Programm. 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. 24. bis 25. Februar 2012 in Frankfurt am Main

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm. 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. 24. bis 25. Februar 2012 in Frankfurt am Main"

Transkript

1 Programm 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. 24. bis 25. Februar 2012 in Frankfurt am Main Es gibt mehr als eine Wahrheit. Diese Veranstaltung wird nach den Richtlinien der Landesärztekammer Hessen zertifiziert!

2 GRUSSWORT ZUR 5. JAHRESTAGUNG DER DGBT Sehr geehrte liebe Mitglieder, sehr geehrte liebe Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns, Sie zur 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie (DGBT e.v.) ganz herzlich einzuladen. Es ist ja ein kleines Jubiläum und wir sind glücklich, auf bereits vier gut gelungene Tagungen in den letzten Jahren zurück schauen zu können. Wie Sie bestimmt gemerkt haben, haben wir durch kleinere Änderungen und Umstellungen kontinuierlich daran gearbeitet, das Programm und die Gestaltung zu optimieren, um allen Teilnehmern eine gewinn- und auch freudebringende Veranstaltung zu bieten. Wir bleiben auch diesmal bei der Aufteilung in zwei große Plenumsveranstaltungen mit konsequenter Fokussierung zu den Themen Botulinum und Fillern, im Anschluss mit der Möglichkeit, in Seminaren und Workshops in kleinen Gruppen erfahrenen Behandlern hautnah auf die Finger zu schauen, zu fragen und zu lernen. Die Jahrestagung bietet allen ästhetisch interessierten Kollegen die Chance, kompakt und dank hochkarätiger Referenten extrem fundiert ihr Wissen und Können auf den aktuellen Stand zu bringen. Dies ist aufgrund der ständigen Weiterentwicklung ein wichtiges Angebot, das hoffentlich wieder von vielen interessierten Kollegen genutzt wird. Gleichzeitig wollen wir schon auf eine geplante Änderung hinweisen: um den für viele sehr vollgestopften Kongresskalender etwas zu entzerren, werden wir ab diesem Minijubiläum auf ein biannuales Treffen umsteigen, d.h. die DGBT-Tagung wird ab 2012 nur noch alle zwei Jahre stattfinden. Nutzen Sie daher die Chance, 2012 mit dabei zu sein! Wir freuen uns sehr darauf, Sie in Frankfurt begrüßen zu dürfen. Ihr Ihre Auch diesmal haben wir neben der bewährten Aufteilung einen Verbesserungswunsch vieler Teilnehmer aufgenommen: die Zahl der Vorträge wurde etwas reduziert, um den einzelnen Themen mehr Gewicht und Raum zu geben sowie mehr Diskussion zu erlauben. Erfahrene Referenten werden ihre besten Methoden und Behandlungstipps präsentieren, neue Studien und der State of the Art in den Bereichen Botulinum und minmal-invasive Verfahren werden dargestellt. Dr. Boris Sommer Dr. Dorothee Bergfeld 1. Vorsitzender der DGBT Schatzmeisterin der DGBT Tagungspräsident Tagungsleiter

3 EINE FACHGESELLSCHAFT STELLT SICH VOR Die Behandlung mit Botulinumtoxin Typ A ist sowohl in Deutschland als auch weltweit der häufigste ästhetische Eingriff. Durch Zulassung von inzwischen drei Botulimumpäparaten zur ästhetischen Faltenbehandlung und eine ständig wachsende Datenlage zu Sicherheit und Effektivität der Methode ist mit einer weiteren Verbreitung der Therapie zu rechnen. Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. (DGBT) ist die erste Fachgesellschaft, die ihre Interessen auf diese wichtige Therapie fokussiert. Sie wurde Anfang 2006 von Medizinern gegründet, die sich seit vielen Jahren mit dieser Therapie praktisch und wissenschaftlich auseinandersetzen und an der Ausbildung in diesem Verfahren entscheidend beteiligt sind. Schönheit de nieren Dabei hat die DGBT zwei Schwerpunkte: Aufbauen einer Informations- und Wissensaustausch-Plattform sowohl für interessierte Patienten als auch für Ärzte. Fundierte, standardisierte Aus-und Fortbildung von Ärzten nach einem neuen Curriculum mit regelmäßiger Aufnahme der neuesten Entwicklungen, um einen hohen und sicheren Therapiestandard zu gewährleisten Zahlreiche, weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website: UNSER SERVICE FÜR SIE AUF DER JAHRESTAGUNG Die Geschäftsstelle der DGBT ist mit einem eigenen Stand direkt neben der Registrierung vertreten. Ansprechpartnerin ist Frau Andrea Unverzagt, die ihnen gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung steht. Belotero Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM Technologie. Ein Allrounder zur Korrektur feiner bis tiefer Falten und zur Lippenaugmentation. Radiesse Der Volumen-Filler mit Sofort- und Langzeiteffekt für jugendliche Formgebung. für das ganze Spektrum der Ästhetik Hyal-System /Hyal ACP TM Das duale Hydratations- Konzept zur nachhaltigen Hautverjüngung mit lang anhaltender Biostimulation. Merz Pharmaceuticals GmbH, Eckenheimer Landstraße 100, Frankfurt am Main,

4 PROGRAMM FREITAG, 24. FEBRUAR 2012 Vorsitz: Dr. Wolfgang Philipp-Dormston, Dr. Said Hilton Plenumsvortragsveranstaltung: Botulinum-Nachmittag Neue Studien BTX 17:30 17:45 Uhr Vorstellung der 20/30 Studie PD Dr. Maurizio Podda Vorsitz: Dr. Welf Prager, PD Dr. Maurizio Podda Head to Head Gastvortrag 17:45 18:00 Uhr Botulinumtoxine im Vergleich Dr. Welf Prager 15:30 16:00 Uhr Botulinum: Vielseitiges Medikament bei Prof. Wolfgang Jost 18:00 18:15 Uhr Neue Studien BTX Dr. Sabine Stangl neuen Indikationen aktuelle Studienzusammenfassung State of the Art BTX-A 2012 Vorstellung der Empfehlungen der Konsensus-Gruppe 2011 Hyperhidrose Therapie 18:15 18:30 Uhr Hyperhidrose Therapie 2012 Updates PD Dr. Falk Bechara 16:00 16:15 Uhr Einleitung und Rationale Dr. Boris Sommer Facts on Botulinum :15 16:30 Uhr Zusammenfassung der wichtigsten Dr. Wolfgang Änderungen / Neuerungen der Philipp-Dormston 18:30 18:45 Uhr Bocouture Dr. Jürgen Frevert Konsensusempfehlungen Neues vom puren Botulinum 16:30 16:45 Uhr BTX State of the Art Dr. Klaus Hoffmann 18:45 19:00 Uhr Scientific news and future trends Conor Gallagher PhD oberes Gesichtsdrittel: around Onabotolinumtoxin A Glätten und Liften, was funktioniert an (Sprache: Englisch) Stirn, Glabella und um die Augen 19:00 19:15 Uhr New Facts and Trends Prof. Dr. Andy Pickett 16:45 17:00 Uhr BTX State of the Art Dr. Said Hilton (Sprache: Englisch) unteres Gesichtsdrittel und Hals: Was macht Sinn? Wo sind Grenzen? 19:15 19:30 Uhr Diskussion 17:00 17:30 Uhr Pause Ab Uhr After-Work-Party

5 PROGRAMM SAMSTAG, 25. FEBRUAR :00 09:30 Uhr DGBT Mitgliederversammlung 11:15 11:45 Uhr Pause Vorsitz: Dr. Gerhard Sattler, Dr. Marion Krakor Plenumsvortragsveranstaltung: Gesamtkonzepte Es gibt mehr als eine Wahrheit Hand-Special 11:45 12:00 Uhr Handaugmentation Dr. Torsten Walker Vorsitz: Prof. Dr. Christian Raulin, Dr. Klaus Hoffmann Was funktioniert für mich derzeit am besten? 09:30 09:40 Uhr My best options Dr. Klaus Hoffmann Injektionstechniken und -systeme 12:00-12:15 Uhr Welchen Einfluss hat die Injektionstechnik Dr. Welf Prager auf das kosmetische Ergebnis? 09:40 09:50 Uhr My best options Dr. Tanja C. Fischer 09:50 10:00 Uhr My best options Dr. Michael Weidmann Aktuelle juristische Aspekte 10:00 10:10 Uhr My best options Dr. Matthias Imhof 12:15 12:30 Uhr Ästhetik im Fokus der neuesten Recht- Ralph Brinkmann sprechung und aktuellen Gesetzgebung Fallstricke und Tips beim Erwerb von Gastvortrag medizinischen Gerätschaften 12:30 13:00 Uhr Werberecht, Rabatt und Bewertungs- Dr. Gwendolyn Gemke 10:10 10:30 Uhr Menopause Dr. Massimo Signorini portale: Was darf man nun und was a facial aesthetic approach geht nicht? Volumen Special Uhr Mittagspause 10:30 11:00 Uhr Zwei Spezialisten im Dialog Volumentherapie von Wangen bis Lippen Dr. Gerhard Sattler, Dr. Boris Sommer 11:00 11:15 Uhr Neue Techniken zum Volumenaufbau mit der Pix`L Kanüle Prof. Dr. Alina Fratila

6 SEMINARE SAMSTAG, 25. FEBRUAR :00 15:15 Uhr Seminare Block I (Jedes Seminar dauert 1:15 h bitte nur eins auswählen) 15:45 17:00 Uhr Seminare Block II (Jedes Seminar dauert 1:15 h bitte nur eins auswählen) Seminar A Fillers for advanced users: Dr. Gerhard Sattler, Seminar H Kombinieren: State oft the Art: PD Dr. Maurizio Podda, Experten-Tipps zu Volumen und Dr. Wolfgang Wie am besten? Dr. Robert Birk speziellen Indikationen Philipp-Dormston Seminar B Fillers for Beginners: Dr. Said Hilton, Seminar I Botulinum- Wiederholung-Crash-Kurs: Dr. Tanja Fischer, Womit am besten anfangen? Dr. Michael Weidmann Was ich gerne nochmal gezeigt Dr. Andreas Britz bekäme? Seminar C Blick ins Nähkästchen : Dr. Massimo Signorini, Seminar J Tiefe Volumentherapie Dr. Marion Runnebaum, Erfahrene Referenten demonstrieren ihre Dr Boris Sommer mit Juvéderm VOLUMA Dr. Patricia Ogilvie favorisierten Methoden an Probanden (Sprache: Englisch) Seminar D Injektionstechniken Dr. Welf Prager Seminar K Full Face Approach Dr. Welf Prager, was geht wo am besten? ein 3-dimensionaler Ansatz Dr. Tatjana Pavicic Seminar E Photorejuvenation PD Dr. Maurizio Podda Seminar L MediCube ultraschallinduzierte Dr. Klaus Hoffmann Lipolyse sicheres und wirksames Verfahren zur Fettgewebereduktion. Swissmade! Seminar F Das Gesicht im Fokus 3 Zonen/1 Dr. Thomas Seminar M Volumenkonzept mit der Pix`L Kanüle Dr. Lutz Kleinschmidt Konzept und für das perfekte Finish: Zimmermann Redensity [ I ] Seminar G ActiveFX & DeepFX der Goldstandard des fraktionierten Laserns Prof. Dr. Alina Fratila Seminar N Schön altern Jetpeel 720 km/h Dermalinfusion, wissenschaftlich hystologisch beleuchtet und bewiesen. Neue Indikationen, Erkenntnisse und Möglichkeiten Prof. Dr. Uwe Paasch

7 SEMINARE SAMSTAG, 25. FEBRUAR :15 18:30 Uhr Seminare Block III (Jedes Seminar dauert 1:15 h bitte nur eins auswählen) Seminar O Hyperhidrose: Indikationsstellung und Durchführung PD Dr. Falk Bechara, Dr. Sabine Stangl Seminar P Spezialindikationen: Decolleté und Hände Dr. Wolfgang Philipp-Dormston, Dr. Marion Krakor Seminar Q Seminar R Allergan Business Academy Moderne und praktikable Konzepte für den Geschäftserfolg im Praxisalltag: Aktuelle Trends in der Ästhetik, zukunftsorientiertes Marketing im Internet, Potentialanalyse mit Botulinumtoxin Behandlung von Narben Ralf Ehmann Dr. Michael Weidmann Seminar S Radiofrequenz-Vakuum-Behandlung zur Hautstraffung, Faltenbehandlung und Bodycontouring Dr. Markus Steinert Seminar T Anteis Injection System und Jolidermis ein innovatives Konzept Dr. Klaus Hoffmann Seminar U Palomar 1540 Fractional Erfahrung mit dem weltweit ersten FDA zugelassenen Laser zur Behandlung von Striae und Narben Dr. Welf Prager Seminar V Hydrafacial Hydra-Dermabrasion, Ausreinigung, Lymphdrainage und dermale Infusion in einer Behandlung Dr. Thomas Zimmermann

8 ZERTIFIZIERUNGSKURS SONNTAG DGBT FILLERKURSE NEU AB FRÜHJAHR 2012 Kursort: Hautklinik Darmstadt, Heidelberger Landstraße 379, Darmstadt-Eberstadt Einsteiger-Zertifizierungs-Kurs DGBT Hautklinik Darmstadt 10:00 18:00 Uhr Erster Kurstag Einsteiger-Zertifizierungs-Kurs DGBT Hautklinik Darmstadt Uhrzeit folgt Zweiter Kurstag Das Curriculum der DGBT wird um Kurse zur Injektion von Füllmaterialien ergänzt werden. Inhalt der Filler-Kurstage wird das Kennenlernen der zur sicheren Anwendung notwendigen anatomischen und physiologischen Kenntnisse, die verschiedenen Arten von Filler und ihre Historie sowie deren spezifische Sicherheitsprofile und korrekte Anwendung sein. Auch hier werden die Inhalte auf zwei Kurstage verteilt werden. DGBT PRÄPARIERKURS GESICHTSMUSKULATUR Anmeldung und weitere Informationen: Am 03. Februar 2012 in Salzburg. In Kooperation mit dem Institut für Anatomie und muskuloskelettale Forschung der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, Salzburg. Anmeldung und weitere Informationen: Lolis Eventmanagement Frau Stephanie Lolis Wagnerstraße Oyten Telefon: Telefax: Lolis Eventmanagement Frau Stephanie Lolis Wagnerstraße Oyten Telefon: Telefax:

9 WIR DANKEN FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

10 TM WI R DAN KEN DEN REFERENTEN INNOVATIVE PRODUKTE: Wer karg sät, wird karg ernten... PD Dr. Falk Bechara, Bochum Dr. Tatjana Pavicic, München mit LiquidIce wartet Ihr Patient gerne! Dr. Robert Birk, Nürnberg Ralph Brinkmann, Bonn,Kreuzlingen Dr. Wolfgang Philipp-Dormston, Köln PD Dr. Maurizio Podda, Darmstadt Marktführer in medizinisch kosmetischen HighTech Systemen Dr. Andreas Britz, Hamburg Dr. Welf Prager, Hamburg Dermalinfusion und Exfoliation mit 720 Km/h Ralf Ehmann, Münsterhausen Prof. Dr. Christian Raulin, Karlsruhe abtragen, koagulieren, straffen und schneiden besser als Laser/Messer Dr. Tanja C. Fischer, Potsdam / Berlin Dr. Marion Runnebaum, Jena 3D hochauflösende vorher/nachher Hautanalyse Prof. Dr. Alina Fratila, Bonn Dr. Gerhard Sattler, Darmstadt INNOVATIVES MARKETING: Top Konditionen - bei Kauf inklusive! Dr. Jürgen Frevert, Potsdam Conor Gallagher, Californien (USA) Dr. Massimo Signorini, Milan (Italien) Dr. Boris Sommer, Frankfurt / Darmstadt Der Patientenmagnet für Ihre Praxis und Ihre Webseite. exklusiv bei laserwelt Dr. Gwendolyn Gemke, München Dr. Sabine Stangl, Hamburg Speziallösung für virales Onlinemarketing in der Ästhetik Dr. Klaus Hoffmann, Bochum Dr. Markus Steinert, Biberach Internetwerbung für die Ästhetik gewusst wie Dr. Said Hilton, Düsseldorf Prof. Dr. Uwe Paasch, Leipzig INNOVATIVE SCHULUNG: Top Konditionen - bei Kauf inklusive! Dr. Matthias Imhof, Bad Soden Prof. Dr. Andy Pickett, Wrexham (UK) z.b. enge Zusammenarbeit mit der Uni-Greifswald (DALM) Prof. Dr. Dr. Metelmann Laserwelt ist offizieller Dozent für den Bereich Ästhetische Lasermedizin und Praxismanagement Prof. Dr. Wolfgang Jost, Wiesbaden Dr. Torsten Walker, Ludwigshafen INNOVATIVER SERVICE: Top Konditionen - bei Kauf inklusive! Dr. Lutz Kleinschmidt, Berg. Gladb. Bensberg Dr. Marion Krakor, Leipzig Dr. Patricia Ogilvie, München Dr. Michael Weidmann, Augsburg Dr. Thomas Zimmermann, Heusenstamm 100% Kundenzufriedenheit Neugierig geworden? Alle Details erhalten Sie im Internet! mehr als Personen gefällt das. Und stündlich werden es mehr... Uhlandstraße 175 Ecke Ku damm Berlin fon: +49 (0) fax: +49 (0) mail: web:

11 ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT Bitte fügen Sie dem Antrag einen aktuellen Lebenslauf und eine Kopie ihrer Approbationsurkunde bei. Die Anmeldung faxen Sie bitte an: Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 100,-. Es wird eine einmalige Aufnahmegebühr von 100,- erhoben. oder per Post an: DGBT e.v. Frau Andrea Unverzagt Goethestraße Frankfurt am Main Ort, Datum Unterschrift Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft für die Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. Über die endgültige Aufnahme entscheidet nach Vorprüfung durch den Vorstand die Mitgliederversammlung. Titel, Name Vorname Die Mitgliedschaft ist nur möglich im Rahmen eines Bankeinzugsverfahrens. Hiermit willige ich in die einmal jährliche Abbuchung ein. Fachgebiet Geburtsdatum Nationalität Bankverbindung Approbiert seit Facharzt seit In Weiterbildung seit Name und Ort der Bank Straße, Nummer PLZ, Ort Bankleitzahl Kontonummer Telefon Telefax Mobil Ort, Datum Unterschrift Bitte veröffentlichen/verlinken Sie die Daten meiner Praxis/Klinik auf der DGBT e.v. Website. Anmeldeformulare können auch unter heruntergeladen werden. Name der Praxis/Klinik Webadresse (URL) Straße, Nummer PLZ, Ort

12 TEILNAHMEGEBÜHREN Anmeldung bis ,- für Mitglieder der DGBT (Aufnahmeantrag muss bei Kongressanmeldung vorliegen*) 450,- für Nichtmitglieder der DGBT Anmeldung ab ,- für Mitglieder der DGBT (Aufnahmeantrag muss bei Kongressanmeldung vorliegen*) 525,- für Nichtmitglieder der DGBT *Eine spätere Verrechnung ist leider nicht mehr möglich. DGBT-Einsteiger-Zertifizierungskurs am Sonntag, (1. von 2 Kurstagen) (2. Kurstag am in Darmstadt) 1.290,- (DGBT-Mitglieder, Preis für beide Kurstage) 1.390,- (Nicht-Mitglieder, Preis für beide Kurstage) (Die Workshopgebühren sind zusätzlich zu den Kongressgebühren zu entrichten.) After-Work-Party 70,- After-Work-Party in Frankfurts Innenstadt am Freitag, Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Anmeldungen Die Teilnehmerzahlen für die Workshops/Seminare sind begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung vergeben (es gilt das Eingangsdatum). Die Anmeldung wird durch schriftliche Bestätigung seitens der Kongressorganisation verbindlich. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Teilnahmegebühr bis zum in der Rechnung genannten Datum auf dem Empfängerkonto eingegangen sein muss, anderenfalls verfällt die Platzreservierung. Stornierungsbedingungen Bei schriftlicher Stornierung bis zum 30. Januar 2012 werden 50 % der Gebühren erstattet. Später können keine weiteren Erstattungen geleistet werden. Haftung Der Veranstalter haftet bei Schäden nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Diese Einschränkung gilt nicht für Personenschäden. Der Schaden ist in jedem Fall auf den typischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Der Weltmarktführer 1 präsentiert: Die Kunst, Haut sanft zu formen Sanfte 3D HA Matrix Mit Lidocain für spürbaren Komfort Bis zu 12 Monate anhaltende Ergebnisse 2 Hohe Patientenzufriedenheit 3 ULTRA e 2 Bestellen Sie Juvéderm direkt bei Ihrem Kundenservice gebührenfrei unter: Allergan Medical, Interne Daten Pinsky et al Juvéderm Injectable Gel: A Multicenter, Double-Blind, Randomized Study of Safety and Effectiveness. Aesthetic Surg J 2008; 28: Das auf dem US-Markt erhältliche Juvéderm, auf das sich die Studie bezieht, enthält kein Lidocain. Raspaldo, de Boulle, Levy, Comparative trial of a cohesive hyaluronic acid filler formulated with and without Evaluation and confirmation of longevity, presented at IMCAS, Paris, January Wahl: European evaluation of a new hyaluronic acid filler incorporating lidocaine. Journal of Cosmetic Dermatology, 2008; 7: Juvéderm ULTRA ist ein Medizinprodukt zur Injektion, vertrieben durch Pharm-Allergan GmbH, Ettlingen.

13 ANMELDUNG Die Anmeldung faxen Sie bitte an: oder per Post an: Lolis Eventmanagement, Wagnerstraße 27, Oyten Hiermit melde ich mich verbindlich zur 5. Jahrestagung der DGBT in Frankfurt am Main an: Anmeldung bis ,- für Mitglieder der DGBT (Aufnahmeantrag muss bei Kongressanmeldung vorliegen*) 450,- für Nichtmitglieder der DGBT DGBT-Einsteiger-Zertifizierungskurs am Sonntag, (1. von 2 Kurstagen) (2. Kurstag am in Darmstadt), Teilnehmerzahl begrenzt 1.290,- (DGBT-Mitglieder, Preis für beide Kurstage) 1.390,- (Nicht-Mitglieder, Preis für beide Kurstage) (Die Workshopgebühren sind zusätzlich zu den Kongressgebühren zu entrichten.) After-Work-Party 70,- After-Work-Party in Frankfurts Innenstadt am Freitag, Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer Anmeldung ab ,- für Mitglieder der DGBT (Aufnahmeantrag muss bei Kongressanmeldung vorliegen*) 525,- für Nichtmitglieder der DGBT Fachrichtung Titel *Eine spätere Verrechnung ist leider nicht mehr möglich. Nachname Vorname Verbindliche Anmeldung für Seminare am Samstag, Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, sich für drei der angebotenen Seminare anzumelden, aufgrund zeitlicher Überschneidungen jedoch nur für ein Seminar pro Block. 14:00-15:15 Uhr (Block 1) Straße, Nummer PLZ, Ort Seminar A Seminar B Seminar C Seminar D Seminar E Seminar F Seminar G Telefon Telefax 15:45-17:00 Uhr (Block 2) Seminar H Seminar I Seminar J Seminar K Seminar L Seminar M Seminar N Ort, Datum Unterschrift 17:15-18:30 Uhr (Block 3) Anmeldeformulare können auch unter heruntergeladen werden. Seminar O Seminar P Seminar Q Seminar R Seminar S Seminar T Seminar U Seminar V (Die Workshopgebühren für Seminare aus Block 1, 2 und 3 sind in den Kongressgebühren enthalten.)

14 IMPRESSUM / WICHTIGE ADRESSEN Veranstaltungsort Radisson Blu Hotel Frankfurt Im Tagungshotel Radisson Blu Frankfurt haben wir Franklinstraße 65 vom ein Zimmerkontingent auf Frankfurt am Main Abruf eingerichtet (Selbstzahler). Bitte nehmen Sie Telefon: Ihre Zimmerreservierung unter dem Stichwort Telefax: DGBT vor. Das Abrufkontingent ist bis zum für Sie verfügbar. Kongressorganisation Lolis Eventmanagement Wagnerstraße Oyten Telefon: Telefax: Frau Stephanie Lolis Veranstalter DGBT e.v. Goethestraße Frankfurt am Main Telefon: Telefax: Info: DGBT e.v. (Geschäftsstelle) Frau Andrea Unverzagt DGBT e.v. (1. Vorsitzender) Dr. med. Boris Sommer DGBT e.v. (Tagungsleiterin) Dr. med. Dorothee Bergfeld Design und Druck merkmal. Kommunikation und Design Pallaswiesenstraße Darmstadt Herr Kornel Kasielski

15

ÄSTHETIK SYMPOSIUM 6. MÜNSTERANER. 09. - 10. September 2011

ÄSTHETIK SYMPOSIUM 6. MÜNSTERANER. 09. - 10. September 2011 6. MÜNSTERANER ÄSTHETIK SYMPOSIUM unter der Leitung von Frau Dr. med. Anita Rütter Praxisklinik für Dermatologie und Lasermedizin am Germania Campus Aktuelle News immer unter: www.muensteraner-symposium.de

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

ÄsthetischPlastische Medizin

ÄsthetischPlastische Medizin 11. Dresdner Symposium ÄsthetischPlastische Medizin 6. und 7. Mai 2011 Vorwort Vorwort ger an. Das Symposium wurde durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert. Anmut verwelkt nicht wie die Schönheit;

Mehr

Ästhetisch- Plastische Medizin

Ästhetisch- Plastische Medizin 11. Dresdner Symposium Ästhetisch- Plastische Medizin 6. und 7. Mai 2011 Vorwort Vorwort ger an. Das Symposium wurde durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert. Anmut verwelkt nicht wie die Schönheit;

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Man(n) sieht den Erfolg.

Man(n) sieht den Erfolg. Man(n) sieht den Erfolg. Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM Kann man Erfolg sehen? Männer, die erfolgreich sind, sehen meistens auch so aus. Sie strahlen Dynamik und Kraft

Mehr

Man(n) sieht den Erfolg.

Man(n) sieht den Erfolg. Man(n) sieht den Erfolg. Der leistungsstarke Hyaluronsäure-Filler Kann man Erfolg sehen? Männer, die erfolgreich sind, sehen meistens auch so aus. Sie strahlen Dynamik und Kraft aus, wirken frisch und

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Voraussetzungen Um die Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level, ablegen zu dürfen,

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Informationen zum. Zertifikat

Informationen zum. Zertifikat Informationen zum Zertifikat Geprüfter Therapieschwerpunkt der IGÄM Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.v. Einleitung Auf Grund der sich ständig erweiternden Nachfrage von Patienten nach

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Die Tagung findet auf Einladung der Firma Ottobock am Dienstag, den 29. April 2014 in Duderstadt statt.

Die Tagung findet auf Einladung der Firma Ottobock am Dienstag, den 29. April 2014 in Duderstadt statt. Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Frühjahrstagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

Mitglied im Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.v.

Mitglied im Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.v. Mitglied im Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.v. Guten Tag, Danke für Ihr Interesse an der Baubiologie und dem Berufsverband Deutscher Baubiologen VBD e.v. Der VDB hat sich zum Ziel gesetzt, durch

Mehr

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte Ureterorenoskopie 2015 Advanced Neue Dimensionen, alte Limitationen. Moderne Endourologie - sind Sie dabei? CME 15 Punkte beantragt Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 Einladung Liebe Kolleginnen

Mehr

Referent: Peter Frühwald Arbeitsrechtler und Diplom-Mentaltrainer in Staatlicher Selbstverwaltung 1

Referent: Peter Frühwald Arbeitsrechtler und Diplom-Mentaltrainer in Staatlicher Selbstverwaltung 1 Schulungen und Seminare Info & Beratung Leipzig, 23.11.2011 BePeFo, Pfingstweide 10, 04179 Leipzig Seminar für alle Interessierten an der Staatlichen Selbstverwaltung Seminarangebot: Die Staatliche Selbstverwaltung

Mehr

SOMMerSChöN PREMIUM MEDICINE. Körper. NeUe trends. SChöNeS DeKOlletÉ. haare. VON KOpF BIS FUSS. Perfekte Silhouette. in der Beauty- Medizin

SOMMerSChöN PREMIUM MEDICINE. Körper. NeUe trends. SChöNeS DeKOlletÉ. haare. VON KOpF BIS FUSS. Perfekte Silhouette. in der Beauty- Medizin PREMIUM Beilage in VOGUE 06 / 2015 ABAD PUBLISHING MEDICINE Körper Perfekte Silhouette NeUe trends in der Beauty- Medizin SChöNeS DeKOlletÉ dank Ultraschall, Laser & Co. haare Individuelle Therapien SOMMerSChöN

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Mitglied: Name od Firma: Ausbildungsstätte: Straße: Postleitzahl: Land: Ansprechpartner: Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Tätigkeit: Telefon: Fax:

Mitglied: Name od Firma: Ausbildungsstätte: Straße: Postleitzahl: Land: Ansprechpartner: Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Tätigkeit: Telefon: Fax: Seite 1 von 5 Antrag auf Mitgliedschaft im KNX-Userclub Austria (Verein zur Förderung der KNX-Technologie) Stand: März 2010 Mitglied: Name od Firma: Ausbildungsstätte: Straße: Postleitzahl: Land: Ansprechpartner:

Mehr

2. Jahrestagung Bayerische Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie MÜNCHEN 27.-28.09.2008. Unter der Leitung von Dr.

2. Jahrestagung Bayerische Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie MÜNCHEN 27.-28.09.2008. Unter der Leitung von Dr. 2. Jahrestagung Bayerische Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie 27.-28.09.2008 MÜNCHEN Unter der Leitung von Dr. Matthias Wagner Oktoberfest 2008 Über die Bayerische Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie

Mehr

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Andrea Damm/pixelio.de 29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Donnerstag, 22.10.2015 und Freitag, 23.10.2015 Zentrum für Kinderheilkunde Adenauerallee 119 53113 Bonn Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, hiermit

Mehr

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 20. bis 21. November 2015 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City REFERENTEN Prof. Dr. Arndt Raupach, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht (Leitung) Mc Dermott Will & Emery,

Mehr

Wenn Sie mir eine Email an paul.hastrich@rsb-bezirk08.de schicken, dann maile ich Ihnen auch gerne die Formulare als Worddatei zu.

Wenn Sie mir eine Email an paul.hastrich@rsb-bezirk08.de schicken, dann maile ich Ihnen auch gerne die Formulare als Worddatei zu. Schützenbezirk 08 e.v. (Köln linksrheinisch und Rhein-Erft-Kreis) im Rheinischer Schützenbund e.v. 1872 Landesverband des Deutschen Schützenbundes e.v. Fachverband für Sportschießen in den Landessportbünden

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung.

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung. Mini-PNL Step-by-Step Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung CME 14 Punkte beantragt Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht alle Steine

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Service

Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Service Service Service Service Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Kunden gewinnen, Kunden binden, Umsatz steigern. Wie das funktioniert? Mit Services, die über

Mehr

FÜR SIE UND IHN GLÄTTET FÜLLT VERJÜNGT. Belotero ein Teil von mir. Patienteninformation zur Faltenbehandlung und Volumengebung. The filler you ll love

FÜR SIE UND IHN GLÄTTET FÜLLT VERJÜNGT. Belotero ein Teil von mir. Patienteninformation zur Faltenbehandlung und Volumengebung. The filler you ll love FÜR SIE UND IHN GLÄTTET FÜLLT VERJÜNGT Belotero ein Teil von mir Patienteninformation zur Faltenbehandlung und Volumengebung The filler you ll love DAS BELOTERO GEHEIMNIS Belotero ist ein Filler auf Hyaluronbasis,

Mehr

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen Programm OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen 04. - 05. Dezember 2014 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Vorwort Herzlich willkommen! OP-Leitungen sind derzeit mit vielen Herausforderungen

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Nürnberg, April 2014 Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Schnellere AHA-Effekte aus Small Data. Big Data. All Data - Online wie Offline. Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende

Mehr

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Forum mit unabhängigen Experten 11. Februar 2014 in Hannover, Copthorne Hotel 12. Februar 2014 in Hamburg, Gastwerk Hotel 13. Februar 2014 in Kiel, ATLANTIC

Mehr

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Assistenzzeit ist in absehbarer Zeit oder bereits abgeschlossen. Sie prüfen, welche beruflichen Optionen sich bieten. Sie wollen

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

AG-F Frühjahrstagung 3. 5. Juni 2007. Fernstudium Die Studienform der Zukunft Alles eine Frage der Qualität

AG-F Frühjahrstagung 3. 5. Juni 2007. Fernstudium Die Studienform der Zukunft Alles eine Frage der Qualität Arbeitsgemeinschaft für das Fernstudium an Hochschulen AG-F Frühjahrstagung 3. 5. Juni 2007 Fernstudium Die Studienform der Zukunft Alles eine Frage der Qualität Fachtagung mit Workshop Donau-Universität

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

International. for Dermatologic AND. Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch DEC 04 07 2014

International. for Dermatologic AND. Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch DEC 04 07 2014 SEE LEARN MEET International DARMSTADT Live Symposium for Dermatologic AND COSMETIC Surgery DEC 04 07 2014 th Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch Sponsoren Sponsors Wir danken unseren Sponsoren und Ausstellern

Mehr

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie Vorarlberger Gesellschaft für Allgemeinmedizin (VGAM) 4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin nkologie/endokrinologie Samstag, 14. März 2015 Panoramahaus Dornbirn Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Seminar. Psycho-Logisch überzeugen. Mit. Trainings-Fakten für FAIR-trauen. Seminarort und Zeit

Seminar. Psycho-Logisch überzeugen. Mit. Trainings-Fakten für FAIR-trauen. Seminarort und Zeit Wissen schafft ERFOLG! Seminar Mit Psycho-Logisch überzeugen Erfolgreich werben & verkaufen! - Das kompakte Faktenseminar Andreas Herrmann Experte für strategisches Marketing und Verkauf R Trainings-Fakten

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm BERUFSVERBAND DEUTSCHER NUKLEARMEDIZINER e.v. 42. Tagung Nuklearmedizin 2014 Back to the future Berlin 20. und 21. September 2013 Einladung und Programm Berufsverband Deutscher Nuklearmediziner e.v. Berufsverband

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Day of Automation. Technologie für Ihre Automatisierung IEC 61131 - SAFETY - PROFINET. Lemgo, 27. September 2011

Day of Automation. Technologie für Ihre Automatisierung IEC 61131 - SAFETY - PROFINET. Lemgo, 27. September 2011 Day of Automation Lemgo, 27. September 2011 Technologie für Ihre Automatisierung IEC 61131 - SAFETY - PROFINET Sehr geehrter Geschäftspartner, wir laden Sie ganz herzlich zu unserem Day of Automation ein.

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? (Dies dient nur als allgemeine Empfehlung und ist keine Rechtsberatung und keine Garantie für eine Genehmigung

Mehr

STEUERFACHWIRTPRÜFUNG 2015

STEUERFACHWIRTPRÜFUNG 2015 STEUERFACHWIRTPRÜFUNG 2015 Vorbereitungslehrgänge auf den mündlichen Teil Kurse in Hannover Oldenburg OLDENBURGER STEUERRECHTSINSTITUT Vorbereitungslehrgänge auf den mündlichen Teil zur Steuerfachwirtprüfung

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Exklusiver Gast-Workshop Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Hintergrund "Innovation can be systematically managed if one knows where and how to look." Peter Drucker, Professor of Management

Mehr

E i n l a d u n g bpa Regionalworkshops ambulant in Bielefeld, Dortmund, Köln und Düsseldorf - Info- und Diskussionsveranstaltung -

E i n l a d u n g bpa Regionalworkshops ambulant in Bielefeld, Dortmund, Köln und Düsseldorf - Info- und Diskussionsveranstaltung - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.v. bpa - Landesgeschäftsstelle Nordrhein-Westfalen Friedrichstraße 19 40217 Düsseldorf an alle bpa Mitglieder und Interessierte aus dem ambulanten Bereich

Mehr

Das Social Media Seminar. Social Media Marketing für Unternehmen

Das Social Media Seminar. Social Media Marketing für Unternehmen Das Social Media Seminar Social Media Marketing für Unternehmen Ihre Dozenten je nach Termin Ein umfassender Ansatz für Social Media Marketing Analyse Kompetenz aufbauen Analyse der Marke Analyse des In

Mehr

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Bitte richten Sie Ihre vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung per Post, Fax oder E-Mail an folgende Kontaktdaten. Eine

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Sportzentrum der Universität Würzburg Am Hubland /Sportzentrum, 97074 Würzburg Tel: 0171 95 77 292 (K. Langolf) Tel: 0931-31 86529 (R.Roth) Mail: langolf@t-online.de 14. Mai 2013 Sehr geehrte Damen und

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein Einladung 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 9. Juli bis Samstag, 10. Juli 2010 Hotel Marriott Johannisstraße 76 80,

Mehr

Fortbildungsveranstaltungen des Instituts für Diagnostische und. Interventionelle Radiologie. Institut für Diagnostische und

Fortbildungsveranstaltungen des Instituts für Diagnostische und. Interventionelle Radiologie. Institut für Diagnostische und Fortbildungsveranstaltungen des Instituts für Diagnostische und 2015 2016 Institut für Diagnostische und der Uniklinik Köln Direktor: Prof. Dr. med. David Maintz Stand: 01.05.2015 Einladung Programm Sehr

Mehr

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v.

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. "Die neue ISO 19600 Compliance Management Systeme und ihre Bedeutung für die Compliance German Graduate School of Management & Law (GGS), Heilbronn

Mehr

MELCHERS SEMINARE. Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011

MELCHERS SEMINARE. Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011 MELCHERS SEMINARE Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011 FREITAG 21. OKTOBER 2011 10.00 15.45 UHR HEIDELBERG IM BREITSPIEL 21 PROGR AMM 10.00 BEGRÜSSUNG Dr. Andreas Masuch 10.10 EUROPÄISCHE AKTIENGESELLSCHAFT

Mehr

Antrag auf Mitgliedschaft im Modellbauclub Arheilgen e.v. Ich geboren am.. Wohnhaft (Strasse) (PLZ + Ort) tätig als / in Ausbildung bzw.

Antrag auf Mitgliedschaft im Modellbauclub Arheilgen e.v. Ich geboren am.. Wohnhaft (Strasse) (PLZ + Ort) tätig als / in Ausbildung bzw. Antrag auf Mitgliedschaft im Modellbauclub Arheilgen e.v. Ich geboren am.. Wohnhaft (Strasse) (PLZ + Ort) Tel. / E-Mail tätig als / in Ausbildung bzw. Schüler beantrage hiermit die Mitgliedschaft im Modellbauclub

Mehr

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen. A Seminar: Grundlagen Buchhaltung Keine Vorkenntnisse erforderlich. Grundlagen Buchführung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Ist es nicht. Sie erlernen in einfachen und praktischen Schritten die

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v.

Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v. Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v. DER Fußballverein in Pinneberg-Nord an der Müssenwiete Herrenfußball Jugendfußball Kinderfußball A u f n a h m e a n t r a g Hiermit beantrage ich die Aufnahme in den Verein

Mehr

Rundschreiben V 03/2008

Rundschreiben V 03/2008 Rundschreiben V 03/2008 An die Mai 2008 zur Durchführung von arbeitsmedizinischen 614.31/049 - LV02 - Vorsorgeuntersuchungen ermächtigten bzw. beteiligten Damen und Herren Ärzte Inhaltsverzeichnis 01.

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12.

Mehr

Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers.

Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers. Landesbiologentag Donnerstag, 30. Oktober 2014 Lehrgebäude Alte Brauerei,, Röntgenstraße 7, 68167 Mannheim Biologie & Medizin Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers. In Kooperation

Mehr

Informationen zum Gütesiegel der IGÄM e. V.

Informationen zum Gütesiegel der IGÄM e. V. Informationen zum Gütesiegel der IGÄM e. V. Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.v. Einleitung Auf Grund der sich ständig erweiternden Nachfrage von Patienten nach qualifizierten und nachweislich

Mehr

Vergabe von Dienst - leistungskonzessionen

Vergabe von Dienst - leistungskonzessionen Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Vergabe von Dienst - leistungskonzessionen 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach-

Mehr

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V.

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Postfach 70 11 52 60561 Frankfurt a. M. Tel. 069 962203-0 Fax 069 962203-21 E-Mail vbo @ vbo.de www.vbo.de 06.02.2015 Einladung BdB/vbo-Fachtagung am 24.03.2015

Mehr

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Klinik für Dermatologie und Allergologie Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Wollina Friedrichstraße 41 01067 Dresden Chefarztsekretariat Annett Thiele Telefon 0351 480-1685

Mehr

SynTraum. 1. Nachrichten. 2. Ankündigungen. Newsletter im November 2014

SynTraum. 1. Nachrichten. 2. Ankündigungen. Newsletter im November 2014 SynTraum Institut für Psychotherapie Fortbildung Supervision Eva Sattler & Heinz-Günter Andersch-Sattler Newsletter im November 2014 An alle Freunde von Syntraum, Dies ist der siebzehnte Newsletter von

Mehr

Vertiefte Weiterbildung Komfortlüftung

Vertiefte Weiterbildung Komfortlüftung Vertiefte Weiterbildung Hohe Fachkompetenz und fundiertes Wissen für Planer/ Architekten, Installateure und Systemanbieter. Grundlagen für Fachpartnerschaft Minergie. 4 Tage, jeweils Freitag und Samstag

Mehr

LEISTUNGEN MIT AUSLANDSBEZUG

LEISTUNGEN MIT AUSLANDSBEZUG UMSATZSTEUER-IMPULS FÜR GESUNDHEITSEINRICHTUNGEN Schwerpunkt LEISTUNGEN MIT AUSLANDSBEZUG UMSATZSTEUER-IMPULS IMPULS, ein physikalischer Ausdruck für Masse in Bewegung. IMPULS bedeutet aber auch Anregung

Mehr

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie recht herzlich zu unseren Seminaren für die Wohnungswirtschaft einladen zu dürfen. Auch

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Agile Methoden zum Management von IT-Projekten 01. 02. Dezember 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz

Mehr