Farbtupfer für das Portfolio. Einmal um die Welt und wieder zurück. Alternativen für den Anleihebereich. Gregoire Mivelaz, Atlanticomnium S.A.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Farbtupfer für das Portfolio. Einmal um die Welt und wieder zurück. Alternativen für den Anleihebereich. Gregoire Mivelaz, Atlanticomnium S.A."

Transkript

1 Farbtupfer für das Portfolio Alternativen für den Anleihebereich Einmal um die Welt und wieder zurück Gregoire Mivelaz, Atlanticomnium S.A. Ausgabe Q1/2015

2 INHALT EDITORIAL 2 INHALT & EDITORIAL 3 TITELTHEMA Klassische Anleihen sind für viele Anleger zum renditelosen Risiko geworden. Wie gut, dass es mittlerweile eine bunte Palette an Alternativen gibt. 7 NEUIGKEITEN 8 VERANSTALTUNGEN 9 FONDSMANAGER- PORTRÄT Gregoire Mivelaz sieht in nachrangigen Anleihen erstklassiger Unternehmen eine attraktive Anlage für Investoren, denen niedrige Renditen anderswo zu schaffen machen. 12 FONDS IM FOKUS GAM Star Cat Bond GAM Star MBS Total Return GAM Star Global Rates GAM Star Credit Opportunities 14 FONDSÜBERSICHT 15 KONTAKTE / IMPRESSUM Liebe Leserinnen und Leser, ein frohes neues Jahr wünschen Ihnen meine Kollegen von GAM und ich. Wir hoffen, Sie sind gesund und munter gestartet und wenden sich nun den Anlagethemen 2015 zu. Eines davon wird Ihnen noch aus dem Vorjahr vertraut sein: die anhaltende Niedrigzinsphase. Recht neu hingegen dürfte für viele der Begriff der Negativzinsen sein, verbunden mit der zunehmend schwierigen Suche nach ertragreichen Alternativen im Anleihesegment. Dass Geld sparen mittlerweile sogar Geld kosten kann, ist eine bittere Pille für viele Anleger ob Privatpersonen oder institutionelle Investoren. Seit September verlangt die EZB von Geschäftsbanken, die Geld bei ihr anlegen, einen Strafzins von 0,2 Prozent. Viele Institute holen sich den Betrag von ihren Gross- und vermögenden Privatkunden zurück. Aufgrund der expansiven Geldpolitik der EZB sind auch die Zinsen der klassischen Staatsanleihen der Eurozone im Keller; Anleihen vieler anderer Industrienationen sowie weitere traditionelle Rentenformen werfen ebenso nur noch Mini-Zinsen ab. Wenn Sparen bestraft wird und Zinsen nur noch mit der Lupe zu finden sind, bekommen besonders Investoren ein Problem, die einen bestimmten Mindestzins erwirtschaften müssen, denen gesetzliche Regularien aber vorgeben, wie und worin sie das ihnen anvertraute Geld investieren dürfen. In der vorliegenden Ausgabe der GAM Viewpoint wollen wir Ihnen Mut machen: Es gibt sie tatsächlich noch, die alternativen und höherverzinslichen Anlageformen im Rentenbereich. Sie heissen High Yield Bonds und Mortgage Backed Securities (MBS), Cat Bonds, Schwellenländer-, Wandel- und Unternehmensanleihen. Eine Form von Bonds, die attraktive Renditen bei überschaubaren Ausfallrisiken verspricht, sind nachrangige Anleihen von Unternehmen mit Investment-Grade-Status. Mit ihnen kennt sich Gregoire Mivelaz bestens aus: Der Fondsmanager von Atlanticomnium S.A. betreut den GAM Star Credit Opportunities. Warum er Emissionsprospekten seine besondere Aufmerksamkeit widmet und welchen Wunschberuf der weitgereiste Westschweizer früher hatte, erfahren Sie im Fondsmanager-Porträt. Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und gewinnbringende Anlagen für 2015! Freundliche Grüsse Ihr Daniel Durrer 2

3 TITELTHEMA Alternativen im Anleihebereich: Farbtupfer für das Portfolio Die Zinsen sind negativ, und die Erträge klassischer Anleihen im Keller wer sein Geld in festverzinsliche Wertpapiere investiert, sieht sich zunehmend einem renditelosen Risiko ausgesetzt. Renten bleiben aber gerade für institutionelle Investoren die Anlageklasse Nummer eins. Doch dank Alternativen im Anleihebereich ist die Palette mittlerweile sehr bunt geworden. Ausgereizt ausgerechnet die verhältnismässig kleine Deutsche Skatbank sorgte bei vermögenden Tagesgeldanlegern im vergangenen November für Unruhe, als sie erstmals auf Tagesgeldkonten ab einem Vermögen von Euro einen negativen Zins von 0,25 Prozent erhob. Deutsche Unternehmen beklagten negative Einlagenzinsen der Banken schon Ende September. Und wer einen Blick in die Übersicht der Renditen börsennotierter deutscher Bundeswertpapiere wirft, wird feststellen, dass auch dort für kurzlaufende Anleihen mittlerweile negative Zinsen erhoben werden. Geld sparen kostet also mittlerweile sogar Geld. Solche ungewohnten Aussichten sind Folge der expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB): Sie verlangt von Banken, die bei ihr Geld parken, seit September einen Strafzins von 0,2 Prozent. Die Banken wiederum, ob Privat-, Geschäfts- oder Depotbanken, haben damit begonnen, diese Belastung an ihre Kunden weiterzureichen. Was für manchen Privatkunden angesichts einer derzeitigen Inflationsrate von 0,6 Prozent in Deutschland und 0,3 Prozent im Euro-Raum (Stand November 2014) bereits einen Verlust darstellt, bringt institutionelle Anleger wie Versicherungen und Pensionskassen erst recht in ein Dilemma: Denn sie sind durch Regularien wie das Versicherungsaufsichtsgesetz dazu verpflichtet, einen Grossteil ihrer Gelder in unbelasteten, schnell verfügbaren Eigenmitteln zu investieren in den meisten Fällen sind das angeblich sichere, festverzinsliche Staatsanleihen. Europaweite Vorgaben zum erforderlichen Gesamteigenkapital wie Basel III für Banken und Solvency II für Versicherungen legen Finanzinstituten weitere Fesseln an. Insgesamt sind die Renditen bei klassischen Anleihen mit kurzer Laufzeit weitgehend im Keller. Nicht weniger als 80 Prozent der weltweit verfügbaren Anleihen bieten aktuell Renditen von unter zwei Prozent, stellte Tim Haywood, Fondsmanager von GAM, kürzlich in einem Beitrag für die Schweizer Handelszeitung nüchtern fest. Vor allem für viele institutionelle Anleger werden die dauerhaft niedrigen Zinsen zu einem Risiko: So erreichten beispielsweise deutsche Lebensversicherer mit einer risikofreien Anlage in europäische Anleihen mit bester Bonität in den vergangenen Jahren durchschnittlich nur noch 3,15 Prozent Rendite sie haben aber viele Verträge von Altkunden, die noch Anspruch auf einen Garantiezins von 3,5 oder sogar vier Prozent haben. Nun kommt ein weiteres Problem hinzu: In naher Zukunft werden, zumindest in den USA und Grossbritannien, steigende Zinsen erwartet. Das dürfte Anlegern, die noch in langlaufenden, aber niedrig verzinsten Anleihen investiert sind, keine Freude bereiten. 3

4 TITELTHEMA Viele Investoren sprechen deshalb mittlerweile von einem renditelosen Risiko, das sie mit Anleihen eingehen, statt der jahrzehntelang gut funktionierenden risikolosen Rendite. Erfreulicherweise gibt es aber auch im Anleihebereich Alternativen, die zumindest als Ergänzung zu klassischen Staatsanleihen einen immer grösseren Anteil im Portfolio einnehmen. Regularien zu Eigenkapital bestimmen Allokation Unter Druck gekommen sind die Kurse von Rentenpapieren in Folge der Finanz- und Eurozonenkrise. Ab den Jahren 2008/2009 fingen die grossen Notenbanken der Welt damit an, ihre Leitzinsen in schnellen Schritten herabzusetzen und im grossen Stil Staatsanleihen ihrer jeweiligen Heimatregionen aufzukaufen (Quantitative Easing), in der Hoffnung, dadurch die Kreditvergabe der Banken an Unternehmen anzukurbeln. Die aktuellen Zinssätze in den USA, der Eurozone, Japan und Grossbritannien liegen derzeit alle nahe der Nulllinie. Seit 2008 sind die Leitzinsen auf Tauchfahrt gegangen Leitzins Euroland 0,05% Leitzins Japan 0 bis 0, Leitzins USA 0 bis 0,25% Leitzins UK 0,5% Quelle: Finanzen.net, September 2014 Herkömmlich machen Anleihen einen Grossteil eines jeden institutionellen Portfolios aus, abhängig von der jeweiligen Anlegergruppe. Doch trotz anhaltender Niedrigzinsen und strikten Renditevorgaben ist es bislang nicht zu einer grossen Umschichtung von Anleihen in höherrentierliche Aktien gekommen, wie oft postuliert wohl aber zu Veränderungen im Rentenbereich insgesamt. Das liegt häufig auch an Regularien: So müssen Versicherer unter den neuen Eigenkapitalrichtlinien Solvency II, die ab 2016 eingeführt sein sollen, selbst berechnen, wie hoch ihre Solvenzkapitalanforderung ist, also ihr Eigenmittelbedarf. Gleichzeitig müssen sie jedoch eine Vielzahl von Risiken berücksichtigen vom Markt- bis zum Katastrophenrisiko. Die Eigenkapitalanforderungen für Banken, die unter Basel III bereits verschärft wurden, sollen für global systemrelevante Institute nach Ansicht des Finanzstabilitätsrates (Financial Stability Board) zusätzlich aufgestockt werden. Liegt die, aus mehreren Blöcken regulatorisch vorgegebene Kapitalbasis in diesem Jahr noch bei acht Prozent, so soll sie bis 2019 auf gut das Doppelte steigen. Das wird Finanzhäuser in aller Welt dazu zwingen, sich nach Alternativen umzuschauen, um ihre Mindestverzinsung zu erreichen. Wie institutionelle Investoren bereits diversifizieren Nach einer Analyse des internationalen Beratungsunternehmens Mercer haben europäische Pensionspläne zwischen 39 und 65 Prozent ihres Geldes in Anleihen angelegt. Während die deutschen institutionellen Anleger dabei den Höchstwert einnehmen (und zugleich mit 14 Prozent den geringsten Anteil an Aktien besitzen), halten Schweizer Pensionspläne 49 Prozent in Anleihen und immerhin 30 Prozent in Aktien. Auch bei österreichischen Pensionskassen war der Aktienanteil 2013 zwischen 28 Prozent (betriebliche Kassen) und knapp 37 Prozent (überbetriebliche Kassen) deutlich höher als in Deutschland. Laut Towers Watson hat sich die hohe Gewichtung von Anleihen im Gesamtportfolio von Pensionseinrichtungen etwa in Deutschland wenig geändert, doch dafür hat die Diversifizierung im Anleihebereich zugenommen: Der Anteil von Staatsanleihen der Euro- Peripherieländer steigt, auch in den Emerging Markets, bei globalen Unternehmensanleihen sowie High Yield und Loans suchen die Unternehmen nach renditeträchtigeren Alternativen zu klassischen Staats- und Unternehmens- anleihen der Eurozone, konstatiert Nigel Cresswell, Leiter des Investment Consultings bei Towers Watson. Grosse Palette alternativer Anleihen Es gibt mittlerweile eine Reihe höherverzinslicher und alternativer Anlageformen im Rentenbereich: Unternehmensanleihen und 4

5 TITELTHEMA Asset Allokation europäischer Pensionspläne 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 1 9% 65% 7% 7% Deutschland 16% 4% 48% 18% 13% Deutschland (CTA)* 5% 14% 49% 19% 1 Schweiz 4% 2% 4% 45% 45% Belgien 20% 7% 47% 23% 3% Dänemark 8% 6% 6% 55% 22% 3% Finnland 10% 62% 4% 22% Frankreich 6% 4% 7% 60% 15% 8% Italien Aktien (Inland) Aktien (Ausland) Anleihen Immobilien Barmittel Alternative Investments * Contractual Trust Agreement Quelle: Mercer, Mai % 4% 45% 34% 10% Irland 7% 62% 23% 6% Niederlande 4% 7% 67% 17% 5% Norwegen 7% 4% 63% 9% 16% Portugal 14% 3% 39% 25% 18% Schweden 2% 8% 6 12% 20% Spanien 13% 2% 47% 25% 12% UK 9% 2% 3% 52% 2 13% Durchschnitt High Yield) und verbriefte Hypothekenforderungen (Mortgage Backed Securities, MBS) legten zu. Hinter dieser Wachstumsgeschichte steht vor allem die gute Erfahrung, welche gerade institutionelle Anleger mit den Alternativen im Anleihebereich in den vergangenen fünf bis zehn Jahren gemacht haben. Kredit- und Zinsrisiko spielen keine Rolle Ein Beispiel sind Katastrophenanleihen: Ursprünglich als zusätzliche Finanzierungsquelle für Versicherungsunternehmen entwickelt, um die horrenden Kosten von Naturkatastrophen auf mehrere Schultern zu verteilen, ist daraus eine hochbegehrte Anlageform geworden, die unabhängig von den Entwicklungen der internationalen Finanzmärkte ist. Die Cat-Bonds sind häufig als variabel verzinsliche Anleihen mit einer Laufzeit von nur drei bis fünf Jahren aufgelegt, bieten aber eine attraktive Rendite zwischen zwei und zwölf Prozent über dem Geldmarktzinssatz Libor. Und weil nur das Eintreffen eines bestimmten Katastrophenfalls über den (teilweisen) Ausfall der Anleihe entscheidet, spielen Kredit- und Zinsrisiko keine Rolle. High Yield Bonds gehören ebenso dazu wie Schwellenländer- und inflationsgeschützte Anleihen, Wandelanleihen sowie Spezialitäten wie Katastrophenanleihen und durch Hypotheken und andere Vermögensgegenstände abgesicherte Verbriefungen. Ihre Vorteile: Sie bieten oft bessere Verzinsungen als traditionelle festverzinsliche Anlagen. Ihre hohen Volumen in den jeweiligen Marktsegmenten sichern meist eine hohe Liquidität. Es existieren ganz unterschiedliche Risiko-Rendite-Profile für jeden Anlegergeschmack. Vor allem aber ist bei einigen dieser alternativen Anleihen die Korrelation zu anderen Anlageklassen niedrig sowie die Abhängigkeit von Zinsentscheidungen der Notenbanken gering. Das zunehmende Interesse zeigt sich ganz offensichtlich an den steigenden Volumen in den einzelnen Angeboten: Waren in den weltweit grössten Indizes für alternative Anleihen Ende Oktober 2004 Wertpapiere im Wert von 9,21 Billionen US-Dollar enthalten, so stieg dieser Wert innerhalb von zehn Jahren auf über 21 Billionen US-Dollar. Besonders weltweite Anleihen bester Bonität (Global Investment-Grade), höherverzinsliche Unternehmensanleihen (Global Ein anderes Beispiel sind nachrangige Anleihen von erstklassigen Emittenten: Sie zielen darauf, höhere Renditen als herkömmliche Rentenpapiere von Unternehmen zu erwirtschaften, indem sie sich auf nachrangige Anleihen von Firmen bester Qualität konzentrieren. Zwar werden solche Anleihen im Falle des Zahlungsausfalls eines Unternehmens nicht an erster Stelle bedient. Allerdings werfen sie höhere Zinsen ab (beim GAM Star Credit Opportunities - EUR sind dies aktuell 7,55% per 31. Oktober 2014). Zudem sind Ausfälle von Unternehmen bester Kreditgüte äusserst selten: Über einen Zeitraum von fünf Jahren betrug die Ausfallquote von Investment-Grade-Firmen laut einer Berechnung von Standard & Poor s nur rund 0,5 Prozent aller derart bewerteten Betriebe gegenüber fast 21 Prozent bei Hochzinsanleihen. Und weil das Heil dieser Anleihen stärker von der Gesundheit des ausgebenden Unternehmens abhängt als von den internationalen Zinsmärkten, ist auch das Risiko bei einer Zinsänderung niedrig. Schliesslich mögen auch verbriefte Hypothekenforderungen für den Wohnungs- und Gewerbeimmobilienmarkt in den USA als Beispiel dienen. Solche sogenannten Mortgage Backed 5

6 TITELTHEMA Securities (MBS) sind hochkomplexe Formen von Anleihen eines spezialisierten Marktsegments das zudem mit einem Volumen von sieben Billionen US-Dollar den zweitgrössten Anleihemarkt in den Vereinigten Staaten nach US-Treasuries stellt. Hohe Volumen, tägliche Liquidität und ganz unterschiedliche Ratings, Risiko- und Ertragsprofile erlauben Anlegern massgeschneiderte Investments, unabhängig davon, ob die Zinsen (noch) niedrig sind oder gerade wieder steigen. Die Gewichtung im Portfolio ist wichtig Mithilfe dieser zusätzlichen Farbauswahl in der bestehenden Anleihepalette können Investoren nicht nur ihren Renditezielen ein Stück näher kommen. Sie schaffen damit auch einen Ausgleich zu volatileren Anleihen und bringen mehr Ruhe ins Portfolio. Wichtig bei der Zusammenstellung dieser festverzinslichen Papiere ist ihre Gewichtung in einem Portfolio, sagt Adrian Owens, der den GAM Star Global Rates managt, und dass sie möglichst wenig mit anderen Anlagen korrelieren. GAM hat selbst vier Fonds mit solch speziellen Investmentansätzen im Angebot (s. Fonds im Fokus). Anleihen bleiben auf absehbare Zeit für viele Anleger die grösste Anteilklasse in ihren Portfolien ein Umstand, an dem sich trotz niedriger Zinsen nichts ändern wird. Doch die grosse Familie der Renten hat mittlerweile viele interessante Alternativen zu bieten, Adrian Owens welche eine flexible und massgeschneiderte Hinzunahme neuer Spezialitäten ermöglichen, die attraktive Renditen bieten ob es nun Unternehmens-, Katastrophen- oder Anleihen aus Schwellenländern sind. Alternative Anleihen eine Dekade Wachstum Angaben in Milliarden US-Dollar Mrd. USD Faktor US Mortgage 1.9 Global Investment Grade 2.0 Global High Yield 2.9 Emerging Market Local Currency 2.5 Emerging Market Hard Currency 2.5 Emerging Market Corporates 6.0 Emerging Market Linkers Developed Market Linkers 9.0 Global Convertibles 0.9 Global Cat Bonds US Mortgage Global Investment Grade Global High Yield Emerging Market Local Currency Emerging Market Hard Currency Emerging Market Corporates Emerging Market Linkers Developed Market Linkers Global Convertibles Global Cat Bonds Quelle: GAM, entsprechende Indexanbieter, Oktober

7 NEUIGKEITEN Verstärkung für das AIS-Team GAM verstärkt sein Alternative Investments Solutions (AIS) Team mit drei Senior-Managern, die das Know-how der Gruppe im Bereich der liquiden quantitativen Lösungen erweitern. Dr. Lars Jaeger Gründer von Alternative Beta Partners, einer Schweizer Investmentboutique und seine Kollegen Dr. Pierre-Yves Moix und Dr. Stephan Müller stossen zur GAM-Gruppe, um die bestehenden liquiden alternativen Risikoprämienlösungen auszubauen, die für institutionelle Kunden angeboten werden. Seit über 25 Jahren verwaltet GAM für ihre Kunden alternative Portfolios und investiert in liquide quantitative Strategien. Der AIS-Ansatz von GAM für liquide alternative Risikoprämien beruht auf aktiv verwalteten Portfolios, mit dem Ziel absoluter Renditen bei auf lange Sicht geringer Korrelation mit traditionellen Anlagen. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei der vollständigen Transparenz und der einfachen Gebührengestaltung geschenkt. Dr. Lars Jaeger Dr. Pierre-Yves Moix Dr. Stephan Müller Fonds jetzt täglich handelbar Jubiläum Mitte Dezember 2014 wurde für den GAM Star Discretionary FX die Handelbarkeit von wöchentlich auf täglich geändert. 7

8 VERANSTALTUNGEN Wann Was Wo 29. Januar 2015 FONDS professionell Kongress Nachranganleihen die Diversifikation Gregoire Mivelaz, Fondsmanager, Atlanticomnium S.A Uhr im Saal Februar 2015 Institutional Money Kongress Nachranganleihen die Diversifikation Gregoire Mivelaz, Fondsmanager, Atlanticomnium S.A Uhr Congress Center Rosengarten Rosengartenplatz 2 Mannheim Congress Center Ludwig-Erhard-Anlage 1 Frankfurt am Main 8 Andreas Otto in Arosa Auf einen Espresso mit Andreas Otto, Client Relations Director 1. Wie und wann sind Sie zu GAM gekommen? Nach verschiedenen Stationen in der Finanzwelt mit den Schwerpunkten Vermögensberatung und Fondsindustrie war für mich die Entscheidung, für GAM zu arbeiten, die ideale Weiterentwicklung in der persönlichen Karriereplanung. Ich schätze seit nunmehr fast zehn Jahren das internationale Umfeld sowie die ständig entwickelte Produktpalette. 2. Womit verbringen Sie Ihre Freizeit? Sportliche Aktivitäten stehen weit oben auf der Liste - insbesondere Skifahren, Radfahren, Wandern sowie Nordic Walking. Ansonsten reise ich gerne mit meiner Frau, auch verbunden mit Musical- oder Opernbesuchen und lese Bücher, vorzugsweise der Gegenwartsgeschichte. 3. Das muss man unbedingt gemacht haben? Eine Stadtrundfahrt durch New York City im offenen Doppeldeckerbus - bei Nacht. 4. Kaffeetyp? Ja, in fast allen Variationen: Ein morgendlicher Cappuccino ist genauso willkommen wie ein starker Espresso.

9 FONDSMANAGER-PORTRÄT Einmal um die Welt und wieder zurück Einem Buch von George Soros hat es Gregoire Mivelaz zu verdanken, dass er heute als Fondsmanager bei Atlanticomnium S.A. arbeitet und mit Adleraugen Emissionsprospekte von Anleihen untersucht. Dabei hatte der Weltenbummler von Kindesbeinen an ursprünglich ganz andere Pläne. In jüngster Zeit sind Extremurlaube schwer in Mode gekommen. Wer es sich leisten kann und etwas auf sich hält als Abenteuertourist, für den steht eine Himalaya-Expedition weit oben auf der Liste. Eine All-Inclusive-Tour kann mittlerweile problemlos in vielen Reisebüros direkt gebucht werden. Gregoire Mivelaz hat dieses Abenteuer bereits erlebt als es noch ein solches war: In den 1980er Jahren als Kind zusammen mit seinen Eltern. Über zu wenig Abwechslung in seiner Kindheit konnte er sich somit sicher nicht beklagen. Denn ein anderes Highlight aus dieser Zeit war eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Peking. Auch als Jugendlicher blieb Mivelaz reisefreudig: Mit 15 verbrachte er auf eigenen Wunsch ein Jahr an einer High School in Portland im US-Bundesstaat Oregon eine Zeit, die ihn geprägt hat: Das Leben und das Lernen dort waren doch ganz anders als in der Schweiz. Die Amerikaner sind weniger engstirnig. Dort wird Kindern das Denken outside the box beigebracht, also festgefahrene Wege zu verlassen. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz war sein Lernhunger noch lange nicht gestillt. Als gebürtiger Westschweizer, aufgewachsen in Lausanne, ist Mivelaz Muttersprache Französisch. Doch weil er aus eigenen Stücken unbedingt Deutsch lernen wollte, besuchte er das Internat Zuoz in Graubünden in der Deutschschweiz. Seine Sprachkenntnisse machten schnell Fortschritte, so dass er die Schweizer Version des Abiturs (Matura) nach nur drei Jahren auf Deutsch ablegen konnte. Die Zeit im Internat war sicher meine schönste Zeit, erinnert er sich zurück. Ich habe dort Freunde fürs Leben gefunden. Von den Reisen her war ich anderen Kulturen gegenüber sehr aufgeschlossen, und dort waren Kinder aus mindestens zwei Dutzend Ländern beisammen. Outside the box -Denken, Internationalität und Teamgeist sind drei Eigenschaften, die sich Mivelaz über die Jahre bewahrt hat und die auch wesentlich dazu beitrugen, seinen heutigen Beruf als Fondsmanager zu wählen und seinem ursprüngliche Traumberuf Adieu zu sagen. St. Gallen, Rio, Moskau, Kapstadt, Kuala Lumpur Schon immer an fremden Kulturen interessiert, wollte Mivelaz eigentlich Archäologe werden. Doch ein Buch, das er während seiner Freizeit bei der Schweizer Armee las, änderte alles: The Alchemy of Finance von Hedgefondsmanager George Soros. Man könnte sagen, dass mir dieses Buch die Augen öffnete, erinnert sich der heute 37-Jährige. Zu der Zeit waren Hedgefonds noch sagenumwoben und kaum bekannt. Ich war fasziniert von Soros Theorien und wie er diese mit seinem Quantum-Hedgefonds am Markt testete. Ab da gab es für mich nur noch eines: Ich wollte in der Branche arbeiten. Diesem Ziel kam er durch ein Volkswirtschaftsstudium an der Universität St. Gallen näher. In der Bibliothek habe ich mich durch alle Arten von Finanzbüchern durchgearbeitet. Ich war vor allem heiss auf alles, was es zu Derivaten gab. Selbst im Urlaub habe ich die Wälzer verschlungen. Nach der Uni musste Mivelaz nicht lange auf Jobangebote warten und durchlief Stationen im Middle Office bei verschiedenen Finanzfirmen. Gregoire Mivelaz mit Freundin Stephanie Dort war er unter anderem für die Bewertung von Managed Accounts zuständig und in der Kreditanalyse für Leveraged Buyouts (LBO). Doch das LBO-Konzept hinterliess einen faden Beigeschmack, da er einige gute Firmen an den Schulden, die ihnen aufgeladen wurden, zugrunde gehen sah. Enttäuscht wandte er sich ab und suchte während einer neunmonatigen Auszeit nach neuer Inspiration. Er verbrachte jeweils drei Monate in Rio de Janeiro, Moskau und Kapstadt, um sich ein eigenes Bild von den aufstrebenden Schwellenländern zu machen. Beeindruckt und voller Tatendrang kam er zurück in die Schweiz, wo er bei einem Broker eine Tätigkeit fand, die ihm perfekt passte: 9

10 FONDSMANAGER-PORTRÄT Sein Job war es, Anlageideen zu produzieren, um die Kunden des Brokers mit Ideen für ihre nächsten Trades zu versorgen. Dabei genoss er bei seinem Sell-Side-Research grösstmögliche Freiheit: Ich hatte wirklich ein weisses Blatt Papier vor mir. Ob ich eine Long- oder Short-Idee hatte, eine Aktie aus den Industrie- oder den Schwellenländern empfahl, das blieb alles mir überlassen. Somit konnte ich mich mit den Schwellenländern beschäftigen, ohne auf die geregelten Verhältnisse in der Schweiz verzichten zu müssen. Kurz vor der Finanzkrise verfolgte die Firma den Plan, einen asiatischen Dach-Hedgefonds aufzulegen. Um die in Frage kommenden Fonds auszuwählen, zog Mivelaz als Leiter des Research nach Asien, und zwar nach Kuala Lumpur in Malaysia. Auch wenn die Finanzkrise die Auflage des Produkts zunichtemachte, so war das Timing für seinen Umzug doch perfekt: Von Asien aus hatte ich quasi die Perspektive eines Aussenstehenden, denn dort merkte man wenig von der Krise. Im Gegenteil: Meine Freunde, die in London arbeiteten, waren 2009 so ausgelaugt, dass sie das Licht am Ende des Tunnels gar nicht mehr sehen konnten. Gregoire Mivelaz am Kap der Guten Hoffnung Krise als Chance zu Kaufgelegenheiten Als Mivelaz die Trendwende erahnte, zog er 2009 zurück in die Schweiz. Dort wurde er auf eine Stellenausschreibung seines jetzigen Arbeitgebers Atlanticomnium aufmerksam, der einen Fondsmanager suchte. Anthony Smouha, der Firmeninhaber, und ich verstanden uns auf Anhieb. Wir waren beide der Ansicht, dass erstklassige Firmen die Krise überstehen und sich damit einzigartige Kaufgelegenheiten eröffnen würden. Ausserdem glauben wir beide daran, dass im Endeffekt die Fundamentaldaten von Unternehmen darüber entscheiden, ob sich ein Investment lohnen kann. Dies ist insbesondere für uns als Buy-and-Hold -Investoren ausschlaggebend. Wenn für uns die Fundamentaldaten passen, gibt es selten einen Grund eine einmal getätigte Anlage wieder zu verkaufen. Atlanticomnium besteht seit 1976, gegründet von Richard Smouha, dem Vater von Anthony Smouha. Seit 1992 verwalteten Vater und Sohn die Fonds gemeinsam. Als absehbar wurde, dass sich Richard Gregoire Mivelaz mit Freundin Stephanie auf dem Oktoberfest in München Smouha im fortgeschrittenen Alter allmählich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen wollte, wurde Mivelaz nach längerer Suche als Co-Manager an der Seite von Anthony Smouha eingestellt. Richard Smouha ist nun offiziell im Ruhestand, gibt aber immer noch gerne sein Wissen an die jüngere Generation weiter. Die Philosophie der Firma gründet sich darauf, in Anleihen von Qualitätsunternehmen zu investieren, meist solche mit Investment- Grade-Rating. Allerdings werden die nachrangigen Anleihen dieser Firmen gekauft, da die erzielbaren Renditen dort bedeutend höher sind. Das Ausfallrisiko der Anleihen ist aber gleich hoch wie bei den Papieren, die in der Kapitalstruktur weiter oben stehen. Somit kaufen die Fondsmanager quasi die Renditen von High-Yield-Papieren mit dem Risiko von Investment-Grade-Anleihen. Diese Fehlbewertung machten sich die Smouhas zuerst bei Wandelanleihen zunutze, später bei anderen Nischenprodukten. Der anhaltende Erfolg der Firma gründet sich auch darauf, dass viele Anleger sich nicht die Mühe machen wollen oder können, diese komplexeren Produkte gründlich zu analysieren. Sie werden als risikoreich abgestempelt und somit ignoriert die attraktiven Risikoaufschläge gegenüber Staatsanleihen bleiben somit weiter bestehen. Man muss die Spielregeln kennen Die Stärke von Atlanticomnium sieht Mivelaz darin, sich mehr Zeit für gründliche Analysen zu nehmen. Insbesondere das genaue Studium des Emissionsprospekts von Anleihen ist für ihn unerlässlich: In unserem Marktsegment nachrangiger Anleihen ist deutlich weniger Standardisierung der Emissionsbedingungen üblich als im Bereich der erstrangigen Anleihen. Bei uns ist so gut wie jede Anleihe einzigartig. Er vergleicht den Prospekt gerne mit Spielregeln bestimmte Szenarien sind im Prospekt dargelegt sowie die entsprechenden Folgen für die Anleihe, sollte ein solches Szenario eintreten. Der Fondsmanager nennt ein Beispiel einer Anleihe des Stahlkonzerns Arcelor Mittal aus dem Jahr 2012: Im Prospekt wurde spezifiziert, dass die Anleihe im Falle eines Rating Agency Events, das 10

11 FONDSMANAGER-PORTRÄT heisst eines Verlustes des Investment-Grade-Ratings, zum Kurs von 101 vom Unternehmen zurückgekauft werden kann. Und tatsächlich wurde es kurz darauf auf High-Yield herabgestuft. Die Anleihe handelte zu diesem Zeitpunkt bei 109, und die Anleger waren schockiert als sie das Papier für 101 eintauschen mussten. Ein paar Wörter haben hier den Unterschied gemacht, erläutert Mivelaz. Wir hatten in diesem Fall das Risiko eines Rating-Downgrades frühzeitig erkannt. In Unternehmen zu investieren, die im High-Yield-Bereich angesiedelt sind, ist für Atlanticomnium eher ungewöhnlich. Doch gerade hier ist ihr eigenes Research besonders hilfreich. Die Fondsmanager verlassen sich nie nur auf die Einschätzung von Rating-Agenturen und können damit dem breiten Markt voraus sein. Das derzeitige Niedrigzinsumfeld sieht Mivelaz gelassen. Unser Ziel ist es, ein attraktives und auf Jahre hinaus planbares Einkommen für unsere Anleger zu erwirtschaften, womit wir bislang Erfolg hatten. Und auch bei Kursgewinnen sehen wir gerade im Bereich der Nachranganleihen aufgrund von Basel III noch Aufwärtspotenzial. Mivelaz Überlegung: Nach der Finanzkrise besannen sich die grossen Banken alle wieder auf ihr Kerngeschäft, was die Kalkulierbarkeit ihrer Erträge deutlich erleichtert. Ausserdem verbessert sich aufgrund der stark erhöhten Eigenkapitalquoten durch die Basel-III-Vorschriften die Qualität der Bilanzen deutlich. Händlern verfügt. Mivelaz ist das recht: Anthony ist einfach sehr gut am Telefon, und er kennt seine Kontakte seit Jahren. Ich bin eher froh, wenn ich mich in Ruhe mit den Datenanalysen und den Prospekten beschäftigen kann. Als Ausgleich zur Arbeit ist der Fondsmanager gerne in seiner Schweizer Heimat unterwegs. Im Sommer wandern wir gern, da können wir auch unseren Boston Terrier Ginger mitnehmen. Mein persönliches Highlight ist der Aletschgletscher. Mit seiner Freundin ist er auch des Öfteren in deren Heimat München anzutreffen. Das Oktoberfest hat es ihm besonders angetan, denn dort haben sich die beiden vor Jahren kennengelernt. Der begeisterte Skifahrer hat natürlich passend zur Jahreszeit auch einen Tipp für die Wintersaison: Crans-Montana oder Verbier bietet sich von Genf aus an, aber auch das Engadin ist wunderschön. Gerade für Anleiheinvestoren ist dies eine dramatische Verbesserung, die sich nach Meinung von Mivelaz auch in den Kursen der Anleihen widerspiegeln muss. Er verdeutlicht: Im Jahr 2012 genügte den Banken ein Kernkapital von nur zwei Prozent. Dieses beträgt mittlerweile über zehn Prozent und wird bis zur finalen Stufe von Basel III 2019 nochmals ansteigen. Pragmatisches Zusammenspiel Das Zusammenspiel der Fondsmanager Smouha und Mivelaz funktioniert pragmatisch. Beide sehen sich bei potenziellen Neuinvestitionen die Firma sowie die Anleihe an und diskutieren danach darüber, um zu einer Entscheidung zu kommen. Wenn es um den Handel mit Portfoliopositionen geht, übernimmt Anthony Smouha normalerweise das Ruder, da er über ein breites Netzwerk von Gregoire Mivelaz am Aletschgletscher Gregoire Mivelaz ist Fondsmanager bei Atlanticomnium S.A. Atlanticomnium ist auf die Verwaltung von Anleiheportfolios spezialisiert. Bevor Mivelaz 2009 bei Atlanticomnium anfing, war er in verschiedenen Positionen als Buy-Side Kreditanalyst tätig. Er studierte an der Universität St. Gallen (HSG) und erwarb einen Bachelor-Abschluss in Finanz- und Kapitalmärkten sowie einen Master in Ökonomie. Gregoire Mivelaz ist Chartered Alternative Investment Analyst (CAIA) und arbeitet in Genf. 11

12 FONDS IM FOKUS GAM Star Cat Bond Das Wichtigste in Kürze Portfolio aus Cat-Bonds, das attraktive und beständige Renditen anstrebt Bietet echte Diversifizierung, da die Erträge überwiegend unabhängig von der Entwicklung an den Kapitalmärkten sind Von einem führenden Investmentteam verwaltet, das seit der Entstehung des Cat-Bond-Marktes dort aktiv ist Langfristige strukturelle Wachstumstrends wirken sich positiv auf die Anlageklasse aus GAM Star MBS Total Return Das Wichtigste in Kürze Umfassende Erfahrung des Teams erstreckt sich auf sämtliche Segmente des MBS-Markts und reicht zurück bis zu den allerersten Anlagemöglichkeiten in dieser Anlageklasse Dank Spezialkenntnissen kann das Team auch Anlagechancen in komplexen, häufig vernachlässigten Segmenten des Markts nutzen, in denen es zu Fehlbewertungen kommt Risikomanagement wird kontinuierlich überwacht, indem Verlustrisiken isoliert und abgesichert werden Bisher hervorragende Bilanz bei den Überschussrenditen unter verschiedenen Marktbedingungen Kennzahlen Kennzahlen Fondsname GAM Star Cat Bond Fondsname GAM Star MBS Total Return Fondstyp Irischer UCITS Fondstyp Irischer UCITS ISIN USD IE00B4VZPG27 (Retail Anteilsklasse) ISIN USD IE00BP3RN928 (Institutionelle Anteilsklasse) EUR IE00B3Q8M574 (Retail Anteilsklasse) USD IE00BNQ4LN68 (Retail Anteilsklasse) Investmentmanager Fermat Capital Management, LLC Investmentmanager Gary Singleterry und Tom Mansley Auflegungsdatum 31. Oktober 2011 Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Homepage: Auflegungsdatum 23. Juli 2014 Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Homepage: Wertentwicklung des GAM Star Cat Bond - USD vom 31. Oktober 2011 bis 31. Dezember 2014 Wertentwicklung des GAM Star MBS Total Return Composite - Net vom 1. Oktober 2002 bis 30. November % 20% GAM Star Cat Bond in USD 3 Monats Libor in USD 24,0% 400% 350% 300% GAM MBS Total Return Composite - Net BOFA Merrill Lynch US Mortgage Backed Securities Index Barclays Global Agg Total Return Index Hedged in USD BOFA Merrill Lynch US High Yield Master II Index in USD 358,4% 15% 250% 221,4% 10% 200% 150% 5% 0% 1,0% 100% 50% 0% 75,0% 73, -5% % Quelle: GAM, Thomson Reuters Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein Hinweis und keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Quelle: GAM, Bloomberg, Thomson Reuters Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein Hinweis und keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.* *Die Angaben zur Wertentwicklung verstehen sich nach Abzug der Gebühren. Stand der Daten: 30. Juni Eine Direktanlage in Indizes ist nicht möglich. Bei den angegebenen Indizes handelt es sich nicht um alle Benchmarks für die Strategie, und sie dienen nur zur Veranschaulichung. Die für das GAM MBS Total Return Composite für den Zeitraum vom 30. September 2002 bis zum 20. Juni 2014 angegebene Wertentwicklung wurde nicht von GAM erwirtschaftet und stellt nicht die erwartete Wertentwicklung der GAM-Strategie dar. Die illustrativen Angaben zur Wertentwicklung umfassen die tatsächliche (ungeprüfte) Wertentwicklung, die das Portfoliomanagementteam während seiner Tätigkeit für Singleterry Mansley Asset Management Company, LLC und ihre Vorgängerfirmen ( Singleterry Mansley ) erwirtschaftet hat, wobei von der Auflegung des ersten Mandats am 30. September 2002 bis zum 20. Juni 2014, als das Portfoliomanagementteam und die Mandate von GAM übernommen wurden, im Wesentlichen die gleiche Anlagestrategie und der gleiche Managementstil zum Einsatz kamen. Das gleiche Portfoliomanagementteam verwaltet nun im Auftrag von GAM die Mandate des Composite. Die Mandate im Composite können jeweils unterschiedliche Portfolio- und Performanceeigenschaften aufweisen. Die tatsächlich für ein Mandat erhobenen Gebühren können unterschiedlich ausfallen. Wichtige Hinweise zu den hierin enthaltenen Informationen entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Hinweise zur Wertentwicklung am Ende dieses Dokuments. DIESE ANGABEN DIENEN LEDIGLICH ZUR VERANSCHAULICHUNG DER HISTORISCHEN WERTENTWICKLUNG, DIE DIE INVESTMENT DIRECTORS WÄHREND IHRER TÄTIGKEIT BEI SINGLETERRY MANSLEY ERZIELT HABEN. DIE HISTORISCHE WERTENTWICKLUNG IST KEIN MASSSTAB FÜR DIE ZUKÜNFTIGEN ERGEBNISSE DER GAM MBS TOTAL RETURN-STRATEGIE. 12

13 FONDS IM FOKUS GAM Star Global Rates Das Wichtigste in Kürze Ein globaler Macro-Fonds, der in Staatsanleihen und Währungen investiert Liefert Erträge, die nicht mit den traditionellen Märkten korrelieren Erfahrener Fondsmanager mit langjähriger Erfolgsbilanz Vielseitiger, pragmatischer Ansatz, der fundamentale und technische Verfahren kombiniert Hohe Liquidität der Anlagen Vollständige Transparenz für Anleger In den gesamten Anlageprozess integriertes Risikomanagement GAM Star Credit Opportunities Das Wichtigste in Kürze Fokus auf Emittenten mit Investment-Grade-Rating, wobei gezielt in nachrangige Anleihen investiert wird, um höhere Renditen zu erzielen Strenge Kreditanalyse wird um Kriterien der Aktienanalyse erweitert, um Unternehmen mit einer geringen Ausfallwahrscheinlichkeit zu identifizieren Flexibilität, sich jeweils auf die aussichtsreichsten Sektoren zu konzentrieren, z. B. die Finanzbranche Expertise mit Nischenanlagen im Segment Unternehmensanleihen bietet Zugang zu Ineffizienzen und höheren Renditen Investmentgesellschaft mit umfassender Erfahrung: konzentriert sich seit über 35 Jahren ausschliesslich auf die Anlage in Unternehmensanleihen Kennzahlen Kennzahlen Fondsname GAM Star Global Rates Fondsname GAM Star Credit Opportunities Fondstyp Irischer UCITS Fondstyp Irischer UCITS ISIN Investmentmanager USD IE00B5BJ0779 (Retail Anteilsklasse) EUR IE00B59P9M57 (Retail Anteilsklasse) Adrian Owens Auflegungsdatum 13. November 2009 ISIN Investmentmanager EUR IE00B567SW70 (Retail Anteilsklasse) Auflegungsdatum 5. Juli 2011 Anthony Smouha, Atlanticomnium S.A. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Homepage: Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Homepage: Wertentwicklung des GAM Star Global Rates - USD vom 13. November 2009 bis 31. Dezember 2014 Wertentwicklung des GAM Star Credit Opportunities - EUR vom 5. Juli 2011 bis 31. Dezember % 25% GAM Star Global Rates in USD 3 Monats Libor in USD 21,2% 50% 40% GAM Star Credit Opportunities in EUR Barclays Euro Aggregate Corporate Total Return Index in EUR 47,0% 20% 30% 25,8% 15% 20% 10% 10% 5% 1,7% 0% 0% -10% -5% % Quelle: GAM, Thomson Reuters Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein Hinweis und keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Quelle: GAM, Bloomberg Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein Hinweis und keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. 13

14 FONDSÜBERSICHT Fondsübersicht mit Vertriebszulassungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz Fondsname Fondsmanager ISIN Nr. GAM Star Alpha Technology - USD Mark Hawtin IE00B5BBQ975 GAM Star Asian Equity - USD Michael Lai IE00B1D7Z989 GAM Star Asia-Pacific Equity - USD Michael Lai / Ben Williams IE GAM Star Barclays Diversified Alternatives - USD GAM AIS Investment Committee IE00B6VLJM88 GAM Star Capital Appreciation US Equity - USD Wellington Management Company LLP IE00B3KRGG97 GAM Star Cat Bond - USD* Fermat Capital Management LLC IE00B4VZPG27 GAM Star China Equity - USD Michael Lai IE00B1W3WR42 GAM Star Continental European Equity - EUR Niall Gallagher IE GAM Star Credit Opportunities - EUR Atlanticomnium S.A. IE00B567SW70 GAM Star Credit Opportunities - USD Atlanticomnium S.A. IE00B560QG61 GAM Star Discretionary FX - USD Adrian Owens IE00B5B2QS94 GAM Star Dynamic Global Bond - USD Timothy Haywood / Daniel Sheard IE00B5V8M567 GAM Star Emerging Asia Equity - USD Michael Lai / Camille Vergara IE00B39TBP01 GAM Star Emerging Market Rates - USD Paul McNamara / Caroline Gorman / Denise Prime IE00B5V4MS78 GAM Star European Equity - EUR Niall Gallagher IE GAM Star Flexible Global Portfolio - USD GAM Managed Portfolios Investment Team IE00B58TJ395 GAM Star Global Convertible Bond - USD Ben Helm / Alex McKnight IE00B5BRTG34 GAM Star Global Quality - USD Manning & Napier Advisors LLC IE00B5ZVCH38 GAM Star Global Rates - USD Adrian Owens IE00B5BJ0779 GAM Star Global Selector II - USD Gifford Combs, Dalton Investments LLC IE00B4L1BH30 GAM Star Japan Equity - USD Ben Williams IE GAM Star Keynes Quantitative Strategies - USD Wadhwani Asset Management LLP IE00B6388K89 GAM Star Local EM Rates & FX - USD Adrian Owens IE00B5BDBK91 GAM Star MBS Total Return - USD Gary Singleterry / Tom Mansley IE00BNQ4LN68 GAM Star North of South EM Equity - USD North of South Capital LLP IE00B5B44815 GAM Star Systematic FX - USD Eugene R. Morris IE00BP3RN142 GAM Star Technology - USD Mark Hawtin IE00B5THWW23 GAM Star US All Cap Equity - USD Manning & Napier Advisors LLC IE00B1W3Y897 GAM Star Worldwide Equity - USD Taube Hodson Stonex Partners IE00B0HF3974 GAM Star (Lux) Convertible Alpha - EUR Jonathan Stanford LU GAM Star (Lux) Emerging Alpha - EUR Enrico Camera / William Mejia LU GAM Star (Lux) European Alpha - EUR* Gianmarco Mondani / Roberto Cantaluppi / Paolo Longinotti LU *Soft-closed

15 KONTAKTE / IMPRESSUM Ihre Ansprechpartner in Deutschland und Luxemburg Ihr Ansprechpartner in Österreich Karolyn Krekic Client Director Christopher Hönig Client Director Jan Hein Alfrink Client Director Herausgeber GAM London Limited 20 King Street London SW1Y 6QY England Verantwortlicher im Sinne des Presserechts Daniel Durrer Redaktion Daniel Durrer Karolyn Krekic Günther Zanussi Hagen Gerle, Gerle Financial Communications Grafik und Gestaltung Silvan Cagienard, Swiss & Global AM Marijana Nujic, Swiss & Global AM Bildnachweis istockphoto Shutterstock Dieses Magazin erscheint vierteljährlich. Quelle: GAM, falls nicht anders angegeben. Die Wertentwicklung wird abzüglich Gebühren auf Nettoinventarwert (NAV) zu NAV-Basis angegeben. Das Dokument ist nur für den eigenen Gebrauch der Person, für welche es bestimmt ist, und darf weder reproduziert noch an andere Personen verteilt werden. Die Informationen in diesem Dokument sind nicht als Anlage-, Rechts-, Steuer- oder sonstige Beratung zu verstehen und sollten nicht als alleinige Grundlage für Anlage- oder andere Entscheidungen dienen. Es stellt kein Angebot und keine Aufforderung zur Zeichnung von Anteilen dar und dient lediglich zur Information. Die Fonds sind Subfonds der GAM Star Fund plc. GAM Star Fund plc ( der Fonds ) ist ein irischer Umbrella-Fonds, dessen Fonds nicht gegenseitig haften. GAM Star Fund p.l.c. ist als OGAW (Organismus für gemeinsame Anlagen in übertragbaren Wertpapieren) gemäss den irischen Durchführungsbestimmungen zu den Richtlinien der Europäischen Gemeinschaften 2011 (S.I. Nr. 352/2011) zugelassen und vom UK Financial Services & Markets Act 2000 anerkannt. Der Fonds wird von GAM Fund Management Limited, reguliert durch die irische Zentralbank, verwaltet. Die Annahme der Zeichnung und die Ausgabe der Anteile erfolgen ausschliesslich auf Basis des aktuellen Verkaufsprospekts. Exemplare davon sowie von den wesentlichen Anlegerinformationen (KIIDs) und den Jahresund Halbjahresberichten sind auf Anfrage bei GAM Fund Management Limited, George s Court, Townsend Street, Dublin 2, Irland, der deutschen Informationsstelle, Bank Julius Baer Europe AG, An der Welle 1, Frankfurt am Main, bei der österreichischen Informationsstelle, UniCredit Bank Austria, Schottengasse 6-8, 1010 Wien, oder bei der Vertreterin in der Schweiz, GAM Anlagefonds AG, Hardstrasse 201, Postfach, 8037 Zürich, kostenlos erhältlich. Die Zahlstelle in der Schweiz ist die State Street Bank GmbH, München, Zweigniederlassung Zürich, Beethovenstrasse 19, Postfach, 8027 Zürich. Die GAM Star (Lux) sind Subfonds des in Luxemburg domizilierten SICAV GAM Star (Lux), der in z.b. der Schweiz, Deutschland, Italien, Norwegen und Luxemburg zum Vertrieb registriert ist. Die Annahme der Zeichnung und die Ausgabe der Anteile erfolgen ausschliesslich auf Basis des aktuellen Verkaufsprospekts. Exemplare davon, von den Wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) sowie von den Jahres- und Halbjahresberichten sind auf Anfrage bei Swiss & Global Asset Management (Luxembourg) S.A., 25 Grand-Rue, 1661 Luxemburg, der deutschen Informationsstelle Marcard, Stein & Co AG, Ballindamm 36, Hamburg, oder bei der Vertreterin in der Schweiz, GAM Anlagefonds AG, Hardstrasse 201, Postfach, 8037 Zürich, kostenlos erhältlich. Zahlstelle in der Schweiz ist State Street Bank GmbH, München, Zweigniederlassung Zürich, Beethovenstrasse 19, Postfach, 8027 Zürich. Die Fonds sind weder gemäss dem US Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (dem Securities Act ) noch gemäss dem US Investment Company Act (dem Company Act ) von 1940 in der jeweils gültigen Fassung registriert. Entsprechend darf der Fonds weder direkt noch indirekt im Staatsgebiet der Vereinigten Staaten oder an US-Personen verkauft werden. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für laufende oder zukünftige Erträge. Es kann vorkommen, dass der Anleger seinen investierten Betrag nicht zurückbezahlt bekommt. Diese Informationen sind nicht zur Veröffentlichung in Grossbritannien bestimmt. Die Zahlen und Schaubilder zur Performance basieren auf der Gesamtrendite in der jeweiligen Bezugswährung des Fonds und lassen die bei der Ausgabe und Rücknahme erhobenen Kommissionen und Kosten unberücksichtigt. Die Nennung einzelner Wertpapiere stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dieser Wertpapiere dar. Von Zeit zu Zeit berichtigen Datenanbieter historische Daten. Diese Veränderungen können Auswirkungen auf die Vergleichsindizes haben. Für nähere Angaben zu diesen Änderungen wenden Sie sich bitte an GAM. Bei zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um Meinungen des Fondsmanagers zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Diese stimmen möglicherweise nicht mit der Meinung zu einem späteren Zeitpunkt überein. GAM Viewpoint Q1/

16 GAM Star Cat Bond Attraktive Renditen in unsicheren Zeiten und unabhängig von der Finanzmarktentwicklung Der GAM Star Cat Bond strebt nach attraktiven Renditen im Katastrophenversicherungsmarkt. Der Fonds wird verwaltet von Fermat Capital Management, LLC, einem Pionier in dieser Branche und einem der weltgrössten Verwalter von Cat-Bond-Fonds. Katastrophenanleihen bieten im heutigen Umfeld tiefen Wachstums attraktive Renditen. Dank ihrer geringen Korrelation zu traditionellen Märkten sind Cat Bonds eine echte Diversifikation und ein guter Schutz vor Marktvolatilität. Mehr Informationen erhalten Sie unter oder beim Besuch unserer Internetseite Herausgegeben durch GAM London Limited, 20 King Street, London SW1Y 6QY, England; ein durch die Financial Conduct Authority beaufsichtigtes und zugelassenes Unternehmen. GAM Star Fund p.l.c. ist ein irischer Umbrella-Fonds, dessen Fonds nicht gegenseitig haften. GAM Star Fund p.l.c. ist als OGAW (Organismus für gemeinsame Anlagen in übertragbaren Wertpapieren) gemäss den irischen Durchführungsbestimmungen zu den Richtlinien der Europäischen Gemeinschaften 2011 (S.I. Nr. 352/2011) zugelassen und vom UK Financial Services & Markets Act 2000 anerkannt. Die Annahme der Zeichnung und die Ausgabe der Anteile erfolgen ausschliesslich auf Basis des aktuellen Verkaufsprospekts. Exemplare davon sowie von den wesentlichen Anlegerinformationen (KIIDs) und den Jahres-und Halbjahresberichten sind auf Anfrage bei der deutschen Informationsstelle, Bank Julius Baer Europe AG, An der Welle 1, Frankfurt am Main, bei der österreichischen Informationsstelle, UniCredit Bank Austria, Schottengasse 6-8, 1010 Wien und bei J.P. Morgan Bank Luxembourg S.A., 6, route de Trèves, L-2633, Senningerberg, Luxembourg kostenlos erhältlich.

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Der Markt für alternative UCITS Fonds ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Als führender Spezialist für die Strukturierung alternativer und traditioneller Investments im UCITS-Format

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

Emerging Markets Unternehmensanleihen

Emerging Markets Unternehmensanleihen Emerging Markets Unternehmensanleihen Vom Nischenprodukt zum Mainstream September 2013 Client logo positioning Aktuelle Überlegungen EM-Unternehmensanleihen - von lokaler zu globaler Finanzierung Fakt:

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Was wollen wir eigentlich sagen? 4 Informationen, die Sie heute mitnehmen sollten, wenn Sie sich Schwellenländer anschauen.

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Mantel erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, was sich sowohl in der Anzahl der Fonds als auch in den Assets under Management widerspiegelt. Trotz einer

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilfonds von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilfonds von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilfonds von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation mit Ihren Kunden.

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Bond High Grade Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz Advanced Fixed Income Global Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung

Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung Tim van Duren, CFA Produkt Manager Multi-Asset Mehr als 200 Jahre Investments für Ihre Zukunft Ihre Fondsgesellschaft: Schroders stellt sich vor Familientradition

Mehr

Ausführlicher Teilfondsvergleich

Ausführlicher Teilfondsvergleich Mitteilung über die Zusammenlegung von Teilfonds Zusammenfassung In diesem Abschnitt werden wesentliche Informationen im Zusammenhang mit der Zusammenlegung dargelegt, die Sie als Anteilinhaber betreffen.

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014 November 2014 ETF-Strategien STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, November 2014 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Die

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

NUR FÜR VERTRIEBSPARTNER BLACKROCK GLOBAL FUNDS (BGF) GLOBAL MULTI-ASSET INCOME FUND

NUR FÜR VERTRIEBSPARTNER BLACKROCK GLOBAL FUNDS (BGF) GLOBAL MULTI-ASSET INCOME FUND NUR FÜR VERTRIEBSPARTNER BLACKROCK GLOBAL FUNDS (BGF) GLOBAL MULTI-ASSET INCOME FUND Ist es Zeit, jenseits von Anleihen nach Erträgen zu suchen? Seit der weltweiten Finanzkrise sind die Renditen massiv

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JULI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juni 215 wieder Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden verzeichnen, nach einem negativen Monat mit Rückflüssen von 13

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA APRIL 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Zuflüsse auf den europäischen ETF-Markt hielten auch im März 215 an. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 8,1 Milliarden Euro und lagen damit fast 48%

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Weltweit in attraktive Anlageklassen investieren Risikominimierung durch globale

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld NEWSLETTER // ANLAGEMÖGLICHKEITEN // MÄRZ 2016 Ausgabe für Personen mit Wohnsitz in Deutschland ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld Geldmarktzinsen, die unterhalb der Inflationsrate liegen,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS?

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? Egal, ob Anleger fürs Alter oder für den Autokauf sparen. Ob sie einmalig oder ab und zu etwas auf die Seite legen wollen. Für jeden Sparer gibt es den passenden Investmentfonds.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA DEZEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nur begrenzte Flüsse zeigte der europäische ETF-Markt im November 215. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 3,7 Milliarden Euro und

Mehr

Clientis Fonds. Gezielt anlegen. Anlegen

Clientis Fonds. Gezielt anlegen. Anlegen Clientis Fonds Gezielt anlegen Anlegen Erwartetes Ertragspotential Clientis Fonds Balanced Clientis Fonds Income Anteil Aktien Anteil andere Anlagekategorien Erwartetes Risiko Je höher das Ertragspotenzial,

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007

Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007 Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007 Übersicht Das Morningstar Rating Morningstar Kategorien Kosten Risikobereinigte Rendite Berechnungszeitraum

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. August 2012 Notenbanken Retter in der Not? Komplexe Krisenbewältigung Konsolidierung dämpft Anstieg der Einkommen Notwendiger

Mehr

Asiatische Anleihen in USD

Asiatische Anleihen in USD Asiatische Anleihen in USD Modellportfolio - Mandat für asiatische IG Credit Anleihen in USD Renditesteigerung Modellportfolio Account-Typ Anlageuniversum Anlageziel Benchmark Portfoliowährung Duration

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2011 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Carsten Holzki, Head of Sales ( Non Banks) Invesco Asset Management GmbH November 204 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juli 215 seinen positiven Trend fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 7,8 Milliarden Euro, nach ebenfalls positiven Flüssen

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt erreichte im Jahr 215 ein neues Rekordhoch. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Jahres auf 72,2 Milliarden Euro und

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 31.03.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

Alternative Investments: Risken minimieren

Alternative Investments: Risken minimieren Alternative Investments: Risken minimieren Strategische Asset Allocation Was Sie für eine ausgewogene Zusammensetzung Ihres Portfolios beachten sollten V E R E I N I G U N G A L T E R N A T I V E R I N

Mehr

Legg Mason Global Funds Plc

Legg Mason Global Funds Plc Stand: 0 November 204 Wertentwicklung (kumuliert) Monat Monate sanfang Jahr 5 Nettovermögen Insgesamt Auflegungsdatum US Money Market Fund 0,00 0,0 0,0 0,0 0,09 0,6 5,2.075,7 Mio. USD 27/2/2004 27/2/2004

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers EM-Anleihen mit Short Duration Timing Probleme vermeiden EM die Story im Schnelldurchlauf Effizienz deshalb sind Short Duration

Mehr

ASSETKLASSE TOM RENTEN FUTURE-INDEX. Microstep Financial Markets AG, Referent: Markus Höchtl, Vorstand

ASSETKLASSE TOM RENTEN FUTURE-INDEX. Microstep Financial Markets AG, Referent: Markus Höchtl, Vorstand ASSETKLASSE TOM RENTEN FUTURE-INDEX Microstep Financial Markets AG, Referent: Markus Höchtl, Vorstand Aktives Rentenmanagement mit Staatsanleihen-Futures im Niedrigzinsumfeld. Die Situation: Die Zinsen

Mehr

Risikomanagementkonferenz. Neue Ansätze in der Asset Allocation. Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013

Risikomanagementkonferenz. Neue Ansätze in der Asset Allocation. Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013 Risikomanagementkonferenz Neue Ansätze in der Asset Allocation Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013 Wenn man sich nur auf die Zahlen verlässt 2 When Elvis died in 1977, 170 people impersonated him professionally.

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Anlagepolitische Konklusionen Giovanni Miccoli Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Anlagepolitisches Fazit vom November 2013 Wir bevorzugen

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger Das e Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten.

Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Und warum Sie es doch tun sollten. Jetzt kann ich nicht investieren! Eigentlich würde man ja gern anlegen Aber in jeder Lebenslage finden sich Gründe, warum es leider

Mehr

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel.

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel. Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden Zinsen im Wandel. Niedrige Zinsen können zum Umdenken aufrufen. Wer sparen möchte, greift hierzulande noch immer bevorzugt zum Sparbuch oder zur Bundesanleihe. Die

Mehr

Portfolio Manager Interview

Portfolio Manager Interview Portfolio Manager Interview 5 Jahres Jubiläum Swisscanto (LU) Bond Invest Gobal Corporate Fund Hat ein Fonds die 5 Jahres Marke erreicht, gilt er in der Finanzwelt als etabliert und rückt damit verstärkt

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV

GENERALI INVESTMENTS SICAV GENERALI INVESTMENTS SICAV Société d Investissement à Capital Variable 33, rue de Gasperich L-5826 Hesperange Handelsregister Luxemburg Nr. B 86432 (die SICAV ) MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER Hiermit

Mehr

NUR FÜR VERTRIEBSPARTNER BLACKROCK GLOBAL FUNDS (BGF) GLOBAL MULTI-ASSET INCOME FUND

NUR FÜR VERTRIEBSPARTNER BLACKROCK GLOBAL FUNDS (BGF) GLOBAL MULTI-ASSET INCOME FUND NUR FÜR VERTRIEBSPARTNER BLACKROCK GLOBAL FUNDS (BGF) GLOBAL MULTI-ASSET INCOME FUND Ist es Zeit, jenseits von Anleihen nach Erträgen zu suchen? Geeigneten Ersatz finden Seit der weltweiten Finanzkrise

Mehr

Über die Hintergründe dieser Anpassung sowie die Auswirkungen für die Anleger möchten wir Sie im Folgenden informieren.

Über die Hintergründe dieser Anpassung sowie die Auswirkungen für die Anleger möchten wir Sie im Folgenden informieren. Wichtiger Hinweis für österreichische Anleger am Ende dieser Mitteilung 19. Juli 2013 Umwandlung des "Allianz Adifonds" in einen "Feeder"-Fonds Sehr geehrte Damen und Herren, in Ihrem Investmentfondsdepot

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen. Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung

Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen. Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung Wiesbaden, 18.06.2015 Die Konjunktur läuft ganz gut und es gibt

Mehr

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Hamburg, April 2015 Ich frage doch bloß: Wenn unser Einkommen fest verzinst wird, warum haben wir

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

Investment Grade Credit: Anlagechancen im aktuellen Marktumfeld

Investment Grade Credit: Anlagechancen im aktuellen Marktumfeld Renten Investment Grade Credit: Anlagechancen im aktuellen Marktumfeld AUTORIN: LAETITIA TALAVERA-DAUSSE Im laufenden Jahr haben mehrere Ereignisse die Anleger in Europa in Atem gehalten meist kam es dabei

Mehr

Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität

Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität ABSOLUTE-RETURN-DACHFONDS Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität Dieses Dokument ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht werden. Sauren Absolute

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an +++ Neuartiges Konzept +++ +++Anlegerfreundliche Kostenstruktur+++ Grasbrunn/München, August 2008 Erstmals

Mehr

WESENTLICHE ANLEGERINFORMATIONEN - KLASSE I 1 EURO

WESENTLICHE ANLEGERINFORMATIONEN - KLASSE I 1 EURO WESENTLICHE ANLEGERINFORMATIONEN - KLASSE I 1 EURO Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Anleger dieses OGAW. Es ist kein Marketing-Dokument. Die entsprechend einer rechtlichen Vorschrift

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Tungsten Investment Funds Asset Management Boutique Fokus auf Multi Asset- und Absolute Return Strategien Spezialisiert auf den intelligenten Einsatz von

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt

Deutsche Asset & Wealth Management. Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt Deutsche Asset & Wealth Management Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt Weniger statt mehr Warum Ihre Geldanlage schmilzt statt wächst Wer Geld anlegt, möchte sein Vermögen vermehren.

Mehr

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Corporate Bonds in welchen Bereichen liegen die attraktivsten Opportunitäten? Michael Klose Head Fixed Income AMB Schweiz Swiss Life Asset Managers 29 Oktober 2014

Mehr

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124 Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern Was ist ein ETF? Aktie Publikumsfonds handelbar diversifiziert ETF Diversifizierter Fonds der handelbar ist wie eine Aktie Quelle:

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JUNI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Im Mai 215 zeigte sich das in ETFs verwaltete Vermögen auf dem europäischen ETF- Markt nahezu unverändert. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 47 Millionen Euro, im

Mehr

Global Demographic Opportunities

Global Demographic Opportunities Marketingmitteilung Schroder ISF Global Demographic Opportunities SCHRODER ISF GLOBAL DEMOGRAPHIC OPPORTUNITIES 2 6 Schroder ISF 1 Global Demographic Opportunities Vom demografi schen Wandel profi tieren

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte seinen positiven Trend im August 215 fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 9,7 Milliarden

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit Fondsarten 6.2 Rentenfonds Rentenfonds investieren in verzinsliche Wertpapiere (weitere Bezeichnungen sind Renten, Anleihen, Obligationen, Bonds u. a.). Sie erzielen vor allem Erträge aus den Zinszahlungen.

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge MAXXELLENCE Die innovative Lösung für Einmalerläge Die Herausforderung für Einmalerläge DAX Die Ideallösung für Einmalerläge DAX Optimales Einmalerlagsinvestment Performance im Vergleich mit internationalen

Mehr

(nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art. 133 Abs 3 KKV werden die Anleger über folgende Änderungen im Verkaufsprospekt informiert:

(nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art. 133 Abs 3 KKV werden die Anleger über folgende Änderungen im Verkaufsprospekt informiert: COMGEST GROWTH plc offene Investmentgesellschaft mit variablem Kapital nach irischem Recht First Floor, Fitzwilton House, Wilton Place, Dublin 2, Irland (nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art.

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Der Weg in die Zinsfalle

Der Weg in die Zinsfalle Der Weg in die Zinsfalle tenen Länder deutlich. Hierbei ist anzumerken, dass die EZB im Gegensatz zu anderen Zentralbanken nicht systematisch Staatsanleihen von Mitgliedsstaaten aufgekauft hat und die

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Enhanced Yield Fund BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Income

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Wie und in welche ETFs investieren?

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Wie und in welche ETFs investieren? ComStage Die ETF Marke der Commerzbank Wie und in welche ETFs investieren? 1 Was sind ETFs? Definiton ETFs oder Exchange Traded Funds sind börsengehandelte Investmentfonds ( Sondervermögen ). Ziel Das

Mehr