Schreibanweisungen für die Zeitschrift»psychosozial«

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schreibanweisungen für die Zeitschrift»psychosozial«"

Transkript

1 Schreibanweisungen für die Zeitschrift»psychosozial«Liebe Autorin, lieber Autor, Der Psychosozial-Verlag bittet Sie um die Beachtung folgender Hinweise beim Verfassen und Zusammenstellen Ihres Textbeitrages. Wir behalten uns sonst unter Umständen vor, die Beiträge zur Überarbeitung zurückzuschicken. Bitte halten Sie auf jeden Fall Rücksprache mit Ihrem Herausgeber oder dem Lektorat des Verlages, Fragen zur Bearbeitung der Artikel, von Bildmaterial oder zum Umgang mit den Schreibanweisungen sind jederzeit willkommen (telefonische Durchwahl: 0641 / ). Allgemeines: Es gilt die neue Rechtschreibung lt. Duden, eine Zusammenfassung der Rechtschreibregeln kann von uns angefordert werden. Die Manuskripte schicken Sie bitte in digitaler Form ( , CD / MS-Word und WinWord bis Word 98 oder rtf) und als DIN A4-Ausdruck an den Verlag. Bitte schicken Sie uns keine Disketten, unsere Rechner haben keine entsprechenden Laufwerke mehr. Verwenden Sie für den Fließtext bitte Schriftgröße pt. 12, Zeilenabstand 1.5, Flattersatz (d.h. linksbündig und keinen Blocksatz mit erzwungenen Trennungen) und so wenig Formatierungen wie möglich, da wir Ihren Text in einem speziellen Satzprogramm weiterverarbeiten und daher die Formatierungen in Word grundsätzlich herausnehmen. Sie sollten sich bei der Bearbeitung an unseren Formatvorlagen orientieren, diese schicken wir Ihnen gerne zu.

2 Hinweise von A Z Abbildungen: Achten Sie darauf, dass es nur so viele Abbildungen (Tabellen/Grafiken) gibt, wie zum Verständnis der Ergebnisse notwendig sind. Bitte fügen Sie Ihrem Manuskript eine fortlaufend nummerierte Abbildungslegende bei, aus der eindeutig ersichtlich wird, welche Abbildung an welcher Stelle im Text einzufügen ist. Im Text markieren Sie die entsprechende Stelle bitte so: Hier Tabelle/Abb. Nr. XX einfügen. Abbildungen und Tabellen sind getrennt abzuspeichern und zusammen mit einem hochwertigen Ausdruck einzureichen. Rechte/Lizenzen Wenn Sie Abbildungen, Grafiken, Tabellen aus anderen Publikationen verwenden möchten, so holen Sie bitte zuvor die Rechte beim jeweiligen Verlag ein und liefern die genauen Quellenangaben. Reichen Sie die Abdruckgenehmigung zusammen mit den Abbildungen ein. Vorlagen aus Druckwerken Bei Abbildungen aus Druckwerken benötigen wir gute Vorlagen (Reinzeichnungen, gedruckte Vorlagen und Fotografien), damit wir sie einscannen können. In der Regel ist das Scan minderwertiger als das Original, je besser also die Vorlage ist, desto besser wird auch das Scan. Wenn Sie uns Vorlagen zum Scan schicken, diese bitte nicht falten! Vorlagen als Dateien: Wenn Sie uns Bilder und Grafiken als Dateien (nur in Graustufen) liefern, dürfen diese nicht in die Text-Datei eingebunden sein, sondern müssen als separate Bilddateien gespeichert sein. Bitte speichern Sie die Grafiken als TIFF-Dateien oder JPG-Dateien mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi ab. In geringerer Auflösung sind sie nur in sehr schlechter Qualität druckbar.

3 Die Größe der Abbildungen sollte möglichst genau der späteren Größe in psychosozial entsprechen (Satzspiegel der ganzen Seite: 13,5 x 20,5 cm; Spaltenbreite: 6,5 cm). Beim Anlegen von Tabellen in Microsoft Word denken Sie daran, dass die späteren Abbildungen im Heft oft erheblich kleiner sind als das Original (Schriftgröße entsprechend großzügig wählen!) Schicken Sie außerdem für jede digital übermittelte Abbildung auch einen Ausdruck in hochwertiger Laser-Qualität. Bitte schicken sie uns keine Power-Point-Dateien. Sollten Ihre Graphiken doch in Power-Point erstellt sein, achten Sie bitte darauf, dass sie keinen farbigen oder grauen Hintergrund haben und dass die Säulen oder Segmente so eingefärbt sind, dass im Schwarz/weiß-Druck alles deutlich zu unterscheiden und Zahlen/Beschriftungen gut lesbar sind. Wir wären Ihnen dankbar, wenn die Säulen oder Segmente schon in entsprechenden Graustufen angelegt werden könnten. Bildunterschriften Bildunterschriften haben in der Regel keinen Punkt. Ausnahmen sind längere oder erläuternde Texte als Bildunterschrift. Abkürzungen: Möglichst wenige und generell übliche (d.h., z.b., u.ä., usw.). Absatz/Zeilenumbruch: Bitte verwende Sie keinen Blocksatz und keine manuellen Silbentrennungen am Zeilenende. Nur da, wo tatsächlich ein Absatz sein soll, die Return-Taste betätigen. Anführungszeichen:»Der Psychosozial-Verlag«verwendet die französischen Anführungszeichen mit den Spitzen nach innen:»...«bzw.... Bitte beachten Sie, dass dies nicht die»größer als-... kleiner als-«(< >) Zeichen auf der Tastatur sind. Sie sind über die Sonderzeichen (in der Menüleiste unter Einfügen) zu finden.

4 Divis/Gedankenstrich: Divis verwendet man als Bindestrich bei zusammengesetzten Wörtern (Komposita): Lese-Ratte, Mutter-Kind-Dyade, der 5-jährige Sohn. Gedankenstriche verwendet man als Denkpause oder zur Abgrenzung von Einschüben, jeweils mit einem Leerschritt davor und danach. Beispiel: Diese Schreibanweisung ist bei genauerer Betrachtung nicht so kompliziert, wie sie auf den ersten Blick aussieht. Des Weiteren verwendet man den Gedankenstrich als Spiegelstrich bei Aufzählungen. Als»bis-Strich«wird ebenfalls der Gedankenstrich verwendet; er wird dann ohne Leerschritt gesetzt, z.b.: die Zugverbindung Gießen Kassel, , S Einzüge: Keine, diese werden im Satzprogramm angelegt und die Texte erhalten das endgültige Layout. Formatierungen: Verzichten Sie bitte auf aufwändige Formatierungen, da der Satz in der Regel in einem extra Satzprogramm erfolgt. Eine Formatvorlage können Sie anfordern. Fußnoten: Grundsätzlich sollte auf Fußnoten, die reinen Verweischarakter haben, verzichtet werden. Für Quellenangaben sind keine Fußnoten erforderlich, verwenden Sie hier bitte die amerikanische Zitierweise (Hirsch 2002, S ) direkt im Text. Allgemein sollte die Anzahl der Fußnoten pro Artikel möglichst gering gehalten werden (Richtlinie: nicht mehr als zehn Fußnoten pro Artikel). Literaturangaben im Text: Werke (Bücher, Filme, Gemälde, Aufsätze,...) werden im Fließtext kursiv geschrieben, Beiträge dagegen erscheinen in»anführungszeichen«. (Belege siehe»zitatbelege«)

5 Literaturverzeichnis Bitte vereinheitlichen Sie Ihr Literaturverzeichnis nach den folgenden Beispielen: Becker, Ulrich; Hermann, Andreas & Stanek, Martin (Hg.) (1999): Chaos und Entwicklung. Theorie und Praxis psychoanalytisch orientierter Sozialarbeit. Gießen (Psychosozial-Verlag). Zipes, Jerry (1986): Huckleberry Finns arme Erben. In: Doderer, K. (Hg.): Neue Helden in der Kinder- und Jugendliteratur. Weinheim (Juventa), S Young-Bruehl, Elisabeth (2001): Reflections on women and psychoanalysis. Psychoanal Psychother 18 (1), Thompson, Norman; Berry, Wrenn (2001): American women psychoanalysts Am Psychoanal 29, Sonderzeichen: Sonderzeichen können nicht mit allen Programmen gleichermaßen gelesen werden. Falls Sie Sonderzeichen verwenden, sprechen Sie dies bitte vorher und rechtzeitig mit uns ab. Überschriften: Bitte verwenden Sie nicht mehr als 4 Überschriftenhierarchien und kennzeichnen Sie deutlich die jeweilige Ebene der Überschrift. Verweise: Dürfen sich nur auf Kapitel beziehen, nicht auf Seitenzahlen. Bitte verwenden keine automatischen Verweise (zum Inhaltsverzeichnis, Abbildungen...), sie können vom Satzprogramm nicht gelesen bzw. verarbeitet werden. Zahlen: Zahlen bis zwölf werden ausgeschrieben, höhere in Ziffern, ebenso Jahresbezeichungen: 30er Jahre, zwölfjährig; aber: 13-jährig. Zitatbelege: Der Verlag verwendet die amerikanische Zitierweise: (Hirsch 2002, S. 5f.). Auslassungen sowie Anmerkungen im Zitat durch Sie als Zitierenden: [ ]

6 Korrekturfahnen Nach den Korrekturarbeiten im Verlag erhalten Sie Korrekturfahnen, die Sie bitte prüfen und kommentieren. Diese Fahnen stellen die letzte Möglichkeit dar, unumgängliche inhaltliche Änderungen vorzunehmen. Zur Korrektur sollten Sie sich an den Korrekturvorschriften orientieren, wie sie im DUDEN aufgelistet sind. Wir danken Ihnen im Voraus für die Beachtung dieser Hinweise. Dies ist uns eine große Hilfe bei der weiteren Bearbeitung. Ihre Redaktion psychosozial

Schreibanweisungen für wissenschaftliche Arbeiten. Version vom Dezember Folien

Schreibanweisungen für wissenschaftliche Arbeiten. Version vom Dezember Folien Schreibanweisungen für wissenschaftliche Arbeiten Version vom Dezember 2013 26 Folien Rechtschreibung Es gilt die neue Rechtschreibung laut Duden (mindestens 24. Auflage). Bei Unsicherheit Überprüfung

Mehr

Dokumenten-Erstellung mit MS Word

Dokumenten-Erstellung mit MS Word Dokumenten-Erstellung mit MS Word Projektgruppe Verteilte Multi-Media-Systeme Veit Wittenberg bsimpson@upb.de Themen-Übersicht Inhaltliche Merkmale Aufbau Deckblatt Überschriften Text Zitate Literatur

Mehr

Schreibanweisungen. Zahlen. Divis/Gedankenstrich. Liebe Autorinnen und Autoren, liebe Herausgeberinnen und Herausgeber,

Schreibanweisungen. Zahlen. Divis/Gedankenstrich. Liebe Autorinnen und Autoren, liebe Herausgeberinnen und Herausgeber, Schreibanweisungen Liebe Autorinnen und Autoren, liebe Herausgeberinnen und Herausgeber, wir bitten Sie um die Beachtung folgender Hinweise beim Verfassen und Zusammenstellen Ihrer Textbeiträge. Wir nehmen

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DAS SCHREIBEN VON DRUCK- FERTIGEN MANUSKRIPTEN FÜR DIE SCHRIFTENREIHE DER ÖSTERREICHISCHEN COMPUTER GESELLSCHAFT

RICHTLINIEN FÜR DAS SCHREIBEN VON DRUCK- FERTIGEN MANUSKRIPTEN FÜR DIE SCHRIFTENREIHE DER ÖSTERREICHISCHEN COMPUTER GESELLSCHAFT RICHTLINIEN FÜR DAS SCHREIBEN VON DRUCK- FERTIGEN MANUSKRIPTEN FÜR DIE SCHRIFTENREIHE DER ÖSTERREICHISCHEN COMPUTER GESELLSCHAFT herausgegeben von der OCG 1) Kurzfassung Die Schriftenreihe der Österreichischen

Mehr

Schriftliche Arbeiten Leitfaden für die Gestaltung

Schriftliche Arbeiten Leitfaden für die Gestaltung Neue Version September 2016 Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau 1 2 Formale Kriterien 2 2.1 Seitennummerierung 2 2.2 Gliederung 2 2.3 Formatierungen 2 2.4 Illustrationen 2 3 Zitierweise 4 4 Erfassen von Quellen

Mehr

RICHTLINIEN FÜR AUTOREN

RICHTLINIEN FÜR AUTOREN Sehr geehrte Autorin, sehr geehrter Autor, bitte nehmen Sie sich die Zeit und beachten Sie die Informationen und Hinweise unserer Richtlinien. Sie vereinfachen die Zusammenarbeit und ersparen Ihnen und

Mehr

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG WISSENSCHAFTLICHER ARBEITEN MIT MICROSOFT OFFICE WORD (Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten) Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Kapitelgasse 5-7 5010 Salzburg

Mehr

Word 2013 PRAXIS. Microsoft Office. bhv. Die perfekte Studienarbeit

Word 2013 PRAXIS. Microsoft Office. bhv. Die perfekte Studienarbeit bhv PRAXIS Winfried Seimert Wissenschaftliche Arbeiten mit Microsoft Office Word 2013 Alles im Griff Formatvorlagen, Grafiken, Diagramme und Verzeichnisse Die»äußeren Werte«Perfektes Layout für Hausarbeiten,

Mehr

1 Dieses ist der Kapiteltitel

1 Dieses ist der Kapiteltitel Einfaches Textformatieren mit Word 2007 September 2011 Allgemeines: Bitte investieren Sie nicht unnötig Zeit in Formatierarbeiten. Für ein grundlegendes Strukturieren Ihres Textes reichen die von Word

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Formatvorlagen für Ihren Sammelband (Office 2007 und 2010)

Anleitung zur Verwendung von Formatvorlagen für Ihren Sammelband (Office 2007 und 2010) Anleitung zur Verwendung von Formatvorlagen für Ihren Sammelband (Office 2007 und 2010) Inhalt I Vorbereitende Arbeiten an Ihrem Dokument... 3 1 Generelle Formatierungsempfehlungen... 3 2 Aufbau des Buches

Mehr

FACHARBEIT THEMA. Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf. von Vorname Nachname

FACHARBEIT THEMA. Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf. von Vorname Nachname Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf FACHARBEIT THEMA von Vorname Nachname Grund/Leistungskurs Fach bei Frau/Herrn Nachname Schuljahr 2006/07 Abgabedatum: Inhaltsverzeichnis Titel der Facharbeit 1. Kapitel...

Mehr

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

MBF III 342- Zentrale. Abschlüsse

MBF III 342- Zentrale. Abschlüsse MBF 2007 -III 342- Zentrale Abschlüsse Hilfen und Tipps: Nützliche Tastenkombinationen Tastenkombination Beschreibung Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG+S ALT+F4 STRG+F STRG+Z STRG+Y

Mehr

Hinweise zu den Praxisberichten

Hinweise zu den Praxisberichten Hinweise zu den Praxisberichten Verantwortlich: Prof. Dr. -Ing Florian Hörmann Stand: 16.06.2016 Inhaltsverzeichnis 1 Abgabeform des Praxisberichtes... 2 2 Inhalt des Praxisberichts... 2 2.1 Deckblatt...

Mehr

Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten

Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN FACHBEREICH 03: SOZIAL- UND KULTURWISSENSCHAFTEN INSTITUT FÜR ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT PROFESSUR FÜR BERUFSPÄDAGOGIK/ARBEITSLEHRE Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten

Mehr

Skript 02: Tipps und Tricks zum Dokumentenformat.

Skript 02: Tipps und Tricks zum Dokumentenformat. Skript 02: Tipps und Tricks zum Dokumentenformat. Einleitung Aufbauend auf dem Skript 01 sollen nun weiterführende Word-Features gezeigt werden, die beim Formatieren einer wissenschaftlichen Arbeit hilfreich

Mehr

Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007

Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007 Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007 Benutzeroberfläche Multifunktionsleisten Sie kennen nach dieser Übung die Word-Benutzeroberfläche und können mit der Multifunktionsleiste arbeiten. Aufgabe Benutzeroberfläche

Mehr

Kurzanleitung für Writer (LibreOffice 4)

Kurzanleitung für Writer (LibreOffice 4) Kurzanleitung für Writer (LibreOffice 4) Grundeinstellungen Standard-Arbeitsverzeichnis einstellen Vorlagen-Verzeichnisse einstellen Extras > Optionen > LibreOffice: Pfade: Arbeitsverzeichnis Extras >

Mehr

1 Bestandteile einer Facharbeit Layout Seitenränder Textformat/Absatzlayout Zitation... 4

1 Bestandteile einer Facharbeit Layout Seitenränder Textformat/Absatzlayout Zitation... 4 - - - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Bestandteile einer Facharbeit... 3 2 Layout... 3 2.1 Seitenränder... 3 2.2 Textformat/Absatzlayout... 3 3 Zitation... 4 3.1 Was muss belegt werden?... 4 3.2

Mehr

Umfangreiche Dokumente in Word

Umfangreiche Dokumente in Word Umfangreiche Dokumente in Word Zusammengestellt von Hedy Wagner, bitte nur für den internen Gebrauch. Inhalt 1 Layout-Vorgaben... 2 2 Grundeinstellungen... 2 3 Wir formatieren... 3 3.1 Formatierungsvorschlag...

Mehr

Zotero Zitieren mit dem Zotero Plugin für Word (Mac)

Zotero Zitieren mit dem Zotero Plugin für Word (Mac) Zotero Zitieren mit dem Zotero Plugin für Word (Mac) 04.09.2016 kim.uni-hohenheim.de kim@uni-hohenheim.de Inhalt Hinweise... 2 Plugin starten... 2 Ausgabeformat einstellen... 2 Im Dokument zitieren und

Mehr

Autorenhinweise. 1. Allgemeines

Autorenhinweise. 1. Allgemeines Autorenhinweise 1. Allgemeines Die folgenden Richtlinien sollen als Anleitung zur formalen Gestaltung Ihres Manuskripts dienen. Wir bitten dringend um deren Berücksichtigung, da nur so von Anfang an ein

Mehr

Umfang & Formales Umfang des Beitrages: ca Seiten, max Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Umfang & Formales Umfang des Beitrages: ca Seiten, max Zeichen (inkl. Leerzeichen). Hinweise an Autorinnen und Autoren isaac e.v. Kongress-Reader 2015 Liebe Autorinnen und Autoren, wir freuen uns sehr über Ihre Mitarbeit am Tagungsreader zum isaac e.v. Kongress 2015 UK wird erwachsen

Mehr

Word. Verzeichnisse. Inhalts-, Abbildungsverzeichnisse, Index und Zitate. Inhaltsverzeichnisse 1

Word. Verzeichnisse. Inhalts-, Abbildungsverzeichnisse, Index und Zitate. Inhaltsverzeichnisse 1 Word Verzeichnisse Inhalts-, Abbildungsverzeichnisse, Index und Zitate Inhaltsverzeichnisse 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnisse... 4 1.1 Inhaltsverzeichnis erstellen... 4 1.2 Das Inhaltsverzeichnis

Mehr

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht.

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht. Stylesheet für Artikel in der entgrenzt-rubrik Geowerkstatt Das vorliegende Stylesheet ist als Orientierung und Richtlinie gedacht. Während des Lektorats wird die Einhaltung der hier aufgeführten Formalia

Mehr

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht.

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht. Stylesheet für Artikel in der entgrenzt-rubrik Geopraktisch Das vorliegende Stylesheet ist als Orientierung und Richtlinie gedacht. Während des Lektorats wird die Einhaltung der hier aufgeführten Formalia

Mehr

Über die Autorin 7. Teil I Mit Word an eine wissenschaftliche Arbeit gehen 25. Kapitel 1 Die Textverarbeitung und ihre Alternativen 27

Über die Autorin 7. Teil I Mit Word an eine wissenschaftliche Arbeit gehen 25. Kapitel 1 Die Textverarbeitung und ihre Alternativen 27 Inhaltsverzeichnis Über die Autorin 7 Einführung 19 Über dieses Buch 19 Konventionen in diesem Buch 20 Törichte Annahmen über den Leser 21 Wie dieses Buch aufgebaut ist 21 Teil I: Mit Word an eine wissenschaftliche

Mehr

Hochschule Aalen. Word. Formatvorlagen und mehr

Hochschule Aalen. Word. Formatvorlagen und mehr Hochschule Aalen Word Formatvorlagen und mehr Holst, Matthias April 2016 Vorwort Diese Anleitung soll Ihnen den Umgang mit Formatvorlagen, Inhaltsverzeichnissen und anderen hilfreichen Funktionen für die

Mehr

fnr.de LEITFADEN FÜR AUTOREN VON FNR-PUBLIKATIONEN

fnr.de LEITFADEN FÜR AUTOREN VON FNR-PUBLIKATIONEN fnr.de LEITFADEN FÜR AUTOREN VON FNR-PUBLIKATIONEN STAND: APRIL 2015 IMPRESSUM Herausgeber Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) OT Gülzow, Hofplatz 1 18276 Gülzow-Prüzen Tel.: 03843/6930-0 Fax:

Mehr

Wissenschaftliche Texte mit Word:mac 2011

Wissenschaftliche Texte mit Word:mac 2011 Wissenschaftliche Texte mit Word:mac 2011 242.022 Grundzüge der Bauinformatik (SE, 2.5) Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian Schranz, M.Sc. Braunschweig C. v., Spieß S., Stulle K.: Word 2010 für Windows Grundlagen,

Mehr

Wie gestalte ich eine Mindmap?

Wie gestalte ich eine Mindmap? Wie gestalte ich eine Mindmap? Schreibe das Thema in die Seitenmitte. Zeichne die Linien für die Hauptthemen vom Zentrum weg in Form von Ästen. Schreibe jeweils das Hauptthema ans Ende der Verbindungslinie

Mehr

REDAKTION diskurs Stand: 1. November 2012 Hinweise zur Formatierung. 1. Generelles: Liebe Autorin, lieber Autor,

REDAKTION diskurs Stand: 1. November 2012 Hinweise zur Formatierung. 1. Generelles: Liebe Autorin, lieber Autor, REDAKTION diskurs Stand: 1. November 2012 Hinweise zur Formatierung Liebe Autorin, lieber Autor, um Ihnen die Gestaltung Ihres Artikels möglichst leicht zu machen, haben wir Ihnen Hinweise zusammengestellt,

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Erstellen von barrierefreien Präsentationen

Erstellen von barrierefreien Präsentationen Erstellen von barrierefreien Präsentationen Warum ist es wichtig barrierefreie Präsentationen zu erstellen? Nicht alle Menschen können uneingeschränkt Präsentationen lesen, z.b. Brillenträger, farbenblinde

Mehr

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

erstellen Inhalt Word 2010 Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen

erstellen Inhalt Word 2010 Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ryser, Nadine Juristische Arbeiten erfolgreich schreiben und präsentieren digitalisiert durch: IDS Luzern

Inhaltsverzeichnis. Ryser, Nadine Juristische Arbeiten erfolgreich schreiben und präsentieren digitalisiert durch: IDS Luzern Zum Geleit V AbkUrzungsverzeichnis XIII Einleitung 1 A. Ziel und Aufbau dieses Buchs 1 B. Hinweise zur gewählten Software 1 C. Weiterführende Literatur und Zusatzinformationen 2 Kapitel 1: Eine juristische

Mehr

Ablauf der Bearbeitung / Ansprechpartner

Ablauf der Bearbeitung / Ansprechpartner Der Bauingenieur bietet Aufsätze über Theorie und Praxis des konstruktiven Ingenieurbaus, Bauausführungen und Bausanierungen im In- und Ausland, Baustofffragen und Bauinformatik, Berichte und Reportagen

Mehr

Merkblatt für Autoren und Herausgeber

Merkblatt für Autoren und Herausgeber Merkblatt für Autoren und Herausgeber Formatierung Ihrer Druckvorlage Die Dokumentvorlage und die folgenden Hinweise sollen Ihnen bei der Formatierung Ihrer Druckvorlage helfen. Sollten darüber hinaus

Mehr

Dokumentationen und Wissenschaftliche Arbeiten mit Microsoft Word 2007

Dokumentationen und Wissenschaftliche Arbeiten mit Microsoft Word 2007 Dokumentationen und Wissenschaftliche Arbeiten mit Microsoft Word 2007 DOKUMENTATIONEN UND WISSENSCHAFTLICHE ARBEITEN MIT MICROSOFT WORD 2007 Verlag: readersplanet GmbH Neuburger Straße 108 94036 Passau

Mehr

Autorenhinweise für die Schriftenreihen der Hans-Böckler-Stiftung Edition und Forschungsmonitoring

Autorenhinweise für die Schriftenreihen der Hans-Böckler-Stiftung Edition und Forschungsmonitoring Autorenhinweise für die Schriftenreihen der Hans-Böckler-Stiftung Edition und Forschungsmonitoring 1) Das Manuskript Wir benötigen Ihr Manuskript als Word-Datei (DOC oder DOCX), im rtf-format, im Open-Document-Format

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 Layouts

Microsoft PowerPoint 2013 Layouts Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 Layouts Layouts in PowerPoint 2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Layout auswählen... 2 Arbeiten mit

Mehr

Häufige Fehler* in Seminarund Abschlussarbeiten

Häufige Fehler* in Seminarund Abschlussarbeiten Häufige Fehler* in Seminarund Abschlussarbeiten *ohne Anspruch auf Vollständigkeit Stand: 30.08.2010 Maik Hetmank Maik.Hetmank@FernUni-Hagen.de Formalia Formale Anforderungen des Prüfungsamtes / des Lehrstuhls

Mehr

Lektorat: Bruno Baumeister, Inge Baumeister, MMTC Multi Media Trainingscenter GmbH

Lektorat: Bruno Baumeister, Inge Baumeister, MMTC Multi Media Trainingscenter GmbH Verlag: readersplanet GmbH Neuburger Straße 108 94036 Passau http://www.readersplanet-fachbuch.de info@readersplanet-fachbuch.de Tel.: +49 851-6700 Fax: +49 851-6624 ISBN: 978-3-8328-0039-0 Covergestaltung:

Mehr

Richtlinie zur Gestaltung von Beiträgen für Tagungsbände der Verlagsschriftenreihe des Heinz Nixdorf Instituts

Richtlinie zur Gestaltung von Beiträgen für Tagungsbände der Verlagsschriftenreihe des Heinz Nixdorf Instituts Richtlinie zur Gestaltung von Beiträgen für Tagungsbände der Verlagsschriftenreihe des Heinz Nixdorf Instituts Stand: 30. Juni 2015 Diese Richtlinie dient als Grundlage zur Erstellung von Beiträgen für

Mehr

«Die Unternehmung» Grundsätze und Hinweise für Autoren

«Die Unternehmung» Grundsätze und Hinweise für Autoren 1. Allgemeine Grundsätze «Die Unternehmung» Grundsätze und Hinweise für Autoren «Die Unternehmung Swiss Journal of Business Research and Practice» publiziert Originalbeiträge zur betriebswirtschaftlichen

Mehr

Kurzinformation für die Erstellung eines Essays im Fach Kirchengeschichte

Kurzinformation für die Erstellung eines Essays im Fach Kirchengeschichte Prof. Dr. Ute Gause Lehrstuhl für Reformation und Neuere Kirchengeschichte Ruhr-Universität Bochum Universitätsstraße 151, GA 8/149-151 44807 Bochum Kurzinformation für die Erstellung eines Essays im Fach

Mehr

Richtlinien zur Erstellung einer GFS im Fach Biologie am Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim

Richtlinien zur Erstellung einer GFS im Fach Biologie am Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim Richtlinien zur Erstellung einer GFS im Fach Biologie am Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim Stand: 4. Juli 2013 Inhalt Grundsätzliches... 3 Die mündliche Prüfung... 3 Die Hausarbeit... 3 Äußere Form...

Mehr

Stephan Lamprecht. Texte professionell konzipieren, schreiben und veröffentlichen

Stephan Lamprecht. Texte professionell konzipieren, schreiben und veröffentlichen Stephan Lamprecht Texte professionell konzipieren, schreiben und veröffentlichen Vorwort............................................. 11 1: Vergessen Sie Textverarbeitungen! 15 1.1 So fein gliedern, wie

Mehr

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten Einführung Redaktoren Content Management System DotNetNuke Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten DotNetNuke Version 6+ w3studio GmbH info@w3studio.ch www.w3studio.ch T 056 288 06 29 Letzter Ausdruck: 14.09.2012

Mehr

1. Der Schutz bei Mutterschaft 2. Mutterschaft Der Kündigungsschutz und Arbeitsverbot

1. Der Schutz bei Mutterschaft 2. Mutterschaft Der Kündigungsschutz und Arbeitsverbot BFS Winterthur Wordrepetition OAQ Ü37 Bearbeiten Sie das Dokument Ü37_Wordrepetition_Text wie folgt: Fügen Sie eine Titelseite ein. Der Titel heisst Mutterschutz in der Schweiz. Ebenfalls erscheint hier

Mehr

3. Freischaltung durch cinfo

3. Freischaltung durch cinfo cinfoposte Ablauf 1. Login 2. Stellenerfassung 3. Freischaltung durch cinfo 4. Stelle ist online 5. Verrechnung durch cinfo Login Sie haben noch kein Login? Bitte kontaktieren Sie uns per Mail cinfoposte@cinfo.ch

Mehr

Cîteaux - Commentarii cistercienses RICHTLINIEN FÜR AUTOREN DEUTSCHER BEITRÄGE

Cîteaux - Commentarii cistercienses RICHTLINIEN FÜR AUTOREN DEUTSCHER BEITRÄGE Cîteaux - Commentarii cistercienses RICHTLINIEN FÜR AUTOREN DEUTSCHER BEITRÄGE Die folgenden Richtlinien wurden vom Redaktionsausschuss abgefasst, um den Autoren bei der Vorbereitung ihrer Manuskripte

Mehr

InDesign. für Beginner. Malin Muser

InDesign. für Beginner. Malin Muser InDesign für Beginner Malin Muser Kapitel 1 - Startschuss Einführung in InDesign InDesign ist ein professionelles Programm, mit dem Bücher, Plakate und Dokumente sehr gut gestaltet werden können. Um das

Mehr

1 Die Word-Programmoberfläche... 13

1 Die Word-Programmoberfläche... 13 Inhalt 1 Die Word-Programmoberfläche... 13 1.1 Word starten... 14 1.2 Das Word-Fenster... 15 1.3 Das Menüband... 17 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe... 20 Kontextmenü und Minisymbolleiste...

Mehr

Wissenschaftliche Textverarbeitung. mit Word 2007

Wissenschaftliche Textverarbeitung. mit Word 2007 Wissenschaftliche Textverarbeitung mit Word 2007 Juli 2012 Rätz/Schmidt Wissenschaftliche Arbeiten Facharbeit, KOL Studienarbeit Seminararbeit Bachelorarbeit Magisterarbeit Diplomarbeit Masterarbeit Thesis

Mehr

Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Economics (M. Sc.) Bitte dieses Merkblatt vor dem Beginn der Masterarbeit durchlesen.

Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Economics (M. Sc.) Bitte dieses Merkblatt vor dem Beginn der Masterarbeit durchlesen. Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Economics (M. Sc.) MERKBLATT FÜR DIE ANFERTIGUNG EINER MASTERARBEIT Bitte dieses Merkblatt vor dem Beginn der Masterarbeit durchlesen. 1. Termine und Fristen

Mehr

Viel Erfolg. PowerPoint. Kaufmännisches Berufs- und Weiterbildungszentrum St. Gallen. (eduguider)

Viel Erfolg. PowerPoint. Kaufmännisches Berufs- und Weiterbildungszentrum St. Gallen. (eduguider) Kaufmännisches Berufs- und Weiterbildungszentrum St. Gallen PowerPoint Name: Vorname: Klasse: Datum: Punkte: Note: Lehrer: Dauer: Hilfsmittel: Max. Punkte: Laufwerke: Roger Köppel 5 Minuten Unterlagen

Mehr

HANDREICHUNG FÜR AUTOREN UND AUTORINNEN ZUR ERSTELLUNG VON MANUSKRIPTEN. Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung

HANDREICHUNG FÜR AUTOREN UND AUTORINNEN ZUR ERSTELLUNG VON MANUSKRIPTEN. Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung HANDREICHUNG FÜR AUTOREN UND AUTORINNEN ZUR ERSTELLUNG VON MANUSKRIPTEN Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Stand: 09.06.2016 Begrüßung & Einleitung Ein gutes Manuskript erfordert in erster Linie

Mehr

Regionale Schule Am Wasserturm

Regionale Schule Am Wasserturm Merkblatt zum Thema Jahresarbeit für die Hand des Lehrers Die Arbeit in der Regionalen Schule Die Mittlere-Reife-Verordnung vom 14. Juli 2013 (Mittl.bl. BM M-V S. 150, 275, 308) mit Änderung vom 12. Juli

Mehr

Leitfaden zum Abfassen dolmetschwissenschaftlicher Artikel zum Zwecke der Veröffentlichung. Formatierung für Veröffentlichung

Leitfaden zum Abfassen dolmetschwissenschaftlicher Artikel zum Zwecke der Veröffentlichung. Formatierung für Veröffentlichung Formatierung für Veröffentlichung - Schriftgröße: Haupttext: Times New Roman 14 pt abgesetzte Zitate, Bildunterschriften und Fußnotentext: 12 pt Überschriften 1./2. Ebene: 16 pt fett Überschriften 3. und

Mehr

Übung Seitenformatierung

Übung Seitenformatierung Übung Seitenformatierung Word 2010 - Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015 ÜBUNGSANLEITUNG SEITENFORMATIERUNG... 2 SEITENRÄNDER EINSTELLEN... 2 SPALTENANZAHL DEFINIEREN... 2 TEXTAUSRICHTUNG... 3 SEITENUMBRUCH

Mehr

GESTALTUNGSHELFER. Tipp zur Formatierung der Überschrift Die Überschrift erster Ebene soll immer auf einer neuen Seite angezeigt werden:

GESTALTUNGSHELFER. Tipp zur Formatierung der Überschrift Die Überschrift erster Ebene soll immer auf einer neuen Seite angezeigt werden: sind mit den Überschriftsformatvorlagen verbunden. Das Inhaltsverzeichnis bezieht seine Einträge aus den Überschriften 1-9, Vorlagen der Kopfzeile greifen auf die Formatvorlage Überschrift 1 zu und der

Mehr

Leitfaden zur Erstellung von Fallstudien

Leitfaden zur Erstellung von Fallstudien Fakultät für Ingenieurwissenschaften Abteilung Maschinenbau Institut für Produkt Engineering Transportsysteme und logistik Leitfaden zur Erstellung von Fallstudien Dezember 2012 I Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS...I

Mehr

1.3 Tabellen, Bilder, Spaltensatz

1.3 Tabellen, Bilder, Spaltensatz 1.3 Tabellen, Bilder, Spaltensatz 1.3.1 Aufgabe Stellen Sie folgende Messwerte sowohl tabellarisch als auch grafisch dar! Verwenden Sie dafür einen zweispaltiges Seitensatz, so dass Tabelle und Grafik

Mehr

Word. Verweise. Textmarken, Querverweise, Hyperlinks

Word. Verweise. Textmarken, Querverweise, Hyperlinks Word Verweise Textmarken, Querverweise, Hyperlinks Inhaltsverzeichnis 1 Textmarken... 4 1.1 Hinzufügen einer Textmarke... 4 1.2 Ändern einer Textmarke... 4 1.2.1 Anzeigen von Klammern für Textmarken...

Mehr

1. STUDIENARBEIT. Graphische Programme (K534) WiSe 96/97 Dirk Waldik Dozent: Prof. H. Kern Zeitaufwand: 10 h.

1. STUDIENARBEIT. Graphische Programme (K534) WiSe 96/97 Dirk Waldik Dozent: Prof. H. Kern Zeitaufwand: 10 h. Graphische Programme (K534) WiSe 96/97 Dirk Waldik 19.11.1996 Dozent: Prof. H. Kern Zeitaufwand: 10 h 1. STUDIENARBEIT Aufgabenstellung: Umgang mit MS WORD inklusive Einsatz von Graphik in der Textverarbeitung.

Mehr

HINWEISE ZUR MANUSKRIPTGESTALTUNG UND ZITIERRICHTLINIEN (HerausgeberInnen)

HINWEISE ZUR MANUSKRIPTGESTALTUNG UND ZITIERRICHTLINIEN (HerausgeberInnen) HINWEISE ZUR MANUSKRIPTGESTALTUNG UND ZITIERRICHTLINIEN (HerausgeberInnen) Länge der Texte 40.000 Zeichen Einsendefrist 2. Dezember 2002 Einsendeadresse e- mail Rechnen der Zeichen: Buchstaben plus Leerzeichen

Mehr

Facharbeit. - Halten Sie andere Themen für wichtig und interessant, die Sie bearbeiten wollen?

Facharbeit. - Halten Sie andere Themen für wichtig und interessant, die Sie bearbeiten wollen? Facharbeit Fragen an die / den Themensuchende(n) zur Themenfindung - Sind Ihnen im Unterricht der Sekundarstufe II Fragestellungen aufgefallen, die Sie auf einen Ihnen selbst besonders interessant oder

Mehr

Die neue DIN 5008 kann beim Beuth-Verlag (www.beuth.de) bezogen werden.

Die neue DIN 5008 kann beim Beuth-Verlag (www.beuth.de) bezogen werden. Deutsches Institut für Normung DIN 5008 Die neue DIN 5008 kann beim Beuth-Verlag (www.beuth.de) bezogen werden. NEU: Integration der bisherigen Norm DIN 676 in die neue DIN 5008 und Anpassung der Bemaßung

Mehr

Institut für Musikwissenschaft. Hinweise zur Gestaltung wissenschaftlicher Hausarbeiten

Institut für Musikwissenschaft. Hinweise zur Gestaltung wissenschaftlicher Hausarbeiten Formalia Institut für Musikwissenschaft Hinweise zur Gestaltung wissenschaftlicher Hausarbeiten Umfang: Proseminararbeit: 10 15 Seiten, Hauptseminararbeit: max. 25 S., Bachelorarbeit: 30 50 S., Masterarbeit:

Mehr

Wie mache ich aus einem Bildertext eine Textdatei?

Wie mache ich aus einem Bildertext eine Textdatei? Wie mache ich aus einem Bildertext eine Textdatei? Wir unterscheiden echte PDF- und eingescannte PDF-Dateien by H. Schönbauer 2011 1 Gutenberg! Heute scannt man die Dokumente und modifiziert die Texte.

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Dokumentvorlagen Firmen, die viel Schriftverkehr zu bewältigen haben, benutzen Geschäftsbriefbogen. Darauf sind Briefkopf, Geschäftsangaben und evtl. Leitwörter schon aufgedruckt. In zunehmendem Maße werden

Mehr

Richtlinien zur Thesis zum Bachelor of Science (BSc) im Studiengang Produktionsmanagement. Diese Richtlinien ergänzen die 34 bis 36 StuPro

Richtlinien zur Thesis zum Bachelor of Science (BSc) im Studiengang Produktionsmanagement. Diese Richtlinien ergänzen die 34 bis 36 StuPro Diese Richtlinien ergänzen die 34 bis 36 StuPro Mit der Thesis soll der Kandidat nachweisen, dass er während seines akademischen Studiums die Kenntnisse und Fähigkeiten erworben hat, die ihn zur selbständigen

Mehr

Seminar: Vortragstechniken und Essay in wissenschaftlichem Englisch

Seminar: Vortragstechniken und Essay in wissenschaftlichem Englisch Seminar: Vortragstechniken und Essay in wissenschaftlichem Englisch Für Molekulare Biotechnologen 4 SWS Im SS 2017 Präsentation eines wissenschaftlichen Artikels in englischer Sprache. Studierende dürfen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Ratgeber - Die Facharbeit - betreuen und bewerten

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Ratgeber - Die Facharbeit - betreuen und bewerten Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Ratgeber - Die Facharbeit - betreuen und bewerten Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Lehrerratgeber: Die

Mehr

Die Anleitung ist optimiert für Microsoft Word 02 und Microsoft Paint.

Die Anleitung ist optimiert für Microsoft Word 02 und Microsoft Paint. Benötigte Hard- oder Software Textverarbeitungsprogramm Zeichnungsprogramm Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft Word 02 und Microsoft Paint. Ziel ClipArt auswählen und in ein Dokument im

Mehr

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit 1 Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie für die Studiengänge B.Sc. Biochemie und B.Sc. Biologie sowie Polyvalenter Bachelor Lehramt

Mehr

4. Wichtig sind Sorgfalt des sprachlichen Ausdrucks und methodische Präzision.

4. Wichtig sind Sorgfalt des sprachlichen Ausdrucks und methodische Präzision. Prof. Dr. Hartmut Egger Lehrstuhl VWL II Internationale Makroökonomie und Handel Bearbeitungshinweise für schriftliche Arbeiten Schriftliche Arbeiten (Seminar-, Bachelor-, Master-, WiWiZ- oder Diplomarbeiten)

Mehr

Anleitung zur Erstellung von Texten

Anleitung zur Erstellung von Texten Annemarie-Lindner-Schule Management für Hauswirtschaft Soziales Pflege Anleitung zur Erstellung von Texten Stand: 21.12.2016 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Struktur und Aufbau... 2 2.1 Deckblatt...

Mehr

Notizen: ikonverlagsgesmbh redmond s Verlag / Edi Bauer 31

Notizen: ikonverlagsgesmbh redmond s Verlag / Edi Bauer 31 Grundlagen Notizen: ikonverlagsgesmbh redmond s Verlag / Edi Bauer 31 Format Word 2010 effektiv 2 FORMAT 2.1 Seitenformat Seitenränder Übungen: Plakat... 49 Einladung... 154 Sie können in den Linealen

Mehr

Der Weg zur PDF Datei

Der Weg zur PDF Datei Modul Planung Soft Skills (Pflicht S1) Der Weg zur PDF Datei Eine kleine Einführung in die Welt des PDF (Techn. Ang.) Themen: Der Weg zur PDF Datei : Eine kleine Einführung in die Welt des PDF 1. Geschichte

Mehr

Tabellen. Mit gedrückter Maustaste können Sie die Randlinien ziehen. Die Maus wird dabei zum Doppelpfeil.

Tabellen. Mit gedrückter Maustaste können Sie die Randlinien ziehen. Die Maus wird dabei zum Doppelpfeil. Tabellen In einer Tabellenzelle können Sie alle Textformatierungen wie Schriftart, Ausrichtung, usw. für den Text wie sonst auch vornehmen sowie Bilder einfügen. Wenn Sie die Tabulator-Taste auf der Tastatur

Mehr

Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master und. Diplomarbeiten

Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master und. Diplomarbeiten Prof. Dr. Alexander Szimayer Fakultät Wirtschafts-und Sozialwissenschaften Lehrstuhl für Derivate Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master und Diplomarbeiten Stand 21.12.2011 Seite 2/5

Mehr

Manuskriptrichtlinien

Manuskriptrichtlinien Manuskriptrichtlinien Bitte füllen Sie den Autorenfragebogen stets vollständig aus und senden diesen zurück an den Verlag. 1. Formatierung Manuskript: Bitte ausschließlich als Worddokument Bitte Seitennummerierung

Mehr

Leitfaden zur Kommunikation Förderrichtlinie Elektromobilität

Leitfaden zur Kommunikation Förderrichtlinie Elektromobilität Leitfaden zur Kommunikation Förderrichtlinie Elektromobilität Jede Abänderung gegenüber dem Design-Manual muss mit der Kommunikationsabteilung der NOW GmbH abgestimmt werden. Ansprechpartner: Tilman Wilhelm

Mehr

Hinweise für AutorInnen

Hinweise für AutorInnen Hinweise für AutorInnen Bitte sendet das Manuskript im Word-Format an unsere E-Mailadresse: working-paper@dngps.de. *Ursprung und Rechte des Manuskripts Der Text ist entweder eine Originalarbeit oder aber

Mehr

Tutorial zu Dateien und Bilder hochladen und einpflegen

Tutorial zu  Dateien und Bilder hochladen und einpflegen Tutorial zu Dateien und Bilder hochladen und einpflegen Welche Dateien können Sie hochladen? Am besten zum Hochladen geeignet sind Dateien im pdf-format, da sie plattformunabhängig funktionieren und mit

Mehr

Chemielabor. Benötigte Hard- oder Software. Präsentationsprogramm PowerPoint. Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 03.

Chemielabor. Benötigte Hard- oder Software. Präsentationsprogramm PowerPoint. Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 03. Benötigte Hard- oder Software Präsentationsprogramm PowerPoint Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 03. Ziele Die einzelnen Folien/Präsentationen des Projekts Chemische Elemente

Mehr

Informationen, die ein Übersetzer bei einer Übersetzungsanfrage von Ihnen benötigt: 2015 Francesca Tinnirello

Informationen, die ein Übersetzer bei einer Übersetzungsanfrage von Ihnen benötigt: 2015 Francesca Tinnirello Informationen, die ein Übersetzer bei einer Übersetzungsanfrage von Ihnen benötigt: Für Übersetzung relevante Punkte Empfänger Für wen wird die Übersetzung benötigt? Liefertermin Muss eine bestimmte Frist

Mehr

Der Titel des Beitrags, der auch etwas länger sein und über zwei Zeilen reichen kann

Der Titel des Beitrags, der auch etwas länger sein und über zwei Zeilen reichen kann (hrsg.): < Buchtitel>, Lecture Notes in Informatics (LNI), Gesellschaft für Informatik, Bonn Der Titel des Beitrags, der auch etwas länger sein und über zwei Zeilen reichen

Mehr

PDF-Verarbeitung in der Praxis Adobe Acrobat XI

PDF-Verarbeitung in der Praxis Adobe Acrobat XI PDF-Verarbeitung in der Praxis Adobe Acrobat XI INHALT 1 Dokumente im PDF-Format... 1 1.1 Preis- und Aufwandskalkulationen auf PDF-Basis... 2 1.2 Direktes Bearbeiten/Editieren des PDF... 2 1.3 Generierung

Mehr

PowerPoint Kapitel 7 Objekte Übungen

PowerPoint Kapitel 7 Objekte Übungen PowerPoint Kapitel 7 Objekte Übungen Objekte Überprüfen Sie Ihre erworbenen Fähigkeiten. Lösen Sie beide Übungen alleine. Dann sind Sie bereit für die nächsten Themen: Tabellen, Diagramme und SmartArts.

Mehr

TUTORIAL FÜR AUTORINNEN UND AUTOREN

TUTORIAL FÜR AUTORINNEN UND AUTOREN TUTORIAL FÜR AUTORINNEN UND AUTOREN Bevor Sie lernen wie man einen neuen Artikel auf der Homepage anlegt, ist es wichtig, folgendes im Hinterkopf zu behalten: Es wird zwischen dem Front- und Backend einer

Mehr

Formatieren der Facharbeit

Formatieren der Facharbeit Leitfaden zum Formatieren der Facharbeit mit Microsoft Word 2000 für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II von Hildegard Reininghaus Antoniuskolleg Neunkirchen Pfarrer-Schaaf-Str. 1 53819 Neunkirchen-Seelscheid

Mehr

Merkblatt zur Anfertigung der Bachelor Abschlussarbeit

Merkblatt zur Anfertigung der Bachelor Abschlussarbeit PRÜFUNGSAUSSCHUSS FÜR DEN STUDIENGANG BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE Merkblatt zur Anfertigung der Bachelor Abschlussarbeit (Stand: Februar 2011) Geschäftsstelle des Prüfungsausschusses

Mehr

Tastenkombination: Sonderzeichen

Tastenkombination: Sonderzeichen Tastenkombination: Sonderzeichen Es gibt zahlreiche Sonderzeichen, die wir bei der Arbeit am Computer nutzen können. Beispielsweise wird das Copyright-Zeichen alle naselang verwendet, aber auch das Sonderzeichen

Mehr

Nützliche Tastenkombinationen (Word)

Nützliche Tastenkombinationen (Word) Nützliche Tastenkombinationen (Word) Dateioperationen Neues leeres Dokument erstellen S n Zwischen geöffneten Dokumenten wechseln S & Dokument öffnen S o Dokument schließen S $ Dokument speichern S s Die

Mehr

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit 1 Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie für die Studiengänge B.Sc. Biochemie und B.Sc. Biologie sowie Polyvalenter Bachelor Lehramt

Mehr

MODUL 4 TEXT FORMATIEREN...

MODUL 4 TEXT FORMATIEREN... 4-1 Einführung Word 4. MODUL 4 TEXT FORMATIEREN... 2 4.1. Formatierungsebenen... 2 4.1.1. Zeichenformate... 2 4.1.2. Absatzformate... 4 4.1.3. Ausrichten von Text über das Lineal... 5 4.2. Formatvorlagen...

Mehr