Steigern Sie den Erfolg Ihrer Marke! Das Seminar zum Buch: Erfolgreiche Markendifferenzierung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Steigern Sie den Erfolg Ihrer Marke! Das Seminar zum Buch: Erfolgreiche Markendifferenzierung"

Transkript

1 WICHTIGER HINWEIS: WIR HABEN UNSER SEMINAR-KONZEPT UMGESTELLT. AUF VIELFACHEN WUNSCH UNSERER KUNDEN UND SEMINARTEILNEHMER BIETEN WIR AB 2011 AUSSCHLIESSLICH EINZEL-TRAININGS UND MARKEN-COACHING AN. Steigern Sie den Erfolg Ihrer Marke! Das Seminar zum Buch: Erfolgreiche Markendifferenzierung

2 Strategie und Praxis professioneller Markenprofilierung Seminarkonzept: Von führenden Markenexperten aus der Management-Praxis sowie aus Lehre und Forschung auf der Basis des gleichnamigen Fachbuches (erschienen im Januar 2010 im Gabler Verlag) entwickelt, vermittelt diese neue Seminarreihe in kompakter Form das Wissen und Know How professioneller Markenprofilierung. Alle Seminare wurden als eintägige Veranstaltungen konzipiert, sind modular aufgebaut und bieten damit ein Höchstmaß an Effizienz. Zielgruppen: Das Angebot wendet sich an Geschäftsführer und Führungskräfte und alle Marketingverantwortlichen, insbesondere Produkt- und Marketingmanager sowie Kommunikationsexperten, Werbemanager und strategische Planer. Methoden: Seminare 1-3: -Vortragseinheiten mit diversen Praxisbeispielen -Projektarbeit mit Fallstudien -Gruppenarbeit mit Ergebnisdiskussion Seminare 4+5: -Vortragsblöcke mit diversen Praxisbeispielen -Projektarbeit mit Fallstudien und Übungsbeispielen -Gruppenarbeit mit Ergebnisdiskussion Seminar 6: -Vortragseinheiten mit diversen Praxisbeispielen -Intensiv-Workshop, Gruppenarbeit und Diskussion

3 Seminarangebot Überblick Seminare: 1. Grundlagen der Markenführung im B2C (Basis-Seminar) 2. Grundlagen der Markenführung im B2B (Basis-Seminar) 3. Digitales Branding - Markenführung im Web 2.0 (Aufbau-Seminar) 4. Markenpositionierung - von der richtigen Strategie zum prägnanten Claim (Aufbau-Seminar) 5. Markendifferenzierung durch Licensing (Aufbau-Seminar) 6. Von der Produkteigenschaft zum Markennutzen - die Entwicklung der optimalen Verkaufsargumentation (Workshop-Seminar) Übersicht Hamburg München Hamburg München Köln München Hamburg Köln Kassel Köln Köln Kassel Alle Teilnehmer erhalten nach Abschluss des jeweiligen Seminars eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung.

4 Seminar 1: Grundlagen der Markenführung im B2C Basis-Seminar Inhalte und Agenda: - Wozu brauchen wir Marken? Zum Reason-Why von Marke und Marketing - Grundlagen des Markenrechts - Kernelemente von Marken Wesen und Wirkung - Der Prozess der Markenentwicklung - Umweltanalyse - Instrumente der Strategieentwicklung: Portfolio-Analyse, Produktlebenszyklus - Positionierung und Differenzierung von Marken durch Alleinstellungsmerkmale - USP/UAP - Operationalisierung der Markenkraft: Der Marketing-Mix - Marketing-Controlling: Welche Kennzahlen wann helfen. Zielgruppe: - Führungskräfte und Manager aus Marketing und Vertrieb sowie deren Mitarbeiter Ihr Nutzen und Lernerfolg: - Sie erwerben ein holistisches Markenverständnis und lernen Wesen und Wirkungsweise von Marken kennen - Sie erhalten elementare Grundkenntnisse des Markenrechts - Sie lernen, Marken wirksam aufzubauen und diesen Prozess effizient zu strukturieren - Sie erwerben das Know How, exogene Einflussfaktoren zu analysieren und zu bewerten - Sie lernen, wie man die wichtigsten Instrumente der Strategieentwicklung anwendet - Wir vermitteln Ihnen anhand von Beispielen, wie man Marken erfolgreich positioniert und differenziert - Sie lernen, mit welchen Kennzahlen die Markenleistungen kontrolliert werden Hamburg Lindner Parkhotel Hagenbeck München Maritim Hotel (City) Agenda: Seminarbeginn 9 Uhr Seminarende ca.18 Uhr Seminarleitung: Ulrich Görg Görg Consulting Prof. K.A. Saldsieder Hochschule Pforzheim Teilnahmegebühr: 399 inkl. ausführlicher Seminarunterlagen, Mittagessen, Kaffeepausen, Tagungsgetränke und qualifizierter Teilnahmebescheinigung zum Abschluss

5 Seminar 2: Grundlagen der Markenführung im B2B Basis-Seminar Inhalte und Agenda: - Relevanz der Markenführung für Industriegüter - Gewinnung und Verarbeitung markenrelevanter Informationen - Die Industriegütermarke als Symbolisierung des Komparativen Konkurrenzvorteils (KKV) - Instrumentelle Besonderheiten der Industriegütermarkenführung - Geschäftstypen-spezifische Besonderheiten der Industriegütermarkenführung - Die Rolle der internen Markenführung für Industriegüter - Integration von Marketing und Verkauf durch interaktive Markenführung - Controlling der Industriegütermarke Zielgruppe: - Führungskräfte der Industriegüterbranchen sowie deren Mitarbeiter Ihr Nutzen und Lernerfolg: - Wir vermitteln Ihnen ein ganzheitliches Verständnis für Rolle und Relevanz von Marken im Segment Industriegüter - Sie erhalten wertvolle und weiterführende Informationen aus dem Industriegütermarketing - Sie lernen die Instrumente u.besonderheiten der Markenführung im B2B-Marketing kennen - Sie erlernen Techniken, die Instrumente auf verschiedene Geschäftsmodelle anzuwenden - Sie lernen Methoden und Anwendungsbeispiele für die Integration von Marketing und Vertrieb kennen - Wir vermitteln Ihnen die wesentlichen Instrumente des Marketingcontrolling im Industrie- Gütermarketing Hamburg Lindner Parkhotel Hagenbeck München Maritim Hotel (City) Agenda: Seminarbeginn 9 Uhr Seminarende ca.18 Uhr Seminarleitung: Dr. L. Binckebanck Nordakademie Elmshorn Teilnahmegebühr: 399 inkl. ausführlicher Seminarunterlagen, Mittagessen, Kaffeepausen, Tagungsgetränke und qualifizierter Teilnahmebescheinigung zum Abschluss

6 Seminar 3: Digitales Branding Markenführung im Web 2.0 Aufbau-Seminar Inhalte und Agenda: Teil 1: Einführung wie das Web 2.0 das Marketing erweitert und verändert - Grundbegriffe des Web-Marketings - Online-Marketing im Marketingprozess - Herausforderungen und Chancen des Online-Marketing für die Markenführung Teil 2: Arten des Web 2.0 Marketing - Relationship-Marketing, One-to-One-Marketing, Permission Marketing, Database Marketing, -Marketing, Virales Marketing Teil 3: Das Arbeiten mit Web 2.0-Instrumenten - Das Phänomen Konsumentendemokratie, Einsatzmöglichkeiten und Begrenzungen des Online-Marketing, Vor- und Nachteile des Web 2.0 Community-Aspektes, Chancen und Risiken der (un-)gewollten, direkten Produktbeurteilungsmöglichkeiten Teil 4: Fallstudien und Gruppenarbeit Zielgruppe: - Produkt- und Marketingmanager, Manager aus Kommunikation und Werbung, übergeordnete Manager mit Markenverantwortung Ihr Nutzen und Lernerfolg: - Sie bekommen einen Überblick über Chancen und Herausforderungen durch das Web 2.0 und erhalten praxisbezogene Hinweise für die Einsatzmöglichkeiten Ihres Web-Marketing - Anhand von Praxis-Fallstudien können Sie Risiken des Web 2.0 Marketing erkennen und individuell auf Ihr Geschäftsmodell anwenden - Sie lernen die Erarbeitung erster Gestaltungsmöglichkeiten mit den Web 2.0 Instrumenten Köln NH Hotel Mediapark München Maritim Hotel (City) Agenda: Seminarbeginn 9 Uhr Seminarende ca.18 Uhr Seminarleitung: Prof. K.A. Saldsieder Hochschule Pforzheim Christian Rönsch FilmConfect AG Teilnahmegebühr: 449 inkl. ausführlicher Seminarunterlagen, Mittagessen, Kaffeepausen, Tagungsgetränke und qualifizierter Teilnahmebescheinigung zum Abschluss

7 Seminar 4: Markenpositionierung - von der richtigen Strategie zum prägnanten Claim Aufbau-Seminar Inhalte und Agenda: - Rolle und Nutzen der Positionierungsaussage im Kommunikations-Mix - Funktionen des Claims, Abgrenzung Markenclaim/Kampagnenclaim - Warum der Claim für eine Markendifferenzierung so wichtig ist - Strukturierung der kreativen Vielfalt nach Kommunikationsinhalten - Anforderungen und Prägnanz - Entwicklung von Claims Techniken und Spielarten - Verzahnung mit den Zielen der Marken- und Unternehmenskommunikation - Implementierung von Claims innerhalb der Markenerlebniskette Zielgruppe: - Produktmanager und Marketingverantwortliche, Mitarbeiter aus der Kommunikationsbranche sowie Freelancer mit Schwerpunkt Text, Strategic Planner Ihr Nutzen und Lernerfolg: - Sie erwerben ein ganzheitliches Verständnis für die Rolle des Claims innerhalb der Markenkommunikation - Sie lernen Funktionen, Nutzwert und Anwendungsbereiche des Claiming kennen - Sie lernen an Beispielen, die kreative Vielfalt von Claims optimal zu strukturieren - Sie erlernen die Entwicklung prägnanter Claims und erhalten dazu wertvolle Hinweise - Wir vermitteln Ihnen, wie Claims richtig mit der Marken- und Unternehmenskommunikation verzahnt werden - Sie erlernen, wie Claims wirkungsvoll in die Markenerlebniskette implementiert werden Hamburg Lindner Parkhotel Hagenbeck Köln NH Hotel Mediapark Agenda: Seminarbeginn 9 Uhr Seminarende ca.18 Uhr Seminarleitung: Ulrich Görg Görg Consulting Teilnahmegebühr: 449 inkl. ausführlicher Seminarunterlagen, Mittagessen, Kaffeepausen, Tagungsgetränke und qualifizierter Teilnahmebescheinigung zum Abschluss

8 Seminar 5: Markendifferenzierung durch Licensing Aufbau-Seminar Inhalte und Agenda: Teil 1: Grundlagen des Licensing - Marken- u. Patentrechte, Lizenz-Arten, der Licensing-Prozess - Begriffsklärung EST, VOD, DTO, IP-TV, Internet-TV Chancen und Risiken Teil 2: Praxisanwendung, Relevanz von Licensing in der Unternehmenspraxis - Aktuelle Trends, Chancen und Herausforderungen, der Weg zur eigenen Lizenz, Wahl geeigneter Lizenzgeber, Wert und Kosten von Lizenzen, Lizenzproduktvertrieb und marketing - Strategien für die Verwertung von Inhalten in den verschiedenen technischen Distributionskanälen, Rechteerwerb und Rechtevergabe Teil 3: Fallstudien und Übungen Zielgruppe: - Produkt- und Marketingmanager, Manager aus Kommunikation und Werbung, übergeordnete Manager mit Markenverantwortung Ihr Nutzen und Lernerfolg: - Sie bekommen einen Überblick über den Lizenzmarkt und seine Chancen - Wir vermitteln Ihnen alle wesentlichen Begrifflichkeiten der technischen Möglichkeiten - Sie erlernen die rechtlichen Grundlagen (Erwerb, Vergabe und Verwertung von Rechten) - Sie erhalten praxisbezogene Hinweise für die Gestaltung ihre Lizenzmanagements - Sie lernen grundlegende Instrumente zur Bewertung von Lizenz-Optionen - Anhand von Praxis-Fallstudien können Sie Risiken des Licensing erkennen und individuell auf Ihr Geschäftsmodell anwenden Kassel Intercity Hotel Köln NH Hotel Mediapark Agenda: Seminarbeginn 9 Uhr Seminarende ca.18 Uhr Seminarleitung: Prof. K.A. Saldsieder Hochschule Pforzheim Christian Rönsch FilmConfect AG Teilnahmegebühr: 449 inkl. ausführlicher Seminarunterlagen, Mittagessen, Kaffeepausen, Tagungsgetränke und qualifizierter Teilnahmebescheinigung zum Abschluss

9 Seminar 6: Von der Produkteigenschaft zum Markennutzen - die Entwicklung der optimalen Verkaufsargumentation Workshop-Seminar Inhalte und Agenda: - Warum kaufen wir etwas? Konsumentenbedürfnissen und -wünsche als Ausgangspunkt der Markendifferenzierung - Möglichkeiten der Marken- und Produktpositionierung- Marktsegmentierung/ Zielgruppenbestimmung - Verhaltensorientierung: Aktuelle Trends der verhaltenswissenschaftlichen Analyse - Die Eckpfeiler Ihres Erfolges: Markenstärke und Leistungsvorteile - Wie gut ist unser Produkt wirklich? Die Produktnutzenanalyse - Marketing-Kennziffern für die Praxis - Kernelemente einer Verkaufsargumentation: Das 5er Schritt-Modell - Gruppenarbeit: Praxisorientierte Entwicklung einer Verkaufsargumentation auf Basis von Handelsbedürfnissen und Schlüsselkennziffern Zielgruppe: - Produkt- und Marketingmanager, Manager aus Kommunikation und Werbung, übergeordnete Manager mit Markenverantwortung Ihr Nutzen und Lernerfolg: - Sie erhalten einen systematischen Überblick über den Entwicklungs-Prozess einer Verkaufsargumentation - Gleichzeitig erlernen Sie die Anwendung praxisorientierter Instrumente zur Analyse von Produktnutzen und Ableitung eines zielgruppenbezogenen Alleinstellungsmerkmales - Sie lernen Relevanz und Anwendung von praxisbezogenen Marketing-Kennzahlen - Anhand von Gruppenarbeiten erarbeiten Sie Verkaufsargumentationen, in denen wirklich etwas steht: keine bunten Bildchen, sondern Argumente, die dazu führen, dass Kunden sich für Ihr Produkt entscheiden Hamburg Lindner Parkhotel Hagenbeck Kassel Intercity Hotel Agenda: Seminarbeginn 9 Uhr Seminarende ca.18 Uhr Seminarleitung: Ulrich Görg Görg Consulting Prof. K.A. Saldsieder Hochschule Pforzheim Teilnahmegebühr: 399 inkl. ausführlicher Seminarunterlagen, Mittagessen, Kaffeepausen, Tagungsgetränke und qualifizierter Teilnahmebescheinigung zum Abschluss

10 Referenten Dr. Lars Binckebanck ist Dozent für Marketing und internationales Management an der Nordakademie in Elmshorn. Er verfügt über vielseitige Erfahrungen, u.a. als Research Manager bei Icon Added Value, als Seniorberater bei Mercuri International sowie als Geschäftsführer eines mittelständischen Wohnbauunternehmens. Seine Promotion am Institut für Marketing der Universität St.Gallen ( Interaktive Markenführung im B2B-Verkauf ) gilt als Grundstein seiner Industriegüterexpertise und wurde auch verlegt. Ulrich Görg ist Geschäftsführer von Görg Consulting und Markenexperte. Er verfügt über langjährige Erfahrunge in der Führung internationaler Marken Unilever, Sony, Tchibo) sowie in der Markenstrategieberatung (mehr als 100 Marken in ca. 25 Branchen). Zudem ist er Herausgeber und Mitautor des aktuellen Fachbuches Erfolgreiche Markendifferenzierung (Gabler Verlag). Christian Rönsch ist CEO der FilmConfect AG in Babelsberg. Seine fundierten Kenntnisse im Bereich Film/Entertainment/Digitale Medien erwarb er u.a. bei BMG Video und Warner Home Video Germany, wo er in Führungspositionen im Vertrieb tätig war. Christian Rönsch studierte BWL an der Fachhochschule für Wirtschaft in Pforzheim. Dr. Alexander Saldsieder lehrt an der Hochschule Pforzheim Allgemeine und Internationale BWL mit Schwerpunkt Marketing und Vertrieb. Vor seiner wissenschaftlichen Karriere war er in verschiedenen Führungsfunktionen in Marketing und Vertrieb in der Konsumgüterindustrie tätig, u.a. für Procter & Gamble und Hasbro.

11 Tagungsorte Hamburg Lindner Park-Hotel, Hagenbeckstraße 150, Hamburg, , Kassel InterCityHotel Kassel, Wilhelmshöher Allee 241, Kassel, , Köln NH Hotel, Im Media Park 8b, Köln, , München Maritim Hotel München, Goethestraße 7, München, , Hotelreservierungen: Sollten Sie ein Hotelzimmer benötigen, steht Ihnen ein begrenztes Kontingent an Einzelzimmern zu einem Sonderpreis zur Verfügung. Für Reservierungen wenden Sie sich unter Nennung des Seminarveranstalters bitte direkt an das Hotel.

12 Ich melde mich für das folgende Seminar an: Basis-Seminare und Workshop-Seminar: Anmeldeschluss: 1.Grundlagen der Markenführung im B2C am 16. April 2010 in Hamburg Teilnahmegebühr 399 am 5. Oktober 2010 in München Grundlagen der Markenführung im B2B am 10. Mai 2010 in Hamburg Teilnahmegebühr 399 am 25. November 2010 in München Aufbau-Seminare: 3.Digitales Branding - Markenführung im Web 2.0 am 10. Mai 2010 in Köln Teilnahmegebühr 449 am 10. September 2010 in München Markenpositionierung - von der richtigen Strategie am 11. Mai 2010 in Hamburg zum prägnanten Claim am 23. September 2010 in Köln Teilnahmegebühr Markendifferenzierung durch Licensing am 20. April 2010 in Kassel Teilnahmegebühr 449 am 22. November 2010 in Köln Workshop-Seminar: 6.Von der Produkteigenschaft zum Markennutzen die am 26. März 2010 in Köln Entwicklung er optimalen Verkaufsargumentation am 21. September 2010 in Kassel Teilnahmegebühr 399 Name, Vorname Rechnungsanschrift, falls abweichend Firma Firma Position, Bereich Straße, Hausnummer Straße, Hausnummer Land, PLZ, Ort Land, PLZ, Ort Telefon, Telefax Senden Sie diese Anmeldung bitte an: Görg Consulting Barcastraße 8 D Hamburg Fax Mail Telefon, Telefax DATUM, UNTERSCHRIFT

13 Seminarbedingungen Tagungsdauer und Tagungsorte: Die Seminare sind als eintägige Veranstaltungen konzipiert und finden in folgenden Hotels statt: Hamburg Lindner Park-Hotel, Hagenbeckstraße 150, Hamburg, , Kassel InterCityHotel Kassel, Wilhelmshöher Allee 241, Kassel, , Köln NH Hotel, Im Media Park 8b, Köln, , München Maritim Hotel München, Goethestraße 7, München, , Hotelreservierungen: Sollten Sie ein Hotelzimmer benötigen, steht Ihnen ein begrenztes Kontingent an Einzelzimmern zu einem Sonderpreis zur Verfügung. Für Reservierungen wenden Sie sich unter Nennung des Seminarveranstalters bitte direkt an das Hotel. Teilnahmegebühren: je 399 Euro zzgl. MwSt. (Basis-Seminare und Workshop-Seminar) je 449 Euro zzgl. MwSt. (Aufbau-Seminare) Im Preis enthalten sind Seminarunterlagen, Mittagessen, Pausengetränke sowie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung. Nach Eingang Ihrer Fax-Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Sollten mehr als zwei Vertreter desselben Unternehmens an einem Seminar teilnehmen, gewähren wir ab dem dritten Teilnehmer 10% Preisnachlass. Anmeldung, Stornierung: Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung und eine Rechnung. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt. Um ein effektives und praxisnahes Arbeiten zu gewährleisten, ist die Anzahl der Teilnehmer begrenzt. Sollte das Seminar zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung bereits ausgebucht sein, informieren wir Sie umgehend. Sollten für eine Veranstaltung nicht genügend Anmeldungen vorliegen oder muss ein Seminar aus anderen, von uns nicht zu vertretenden Gründen, abgesagt oder in ein anderes Hotel verlegt werden, werden Sie unverzüglich von uns informiert. Im Falle einer Absage der Veranstaltung werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren vollständig zurückerstattet. Wir behalten uns das Recht vor, andere als die genannten Seminarleiter einzusetzen, falls dies z. B. durch Krankheit oder sonstige Verhinderung des vorgesehenen Seminarleiters erforderlich wird. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen ist ausgeschlossen. Änderungen im Programmablauf sind möglich. Ihre Daten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert. Wir verpflichten uns, diese Daten nicht an Dritte weiterzugeben. Bei Stornierung der Anmeldung bis 6 Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin werden 20% Stornogebühr berechnet, danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers die gesamte Teilnahmegebühr. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Die Vertretung eines angemeldeten Teilnehmers ist möglich.

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 51/2013 26.09.2013 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fortbildung im Verkehrsrecht: Neues Punktsystem Sehr geehrte Damen und Herren, in der Mitteilung

Mehr

Strategien entwickeln mit Szenarien

Strategien entwickeln mit Szenarien Seminar Strategien entwickeln mit Szenarien 11. April 2013 Darmstadt, Im Innovarium, Szenarien als Basis für Strategien und Innovation! Grundlage jeder strategischen Entscheidung ob es sich um Großinvestitionen,

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

Employer Marketing Professionelles Marketing bei der Vermarktung von Unternehmen als Arbeitgeber

Employer Marketing Professionelles Marketing bei der Vermarktung von Unternehmen als Arbeitgeber Professionelles Marketing bei der Vermarktung von Unternehmen als Arbeitgeber - ein zweitägiges Seminar - Ziele des Seminars: Employer Marketing als wichtigen Bestandteil der Unternehmensstrategie erkennen

Mehr

24.06.2014 IN BERLIN

24.06.2014 IN BERLIN 24.06.2014 IN BERLIN Das neue medienrot-seminar Storytelling in der Unternehmenskommunikation Das Thema Storytelling in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de

Mehr

30.04.2015 IN BERLIN

30.04.2015 IN BERLIN 30.04.2015 IN BERLIN medienrot-seminar Corporate Blogging in der Unternehmenskommunikation Das Thema Corporate Blogging in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de

Mehr

Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren

Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren Seminar Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren 23. Mai 2013 Darmstadt, Im Innovarium, Das Konzept von Open Innovation Um im heutigen globalen Wettbewerb erfolgreich zu

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2011 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Möglichkeiten und Chancen des Mobile Advertising für Verlage

Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. Möglichkeiten und Chancen des Mobile Advertising für Verlage Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-SEMINAR Werbung wird mobil Möglichkeiten und Chancen des Mobile Advertising für Verlage Das mobile Internet boomt Mobile ist die Zukunft der digitalen

Mehr

Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien

Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien Ein Seminar von Schick + Partner Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien Wer heute in das Aufgabenfeld Interne Unternehmenskommunikation einsteigt, sollte seine Rolle

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive LEAD Institut LEAD Institut Wechseln Sie Ihre Perspektive Flügel und Partner Personalberatung bietet im Rahmen des LEAD Institutes - Leipziger Executive Active Development Seminare, Workshops und Coachings

Mehr

Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin

Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin Business-Coaching und Training für die erfahrene Assistentin Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Als erfahrene Assistentin

Mehr

dann sind Sie hier richtig!

dann sind Sie hier richtig! F ü h r u n g s E l i t e A c a d e m y Ihre persönliche Einladung zum ultimativen Management-Power-Tag Ihr Impuls zum Erfolg! Die gekonnte Führung von Mitarbeiter-Gesprächen Max. 8 Teilnehmer ermöglicht

Mehr

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung Das Unternehmen aus der Sicht der Kunden bergreifen Kundenorientierung als Unternehmensphilosophie verstehen Zusammenhänge von Qualität, Zufriedenheit und Erfolg erkennen Die grundlegende Maßnahmen Kundenbindung

Mehr

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung zum K-Kapital Berater, Trainer Was ist durch diese Ausbildung anders oder neu als bisher? In immer enger werdenden Märkten, durch steigende Anforderungen an

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 14/2015 09.02.2015 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fehlerquellen bei Messverfahren im Straßenverkehr Sehr geehrte Damen und Herren, in der

Mehr

INTENSIV- SEMINAR vom Konzept bis zur Nachbearbeitung

INTENSIV- SEMINAR vom Konzept bis zur Nachbearbeitung Messeteilnahme richtig planen Teilnahmeentscheidung richtig untermauern Unternehmen auf die Messebeteiligung vorbereiten Messeplanung bis in Detail durcharbeiten Aufbau des Messeauftritts begleiten Messe

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

25.06.2015 IN BERLIN

25.06.2015 IN BERLIN 25.06.2015 IN BERLIN medienrot-seminar Corporate Video in der Unternehmenskommunikation Das Thema Corporate Video in der Unternehmenskommunikation steht im Fokus des neuen Seminars von medienrot.de am

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

Interkulturelles Intensiv-Training China

Interkulturelles Intensiv-Training China Interkulturelles Intensiv-Training China Effektiv und konstruktiv zusammenarbeiten mit chinesischen Geschäftspartnern, Mitarbeitern und Kollegen Seminarablauf 08:45 Begrüßung und Vorstellung Trainer, Teilnehmer

Mehr

Schlankes Riskmanagement für KMU

Schlankes Riskmanagement für KMU Praxis-Seminar Schlankes Riskmanagement für KMU Erfolgsfaktoren für die richtigen Entscheide 1-Tagesseminar: Donnerstag, 30. September 2010 So betreiben Sie eine effiziente Risikobeurteilung für ein effektives

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Kennzahlengestützte Unternehmensführung

Kennzahlengestützte Unternehmensführung Erfahrungsaustausch KPI und KEC am 26. Januar 2016 in der LANXESS Arena in Köln Mit exklusivem Erfahrungsaustausch beim Spiel der: Agenda Erfahrungsaustausch KPI & KEC am 26. Januar 2016 in der LANXESS

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern

B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern B2B - Verhandlungen mit chinesischen Partnern Ein offenes Trainingsangebot von intercultures Stuttgart, 25.02.2015, 9-17 Uhr Interaktiver Workshop zu Business-Verhandlungen mit chinesischen Partnern Warum

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen

Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Als Neu- oder Wiedereinsteigerin

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

Seminar. Technischer Vertrieb. 13.04. bis 14.04.2015 ( Seminarnummer: 43115 ) in Düsseldorf. 06.07. bis 07.07.2015 ( Seminarnummer: 43215 ) in München

Seminar. Technischer Vertrieb. 13.04. bis 14.04.2015 ( Seminarnummer: 43115 ) in Düsseldorf. 06.07. bis 07.07.2015 ( Seminarnummer: 43215 ) in München Seminar Technischer Vertrieb 13.04. bis 14.04.2015 ( Seminarnummer: 43115 ) in Düsseldorf 06.07. bis 07.07.2015 ( Seminarnummer: 43215 ) in München 20.07. bis 21.07.2015 ( Seminarnummer: 43315 ) in Stuttgart

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Controlling im Versicherungsunternehmen

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Controlling im Versicherungsunternehmen Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Zusammenarbeit mit Agenturen und externen Dienstleistern im Marketing optimieren

Zusammenarbeit mit Agenturen und externen Dienstleistern im Marketing optimieren Kriterien zur Agenturauswahl erstellen Projekte richtig ausschreiben Agenturarbeit zielgenau ausrichten Agenturprozesse verstehen Kreation professionell bewerten Besser mit Agenturen kommunizieren Agenturverträge

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen 1 Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Motivation Unter

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten

Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten F-0214 Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten 05. und 06. November 2012 Köln Trainer: Dr. Ralf Hillemacher Inhaber von Hillemacher Consulting, Aachen Zielgruppe:

Mehr

Enterprise Architecture Management (EAM) & TOGAF

Enterprise Architecture Management (EAM) & TOGAF Enterprise Architecture Management (EAM) & TOGAF TOGAF 8 Zertifizierung plus Vorbereitung auf das TOGAF 8-9.1 Bridge Exam Eine praxisorientierte Einführung in TOGAF Erwerben Sie die TOGAF 8 Zertifizierung

Mehr

Management School St.Gallen

Management School St.Gallen Executive Program Impuls-Workshop für Zukunftsmacher mit Fokus auf Business Model Generation und Transformationale Führung Management School St.Gallen BETTER BUSINESS Impuls-Workshop Welches innovative

Mehr

Energiecontrolling im Hotel

Energiecontrolling im Hotel dezem-seminar Energiecontrolling im Hotel Energiecontrolling ist der grundlegende Baustein in jedem wirkungsvollen Energiemanagementsystem. Überblick Im Rahmen eines eintägigen Seminars erhalten Sie Informationen

Mehr

Entwicklung Ihrer starken Marke

Entwicklung Ihrer starken Marke Entwicklung Ihrer starken Marke mit Workshop-Charakter Maximal 9 Teilnehmer/innen! Sie möchten mit ihrem Unternehmen oder ihrer Person als starke Marke wahrgenommen werden. In diesem Seminar mit Workshop-Charakter

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing

BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing Abrechnung Software Beratung Marketing Jetzt mit BONUS System Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/3 viva! Seminare richten sich an alle

Mehr

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen Ein Seminar der DWH academy Seminar IG07 - Informatica PowerCenter - Grundlagen Das ETL-Tool PowerCenter von Informatica ist eines der marktführenden Werkzeuge

Mehr

Strukturiertes Störungsmanagement Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene

Strukturiertes Störungsmanagement Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene Strukturiertes Störungsmanagement Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene 04. und 05. November 2010 Köln Leitung: Dipl.-Ing. Helmut Iffländer IfCon, Basel und Leiter des Arbeitsteams Störungsmanagement des

Mehr

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart Seminar USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

Mehr

DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation)

DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation) DIFI - Forum für Innovationsmanagement Zuständigkeiten und Abläufe bei der Erstellung der Innovationsstrategie (Innovation Strategy Implementation) 12. November 2015 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel

Mehr

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1 lädt zum Spezialseminar des auf der Pack & in Salzburg zum selben Preis wie in Wien! Personenzertifizierung zum MODUL 1 Praxisbezogene Anwendung der Errichtungsbestimmungen Dokumentation der elektrischen

Mehr

BASISWISSEN INDUSTRIELLE BILDVERARBEITUNG

BASISWISSEN INDUSTRIELLE BILDVERARBEITUNG BASISWISSEN INDUSTRIELLE BILDVERARBEITUNG TECHNOLOGIESEMINAR 19. MÄRZ 2014 EINLEITENDE WORTE Bildverarbeitungssysteme sind Schlüsselkomponenten für die Null-Fehler-Produktion in der hochautomatisierten

Mehr

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN UND VERMARKTUNGSMÖGLICHKEITEN Kompaktseminar 26. Februar 2016 in Berlin Lernen Sie die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen für

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Personalcontrolling im Versicherungsunternehmen - Instrumente und Methoden - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Schachmatt dem Wettbewerb!

Schachmatt dem Wettbewerb! Praxisseminar für Führungskräfte aus dem Bereich Vertrieb am 26. November 2015 in Wiesbaden oder am 2. Februar 2016 in München Schachmatt dem Wettbewerb! Mehr Erfolg im Vertrieb durch neue Strategien >

Mehr

Prüfungsrecht und Prüfungsverfahren an Hochschulen

Prüfungsrecht und Prüfungsverfahren an Hochschulen Prüfungsrecht und Prüfungsverfahren an Hochschulen Praxisseminar für Prüfende und Prüfungsverwaltung Freitag, 23. Januar 2015 (Siegburg/Bonn) Freitag, 26. Juni 2015 (Hannover) 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr 10:00

Mehr

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB www.pwc.de/de/events www.pwc.de/the_academy HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften für geschlossene Investment vermögen nach KAGB Seminar 25.03.2014, Frankfurt/M. 03.04.2014, München 09.10.2014,

Mehr

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Mitarbeiterseminar Verkauf: Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Basisseminar: Aufbauseminar: Neue Kunden professionell

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Betriebswirtschaftliche Kompetenz im Versicherungsunternehmen für Nicht-Betriebswirte

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Betriebswirtschaftliche Kompetenz im Versicherungsunternehmen für Nicht-Betriebswirte Fachseminare für die Versicherungswirtschaft im Versicherungsunternehmen für Nicht-Betriebswirte PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von 28. Februar / 01. März 2005 bei der IHK Nordschwarzwald Ein Praxisseminar nebst Workshop für Geschäftsführer und Mitarbeiter

Mehr

Umgang mit Produkt-/Prozessvarianten in der FMEA. Strukturübergreifendes Arbeiten Nutzen und Grenzen von FMEA-Vorlagen (Basis-FMEA, Generische

Umgang mit Produkt-/Prozessvarianten in der FMEA. Strukturübergreifendes Arbeiten Nutzen und Grenzen von FMEA-Vorlagen (Basis-FMEA, Generische Workshop Varianten und Wiederverwendungskonzepte Workshop Varianten und Wiederverwendungskonzepte Umgang mit Produkt-/Prozessvarianten in der FMEA Strukturübergreifendes Arbeiten Nutzen und Grenzen von

Mehr

Social Media für Personaler

Social Media für Personaler Social Media für Personaler Personalrekrutierung mit XING, Facebook, Twitter & Co. Am 17. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie Social Media für Ihre Aufgaben im HR-Bereich effektiv nutzen

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen 1 Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Motivation Die Auswahl eines ERP-Systems stellt nicht nur

Mehr

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung 17. und 18. März 2011 Heidelberg Leitung: Bereichsleiter der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, die für

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Gewinnhebel Nr. 1 Professionelles Preismanagement

Gewinnhebel Nr. 1 Professionelles Preismanagement Praxisseminar Gewinnhebel Nr. 1 Professionelles Preismanagement Wählen Sie aus zwei Terminen 06. Mai 2014, München 24. Juni 2014, München Viele erfolgreiche Praxisbeispiele! 100 Frühbucherrabatt!* Coloures-Pic

Mehr

Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung

Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung Eine Veranstaltung von Schick + Partner Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung In vielen Unternehmen macht das Intranet der Mitarbeiterzeitschrift die Rolle des

Mehr

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV 01. und 02. Dezember 2009 Nürnberg Leitung: Geschäftsführender Gesellschafter WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe:

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

SEMINARE PROGRAMM. 1. Halbjahr 2013. Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de

SEMINARE PROGRAMM. 1. Halbjahr 2013. Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de SEMINARE PROGRAMM 1. Halbjahr 2013 Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Betriebswirtschaft für Fortgeschrittene Sie als Apothekerin oder Apotheker schon längere Zeit

Mehr

Zum Veranstaltungsinhalt

Zum Veranstaltungsinhalt Zum Veranstaltungsinhalt Wenn Sie im Russland-Geschäft aktiv sind, stellen sich Ihnen immer wieder folgende Kernfragen: Wie sehen optimale Verträge im Russland-Geschäft aus? Welche Sicherungsinstrumente

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar - Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

5 Tage ISMS Intensiv-Seminar Fit für ISO 27001 inkl. Prüfung TÜVIT ISMS Auditor

5 Tage ISMS Intensiv-Seminar Fit für ISO 27001 inkl. Prüfung TÜVIT ISMS Auditor 5 Tage ISMS Intensiv-Seminar Fit für ISO 27001 inkl. Prüfung TÜVIT ISMS Auditor 14.11. - 18.11.2011 in Hamburg Mit der Einführung eines ISMS (Information Security Management System), nach einem internationalen

Mehr

Die perfekte Produktion

Die perfekte Produktion www.mpdvcampus.de Persönliche Einladung zum Managementforum Die perfekte Produktion Bausteine zur systematischen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit 29. Januar 2015 BMW-Welt München 03. Februar 2015 Autostadt

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Social Media im Versicherungsunternehmen - Grundlagen und Erfahrungswerte -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Social Media im Versicherungsunternehmen - Grundlagen und Erfahrungswerte - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet

E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet 2-Tages-Seminar: E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet Lernen Sie in nur 2 Tagen, wie Sie professionelle Marketing- und Vertriebskonzepte für den Online-Handel und

Mehr

Internet Marketing Intensiv-Seminare für Vereine und Verbände

Internet Marketing Intensiv-Seminare für Vereine und Verbände European Internet Marketing Institute & Academy Ausbildungen Forschung Vorträge - Coaching - Consulting Internet Marketing Intensiv-Seminare für Vereine und Verbände Was ist das iroi- Internet Marketing

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Führungskompetenz hat man nicht, man bekommt sie von den Mitarbeitern verliehen. Lehrgang Erfolgreiche Unternehmen passen sich

Mehr

Die wirksame Führungskraft

Die wirksame Führungskraft Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Die wirksame Führungskraft Wer Leistung fordert, muss Sinn bieten. Donnerstag, 10. Mai 2012 Nürnberg Ihr Referent: Michael Pellny Seminare,

Mehr

Ausbildung zum Seminarleiter / Fachtrainer. Erfolgreich Seminare - konzipieren gestalten - durchführen

Ausbildung zum Seminarleiter / Fachtrainer. Erfolgreich Seminare - konzipieren gestalten - durchführen Ausbildung zum Seminarleiter / Fachtrainer Erfolgreich Seminare - konzipieren gestalten - durchführen Diese Ausbildung richtet sich an Führungskräfte, freiberuflich Tätige, Personalentwickler, interne

Mehr

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Klaus D. Niemann: Enterprise Architecture Management Grundkurs Solution Architecture Seminare 2012 Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Bringen Sie Ihre Lösungsarchitektur in Einklang mit den

Mehr

VdS-Bildungszentrum Prozesse optimieren, Risiken beherrschen.

VdS-Bildungszentrum Prozesse optimieren, Risiken beherrschen. VdS- Prozesse optimieren, Risiken beherrschen. Modulares Intensivseminar mit Zertifikat Ausbildung zum Risikomanagement- Beauftragten in Kooperation mit Know-how, das die Existenz Ihres Unternehmens schützt.

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

Menschen entwickeln. Erfolge gestalten. Anmeldebogen

Menschen entwickeln. Erfolge gestalten. Anmeldebogen Menschen entwickeln. Erfolge gestalten. Anmeldebogen Trainingsakademie Süddeutschland Aus der Region. Für die Region. Mit mehreren Ausbildungszentren in Süddeutschland und einem qualifizierten Trainer-

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr