Programm. 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. 24. bis 25. Februar 2012 in Frankfurt am Main

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm. 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. 24. bis 25. Februar 2012 in Frankfurt am Main"

Transkript

1 Programm 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. 24. bis 25. Februar 2012 in Frankfurt am Main Es gibt mehr als eine Wahrheit. Diese Veranstaltung wird nach den Richtlinien der Landesärztekammer Hessen zertifiziert!

2 GRUSSWORT ZUR 5. JAHRESTAGUNG DER DGBT Sehr geehrte liebe Mitglieder, sehr geehrte liebe Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns, Sie zur 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin Therapie (DGBT e.v.) ganz herzlich einzuladen. Es ist ja ein kleines Jubiläum und wir sind glücklich, auf bereits vier gut gelungene Tagungen in den letzten Jahren zurück schauen zu können. Wie Sie bestimmt gemerkt haben, haben wir durch kleinere Änderungen und Umstellungen kontinuierlich daran gearbeitet, das Programm und die Gestaltung zu optimieren, um allen Teilnehmern eine gewinn- und auch freudebringende Veranstaltung zu bieten. Wir bleiben auch diesmal bei der Aufteilung in zwei große Plenumsveranstaltungen mit konsequenter Fokussierung zu den Themen Botulinum und Fillern, im Anschluss mit der Möglichkeit, in Seminaren und Workshops in kleinen Gruppen erfahrenen Behandlern hautnah auf die Finger zu schauen, zu fragen und zu lernen. Die Jahrestagung bietet allen ästhetisch interessierten Kollegen die Chance, kompakt und dank hochkarätiger Referenten extrem fundiert ihr Wissen und Können auf den aktuellen Stand zu bringen. Dies ist aufgrund der ständigen Weiterentwicklung ein wichtiges Angebot, das hoffentlich wieder von vielen interessierten Kollegen genutzt wird. Gleichzeitig wollen wir schon auf eine geplante Änderung hinweisen: um den für viele sehr vollgestopften Kongresskalender etwas zu entzerren, werden wir ab diesem Minijubiläum auf ein biannuales Treffen umsteigen, d.h. die DGBT-Tagung wird ab 2012 nur noch alle zwei Jahre stattfinden. Nutzen Sie daher die Chance, 2012 mit dabei zu sein! Wir freuen uns sehr darauf, Sie in Frankfurt begrüßen zu dürfen. Ihr Ihre Auch diesmal haben wir neben der bewährten Aufteilung einen Verbesserungswunsch vieler Teilnehmer aufgenommen: die Zahl der Vorträge wurde etwas reduziert, um den einzelnen Themen mehr Gewicht und Raum zu geben sowie mehr Diskussion zu erlauben. Erfahrene Referenten werden ihre besten Methoden und Behandlungstipps präsentieren, neue Studien und der State of the Art in den Bereichen Botulinum und minmal-invasive Verfahren werden dargestellt. Dr. Boris Sommer Dr. Dorothee Bergfeld 1. Vorsitzender der DGBT Schatzmeisterin der DGBT Tagungspräsident Tagungsleiter

3 EINE FACHGESELLSCHAFT STELLT SICH VOR Die Behandlung mit Botulinumtoxin Typ A ist sowohl in Deutschland als auch weltweit der häufigste ästhetische Eingriff. Durch Zulassung von inzwischen drei Botulimumpäparaten zur ästhetischen Faltenbehandlung und eine ständig wachsende Datenlage zu Sicherheit und Effektivität der Methode ist mit einer weiteren Verbreitung der Therapie zu rechnen. Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. (DGBT) ist die erste Fachgesellschaft, die ihre Interessen auf diese wichtige Therapie fokussiert. Sie wurde Anfang 2006 von Medizinern gegründet, die sich seit vielen Jahren mit dieser Therapie praktisch und wissenschaftlich auseinandersetzen und an der Ausbildung in diesem Verfahren entscheidend beteiligt sind. Schönheit de nieren Dabei hat die DGBT zwei Schwerpunkte: Aufbauen einer Informations- und Wissensaustausch-Plattform sowohl für interessierte Patienten als auch für Ärzte. Fundierte, standardisierte Aus-und Fortbildung von Ärzten nach einem neuen Curriculum mit regelmäßiger Aufnahme der neuesten Entwicklungen, um einen hohen und sicheren Therapiestandard zu gewährleisten Zahlreiche, weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website: UNSER SERVICE FÜR SIE AUF DER JAHRESTAGUNG Die Geschäftsstelle der DGBT ist mit einem eigenen Stand direkt neben der Registrierung vertreten. Ansprechpartnerin ist Frau Andrea Unverzagt, die ihnen gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung steht. Belotero Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM Technologie. Ein Allrounder zur Korrektur feiner bis tiefer Falten und zur Lippenaugmentation. Radiesse Der Volumen-Filler mit Sofort- und Langzeiteffekt für jugendliche Formgebung. für das ganze Spektrum der Ästhetik Hyal-System /Hyal ACP TM Das duale Hydratations- Konzept zur nachhaltigen Hautverjüngung mit lang anhaltender Biostimulation. Merz Pharmaceuticals GmbH, Eckenheimer Landstraße 100, Frankfurt am Main,

4 PROGRAMM FREITAG, 24. FEBRUAR 2012 Vorsitz: Dr. Wolfgang Philipp-Dormston, Dr. Said Hilton Plenumsvortragsveranstaltung: Botulinum-Nachmittag Neue Studien BTX 17:30 17:45 Uhr Vorstellung der 20/30 Studie PD Dr. Maurizio Podda Vorsitz: Dr. Welf Prager, PD Dr. Maurizio Podda Head to Head Gastvortrag 17:45 18:00 Uhr Botulinumtoxine im Vergleich Dr. Welf Prager 15:30 16:00 Uhr Botulinum: Vielseitiges Medikament bei Prof. Wolfgang Jost 18:00 18:15 Uhr Neue Studien BTX Dr. Sabine Stangl neuen Indikationen aktuelle Studienzusammenfassung State of the Art BTX-A 2012 Vorstellung der Empfehlungen der Konsensus-Gruppe 2011 Hyperhidrose Therapie 18:15 18:30 Uhr Hyperhidrose Therapie 2012 Updates PD Dr. Falk Bechara 16:00 16:15 Uhr Einleitung und Rationale Dr. Boris Sommer Facts on Botulinum :15 16:30 Uhr Zusammenfassung der wichtigsten Dr. Wolfgang Änderungen / Neuerungen der Philipp-Dormston 18:30 18:45 Uhr Bocouture Dr. Jürgen Frevert Konsensusempfehlungen Neues vom puren Botulinum 16:30 16:45 Uhr BTX State of the Art Dr. Klaus Hoffmann 18:45 19:00 Uhr Scientific news and future trends Conor Gallagher PhD oberes Gesichtsdrittel: around Onabotolinumtoxin A Glätten und Liften, was funktioniert an (Sprache: Englisch) Stirn, Glabella und um die Augen 19:00 19:15 Uhr New Facts and Trends Prof. Dr. Andy Pickett 16:45 17:00 Uhr BTX State of the Art Dr. Said Hilton (Sprache: Englisch) unteres Gesichtsdrittel und Hals: Was macht Sinn? Wo sind Grenzen? 19:15 19:30 Uhr Diskussion 17:00 17:30 Uhr Pause Ab Uhr After-Work-Party

5 PROGRAMM SAMSTAG, 25. FEBRUAR :00 09:30 Uhr DGBT Mitgliederversammlung 11:15 11:45 Uhr Pause Vorsitz: Dr. Gerhard Sattler, Dr. Marion Krakor Plenumsvortragsveranstaltung: Gesamtkonzepte Es gibt mehr als eine Wahrheit Hand-Special 11:45 12:00 Uhr Handaugmentation Dr. Torsten Walker Vorsitz: Prof. Dr. Christian Raulin, Dr. Klaus Hoffmann Was funktioniert für mich derzeit am besten? 09:30 09:40 Uhr My best options Dr. Klaus Hoffmann Injektionstechniken und -systeme 12:00-12:15 Uhr Welchen Einfluss hat die Injektionstechnik Dr. Welf Prager auf das kosmetische Ergebnis? 09:40 09:50 Uhr My best options Dr. Tanja C. Fischer 09:50 10:00 Uhr My best options Dr. Michael Weidmann Aktuelle juristische Aspekte 10:00 10:10 Uhr My best options Dr. Matthias Imhof 12:15 12:30 Uhr Ästhetik im Fokus der neuesten Recht- Ralph Brinkmann sprechung und aktuellen Gesetzgebung Fallstricke und Tips beim Erwerb von Gastvortrag medizinischen Gerätschaften 12:30 13:00 Uhr Werberecht, Rabatt und Bewertungs- Dr. Gwendolyn Gemke 10:10 10:30 Uhr Menopause Dr. Massimo Signorini portale: Was darf man nun und was a facial aesthetic approach geht nicht? Volumen Special Uhr Mittagspause 10:30 11:00 Uhr Zwei Spezialisten im Dialog Volumentherapie von Wangen bis Lippen Dr. Gerhard Sattler, Dr. Boris Sommer 11:00 11:15 Uhr Neue Techniken zum Volumenaufbau mit der Pix`L Kanüle Prof. Dr. Alina Fratila

6 SEMINARE SAMSTAG, 25. FEBRUAR :00 15:15 Uhr Seminare Block I (Jedes Seminar dauert 1:15 h bitte nur eins auswählen) 15:45 17:00 Uhr Seminare Block II (Jedes Seminar dauert 1:15 h bitte nur eins auswählen) Seminar A Fillers for advanced users: Dr. Gerhard Sattler, Seminar H Kombinieren: State oft the Art: PD Dr. Maurizio Podda, Experten-Tipps zu Volumen und Dr. Wolfgang Wie am besten? Dr. Robert Birk speziellen Indikationen Philipp-Dormston Seminar B Fillers for Beginners: Dr. Said Hilton, Seminar I Botulinum- Wiederholung-Crash-Kurs: Dr. Tanja Fischer, Womit am besten anfangen? Dr. Michael Weidmann Was ich gerne nochmal gezeigt Dr. Andreas Britz bekäme? Seminar C Blick ins Nähkästchen : Dr. Massimo Signorini, Seminar J Tiefe Volumentherapie Dr. Marion Runnebaum, Erfahrene Referenten demonstrieren ihre Dr Boris Sommer mit Juvéderm VOLUMA Dr. Patricia Ogilvie favorisierten Methoden an Probanden (Sprache: Englisch) Seminar D Injektionstechniken Dr. Welf Prager Seminar K Full Face Approach Dr. Welf Prager, was geht wo am besten? ein 3-dimensionaler Ansatz Dr. Tatjana Pavicic Seminar E Photorejuvenation PD Dr. Maurizio Podda Seminar L MediCube ultraschallinduzierte Dr. Klaus Hoffmann Lipolyse sicheres und wirksames Verfahren zur Fettgewebereduktion. Swissmade! Seminar F Das Gesicht im Fokus 3 Zonen/1 Dr. Thomas Seminar M Volumenkonzept mit der Pix`L Kanüle Dr. Lutz Kleinschmidt Konzept und für das perfekte Finish: Zimmermann Redensity [ I ] Seminar G ActiveFX & DeepFX der Goldstandard des fraktionierten Laserns Prof. Dr. Alina Fratila Seminar N Schön altern Jetpeel 720 km/h Dermalinfusion, wissenschaftlich hystologisch beleuchtet und bewiesen. Neue Indikationen, Erkenntnisse und Möglichkeiten Prof. Dr. Uwe Paasch

7 SEMINARE SAMSTAG, 25. FEBRUAR :15 18:30 Uhr Seminare Block III (Jedes Seminar dauert 1:15 h bitte nur eins auswählen) Seminar O Hyperhidrose: Indikationsstellung und Durchführung PD Dr. Falk Bechara, Dr. Sabine Stangl Seminar P Spezialindikationen: Decolleté und Hände Dr. Wolfgang Philipp-Dormston, Dr. Marion Krakor Seminar Q Seminar R Allergan Business Academy Moderne und praktikable Konzepte für den Geschäftserfolg im Praxisalltag: Aktuelle Trends in der Ästhetik, zukunftsorientiertes Marketing im Internet, Potentialanalyse mit Botulinumtoxin Behandlung von Narben Ralf Ehmann Dr. Michael Weidmann Seminar S Radiofrequenz-Vakuum-Behandlung zur Hautstraffung, Faltenbehandlung und Bodycontouring Dr. Markus Steinert Seminar T Anteis Injection System und Jolidermis ein innovatives Konzept Dr. Klaus Hoffmann Seminar U Palomar 1540 Fractional Erfahrung mit dem weltweit ersten FDA zugelassenen Laser zur Behandlung von Striae und Narben Dr. Welf Prager Seminar V Hydrafacial Hydra-Dermabrasion, Ausreinigung, Lymphdrainage und dermale Infusion in einer Behandlung Dr. Thomas Zimmermann

8 ZERTIFIZIERUNGSKURS SONNTAG DGBT FILLERKURSE NEU AB FRÜHJAHR 2012 Kursort: Hautklinik Darmstadt, Heidelberger Landstraße 379, Darmstadt-Eberstadt Einsteiger-Zertifizierungs-Kurs DGBT Hautklinik Darmstadt 10:00 18:00 Uhr Erster Kurstag Einsteiger-Zertifizierungs-Kurs DGBT Hautklinik Darmstadt Uhrzeit folgt Zweiter Kurstag Das Curriculum der DGBT wird um Kurse zur Injektion von Füllmaterialien ergänzt werden. Inhalt der Filler-Kurstage wird das Kennenlernen der zur sicheren Anwendung notwendigen anatomischen und physiologischen Kenntnisse, die verschiedenen Arten von Filler und ihre Historie sowie deren spezifische Sicherheitsprofile und korrekte Anwendung sein. Auch hier werden die Inhalte auf zwei Kurstage verteilt werden. DGBT PRÄPARIERKURS GESICHTSMUSKULATUR Anmeldung und weitere Informationen: Am 03. Februar 2012 in Salzburg. In Kooperation mit dem Institut für Anatomie und muskuloskelettale Forschung der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, Salzburg. Anmeldung und weitere Informationen: Lolis Eventmanagement Frau Stephanie Lolis Wagnerstraße Oyten Telefon: Telefax: Lolis Eventmanagement Frau Stephanie Lolis Wagnerstraße Oyten Telefon: Telefax:

9 WIR DANKEN FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

10 TM WI R DAN KEN DEN REFERENTEN INNOVATIVE PRODUKTE: Wer karg sät, wird karg ernten... PD Dr. Falk Bechara, Bochum Dr. Tatjana Pavicic, München mit LiquidIce wartet Ihr Patient gerne! Dr. Robert Birk, Nürnberg Ralph Brinkmann, Bonn,Kreuzlingen Dr. Wolfgang Philipp-Dormston, Köln PD Dr. Maurizio Podda, Darmstadt Marktführer in medizinisch kosmetischen HighTech Systemen Dr. Andreas Britz, Hamburg Dr. Welf Prager, Hamburg Dermalinfusion und Exfoliation mit 720 Km/h Ralf Ehmann, Münsterhausen Prof. Dr. Christian Raulin, Karlsruhe abtragen, koagulieren, straffen und schneiden besser als Laser/Messer Dr. Tanja C. Fischer, Potsdam / Berlin Dr. Marion Runnebaum, Jena 3D hochauflösende vorher/nachher Hautanalyse Prof. Dr. Alina Fratila, Bonn Dr. Gerhard Sattler, Darmstadt INNOVATIVES MARKETING: Top Konditionen - bei Kauf inklusive! Dr. Jürgen Frevert, Potsdam Conor Gallagher, Californien (USA) Dr. Massimo Signorini, Milan (Italien) Dr. Boris Sommer, Frankfurt / Darmstadt Der Patientenmagnet für Ihre Praxis und Ihre Webseite. exklusiv bei laserwelt Dr. Gwendolyn Gemke, München Dr. Sabine Stangl, Hamburg Speziallösung für virales Onlinemarketing in der Ästhetik Dr. Klaus Hoffmann, Bochum Dr. Markus Steinert, Biberach Internetwerbung für die Ästhetik gewusst wie Dr. Said Hilton, Düsseldorf Prof. Dr. Uwe Paasch, Leipzig INNOVATIVE SCHULUNG: Top Konditionen - bei Kauf inklusive! Dr. Matthias Imhof, Bad Soden Prof. Dr. Andy Pickett, Wrexham (UK) z.b. enge Zusammenarbeit mit der Uni-Greifswald (DALM) Prof. Dr. Dr. Metelmann Laserwelt ist offizieller Dozent für den Bereich Ästhetische Lasermedizin und Praxismanagement Prof. Dr. Wolfgang Jost, Wiesbaden Dr. Torsten Walker, Ludwigshafen INNOVATIVER SERVICE: Top Konditionen - bei Kauf inklusive! Dr. Lutz Kleinschmidt, Berg. Gladb. Bensberg Dr. Marion Krakor, Leipzig Dr. Patricia Ogilvie, München Dr. Michael Weidmann, Augsburg Dr. Thomas Zimmermann, Heusenstamm 100% Kundenzufriedenheit Neugierig geworden? Alle Details erhalten Sie im Internet! mehr als Personen gefällt das. Und stündlich werden es mehr... Uhlandstraße 175 Ecke Ku damm Berlin fon: +49 (0) fax: +49 (0) mail: web:

11 ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT Bitte fügen Sie dem Antrag einen aktuellen Lebenslauf und eine Kopie ihrer Approbationsurkunde bei. Die Anmeldung faxen Sie bitte an: Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 100,-. Es wird eine einmalige Aufnahmegebühr von 100,- erhoben. oder per Post an: DGBT e.v. Frau Andrea Unverzagt Goethestraße Frankfurt am Main Ort, Datum Unterschrift Hiermit beantrage ich die Mitgliedschaft für die Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. Über die endgültige Aufnahme entscheidet nach Vorprüfung durch den Vorstand die Mitgliederversammlung. Titel, Name Vorname Die Mitgliedschaft ist nur möglich im Rahmen eines Bankeinzugsverfahrens. Hiermit willige ich in die einmal jährliche Abbuchung ein. Fachgebiet Geburtsdatum Nationalität Bankverbindung Approbiert seit Facharzt seit In Weiterbildung seit Name und Ort der Bank Straße, Nummer PLZ, Ort Bankleitzahl Kontonummer Telefon Telefax Mobil Ort, Datum Unterschrift Bitte veröffentlichen/verlinken Sie die Daten meiner Praxis/Klinik auf der DGBT e.v. Website. Anmeldeformulare können auch unter heruntergeladen werden. Name der Praxis/Klinik Webadresse (URL) Straße, Nummer PLZ, Ort

12 TEILNAHMEGEBÜHREN Anmeldung bis ,- für Mitglieder der DGBT (Aufnahmeantrag muss bei Kongressanmeldung vorliegen*) 450,- für Nichtmitglieder der DGBT Anmeldung ab ,- für Mitglieder der DGBT (Aufnahmeantrag muss bei Kongressanmeldung vorliegen*) 525,- für Nichtmitglieder der DGBT *Eine spätere Verrechnung ist leider nicht mehr möglich. DGBT-Einsteiger-Zertifizierungskurs am Sonntag, (1. von 2 Kurstagen) (2. Kurstag am in Darmstadt) 1.290,- (DGBT-Mitglieder, Preis für beide Kurstage) 1.390,- (Nicht-Mitglieder, Preis für beide Kurstage) (Die Workshopgebühren sind zusätzlich zu den Kongressgebühren zu entrichten.) After-Work-Party 70,- After-Work-Party in Frankfurts Innenstadt am Freitag, Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Anmeldungen Die Teilnehmerzahlen für die Workshops/Seminare sind begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung vergeben (es gilt das Eingangsdatum). Die Anmeldung wird durch schriftliche Bestätigung seitens der Kongressorganisation verbindlich. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Teilnahmegebühr bis zum in der Rechnung genannten Datum auf dem Empfängerkonto eingegangen sein muss, anderenfalls verfällt die Platzreservierung. Stornierungsbedingungen Bei schriftlicher Stornierung bis zum 30. Januar 2012 werden 50 % der Gebühren erstattet. Später können keine weiteren Erstattungen geleistet werden. Haftung Der Veranstalter haftet bei Schäden nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Diese Einschränkung gilt nicht für Personenschäden. Der Schaden ist in jedem Fall auf den typischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Der Weltmarktführer 1 präsentiert: Die Kunst, Haut sanft zu formen Sanfte 3D HA Matrix Mit Lidocain für spürbaren Komfort Bis zu 12 Monate anhaltende Ergebnisse 2 Hohe Patientenzufriedenheit 3 ULTRA e 2 Bestellen Sie Juvéderm direkt bei Ihrem Kundenservice gebührenfrei unter: Allergan Medical, Interne Daten Pinsky et al Juvéderm Injectable Gel: A Multicenter, Double-Blind, Randomized Study of Safety and Effectiveness. Aesthetic Surg J 2008; 28: Das auf dem US-Markt erhältliche Juvéderm, auf das sich die Studie bezieht, enthält kein Lidocain. Raspaldo, de Boulle, Levy, Comparative trial of a cohesive hyaluronic acid filler formulated with and without Evaluation and confirmation of longevity, presented at IMCAS, Paris, January Wahl: European evaluation of a new hyaluronic acid filler incorporating lidocaine. Journal of Cosmetic Dermatology, 2008; 7: Juvéderm ULTRA ist ein Medizinprodukt zur Injektion, vertrieben durch Pharm-Allergan GmbH, Ettlingen.

13 ANMELDUNG Die Anmeldung faxen Sie bitte an: oder per Post an: Lolis Eventmanagement, Wagnerstraße 27, Oyten Hiermit melde ich mich verbindlich zur 5. Jahrestagung der DGBT in Frankfurt am Main an: Anmeldung bis ,- für Mitglieder der DGBT (Aufnahmeantrag muss bei Kongressanmeldung vorliegen*) 450,- für Nichtmitglieder der DGBT DGBT-Einsteiger-Zertifizierungskurs am Sonntag, (1. von 2 Kurstagen) (2. Kurstag am in Darmstadt), Teilnehmerzahl begrenzt 1.290,- (DGBT-Mitglieder, Preis für beide Kurstage) 1.390,- (Nicht-Mitglieder, Preis für beide Kurstage) (Die Workshopgebühren sind zusätzlich zu den Kongressgebühren zu entrichten.) After-Work-Party 70,- After-Work-Party in Frankfurts Innenstadt am Freitag, Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer Anmeldung ab ,- für Mitglieder der DGBT (Aufnahmeantrag muss bei Kongressanmeldung vorliegen*) 525,- für Nichtmitglieder der DGBT Fachrichtung Titel *Eine spätere Verrechnung ist leider nicht mehr möglich. Nachname Vorname Verbindliche Anmeldung für Seminare am Samstag, Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, sich für drei der angebotenen Seminare anzumelden, aufgrund zeitlicher Überschneidungen jedoch nur für ein Seminar pro Block. 14:00-15:15 Uhr (Block 1) Straße, Nummer PLZ, Ort Seminar A Seminar B Seminar C Seminar D Seminar E Seminar F Seminar G Telefon Telefax 15:45-17:00 Uhr (Block 2) Seminar H Seminar I Seminar J Seminar K Seminar L Seminar M Seminar N Ort, Datum Unterschrift 17:15-18:30 Uhr (Block 3) Anmeldeformulare können auch unter heruntergeladen werden. Seminar O Seminar P Seminar Q Seminar R Seminar S Seminar T Seminar U Seminar V (Die Workshopgebühren für Seminare aus Block 1, 2 und 3 sind in den Kongressgebühren enthalten.)

14 IMPRESSUM / WICHTIGE ADRESSEN Veranstaltungsort Radisson Blu Hotel Frankfurt Im Tagungshotel Radisson Blu Frankfurt haben wir Franklinstraße 65 vom ein Zimmerkontingent auf Frankfurt am Main Abruf eingerichtet (Selbstzahler). Bitte nehmen Sie Telefon: Ihre Zimmerreservierung unter dem Stichwort Telefax: DGBT vor. Das Abrufkontingent ist bis zum für Sie verfügbar. Kongressorganisation Lolis Eventmanagement Wagnerstraße Oyten Telefon: Telefax: Frau Stephanie Lolis Veranstalter DGBT e.v. Goethestraße Frankfurt am Main Telefon: Telefax: Info: DGBT e.v. (Geschäftsstelle) Frau Andrea Unverzagt DGBT e.v. (1. Vorsitzender) Dr. med. Boris Sommer DGBT e.v. (Tagungsleiterin) Dr. med. Dorothee Bergfeld Design und Druck merkmal. Kommunikation und Design Pallaswiesenstraße Darmstadt Herr Kornel Kasielski

15

26. - 27. Februar 2010 in Frankfurt am Main

26. - 27. Februar 2010 in Frankfurt am Main 3. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.v. 26. - 27. Februar 2010 in Frankfurt am Main Große Dinge entstehen nicht aus einem Impuls heraus, sondern aus einer

Mehr

ÄSTHETIK SYMPOSIUM. unter der Leitung von Frau Dr. med. Anita Rütter

ÄSTHETIK SYMPOSIUM. unter der Leitung von Frau Dr. med. Anita Rütter 4. MÜNSTERANER ÄSTHETIK SYMPOSIUM unter der Leitung von Frau Dr. med. Anita Rütter Praxisklinik für Dermatologie und Lasermedizin am Germania Campus Online-Anmeldung unter: www.muensteraner-symposium.de

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

ÄSTHETIK SYMPOSIUM 6. MÜNSTERANER. 09. - 10. September 2011

ÄSTHETIK SYMPOSIUM 6. MÜNSTERANER. 09. - 10. September 2011 6. MÜNSTERANER ÄSTHETIK SYMPOSIUM unter der Leitung von Frau Dr. med. Anita Rütter Praxisklinik für Dermatologie und Lasermedizin am Germania Campus Aktuelle News immer unter: www.muensteraner-symposium.de

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Kommunalportale Quo vadis?

Kommunalportale Quo vadis? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40 D-30173 Hannover Fon 0049 511 168-43 039 Fax 590 44 49 Mail: info@bdip.de www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie 4.+5.3.2016 Kongressprogramm Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie Im Rahmen der BEAUTY DÜSSELDORF 4. 6. März 2016 Willkommen zum ersten Medical SkinCare Kongress

Mehr

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie

4.+5.3.2016. Kongressprogramm. Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie 4.+5.3.2016 Kongressprogramm Wissenschaftliche Trendthemen aus ästhetischer Dermatologie und Kosmetologie Im Rahmen der BEAUTY DÜSSELDORF 4. 6. März 2016 Willkommen zum ersten Medical SkinCare Kongress

Mehr

Vorprogramm. Nutraceuticals: Bewährtes und Neues

Vorprogramm. Nutraceuticals: Bewährtes und Neues Vorprogramm Nutraceuticals: Bewährtes und Neues Wiesbaden, Samstag 7. März 2009 Einladung Wir laden Sie herzlich zu unserer nächsten wissenschaftlichen Tagung ein, diesmal in Wiesbaden mit dem Leitthema

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

ÄsthetischPlastische Medizin

ÄsthetischPlastische Medizin 11. Dresdner Symposium ÄsthetischPlastische Medizin 6. und 7. Mai 2011 Vorwort Vorwort ger an. Das Symposium wurde durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert. Anmut verwelkt nicht wie die Schönheit;

Mehr

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg

12. bis 13. Juni 2015 Hamburg FACHI NST IT U T FÜ R STR AF R EC H T 2. Jahresarbeitstagung Strafrecht 12. bis 13. Juni 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm Einladung und Programm 19. Jahrestagung der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V. 19. 20. Oktober 2012 in Berlin-Dahlem Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr verehrte Gäste, hiermit

Mehr

Ästhetisch- Plastische Medizin

Ästhetisch- Plastische Medizin 11. Dresdner Symposium Ästhetisch- Plastische Medizin 6. und 7. Mai 2011 Vorwort Vorwort ger an. Das Symposium wurde durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert. Anmut verwelkt nicht wie die Schönheit;

Mehr

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat Innovative Präzision Made in Germany 3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat 25. bis 27. September 2015 in Budapest 25. bis 27. September 2015 in Budapest Mit dem vorliegenden Programm möchte ich Sie

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

14. Dresdner Weiterbildungsveranstaltung. "Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen" Dresden, 18.-21.11.

14. Dresdner Weiterbildungsveranstaltung. Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen Dresden, 18.-21.11. 14. Dresdner Weiterbildungsveranstaltung "Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen" Dresden, 18.-21.11.2009 - vorläufiges Programm - Leitung: Prof. Dr. W. Dörr Sekretariat:

Mehr

Seehotel Rust A 7071 Rust, Am Seekanal 2-4

Seehotel Rust A 7071 Rust, Am Seekanal 2-4 16,00 Uhr Jahreshauptversammlung mit Neuwahl nur für AACS Mitglieder 18,30 Uhr Busabfahrt zum Heurigenabend in Purbach (Kellergasse) bei Sandhofer s Sonntag, 27. September 2009 08,30 13,00 Uhr LASERSYMPOSIUM

Mehr

BETTER-AGING 13. JAHRESKONGRESS 2016 SAMSTAG, 5. MÄRZ 2016 UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH FRAUENKLINIKSTR. 1, NORD 1 HÖRSAAL SSAAMP

BETTER-AGING 13. JAHRESKONGRESS 2016 SAMSTAG, 5. MÄRZ 2016 UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH FRAUENKLINIKSTR. 1, NORD 1 HÖRSAAL SSAAMP SSAAMP ONLINE-ANMELDUNG www.ssaamp.ch/registrierung Swiss Society for Anti Aging Medicine and Prevention BETTER-AGING 13. JAHRESKONGRESS 2016 SAMSTAG, 5. MÄRZ 2016 UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH FRAUENKLINIKSTR.

Mehr

2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium

2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden 2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium mit Refresherkurs: Management von Hochrisikoschwangerschaften und NT Kurs und aktuelle Tendenzen des 11+0-13+6

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 51/2013 26.09.2013 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fortbildung im Verkehrsrecht: Neues Punktsystem Sehr geehrte Damen und Herren, in der Mitteilung

Mehr

Man(n) sieht den Erfolg.

Man(n) sieht den Erfolg. Man(n) sieht den Erfolg. Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM Kann man Erfolg sehen? Männer, die erfolgreich sind, sehen meistens auch so aus. Sie strahlen Dynamik und Kraft

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Post ESHRE. 1.Treffen 2011. www.post-eshre.de. 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport

Post ESHRE. 1.Treffen 2011. www.post-eshre.de. 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport Post ESHRE 1.Treffen 2011 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport Highlights 27th Annual Meeting of the European Society of Human Reproduction and Embryology 2011 unter der Schirmherrschaft von: www.post-eshre.de

Mehr

Anmeldung zum Seminar Bitte nur schriftlich mit dieser Antwortkarte, per Fax oder E-Mail an:

Anmeldung zum Seminar Bitte nur schriftlich mit dieser Antwortkarte, per Fax oder E-Mail an: Anmeldung zum Seminar Bitte nur schriftlich mit dieser Antwortkarte, per Fax oder E-Mail an: Consulting Healthcare Hollmer Auenstraße 20c, 82515 Wolfratshausen Tel.: 015 22 / 4 49 00 07 Fax: 0 8171 / 931070

Mehr

Informationen zum. Zertifikat

Informationen zum. Zertifikat Informationen zum Zertifikat Geprüfter Therapieschwerpunkt der IGÄM Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.v. Einleitung Auf Grund der sich ständig erweiternden Nachfrage von Patienten nach

Mehr

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Voraussetzungen Um die Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level, ablegen zu dürfen,

Mehr

Herzlich willkommen als neues Mitglied der APOLLO e. V.!

Herzlich willkommen als neues Mitglied der APOLLO e. V.! Herzlich willkommen als neues Mitglied der APOLLO e. V.! Tel.: 030-47 59 91 59 Fax: 030-47 53 15 39 info@apollo-online.de www.apollo-online.de Ausführlich beantworten gerne die alten Hasen im Verein alle

Mehr

Andreas Herrmann Experte für strategisches Marketing und Verkauf. STEIGENBERGER Hotel Treudelberg

Andreas Herrmann Experte für strategisches Marketing und Verkauf. STEIGENBERGER Hotel Treudelberg Wissen schafft ERFOLG! Seminar Rhetorik- und Redetraining Mit Andreas Herrmann Experte für strategisches Marketing und Verkauf R Trainings-Fakten für FAIR-trauen der ikademie GmbH Seminarort und Zeit ****

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Nürnberg, April 2014 Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Schnellere AHA-Effekte aus Small Data. Big Data. All Data - Online wie Offline. Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende

Mehr

DEGUM Grundkurs und Aufbaukurs für Nervenund Muskelsonographie

DEGUM Grundkurs und Aufbaukurs für Nervenund Muskelsonographie DEGUM Grundkurs und Aufbaukurs für Nervenund Muskelsonographie Hörsaal / Neurologie 06.-07. November 2015 www.nervensonographie.ch Sehr geschätzte Kolleginnen und Kollegen Im November 2015 findet der dritte

Mehr

7. Hamburger Kinder- Schmerz- und Palliativ- Symposium

7. Hamburger Kinder- Schmerz- und Palliativ- Symposium Zertifizierung bei der Ärztekammer Hamburg mit 12 Punkten bis zu 4 DMKG Punkte für Vorträge und Workshops am Freitag 7. Hamburger Kinder- Schmerz- und Palliativ- Symposium Elsa-Brändström-Haus, Hamburg-Blankenese

Mehr

12. Dresdner Gefäßtagung

12. Dresdner Gefäßtagung 29. und 30. Mai 2015 SAVE THE DATE! 12. Dresdner Gefäßtagung Interdisziplinäre Stufendiagnostik in der Gefäßmedizin Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, die 12. Dresdner Gefäßtagung wird, wie bereits

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Berlin, den 04.02.2014

Berlin, den 04.02.2014 Zentrum für Human- und Gesundheitswissenschaften (CC1) Institut für Geschichte der Medizin Thielallee 71 14195 Berlin PD Dr. phil. habil. Thomas Beddies Tel. +49 (0)30 450 529 241 Fax +49 (0)30 450 529

Mehr

19. September 2015, Altes Rathaus, Linz Herz und Lunge - aktuelle Trends in Prävention, Therapie und Diagnostik

19. September 2015, Altes Rathaus, Linz Herz und Lunge - aktuelle Trends in Prävention, Therapie und Diagnostik 19. September 2015, Altes Rathaus, Linz Herz und Lunge - aktuelle Trends in Prävention, Therapie und Diagnostik Vorwort Sehr geehrte interessierte Kolleginnen und Kollegen, falls Sie erwarten, beim 12.

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ehemalige des LL.M. Wirtschaftsstrafrecht,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ehemalige des LL.M. Wirtschaftsstrafrecht, Institut für Wirtschaftsstrafrecht Prof. Dr. Roland Schmitz Telefon (05 41) 9 69-4696/4665 Telefax (05 41) 9 69-4691 www.jura.uni-osnabrueck.de E-Mail: instwsr@uos.de 01.11.2011 Einladung zum 3. Alumni

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Name, Vorname: Geburtsname: Geburtsort: Straße: PLZ/Ort: Telefon (privat): Handy (privat): E-Mail (privat): Arbeitgeber: Straße: PLZ/Ort:

Name, Vorname: Geburtsname: Geburtsort: Straße: PLZ/Ort: Telefon (privat): Handy (privat): E-Mail (privat): Arbeitgeber: Straße: PLZ/Ort: Anmeldung Genossenschaftsverband e. V. - / BankColleg - Hannoversche Straße 149 30627 Hannover Name, Vorname: Geburtsname: Geburtsort: Geburtsdatum: Geschlecht: weibl. männl. Straße: PLZ/Ort: Telefon (privat):

Mehr

PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG

PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG Ein Themenschwerpunkt unseres diesjährigen Symposiums ist die Säule 2 der Baseler Rahmenvereinbarung.

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

Frühjahrstagung. der Thüringer Gesellschaft für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten e.v. Aktuelle Entwicklungen im Behandlungsmanagement

Frühjahrstagung. der Thüringer Gesellschaft für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten e.v. Aktuelle Entwicklungen im Behandlungsmanagement Frühjahrstagung der Thüringer Gesellschaft für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten e.v. Aktuelle Entwicklungen im Behandlungsmanagement des Typ 1 Diabetes mellitus Samstag, 05. April 2014 09.00 14.00

Mehr

40 Jahre Basale Stimulation Erfahrung als Wegweiser. Berufsbildungswerk Adolf Aich ggmbh Schwanenstr. 92 DE - 88214 Ravensburg

40 Jahre Basale Stimulation Erfahrung als Wegweiser. Berufsbildungswerk Adolf Aich ggmbh Schwanenstr. 92 DE - 88214 Ravensburg Internationaler Förderverein Basale Stimulation e.v. Fachtagung Basale Stimulation in Ravensburg (22. - 23.04.2016) Thema 40 Jahre Basale Stimulation Erfahrung als Wegweiser Ort Berufsbildungswerk Adolf

Mehr

4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg

4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg 8 CME-Punkte beantragt 4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg Programm 8:30-9:00 Uhr Registrierung 9:00 9:15 Uhr Begrüßung und Moderation Prof. Dr. med. Rüdiger

Mehr

1. Leipziger Symposium für rejuvenile Medizin und Zahnmedizin 20 Jahre 40

1. Leipziger Symposium für rejuvenile Medizin und Zahnmedizin 20 Jahre 40 1. Leipziger Symposium für rejuvenile Medizin und Zahnmedizin 20 Jahre 40 Minimalinvasive Verfahren der Ästhetischen Chirurgie und Kosmetischen Zahnmedizin zum Erhalt der orofazialen Ästhetik 23. und 24.

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 14/2015 09.02.2015 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fehlerquellen bei Messverfahren im Straßenverkehr Sehr geehrte Damen und Herren, in der

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014

Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014 Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014 www.schaedlinge-weiterbildung.de TechnologiePark Köln Eupener Straße 150 office@delphi-online.de www.delphi-online.de Fon 0221-9130074 Fax 0221-9130078 delphi

Mehr

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bietet Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte Menschen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Mehr

Einkauf von Entsorgungsleistungen

Einkauf von Entsorgungsleistungen 4. BME-Thementag Einkauf von Entsorgungsleistungen 12. Dezember 2012, Frankfurt KOSTENEFFIZIENT UND UMWELTBEWUSST ENTSORGEN Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) Was hat sich wirklich geändert? Die

Mehr

Forum für Technische Führungskräfte der Energie- und Wasserversorgung am 17./18. März 2015 in Lübeck-Travemünde

Forum für Technische Führungskräfte der Energie- und Wasserversorgung am 17./18. März 2015 in Lübeck-Travemünde DVGW-Landesgruppe Nord Normannenweg 34 20537 Hamburg An die Technischen Führungskräfte der Versorgungswirtschaft in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen Dr. Torsten

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

10. S-thetic Circle. Plastisch-ästhetische Chirurgie und Dermatologie DÜSSELDORF I 17. - 18.06.2016 HAUPTPROGRAMM

10. S-thetic Circle. Plastisch-ästhetische Chirurgie und Dermatologie DÜSSELDORF I 17. - 18.06.2016 HAUPTPROGRAMM DÜSSELDORF I 17. - 18.06.2016 10. S-thetic Circle Plastisch-ästhetische Chirurgie und Dermatologie TAGUNGSLEITUNG: DR. AFSCHIN FATEMI I DR. HANS HENDRICKS HAUPTPROGRAMM VORWORT Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Erbrecht am Mittelmeer Spektakuläre DGE-Tagung in Marseille 30./31. Oktober 2015

Erbrecht am Mittelmeer Spektakuläre DGE-Tagung in Marseille 30./31. Oktober 2015 Erbrecht am Mittelmeer Spektakuläre DGE-Tagung in Marseille 30./31. Oktober 2015 (10 Zeitstunden anrechenbar gemäß 15 FAO n. F.) im InterContinental Marseille - Hotel Dieu Das Tagungshotel InterContinental

Mehr

Hyaluronidase in der ästhetischen Dermatologie

Hyaluronidase in der ästhetischen Dermatologie Indikationsspektrum hautnah präsentiert Hyaluronidase in der ästhetischen Dermatologie Potsdam (30. April 2015) Mit dem Trend zu ambulanten Operationen erweitert sich auch das Spektrum der Anwendungsgebiete

Mehr

Man(n) sieht den Erfolg.

Man(n) sieht den Erfolg. Man(n) sieht den Erfolg. Der leistungsstarke Hyaluronsäure-Filler Kann man Erfolg sehen? Männer, die erfolgreich sind, sehen meistens auch so aus. Sie strahlen Dynamik und Kraft aus, wirken frisch und

Mehr

8. Osteosynthesekurs am 3. und 4. Juni 2010

8. Osteosynthesekurs am 3. und 4. Juni 2010 Dr. med. Klaus-Dieter Rudolf Chefarzt der Abteilung für Handchirurgie, Plastische und Mikrochirurgie Zentrum für Schwerbrandverletzte Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg Bergedorfer Str.

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Anmeldung Programm Ich melde mich verbindlich an für den Rezertifizierungstag in : 26. März 2011 03. September 2011 03. März 2012 01. September 2012 Nachname, Vorname, Titel Abteilung, Funktion Klinik

Mehr

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City REFERENTEN Prof. Dr. Arndt Raupach, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht (Leitung) Mc Dermott Will & Emery,

Mehr

FORUM ÄSTHETIK der ÖGM

FORUM ÄSTHETIK der ÖGM FORUM ÄSTHETIK der ÖGM Wir freuen uns besonders Sie zu unserem neu gestalteten Forum Ästhetik 2013 im exklusiven Ambiente des Hotels Castellani in Salzburg einzuladen. Im Forum Ästhetik erweitern Sie Ihren

Mehr

Energieeffizienz durch Schmierstoffe

Energieeffizienz durch Schmierstoffe Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Seminar 11./12. September 2013 Lindner Congress Hotel Düsseldorf Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort mit einem

Mehr

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley

Exklusiver Gast-Workshop. Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Exklusiver Gast-Workshop Design Thinking and Innovation made like Silicon Valley Hintergrund "Innovation can be systematically managed if one knows where and how to look." Peter Drucker, Professor of Management

Mehr

BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V.

BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V. BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V. E I N L A D U N G zur BDK-JAHRESTAGUNG 2015 mit GENERALVERSAMMLUNG VOM 14. BIS 15. MAI 2015 im Welcome Hotel Marburg Pilgrimstein 29 35037 Marburg Tel. 06421 918-0 Bonn,

Mehr

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte Ureterorenoskopie 2015 Advanced Neue Dimensionen, alte Limitationen. Moderne Endourologie - sind Sie dabei? CME 15 Punkte beantragt Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 Einladung Liebe Kolleginnen

Mehr

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg MESSE- PROGRAMM Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg Unsere Sponsoren Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.v. ist der führende Berufsverband für professionelle Coachs und Trainer. 2 Der dvct

Mehr

Tagung Qualitätsmedizin Schweiz Mit Quantität zur Qualität?!

Tagung Qualitätsmedizin Schweiz Mit Quantität zur Qualität?! Tagung Qualitätsmedizin Schweiz Mit Quantität zur Qualität?! Donnerstag, 18. Juni 2015, Kursaal Bern In Verbindung mit: Programm 09.00 Uhr Registrierung, Kaffee 09.45 Uhr Begrüssung PD Dr. med. Simon

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

hiermit erhalten Sie die zwölfte Schnellinformation im Geschäftsjahr 2005/2006.

hiermit erhalten Sie die zwölfte Schnellinformation im Geschäftsjahr 2005/2006. Vorsitzende Burschenschaft der Deutschen Burschenschaft B! Alemannia Stuttgart, Haußmannstraße 46, D-70188 Stuttgart An alle Amtsträger, Aktivitates, Altherrenvereinigungen und interessierten Verbandsbrüder

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

Ausbildungsprogramm Präventionsarzt (AGeP) 2012

Ausbildungsprogramm Präventionsarzt (AGeP) 2012 Einladung zum Ausbildungsprogramm Präventionsarzt (AGeP) 2012 Eine gemeinsame Initiative der Akademie für Gesundheitsförderung und Prävention e.v. und der Firma DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH EINLADUNG

Mehr

Weiterbildungsvertrag

Weiterbildungsvertrag Weiterbildungsvertrag zwischen Akupunktur-Ausbildungen-Berlin Claudia Kuhly Wiesbadener Str. 82 12 161 Berlin Telefon : 030 / 82 70 66 70, Fax: 030 / 81 82 66 74 und dem/der Teilnehmer/in Vorname: Name:

Mehr

10. bis 11. Oktober 2014 München

10. bis 11. Oktober 2014 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT Jahresarbeitstagung IT-Recht 10. bis 11. Oktober 2014 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

1x jährlichen Aktualisierung der Kenntnisse laut Onkologie-Vereinbarung

1x jährlichen Aktualisierung der Kenntnisse laut Onkologie-Vereinbarung Einladung zur onkologischen Live-Online-Fortbildungsveranstaltung für Medizinische Fachangestellte (MFA) in urologischen Facharztpraxen aus der Region der Ärztekammer Sachsen zur 1x jährlichen Aktualisierung

Mehr

KURS AM HUMANPRÄPARAT FÜR MKG-CHIRURGEN: Zugangswege und Basistechniken 18. 20.03.2016. sponsored by

KURS AM HUMANPRÄPARAT FÜR MKG-CHIRURGEN: Zugangswege und Basistechniken 18. 20.03.2016. sponsored by KURS AM HUMANPRÄPARAT FÜR MKG-CHIRURGEN: Zugangswege und Basistechniken 18. 20.03.2016 sponsored by Budapest 18. 20. März 2016 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, entspanntes Arbeiten

Mehr

Mit Quantität zur Qualität?!

Mit Quantität zur Qualität?! Mit Quantität zur Qualität?! Donnerstag, 18. Juni 2015 Kursaal Bern In Verbindung mit: Wir möchten Sie herzlich zur Tagung Qualitätsmedizin Schweiz einladen. Unter dem Titel Mit Quantität zur Qualität?!

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Augenbehandlung. im Fokus. Ich lasse mir gerne schöne Augen machen natürlich mit Hyal-System.

Augenbehandlung. im Fokus. Ich lasse mir gerne schöne Augen machen natürlich mit Hyal-System. Augenbehandlung im Fokus Ich lasse mir gerne schöne Augen machen natürlich mit Hyal-System. Machen Sie Ihren Patienten schöne Augen durch die Hautverjüngung mit Hyal-System Strahlend schöne Augen gehören

Mehr

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung zum Business-Frühstück für Familienunternehmen 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der

Mehr

18./19. März 2011 St. Wolfgang im Salzkammergut

18./19. März 2011 St. Wolfgang im Salzkammergut 2. Tagung der österreichischen Arbeitsgruppe für Interdisziplinäre Behandlung Vaskulärer Anomalien (AIVA) www.aiva.at Vorläufiges Programm Lisa Winger Verzweigung 18./19. März 2011 St. Wolfgang im Salzkammergut

Mehr

PLASTISCHE CHIRURGIE DERMATOLOGIE TAGUNG DER NIEDERGELASSENEN PLASTISCHEN CHIRURGEN TRIFFT VON NIEDERGELASSENEN FÜR NIEDERGELASSENE ...

PLASTISCHE CHIRURGIE DERMATOLOGIE TAGUNG DER NIEDERGELASSENEN PLASTISCHEN CHIRURGEN TRIFFT VON NIEDERGELASSENEN FÜR NIEDERGELASSENE ... Zertifiziert mit 8 PUNKTEN........ Nordrheinische Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung TAGUNG DER NIEDERGELASSENEN PLASTISCHEN CHIRURGEN PLASTISCHE CHIRURGIE DERMATOLOGIE TRIFFT VON NIEDERGELASSENEN

Mehr

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart Seminar USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

Mehr

Informationen zum Zertifikat. Innovationsmanagement

Informationen zum Zertifikat. Innovationsmanagement Informationen zum Zertifikat Innovationsmanagement Innovationsmanagement Hintergrund Innovationen entwickeln und einen kontinuierlichen Innovationsprozess im Unternehmen zu etablieren sind zentrale Herausforderungen,

Mehr

10:15 Uhr Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig (Wilhelminen Cancer Research Institut Wien)

10:15 Uhr Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig (Wilhelminen Cancer Research Institut Wien) Einladung zum 36. Patienten- und Angehörigen- Seminar und zur Mitgliederversammlung nach Ratingen am 23. April 2016 Seminar in Kooperation mit der AMM-Online, Arbeitsgemeinschaft Multiples Myelom Veranstaltungsort:

Mehr

EINLADUNG Fachtag Werkstätten

EINLADUNG Fachtag Werkstätten EINLADUNG Fachtag Werkstätten Februar April 2014 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Fachtagung: Fahrzeuge von Straßen-, Stadt- und U-Bahnen

Fachtagung: Fahrzeuge von Straßen-, Stadt- und U-Bahnen Fachtagung: Fahrzeuge von Straßen-, Stadt- und U-Bahnen Fachtagung des VDV-Schienenfahrzeugausschusses 01. und 02. März 2011 Frankfurt am Main Leitung: Dipl.-Ing. Paul Lehmann Würzburger Straßenbahn GmbH

Mehr

Referenten/Tutoren. Dr. P. Berg Marienhospital Kevelaer. HELIOS Klinikum Emil von Behring. HELIOS Klinikum Emil von Behring

Referenten/Tutoren. Dr. P. Berg Marienhospital Kevelaer. HELIOS Klinikum Emil von Behring. HELIOS Klinikum Emil von Behring ANMELDUNG Referenten/Tutoren Dr. P. Berg Marienhospital Kevelaer Dr. K. Enke-Melzer Dr. I. Flessenkämper PD Dr. C. Hohl St. Marienkrankenhaus Siegen Dr. P. Lübke HELIOS Klinikum Leisnig EINLADUNG Endovaskuläre

Mehr

8. bis 9. April 2016 Hamburg

8. bis 9. April 2016 Hamburg Fachin st i t u t e f ü r Handel s- u nd G ese l l sc h afts rech t/n otare 14. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 8. bis 9. April 2016 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 21. bis 22. November 2014 Bochum

9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 21. bis 22. November 2014 Bochum FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 9. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 21. bis 22. November 2014 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Steuern fest im Griff!

Steuern fest im Griff! Recht & Steuern Steuern fest im Griff! Aktuelles Steuerwissen für Ihre tägliche Arbeit SEMINARE Umsatzsteuer Update Aktuell informiert im Umsatzsteuerrecht 2015/2016 Die Organschaft in der Praxis Steueroptimale

Mehr