Förderprogramm Mit dem kwf zur eu-förderung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Förderprogramm 2007 2013 Mit dem kwf zur eu-förderung"

Transkript

1 Es gibt Förderprogramm Lösungen. Ziel Mit dem kwf zur eu-förderung

2 Freude Vertrauen Stärke

3 Wussten Sie, dass allein in den letzten sieben Jahren 85 Millionen Euro an eu-fördermitteln in Kärntner Betriebe geflossen sind? Damit wurde ein Investitionsvolumen von rund 460 Millionen Euro ausgelöst.

4 Mit den eu-mitteln für die laufende Periode unterstützt der kwf innovative, dynamische kmu¹, die Forschungs- und Entwicklungsprojekte initiieren, mit Forschungs- und Bildungseinrichtungen kooperieren, neue Technologien entwickeln und die Kompetenz- und Stärkefelder² in Kärnten vorantreiben. 1 Kleine und mittlere Unternehmen: bis 249 Mitarbeiter und Bilanzsumme bis 43 Mio. eur oder Umsatz bis 50 Mio. eur. Details: 2 Holzverarbeitung, Maschinen- und Anlagenbau, Tourismus, Elektronik, Software (ikt), Energie und Umwelttechnik

5 Als zuständige Landesförderstelle bemühen wir uns aber nicht nur, Ihre Projekte mit Geldern aus Österreich und Brüssel zu unterstützen, sondern vor allem auch bürokratische Hürden aus dem Weg zu räumen: So benötigen Sie zum Beispiel nur einen einzigen Antrag, um damit sowohl um Landes- als auch um eu- Förderungen, wie aus dem Ziel 2-Programm, anzusuchen. Mit dieser Broschüre möchten wir Sie in die neue Ziel 2-Periode begleiten. Erfahren Sie mehr über das Förderprogramm und informieren Sie sich, wie und mit welchen Projekten auch Sie in den Genuss einer eu-förderung kommen können. Ihr kwf-vorstand Erhard Juritsch Hans Schönegger 04 05

6 Warum Wirtschaftsförderung? Zuerst kommt der Mensch, dann die Wirtschaft. Sie ist keine Herrscherin, sondern sie besitzt eine dienende Funktion. Zitat: Rita Süssmuth (1937), deutsche Politikerin (cdu), Präsidentin Deutscher Bundestag Moderne Wirtschaftsförderung wie sie das Ziel 2-Programm für die laufende Periode darstellt hat im Wesentlichen drei Aufgaben: Risiken für innovative kleine und mittlere Unternehmen (kmu) abzubauen, diese in ihren Exportbestrebungen zu unterstützen und dadurch langfristig auch in Partner- und Zulieferbetrieben Arbeitsplätze zu schaffen. Die Begründungen für diese Ausrichtungen sind vielfältig, zielen jedoch immer auf die Reduktion von Marktbeziehungsweise Systemversagen hin. Wachstum stärken technologischen Fortschritt unterstützen fti (Forschung, Technologieentwicklung und Innovation) treibt den technologischen Fortschritt an und gilt als der Wachstumsmotor für moderne Gesellschaften. F&E-Aktivitäten beziehungsweise die Überführung neuer Erkenntnisse in marktfähige Produkte und Dienstleistungen sind für Unternehmen jedoch mit einer Vielzahl von Risiken verbunden, wodurch mögliche Wachstumspotentiale oft nicht ausgeschöpft werden. Öffentliche Anreize verringern das Risiko für Unternehmen, erhöhen die betrieblichen fti-aktivitäten und tragen damit zu einer Steigerung des volkswirtschaftlichen Wachstums bei.

7 Wachstum ermöglichen Nachteile für kmu ausgleichen kmu und auch GründerInnen sind in verschiedener Hinsicht benachteiligt: Aufgrund ihrer geringeren Bonität haben sie beispielsweise eingeschränkten Zugang zu Kapitalmärkten, sodass viele gute Ideen mangels finanzieller Ressourcen nicht umgesetzt werden können. Die volle Konzentration auf das Alltagsgeschäft erschwert Innovationsaktivitäten und strategische Planungen und hat ebenfalls eine negative Auswirkung auf mögliche Wachstumspotentiale. Moderne Wirtschaftsförderung versucht dem entgegenzuwirken und kmu insbesondere bei Innovationsprojekten mit Investitionsförderung und Beratung zu unterstützen. Wachstum stimulieren benachteiligte Regionen fördern Die Konzentration der Wirtschaftsförderung auf regionale Stärkefelder zielt auch auf die Unterstützung wirtschaftlich benachteiligter Gebiete ab. Zum einen werden durch die Fördermaßnahmen in diesen Regionen direkt und indirekt Arbeitsplätze geschaffen oder erhalten. Und zum anderen erlaubt das Beihilfenrecht der eu höhere Förderungssätze für Unternehmen in den benachteiligten zumeist ländlichen Gebieten. Das Vorhandensein eines»innovativen Klimas«ist keine Selbstverständlichkeit, sondern hängt von geeigneten Rahmenbedingungen ab. Qualifizierte Arbeitskräfte sowie (Forschungs-) Infrastruktur zählen hier ebenso dazu wie der Zugang von Unternehmen zu F&E-Einrichtungen. Diese Rahmenbedingungen können und sollen durch die Wirtschaftsförderung gezielt positiv beeinflusst werden

8 Häufig gestellte Fragen zum eu Ziel 2-Programm Was bedeutet»ziel 2«und wofür steht es? Die Europäische Union hat drei wesentliche Ziele für ihre Strukturund Regionalpolitik festgelegt, die durch speziell darauf ausgerichtete Förderprogramme und mit finanzieller Unterstützung der eu-strukturfonds erreicht werden sollen: Ziel 1 Ziel 2 Ziel 3 Das Ziel»Konvergenz«soll Wirtschaftsimpulse durch die Verbesserung der Infrastruktur und der Verwaltung stimulieren. Das Ziel»Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung«soll den Investitionsbedarf in städtischen und ländlichen Gebieten und damit eine ausgewogene, wirtschaftliche und soziale Entwicklung unterstützen. Das Ziel»Territoriale Kooperation«sieht Kooperationen im Grenzbereich, zwischen einzelnen Regionen verschiedener Länder aber auch innerhalb ganzer Staaten als Mittel für den Zusammenhalt der Regionen in der eu vor. Ziel 1, Ziel 2, Ziel 3 welche dieser Programme kommen für Kärnten in Frage? Lediglich das Ziel 1-Programm kommt für Kärnten nicht in Frage. Dieses ist auf den Abbau besonders hoher Wettbewerbsnachteile ausgerichtet. In Österreich ist nur das Burgenland Ziel 1-Fördergebiet. Was sind die Zielsetzungen des Ziel 2-Programms in Kärnten? Vorrangig sollen kmu in den Stärke- beziehungsweise Kompetenzfeldern der Kärntner Wirtschaft gefördert werden.

9 3 4 foerdersaetze Ist die Ziel 2-Förderung auf gewisse Kärntner Gebiete beschränkt? Nein, Projekte in ganz Kärnten können mit Ziel 2-Mitteln gefördert werden. Gibt es regionale Unterschiede in der Höhe der Ziel 2-Förderung? Nein, die Ziel 2-Förderung selbst ist eine Kofinanzierung, also ein Zuschuss zu den sonstigen regionalen und nationalen Fördermitteln. Die anteilige Höhe dieses Zuschusses ist für alle Gebiete gleich. Nicht verwechseln darf man dies mit den von der eu-kommission genehmigten Regionalfördergebieten³ in den einzelnen Bundesländern, in denen prinzipiell vor allem für betriebliche Investitionen höhere Fördersätze⁴ erlaubt sind. Dadurch soll insbesondere der ländliche Raum gestärkt werden. Wieviel Budget steht für Projekte von Kärntner Unternehmen im Ziel 2-Programm bis 2013 zur Verfügung? Ca. 67 Mio. eur an efre-mitteln und noch einmal soviel an Landes- und Bundesmitteln; insgesamt somit ca. 135 Mio. eur an öffentlichen Fördermitteln. und für das Ziel 3-Programm für grenzüberschreitende Projekte? Ca. 23 Mio. eur an eu- und 7 Mio. eur an Landesmitteln. Insgesamt somit 30 Mio. eur. Was bedeutet efre? efre ist die Abkürzung für»europäischer Fonds für regionale Entwicklung«der eu. Dort werden die Finanzmittel für den Teil»Wettbewerbsfähigkeit«in den Ziel 2-Programmen und für die Programme»Territoriale Kooperation«bereitgestellt

10 Wer ist für die Vergabe der efre-mittel zuständig? In Kärnten ist der kwf für die Vergabe dieser Mittel für die meisten Projekte im Ziel 2-Programm zuständig. Für Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Unternehmen und einige Investitionsprojekte im Bereich Gewerbe Industrie werden auch von Bundesstellen efre-mittel zugesagt. Die Vergabe der efre-mittel für die grenzüberschreitenden Programme (Ziel 3) erfolgt formal durch die Verwaltungsbehörden in Slowenien (Maribor) und Italien (Bozen), jedoch auf Basis der inhaltlichen Beurteilung des kwf und des Amtes der Kärntner Landesregierung. Muss eine eu-förderung innerhalb des Ziel 2-Programms direkt in Brüssel beantragt werden? Nein, denn sie wird direkt vom kwf und von den beiden Bundesförderstellen ffg Forschungsförderungsgesellschaft⁵ und aws Austria Wirtschaftsservice GmbH erp-fonds⁶ gemeinsam mit zusätzlichen nationalen Mitteln vergeben. Im Zuge der Projektprüfung entscheidet der kwf, ob eine eu-kofinanzierung aus Ziel 2-Mitteln möglich ist, und informiert danach den Antragsteller. Unter dem Gesichtspunkt der»subsidiarität«müssen neben den Landes- auch die Bundes- und eu-mittel beansprucht werden. Welche Projekte können gefördert werden? Solche Projekte, die einerseits die Kriterien eines kwf-förderprogramms⁷ oder die ffg- beziehungsweise erp-fonds-richtlinien erfüllen und anderseits auch den Zielsetzungen des Ziel 2-Programms Kärnten entsprechen. Wie erfolgt die Förderung? Durch Beratung, Darlehen und verlorene Zuschüsse entsprechend den kwf-förderprogrammen.

11 Muss man für eine Förderung durch den kwf und durch das eu Ziel 2-Programm eigene Anträge ausfüllen? Nein. Einer genügt, denn der kwf-antrag (aber auch einer bei den Bundesförderstellen) inkludiert den Antrag auf eu-förderung. Wo kann man sich im Detail über die Auflagen für eu-förderungen informieren und wie erfolgt die Auszahlung der Fördermittel? Auflagen, Zahlungsmodalitäten etc. sind jenen kwf-förderprogrammen beziehungsweise Bundesrichtlinien zu entnehmen, innerhalb derer die Ziel 2-Mittel vergeben werden.⁸ Die Auszahlung der efre-mittel erfolgt auf Anweisung des kwf beziehungsweise der Bundesstellen durch eine zentrale Zahlstelle in Wien, dem erp-fonds. Welche eu-förderprogramme gibt es noch in Kärnten? Neben dem Ziel 2-Programm Teil»Wettbewerbsfähigkeit«wickelt das Arbeitsmarktservice Kärnten den Teil»Beschäftigung«auf Basis eines bundesweiten Ziel 2-Programms ab. Im Rahmen der»territorialen Zusammenarbeit«wird die grenzüberschreitende Kooperation (Ziel 3) mit Nord-Slowenien und Nord-Ost-Italien vom kwf koordinierend, und für alle Projekte aus dem Bereich Wirtschaft auch inhaltlich, betreut. 8 siehe Seite 13ff Die Programme für die interregionale und transnationale Kooperation in den Bereichen Regionalentwicklung, Natur- und Umweltschutz, Kultur, Gesundheit in Kärnten werden wiederum von der Abteilung 20, Landesplanung, innerhalb der Landesverwaltung koordiniert. Schließlich wickelt die Agrarabteilung des Landes das größte eu-förderprogramm Kärntens ab, das allerdings nicht aus eu-strukturfonds, sondern aus dem eu-agrartopf gespeist wird

12 Förderschwerpunkte Die Fördermöglichkeiten des kwf untergliedern sich in die Bereiche Forschung, Technologieentwicklung, Innovation (fti) Investitionen und Betriebsansiedlungen Gründer, Betriebsnachfolge und Jungunternehmer Unternehmens- und Projektentwicklung Finanzierung mit Schwerpunkt Technologieprojekte Restrukturierung und Sanierung In allen kwf-förderrichtlinien ist der Einsatz von eu-mitteln zur Förderung der Kärntner Wirtschaft vorgesehen. Diese Mittel ermöglichen es, besonders gute Projekte besser zu unterstützen und insgesamt mehr Projekte zu fördern. Die Ausnahme bildet der Bereich»Restrukturierung und Sanierung«, für den eine Verwendung von eu-mitteln nicht zulässig ist. Die eu-fördermittel werden im Rahmen der laufenden kwf- Programme vergeben und sind für jene Projekte reserviert, die einen besonders hohen Risiko- und Innovationsgrad aufweisen. Die Qualitätsanforderungen und thematischen Ausrichtungen stellen sich im Detail wie folgt dar:

13 Forschung, Technologieentwicklung, Innovation (fti) Durch gezielte Förderung kann die Basis betrieblicher fti in Kärnten ausgeweitet werden. Dabei sollen Unternehmen bei der Entwicklung neuer beziehungsweise Verbesserung bestehender Produkte, Verfahren und Dienstleistungen unterstützt werden. Gefördert werden innerhalb des Ziel 2-Programms fti-aktivitäten in allen Branchen. Besonderes Augenmerk wird jedoch auf Projekte zur Steigerung der Ressourceneffizienz sowie zur Entwicklung und Umsetzung neuer Anwendungen im Bereich ikt⁹ gelegt. eu-kofinanzierungsmittel werden außerdem vorzugsweise für Projekte mit kooperativen Ansätzen (Wissenschaft-Wirtschaft- Kooperationen) sowie für Unternehmen eingesetzt. Mit Ziel 2-kofinanzierten Mitteln werden darüber hinaus strategische, impulsgebende Projekte gefördert, die einen wesentlichen Beitrag zur Bildung international sichtbarer konkurrenzfähiger Angebote leisten können. Der Aufbau und das Heranführen von Unternehmen an (industrielle) Forschungs- und Kompetenzzentren ist ein Schwerpunkt dieser Förderschiene. Die Förderung bewirkt eine Anschubfinanzierung und hat einen Impulscharakter, der in der Folge zur Inanspruchnahme entsprechender nationaler Förderprogramme beziehungsweise eu-rahmenprogramme befähigen soll. 9 Informationsund Kommunikationstechnologien eu-kofinanzierte Programme des kwf Forschung und Entwicklung in Unternehmen Technologiefonds Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (ffg-basisprogramm) 12 13

14 Investitionen und Betriebsansiedlungen eu-kofinanzierungsmittel für Investitionen und Betriebsansiedlungen sollen besonders für folgende Bereiche eingesetzt werden: Sachgüterproduktion, produktionsnahe Dienstleistungen Die Wirtschaft muss sich laufend an neue Markt- und Wettbewerbsbedingungen anpassen. Unternehmen sollen daher insbesondere bei jenen Schwerpunktinvestitionen unterstützt werden, die mit der Einführung beziehungsweise Erbringung innovativer, höherwertiger Produkte und Dienstleistungen sowie der Entwicklung beziehungsweise Anwendung neuer Technologien verbunden sind. Dies umfasst auch die Überleitung und Implementierung von Forschungsergebnissen in neue Produkte und Verfahren. Wenn eine wesentliche Verbesserung und Erneuerung der regionalen Unternehmensstrukturen ermöglicht wird beziehungsweise die angestrebten Kompetenz- und Stärkefelder verstärkt werden können, sollen auch Ansiedlungsprojekte unterstützt werden. Ein besonderes Augenmerk wird auf innovative Projekte im Bereich»Nachhaltiges Wirtschaften«gelegt. Tourismus Innerhalb des Ziel 2-Programms können betriebliche, investive Innovationsprojekte der Kärntner Tourismuswirtschaft gefördert werden, sofern sie einen hohen Innovationsgrad (beispielsweise Service- und Dienstleistungen für spezielle touristische Zielgruppen, Angebotskooperationen) aufweisen. Sie sollen in einem thematischen Entwicklungsschwerpunkt eingebettet sein.

15 eu-kofinanzierte Programme des kwf Investitionen in Leitprojekte in Gewerbe und Industrie Investitionen von dynamischen Unternehmen in Gewerbe und Industrie Investitionen in touristische Leitbetriebe Finanzierung von technologieorientierten Unternehmen Investitionen von dynamischen Unternehmen im Tourismus Strategische Projektentwicklung (Finanzierung) erp-regionalprogramm erp-kmu-programm Gründer, Betriebsnachfolge und Jungunternehmer Eine wichtige Funktion für die Steigerung der Innovationskraft der Kärntner Wirtschaftsstruktur können neue Unternehmen übernehmen. Der Wandel in neue technologie- und wissensintensivere Branchenstrukturen ist gerade für Kärntens Wirtschaft von großer Bedeutung. Technologie- oder wissensintensive Unternehmensgründungen im Sachgüter- oder Dienstleistungssektor sollen durch eine finanzielle Förderung für die in der Gründungsphase anfallenden höheren Kosten und Risiken unterstützt werden. eu-kofinanzierte Programme des kwf Finanzierung von technologieorientierten Unternehmen 14 15

16 Unternehmens- und Projektentwicklung Die Erhöhung und Sicherung der betrieblichen Wettbewerbsfähigkeit erfordert eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Unternehmens. Dies soll durch eine Kofinanzierung mit eu-mitteln gefördert werden: Zugang zu Innovationsdienstleistungen und Beratung, Kooperationen Unterstützt wird die Inanspruchnahme von Beratungs- und Innovationsdienstleistungen, die zur Erhöhung der Innovationsfähigkeit und Technologieorientierung sowie der Kooperationsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen beitragen. Zur breiten Verbesserung des Zugangs zu Wissen und Know-how ist eine Unterstützung von geeigneten technologie- und innovationsorientierten Dienstleistungen vorgesehen. Insbesondere der Zugang zu Technologietransferstellen beziehungsweise Patentinformationen, Informationen bezüglich Intellectual Property Rights etc., Innovationsberatung und Beratungen für UnternehmensgründerInnen soll im Sinne einer ganzheitlichen Unternehmensförderung unterstützt werden. Wissenserwerb und Innovation Im Rahmen der Umsetzung von geförderten Investitionsprojekten wird zudem der notwendige Wissenserwerb in Unternehmen im Zusammenhang mit der Einführung neuer Produkte oder Verfahren durch unternehmensspezifische Beratung unterstützt. Es gilt dabei vor allem auch Unternehmen durch Beratung in die Lage zu versetzen, systematisch Innovationsprozesse aufzubauen.

17 eu-kofinanzierte Programme des kwf Unternehmens- und Projektentwicklung Unternehmens- und Projektentwicklung (Impuls) Technologiefonds Finanzierung mit Schwerpunkt Technologieprojekte Innovative Finanzierungsformen Wachstumsträchtige Investitionsprojekte im Bereich»Technologie und Innovation«sind oft auch mit einem höheren Risiko behaftet. Um diesen eine größere Chance auf Realisierung zu geben, werden dafür gewährte Darlehen und alternative Finanzierungsformen gefördert. eu-mittel sollen insbesondere auch zur Erhöhung der Dotierung des von der babeg¹⁰ getragenen Venture Capital Fonds herangezogen werden. eu-kofinanzierte Programme des kwf Strategische Projektentwicklung (Finanzierung) Finanzierung von technologieorientierten Unternehmen 10 Kärntner Betriebsansiedlungsund Beteiligungsgesellschaft m.b.h

18 Ansprechpartner Wirtschaftsförderung wird in Österreich durch Stellen des Bundes und der Länder abgewickelt. In Kärnten ist der kwf Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds für Sie der»first Stop Shop«, der einerseits Programme anbietet und anderseits mit Förderungsagenturen des Bundes, der Forschungsförderungsgesellschaft (ffg), der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) und dem erp-fonds zusammenarbeitet. Für die Administration des Programms sind folgende Stellen zuständig: Bescheinigungsbehörde (eu-mittel-auszahlungen) erp-fonds, Wien, im Auftrag des Bundeskanzleramtes Monitoringstelle (eu-projektdatenverwaltung) erp-fonds, Wien, im Auftrag des Bundeskanzleramtes Ziel 2-Sekretariat Österreich Geschäftsstelle der Österreichischen Raumordnungskonferenz (örok) europäische gemeinschaft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

19 Copyright 2007 Herausgeber, Medieninhaber kwf Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds, 9020 Klagenfurt, Heuplatz 2, Austria Fassung

20 Es gibt Lösungen. Heuplatz Klagenfurt Österreich Europe T ( ) F ( )

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds Organisation Ziele Zielgruppe 1993 gegründet 42,5 Mio. EUR pro Jahr (+ 11,1 Mio. EFRE) 25 Mitarbeiter Stärkung des Unternehmens Kärnten Unternehmen, die - innovativ

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Die aws Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds

KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds KWF Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds GRÜNDUNG DES KWF VORSTAND KURATORIUM AUFSICHTS- KOMMISSÄR AUFGABEN April 1993 auf Basis des Kärntner Wirtschaftsförderungsgesetzes - K-WFG Mag. Erhard Juritsch Mag.

Mehr

Von Europa nach Kärnten

Von Europa nach Kärnten Förderungen Von Europa nach Kärnten Was ist eine Beihilfe? Folgende Maßnahmen können Beihilfen darstellen: o Zuführung von Kapital o Gewährung von Darlehen o Übernahme von Bürgschaften oder Garantien o

Mehr

19.11.2013 Die aws 1

19.11.2013 Die aws 1 Die aws 1 Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

KWF-Programm»Impulsprojekte«

KWF-Programm»Impulsprojekte« KWF-Programm»Impulsprojekte«im Rahmen der Richtlinie»Anschlussförderungen«Wie lautet die Zielsetzung? Ziel dieses KWF-Programms ist die Stärkung und Festigung des Wachstumspotenzials von bestehenden und

Mehr

Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte

Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte Herzlich Willkommen! Aktuelle Wirtschaftsperspektiven Konjunktur- & Förderpakte RLB als Bankpartner für KMU Das Unternehmer Jahresgespräch Was steckt im Konjunkturpaket? Information Kommunikation Motivation

Mehr

Die EFRE-Förderperiode 2014-2020 in Schleswig-Holstein

Die EFRE-Förderperiode 2014-2020 in Schleswig-Holstein Die EFRE-Förderperiode 2014-2020 in Schleswig-Holstein Tagung EU-Fördermanagement in der Kiel Region am 10. April 2014 im Kieler Rathaus Rüdiger Balduhn, 1 Zielsetzungen der Europäischen Kommission Unterstützung

Mehr

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Förderperiode 2007 2013 Irma Priedl 13. März 2007 Inhalte NÖ Schwerpunkte Ziel 2 neu Nationale Fördergebiete Antragstellung Förderrichtlinien KMU-Definition

Mehr

Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark Förderungen für Unternehmen

Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark Förderungen für Unternehmen Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark Förderungen für Unternehmen FFG-Förderungen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte Mag. Harald Polak 11. Juni 2008 Entwicklung der F&E Quote in Österreich %

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

OP EFRE in MV 2014-2020

OP EFRE in MV 2014-2020 OP EFRE in MV 2014-2020 Rahmenbedingungen, Programmstrategie, Prioritätsachsen, Förderinstrumente, Stand Eva-Maria Flick, EFRE-Fondsverwaltung/-steuerung Malchow, 8. September 2014 Rahmenbedingungen Förderperiode

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice aws-förderungen im Rahmen der Konjunkturpakete Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart Graz 09.09.09 aws Förderbank für den Mittelstand Bank des Bundes für Wirtschaftsförderungen Ziele:

Mehr

Von Europa nach Kärnten

Von Europa nach Kärnten radl-rebernig consulting e.u. Von Europa nach Kärnten Mag. Dr. Patricia Radl-Rebernig, MBA 22.10.2011 Roadmap Was ist eine Beihilfe/Förderung? Das Labyrinth Überblick zum Thema Förderungen Wer kann Förderungen

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Unternehmensförderung in Niederösterreich Programmperiode 2007-2013 NÖ Schwerpunkte Nationale Fördergebiete Förderungen des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds

Mehr

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol. Impulspaket Tirol

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol. Impulspaket Tirol Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Impulspaket Tirol Förderungsrichtlinie 1. Zielsetzung Ziel des Impulspaketes Tirol ist die Unterstützung von Vorhaben, durch die besondere Impulse für ein

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung

Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH Dipl.-Ing. Wilhelm Coprian Dipl.-Kfm. Holger Gebauer Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH I. Einführung ÜBERSICHT 1. Innovationsbegriff

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

Martina Ebner. NÖ Wirtschaftsförderung NÖ Wirtschaftsförderungs- und Strukturverbesserungsfonds. 7. Oktober 2004

Martina Ebner. NÖ Wirtschaftsförderung NÖ Wirtschaftsförderungs- und Strukturverbesserungsfonds. 7. Oktober 2004 Martina Ebner NÖ Wirtschaftsförderung NÖ Wirtschaftsförderungs- und Strukturverbesserungsfonds 7. Oktober 2004 Schwerpunkte der NÖ Wirtschaftsförderung mit EU Kofinanzierung: Neugründung/Betriebsansiedlung/Strukturverbesserung

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Die Wachstums- und Innovationsförderungen der aws Mag. Christine Micheler Grambach, 10.11.2009 Forschung ist nicht alles.. Nur rund 4% der Unternehmen der Sachgüterproduktion

Mehr

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009)

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) Was ist die aws/ austria wirtschaftsservice? BMF BM f. Verkehr, Innovation u. Technologie Republik Österreich

Mehr

Innovationsförderung als Schwerpunkt der EU-Förderung nach 2014 - Ein Ausblick auf die neue EU-Förderperiode -

Innovationsförderung als Schwerpunkt der EU-Förderung nach 2014 - Ein Ausblick auf die neue EU-Förderperiode - Innovationsförderung als Schwerpunkt der EU-Förderung nach 2014 - Ein Ausblick auf die neue EU-Förderperiode - Fachkongress der ARTIE am 15. März 2012 Günter Kristian, MW - Referat 14 EFRE/ESF-Verwaltungsbehörde

Mehr

Europäische Struktur- und Investitionsfonds in Österreich 2014-2020: Zum Stand der Planungen

Europäische Struktur- und Investitionsfonds in Österreich 2014-2020: Zum Stand der Planungen Europäische Struktur- und Investitionsfonds in Österreich 2014-2020: Zum Stand der Planungen Tagung REGIONALENTWICKLUNG 2014+ 13. November 2014, Graz Mag. Markus Seidl ÖROK-Geschäftsstelle www.oerok.gv.at

Mehr

www.ihk-trier.de Beratung für Innovation und Technologietransfer (BITT)

www.ihk-trier.de Beratung für Innovation und Technologietransfer (BITT) www.ihk-trier.de Beratung für Innovation und Technologietransfer (BITT) Technologieberatung ist eine gemeinsame Einrichtung der rheinland- pfälzischen Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern

Mehr

Fördergebiete im Saarland

Fördergebiete im Saarland Fördergebiete im Saarland I. Investitionen im GA-Fördergebiet (Regionalfördergebiet) Förderprogramm: Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GA) Antragsberechtigte: KMU und

Mehr

wiennovation ÜBERBLICK FÖRDERUNGEN DER STADT WIEN Das neue Programm für gute Ideen. Wiener Wirtschaftsförderungsfonds.

wiennovation ÜBERBLICK FÖRDERUNGEN DER STADT WIEN Das neue Programm für gute Ideen. Wiener Wirtschaftsförderungsfonds. ÜBERBLICK FÖRDERUNGEN DER STADT WIEN HERAUSFORDERUNG Um den hohen Lebensstandard in Wien weiter zu garantieren und sogar ausbauen zu können, muss der Umstrukturierungsprozess der Wiener Wirtschaft beschleunigt

Mehr

Gesetz über die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Kanton Graubünden (GWE, Wirtschaftsentwicklungsgesetz)

Gesetz über die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Kanton Graubünden (GWE, Wirtschaftsentwicklungsgesetz) 9.00 Gesetz über die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Kanton Graubünden (GWE, Wirtschaftsentwicklungsgesetz) Vom. Februar 004 (Stand. September 007) Der Grosse Rat des Kantons Graubünden,

Mehr

Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus

Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus Ländliche Entwicklung EK-Vorschläge, aktueller Stand und Bezug zu Tourismus BMWFJ-Fachveranstaltutung Tourismus 2014+ Wien, 11. Oktober 2012 Markus Hopfner Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft,

Mehr

Wirtschaftsförderung in Niederösterreich

Wirtschaftsförderung in Niederösterreich Wirtschaftsförderung in Niederösterreich Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Wirtschaft, Tourismus, Technologie Mag. Florian Riess, MBA, M.E.S. 09. September 2013 Wirtschaftsförderung in Niederösterreich

Mehr

aws erp-kredit Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws erp-kredit Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws erp-kredit Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Mit guten Investitionen zu besseren Konditionen Sie wollen in die Zukunft investieren und für einen Investitionskredit

Mehr

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann)

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann) AGENDA 11:00 11:15 Begrüßung (K. Zimmermann, A. Höglinger) 11:15-11:30 Einführung (O. Hartmann) 11:30-12:00 EUREKA Cluster ITEA3 (R. Haggenmüller) 12:00-12:45 Überblick: Weitere EUREKA IKT-Aktivitäten

Mehr

Bonus für die Einbringung von Eigenkapital

Bonus für die Einbringung von Eigenkapital Bonus für die Einbringung von Eigenkapital bei Gründungs- und Nachfolgeprojekten von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern (Gründungs-/ Nachfolgebonus) Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie

Mehr

Teil D EU-Struktur- und Investitionsfonds

Teil D EU-Struktur- und Investitionsfonds Die EU-Fonds Neuerungen ab 2014 2020 D1 Teil D EU-Struktur- und Investitionsfonds D 1 Die EU-Fonds Neuerungen ab 2014 2020 In der aktuellen Förderperiode von 2014 bis 2020 gibt es in der EU-Förderpolitik

Mehr

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung Rolle der aws im Bereich Umwelt Ansprechpartner für alle Partnerorganisationen (KPC, FFG, ÖGUT, ADA, Klimafonds usw.) und Ministerien

Mehr

Regionalisierte Teilbudgets in Niedersachsen. Bewertung und Ausblick

Regionalisierte Teilbudgets in Niedersachsen. Bewertung und Ausblick Regionalisierte Teilbudgets in Niedersachsen Bewertung und Ausblick Eberhard Franz Abteilungsleiter Regionale Landesentwicklung, EU-Förderung Berlin 05.11.2013 Kernelemente der RTB in der Förderperiode

Mehr

kwf-richtlinie»finanzierung«

kwf-richtlinie»finanzierung« kwf-richtlinie»finanzierung«im Rahmen des Kärntner Wirtschaftsförderungsgesetzes, lgbl. Nr. 6 1993, in der geltenden Fassung, sowie im Rahmen von Richtlinien und Programmen von Förderungsaktionen des Bundes

Mehr

Verwendung von Fördermitteln der EU-Strukturfonds in Schleswig-Holstein Zwischenbilanz der Förderperiode 2000 2006. auf die künftige Förderlandschaft

Verwendung von Fördermitteln der EU-Strukturfonds in Schleswig-Holstein Zwischenbilanz der Förderperiode 2000 2006. auf die künftige Förderlandschaft Verwendung von Fördermitteln der EU-Strukturfonds in Schleswig-Holstein Zwischenbilanz der Förderperiode 2000 2006 Ausblick auf die künftige Förderlandschaft Dr. Jens Haass Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung

Mehr

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds. Programmperiode 2007-2013

Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds. Programmperiode 2007-2013 Niederösterreichischer Wirtschafts- und Tourismusfonds Programmperiode 2007-2013 NÖ Schwerpunkte Nationale Fördergebiete Förderungen des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds (Auszug) Investitionsförderung

Mehr

Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Fördermittel, Subventionen und Zuschüsse für den Mittelstand

Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Fördermittel, Subventionen und Zuschüsse für den Mittelstand Herzlich Willkommen. Schön, dass Sie da sind. 1. Prof. Klaus Weiler 2. Geschäftsführer des efu-instituts und Vorstandssprecher des Bundesverbandes der Fördermittel-Berater e.v. (BvdFB) 3. Dozent bei Universitäten,

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice ERP-Kredite: zinsgünstiges Kapital für Wachstum und Innovation Dr. Georg Silber - austria wirtschaftsservice Wachsende und innovative Unternehmen brauchen gute MitarbeiterInnen,

Mehr

ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber

ERP-Förderungen im Überblick. Dr. Georg Silber ERP-Förderungen im Überblick Dr. Georg Silber ERP-Förderungen im Überblick Programme, Fallbeispiele, Verfahren Dr. Georg Silber Leiter Investitionsförderungen ERP-Fonds stv. Leiter KMU und Gründer aws

Mehr

ERP-Regionalförderprogramm: Günstige Kredite in strukturschwachen

ERP-Regionalförderprogramm: Günstige Kredite in strukturschwachen fördermittel-katalog, teil 9 Fö 9 / 1 ERP-Regionalförderprogramm: Günstige Kredite in strukturschwachen Gebieten darum geht es: Wollen Sie mit Ihrer GmbH in einem strukturschwachen Gebiet investieren,

Mehr

Was bringt die neue Förderperiode 2014 2020 in Niedersachsen

Was bringt die neue Förderperiode 2014 2020 in Niedersachsen Workshop am 23.04.2015 in Hannover Was bringt die neue Förderperiode 2014 2020 in Niedersachsen Jens Palandt, Nds. Staatskanzlei, Referat 403 Koordinierung der EU-Förderung EFRE, ESF und ELER www.stk.niedersachsen.de

Mehr

LEADER 2014-2020 IGNAZ KNÖBL BMLFUW. Thalerhof, am 13. November 2014

LEADER 2014-2020 IGNAZ KNÖBL BMLFUW. Thalerhof, am 13. November 2014 LEADER 2014-2020 IGNAZ KNÖBL BMLFUW Thalerhof, am 13. November 2014 Leader Dotierung in Österreich seit 1995 Programm Periode EU-Mittel Bundes- u. Landesmittel Öffentliche Mittel gesamt LEADER II 1995

Mehr

EU Förderung 2014-2020

EU Förderung 2014-2020 EU Förderung 2014-2020 Jutta Schiecke Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Fachtagung EU-Förderung 2014 2020 des Landkreises Stade am Montag den 10.03.2014, 16.00 Uhr, in Stade, Am Sande 2,

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Schwerpunkt Gründerfonds und Business Angel Fonds 2013 05 07 aws Bernhard Sagmeister Wer wir sind Profil der austria wirtschaftsservice GmbH (aws) Eigentümer 100 % Republik Österreich

Mehr

Was haben CNC-Bearbeitungszentren und Kaffeemaschinen gemeinsam? - Fördermöglichkeiten für innovative Ideen -

Was haben CNC-Bearbeitungszentren und Kaffeemaschinen gemeinsam? - Fördermöglichkeiten für innovative Ideen - Was haben CNC-Bearbeitungszentren und Kaffeemaschinen gemeinsam? - Fördermöglichkeiten für innovative Ideen - Christian Schepers, Projektleiter Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH Senden-Bösensell,

Mehr

Finanzierung für Hightech Unternehmen in Österreich. auftraggeber. leistungen der aws. Bildung, Wissenschaft, Kultur. Austrian Business Agency

Finanzierung für Hightech Unternehmen in Österreich. auftraggeber. leistungen der aws. Bildung, Wissenschaft, Kultur. Austrian Business Agency Finanzierung für Hightech Unternehmen in Österreich w-fforte Im Fokus: Förderprogramme 4.10.2006 auftraggeber Bundeskanzleramt & Ministerien Bildung, Wissenschaft, Kultur Finanzen Landesverteidigung Land-

Mehr

Innovationsförderprogramme in Niedersachsen

Innovationsförderprogramme in Niedersachsen Fachkongress Herausforderungen annehmen: Wissenstransfer und Innovationen im ländlichen Raum Innovationsförderprogramme in Niedersachsen 15.03.2012 Dr. Dagmar Linse Unternehmensorientierte Innovationsförderung

Mehr

Mittelstand.innovativ

Mittelstand.innovativ Mittelstand.innovativ Merkblatt Innovationsgutschein Das Innovationsförderprogramm des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWFT) hat ein

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Wachstumsförderung und -finanzierung Die Möglichkeiten der aws für die Finanzierung von Investitionen und Betriebsmittel Dipl.-Ing. Karin Kofler - austria wirtschaftsservice

Mehr

ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand Hochschule Emden/ Leer Informationen zum Förderprogramm ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand www.zim-bmwi.de Matthias Schoof 1 ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand www.netzwerk-nordbayern.de/fileadmin/templates/pdf/vortragsunterlagen/

Mehr

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungen. Tourismus- und Freizeitwirtschaft Förderungen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H. Mag. Gerhard Schiefer Wirtschaftskammer Steiermark, März 2009 INHALT - Tourismusförderung ÖHT -

Mehr

Wirtschafts- und Tourismusförderungsprogramm

Wirtschafts- und Tourismusförderungsprogramm Wirtschafts- und Tourismusförderungsprogramm Förderschwerpunkte: Kleingewerbeförderung Aktion zur Stärkung der Wirtschaftsstruktur Jungunternehmerförderung Förderung von Internationalisierungsaktivitäten

Mehr

Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014

Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014 Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014 Gunnar Matthiesen Europäische Kommission Executive Agency for Competitiveness and Innovation Forschung,

Mehr

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs Heinz Millonig, Förderungsberater Wien Mai 2011 Inhaltsverzeichnis wer wir sind / warum gibt es die aws warum Wirtschaftsförderung Förderungsinstrumente

Mehr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr

Mangelware Geld, Unternehmer sowieso. 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr Mangelware Geld, Unternehmer sowieso 11. Mai 2009 in Oberwart 13. Mai 2009 in Eisenstadt jeweils ab 18.30 Uhr KMU-Maßnahmenpaket Burgenland Die WiBAG präsentiert gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Burgenland

Mehr

EU-FÖRDER POTENZIALE GEMEINDEN 2014+ 2 Programme stellen sich vor

EU-FÖRDER POTENZIALE GEMEINDEN 2014+ 2 Programme stellen sich vor EU-FÖRDER POTENZIALE für Städte und GEMEINDEN 2014+ 2 Programme stellen sich vor Die Programme der Europäischen Strukturund Investitionsfonds (ESI-Fonds) 2014-2020 bieten zahlreiche Fördermöglichkeiten

Mehr

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank Die österreichische Förderbank Vorstellung der neuen Förderbank AWS Mag. Matthias Bischof Stockerau, 25. März 2003 Inhaltsübersicht Reform der unternehmensbezogenen Wirtschaftsförderung und Hintergründe

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Die aws Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

Zuschüsse für Gründungs- und Nachfolgeprojekte. und Jungunternehmern. Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie 2014

Zuschüsse für Gründungs- und Nachfolgeprojekte. und Jungunternehmern. Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie 2014 Zuschüsse für Gründungs- und Nachfolgeprojekte von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern Programmdokument gemäß Punkt 2.3. der aws-zuschussrichtlinie 2014 vom 01. Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Ziele

Mehr

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol

Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes Tirol Tiroler Kleinunternehmensförderung De-minimis-Beihilfe lt. Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel

Mehr

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Wolf Theiss, Wien 25.11.2014 Gesetzlich definierte Ziele und Aufgaben 2 des Austria Wirtschaftsservice Gesetz Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian Inhaltsverzeichnis h i Wer wir sind Leistungsdaten Was und wie fördert die aws? Ausgewählte Produkte der aws für Kleine und Mittlere Unternehmen

Mehr

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Mag. Alexander Stockinger Förder-Service WKO Oberösterreich 04. Mai 2010 Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung Abwicklung rechtlicher oder administrativer

Mehr

aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Hochtechnologie zum Leben erwecken Sie planen ein Unternehmen zu gründen, mit Fokus auf Informations- und

Mehr

Mit SIGNO Innovationen schützen und verwerten

Mit SIGNO Innovationen schützen und verwerten Mit SIGNO Innovationen schützen und verwerten Ein Förderprogramm des BMWi SIGNO-Projektmanagement Dülmen, 24.11.2009 wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH SIGNO-Säulen SIGNO Hochschulen Verwertungsförderung

Mehr

Tourismusfinanzierung und -förderung. Inhalt

Tourismusfinanzierung und -förderung. Inhalt Tourismusfinanzierung und -förderung in Österreich Chemnitz, 1. November 07 Franz Hartl Inhalt Tourismus in Österreich Tourismusförderung Tourismusbank ein PPP-Modell Finanzierung und Förderung Ergebnisse

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Professionelles Beteiligungsmanagement. Innovation in Hessen. IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H)

Professionelles Beteiligungsmanagement. Innovation in Hessen. IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) Professionelles Beteiligungsmanagement für Wachstum und Innovation in Hessen IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) IBH Beteiligungs- Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) Land Hessen

Mehr

Daten und Fakten 2014

Daten und Fakten 2014 www.ilb.de / Wir über uns / Daten und Fakten / Daten und Fakten 2014 Daten und Fakten 2014 Investitionsbank des Landes Brandenburg Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) wurde am 31. März 1992

Mehr

Interreg Italien-Österreich 2014-2020: Konsultation des Fachpublikums

Interreg Italien-Österreich 2014-2020: Konsultation des Fachpublikums Seite 1 Interreg Italien-Österreich 2014-2020: Konsultation des Fachpublikums Im Hinblick auf den Programmierungszeitraum 2014-2020 hat das Programm Interreg Italien-Österreich begonnen, eine Strategie

Mehr

Die Förderung im Überblick:

Die Förderung im Überblick: Die Förderung im Überblick: Die Investitionszuwachsprämie soll jenen Betrag, der über dem Durchschnitt der Investitionstätigkeit der letzten drei Geschäftsjahre liegt, mit einem Zuschuss von 10 Prozent

Mehr

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank

Austria Wirtschaftsservice Die österreichische Förderbank Die österreichische Förderbank AWS die neue Fördereinrichtung des Bundes Mag. Matthias Bischof Inhaltsübersicht Ausgangssituation Ziele der Reform Involvierte Organisationen Eckpunkte der Reform Neuausrichtung

Mehr

LOKALE BERATUNG, INDIVIDUELLE LÖSUNGEN, INTERNATIONALES KNOW-HOW

LOKALE BERATUNG, INDIVIDUELLE LÖSUNGEN, INTERNATIONALES KNOW-HOW LOKALE BERATUNG, INDIVIDUELLE LÖSUNGEN, INTERNATIONALES KNOW-HOW Innovation & Innovationshürden Innovation ist einer der wichtigsten Wertetreiber der Wirtschaft im 21. Jahrhundert und beeinflusst maßgeblich

Mehr

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013 Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus Siegfried Loicht 12.12.2013 Fördersummen für die Wirtschaft In den hauptsächlich für Wirtschaftsunternehmen interessanten Säulen 2 (LEIT und KETS) und 3 (Societal

Mehr

Grundzüge der EU-Förderung

Grundzüge der EU-Förderung EU-Förderung für die Kreativwirtschaft Wie können Kreativunternehmen von EU-Programmen profitieren? Grundzüge der EU-Förderung 20.11.2014, NRW.BANK Düsseldorf Gliederung Überblick NRW.BANK EU- Finanzierung

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Platz für Foto Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Beratertag für Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark Carsta Matthes, Teltow, 25.05.2010 Agenda Übersicht -Wir stellen uns vor -Förderangebot

Mehr

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin 06. Juni 2012 Leslie Jakstat Endspurt 06. Juni 2012 Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der IBB 2 Förderkredite - Überblick

Mehr

Innovationsförderung im MW

Innovationsförderung im MW Innovationsförderung im MW Wie können KMU, Hochschulen und Verwaltung zur Förderung von Innovationen zusammenarbeiten 17.03.2014 Dr. Dagmar Linse Ziele der Landesregierung Absicherung und Verbesserung

Mehr

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Bank Produkt Inhalt Besonderheiten IBB-Investitionsbank Berlin detaillierte Informationen z.b. über Konditionen auf www.ibb.de oder unter

Mehr

Potenziale transnationaler EU-Förderprogramme für Kommunen

Potenziale transnationaler EU-Förderprogramme für Kommunen Die EU- Förderperiode 2014-2020 Potenziale transnationaler EU-Förderprogramme für Kommunen Anna Lenka Schlosser, a.schlosser@the-blue.net Pertti Hermannek, pertti.hermannek@ph-projectconsult.eu 20130516

Mehr

BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovationsmanagement in kleinen Unternehmen (go-inno)

BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovationsmanagement in kleinen Unternehmen (go-inno) BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovationsmanagement in kleinen Unternehmen (go-inno) Innovationspotenzial im Unternehmen erkennen und erschließen Rostock, 24.11.2010 Finanzierung von Innovationen

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme der Sektoren Industrie und Gewerbe

Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme der Sektoren Industrie und Gewerbe Allgemeine Bestimmungen für die aws erp-programme der Sektoren Industrie und Gewerbe Ziele Der ERP-Fonds trägt durch spezifische Maßnahmen der direkten Wirtschaftsförderung zur Strukturverbesserung der

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber erp-kredite und aws-garantien Wirksame Förderungen für Ihre Investitionen Die Herausforderungen aus Kundensicht Die Anforderungen für Kredite

Mehr

Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen

Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen Wachstumschance Auslandsgeschäft Innovation & Internationalisierung Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen Gliederung 1. Landes- und Bundesförderung für innovative

Mehr

aws Patentservice Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Patentservice Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Patentservice Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Schützen Sie geistiges Eigentum Sie wollen das Know-how Ihres Unternehmens schützen? Sie planen Innovationen

Mehr

Wir fördern Wirtschaft.

Wir fördern Wirtschaft. LANDESPROGRAMM WIRTSCHAFT Wir fördern Wirtschaft. Investitionen in Wachstum und Beschäftigung 2014-2020 Schleswig-Holstein. Der echte Norden. VORWORT Das Land Schleswig-Holstein legt in der Förderperiode

Mehr

Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen

Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen Nina Gibbert-Doll Hessen Trade & Invest GmbH Enterprise Europe Network Hessen 3. Juli 2015 Wetzlar Innovationskette KMU-Instrument

Mehr

Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein

Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein 2 Investitionsbank Schleswig-Holstein Zentrales Förderinstitut des Landes Schleswig-Holstein 1991 gegründet als Anstalt öffentlichen Rechts Wirtschaftliche

Mehr

Workshop Lukrieren von Forschungsförderungsgeldern. Alois Keplinger (TIM) Eine Initiative von WKO Oberösterreich und Land OÖ.

Workshop Lukrieren von Forschungsförderungsgeldern. Alois Keplinger (TIM) Eine Initiative von WKO Oberösterreich und Land OÖ. Workshop Lukrieren von Forschungsförderungsgeldern Alois Keplinger (TIM) Workshopinhalte TIM - Kooperation Unternehmen - Forscher F&E Förderprogramme Hilfestellung durch TIM 1 TIM unterstützt oö. Unternehmen

Mehr

BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovationsmanagement in kleinen Unternehmen (go-inno)

BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovationsmanagement in kleinen Unternehmen (go-inno) Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovationsmanagement in kleinen Unternehmen (go-inno) Herzlich Willkommen www.inno-beratung.de

Mehr

KMU-Instrument & IMP³rove

KMU-Instrument & IMP³rove KMU-Instrument & IMP³rove Zwei Initiativen der EU zur Unterstützung von Innovationen speziell für KMU Bayern Innovativ GmbH Partner im Enterprise Europe Network 2015 Bayern Innovativ GmbH 1 Bayern Innovativ

Mehr

Infoblatt 4 Programmteil II: Führende Rolle der Industrie

Infoblatt 4 Programmteil II: Führende Rolle der Industrie Infoblatt der Nationalen Kontaktstelle Lebenswissenschaften im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Infoblatt 4 Programmteil II: Führende Rolle der Industrie 1 Programmteil II: Führende

Mehr

Strukturwandel der österreichischen Wirtschaft - Ziele und Maßnahmen

Strukturwandel der österreichischen Wirtschaft - Ziele und Maßnahmen Strukturwandel der österreichischen Wirtschaft - Ziele und Maßnahmen Pressekonferenz mit Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny Mittelstands-Offensive Motto

Mehr

Energieeffizienz in Gebäuden. Workshop Myrgorod November 2009. Deutsch-Ukrainische Technische Zusammenarbeit. Dr. Bärbel Schwaiger GTZ KIEV

Energieeffizienz in Gebäuden. Workshop Myrgorod November 2009. Deutsch-Ukrainische Technische Zusammenarbeit. Dr. Bärbel Schwaiger GTZ KIEV Energieeffizienz in Gebäuden Workshop Myrgorod November 2009 Deutsch-Ukrainische Technische Zusammenarbeit Dr. Bärbel Schwaiger GTZ KIEV 30.11.2009 Seite 1 Projektkomponenten Beratung National Verbesserung

Mehr

Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) Österreich-Slowakei 2007-2013

Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) Österreich-Slowakei 2007-2013 Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) Österreich-Slowakei 2007-2013 Mag. François-Edouard Pailleron Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik Koordinierende Landesförderstelle Niederösterreich

Mehr

Innovationsstrategie des Freistaates Sachsen. Dresdner VDI Forum 19. November 2013

Innovationsstrategie des Freistaates Sachsen. Dresdner VDI Forum 19. November 2013 Innovationsstrategie des Freistaates Sachsen Dresdner VDI Forum 19. November 2013 Einführung Masterplan für Sachsen Ex-ante-Konditionalität (smart specialisation) Policy mix (161 Maßnahmen; kurz-, mittelund

Mehr

Ziele Ziel ist die Unterstützung von Innovations- und Wachstumsprojekten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Ziele Ziel ist die Unterstützung von Innovations- und Wachstumsprojekten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). aws erp-kmu-programm Ziele Ziel ist die Unterstützung von Innovations- und Wachstumsprojekten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Ein Innovationssprung im produzierenden oder produktionsnahen

Mehr