Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta. Michael R. Katzmarck Marketing Manager

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta. Michael R. Katzmarck Marketing Manager"

Transkript

1 Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta Michael R. Katzmarck Marketing Manager

2 Chance China Alles schaut nach China! Enorm großer Markt 1,3 Milliarden Menschen km Peking Shanghai Hong Kong

3 Chance China Unternehmen wollen Geld verdienen und bezahlt werden! Geschäftsrisiken mindern erstklassiges Personal beschaffen und halten

4 Hong Kong Die Vorteile Das Sprungbrett für China-Geschäfte Pulsierende Wirtschaft Dynamische Bevölkerung Idealer Standort

5 Hong Kong Die Vorteile Pulsierende Wirtschaft Chinas zweifache Handelsplattform ~ Ein Land, zwei Systeme Vertrautes, verlässliches Rechtssystem Internationales Finanzzentrum Infrastruktur, Transport und Logistik

6 Hong Kong Die Vorteile Dynamische Bevölkerung Die chinesische Stadt, die Ihre Sprache spricht! Unternehmerisches Denken seit Generationen Konkurrenzlose Erfahrung im chinesischen Markt Vielschichtiges Arbeitskräftepotenzial mit internationalem Hintergrund

7 Hong Kong Die Vorteile Dynamische Bevölkerung Kreativ, innovativ, zukunftsweisend

8 Hong Kong Die Vorteile Idealer Standort Harbin Changchun Delhi Chennai Shijiazhuang Peking Tianjin Taiyuan Zhengzhou Xian Chengdu Wuhan Chongqing Changsha Dhaka Kunming Haikou Hanoi Guiyang Gulin Dalian Jinan Nanking Hefei Shenyang Schanghai Hangzhou Nanchang Fuzhou Guangzhou Taipeh Hong Kong Seoul Tokio Osaka Fukuoka Alle Schlüsselmärkte Asiens innerhalb von Mumbai Bangkok Manila Bangalore Colombo Kuala Lumpur Singapur Ho-Chi-Minh-Stadt 4 Stunden 5 Stunden Jakarta von der Hälfte der Weltbevölkerung entfernt

9 Hong Kong Die Vorteile Idealer Standort Chinas dynamischer Süden PEKING SHANGHAI HONG KONG

10 Hong Kong Die Vorteile Idealer Standort Enorme Bedeutung: 40 Millionen Menschen 1/3 der Importe/ Exporte Chinas Jährliches BIP- Wachstum von 16% HONG KONG

11 Hong Kong Die Vorteile Idealer Standort Die Zukunft: Ein dynamisches Logistikzentrum Guangzhou Foshan Pearl River Shunde Dongguan DIE ZUKUNFT Zhongshan Zhuhai Shenzhen HONGKONG HK-Macao- Zhuhai-Brücke: Verbindet das gesamte Perlfluss-Delta Nanshai Macao

12 Die Vorteile Hong Kongs Pulsierende Wirtschaft Dynamische Bevölkerung Idealer Standort Was bedeutet das für Sie?

13 Was es für Sie bedeutet Ein Marktplatz für Technologie Beschaffung Was Hong Kong bietet: Internationale Erfahrung im Technologie-Markt Ausgeprägten Patentschutz von Hightech-Produkten Perlfluss-Delta Niedrige Steuersätze Finanzkompetenz Begünstigung für Waren unter dem CEPA-Abkommen HK Ihr bester Zugang zum Perlfluss-Delta

14 Was es für Sie bedeutet Maßgeschneiderte Geschäftsmodelle Modell A Produktion in China für globale Märkte Im Heimatmarkt In Hong Kong In China Wertschöpfungskette Strategische Entwicklung Finanzierung F + E Design Transport Beschaffung QK Produktion Verkauf Vertrieb Marketing Nachbearbeitung Lagerung IT

15 Was es für Sie bedeutet Maßgeschneiderte Geschäftsmodelle Modell B Produktion in China für chinesische Märkte Im Heimatmarkt In Hong Kong In China Werschöpfungskette Strategische Entwicklung F + E Design Transport Finanzierung Beschaffung QK Produktion Verkauf Vertrieb Marketing Nachbearbeitung Lagerung IT

16

17 HK Trade Development Council Schafft Gelegenheiten im internationalen Handel Beschafft Informationen Knüpft Geschäftskontakte Vermittelt Kunden

18 Hong Kong Trade Development Council Beschafft Informationen Auf persönlicher Ebene 12 Büros in China, mehr als 40 weltweit London Frankfurt Peking Tokio New York Hong Kong Bangkok

19 Hong Kong Trade Development Council Beschafft Informationen Online Internationale Marktforschung Konkurrenzlose China- Marktinformationen Preisgekröntes Handelsportal - Best in Asia

20 Hong Kong Trade Development Council Beschafft Informationen Marktforschungspublikationen Analyse diverser Themen und Branchen Ausgezeichnete Quellen zur Entwicklung von Geschäftsmodellen

21 Hong Kong Trade Development Council Beschafft Informationen tdctrade.com express SME News Flash Hong Kong Trader Kostenlos abonnieren unter

22 Hong Kong Trade Development Council Knüpft Geschäftskontakte Ermittlung passender Geschäftspartner Maßgeschneiderte Geschäftskontakte Persönlich und online

23 Hong Kong Trade Development Council Knüpft Geschäftskontakte Verbindung zu über erstklassigen Lieferanten Über registrierte Käufer, über die Hälfte davon aus Europa und Amerika Produktpublikationen: 14 Ausgaben pro Jahr zu diversen Branchen Weltweite Auflage von 2 Millionen jährlich

24 Hong Kong Trade Development Council Vermittelt Kunden Führende Handelsmessen in Asien

25 Hong Kong Trade Development Council Vermittelt Kunden Über Besucher Über Unternehmen aus China Über 80 branchenspezifische Seminare und Workshops

26 HK Trade Development Council Services Spectrum HKTDC: Vemittelt Ihnen Geschäftsgelegenheiten

27 Michael R. Katzmarck Frankfurt, Büro Deutschland Tel.: 069/ Fax: 069/

WASSER UND NACHHALTIGE WERTSCHÖPFUNG

WASSER UND NACHHALTIGE WERTSCHÖPFUNG WASSER UND NACHHALTIGE WERTSCHÖPFUNG Hubertus Drinkuth, Managing Director Systain Consulting http://www.creating-chemistry.basf.com/media/138104/kuroyon_dam_header.jpg WERTSCHÖPFUNGSKETTEN SIND SEHR KOMPLEX

Mehr

WASSER UND NACHHALTIGE WERTSCHÖPFUNG

WASSER UND NACHHALTIGE WERTSCHÖPFUNG WASSER UND NACHHALTIGE WERTSCHÖPFUNG Hubertus Drinkuth, Managing Director Systain Consulting http://www.creating-chemistry.basf.com/media/138104/kuroyon_dam_header.jpg WERTSCHÖPFUNGSKETTEN SIND SEHR KOMPLEX

Mehr

TOKIO KALKUTTA KINSHASA

TOKIO KALKUTTA KINSHASA MEGA-CITIES In der Metropolregion Stuttgart leben derzeit 5,2 Millionen Menschen, davon 2,6 Millionen in der Region Stuttgart. Angesichts urbaner Herausforderungen in den Bereichen Verkehr, Energie und

Mehr

Geschichte.in.fünf. Der.Zweite.Opiumkrieg

Geschichte.in.fünf. Der.Zweite.Opiumkrieg Geschichte.in.fünf. Der.Zweite.Opiumkrieg. 1856..1860. Überblick. Die.Beteiligten. Vereinigtes.Königreich. Frankreich. Vereinigte.Staaten.von.Amerika. Datum:. Okt..1856..Okt..1860. Ort:. China. Beginn:.

Mehr

KENIA: WIRTSCHAFT UND GESCHÄFTSCHANCEN

KENIA: WIRTSCHAFT UND GESCHÄFTSCHANCEN KENIA: WIRTSCHAFT UND GESCHÄFTSCHANCEN INFORMATIONSVERANSTALTUNG ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT UND UMWELTTECHNIK BERLIN, 23. SEPTEMBER 2016 Peter Schmitz GERMANY TRADE & INVEST Inhalt 1. Wirtschaftslage 2. Beziehungen

Mehr

20 Jahre Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland - Nationale und internationale Perspektiven

20 Jahre Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland - Nationale und internationale Perspektiven 20 Jahre Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland - Nationale und internationale Perspektiven DMG Jahrestagung 2011, Freiburg (Breisgau) Hochgeschwindigkeitsverkehr aus internationaler Sicht Vortragsfoliensatz

Mehr

Pressekonferenz zur Eröffnung des Neuen German Centre Shanghai. 18. November 2005

Pressekonferenz zur Eröffnung des Neuen German Centre Shanghai. 18. November 2005 Pressekonferenz zur Eröffnung des Neuen German Centre Shanghai 18. November 2005 Agenda Strategie der BayernLB in Asien China - Wachstumsmarkt der Zukunft Konzept der German Centres Das Neue German Centre

Mehr

tnt.com TNT SWISS POST AG NETZWERK (AIR & ROAD) Einzigartig in Europa & weltweit THE PEOPLE NETWORK 1/8

tnt.com TNT SWISS POST AG NETZWERK (AIR & ROAD) Einzigartig in Europa & weltweit THE PEOPLE NETWORK 1/8 tnt.com 2016-08-08 +41 800 55 55 55 TNT SWISS POST AG Einzigartig in Europa & weltweit THE PEOPLE NETWORK 1/8 TNT SWISS POST AG BESTES NETZWERK IN EUROPA Wir bauen bis 2018 unsere Transportkapazität im

Mehr

Elemente der mehrstufigen Wertsteigerung

Elemente der mehrstufigen Wertsteigerung 1 Elemente der mehrstufigen Wertsteigerung Vorstellung mayerhöfer & co 02. Februar 2017 2 mayerhöfer & co führender Anbieter von Corporate Finance Dienstleistungen im deutschen Mittelstand Mergers & Acquisitions

Mehr

VKE-Treff Beauty und Digital. Berlin 21. Juni Dr. Peter Pfeiffer

VKE-Treff Beauty und Digital. Berlin 21. Juni Dr. Peter Pfeiffer VKE-Treff 2016 Beauty und Digital Berlin 21. Juni 2016 Dr. Peter Pfeiffer Beauty und Digital Digital ist da auch für Beauty ist die Welt komplizierter geworden Disruption durch neue Anbieter Evolution

Mehr

Die neue Gruppenfreistellungsverordnung für Technologietransfer-Verträge (GVO-TT)

Die neue Gruppenfreistellungsverordnung für Technologietransfer-Verträge (GVO-TT) Die neue Gruppenfreistellungsverordnung für Technologietransfer-Verträge (GVO-TT) IZB Seminar am 3. Februar 2004 im Innovations- und Gründungszentrum Biotechnologie IZB Martinsried Vortrag von RA Peter

Mehr

Zahlen & Fakten Webasto (per Geschäftsjahr 2011) Webasto Thermo & Comfort SE Bauma 2013, Munich

Zahlen & Fakten Webasto (per Geschäftsjahr 2011) Webasto Thermo & Comfort SE Bauma 2013, Munich Zahlen & Fakten Webasto (per Geschäftsjahr 2011) Webasto Thermo & Comfort SE Bauma 2013, Munich Zahlen & Fakten 2011 Webasto Gruppe 1. Umsatz und Ebit 2. F&E Aufwendungen und Investitionen 3. Eigenkapital

Mehr

Lokale Produktion für globale Märkte Was zählt die Schweiz als Qualitätsmarke?

Lokale Produktion für globale Märkte Was zählt die Schweiz als Qualitätsmarke? Standortförderung Region Winterthur Lokale Produktion für globale Märkte Was zählt die Schweiz als Qualitätsmarke? CEO Klaus Stahlmann / 11. Juni 2013 Sulzer heute Sulzer Pumps Pumpenlösungen und zugehöriger

Mehr

HOCHGeSCHWInDIGKeITAUfSCHIenen:

HOCHGeSCHWInDIGKeITAUfSCHIenen: HOCHGeSCHWInDIGKeITAUfSCHIenen: TeMPOUnDÖKOnOMIeIMeInKLAnG PROJeKTMAnAGeMenT VeRKeHRSPLAnUnG SCHIene VeRKeHRSPLAnUnG STRASSe InGenIeURBAU AUSRÜSTUnG BAHn InfORMATIOnSTeCHnIK HOCHBAU/ARCHITeKTUR BAUÜBeRWACHUnG

Mehr

STUDIUM UND BERUFSAUSSICHTEN IN SÜD & OSTASIEN

STUDIUM UND BERUFSAUSSICHTEN IN SÜD & OSTASIEN Hi! Ni hao ma Selamat Datang! வண#க% Vanakkam STUDIUM UND BERUFSAUSSICHTEN IN SÜD & OSTASIEN Erfahrung aus Singapur und Umgegend Olivier Klein Trier, 5.Januar 2012 Thursday, January 5, 2012 AGENDA Warum

Mehr

Handelsanteile ökonomisch sich entwickelnder Staaten

Handelsanteile ökonomisch sich entwickelnder Staaten In absoluten Zahlen und Anteile am Weltwarenexport in Prozent, 1980 bis 2007 Jahr mit hohem BIP pro-kopf (2000) 2.344 16,94% 2007 mit mittlerem BIP pro-kopf (2000) 1.004 7,26% mit niedrigem BIP pro-kopf

Mehr

Asia/Pacific. Regional Concept. Japan Australia. South Korea. China. Taiwan. Pakistan. Vietnam. Philippines. India Thailand. Malaysia.

Asia/Pacific. Regional Concept. Japan Australia. South Korea. China. Taiwan. Pakistan. Vietnam. Philippines. India Thailand. Malaysia. Asia/Pacific Regional Concept South Korea Japan Australia China Hong Kong New Zealand Pakistan Taiwan India Thailand Vietnam Philippines Malaysia Singapore SCA, RHQ Indonesia 1 ASEAN umfasst zehn Länder,

Mehr

China. EU-Mitgliedstaat: nein UNESCO-Vertragsstaat seit

China. EU-Mitgliedstaat: nein UNESCO-Vertragsstaat seit China EU-Mitgliedstaat: nein UNESCO-Vertragsstaat seit 28.11.1989 Konsularischer Kontakt Chinesische Botschaft in Deutschland: Abteilung für Kultur Maerkisches Ufer 54 10179 Berlin Tel: 0049-30-27588249

Mehr

599 Mio. Umsatz im Jahr 2011

599 Mio. Umsatz im Jahr 2011 schön. günstig. 102 Mio. Artikel 2011 599 Mio. Umsatz im Jahr 2011 Wir sind der Meinung, dass schöne Dinge bezahlbar sein sollten. Als trendorientierter Textildiscounter ist der Anspruch von NKD hoch,

Mehr

Reale Austauschverhältnisse (Terms of Trade)

Reale Austauschverhältnisse (Terms of Trade) Index (2000 = ), 1980 bis 2006 Index 170 168 171 160 Süd-Osteuropa und GUS 150 140 130 120 152 117 ökonomisch sich entwickelnde ökonomisch am wenigsten entwickelte 120 116 121 118 150 143 110 90 80 109

Mehr

Megacitys: Wachstum ohne Grenzen?

Megacitys: Wachstum ohne Grenzen? Megacitys: Wachstum ohne Grenzen? Pressegespräch Dr. Tobias Just 21.02.2008 Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Menschen zieht es in die Städte Die Zukunft ist urban Weltbevölkerung in Mrd. 9 8 7 6 5 4

Mehr

Jahresbilanz 2016 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Jahresbilanz 2016 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie Jahresbilanz 2016 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie 25.01.2017 Berlin Partner Jahresbilanz 2016 Solides Wachstum der Berliner Wirtschaft Berlin Partner hat Unternehmen in 302 Projekten dabei

Mehr

Perspektiven der Industrie in einer vernetzten Welt

Perspektiven der Industrie in einer vernetzten Welt Perspektiven der Industrie in einer vernetzten Welt Prof. Dr. Siegfried Russwurm Wissenschaftstag der Europäischen Metropolregion Nürnberg 2012 20. Juli 2012 Copyright Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

BMWi Fachveranstaltung Berlin Alfred Kuhse GmbH

BMWi Fachveranstaltung Berlin Alfred Kuhse GmbH BMWi Fachveranstaltung 13.10.2016 Berlin Alfred Kuhse GmbH BMWi Fachveranstaltung Innovative Geschäftsmodelle für Energielösungen in Auslandsmärkten Impulsvortrag Industriekunden für Smart-Grid-Lösungen

Mehr

Neue Studie bewertet die aktuelle Performance und das zukünftiges Potenzial von 125 Städten weltweit

Neue Studie bewertet die aktuelle Performance und das zukünftiges Potenzial von 125 Städten weltweit Pressemitteilung A.T. Kearney: Zürich ist Weltspitze punkto Zukunftspotenzial Neue Studie bewertet die aktuelle Performance und das zukünftiges Potenzial von 125 Städten weltweit Zürich, 20. Mai 2015 Zürich

Mehr

STAR Distribution Vortrag Fachkongress Druckindustrie Vom Drucker zum Kommunikationsdienstleister: Praxisbeispiel STAR Distribution

STAR Distribution Vortrag Fachkongress Druckindustrie Vom Drucker zum Kommunikationsdienstleister: Praxisbeispiel STAR Distribution STAR Distribution Vortrag Fachkongress Druckindustrie 4.0 10.11.2016 Vom Drucker zum Kommunikationsdienstleister: Praxisbeispiel STAR Distribution AGENDA 1. WIR STELLEN UNS VOR STAR COOPERATION Kurzvorstellung

Mehr

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf (Teil 1)

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf (Teil 1) (Teil 1) Welt ökon. entwickelte Staaten ökon. sich entw. Staaten 8.302 2.688 38.067 Luxemburg 102.145 Norwegen Katar 82.357 79.387 Irland Dänemark Schweiz Schweden 59.752 57.791 54.936 49.066 Ver. Arab.

Mehr

WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015

WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015 WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015 I. Konjunkturaussichten... 2 II. Wirtschaftskraft weltweit... 3 III. Die reichsten Bürger der Welt... 4 IV. Plus und Minus im deutschen Außenhandel... 5 V. Deutschland wichtigste

Mehr

Das neue Industriezeitalter fordert Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Das neue Industriezeitalter fordert Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. plan innovation genilem concept idea success team work product motivation Das neue Industriezeitalter fordert Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Unsere Wirtschaft und Gesellschaft braucht Talente, Erfi

Mehr

Dätwyler Cabling Solutions

Dätwyler Cabling Solutions Dätwyler Cabling Solutions Ein Urner Unternehmen im internationalen Spannungsfeld 9. November 2016 Johannes Müller, CEO 100 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte als starke Basis für die Zukunft 2

Mehr

EXPERIENCE SWITZERLAND

EXPERIENCE SWITZERLAND EXPERIENCE SWITZERLAND IHR DISTRIBUTIONSPARTNER SO VIEL SCHWEIZ GIBT ES NUR BEI UNS GRÜEZI WILLKOMMEN IN DER SCHWEIZ STC Switzerland Travel Centre sorgt seit 1998 für einen möglichst einfachen und umfassenden

Mehr

Entwicklung des deutschen Außenhandels

Entwicklung des deutschen Außenhandels Mrd. Euro Entwicklung des deutschen Außenhandels Import, Export und Exportüberschuss in absoluten Zahlen, 1991 bis 2012 1.061 1.097 1.000 900 195 178 800 Warenexport 786 159 806 732 770 158 700 734 664

Mehr

6. Thüringer Außenwirtschaftstag 8. November 2012 Thüringen International Im Fokus: China, Vietnam, Polen und Niederlande

6. Thüringer Außenwirtschaftstag 8. November 2012 Thüringen International Im Fokus: China, Vietnam, Polen und Niederlande 6. Thüringer Außenwirtschaftstag 8. November 2012 Thüringen International Im Fokus: China, Vietnam, Polen und Niederlande Veranstalter: Veranstaltungsort: Vorabend: Thüringer Ministerium für Wirtschaft,

Mehr

Dr. Balz Hösly. Verwaltungsratspräsident Greater Zurich Area AG

Dr. Balz Hösly. Verwaltungsratspräsident Greater Zurich Area AG Dr. Balz Hösly Verwaltungsratspräsident Greater Zurich Area AG Die Nadel im Heuhaufen finden Das Standortmarketing der GZA Dr. Balz Hösly Verwaltungsratspräsident Greater Zurich Area AG SEITE 2 Es gibt

Mehr

Chinas Beschaffungsmarkt International Sourcing Made in China. 5. November 2014, Duale Hochschule Baden-Württemberg

Chinas Beschaffungsmarkt International Sourcing Made in China. 5. November 2014, Duale Hochschule Baden-Württemberg Chinas Beschaffungsmarkt International Sourcing Made in China 5. November 2014, Duale Hochschule Baden-Württemberg Chinas Beschaffungsmarkt International Sourcing Made in China 5. November 2014, Duale

Mehr

10 Gründe für die PresseBox

10 Gründe für die PresseBox 10 Gründe für die PresseBox 10 Gründe für die PresseBox Die PresseBox ist der führende Pressedienst aller Technologie-Branchen und Ihr kompetenter Partner für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation.

Mehr

E-Commerce Leitfaden zum Management der Wertschöpfungskette mit E-Technologien

E-Commerce Leitfaden zum Management der Wertschöpfungskette mit E-Technologien E-Commerce Leitfaden zum Management der Wertschöpfungskette mit E-Technologien Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik und Technologie-Management GmbH

Mehr

Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region

Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region Attraktiver Arbeitgeber und attraktive Region 15. September 2014 Dr.-Ing. Frank Thielemann Vorstand UNITY AG Über UNITY Die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung Kundennutzen

Mehr

Freche Chinesen ziehen Google Wurst vom Teller

Freche Chinesen ziehen Google Wurst vom Teller Freche Chinesen ziehen Google Wurst vom Teller Lieber Anleger, wer in Google zur richtigen Zeit investiert hatte, konnte innerhalb weniger Jahre +400%, +700%, ja sogar über +1.000% verdienen. Die Welt

Mehr

ÖSTERREICHS WIRTSCHAFTSBEZIEHUNGEN

ÖSTERREICHS WIRTSCHAFTSBEZIEHUNGEN ÖSTERREICHS WIRTSCHAFTSBEZIEHUNGEN 11. März 2016 Ostasientag MIT OSTASIEN Robert Luck Regionalmanager Süd- und Südostasien AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA BETREUUNGSBEREICH SÜD- UND SÜDOSTASIEN ASEAN & SAARC

Mehr

Digitale Magna Steyr Graz

Digitale Magna Steyr Graz Digitale Fabrik @ Magna Steyr Graz Der Weg zur Digitalen Fabrik von digitalen Möglichkeiten bis zur realen Umsetzung in der Fertigungs- und Logistikplanung DI Nina Skledar Group and Project Leader Digital

Mehr

LAST FOR EVER DO IT RIGHT July 2015 Berlin Postbahnhof July 2015 Berlin Postbahnhof IT WILL IF YOU IF YOU IT WILL LAST FOREVER DO IT RIGHT

LAST FOR EVER DO IT RIGHT July 2015 Berlin Postbahnhof July 2015 Berlin Postbahnhof IT WILL IF YOU IF YOU IT WILL LAST FOREVER DO IT RIGHT DO IT RIGHT IT WILL LAST FOREVER IT WILL LAST FOR EVER DO IT RIGHT 8 10 July 2015 Berlin Postbahnhof 8 10 July 2015 Berlin Postbahnhof PRESS RELEASE Kern Kommunikation Alex Vogt & Jana Kern Tel: +49 69

Mehr

Fit for Partnership with Germany. Das BMWi-Managerfortbildungsprogramm für Führungskräfte aus ausländischen Unternehmen

Fit for Partnership with Germany. Das BMWi-Managerfortbildungsprogramm für Führungskräfte aus ausländischen Unternehmen Fit for Partnership with Germany Das BMWi-Managerfortbildungsprogramm für Führungskräfte aus ausländischen Unternehmen Fit for Partnership with Germany Das BMWi-Managerfortbildungsprogramm (MP) ist ein

Mehr

D r Thomas Chaize Analyse Strategie Mittel Der weltweite Petroleumverbrauch : Norden / Süden Mailing n

D r Thomas Chaize Analyse Strategie Mittel  Der weltweite Petroleumverbrauch : Norden / Süden Mailing n Analyse Strategie Mittel Der weltweite Petroleumverbrauch : Mailing n 7-11 04.12.2008 Dr Thomas Chaize Site : Kontakt & der Kostenlose mailing : http:///mailing%20list/mailinglistde.htm Der Abwärtstrend

Mehr

China baut Transportinfrastruktur im Perlflussdelta

China baut Transportinfrastruktur im Perlflussdelta China baut Transportinfrastruktur im Perlflussdelta aus 26.07.2016 Reisezeit in der Region soll stark verkürzt werden / Konkurrenz zwischen den Städten wächst / Von Lisa Flatten Hongkong (GTAI) - Der Infrastrukturausbau

Mehr

SVSM TAG DES STANDORTMANAGEMENTS HERZLICH WILLKOMMEN AM FLUGHAFEN ZÜRICH!

SVSM TAG DES STANDORTMANAGEMENTS HERZLICH WILLKOMMEN AM FLUGHAFEN ZÜRICH! SVSM TAG DES STANDORTMANAGEMENTS HERZLICH WILLKOMMEN AM FLUGHAFEN ZÜRICH! Joana Filippi Head Public Affairs FLUGHAFEN ZÜRICH: BEITRAG ZUM STANDORT- MANAGEMENT INHALT 1. Zahlen und Fakten 2. Beitrag zum

Mehr

DEUTSCH-CHINESISCHE PROJEKTE CHINESE-GERMAN PROJECTS

DEUTSCH-CHINESISCHE PROJEKTE CHINESE-GERMAN PROJECTS DEUTSCH-CHINESISCHE PROJEKTE ARCHITEKTUR LANDSCHAFTSARCHITEKTUR CHINESE-GERMAN PROJECTS ARCHITECTURE LANDSCAPE ARCHITECTURE H.M.NELTE INHALTSVERZEICHNIS CONTENTS INHALTSVERZEICHNIS Contents 006-009 EINFUHRUNG

Mehr

Frankfurt am Main

Frankfurt am Main Internationale Leitmesse der Fleischwirtschaft: Verarbeiten, Verpacken, Verkaufen Frankfurt am Main 4. 9. 5. 2013 Erfolgszahlen und Fakten 2010 Die IFFA eröffnet neue Perspektiven. Tradition und innovative

Mehr

Krisensignale aus Fernost

Krisensignale aus Fernost Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln China 30.07.2015 Lesezeit 4 Min Krisensignale aus Fernost Innerhalb von nur wenigen Wochen ist der Shanghai Composite, Chinas wichtigster Aktienindex,

Mehr

We connect. frankfurt internationale fachmesse für visuelle kommunikation november 2016 messe frankfurt. materials printing.

We connect. frankfurt internationale fachmesse für visuelle kommunikation november 2016 messe frankfurt. materials printing. 2 3 4 november 2016 messe frankfurt frankfurt 2016 internationale fachmesse für visuelle kommunikation We connect racorn/zeljkodan Shutterstock.com materials printing SIGN signmaking textile display POS

Mehr

To Another Great Year. The World s No. 1: International Trade Fair for Wines and Spirits Nur für Fachbesucher

To Another Great Year. The World s No. 1: International Trade Fair for Wines and Spirits Nur für Fachbesucher To Another Great Year The World s No. 1: International Trade Fair for Wines and Spirits 19.-21.03.2017 Düsseldorf, Germany www.prowein.com D Nur für Fachbesucher 2 3 DIE GANZE WELT FINDEN SIE NUR IN DÜSSELDORF

Mehr

Chinas Luftverkehr im Höhenflug

Chinas Luftverkehr im Höhenflug Chinas Luftverkehr im Höhenflug 21.07.2015 Größte Frachtlinie Asiens soll entstehen / Airbus sichert sich 75 A330-Neubestellungen / Von Achim Haug Hongkong (gtai) - Chinas Fluggesellschaften steuern auf

Mehr

Copyright by. cassing. new impulses for your business. Was nützen Ihnen Ihre Erfahrungen in der Welt von morgen?

Copyright by. cassing. new impulses for your business. Was nützen Ihnen Ihre Erfahrungen in der Welt von morgen? Copyright by cassing new impulses for your business Was nützen Ihnen Ihre Erfahrungen in der Welt von morgen? 1 Nichts Neues: Copyright by Unsere Welt verändert sich ständig! 2 Noch stärker, weil in allen

Mehr

UNTERNEHMENS- PRÄSENTATION

UNTERNEHMENS- PRÄSENTATION Today Tomorrow And Forever UNTERNEHMENS- PRÄSENTATION Übersicht TTAF ist ein weltweit agierender Hersteller von Leitungsprodukten und Kabelkonfektionen Wir sind in fünf Sektoren vertreten: Einzelhandel

Mehr

DiversiTy im Konzern Deutsche Telekom HRD2, Human Resources Development

DiversiTy im Konzern Deutsche Telekom HRD2, Human Resources Development DiversiTy im Konzern Deutsche Telekom HRD2, Human Resources Development Die Deutsche Telekom weltweit vertreten in rund 50 Ländern*. Australien Belgien Brasilien Dänemark Deutschland Frankreich Großbritannien

Mehr

Megastädte im Globalen Süden: Problemfälle oder Problemlösungen?

Megastädte im Globalen Süden: Problemfälle oder Problemlösungen? Megastädte im Globalen Süden: Problemfälle oder Problemlösungen? Boris Braun Fachtag Berlin 18. April 2015 Folie: 1 Befunde zum Wachstum der (Mega-)Städte 1900 lebten 10 % der Weltbevölkerung in Städten

Mehr

Renminbi-Clearing in Frankfurt. 9. Dezember 2015

Renminbi-Clearing in Frankfurt. 9. Dezember 2015 Renminbi-Clearing in Frankfurt 9. Dezember 2015 China als die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt Quelle: World Development Indicators database, World Bank, 18 September 2015 2 Der Renminbi im weltweiten

Mehr

NEW WORK CITY Ideen entstehen durch Vernetzung

NEW WORK CITY Ideen entstehen durch Vernetzung NEW WORK CITY Ideen entstehen durch Vernetzung Dr. Gerhard Niesslein Sprecher des Vorstands IVG Immobilien AG Jahrgangseröffnung Kontaktstudium Immobilienökonomie IREBS Immobilienakademie München, 11.7.2011

Mehr

Deutschland entdecken

Deutschland entdecken Deutschland entdecken LANDESKUNDLICHE MATERIALEN FÜR DAS INTERAKTIVE WHITEBOARD KÖLN ARBEITSBLÄTTER Arbeitsblatt 1: Sich zu Fotos äußern Aufgabe Zeit Ziel Schauen Sie sich die Fotos an und ergänzen Sie

Mehr

Das ist die Commerzbank

Das ist die Commerzbank Das ist die Commerzbank Ein Überblick Agenda 1 Zahlen und Fakten Seite 2 5 2 Vorstand Seite 6 3 Strategische Positionierung Seite 7 4 Segmente Seite 8 9 5 Marke Seite 10 6 Corporate Responsibility Seite

Mehr

Logistik-Standort Saarland

Logistik-Standort Saarland Logistik-Standort Saarland Others made history, we make the future! 13.04.16 1 STARKE BRANCHEN AUF WACHSTUMSKURS 13.04.16 2 Nanotechnologie Medizintechnik Callcenter Logistik Automotive IT STARKE BRANCHEN

Mehr

Aktuelle wirtschaftliche und politische Entwicklungen

Aktuelle wirtschaftliche und politische Entwicklungen Aktuelle wirtschaftliche und politische Entwicklungen Emrah Camli OAV German Asia-Pacific Business Association Ludwigshafen, 22. Juni 2015 www.efficiency-from-germany.info Überblick Asien Überblick Wirtschaftsentwicklung

Mehr

CHEMIE-CLUSTER BAYERN INSTRUMENTE FÜR DIE ERSCHLIEßUNG GLOBALER WERTSCHÖPFUNGSKETTEN

CHEMIE-CLUSTER BAYERN INSTRUMENTE FÜR DIE ERSCHLIEßUNG GLOBALER WERTSCHÖPFUNGSKETTEN CHEMIE-CLUSTER BAYERN INSTRUMENTE FÜR DIE ERSCHLIEßUNG GLOBALER WERTSCHÖPFUNGSKETTEN 265 Mitglieder in verschiedenen Branchen Anorganische Grundchemikalien Agrarchemikalien Ethylen Feinchemikalien Organische

Mehr

Belgien Den Haag % 0 0 0

Belgien Den Haag % 0 0 0 Insgesamt 703640 715710 100.00% 12072 189849 191951 2102 510213 520165 9953 240533 316223 155360 155360 421077 135679 556756 149165 26.79% 702 708 6 Europa 435203 442620 61.84% 7418 113616 114920 1304

Mehr

Umsetzungsgesetz zur sog. Transparenzrichtlinie- Änderungsrichtlinie tritt demnächst. Neue Meldepflichten müssen beachtet werden

Umsetzungsgesetz zur sog. Transparenzrichtlinie- Änderungsrichtlinie tritt demnächst. Neue Meldepflichten müssen beachtet werden 17. November 2015 Umsetzungsgesetz zur sog. Transparenzrichtlinie- Änderungsrichtlinie tritt demnächst in Kraft Neue Meldepflichten müssen beachtet werden In den kommenden Tagen wird das Umsetzungsgesetz

Mehr

in Karlsruhe geboren evangelisch-lutherisch

in Karlsruhe geboren evangelisch-lutherisch PD Dr. Ole Döring (MA) Direktor, Sino-German Network for Public Health and Bioethics (SIGENET) Dozent Derzeitige Position Direktor, SIGENET Horst-Görtz-Stiftungsinstitut Charité-Universitätsmedizin Berlin

Mehr

Der Branchentreff für Healthcare IT

Der Branchentreff für Healthcare IT 20. 22. April 2010 Messegelände Berlin Der Branchentreff für Healthcare IT Veranstalter: Organisation: conhit 2010 Viermal so viel erleben. Als größte und bedeutendste Veranstaltung für Healthcare IT in

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Neues aus der weiten Welt aktuelle Entwicklungen im internationalen Emissionshandel. Constanze Haug, ICAP Sekretariat

Neues aus der weiten Welt aktuelle Entwicklungen im internationalen Emissionshandel. Constanze Haug, ICAP Sekretariat Neues aus der weiten Welt aktuelle Entwicklungen im internationalen Emissionshandel Constanze Haug, ICAP Sekretariat Einführung neuer EHS 2005-2015 Quelle: ICAP ETS Status Report 2014 www.icapcarbonaction.com

Mehr

Tourist Barometer. Januar Dezember 2012

Tourist Barometer. Januar Dezember 2012 Tourist Barometer Januar Dezember 2012 Inhaltsverzeichnis Seite 4-5 Germany Shopping Verhalten der Touristen Global Blue Tax Free Umsatzwachstum Durchschnittliche Einkaufsbeträge Überblick Top 10 Einkaufsnationen

Mehr

Geschäftsreise in China

Geschäftsreise in China Geschäftsreise in China Beijing Provinz Heilongjiang Shanghai China kennenlernen - mögliche Geschäftspartner treffen Suchen Sie neue Geschäftspartner in China oder beabsichtigen Sie, in Nord-China Fuss

Mehr

Idee Technologien Zahlen

Idee Technologien Zahlen Idee Technologien Zahlen Idee Technologien Organisation Zahlen 1964: Die Idee Zeigen Sie mir das Kunststoffteil, das Ihnen die meisten Probleme bereitet. Ich liefere Ihnen eine Lösung! Die Idee heute:

Mehr

eprocurement Lösungen der jcatalog Software AG

eprocurement Lösungen der jcatalog Software AG eprocurement Lösungen der jcatalog Software AG Ihre Gesprächspartner: Andre Ullrich Partner Management Mittwoch, 06.10.2010 Diese Präsentation ist nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag inhaltlich

Mehr

Datenbankdetails. Produktkategorie: Ihr Ansprechpartner in der bfai: Frau Menshausen, Ruf: 0221/

Datenbankdetails. Produktkategorie: Ihr Ansprechpartner in der bfai: Frau Menshausen, Ruf: 0221/ Datenbankdetails Datenbank: Länder und Märkte Titel: Chinas optische Industrie importiert mehr Vorprodukte Datum: 10.05.2006 Land: China Produktkategorie: Artikel Ihr Ansprechpartner in der bfai: Frau

Mehr

1 Hamburg, 11. Dezember Union Investment investiert 30 Mio. Euro in Ausbau des Wandsbek Quarree in Hamburg

1 Hamburg, 11. Dezember Union Investment investiert 30 Mio. Euro in Ausbau des Wandsbek Quarree in Hamburg 1 Hamburg, 11. Dezember 2008 PRESSEINFORMATION Union Investment investiert 30 Mio. Euro in Ausbau des Wandsbek Quarree in Hamburg Pirelli RE als Projektentwickler beauftragt Die Union Investment Real Estate

Mehr

BAKALOWITS BAKALOWITS LICHT DESIGN UNSERE PROJEKTE

BAKALOWITS BAKALOWITS LICHT DESIGN UNSERE PROJEKTE bn B B BAKALOWITS BAKALOWITS LICHT DESIGN UNSERE PROJEKTE 1 B BAKALOWITS LICHT DESIGN GMBH AUSSTELLUNGSRAUM GUMPENDORFERSTRASSE 32 1060 Wien Österreich T + 43 1 9202626 office@bakalowits.com www.bakalowits.com

Mehr

LYON BRUSSELS BERLIN MANILA ABIDJAN

LYON BRUSSELS BERLIN MANILA ABIDJAN TABA HEIGHTS BUDAPEST PHNOM PENH MACAU LUXEMBOURG SOPOT STRASBOURG QUEENSTOWN JINAN BRISBANE AUCKLAND BANGKOK BEIJING BEIRUT BERLIN RABAT BUENOS AIRES CAIRO CHENGdU CHICAGO ROME BIARRITZ KRABI SANYA CHONGQING

Mehr

Success Story. Hamburg Süd. Application Performance Management // Logistik. Eine zukunftsweisende globale IT-Plattform und Anwendungslandschaft

Success Story. Hamburg Süd. Application Performance Management // Logistik. Eine zukunftsweisende globale IT-Plattform und Anwendungslandschaft Application Performance Management // Logistik Success Story Hamburg Süd Eine zukunftsweisende globale IT-Plattform und Anwendungslandschaft Die Koordinierung von 460.000 Containern erfordert eine leistungsfähige

Mehr

Willkommen in Eschborn!

Willkommen in Eschborn! Willkommen in Eschborn! Eschborn die Welt ganz nah New York 8 Std. London 2,5 Std. Paris 1 Std. Zürich 1 Std. Eschborn Dubai 6,5 Std. Moskau 3 Std. Tokio 11 Std. Shanghai 10 Std. Willkommen in Eschborn

Mehr

TRADITION UNABHÄNGIGER CHRONOGRAPH 7077 WIR SCHREIBEN DIE GESCHICHTE FORT...

TRADITION UNABHÄNGIGER CHRONOGRAPH 7077 WIR SCHREIBEN DIE GESCHICHTE FORT... TRADITION UNABHÄNGIGER CHRONOGRAPH 7077 WIR SCHREIBEN DIE GESCHICHTE FORT... TRADITION UNABHÄNGIGER CHRONOGRAPH 7077 WIR SCHREIBEN DIE GESCHICHTE FORT... DER UNABHÄNGIGE CHRONOGRAPH 7077 VERFÜGT ÜBER

Mehr

Pfungstadt Werner-von-Siemens-Straße Pfungstadt. Vakante Flächen SIRIUS BUSINESS PARK

Pfungstadt Werner-von-Siemens-Straße Pfungstadt. Vakante Flächen SIRIUS BUSINESS PARK SIRIUS BUSINESS PARK Pfungstadt Werner-von-Siemens-Straße 2 64319 Pfungstadt FREECALL 0800 606 044 066 EMAIL flaechenupdate@siriusfacilities.com Vakante Flächen Standort Die Lage und die Infrastruktur

Mehr

Land Grabbing : Ein Impuls von Gerold Rahmann FÖLT-Veranstaltung am 18. Februar 2011

Land Grabbing : Ein Impuls von Gerold Rahmann FÖLT-Veranstaltung am 18. Februar 2011 Land grabbing Ursache: sprunghafte Investitionen in Land Fernsehsendung W wie Wissen 2010 Deutsche Kolonialgeschichte Rund 20 cm Haut der Erde sind die Grundlage unseres Lebens Ackerbau als Lebensgrundlage:

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September November 2012, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September November 2012, 10:00 Uhr 06. November 2012 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2012 6. November 2012, 10:00 Uhr Guten

Mehr

Panton Chair Panton Junior Design Verner Panton

Panton Chair Panton Junior Design Verner Panton Panton Chair Panton Junior Design Verner Panton Verner Panton zählt zu den Gestaltern, die die Designentwicklung der 60er und 70er Jahre entscheidend prägten. Der seit Anfang der 60er Jahre in der Schweiz

Mehr

Artikelfläche mm² BIT-CHECKER! WIE ALEXANDER WINDBICHLER EINEN WELTWEITEN INTER- NETPROVIDER AUFGEBAUT HAT

Artikelfläche mm² BIT-CHECKER! WIE ALEXANDER WINDBICHLER EINEN WELTWEITEN INTER- NETPROVIDER AUFGEBAUT HAT Artikelfläche 209827 mm² Seite 1, 30-33 Artikelwerbewert Euro 22346.58 BIT-CHECKER! WIE ALEXANDER WINDBICHLER EINEN WELTWEITEN INTER- NETPROVIDER AUFGEBAUT HAT 1/5 PORTRAT EXPORTERFOLGE AUS I I ALS 19-JAHRIGER

Mehr

Hamburg, Deutschland, Hafen mit Wasseraufbereitungsanlage shutterstock.com - Bildagentur Zoonar GmbH

Hamburg, Deutschland, Hafen mit Wasseraufbereitungsanlage shutterstock.com - Bildagentur Zoonar GmbH Hamburg, Deutschland, Hafen mit Wasseraufbereitungsanlage shutterstock.com - Bildagentur Zoonar GmbH Umwelttechnologien Kreislaufwirtschaft und Nachhaltige Wasserwirtschaft Die Kreislaufwirtschaft und

Mehr

Deutschland erobert den weltweiten Markt der Computerspiele-Industrie

Deutschland erobert den weltweiten Markt der Computerspiele-Industrie Hände mit SmartPhone TommL / istockphoto.com Gaming Industrie Deutschland erobert den weltweiten Markt der Computerspiele-Industrie Deutschland ist nicht nur ein bevorzugter Standort für innovative Start-up

Mehr

Compensation Report. Deutschland. Zahlen, Daten, Fakten 2011 Mitarbeitervergütung in Deutschland.

Compensation Report. Deutschland. Zahlen, Daten, Fakten 2011 Mitarbeitervergütung in Deutschland. Compensation Report Deutschland 2011 Zahlen, Daten, Fakten 2011 Mitarbeitervergütung in Deutschland www.haygroup.de Hay Group GmbH t +49 69 505055 0 f +49 69 505055 44 000 e DE_Reward_Information@haygroup.com

Mehr

Reinhard Hild. FORUM AUTOMOBILLOGISTK 2014 Frankfurt 5. Februar 2014

Reinhard Hild. FORUM AUTOMOBILLOGISTK 2014 Frankfurt 5. Februar 2014 FORUM AUTOMOBILLOGISTK 214 Frankfurt 5. Februar 214 Welt-Bruttoinlandsprodukt (BIP = GDP) nach IMF (=189 IMF-Länder): 2 212 Zuwachsrate p.a. BIP nominal (Bill. $) 32,7 72,2 6,8 BIP real (Preise 2) 32,7

Mehr

MACLE MEILENSTEINE Erweiterung Die Service- und Logistikfläche wird um 800 m 2 erweitert

MACLE MEILENSTEINE Erweiterung Die Service- und Logistikfläche wird um 800 m 2 erweitert MACLE MEILENSTEINE 1999 Unternehmensgründung in Weeze am Niederrhein Wir beliefern die führenden IBM Buisness Partner mit Ersatzteilen und Upgrades für IBM RS6000 (Unix), IBM Netfinity (x86) 2004 Firmenumzug

Mehr

bayernhafen Bamberg schafft und sichert Arbeitsplätze

bayernhafen Bamberg schafft und sichert Arbeitsplätze Pressemitteilung Empirische Studie zur regionalen Beschäftigungswirkung zeigt: Über 5.000 Arbeitsplätze in der Region hängen vom bayernhafen Bamberg ab bayernhafen Bamberg schafft und sichert Arbeitsplätze

Mehr

SEMINAR NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE

SEMINAR NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE ESMT EUROPEAN SCHOOL OF MANAGEMENT AND TECHNOLOGY SEMINAR BUSINESS DEVELOPMENT NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE 2014 SEMINARKONZEPT Viele Unternehmen stehen vor der Frage, ob das Geschäftsmodell,

Mehr

Arnold Hermanns/Michael Sauter, ecommerce der Weg in die Zukunft?, München, 2001

Arnold Hermanns/Michael Sauter, ecommerce der Weg in die Zukunft?, München, 2001 Um den hohen Erwartungen der Konsumenten im ecommerce gerecht zu werden, müssen Unternehmen im Business-to-Consumer-Bereich das Internet als strategischen Vertriebskanal erkennen, geeignete Marketingziele

Mehr

CITY BOOSTER. Digital leben in Deutschland. Marketing made in Germany. digitale Städte (über 60 bereits aktiv)

CITY BOOSTER. Digital leben in Deutschland. Marketing made in Germany. digitale Städte (über 60 bereits aktiv) Digital leben in Deutschland digitale Städte (über 60 bereits aktiv) www.business-deutschland.tel Datenanalyse 76 Prozent der Deutschen suchen regelmäßig im Internet nach Einzelund Fachhändlern, Restaurants,

Mehr

Vorwort. Skyline von Shanghai, einem der bedeutendsten und am schnellsten wachsenden Investitionsstandorte im neuen China.

Vorwort. Skyline von Shanghai, einem der bedeutendsten und am schnellsten wachsenden Investitionsstandorte im neuen China. Vorwort Skyline von Shanghai, einem der bedeutendsten und am schnellsten wachsenden Investitionsstandorte im neuen China. Vorwort Neue Horizonte für Kapitalanleger und Investoren Global Skyline Capital

Mehr

Bürovermietung in Köln

Bürovermietung in Köln Bürovermietung in Köln Ebertplatz 1 50668 Köln POLIS Immobilien AG Provisionsfreie Vermietung durch: POLIS Immobilien AG Frau Winnie Wehlan Rankestraße 5/6, 10789 Berlin Telefon: 030 225 00 25088 Mobil:

Mehr

Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME) German Association Materials Management, Purchasing and Logistics e.v.

Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME) German Association Materials Management, Purchasing and Logistics e.v. Der BME exzellent vernetzt in der deutschen Wirtschaft Der BME in Zahlen Bestehend seit 1954 Über 9.200 Mitglieder Vernetzung von über 100.000 Einkäufern 1,25 Billionen Beschaffungsvolumen Partner & Kooperationen

Mehr

12/13. Vielfalt der Kulturen in Asien 26/27. Orient 20/21. 1 Kultur. Einblick gewinnen in traditionsbewusste und

12/13. Vielfalt der Kulturen in Asien 26/27. Orient 20/21. 1 Kultur. Einblick gewinnen in traditionsbewusste und Lehrplanbezug Stunden Fachbegriffe Themen in TERRA Seiten TERRA METHODE Eine Computerpräsentation erstellen 4/5 8/9 /3 0/ /3 48/49 Stoffverteilungsplan TERRA Geographie 9, Mittelschule Sachsen Lernbereich

Mehr

Dynamik und Globalisierung von Natural Hazards: Das neue Gesicht der Naturgefahren

Dynamik und Globalisierung von Natural Hazards: Das neue Gesicht der Naturgefahren Dynamik und Globalisierung von Natural Hazards: Das neue Gesicht der Naturgefahren Das neue Gesicht Die Ursachen der Veränderung Die wissenschaftlichen Herausforderungen Ein erster globaler Ansatz Jochen

Mehr

JIFFY. Cash in a flash

JIFFY. Cash in a flash JIFFY Cash in a flash Cash in a flash Jiffy ist die neue, sichere und schnelle Zahlungsmethode, um Geld über das Smartphone in Echtzeit zu versenden und zu empfangen. Jiffy kann in allen möglichen Situationen

Mehr