ERSTE SCHRITTE SO VERDIENEN SIE MIT DEM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERSTE SCHRITTE SO VERDIENEN SIE MIT DEM"

Transkript

1 ERSTE SCHRITTE SO VERDIENEN SIE MIT DEM

2

3 Herzlich willkommen beim Zyklen-Trader Sehr geehrte Anlegerinnen und Anleger, als Chefredakteur des Zyklen-Traders möchte ich Sie herzlich begrüßen und beglückwünschen, dass Sie sich dazu entschlossen haben, den Zyklen-Trader kostenlos zu testen. Das war die beste Entscheidung, um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen. Denn: Nun haben Sie die Gelegenheit, unverbindlich alle Vorteile des Zyklen-Traders auf Herz und Nieren zu prüfen und dabei in vollem Umfang von den lukrativen Empfehlungen sowie umfangreichen Services zu profi tieren. Sie sollten wissen: Börsen bewegen sich in Trends, und diese Trends spielen sich in historischen Mustern ab, wie die typischen Jahresanfangs- und Jahresend-Rallyes oder die Sommerkorrekturen der Märkte belegen. Diese wiederkehrenden Muster lassen sich mit Hilfe der Börsenzyklen messen und der Zyklen-Trader nutzt solche Muster, um mit kleinen Einsätzen in beiden Börsenrichtungen Gewinne zu erzielen. In der Geschichte haben sich die Menschen an der Börse stets gleich verhalten. Ihre Motive waren Gier, Angst, Unwissenheit und Hoffnung. Deshalb entstehen immer wieder die gleichen numerischen Formationen und Muster! Jesse Livermore Die Strategien von Börsenguru Jesse Livermore haben wir übrigens in einem Report für Sie zusammengefasst und diesem Paket beigelegt. Zusätzlich können Sie die Anlagestrategien von Paul Tudor Jones, Larry Williams und André Kostolany ausführlich kennen lernen. Weitere interessante Unterlagen aus der Börsenverlag-Redaktion runden Ihr Zyklen-Trader-Paket ab, deren Lektüre ich Ihnen unbedingt ans Herz legen möchte! In diesem Report zeige ich Ihnen zunächst Schritt für Schritt, wie Sie mithilfe der Börsenzyklen Ihre Anlageergebnisse massiv verbessern und sämtliche Services des Zyklen-Trader uneingeschränkt nutzen können. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und verbleibe mit besten Empfehlungen! Alexander Coels 3

4 Was sind Börsenzyklen? Jesse Livermore hat schon 1923 festgestellt, dass sich an der Börse alles wiederholt. Und das hat sich bis heute nicht geändert, sondern bestätigt sich immer wieder. Wenn Sie sich die Entwicklung des Dow-Jones Index zu Zeiten von Jesse Livermore anschauen, fi nden Sie Parallelen zu heutigen Kursverläufen. Zum Beispiel: Die Hausse von 1917 bis 1919 ist vergleichbar mit der von 1998 bis Die darauf folgende Baisse bis 1921 ist vergleichbar mit der bis Dann folgte eine neue Hausse bis 1929, sie ist vergleichbar mit der Hausse bis Danach kam es zu einem massiven Einbruch bis genau wie die Baisse bis Ende Oktober 2011! Auch wenn es völlig unterschiedliche Zeiten waren, laufen die Ereignisse erstaunlich ähnlich ab: Aufschwung, Baisse, Super-Hausse. Danach die Weltwirtschaftskrise vergleichbar mit der heutigen Finanz- bzw. Schuldenkrise. Obwohl rund 80 Jahre dazwischen liegen, sind die Abläufe fast die gleichen. Mehr noch: Solche wiederkehrenden Muster gibt es nicht nur in diesen langen Zeiträumen. Auch innerhalb eines Jahres treten stets ähnliche Phänomene auf. Und genau mit diesen kürzerfristigen Zyklen können Sie Ihren Erfolg an der Börse massiv verbessern. Die wichtigsten Börsenzyklen sind: Der Jahrzehntzyklus, der Wahlzyklus, der Jahreszyklus, der Monatszyklus und der Tageszyklus. Der Jahrzehntzyklus z.b. beschreibt den typischen Verlauf der Kurse innerhalb eines Jahrzehnts. Dabei unterteilt der Zyklus das Jahrzehnt in die einzelnen Jahre und diese Jahre werden anhand der letzten Ziffer der Jahreszahl defi niert. Also 0er- bis 9er-Jahre ist demnach ein 2er-Jahr. Der Dax z.b. verbesserte sich im Durchschnitt in der ersten Jahrzehnthälfte (0er bis 4er-Jahre) um nur 4,54%. In der zweiten Hälfte (5er bis 9er-Jahre) beträgt der durchschnittliche Gewinne satte 88,50%! Bei einem Einsatz von z.b machen Sie in der ersten Jahrzehnthälfte bei 4,54% einen Gewinn von nur 227. Bei 88,50% in der zweiten Hälfte liegt Ihr Gewinn aber bei 4.425! 4

5 Während der Jahrzehntzyklus also eher für sehr langfristig orientierte Anleger eine Rolle spielen sollte, lassen sich mit Hilfe des Jahreszyklus die Erfolge im kurz- und mittelfristigen Trading deutlich verbessern. Denn der Jahreszyklus zeigt den typischen Verlauf einer Aktie, eines Index oder eines Rohstoffs innerhalb eines Börsenjahres an. Der DAX startet z.b. sehr häufi g mit einer Börsen-Rallye in das neue Jahr. Diese positive Phase setzt sich mit kleinen Verschnaufpausen bis in den April hinein fort. Im Mai tendieren diese Kurse eher schwächer, bevor es im Sommer wieder deutlich nach oben geht. Im August/September folgt häufi g eine heftige Korrektur, wie zum Beispiel Das letzte Quartal ist dann normalerweise wieder von steigenden Notierungen geprägt. Auf Basis dieses Zyklus können Sie mit wenigen Handgriffen den DAX deutlich schlagen. Wie erfolgreich die Börsenzyklen sind, beweist die Deutsche Börse AG. Denn den Zyklen wurde sogar ein eigener Index gewidmet, der den eigentlichen DAX klar hinter sich lässt. Der DAXplus Seasonal Strategy (DAX Seasonal) wird wie der DAX berechnet, wobei aber die Monate August und September ausgeklammert sind. Das heißt, der DAX-Stand wird Ende Juli eines jeden Jahres eingefroren und die Berechnung am 1. Oktober wieder aufgenommen. Damit werden die typischen Schwächephasen innerhalb des Jahres also umgangen. Startpunkt dieser Konstruktion war wie beim richtigen DAX der bei 1000 Punkten. 5

6 Diese einfache Strategie würde zu einer enormen Outperformance führen. Der DAX Seasonal notiert heute bei über Punkten und damit auf dem vierfachen Niveau des DAX. Mithilfe der Börsenzyklen können bei verkürzten Anlagezeiträumen also wesentlich höhere Kursgewinne erzielt werden. Und das mit nur zwei Handgriffen pro Jahr! Darüber hinaus sind die Rückschläge im DAX bei Verlustphasen deutlich höher als beim DAXplus Seasonal Strategy Index. Diese einfache Strategie lässt sich praktisch auf jeden Wert anwenden. Völlig unabhängig, ob es sich um eine Aktie, einen Index oder einen Rohstoff handelt. Die daraus resultierende Outperformance ist enorm. So würde der Dow Jones heute z.b. bei über Punkten notieren, der Ölpreis bei mehr als 550 US-Dollar und BMW bei 625 Euro. So geht der Zyklen-Trader vor 1. Computerberechnete Börsenzyklen Sämtliche Zyklen von insgesamt mehr als Aktien und Indizes werden täglich von den Redaktionscomputern ausgewertet. Dabei landen alle Titel auf unserer internen Beobachtungsliste, bei denen zeitnah eine zyklisch positive Phase beginnt. Es spielt keine Rolle, ob es sich bei dem Wert um einen Index, eine Aktie oder einen Rohstoff handelt. Wichtig ist nur, dass die zur Verfügung stehende Datenmenge ausreichend ist, um statistisch signifi kante Aussagen zu treffen. Anschließend wird akribisch ausgewertet, wie eng sich der jeweilige Wert in dem laufenden Jahr an seinem Zyklus orientiert hat. Dadurch werden die Chancen für einen Gleichklang der Entwicklungen auch in der Zukunft deutlich erhöht. 2. Feinabstimmung mit Hilfe anderer Techniken Folgenden Techniken legen das genaue Timing zum Ein- und Ausstieg fest: Charttechnik: Verläuft ein Kurs im Aufwärts- oder Abwärtstrend? Mit den Charts wird festgestellt, wo der Markt gerade steht. Ferner werden die Einstiegs- und Ausstiegspunkte des Trades bestimmt. Markttechnik: Bei dieser Analysetechnik werden permanent verschiedene Indikatoren zur Analyse genutzt. Durchbricht eine Aktie zum Beispiel die Linie des gleitenden Durchschnitts der vergangenen 200 Tage (GD 200), ist das ein mögliches Signal, was aber mit weiteren Indikatoren überprüft wird. Sentimenttechnik: Wie ist die Stimmung am Markt und wie hat er in der Vergangenheit auf bestimmte Stimmungen reagiert? 6

7 Erst wenn die zyklischen Signale von den anderen Analyse-Methoden bestätigt werden, ist der Zeitpunkt zum Einstieg gekommen. 3. Derivate als Hebel für Ihren Erfolg Alle Transaktionen werden in der Regel über Derivate umgesetzt. Denn die Hebelwirkung erlaubt, den Gewinn mit kleinen Einsätzen zu vervielfachen! So lässt sich z.b. 100 Mal mehr Gewinn erzielen als mit einem Direktinvestment. Im Zyklen-Trader setzen wir daher auf Optionsscheine oder Hebelzertifi kate. Dabei wählen wir das passende Derivat anhand der Dynamik der zu erwartenden Entwicklung des Basiswertes und des Gesamtmarktumfeldes aus. 4. Risikomanagement Die Gewinne stehen natürlich beim Zyklen-Trader im Vordergrund. Dennoch gibt es Phasen, in denen sehr wenige Trades stattfi nden. Gerade in Krisenzeiten oder Extrem-Situationen, wenn die Börsenzyklen außer Kraft gesetzt sind, ist es besser abzuwarten, bis sich die Lage beruhigt hat. Der Zyklen-Trader richtet sich immer konsequent nach dem Chance-Risiko-Verhältnis. Es werden nur Trades empfohlen, bei denen die Gewinnchancen bedeutend höher sind als das Verlustrisiko. Dies dient ganz einfach dem Schutz des Kapitals. Das benötigen Sie zum Start Für eine erfolgreiche Umsetzung des Zyklen-Traders sollten Sie zunächst die folgenden Hinweise lesen, denn wir möchten sicher gehen, dass auch Sie an der außergewöhnlichen Performance unseres Musterdepots teilhaben. Die Voraussetzungen für den Handel mit Optionsscheinen sind: a) ein Wertpapierdepot (aufgrund der niedrigeren Transaktionskosten am besten bei einem Online-Broker bzw. einer Direktbank) und b) die Termingeschäftsfähigkeit für den Optionsscheinhandel (Risikoklasse 5). Diese bekommen Sie von Ihrer Bank nach Unterzeichnungen der allgemein üblichen Risikobelehrung. Im ersten Schritt sollten Sie alle Werte aus dem Zyklen-Trader-Musterdepot in Ihr Depot 1 zu 1 komplett übernehmen, um damit ab heute von den möglicherweise unterschiedlichen Spesen abgesehen die gleiche prozentuale Wertentwicklung zu erzielen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die Positionen etwas teurer oder günstiger einkaufen. Natürlich besteht die Gefahr, dass Sie jetzt noch einsteigen und die Märkte sich dann in den nächsten Tagen in die falsche Richtung bewegen und wir reagieren müssen. Kaufen Sie dagegen nicht und wir erzielen einen kräftigen Gewinn, ist es für Sie doppelt ärgerlich. 7

8 Beim Nachbilden der Positionen richten Sie sich bitte nach dem im Musterdepot in der letzten Spalte vorgegebenen prozentualen Depot-Anteil und rechnen diesen auf Ihr zur Verfügung stehendes Kapital um. Als Beispiel dient ein Call-Optionsschein mit einem Depot-Anteil von 7%. Sie kaufen für 7% Ihrer Anlagesumme von z.b Euro diese Optionsscheine, d.h. mit Euro. Bei einem aktuellen Optionsscheinpreis von z.b. 0,35 Euro ordern Sie also Anteile (1.400 Euro / 0,35 Euro = 4.000). Genauso verfahren Sie mit allen weiteren Positionen. Wenn Sie unsere Positionen im gleichen prozentualen Verhältnis gekauft haben, ergibt sich automatisch die gleiche Cash-Quote wie in unserem Musterdepot, die Ihnen dann für die nächsten Transaktionen zur Verfügung steht. Wir ordern in der Regel am Handelsplatz Stuttgart. Sie können natürlich auch direkt mit dem Emittenten handeln. Sofern bei einer Transaktion kein Limit angegeben wird, sind die möglichen Empfehlungen (Orderarten) im Zyklen-Trader: billigst : In diesem Fall wird zum aktuellen Kurs möglichst niedrig gekauft. bestens : In diesem Fall wird zum aktuellen Kurs möglichst hoch verkauft. Beachten Sie bitte ebenfalls diese, in unserem Empfehlungen eventuell gesetzten, möglichen Marken: Stop-Buy-Limit : Hierbei bereiten wir uns auf neue Kaufsignale vor. Der Kauf erfolgt erst, wenn die Notierungen auf oder über eine vordefi nierte Kursmarke steigen. Kaufen Sie niemals vorher und warten Sie unbedingt ab, bis dieses Limit ausgelöst wird! Kauflimit : Das Kaufl imit wird unterhalb des aktuellen Kurs platziert. Erreicht der Wert dann das vordefi nierte Limit, wird eine Kauf- Order ausgeführt. Damit versuchen wir, Korrekturen an den Börsen optimal auszunutzen, um günstig zum Zug zu kommen. Stop-Loss : Das ist der Kurs, bei dem wir die Reißleine ziehen oder angelaufene Gewinne sichern. Der Wert wird also automatisch verkauft, falls dieser den Stop erreicht. Diese Marken sind strikt einzuhalten, denn damit begrenzen wir das Risiko! So erhalten Sie die Zyklen-Trader-Ausgaben Der Zyklen-Trader erscheint in der Regel freitags am frühen Nachmittag. Sie erhalten dann eine mit einem Download-Link. Mit diesem Link wird Ihr 8

9 -Abruf wesentlich schneller, und es ist eine sichere Zustellung garantiert, da die meisten -Provider Mails mit großen Anhängen oft als Spam einordnen. Klicken Sie einfach auf Zyklen-Trader herunterladen.... Anschließend öffnet sich automatisch der Zyklen-Trader als PDF-Datei in einem eigenen Fenster in Ihrem standardmäßig eingestellten Webbrowser (z. B. Internet Explorer). Falls Sie den Link nicht öffnen können, dann kopieren Sie einfach den Download-Link in Ihren Browser und führen diesen aus. Zum Lesen benötigen Sie den Acrobat Reader. Ein kostenloser Download steht Ihnen unter der URL zur Verfügung. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter. Sie erreichen unseren Kundenservice unter oder per Mail an Die Empfehlungen im Zyklen-Trader Bei jeder Transaktion bekommen Sie die Information, ob die Zyklen steigende oder fallende Kurse anzeigen. Dementsprechend setzen wir auf Hausse- oder Baisse-Derivate. Als Nächstes nennen wir Ihnen die Wertpapierkennnummer (WKN), mit der Sie den Trade umsetzen sollten. Über diese Kennzahl ist jedes Derivat eindeutig defi niert. 9

10 Zu jeder Transaktion nennen wir zudem den prozentualen Depot-Anteil. Werden z.b. mit einem Musterdepot-Anteil von 10% Optionsscheine geordert, dann folgen Sie dieser Transaktion ebenfalls mit einem Anteil von 10%. Sie setzen also z.b. 500 Euro ein, wenn Ihr Depot einen Wert von Euro hat oder Euro bei einem Euro-Depot. Durch die Hebelwirkung der Derivate benötigen Sie kein großartiges Startkapital. Sie können schon mit kleinen Einsätzen hohe Gewinne erzielen. Die Erfahrung zeigt, dass ein Anfangsbetrag von Euro völlig ausreichend ist. Bei aller Zuverlässigkeit der Prognosen sollten Sie aber nur Geld investieren, das Sie nicht für andere Zwecke benötigen. Nachfolgend ein Empfehlungsbeispiel: Bei Handlungsbedarf erhalten Sie zusätzlich zeitnah eine Eilmitteilung per E- Mail und werden (sofern Sie eine Mobiltelefonnummer hinterlegt haben) per SMS benachrichtigt. Falls Sie künftig ebenfalls kostenlos alle Empfehlungen per SMS empfangen wollen, teilen Sie bitte unserem Kundenservice einfach Ihre Handynummer mit. Chefredakteurssprechstunde Jeden Montag zwischen 17:00 und 18:00 Uhr stehe ich Ihnen in meiner Chefredakteurssprechstunde unter der Nummer persönlich Rede und Antwort. Stellen Sie all Ihre Fragen zum Zyklen-Trader oder sagen Sie mir einfach, was Sie auf dem Herzen haben. Ausserhalb meiner Sprechstunden können Sie mich natürlich jederzeit auch per unter erreichen. Redaktionstelefon Zudem steht Ihnen, börsentäglich von 08:30 bis 18:00 Uhr, unser kompetenter Kundenservice unter der Telefonnummer oder auch per Mail an für alle Fragen rund um die Börse, zu den Börsenzyklen oder den aktuellen Empfehlungen des Zyklen-Traders zur Verfügung. Und wenn Sie möchten, kommen Sie uns doch einmal in Rosenheim besuchen! 10

11 Immer top-aktuell: Der Abo-Bereich Den Zugang zum Abo-Bereich erhalten Sie wie folgt: Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten (Benutzername/Kennwort) über in den geschützten Online-Bereich ein. Dazu gehen Sie so vor: 1. Gehen Sie im Internet auf unsere Seite 2. geben Sie im Feld BAC-Login Ihren Benutzernamen ein, 3. geben Sie im Feld daneben Ihr Kennwort ein und 4. drücken Sie auf den blauen Button mit weißem Pfeil. Jetzt erscheint in einem neuen Fenster der boerse.de-aktienclub mit der Begrüßung Herzlich willkommen... in der rechten oberen Ecke klicken Sie auf den orangefarbenen Button Abobereich. Jetzt sind Sie im internen Bereich und können Ihren Dienst auswählen. Noch ein Tipp: Ihre Zugangsdaten können Sie jederzeit ändern. Dazu gehen Sie auf Ihrer persönlichen Startseite im BAC unter dem Menü Meine Einstellungen auf den Punkt Meine Zugangsdaten ändern und speichern Ihre neuen Daten ab. Als Teilnehmer des Zyklen-Trader sind Sie übrigens automatisch VIP-Mitglied des boerse.de-aktienclubs (BAC). Dort können Sie sich zum Beispiel Ihre Watchlisten anlegen, Limit-Einstellungen vornehmen und sich bei Erreichen der Limits per -Alarm benachrichtigen lassen. 11

12 Startseite Online-Abobereich Das aktuelle Musterdepot Im Zyklen-Trader-Musterdepot können Sie jederzeit die aktuellen Trades sowie die aktuelle Performance realtime beobachten. 12

13 Download-Archiv mit den vorangegangenen Zyklen-Trader-Ausgaben Die 20 aktuellsten Zyklen-Trader-Ausgaben sind archiviert und können jederzeit im PDF-Format ganz einfach per Mausklick heruntergeladen werden. Zyklen-Charts zu den wichtigsten Werten Für Ihre eigene Recherche steht für Sie eine Vielzahl an Zyklen-Charts aus den wichtigsten Segmenten wie Indizes, Aktien oder auch Rohstoffe unter dem Menü-Punkt Zyklen-Charts bereit je nach Verfügbarkeit im Jahres-, Jahrzehnt-, Monats- oder sogar Regierungszyklus. 13

14 Zyklen-Checks Unter dem Menü-Punkt Zyklen-Checks stehen Ihnen zudem mehr als täglich aktualisierte Zyklen-Checks für Aktien, Indizes, Devisen und Rohstoffe als PDF-Download zur Verfügung. Mit diesen in Deutschland einmaligen Auswertungen können Sie eigene Analysen erstellen und stets den Stand der Zyklen überprüfen. Zum Lesen der Zyklen-Checks benötigen Sie den Acrobat Reader. Ein kostenloser Download steht Ihnen unter der URL zur Verfügung. 14

15 Eine Vielzahl von Charts, Kursübersichten und Trendanalysen Charts und Trendanalysen der wichtigsten Hauptmärkte, sowie eine aktuelle Kursliste von DAX & Co. runden Ihre eigenen Analyse- und Research-Werkzeuge ab. Falls Sie Hilfe brauchen Erläuterungen bzw. weiterführende Informationen zu Börsenbegriffen fi nden Sie auch auf unter Falls Sie noch keine Erfahrungen im Internet-Banking besitzen, sollten Sie sich bei den ersten Besuchen auf der Internetseite Ihrer Online-Bank gleichzeitig mit einem Kundenbetreuer telefonisch in Verbindung zu setzen. Dieser wird Sie sicher mit Rat und Tat bei Ihren ersten Transaktionen begleiten. Viel Erfolg bei Ihren Zyklen-Trades! 15

16 Impressum: Vorstand TM BÖRSENVERLAG AG: Thomas Müller, Aufsichtsrat: Harald Nietzer (Vors.), HRB-Nr , AG Traunstein, Kontaktadresse Redaktion: TM BÖRSENVERLAG AG, Dr.-Steinbeißer-Straße 10, Rosenheim, Tel: / , Fax: / , Mail: Rechtliche Hinweise: Die Mitteilungen im diesem Prospekt sind unabhängig. Sie beruhen auf eigenen oder fremden Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Bearbeitung können wir für die Richtigkeit der Angaben und Kurse keine Gewähr übernehmen. Alle Meinungen und Informationen dienen ausschließlich der Information, begründen kein Haftungsobligo und sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, eine Transaktion zu tätigen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Die vorgestellten Meinungen, Strategien und Informationen sind weder allgemeine oder persönliche Beratung, da die Inhalte lediglich die subjektive Meinung der Redaktion widerspiegeln. Die in diesem Prospekt bereitgestellten Informationen wurden aufgrund intern entwickelter Daten und anderer als verlässlich zu betrachtenden Quellen aufbereitet und werden laufend aktualisiert. Grundsätzlich gilt, dass die vergangene Performance keine Garantie für die künftige Wertentwicklung darstellt. Sämtliche veröffentlichte graphische Darstellungen und sonstigen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Jegliche Haftung, zu der wir nicht gesetzlich verpfl ichtet sind, wird ausgeschlossen. Sofern Sie Ihre persönlichen Daten angeben, werden diese unter Einhaltung der Vorgabe des Datenschutzgesetzes gespeichert. Im Übrigen gelten die AGB der TM BÖRSENVERLAG AG. TM Börsenverlag AG Dr.-Steinbeißer-Straße Rosenheim

Vorwort 13 Prof. Dr. Max Otte 15 Thomas Müller 17 Alexander Coels 23. So ist das Buch aufgebaut 27

Vorwort 13 Prof. Dr. Max Otte 15 Thomas Müller 17 Alexander Coels 23. So ist das Buch aufgebaut 27 INHALT Vorwort 13 Prof. Dr. Max Otte 15 Thomas Müller 17 Alexander Coels 23 So ist das Buch aufgebaut 27 TEIL A BÖRSENWISSEN I. Anlegerwissen 31 1. Faszination Börse 33 1.1 Warum die Aktienmärkte langfristig

Mehr

Technische Marktanalyse

Technische Marktanalyse Technische Marktanalyse DAX - Jahresausblick 2016 DAX Zyklischer Jahresausblick; USA im Präsidentschaftswahljahr Im ablaufenden Jahr konnte der typische zyklische Verlauf, welcher in einem US- Präsidentschaftsvorwahljahr

Mehr

Edelmetall-Update per

Edelmetall-Update per Edelmetall-Update per 25.05.2012 Der am letzten Freitag veröffentlichte CoT-Report zeigte, dass die kommerziellen Händler bei allen vier Edelmetallen ihre Short-Kontrakte weiter abgebaut haben, d.h. die

Mehr

Finanzportal boerse.akb.ch

Finanzportal boerse.akb.ch Finanzportal boerse.akb.ch MyServices Mit unseren "MyServices" können Sie sich ein virtuelles Portfolio einrichten und ausgewählte Titel in einer Watchlist beobachten. Setzen Sie Ihre persönlichen Limiten

Mehr

Laufstark: X-markets Zertifikate

Laufstark: X-markets Zertifikate Laufstark: X-markets Zertifikate Mit Anlage-Zertifikaten von X-markets können sowohl Einsteiger als auch Profis ihre persönlichen e erreichen. Für jede Strecke, für jedes Terrain und für jeden Anlegertyp

Mehr

3 deutsche Mega-Trendfolger,

3 deutsche Mega-Trendfolger, 3 deutsche Mega-Trendfolger, die jeder Anleger 2014 im Depot haben MUSS Guten Tag, mein Name ist Michael Proffe und ich beschäftige mich seit mehr fast 30 Jahren erfolgreich mit der Geldanlage mit Hilfe

Mehr

Sieben Fehler beim Handeln

Sieben Fehler beim Handeln Sieben Fehler beim Handeln 1. Ungeduld Viele Anfänger betrachten den Handel mit Devisen und CFDs als einen einfachen Weg, um in kurzer Zeit reich zu werden. Die wenigsten bedenken dabei jedoch die Risiken

Mehr

Grundlagen der Geldanlage über die Börse Für Einsteiger. 17. August 2016 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Product Marketing - Cash Market

Grundlagen der Geldanlage über die Börse Für Einsteiger. 17. August 2016 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Product Marketing - Cash Market 1 Grundlagen der Geldanlage über die Börse Für Einsteiger 17. August 2016 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Product Marketing - Cash Market 2 Themen Was gibt es an der Börse? Grundsätzliches zu Anlageklassen

Mehr

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm In 10 Schritten zum Serienbrief Das folgende Handbuch erläutert Ihnen die Nutzungsmöglichkeiten des ARV Serienbrief-Programms in all seinen Einzelheiten. Dieses

Mehr

Ricoh Druckertreiber Installation

Ricoh Druckertreiber Installation Installation Disclaimer Die in den Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen von Firmen, Organisationen, Produkten,

Mehr

LTD-Moodle. Einen entsprechenden Link finden Sie auch auf der Homepage des Lehrstuhls.

LTD-Moodle. Einen entsprechenden Link finden Sie auch auf der Homepage des Lehrstuhls. LTD-Moodle Ab dem Sommersemester 2012 werden Informationen und begleitende Unterlagen zu den Veranstaltungen des Lehrstuhls Technik und ihre Didaktik auf der Online-Lernplattform Moodle zur Verfügung gestellt.

Mehr

Prinoth Online - Bedienungsanleitung

Prinoth Online - Bedienungsanleitung Prinoth Online - Bedienungsanleitung Herzlich Willkommen bei der Internetplattform von Prinoth. Hier finden Sie technische Informationen wie Betriebsund Wartungsanleitungen, Ersatzteilkataloge und viele

Mehr

Anleitung zur Eingabe von Terminen im Kalender der DPV Homepage

Anleitung zur Eingabe von Terminen im Kalender der DPV Homepage Anleitung zur Eingabe von Terminen im Kalender der DPV Homepage Im Browser folgende URL eingeben: http://dpv-psa.de/typo3/index.php und die vom webmaster@dpv-psa.de erhaltenen Zugangsdaten eintragen Sie

Mehr

ExpressInvoice. Elektronische Rechnungsabwicklung. Handbuch

ExpressInvoice. Elektronische Rechnungsabwicklung. Handbuch ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch 0 INHALT www.tnt.com SEITE 03.... EINFÜHRUNG SEITE 04.... IHRE REGISTRIERUNG ZU EXPRESSINVOICE SEITE 06... 3. DIE FUNKTIONSWEISE VON EXPRESSINVOICE

Mehr

FROHE WEIHNACHTEN UND ALLES GUTE FÜR 2017

FROHE WEIHNACHTEN UND ALLES GUTE FÜR 2017 FROHE WEIHNACHTEN UND ALLES GUTE FÜR 2017 Geschrieben von: berndtebner am Mär 04, 2017 Getagged in: nicht getagged Liebe Traderin, lieber Trader, ich darf Ihnen an dieser Stelle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Das Tablet mit Android 6.x. Kommunikation & Organisation Fotos, Videos & Medien. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Juli 2016 ISBN

Das Tablet mit Android 6.x. Kommunikation & Organisation Fotos, Videos & Medien. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Juli 2016 ISBN Markus Krimm. Ausgabe, Juli 206 ISBN 978-3-86249-593- Das Tablet mit Android 6.x Kommunikation & Organisation Fotos, Videos & Medien K-TAB-AND6X-G 4 Kommunikation Mit Threema Nachrichten sicher verschicken

Mehr

Mit Limitzusätzen im VR- ProfiBroker erfolgreich handeln

Mit Limitzusätzen im VR- ProfiBroker erfolgreich handeln Mit Limitzusätzen im VR- ProfiBroker erfolgreich handeln Verfügbare Orderarten und Zusätze im VR-ProfiBroker Sofortige Orderaufträge ohne besondere Bedingungen Orderaufträge mit Limiten und Orderausführungsbedingungen

Mehr

Updateanleitung - ALLBOX 2015

Updateanleitung - ALLBOX 2015 Updateanleitung - ALLBOX 2015 1 Updateanleitung - ALLBOX 2015 Diese Dokumentation wurde von der ALLBOX GmbH & Co. KG mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt; jede Haftung muss jedoch ausgeschlossen werden.

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 15. August 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 15. August 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 15. August 2014 Bearmarketrally und Goldhausse bieten große Chancen Momentumindikatoren können in die Irre führen Goldminenaktien signalisieren Rally bei Gold Attraktive

Mehr

Anleitung NetCom Mail Service

Anleitung NetCom Mail Service Ein Unternehmen der EnBW Anleitung NetCom Mail Service Bedienung des Webmails, Weiterleitungen und Verteilergruppen Stand 02/2016 Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Webmail einrichten und benutzen

Mehr

Mandatierte Eigenschaften mit Angaben in Freien Belegfeldern vergleichen.

Mandatierte Eigenschaften mit Angaben in Freien Belegfeldern vergleichen. Mandatierte Eigenschaften mit Angaben in Freien Belegfeldern vergleichen. Vorgabe: In den Freien Belegpositionsfeldern wird für einen Beleg bzw. seine Positionen eine allgemeine Vorgabe für eine mandatierte

Mehr

Installationshinweise Inhalt

Installationshinweise Inhalt Inhalt Vorbereitung der LIFT Installation... 2 Download der Installationsdateien (Internet Explorer)... 2 Download der Installationsdateien (Firefox)... 3 Download der Installationsdateien (Chrome)...

Mehr

Ihre Referenten: Gregor Bauer /

Ihre Referenten: Gregor Bauer  / Ihre Referenten: Gregor Bauer www.vtad.de / www.drbauer-consult.de Vorstandsvorsitzender VTAD e.v. Mitglied im Vorstand des Weltverbands der technischen Analysten ( www.ifta.org) IFTA Exam Management Director

Mehr

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 9 Inhalt 1. Firmwareupdate mit CF Karte...... 3 1.1 Allgemeines...

Mehr

Die Bewegung vom Allzeit-Hoch im Oktober 2007 abwärts sieht aus wie die Vollendung einer Impulswellen-Bewegung in 5-Wellen nach Elliott.

Die Bewegung vom Allzeit-Hoch im Oktober 2007 abwärts sieht aus wie die Vollendung einer Impulswellen-Bewegung in 5-Wellen nach Elliott. DJIA monatlich 1 6 sind die Tiefs im jeweiligen 4-Jahres-Zyklus der jüngsten Vergangenheit. Bei 1 und 5 kann es sich auch um Tiefs im 18-Jahres-Zyklus handeln, auch wenn es möglich ist, dass sich der 18-Jahres-Zyklus

Mehr

LEITFADEN NTF 5.0 für Windows

LEITFADEN NTF 5.0 für Windows LEITFADEN NTF 5.0 für Windows ANMELDUNG IN DER TRADERS AREA Um die NTF 5.0 Software nutzen zu können, benötigen Sie einen Zugang zu unserer Traders Area. Bitte registrieren Sie sich dazu auf unserer Homepage:

Mehr

Freischaltung Mobil - TANVerfahren

Freischaltung Mobil - TANVerfahren Freischaltung Mobil - TANVerfahren 1. Warten Sie darauf, dass Sie Ihre Pin-Nummer per Post erhalten. 2. Danach wählen Sie sich auf unsere Homepage www.volksbank-erle.de ein 3. Sie klicken nun auf den Login-Button,

Mehr

Soli Manager 2011 Installation und Problemanalyse

Soli Manager 2011 Installation und Problemanalyse Soli Manager 2011 Installation und Problemanalyse Stand: 14.09.2011 Über dieses Dokument Dieses Dokument soll einen kurzen Überblick über die Installation, die Deinstallation von "Soli Manager 2011" liefern

Mehr

Einrichten einer SMS Benachrichtigung über sms77

Einrichten einer SMS Benachrichtigung über sms77 Einrichten einer SMS Benachrichtigung über sms77 In dieser Anleitung werden die einzelnen Schritte erklärt, wie man mit dem FMS Crusader und dem SMS Service sms77 eine SMS-Benachrichtigung einrichtet.

Mehr

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Deinstallieren des Citrix Online Plug-in :... 2 2. Installieren des Citrix Receivers :... 5 3. Anmelden an das Citrix Portal... 8 4. Drucken

Mehr

Die Website der Pressglas-Korrespondenz und Adobe Reader, Version 9.1

Die Website der Pressglas-Korrespondenz und Adobe Reader, Version 9.1 SG März 2009 Die Website der Pressglas-Korrespondenz und Adobe Reader, Version 9.1 Auf www.pressglas-korrespondenz.de - der Website der Pressglas-Korrespondenz - werden alle Artikel im Format PDF (Portable

Mehr

Mein Internetheft. Informationen sicher suchen und bewerten. Renate Kreis, Michael Gros 1. Auflage, 2012 ISBN GS-MIH

Mein Internetheft. Informationen sicher suchen und bewerten. Renate Kreis, Michael Gros 1. Auflage, 2012 ISBN GS-MIH Mein Internetheft Renate Kreis, Michael Gros 1. Auflage, 2012 ISBN 978-3-86249-178-0 Informationen sicher suchen und bewerten GS-MIH Das Internet, nicht nur für Profi s 1 Clever suchen: Probiere es aus!

Mehr

Anleitung zum Einrichten einer neuen DFÜ Verbindung ins Internet.

Anleitung zum Einrichten einer neuen DFÜ Verbindung ins Internet. Voraussetzung ist, dass ein Modem korrekt installiert ist, und richtig funktioniert. Nun geht man auf Start Programme Zubehör Kommunikation Dfü-Netzwerk dann erscheint das unten stehende Bild. Nun auf

Mehr

Google Places -Kurzanleitung-

Google Places -Kurzanleitung- Google Places -Kurzanleitung- Sehr geehrte Gastgeber und Gastgeberinnen, wir haben Ihnen einen kleinen Leitfaden zur Erstellung eines Google Places Eintrages zusammengestellt. Dieser soll Ihnen helfen,

Mehr

1 Dokument hochladen Dokument verschieben Neuen Ordner einfügen Ordner verschieben Dokumente und Ordner löschen...

1 Dokument hochladen Dokument verschieben Neuen Ordner einfügen Ordner verschieben Dokumente und Ordner löschen... Die Dokumentenverwaltung von basis.kirchenweb.ch (Version 16.07.2012 / bn) Inhalt 1 Dokument hochladen... 2 2 Dokument verschieben... 2 3 Neuen Ordner einfügen... 3 4 Ordner verschieben... 3 5 Dokumente

Mehr

Leitfaden zum Einsatz von interaktiven Unterrichtseinheiten

Leitfaden zum Einsatz von interaktiven Unterrichtseinheiten Leitfaden zum Einsatz von interaktiven Unterrichtseinheiten Die interaktiven Unterrichseinheiten in RAAbits Ethik online sind eine motivierende Alternative für Schülerinnen und Schüler und sorgen für Abwechslung

Mehr

Schiedsrichter-Beobachtungen

Schiedsrichter-Beobachtungen Schiedsrichter-Beobachtungen Kurzanleitung Projekt: Autor: Geprüft: Schiedsrichter-Beobachtungen Stefan Trautmann Jens Leibküchler Version / Datum: 01.07.2015 Status: freigegeben Datum der Freigabe: 01.07.2015

Mehr

Herzlich willkommen zu unserer kleinen Einführung in die Lernplattform ILIAS der Bundesarbeitsgemeinschaft der FH für den öffentlichen Dienst.

Herzlich willkommen zu unserer kleinen Einführung in die Lernplattform ILIAS der Bundesarbeitsgemeinschaft der FH für den öffentlichen Dienst. Folie 1 Herzlich willkommen zu unserer kleinen Einführung in die Lernplattform ILIAS der Bundesarbeitsgemeinschaft der FH für den öffentlichen Dienst. In dieser Präsentation bespreche ich mit Ihnen die

Mehr

Live-Trading mit Optionen

Live-Trading mit Optionen Live-Trading mit Optionen Rainer Heißmann, Stuttgart, 15.04.2016 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Freitag, 15.04.2016 Exklusives Investoren-Treffen im Rahmen der Stuttgarter Invest Unser aktuelles Thema:

Mehr

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Handel in verschiedenen Zeitebenen Stephan Feuerstein Leiter Chartanalyse Optionsschein-Magazin Terminmarkt-Magazin

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhalt: Ein Projekt erstellen Ein Projekt verwalten und bearbeiten Projekt/Assessment-Ergebnisse anzeigen Dieses Dokument soll Ihnen dabei helfen, Assessments auf der Plattform CEB

Mehr

Allplan BCM / NEVARIS Datenwandlung Allplan BCM -> NEVARIS

Allplan BCM / NEVARIS Datenwandlung Allplan BCM -> NEVARIS Allplan BCM / NEVARIS Datenwandlung Allplan BCM -> NEVARIS Integrierte Lösungen für das Bauwesen Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt; jedwede Haftung muss jedoch ausgeschlossen

Mehr

Creditreform. Auskünfte und Adressvervollständigung

Creditreform. Auskünfte und Adressvervollständigung Creditreform Auskünfte und Adressvervollständigung 1. Einleitung... 3 1.1 Testen Sie Scopevisio...3 1.2 Richten Sie Scopevisio ein...4 1.3 Der Einrichtungsassistent...5 1.4 Aktivieren Sie Ihre Creditreform

Mehr

Leitfaden. Online-Verwaltung

Leitfaden. Online-Verwaltung Leitfaden Online-Verwaltung Vorwort Liebe Lehrbeauftragte, der folgende Leitfaden zeigt Ihnen schnell und einfach, wie Sie Ihr Profil in der Online-Verwaltung einrichten und Ihren Kurs anlegen. Außerdem

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite. Tabbed Browsing (Öffnen mehrerer Browserfenster) 1-2. Download/Herunterladen/Speichern (Acrobat Reader/ PDF) 3

Inhaltsverzeichnis. Seite. Tabbed Browsing (Öffnen mehrerer Browserfenster) 1-2. Download/Herunterladen/Speichern (Acrobat Reader/ PDF) 3 Inhaltsverzeichnis Seite Tabbed Browsing (Öffnen mehrerer Browserfenster) 1-2 Download/Herunterladen/Speichern (Acrobat Reader/ PDF) 3 Download/Herunterladen/Speichern (Browser Firefox) 4 Festlegen/Ändern

Mehr

Aktien und ETFs (ver-)kaufen bei der Onvista Bank (im Direkthandel)

Aktien und ETFs (ver-)kaufen bei der Onvista Bank (im Direkthandel) Aktien und ETFs (ver-)kaufen bei der Onvista Bank (im Direkthandel) 21.07.2016 Aktien und ETFs kaufen bei der Onvista Bank Neben Flatex bietet die Onvista Bank mit dem Festpreis-Depot sehr günstige Konditionen

Mehr

Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS)

Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS) Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS) Sie können ganz einfach und schnell alle Dokumente, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. Dafür verfügt

Mehr

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6. Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0 Diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die komplette

Mehr

Anleitung: SecureSafe-Client für PC / Mac

Anleitung: SecureSafe-Client für PC / Mac Anleitung: SecureSafe-Client für PC / Mac by DSwiss AG, Zurich, Switzerland 1 Inhaltsverzeichnis 1. EINFÜHRUNG 1.1 SecureSafe im Überblick: Online-Konto, SecureSafe-Client, Mobile-Apps 1.2 Logik des SecureSafe-Clients

Mehr

Bewohnerinnenstatistik ONLINE - Kurzanleitung

Bewohnerinnenstatistik ONLINE - Kurzanleitung Bewohnerinnenstatistik ONLINE - Kurzanleitung Dies ist eine Kurzinformation zum schnellen Einstieg in die Bewohnerinnenstatistik. Ausführliche Hinweise finden Sie im Handbuch, das Sie nach dem Anmelden

Mehr

Anleitung zur Mareon-Schnittstelle

Anleitung zur Mareon-Schnittstelle Anleitung zur Mareon-Schnittstelle In der Konfiguration finden Sie unter dem Menüpunkt Schnittstelle die Einstellungen der Mareon- Schnittstelle. Wenn Sie bereits die Schnittstelle der Version 1.x mit

Mehr

Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D Hebertsfelden Telefon Telefax Url:

Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D Hebertsfelden Telefon Telefax Url: Stand 22.03.2010 Änderungen und Irrtümer vorbehalten Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D-84332 Hebertsfelden Telefon +49 8721 50648-0 Telefax +49 8721 50648-50 email: info@smscreator.de Url: www.smscreator.de SMSCreator:Mini

Mehr

Einrichten und Verwenden der Solutio Charly PA-Konzepte Schnittstelle

Einrichten und Verwenden der Solutio Charly PA-Konzepte Schnittstelle Einrichten und Verwenden der Solutio Charly PA-Konzepte Schnittstelle Version 1.3.11 vom 22.11.2016 Haftungsausschluss Die Firma PA-Konzepte GbR übernimmt keinerlei Support, Garantie und keine Verantwortung

Mehr

Bewerbungsanleitung. Inhaltsverzeichnis

Bewerbungsanleitung. Inhaltsverzeichnis Bewerbungsanleitung Diese step-by-step Anleitung ist für externe Bewerber, die sich bei Austrian Airlines für eine ausgeschriebene Position bewerben möchten. Inhaltsverzeichnis 1. Jobangebot auswählen...

Mehr

Index-Zertifikate auf Short-Indizes

Index-Zertifikate auf Short-Indizes Index-Zertifikate auf Short-Indizes Gewinnen, wenn die Kurse fallen www.sg-zertifikate.de/reverse INDEX ZERTIFIKATE AUF SHORT-INDIZES Mit Index-Zertifikaten auf Short-Indizes von fallenden Kursen profitieren

Mehr

Gute Ertragschancen, minimiertes Risiko. Jetzt mitnaschen!

Gute Ertragschancen, minimiertes Risiko. Jetzt mitnaschen! Oberbank Vermögensmanagement Gute Ertragschancen, minimiertes Risiko. Jetzt mitnaschen! Oberbank. Nicht wie jede Bank. Einfach wie ein Sparbuch, attraktiv wie eine Geldanlage. Jahrzehntelang galt das Sparbuch

Mehr

aus: Exemplarische, beziehungsreiche Aufgaben, Februar 2006 Arbeite mit dem Geometrieprogramm GeoGebra.

aus: Exemplarische, beziehungsreiche Aufgaben, Februar 2006 Arbeite mit dem Geometrieprogramm GeoGebra. ÜBERWACHUNGSKAMERA Arbeite mit dem Geometrieprogramm GeoGebra. Du kannst grundlegende Elemente des Programms kennen lernen, indem du die Aufgaben auf dem Arbeitsblatt löst. Screenshots sollen dir dabei

Mehr

Bildungsveranstaltungen anlegen

Bildungsveranstaltungen anlegen Bildungsveranstaltungen anlegen Für das Anlegen und Verwalten von Veranstaltungen für Ihren Baukasten und für www.bildungsportal-kirche.de steht Ihnen jetzt der Onlineplaner zur Verfügung (login.online-geplant.de).

Mehr

Online-Portal Benutzerhandbuch

Online-Portal Benutzerhandbuch Online-Portal Benutzerhandbuch Seite 1 von 11 Das in diesem Handbuch beschriebene Online-Portal wird unter Lizenz der Immobilienverwaltung Schlüter GmbH bereit gestellt und darf nur gemäß dieser Lizenz

Mehr

Hilfe zur Anmeldung in der Veranstaltungsdatenbank

Hilfe zur Anmeldung in der Veranstaltungsdatenbank Hilfe zur Anmeldung in der Veranstaltungsdatenbank VeDaB und ihrer Nutzung http://vedab.nibis.de Ilga Bliek, Miriam Sass 07.11.2012 Zentrum für Informationstechnologien und Medienbildung (ZIM) 1 Inhalt

Mehr

Bitte beachten Sie, dass Sie in Abhängigkeit der Eingabe des Suchbegriffs, z.b. Bienen, Biene, als Ergebnis unterschiedliche Trefferlisten erhalten.

Bitte beachten Sie, dass Sie in Abhängigkeit der Eingabe des Suchbegriffs, z.b. Bienen, Biene, als Ergebnis unterschiedliche Trefferlisten erhalten. Medienlisten Recherchieren und Filtern Wenn Sie Medienlisten zu einem bestimmten Thema - z.b. Bienen - zusammenstellen möchten, geben Sie den Suchbegriff in den Suchschlitz ein und Sie erhalten eine Trefferliste,

Mehr

All das funktioniert über den ganz normalen Internetbrowser, den alle auf einem Computer vorfinden.

All das funktioniert über den ganz normalen Internetbrowser, den alle auf einem Computer vorfinden. 1 Hallo liebe Sänger/innen des 150 Ps Gospelchores Nichts ist so beständig wie Veränderungen! Vor einiger Zeit hatte ich schon einmal angekündigt, dass wir den Download-Bereich für Liedtexte und Übungslieder

Mehr

Vielen Dank für dein Interesse und Vertrauen in unser kostenloses E-Book!

Vielen Dank für dein Interesse und Vertrauen in unser kostenloses E-Book! Vielen Dank für dein Interesse und Vertrauen in unser kostenloses E-Book! Wir möchten dich auch gar nicht lange auf die Folter spannen, sondern sofort damit anfangen dir zu erklären wie du mit diesen E-Book

Mehr

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google bhv PRAXIS Google Björn Walter Picasa Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen Perfekte Fotos mit wenig Aufwand Bildbearbeitung ohne teure Software Ordnung schaffen mit Online-Fotoalben Ganz einfach und

Mehr

Abonnieren Sie den apano-blog per RSS-Feed

Abonnieren Sie den apano-blog per RSS-Feed Abonnieren Sie den apano-blog per RSS-Feed Was ist ein RSS-Feed? Nachrichten und Informationen werden heutzutage über viele Wege publiziert. Einer davon, wie apano ihn ebenfalls nutzt, ist der Blog. Um

Mehr

Verwendung des VoIP-Portals

Verwendung des VoIP-Portals 1. Anmeldung und Grundlagen Verwendung des VoIP-Portals Mit dem VoIP-Portal können Sie viele Telefonie-Funktionen wie z. B. Ruf-Weiterleitungen online steuern. Um auf das VoIP-Portal zu gelangen, geben

Mehr

Kurzeinweisung. Subunternehmerverwaltung

Kurzeinweisung. Subunternehmerverwaltung Kurzeinweisung Subunternehmerverwaltung Codex GmbH Stand 2010 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Voraussetzungen... 4 Subunternehmer Anfrage erstellen... 4 Subunternehmer Anfrage drucken... 7 Preise zu

Mehr

eshop-benutzeranleitung

eshop-benutzeranleitung Eine Anleitung in zehn Schritten Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Pestalozzi Haustechnik eshop zu benutzen. Sie kennen die wichtigsten Funktionen und finden die Information,

Mehr

GOLD Analyse & Strategie

GOLD Analyse & Strategie GOLD Analyse & Strategie 18.09.2010 1. Gold Spotpreis Analyse 1.1. Gold in USD (1 Unze = 1.274,40US$) o Am vergangenen Dienstag war es endlich soweit. Gold konnte über den starken Widerstand bei 1.260US$

Mehr

Erratum und nachträgliche Hinweise zum Buch: VB Express 2010

Erratum und nachträgliche Hinweise zum Buch: VB Express 2010 1 Hinweise zu VB Express 2010 Erratum und nachträgliche Hinweise zum Buch: VB Express 2010 Trotz größter Sorgfalt kann es immer wieder vorkommen, dass in einem Buch erst nach dessen Veröffentlichung noch

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Seite 1. Lernplattform ILIAS - Anmeldung online 2 2 Nutzungsvereinbarung 3 3. Benutzung von ILIAS Erste Schritte 4 3.1. Angebotsübersicht in ILIAS das Magazin 5 3.2. Magazin Angebotsübersicht

Mehr

Relax Bond Produktpräsentation.

Relax Bond Produktpräsentation. Eckdaten Anleihe der Österreichischen Volksbanken-AG Laufzeit: 8 Jahre (01.07.2005 bis 30.06.2013) Fixkupon für das 1. und 2. Laufzeitjahr: jeweils 6,25% p.a. Kupon ab dem 3. Jahr: 10% Basiszins + 30%

Mehr

Anleitungen zum Zugriff auf die Dokumentation

Anleitungen zum Zugriff auf die Dokumentation Inhalt 1. Voraussetzungen 1 2. Zugriff auf die Dokumentation 2 2.1 Erster Zugriff 3 2.2 Änderung des Passworts 4 3. Übersichtsseite 6 1. Voraussetzungen Um auf die Dokumentation zur Feststellung des Verstoßes

Mehr

Börse, Kapitalmarkt & Handel

Börse, Kapitalmarkt & Handel Börse, Kapitalmarkt & Handel 27.10.2016 2 Die Börse Frankfurt und sonst? 3 Kapitalmarkt Allokation von Kapital 4 Kapitalmarkt: Die Akteure Kapitalgeber Institutionelle Investoren Private Investoren Intermediäre

Mehr

Bestell- und Rechnungsprozess (P2P) Kurzanleitung für Connect Lieferanten

Bestell- und Rechnungsprozess (P2P) Kurzanleitung für Connect Lieferanten Bestell- und Rechnungsprozess (P2P) Kurzanleitung für Connect Lieferanten R. Schmitz August 2016 SupplyOn Intern 1/10 Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 1 Bestellung bearbeiten... 5 1.1 Bestellung bestätigen...

Mehr

Wiki in ILIAS. 1. Funktionen für Kurs- und Gruppenmitglieder. (für Kurs- und Gruppenadministratoren) Themen: 1.1. In den Bearbeitungsmodus wechseln

Wiki in ILIAS. 1. Funktionen für Kurs- und Gruppenmitglieder. (für Kurs- und Gruppenadministratoren) Themen: 1.1. In den Bearbeitungsmodus wechseln Wiki in ILIAS (für Kurs- und Gruppenadministratoren) Ein Wiki ist eine Sammlung von Webseiten, die von den Benutzerinnen und Benutzern verändert werden können. Zudem lassen sich neue Seiten anlegen. Seiten

Mehr

Schweizerischer Baupreisindex Online Erhebung. Anleitung Schritt für Schritt Preise 22. November 2011

Schweizerischer Baupreisindex Online Erhebung. Anleitung Schritt für Schritt Preise 22. November 2011 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Abteilung Unternehmenserhebungen 05 - Preise 22. November 2011 Schweizerischer Baupreisindex Online Erhebung Anleitung Schritt für

Mehr

Das medienneutrale Redaktionssystem von NUSSBAUM MEDIEN

Das medienneutrale Redaktionssystem von NUSSBAUM MEDIEN Das medienneutrale Redaktionssystem von NUSSBAUM MEDIEN für effizientes Teamwork dank browserbasierter Bedienung und umfassendem Rechtemanagement Version für Vereine Die wichtigsten Funktionen Auf den

Mehr

ondaf Der Online-Einstufungstest Deutsch als Fremdsprache

ondaf Der Online-Einstufungstest Deutsch als Fremdsprache ondaf Der Online-Einstufungstest Deutsch als Fremdsprache Anleitung für Teilnehmer Der gesamte Ablauf einer ondaf-prüfung ist in drei Phasen aufgeteilt: Registrierung, Buchung und Teilnahme am Test. Hier

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-Telefonkonferenz

Bedienungsanleitung. NGN-Telefonkonferenz Bedienungsanleitung NGN-Telefonkonferenz Bedienungsanleitung NGN-Telefonkonferenz V004 INHALTSVERZEICHNIS 1 ZUGANG UND OBERFLÄCHE 3 2 NEUE KONFERENZ ANLEGEN 4 3 KONFERENZLEITER FUNKTIONEN 8 4 FUNKTIONEN

Mehr

Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser,

Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser, Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser, vielen Dank, dass Sie sich für die Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur entschieden haben! Ab sofort können Sie

Mehr

Ihre Einreichung redaktioneller Beiträge bei der Zeitschrift Natur und Landschaft

Ihre Einreichung redaktioneller Beiträge bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Kurzanleitung für Autoren: Ihre Einreichung redaktioneller Beiträge bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Stand: Juli 2010 Sehr geehrte Autorin, sehr geehrter Autor, wir begrüßen Sie herzlich beim Online-Einreichungssystem

Mehr

Hinweise zum Programm Überprüfung des Betriebszustandes von Kläranlagen. Bitte prüfen Sie regelmäßig den aktuellen Stand der Software im Internet!

Hinweise zum Programm Überprüfung des Betriebszustandes von Kläranlagen. Bitte prüfen Sie regelmäßig den aktuellen Stand der Software im Internet! Hinweise zum Programm Überprüfung des Betriebszustandes von Kläranlagen Bitte prüfen Sie regelmäßig den aktuellen Stand der Software im Internet! Vor Programmstart muss die Makrosicherheit richtig eingestellt

Mehr

Bestellung WAWI05 KFMBESTLG zu WAWI Version 3.8.2

Bestellung WAWI05 KFMBESTLG zu WAWI Version 3.8.2 Bestellung WAWI05 KFMBESTLG zu WAWI Version 3.8.2 EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

Handbuch. Herzlich Willkommen im neuen ExpertenPortal der top itservices AG. Sie haben Fragen zu der Registrierung oder Bedienung?

Handbuch. Herzlich Willkommen im neuen ExpertenPortal der top itservices AG. Sie haben Fragen zu der Registrierung oder Bedienung? Handbuch Herzlich Willkommen im neuen ExpertenPortal der top itservices AG. Sie haben Fragen zu der Registrierung oder Bedienung? Schauen Sie in unserem Handbuch nach oder kontaktieren Sie unser Support

Mehr

Fortlaufende Schlüssel WAWI00 BASIS zu WAWI Version 3.8.2

Fortlaufende Schlüssel WAWI00 BASIS zu WAWI Version 3.8.2 WAWI00 BASIS zu WAWI Version 3.8.2 EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

H&H prodoppik wurde unter Zuhilfenahme von PROGRESS entwickelt. PROGRESS Software Corporation

H&H prodoppik wurde unter Zuhilfenahme von PROGRESS entwickelt. PROGRESS Software Corporation Neues Hauptmenü Die Informationen in diesem Produkt werden ohne Rücksicht auf einen eventuellen Patentschutz veröffentlicht. Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit genutzt. Bei

Mehr

Import aus TwixTel. Version Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung

Import aus TwixTel. Version Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung Import aus TwixTel Version 2009 Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung Version 2009 Copyright 1995-2009 by winvs software AG, alle Rechte vorbehalten Gewähr Urheberrechte Haftung Die in diesem

Mehr

JADE NRW. Benutzerleitfaden JADE NRW. für Haushaltsplan-Planschule

JADE NRW. Benutzerleitfaden JADE NRW. für Haushaltsplan-Planschule JADE NRW Benutzerleitfaden JADE NRW für Haushaltsplan-Planschule JADE NRW Grundlegende Dokumentinformationen Projekt Titel JADE NRW Benutzerleitfaden JADE NRW Datum 12.01.2009 Dokument Benutzerleitfaden_Haushaltsplan_Planschule_JADE_NRW.doc

Mehr

Technische Marktanalyse Indizes/Euro/Zins

Technische Marktanalyse Indizes/Euro/Zins Technische Marktanalyse Indizes/Euro/Zins DAX und Dow treten nach freundlichem Wochenstart auf der Stelle Zum Wochenstart wurden die Märkte ohne nennenswerte Umsatztätigkeit nach oben getrieben. Der Rest

Mehr

TIPP 2015/10: In Serie: Serienbriefe erstellen Stand:

TIPP 2015/10: In Serie: Serienbriefe erstellen Stand: TIPP 2015/10: In Serie: Serienbriefe erstellen Stand: 06.08.2015 In diesem Tipp lesen Sie ausführlich, wie Sie mit dem drkserver schnell Serienbriefe erstellen. Wir erläutern Ihnen auch, welche Daten Sie

Mehr

HSBC Zertifikate-Akademie

HSBC Zertifikate-Akademie HSBC Zertifikate-Akademie Die Welt der Aktien dreiteilige Reihe (Teil 2 von 3) Sehr geehrte Leserinnen und Leser der HSBC Zertifikate-Akademie, in der letzten Ausgabe haben wir Sie bereits in die Geschichte

Mehr

Jera Software GmbH Robert Bunsen Str Denzlingen

Jera Software GmbH Robert Bunsen Str Denzlingen 16.03.2017 23:23 i/ii Zahlungsberichte verarbeiten Jera Software GmbH Robert Bunsen Str. 9 79211 Denzlingen 16.03.2017 23:23 ii/ii Zahlungsberichte verarbeiten Inhaltsverzeichnis Zahlungsberichte verarbeiten...

Mehr

Was kauft man in der Krise für die maximale Rendite?

Was kauft man in der Krise für die maximale Rendite? Aktien oder ETF? Was kauft man in der Krise für die maximale Rendite? Dieser Beitrag ist kurz und prägnant, weil es zu diesem Thema nicht viel zu sagen gibt. Ich übe mich hier in simpler Logik und baue

Mehr

Neu: Citibank OPEN END Index Zertifikate und Optionsscheine auf drei europäische Aktien

Neu: Citibank OPEN END Index Zertifikate und Optionsscheine auf drei europäische Aktien Neu: Citibank OPEN END Index Zertifikate und Optionsscheine auf drei europäische Aktien Open End Index Zertifikate: Typ Ratio Fälligkeit Anfänglicher Verkaufspreis (EUR) WKN Volumen DAX ** (Performance),

Mehr

Express Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Express Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Express Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Express Zertifikate Mit kleinem Plus große Sprünge erzielen 4 Wichtiges auf einen Blick 4 Der Bewertungstag ist entscheidend 4 Ertragschancen

Mehr

WEEKLY SENTIMENT SIGNALS

WEEKLY SENTIMENT SIGNALS Dienstag, 7..4-8: Uhr Guten Tag! Nach einer kurzen Weihnachtspause melden wir uns von StockPulse zurück mit einer neuen Ausgabe der "Weekly Sentiment Signals". Anbei finden Sie wie gewohnt die besten Pulse

Mehr

Anleitung zum Computercheck So aktualisieren Sie Ihr Microsoft-Betriebssystem

Anleitung zum Computercheck So aktualisieren Sie Ihr Microsoft-Betriebssystem Anleitung zum Computercheck So aktualisieren Sie Ihr Microsoft-Betriebssystem Information Ob in Internet-Auktionshäusern, sozialen Netzwerken oder Online-Geschäften, das Stöbern im Internet zählt für uns

Mehr

2. Danach öffnen Sie das Kundenmenü und loggen sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort (Bsp.: Benutzername: web1, Passwort:XgveRk) ein.

2. Danach öffnen Sie das Kundenmenü und loggen sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort (Bsp.: Benutzername: web1, Passwort:XgveRk) ein. Einrichtung einer neuen Emailadresse im Paralles Confixx und anschließender Einrichtung eines Emailaccounts in MS Oultook 2003 und Mozilla Thunderbird 1. Um eine neue Emailadresse einzurichten, benötigen

Mehr

Erfolgreiches Trading mit Intermarkets! Referent: Falk Elsner von TradingBrothers

Erfolgreiches Trading mit Intermarkets! Referent: Falk Elsner von TradingBrothers Erfolgreiches Trading mit Intermarkets! Referent: Falk Elsner von TradingBrothers 1 Als Tradingcoaches helfen wir, unprofitablen Tradern, berufstätigen Börsianern, Einsteigern und Anfängern leichter und

Mehr