Seminare Höchste Ansprüche für Ihren Erfolg!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminare 2014....Höchste Ansprüche für Ihren Erfolg! www.btg-service.de"

Transkript

1 Höchste Ansprüche für Ihren Erfolg!

2 Ein starkes Team für Ihren Erfolg! erfolgreicher mit der BTG! Aus einer Hand bieten wir Ihnen Qualitätsverbesserung und Weiterbildung kurzum ein ganzes Bündel an touristischen und gastgewerblichen Marketinginstrumenten: Hotel- & G-Klassifizierung Ausgezeichnete Bayerische Küche ServiceQualität Deutschland Mystery Checks Lassen Sie uns gemeinsam querdenken, umdenken und miteinander sprechen! Herzlich Willkommen im Qualitäts-Team Bayern! Alle BTG- werden im Rahmen der GMP-Zertifizierung anerkannt! Inhalt Finanzierung & Betriebsführung Die nächste Generation steht bereit - Der Generationswechsel im Familienbetrieb Seite 06 & 07 MICROS Fidelio Suite8 - Front Office Seminar Seite 08 Yield Management - das Erfolgsrezept für die nachhaltige Umsatzsteigerung Seite 09 Gastgewerbliche Betriebswirtschaft Baustein I Seite 10 & 11 Gastgewerbliche Betriebswirtschaft Baustein II Seite 12 & 13 Internet & Co. Erfolgreich im Netz: So nutzen Sie Google optimal! Seite 14 Apps & Co. - mobile Perspektiven für Ihren Erfolg! Seite 15 Das große 1x1 des Online- & Social Media Marketings! Seite 16 & 17 Facebook Intensiv mehr Dialog, mehr Interaktion, mehr Fans! Seite 18 & 19 Marketing & Verkauf Verkaufsgespräche - führen und gestalten Seite 20 So macht Ihre Speisekarte Lust auf mehr! Die Gestaltung der Speisekarte Seite 21 Marketing-Workshop Seite 22 & 23 Stark texten - Gäste gewinnen Seite

3 Inhalt 2014 Inhalt 2014 Mitarbeiter & Motivation Willkommen in Bayern! - Mit interkultureller Kommunikation Gäste begeistern und Mitarbeiter führen! Seite 25 Persönlichkeitsbildung für Führungskräfte Seite 26 & 27 Mitarbeiterführung im Gastgewerbe Personalwesen Teil I Seite 28 Mitarbeiterführung im Gastgewerbe Personalwesen Teil II Seite 29 Stil & Co - das Etikette-Seminar für Azubis Seite 30 Besser reden, sicher auftreten - klar und authentisch! Seite 31 Service & Gäste Positive Telefongespräche Seite 37 Small Talk für Köche - So klappt der Kontakt zum Gast Seite 38 Englisch mit Gästen Seite 39 Effektives Housekeeping Seite 40 Modernes Housekeeping - Das Fitnesstraining für s Housekeeping Seite 41 Praxis-Seminar Gastronomie Seite 42 & 43 Service & Gäste Hier wird kein Gast mehr vom Haken gelassen - Ihre Empfangsmitarbeiter werden zu Kundenfängern Seite 32 Gastorientierte Kommunikation - sicher im Small Talk Seite 33 Wirksames Beschwerdemanagement - Beschwerden als Chancen erkennen und nutzen Seite 34 Der richtige Umgang mit Bewertungsportalen und Gästebewertungen Seite 35 Fit sein am Telefon - Überzeugend telefonieren Seite 36 ServiceQualität Deutschland in Bayern ServiceQualität Deutschland in Bayern - Stufe I: Ausbildung zum QualitätsCoach Seite 44 ServiceQualität Deutschland in Bayern - Stufe II: Ausbildung zum QualitätsTrainer Seite 45

4 Die nächste Generation steht bereit - Der Generationswechsel im Familienbetrieb Die nächste Generation steht bereit - Der Generationswechsel im Familienbetrieb Finanzierung & Betriebsführung Jeder Familienbetrieb wird einmal übergeben und die Übergabe rechtzeitig zu planen ist wichtig! Bei Betriebsübergabe und Generationswechsel sind Rechtsanwälte, Notare und Steuerberater verlässliche Partner. Dennoch kommt es bei der Übergabe von Familienbetrieben oft genug zu Lösungen, die eigentlich niemand wollte. Gerade zu einem geglückten Generationswechsel gehört neben dem Vertraglichen und Rechtlichen auch das Menschliche. Es liegt in Ihrer Hand, den eigenen Familienbetrieb erfolgreich weiter bestehen zu lassen! Denn die Königsdisziplin eines Unternehmers besteht darin, seinen Betrieb für die nächste Generation erstrebenswert zu gestalten. Generationswechsel betrifft aber nicht nur die Familie, sondern auch die Mitarbeiter. Oft gibt es Unstimmigkeiten zwischen den jungen Neuen und den Alten. Das Seminar richtet sich an beide Generationen! Nutzen Sie die Gelegenheit, Denkansätze für Lösungen zu erhalten, die für jeden akzeptabel erscheinen! Lernen Sie gelungene Fallbeispiele aus der Praxis kennen und leiten Sie Ihre eigene Strategie daraus ab. SEMINAR-SPECIAL: Die Referentin bietet ein nachfolgendes kostenloses 3-Monats- -Coaching an. Denn im Seminar wird manches vor anderen Teilnehmern nicht angesprochen... Fallbeispiele aus gelungenen Übergaben und deren wichtigste Erfolgsbausteine aus Sicht beider Generationen Wünsche und Vorstellungen der Beteiligten erkennen und Umsetzungsstrategien erarbeiten Rechtzeitig die Weichen stellen - wann ist der richtige Zeitpunkt? Regeln für das Zusammenleben Übernehmer: Verantwortung übernehmen Übergeber: Loslassen lernen - was fange ich dann mit mir selbst an? Zielgruppe: Unternehmer beider Generationen in Finanzierung & Betriebsführung

5 Finanzierung & Betriebsführung 08 MICROS Fidelio Suite8 - Front Office Seminar In diesem Tagesseminar erhalten die Teilnehmer Basiskenntnisse für die tägliche Arbeit am Empfang mit der Hotelsoftware MICROS Fidelio Suite8. Zimmerreservierung und Korrespondenz Buchen, Check-Out, Kassenabrechnung Karteipflege, Suchfunktionen Individuelle Fragen zu abgesteckten Themen, wie Systemkonfiguration oder Preismanagement sind auf Anfrage möglich. Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich Termine: & in inkl. Seminarunterlagen und Seminargetränken inkl. Seminarunterlagen und Seminargetränken Yield Management - das Erfolgsrezept für die nachhaltige Umsatzsteigerung Yield-Management dient der Optimierung von Umsatz und Gewinn durch Preis- und Kapazitätssteuerung. In diesem Seminar erfahren Sie, wie sich die Faktoren Auslastung, Nachfrage, Saisonzeiten und Kontingentierung auf Ihren Zimmerpreis auswirken. In praktischen Übungen lernen Sie, Zimmer selbstsicher und qualitätsorientiert mit höheren Gewinnen zu verkaufen. Aus dem Inhalt: Bedeutung und Definition von Yield-Management Ertragsmanagement und Logisbudget Umgang mit Online-Buchungsmaschinen Veranstalter oder Vermittler Wholesaler, Expedia und Kollegen Channel Manager Strukturierte Analyse von Produkt, Preis, Standort, Markt und Mitbewerbern Grundregeln und Voraussetzung für die Anwendung von Yield-Management im operativen Alltag Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte aus der Hotellerie und anderen Beherbergungsbetrieben in Finanzierung & Betriebsführung

6 Finanzierung & Betriebsführung 10 Gastgewerbliche Betriebswirtschaft - Baustein I Die Teilnehmer lernen konzeptionell zu denken und den Betrieb auf Zielgruppen auszurichten. Die betriebliche Kostenrechnung und deren Möglichkeit zur Optimierung des Gewinns werden dargestellt. Die wirtschaftliche Bedeutung von Verträgen wird analysiert Tag: Kalkulation im Gastgewerbe Gastgewerbliche Kennzahlen, Umsatz- und Aufwandsstrukturen Planungsrechnung im Gastgewerbe Einschätzung von Miet- und Pachtzinsen Instrumente zur Steuerung und Kontrolle der Wirtschaftlichkeit im Gastgewerbe Praktische Übungen 3. Tag: Das Gastgewerberecht in der Praxis Rechtsverhältnisse mit dem Gast einschließlich Haftungsfragen Arbeitsrecht im gastgewerblichen Betrieb 4. Tag: Mit Prozessmanagement und Prozesslandschaften erfolgreich führen, arbeiten und leben! Als leistungsfähiges Unternehmen sind Sie dann erfolgreich, wenn die gesamte Organisation des Unternehmens sich an den Erfordernissen der Geschäftsprozesse ausrichtet. Die Gestaltung optimaler Prozesse erfordert eine klare Sicht auf alle Tätigkeiten, um diese dann gast-/kunden- und warenspezifisch sowie unternehmergerecht zu steuern. Gastgewerbliche Betriebswirtschaft - Baustein I Was sind Prozesse? Prozessmanagement im System der Führungsinstrumente Unternehmensstrukturen erkennen Prozesslandschaften bilden Risiken erkennen Prozesse managen Kontrollinstrumente einsetzen Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich in 820,00 zzgl. 19% MwSt. * 740,00 zzgl. 19% MwSt. * * Tag als Block buchbar 440,00 zzgl. 19% MwSt. / 396,00 zzgl. 19% MwSt. Tag 3 und 4 als Tagesseminar einzeln buchbar / 198,00 zzgl. 19% MwSt. Finanzierung & Betriebsführung 411

7 Finanzierung & Betriebsführung Gastgewerbliche Betriebswirtschaft - Baustein II Die Teilnehmer lernen Aufgaben, Funktion und die Zusammenhänge der doppelten Buchführung kennen sowie betriebliche Kosten zu verbuchen. Anhand praktischer Aufgaben werden ebenfalls die Grundlagen der Steuerpraxis am Beispiel geübt. Bitte einen Taschenrechner mitbringen Tag: System der Buchhaltung Gesetzliche Grundlagen und Ziele der Buchführung Inhalte einer Bilanz und einer Gewinn- und Verlustrechnung Unterscheidung zwischen Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung Definition von Begriffen Unterscheidung zwischen erfolgswirksamen und erfolgsneutralen Buchungen Aufbewahrungspflichten Hinweise zur Handhabung elektronischer Rechnungen Praktische Übung von der Inventur zur Schlussbilanz Diskussion von Teilnehmerfragen Gastgewerbliche Betriebswirtschaft - Baustein II 3. Tag: Besteuerung der Familienbetriebe und Steuern im Gastgewerbe Mögliche Gesellschaftsformen Erbschaftssteuer Betriebliche Steuerlehre, Steuerarten Praktische Übungen Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich in 620,00 zzgl. 19% MwSt. * 560,00 zzgl. 19% MwSt. * Finanzierung & Betriebsführung 12 * Tag als Block buchbar 440,00 zzgl. 19% MwSt. / 396,00 zzgl. 19% MwSt. Tag 3 als Tagesseminar einzeln buchbar / 413

8 Internet & Co. 14 Erfolgreich im Netz - So nutzen Sie Google optimal! Kein anderes Internetunternehmen hat so viel Einfluss auf Ihren wirtschaftlichen Erfolg im Netz wie Google! Es ist das zentrale Tor ins Web und damit auch zu Ihrem Internetauftritt, Ihrer Fanpage und Bewertungen über Ihren Betrieb. Dabei bietet Google gerade für die Gastronomie und Hotellerie heute weit mehr als nur eine Suchmaschine... In diesem Seminar lernen Sie die geballte Marketing-Power kennen, die Google AdWords, Google+ & Co. bieten und wie Sie diese gewinnbringend einsetzen! Profitieren Sie von vielen Tricks und Tipps aus der Praxis bei der Nutzung von Google Diensten wie YouTube und natürlich der weltweiten Suchmaschine Nummer 1. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Homepage für Google optimieren und so zu Ihrem besten Verkäufer machen. In nur einem Tag erhalten Sie so einen gründlichen Einblick in die Welt von Google und wissen, wie Sie auch mit einem überschaubaren Budget Ihren Erfolg im Internet maximieren können und worauf Sie bei der Arbeit mit externen Dienstleistern achten sollten. Bitte W-LAN-fähigen Laptop mitbringen. Was steckt hinter Google und was sind die wichtigsten Dienste? Was heißt eigentlich Suchmaschinenoptimierung und wie funktioniert sie? Wie kann ich meine Homepage für Google optimieren und was kann ich noch tun, um auf die vordersten Plätze bei Google zu gelangen? Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten? Welche Rolle spielen YouTube, Google+, Google Local / Maps & Co und wie nutze ich sie richtig? Wie funktioniert Google AdWords und welche Rolle spielt es für meinen Verkauf? Zielgruppe: Hoteliers & Gastronomen, Mitarbeiter aus dem Marketing in 4 Apps & Co. - mobile Perspektiven für Ihren Erfolg! Gefühlt hat jetzt schon jeder ein Smartphone in der Tasche. Trendforscher gehen davon aus, dass zukünftig die Mehrzahl der Webseitenaufrufe über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablet PCs erfolgen. Brauchen Sie wirklich eine App, um auch im mobilen Netz gefunden zu werden oder reicht die mobile Version Ihrer Homepage? Welche anderen Möglichkeiten haben Sie, um sich an das veränderte Surfverhalten Ihrer Zielgruppe anzupassen? Neben aktuellen Trends und Kennzahlen zeigt Ihnen das Seminar die verschiedenen Alternativen im mobilen Marketing auf und hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung ob und wie Sie zukünftig Ihre mobile Strategie ausrichten können. Entwicklung des mobilen Internets und die Bedeutung für das Online-Marketing Welche Trends & Fakten rund ums Mobile Marketing sind für mich wichtig? Mobile Webseiten wie startet mein Betrieb ins Mobile Marketing? Welche Funktionen und Nutzen haben Applikationen & QR Codes? Location Based Services welche Vorteile haben Yelp, Foursquare etc. für meinen Betrieb? Tipps & Empfehlungen was muss ich bei meiner mobilen Strategie beachten? Bei diesem Seminar handelt es sich um ein halbtägiges Kompakt-Seminar am Nachmittag (14:00 Uhr bis ca.18:00 Uhr). Zielgruppe: Hoteliers & Gastronomen, Mitarbeiter aus dem Marketing, keine Vorkenntnisse erforderlich Termine: in in Nürnberg 125,00 zzgl. 19% MwSt. inkl. Seminarunterlagen, 1 Kaffeepause und Seminargetränken 110,00 zzgl. 19% MwSt. inkl. Seminarunterlagen, 1 Kaffeepause und Seminargetränken Nürnberg Internet & Co. 15

9 Nürnberg Internet & Co. Das große 1x1 des Online- & Social Media Marketings! Die ganze Welt des Web 2.0 an einem Tag erfahren Sie hier alle Basics von der Gestaltung Ihrer Homepage, wie Sie im Netz gefunden werden können, über die Kommunikation mit Ihren Gästen bis hin zu den Grundlagen und Funktionsweisen von Social Media. Die Basis Ihre Homepage Was macht gute Webseiten aus? Wie verkauft meine Homepage richtig? Best Practice Beispiele aus Hotellerie & Gastronomie Was müssen mobile Webseiten und Apps können? Was steckt hinter SEO, SEM und Google Adwords? Welche Chancen bietet das -Marketing? Rechtliche Rahmenbedingungen Statistik & Monitoring Social Media Grundlagen Wie funktioniert eigentlich das Web 2.0? Welche Chancen und Risiken bieten sich für meinen Betrieb? Facebook, Twitter, Xing, Pinterest, Google+, YouTube welche Plattform ist für meinen Betrieb die richtige? Was müssen Unternehmer und Mitarbeiter beachten? Schwerpunkt Facebook Wie funktioniert eigentlich Facebook? Wie lege ich ein Profil und eine Fanpage an? Wie baut man die Seite vernünftig auf? Wie bekomme ich Fans und erzeuge Viralität auf meiner Seite? Welche Werbearten gibt es auf Facebook und welche Ziele kann ich damit erreichen? Workflow Wie promote ich meine Facebook Fanpage richtig? Automatisieren von Arbeitsabläufen Wie behalte ich meine Seite im Überblick und welches sind meine persönlichen Erfolgsfaktoren? Das große 1x1 des Online- & Social Media Marketings! Zielgruppe: Hoteliers & Gastronomen, Mitarbeiter aus dem Marketing Termine: in Nürnberg in Nürnberg Internet & Co

10 Nürnberg Internet & Co. Facebook Intensiv mehr Dialog, mehr Interaktion, mehr Fans! Sie haben schon eine Facebook Fanpage, der Erfolg lässt aber noch auf sich warten? Sie haben eigentlich keine Zeit für Social Media und kümmern sich anstatt online lieber offline um Ihre Gäste? Erfahren Sie hier mehr über Ihre Möglichkeiten des Social Media Marketings mithilfe von Facebook garantiert im normalen Tagesablauf einsetzbar! Ebenfalls geben wir Ihnen einen Überblick über weitere Social Media Kanäle für die Hotellerie und Gastronomie. Bitte W-LAN-fähigen Laptop mitbringen! Social Media Grundlagen Wie funktioniert eigentlich das Web 2.0? Welche Chancen und Risiken bieten sich für meinen Betrieb? Facebook, Twitter, Xing, Pinterest, Google+, Youtube welche Plattform ist für meinen Betrieb die richtige? Was müssen Unternehmer und Mitarbeiter beachten? Facebook Wie funktioniert eigentlich Facebook? Wie lege ich ein Profil und eine Fanpage an? Wie baut man die Seite vernünftig auf? Wie bekomme ich Fans und erzeuge Viralität auf meiner Seite? Welche Werbearten gibt es auf Facecbook und welche Ziele kann ich damit erreichen? Facebook Intensiv mehr Dialog, mehr Interaktion, mehr Fans! Workflow Wie promote ich meine Facebook Fanpage richtig? Automatisieren von Arbeitsabläufen Wie behalte ich meine Seite im Überblick und welches sind meine persönlichen Erfolgsfaktoren? Bei diesem Seminar handelt es sich um ein halbtägiges Kompakt-Seminar am Vormittag (09:30 Uhr bis ca.13:30 Uhr). Zielgruppe: Hoteliers & Gastronomen, Mitarbeiter aus dem Marketing, Facebook-Kenntnisse erforderlich Termine: in in Nürnberg 125,00 zzgl. 19% MwSt. inkl. Seminarunterlagen, 1 Kaffeepause und Seminargetränken Nürnberg Internet & Co ,00 zzgl. 19% MwSt. inkl. Seminarunterlagen, 1 Kaffeepause und Seminargetränken 19

11 Marketing & Verkauf Verkaufsgespräche führen und gestalten Zielsetzung dieses Seminars ist: Im persönlichen Gespräch oder in Telefonaten sollen höherpreisige Zimmerkategorien und Produkte in der aktiven Verkaufssituation mit einem entsprechenden Selbstverständnis angeboten werden. Um dieses Selbstverständnis zu implementieren, ist es notwendig, die zugrunde liegenden Blockaden und Vorbehalte der betreffenden Mitarbeiter zu identifizieren und neu zu definieren. Mit verschiedenen Lehrmethoden werden dann Kundeneinstellungen, -motivatoren und -erwartungen erarbeitet, latente Bedürfnisse des Menschen aus psychologischer Sicht erklärt und benannt, um den Denkmustern im Verkaufsgespräch eine neue Ausrichtung zu geben: Die Sicht des Gastes und den Nutzen, den der Kauf der höherwertigen Produktversion mit sich bringt, das Bedienen unbewusster Wünsche und Einstellungen. Aus diesen Erkenntnissen heraus werden dann im nächsten Schritt Formulierungen und Botschaften erarbeitet, die als Rüstzeug für zukünftige Gespräche dienen können. In Rollenspielen werden dann Verkaufsgespräche simuliert, um die Wirkung entsprechender Botschaften und Aussagen zu erkennen und Verhalten einzuüben. Zielgruppe: Alle Mitarbeiter im Verkauf in So macht Ihre Speisekarte Lust auf mehr!-die Gestaltung der Speisekarte Die Speisekarte ist mehr als eine Auflistung von Speisen und Getränken. Sie ist ein starkes Marketinginstrument und eine Visitenkarte des Unternehmens! Sozusagen ein stummer Verkäufer. Leider fristet diese Verkaufshilfe in vielen Unternehmen ein Schattendasein. Lernen Sie in diesem Seminar welche Voraussetzungen eine Speisekarte erfüllen muss, um ein echter Umsatzbringer zu sein. Passt die Karte zum Unternehmen? Vielseitigkeit oder Renditekiller? Tageskarten als Einleger? Die Karte aus Warenkostensicht Die gröbsten Sünden in der Gestaltung der Karte Das richtige Format Bringen Sie Ihre Karte mit! Wir checken die Karte im Seminar. Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich in Nürnberg Was sollte wo stehen... Die richtige Platzierung Texte, die Lust machen Die Unsitte, die Speisekarte nach der Bestellung abzuräumen Gesetzliche Vorschriften versus Emotionalität (Deklarationspflichten) Die Speisekarte als Verkaufswerkzeug (richtiges Präsentieren) Renner und Penner in der Karte Nürnberg Marketing & Verkauf

12 Marketing & Verkauf 22 Marketing-Workshop Marketingpraxis ohne langwierige Marketingtheorie das bedeutet, in diesem Workshop erfahren die Teilnehmer kurz und bündig, wie Marketing heute funktioniert. In nur drei Tagen werden Sie lernen, Gäste für Ihren Betrieb zu begeistern und erfolgreich Marketingmaßnahmen durchzuführen, die konkrete Umsatzsteigerungen bewirken. Die eingesetzten Praxis-Beispiele kommen direkt aus erfolgreichen Betrieben. 1. Tag: Analyse des eigenen Betriebs Unternehmenspositionierung habe ich schon einen USP (Alleinstellungsmerkmal)? Stärken und Schwächen meines Betriebes warum sollen die Gäste ausgerechnet zu uns kommen? Welche klassischen Medien gibt es? - Praxisbeispiele Welche Medien erreichen meine Gäste? Gibt es noch Zielgruppen? Bisheriges (oder geplantes) Marketing auf dem Prüfstand Eigene Werbemittel können / sollen mitgebracht werden 2. Tag: Von der Idee bis zur erfolgreichen Strategie Werbung, die wirkt - Marketing mit kleinem, mittlerem und großem Budget Jahresziel- und Strategieplanung - wie geht das? Praktische Übung: Erstellen eines umsetzbaren Marketingplanes für den eigenen Betrieb WORKSHOP-SPECIAL: Die Referentin steht den Teilnehmern der Tage anschließend noch mit einem vierwöchigen -Coaching für die praktische Umsetzung im Betrieb zur Verfügung - ohne zusätzliche Kosten! Marketing-Workshop 3. Tag: Das große 1x1 des Online- & Social Media Marketings! in 620,00 zzgl. 19% MwSt. * 560,00 zzgl. 19% MwSt. * Die ganze Welt des Web 2.0 an einem Tag erfahren Sie hier alle Basics von der Gestaltung Ihrer Homepage, wie Sie im Netz gefunden werden können, über die Kommunikation mit Ihren Gästen bis hin zu den Grundlagen und Funktionsweisen von Social Media. Die Basis - Ihre Homepage Social Media Grundlagen Schwerpunkt Facebook Workflow Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich * Tag als Block buchbar 440,00 zzgl. 19% MwSt. / DEHOGA 396,00 zzgl. 19% MwSt. 4 Tag 3 als Tagesseminar einzeln buchbar / DEHOGA 23 Marketing & Verkauf

13 Marketing & Verkauf Stark texten Gäste gewinnen Wecken Sie Appetit auf Ihr Angebot! Mit interessanten Überschriften und leicht lesbaren schmackhaften Texthappen gelingt Ihnen das. Formulieren Sie kundenorientiert und sagen Sie dem Leser schnell, warum er gerade zu Ihnen kommen soll. Moderne Korrespondenz mit Pep und Persönlichkeit Brief-Norm DIN sind Sie up to date? -Knigge Angebote überzeugend darstellen Werblich texten, Appetit machen Bitte eigene Texte mitbringen! Das Seminar ist auf 12 Teilnehmer begrenzt. Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich in Kundennutzen richtig formuliert Reklamation - eine Chance für Kundenbindung Flyer, Website - wo muss was stehen, Tipps zur Gestaltung Stilsicher auf Facebook & Co Anzeigen, Flyer, Newsletter - gelungene Beispiele 255,00 zzgl. 19% MwSt. Willkommen in Bayern! Mit interkultureller Kommunikation und Kompetenz Gäste begeistern und Mitarbeiter führen! Im Zuge der Globalisierung kommen Gäste aus aller Welt zu uns und Mitarbeiter mit Migrationshintergrund sind unsere neuen Kollegen... das kann zu Kommunikationsproblemen und Konflikten führen! In diesem Aktiv-Seminar lernen Sie, wie Ihre Gäste und Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Ländern ticken, Sie Fettnäpfchen vermeiden, Menschen aus anderen Kulturkreisen anders wahrnehmen und einen Mehrwert für Ihr Unternehmen schaffen. Grundlagen der interkulturellen Kommunikation: Wurzelkunde - wie sich kulturelle Unterschiede auf einen Betrieb auswirken können Vorurteile & Co Typisch Deutsch - womit verursachen wir im internationalen Umgang Unsicherheiten und Probleme? Kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede: Wertvorstellungen, Hierarchie, Anerkennung und Humor Beziehungsarbeit - Zeitverständnis und Loyalität Do s und Don ts im interkulturellen Kontakt, Denk- und Handlungsweisen international Interkulturelle Mitarbeiterführung Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte aus der Hotellerie und anderen Beherbergungsbetrieben in Mitarbeiter & Motivation ,00 zzgl. 19% MwSt. 25

14 Mitarbeiter & Motivation Persönlichkeitsbildung für Führungskräfte Der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit seinen Mitarbeitern und seinen Führungskräften. Übernehmen junge Führungskräfte verantwortungsvolle Aufgaben, stehen Sie oft vor hohen Anforderungen - Leistungsdruck und Überforderung durch Führungsverantwortung wirken auf Führungskräfte ein. Es gilt Führungskräfte in Ihrer Führungspersönlichkeit zu fördern, um sie für die ständig wachsenden Herausforderungen zu stärken. Die Teilnehmer lernen die wichtigsten Werkzeuge erfolgreicher und zielführender Kommunikation als Führungskraft kennen. Anhand einer Persönlichkeitsanalyse erarbeiten Sie Ihre Stärken und Potenziale und entdecken Ihre individuellen Entwicklungschancen als Führungskraft. Im Training werden Gesprächssituationen aus dem Führungsalltag geübt, es gibt Tipps und Verhaltenshilfen für die Praxis. Die Teilnehmer lernen die Menschen in ihrem Umfeld einzuschätzen und erfolgreich mit Ihnen umzugehen. Sie gewinnen an Sicherheit im Umgang mit ihrem Team und der Führungsmannschaft und entwickeln Ihre Kompetenz als starke Führungspersönlichkeit weiter. Persönlichkeitsbildung für Führungskräfte Basic Kommunikation - Die Führungskraft als kommunikative Persönlichkeit Zielführend und klar kommunizieren Kräfte und Potenziale entdecken und weiterentwickeln mit der Persönlichkeitsprofilanalyse (inklusive Auswertung) Wirkungsvoller Umgang mit Mitarbeitern im Führungsalltag Merkmale erfolgreicher Feedbackkultur Lob & Kritik üben - Wie sag ich s? Das Seminar ist auf 12 Teilnehmer begrenzt. Zielgruppe: Führungskräfte aus Hotellerie und Gastronomie in Mitarbeiter & Motivation 255,00 zzgl. 19% MwSt ,00 zzgl. 19% MwSt. 27

15 Mitarbeiterführung im Gastgewerbe Personalwesen Teil I Mitarbeiterführung im Gastgewerbe Personalwesen Teil II Mitarbeiter & Motivation 1. Tag: Das Arbeitsrecht in der Praxis Rechte und Pflichten des Arbeitgebers Rechte und Pflichten des Arbeitnehmers Vom Arbeitsvertrag bis zur Kündigung 2. Tag: Das A-Z der Ausbildung - zur langfristigen Nachwuchssicherung Akquisition und Einstellung von Auszubildenden Ablauf einer integrierten Ausbildung Berufsbildungsgesetz BBiG als rechtliche Grundlage der Ausbildung Motivation und Umgang mit Auszubildenden Praktische Übungen Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich in 430,00 zzgl. 19% MwSt. * 1. Tag: Rekrutierung der Mitarbeiter Aufbau einer Stellenanzeige Auswertung der Bewerbungsunterlagen Vorstellungsgespräche Einstellungsablauf, praktische Übungen 2. Tag: Mitarbeiterführung Führungsstile, Führungsmethoden Motivation Gesprächstechniken für die tägliche Praxis Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich in 430,00 zzgl. 19% MwSt. * Mitarbeiter & Motivation 385,00 zzgl. 19% MwSt. * 385,00 zzgl. 19% MwSt. * 28 *Auch als Tagesseminar einzeln buchbar: / 4 *Auch als Tagesseminar einzeln buchbar: / 29

16 Mitarbeiter & Motivation Stil & Co - das Etikette-Seminar für Azubis Bei den modernen Umgangsformen geht es um weitaus mehr, als nur um den vielzitierten ersten Eindruck. Es geht um natürliche Freundlichkeit, gegenseitige Achtung, aufrichtigen Respekt und ehrliche Anerkennung. Ihre Auszubildenden gewinnen Selbstbewusstsein, Kompetenz und Sicherheit im Umgang mit Ihren Gästen. Die Etikette: Die modernen Umgangsformen - der bedeutsame Unterschied! Vom Grüßen und Begrüßen: Wer grüßt wen, wann und wie zuerst? Wer wird wem als Erster vorgestellt? Der berufliche Alltag Wer geht im Geschäftsleben voran? Die wertschätzende, höfliche Kommunikation miteinander Zielgruppe: Auszubildende im Hotel- und Restaurantfach in Besser reden, sicher auftreten - klar und authentisch! Gut rüberkommen, ob vor Gästen, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Presse oder Öffentlichkeit das verlangt vollen Einsatz. Wie komme ich auf den Punkt? Versteht mich der andere so, wie ich es meine? Mit Audio- und Videoaufnahmen analysieren wir Ihren Kommunikationsstil, Ihre Körpersprache und Sprechtechnik. Wir arbeiten mit Ihnen an Ihrem persönlichen Ausdruck, damit Sie Ihre Botschaft noch wirkungsvoller und überzeugender präsentieren können. Mit Beispielen aus Ihrer täglichen Praxis proben wir verschiedene Redearten, ob spontan oder geplant, vom lockeren Statement bis zur Kurzrede. Lampenfieber? Bei uns gibt s Tipps und Tricks gegen Frösche im Hals und weiche Knie. Das Intensiv-Seminar ist auf 7 Teilnehmer begrenzt. Zielgruppe: Führungskräfte, Hoteldirektoren in Mitarbeiter & Motivation 430,00 zzgl. 19% MwSt ,00 zzgl. 19% MwSt. 4 31

17 Service & Gäste Hier wird kein Gast mehr vom Haken gelassen Ihre Empfangsmitarbeiter werden zu Kundenfängern! Entscheidungen von Menschen und damit auch von unseren Gästen werden zu 90 % von ihrem Unbewussten getroffen. Ob sie sich wohlfühlen, Einrichtungen wie Restaurants, Bars, Wellnessbereiche nutzen, hängt davon ab, wie gut ihr Aktivitätspotenzial angesprochen wird. Zuständig für dieses Wohlbefinden und diese Aktivierung sind Ihre Mitarbeiter, die mit einer achtsamen und stets aufmerksamen Haltung und Ansprache ein neurologisches Feuerwerk bei Ihren Gästen entzünden können. Gemeint sind hier nicht antrainierte Servicetechniken und abgespulte Höflichkeits- und Willkommensfloskeln, sondern Verhaltensweisen, die den Menschen in den Mittelpunkt rücken und die Resonanz erzeugen, nach der sich dieser Ankommende unbewusst so sehr sehnt. Bekommt er sie, will er dieses Gefühl immer wieder haben. Unbewusst. So entsteht Kundenbindung. Zielgruppe: Empfangsmitarbeiter in Gastorientierte Kommunikation sicher im Small Talk Small Talk ist häufig nicht ganz einfach. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie gefährliche Themen umschiffen und Unterhaltungen steuern können und welche unterschiedlichen Verhaltensweisen Gäste an den Tag legen. Im weiteren Verlauf erfahren Sie, was man laut Knigge darf und wie Sie in schwierigeren Situationen souverän bleiben. Mimik & Gestik Was darf man laut Knigge? Welche Verhaltensweisen sind passend? Small Talk-Grundlagen & -Themen Wie können Sie Unterhaltungen steuern? Gästetypen einschätzen und darauf eingehen Sicher bleiben in schwierigen Situationen Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich in Service & Gäste

18 Wirksames Beschwerdemanagement Beschwerden als Chancen erkennen und nutzen Der richtige Umgang mit Bewertungsportalen und Gästebewertungen Nürnberg Beschwerden sind Chancen...wenn man richtig mit ihnen umgeht! Und dazu braucht man das entsprechende Know-How, um zu wissen, WAS zu tun ist. Und man braucht das Gespür und die Sicherheit dafür, WIE es zu tun ist. Über das Web 2.0 können Gäste Ihr Unternehmen bewerten und diese Bewertungen stehen jedem öffentlich zur Verfügung. Daher ist der effiziente Umgang mit Bewertungsportalen sehr wichtig. Service & Gäste In diesem Seminar werden beide Erfolgsfaktoren im Umgang mit Beschwerden vorgestellt und bearbeitet. Schwerpunkt des Seminars ist die Königsdisziplin Kommunikation. Denn im direkten Kontakt entscheidet maßgeblich das WIE darüber, ob der Gast (wieder) zufrieden ist, ob er wiederkommt und im besten Fall den Betrieb weiterempfiehlt. Wem es gelingt, aus einem unzufriedenen Gast einen begeisterten Gast zu machen, der hat einen aktiven Werbeträger gewonnen! Warum Beschwerdemanagement? Beschwerdemanagement als Prozess Besonderheiten der Konflikt-Kommunikation Stimme, Tonfall, Stimmung Kommunikationspsychologie Zielgruppe: Führungskräfte und Mitarbeiter mit Gästekontakt Gesprächstechniken Körpersprache Missverständnisse vermeiden Die vier Phasen eines Beschwerdegespräches Positive Rhetorik / Gesprächskiller vermeiden Umgang mit notorischen Nörglern Wie bewerben und vermarkten Sie sich? Wie gehen Sie mit Kritik und Lob um? Wie nutzen Sie die Bewertungsportale? Bedeutung der Bewertungsportale Reaktion auf Beschwerden Verfassen von Hotelierkommentaren Gäste zu Bewertungen motivieren Optimale Darstellung auf Bewertungsportalen Bilder und ihre Wirkung Zielgruppe: Fachkräfte aus der Hotellerie, die sich zu diesem Thema Wissen aneignen bzw. vertiefen möchten in Bewertungen für das Qualitätsmanagement nutzen Marketing mit Bewertungen Möglichkeiten und Chancen von Gästebewertungen im Allgemeinen Service & Gäste 34 Termine: in in Nürnberg

19 Service & Gäste Nürnberg Fit sein am Telefon - Überzeugend telefonieren! Möchten Sie am Telefon authentisch überzeugen oder wie eine dressierte Hotline-Stimme wirken? Wie wirken denn Sie selbst am Telefon? Das Ziel muss lauten, professionell zu handeln, ohne wie ein einstudierter Profi zu wirken. Mit Hilfe einer speziellen Profi-Trainingsanlage werden die in der Praxis vorkommenden Telefonate in kleiner Gruppe Schritt für Schritt gemeinsam verbessert. Die Meldung ist eine virtuelle Visitenkarte Mit der Stimme zum Gast lächeln Stimmung und persönliche Ausstrahlung rüber bringen Gekonnte und verbindliche Sprechweise Aktives Zuhören lernen Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich in Nürnberg Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern Nicht nur Beraten, sondern gezielt zum Buchen kommen Preisverhandlungen: Fluch oder Segen? Mit starken Argumenten gezielt verkaufen Positive Telefongespräche Den Teilnehmern wird es leichter gemacht, sich gut zu organisieren und mit Einwänden, Reklamationen und Verkauf am Telefon umzugehen. Die Begrüßung am Telefon Die Visitenkarte des Hauses Kommunikation mit Gästen Lächeln am Telefon Wie beeinflusst meine Körperhaltung meine persönliche Stimmung? Wie zeige ich dem Gast Verbindlichkeit, wenn ich mit ihm telefoniere? Wie gehe ich mit Einwänden und Reklamationen um? Was muss ich zum guten Telefonverkauf alles wissen und wie kann ich den Zusatzverkauf am Telefon steigern? Wie sollte mein Arbeitsplatz organisiert sein? Zielgruppe: Alle Interessenten, keine Vorkenntnisse erforderlich in Service & Gäste 36 37

20 Service & Gäste 38 Small Talk für Köche - So klappt der Kontakt zum Gast Wenn Sie sich erfolgreich von Ihren Mitbewerbern abheben wollen, dann sollten Sie die Erwartungen Ihrer Gäste übertreffen. Dazu gehört heutzutage auch ein stimmiges Serviceverständnis Ihrer Köche. Der Kontakt mit den Gästen gepflegter Small Talk wird immer wichtiger. Die zahlreichen TV-Kochshows und das Live - Cooking unterstreichen diesen Trend. Die Gäste wollen heutzutage wissen, wer für die Küche steht und auch die ein oder andere Information direkt aus erster Hand bekommen. Dieses Seminar bietet die rhetorischen Grundlagen für einen wohltuenden Small Talk mit Ihren Gästen. Sie trainieren konkrete Gesprächssituationen mit dem Gast, so dass ein stimmiger Kontakt möglich wird. So bekommen Sie die notwendige Sicherheit und Standfestigkeit im Aufbau und der Durchführung von Gästegesprächen. Das schafft für alle Beteiligten eine spürbar bessere Atmosphäre, in der sich Ihre Gäste noch wohler fühlen. Ist-Standanalyse Gewohnheiten und Muster auf dem Prüfstand Wie kann guter Kontakt oder Rapport zum Gast aufgebaut werden? Grundlagen des Small Talk Do s & Don ts Praxischeck: probieren geht über studieren... Fallbeispiele als Treibstoff für die eigene Reflexion Körpersprache gezielt einsetzen Positive Wortwahl Frageformen im Praxischeck: Wer fragt, der führt Trainerinput, praxisrelevante Rollenspiele mit Videofeedback, um eigene blinde Flecken sichtbar zu machen. Gruppenübungen fördern das Transferdenken. Das Intensiv-Seminar ist auf 10 Teilnehmer begrenzt. Zielgruppe: Küchenchefs und Köche, die im direkten Gastkontakt stehen in 375,00 zzgl. 19% MwSt. 340,00 zzgl. 19% MwSt. Englisch mit Gästen Sie haben häufig Kontakt mit englischsprachigen Gästen? Sie möchten Ihre Kenntnisse auffrischen und typische Formulierungen für Ihren Arbeitsalltag bekommen? Eine Verständigung in englischer Sprache ist für eine Vielzahl von ausländischen Gästen wichtig. Im Anschluss werden Sie sich sicherer fühlen bei englischen Konversationen und auf einen größeren Wortschatz zurückgreifen können. Basiswissen Englisch Begrüßen und Verabschieden Gespräche am Telefon Informationen und Nachrichten korrekt aufnehmen und weiterleiten Typische Alltagssituationen in den Bereichen Rezeption und Restaurant Einfache Gespräche führen, Small Talk Erstellen eines persönlichen Vokabelschatzes Zielgruppe: Alle Interessenten in 4 39 Service & Gäste

...Höchste Ansprüche für Ihren Erfolg!

...Höchste Ansprüche für Ihren Erfolg! SEMINARE 2015...Höchste Ansprüche für Ihren Erfolg! www.btg-service.de Ein starkes Team für Ihren Erfolg! erfolgreicher mit der BTG! Aus einer Hand bieten wir Ihnen Qualitätsverbesserung und Weiterbildung

Mehr

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere.

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Sicherheit und Erfolg in der Ausbildung. Auszubildende Lerne, schaffe, leiste was... dann kannste, haste, biste was! Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Mit diesen sechs

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

einfach mehr erfolg genesys 2015 seminare und akademien für die hotellerie und gastronomie

einfach mehr erfolg genesys 2015 seminare und akademien für die hotellerie und gastronomie einfach mehr erfolg genesys 2015 seminare und akademien für die hotellerie und gastronomie qualifikation und motivation für alle durch seminare, interne schulungen und top team trainings Schaffen Sie die

Mehr

Angebote schreiben und nachfassen

Angebote schreiben und nachfassen Angebote schreiben und nachfassen Von der Anfrage zum Auftrag Thomas Stahl Marketing- und Verkaufstrainer Von der Anfrage zum Auftrag Wie Sie überzeugende Angebote erstellen und wirkungsvoll nachfassen

Mehr

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren Mit welchen Instrumenten betreiben Sie Ihr Personalmarketing?

Mehr

Webinar Suchmaschinen-Optimierung. Florian Stahl Geschäftsführer der Icos Akademie

Webinar Suchmaschinen-Optimierung. Florian Stahl Geschäftsführer der Icos Akademie Webinar Suchmaschinen-Optimierung Florian Stahl Geschäftsführer der Icos Akademie So finden Sie sich im Webinar zurecht Audio Über den blauen Link Einstellungen können Sie verschiedene Audio-Geräte Ihres

Mehr

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen. Bei der stetig wachsenden Zahl von Konkurrenten wird ein kundenorientiertes Marketing immer wichtiger, um zielgerichtet auf spezifische Zielgruppen einzugehen. Der Trick besteht darin, eine Sehnsucht zu

Mehr

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Ziele Die Teilnehmenden (TN) erweitern ihre Kompetenz, um telefonische Gespräche sicher und professionell zu führen. Sie kennen die Grundlagen

Mehr

Katalog Online Webinare Claus Wolfgramm

Katalog Online Webinare Claus Wolfgramm Katalog Online Webinare Claus Wolfgramm Online Seminare für den technischen Service 1 Liebe Leserin, lieber Leser! Dieser Katalog bietet eine kleine Auswahl und Übersicht zu meinen Webinarangeboten. Weitere

Mehr

Ideen. Seminarangebot. Tourismus-Seminare in Kärnten. tourismus training.at. Social media. seminare beratung webauftritt print.

Ideen. Seminarangebot. Tourismus-Seminare in Kärnten. tourismus training.at. Social media. seminare beratung webauftritt print. erfolgskurs Ideen Seminarangebot Tourismus-Seminare in Kärnten Sprachen Social media tourismus training.at seminare beratung webauftritt print Tourismus-Qualitätsinitiative Kärnten Auf Initiative der Kärntner

Mehr

Checkliste zur Stärkung des Direktvertriebs

Checkliste zur Stärkung des Direktvertriebs 1. Wissen und Know How aufbauen: Wissen Sie, wie viele Buchungen und welchen Umsatz sie über die jeweiligen Onle Buchungsportale generieren? Können Sie identifizieren, woher die Buchung origär stammt,

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Der PARITÄTISCHE Hamburg Akademie Nord. Öffentlichkeitsarbeit

Der PARITÄTISCHE Hamburg Akademie Nord. Öffentlichkeitsarbeit Akademie Nord 76 Fortbildungsprogramm 2015 R Nr.: 1580 Druckreif formulieren, erfolgreich kommunizieren Berichte, Briefe und E-Mails schreiben, die ankommen 08.09.2015 von: 09:00 16:00 Uhr Dozentin: Claudia

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen Geheimwaffe Kommunikation Social Media Die neuen Kundenbeziehungen Referent: Stefan Plaschke Internetmarketing- Berater- und Trainer Copyright Plaschke-Consulting, 2013 WAS IST SOCIAL MEDIA? Auch Web 2.0,

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! 1 Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? 2 Don t

Mehr

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? Don t Do

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

Interaktiver Handel im ländlichen Raum. Beispiel Pritzwalk erleben

Interaktiver Handel im ländlichen Raum. Beispiel Pritzwalk erleben Interaktiver Handel im ländlichen Raum Beispiel Pritzwalk erleben Was macht der ebusiness-lotse Westbrandenburg? Sensibilisieren, Informieren und Hilfestellung zu ebusiness-themen Schwerpunkte ecommerce

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

DAS AKTUELLE PROGRAMM. Schulungen im Handwerk - Wissen, worauf es ankommt

DAS AKTUELLE PROGRAMM. Schulungen im Handwerk - Wissen, worauf es ankommt DAS AKTUELLE PROGRAMM Schulungskonzepte nach Maß - mehr Wissen für mehr Erfolg in Ihrem Handwerksbetrieb Seminare Trainings Beratung Schulungen im Handwerk - Wissen, worauf es ankommt 1 Maßarbeit - im

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner Digital consulting Seminare / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner / suchmaschinenoptimierung Expert / Social Media Marketing Über uns Wir bieten

Mehr

Modulare Coachausbildung

Modulare Coachausbildung 2 Ausbildung Kommunikationscoach IHK Modulare Coachausbildung Als Kommunikationscoach gestalten Sie in Zusammenarbeit mit dem Teammanager und der Personalentwicklung aktiv die Qualitätssicherung im Team.

Mehr

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus April 2011 netzpuls.ch Online-Marketing Online-Marketing: Chancen für den Tourismus 96. Generalversammlung Leukerbad Tourismus Markus Binggeli Geschäftsführer Partner Online-Marketing: Chance für den Tourismus

Mehr

Online Marketing Seminar

Online Marketing Seminar Online Marketing Seminar Online Marketing bzw. Werbung im Internet ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil des Marketing Mix und das nicht nur für große Unternehmen. Lernen Sie in unserem Online Marketing

Mehr

Personal-Recruiting der neuen Generation Such-Möglichkeiten für Personaler

Personal-Recruiting der neuen Generation Such-Möglichkeiten für Personaler S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZWV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Personal-Recruiting der neuen Generation Such-Möglichkeiten

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder 1. Es ist Zeit für Zeitmanagement Zeit gewinnen durch effektives Zeitmanagement im Berufsleben 2. The Power of Social Media Verbessern

Mehr

IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN!

IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN! IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN! Unternehmensberatung Strategisches Marketing Werbeagentur ÜBER UNS Warum beziehungsweise? Am Anfang stand die Idee vom Mensch sein... inmitten einer Gesellschaft, in der

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als John

Mehr

Verkaufstraining 1: Grundlagen-Verkaufstraining

Verkaufstraining 1: Grundlagen-Verkaufstraining Verkaufstraining 1: Grundlagen-Verkaufstraining Grundlagen-Verkaufstraining Verkäufer werden nicht geboren, gute Verkäufer werden gemacht! Wir machen das Wissen rund um den Vertrieb anwendbar. Grundlagen

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg Einführung ins Online- Marketing Entweder - oder Und? Kundenakquise mit SEO/SEA You have mail! Email-Marketing für

Mehr

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL?

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? Martin Sternsberger metaconsulting KONTAKT Martin Sternsberger metaconsulting gmbh Anton-Hall-Straße 3 A-5020 Salzburg +43-699-13 00 94 20 office@metaconsulting.net

Mehr

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE Portfolio - Impulsvorträge Mittwoch, 9. bis Donnerstag, 10. April 2014 (Vormittags- und Nachmittags-Vorträge zu den verschiedenen Themenbereichen) ncm Net Communication Management

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

Google+ für Unternehmen

Google+ für Unternehmen 1-Tages-Seminar: Google+ für Unternehmen So bauen Sie eine starke Kundencommunity auf Google+ auf, optimieren Ihre Unternehmens- und Kundenkommunikation und erhöhen Ihre Sichtbarkeit im Web! www.embis.de

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser!

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser! MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE Verkaufen Sie besser! IHREN VORSPRUNG AUSBAUEN! Der Wettbewerb wird härter. Gut drucken können viele. Kunden gewinnen Sie heute, wenn Sie

Mehr

Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011

Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011 Online-Marketing: Die Chance für den Tourismus? ecomm Berlin 15.06.2011 Christine Roos c:roos consulting training coaching www.croos-consulting.com info@croos-consulting.com ja: Darstellung, Kommunikation,

Mehr

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Training und Coaching SALE.ING Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Was ist SALE.ING? Was ist SALE.ING? SALE.ING ist ein Schulungskonzept von GastroSuisse

Mehr

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten?

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? 10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? office@.net 1 Martin Sternsberger Nach langjähriger, leitender Tätigkeit in dem österr. High-Tech- Unternehmen SkiData AG, Gründung der AGENTUR.NET und Aufbau

Mehr

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Willkommen Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Übersicht Einleitung Das Einmaleins der Markenkommunikation

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Die perfekte Lösung für Hotelbewertungen

Die perfekte Lösung für Hotelbewertungen Die perfekte Lösung für Hotelbewertungen blau C:85% M:50% B:0% orange C:10% M:62% Y:100% B:0% rot C:25% M:100% Y:100% B:20% C:0% M:0% B:35% Hotelbewertungs- und Qualitätsmanager Mehr Gäste, mehr Umsatz,

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als

Mehr

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Die Zeiten ändern sich sie ändern sich allerdings so schnell, dass wir kaum noch in der Lage sind, mit dem Tempo Schritt zu halten.

Mehr

Das bietet Schäfer WebService

Das bietet Schäfer WebService Das bietet Schäfer WebService Experte für mobiles Webdesign und Newsletter-Marketing Viele Webdesigner sind hervorragende Programmierer und erstellen Webseiten nach dieser Priorität. Ob die meisten Besucher

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Saastal Marketing AG Ausbildung

Saastal Marketing AG Ausbildung Saastal Marketing AG Ausbildung SMAG Training ACADEMY DER LEISTUNGSTRÄGER/KUNDE IM FOKUS LEISTUNGSTRÄGER AN ERSTER STELLE DEN KUNDEN RELEVANT AUF DEN KUNDEN FOKUSSIERT ERGEBNIS-GETRIEBENE STRATEGIE PERSONALISIERT

Mehr

Kundenbindung durch Management von Beschwerden und Reklamationen

Kundenbindung durch Management von Beschwerden und Reklamationen Kundenbindung durch Management von Beschwerden und Reklamationen Ich wünsche Ihnen viele Ideen für Ihre Arbeitspraxis! Iris Wegemann Feldmannstraße 66 66119 Saarbrücken 0177 5898655 www.irweg.de Iris.Wegemann@irweg.de

Mehr

WIV GmbH seit 1999. Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de. Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22

WIV GmbH seit 1999. Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de. Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22 Google AdWords Kampagnen optimieren Erfolge messen Wer sind wir? WIV GmbH seit 1999 Clamecystrasse 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de weidmann@wiv-gmbh.de Tel.: 06051 9711-0 Fax: 06051 9711-22 Geschäftsführer:

Mehr

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Detailliertes Seminarprogramm für die Teilnehmenden im Herbst 2015 Wir starten die Seminartage pünktlich und bitten Sie

Mehr

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN.

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. Apps Homepages SEO Google Social Media Das Örtliche Das Telefonbuch Gelbe Seiten Adressbücher Beratung & Full Service IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. REGIONAL STARK Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Mehr

Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU. 8 Tipps für Ihre Website

Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU. 8 Tipps für Ihre Website Onlinekommunikation und Online- Marketing für KMU 8 Tipps für Ihre Website Hintergrund Kompetenzzentrum für digitale Kommunikation, insb. Social Media, internes Wissensmanagement und E-Learning Ziel: Erstinformation,

Mehr

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM RHEIN-NECKAR BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN SRH BERUFLICHE REHABILITATION Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar:

Mehr

Business Compass FRANKREICH

Business Compass FRANKREICH Business Compass FRANKREICH Kooperationstraining für Fach- und Führungskräfte Broer Cross-Cultural Management Inh. Bastian Broer Am Zinnbruch 15, 53129 Bonn info@bccm-web.com www.bccm-web.com Viele Deutsche

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Seminar. Mit Service Kunden begeistern. Die Herausforderung Kunden und Serviceorientierung mit internen und externen Kunden souverän meistern

Seminar. Mit Service Kunden begeistern. Die Herausforderung Kunden und Serviceorientierung mit internen und externen Kunden souverän meistern Seminar Mit Service Kunden begeistern Die Herausforderung Kunden und Serviceorientierung mit internen und externen Kunden souverän meistern mail@newbizconsult.com D-90763 Fürth mobil +49 (0)172 894 54

Mehr

Social Media in der Tourismusbranche am Beispiel des Einstein St.Gallen. Reto KONRAD 18. Juni 2015

Social Media in der Tourismusbranche am Beispiel des Einstein St.Gallen. Reto KONRAD 18. Juni 2015 Social Media in der Tourismusbranche am Beispiel des instein St.Gallen Reto KONRAD 18. Juni 2015 Inhalt Persönliches instein St.Gallen: Fakten & Zahlen Social Media im instein St.Gallen Ausgangslage, Ziele

Mehr

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie CONTENT MARKETING In 4 Schritten zur effizienten Strategie Durch die Verbreitung von relevantem, qualitativ gutem Content über Ihre eigene Internetpräsenz hinaus können Sie den Traffic auf Ihrer Webseite

Mehr

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Mitarbeiterseminar Verkauf: Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Basisseminar: Aufbauseminar: Neue Kunden professionell

Mehr

Social Media Marketing

Social Media Marketing Social Media Marketing Relevanz für die Analysen-, Bio- und Labortechnik? Vortrag im Rahmen des Laborforums, 12.05.2011 Felix Beilharz, Deutsches Institut für Marketing Großartige Unternehmen konkurrieren

Mehr

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB In einem 1-Tages-Seminar zum zielgerichteten und gewinnbringenden Einsatz von Social Media im Handwerk. Als Handwerker erfolgreich im Zeitalter

Mehr

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider?

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider? Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen?» Ihre Berufsausbildung/Studium haben Sie erfolgreich abgeschlossen!» Berufliche Weiterentwicklung ist für Sie kein Muss,

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Detailinformationen. Ganz einfach erfolgreich lernen. Informationen zum WBT Erfolgreich Telefonieren

Detailinformationen. Ganz einfach erfolgreich lernen. Informationen zum WBT Erfolgreich Telefonieren Ganz einfach erfolgreich lernen Informationen zum WBT Erfolgreich Telefonieren Vorwort Ruf mich doch einfach an!" Wie häufig haben Sie diesen Satz schon gesagt? Das Telefon ist heute ein selbstverständlicher

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

Basiswissen E-Mail-Marketing

Basiswissen E-Mail-Marketing Thomas Johne Basiswissen E-Mail-Marketing Kunden binden - Absatz steigern - Kosten senken Schriftenreihe: Das kleine 1x1 des Marketings Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1 E-Mail-Marketing: Neue Wege zum Kunden

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Chancen für regionale Anbieter im Onlinemarketing

Chancen für regionale Anbieter im Onlinemarketing Chancen für regionale Anbieter im Onlinemarketing Lokale Suche 2012 IHK Netzblicke - Robert Seeger Ziele dieses Abends 1. Einführung in die lokale Suche 2.Grundlegende Möglichkeiten aufzeigen 3.Verständnis

Mehr

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Möglichkeiten zur Schulung von Mitarbeitenden von Hotels und Tourismusbetrieben 21. Juli 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Ausgangslage... 3 Die wichtigsten Themen

Mehr

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten TrustYou Analytics Reputations-Management für Hotels und Hotelketten 06.12.2010 TrustYou 2010 1 Wissen Sie, was über Ihr Hotel im Internet gesagt wird? Im Internet gibt es mittlerweile Millionen von Hotelbewertungen,

Mehr

STARKE ONLINE-MUSKELN FÜR DIE

STARKE ONLINE-MUSKELN FÜR DIE STARKE ONLINE-MUSKELN FÜR DIE DESTINATION ZERMATT Matterhorn. Einleitung Die neuen Technologien stellen grosse Herausforderungen an die Touristiker. Da Transparenz, Glaubwürdigkeit und Personalisierung

Mehr

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Fortbildungsangebote Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, liebe deine Arbeit. Franka Meinertzhagen Wissen Klarheit Arbeitserleichterung Entlastung

Mehr

Internationales Onlinemarketing Digital international unterwegs

Internationales Onlinemarketing Digital international unterwegs Internationales Onlinemarketing Digital international unterwegs Volker Schmidt Geschäftsführender Gesellschafter AlphaNet GmbH, Köln www.alphanet.de AlphaNet Referenzen Erfolgsfaktoren international Strategisches

Mehr

Nachhaltige und lösungsorientiere Beratung. Gastro-& Hotelberatung. Ihre Begleitung zu dauerhaften Erfolg

Nachhaltige und lösungsorientiere Beratung. Gastro-& Hotelberatung. Ihre Begleitung zu dauerhaften Erfolg Nachhaltige und lösungsorientiere Beratung Gastro-& Hotelberatung Ihre Begleitung zu dauerhaften Erfolg Inhaltsverzeichnis Leistungsspektrum Beratung & Coaching Gastromietpersonal freiberuflichen Köchen

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen

Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen Zabo Staupiloten Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen Egal, ob bei Ihnen die Geschäftsprozesse, das Change Management oder Personalthemen ins Stocken geraten sind. Es geht immer um Menschen und deren

Mehr

Rückblick auf das Expertenforum. Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können

Rückblick auf das Expertenforum. Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Rückblick auf das Expertenforum Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Was Recruiting und Produktmarketing voneinander lernen können Mittwoch, 17. November 2010 Hochhaus des Süddeutschen

Mehr

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Themenauswahl für Inhouse-schulungen Vorträge, Keynote Speaking und Workshops Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Grundlagen des Seminargeschäfts (3 5 Tage): die Grundlagen von der Konzeption

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache

Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache Tagesseminare Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache Ohne Vorkenntnisse erfolgreich ins Online-Business starten! Sofortumsatz im Internet mit dem digitalen Kunden Das Internet verändert grundlegend die

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

Vertriebskampagnen. Heckl Consulting Hamburg. Schlagkräftige. 2-tägiges Intensiv-Seminar

Vertriebskampagnen. Heckl Consulting Hamburg. Schlagkräftige. 2-tägiges Intensiv-Seminar 2013-04-22-04 Heckl Consulting Hamburg Schlagkräftige Vertriebskampagnen 2-tägiges Intensiv-Seminar Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle von Vertriebskampagnen Um was es geht Sie wollen Ihre Vertriebsleistungen

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Starke Werbung. Für jedes Budget

Starke Werbung. Für jedes Budget Starke Werbung Für jedes Budget www.c-images.de VOLLE KRAFT VORAUS Als Full Service Agentur arbeitet creative images für Sie mit viel frischem Wind innovative Ansätze und zugkräftige Kommunikationsstrategien

Mehr

Mehr Sichtbarkeit im Internet

Mehr Sichtbarkeit im Internet Mehr Sichtbarkeit im Internet 10. November 2015 Immobilienforum 2015 Sebastian Otten Projektleiter (ComFair GmbH) Online Marketing Manager ComFair GmbH 1 Status Quo? ComFair GmbH 2 Was ist Online Marketing?

Mehr

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten?

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? 10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? Hinweis! Diese Präsentation ist nur für Ihre eigenen, persönliche Verwendung im Rahmen des Vortrags gedacht. Eine Weitergabe oder gar Veröffentlichung ist

Mehr

MultiChannelMarketing

MultiChannelMarketing MultiChannelMarketing INTELIGENTE KAMPAGNEN UND ABLÄUFE AUF MEHREREN MEDIENKANÄLEN VEREINT Mehr Erfolg durch System & auswertbare Workflows Nutzen Sie unser Wissen.um Ihre Prozesse und Aufgaben schneller

Mehr

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s»

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» März 2013 Contrexx Partnertag 2013 Online Marketing Erfolgstrategien «Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» Contrexx Partnertag 21. März 2013 Inhalt Ziele der Webseite und Online Marketing Übersicht

Mehr

IMPACTOPTIMIZATION SOCIAL. SIO - Massnahmen und Strategien für optimiertes Kommunizieren und nachhaltiges Marketing im Social Web

IMPACTOPTIMIZATION SOCIAL. SIO - Massnahmen und Strategien für optimiertes Kommunizieren und nachhaltiges Marketing im Social Web SOCIAL IMPACTOPTIMIZATION SIO - Massnahmen und Strategien für optimiertes Kommunizieren und nachhaltiges Marketing im Social Web Vortrag 07.09.2013, #BoMaC13 DEFINITION > HEUTE > MORGEN > SOCIAL WEB >

Mehr