Über uns... Wir über uns. Wir über uns - in Kürze. Zufriedene Kunden über uns

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Über uns... Wir über uns. Wir über uns - in Kürze. Zufriedene Kunden über uns"

Transkript

1 1

2 Über uns... Wir über uns Als studentische Unternehmensberatung an der Universität Passau schlägt INSTEAD e.v. die Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis Mit der Gründung im Sommer 1989 ist INSTEAD die zweitälteste Studentische Unternehmensberatung Deutschlands. Seither hat sich INSTEAD auf die Beratungsfelder Markt- und Wettbewerbsanalysen, Marketingstrategien, IT-Dienstleistungen, Prozessoptimierung und Strategiekonzepte spezialisiert. Erfahrene Berater bieten innovative Konzepte zu studentischen Preisen. Das überzeugt unsere Kunden, ob kleine und mittelständische Unternehmen oder international agierende Konzerne. Unser Ziel ist es, durch qualitativ hochwertige Konzepte der Ansprechpartner für Unternehmen in der Region zu werden. Wir möchten die engagiertesten Studenten der Universität für uns gewinnen und durch Integrität und besondere Kundenorientierung die Kundenerwartungen übertreffen. Seit 1992 ist INSTEAD Mitglied im Deutschen Dachverband Studentischer Unternehmensberatungen BDSU und dem europäischen Pendant Jade. Die Dachverbände bieten besonders wegen des stetigen Wissensaustausches und der hohen Qualitätsstandards an die Projektarbeit einen großen Mehrwert für INSTEAD. Wir leben unsere Netzwerke und unsere Kunden profitieren. Das Kuratorium regional ansässige Unternehmen und Lehrstuhlinhaber der Universität Passau steht INSTEAD beratend zur Seite. Unsere Konzepte sind bewährt, unsere Ansätze innovativ und unsere Kunden zufrieden INSTEAD freut sich auf kommende Herausforderungen. Wir über uns - in Kürze Seit der Gründung im Sommer 1989 arbeiten Studenten verschiedener Fachrichtungen an innovativen Ideen und maßgeschneiderten Konzepten sowohl für Mittelständler aus der Region wie auch für international agierende Konzerne. Der in über 250 internen und externen Projekten gesammelte Erfahrungsschatz spornt uns an, weiterhin qualitativ hochwertige Lösungen anzubieten und die Kundenerwartungen zu übertreffen. Seit 1992 ist INSTEAD Mitglied des Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen (BDSU) und dem europäischen Pendant Jade (European Confederation of Junior Enterprises). Zufriedene Kunden über uns Wir wollen der Ansprechpartner für Beratungsleistungen in der Region sein. Getreu diesem Leitbild sind unsere Kunden vor allem kleine und mittelständische Unternehmen aus Nieder- und Oberbayern sowie der Oberpfalz. Doch auch für große, international agierende Unternehmen werden wir immer wieder tätig. Wir waren verblüfft von der Professionalität und Systematik der jungen Leute. (Gerhard Nadolny, Mercedes-Benz-Vertretung der DaimlerChrysler AG in Passau) INSTEAD - Das beste Überraschungs-Ei, das ich kenne. (Thomas Sauer, BMW AG) Wir wollten frische und kreative Ideen. Und die haben wir bekommen. (Kurt Paßreiter, BMW AG) Die haben neue Ideen, arbeiten nicht nach Schema F. (Thomas Mair, Firma Mair Heiztechnik Vertriebsgesellschaft mbh, Vilshofen) Selten hat so ein engagiertes Team für mich gearbeitet! (Ullrich Brunner, Brunner Ofen- und Heiztechnik) 1

3 Vereinsgeschichte 1967 Studenten der französischen Elitehochschule ESSEC gründen die erste Junior Entreprise (JE), die erste Studentische Unternehmensberatung 1989 Gründung INSTEADs unter Mitwirkung von Austauschstudenten der Universität Toulouse. INSTEAD ist damit die zweitälteste Studentische Unternehmensberatung Deutschlands Aug-Nov 1989 Erstes Projekt von INSTEAD 1992 Gründungsmitglied des BDSU e.v. und Eintritt in Jade Aug Projekt 1999/2000 Einführung Kuratorenkonzept 2000 Einführung des Beirats 1999 Etablierung Zielvereinbarungen für den Vorstand (MbO) Feb 1999 bis heute umfangreichstes INSTEAD- Projekt Turnschuh (171 Beratertage) Apr Projekt 2003 Einführung des INSTEAD QM-Teams 2003/2004 Bayern+ Netzwerk als Zusammenschluss bayrischer JEs Jan 2007 goetzpartners MANAGEMENT CONSUL- TANTS GmbH wird Kurator bei INSTEAD Okt 2001 MLP wird Kurator bei INSTEAD 2002 Einführung des INSTEAD KXP Knowledge Exchange Portal Nov 2003 Einführung des BDSU Beirats unter Leitung einer INSTEADlerin im BDSU Vorstand, erster BDSU Beiratssprecher war INSTEADler Okt Projekt Mai Projekt März 2008 Arbeitstreffen BDSU in Passau 2010 Organisation der INSTEAD Alumni Okt 2010 Panorama Golf Passau Fürstenzell wird Kurator bei INSTEAD Mai 2009 CURACON wird Kurator bei INSTEAD Sept Projekt 2

4 Vereinsstruktur Die Gewinnung kreativer Köpfe Die Anwartschaft Mitten drin Die Mitgliedschaft Jeder Student, der Mitglied bei INSTEAD werden möchte, durchläuft ein Anwartschaftssemester. Während dieser Zeit führt der Anwärter ein vereinsinternes Projekt durch, in dem er die Strukturen INSTEADs und die Projektarbeit kennenlernt. In diversen Schulungen wie Projektmanagement, Präsentation und Powerpoint erhalten die Anwärter grundlegendes Know-How für die Projektarbeit. Eine gute Integration in den Verein ermöglichen die Dienstagssitzungen und die Mitarbeit in einem Ressort während ihrer Anwartschaft. Die Mitglieder bilden den aktiven Kern des Vereins. Die Haupttätigkeit ist die Arbeit in kleineren Teams von zwei bis fünf Personen an externen Projekten. Durch die Teilnahme an zahlreichen Schulungen, etwa über Excel, Methodik oder das Statistikprogramm PASW bilden sich die Mitglieder fortwährend weiter und können so Beratung auf dem aktuellsten Wissensstand anbieten. Die Mitglieder teilen sich nach ihrem persönlichen Interesse in die sechs Ressorts (siehe Grafik) ein und tragen durch ihre Ressortarbeit zur Weiterentwicklung des Vereins bei. Zu Beginn eines jeden Semesters werden auf der Mitgliederversammlung die Vorstände neu gewählt. Für die Wahl kann sich jedes Mitglied aufstellen lassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Abbildung: Vereinsstruktur 3

5 Vereinsstruktur Verantwortungsvolle Leitung Der Vorstand Der Vorstand Externes/1. Vorsitzender vertritt INSTEAD und dessen Belange in der Öffentlichkeit und richtet den Verein strategisch bestmöglich aus. Zu seinem Tagesgeschäft gehört die Koordination der Vorstands- und Ressortarbeit. Der Vorstand Internes/2. Vorsitzender pflegt das Vereinsleben, hält einen Überblick über vereinsinterne Entwicklungen und fördert begleitend die strategische Ausrichtung des Vereins. In seinen Aufgabenbereich fällt zudem die Gewinnung und Integration neuer Anwärter. Der Vorstand Finanzen und Recht hat durch die Abwicklung der finanziellen Angelegenheiten des Vereins jederzeit einen Überblick über die finanzielle Situation und Entwicklung des Vereins. Zudem ist er für die Prüfung der Verträge und für die Klärung rechtlicher Fragen zuständig. Der Ressortleiter PR und Kundenbetreuung ist für den Ausbau und die Pflege der Kontakte zu Kunden und der Presse zuständig. Dadurch soll der Bekanntheitsgrad des Vereins gesteigert sowie der Öffentlichkeit das Leistungsspektrum des Vereins vermittelt werden. Im Zusammenhang mit der Projektdurchführung entscheidet der Ressortleiter PR&KB über die optimale Projektbesetzung und ist anfänglich der Ansprechpartner des Kunden. Schließlich fällt die Nachbetreuung des Kunden in seinen Aufgabenbereich. Der Ressortleiter QM & PK ist verantwortlich für die Qualität der Projektarbeit. Hierzu gehört auch die Durchführung der jährlichen Qualitätskontrolle mit einem Vertreter des BDSU. Ein zweiter Aufgabenbereich ist die Projektkoordination, die der Ressortleiter übernimmt, sobald das Projektteam gebildet wurde. Überdies regt er die Mitglieder an, erworbenes und relevantes Wissen für den Verein zu sichern und weiterzugeben. Das Qualitätsmanagement umfasst daher auch die Planung, Erstellung und Durchführung der Schulungen. Der Ressortleiter IT administriert zusammen mit den Mitgliedern seines Ressorts das gesamte INSTEAD Netzwerk und gewährleistet die volle Funktionsfähigkeit aller Kommunikationskanäle. Dem Verein steht das Ressort für Supportangelegenheiten zur Verfügung und setzt durch das sogenannte Enabling aktiv neue Möglichkeiten im Rahmen der IT-Strategie um. Durch das spezielle Fachwissen unterstützt der Ressortleiter IT den Vorstand PR & KB bei der Akquise von IT-Projekten. Beratende Kompetenz Der Beirat Die Aufgabe des Beirats, der sich aus erfahrenen Mitgliedern zusammensetzt, ist es, dem Vorstand beratend zur Seite zu stehen und ihn zu kontrollieren. Er ünterstützt unter anderem, den Vorstand bei der Entwicklung und Durchsetzung seiner strategischen Ziele, die sich jeder Vorstand zu Beginn eines Semesters setzt. Außerdem stellt er den kritischen Dialog mit den Vereinsträgern her und steht dem Verein mit Wissen und Erfahrung zur Seite. 4

6 Jade, BDSU & Bayern+ INSTEAD pflegt ein weit verzweigtes internationales Netz von Kontakten zu anderen Studentischen Unternehmensberatungen. Jade Jade ist ein Zusammenschluss von Studenten, die sich in 280 Studentischen Unternehmensberatungen und 15 europäischen Ländern engagieren. Der Dachverband Studentischer Unternehmensberatungen auf europäischer Ebene Jade wurde 1992 in Paris gegründet und hat heute seinen Sitz in Brüssel. Inzwischen ist Jade zum weltgrößten Studentischen Verbund angewachsen. Jade fördert intern die EU-weite Zusammenarbeit Studentischer Beratungen und vertritt diese extern gegenüber anderen europäischen Unternehmen und Organisationen. Neben dem europäischen Netzwerk organisiert Jade auch Konferenzen europäischer, afrikanischer und brasilianischer Studentischer Berater, die Junior Entreprise World Conferences BDSU Als Dachverband für 29 deutsche Studentische Unternehmensberatungen mit etwa 2400 aktiven Studenten fördert der BDSU die vernetzte Zusammenarbeit und einen fortlaufenden Wissensaustausch zwischen studentischen Beratungsinitiativen von INSTEAD und sechs weiteren Studentischen Unternehmensberatungen gegründet, hat der BDSU die Etablierung der Idee der Studentischen Unternehmensberatungen zum Ziel. Eine wesentliche Säule des BDSU ist das Qualitätsmanagement, das der Sicherung der Professionalität der Beratungsleistung dient. Hierfür wird die Einhaltung der verpflichtenden Qualitätsstandards jährlich überprüft. Beispiele für diese Standards sind ein überzeugendes Schulungssystem und ein intensives Wissens- und Dokumentationsmanagement. Vierteljährliche Verbandstreffen dienen der Weiterentwicklung der vereinsinternen Strukturen und Prozesse und bieten die Möglichkeit, Kontakte zu großen Unternehmen jeglicher Branchen zu knüpfen. Der BDSU ist eine leistungsfähige Plattform zur internen Weiterbildung und fördert die Anerkennung des studentischen Engagements. Bayern + Das Ziel dieses süddeutschen Zusammenschlusses der Studentischen Unternehmensberatungen aus Augsburg, Bayreuth, München, Nürnberg, Passau, Regensburg und den baden-württembergischen Furtwangen und Weingarten ist die regionale Interessenvertretung gegenüber dem BDSU und der Öffentlichkeit. Abbildung: Studentische Unternehmensberatungen des BDSU-Netzwerkes Durch die gemeinsame Bearbeitung überregionaler Projekte und die Durchführung von Schulungen und Workshops wird innerhalb des Bayern+ Netzwerkes der Wissensaustausch gefördert. 5

7 Projektablauf Jedes Projekt, das durch Berater von INSTEAD bearbeitet wird, durchläuft einen bewährten Prozess. So wird die Qualität eines jeden Projektes gesichert. 1. Anfrage des Kunden Der Kunde richtet sich mit seiner Projektanfrage an INSTEAD. Der Ressortleiter PR&KB wird sich mit dem Kunden daraufhin in Verbindung setzen, um einen Termin für das Erstkontaktgespräch zu vereinbaren. 5. Projektdurchführung In der Projektdurchführung setzt das Team die einzelnen Arbeitsmodule um, die in der Angebotspräsentation vorgestellt worden sind. Der Projektleiter hält ständig Rücksprache mit dem Kunden, damit auf dessen Wünsche bestmöglich eingegangen werden kann. 2. Zusammenstellung des Teams Durch die Ausschreibung des Projektes im Verein werden innerhalb INSTEADs alle Mitglieder über das Projekt in Kenntnis gesetzt und der Bewerbungsprozess beginnt. Der Vorstand stellt daraufhin das optimale Projektteam zusammen. Zudem ernennt er einen Projektleiter, der dem Kunden als Ansprechpartner zur Verfügung steht und das Team leitet. Des Weiteren wird dem Projektteam ein Betreuer zur Seite gestellt, der über einen großen projektspezifischen Erfahrungsschatz verfügt. Dies dient dazu, den hohen Qualitätsstandard INSTEADs aufrecht zu erhalten. 3. Erstkontaktgespräch Der Projektleiter und sein Team nehmen Kontakt zum Kunden auf, um die konkrete Problemstellung herauszufinden und einen genaueren zeitlichen Ablauf für das weitere Vorgehen abzusprechen. 4. Angebotspräsentation Nach dem Erstkontaktgespräch entwickelt das Team Vorgehensweisen und geeignete Strategien, um das Projektziel zu erreichen. Diese werden in einer ausführlichen Angebotspräsentation dargestellt. Nimmt der Kunde das Angebot an, wird unverzüglich mit der Projektdurchführung begonnen. 6. Abschlusspräsentation Zum Schluss eines jeden Projektes wird eine Abschlusspräsentation gehalten, in der das Team die Ergebnisse dem Kunden präsentiert. Alle Ergebnisprotokolle und Strategien werden dem Auftraggeber überreicht, sodass er, auf Wunsch mit der Unterstützung von INSTEAD, die Resultate in die Tat umsetzen kann. 7. Dokumentation Als interner Abschluss werden die Erkenntnisse aus der Projektarbeit ausgewertet, kritisch reflektiert und festgehalten, damit ähnliche Projekte von diesem Wissen profitieren können. 8. Post-Projektbetreuung Auch nach Abschluss des Projektes wird der Ressortleiter PR & KB regelmäßig in Kontakt mit dem Kunden treten, um ihn bei der Umsetzung des Projektes zu beraten und mögliche Fragen des Kunden zum weiteren Fortschritt beantworten zu können. 6

8 Kernberatungsfelder Die Beratungskompetenzen INSTEADs lassen sich in fünf Kernbereiche unterteilen. Somit bietet INSTEAD ein großes Leistungsspektrum. Beispielhafte Projekte: Zufriedenheitsanalysen Marktuntersuchungen Konkurrenzanalysen Meinungsforschung Stärken- / Schwächenanalysen Marketingkonzepte Hauptaufgabe dieses Bereichs ist es, geeignete Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen zu erarbeiten, um ein Produkt bestmöglich am Markt zu platzieren. Abbildung : Beanspruchung der Beratungsfelder (Januar 2008 bis Dezember 2011) Markt- und Wettbewerbsanalysen Dieses Beratungsfeld beinhaltet die Analyse des Branchenumfeldes und die Unterstützung der strategischen Planung eines Unternehmens. Wenn sich der Kunde für eine Analyse seines Marktund Wettbewerbsumfeldes entscheidet, werden die Berater INSTEADs die fünf Einflussfaktoren untersuchen, die auf das jeweilige Unternehmen einwirken: 1. Konkurrenten 2. Lieferanten 3. Abnehmer 4. Substitut 5. Potentielle neue Mitbewerber Ein Beispiel für dieses Beratungsfeld kann die Entwicklung einer Marketingstrategie für eine Produkteinführung darstellen. Zudem hat sich INSTEAD auf die Neueinführung einer Ware spezialisiert. Der Wettbewerb zwischen den Unternehmen fordert, dass es eine klar erkennbare Positionierung des Erzeugnisses gibt. Die Berater INSTEADs versuchen einerseits die Bedürfnisse des Kundenstammes herauszuarbeiten, andererseits das Produkt vorteilhafter gegenüber den Konkurrenzprodukten abzugrenzen. Beispielhafte Projekte: Zielgruppenanalyse Corporate Design Werbekampagnen Marketing-Mix Ziel der Analyse ist es, die potentiellen Risiken aufzudecken und darauf basierend, die eigenen Stärken herauszuarbeiten. Dementsprechend werden Handlungsempfehlungen zur Verstärkung des eigenen Wettbewerbsvorteils formuliert und der eventuelle Markteintritt in eine neue Branche wird unterstützt. 7

9 Kernberatungsfelder Prozessmanagement Ziel des Prozessmanagements ist es, innerbetriebliche Abläufe zu analysieren und zu optimieren, damit die Effizienz im Unternehmen gesteigert werden kann. Die Berater INSTEADs können auf Wunsch des Kunden die Informationsweitergabe zwischen den Unternehmensbereichen durchdringen sowie die Kompetenzverteilung in der Führungsspitze untersuchen. Kostensenkungspotentiale werden aufgedeckt und genutzt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf das Qualitätsmanagement, das Supply-Chain-Management und die Optimierung von Beschaffungsprozessen des Unternehmens gelegt. Beispielhafte Projekte: Optimierung des Prozessmanagement Optimierung der Projektorganisation Untersuchung der IT-Struktur Verbesserung des Qualitätsmanagements IT Dienstleistungen IT- Dienstleistungen beinhalten sämtliche Bereiche, die mit der Erstellung und Planung webbasierter Systeme zusammenhängen. Zum Einen umfasst das Leistungsspektrum INSTEADs in diesem Beratungsfeld die Optimierung von bestehenden Homepages oder die Erstellung einer neuen Homepage. So kann die Implementierung von Content- Management- Systemen oder die Durchführung internetbasierter Werbekampagnen, beispielsweise mit Google Adwords oder Backlink, vorgenommen werden. Genauso wichtig ist es, das Auftreten in Suchmaschinen zu verbessern, um den Zugriff zu erleichtern und die Besucherzahl der Website zu steigern. In diesem Punkt kann auch eine OnPage- Optimierung des HTML/ CSS- Codes durchgeführt werden. Zudem können Berater INSTEADs eine Hardwareoder Softwareberatung anbieten. Die Kunden können sich an INSTEAD wenden, wenn sie ein Firmennetzwerk planen, oder sie Fragen zur Installation von Linux oder Windows haben. Beispielhafte Projekte: Erstellung einer Homepage Homepageoptimierung Re-Design von Internettauftritten OnPage- Optimierung des HTML bzw. CSS- Codes Strategiekonzepte Strategiekonzepte dienen einer langfristigen Unternehmensausrichtung. Ziel, Leitbild und Fokus sollen in dem Unternehmen neu ausgerichtet werden. Das Leitbild eines Unternehmens spiegelt wieder, wie sich ein Unternehmen in der Öffentlichkeit präsentiert. Der Kunde teilt in einem Workshop den Beratern INSTEADs seine Wünsche und Vorstellungen mit, wie das Unternehmen neu ausgerichtet werden soll. Die Berater stimmen diese Wünsche mit der Unternehmensstruktur, dem Produktportfolio, sowie der Zielgruppetreffsicherheit ab, bevor eine Strategie formuliert wird. Hierbei greift INSTEAD auf seinen großen Erfahrungsschatz aus anderen Projekten zurück. In der Vergangenheit haben die Kunden zum Beispiel gefordert, dass die Geschäftspläne ihres Unternehmens analysiert, weiterentwickelt und verfeinert werden. Beispielhafte Projekte: Marktpositionierung Geschäftspläne Strategiekarte 8

10 Projektbeispiele Stellvertretend für die fünf Kernberatungsfelder INSTEADs werden die drei folgenden Projektbeispiele die konkrete Vorgehensweise INSTEADs bei Projekten aufzeigen. Projektbeispiel Marketingkonzepte Für einen ansässigen Golfplatz untersuchte INSTEAD, welches Potenzial Studenten für einen Golfplatz bergen und welche konkreten Bedürfnisse und Anforderungen Studenten als Zielgruppe an den Golfsport stellen. Darauf aufbauend wurden zielgruppenspezifische Marketingmaßnahmen erstellt. Das Projekt umfasste zehn Maßnahmen, die aus Ergebnissen einer breit angelegten Umfrage innerhalb der Studentenschaft gewonnen wurden. Aus der Umfrage konnten Erkenntnisse darüber eingeholt werden, welche Argumente tatsächlich ausschlaggebend sind, um den Golfsport auszuprobieren. In einem zweiten Modul wurden die entwickel- ten Marketingmaßnahmen in einem Workshop mit dem Kunden diskutiert und bewertet. So konnten die Ideen und Wünsche des Kunden speziell berücksichtigt werden. Es wurde für den Kunden ein Plan erstellt, der die praktische Umsetzung der Maßnahmen mit zahlreichen Beispielen beschrieb und diese in einer zeitlichen Abfolge darstellte. Der Kunde war von den Ergebnissen begeistert und hat sich sogar dazu entschlossen, sich der Kuratorenschaft INSTEADs anzuschließen. Durch die Umsetzung der Marketingmaßnahmen, die die Ansprache von Studenten verbessern, ist der Anteil an Studenten, an den Mitgliedern im Golfclub gestiegen. Abbildung: Die Bewertungskriterien, die bei der Erstellung eines Marketingkonzeptes angelegt werden 9

11 Projektbeispiele Projektbeispiel Marktanalyse Ein Team INSTEADs widmete sich der Analyse des Brauereimarkts in der Oberpfalz, Mittelfranken und Niederbayern. Der deutsche Brauereimarkt hat rückläufige Umsätze zu verzeichnen, welche zu erheblichen Konsolidierungsprozessen führten. Dies macht den Markt zu einem strategischen Ziel INSTEADs. Die Durchführung einer umfassenden Marktstudie sollte den Brauereimarkt als Akquisefeld eröffnen. In der Studie wurde in einem ersten Modul die gegenwärtige Marktsituation der Brauereimärkte anhand der PEST(LE)- Analyse untersucht. PESTLE steht für political, economical, social, technological, legal und ecological und stellt somit die äußeren Faktoren dar, die ein Unternehmen beeinflussen können. So zählt zu den politischen Einflüssen zum Beispiel das Rauchverbot und Besteuerungen. Die wirtschaftliche Analyse reicht von Konsolidierungsprozessen über angrenzende Konkurrenzmärkte bis hin zur Absatzentwicklung. Zudem werden nationale wie internationale Trends aufgezeigt. Basierend auf diesen Erkenntnissen wurde ein Fragebogen für eine Umfrage konzipiert. In einem zweiten Modul kam es zu der Durchführung der Befragung innerhalb der drei oben genannten Regierungsbezirke, um das Konsumentenverhalten zu durchleuchten. Abbildung: Brauereimarktanalyse Die erhobenen Daten wurden mittels des Statistikprogramms SPSS aufbereitet und analysiert. Die Marktanalyse einerseits, und die Konsumentenumfrage andererseits, ergeben eine konkrete Gesamtanalyse des regionalen Brauereimarktes. Aus diesen Werten konnte ein Ergebnisbericht erstellt werden, der eine Übersicht über aktuelle Entwicklungen und Trends im Brauereimarkt gibt und aufgrund dessen dem Ressort PR & KB die Gewinnung von Neukunden erleichtert wurde. Projektbeispiel IT- Dienstleistungen Ein mittelständisches Unternehmen beauftragte INSTEAD die Homepage technisch, grafisch und inhaltlich neu zu gestalten, um das Unternehmen optimal online zu repräsentieren. Die bisherige Homepage wurde vor mehreren Jahren erstellt und nicht aktualisiert. Sie entsprach weder aus technischer Sicht noch von der Benutzerführung aktuellen Webstandards und bedurfte einer Veränderung. Das Projekt umfasste vier Module, um den Onlineauftritt des Unternehmens hinsichtlich Struktur, Design und Inhalt neu zu konzipieren. In einem ersten Modul kam es zu einer Neuerstellung der Homepage auf Basis eines modernen Content-Management-Systems (CMS). In einem zweiten Modul wurde die inhaltliche Ausgestaltung verbessert. Ziel dieser Phase war eine informative und kundenorientierte Darstellung des Homepageinhaltes. Das dritte Modul beinhaltete die Offpage- Optimierung. Das Unternehmen wurde folglich in das Google Branchenbuch sowie in zehn weitere Webkataloge und Internetportale eingetragen. In einem letzten Modul wurde eine auf die neue Homepage abgestimmte Google AdWords-Kampagne ausgearbeitet und durchgeführt. Durch die neue Website konnte das Unternehmen wettbewerbsfähiger im informationstechnologischen Zeitalter aufgestellt werden. Besonders die Eintragung in das Google Branchenbuch brachte dem Unternehmen nachweislich neue Kunden. 10

12 Kuratoren Unternehmenskuratorium Wissenschaftliches Kuratorium Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Lehrstuhl für Wirtschaftstheorie Prof. Dr. Markus Diller Lehrstuhl für BWL mit Schwerpunkt Taxation Prof. Dr. Jan Schumann Lehrstuhl für Marketing und Innvation Akad. Rat Dr. Achim Dilling, Lehreinheit Allg. Betriebswirtschaftslehre Prof. Dr. Dirk Heckmann Lehrstuhl für Öffentliches Recht Prof. Dr. Franz Lehner Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik II Prof. Dr. Carola Jungwirth Lehrstuhl für Internationales Management 11

13 Kontakt INSTEAD bedankt sich für Ihre Aufmerksamkeit. Bei Fragen können Sie sich gerne persönlich mit uns in Verbindung setzen. INSTEAD e.v. Studentische Unternehmensberatung So erreichen sie uns vor Ort: Nibelungenstraße Passau So erreichen sie uns postalisch: Postfach Passau Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0)

14 INSTEAD e.v. Studentische Unternehmensberatung Nibelungenstraße Passau Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0)

Pressemappe. Active e. V. - Studentische Unternehmensberatung Bremen

Pressemappe. Active e. V. - Studentische Unternehmensberatung Bremen Pressemappe Inhalt Allgemeine Pressemitteilung... 3 Zahlen, Daten, Fakten... 4 Der Vorstand von Active e. V.... 6 2 Allgemeine Pressemitteilung Active e. V. Standard gibt`s woanders! Bremen. Active e.

Mehr

ViSionÄRE UnTERnEHMEnSBERATUnG

ViSionÄRE UnTERnEHMEnSBERATUnG ViSionÄRE UnTERnEHMEnSBERATUnG informationsmaterial FÜR UnTERnEHMEn Wissen SCHAFFT Wirtschaft ViSionÄR SEiT 2002 UnSERE erfolgsgeschichte JenVision e.v. studentische Unternehmensberatung wurde im Jahre

Mehr

Junior Consulting Team - Kurzportrait

Junior Consulting Team - Kurzportrait Junior Consulting Team - Kurzportrait Agenda 1. Wer ist JCT? 2. Unser Dienstleistungsspektrum 3. Projektbeispiel 4. Die Säulen unseres Erfolgs 2 JCT ist eine der ältesten studentischen Unternehmensberatungen

Mehr

Junior Consulting Team - Kurzportrait

Junior Consulting Team - Kurzportrait Junior Consulting Team - Kurzportrait Agenda 1. Wer ist JCT? 2. Unser Dienstleistungsspektrum 3. Projektbeispiel 4. Die Säulen unseres Erfolgs 5. BDSU Frühjahrskongress 2015 in Nürnberg 2 JCT ist eine

Mehr

Die Unternehmensstrategie Die Ziele der nächsten Jahre

Die Unternehmensstrategie Die Ziele der nächsten Jahre Die Unternehmensstrategie Die Ziele der nächsten Jahre j u n [Wecken g kreativ individuell Die Unternehmensstrategie ist ein sehr weit gefasster Begriff in der Wirtschaft, doch ist für die meisten Unternehmen,

Mehr

NEUE HORIZONTE STUDENTEN BERATEN UNTERNEHMEN WWW.HANSEATICCONSULTING.DE

NEUE HORIZONTE STUDENTEN BERATEN UNTERNEHMEN WWW.HANSEATICCONSULTING.DE NEUE HORIZONTE STUDENTEN BERATEN UNTERNEHMEN WWW.HANSEATICCONSULTING.DE HANSEATIC CONSULTING STUDENTEN UND BERATER Hanseatic Consulting ist eine studentische Unternehmensberatung, die Ihnen ein breites

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc SEO Services von dmc Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc Suchmaschinenoptimierung bei dmc Die Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel bessere Positionen in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG AUF DEN ERSTEN BLICK

SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG AUF DEN ERSTEN BLICK SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG AUF DEN ERSTEN BLICK Eine Optimierung für Suchmaschinen trägt zu einer wesentlichen Verbesserung der Sichtbarkeit und Bekanntheit Ihres Unternehmens bei. Steigern Sie die Besucherzahlen

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

Progress of Enterprise Architecture Management 2008. Eine Studie über den Fortschritt im integrierten Management von Geschäfts- und IT-Architektur

Progress of Enterprise Architecture Management 2008. Eine Studie über den Fortschritt im integrierten Management von Geschäfts- und IT-Architektur Progress of Enterprise Architecture Management 2008 Eine Studie über den Fortschritt im integrierten Management von Geschäfts- und IT-Architektur Der EAM Think Tank ist eine gemeinsame Initiative der Ardour

Mehr

Power. Erfolg & Seite 1

Power. Erfolg & Seite 1 Mehr Power Erfolg & Seite 1 Vorwort TELSAMAX ist eine moderne Unternehmensberatung in der Nähe von Frankfurt am Main. Durch die Zusammenarbeit mit uns, nutzen Sie unsere Kernkompetenzen in den Bereichen

Mehr

Die Zukunft Ihrer KFO-Praxis. GEMEINSAM GEStALtEN

Die Zukunft Ihrer KFO-Praxis. GEMEINSAM GEStALtEN Die Zukunft Ihrer KFO-Praxis GEMEINSAM GEStALtEN Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo Herausforderungen systematisch meistern Freundliche Mitarbeiter,

Mehr

Die PROJEN-GmbH bietet ihren Kunden einheitliche

Die PROJEN-GmbH bietet ihren Kunden einheitliche Die PROJEN-GmbH Hintergründe und Entstehung Der Ursprung der PROJEN-GmbH liegt in der Projektmanagement-Beratung. Die Firmengründer haben 2011 gemeinschaftlich ein ganzheitliches Konzept für professionelles

Mehr

Spezielle Fragen zu Facebook!

Spezielle Fragen zu Facebook! ggg Welches sind Ihre, bzw. mögliche Ziele für eine Unternehmenspräsentation im Social Web / Facebook? Spezielle Fragen zu Facebook! Social Media Wie präsentiere ich mein Unternehmen erfolgreich bei facebook?

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v.

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. 1 Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure Sehr geehrte Damen und Herren, 26.10.2014 der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) e.v. ist der Berufsverband

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

Führendes deutsches CRM - Dienstleistungsunternehmen

Führendes deutsches CRM - Dienstleistungsunternehmen Führendes deutsches CRM - Dienstleistungsunternehmen Benchmarking der Finanzfunktion und Markteintrittsanalyse für den F&A BPO Markt Case Study 0 (Seitenzahl: Arial, Schriftgröße 9, zentriert) Die Aufgabenstellung

Mehr

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION.

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. IHR WETTBEWERBSVORTEIL FÜR STRATEGIE UND MARKETING. FELIX FRANKEN DIPL. REGIONALWISSENSCHAFTLER

Mehr

Touristische Contact Center der Zukunft vom Troubleshooter zum Rückgrat des kundenfokussierten Unternehmens

Touristische Contact Center der Zukunft vom Troubleshooter zum Rückgrat des kundenfokussierten Unternehmens Touristische Contact Center der Zukunft vom Troubleshooter zum Rückgrat des kundenfokussierten Unternehmens Bosch Tourism Board, Berlin, 6. März 2013 Dr. Fried & Partner ÜBERBLICK ALLGEMEINES Dr. Fried

Mehr

Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent

Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent Digitale Strategieentwicklung Mit der zunehmenden Digitalisierung ist ein rasanter Wandel verbunden, der Märkte, Kunden und Unternehmen verändert.

Mehr

BRAND COMPANY & TECHNOTRANSFER

BRAND COMPANY & TECHNOTRANSFER BRAND COMPANY & TECHNOTRANSFER Internationale Vertriebs- & Marketingunterstützung des deutschen Mittelstandes Russland (& russ. Zollunion) Frankfurt am Main, Januar 2015 INHALT A WER WIR SIND B DES PUDELS

Mehr

Online Marketing-Kampagnen

Online Marketing-Kampagnen Produktblatt Online Marketing-Kampagnen Consulting Online Marketing Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Das MarkenInterview. Befragen Sie Ihre Marke und erkennen Sie die aktuellen Stärken und Schwächen. Im Herzen sind wir Schatzsucher

Das MarkenInterview. Befragen Sie Ihre Marke und erkennen Sie die aktuellen Stärken und Schwächen. Im Herzen sind wir Schatzsucher CORPORATE BRAND SOLUTIONS Das MarkenInterview Befragen Sie Ihre Marke und erkennen Sie die aktuellen Stärken und Schwächen Im Herzen sind wir Schatzsucher 2 Das MarkenInterview Das MarkenInterview 5 mal

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

WSO de. Allgemeine Information

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information WSO de Allgemeine Information Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort 3 2. Mein Geschäftsfeld 4 3. Kompetent aus Erfahrung 5 4. Dienstleistung 5 5. Schulungsthemen 6

Mehr

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG 2 DAS KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG Im Jahr 2000 von der Stadt Karlsruhe sowie der ortsansässigen Sparkasse und Volksbank

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: social media Was unsere Kunden sagen:» Für uns als 4*Superior Haus ist es wichtig in der großen Social-Media-Welt präsent zu sein und im ständigen Dialog mit unseren Gästen zu bleiben. Die vioma liefert

Mehr

Checkliste zum Datenschutz

Checkliste zum Datenschutz Checkliste zum Datenschutz Diese Checkliste soll Ihnen einen ersten Überblick darüber geben, ob der Datenschutz in Ihrem Unternehmen den gesetzlichen Bestimmungen entspricht und wo ggf. noch Handlungsbedarf

Mehr

Konzept der nationalen Förderpoolmitgliedschaft

Konzept der nationalen Förderpoolmitgliedschaft Konzept der nationalen Förderpoolmitgliedschaft Das Konzept Zielsetzung Die Nationalen Förderer setzen sich für die Erreichung der in der Satzung des MTP e.v. festgelegten Ziele ein. Darüber hinaus unterstützen

Mehr

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten Outsourcing Advisor Bewerten Sie Ihre Unternehmensanwendungen auf Global Sourcing Eignung, Wirtschaftlichkeit und wählen Sie den idealen Dienstleister aus. OUTSOURCING ADVISOR Der Outsourcing Advisor ist

Mehr

Unternehmens-Philosophie

Unternehmens-Philosophie More than search. Unternehmens-Philosophie Online Marketing ist dynamisch. Märkte entwickeln sich extrem schnell. Damit Sie in diesem unübersichtlichen Markt den Überblick nicht verlieren und Ihr Online

Mehr

Softwaregestütztes CRM

Softwaregestütztes CRM Softwaregestütztes CRM für ein professionelles Belegungsmanagement in sozialen Einrichtungen Der Markt für soziale Dienstleistungen ist mehr denn je in Bewegung. Chancen und Risiken halten sich dabei die

Mehr

Was heißt Selbstständige Schule? - Inhalte des Leitfadens. Expertenworkshop Selbstständige Schule 29. November 2012

Was heißt Selbstständige Schule? - Inhalte des Leitfadens. Expertenworkshop Selbstständige Schule 29. November 2012 Was heißt Selbstständige Schule? - Inhalte des Leitfadens Expertenworkshop Selbstständige Schule 29. November 2012 Projektablauf Selbstständiger Schule bis Herbst 2011 Erstentwicklung: - Entwicklung der

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

PROZESSANALYSEN. Optimierte Prozesse fördern Qualität, Leistung und Zufriedenheit

PROZESSANALYSEN. Optimierte Prozesse fördern Qualität, Leistung und Zufriedenheit PROZESSANALYSEN Optimierte Prozesse fördern Qualität, Leistung und Zufriedenheit Prozessqualität Für nachhaltige Unternehmensentwicklung Effiziente und bedürfnisgerechte Prozesse unterstützen alle Beteiligten

Mehr

Etablierung des Lessons Learned-Prozesses am Beispiel des IT-Projektmanagements im Systemhaus der E.ON IS GmbH

Etablierung des Lessons Learned-Prozesses am Beispiel des IT-Projektmanagements im Systemhaus der E.ON IS GmbH Etablierung des Lessons Learned-Prozesses am Beispiel des IT-Projektmanagements im Systemhaus der E.ON IS GmbH Eingereicht von: Dipl.-Ing. Matrikelnr.: 810088 Betreuer: Professor Roland Dieterle Hochschule

Mehr

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING.

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. WEB.... SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. ÜBER UNS WEB SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG MARKETING Webdesign und Suchmaschinenoptimierung sind zwei Komponenten, die sich hervorragend ergänzen und maßgeblich

Mehr

TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT.

TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT. TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT. TRADITION VERBINDET. ZEIT VEREINT. VINOTORIUM - das Projekt Genuss und Lebensfreude erleben diese Maxime ist für uns eng verbunden mit der sonnenverwöhnten Weinregion

Mehr

Selbstständig mit Rückendeckung. Das Mrs.Sporty Franchisekonzept

Selbstständig mit Rückendeckung. Das Mrs.Sporty Franchisekonzept Selbstständig mit Rückendeckung Das Mrs.Sporty Franchisekonzept Selbstständig mit Rückendeckung Das innovative Mrs.Sporty Franchise-System setzt auf eine faire Partnerschaft. Eine Partnerschaft, bei der

Mehr

Prozessmanagement: neue Perspektiven für Krankenkassen

Prozessmanagement: neue Perspektiven für Krankenkassen Prozessmanagement: neue Perspektiven für Krankenkassen Dr. Jens Hinkmann, Markus Jankowski Neuss, 5. November 2013 1 Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen Das der Wertschöpfungskette ist die wesentliche

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

Personalvorsorge aus einer Hand. Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG

Personalvorsorge aus einer Hand. Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG Personalvorsorge aus einer Hand Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG Umfassende Vorsorgelösungen Swisscanto Vorsorge AG ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen im Rahmen der beruflichen

Mehr

Produktblatt Produktvergleiche Consulting Wettbewerbsanalyse

Produktblatt Produktvergleiche Consulting Wettbewerbsanalyse Produktblatt Produktvergleiche Consulting Wettbewerbsanalyse Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse Online

Mehr

Fit for Fair-Training. Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System!

Fit for Fair-Training. Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System! Fit for Fair-Training Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System! Wer wir sind Die Freese Marketing Gesellschaft (FMG) wurde von Dr. Christoph Freese und Claas Freese gegründet. Dr. Christoph Freese

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing Die IT-Service AG Beratung, Technologie, Outsourcing QUALITÄT B e r a t u n g Erfahrungen aus der Praxis. Aus unzähligen Projekten. Spezialwissen und objektive Analysen. Mit uns überwinden Sie Hindernisse

Mehr

Marketingkonzept. Marketing für den KMU / J. Schoch

Marketingkonzept. Marketing für den KMU / J. Schoch Marketingkonzept 2. Unterrichtsblock Marketing für den KMU Marketing ist ein Kreislauf, der immer wieder durchlaufen wird. Die quantitativen und die qualitativen Ergebnisse aus der Auswertung müssen dabei

Mehr

Mach mehr aus deinem Studium

Mach mehr aus deinem Studium Mach mehr aus deinem Studium Was ist Vor über 60 Jahren gründeten Studierende aus sechs verschiedenen Ländern die Organisation AIESEC. Die Idee dahinter war es, einerseits verschiedene Kulturen und Nationen

Mehr

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations 2 Das Unternehmen DLCON Seit 20 Jahren ist die DLCON AG mit Sitz in Weinheim an der Bergstraße ein kompetenter Partner für IT-Dienstleistungen. Wir setzen

Mehr

Connecting People and Technology

Connecting People and Technology Connecting People and Technology Firmengründung Die erste Firmengründung der heutigen HR-GROUP wurde bereits 1992 ins Leben gerufen. HR GROUP Gründungsjahr 1997 GSI Consulting GmbH Gründungsjahr 1992 PRO

Mehr

TechServices Bereiche. der Infinigate Deutschland GmbH. TechServices

TechServices Bereiche. der Infinigate Deutschland GmbH. TechServices Bereiche der Infinigate Deutschland GmbH Infinigate Unsere Leistungen im Überblick Als Value Added Distributor hat sich Infinigate auf die Distribution von Produkten und Lösungen im Bereich der IT-Security

Mehr

Wolfsburg AG GesundheitsWirtschaft Daniela Friedrichs daniela.friedrichs@wolfsburg-ag.com Telefon 0 53 61. 8 97-45 66

Wolfsburg AG GesundheitsWirtschaft Daniela Friedrichs daniela.friedrichs@wolfsburg-ag.com Telefon 0 53 61. 8 97-45 66 Wolfsburg AG GesundheitsWirtschaft Daniela Friedrichs daniela.friedrichs@wolfsburg-ag.com Telefon 0 53 61. 8 97-45 66 Major-Hirst-Straße 11 38442 Wolfsburg www.wolfsburg-ag.com August 2014 Betriebliches

Mehr

Unternehmensleitbild

Unternehmensleitbild 04 Unternehmensleitbild Entwickeln und kommunizieren CSR PRAXIS TOOL Dominicusstraße 3 Tel. 030/ 789 594 51 post@regioconsult.de 1 0823 Berlin Fax 030/ 789 594 59 www.regioconsult.de Projektpartner von

Mehr

»Beschwerdemanagement 2015«

»Beschwerdemanagement 2015« Werkstattreihe»Beschwerdemanagement 2015«Teilnehmer 2014 Hintergrund Die Steigerung der Qualität von Service-Prozessen und der damit verbundenen Kundenzufriedenheit stellen primär zu lösende Herausforderungen

Mehr

Der perfekte Anzug für ihren erfolgreichen Auftritt

Der perfekte Anzug für ihren erfolgreichen Auftritt Der perfekte Anzug für ihren erfolgreichen Auftritt EIN KLEINER SCHRITT FÜR SIE, EIN GROSSER SCHRITT FÜR IHR UNTERNEHMEN! Erfahrung und Fachwissen, gepaart mit der Kreativität fester und freier Mitarbeiter.

Mehr

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g

www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g www.personalberatung.max-it.de Pe r s o n a l b e r a t u n g DIE ZUKUNFT GEMEINSAM ERFOLGREICH GESTALTEN! m.a.x. it Personalberatung Ihre spezialisierte Personalberatung für die Vermittlung von SAP- und

Mehr

Customer Relationship Management

Customer Relationship Management Customer Relationship Management Titel des Lernmoduls: Customer Relationship Management Themengebiet: New Economy Gliederungspunkt im Curriculum: 2.2.1.3.7 Zum Inhalt: Diese Modul befaßt sich mit der Vorgehensweise

Mehr

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement CMC-KOMPASS: CRM Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement 1 CROSSMEDIACONSULTING 18.05.2010 Unser Verständnis von CRM: Customer Relationship Management ist weit mehr als ein IT-Projekt

Mehr

Internationales Marketing: Planung des Markteintritts eines Baumschulbetriebes in die GUS-Länder

Internationales Marketing: Planung des Markteintritts eines Baumschulbetriebes in die GUS-Länder Internationales Marketing: Planung des Markteintritts eines Baumschulbetriebes in die GUS-Länder Viktor Martynyuk > Vortrag > Bilder 315 Internationales Marketing: Planung des Markteintritts eines Baumschulbetriebes

Mehr

«wer rechtzeitig sät - der erntet in der Zukunft»

«wer rechtzeitig sät - der erntet in der Zukunft» Investieren Sie heute ins Marketing und werben Sie für morgen! Sprechen Sie mit haegi.info über Ideen und lassen Sie diese von haegi.info überdenken - planen - schreiben - gestalten - ausführen. Ihr Marketing-

Mehr

Verpflichtung zu Excellence (C2E) 2 Stern. Fragebogen zur Selbstbewertung auf Basis des Kriterienmodells

Verpflichtung zu Excellence (C2E) 2 Stern. Fragebogen zur Selbstbewertung auf Basis des Kriterienmodells Verpflichtung zu Excellence (C2E) 2 Stern Fragebogen zur Selbstbewertung auf Basis des Kriterienmodells EFQM Verpflichtung zur Excellence (C2E) 2 Stern Fragebogen zur Selbstbewertung auf der Basis des

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Business Research Strategische Analysen Market Intelligence Lösungen

Business Research Strategische Analysen Market Intelligence Lösungen Ansprechpartner Competitor Profiles Single Client Studien Management Newsletter Axel Nösner Tel.: +49 621 820 746-12 Noesner@KnowledgeAgent.de www.knowledgeagent.de PDF WWW XLS Rechercheberichte Analysen

Mehr

Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co.

Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co. Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co. Social Media w Leistungspakete Leistungspaket 1: Social Media Workshop Um Social Media Werkzeuge in der Praxis effizient nutzen

Mehr

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Roland Ballacchino Es dauert zwanzig Jahre, sich eine Reputation zu erwerben und fünf Minuten, sie zu verlieren. Wenn man das im Auge behält, handelt

Mehr

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 04/2013 Awite Qualitätsmanagement Das Awite Qualitätsmanagementsystem umfasst, erfüllt und regelt die in der Norm DIN EN ISO 9001

Mehr

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC DIE AGENTUR Wir sind eine inhabergeführte Agentur und haben uns auf die Beratung und Betreuung von Privatpersonen, Personen des Öffentlichen Lebens und lokalen Unternehmen

Mehr

SKOPOS Gesundheitswesen

SKOPOS Gesundheitswesen SKOPOS Gesundheitswesen . 1 Wer wir sind Wir bringen für Sie Branchenverständnis und Methodenkenntnis zusammen. Dabei zeichnen wir uns durch lösungsorientiertes, empirisch fundiertes Arbeiten aus und berücksichtigen

Mehr

Internetauftritt für mittelständische Unternehmen. Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH)

Internetauftritt für mittelständische Unternehmen. Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH) Internetauftritt für mittelständische Unternehmen Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH) Agenda Thema CONTENTSERV Kurzvorstellung Der passende Internetauftritt in Abhängigkeit

Mehr

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen IT-DIENST- LEISTUNGEN Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen TÜV SÜD Management Service GmbH IT-Prozesse bilden heute die Grundlage für Geschäftsprozesse.

Mehr

Web Market Research.360

Web Market Research.360 .360 Kunden verstehen durch Zuhören - nicht durch Befragen! Research, Analysis & Consulting www.schwerdtundfeger.de trifft das Social Als Marktforschung kann man den Als Social wird die Gesamtheit von

Mehr

Web-Check & -Optimierung

Web-Check & -Optimierung Produktblatt Web-Check & -Optimierung Consulting Online Marketing Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse

Mehr

Erfolgreiches Online-Marketing. Ihre Vorteile und Ziele der modernen Kommunikation

Erfolgreiches Online-Marketing. Ihre Vorteile und Ziele der modernen Kommunikation Ihre Vorteile und Ziele der modernen Kommunikation 23.04.2014 Dozentenvorstellung Katja Raasch Leitung Produktberatung, Praxiswerkstatt, Trainerin Schlütersche Verlagsgesellschaft mbh & Co. KG Mailto:raasch@schluetersche.de

Mehr

Die Herausforderungen im Key Account Management

Die Herausforderungen im Key Account Management Die Herausforderungen im Key Account Management Immer mehr Unternehmen planen ein professionelles Key Account Management oder wollen das bestehende leistungsfähiger machen, um die Schlüsselkunden noch

Mehr

Web 2.0 offensiv! Community-Nutzertypen und Community-Mechanismen verstehen! 15. Oktober 2007

Web 2.0 offensiv! Community-Nutzertypen und Community-Mechanismen verstehen! 15. Oktober 2007 Web 2.0 offensiv! Community-Nutzertypen und Community-Mechanismen verstehen! 15. Oktober 2007 PbS AG Infanteriestraße 19 Haus 4a D-80797 München Tel. + 49 (0) 89 30 65 82 0 Fax +49 (0) 89 30 65 82 101

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 0 Seite 0 von 20 03.02.2015 1 Ergebnisse der BSO Studie: Trends und Innovationen im Business Performance Management (BPM) bessere Steuerung des Geschäfts durch BPM. Bei dieser BSO Studie wurden 175 CEOs,

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Wir leben in einer Zeit großer wirtschaftlicher und politischer Herausforderungen:

Wir leben in einer Zeit großer wirtschaftlicher und politischer Herausforderungen: Wir leben in einer Zeit großer wirtschaftlicher und politischer Herausforderungen: Bei offenen Grenzen entstehen neue Regionen und wachsende Märkte. Die Globalisierung mit all ihren positiven und negativen

Mehr

Ganzheitliches Change Management als Wegbegleiter für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von E-Government

Ganzheitliches Change Management als Wegbegleiter für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von E-Government Ganzheitliches Change Management als Wegbegleiter für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von E-Government MMag. Claudia Bachkönig & Dipl.-Ing. Thomas Janisch e-goverment Konferenz 2007 25. Mai 2007

Mehr

Menschen und Prozesse... mehr als die Summe der einzelnen Teile

Menschen und Prozesse... mehr als die Summe der einzelnen Teile Menschen und Prozesse... mehr als die Summe der einzelnen Teile TÜV SÜD Management Service GmbH Durch ständige Verbesserung unserer Dienstleistungsqualität wollen wir optimale Kundenzufriedenheit erreichen

Mehr

Unternehmensleitbild. Vision Mission Werte Spielregeln

Unternehmensleitbild. Vision Mission Werte Spielregeln Unternehmensleitbild Vision Mission Werte Spielregeln Liebe Kolleginnen und Kollegen! Wir genießen heute bei unseren Geschäftspartnern einen ausgezeichneten Ruf. Dazu haben die langjährige erfolgreiche

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

9001 Kontext der Organisation

9001 Kontext der Organisation 1. Strategische Ausrichtung der Organisation Die oberste Leitung muss zeigen, dass die Qualitätspolitik und die Qualitätsziele mit der strategischen Ausrichtung und dem Kontext der Organisation vereinbar

Mehr

DISKUSSIONSBEITRÄGE DER FAKULTÄT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE MERCATOR SCHOOL OF MANAGEMENT UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN. Nr. 348

DISKUSSIONSBEITRÄGE DER FAKULTÄT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE MERCATOR SCHOOL OF MANAGEMENT UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN. Nr. 348 DISKUSSIONSBEITRÄGE DER FAKULTÄT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE MERCATOR SCHOOL OF MANAGEMENT UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN Nr. 348 Konzeption eines Projektvorgehensmodells für die Business-Intelligence-Strategieberatung

Mehr

GO-Q-Check: Das Schema

GO-Q-Check: Das Schema GO-Q-Check: Das Schema Der GO-Q-Check zeigt Verbesserungspotentiale in der qualitativen Arbeit von Organisationen (Gemeinden, Kirchenkreisen, Einrichtungen...) auf. Es geht nicht um die Einführung eines

Mehr

Wir gestalten Veränderung.

Wir gestalten Veränderung. Wir gestalten Veränderung. Wir sind Ventzke Media, eine Designagentur aus Berlin. 2 / 17 Team von 13 kreativen Köpfen mehr als 400 realisierte Projekte 3 / 17 Gründung 2008 von Frederik Ventzke Agentur

Mehr

Ju ior PR w/ Deine Qualifikationen. Das bieten wir Dir:

Ju ior PR w/ Deine Qualifikationen. Das bieten wir Dir: Distributor von free-toplay innovatives Startup- hochwertigen Browser- und Client-Games in über Ju ior PR w/ Abgeschlossene Ausbildung bzw. abgeschlossenes Grundstudium in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften,

Mehr

KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN?

KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN? Es wird Zeit für Ihre Präsenz im Internet! KANN DAS NICHT JEMAND ANDERES MACHEN? WIR KÖNNEN. WIEDEMANN Online-Welt Homepage Service Starke Leistungen Für ein starkes Gewerk Das Leistungsspektrum für das

Mehr

MB Management GmbH. Key Account Manager IT (m/w) SPEZIFIKATION. Für ein bekanntes Systemhaus in Baden. Dezember 2015

MB Management GmbH. Key Account Manager IT (m/w) SPEZIFIKATION. Für ein bekanntes Systemhaus in Baden. Dezember 2015 SPEZIFIKATION Für ein bekanntes Systemhaus in Baden Dezember 2015 Diese wurde zur Kandidateninformation erstellt. Wir bitten darum, die Informationen streng vertraulich zu behandeln und ohne unser Einverständnis

Mehr

Ideen werden Form. Widemann Systeme GmbH CAD- und GIS-Systemhaus seit 1985. Kompetenz Lösungen Engagement

Ideen werden Form. Widemann Systeme GmbH CAD- und GIS-Systemhaus seit 1985. Kompetenz Lösungen Engagement Ideen werden Form Widemann Systeme GmbH CAD- und GIS-Systemhaus seit 1985 Kompetenz Lösungen Engagement Petra Werr, Rü diger Nowak - G esch äftsführer d er W ide m ann Syste m e G m bh Widemann Systeme

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

XING-Marketing. für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions)

XING-Marketing. für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions) XING-Marketing für den BM&A e.v. (Bundesverband Mergers & Acquisitions) Anforderungen des Auftraggebers Beschreibung des Projektverlaufs Resonanzen und Ergebnisse Referenzprojekt von 1a-Social-Media Übersicht

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT METHODEN ZUR STEIGERUNG DER PROZESSQUALITÄT

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT METHODEN ZUR STEIGERUNG DER PROZESSQUALITÄT FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT METHODEN ZUR STEIGERUNG DER PROZESSQUALITÄT DIE HERAUSFORDERUNG Unternehmen können sich heute nicht mehr allein über herausragende Produkte oder hochwertige

Mehr

METHOD CLOUD WEB IHRE WEBSEITE AUS DER CLOUD

METHOD CLOUD WEB IHRE WEBSEITE AUS DER CLOUD METHOD CLOUD WEB IHRE WEBSEITE AUS DER CLOUD Suchmaschinenoptimiert, schnell, günstig - Method Cloud. Mit der Web Cloud vom Online Spezialisten Method gehen Sie schnell, effizient, ohne Risiko und ohne

Mehr

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS Wir von SEMCOGLAS... sind zukunftsfähig... handeln qualitäts- und umweltbewusst... sind kundenorientiert... behandeln unsere Gesprächspartner fair...

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr