Unser Ansatz für Investments in börsennotierte Aktien und Anleihen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unser Ansatz für Investments in börsennotierte Aktien und Anleihen"

Transkript

1 TLB Unser Ansatz für Investments in börsennotierte Aktien und Anleihen Einleitung Dieses Dokument beinhaltet die Strategie für das Investment am Wertpapiermarkt, wie sie von Triodos Management Investment BV1 für seine Socially Responsible Investments (englisch, kurz: SRI) und vom Private Banking der Triodos Bank für seine Investmentservices angewendet wird. Diese nachhaltigen Investmentprodukte sind für die Verwaltung von Vermögenswerten entwickelt worden, die Kunden in börsennotierten Unternehmen und in Staaten anlegen, die die strengen Nachhaltigkeitskriterien von Triodos Investment Management erfüllen. Die Triodos Bank hält ihr Geschäft mit Spareinlagen und Krediten getrennt von ihrem Anlagengeschäft. Die für die Vergabe unserer Kredite geltenden Kriterien sind ein zentraler Teil unseres Bankgeschäfts. Wir nutzen die Spareinlagen, die uns anvertraut werden, zur Vergabe von Krediten an nachhaltige Unternehmen. Die Triodos Bank bietet darüber hinaus ihrer Mission und Vision entsprechende Investmentservices über Triodos Investment Management und das Private Banking an. Ihre Kunden können in Wertpapieren von an den internationalen Börsen gelisteten Unternehmen anlegen, die nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anbieten oder durch diese Produkte und Services eine überdurchschnittliche hohe Performance im sozialen und im Umweltbereich aufweisen. Dieses Papier beschreibt unseren Ansatz in Hinsicht auf die zweite der hier genannten Kategorien. Wir pflegen den Grundsatz, dieses Dokument im Zuge neuer Entwicklungen regelmäßig zu ergänzen und auf dem neuesten Stand zu halten. Unsere Mission Die Mission der Triodos Bank ist es, zur Schaffung einer Gesellschaft beizutragen, die die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen zum Ziel hat und für die die Menschenwürde im Mittelpunkt steht. Die Finanzdienstleistungen, die die Triodos Bank für die Erfüllung dieser Mission zur Verfügung stellt, umfassen die Kreditvergabe, den Zahlungsverkehr, Spareinlagen, das Anlagengeschäft und die Vergabe von Hypothekendarlehen sowohl für Geschäfts- als auch für Privatkunden. Für jede dieser Dienstleistungen hat die Triodos Bank Grundsätze formuliert, die den Beitrag dieses Service zur Erfüllung ihrer Mission beschreiben. Unsere Vision Bei ihren Anlagen an den Wertpapiermärkten wollen der Triodos Bank sicherstellen, dass in Wertpapieren von Unternehmen angelegt wird, die zu einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen und in einem bestimmten Sektor eindeutig an der Spitze bei der Förderung nachhaltiger Initiativen stehen. Darüber wollen Triodos Investment Management und der Geschäftskundenbereich der Triodos Bank sicherstellen, dass sie mit ihren SRI-Produkten und -Dienstleistungen keine Unternehmen fördern, bei denen davon ausgegangen werden muss, dass sie mit nicht nachhaltigen Dienstleistungen, Produkten oder Prozessen verbunden sind. ein konstruktiver Dialog mit Unternehmen geführt werden kann, um sie dazu zu motivieren, ihre Nachhaltigkeitsperformance zu verbessern. Innerhalb dieses Dialogs sollten angemessene grundlegende und relevante soziale, ökologische und die Unternehmensführung betreffende Themen diskutiert werden. Dieser Dialog hat einen dreifachen Zweck: das Bewusstsein bei den Unternehmen für die genannten Themen zu wecken, Einfluss auf ihre Leitungsgremien zu gewinnen und sie dazu zu bewegen, dass ihre Unternehmen ihre Geschäftspraktiken mehr an Nachhaltigkeitskriterien ausrichten. entsprechend der allgemeinen Unternehmensphilosophie der Triodos Bank größtmögliche Transparenz über ihren Investmentansatz und seine Umsetzung gewährleistet ist. Damit soll es den Kunden der Triodos Bank möglich werden, eine wohl begründete Entscheidung darüber zu fällen, ob sie in die von Triodos Investment Management angebotenen Produkte investieren oder die Investmentservices des Private Bankings nutzen wollen. Unsere Strategie der Triodos Bank investieren in Unternehmen, die sowohl in finanzieller Hinsicht als auch bei der Förderung von sozialen und Umweltbelangen eine langfristige Wertentwicklung vorweisen können. Ein Unternehmen, das an einer solch langfristigen Wertentwicklung interessiert ist, muss in der Lage sein, seine Beziehungen mit allen infrage kommenden Interessengruppen (Stakeholdern) zu gestalten und auf ihre Bedürfnisse und Anforderungen, Triodos Investment Management ist eine 100-prozentige Tochter der Triodos Bank und verantwortlich für das Management der Triodos Investmentfonds. Diese Fonds erlauben es Privatpersonen und Geschäftskunden, direkt in eine Reihe von Branchen mit nachhaltigem Geschäft zu investieren, darunter Mikrofinanz, nachhaltiger Handel, nachhaltige Immobilienwirtschaft, Erneuerbare Energien, organische Landwirtschaft, Naturschutz, Kulturwirtschaft; weiterhin fallen darunter Anlagen in Wertpapieren von an den internationalen Börsen gelisteten Unternehmen, die nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anbieten oder eine überdurchschnittliche Performance im sozialen und Umweltbereich aufweisen. Der Investmentbereich ist eine bedeutende Säule des Geschäfts der Triodos Bank, ist aber getrennt von ihrem Kerngeschäft, der Annahme von Bankeinlagen und ihrem Einsatz für die Vergabe von Krediten an nachhaltige Unternehmen.

2 die Änderungen unterworfen sein können, einzugehen. der Triodos Bank sind der Überzeugung, dass Unternehmen, denen ein wirkungsvoller Ausgleich dieser Interessen gelingt, auch maximalen Wert für ihre Stakeholder (was ihre Aktionäre einschließt) schaffen. Als Anbieter einer Anzahl von SRI-Produkten und -Dienstleistungen schaffen Triodos Investment Management und das Private Banking der Triodos Bank für ihre Kunden die Möglichkeit, in Wertpapiere einer Reihe von unterschiedlichen Unternehmen und Staaten zu investieren. In dieser Rolle treten Triodos Investment Management und das Private Banking der Triodos Bank auch im Namen ihrer Kunden in einen Dialog mit diesen Unternehmen ein mit dem Ziel, eine Verbesserung ihrer Geschäftspraktiken bei der Unternehmensführung und zur Förderung von gesellschaftlichen und ökologische Angelegenheit zu erreichen. Den Dialog sehen wir als den Schlüssel dafür an, die Ergebnisse von Geschäftsprozessen dieser Unternehmen zu verbessern und ihre License to operate zu stärken, das heißt, ihnen damit mehr gesellschaftliche Legitimität für ihre wirtschaftlichen Aktivitäten zu verschaffen. Im Dialog stellt Triodos Investment Management die geschäftliche Praxis der Unternehmen in den Fokus, es regt mögliche Verbesserungen an und leitet sie auch in die Wege. Die Prozesse, mit denen Unternehmen und Staaten für eine Anlage ausgewählt werden, und die Formen des Dialogs mit ihnen unterscheiden sich deutlich voneinander; dies wird weiter unten detaillierter ausgeführt. Der Auswahlprozess bei Unternehmen Die Nachhaltigkeitsperformance von Unternehmen wird von Triodos Sustainability Research, einer Abteilung von Triodos Investment Management, bewertet. Analysiert wird, ob diese Unternehmen die strengen Nachhaltigkeitskriterien erfüllen, die von Triodos Investment Management und des Private Bankings der Triodos Bank festgelegt wurden. Das Triodos Investmentuniversum definiert sich nach den Ergebnissen dieser Bewertungen. Nachdem ihre Nachhaltigkeitsanalyse abgeschlossen ist, werden die infrage kommenden Unternehmen einer finanziellen Bewertung durch externe Asset Manager unterzogen. Die Entscheidung für eine Anlage wird auf Basis dieser zwei Bewertungen getroffen. In diesem Dokument stellen wir im Einzelnen die Nachhaltigkeitsbewertung dar. Die von Triodos Investment Management und des Private Bankings der Triodos Bank angewendeten Nachhaltigkeitskriterien unterliegen einem dynamischen Veränderungsprozess. Solche Veränderungen können durch Gesetzesänderungen, öffentliche Debatten, neue Best- Practice-Standards oder das Verhalten der Unternehmen selbst angestoßen werden. Triodos Investment Management hat ein internationales Expertengremium eingerichtet, mit dem es einen ständigen Dialog führt und von dem es sich über seine Investmententscheidungen und die Nachhaltigkeitskriterien für die Anlage am Wertpapiermarkt beraten lässt. Die Experten des Gremiums kommen aus unterschiedlichen Fachgebieten, sie treffen sich zweimal im Jahr. Eine zusammenfassende, aktuelle Übersicht über die Mitglieder dieser Gruppe finden Sie auf Börsennotierte Unternehmen besitzen, schon von der Definition her, eine erhebliche Größe. Häufig sind sie in unterschiedlichen Ländern vertreten und/oder nehmen auf der ganzen Welt Produkte und Dienstleistungen in Anspruch. Das macht die Nachforschungen über solche Unternehmen zu einem sehr arbeitsintensiven Prozess. Die grundlegenden Daten zur Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen werden von Sustainalytics geliefert, einer Agentur, mit der Triodos Sustainability Research eine rege, lange zurückreichende Geschäftsbeziehung unterhält. Der Prozess, bei der die Nachhaltigkeitsperformance von Unternehmen untersucht wird, besteht aus drei Schritten. Stufe 1: Nachhaltige Aktivitäten Unternehmen, die über 50 Prozent ihrer Umsätze mit nachhaltigen Produkten oder Dienstleistungen erzielen, können in das Triodos Investmentuniversum aufgenommen werden. Triodos Sustainability Research identifiziert zunächst Unternehmen, die durch besonders nachhaltige Produkte oder Dienstleistungen aktiv einen Beitrag zu den Themen Sauberer Planet, Klimaschutz oder Gesunde Menschen leisten. Da diese Unternehmen in entscheidendem Maß zur nachhaltigen Entwicklung beitragen, werden sie nicht der Best-in-Class -Bewertung gemäß Stufe 2 des Auswahlprozesses unterzogen. Unternehmen werden auf der Basis nachhaltiger Leistungen ausgewählt, wenn sie mindestens in einem der folgenden Bereiche einen positiven Beitrag erbringen: Sauberer Planet der Triodos Bank möchten Unternehmen dazu ermutigen, einen positiven Beitrag zu einem sauberen Planeten und zur Entwicklung von nachhaltigen Lösungen zur Vermeidung von Umweltverschmutzung zu erbringen. Es handelt sich dabei um ein dringendes Anliegen, da unsere natürliche Umwelt zunehmend belastet wird. In diesem Bereich aktive Unternehmen befassen sich vorwiegend mit neuen Entwicklungen in der Umwelttechnologie, um die Umweltverschmutzung zu bekämpfen und den Planeten zu säubern. Unternehmen, die sich auf die Erfassung von Umweltverschmutzung und Energieverbrauch spezialisiert haben, werden ebenfalls als diesem Thema zugehörig kategorisiert. Klimaschutz Der Klimawandel bedroht ernsthaft die langfristige Unversehrtheit der Umwelt und damit auch der Menschheit weltweit; er erfordert globale Maßnahmen von Regierungen, Unternehmen und Bürgern. Triodos Investment Management und das Private Banking der Triodos Bank möchten diejenigen Unternehmen unterstützen, die einen positiven Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels

3 leisten. Unternehmen, die sich auf dieses Thema konzentrieren, sind aktiv im Bereich der nachhaltigen Energieerzeugung durch die Nutzung von natürlichen Ressourcen wie Sonne, Wind, Wellen und Geothermie. Diesem Bereich werden auch Unternehmen zugerechnet, die Systeme und Produkte zur Energiespeicherung und Steigerung der Energieeffizienz entwickeln. Gesunde Menschen der Triodos Bank möchten Unternehmen unterstützen, die einen positiven Beitrag zur Realisierung einer gesunden Lebensführung für jedermann leisten. Unternehmen, die sich auf dieses Thema fokussieren, bieten Lösungen für das Gesundheitswesen an, zum Beispiel Medizintechnologie, Medikamente zur Heilung von Krankheiten in Entwicklungsländern, zur Erhaltung von sauberem Trinkwasser und innovative Gesundheitspflege. Weitere wichtige Angebote in diesem Bereich sind Heilmittel auf Grundlage natürlicher Inhaltsstoffe und die Produktion von Bio- Lebensmitteln. CSR-Pioniere Ein Unternehmen, das keine typisch nachhaltigen Produkte oder Dienstleistungen anbietet, kann dennoch für ein nachhaltiges Investment infrage kommen, wenn es in dem jeweiligen Sektor als führend bezogen auf seine unternehmerische soziale Verantwortung (englisch Corporate Social Responsibility = CSR) angesehen wird. Die für solche Unternehmen geltenden Anforderungen sind weiter gefasst als die für Stufe 2 unten beschriebenen Kriterien. Ergänzend zu den weiter oben beschriebenen nachhaltigen Aktivitäten können in besonderen Situationen oder als Teil neuer Entwicklungen auch weitere nachhaltige Initiativen in Betracht gezogen werden. Dies kann zum Beispiel Aktivitäten einschließen, die sich auf Produkte und Dienstleistungen richten, die für die Förderung von sozialen und/oder Umweltbelangen von besonderer Bedeutung sind. Stufe 2: Identifizierung von Best-in-Class-Unternehmen Unternehmen, die keine typisch nachhaltigen Produkte oder Dienstleistungen anbieten, kommen für eine Anlage infrage, wenn sie in ihrem Sektor mit ihrer Nachhaltigkeitsperformance als Best-in-Class-Unternehmen eingestuft werden. Die Einstufung nach dem Best-in-Class- Prinzip wird nur auf mittelgroße und große Unternehmen angewendet. Um festzustellen, ob ein Unternehmen als Best-in-Class in seinem Sektor gilt, werden seine Nachhaltigkeitsgrundsätze und -performance einem Scoring unterzogen, das aus mindestens 70 generischen und sektorspezifischen Nachhaltigkeitskriterien besteht. Diese Kriterien werden unter drei Themen zusammengefasst, die Aspekte in Bezug auf die Umwelt, das Soziale und die Unternehmensführung (englisch Environment, Social, Governance; ESG) abdecken. Umwelt Dieses Thema umfasst eine Analyse der Struktur der Geschäftsprozesse und der Art der gelieferten Produkte. Durch ineffizientes Management oder durch das Anbieten obsoleter oder verschwenderischer Produkte erschöpfen Unternehmen zum Beispiel unnötigerweise natürliche Rohstoffe und verschmutzen die Umwelt. Um dann ihre langfristige Existenz zu rechtfertigen, müssen sie mit allen Mitteln dazu beitragen, die von ihnen verursachten negativen Auswirkungen auf ihr natürliches Umfeld zu mindern. Soziales Bei diesem Thema wird untersucht, welche Rolle Unternehmen in der Gesellschaft spielen. Das Thema umfasst Beziehungen mit der restlichen Gesellschaft, mit Mitarbeitern, Lieferanten, Kunden und Wettbewerbern. Unternehmen spielen zum Beispiel eine wichtige Rolle innerhalb der lokalen Gemeinschaften, in denen sie operieren sowie in der Gesellschaft im Allgemeinen. Gute Arbeitsbeziehungen sind eine wichtige Voraussetzung für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens. Daher werden Beschäftigungsbedingungen, Bedingungen am Arbeitsplatz und das Verhältnis zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern analysiert. Angesichts der Praxis in vielen Unternehmen, Teile des Produktionsprozesses auszulagern, wird untersucht, inwieweit sie darauf Einfluss nehmen, auch die Interessen der Mitarbeiter von Unternehmen in ihrer Lieferkette zu schützen. Weiterhin wird danach gefragt, ob Unternehmen ihren Lieferanten unangemessene Bedingungen auferlegen. Schließlich werden auch die Beziehungen zwischen den Unternehmen und ihren Kunden und den Wettbewerbern analysiert. Diese Analyse beinhaltet eine Bewertung der Kundenzufriedenheit, der Qualität und Sicherheit der vom Unternehmen gelieferten Produkte und der Frage, ob es den freien Wettbewerb respektiert und verantwortliche Marketingpraktiken anwendet. Unternehmensführung Ein von ethischen Prinzipien geleitetes Management ist eine wichtige Voraussetzung für eine nachhaltige Beziehung zwischen einem Unternehmen und seinen Stakeholdern. Das Thema Unternehmensführung umfasst eine Analyse der Unternehmensstruktur, seiner Geschäftsethik und der Integrität seiner Geschäftspraktiken. Aspekte wie Transparenz bei der Zahlung von Steuern, die Unabhängigkeit von Führungskräften und ihre Vergütung (Lohnstruktur) werden bei der Untersuchung dieses Themas einbezogen, aber auch die Qualität der Unternehmensverwaltung als einer Voraussetzung für den Fortbestand des Unternehmens. Nach der Analyse dieser drei Themen wird das Gesamtnachhaltigkeitsergebnis eines Unternehmens aus dem Scoring mit dem anderer Unternehmen seines Sektors verglichen. Die 50 Prozent der am besten abschneidenden Unternehmen eines bestimmten Sektors können in das Triodos Investmentuniversum aufgenommen werden.

4 Stufe 3: Ausschlusskriterien Nach der Auswahl der Unternehmen mit einer spezifisch nachhaltigen Leistung (Stufe 1) und der Identifizierung von Best-in-Class-Unternehmen (Stufe 2) werden die Unternehmen an den Ausschlusskriterien der Triodos Bank gemessen. Keines der Unternehmen, das für eine Aufnahme in das Triodos Investmentuniversum ausgewählt wurde, darf in Aktivitäten verwickelt sein, die langfristig die Entwicklung einer nachhaltigen Gesellschaft verhindern. Jedes Unternehmen, das in das Triodos Investmentuniversum Aufnahme gefunden hat, wird mindestens einmal alle drei Jahre einer gründlichen Analyse unterzogen. In der Zwischenzeit achten wir aber auch weiterhin darauf, ob das jeweilige Unternehmen unseren strengen Ausschlusskriterien standhält. Wenn es sich herausstellen sollte, dass ein Unternehmen sie nicht länger einhält oder Gefahr läuft, sie nicht mehr zu erfüllen, behalten wir uns vor, dieses Unternehmen direkt anzusprechen und von ihm Rechenschaft zu fordern. Bewirkt dieser Dialog nicht die gewünschten Veränderungen, schließt Triodos Sustainability Research das Unternehmen aus dem nachhaltigen Triodos Investmentuniversum aus. Darüber hinaus können die Vertreter von Triodos Sustainability Research im Zuge neuer Entwicklungen in spezifischen Sektoren die Ausschlusskriterien verschärfen und die Liste der dem Triodos Investmentuniversum zugehörigen Unternehmen einer Revision unterziehen. Eine vollständige, jeweils aktualisierte Übersicht über unsere Ausschlusskriterien finden Sie auf Der Dialog mit Unternehmen Nachhaltigkeitsanalysen nehmen wir zum Anlass, um mit Unternehmen in einen Dialog einzutreten. Mit dem Ziel, Unternehmen zu einer Verbesserung ihrer Nachhaltigkeitsperformance zu motivieren, nutzt Triodos Sustainability Research den Dialog, um das Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu erhöhen zu überzeugen Veränderungen zu fördern Die Vertreter von Triodos Sustainability Research können dabei mit anderen Stakeholdern kooperieren, um bei diesem Dialog eine möglichst große Wirkung zu erzielen. Partnerschaften, die sich auf diesem Gebiet bereits entwickelt haben, sind Mitgliedschaften beim European Social Investment Forum (Eurosif), vier seiner nationalen Mitgliedsorganisationen (Uksif, Forum Nachhaltige Geldanlage, Niederländischer Verband der Investoren für eine nachhaltige Entwicklung und SpainSIF) sowie bei Eumedion und UNPRI. Einige dieser Organisationen führen einen aktiven Dialog mit börsennotierten Unternehmen über deren Nachhaltigkeitsperformance oder konzentrieren sich darauf, institutionelle Investoren an einen Tisch zu bringen, damit sie gemeinsam mit solchen Unternehmen in den Dialog treten. Kommt ein gemeinsamer Dialog zustande, ist Triodos Sustainability Research darauf bedacht, dass die Regeln für das gemeinsame Handeln von Investoren ( Acting in Concert ) eingehalten werden. Bewusstsein für Nachhaltigkeit erhöhen Mit den von Triodos Sustainability Research in die Wege geleiteten Maßnahmen ist eine gute Basis für den Beginn eines Dialogs mit den einer Analyse unterzogenen börsennotierten Unternehmen gegeben. Es sind insbesondere zwei Instrumente, die dafür vorgesehen sind, das Nachhaltigkeitsbewusstsein der Unternehmen zu erhöhen: Regelmäßige Einflussnahme auf untersuchte Unternehmen Dass über Unternehmen in einem interaktiven Prozess Daten für den Auswahlprozess gesammelt werden, erhöht ihre Aufmerksamkeit für nachhaltige Investments und ermutigt sie, die eigene Nachhaltigkeitsperformance zu verbessern. Neben dem üblichen Dialog, den die Vertreter von Triodos Sustainability Research mit jedem Unternehmen führen, richten sie in einzelnen Fällen auch spezifische Fragen an die Firmenleitungen, um Informationen über Themen zu erhalten, die zuvor gegebenenfalls noch nicht angesprochen wurden. Dieser Dialog erhöht wiederum das Verständnis vieler Unternehmen für solche Angelegenheiten, die für Aktionäre besonders wichtig sind. Feedback über die Ergebnisse der eigenen Nachhaltigkeitsanalysen Aufgrund der bei unseren Untersuchungen gewonnenen Daten wird schließlich ermittelt, wie gut die Nachhaltigkeitsperformance eines Unternehmens innerhalb des eigenen Sektors ist. Dies ermöglicht eine detaillierte Bewertung des Unternehmens, bei der auch die Kernthemen innerhalb seines Sektors und die für ihn spezifischen Fragestellungen mit in Betracht gezogen werden. Die Ergebnisse dieser Bewertung werden mit dem Unternehmen, das in den Augen der Vertreter von Triodos Investment Management und des Private Bankings der Triodos Bank für ein nachhaltiges Investment infrage kommt, diskutiert. Zudem erhält es so einen umfassenden Überblick über die eigene Nachhaltigkeitsperformance und darüber, wie sie sich im Vergleich zu der Leistung anderer Unternehmen darstellt. Darüber hinaus wird dem Unternehmen eine Übersicht mit Empfehlungen bereitgestellt, wie es aus Sicht von Triodos Sustainability Research seine Nachhaltigkeitsperformance noch weiter verbessern könnte. Die Analyse wird regelmäßig wiederholt. Unsere Erfahrung zeigt, dass aufgrund unserer Bewertungen viele Unternehmen später erneut mit uns in Kontakt treten, um zu erörtern, wie sie ihre Nachhaltigkeitsperformance verbessern können. Überzeugen Triodos Sustainability Research nutzt zwei Instrumente, um Unternehmen von dem strategischen Wert von Verhaltensänderungen zu überzeugen. Sie werden je nach der Wirkung gewichtet, die sie auf die Nachhaltig-

5 keitsperformance von Unternehmen haben, außerdem nach der momentanen Bedeutung, die ein bestimmtes Thema innerhalb der Gesellschaft besitzt, und der Wahrscheinlichkeit, mit der unsere Bemühungen zu einer Verhaltensänderung führen. Die folgenden zwei Instrumente werden für alle durch Triodos Sustainability Research bewertete Unternehmen angewendet: Regelmäßigen Dialog mit Unternehmen zu konkreten Themen führen Die Vertreter von Triodos Sustainability Research sind bestrebt, regelmäßig eine Reihe von Nachhaltigkeitsthemen festzulegen, über die sie sich dann mit den untersuchten Unternehmen auseinandersetzen. Solche Themen zum richtigen Zeitpunkt auf die Agenda zu setzen und für ihre Durchsetzung auch die eigene Position als Anteilseigner auszunutzen sind für Triodos Investment Management und das Private Banking der Triodos Bank zwei wichtige Voraussetzungen zur Stärkung dieses Ansatzes. Nachhaltigkeitsthemen in der öffentlichen Debatte verankern Um Nachhaltigkeitsthemen auch verstärkt in die öffentliche Debatte zu bringen, wirken die Vertreter von Triodos Sustainability Research in Zusammenarbeit mit anderen Stakeholdern regelmäßig wo und wann immer sich dies anbietet darauf hin, dass sie in den Medien zur Sprache kommen. Veränderungen fördern Um Unternehmen zum Handeln zu veranlassen, hat Triodos Sustainability Research das Mandat erhalten, die Rechte der Anteilseigner an SRI-Fonds wahrzunehmen. Selbst wenn Unternehmen, in denen diese Fonds investiert sind, unsere strengen Ausschlusskriterien erfüllen, kann es immer noch Bereiche geben, in denen Verbesserungen nötig sind. Triodos Sustainability Research nutzt hier folgende Instrumente: Abstimmungen Im Namen der SRI-Fonds stimmen Vertreter von Triodos Sustainability Research, wo immer dies technisch möglich ist, auf den Jahreshauptversammlungen der Unternehmen ab, in welchen dieser Fonds investiert ist. Sie werden über die Ausübung von Vertretungsstimmrechten durch das Pensions Investment Research Consultants (PIRC) beraten. Die SRI-Fonds haben zudem eigene Richtlinien zur Nutzung der Stimmrechte aufgestellt, die mit den Empfehlungen von PIRC für die Abstimmungen in Einklang gebracht werden. Diese Richtlinien haben die Vision der Triodos Bank von einer nachhaltigen Gesellschaft und die von Triodos Investment Management für nachhaltige Investments festgelegten Kriterien als Basis. Alle Unternehmen, in die die Fonds investiert sind, werden über das Abstimmungsverhalten der Vertreter von Triodos Sustainability Research informiert, um so ihr Bewusstsein für die Vision der Triodos Bank und die von Triodos Investment Management für nachhaltige Investments festgelegten Kriterien zu stärken und sie bei der Verbesserung ihrer Nachhaltigkeitsperformance zu unterstützen. Redebeiträge auf Jahreshauptversammlungen Bei einigen wenigen Jahreshauptversammlungen nehmen die Vertreter von Triodos Sustainability Research auch im Namen der SRI-Fonds das Rederecht wahr. Hauptsächlich angesprochen werden in den Beiträgen Fälle von sehr guter Nachhaltigkeitsperformance einerseits und besondere Schwächen bei der Erfüllung von nachhaltigen Zielen andererseits. Sie sind auch gedacht als Ansatzpunkte für einen zukünftigen intensiveren Dialog mit den entsprechenden Unternehmen. Beschlüsse von Aktionären Als letztes Instrument bei der Einflussnahme kann sich Triodos Sustainability Research im Namen der SRI-Fonds auch an einem Beschluss von (anderen) Anteilseignern beteiligen, der sich gegen besondere Schwächen in der Nachhaltigkeitsperformance eines Unternehmens richtet. Wo dies bereits praktiziert wird, beispielsweise in den USA, werden Initiativen anderer Investoren, die ein stärkeres Engagement für Nachhaltigkeit von einem Unternehmen einfordern, aktiv unterstützt. Dieses Instrument wird jedoch erst dann eingesetzt, wenn der Dialog mit der Unternehmensführung zuvor gescheitert sein sollte. Wenn die Vertreter von Triodos Sustainability Research sich dazu entschließen, selbst einen Antrag für einen Aktionärsbeschluss zu stellen, informieren sie das Management des betroffenen Unternehmens zuvor darüber (und erörtern, falls nötig, den Antrag mit der Unternehmensleitung). Während der Aktionärsversammlung legen sie diesen schließlich noch einmal ausführlich dar. Betrifft die im Antrag formulierte Forderung eine Änderung der Unternehmensstrategie, werden wir nach Rücksprache mit dem Management eine angemessene Frist (gemäß Best-Practice-Erfordernis II.1.9 des Corporate Governance Kodex) festlegen, innerhalb derer es auf den Vorschlag reagieren kann. Triodos Sustainability Research plant bisher nicht, von seinem Recht Gebrauch zu machen, Aktionärsversammlungen einberufen zu lassen. Auswahl von Staaten der Triodos Bank verwalten nicht nur Aktien-, sondern auch eine Reihe von SRI-Portfolios, die entweder nur Anleihen oder eine Mischung aus Anleihen und Aktien enthalten. Für Unternehmensanleihen wird dieselbe Auswahlmethode angewendet wie für Aktien. Aufgrund dieses strengen Auswahlprozesses kann es dazu kommen, dass nicht genügend Möglichkeiten für das Investment in Unternehmensanleihen vorhanden sind. Damit ein Fonds dennoch seine treuhänderischen Pflichten erfüllen kann, sind für ihn auch Investments in Staatsanleihen möglich. Dadurch ist eine ausreichende Diversifizierung und Liquidität im Anleihenportfolio garantiert. Weitere Argumente für die Entscheidung für Staatsanleihen ist zum einen die geringe Liquidität bei Unternehmensanleihen als auch die Volatilität des Kapitalmarkts. Trotz des Ziels, nachhaltiges Verhalten zu fördern, halten es Triodos Investment Management und das Private Banking der Triodos Bank weder für praktikabel noch für erstrebenswert, als Investor auf Regierungen

6 Einfluss zu nehmen. Regierungen sollten allein durch die Bürger, die sie repräsentieren, und auf demokratischem Weg kontrolliert und beeinflusst werden. Staatsanleihen werden folglich als neutrales Anlageinstrument angesehen, das Triodos Investment Management und das Private Banking der Triodos Bank so wenig wie möglich einsetzen möchten. Der Analyseprozess bei Staaten besteht aus drei Schritten: Schritt 1: Die Staaten, in deren Anleihen investiert werden soll, müssen zu den 50 am besten funktionierenden Demokratien innerhalb der Gruppe der 100 größten Volkswirtschaften weltweit gehören. an den Wertpapiermärkten sind die Anteile an den SRI- Fonds frei handelbar, was zur Folge hat, dass sich die Zusammensetzung der Anteilseigner ständig verändert. Es kann geschehen, dass Anteile an unseren SRI-Fonds von einem Unternehmen gehalten werden, in das wiederum einer der von Triodos Investment Management gemanagten Fonds investiert ist. Dabei ist es aber durchaus möglich, dass die Entscheidung für ein solches Investment nicht durch Mitarbeiter der Triodos Gruppe angestoßen oder von ihnen gefällt wurde. Triodos Bank, März 2013 (4.0) Schritt 2: Die Staaten dürfen keinem von den Vereinten Nationen unterstützten Boykott unterliegen. Schritt 3: Die Staaten müssen die wichtigsten, allgemein anerkannten Konventionen der Vereinten Nationen unterschrieben haben. Transparenz Triodos Investment Management zielt auf größtmögliche Transparenz bei der Darstellung seines Investmentansatzes und seiner Umsetzung. Triodos Investment Management ermöglicht es so seinen Kunden, bei der Anlage in die angebotenen Produkte oder bei der Nutzung der Investmentservices des Private Bankings der Triodos Bank wohl begründete Entscheidungen zu treffen. Ein Beispiel für Transparenz stellt etwa die Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse zur Nachhaltigkeitsperformance von Unternehmen, der Zusammensetzung der jeweils aktuellen Investmentportfolios, der Resultate der mit Unternehmen geführten Dialoge und von Veränderungen der Anlagekriterien auf dar. Interessenkonflikte Bei der Ausübung von Stimmrechten für die Anleger in SRI-Aktienfonds ist Triodos Sustainability Research bestrebt, mögliche Interessenkonflikte in Betracht zu ziehen, die sich aus seinen Beziehungen zu den von Triodos Investment Management gemanagten Fonds, zu den Anlegern in diese Fonds und zu den Unternehmen, in deren Wertpapiere investiert wird, ergeben. Um dies jederzeit zu gewährleisten, haben wir klar definierte und belastungsfähige Verfahren eingeführt, die dazu dienen sollen, mögliche Interessenskonflikte zu identifizieren und öffentlich zu machen. Die öffentlich verfügbaren Gesellschaftsverträge für unsere SRI-Fonds schreiben vor, dass ihre (die Aufsicht führenden) Vorstände keine Entscheidungen in Hinsicht auf Beschlüsse fällen dürfen, die einen (möglichen) Interessenkonflikt beinhalten, und dass über Entscheidungen, die solche Angelegenheiten betreffen, auf der Jahreshauptversammlung berichtet werden muss. Triodos Investment Management berät zu den (SRI-) Fonds und übt Stimmrechte in ihrem Namen aus. Die SRI- Fonds sind ihrerseits an der Börse notiert und daher für jeden beliebigen Anleger verfügbar. Wegen ihrer Notierung

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

ERKLÄRUNG ZUM KLIMAWANDEL IIGCC

ERKLÄRUNG ZUM KLIMAWANDEL IIGCC ERKLÄRUNG ZUM KLIMAWANDEL IIGCC Institutional Investors Group on Climate Change Einleitung Als institutionelle Investoren, welche sich ihrer Aufgaben als wesentliche Aktionäre und Wertpapierbesitzer vieler

Mehr

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens

Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Papyrus-Prinzipien zur Umweltverantwortung des Unternehmens Unsere Umweltrichtlinien verstehen wir als Basis, um die negativen Auswirkungen der Geschäftstätigkeit unseres Unternehmens auf die Umwelt zu

Mehr

Die nachhaltige Investmentrevolution

Die nachhaltige Investmentrevolution Joachim H. Böttcher, Christian Klasen, Sandy Röder Die nachhaltige Investmentrevolution Neue Entwicklungen, Motive und Trends aus Sicht institutioneller Investoren A 257342 Verlag Dr. Kovac Hamburg 2009

Mehr

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer?

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Hintergrund Nachhaltigkeit ist ein Begriff, bei dem die eindeutige Definition fehlt. Dies führt im Zusammenhang mit nachhaltigen

Mehr

Social Supply Chain Management

Social Supply Chain Management Social Supply Chain Management Wettbewerbsvorteile durch Social Supply Chain Management aus ressourcenorientierter Sicht (Johannes Nußbaum) Abstract Der Druck, soziale Auswirkungen entlang der Supply Chain

Mehr

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013! !

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ  Zu mehr Nachhaltigkeit   CSC Jahrestagung Frankfurt, 18. Januar 2013! ! übersicht Struktur:" Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013 " " - Hintergrund oekom research" - oekom Corporate Rating" - "Motive und Auswirkungen

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Compliance. Grundsätze guter Unternehmensführung der Servicegesellschaft mbh für Mitglieder der IG Metall

Compliance. Grundsätze guter Unternehmensführung der Servicegesellschaft mbh für Mitglieder der IG Metall Compliance Grundsätze guter Unternehmensführung der Servicegesellschaft mbh für Mitglieder der IG Metall Inhaltsverzeichnis WAS BEDEUTET COMPLIANCE FÜR UNS? 2 UNSERE UNTERNEHMENSSTRATEGIE 2 WERTE UND PERSÖNLICHE

Mehr

Die Welt der nachhaltigen Geldanlagen

Die Welt der nachhaltigen Geldanlagen Consulting Rating & Controlling Research Education Die Welt der nachhaltigen Geldanlagen Weiterbildung in Liechtenstein Kursprogramm und Kurstermine für 2012 Nachhaltige Geldanlagen am Puls der Zeit (1/2)

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München 3. Funds Forum Frankfurt 14. Mai 2009 Patricia Volhard EU-RICHTLINIE ZUR REGULIERUNG VON MANAGERN ALTERNATIVER INVESTMENT FONDS

Mehr

Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit. Verantwortung kombinieren?

Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit. Verantwortung kombinieren? Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit Verantwortung kombinieren? Wiebke Kuhne, Dipl. Betriebswirtin (BA) Ravensburger Industriegespräche 2011 19. November 2011 Nachhaltige Geldanlagen

Mehr

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH Verhaltenskodex Einleitung Die hat einen Verhaltenskodex erarbeitet, dessen Akzeptanz und Einhaltung für alle Mitarbeiter als Voraussetzung zur Zusammenarbeit gültig und bindend ist. Dieser Verhaltenskodex

Mehr

Stakeholder Erwartungen 2013. März 2013

Stakeholder Erwartungen 2013. März 2013 Stakeholder Erwartungen 2013 März 2013 1 1 Studiendesign 2 Zusammenfassung der Ergebnisse 3 Detailergebnisse Welche Themen? Umgang mit Themen Kriterien für das Handeln der Allianz Kommunikation der Themen

Mehr

Socially Responsible Investments

Socially Responsible Investments Ingeborg Schumacher-Hummel Socially Responsible Investments Pensionskassen als aktive Aktionäre Deutscher Universitäts-Verlag Inhaltsverzeichnis IX 1 EINLEITUNG 1 1.1 PROBLEMSITUATION: KONTEXT DER ARBEIT

Mehr

Der Markt und seine Akteure

Der Markt und seine Akteure Nachhaltiges Investment in Österreich. Der Markt und seine Akteure ÖGUT Mag a. Susanne Hasenhüttl 14.10.2014 Organisation und Eckdaten Über 90 Mitglieder aus: Umwelt: z.b. Ökobüro mit Greenpeace, Global

Mehr

Nachhaltigkeit und Performance (k)ein Widerspruch?

Nachhaltigkeit und Performance (k)ein Widerspruch? Prof. Dr. Claudia B. Wöhle Finanzmanagement und Finanzdienstleistungen Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Universität Salzburg Nachhaltigkeit und Performance (k)ein Widerspruch? Impact Forum

Mehr

MEAG als aktiver Aktionär Richtlinie über das Abstimmverhalten auf Hauptversammlungen (Proxy Voting Richtlinie) Stand: Oktober 2014

MEAG als aktiver Aktionär Richtlinie über das Abstimmverhalten auf Hauptversammlungen (Proxy Voting Richtlinie) Stand: Oktober 2014 MEAG als aktiver Aktionär Richtlinie über das Abstimmverhalten auf Hauptversammlungen (Proxy Voting Richtlinie) Stand: Oktober 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Präambel 2. Proxy Voting Richtlinie 3. Details

Mehr

Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016

Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016 Die Auszeichnung Nationale Auszeichnung EMAS-Umweltmanagement 2016 Der Bundesumweltministerium und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.v. suchen das EMAS-Umweltmanagement 2016. Ausgezeichnet

Mehr

Nachhalti es Investment

Nachhalti es Investment INVESTMENT VERSICHERUNG VORSORGE Skandia Lebensversicherung AG Ein Unternehmen der Heidelberger Leben Gruppe Markennutzung lizenziert von Old Mutual Group Nachhalti es Investment Verantwortungsvoll gute

Mehr

Das EFQM-Model 2013 um besser zu werden?

Das EFQM-Model 2013 um besser zu werden? Das EFQM-Model 2013 um besser zu werden? Grundkonzepte der Excellence Dipl. Ing. (FH) Exzellente Organisationen erzielen Dauerhaft herausragende Leistungen, welche die Erwartungen aller ihrer Interessengruppen

Mehr

Corporate Citizenship Richtlinien

Corporate Citizenship Richtlinien Corporate Citizenship Richtlinien 1 Inhalt 1 Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung 3 2 Corporate Citizenship 3 3 Unsere Schwerpunkte 4 4 Grundsätze der Förderung 5 5 Ressourcen 6 6 Regelung

Mehr

Stiftungsmanagement: Professionalisierungstendenzen bei Vermögensanlagen

Stiftungsmanagement: Professionalisierungstendenzen bei Vermögensanlagen Stiftungsmanagement: Professionalisierungstendenzen bei Vermögensanlagen Dr. Robert Münscher 1. Stiftungsforum Westfalen, Studie Anlageverhalten Bielefeld, der Top-200 13.03.2013 Stiftungen: Interne Expertise,

Mehr

Berufsqualifikationen und Ethik der Steuerberater in Europa

Berufsqualifikationen und Ethik der Steuerberater in Europa Berufsqualifikationen und Ethik der Steuerberater in Europa Verabschiedet von der Generalversammlung der Confédération Fiscale Européenne am 13. September 1991 in Zürich und geändert durch Beschluss des

Mehr

Finanzmärkten zwischen Anspruch und Umsetzbarkeit. Union Investment Frankfurt/Main, 17. Februar 2010

Finanzmärkten zwischen Anspruch und Umsetzbarkeit. Union Investment Frankfurt/Main, 17. Februar 2010 Nachhaltigkeit auf den Finanzmärkten zwischen Anspruch und Umsetzbarkeit Union Investment Frankfurt/Main, 17. Februar 2010 Sustainability Drei Säulen. 2 Umwelt Environment Umweltmanagement Ressourceneffizienz

Mehr

Woher stammt die Definition von Nachhaltigkeit? Wie wird Nachhaltigkeit definiert? Welche beiden Aspekte prägen die Definition von Nachhaltigkeit?

Woher stammt die Definition von Nachhaltigkeit? Wie wird Nachhaltigkeit definiert? Welche beiden Aspekte prägen die Definition von Nachhaltigkeit? Wie wird Nachhaltigkeit definiert? Woher stammt die Definition von Nachhaltigkeit? Nachhaltigkeit bedeutet, den Bedürfnissen der heutigen Generation zu entsprechen, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen

Mehr

Strategische CSR als Mehrwert für Unternehmen und Gesellschaft

Strategische CSR als Mehrwert für Unternehmen und Gesellschaft Strategische CSR als Mehrwert für Unternehmen und Gesellschaft Stiftungssymposium des Österreichischen Sparkassenverbandes 25. Jänner 2013 Roman H. Mesicek Studiengangsleiter Umwelt und Nachhaltigkeitsmanagement

Mehr

Best-in-Class. Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren

Best-in-Class. Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren Bonn, 22. Mai 2015 Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren Best-in-Class Anlagestrategie, nach der die Unternehmen ausgewählt werden, die innerhalb jeglicher Branchen in ökologischer, sozialer

Mehr

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Inhalt 2 4 Professionelle Vermögensberatung 5 Kompetenz und Unabhängigkeit 6 Nachhaltiger Vermögensaufbau 7 Klare und verlässliche Beziehungen 8 Bedürfnisgerechte

Mehr

Consense Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben

Consense Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben Consense Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben Modewort Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit bedeutet wörtlich: andauernd anhaltend nachwirkend Nachhaltigkeit

Mehr

Eigentümerstrategie der Gemeinde Glarus Nord für die Alters- und Pflegeheime Glarus Nord APGN

Eigentümerstrategie der Gemeinde Glarus Nord für die Alters- und Pflegeheime Glarus Nord APGN Eigentümerstrategie der Gemeinde Glarus Nord für die Alters- und Pflegeheime Glarus Nord APGN gültig ab: 01. Januar 2014 Revidiert: -- Vom Gemeindeparlament erlassen am: 22. Mai 2014 Erste Inkraftsetzung

Mehr

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS Wir von SEMCOGLAS... sind zukunftsfähig... handeln qualitäts- und umweltbewusst... sind kundenorientiert... behandeln unsere Gesprächspartner fair...

Mehr

Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen

Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen Oliver Foltin Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen Am Beispiel des Anlageverhaltens der Kirchen in Deutschland Metropolis-Verlag

Mehr

1. Einleitung. 2. Grundlagen

1. Einleitung. 2. Grundlagen 1. Einleitung In der Wissenschaft, Wirtschaftspraxis und auf Kapitalmärkten gab es ab den 80er Jahren eine Zunahme an Beiträgen, Zeitschriften, Fonds und Studiengängen zu Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit

Mehr

Mission Statement. des. Unternehmen für Gesundheit - Unternehmensnetzwerk zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Mission Statement. des. Unternehmen für Gesundheit - Unternehmensnetzwerk zur betrieblichen Gesundheitsförderung Mission Statement des Unternehmen für Gesundheit - Unternehmensnetzwerk zur betrieblichen Gesundheitsförderung in der Europäischen Union 2 Unternehmen für Gesundheit - Unternehmensnetzwerk zur betrieblichen

Mehr

Die 7 Vorteile von Business Excellence nach EFQM

Die 7 Vorteile von Business Excellence nach EFQM Die 7 Vorteile von Business Excellence nach EFQM Sie kennen den Markt Ihrer Produkte und das Stärken- und Schwächenprofil genau und verbessern ihre Leistung kontinuierlich. Durch das Wissen ihrer Kundenzufriedenheit

Mehr

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an +++ Neuartiges Konzept +++ +++Anlegerfreundliche Kostenstruktur+++ Grasbrunn/München, August 2008 Erstmals

Mehr

Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur

Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur Integrierte Managementsysteme Die neue ISO 9001:2015 Neue Struktur Inhalt Neue Struktur... 1 Die neue ISO 9001:2015... 1 Aktuelle Status der ISO 9001... 3 Änderungen zu erwarten... 3 Ziele der neuen ISO

Mehr

Top-Performer in der Beschaffung

Top-Performer in der Beschaffung Top-Performer in der Beschaffung Was macht sie zu den Besten? Unternehmen sind ständig auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten, die Leistung ihrer Lieferketten zu verbessern und damit ihre Effizienz

Mehr

Ausschuss für Wirtschaft und Währung ARBEITSDOKUMENT. über den Vorschlag für eine Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds

Ausschuss für Wirtschaft und Währung ARBEITSDOKUMENT. über den Vorschlag für eine Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds EUROPÄISCHES PARLAMENT 2009-2014 Ausschuss für Wirtschaft und Währung 23.9.2009 ARBEITSDOKUMENT über den Vorschlag für eine Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds Ausschuss für Wirtschaft

Mehr

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS STANDARDS & STRATEGIEN 23. SEPTEMBER 2015 Maritim Hotel, Köln SPONSORED BY www.wesustain.com DEUTSCHE TELEKOM NACHHALTIGKEIT IN DER LIEFERKETTE Melanie Kubin,

Mehr

Infrastrukturkreditfonds

Infrastrukturkreditfonds 12. Februar 2014 Seite 1 Infrastrukturkreditfonds Frankfurt, 12. Februar 2014 12. Februar 2014 Seite 2 Warum sind Infrastrukturkredite interessant? (1/2) Eigenkapital Fremdkapital Aktien Beteiligungen

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Pictet-Ethos (CH) Swiss Sustainable Equities

Pictet-Ethos (CH) Swiss Sustainable Equities Pictet-Ethos (CH) Swiss Sustainable Equities Nachhaltigkeitsprofil Stand: August 2012 1 : Der Fonds wurde vom Beirat Nachhaltigkeit geprüft und erfüllt die Anforderungen zum Erhalt des Prädikats «Nachhaltigkeit

Mehr

Entsprechenserklärung: Berichtsjahr Berichtsstandard Kontakt

Entsprechenserklärung: Berichtsjahr Berichtsstandard Kontakt Entsprechenserklärung: Berichtsjahr Berichtsstandard Kontakt Strategische Analyse 1. Das Unternehmen legt offen, wie es für seine wesentlichen Aktivitäten die Chancen und Risiken im Hinblick auf eine nachhaltige

Mehr

Verantwortung und Wachstum verbinden. Nachhaltige Investmentkonzepte für institutionelle Anleger.

Verantwortung und Wachstum verbinden. Nachhaltige Investmentkonzepte für institutionelle Anleger. Verantwortung und Wachstum verbinden. Nachhaltige Investmentkonzepte für institutionelle Anleger. DekaBank Deutsche Girozentrale www.deka-institutionell.de Nachhaltigkeit im Portfolio. Wir finden den passenden

Mehr

Mehr als die Wiedergabe der Erklärung zur Unternehmensführung ist auch praktisch nicht möglich, da ihre Bestandteile keine Ableitung zulassen.

Mehr als die Wiedergabe der Erklärung zur Unternehmensführung ist auch praktisch nicht möglich, da ihre Bestandteile keine Ableitung zulassen. Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz: Die Erklärung zur Unternehmensführung und die Verlustübernahmepflichten des Mutterunternehmens bedürfen keiner Veränderung! Stellungnahme des Deutschen Aktieninstituts

Mehr

Umgang mit Interessenkonflikten - Deutsche Bank Gruppe. Deutsche Asset Management Deutschland

Umgang mit Interessenkonflikten - Deutsche Bank Gruppe. Deutsche Asset Management Deutschland Umgang mit Interessenkonflikten - Deutsche Bank Gruppe Deutsche Asset Management Deutschland Stand: 2012 Inhalt 1. LEITMOTIV... 3 2. EINFÜHRUNG... 3 3. ZIELSETZUNG... 3 4. ANWENDUNGSBEREICH... 3 5. REGELUNGEN

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management BIL Wealth Management DE Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. BIL Private Banking BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist unter anderem auch als Lebensversicherung erhältlich. EIN MASSGESCHNEIDERTES

Mehr

Kostet die 2. Säule zu viel?

Kostet die 2. Säule zu viel? Innovation zweite säule Kostet die 2. Säule zu viel? BVG-Apèro vom 6. September 2010 im Theater STOK Zürich Drama in 3 Akten 1.Akt: Einleitung und Überblick 2.Akt: Thesen und Antithesen 3.Akt: Finale und

Mehr

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg?

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? FOCAM Family Office Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? Im Bereich der Finanzdienstleistungen für größere Vermögen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter und Lösungswege.

Mehr

Corporate Governance-Kodex für Asset Management-Gesellschaften. in der Fassung vom 27. April 2005

Corporate Governance-Kodex für Asset Management-Gesellschaften. in der Fassung vom 27. April 2005 Corporate Governance-Kodex für Asset Management-Gesellschaften in der Fassung vom 27. April 2005 I. Präambel Gesellschaften, die Asset Management im Drittinteresse betreiben ( Gesellschaften ) verfolgen

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR) (2014/908/EU)

(Text von Bedeutung für den EWR) (2014/908/EU) 16.12.2014 L 359/155 DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS R KOMMISSION vom 12. Dezember 2014 über die Gleichwertigkeit der aufsichtlichen und rechtlichen Anforderungen bestimmter Drittländer und Gebiete für die Zwecke

Mehr

Start des NORDCON Global Challenges Index Fonds. 03. September 2007 1

Start des NORDCON Global Challenges Index Fonds. 03. September 2007 1 Start des NORDCON Global Challenges Index Fonds 03. September 2007 1 Die Grundidee Bereits seit längerer Zeit bestehen bei der NORDCON AG Überlegungen, einen institutionellen Publikumsfonds für Stiftungen,

Mehr

Bewertung und Transparenz über die Nachhaltigkeit von Unternehmen und Produkten im Web 2.0: Status und Perspektiven

Bewertung und Transparenz über die Nachhaltigkeit von Unternehmen und Produkten im Web 2.0: Status und Perspektiven Dialogforum Bewertung und Transparenz über die Nachhaltigkeit von Unternehmen und Produkten im Web 2.0: Status und Perspektiven Berlin, 15. September, 10-18 Uhr + Get-Together Hessische Landesvertretung,

Mehr

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter:

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: https://www.soscisurvey.de/anlegerpraeferenzen Die Studie "Ermittlung

Mehr

PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen

PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen Gesucht: Einkommen Erste Feststellung: große Nachfrage nach einem regelmäßigen Einkommen Aufgrund der historisch niedrigen

Mehr

Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore

Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore Glencore heute ein einzigartiges Geschäftsmodell Starke Präsenz in der gesamten Wertschöpfungskette Traditioneller Bergbau Händler Exploration Exploration

Mehr

erhaltenskodex SCA V

erhaltenskodex SCA V SCA Verhaltenskodex SCA Verhaltenskodex SCA hat sich der Aufgabe verpflichtet, für die mit dem Unternehmen verbundenen Interessengruppen Mehrwerte zu schaffen und mit seinen Angestellten, Kunden, Endverbrauchern,

Mehr

Communication on Progress: Global Compact als Berichtsrahmen?

Communication on Progress: Global Compact als Berichtsrahmen? Communication on Progress: Global Compact als Berichtsrahmen? Perspektiven der Nachhaltigkeitsberichterstattung Workshop im Rahmen des IÖW/future Ranking 2011 Berlin, 28. Februar 2012 Dr. Jürgen Janssen

Mehr

Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010

Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010 DIE FSKAG INFORMIERT Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010 Frankfurt, 19. Februar 2010. Die Dr. Bauer & Co.

Mehr

Volker Weber und das Forum Nachhaltige Geldanlagen Zwei Kompetenzführer und Pioniere nachhaltiger Geldanlagen

Volker Weber und das Forum Nachhaltige Geldanlagen Zwei Kompetenzführer und Pioniere nachhaltiger Geldanlagen Volker Weber und das Forum Nachhaltige Geldanlagen Zwei Kompetenzführer und Pioniere nachhaltiger Geldanlagen Name: Volker Weber Funktion/Bereich: Vorsitzender Organisation: Forum Nachhaltige Geldanlagen

Mehr

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Was versteht man unter kundenzentrischem Banking? Problem: Banken haben heutzutage mit stagnierenden Märkten, starkem Wettbewerb und einer sinkenden Kundenloyalität

Mehr

BESCHLUSS DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK. vom 17. November 2008. zur Festlegung des Rahmens für die gemeinsame Beschaffung durch das Eurosystem

BESCHLUSS DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK. vom 17. November 2008. zur Festlegung des Rahmens für die gemeinsame Beschaffung durch das Eurosystem DE BESCHLUSS DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK vom 17. November 2008 zur Festlegung des Rahmens für die gemeinsame Beschaffung durch das Eurosystem (EZB/2008/17) DER EZB-RAT gestützt auf den Vertrag zur Gründung

Mehr

Vom Prüfer zum Risikomanager: Interne Revision als Teil des Risikomanagements

Vom Prüfer zum Risikomanager: Interne Revision als Teil des Risikomanagements Vom Prüfer zum Risikomanager: Interne Revision als Teil des Risikomanagements Inhalt 1: Revision als Manager von Risiken geht das? 2 : Was macht die Revision zu einem Risikomanager im Unternehmen 3 : Herausforderungen

Mehr

Erfolg durch Werte und Glaubwürdigkeit

Erfolg durch Werte und Glaubwürdigkeit Corporate Branding Erfolg durch Werte und Glaubwürdigkeit Redaktioneller Beitrag von CEO Tobias Bartenbach im GWA-Jahrbuch Healthcare-Kommunikation 2014 www.bartenbach.de Corporate Branding Erfolg durch

Mehr

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein... Perikles, 493 429 v. Chr. Wir sind da, wo Ihnen

Mehr

Verhaltenskodex. des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister e.v. (BAP)

Verhaltenskodex. des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister e.v. (BAP) Verhaltenskodex des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister e.v. (BAP) Stand: 14. Juni 2012 1» Fairness und Transparenz sind entscheidende Grundlagen unseres Handelns und unsere leitlinie

Mehr

Die österreichischen Pensionskassen als Akteure der Nachhaltigkeit?

Die österreichischen Pensionskassen als Akteure der Nachhaltigkeit? Die österreichischen Pensionskassen als Akteure der Nachhaltigkeit? ÖGUT - Themenfrühstück Mag a. Susanne Hasenhüttl Wien, 15. November 2011, Tel: +43/1/3156393, Email: office@oegut.at Inhalt Präsentation

Mehr

Vermögensverwaltung. Vertrauen schafft Werte

Vermögensverwaltung. Vertrauen schafft Werte Vermögensverwaltung Vertrauen schafft Werte Geld anlegen ist eine Kunst und verlangt Weitsicht. Wir bieten Ihnen die ideale Lösung, aktuelle Portfoliotheorien gewissenhaft und verantwortungsbewusst umzusetzen.

Mehr

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie

> Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie > Managementsystem für Qualität, Umwelt und Energie Unternehmenspolitik der Papierfabrik Scheufelen Über 155 Jahre Leidenschaft für Papier Die Papierfabrik Scheufelen blickt auf über 155 Jahre Tradition

Mehr

InternationalesRahmenabkommen. zwischen

InternationalesRahmenabkommen. zwischen InternationalesRahmenabkommen zwischen derthyssenkruppag,demkonzernbetriebsratderthyssenkruppag, derigmetallundderindustriallglobalunion Präambel ThyssenKruppalsTechnologiekonzernmithoherWerkstoffkompetenzistinbesonderemMaße

Mehr

Erklärung zur Unternehmensführung gemäß 289a HGB

Erklärung zur Unternehmensführung gemäß 289a HGB Erklärung zur Unternehmensführung gemäß 289a HGB Entsprechenserklärung Vorstand und Aufsichtsrat der InTiCa Systems AG erklären gemäß 161 AktG: Die Gesellschaft hat in den abgelaufenen Geschäftsjahren

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

II. Verpflichtung zu sozial verantwortlichem Wirtschaften

II. Verpflichtung zu sozial verantwortlichem Wirtschaften Umsetzungsbedingungen für in den BSCI- Überwachungsprozess einzubeziehende Geschäftspartner (Produzenten) 1 I. Einführung Zum Zwecke dieses Dokuments bezeichnet Produzent den Geschäftspartner in der Lieferkette

Mehr

Nachhaltiges Investment

Nachhaltiges Investment Was bedeutet «Nachhaltigkeit»? Was bedeutet «Nachhaltigkeit»? Was bedeutet «Nachhaltigkeit»? Ursprung: Leitprinzip der Forstwirtschaft: Pro Periode nur soviel Holz einschlagen, wie in gleicher Qualität

Mehr

Anforderungen an die Eignerstrategie aus Sicht von kantonalen EVU

Anforderungen an die Eignerstrategie aus Sicht von kantonalen EVU Institut für Systemisches Management und Public Governance Anforderungen an die Eignerstrategie aus Sicht von kantonalen EVU Dr. Roger W. Sonderegger Projektleiter Public Corporate Goverance Schweizerische

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Wasser als Menschenrecht in der ecuadorianischen Verfassung und die Umsetzung dieses Menschenrechts in Ecuador

Wasser als Menschenrecht in der ecuadorianischen Verfassung und die Umsetzung dieses Menschenrechts in Ecuador Wasser als Menschenrecht in der ecuadorianischen Verfassung und die Umsetzung dieses Menschenrechts in Ecuador Symposium Das Menschenrecht auf Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung

Mehr

Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation. organisiert

Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation. organisiert ? organisiert Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation ist? Sie müssen ein QM-System: aufbauen, dokumentieren, verwirklichen, aufrechterhalten und dessen Wirksamkeit ständig

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren

ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren ERP-Systemeinsatz bewerten und optimieren Handlungsfelder zur Optimierung des ERP-Systemeinsatzes ERP-Lösungen werden meist über viele Jahre lang eingesetzt, um die Geschäftsprozesse softwaretechnisch

Mehr

EUROPARAT MINISTERKOMITEE

EUROPARAT MINISTERKOMITEE EUROPARAT MINISTERKOMITEE Nichtamtliche Übersetzung Empfehlung Rec (2000) 21 des Ministerkomitees an die Mitgliedstaaten über die freie Berufsausübung der Anwältinnen und Anwälte (angenommen vom Ministerkomitee

Mehr

Regeln zwischen Gewinnstreben und ethischem Anspruch

Regeln zwischen Gewinnstreben und ethischem Anspruch Die Wertebindung gegenüber Kunden und Mitarbeiter Regeln zwischen Gewinnstreben und ethischem Anspruch Dr. Klaus Schraudner und Gregor Kuhl Pax-Bank eg Rechtsform: Genossenschaft 7 Filialen + Repräsentanz

Mehr

Dieses Werkzeug zur Selbstbewertung ist auf den equass-kriterien aufgebaut.

Dieses Werkzeug zur Selbstbewertung ist auf den equass-kriterien aufgebaut. equass Assurance 2012- Quickscan Stand: 20.01.2014 Dieses Werkzeug zur Selbstbewertung ist auf den equass-kriterien aufgebaut. Bitte beantworten Sie alle Fragen durch Ankreuzen. Wenn Sie bei einer Frage

Mehr

Wie Corporate Responsibility die Wertschöpfung steigert

Wie Corporate Responsibility die Wertschöpfung steigert Wie Corporate Responsibility die Wertschöpfung steigert Prof. Dr. Björn Bloching Zertifikatsverleihung Audit berufundfamilie Berlin, 19. Juni 2007 HAM-97007-428-04-01-G.ppt 1 Neben der Wettbewerbsintensität

Mehr

Klare Regeln für ethische Geldanlage.

Klare Regeln für ethische Geldanlage. Valida Plus Sustainability. Klare Regeln für ethische Geldanlage. valida.at Vorsorge mit Weitblick Stand: 1.2016 2 Valida Plus Sustainability 2 Valida Plus Sustainability. Der Valida Plus Sustainability

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management _ DE PRIVATE BANKING BIL Wealth Management Maßgeschneiderte diskretionäre Vermögensverwaltung Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. PRIVATE BANKING BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist auch

Mehr

Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management

Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management Dr. Sibyl Anwander Leiterin Qualität/Nachhaltigkeit Coop Leiterin der Nationalen Kontaktgruppe BSCI Schweiz Tagung SECO, CSR und nachhaltige Beschaffung

Mehr

Nachhaltig investieren

Nachhaltig investieren Nachhaltig investieren Handlungsmöglichkeiten für Kommunen und (große) soziale Organisationen Lübeck, den 05. November 2015 Tommy Piemonte imug Postkamp 14a 30159 Hannover fon: +49 511 12196-0 fax: +49

Mehr

Syntrus Achmea Real Estate & Finance

Syntrus Achmea Real Estate & Finance Syntrus Achmea Real Estate & Finance Syntrus Achmea Real Estate & Finance macht mit Reaturn AM sein Immobilien Asset Management transparent Syntrus Achmea Real Estate & Finance ist ein Investment Manager,

Mehr

Dialogforum Corporate Social Responsibility

Dialogforum Corporate Social Responsibility Dialogforum Corporate Social Responsibility Beiträge zur Engagementstrategie für Baden-Württemberg FET Unternehmerisches gesellschaftliches Engagement Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

Mehr

ANHANG EIN KONZEPT FÜR PLÄNE FÜR EINE NACHHALTIGE URBANE MOBILITÄT. zur

ANHANG EIN KONZEPT FÜR PLÄNE FÜR EINE NACHHALTIGE URBANE MOBILITÄT. zur EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 17.12.2013 COM(2013) 913 final ANNEX 1 ANHANG EIN KONZEPT FÜR PLÄNE FÜR EINE NACHHALTIGE URBANE MOBILITÄT zur MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DEN RAT, DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT,

Mehr

SWARCO VERHALTENSKODEX

SWARCO VERHALTENSKODEX SWARCO VERHALTENSKODEX Seite 1 von 5 SWARCO Verhaltenskodex/aktualisiert Oktober 2008 Verstöße gegen Gesetze können verheerende und dauerhafte Auswirkungen auf das Unternehmen und die darin involvierten

Mehr

FinancialPartner. FinancialPartner. Kompetenz zählt. Vertrauen verbindet. FP FinancialPartner

FinancialPartner. FinancialPartner. Kompetenz zählt. Vertrauen verbindet. FP FinancialPartner FP FinancialPartner Ihre Ansprechpartner Oliver Kraus und Roland Heuser freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme. FP FinancialPartner Beratungsgesellschaft mbh Oliver Kraus Haus Meer 2 40667 Meerbusch Fon

Mehr

EIN INTEGRIERTER ANSATZ FÜR GOVERNANCE, RISIKOMANAGEMENT UND COMPLIANCE. von Maja Pavlek

EIN INTEGRIERTER ANSATZ FÜR GOVERNANCE, RISIKOMANAGEMENT UND COMPLIANCE. von Maja Pavlek EIN INTEGRIERTER ANSATZ FÜR GOVERNANCE, RISIKOMANAGEMENT UND COMPLIANCE von Maja Pavlek 1 GOVERNANCE, RISIKOMANAGEMENT UND COMPLIANCE EIN INTEGRIERTER ANSATZ Die TIBERIUM AG ist ein Beratungsunternehmen,

Mehr

Damit Würde Wirklichkeit wird

Damit Würde Wirklichkeit wird Evangelisch-lutherisches Missionswerk in Niedersachsen Stiftung privaten Rechts Georg-Haccius-Straße 9 29320 Hermannsburg Postfach 1109 29314 Hermannsburg Damit Würde Wirklichkeit wird Grundsätze der Entwicklungsarbeit

Mehr

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen IT-DIENST- LEISTUNGEN Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen TÜV SÜD Management Service GmbH IT-Prozesse bilden heute die Grundlage für Geschäftsprozesse.

Mehr

Leitbild für Führung und Zusammenarbeit

Leitbild für Führung und Zusammenarbeit Leitbild für Führung und Zusammenarbeit Ausrichtung der Führungs- und Teamkultur auf Unternehmenswerte und -ziele Ralf Kleb, Geschäftsführender Partner Baumgartner & Partner Unternehmensberatung GmbH Frankfurt,

Mehr

Förderkriterien des CHANGE e.v.

Förderkriterien des CHANGE e.v. Förderkriterien des CHANGE e.v. Wer/Was wird von CHANGE e.v. gefördert? Der gemeinnützige Verein CHANGE Chancen.Nachhaltig.Gestalten e.v. fördert Initiativen und Projekte, die Bildungs- und Lebenschancen

Mehr