Berufsbereich: Sprachwissenschaften

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Berufsbereich: Sprachwissenschaften"

Transkript

1 Berufsbereich: Sprachwissenschaften Berufe des Bereichs: DolmetscherIn Europa AssistentIn FremdsprachenlektorIn GebärdensprachendolmetscherIn GermanistIn GräzistIn LehrerIn für Fremdsprachen und Klassische Philologie LektorIn LiteraturwissenschafterIn Philologe/-in SprachwissenschafterIn Terminologe/-in ÜbersetzerIn ÜbersetzerIn, DolmetscherIn im Dienste der Gemeinschaft VerlagslektorIn Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten: Fernuniversitätsstudien Wirtschaftsübersetzen, Diplomstudium Wirtschaftsübersetzer FH im Fernstudium (Englisch, Französisch, Spanisch), AKAD, Fernstudium Universitätslehrgänge, Lehrgänge zur Weiterbildung Fremdsprache als Arbeitssprache, Universitätslehrgang (PH) Fremdsprache als Arbeitssprache, Pädagische Hochschule Niederösterreich, Baden Deutsch für Ausländer, Universitätslehrgang (U) Lehrgang Deutsch für Ausländer, Universität für Musik und Darstellende Kunst Deutsch, Universitätslehrgang Deutsch als Fremd- und Zweitsprache DaF/DAZ (für Nicht- Deutschsprachige), Alpen-Adria-Universität, Deutsch, Universitätslehrgang Deutsch als Fremdsprache, Karl-Franzens-Universität Graz, Graz Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache, Universitätslehrgang Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache, Universität, Conference Interpreting, Universitätslehrgang European Master s in Conference Interpreting, Karl- Franzens-Universität Graz, Graz Sprachtrainer, Universitätslehrgang Geprüfter Sprachtrainer/Geprüfte Sprachtrainerin für Fachsprachen des Englischen, Alpen-Adria-Universität, Literaturmanagement und Literaturvermittlung, Universitätslehrgang Literaturmanagement und Literaturvermittlung, Donau-Universität Krems, Krems Sprach- und Kommunikationsförderung, Universitätslehrgang Sprach- und Kommunikationsförderung und Speech and Language Facilitation (MAS SLF), Paris-Lodron-Universität Salzburg - Institut für Sprachwissenschaft, Salzburg Universitätsstudien Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, Bachelorstudium Translationswissenschaft, Universität,

2 Anglistik und Amerikanistik, Bachelorstudium (U) Anglistik und Amerikanistik, Universität, Anglistik und Amerikanistik, Bachelorstudium (U) Anglistik und Amerikanistik, Universität, Deutsche Philologie, Bachelorstudium (U) Deutsche Philologie, Universität Finno-Ugristik, Bachelorstudium (U) Fennistik, Universität Deutsche Philologie, Bachelorstudium (U) Germanistik, Universität, Deutsche Philologie, Bachelorstudium (U) Germanistik, Universität Salzburg, Salzburg Deutsche Philologie, Bachelorstudium (U) Germanistik, Universität, Finno-Ugristik, Bachelorstudium (U) Hungarologie, Universität Klassische Philologie, Bachelorstudium (U) Klassische Philologie, Universität Vergleichende Literaturwissenschaft, Bachelorstudium (U) Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität, Dutch Language, Literature and Culture in Central European Context - DCC, Bachelorstudium Dutch Language, Literature and Culture in a Central European Context DCC (Joint Programme), Universität Romanistik, Bachelorstudium Französisch, Universität, Klassische Philologie - Griechisch, Bachelorstudium Griechisch, Universität Graz, Graz Romanistik, Bachelorstudium Italienisch, Universität, Klassische Philologie - Latein, Bachelorstudium Latein, Universität Graz, Graz Sprachwissenschaft, Bachelorstudium Linguistik, Universität Salzburg, Salzburg Nederlandistik, Bachelorstudium Nederlandistik, Universität Orientalistik, Bachelorstudium Orientalistik, Universität Romanistik, Bachelorstudium Romanistik, Universität, Romanistik, Bachelorstudium Romanistik, Universität Romanistik, Bachelorstudium Romanistik - Französisch, Universität Graz, Graz Romanistik, Bachelorstudium Romanistik - Italienisch, Universität Graz, Graz Romanistik, Bachelorstudium Romanistik - Spanisch, Universität Graz, Graz Romanistik/Französisch, Bachelorstudium Romanistik/Französisch, Universität Salzburg, Salzburg Romanistik/Italienisch, Bachelorstudium Romanistik/Italienisch, Universität Salzburg, Salzburg Romanistik/Portugiesisch, Bachelorstudium Romanistik/Portugiesisch, Universität Salzburg, Salzburg Romanistik/Spanisch, Bachelorstudium Romanistik/Spanisch, Universität Salzburg, Salzburg Slawistik, Bachelorstudium Slawistik, Universität, Slawistik, Bachelorstudium Slawistik (mit Schwerpunktsprache wählbar aus Polnisch, Russisch, Tschechisch), Universität Salzburg, Salzburg Romanistik, Bachelorstudium Spanisch, Universität, Sprachwissenschaft, Bachelorstudium Sprachwissenschaft, Universität, Sprachwissenschaften, Bachelorstudium Sprachwissenschaft, Universität Graz, Graz Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation, Universität Graz, ITAT Graz, Graz Vergleichende Literaturwissenschaft, Bachelorstudium Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Deutsche Philologie, Diplomstudium (U) Deutsche Philologie, Universität, Naturwissenschaften, Doktoratsstudium (U) der Naturwissenschaften, Universität,

3 Technische Wissenschaften, Doktoratsstudium (U) der technischen Wissenschaften, Universität, Doktoratsstudium, Doktoratsstudium (U) Doctor of Philosophy (PhD), Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Graz Doctor of Philosophy, Doktoratsstudium (U) Interactive and Cognitive Environments (PhD), Universität gemeinsam mit den Universitäten, Genua (Koordinator), UPC Barcelona, TU Eindhoven und Queen Mary University London, Künstlerisches Doktoratsstudium, Doktoratsstudium (U) Künstlerisches Doktoratsstudium (Dr. artium), Universität für Musik und darstellende Kunst Graz gemeinsam mit der Universität Graz, Graz Naturwissenschaften, Doktoratsstudium (U) Naturwissenschaften Interuniversitäres Doktoratsstudium, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz gemeinsam mit der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz, Graz Philosophie, Doktoratsstudium (U) Philosophie Interuniversitäres Doktoratsstudium, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz gemeinsam mit der Geisteswissenschaftlichen Fakultät und der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz, Graz Doktoratsstudium, Doktoratsstudium (U) Philosophy - Doctor of Philosophy (PhD), Universität Mozarteum Salzburg, Salzburg Sprach- und Medienwissenschaft, Doktoratsstudium (U) Sprach- und Medienwissenschaft, Universität, Doktoratsstudium der Geistes- und Kulturwissenschaften, Doktoratsstudium der Geistes- und Kulturwissenschaften, Universität Graz, Geisteswissenschaftliche Fakultät, Graz Literatur- und Kulturwissenschaft, Doktoratsstudium der Literatur- und Kulturwissenschaft, Universität, Griechisch, Lehramtsstudium (U) Griechisch, Universität, Polnisch, Lehramtsstudium (U) Polnisch, Universität Russisch, Lehramtsstudium (U) Russisch, Universität Russisch, Lehramtsstudium (U) Russisch, Universität, Russisch, Lehramtsstudium (U) Russisch, Universität Salzburg, Salzburg Russisch, Lehramtsstudium (U) Russisch, Universität Graz, Graz Slowakisch, Lehramtsstudium (U) Slowakisch, Universität Slowenisch, Lehramtsstudium (U) Slowenisch, Universität Graz, Graz Slowenisch, Lehramtsstudium (U) Slowenisch, Universität Anglistik und Amerikanistik, Masterstudium (U) Anglistik und Amerikanistik, Universität, Anglistik und Amerikanistik, Masterstudium (U) Anglistik und Amerikanistik, Universität, Klassische Philologie, Masterstudium (U) Antike Literatur-, Geistes- und Rezeptionsgeschichte, Universität Salzburg, Salzburg Deutsche Philologie, Masterstudium (U) Deutsch als Fremdsprache (Deutsch als Fremdsprache und Zweitsprache), Universität Deutsche Philologie, Masterstudium (U) Deutsche Philologie, Universität Finno-Ugristik, Masterstudium (U) Finno-Ugristik, Universität Deutsche Philologie, Masterstudium (U) Germanistik, Universität Salzburg, Salzburg Deutsche Philologie, Masterstudium (U) Germanistik, Universität, Deutsche Philologie, Masterstudium (U) Germanistik, Universität, Deutsche Philologie, Masterstudium (U) Germanistik im Interkulturellen Kontext (DDP), Universität in Kooperation mit Univerita degli Studi di Udine, Finno-Ugristik, Masterstudium (U) Hungarologie, Universität

4 Klassische Philologie - Latein, Masterstudium (U) Latein, Universität Graz, Graz Transkulturelle Fachkommunikation, Masterstudium (U) Transkulturelle Fachkommunikation, Universität Graz, Graz Altorientalische Philologie und Orientalische Archäologie, Masterstudium Altorientalische Philologie und Orientalische Archäologie, Universität Deutsche Philologie, Masterstudium Deutsche Philologie - Austrian Studies - Cultures, Literatures, Languages (Österreichstudien - Kulturen, Literaturen, Sprachen), Universität Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, Masterstudium Dolmetschen, Universität Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, Masterstudium Dolmetschen, Universität Graz, ITAT, Graz Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, Masterstudium Dolmetschen DDP, Universität Graz gemeinsam mit Universität Ljubljana, Graz Romanistik, Masterstudium Französisch, Universität, Klassische Philologie - Griechisch, Masterstudium Griechisch, Universität Graz, Graz Romanistik, Masterstudium Italienisch, Universität, Klassische Philologie, Masterstudium Klassische Philologie - Gräzistik, Universität Klassische Philologie - Latein, Masterstudium Klassische Philologie - Latein, Universität, Klassische Philologie, Masterstudium Klassische Philologie - Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit, Universität Klassische Philologie, Masterstudium Klassische Philologie - Latinistik, Universität Sprachwissenschaft, Masterstudium Linguistik, Universität Salzburg, Salzburg Nederlandistik, Masterstudium Nederlandistik, Universität Romanistik, Masterstudium Romanische Literatur- und Medienwissenschaften (auslaufend), Universität Romanistik, Masterstudium Romanistik, Universität Graz, Graz Romanistik, Masterstudium Romanistik, Universität Romanistik/Französisch, Masterstudium Romanistik/Französisch, Universität Salzburg, Salzburg Romanistik/Italienisch, Masterstudium Romanistik/Italienisch, Universität Salzburg, Salzburg Romanistik/Portugiesisch, Masterstudium Romanistik/Portugiesisch, Universität Salzburg, Salzburg Romanistik/Spanisch, Masterstudium Romanistik/Spanisch, Universität Salzburg, Salzburg Slawistik, Masterstudium Russisch, Universität Slawistik, Masterstudium Slawistik, Universität, Slawistik, Masterstudium Slawistik (mit Schwerpunktsprache wählbar aus Polnisch, Russisch, Tschechisch), Universität Salzburg, Salzburg Romanistik, Masterstudium Spanisch, Universität, Romanistik, Masterstudium Sprache und Kommunikation in der Romania (auslaufend), Universität Romanistik, Masterstudium Sprachen und Kulturen der französisch sprachigen Räume (auslaufend), Universität Romanistik, Masterstudium Sprachen und Kulturen der Iberoromania (auslaufend), Universität, Romanistik, Masterstudium Sprachen und Kulturen der Italoromania (auslaufend), Universität, Romanistik, Masterstudium Sprachen und Kulturen der Südostromania (auslaufend), Universität

5 Romanistik, Masterstudium Sprachliche und literarische Varietäten in der frankophonen Welt / Master Sciences humaines et sociales, mention Sciences du langage, spécialité Linguistique et sémiologie générales (Master Recherche), Universität gemeinsam mit Universität Paris Descartes, Sprachwissenschaften, Masterstudium Sprachwissenschaft, Universität Graz, Graz Sprachwissenschaft, Masterstudium Sprachwissenschaft, Universität, Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, Masterstudium Translationswissenschaft, Universität, Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, Masterstudium Übersetzen, Universität Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, Masterstudium Übersetzen, Universität Graz, Graz Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, Masterstudium Übersetzen DDP, Universität Graz gemeinsam mit Universität Ljubljana, Graz Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft, Masterstudium Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft /Comparative Literary and Cultural Studies, Universität Salzburg, Salzburg Vergleichende Literaturwissenschaft, Masterstudium Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität, Vergleichende Literaturwissenschaft, Masterstudium Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Deutsch, er Internationale Hochschulkurse Deutschkurse für AusländerInnen, Universität Weiterbildungen Deutsch, Deutschkurse und Österreichisches Sprachdiplom für Ausländer, Pergrina, Alphabetisierung junger Menschen in Schule und Berufsausbildung, Hochschullehrgang (PH) Alphabetisierung junger Menschen in Schule und Berufsausbildung, Pädagogische Hochschule Vorarlberg, Strobl Deutsch, LAI Deutschkurse, Lateinamerika Institut LAI, Lateinamerikainstitut LAI - Sprachkurse, Alphabetisierung und Basisbildung, Lehrgang Aus- und Weiterbildung für AlphabetisierungspädagogInnen, BIFEB, Strobl Lust auf Sprache, Lehrgang Fremdsprachenlernen und -lehren, BIFEB, Strobl Sprachkurse, Sprachkurse, Universität Ostsprachen, Sprachkurse Ostsprachen, Ahoj Europa Neu, Information bereitgestellt vom Verein Bildung & Beruf

Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Geistes- und Kulturwissenschaftliche Studienrichtungen Stand: 1.10.2016 Afrikanistik

Mehr

Studienangebot Sommersemester 2017 Universität Leipzig

Studienangebot Sommersemester 2017 Universität Leipzig Studienfach Abschluss NCU 1. NCU höhere Advanced Spectroscopy in Chemistry Master of Science 2./4. Afrikastudien Bachelor of Arts 2./4./6. AN Afrikastudien/ African Studies Master of Arts 2./4. AN Ägyptologie

Mehr

HINWEISE ZUR BEWERBUNG

HINWEISE ZUR BEWERBUNG HINWEISE ZUR BEWERBUNG Bitte legen Sie Ihrer Erasmus+ Bewerbung folgende Unterlagen bei: Bewerbungsbogen (online verfügbar) Motivationsschreiben (bitte begründen Sie, warum Sie an dieser Gasthochschule

Mehr

Studierendenstatistik - Wintersemester 2016/ (ohne Gaststudierende)

Studierendenstatistik - Wintersemester 2016/ (ohne Gaststudierende) Studierendenstatistik - Wintersemester 2016/2017 - (ohne Gaststudierende) Stand: 01.12.2016 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen

Mehr

ElektrotechnikerIn im Bereich Tontechnik:

ElektrotechnikerIn im Bereich Tontechnik: ElektrotechnikerIn im Bereich Tontechnik: TontechnikerIn; ToningeineurIn; Audio-Engineer Berufsbild: TontechnikerInnen sind ElektrotechnikerInnen, die sich hauptsächlich mit Aspekten der Umsetzung, Speicherung

Mehr

AHS-Oberstufe (Allgemeinbildende höhere Schulen)

AHS-Oberstufe (Allgemeinbildende höhere Schulen) AHS-Oberstufe (Allgemeinbildende höhere Schulen) Dauer: Bietet: 4 Jahre Matura mit allen Studienmöglichkeiten Verschiedene Wahlmöglichkeiten bei Fremdsprachen Englisch 1 8 GYMNASIUM REALGYMNASIUM Französisch

Mehr

Curriculumsvergleich Primarstufenpädagogik. Swatek Elisabeth, Rauter Rebecca

Curriculumsvergleich Primarstufenpädagogik. Swatek Elisabeth, Rauter Rebecca Curriculumsvergleich Primarstufenpädagogik Swatek Elisabeth, Rauter Rebecca Inhalt: Einleitung, PädagogInnenbildung neu Clustereinteilung Mitte Süd - Ost West Nord Curricula der verschiedenen Cluster Allgemeine

Mehr

Sprachenwahl Latein / Französisch ab Klasse 6 (Schuljahr 2009/2010) Do

Sprachenwahl Latein / Französisch ab Klasse 6 (Schuljahr 2009/2010) Do Sprachenwahl Latein / Französisch ab Klasse 6 (Schuljahr 2009/2010) Do. 07.05.09 Latein ab Klasse 6 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Klasse 10 4 Stunden 4+1 Stunden 3 Stunden 3 Stunden 3 Stunden 17+1

Mehr

Zweite Ordnung zur Änderung der Geschäftsordnung der Fachschaftenkonferenz der Rheinischen Friedrich- Wilhelms- Universität Bonn [FKGO]

Zweite Ordnung zur Änderung der Geschäftsordnung der Fachschaftenkonferenz der Rheinischen Friedrich- Wilhelms- Universität Bonn [FKGO] akutextra ausgegeben zu Bonn am 16. November 2016 Nr. 15/2016 Zweite Ordnung zur Änderung der Geschäftsordnung der Fachschaftenkonferenz der Rheinischen Friedrich- Wilhelms- Universität Bonn [FKGO] akutextra

Mehr

Satzung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zur Festsetzung von Curricularwerten (Curricularwertsatzung CW-Satzung) Vom 7.

Satzung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zur Festsetzung von Curricularwerten (Curricularwertsatzung CW-Satzung) Vom 7. Satzung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zur Festsetzung von Curricularwerten (Curricularwertsatzung CW-Satzung) Vom 7. Juli 2016 NBl. HS MSGWG Schl.-H. 2016, S. 55 Tag der Bekanntmachung auf

Mehr

Bachelornote Modulgruppe A: Grundmodul 'Text und Sprache' Grundmodul 'Text und Sprache'

Bachelornote Modulgruppe A: Grundmodul 'Text und Sprache' Grundmodul 'Text und Sprache' 349999 Bachelornote 340000 Modulgruppe A: Grundmodul 'Text und Sprache' 340100 Grundmodul 'Text und Sprache' 340101 V Integrative Ringvorlesung 'Text'-Wissen 340102 V Historische Grundlagen von Sprache

Mehr

alle 1-4 Leitgedanken zu den Lehrplänen für die 2010 Grundschule und für die Förderschule mit mit dem Bildungsgang der Grundschule

alle 1-4 Leitgedanken zu den Lehrplänen für die 2010 Grundschule und für die Förderschule mit mit dem Bildungsgang der Grundschule 3 2/5012 Im Schuljahr /14 sind für die allgemein bildenden Schulen folgende Lehrplanvorgaben verbindlich: 1. Grundschule alle 1-4 Leitgedanken zu den Lehrplänen für die Grundschule und für die Förderschule

Mehr

Register zu den Amtlichen Veröffentlichungen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Register zu den Amtlichen Veröffentlichungen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Register zu den Amtlichen Veröffentlichungen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Stand: 2004 Juristische Fakultät: FAKULTÄTEN: 1996,11: Promotionsordnung 1998,18: Habilitationsordnung 2000,16: Änderung

Mehr

SignaltechnikerIn: Berufsbild: Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten:

SignaltechnikerIn: Berufsbild: Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten: SignaltechnikerIn: Berufsbild: SignaltechnikerInnen sind spezialisiert auf signalgeleitete Steuerungssysteme; es kann sich dabei z.b. um akustische, optische Signale (z.b. Lichtschranken) handeln. In einem

Mehr

Universität Erfurt Dezernat 1: Studium und Lehre Hausstatistik

Universität Erfurt Dezernat 1: Studium und Lehre Hausstatistik astat stg Studiengang abastat abschl Abschluss H/N Gesamt weiblich 1. HSSem Bildungsausländer Fachsemester 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 >15 0008 A08 Anglistik 68 82 Bachelor/Baccalaureus H 6 3 0

Mehr

ElektrotechnikerIn im Bereich Starkstromtechnik:

ElektrotechnikerIn im Bereich Starkstromtechnik: ElektrotechnikerIn im Bereich Starkstromtechnik: StarkstromtechnikerIn; LeistungselektronikerIn Berufsbild: StarkstromtechnikerInnen arbeiten vorwiegend an Maschinen, Anlagen und Betriebseinrichtungen,

Mehr

Beiblatt Lehramt UF Deutsch 1 von 5 Name Antragsteller/in Matrikelnummer ab

Beiblatt Lehramt UF Deutsch 1 von 5 Name Antragsteller/in Matrikelnummer ab UF Deutsch 1 von 5 Betrifft: Anerkennung von Prüfungen für das Lehramtsstudium an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät, Unterrichtsfach Deutsch, der Leopold- Franzens-Universität Innsbruck (Studienplan

Mehr

Zulassungsbeschränkte Studiengänge. Universität Potsdam

Zulassungsbeschränkte Studiengänge. Universität Potsdam Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil II - Nr. 36 vom 14. Juli 2016 3 Anlage Zulassungsbeschränkte Studiengänge Studiengang Fachsemester Zulassungszahl bzw. Auffüllgrenze WiSe 2016/2017

Mehr

Kursangebot des Zentrums für Fremdsprachen im Wintersemester 2016/17

Kursangebot des Zentrums für Fremdsprachen im Wintersemester 2016/17 Kursangebot des Zentrums für Fremdsprachen im Wintersemester 2016/17 Alle Sprachkurse am Zentrum für Fremdsprachen beginnen am 17.10.2016. Die Einschreibung beginnt am 04.10.2016. Die Einschreibung in

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Ziel des Studiums, Akademischer Grad

1 Geltungsbereich. 2 Ziel des Studiums, Akademischer Grad Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang English and American Culture and Business Studies/Anglistik, Amerikanistik und Wirtschaftwissenschaften des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften

Mehr

Übersicht über die Systemstellen

Übersicht über die Systemstellen Übersicht über die Systemstellen Fachbereich Neuere Deutsche Literatur und Medien Allgemeine Abteilung Historische Abteilung Fachbereich Germanistik Deutsche Sprachwissenschaft / Ältere Deutsche Literatur

Mehr

Stand: ,13:56:13 Seite 1

Stand: ,13:56:13 Seite 1 Stand: 21.04.2016,13:56:13 Seite 1 689999 Masternote KO 680000 Modulgruppe A: Kernmodule MG 680100 Kultur- und Umweltgeographie PM 680101 V Kulturgeographie V 5,0 680102 V Umwelt-Geographie V 5,0 680103

Mehr

Bachelor plus. Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK) am Zentrum für Schlüsselqualifikationen. Tage der offenen Tür: Vortrag des ZfS am

Bachelor plus. Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK) am Zentrum für Schlüsselqualifikationen. Tage der offenen Tür: Vortrag des ZfS am Bachelor plus Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK) am Zentrum für Schlüsselqualifikationen Tage der offenen Tür: Vortrag des ZfS am 18.11.2009 Der Bachelor-Studiengang Als Studiengänge, die zu berufsqualifizierenden

Mehr

Prüferliste für Modularbeiten in den Studiengängen der Romanistik für das Wintersemester 2008/09 1(7)

Prüferliste für Modularbeiten in den Studiengängen der Romanistik für das Wintersemester 2008/09 1(7) Prüferliste für arbeiten in den Studiengängen der Romanistik 1(7) Alle arbeiten in Bachelor- und Masterstudiengängen der Romanistik sind gesondert und unabhängig von der Belegung von Lehrveranstaltungen

Mehr

Leibniz-Gymnasium St. Ingbert Gymnasium des Saarpfalz-Kreises UNESCO-Projektschule

Leibniz-Gymnasium St. Ingbert Gymnasium des Saarpfalz-Kreises UNESCO-Projektschule 1 Schulische Laufbahn am LG Sprachlicher Zweig Naturwissenschaftlicher Zweig Ausblick auf die Oberstufe Entscheidungskriterien 2 SCHULISCHE LAUFBAHN AM LEIBNIZ-GYMNASIUM 3 SPRACHLICHER ZWEIG DIE SCHRIFTLICHEN

Mehr

Mehrsprachigkeit in Österreich und Europa- Anspruch und Wirklichkeit

Mehrsprachigkeit in Österreich und Europa- Anspruch und Wirklichkeit Mehrsprachigkeit in Österreich und Europa- Anspruch und Wirklichkeit Dr. Alexandra Wojnesitz, Österreichisches Sprachen-Kompetenz-Zentrum (Graz) und Universität Wien Wer ist mehrsprachig? Aussagen eines

Mehr

Zentralabitur an Gymnasien und Gesamtschulen

Zentralabitur an Gymnasien und Gesamtschulen Zentralabitur an Gymnasien und Gesamtschulen Vorläufige Ergebnisse 2013 Ministerium für Schule und Weiterbildung Stand: 19.08.2013-1 - Gesamtergebnis Abitur 2013 1 Gesamtschülerzahl: 111686 76273 71127

Mehr

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Studienpläne (Studienjahr 2010/11) für das Erasmus Programm mit -Punkten Mitarbeiter Prof. Dr. habil. Marzena Górecka (Institutsleiter)

Mehr

Institut für Slavistik. 1. Ostslawistik als großer Wahlbereich. Semesterempfehlung. Teilnahmevoraussetzungen

Institut für Slavistik. 1. Ostslawistik als großer Wahlbereich. Semesterempfehlung. Teilnahmevoraussetzungen Institut für Slavistik 1. Ostslawistik als großer Wahlbereich 2. 04-888- Ostslawistik I: Grundlagen 3. 04-888-1005 Russische Literatur 4. 04-888-1004 2 4. 04-888-1006 Ostslawische/ Ukrainische Kulturgeschichte

Mehr

Universität gesamt. Studierende nach Abschlusszielen (1. Studienfach) - Ausländer/innen

Universität gesamt. Studierende nach Abschlusszielen (1. Studienfach) - Ausländer/innen Wintersemester 2012/2013 Stand: 15.11.2012 Studierende nach Abschlusszielen (1. Studienfach) - Ausländer/innen Universität gesamt Angestrebte Personen je Fachsemester Abschlussprüfung 1. 2. 3. 4. 5. 6.

Mehr

Español A1/A2 (Für Studierende der Romanistik) Spanisch 4 (Für Hörer/innen aller Fakultäten)

Español A1/A2 (Für Studierende der Romanistik) Spanisch 4 (Für Hörer/innen aller Fakultäten) Tabelle 1: Anmeldung ab 26.September 2016 26.09. Spanisch Uhrzeit Sprache Kurstitel Spanisch Español A1/A2 (Für Studierende der Romanistik) Spanisch 1 (Für Hörer/innen aller Fakultäten) Spanisch 2 (Für

Mehr

Nr Studienangelegenheiten und Studienordnungen Magisterstudiengänge Studienordnung Romanische Philologie

Nr Studienangelegenheiten und Studienordnungen Magisterstudiengänge Studienordnung Romanische Philologie Justus -Liebig-Universität Gießen - Der Präsident Mitteilungen FB 11 18.6.1986 22 (5) HUG Nr. 3 6.20.05 Nr. 1 6. Studienangelegenheiten und Studienordnungen 20.05 Magisterstudiengänge Studienordnung Romanische

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe. Abitur 2012

Die gymnasiale Oberstufe. Abitur 2012 Die gymnasiale Oberstufe Abitur 2012 Die folgenden Bedingungen gelten für die Schülerinnen, die jetzt die Klasse 10 besuchen und im Jahr 2012 voraussichtlich das Abitur bestehen. Besonderheiten unserer

Mehr

Didaktisches Angebot 2015/2016

Didaktisches Angebot 2015/2016 Institut für Germanistik und Angewandte Linguistik Fakultät für Geisteswissenschaften Studienfach Germanistik Didaktisches Angebot 2015/2016 Bachelor-Studium 1. Studienjahr Gemeinsam für das praktische

Mehr

Modulhandbuch für den Studiengang Antike Kultur (Ergänzungsfach)

Modulhandbuch für den Studiengang Antike Kultur (Ergänzungsfach) Modulhandbuch für den Studiengang Antike Kultur (Ergänzungsfach) im Bachelorstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Stand: 10/2011 Inhaltsübersicht Basismodul: Klassische

Mehr

Sprachpraxis Französisch IV

Sprachpraxis Französisch IV Modulbeschreibungsformular Fachwissenschaft für das Lehramtsfach Französisch (Master) Sprachpraxis Französisch IV 537145000 180 h 6 LP Modulbeauftragter Véronique Barth-Lemoine WS oder SS des Moduls Master

Mehr

Semesterprogramme. Montag Deutsch

Semesterprogramme. Montag Deutsch Semesterprogramme Montag Deutsch 09.15 bis 12 Uhr Translationstheorie 13.15 bis 16 Uhr Schriftlicher Ausdruck 09.15 bis 12 Uhr Literaturübersetzen 13.15 bis 16 Uhr Grammatik 09.15 bis 12 Uhr Block 1: Arbeitstechnik

Mehr

Masterstudiengang Literatur und Medien

Masterstudiengang Literatur und Medien Masterstudiengang Literatur und Medien In der folgenden Übersicht finden Sie eine Liste von in den Modulen belegbaren Veranstaltungen, die Sie bitte als Vorschlag verstehen. Mit Hilfe der Veranstaltungsnummer

Mehr

Angebotskatalog im Studienjahr 2015/2016 gültig für Studierende ab Immatrikulation 2015/16 Stand

Angebotskatalog im Studienjahr 2015/2016 gültig für Studierende ab Immatrikulation 2015/16 Stand Master-Studiengang Verkehrswirtschaft Angebotskatalog im Studienjahr 2015/2016 gültig für Studierende ab Immatrikulation 2015/16 Stand 12.10.2015 Der Angebotskatalog wird jeweils zu Beginn eines neuen

Mehr

HeimleiterIn: Berufsbild: Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten:

HeimleiterIn: Berufsbild: Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten: HeimleiterIn: Berufsbild: HeimleiterInnen sind für den gesamten Betrieb eines Heimes verantwortlich. In ihren Tätigkeitsbereich fallen die Wirtschafts- und Gebäudeverwaltung, die Personalverwaltung (Einstellung,

Mehr

Einführung zum Bachelorstudium an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie

Einführung zum Bachelorstudium an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie Einführung zum Bachelorstudium an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie Claudia Deisler-Buder, Franziska Sponsel Studien-Service-Center der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie

Mehr

Schultypenwahl am GRG1

Schultypenwahl am GRG1 für die 1. Klasse: Schultypenwahl am GRG1 Bei Schuleintritt in die erste Klasse entscheiden sich unsere SchülerInnen zwischen der AHS Form mit Englisch als erster lebender Fremdsprache und der gymnasialen

Mehr

Allgemein zugängliche Lehrveranstaltungen

Allgemein zugängliche Lehrveranstaltungen Allgemein zugängliche Lehrveranstaltungen Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsethik Aktuelle Arbeiten in Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsethik 90182, Seminar, SWS: 2 Mi, wöchentl., 18:00-20:00,

Mehr

Wochen der Studienorientierung Dienstag,

Wochen der Studienorientierung Dienstag, SPRECHSTUNDE DER FACHSCHAFT: Juristische Fakultät: 12:15 14:15 Uhr Geb. 24.91, Etage 00, Raum 68 VORLESUNGEN: Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät: Tierphysiologie (Biochemie, Biologie) Prof. Dr.

Mehr

Was sind die LWUTLs? network.eu

Was sind die LWUTLs?  network.eu Förderung der sozialen Integration durch Sprachenlernen Chancen und Herausforderungen bei der Förderung von weniger verbreiteten und seltener erlernten Sprachen Zürich, 9. Juni 2016 Was sind die LWUTLs?

Mehr

Tabelle 1: Anmeldung ab 21. März : Spanisch Uhrzeit Sprache Kurstitel 09:00 Spanisch Spanisch A1/A2 (Für Studierende der Romanistik)

Tabelle 1: Anmeldung ab 21. März : Spanisch Uhrzeit Sprache Kurstitel 09:00 Spanisch Spanisch A1/A2 (Für Studierende der Romanistik) Tabelle 1: Anmeldung ab 21. März 2016 21.03.2016: Spanisch Uhrzeit Sprache Kurstitel 09:00 Spanisch Spanisch A1/A2 (Für Studierende der Romanistik) 10:00 Spanisch A1 (Für Hörer/innen aller Fakultäten)

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 373 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Studienjahr 1999/2000 Ausgegeben am 15. Mai 2000 27. Stück 343. Verlautbarung des Satzungsteils Institutsgliederung der Geisteswissenschaftlichen

Mehr

Berücksichtigung der Erweiterungsprüfung bei der Einstellung in den Staatsdienst. - Merkblatt für das Gymnasium -

Berücksichtigung der Erweiterungsprüfung bei der Einstellung in den Staatsdienst. - Merkblatt für das Gymnasium - Berücksichtigung der sprüfung bei der Einstellung in den Staatsdienst - Merkblatt für das Gymnasium - 1. Allgemeines zur Einstellung in den Staatsdienst Alle Bewerberinnen und Bewerber um Einstellung in

Mehr

Französisch. Modulhandbuch

Französisch. Modulhandbuch Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Philologische Fakultät Romanisches Seminar B.A.-Nebenfach Französisch Modulhandbuch Modul Sprach- und Literaturwissenschaft Grundlagen (13 ECTS-Punkte) 1 Romanische

Mehr

Diana C. Messehostess Dolmetscherin Sprachen: Lettisch, Englisch, Russisch, Italienisch

Diana C. Messehostess Dolmetscherin Sprachen: Lettisch, Englisch, Russisch, Italienisch Diana C. Dolmetscherin Sprachen: Lettisch, Englisch, Russisch, Italienisch Hyo-Jin C. Sprachen: Koreanisch, Englisch Sophie G. Dolmetscherin Eventmanagerin Sprachen: Englisch, Französisch, Italienisch

Mehr

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10 Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 9 für Klasse 10 Pädagogischer Koordinator John - Lennon - Gymnasium 03.03.2015 Themen Stundentafel der Klasse 8 bis10 Der Wahlpflichtunterricht

Mehr

Modul Zusatzqualifikation

Modul Zusatzqualifikation VI.a Psychologie (A) Professur Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie Inhalte: Die Studierenden der Medienkommunikation können zu folgenden Rahmenthemen der Psychologie Veranstaltungen besuchen:

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Jahrgang 11

Die gymnasiale Oberstufe der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Jahrgang 11 Die gymnasiale Oberstufe der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Jahrgang 11 Abschlüsse und Berechtigungen und Nachweis entsprechender Leistungen in den vier Schulhalbjahren der Qualifikationsphase Nachweis

Mehr

Aufbau des Lehramtsstudiums Latein (Empfehlung) 1

Aufbau des Lehramtsstudiums Latein (Empfehlung) 1 Aufbau des Lehramtsstudiums Latein (Empfehlung) 1 1. Studienabschnitt Semester Einführung Grammatik Lektüre Literaturgeschichte Mythos/Geschichte Fachdidaktik 6 1. Semester Einführung in das Studium der

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe an der Bismarckschule Hannover

Die gymnasiale Oberstufe an der Bismarckschule Hannover Die gymnasiale Oberstufe an der Bismarckschule Hannover Seite 1 Der Aufbau der gymnasialen Oberstufe 2 Die Stundentafel der Einführungsphase (10. Klasse) 3 Fremdsprachenverpflichtung 4 Leistungsbewertung

Mehr

Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik

Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik I. Fachspezifische Studienziele Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienfachs Französisch/Galloromanistik sollen

Mehr

Informationen zur Fremdsprachenausbildung an der Viadrina

Informationen zur Fremdsprachenausbildung an der Viadrina Informationen zur Fremdsprachenausbildung an der Viadrina An dieser Stelle werden einige grundlegende Informationen gegeben. Wenn Sie sich für ein Studium an der Viadrina entschieden haben, beachten Sie

Mehr

Bachelor of Arts Romanische Studien/ Kombination 4: Hispanistik/ Italianistik

Bachelor of Arts Romanische Studien/ Kombination 4: Hispanistik/ Italianistik 04-007-1201 Pflicht Romanistische Sprachwissenschaft I Einführung und sprachspezifische Grundlagen der hispanistischen Sprachwissenschaft Linguistics of Romance Languages I: Introduction and Basics of

Mehr

Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik

Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik Anlage II.15 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Französisch/Galloromanistik I. Fachspezifische Studienziele Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienfachs Französisch/Galloromanistik sollen

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen. für die. Magisterprüfung mit Romanistik. als Haupt- und Nebenfach

Fachspezifische Bestimmungen. für die. Magisterprüfung mit Romanistik. als Haupt- und Nebenfach Fachspezifische Bestimmungen für die Magisterprüfung mit Romanistik als Haupt- und Nebenfach beschlossen von der Konferenz der Rektoren und Präsidenten der Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Ernst-Göbel-Schule. November Christoph Warlo, Studienleiter

Ernst-Göbel-Schule. November Christoph Warlo, Studienleiter Ernst-Göbel-Schule Christoph Warlo, Studienleiter Gemeinsam stark individuell erfolgreich. Zielsetzung der GO Erwerb von inhaltlich spezifischem, organisiertem Wissen Fähigkeit selbstständig zu lernen

Mehr

KURSWAHL für die QUALIFIKATIONSPHASE

KURSWAHL für die QUALIFIKATIONSPHASE KURSWAHL für die QUALIFIKATIONSPHASE NAME: Klasse: Mir ist bekannt, dass die nachfolgenden Angaben verbindlich sind. ABGABETERMIN: Di. 15.03.2011 Dieser Termin muss eingehalten werden! BELEGUNGSVERPFLICHTUNGEN

Mehr

Fächerspezifische Bestimmungen für das Fach Spanisch mit dem Abschluss Master of Education (BK BAB) vom Master of Education: Spanisch BAB

Fächerspezifische Bestimmungen für das Fach Spanisch mit dem Abschluss Master of Education (BK BAB) vom Master of Education: Spanisch BAB Fächerspezifische Bestimmungen für das Fach Spanisch mit dem Abschluss Master of Education (BK BAB) vom 22.12.2008 Master of Education: Spanisch BAB Das Studienfach Master of Education: Spanisch in der

Mehr

Lehramtsstudien. Primarstufe Sekundarstufe Allgemeinbildung Sekundarstufe Berufsbildung. LEHRERiNNENBILDUNG WEST

Lehramtsstudien. Primarstufe Sekundarstufe Allgemeinbildung Sekundarstufe Berufsbildung. LEHRERiNNENBILDUNG WEST Lehramtsstudien Primarstufe Sekundarstufe Allgemeinbildung Sekundarstufe Berufsbildung LEHRERiNNENBILDUNG WEST Studieren in Feldkirch 1. Kleine Gruppen Wir unterrichten Sie im Team. 2. Individuelle Betreuung

Mehr

Beiblatt Bachelor Italienisch (Curr. 2015) 1 von 6 Name Antragsteller/in Matrikelnummer ab

Beiblatt Bachelor Italienisch (Curr. 2015) 1 von 6 Name Antragsteller/in Matrikelnummer ab (Curr. 2015) 1 von 6 Betrifft: Anerkennung von Prüfungen für das Bachelorstudium Italienisch an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck (Curriculum im Mitteilungsblatt

Mehr

Begleitstudium Sprachen

Begleitstudium Sprachen Begleitstudium Sprachen Arabisch Arabische Sprache und Kultur II BSP 2.0Ü wird noch bekannt gegeben Hefuna Arabische Sprache und Kultur IV BSP 2.0Ü wird noch bekannt gegeben Hefuna Chinesisch Chinesische

Mehr

Doppelabschluss Hotelbetriebswirt und Bachelor of Arts

Doppelabschluss Hotelbetriebswirt und Bachelor of Arts Doppelabschluss Hotelbetriebswirt und Bachelor of Arts Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe und Hotel- & Tourismusmanagement, Bachelor of Arts Ob in Deutschland oder

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum. Januar 0 Nr. 4/0 I n h a l t : Fachspezifische Bestimmung der Bachelorprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Literatur, Kultur, Medien der Universität Siegen Vom. Dezember

Mehr

MUSTER MUSTER. 1. Wie sind Sie auf die KU EI aufmerksam geworden? (Mehrfachnennung möglich) 2. Wie hilfreich fanden Sie die folgenden Informationen?

MUSTER MUSTER. 1. Wie sind Sie auf die KU EI aufmerksam geworden? (Mehrfachnennung möglich) 2. Wie hilfreich fanden Sie die folgenden Informationen? KU Eichstätt-Ingolstadt Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Cornelia Hecklau. Telefon Kinder ( geb.1989, 1990, 1992)

Cornelia Hecklau. Telefon Kinder ( geb.1989, 1990, 1992) Cornelia Hecklau Telefon 0151 181 66 309 E-mail: corneliahecklau@gmx.de 3 Kinder ( geb.1989, 1990, 1992) Lebenslauf Therapeutische Tätigkeiten Bis Mai 2016 Ab Mai 2015 Bis Juni 2015 Seit November 2014

Mehr

M.A. Kultur und Wirtschaft: Kernfach Philosophie

M.A. Kultur und Wirtschaft: Kernfach Philosophie M.A. Kultur und Wirtschaft: Kernfach Philosophie Modul: Ethik, Gesellschaft, Wirtschaft Lehrinhalte und Kompetenzziele: Universität Mannheim Philosophische Fakultät: Philosophisches Seminar Dr. Rückert

Mehr

Ausfüllhilfe Titelblätter für wissenschaftliche Arbeiten

Ausfüllhilfe Titelblätter für wissenschaftliche Arbeiten Ausfüllhilfe Titelblätter für Die vorliegende wissenschaftliche dokumentiert einen wichtigen Schritt, den Sie im Rahmen Ihrer Ausbildung an der Uni Wien absolviert haben. Um die Zugehörigkeit Ihrer Person

Mehr

Lebenslauf. Mari Hiraoka, MA PERSÖNLICHE DATEN

Lebenslauf. Mari Hiraoka, MA PERSÖNLICHE DATEN Lebenslauf Mari Hiraoka, MA PERSÖNLICHE DATEN Anschrift Gersthofer Straße 150-154/2/6, 1180 Wien, Österreich Telefon +43 660 123 5743 +43 1 890 5652 E-Mail office@hiraoka-translations.com Geburtsdatum

Mehr

Studienführer Romanistik

Studienführer Romanistik 3.1 MAGISTER 1 In Einzelfragen informieren Sie sich bitte bei den zuständigen Studienberatern (siehe Übersicht S. 27 dieses Studienführers). Den Text der rahmenprüfungsordnung (MARPO 98) können Sie auf

Mehr

Fremdsprachenmodule des Sprachenzentrums der Universität Leipzig

Fremdsprachenmodule des Sprachenzentrums der Universität Leipzig SP-Altgriechisch-01 Modultitel Grundkurs Altgriechisch Übung "Grundkurs Altgriechisch" (4 SWS) = 60 h Präsenzzeit und 105 h Tutorium "Grundkurs Altgriechisch" (2 SWS) = 30 h Präsenzzeit und 105 h Grundkenntnisse

Mehr

Allgemeine Präsentation des Studiengangs Bachelor of Arts (50 / 25%)

Allgemeine Präsentation des Studiengangs Bachelor of Arts (50 / 25%) Allgemeine Präsentation des Studiengangs Bachelor of Arts (50 / 25%) Neuregelung ab WiSem 2015/16 Polyvalent ausgerichtete Bachelorstudiengänge o o Fachbachelor mit Ausrichtung auf den Master of Education

Mehr

Anhang I: Lernziele und Kreditpunkte

Anhang I: Lernziele und Kreditpunkte Anhang I: Lernziele und Kreditpunkte Modul Einführung in die slavische Sprach- und Literaturwissenschaft Veranstaltungen: Einführungsseminar Einführung in die Literaturwissenschaft (2 SWS, 6 ECTS, benotet);

Mehr

OSL - M 01. Nr. Veranstaltungen SWS LP A Pflichtbereich 1 Grundkurs Russisch I Grundkurs Russisch II Phonetik 2 3

OSL - M 01. Nr. Veranstaltungen SWS LP A Pflichtbereich 1 Grundkurs Russisch I Grundkurs Russisch II Phonetik 2 3 OSL - M 01 1. Name des Moduls: Basismodul Sprachausbildung Russisch 1 (Haupt- und ) 3. Inhalte / Lehrziele Erwerb und Vertiefung von Russisch-Grundkenntnissen, insbesondere in folgenden Fertigkeiten: Hör-

Mehr

1 / 16. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse. Februar-März 2007

1 / 16. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse. Februar-März 2007 1 / 16 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - Kultur Institut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par

Mehr

Leibniz Universität Hannover

Leibniz Universität Hannover Adv. Angloph.St. Master of Arts Sprach-u.Kulturwiss. 4 14 Analytik Master of Science Mathematik-u.Naturwiss. 4 14 Anglistik Master LA Gym Sprach-u.Kulturwiss. 4 14 Anglistik Promotion Sprach-u.Kulturwiss.

Mehr

1. STUDIENGANG: SCHULFORMSPEZIFISCHER MASTER HÖHERES LEHRAMT AN GYMNA- SIEN KERNFACH ITALIENISCH

1. STUDIENGANG: SCHULFORMSPEZIFISCHER MASTER HÖHERES LEHRAMT AN GYMNA- SIEN KERNFACH ITALIENISCH 1. STUDIENGANG: SCHULFORMSPEZIFISCHER MASTER HÖHERES LEHRAMT AN GYMNA- SIEN KERNFACH ITALIENISCH 2. ABSCHLUSS: Master of Education 3. REGELSTUDIENZEIT: 4 Semester 24 Semesterwochenstunden für das Kernfach

Mehr

Fachspezifischer Teil zur studiengangsspezifischen Prüfungsordnung für den 2-Fächer-Bachelorstudiengang

Fachspezifischer Teil zur studiengangsspezifischen Prüfungsordnung für den 2-Fächer-Bachelorstudiengang Fachspezifischer Teil zur studiengangsspezifischen Prüfungsordnung für den 2-Fächer-Bachelorstudiengang ROMANISTIK (EINE SPRACHE) Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaft

Mehr

Masterstudiengang Digital Humanities #dhmucedit

Masterstudiengang Digital Humanities #dhmucedit Institut für Literaturwissenschaft, Abteilung Digital Humanities www.uni-stuttgart.de/dh Masterstudiengang Digital Humanities 22.11.2016 #dhmucedit Peggy Bockwinkel Überblick Besonderheiten Standort Stuttgart

Mehr

Programm Sparkling Science Facts & Figures

Programm Sparkling Science Facts & Figures Prgramm Sparkling Science Facts & Figures Stand März 2015 Prgrammlaufzeit: 2007 bis 2017 Eckdaten zu den ersten fünf Ausschreibungen 1 Zahl der Frschungsprjekte: 202 Fördermittel: insgesamt 28,2 Mi. Eur

Mehr

MA PROGRAMM INTERKULTURELLE GERMANISTIK (120 ECTS)

MA PROGRAMM INTERKULTURELLE GERMANISTIK (120 ECTS) MA PROGRAMM INTERKULTURELLE GERMANISTIK (120 ECTS) 1. Semester Interkulturelle Germanistik Grundlagen und Methoden / 9 ECTS Einführung in die interkulturelle Literaturwissenschaft (Vesna Kondrič Horvat)

Mehr

II. Empfohlene Vorkenntnisse Ausreichende Kenntnisse im Englischen und einer weiteren Fremdsprache.

II. Empfohlene Vorkenntnisse Ausreichende Kenntnisse im Englischen und einer weiteren Fremdsprache. Anlage II.2 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Allgemeine Sprachwissenschaft I. Fachspezifische Studienziele Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Fachs Allgemeine Sprachwissenschaft sollen

Mehr

Grundschulinformation 2016 Das Gymnasium

Grundschulinformation 2016 Das Gymnasium Grundschulinformation 2016 Das Gymnasium Elly-Heuss-Knapp Justinus-Kerner Robert-Mayer Mönchsee Theodor-Heuss www.kultusportal-bw.de Der zweite Schulbeginn Ziele des Gymnasiums Breite und vertiefte Allgemeinbildung

Mehr

Lehrer*in an Gymnasien und Oberschulen. mit Stefanie Wiechers vom Zentrum für Lehrerbildung der Universität Bremen

Lehrer*in an Gymnasien und Oberschulen. mit Stefanie Wiechers vom Zentrum für Lehrerbildung der Universität Bremen Lehrer*in an Gymnasien und Oberschulen mit Stefanie Wiechers vom Zentrum für Lehrerbildung der Universität Bremen Download Präsentation bis 21. Mai online unter www.uni-bremen.de/zfl (Startseite) 2 Inhalt

Mehr

Deutsch für Ärztinnen und Ärzte. Online Training und Coaching B2 C1 Medizin

Deutsch für Ärztinnen und Ärzte. Online Training und Coaching B2 C1 Medizin Deutsch für Ärztinnen und Ärzte Online Training und Coaching B2 C1 Medizin Medizinische Fachsprache verbessern Ob Arzt-Patientenkommunikation, Arztbrief, Arzt- Arztgespräch oder Anamnese: Mit dem telc

Mehr

Insg. 120 LP (nach Bereichen):

Insg. 120 LP (nach Bereichen): M.A. Romanistik 1 STUDIENAUFBAU 2 Insg. 120 LP (nach Bereichen): Module (90 LP) Masterarbeit (30 LP) 3 Insg. 120 LP (nach Semestern): 1. Semester 2. Semester 3 Module à 10 LP 3 Module à 10 LP = 30 LP =

Mehr

vom Grammatikalisch maskuline Personenbezeichnungen in dieser Prüfungsordnung sind geschlechtsneutral zu verstehen.

vom Grammatikalisch maskuline Personenbezeichnungen in dieser Prüfungsordnung sind geschlechtsneutral zu verstehen. Studienordnung für den postgradualen Studiengang Vergleichende Mitteleuropastudien Comparative Central European Studies - Master für Vergleichende Mitteleuropastudien - - Master of Central European Studies

Mehr

geändert durch Satzungen vom 22. Juli September November 2010

geändert durch Satzungen vom 22. Juli September November 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Marienschule Saarbrücken. Schulbuchliste für das Schuljahr 2015/16

Marienschule Saarbrücken. Schulbuchliste für das Schuljahr 2015/16 Klasse 5e1 und 5e2 Fach Buchtitel Verlag Bestellnummer ISBN Deutsch Deutschbuch 5 Cornelsen 978-3-06-061901-6 24,95 Deutschbuch 5, Arbeitsheft Cornelsen 978-3-06-061907-8 9,25 Musik Spielpläne 1 Klett

Mehr

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Vom 25. November 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 104, S. 723 968) Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Anlage B zur Prüfungsordnung der

Mehr

Verordnung des Rektorats für das Aufnahmeverfahren Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung für das Studienjahr 2017/18

Verordnung des Rektorats für das Aufnahmeverfahren Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung für das Studienjahr 2017/18 Verordnung des Rektorats für das Aufnahmeverfahren Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung für das Studienjahr 2017/18 Präambel Der Verbund Aufnahmeverfahren 2017 1 führt gemeinsam ein einheitliches

Mehr

Stadt Universität Bewerbungsfrist Webseite Fachrichtung Belgien

Stadt Universität Bewerbungsfrist Webseite Fachrichtung Belgien Freie Austauschplätze für ERASMUS im Sommersemester 2013 Stand: 04.12.2013 Stadt Universität Bewerbungsfrist Webseite Fachrichtung Belgien Antwerpen, Universität Antwerpen 15. Nov http://www.ua.ac.be Chemie

Mehr

Sprachen und Sprachtechnologien in Österreich. Vesna Lušicky (Universität Wien)

Sprachen und Sprachtechnologien in Österreich. Vesna Lušicky (Universität Wien) Sprachen und Sprachtechnologien in Österreich Vesna Lušicky (Universität Wien) 1 Sprachen in Österreich Ganz Österreich: Amtssprache Deutsch Regionale Amtssprachen Aber das echte Leben ist mehrsprachig:

Mehr

Herzlich willkommen zur MSS- Informationsveranstaltung. am 30.Januar 2013

Herzlich willkommen zur MSS- Informationsveranstaltung. am 30.Januar 2013 Informationen für Schülerinnen und Schüler Abitur 2016 Herzlich willkommen zur MSS- Informationsveranstaltung am 30.Januar 2013 Herzlich willkommen zur MSS- Informationsveranstaltung am 30.Januar 2013

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe. Abitur 2017

Die gymnasiale Oberstufe. Abitur 2017 Die gymnasiale Oberstufe Abitur 2017 Inhalt Struktur der Oberstufe Fächerangebot Belegung in der Q-Phase Klausurverpflichtungen Bedingungen für die Wahlen im Bi-Zweig CertiLingua Projektkurse Versetzungsbedingungen

Mehr

Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums am Carl-Orff-Gymnasium Unterschleißheim Informationsveranstaltung für Eltern, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 Wodurch zeichnet sich das neue

Mehr