Smile Professionals Fortbildungen 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Smile Professionals Fortbildungen 2013"

Transkript

1 Smile Professionals Fortbildungen 2013

2 Smile Professionals Limited. Hauptstr Herbrechtingen Herbrechtingen, den Einladung zu den Fortbildungsveranstaltungen 2013 Termine siehe Anlage Liebe Smile Professionals Partner mit Team, Smile Professionals ist 2012 zwei große Schritte voran gekommen: 1: Das bewährte Konzept Smile Professionals prophylaxe wurde weiter ausgebaut, um den Aspekt des kontinuierlichen Lernens zu verstärken. Fortbildungen und Workshops haben die Teams in den Praxen signifikant weiter gebracht. Als hervorragendes Beispiel wäre die praxisorientierte Präsentation zum Thema Parodontitis in München zu nennen. Die darauf aufbauenden Workshops in den Smile Professionals Praxen sind sehr gut angekommen. 2: Als Antwort auf zahlreiche Anfragen wurde Smile Professionals medical ins Leben gerufen. Dieses neue Konzept zur nachhaltigen Optimierung der gesamten Praxis wurde von den Trainingsteilnehmern im vergangenen November sehr positiv beurteilt. Der renommierte und langjährige PraxisCoach Hans-Dieter Klein, mit seinem feinen Gespür für Optimierungspotentiale, hat unser Team verstärkt und maßgeblich zum Gelingen von Smile Professionals medical beigetragen. Seine cleveren Analyse/Zielplanungsworkshops konnten in den ersten drei Praxen bereits wertvolle Impulse liefern. Der Blick auf die Fortbildungen 2013 verspricht viel: Wir bieten Ihnen in diesem Jahr das größte Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten in der Geschichte von Smile Professionals. Insgesamt acht Veranstaltungen mit 13 hochkarätigen Referenten an 13 Tagen bieten für Jede(n) genau das Richtige. Lassen Sie sich inspirieren von Themen, die Sie direkt betreffen und Referenten, die mit Leidenschaft bei der Sache sind! Die Plätze beim Oktoberfest sind bereits gut gebucht, also schnell anmelden! Das gilt auch für die anderen Veranstaltungen. Das Smile Professionals Team freut sich darauf Sie zu sehen! Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Rau * Geschäftsführer Smile Professionals Limited Telefon:

3 Übersicht der Smile Professionals Fortbildungen 2013 Für Zahnärzte und Prophylaxe-Mitarbeiter (Ort siehe Fortbildung) Ellwangen Modul I Modul II Modul III Modul IV 22./23. Februar 08. März 09. März 21. März 11./12. Oktober 18. Oktober 19. Oktober 26. September Für Zahnärzte und leitende Mitarbeiter der Praxis Ellwangen Modul I Modul II Modul III Modul IV 26. April 27. April 10. Mai 11. Mai 08. November 09. November 22. November 23. November 22. März Taschentiefen >4mm und BOP+, was tun? Würzburg Parodontitis-Prophylaxe für die Generation 50+ Privat-Dozent Dr. med. dent. Jörg Neugebauer (Praxis Dr. Georg Beyer in Landsberg, Lehrauftrag an der Uniklinik Köln), Dr. med. dent. Dipl.-Ing. Freimuth Vizethum (Rauenberg), Professor Dr. med. dent. Christoph Benz (München) 21. Juni Erfolgreiche Kommunikation in der Prophylaxe, Stuttgart Wirksames Prophylaxe-Marketing und Visuelle Kommunikation, Das neue Smile Professionals Corporate Design Magali Loss, Director Customer Experience, Stefanie Kurzschenkel, Leiterin SP-Zentrum und Auditorin, Michael Prater, Marketing Manager, Franziska Benkendörfer, Grafik-Designerin 27. September Modernes Zeitmanagement, Work-Life Balance München Thomas Nemmaier (Managing Partner bei Greinwalder & Partner, Europas größtem und erfolgreichstem Beratungsunternehmen für Fitness-Zentren, München) Smile Professionals Event 2013 mit Oktoberfest in München 6-8. Dezember Interactive Challenge: Aktuelle Herausforderungen aus Chirurgie und Implantologie Kitzbühel Dr. Karl-Ludwig Ackermann, Filderstadt Effizientes Online-Marketing: Homepage, Suchmaschinen und Empfehlungsportale Michael Prater, Marketing Manager, Heidenheim Strategieplanung für Zahnärzte Hans-Dieter Klein, Smile Professionals Berater, Stuttgart

4 E I N L A D U N G Freitag 22. März 2013 in Würzburg, Tagungszentrum Festung Marienberg Vormittag (9 bis Uhr): Taschentiefen >4mm und BOP+, was tun? Privat-Dozent Dr. Jörg Neugebauer, Landsberg und Köln Dr.-Ing. Freymut Vizethum, Zahnarzt, Rauenberg Die Persistenz von Bakterien nach therapeutischen Maßnahmen stellt ein großes Problem dar und kann zur Belastung des Patienten führen. Die synergistische Organisation der Bakterien im Biofilm erschwert deren Bekämpfung sehr, was letztlich zu einem Wiederaufflammen, bis hin zu einer Chronifizierung der Erkrankung führen kann. Konventionelle Behandlungen verursachen zudem teilweise massive Nebenwirkungen, die z.b. nach Verabreichung eines Antibiotikums oder nach einem chirurgischen Eingriff auftreten können. Wichtige Fragen stellen sich: Was tun Sie bei akuten und rezidivierenden Parodontitis- oder Periimplantitisproblemen mit Taschentiefen > 4mm und BOP+? Wie behandeln Sie Wundheilungsstörungen, die mit konventionellen Methoden nicht in den Griff zu bekommen sind? Wie sichern Sie Augmentationen und Sofortimplantationen in Situationen, denen bakterielle Infektionen vorausgingen, die letztlich zum Zahnverlust führten? Wie stellen Sie sicher, dass in der Endodontie die entzündungsauslösenden Bakterien auch in der Tiefe beherrscht werden? Ein großer Teil der Smile Professionals Partner setzen die antimikrobielle Photodynamische Therapie seit vielen Jahren erfolgreich zur Vermeidung und Bekämpfung von bakteriellen Infektionen im Mundraum ein. Die antimikrobielle Photodynamische Therapie von HELBO ist das einzige Verfahren, dessen Initial- und Langzeiterfolge durch vielfältige Untersuchungen in Praxen und Universitäten wissenschaftlich bestätigt wurde. wissenschaftliche Grundlagen des Biofilmmanagements Vorstellung der Systemkomponenten Klinisches Vorgehen Tipps zur erfolgreichen Integration in das Prophylaxe- und Behandlungskonzept Weitere Einsatzgebiete der Therapie Fallbeispiele Langzeiterfahrungen und Studienergebnisse Training von Patientenansprache und -argumentation hinsichtlich individueller Gesundheitsleistungen Abrechnungsempfehlung nach der GOZ Diskussion

5 Nachmittag (14 bis 17 Uhr): Parodontitis-Prophylaxe für die Generation 50+? Professor Dr. Christoph Benz, München Parodontitis ist für Männer und Frauen ab 50+ zu einer Volkskrankheit geworden. Jeder Zweite ist davon betroffen. Die Hauptursache für Parodontitis ist in den meisten Fällen wie bei jüngeren Patienten auch eine nicht ausreichende Mundhygiene. Doch mit zunehmendem Alter steigt die Anfälligkeit für eine mangelnde Zahnpflege und daraus resultierenden Zahnfleischerkrankungen. Professor Benz war bereits unser Gast bei unserer Fortbildung und Event auf Schloß Hohenkammer. Er hatte damals einen hervorragenden Beitrag geliefert zum Thema "Präventive Konzepte in der Zahnheilkunde für ältere Menschen". Er wird das Thema unter neuen Aspekten in seiner erfrischend unkonventionellen Art beleuchten. Veranstaltungsort: Oberer Burgweg Würzburg Tel.: Veranstaltungshotline: Parkplätze sind auf dem Gelände für eine Parkgebühr von 3,00 / Tag vorhanden

6 Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer Ausbildung: Okt Dez Juli 88 - Sep Jan Jan Aug Juli 04 Sept Nov Studium der Zahnmedizin, Universität Heidelberg Famulatur Dental School, University of Beijing, China Approbation als Zahnarzt Promotion Dr. med. dent. Weiterbildung zum Zahnarzt für Oralchirurgie an der Klinik und Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie des Klinikums der Universität zu Köln Fachzahnarzt für Oralchirurgie Habilitation Priv.-Doz., venia legendi Berufliche Tätigkeit: Okt Wissenschaftliche Information Organisation Kongreßzentrum FRIATEC AG, Mannheim April 1992 Weitere Verantwortung für klinische Studien Okt Verantwortlich für Fortbildungsprogramm Deutschland, FRIATEC AG April 1995 Abteilungsleiter Produktentwicklung und Positionierung, FRIATEC AG Mai 1999 Abteilungsleiter Produktentwicklung und Positionierung, FRIADENT GmbH Jan Weitere Verantwortung: Sicherheitsbeauftragter für Medizinprodukte, FRIADENT GmbH Juli 2001 Direktor Klinische Forschung, FRIADENT GmbH Aug Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik und Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie des Klinikums der Universität zu Köln Jan Oberarzt der Interdisziplinären Poliklinik für Orale Chirurgie und Implantologie und Klinik und Poliklinik Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie des Klinikums der Universität zu Köln Aug Gemeinschaftspraxis Dres. Bayer, Kistler & Elbertzhagen Lehrtätigkeit Universität Köln Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

7 Prof. Dr. Christoph Benz Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie, Universität München Staatsexamen 1983 in Göttingen 1990 Oberarzt und Habilitation 1996 Ernennung zum Professor Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin Hauptarbeitsgebiete: Präventive Konzepte in der Zahnerhaltung, Zahnerhaltung bei alten und behinderten Menschen Mitbegründer von Teamwerk Zahnmedizin für Menschen mit Behinderungen Deutscher Präventionspreis Publikationen, darunter 19 Buchbeiträge, 200 Präsentationen auf nationalen und internationalen Tagungen Wrigley-Prophylaxepreis 2005 Dr. Ing. Freimuth Vizethum Ausbildung: Studium an der Universität Erlangen - Nürnberg Fachrichtung: Werkstoffwissenschaften, Abschluss Dipl. Ing Studium der Zahnheilkunde an der Universität Erlangen - Nürnberg Berufliche Tätigkeit: Mitglied Arbeitskreis Biokeramik des Instituts für Werkstoffwissenschaften III, Erlangen Mitarbeiter der Siemens AG, Erlangen Ingenieurwissenschaftl. Promotion, Abschluss Dr. Ing Zahnärztliche Assistenzzeit in Nürnberg Entwicklungs- und Produktionsleiter, Sparte Medizin-Technik, FRIATEC AG, Mannheim Technischer Leiter Bereich Dental, Sparte Medizin-Technik, FRIATEC AG, Mannheim Privatzahnärztliche Tätigkeit in eigener Praxis Bereichsleiter Dentale Implantologie, Sparte Medizin-Technik, FRIATEC AG, Mannheim Geschäftsführer FRIADENT GmbH, Mannheim seit 2005 Beisitzer Vorstand Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa/European Association of Dental Implantologists (BDIZ EDI) seit 1999 Koordination, Förderung und Begleitung verschiedener Forschungsprojekte zur antimikrobiellen Photodynamischen Therapie, Patente, Vorträge und Publikationen im Bereich Implantatprothetik und antimikrobielle Photodynamische Therapie

8 E I N L A D U N G Faszination Praxiserfolg - Erfolgsfaktoren zukunftsfähiger Praxen 1. Fortbildungsreihe April / Mai Fr., , 9-18 Uhr: Praxiskonzept und Neupatientengewinnung Sa., , 9-16 Uhr: Gewinnbringende Patientenberatung, Teil I Fr., , 9-18 Uhr: Gewinnbringende Patientenberatung, Teil II Sa., , 9-16 Uhr: Team-Entwicklung, Führung, Praxisorganisation 2. Fortbildungsreihe November, (identisch mit der ersten) Fr., , 9-18 Uhr: Praxiskonzept und Neupatientengewinnung Sa., , 9-16 Uhr: Gewinnbringende Patientenberatung, Teil I Fr., , 9-18 Uhr: Gewinnbringende Patientenberatung, Teil II Sa., , 9-16 Uhr: Team-Entwicklung, Führung, Praxisorganisation Referent: Hans-Dieter Klein, Smile Professionals Berater, Stuttgart Zahnärzte verbringen einen immer größeren Anteil Ihrer Zeit mit dem Management ihrer Praxis. Idealerweise übernimmt ein(e) Geschäftsührer(in) mit Kenntnissen in Strategie, Abrechnung, Marketing, Labor, Personal, Recht, Psychologie und Teamführung diesen wichtigen Teil der Arbeit. Solche Experten sind allerdings sehr rar und teuer. Smile Professionals hat deshalb zusammen mit dem renommierten und langjährigen PraxisCoach Hans-Dieter Klein die Erfolgsfaktoren zahnärztlicher Praxen identifiziert, analysiert, reproduzierbar und trainierbar gemacht. Es entstand ein komplettes Management-Konzept, mit dem Sie Ihre Praxis sicher und nachhaltig auf Erfolgskurs bringen. Das neue Konzept hat den Namen und optimiert folgende Bereiche Ihrer Praxis: Praxiskonzept, systematische Patientenführung, Patientenkommunikation, Preispolitik und Abrechnung, Teamführung und -motivation, Organisation sowie Neupatientengewinnung

9 Smile Professionals medical besteht aus mehreren Komponenten, die sich gegenseitig unterstützen und verstärken: 1. Basisschulung (gemeinsames mehrtägiges Lernen in Gruppen) 2. Praxisanalyse und individueller Praxisentwicklungsplan inklusive Marketingplan 3. Maßnahmen-Workshops und Einzelbetreuung maßgeschneidert auf Ihre Praxis vor Ort 4. Regelmäßiges, umsetzungsbegleitendes Coaching vor Ort mit Überprüfung des Fortschritts und Modifikation/Erstellung eines Aktionsplans 5. Tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung des Marketingplans (Aktionen, Info-Veranstaltungen, Broschüren, Logos, Banner, Poster, Bilder) 6. Hospitationen in Pilotpraxen 7. Laufende Fortbildungen/Erfahrungsaustausch zu Management- und zahnmedizinischen Fachthemen Diese aufeinander abgestimmten Maßnahmen geben Ihnen die Sicherheit, dass die erwünschten Verbesserungen wirklich umgesetzt werden und Eingang in die Praxis finden. Sie spüren sofort Erleichterung und deutliche Ergebnisverbesserungen. Außerdem werden Sie über die veränderte Sichtweise überrascht sein. Alle Smile Professionals Partner sind zu den Basisschulungen herzlich eingeladen, damit Sie sich ein Bild machen können vom neuen Konzept. Die Schulungsreihen in April/Mai und im November sind für Smile Professionals Partner kostenlos! (Maximal 2 Teilnehmer pro Praxis. Weitere Teilnehmer auf Anfrage). Das Training ist auch offen für Zahnärzte, die noch nicht Partner bei Smile Professionals sind. Die Teilnahmegebühr beträgt für die erste Person 1750 Euro für die 4 Tage und für eine weitere Person 1250 Euro. Jeweils zzgl. MwSt. Themendetails sowie Anmeldeformular finden Sie als Anlage. Nutzen: Wirtschaftliche Sicherheit und Erfolg Ihrer Praxis Motivierte und kompetente Mitarbeiter in einem angenehmen Betriebsklima Begeisterte Patienten, die Ihre Praxis weiterempfehlen Persönliche Zufriedenheit und entspanntes Arbeiten für Alle

10 Veranstaltungsort: Ivoclar Vivadent GmbH Dr. Adolf-Schneider-Str Ellwangen Tel.: 07961/ Schulungshotline: 0157/ Kosten: Fortbildung und Getränke tagsüber sind in den Smile Professionals Konzepten enthalten. Übernachtung und Verpflegung sind nicht enthalten. Empfohlene Hoteladressen für Übernachtungen: Montana-Hotel Landgasthof Hirsch Hotel Königin Olga Max-Eyth-Straße 44 Maierstraße 2 Karlstraße Ellwangen Ellwangen-Neunheim Ellwangen Tel.: 07961/ Tel.: 07961/ Tel.: 07961/ EZ: 59,00 inkl. Frühstück 44,00 inkl. Frühstück 59,00 inkl. Frühstück DZ: 82,00 inkl. Frühstück 66,00 inkl. Frühstück 82,00 inkl. Frühstück Sonderpreise für Schulungsteilnehmer von Smile Professionals. Bitte bei der Buchung angeben. Schulungsübersicht: Siehe Rückseite

11 Themen Fr, :00 12:00 Uhr Praxiskonzept mit Durchschlagskraft Themendetails Vom Praxistraum zur Wirklichkeit Wer will ich sein Wer sind meine Patienten, Partner, Mitarbeiter Entwicklung eines Praxisleitbildes Die Schubkraft eines starken Leitbildes 13:00 18:00 Uhr Neupatienten Gewinnung Woher kommen die meisten Neupatienten und warum Empfehlungen, Website, Patientenveranstaltungen mit wirkungsvollen Themen, Werbung + PR mit Pfiff Ergebnisse messbar machen Sa, :00 16:00 Uhr Gewinnbringende Patientenberatung (Teil 1) Fr, :00 18:00 Uhr Gewinnbringende Patientenberatung (Teil 2) Sa, :00 12:00 Uhr Team - Entwicklung 13:00 16:00 Uhr Praxisorganisation Gesprächsziele vorbereiten Gesprächsziele erreichen Ihre Einstellung beeinflusst Ihre Wirkung Denkblockaden lösen neue Erkenntnissätze aktivieren Sympathische Emotion und vorteilhafte Körpersprache begeistern Patienten Die Vertrauensbildende Gesprächseröffnung Neupatienten und Stammpatienten richtig führen Aus Gelegenheitspatienten regelmäßige Dauerpatienten machen Überzeugende Expertenformulierungen Aus der Diagnose leitet sich eine klare Wenn Dann-Beziehung für die Therapie ab Der ärztliche Experte bestimmt über Therapieinhalt und Zeit Zeitsparende Schlüsselargumente führen zur Aktivierung Ihrer Therapie (Prophylaxe, priv. Endo, ZE, Inlays, Implantationen, Laser, Bleaching, KFO, etc.) Preisgespräche ohne Hemmungen Die Bewältigung klassischer Einwände mit situativer Schlagfertigkeit Entlastung und Motivation durch Delegation Ideale Mitarbeiter finden und binden Vom Mitarbeiter zum Mitunternehmer Zauber der Organisation Besprechungssysteme Terminmanagement

12 Anmeldung zu den Smile Professionals medical Fortbildungen Bitte folgendes Formular ausfüllen und per Fax an uns zurückzusenden. Fax: 07324/ Praxisname Hiermit melden wir folgende Personenzahlen zu den Smile Professionals medical Fortbildungen verbindlich an: (max. 2 Teilnehmer von einer Praxis) (Datum) Freitag von 09:00 bis 18:00 Uhr Praxiskonzept & Neukunden-Gewinnung mit Teilnehmern Samstag von 09:00 bis 16:00 Uhr Gewinnbringende Patientenberatung (Teil 1) mit Freitag von 09:00 bis 18:00 Uhr Gewinnbringende Patientenberatung (Teil 2) mit Teilnehmern Teilnehmern Samstag von 09:00 bis 16:00 Uhr Team-Entwicklung & Praxisorganisation mit Teilnehmern Ort, Datum Unterschrift u. Praxisstempel

13 E I N L A D U N G Freitag 21. Juni 2013 in Leinfelden-Echterdingen, Parkhotel Stuttgart Messe Airport Von Uhr: Erfolgreiche Kommunikation in der Prophylaxe Wirksames Prophylaxe-Marketing Visuelle Kommunikation Das neue Smile Professionals Corporate Design Franziska Benkendörfer, Kommunikations- und Grafik-Designerin, Schwäbisch Gmünd Stefanie Kurzschenkel, Leiterin Smile Professionals Zentrum und Auditorin, Frankfurt Magali Loss, Director Customer Experience, Smile Professionals Herbrechtingen Michael Prater, Marketing Manager, Smile Professionals Herbrechtingen Smile Professionals Partner wissen: Ohne effektive Kommunikation kann man den präventiven Aspekt einer Zahnarztpraxis nicht aufbauen. Erfahrene Profis aus dem Smile Professionals Team haben für Sie die wichtigsten Punkte aufbereitet: Was ist Kommunikation? Die Grundlagen Voraussetzungen für eine effektive Kommunikation Nutzenorientierte Kommunikation in der Professionellen Zahnreinigung Visuelle Kommunikation. Definition und Umsetzung. Mit Design Botschaften übermitteln. Wie geht das? Corporate Design. Was ist das? Was bringt das? Das erweiterte Smile Professionals Corporate Design Praxis-Marketing und Marketingkommunikation für die Zahnarztpraxis. Vorstellung aktueller Beispiele.

14 Veranstaltungsort: Parkhotel Stuttgart Messe-Airport Filderbahnstraße Leinfelden-Echterdingen Tel.: Fax: Parkplätze gibt es im hoteleigenen Parkhaus (Tiefgarage) Gut erreichbar: per Auto, direkt an der A8 per Bahn, mit der S-Bahn (S2 und S3) vom Stuttgarter Hauptbahnhof in ca. 20 Minuten bis Haltestelle Echterdingen per Flugzeug, Flughafen Stuttgart

15 Magali Loss Studium der deutschen Sprache und Kultur, Universität Stendal Grenoble, Frankreich Abschluss Magister Artium, M.A Studium der Betriebswirtschaft, Schiller International University Heidelberg Abschluss Master of Business Administration, MBA 1993 Anschließend leitende Funktionen bei internationalen Unternehmen in den Bereichen Marketing und Organisation. Personalverantwortung bis 130 Personen. Seit 2005 als Leiterin Kundenzufriedenheit bei Smile Professionals. Definition und Umsetzung des Konzeptes 2010 Business Coach (IHK) 2013 NLP-Master, (Neuro-Linguistisches Programmieren) Stefanie Kurzschenkel Mai 1998 August 2000 Fortgebildete Zahnarzthelferin März 2001 April 2004 Zahnmedizinische Fachassistentin (ZMV) Mai 2004 Mai 2005 Zahnmedizinische Fachassistentin (ZMP) Juni 2005 Juni 2008 Praxismanagerin September 2007 August 2009 Berufsbegleitendes Studium Gesundheits- und Sozial-Ökonomin (Frankfurt am Main) Seit September 2008 Referentin LZK Hessen (Intensivkurs Prophylaxe) Seit Oktober 2009 Referentin und Auditorin bei Smile Professionals Seit Juli 2010 Leiterin der Prophylaxe in der Zahnarztpraxis Dr. Dimitrios Georgalis & Evangelia Georgalis

16 Franziska Benkendörfer staatlich geprüfte Grafik- & Kommunikationsdesignerin Seit 10 Jahren als Grafikdesignerin im Bereich Verlag, Unternehmensgestaltung und als Projektleiterin für visuelle Leitsysteme tätig Unternehmungsgründung im Jahr 2009 von Vidivici-Visueller Kommunikation Seit 2009 freie Mitarbeiterin von Smile Professionals im Bereich Kommunikationsdesign Aufgabenfelder: Corporate Identity, Corporate Design (Erscheinungsbild/Unternehmensgestaltung) und Branding Michael Prater Bachelor of Arts Marketing und Management DH Baden-Württemberg Dienstleistungsmarketing und management Vertiefung in Medien und Kommunikation Kaufmann für Marketingkommunikation Projektleiter in einer Werbeagentur Seit 2008 bei Smile Professionals Seit 2010 als Marketing Manager

17 E I N L A D U N G Freitag 27. September auf Schloß Hohenkammer bei München Von Uhr: Modernes Zeitmanagement Thomas Nemmaier, Landshut Kennen Sie das? Heutzutage stehen wir ständig unter Termindruck. Multitasking und sich überschneidende Aufgaben bestimmen den Alltag. Die Informationsflut aus Telefongesprächen, s, Newslettern, Fachzeitschriften und persönlichen Gesprächen ist meist nicht zu bewältigen. Dabei bietet doch modernste Technik, wie Outlook, Planung mit Smartphones oder ipad perfekte Unterstützung Die Realität: Sie werden ge-arbeitet Sie stehen ständig unter Zeitdruck und schieben wichtige Projekte ständig vor sich her. Sie arbeiten zu lange und haben trotzdem das Gefühl, nichts geschafft zu haben. Der positive Stress und die Lust auf Aktivität, sowie Unternehmertum und Erfolg weicht langsam dem Frust des Hamsters, der in seinem Käfig ständig beschleunigt. JA? Sie kennen das? Dann stellt sich die Frage, ob das so sein muss! Müssen Sie als Führungskraft, Unternehmer oder als Team- Mitglied mit diesem Lebensstandard einverstanden sein? NEIN! Die gute Nachricht Nach diesem Seminar modernes Zeitmanagement haben Sie Ihr Tagesgeschäft besser im Griff; Sie setzen klare Prioritäten; Sie trennen dringende von wichtigen Aufgaben; Sie vergessen keine wichtigen Dinge; Sie erreichen gesetzte Ziele; Sie bewältigen Stress-Situationen leichter; Sie erkennen Zeitdiebe ; Sie entwickeln und verbessern Ihre persönliche Zeit- und Zielplanung. Jeder für sich, denn jeder ist ein anderer Zeit-Typ und organisiert sich individuell anders. Und - Sie gewinnen Freiraum für sich selbst! Für wen ist das Seminar interessant? Grundsätzlich für Alle. Denn modernes Zeitmanagement bedeutet Lebensqualität. Besonders zu empfehlen ist es aber für diejenigen, die bereit sind, sich selbst weiter zu entwickeln und den Ist-Zustand zu verbessern! Unser Seminar-Motto: Perfekt! Heute habe ich alle wichtigen Dinge erledigt und jetzt noch Zeit für mich!

18 Veranstaltungsort: Schloss Hohenkammer Schlossstraße Hohenkammer Tel.: Veranstaltungshotline: Parkplätze sind auf dem Gelände vorhanden

19 Thomas Nemmaier Als leitende Führungskraft prägt er das erfolgreiche Zeitmanagement seit vielen Jahren, sowohl seine, als auch die Arbeit seiner Teams. Sein Fokus liegt auf dem typ-gerechten Ansatz zu Persönlich mehr Zeit für das Wesentliche und dem Einleiten eines praxisorientierten Verbesserungsprozesses bei jedem Einzelnen durch modernes Zeitmanagement. In seinen vertiefenden Spezial-Seminaren lernen sie seine besondere Stärke kennen: Die praxisnahe Aufbereitung und die motivierende Vermittlung komplexer Inhalte. Thomas Nemmaier ist Referent und Coach, sowie internationaler Leiter der Beratung bei Greinwalder & Partner in München. Er gilt als beliebter Referent in Aus- und Weiterbildungs- Instituten, sowie bei Fachtagungen und Kongressen.

20 Kosten für das Event in München Abendveranstaltung: 90,00 * Im Preis enthalten: Oktoberfest-Party mit bayrischem Buffet, Live-Blasmusik und Disco-Eintritt Kinder im Alter von 7-13 Jahren: 50,00 * Kinder von 0-6 Jahren sind frei. * alle Preise pro Person, zuzüglich gesetzlicher MwSt. Kosten für die Übernachtung im angrenzenden Hotel auf Schloss Hohenkammer: Einzelzimmer: 105,00 pro Person inkl. Frühstücksbuffet und MwSt. Doppelzimmer: 95,00 pro Person inkl. Frühstücksbuffet und MwSt. Buchung Fortbildung bis zum direkt bei Smile Professionals Beiliegendes Anmeldeformular faxen an 07324/ oder an Nach der Buchung erhalten Sie eine Bestätigung und die Rechnung. Falls Sie Kinderbetreuung wünschen, lassen Sie uns dies bitte wissen. Wir organisieren das gerne für Sie! Buchung Übernachtung bis zum direkt beim Schloss Hohenkammer Abrufkontigent mit Sonderkonditionen unter dem Stichwort "Smile Professionals" Schlossstraße 20, Hohenkammer, Telefon , Fax Bitte buchen Sie rechtzeitig! Die Anzahl der Plätze ist limitiert!

21 E I N L A D U N G Samstag in Kitzbühel, Grand SPA Resort A-ROSA Vormittag (10 bis 12 Uhr): Effizientes Online-Marketing: Homepage, Suchmaschinen und Empfehlungsportale Michael Prater, Marketing Manager, Smile Professionals Herbrechtingen In städtischen Regionen gibt es Zahnarztpraxen, bei denen 80% der neuen Patienten über das Internet in die Praxis finden. Wie funktioniert das? Welche Gefahren, Vorteile und Möglichkeiten ergeben sich durch diese Form des Marketings? Mit vielen Anregungen und Tipps vom erfahrenen Praktiker. Nachmittag (15 bis 18 Uhr): Interactive Challenge Dr. Karl-Ludwig Ackermann, Filderstadt Smile Professionals Partner präsentieren aktuelle Herausforderungen aus Chirurgie und Implantologie. Dr. Ackermann nimmt den Faden auf und schöpft aus seinem reichhaltigen Fundus, um Antworten zu geben: Anregungen, Alternativen, eigene Erfahrungen, Gefahren. Ein konstruktiver Workshop unter Kollegen. Sonntag in Kitzbühel, Grand SPA Resort A-ROSA Vormittag (10 bis 13 Uhr): Strategieplanung für Zahnarztpraxen Hans-Dieter Klein, Smile Professionals Berater, Stuttgart Einbehandler/Mehrbehandler-Praxis. Was macht Sinn für wen? Drum prüfe wer sich ewig bindet: Wie finde ich den richtigen Partner/Sozius für meine Praxis? Wie erkenne ich, dass er oder sie der/die Richtige ist? Erfolgreiche Integration eines neuen Partners: Was man dabei beachten sollte! Beispiele und Erfolgsszenarien Warum man am Anfang schon an das Ende denken sollte?

22 Dr. Karl-Ludwig Ackermann Fachzahnarzt für Oralchirurgie in einer Gemeinschaftspraxis mit Dr. Axel Kirsch in Filderstadt Seit 1978 klinisch und wissenschaftlich in der Implantologie tätig Referent an den Landeszahnärztekammern Baden Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein Dr. Ackermann ist Lehrbeauftragter der Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) Seit 2005 Lehrbeauftragter für Implantatprothetik und Ästhetische Zahnheilkunde an der Steinbeis-Hochschule Berlin Seit Juni 2004 (Zertifizierung erfolgt jährlich) Gastprofessor der Nippon Dental University Niigata Seit 2000 Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) Seit 2009 Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde(DGZMK) Seit 2007 Mitglied des Redaktionsausschuss der Zeitschrift für Zahnärztliche Implantologie (ZZI) Fachzahnarzt für Oralchirurgie (seit 1983); Tätigkeitsschwerpunkte Implantologie und Implantatprothetik; Spezialist für Parodontologie (EDA) Autor und Co-Autor zahlreicher Publikationen in den oben genannten Arbeitsgebieten Ehrenmitglied im Societas Implantologica Bohemica seit 2011

23 Dipl. oec. Hans Dieter Klein Experte für Praxis Kommunikation, -Organisation und Wirtschaftlichkeit Als studierter Wirtschaftswissenschaftler, aufgewachsen in einem ärztlichen Elternhaus (Großvater Frauenarzt, Mutter Zahnärztin, Vater HNO-Arzt, Schwiegervater Zahnarzt), ist er mit seiner mehr als 30 - jährigen Berufserfahrung ein kompetenter Partner für Ihren Praxiserfolg Als Dozent (90 Seminare p.a.) und Praxiscoach (40 individuelle Betreuungen p.a.) macht er zahnärztliche Praxisteams in fachlicher, organisatorischer, kommunikativer und betriebswirtschaftlicher Umsetzung ihres Berufes zu Spitzenleistern Erfinder des Verordnungs- und des kommunikativen Therapiesicherungsprinzips sowie der Wertewaage, welche die erfolgreiche Integration von Selbstzahlerleistungen in die zahnärztliche Praxis auf geniale Weise ermöglicht Sie spüren seine Begeisterung für Ihren Praxiserfolg Seine ansteckende Dynamik macht ihn zum gesuchten Wertschöpfungspartner für Praxen Er arbeitet ständig an innovativen Projekten, um die zahnmedizinische und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von Zahnarztpraxen zu stärken Verfasser zahlreicher Fachbeiträge, DVDs, Audio CDs und Bücher

24 Kosten für das Wochenende in Kitzbühel Einzelzimmer pro Nacht Wochenende Aktionsrate*: 196,00 392,00 Tagesrate*: 256,00 512,00 Doppelzimmer pro Nacht Wochenende Aktionsrate: 346,00 692,00 Tagesrate: 406,00 812,00 Im Preis ist enthalten Übernachtung im Grand SPA Resort A-ROSA Frühstück, Mittagessen und Abendessen vom A-ROSA Vitalbuffet Nutzung des m² großen SPA-ROSA Tagungspauschale pro Person: 93,00 Kaffeepausen mit Beilagen und Tagungsgetränke Hotelbuchung bis direkt im SPA Resort A-ROSA Kitzbühel ausschließlich telefonisch unter Tel: Stichwort: smile Professionals Buchung der Fortbildung bis zum direkt bei Smile Professionals. Die Fortbildung ist kostenlos. Beiliegendes Anmeldeformular faxen an 07324/ oder an oder telefonisch unter 07324/ Nach der Buchung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Bitte buchen Sie rechtzeitig! Die Anzahl der Plätze ist limitiert! *Konditionen Aktionsrate Die Aktionsrate ist nach Verfügbarkeit buchbar, muss schriftlich garantiert werden und ist an folgende Buchungsbedingungen geknüpft: Der Kunde akzeptiert die Abbuchung der kompletten Aufenthaltskosten der Reservierung zum Zeitpunkt der Buchung. Eine kostenfreie Änderung bzw. Stornierung dieser Buchung ist ab dem Buchungsdatum nicht mehr möglich. Der abgebuchte Betrag wird nicht zurück erstattet. *Konditionen Tagesrate Die Buchungen der Tagesrate müssen mit Kreditkarte und schriftlich garantiert werden und können bis 24 Stunden vor Anreise kostenfrei storniert werden. Im Fall einer Nichtbelegung, einer nicht fristgerechten Stornierung oder vorzeitigen Abreise behalten wir uns die Berechnung des Zimmers (in Höhe von 90% des Zimmerpreises ohne MwSt.) vor.

Smile Professionals Fortbildungen 2014

Smile Professionals Fortbildungen 2014 Smile Professionals Fortbildungen 2014 Freitag 28. März 2014 in Würzburg, Tagungszentrum Festung Marienberg 09:00 bis 17:00 Uhr: Mehr Erfolg, Freude und Lebensglück. Stephan Landsiedel, Diplom-Psychologe,

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Praxismarketing Next level

Praxismarketing Next level -Programm Samstag, 15.08.2015 Rahmenprogramm 10:00 16:00 Der Samstagvormittag und -mittag sind zur individuellen Gestaltung freigehalten Profitieren Sie vom Wissen unserer Referenten Thomas Pendele Gastgeber

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar fit for the future vom 31. Juli bis 03. August 2014

Mehr

Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg führen

Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg führen Michael Dömer Unternehmensberatung TOP Level Seminar für das Management Print und Medien mit Dieter Lange Erkenne Dich selbst Orakel zu Delphi Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg

Mehr

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 09. Dezember 2015, 14.30-18.15 Uhr Köln, Dorint An der Messe. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 09. Dezember 2015, 14.30-18.15 Uhr Köln, Dorint An der Messe. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 09. Dezember 2015, 14.30-18.15 Uhr Köln, Dorint An der Messe Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe Willkommen! Liebes Praxisteam, wir laden Sie ganz herzlich

Mehr

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014 Health AG Edition KURZBESCHREIBUNG Die Health AG wird gemeinsam mit der Agentur M:Consult in der Zeit vom 17. 20. Juli ein 3 1/2 -tägiges

Mehr

Û 4. PIEZOSURGERY INTENSIV-FORTBILDUNG, SESTRI LEVANTE, ITALIEN

Û 4. PIEZOSURGERY INTENSIV-FORTBILDUNG, SESTRI LEVANTE, ITALIEN Û 4. PIEZOSURGERY INTENSIV-FORTBILDUNG, SESTRI LEVANTE, ITALIEN STATE OF THE ART HART- & WEICHGEWEBSMANAGEMENT UND PERIO-IMPLANTAT-PROTHETIK 19. 21. JUNI 2014 1 Û REFERENTEN Û KURZVORSTELLUNG Dr. Karl-Ludwig

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

P R A X I S M A R K E T I N G N E X T L E V E L S T E P I I M A L L O R C A - W O R K S H O P 3 0. A U G U S T 0 2. S E P T E M B E R 2 0 1 2

P R A X I S M A R K E T I N G N E X T L E V E L S T E P I I M A L L O R C A - W O R K S H O P 3 0. A U G U S T 0 2. S E P T E M B E R 2 0 1 2 PRAXISMARKETING N E X T L E V E L S T E P I I MALLORCA-WORKSHOP 30. AUGUST 02. SEPTEMBER 2012 Kurzbeschreibung Die Agentur M:Consult wird mit Unterstützung der Firma orangedental in der Zeit vom 30. August

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Einladung. Thema Laborautomation

Einladung. Thema Laborautomation Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, 2009 haben wir zum ersten Mal das Forum Fettchemie veranstaltet. Die Anmeldungen erfolgten zunächst zögerlich und wir befürchteten, die Veranstaltung absagen zu

Mehr

IHRE MEINUNG IST GEFRAGT! Köln, im Oktober 2005

IHRE MEINUNG IST GEFRAGT! Köln, im Oktober 2005 Sehr geehrte Zahnärztin, sehr geehrter Zahnarzt, IHRE MEINUNG IST GEFRAGT! Köln, im Oktober 2005 Praxis-Hochschule-Industrie: In diesem Integrationsdreieck liegt geballte zahnmedizinische Fachkompetenz.

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife Curriculum Vitae Name Geburtsdatum Familienstand Dr. med. dent. Ingo Brockmann, Master of Science Parodontologie Zertifizierter Umweltzahnmediziner 08. Juli 1965 in Gevelsberg verheiratet, 2 Kinder Ausbildung

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

botiss academy Leipzig

botiss academy Leipzig dental bone & tissue regeneration botiss biomaterials botiss academy Leipzig Weichgewebemanagement Aufbaukurs in 4 Modulen Adrian Kasaj / Univ. Mainz Olaf Daum / Leimen Fabian Hirsch / Zeuthen Rasmus Sperber

Mehr

Praxismarketing für Zahnmediziner

Praxismarketing für Zahnmediziner Praxismarketing für Zahnmediziner classic online mobile Professionelles Praxismarketing Leistungsspektrum Corporate Design Keine Praxis ist wie die Ihre, kein Leistungsangebot ist mit dem Ihren vergleichbar

Mehr

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015 MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache Zeitplan 2014/2015 Bitte beachten Sie, dass Sie nur an einem der aufgeführten Termine 2.+3. Woche klinisches Praktikum teilnehmen werden. Ihren

Mehr

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, spätestens seit Publikation der S3-Leitlinie zur Sedierung in der gastrointestinalen Endoskopie durch die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen

Mehr

WINTER AKADEMIE. Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Nanotechnologie in der Zahnmedizin. 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart

WINTER AKADEMIE. Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Nanotechnologie in der Zahnmedizin. 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart WINTER AKADEMIE 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart 2013 Fortbildungspunkte BZÄK / KZBV / DGZMK Nanotechnologie in der Zahnmedizin Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Landeszahnärztekammer

Mehr

Wachstum beginnt im Kopf

Wachstum beginnt im Kopf Wachsen Wachstum beginnt im Kopf Und das nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes: Das Wachstumshormon Somatropin wird in der Hypophyse produziert und ist u. a. für das Längenwachstum im Kindesalter zuständig.

Mehr

PRAXISMARKETING 2 3. M A I 2 9. M A I 2 0 1 2

PRAXISMARKETING 2 3. M A I 2 9. M A I 2 0 1 2 PRAXISMARKETING N E X T L E V E L M : C O N S U L T C H I N A T O U R 2 0 1 2 2 3. M A I 2 9. M A I 2 0 1 2 Die Agentur M:Consult wird vom 23. bis 29. Mai in China einen 5-tägigen Exklusiv Workshop aus

Mehr

Curriculum Implantologie

Curriculum Implantologie LZK Fortbildung Curriculum Curriculum Implantologie Februar 2015 bis Juni 2016 Mit Hands-on, Hospitationen und Supervisionen Fortbildungspunkte: 230 LZK Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer

Mehr

Ausbildung Betrieblicher. Gesundheitsmanager

Ausbildung Betrieblicher. Gesundheitsmanager Ausbildung Betrieblicher Gesundheitsmanager Ausbildung Viele Unternehmen und Organisationen übernehmen zunehmend Verantwortung für die Gesundheit ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter. Fakt ist: Gute Arbeitsbedingungen

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

Projektmanagement im Office

Projektmanagement im Office Führungs-Elite-Academy lädt ein: Ihr Impuls zum Erfolg! So steuern Sie Ihre Erfolgsvorhaben selbst Professionelle Planung, Abwicklung und Betreuung von Projekten im Chefsekretariat Wenn Sie neue Ideen

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln SEMINAR Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen 23. November 2011 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Seminare im 2. Halbjahr 2015

Seminare im 2. Halbjahr 2015 Seminare im 2. Halbjahr 2015 Fortbildung in Ihrer Abrechnung GOÄ nach Fachrichtung Vorstellung von fachgruppenspezifischen Feinheiten der GOÄ-Abrechnung. Sie erfahren, wie man Leistungen der jeweiligen

Mehr

Fortbildung zum/r Praxismanager/in

Fortbildung zum/r Praxismanager/in Anbieter, Webadresse Voraussetzungen/Vorkenntnisse Studienbeginn Haranni Academie, Herne qualifizierte Fachausbildung empfohlen für Angestellte, die sich beruflich weiterentwickeln, Verantwortung übernehmen

Mehr

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung...

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung... 1/2009 Dr. Nikolaos Kopsahilis (Autor)... 2 Veneerpräparation bei starken keilförmigen Defekten... 2 Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3 Priv. - Doz. Dr. med. dent. Alexander Hassel

Mehr

Praxismanager/-in in der Augenheilkunde

Praxismanager/-in in der Augenheilkunde Praxismanager/-in in der Augenheilkunde Angeboten von Der BDOC veranstaltet diesen Lehrgang in Kooperation mit der Firma optimed - Impulse für Medizin-Berufe GmbH. Der Lehrgang dauert 4 Tage und gliedert

Mehr

Praxismanager/-in Ausbildung mit Abschlussprüfung SGS-TÜV-Saar-Zertifikat

Praxismanager/-in Ausbildung mit Abschlussprüfung SGS-TÜV-Saar-Zertifikat Praxismanager/-in Ausbildung mit Abschlussprüfung SGS-TÜV-Saar-Zertifikat 2016 2015.3159_Stand: 16.07.2015 Weitere Unternehmen der NWD Gruppe: www.nwd.de Praxismanager/-in Berufsbild Der Verwaltungsaufwand

Mehr

DENTAL VIDEO. Journal on DVD

DENTAL VIDEO. Journal on DVD DENTAL VIDEO Journal on DVD 1 2012 Kurzbiographie Univ.-Prof. Dr. Dr. St. Schultze-Mosgau stefan.schultze-mosgau@med.uni-jena.de Live-OP 1 Vestibulumplastik mit Schleimhauttransplantat bei Implantatfreilegung

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 26. 29.3.2015 sponsored by Budapest 26. 29. März 2015 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education)

Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education) LEBENSLAUF Name: Akademischer Grad: Derzeitige Position: Staatszugehörigkeit: Zivilstand: (Zahnarzt) Gerhardt-Szép, Susanne (geb. Szép) Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education)

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 2. 5.10.2014 sponsored by Budapest 2. 5. Oktober 2014 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

Die Führungskraft als Konflikt-Coach

Die Führungskraft als Konflikt-Coach Konfliktberatungskompetenz für das moderne Management Konflikt Verfügen Sie über fundiertes Wissen und professionelles Handwerkszeug, um Konflikte zu bearbeiten? Fühlen Sie sich ausreichend befähigt, mit

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Skype Dental Coaching: Beratung Online - von Angesicht zu Angesicht

Skype Dental Coaching: Beratung Online - von Angesicht zu Angesicht Skype Dental Coaching: Beratung Online - von Angesicht zu Angesicht Skype Dental Coaching zur Zukunftssicherung der Zahnarztpraxis. Zunehmende Konkurrenz, erhöhter Kostendruck und wachsende Ansprüche durch

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS Stand Dezember 2014 CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS ANWENDERBERICHT PRAXISINTEGRATION 02 ZUR EINLEITUNG Die Einführung einer neuen Technologie stellt CEREC Zahnärzte vor die Aufgabe einer schnellen

Mehr

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen Programm OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen 04. - 05. Dezember 2014 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Vorwort Herzlich willkommen! OP-Leitungen sind derzeit mit vielen Herausforderungen

Mehr

Porsche Consulting. Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014

Porsche Consulting. Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014 Porsche Consulting Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014 So werden Versicherungen effizienter und ihre Kunden zufriedener. Bei ihrer Effizienz haben die meisten Versicherungsgesellschaften

Mehr

Apotheken-Marketing- Assistent/in (WDA) Landgasthof Hessenmühle Kleinlüder / Fulda

Apotheken-Marketing- Assistent/in (WDA) Landgasthof Hessenmühle Kleinlüder / Fulda Apotheken-Marketing- Assistent/in (WDA) Landgasthof Hessenmühle Kleinlüder / Fulda Ihr Auftritt bitte! Zum Apothekenmarketing gehört mehr, als die Bewerbung und der Verkauf bereits vorhandener Produkte.

Mehr

unsere gbnet-veranstaltungsreihe setzt sich in diesem Jahr fort mit der Schwerpunkttagung Altersvorsorge

unsere gbnet-veranstaltungsreihe setzt sich in diesem Jahr fort mit der Schwerpunkttagung Altersvorsorge 18.04.2012 Einladung Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, unsere gbnet-veranstaltungsreihe setzt sich in diesem Jahr fort mit der Schwerpunkttagung Altersvorsorge zu der wir Sie herzlich am 11. Mai 2012

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT?

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? INHALT 1. Titel von Zahnärzten verstehen 3 2. Praktische Tipps für die Suche 4 3. Zahnärzte für Kinder 5 4. Zahnärzte für Angstpatienten 6

Mehr

Coaching Ausbildung für Führungskräfte

Coaching Ausbildung für Führungskräfte 4 Module à dazwischen: 4 mal 3 monatige Praxisarbeit - 4 stage - 1 Tag Abschlusszertifizierung Nutzen für das Unternehmen: Ihre Mitarbeiter werden kontinuierlich durch die eigenen Vorgesetzten qualifiziert

Mehr

Fit für die Existenzgründung

Fit für die Existenzgründung kostenfreie Teilnahme Fit für die Existenzgründung Einladung zur Seminarreihe 2015/2016 in München Herzlich willkommen zur Seminarreihe Fit für die Existenzgründung vom 28. April 2015 bis 23. Februar 2016

Mehr

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie Kurzprofil Dr. med. dent. Martin Emmel Fachzahnarzt für Oralchirurgie Persönliche Daten Name Dr. Martin Emmel Geburtstag 05. September 1981 Ausbildung Studium 2002-2007 Studium der Zahnmedizin an der Johannes

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

COACHING FÜR MEDIATOREN

COACHING FÜR MEDIATOREN COACHING FÜR MEDIATOREN Intensivkurs in zwei Kurswochen Wenn das einzige Werkzeug, das du hast, ein Hammer ist, werden bald alle deine Probleme wie Nägel aussehen. Coaching definiert sich als Unterstützung

Mehr

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht 14.11. bis 16.11.2014, Inzell (Un-)Gleichbehandlung im Arbeitsrecht Arbeitsrechtliche Fachtagung 2014 Die diesjährige Fachtagung

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG in Kooperation mit bueroszene.ch Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMIN 13.-15. Juli 2016 Veranstaltungsort: CAMPUS SURSEE Seminarzentrum Leidenbergstrasse

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

EINLADUNG. Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar. Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche!

EINLADUNG. Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar. Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche! EINLADUNG Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche! Power Seminar 2014 Verkaufs-, Kommunikations- und Persönlichkeits-Seminar

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke

GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke GMP-gerechte Betriebshygiene und mikrobiologisches Monitoring in der Arzneimittel herstellenden Apotheke Referenten: Dr. Karl-Friedrich Nieth (ehemals Roche Diagnostics GmbH in Mannheim) Dr. Klaus Haberer

Mehr

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Agile Methoden zum Management von IT-Projekten 01. 02. Dezember 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz

Mehr

Kaufmännische Rechnungsführung Modul A 4-tägiger Grundlagenkurs

Kaufmännische Rechnungsführung Modul A 4-tägiger Grundlagenkurs Kurs im Auftrag des Treuhandverbandes Landwirtschaft Schweiz 13.451A Kaufmännische Rechnungsführung Modul A 4-tägiger Grundlagenkurs Datum und Ort Mittwoch/Donnerstag, 14./15. August 2013 Donnerstag/Freitag,

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat Innovative Präzision 3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat 27.-29. September 2013 in Budapest 27.-29.09.2013 in Budapest Mit dem vorliegenden Programm möchte ich Sie herzlich zu unserer 4. Internationalen

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen

YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen STAND OUT OF THE CROWD IN KOOPERATION MIT: EUROPEAN MANAGEMENT SCHOOL (EMS), (MAINZ) HM-I HÖHER HOLISTIC MANAGEMENT INSTITUT,

Mehr

Seminar Erfolgreich eine religiöse (Kloster-) Buch- und Kunsthandlung führen

Seminar Erfolgreich eine religiöse (Kloster-) Buch- und Kunsthandlung führen Seminar Erfolgreich eine religiöse (Kloster-) Buch- und Kunsthandlung führen Seminar vom 30. Juni bis 2. Juli 2015 in St. Hildegard bei Rüdesheim Gästehaus der Abtei St. Hildegard Klosterweg 1, 65385 Rüdesheim

Mehr

von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie?

von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie? Erfolgreicher Online-Handel von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie? 23.05. 24. 05.2013 Erfolgreicher Online-Handel von Verbundgruppen zentrale oder händlereigene

Mehr

Honorar zu verschenken?

Honorar zu verschenken? Abrechnung Einsteiger-Intensivkurs Zahntechnik mit Stefan Sander Honorar zu verschenken? Ein Seminar in vier Modulen für Einsteiger und alle, die sich in der Abrechnung fit machen wollen. Es sind keine

Mehr

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Assistenzzeit ist in absehbarer Zeit oder bereits abgeschlossen. Sie prüfen, welche beruflichen Optionen sich bieten. Sie wollen

Mehr

Tagung. Seminar. Event.

Tagung. Seminar. Event. LAND & GOLF HOTEL STROMBERG Am Buchenring 6 55442 Stromberg/Bingen Tel. 06724/600-0 Fax 06724/600-4 info@golfhotel-stromberg.de www.golfhotel-stromberg.de Unsere Hoteleinrichtungen (Auszug) > 174 Komfortzimmer

Mehr

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Präsentationstechnik und Visualisierungsmethoden

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Präsentationstechnik und Visualisierungsmethoden Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Inhalte Nutzen Methoden Teilnehmerkreis Ein Bild sagt mehr als tausend Worte 'Das Auge isst mit... ' gilt nicht nur am Tisch. Was in einem Workshop sichtbar wird, sei

Mehr

Kaufmännische Rechnungsführung Modul C Firmengründungen 2-tägiger Ergänzungskurs

Kaufmännische Rechnungsführung Modul C Firmengründungen 2-tägiger Ergänzungskurs Kurs im Auftrag des Treuhandverbandes Landwirtschaft Schweiz 13.451C Kaufmännische Rechnungsführung Modul C Firmengründungen 2-tägiger Ergänzungskurs Datum und Ort Donnerstag/Freitag, 07./08. November

Mehr

SYSTEMISCHES COACHING FÜR MEDIATOREN

SYSTEMISCHES COACHING FÜR MEDIATOREN SYSTEMISCHES COACHING FÜR MEDIATOREN Intensivkurs in fünf Modulen Wenn das einzige Werkzeug, das du hast, ein Hammer ist, werden bald alle deine Probleme wie Nägel aussehen. Februar Oktober 2014 Coaching

Mehr

Claim Management im Bau und Anlagenbau Mit Nachforderungen erfolgreich umgehen Minimieren von Auftragsrisiken

Claim Management im Bau und Anlagenbau Mit Nachforderungen erfolgreich umgehen Minimieren von Auftragsrisiken Claim Management im Bau und Anlagenbau Mit Nachforderungen erfolgreich umgehen Minimieren von Auftragsrisiken Die Auseinandersetzung mit Claims, Vertragsstrafen und anderen Vertragsfragen gewinnt im Rahmen

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2014

YOUNG ITI Meeting 2014 YOUNG ITI Meeting 2014 Update Implantologie Samstag, 25. Oktober 2014 in München Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, eine der ersten frühen Veranstaltungen

Mehr

LEBENSLÄUFE DER REFERENTEN ÜBERSICHT Seite 1

LEBENSLÄUFE DER REFERENTEN ÜBERSICHT Seite 1 LEBENSLÄUFE DER REFERENTEN ÜBERSICHT Seite 1 Albers, Dr. Bernhard/Norderstedt Jahrgang 1962 Studium der Zahnheilkunde in Göttingen und Hamburg 1981 1987 Examen 1987 Promotion 1991 drei Jahre Assistenzzahnarzt

Mehr

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich

Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Patiententag und Symposium zur 750. allogenen Stammzelltransplantation am UniversitätsSpital Zürich Samstag, 6. September 2014, 09.00 Uhr 16.30 Uhr Hörsaal Nord 1 D, UniversitätsSpital Zürich Einleitung

Mehr

Fortbildungsreihe. Notfallsimulator. Cardiologie-, Intensiv-, Notfallmedizin 12. 13. April 2013

Fortbildungsreihe. Notfallsimulator. Cardiologie-, Intensiv-, Notfallmedizin 12. 13. April 2013 12. 13. April 2013 Fortbildungsreihe Notfallsimulator Wir laden Sie zu einem Simulationsworkshop ein, den das Berliner Simulationstraining der Universitätskliniken für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Mehr

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung zum K-Kapital Berater, Trainer Was ist durch diese Ausbildung anders oder neu als bisher? In immer enger werdenden Märkten, durch steigende Anforderungen an

Mehr

9. Berliner Gespräche

9. Berliner Gespräche Anmeldung zur Tagung 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 Logenhaus Berlin Tagung Ambulante Behandlung im Krankenhaus

Mehr

WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2014 / 2015 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH

WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2014 / 2015 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2014 / 2015 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH Vorwort Die Bildungsurlaubsveranstaltungen und die Wochenendseminare

Mehr

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter)

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Systemische Tools im Projektmanagement Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Dieser Workshop ergänzt Ihre Projektleitungskenntnisse mit den Methoden des systemischen

Mehr

Die wirksame Führungskraft

Die wirksame Führungskraft Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Die wirksame Führungskraft Wer Leistung fordert, muss Sinn bieten. Donnerstag, 10. Mai 2012 Nürnberg Ihr Referent: Michael Pellny Seminare,

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2012 / 2013 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 25.-27. November 2015- Berlin-Köpenik 06.-08. April 2016 - Großraum Rhein-Neckar/Rhein-Main 11.-13. Mai 2016 - Großraum

Mehr

gypsilon Kundentage 2015

gypsilon Kundentage 2015 gypsilon Kundentage 2015 Zuckersüße gypsilon Kundentage 2015 Liebe Kunden, liebe Interessenten, liebe Freunde von gypsilon, auch 2015 möchten wir die Tradition fortsetzen und unsere gypsilon Kundentage

Mehr

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung Führungskräfte Fort- und Weiterbildung 12 Tages-Programm In 6 Modulen zur erfolgreichen Führungspersönlichkeit Zielgruppe Sie sind seit kurzer Zeit Führungskraft oder werden in naher Zukunft eine Position

Mehr

Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 02. - 04. September 2015 Großraum Hamburg 04. - 06. November 2015 Großraum München 25. - 27. November 2015 - Großraum Berlin Gerne

Mehr

RÄUMLICHKEITEN AUSSTATTUNG

RÄUMLICHKEITEN AUSSTATTUNG Neue Perspektiven entwickeln? Fortbildung ermöglichen? Events feiern? Im Tageszentrum Seefeld finden Sie einen exklusiven, professionellen Rahmen für Ihre Konferenzen, Seminare, kreativen Workshops oder

Mehr