loggen Sie sich auf der Trading Masters Seite ein. Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. 1. Kauf: Bei jedem Kauf und

Mehr

Trading mit der Markttechnik. Mit der Markttechnik zum beständigen Erfolg. Herzlich willkommen. Herz

Trading mit der Markttechnik. Mit der Markttechnik zum beständigen Erfolg. Herzlich willkommen. Herz Trading mit der Markttechnik Mit der Markttechnik zum beständigen Erfolg Herzlich willkommen Herz Risikohinweis & Haftungsausschluss gemäß 14 AGB BörseGo AG 14a Haftung für Informationen BörseGo übernimmt

Mehr

TECHNISCHE INDIKATOREN

TECHNISCHE INDIKATOREN Oliver Paesler TECHNISCHE INDIKATOREN Methoden Strategien Umsetzung FinanzBuch Verlag 1.1 Definition von Technischen Indikatoren Unter Technischen Indikatoren versteht man mathematische oder statistische

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Das Momentum. Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Das Momentum. Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Das Momentum Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr Die heutigen Themen Das Momentum Die Eigenschaften einer Momentum-Strategie Wozu das Momentum einsetzen? Die

Mehr

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag Richard Pfadenhauer DERIVATE FinanzBuch Verlag 1 Grundlagen des Handels mit Derivaten 1.1 Was ist ein Derivat? Derivate sind Finanzprodukte, die überwiegend an Börsen notiert sind. Damit kann jeder Anleger

Mehr

Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte die.rar datei.

Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte die.rar datei. Bitte beachten Sie auch den Risikohinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Installation Setup Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte

Mehr

Citrix Receiver Installation

Citrix Receiver Installation Citrix Receiver Installation EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

Harald Weygand. ShorT- Selling. profitabel traden in fallenden märkten. FinanzBuch Verlag

Harald Weygand. ShorT- Selling. profitabel traden in fallenden märkten. FinanzBuch Verlag Harald Weygand ShorT- Selling profitabel traden in fallenden märkten FinanzBuch Verlag Inhalt VORWORT.................................. 9 1 EINFÜHRUNG: DIE GRUNDLAGEN DES SHORT-SELLING...... 11 2 TUTORIAL:

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Sparkasse Donauwörth Alle Chancen für Ihr Depot nutzen Sehr geehrte interessierte Anlegerinnen und Anleger, stellen Sie sich

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Die Charttechnik versucht den zukünftigen Verlauf von zum Beispiel Aktienkursen vorherzusagen.

Die Charttechnik versucht den zukünftigen Verlauf von zum Beispiel Aktienkursen vorherzusagen. KOSTENLOSE AKTIENKURS-ANALYSE!!! Wir bieten auf http://www.kukchart.de/ eine online Aktienkursanalyse nach der Point & Figure - Methode sowie verschiedene Indikatoren an. Die von uns errechnete, durchschnittliche

Mehr

Tradingstrategien für Berufstätige. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de

Tradingstrategien für Berufstätige. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Tradingstrategien für Berufstätige Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Trends erkennen Stephan Feuerstein Leiter Chartanalyse Optionsschein-Magazin Terminmarkt-Magazin Herausgeber Hebelzertifikate-Trader

Mehr

Ausbruchstrading - Ein hocheffizienter Tradingstil. Tradingkandidaten 2014

Ausbruchstrading - Ein hocheffizienter Tradingstil. Tradingkandidaten 2014 Ausbruchstrading - Ein hocheffizienter Tradingstil Tradingkandidaten 2014 Zusammenfassung Was ist Ausbruchstrading oder Momentumtrading? Warum Ausbruchstrading? Was sind die Vorteile? Tradingbeispiele

Mehr

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank 5trade Anleitung Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank LOGIN... 2 EINFÜHRUNG UND NAVIGATION... 2 2.1. NAVIGATION... 2 2.2. ÜBERSICHT STARTSEITE... 3 2.3. INDEX ÜBERSICHT... 4 TITELSUCHE...

Mehr

Exklusives Investoren-Treffen: Live-Trading So kaufen Sie eine Option

Exklusives Investoren-Treffen: Live-Trading So kaufen Sie eine Option Exklusives Investoren-Treffen: Live-Trading So kaufen Sie eine Option Rainer Heißmann, 19.04.2013 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Exklusives Investoren-Treffen Freitag, 19.04.2013 Live-Trading - So kaufen

Mehr

BÖRSENVERLAG AKADEMIE. Die Strategien der Börsengurus PETER LYNCH. Der Tenbagger

BÖRSENVERLAG AKADEMIE. Die Strategien der Börsengurus PETER LYNCH. Der Tenbagger BÖRSENVERLAG AKADEMIE Die Strategien der Börsengurus PETER LYNCH Der Tenbagger Peter Lynch das Chamäleon Peter Lynch war zu seiner aktiven Zeit einer der erfolgreichsten US-Fondsmanager. Zu Ruhm und großer

Mehr

>Das comdirect Musterdepot

>Das comdirect Musterdepot >Das comdirect Musterdepot Einleitung Das comdirect Musterdepot ist eine Depot-Simulation auf Basis aktueller Börsenkurse. In Ihrem Musterdepot können Sie Wertpapiere virtuell verwalten - genau so bequem

Mehr

Cosmo-Trend Daily-Trading

Cosmo-Trend Daily-Trading Henning P. Schäfer Jolly-Str.17 76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer Finanz- und Börsenastrologe Cosmo-Trend Daily-Trading Jolly-Str.13 76137 Karlsruhe Telefon: 0721/982 33 49 Mobil: 0171/84 622 14 Webfax

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Das Zertifikat für den Vermögensaufbau

Das Zertifikat für den Vermögensaufbau boerse.de-champions-defensiv-index (BCDI) WKN: DT0BAC Das Zertifikat für den Vermögensaufbau Das BCDI-Zerfikat gilt FOCUS-MONEY als Kerninvestment für Akenfans. Seit 01.07.2014 bereits über 80 Millionen

Mehr

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen Multi Structure Fund - Contiomagus Investieren mit System Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken Wir formen Ihre Ideen Wer wir sind wurde im Oktober 2009 als. Aktiengesellschaft in Luxemburg

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite

Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite Die Funktionen des Markttechnik-Pakets sind im TraderFox Trading-Desk auf https://traderfox.com integriert. Die Funktionen

Mehr

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff Präsentation Handel-, Lese- und Überweisungszugriff https://b2b-tradingcenter.dab.com Stand: 18.01.2010 Depot-Manager Login 3 Erstmaliges Login Wenn Sie sich

Mehr

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com:

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: 1. Was genau abonniere ich? Ist es "nur" die Einsicht in ein Musterportfolio oder kann ich darin auch "eigene" Aktien, Indizes u.a. analysieren? Sie abonnieren ein Muster-Portfolio,

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Aktiv performance steuern Sicherheit und Performance mit der Börse München: Wählen Sie den richtigen Börsenplatz für Ihre

Mehr

DAXsignal.de Der Börsenbrief zum DAX. 10 Tipps für erfolgreiches Trading. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger.

DAXsignal.de Der Börsenbrief zum DAX. 10 Tipps für erfolgreiches Trading. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger. Wie Sie mit einer Trefferquote um 50% beachtliche Gewinne erzielen Tipp 1 1. Sie müssen wissen, dass Sie nichts wissen Extrem hohe Verluste

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 30: Dezember 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Put-Call-Ratio Keine Euphorie der Privatanleger

Mehr

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Vor Handelseröffnung wissen, wohin die Reise geht Referent: Thomas Bopp Die heutigen Themen Was gehört zur Vorbereitung des Handelstages Nachthandel Was ist der

Mehr

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4 DAX Buzz DAX Sentiment 8,6 8,6 5 8,4 1 % 8,4 8, 8, -5 Euro/US Dollar Buzz Euro/US Dollar Sentiment 1.36 1.36 5 1.34 1 % 1.34 1.32 1.32-5 Realtime-Daten und Updates auf s tockpuls e.de Stand: 27.8., :2

Mehr

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank DAB Margin Trader AG Margin Trading DAB Margin Trader 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einloggen... 3 2 Anforderung mobiletan... 3 3 Einsehen von Details der Devisenpaare... 4 4 Ordereingabe

Mehr

EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als...

EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als... EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als... Autor: André Tiedje, Technischer Analyst und Trader bei godmodetrader.de - Elliottwellen-Experte & DAX/DOW Jones Händler 16.08.2012 10:06 Copyright

Mehr

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor DAXsignalH1

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor DAXsignalH1 Automatischer Handel Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor DAXsignalH1 Automatischer Handel mit einem ExpertAdvisor Was ist ein ExpertAdvisor? Ein ExperAdvisor ist ein Programm, welches Sie ganz einfach

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 21: April 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Mit 26% zu 100% Erfolg 3. Aktuell/Tipps: Gewinne

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE

DER-TRADING-COACH.DE DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW4 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform Stuttgart, November 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern gesammelt? % mittlere 36,80% By 2015, new, external

Mehr

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Mag. Thomas Mlekusch Leiter Sales Copyright by ecetra Internet Sevices AG and ecetra Central Europe e-finance AG Über brokerjet ECETRA ist Kurzform für

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Risikohinweis / Disclaimer

Risikohinweis / Disclaimer Risikohinweis / Disclaimer Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken. Es kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden - weder

Mehr

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014 Termine, Themen und Referenten der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014 Start 02.06.2014 Hier finden Sie den detaillierten Überblick der Themen, die Sie in den Webinaren erwarten

Mehr

Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln

Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln Seite 1 Mit Limitzusätzen im VR-ProfiBroker erfolgreich handeln DZ BANK AG Seite 2 Verfügbare Orderarten und deren Zusätze im VR-ProfiBroker Sofortige Orderaufträge ohne besondere Bedingungen Orderaufträge

Mehr

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik 1 Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen 29. April 2015 Christopher Pawlik Ordertypen an der Börse Frankfurt 2 Unlimited-Turbo Turbo Long-Turbo Smart-Mini-Short Mini Long Call-Sprinter

Mehr

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg.

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein Leiter

Mehr

DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart

DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart Mein Ereignis im Markt, nach dem ich handle, lautet: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD. Zuerst muss das Ereignis im Markt

Mehr

TRADER S BLOG. Morgenanalyse vom 03. Juli 2012

TRADER S BLOG. Morgenanalyse vom 03. Juli 2012 Morgenanalyse vom 03. Juli 2012 Inhalt: 1) FDAX 2) BundFuture 3) EUR/USD 4) WTI Crude Oil 1) FDAX Der FDAX handelte gestern die deckelnde Trendlinie(schwarz gestrichelt) an. Weiterhin kann der steigende

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Media-Daten Stand Dezember 2002. Seite

Media-Daten Stand Dezember 2002. Seite Media-Daten Stand Dezember 2002 2003 1 Produktbesc oduktbeschr hreib eibung Der HEBELZERTIFIKATE-TRADER startete erstmals im Juli 2002 als erster deutscher Börsenbrief, der sich ausschließlich mit dem

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor OpenSwingTrader

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor OpenSwingTrader Automatischer Handel Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor OpenSwingTrader Automatischer Handel mit einem ExpertAdvisor Was ist ein ExpertAdvisor? Ein ExperAdvisor ist ein Programm, welches Sie ganz einfach

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor BLOCKTRADING

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor BLOCKTRADING Automatischer Handel Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor BLOCKTRADING Automatischer Handel mit einem ExpertAdvisor Was ist ein ExpertAdvisor? Ein ExperAdvisor ist ein Programm, welches Sie ganz einfach

Mehr

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A 2 Profitieren Sie mit unserer Trendfolgestrategie von steigenden und fallenden Märkten. Mit hoch entwickelten Managed Futures Anlagen. Die

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

3. Suchen Sie von 5 bekannten Unternehmen die Wertpapier-Kennnummer der Aktie am Börsenplatz Frankfurt/Main heraus

3. Suchen Sie von 5 bekannten Unternehmen die Wertpapier-Kennnummer der Aktie am Börsenplatz Frankfurt/Main heraus AB2 Grundlegende Fachbegriffe - Themengebiet: Grundlegende Fachbegriffe (Text vorlesen oder aktuelles Chart mit dem DAX auflegen.) In den Medien werden tagtäglich neueste Infos zum DAX und zur Börse verbreitet.

Mehr

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: STAR FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com KG FUNDS world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG world-of-futures.com Was ist ein Handelssystem? Handelssysteme berechnen die wahrscheinliche Richtung einer Preisentwicklung, indem

Mehr

Computer Viren: Eine tägliche Bedrohung

Computer Viren: Eine tägliche Bedrohung Computer Viren: Eine tägliche Bedrohung Seit etwa Februar 2004 sind wieder enorm viele Viren in verschiedenen Varianten im Umlauf. Die Verbreitung der Viren geschieht hauptsächlich per E-Mail, wobei es

Mehr

Finde die richtige Aktie

Finde die richtige Aktie Roger Peeters Finde die richtige Aktie Ein Profi zeigt seine Methoden FinanzBuch Verlag 1 Investmentansätze im Überblick Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich am Aktienmarkt zu engagieren. Sie können

Mehr

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: iquant FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Stock Picking ist jetzt Trumpf

Stock Picking ist jetzt Trumpf Stock Picking ist jetzt Trumpf Eine große Korrektur hat der DAX vermeiden können, aber eine richtige Aufwärtsdynamik will auch noch nicht wieder aufkommen. Im Moment scheint ein selektives Vorgehen attraktiver,

Mehr

Anleitung zur PH-Online Erstanmeldung Bereich Fort- und Weiterbildung - Registrierung und Immatrikulation

Anleitung zur PH-Online Erstanmeldung Bereich Fort- und Weiterbildung - Registrierung und Immatrikulation Anleitung zur PH-Online Erstanmeldung Bereich Fort- und Weiterbildung - Registrierung und Immatrikulation Aus Programmgründen wird im Folgenden jeder Anwender des Systems als Studierender bezeichnet, sowohl

Mehr

DAX 6705! Das ist mein Sommerhoch! Wochenprognose bis 27.07.2012

DAX 6705! Das ist mein Sommerhoch! Wochenprognose bis 27.07.2012 DAX 6705! Das ist mein Sommerhoch! Wochenprognose bis 27.07.2012 Autor: Rocco Gräfe, Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de 20.07.2012 06:15 Copyright BörseGo AG 2000-2012 DAX 6645 Sehr geehrte

Mehr

Ein einfaches Handelssystem für Ihren Investment-Erfolg

Ein einfaches Handelssystem für Ihren Investment-Erfolg http://www.gevestor.de/details/ein-einfaches-handelssystem-fuer-ihren-investment-erfolg- 508387.html Ein einfaches Handelssystem für Ihren Investment-Erfolg Zumeist stelle ich Ihnen auf Chartanalyse-Trends

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Leitfaden zur neuen Nutzeroberfläche des Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach

Leitfaden zur neuen Nutzeroberfläche des Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach Ab dem 13. Oktober 2014 ist das Online-Brokerage der Kreissparkasse Biberach nicht mehr im separaten Börsenorder-System untergebracht, sondern direkt in Ihren bereits bekannten und gewohnten Online-Banking-Zugang

Mehr

Wirtschaftsinformationen per Internet Kurzanleitung

Wirtschaftsinformationen per Internet Kurzanleitung Wirtschaftsinformationen per Internet Kurzanleitung Creditreform Augsburg Frühschulz & Wipperling KG Beethovenstr. 4 86150 Augsburg Tel.: 0821 / 32906-33 Fax: 0821 / 32906-80 E-Mail: vertrieb@augsburg.creditreform.de

Mehr

Anleitung Real-Push Watchlist / SMS-Kursalarm

Anleitung Real-Push Watchlist / SMS-Kursalarm Anleitung Real-Push Watchlist / SMS-Kursalarm Inhalt 1. Anmeldung...1 2. Derivate hinzufügen...2 3. Inhalte der Watchlist...2 4. Kursalarme setzen...3 5. SMS-Benachrichtigung nutzen...3 6. Fehlerbehandlung...5

Mehr

herzlichen Glückwunsch zum Kauf der CorelDRAW Graphics Suite X7.

herzlichen Glückwunsch zum Kauf der CorelDRAW Graphics Suite X7. c&h Ausbildungsmedien Traberhofstraße 12 83026 Rosenheim support@cuh.de Installationshinweise für die CorelDRAW Graphics Suite X7 ESD-Lizenz (Electronic-Software-Delivery) Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter

Mehr

Trendfolge mit Aktienscannern

Trendfolge mit Aktienscannern Julian Komar blog.julian-komar.de Trendfolge mit Aktienscannern Geben Sie Arbeit an den Computer ab und verwenden Sie Ihre Zeit für wichtigere Dinge. Haftungsausschluss Es wird keine Haftung für bereitgestellte

Mehr

Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung)

Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung) Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung) Die Pin Bar Candlestick Trendumkehrkerzen sind meiner Meinung nach eine mächtige Methode den richtigen Punkt für eine Trendumkehr zu bestimmen. Richtig

Mehr

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Klicken Sie auf Jetzt anmelden, um ein Demokonto zu eröffnen. Schritt 2: Adressdaten eingeben Nachdem Sie Ihre Adressdaten eingegeben haben, klicken Sie

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG FIRMWARE-UPDATE SIEMENS

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG FIRMWARE-UPDATE SIEMENS Wichtige Hinweise: Das Firmware-Update geschieht auf eigene Gefahr! NetCologne übernimmt keine Verantwortung für mögliche Schäden an Ihrem WLAN-Router, die in Zusammenhang mit dem Firmware-Update oder

Mehr

23.03.2012. Trading Newsletter www.traderfox.de. 1-2-3-4er Signale. Kursliste US-Aktien. Rivalland Swing Trading Signale

23.03.2012. Trading Newsletter www.traderfox.de. 1-2-3-4er Signale. Kursliste US-Aktien. Rivalland Swing Trading Signale 23.03.2012 Trading Newsletter www.traderfox.de Swing Trading mit US Aktien - optimal für berufstätige Hobby-Trader Liebe Trader, wir zeigen Ihnen in diesem Newsletter wie Swing Trading mit US-Aktien ganz

Mehr

http://www.godmode-trader.de/premium/eisbaer-trading-lounge

http://www.godmode-trader.de/premium/eisbaer-trading-lounge http://www.godmode-trader.de/premium/eisbaer-trading-lounge Ichimoku Kinko Hyo - Alles auf einen Blick Etwas verwirrt? Ging mir beim ersten Mal auch so. Ziemlich nebulös nichts als Wolken Quelle: http://www.ict4us.com/mnemonics/en_fujiyama.htm

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

Iris Treppner. astro. Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV

Iris Treppner. astro. Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV Iris Treppner astro trading Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV TEIL I Grundzüge des Astro-Tradings 17 KAPITEL 1: ZUM UMGANG MIT DIESEM BUCH Damit Sie in diesem Buch nicht unnötig suchen

Mehr

Sehr geehrte(r) Frau/Herr. Kauf 1200 Stück Tom Tailor mit der WKN: A0STST zu einem Mischkurs von 15,285 Euro über Xetra.

Sehr geehrte(r) Frau/Herr. Kauf 1200 Stück Tom Tailor mit der WKN: A0STST zu einem Mischkurs von 15,285 Euro über Xetra. Boersenmillionaer.de PremiumBörsenbrief Kauf Tom Tailor 1 von 3 27.08.2013 10:49 Sehr geehrte(r) Frau/Herr ich kaufte soeben folgende Aktie unserer Watchlist: Kauf 1200 Stück Tom Tailor mit der WKN: A0STST

Mehr

Herzlich willkommen. mit der Index-Renten-Strategie. Bequem reich. Jan Krengel, Chefredakteur Börsenrente, Invest 2014

Herzlich willkommen. mit der Index-Renten-Strategie. Bequem reich. Jan Krengel, Chefredakteur Börsenrente, Invest 2014 Herzlich willkommen Bequem reich mit der Index-Renten-Strategie 1 Jan Krengel, Chefredakteur Börsenrente, Invest 2014 Agenda 1. 1. 2. Wie Sie bequem Reich werden Wieso Index-Investing stressfreier ist

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort... 9 Grundlagen und Allgemeines zu CFDs... 13 Der CFD-Handel im Überblick... 13 Historie

Mehr

Fundamentalanalyse und technische Analyse der Aktienentwicklung. Von Marcel Ehrhardt

Fundamentalanalyse und technische Analyse der Aktienentwicklung. Von Marcel Ehrhardt Fundamentalanalyse und technische Analyse der Aktienentwicklung Von Marcel Ehrhardt Gliederung Überblick Fundamentalanalyse Technische Analyse Überblick Ziel der Aktienanalyse - Informationen sammeln und

Mehr