Safe Haven and Fallen Angels - Anlagen in Zeiten der Euro Krise. Was funktioniert, was nicht!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Safe Haven and Fallen Angels - Anlagen in Zeiten der Euro Krise. Was funktioniert, was nicht!"

Transkript

1 Safe Haven and Fallen Angels - Anlagen in Zeiten der Euro Krise. Was funktioniert, was nicht! Private Banking Kongress - Hamburg Einfach den Index kaufen Eric Wiegand

2 Datum 2010 DB Blue template Das Verhalten von Korrelationen in Krisenzeiten Quelle: seeking Alpha 2

3 Das Verhalten von Korrelationen in Krisenzeiten Veränderung in der Korrelation Quelle: seeking Alpha 3

4 Marktperformance 2011 war ein ständiges Risk-on/ Risk-off 2011 Performance unterschiedlicher Assets 15.00% 5.00% 11.11% 8.15% 6.53% 5.61% 2.11% 1.46% -5.00% -0.91% -1.56% -2.71% -3.16% -5.19% -5.72% -8.61% % % Equity Commodity Currency Fixed Income % % % % Gold Brent Oil US 10y Bond German 10y Bund S&P 500 USD Index itraxx 5y CDX High Yield EURCHF EURUSD USDJPY Italian 10y Bond Stoxx Europe 600 DAX MSCI EM Stoxx Europe 600 Banks Quelle: Bloomberg, 30/12/2011 4

5 Cash Markt ETFs

6 Datum 2010 DB Blue template Cash ETFs - Schlüsseldaten Transparent Die Performance ist an einen Index gekoppelt der den jeweiligen offiziellen overnight Satz nachbildet - es existiert kein Tracking Error (Total Expense Ratio(TER) unberücksichtigt) UCITS IV konformer Investmentfonds Abschluß eines Swaps mit der Deutschen Bank (in Übereinstimmung mit den UCITS IV Regularien) und Besicherung durch Anleihen hoher Qualität. Liquidität Während der Börsenhandelszeiten jederzeit zu engen Bid/Offer Spreads bis zu EUR 500 Mio. handelbar. Sicherheit Maximales Kontrahentenrisiko von 5% 6

7 Datum 2010 DB Blue template Unterschiedliche Risikostruktur: Kreditrisiko Einlagen Euribor Zertifikate Money Market Fonds welcher nur in Commercial Paper / Financial Deposits investiert Cash ETF Money Market Fonds der in Staatanaleihen und Anleihen hoher Bonität investiert Zinsrisiko Instrument Kreditrisiko Zinsrisiko Cash ETF Gering Gering Einlage Höher Gering Euribor Zertifikate Höher Mittel Money Market Fonds (CP s/financial Deposits ) Mittel Höher Money Market Fonds (Govies/Anleihen hoher Bonität) Gering Höher Vergangene Entwicklungen müssen nicht notwendigerweise wiederholt werden und ist kein Wegweiser für zukünftige Renditen. 7

8 Datum 2010 DB Blue template Cash ETFs Moody s Rating Sterling Cash ETF - US Dollar Cash ETF EONIA ETF Cash ETFs Aaa/MR1 Rating Cash ETFs sind mit Aaa & MR1 geratet. Dies ist das beste Rating für Kredit und Marktrisiko Daher können dies interessante Produkte für Banken, Versicherungen oder andere institutionelle Investoren sein, die nur in geratete Instrumente investieren dürfen. Aaa/MR1 Rating Hintergrund Mit Bezug auf Basel II werden Fonds/ETFs mit einem Aaa Rating vorraussichtlich mit einer Risikobewertung von 20% anzusetzen sein, wohingegen Fonds/ETFs ohne Rating voraussichtlich eine Risikobewertung von 100% oder mehr erhalten werden. Darüber hinaus könnten Banken, Versicherungen und andere institutionelle Investoren andere interne Anforderungen besitzen, welche nur Investmentinstrumente mit Rating zulassen. Aaa/MR1 Rating Übersicht Ein Moody s Rating hat zwei Funktionen: Beurteilung des Kreditrisikos und des Marktrisikos. Das Kreditrating ist ein Indikator für die durchschnittliche Kreditqualität des Portfolios des Funds/ETFs. Funds/ETFs mit einem Aaa Rating besitzen die beste Kreditqualität Das Market-Risk-Rating ist ein Indikator für the generelle Marktsensitivität einer Investition in diesen Fonds/ETF. Fonds/ ETFs mit einem MR 1 Rating haben eine sehr niedrige Sensitivität bezüglich Marktveränderungen wie z.b. Zinssatzänderungen Ein Moody s Ratings haben folgende ETFs erhalten: Sterling Cash ETF - LU , US Dollar Cash ETF - LU and EONIA ETF - LU Diese Angaben sind nur zu Informationszwecke und sind keine Anlageberatung. Quelle: Moody s 8

9 Datum 2010 DB Blue template db X-tracker Cash ETFs Grundlegende Rate EONIA ETF EONIA Rate Australian Dollar Cash ETF ICOR Rate US Dollar Cash ETF Fed Funds Effective Rate Singapore Dollar Cash ETF SORA Rate Sterling Cash ETF SONIA Rate 9

10 Basisinformation: Australian Dollar Cash ETF Indexbeschreibung Der Australian Dollar Money Market Total Return Index bildet eine täglich rollierende Anlage zur ICOR Rate ab, welches die Kurzfrist-Referenzrate für in AUD denominierten Transaktionen in Australien darstellt, welche von der Reserve Bank of Australia täglich veröffentlicht wird. Der Ertrag wird täglich neu angelegt (reinvestiert) und berücksichtigt dadurch den Zinseszinseffekt. Die Berechnung wird mit einer 365Tage pro Jahr Konvention durchgeführt. Indexberechnung Fondsinformationen (1) IL(t) = (1+R(t )/365)*IL(t-1) wobei Fonds Name IL(t) - Indexlevel am Tag t R(t ) - ICOR Rate an Tag t, dem letzten Tag vor t, an dem ein Schlusskurs verfügbar ist Der Index wird an allen Handelstagen berechnet. Asset Under Management (Stand: ) ISIN UCITS IV Fonds Währung db x-trackers II Australian Dollar Cash ETF 11,20 Mio. AUD LU Compliant AUD NAV/Index Ratio ca. 1/1 Fonds Auflegedatum 13. April 2010 Front-end fee 0% (Börsenhandel) Maximale jährl. Gebühr p.a. 0,20% Finanzjahr 1. Januar 31. Dezember (1) Zusätzliche Informationen zu dem zugrundeliegenden Index und dern generellen Methoden können auf der Internetseite von DBIQ gefunden werden: https://index.db.com/ 10

11 Historische ICOR Rate Information zur ICOR Rate Die ICOR Rate repräsentiert die tatsächlichen AUD Übernachtausleihungen von Marktteilnehmern. Die RBA sammelt die Daten wie den gewichtete Durchschnittssatz zu dem eine Gruppe von Banken Transaktionen am lokalen Markt für Übernacht Interbankausleihungen durchführt. Aktueller Satz: 3,60% (Stand: 29. Juni 2012) Der Satz wird auf Bloomberg (RBACOR Index <GO>) veröffentlicht. Historische Entwicklung der ICOR Rate 8 7 Zinssatz in Prozent Quelle: Bloomberg, 29. Juni 2012, Vergangene Entwicklungen müssen nicht notwendigerweise wiederholt werden und ist kein Wegweiser für zukünftige Renditen. Zusätzliche Informationen über die zugrunde liegenden Indizes und die gnerelle Methoden können bei DBIQ auf der Internetseite: https://index.db.com/ gefunden werden. RBA Cash Rate 180 Tage-Durchschnitt 360 Tage-Durchschnitt 720 Tage-Durchschnitt 11

12 Datum 2010 DB Blue template Historische Performance Australian Dollar Cash ETF Performance im Vergleich Australische Treasury Notes 4,00 4,50% p.a /13/2010 8/13/ /13/2010 4/13/2011 8/13/ /13/2011 4/13/2012 O/N Anlagenrate ICOR 4,50% p.a 3,60 % p.a db x-trackers II - Australian Dollar Cash ETF Australian Money Market Total Return Index 1 Monat 3 Monate 6 Monate 1 Jahr Seit Auflegung db x-trackers II Australian Dollar Cash ETF 0,27% 0,92% 1,94% 4,23% 4,57% 9,97% ICOR TOTAL RETURN INDEX 0,28% 0,97% 2,04% 4,45% 4,79% 4,43% 3,33% 10,47% Quelle: ETF NAVs für den ETF Verwalter, 29. Juni Vergangene Entwicklungen müssen nicht notwendigerweise wiederholt werden und ist kein Wegweiser für zukünftige Renditen. Zusätzliche Informationen zu dem zugrundeliegenden Index und dern generellen Methoden können auf der Internetseite von DBIQ gefunden werden: https://index.db.com/ 12

13 Basisinformation: Singapore Dollar Cash ETF Indexbeschreibung Der SORA Total Return Index bildet eine täglich rollierende Anlage zur SORA Rate ab, welches die Kurzfrist-Referenzrate für in SGD denominierten Transaktionen in Singapur darstellt. Der Ertrag wird täglich neu angelegt (reinvestiert) und berücksichtigt dadurch den Zinseszinseffekt. Die Berechnung wird mit einer 365Tage pro Jahr Konvention durchgeführt. Indexberechnung Fondsinformationen (1) IL(t) = (1+R(t )/365)*IL(t-1) wobei Fonds Name IL(t) - Indexlevel am Tag t R(t ) - SORA an Tag t, dem letzten Tag vor t, an dem ein Schlusskurs verfügbar ist Der Index wird an allen Handelstagen berechnet. Asset Under Management (Stand: ) ISIN UCITS IV Fonds Währung db x-trackers II Singapore Dollar Cash ETF 7,59 Mio. SGD LU Compliant SGD NAV/Index Ratio ca. 1/1 Fonds Auflegedatum 8. März 2010 Front-end fee 0% (Börsenhandel) Maximale jährl. Gebühr p.a. 0,15% Finanzjahr 1. Januar 31. Dezember (1) Zusätzliche Informationen zu dem zugrundeliegenden Index und dern generellen Methoden können auf der Internetseite von DBIQ gefunden werden: https://index.db.com/ 13

14 Historische SORA Rate Information zur SORA Rate Die SORA Rate bildet die tatsächlichen SGD Übernachtausleihungen ab, welche durch Marktteilnehmer durchgeführt werden. Der Zinssatz repräsentiert den gewichtete Durchschnittssatz aller SGD basierten Interbankausleihungen, welche in Singapur durchgeführt werden. Es gibt kein Betrags-Minimum. Der SORA wird am Ende eines jeden Handelstages durch die Monetary Authority of Singapore veröffentlicht. Aktueller Satz: 0,02% (Stand: 29. Juni 2012) Der Satz wird auf Bloomberg unter (SIBCSORA Index <GO>) veröffentlicht. Historische Entwicklung der SORA Rate 4 Zinssatz in Prozent SORA 180 Tage-Durchschnitt 360 Tage-Durchschnitt 720 Tage-Durchschnitt Quelle: Bloomberg, 29. Juni 2012, Vergangene Entwicklungen müssen nicht notwendigerweise wiederholt werden und ist kein Wegweiser für zukünftige Renditen. Zusätzliche Informationen über die zugrunde liegenden Indizes und die gnerelle Methoden können bei DBIQ auf der Internetseite: https://index.db.com/ gefunden werden. 14

15 Datum 2010 DB Blue template Historische Performance Singapore Dollar Cash ETF Performance im Vergleich Singapore Treasuary Bills 0,1-0,3% p.a /8/2010 9/8/2010 3/8/2011 9/8/2011 3/8/2012 O/N Anlagenrate SORA ca. 0,01% p.a 0,02 % p.a db x-trackers II - Singapore Dollar Cash ETF SORA Total Return Index 1 Monat 3 Monate 6 Monate 1 Jahr Seit Auflegung db x-trackers II Singapore Dollar Cash ETF -0,01% -0,03% -0,05% -0,10% -0,10% -0,18% SORA TOTAL RETURN INDEX 0,01% 0,01% 0,02% 0,05% 0,06% 0,11% 0,19% 0,16% Quelle: ETF NAVs für den ETF Verwalter, 29. Juni Vergangene Entwicklungen müssen nicht notwendigerweise wiederholt werden und ist kein Wegweiser für zukünftige Renditen. Zusätzliche Informationen zu dem zugrundeliegenden Index und dern generellen Methoden können auf der Internetseite von DBIQ gefunden werden: https://index.db.com/ 15

16 Der Deutsche Pfandbriefmarkt Eine Alternative im EURO?

17 iboxx Germany Covered Total Return Index Indexbeschreibung Der iboxx GERMANY COVERED Index investiert in das gesamte deutsche Pfandbriefuniversum Der Index wird von der Deutschen Börse berechnet und von International Index Company Limited gesponsort Ein Pfandbrief erfüllt die Kriterien der 22 (4) UCITS Direktive (herausgegeben von einem Kreditinstitut, das rechtlich zur Aufsicht verpflichtet ist, um die Investoren zu schützen) oder ähnlicher Direktiven, wie CAD III* Alle Anleihen müssen zum Zeitpunkt des Ausgleichs eine minimale Restlaufzeit von einem Jahr aufweisen und erfordern einen ausstehenden Mindestbetrag von EUR 2 Mrd., um für eine Aufnahme in den Index qualifiziert zu sein Indexdaten Rating- und Laufzeiitenallokation iboxx Ratingaufteilung (1) Laufzeitaufteilung Rendite: 1,40% Duration: 3,13 Jahre Konvexität: 15,77 52,21% 1-3 Jahre 32,97% 3-5 Jahre 8,33% 5-7 Jahre 6,47% 7-10 Jahre 68,70% AAA 31,30% AA Quelle: 29. Juni Die historische Performance ist nicht indikativ für die zukünftige Rendite, 17

18 iboxx Germany Covered 1-3 Total Return Index Indexbeschreibung Der iboxx Germany Covered 1-3 Index investiert in das deutsche Pfandbriefuniversum mit einer Laufzeit von 1-3 Jahren, wobei bestimmte Auswahlkriterien berücksichtigt werden. Der Index wird von der Deutschen Börse berechnet und von International Index Company Limited gesponsort Ein Pfandbrief erfüllt die Kriterien der 22 (4) UCITS Direktive (herausgegeben von einem Kreditinstitut, das rechtlich zur Aufsicht verpflichtet ist, um die Investoren zu schützen) oder ähnlicher Direktiven, wie CAD III* Alle Anleihen müssen zum Zeitpunkt des Ausgleichs eine minimale Restlaufzeit von einem Jahr aufweisen und erfordern einen ausstehenden Mindestbetrag von EUR 1 Mrd., um für eine Aufnahme in den Index qualifiziert zu sein Indexdaten Rating- und Laufzeiitenallokation Rendite: 0,95% Duration: 1,81 Jahre Konvexität: 5,36 iboxx Ratingaufteilung Laufzeitaufteilung 59,07% AAA 40,93% AA 100,00% 1-3 Jahre Quelle: 29. Juni Die historische Performance ist nicht indikativ für die zukünftige Rendite 18

19 Unternehmensanleihen Eine praktikable Alternative?

20 Datum 2010 DB Blue template iboxx EUR Liquid Corporates 100 Index Indexbeschreibung Der Gesamtindex bildet die Wertentwicklung von bis zu 100 in Euro notierten Unternehmensanleihen ab, unter der Berücksichtigung der Neugewichtungskosten. Der Gesamtindex wird von einer Markit-Tochter, der International Index Company Limited gesponsort Anleihen müssen ein min. ausstehendes Volumen von 750 Mio Euro besitzen, um in den Gesamtindex aufgenommen zu werden. Der Index ist kapitalgewichtet und wird alle 6 Monate neugewichtet (Jeweils Ende Oktober und April). Kuponzahlungen und Zahlungen aus der Rücknahme von Anleihen werden reinvestiert. Indexdaten (1) Rendite: 2,83% Duration: 4,00 Jahre Konvexität: 23,60 iboxx Ratingaufteilung 29,57% AA 55,91% A 14,53% BBB Laufzeitaufteilung 24,97% Niederlande 18,91% Großbritannien (UK) 13,96% Vereinigte Staaten 10,33% Frankreich 5,06% Deutschland 5,00% Schweiz 4,41% Schweden 4,38% Italien 4,28% Australien 8,70% Sonstige Quelle: Markit, Stand: 29. Juni 2012, Vergangene Entwicklungen müssen nicht notwendigerweise wiederholt werden und sind kein Wegweiser für zukünftige Renditen, 20

21 Datum 2010 DB Blue template iboxx EUR Liquid Corporate 100 Non-Financials Sub-Index Indexbeschreibung Der Non-Financials Sub-Index bildet die Wertentwicklung von in EUR denominierten Unternehmensanleihen aus dem Nicht-Finanzsektor ab, unter Berücksichtigung der Neugewichtungskosten. Der Non-Financials Index ist ein Unterindex des Gesamtindex und beinhaltet weniger als 100 Anleihen Der Non-Financials Index wird von einer Markit-Tochter, der International Index Company Limited gesponsort Alle Anleihen müssen ein min. ausstehendes Volumen von EUR 750 Mio besitzen, um in den Non-Financials Index aufgenommen zu werden. Der Index ist kapitalgewichtet und wird alle 6 Monate neugewichtet (Jeweils Ende Oktober und April) Kuponzahlungen und Zahlungen aus der Rücknahme von Anleihen werden reinvestiert Indexdaten Rendite: 2,40% Duration: 4,01 Jahre Konvexität: 23,77 Ratingallokation 22,88% AA 52,16% A Länderallokation 30,87% Niederlande 14,60% Vereinigte Staaten 13,91% Frankreich 13,05% Großbritannien (UK) 7,65% Deutschland 7,35% Italien 3,52% Norwegen 3,39% Schweden 2,06% Schweiz 1,96% Spanien 1,64% Luxemburg 24,96% BBB Quelle: Markit, Stand: 29. Juni 2012, Vergangene Entwicklungen müssen nicht notwendigerweise wiederholt werden und sind kein Wegweiser für zukünftige Renditen. 21

22 Datum 2010 DB Blue template iboxx EUR Liquid Corporate 100 Financials Sub-Index Indexbeschreibung Der Financials-Index bildet die Wertentwicklung von in EUR denominierten Unternehmensanleihen aus dem Finanzsektor ab, unter Berücksichtigung der Neugewichtungskosten. Der Financial Index ist ein Unterindex des Gesamtindex und beinhaltet weniger als 100 Anleihen Der Financial Index wird von einer Markit-Tochter, der International Index Company Limited gesponsort Alle Anleihen müssen ein min. ausstehendes Volumen von EUR 750 Mio besitzen, um in den Financials Index aufgenommen zu werden. Der Index ist kapitalgewichtet und wird alle 6 Monate neugewichtet (Jeweils Ende Oktober und April) Kuponzahlungen und Zahlungen aus der Rücknahme von Anleihen werden reinvestiert Indexdaten Rendite: 3,21% Länderallokation 24,05% Großbritannien (UK) Duration: 3,99 Jahre Konvexität: 23,44 Ratingallokation 35,44% AA 59,20% A 19,78% Niederlande 13,39% Vereinigte Staaten 8,03% Australien 7,58% Schweiz 7,19% Frankreich 5,31% Schweden 4,57% Irland 2,80% Deutschland 7,29% Sonstige 5,37% BBB Quelle: Markit, Stand: 29. Juni 2012, Vergangene Entwicklungen müssen nicht notwendigerweise wiederholt werden und sind kein Wegweiser für zukünftige Renditen. 22

23 Datum 2010 DB Blue template Handel mit Unternehmensanleihen Fakten Der Unternehmensanleihenmarkt findet weitgehend im OTC-Bereich statt Preise für Unternehmensanleihen werden auf Trade Runs und Plattformen wie TradeWeb, Marketaxess, Autobahn etc. veröffentlicht Als Konsequenz können iboxx Indizes nur als wage Indikatoren für den korrekten Handelspreis von Cash Bonds dienen Liquiditätsbeschränkungen können aus Folgendem hervorgehen: a) Bankbilanzenkapazität b) Dem Trend von Marktteilnehmern in Stressphasen, häufig konform orders in die gleiche Handelsrichtung aufzugeben c) Es kann sehr teuer und sogar unmöglich sein einen Wert short zu gehen Die Liquidität von Anleihen kann nur maximal so gut sein, wie das ursprüngliche Emissionsvolumen es zulässt. 23

24 Datum 2010 DB Blue template Handel mit Unternehmensanleihen Fazit Der Wert eines Index kann erheblich höher (oder niedriger) sein als der Wert der einzelnen Komponenten im Markt Konsequenzen: a) ETFs können zu einem premium oder discount gehandelt werden b) Aufgrund eines Rebalancing können vollreplizierende Unternehmensanleihe ETFs einen signifikantne Performancenachteil aufweisen c) Tracking Error 24

25 Datum 2010 DB Blue template Premium & Discount in High Yield Bond ETFs Insbesondere in Zeiten turbulenter Märkte kann die mangelnde Liquidität der Anleihenmärkte im Basiswert den Preis, zu dem High Yield Bond ETFs gehandelt werden, beeinflussen Dies kann zu signifikanten Auf- oder Abschlägen der gehandelten Preise gegenüber den ETF NAVs führen Quelle: Bloomberg 25

26 Emerging Markets als neuer Save Haven?

27 Datum 2010 DB Blue template Emerging Markets Marktkapitalisierung 50.0% Anteil der Emerging Markets an der globalen Marktkapitalisierung (Aktien) 45.0% 40.0% 10,0% 35.0% 30.0% 7,5% 25.0% 20.0% 15.0% 10.0% 5.0% 5,0% 2,5% 0.0% Marktkapitalisierung (USD) Momentan machen Emerging Markets-Unternehmen gerade 28% der globalen Aktien-Marktkapitalisierung aus, im Vergleich zu ca. 43% des globalen BIPs (in USD) Anteil am BIP in PPP (USD) 2010 Datum: Dezember 2011 Quelle: IMF. WFE, 27

28 Datum 2010 DB Blue template Aktienmärkte im Gleichschritt Ein Überblick Der Zugang zu Aktien global ist in den letzten 20 Jahren deutlich einfacher geworden Der globale Warenaustausch hat die letzten 20 Jahre ebenfalls deutlich zugelegt Globalisierung. Beides hat zu einer deutlich höheren Korrelation zwischen den Märkten und Ländern im Aktienbereich geführt. Die Suche nach Alpha bzw. relativ unabhängigen Märkten wird schwieriger. Frontier Märkte erscheinen als eine Beimischung interessant monatlich DAX S&P500 Nikkei225 MSCI World MSCI Emerging Market MSCI Frontier DAX 1 0,84 0,58 0,93 0, S&P500 0,84 1 0,62 0,92 0,74 0,61 Nikkei225 0,58 0,62 1 0,63 0,63 0,52 MSCI World 0,93 0,92 0,63 1 0,93 0,61 MSCI Emerging Market 0,86 0,74 0,63 0,93 1 0,82 28

29 Korrelation alte Welt DAX vs. S&P500 Korrl. DAX & S&P Korrelation Korrl. DAX & S&P

30 Korrelation alte Welt SMI vs. S&P500 Korrl. SMI & S&P Korrelation Korrl. SMI & S&P

31 CSI 300 Index China Festland RMB

32 Korrelation Malysia vs. S&P500 Korrl. CSI300 & S&P Korrelation Korrl. CSI300 & S&P

33 MSCI Malaysia Net TR Index

34 Korrelation Malysia vs. S&P500 Korrl. MSCI Malyasia & S&P Korrelation 0.4 Korrl. MSCI Malyasia & S&P

35 MSCI Chile Net TR Index Die Schweiz Südamerikas(?)

36 Korrelation MSCI Chile vs. S&P500 1 Korrl. MSCI Chile & S&P Korrelation Korrl. MSCI Chile & S&P

37 FTSE Vietnam ETF

38 Korrelation FTSE Vietnam vs. S&P500 1 Korrl. FTSE Vietnam & S&P Korrelation Korrl. FTSE Vietnam & S&P

39 MSCI Pakistan ETF

40 Korrelation MSCI Pakistan vs. S&P500 Korrl. MSCI Pakistan & S&P Korrelation

41 Datum 2010 DB Blue template Unterschiedliche Handelszeiten Lokale Börsen MSCI Emerging Markets Europäische Handelszeiten Beginn USA Handel Indexzbestandteile MSCI Emerging Markets Index Polen (1,7%) Indonesien (2,2%) Malaysia (2.9%) Mexiko (4,5%) Russland (6,9%) S. Afrika (7,1%) Indien (7,1%) Taiwan (12,0%) Korea (14,7%) Brasilien(15,5%) China (17,5%) Datum: Januar, 2011 Quelle: 6:00 8:00 10:00 Lokale Börse offen 12:00 14:00 16:00 18:00 20:00 CET Lokale Börse geschlossen 41

42 Datum 2010 DB Blue template Handel von Emerging Markets ETFs NAV vs. Live Handel Was beim Handel von ETFs zu beachten ist: Geld/Brief - Spanne NAV Kosten Handelsprovision Abweichung vom Fairen Wert NAV vs Live Handel auf Bloomberg XMEM GY Equity NAV <GO> Unabhängig davon, welchen ETF ein Investor wählt, ist es von großer Bedeutung, zuvor eine Handelsanalyse zu machen um unnötige Kosten/Opportunitätskosten zu vermeiden Quelle: Bloomberg 42

43 db X-Trackers Emerging Markets Bond ETF

44 Emerging Markets Liquid Eurobond ETF Innovativer ETF Erster in Euro notierter und auch in Euro gehedgeter Emerging Markets Bond ETF Attraktives Zins / Durations Profil Zins: 6,56% / Duration: 6,65 (Stand: 29. Juni 2012) Diversifizierte und globale Abdeckung Hohes Maß an Diversifikation im Vergleich zu anderen Emerging Markets Indizes Intelligenter Selektionsprozess Die Gewichtungsmethode bezieht nicht nur die Marktkapitalisierung der verfügbaren Anleihen in die Zusammenstellung mit ein, sondern auch Qualitätskriterien wie Bonitätsrating, Liquidität und makroökonomische Faktoren der emittierenden Länder. Datum 2010 DB Blue template 44

45 Datum 2010 DB Blue template EMLE ETF Sehr breite Abdeckung Südamerika Mexico Venezuela Kolumbien Brasilien Russland Polen Ungarn Türkei Bulgarien Südafrika Kroatien Europa, Mittlerer Osten, und Afrika Asien Philippinen Indonesien Peru 45

46 Datum 2010 DB Blue template Emerging Markets Liquid Eurobond Index Indexbeschreibung Der Index bildet den zusammengesetzten Gesamtertrag der Emerging Market Sovereign und Sub-Sovereign Fremdkapitalinstrumente ab Die Gewichtung basiert auf dem ausstehenden Nennwert der Anleihen, unter Berücksichtigung qualitativer Kriterien, wie der Liquidität der emittierten Eurobonds sowie relevanter makroökonomischer Faktoren des Emittenten bzw. das Land betreffend, welches den Kredit absichert Der Index wird in EUR berechnet. Indexdaten Rendite: 5,17% Duration: 6,65 Jahre Konvexität: 66,66 Ratingallokation 29,19% BBB 21,28% BBB- 17,35% BB+ 8,45% B+ 8,38% A- 6,25% BB 4,83% B 4,26% BBB+ Länderallokation 9,87% Brasilien 9,83% Türkei 8,38% Polen 8,45% Venezuela 7,72% Rußland 8,30% Mexiko 7,52% Ungarn 6,25% Philippinen 6,43% Rumänien 27,25% Sonstige Quelle: 29. Juni Die historische Performance ist nicht indikativ für die zukünftige Rendite 46

47 Datum 2010 DB Blue template EMLE Index vs. EMBIG EUR Rendite Jan-01 Jan-02 Jan-03 Jan-04 Jan-05 Jan-06 Jan-07 Jan-08 Jan-09 Jan-10 Jan-11 Jan-12 db EM Liquid Eurobond Index ( hedeged) JPMorgan EMBI Global ( converted) EM Liquid Eurobond Index (EUR gehedged) JPMorgan EMBI Global (In EUR umgerechnet) 1 Monat 3 Monate 6 Monate YTD 12 Monate 3 Jahre Seit Auflegung Annualisiert Volatilität 3,84% 2,92% 6,95% 6,95% 7,57% 34,19% 161,89% 8,80% 11.78% 1,22% 7,98% 10,07% 10,07% 27,20% 62,25% 117,69% 7,05% 12.59% Quelle: Bloomberg, 29. Juni 2012, Vergangene Entwicklungen müssen nicht notwendigerweise wiederholt werden und sind kein Wegweiser für zukünftige Renditen 47

48 iboxx ABF Singapore Government ETF Indexbeschreibung Der Markit iboxx ABF Singapore Government Total Return Index umfasst von der Zentralregierung Singapurs in Landeswährung (SGD) ausgegebene Staatsanleihen. Der Index wurde gemeinsam von der International Index Company ("IIC"), einer Tochtergesellschaft von Markit, (zusammen "Markit Group") und dem EMEAP (The Executives Meeting of East Asia and Pacific Central Banks) entwickelt. Der Index wird von der Markit Group berechnet und veröffentlicht Die Laufzeit aller Anleihen muss bei Emission mindestens 18 Monate betragen. Außerdem müssen die Anleihen am Neugewichtungstag eine Restlaufzeit von mindestens einem Jahr aufweisen, um in den Index aufgenommen werden zu können. Bei Sinking Funds und Amortising Bonds wird zur Berechnung der Restlaufzeit statt der Endfälligkeit die Durchschnittslaufzeit herangezogen. Für alle Anleihen ist ein ausstehendes Volumen von mindestens SGD 500 Mio. erforderlich, um für eine Aufnahme in den Index in Betracht zu kommen. Indexdaten Laufzeitaufteilung Rendite: 1,48% Duration: 6,09 Jahre Konvexität: 68,44 31,96% 1-3 Jahre 22,29% 3-5 Jahre 14,61% 5-7 Jahre 14,64% 7-10 Jahre 7,48% Jahre 5,53% Jahre 3,49% 25+ Jahre Quelle: 29. Juni Die historische Performance ist nicht indikativ für die zukünftige Rendite, 48

49 July 2012 Compelling opportunities with safe haven attributes Credit Market Outlook

50 Credit in a low growth environment Historical performance compared to sovereign bonds Global growth of 1% - 2% optimal for corporate bonds Outperformance Expected growth 2012 (OECD Countries) Growth Expected growth in 2012: 1% to 2% (OECD countries) Historical outperformance against to Sovereigns ca. 1.8% Attractive performance opportunities compared to safe haven sovereigns Source: iboxx, OECD 50

51 European Corporate Bonds Strong performance over the longer term Annual Total Return for European Credit 5.28% p.a. Corporate bonds delivered an average return of ca. 5% p.a. over 15.5 years Despite heavy turmoil, only two out of 15 years with negative performance Takeaway: Attractive yields pay-off over the medium to long term Source: Bank of America/ Merrill Lynch, Bloomberg, As at: Past Performance is no reliable indicator of future performance. 51

52 Credit is cheap in a historical context Theoretical valuations reveal medium term opportunities Default Risk What risk investors currently observe Markets are reflecting worst-case-scenarios Non-Financial Investment Grade bonds imply a 4 times (average AA to BBB) higher default rate than worst case history has shown Over-compensation against default-risk and how they get paid Credit investor receive attractive premia for taking corporate credit risk: ca. 130bps in Investment Grade ca. 280bps in High Yield Source:, iboxx 52

53 Credit proves to be much more resilient than equities YtD compendium of major events EUR55bn of Snr, CB, Corp supply - no peripheral risk Q1 EUR57bn fins EUR54bn non-fins Cash iboxx -115bp Main -50bp Q2 EUR6bn fins EUR25bn non-fins Cash iboxx +40bp Main +48bp iboxx index vs Benchmark (bp) First Italian, Spanish debt auction - First peripheral debt - Repsol HY market opens Iberdrola ENI - first italian issuer GasNat. Intesa 18mth MS+295 Telefonica BBVA 18-mth MS+193 Longest peripheral fin. bond 5y Intesa MS+355 2nd LTRO Auction 529bln 800 banks Santander 5y MS+250 Vinci NIP -10bp Bank issuance drop Spanish economic and banking sector woes escalate Greek eurozone exit fears heighten 1st Greek Election EUR6 bn record daily issuance 2012 Tel Italia 1,25bln Spain Sov. downgrade / Baa Stoxx = Jan 12-Jan 22-Jan 1-Feb 11-Feb 21-Feb 2-Mrz 12-Mrz 22-Mrz 1-Apr 11-Apr 21-Apr 1-Mai 11-Mai 21-Mai 31-Mai 10-Jun 90 Source: Societe Generale / DWS June 14 th

54 Significant Dislocations in Financials Huge positive Basis in Bonds vs. CDS Bonds spreads decoupled from CDS ibx Corp Fin Banks Snr Daily itraxx SNR FIN Positive basis held up through the strong inflows into the asset class and lack of issuance Source: iboxx, Markit 54

55 Datum 2010 DB Blue template Der Markt für Unternehmensrisiken Benchmark-Indizes Anleihen Kreditausfallversicherungen Credit Default Swaps ( CDS ) Investment Grade High Yield Investment Grade High Yield Europa Markit iboxx Euro Liquid Corporate Bond Index Familie & Barclays Capital Euro Corporate Bond Index Familie Markit iboxx Euro Liquid High Yield Bond Index Familie Markit itraxx Europe Index Familie Markit itraxx Crossover Index Familie Nordamerika Markit iboxx USD Liquid Investment Grade Index Familie Markit iboxx USD Liquid High Yield Corporate Bond Index Familie & Barclays Capital High Yield Index Familie Markit CDX North America Investment Grade Index Familie Markit CDX North America High Yield Index Familie 55

56 Der Markt für (EUR) Unternehmensrisiken Ein Überblick Der Zugang zu Unternehmensrisiken ist generell über zwei Zugangswege möglich: emittierte Unternehmensanleihen und Kreditausfallversicherungen (CDS) Theoretisch, entspricht die CDS Risikoprämie (oder Spread) ungefähr der Risikoprämie einer Anleihe bei gleichem Kreditnehmer und Laufzeit, da beide Prämien den Investor für seinen Verlust kompensieren sollen, der durch den Ausfall des Kreditnehmers (oder Emittenten) entsteht. In der Realität hingegen, müssen aus unterschiedlichen Gründen, wie bspw. der Marktliquidität, Anleihe und CDS Prämien nicht immer identisch sein. Instrument Rating Ausstehender Nominalwert Tracking Error bei relevanten ETFs Anleihen Investment Grade Anleihen Liquider Index Bereich: 9,14 ( Mrd.) Credit Default Swaps ( CDS ) Investment Grade CDS (itraxx Europe) On-the-run: 320,21 ( Mrd.) Anleihen High Yield Anleihen Liquider Bereich: 22,19 ( Mrd.) Credit Default Swaps ( CDS ) High Yield CDS (itraxx Crossover ) On-the-run: 61,65 ( Mrd.) 0,67% 0,01% 0,59% 0,07% Geld-/Briefspanne 48 bps 15 bps 90 bps 25 bps Verfügbares Alpha Mittel Gering Hoch Gering Datum 2010 DB Blue template Quelle:, Bloomberg, Markit, DTCC, Stand: 20. Juni Nur zur Veranschaulichung; aus historischen Daten kann nicht auf zukünftige Entwicklungen geschlossen werden. 56

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Alternative Anlageklassen und Short ETFs. Mai 2010

Alternative Anlageklassen und Short ETFs. Mai 2010 Alternative Anlageklassen und Short ETFs Mai 2010 Agenda 1 Zugang zu Anlageklassen mit db x-trackers 2 Alternative Asset Klassen Ein Beispiel 3 Short ETFs Funktionsweise und Anwendung db x-trackers ETFs:

Mehr

Gebührenfreie Sparpläne im Überblick

Gebührenfreie Sparpläne im Überblick Gebührenfreie Sparpläne im Überblick Deutsche Bank db X-trackers Aktien: Land / Region Land / Region -Bezeichnung ISIN A/T S/V Deutschland DAX db x-trackers DAX LU0274211480 T S EURO STOXX 50 (Price) (EUR)

Mehr

db x-trackers Auf fallende Märkte setzen Leistung aus Leidenschaft. Exchange Traded Funds auf Short Indizes

db x-trackers Auf fallende Märkte setzen Leistung aus Leidenschaft. Exchange Traded Funds auf Short Indizes db x-trackers Auf fallende Märkte setzen Exchange Traded Funds auf Short Indizes Leistung aus Leidenschaft. db x-trackers auf fallende Märkte setzen Mit den neuen db x-trackers ETFs auf den ShortDAX Index

Mehr

Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet

Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet Presse-Information Frankfurt 26. Februar 2014 Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM)

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

DeAWM macht erstmals den globalen Anleihemarkt in einem einzigen ETF investierbar

DeAWM macht erstmals den globalen Anleihemarkt in einem einzigen ETF investierbar Presse-Information Frankfurt 28. März 2014 DeAWM macht erstmals den globalen Anleihemarkt in einem einzigen ETF investierbar Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM) hat den weltweit ersten ETF aufgelegt,

Mehr

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014 Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt 25. August 2014 Deutsche Börse Commodities 1 Agenda Gold Geschichte Gold Krisen- und Inflationsindikator Gold Portfoliodiversifikation 5%-Empfehlung von

Mehr

BENCHMARK-DEFINITIONEN

BENCHMARK-DEFINITIONEN BENCHMARK-DEFINITIONEN American Express Funds US$ LIQUIDITY 3-Month Interbank Eurodollar Deposit Der Vergleichsindex umfasst Eurodollar-Einlagen mit dreimonatiger Laufzeit und ist in US-Dollar denominiert.

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden. Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung

Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden. Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

Absolute Return im Rentenmanagement

Absolute Return im Rentenmanagement Absolute Return im Rentenmanagement Präsentation für den Wiesbadener Investorentag 22. Juni 2012 Reuterweg 49 60323 Frankfurt / Main Telefon (069) 150 49 680-0 Telefax (069) 150 49 680-29 info@gp-im.de

Mehr

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Corporate Bonds in welchen Bereichen liegen die attraktivsten Opportunitäten? Michael Klose Head Fixed Income AMB Schweiz Swiss Life Asset Managers 29 Oktober 2014

Mehr

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit:

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: InveXtra AG Fondsauswahl Stand: 20.07.2011 zu folgenden Suchkriterien: ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: ja ja ja Fondsname verwahrbar seit VL-zulagenberechtigt Zeichnungsfristende

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

Krisensicher in Rohstoffe investieren

Krisensicher in Rohstoffe investieren Krisensicher in Rohstoffe investieren Private Banking Kongress München 2013 Wolfgang Schrage Fonds in Feinarbeit. Seite 1 Krisensicher in Rohstoffe investieren Warum? Ertragsstark Niedrig korreliert mit

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29. August 2011 USA versus Euroland Krisenbarometer Interbankenmarkt Vergleich der Interbankengeldmärkte Spread zwischen

Mehr

Renten-ETFs - Aufbau, Liquidität und Handel. München, März 2012

Renten-ETFs - Aufbau, Liquidität und Handel. München, März 2012 * Renten-ETFs - Aufbau, Liquidität und Handel München, März 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Überblick über die wichtigsten

Mehr

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1 StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen www.starcapital.de 1 Profiteure selbst in tiefen Rezessionen Performance unterschiedlicher Asset-Klassen Mai 2010 Alle Angaben in EUR

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

Sind Unternehmensanleihen die neuen Staatsanleihen?

Sind Unternehmensanleihen die neuen Staatsanleihen? Sind Unternehmensanleihen die neuen Staatsanleihen? 14. Mai 2012 Christoph Klaper, CFA Head of Credit Research christoph.klaper@raiffeisenresearch.at Staatsanleihen vs. Unternehmensanleihen Rendite und

Mehr

Der Anleger im Spannungsfeld von langfristigen Renditen, kurzfristigen Verwerfungen und der Inflationsdrohung

Der Anleger im Spannungsfeld von langfristigen Renditen, kurzfristigen Verwerfungen und der Inflationsdrohung Der Anleger im Spannungsfeld von langfristigen Renditen, kurzfristigen Verwerfungen und der Inflationsdrohung Prof. Dr. Erwin W. Heri Universität Basel und Swiss Finance Institute, Zürich Die Finanzmärkte

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Schwieriges Marktumfeld seit dem 2. Halbjahr 2007 Erhöhte Unsicherheit auf den Kreditmärkten 700 130 Auswirkungen auf

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Chinas Finanzmärkte Gegenwärtige Lage und zukünftige Entwicklung Think Tank der Deutsche Bank Gruppe

Chinas Finanzmärkte Gegenwärtige Lage und zukünftige Entwicklung Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Chinas Finanzmärkte Gegenwärtige Lage und zukünftige Entwicklung Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Steffen Dyck Agenda 1 Einleitung 2 Chinas Finanzmärkte 3 Zusammenfassung & Ausblick Steffen Dyck 13.

Mehr

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013 Assetklassen im YPOS-Inflationscheck Nr. 07-2013 Der YPOS-Inflationscheck - Grundlagen und Hintergrund - Der Gläubiger kann nur die Rendite erwarten, die sich der Schuldner leisten kann und will. Dementsprechend

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird.

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird. 14. Juni 2013 Sehr geehrte Anteilinhaber, der Verwaltungsrat der ishares II plc (die Gesellschaft ) möchte Sie davon in Kenntnis setzen, dass im Rahmen der jährlichen Überprüfung und Aktualisierung des

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

ComStage Sparplanübersicht

ComStage Sparplanübersicht ComStage Sparplanübersicht Übersicht aller sparplanfähigen ComStage ETFs DAX TR UCITS ETF ETF 001 0,08 % FR DAX UCITS ETF ETF 002 0,15 % DivDAX TR UCITS ETF ETF 003 0,25 % ShortDAX TR UCITS ETF ETF 004

Mehr

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic 90-0032 Allokationsübersicht CS (D) AG Asset Management 40 Neutrale Quote 30 20 10 0 Liquidität Renten Aktien Europa Aktien USA Aktien Japan Aktien Emerging Markets Rohstoffe & Gold Immobilien Dies ist

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

Ideen fürs Portfolio db x-trackers Portfolio Total Return UCITS ETF. 5 Jahre Portfolio ETF www.portfolioetf.de. Deutsche Asset & Wealth Management

Ideen fürs Portfolio db x-trackers Portfolio Total Return UCITS ETF. 5 Jahre Portfolio ETF www.portfolioetf.de. Deutsche Asset & Wealth Management Deutsche Asset & Wealth Management Marketing Material 5 Jahre Portfolio ETF www.portfolioetf.de Ideen fürs Portfolio db x-trackers Portfolio Total Return UCITS ETF Inhalt 3 db X-trackers ETFs Bausteine

Mehr

NRW EONIA-Anleihe. Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW EONIA-Anleihe. Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen NRW EONIA-Anleihe Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen EONIA Beschreibung EONIA = Euro OverNight Index Average Stellt den offiziellen Durchschnittstageszinssatz dar, der von Finanzinstituten

Mehr

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs Deutschland & Österreich Heike Fürpaß-Peter Marie Keil-Mouy Folie 1 1. Von Sektor- und Länderallokation profitieren

Mehr

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset Citywire Frankfurt Alleskönner Multi-Asset 10th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Teil I Wo stehen wir? 3 Wo stehen wir? Entwicklung der Bundesanleiherenditen

Mehr

CCPM AG TriStone UI Fonds

CCPM AG TriStone UI Fonds TriStone UI Fonds Systematisch-flexibler Mischfonds BUND DAX EURO STOXX 50 Nur für professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien nach 31 a Abs. 2 und 4 WpHG und nicht für Privatanleger bestimmt Conservative

Mehr

Gold immer noch ein Kauf?

Gold immer noch ein Kauf? Gold immer noch ein Kauf? Die Krise des Finanzsystems ist noch lange nicht gelöst!!! TU Darmstadt 2012 Herbert Wüstefeld 2 www.rbs.de/markets Die Royal Bank of Scotland Gruppe Globale Bank mit Hauptsitz

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Globale Unternehmensanleihen. Normen Fritz Portfoliomanager Union Investment Hamburg, 18. und 19. April 2013

Globale Unternehmensanleihen. Normen Fritz Portfoliomanager Union Investment Hamburg, 18. und 19. April 2013 Globale Unternehmensanleihen Normen Fritz Portfoliomanager Union Investment Hamburg, 18. und 19. April 2013 Marktausblick 5179/ PM/ NF 21.03.2013 2 Wo liegen die Chancen und Risiken im Jahr 2013? Fundamentaldaten

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012 Update Oliver Eichmann, Fondsmanager April 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: Ende Dezember 2011 Anlageziel

Mehr

Deka ETFs. Rentenfonds im Überblick.

Deka ETFs. Rentenfonds im Überblick. Rentenfonds im Überblick. Börsengehandelte Indexfonds von Deka Investment. DekaBank Deutsche Girozentrale Börsengehandelte Rentenfonds von Deka Investment. informationen. WKN. ISIN. ETF Bloomberg. inav

Mehr

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen IB Financial Products Februar 2015 Seite 2 CLN bieten zurzeit mehr als herkömmliche Obligationen Sie suchen nach einer Alternative

Mehr

Änderungsantrag Fondsvermögen

Änderungsantrag Fondsvermögen Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG Versicherungsnummer Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG Abteilung Vertragsverwaltung 81732 München Versicherungsnehmer Straße, Haus-Nr. PLZ /Wohnort

Mehr

Deutsche Bank db X-trackers. Emerging Markets. db X-trackers Einfach den Index kaufen. Thomas Wiedenmann

Deutsche Bank db X-trackers. Emerging Markets. db X-trackers Einfach den Index kaufen. Thomas Wiedenmann ETFs auf ineffiziente Emerging Markets Einfach den Index kaufen Thomas Wiedenmann Fundamentaldaten zu Emerging Markets Emerging Markets Bereits heute ein großer und künftig auch weiter kontinuierlich wachsender

Mehr

Neue ETF-Palette auf Aktienfaktoren an der Börse notiert

Neue ETF-Palette auf Aktienfaktoren an der Börse notiert Presse-Information Frankfurt 22. September 2014 Neue ETF-Palette auf Aktienfaktoren an der Börse notiert Deutsche Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) hat eine Palette von vier Strategic- Beta-ETFs

Mehr

ic LowVol Zertifikat Alternativer Basket CHF konstante Rendite tiefe Volatilität

ic LowVol Zertifikat Alternativer Basket CHF konstante Rendite tiefe Volatilität Alternativer Basket CHF konstante Rendite tiefe Volatilität Index 1. Daten und Fakten 2. Vorteile 3. Zusammensetzung des Basekts 4. Performance 5. Anhang Disclaimer Diese Dokumentation ist keine Aufforderung

Mehr

Ausblick 2015 Globale Konjunktur im Zwiespalt

Ausblick 2015 Globale Konjunktur im Zwiespalt NOVEMBER 2014 Ausblick 2015 Globale Konjunktur im Zwiespalt Jean-Sylvain Perrig, CIO Union Bancaire Privée, UBP SA Rue du Rhône 96-98 Postfach 1320 1211 Genf 1, Schweiz Tel. +4158 819 21 11 Fax +4158 819

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

Deutsche Bank db X-trackers. db X-trackers Einfach den Index kaufen. Fixed-Income-ETFs

Deutsche Bank db X-trackers. db X-trackers Einfach den Index kaufen. Fixed-Income-ETFs Deutsche Bank db X-trackers db X-trackers Einfach den Index kaufen Fixed-Income-ETFs Exchange Traded Funds auf Geldmarkt-, Staats- und Unternehmensanleiheindizes, Kredit-Risiko-Absicherungs-, Inflations-

Mehr

ISARVEST Quantum Global Strategie. Mit System in Aktien investieren

ISARVEST Quantum Global Strategie. Mit System in Aktien investieren ISARVEST Quantum Global Strategie Mit System in Aktien investieren Quantum Global Auf einen Blick Quantum Global ist eine Long/Short Aktienstrategie, die darauf abzielt, unabhängig von der Marktlage mit

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015 Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert PRÄSENTATION 31. August 2015 1 Investmentkonzept: Sell in May and go away : Wer hat diese Börsenregel nicht schon einmal gehört? Tatsächlich weisen

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013 AWi BVG 25 andante Quartalsreport 31. Dezember 2013 Der Disclaimer am Schluss dieses Dokuments gilt auch für diese Seite. Seite 1/6 Vermögensaufteilung nach Anlagekategorien 40.0% 35.0% Portfolio Benchmark*

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Rückblick 2011 MET Fonds - PrivatMandat NEUgeld und NEUkunden mit dem MET KombiProdukt Die weltweit erfolgreichsten TOP-Vermögensverwalter unter einem

Mehr

Investieren wie die Profis mit ETFs. Sonntag, 26. April Vortrag Invest 2009 Hamed Mustafa, ishares

Investieren wie die Profis mit ETFs. Sonntag, 26. April Vortrag Invest 2009 Hamed Mustafa, ishares Investieren wie die Profis mit ETFs Sonntag, 26. April Vortrag Invest 2009 Hamed Mustafa, ishares Vorteile von ETFs Einfach handelbar Transparent Flexibel sehr kostengünstig zu den üblichen Handelszeiten

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Geldmarktnahe Veranlagung Positive Aussichten auch bei steigenden Zinsen. investmentforum Isolde Lindorfer-Kubu, CEFA 22.04.2015

Geldmarktnahe Veranlagung Positive Aussichten auch bei steigenden Zinsen. investmentforum Isolde Lindorfer-Kubu, CEFA 22.04.2015 Geldmarktnahe Veranlagung Positive Aussichten auch bei steigenden Zinsen investmentforum Isolde Lindorfer-Kubu, CEFA 22.04.2015 Nicht zur Weitergabe an Dritte bestimmt! Die Zinsrallye neigt sich dem Ende

Mehr

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Präsentation in Hamburg am 13. Mai 2014 1. Ökonomischer Ausblick: Weltwirtschaft Weltwirtschaft: Wichtige makroökonomische

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

Flexibel investieren, Risiken balancieren: Die

Flexibel investieren, Risiken balancieren: Die Europe s Recovery and the Fixed Income Flexibel investieren, Risiken balancieren: Die Suche nach Income und Rendite am Anleihemarkt Markus Peters Senior Portfolio Manager Diese Informationen werden Ihnen

Mehr

Der Referent - Vermögensberater

Der Referent - Vermögensberater Der Referent - Vermögensberater Werner Giesswein, Vermögensberatung verheiratet, 3 Kinder 30jährige Erfahrung als Inhaber und Berater verschiedener Unternehmen Vermögensberater seit 2009 Vorstand und Beirat

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV

GENERALI INVESTMENTS SICAV GENERALI INVESTMENTS SICAV Société d Investissement à Capital Variable 33, rue de Gasperich L-5826 Hesperange Handelsregister Luxemburg Nr. B 86432 (die SICAV ) MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER Hiermit

Mehr

First Private Frankfurt Oktober 2013. Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer

First Private Frankfurt Oktober 2013. Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer First Private Frankfurt Oktober 2013 Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer Multi Asset = Stress vermeiden Seite 2 Auszeichnungen 2007 2013 FWW FundStars

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 31.03.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 4. Quartal 2014 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 4. Quartal 2014 2014 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF 90,8 Mrd., wovon CHF 24

Mehr

Risikoklassifizierung von Strukturierten Finanzprodukten nach KID und DDV. Frankfurt, 22. September 2010 Philipp Henrich

Risikoklassifizierung von Strukturierten Finanzprodukten nach KID und DDV. Frankfurt, 22. September 2010 Philipp Henrich Risikoklassifizierung von Strukturierten Finanzprodukten nach KID und DDV Frankfurt, 22. September 2010 Philipp Henrich Regulierung: Produkteignung und -vergleichbarkeit MiFID - Key Information Document

Mehr

Managed Futures Anleihe

Managed Futures Anleihe NAV pro Anteil EUR 1,0133 NAV EUR 14.328.062 Anzahl Anteile 14.140.000 Das Marktumfeld im April war anspruchsvoll, da der seit Jahresbeginn an den meisten Märkten anhaltende Aufwärtstrend ein abruptes

Mehr

Anlageuniversum WM Platinum Depot

Anlageuniversum WM Platinum Depot Anlageuniversum WM Platinum Depot Deutsche Asset & Wealth Management ist der Markenname für den Asset Management & Wealth Management- Geschäftsbereich der Deutsche Bank AG. Anlageuniversum WM Platinum

Mehr

Quant.El-Erian Algorithmische, quantitative FX-Alpha-Anlagestrategie

Quant.El-Erian Algorithmische, quantitative FX-Alpha-Anlagestrategie Konzept: Algorithmische, quantitative FX-Alpha-Strategie auf ein Portfolio der G-10 Währungspaare. Hochfrequente Real-Time Datengrundlage einschließlich makroökomischer- und Handelsdaten für maximalen

Mehr

Kathrein Euro Bond. Wien, 31. Juli 2009 ( A ) Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone)

Kathrein Euro Bond. Wien, 31. Juli 2009 ( A ) Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone) Kathrein Euro Bond Wien, 31. Juli 2009 Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone) Feri Fund Awards 2009 Germany (category: Bonds Euro) Lipper Fund

Mehr

Deutsche Bank Exchange Traded Funds

Deutsche Bank Exchange Traded Funds db x-trackers Einfach den Index kaufen Deutsche Bank Exchange Traded Funds ETFs 2.0 die neue Art, Indizes zu replizieren Leistung aus Leidenschaft. Inhalt Einführung 3 Effiziente Indexnachbildung Tracking

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 28. Oktober 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung Max.

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Enhanced Yield Fund BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Income

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 2. Quartal 2015 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 2. Quartal 2015 Die Schweizer Börse erzielte im 2. Quartal 2015 einen ETF-Handelsumsatz von CHF 20,9 Mrd.,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

Discount-Zertifikate-Studie

Discount-Zertifikate-Studie Discount-Zertifikate-Studie Deutschland (März 2014) Zusammenfassung: 63,1 Prozent der 86.149 untersuchten Discount-Zertifikate haben sich über die jeweilige Produktlaufzeit besser entwickelt als der ihnen

Mehr

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Jürgen Raeke Geschäftsführer Berenberg Private Capital GmbH Inhaltsverzeichnis A B C Schwarze

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf TOP-Return OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic

halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2014 Kurswert in eur % des

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Was genau zeichnet die vermögendsten Kapitalanleger dieser Welt aus? Was ist deren Geheimnis und wie können Sie diese Geheimnisse NUTZEN? Agenda

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen.

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. apano HI Strategie 1 Sicherheit ohne Anleihen: Mischfonds 2.0 Vermögensverwaltender Mischfonds

Mehr

Aktives Portfolio-Management Dr. Andreas Sauer, CFA

Aktives Portfolio-Management Dr. Andreas Sauer, CFA Aktives Portfolio-Management Dr. Andreas Sauer, CFA Herausforderung Aktives Portfoliomanagement Herausforderung Portfoliomanagement Wachsendes Anlageuniversum Hohe Informationsintensität und - dichte Hoher

Mehr