Alle mal herschauen Tag der offenen Tür. der Stadt München Samstag, 18. Juli bis 16 Uhr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Alle mal herschauen Tag der offenen Tür. der Stadt München Samstag, 18. Juli 2015 10 bis 16 Uhr"

Transkript

1 Alle mal herschauen Tag der offenen Tür der Stadt München Samstag, 18. Juli bis 16 Uhr

2

3 Liebe Münchnerinnen und Münchner, am Samstag, 18. Juli 2015, veranstaltet die Stadt ihren Tag der offenen Tür. Ich lade Sie herzlich ein: Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen, nutzen Sie die Gelegenheit und machen Sie sich selbst ein Bild von den städtischen Einrichtungen und der Arbeit Ihrer Stadt verwaltung. Wir haben für Sie im Rathaus, auf dem Marienplatz und an vielen weiteren Stationen im Stadtgebiet ein ebenso interessantes wie unterhaltsames Programm zusammengestellt, bei dem mit Sicherheit für jeden etwas dabei ist. Selbstverständlich sind an diesem Tag auch mein Büro und die meiner Bürgermeisterkollegen Josef Schmid und Christine Strobl für Sie geöffnet. Kommen Sie vorbei wir freuen uns auf Ihren Besuch! Dieter Reiter

4 4

5 Alle mal herschauen Tag der offenen Tür der Stadt München Samstag, 18. Juli 2015, 10 bis 16 Uhr mit Veranstaltungen, Ausstellungen und Führungen Rathaus 6 Marienplatz und Umgebung 22 Stadtgebiet München 30 Übersichtsplan 28 Für Veranstaltungen mit diesem Symbol sind Teilnahmekarten erforderlich. 5

6 6

7 Rathaus Rathaus 7

8 Büro des Oberbürgermeisters Oberbürgermeister Dieter Reiter Rathaus, 2. Stock, Zi bis 12 Uhr Viertelstündlich in Gruppen Oberbürgermeister Dieter Reiter zeigt seine Amtsräume und stellt sich der Diskussion. Rollstuhlfahrer erreichen die Amtsräume über die Rampe bei Zi

9 Rathaus Büro des 2. Bürgermeisters Bürgermeister Josef Schmid Rathaus, 2. Stock, Zi bis 12 Uhr Bürgermeister Josef Schmid steht zu Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Büro der 3. Bürgermeisterin Bürgermeisterin Christine Strobl Rathaus, 2. Stock, Zi bis 12 Uhr Bürgermeisterin Christine Strobl steht zu Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. 9

10 Stadtrat Die im Rathaus ver tretenen Fraktionen und Gruppierungen Rathaus 10 bis 14 Uhr, CSU-Fraktion 10 bis 16 Uhr Stadtratsmitglieder der im Rathaus vertretenen Fraktionen und Gruppierungen stehen zu Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. CSU-Fraktion Zi. 249 SPD-Fraktion Zi. 150 Bündnis90/Die Grünen/Rosa Liste Zi. 145 Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbetei ligung (FDP-HUT-PIRATEN) Zi. 218 Fraktion Bürgerliche Mitte (Freie Wähler, Bayernpartei) Zi. 116 DIE LINKE. Zi. 176 ÖDP Zi. 174 AfD Zi. 129 Referat für Bildung und Sport Städtische Sing- und Musikschule Fanfare vom Rathausbalkon Rathaus, 1. Stock, Rathausbalkon 10 Uhr Bläserensemble, Leitung Wolfgang Kohl 10

11 Rathaus Stadtkämmerei Büro des Referenten Blick vom Rathausbalkon Rathaus, 1. Stock, Zi bis 14 Uhr Einmal selbst da stehen, wo der FC Bayern seine Titel und Erfolge feiert. Stadtkämmerei Büro des Referenten Ausstellung Hundesteuer Rathaus, 1. Stock, Foyer vor Zi bis 14 Uhr Schautafeln, Infos zum Internetauftritt und Informationsmaterialien zum Sonderthema Hundesteuer. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtkämmerei stehen für Fragen zur Verfügung. Stadtkämmerei Büro des Referenten Historisches Amtszimmer des Stadtkämmerers Neues Rathaus, 1. Stock, Zi. 194 (Eingang über Zi. 195) 10 bis 14 Uhr Eine Führung durch das Amtszimmer mit seinem historischen Mobiliar. 11

12 Stadtkämmerei Büro des Referenten Dauer-Präsentation zum Thema Haushalt/ Finanzen der Landeshauptstadt München Rathaus, 1. Stock, Zi bis 14 Uhr Die Stadtkämmerei - Geschichte und Aufgabenspektrum. Woher bekommt die Landeshauptstadt München ihr Geld und wofür gibt sie es aus. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtkämmerei stehen für Fragen zur Verfügung. Direktorium Zentraler Telefonservice 115 Ihr direkter Draht zur Verwaltung Rathaus, vor Zi bis 16 Uhr Seit dem 2. Juli 2012 ist die Stadt unter der einheitlichen Behördennummer 115 erreichbar und damit eine von rund 400 Kommunen, die diesen zusätzlichen Service anbieten. Die neue Nummer 115 bietet behördliche Dienstleistungen in ganz Deutschland auf allen Ebenen vom Bund bis zu den Kommunen mit diesem Service an. Der Anrufer erhält hier also nicht nur Auskünfte zu den Leistungen städtischer Behörden, sondern etwa auch zur Rente oder zum BAFöG. Er muss sich keine Gedanken mehr machen, ob die Münchner Stadtverwaltung oder eine andere Behörde für sein Anliegen zuständig ist unter der 115 ist er immer richtig verbunden. Weitere Informationen bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentralen Telefonservices oder das Internet unter 12

13 Rathaus Städtisches Klinikum München Beste Medizin für München Rathaus, 1. Stock, Zi bis 16 Uhr Informieren Sie sich über das Behandlungsangebot der städtischen Kliniken - heute und in der Zukunft. Zudem gibt es Tipps zum richtigen Messen von Blutdruck und Blutzucker, die direkt vor Ort ausprobiert werden können. Das Städtische Klinikum München sichert an seinen Standorten Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach, Schwabing und der Thalkirchner Straße eine umfassende medizinische Versorgung für die Landeshauptstadt und die Region. Jedes Jahr werden rund Patientinnen und Patienten stationär oder teilstationär behandelt sowie weitere ambulant in den Notfallzentren. Kreisverwaltungsreferat Versicherungsamt Bürgerservice Rentenberatung Rathaus, 1. Stock, Zi bis 16 Uhr Die Fachleute des Versicherungsamtes geben Ihnen allgemeine Auskünfte über die wichtigsten Fragen zur gesetzlichen Rente: Welche Rentenarten es gibt, wie sich die Rentenhöhe berechnet, welche Altersgrenzen gelten und wie Sie den Rentenantrag stellen. Außerdem bekommen Sie allgemeine Informationen über die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung. Wenn Sie Fragen zu Ihrer persönlichen Rente haben oder Hilfe beim Ausfüllen des Rentenantrages in Anspruch nehmen wollen, erhalten Sie einen Termin für eine individuelle und kostenfreie Beratung im KVR, Versicherungsamt. 13

14 GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbh GWG München gut zu wohnen Rathaus, 2. Stock, Zi bis 16 Uhr Derzeit bewirtschaftet die GWG München über Mietwohnungen und knapp 600 Gewerbeeinheiten. Sie arbeitet kontinuierlich daran, in der stetig wachsenden Stadt bezahlbaren Wohnraum für die Münchnerinnen und Münchner anzubieten. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen in der Stadtteilentwicklung, realisiert Wohnformen für alle Lebensphasen und verpflichtet sich dem Klimaschutz. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten steht immer die Wohn- und Lebensqualität ihrer Mieter. An ihrem Stand informiert die GWG München über ihr Leistungsspektrum und beantwortet Fragen zum Wohnen bei der GWG München. 14

15 Rathaus Personalreferat Berwerbungscenter Eine ausgezeichnete Arbeitgeberin Arbeiten für das, was man schätzt Rathaus, 2. Stock, Zi bis 16 Uhr Eine lebenswerte Großstadt braucht viele Menschen, die dafür sorgen, dass die Lebensqualität von 1,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger tagtäglich gesichert ist Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Münchner Stadtverwaltung kümmern sich darum. Und Verstärkung wird immer gesucht! Informieren Sie sich über die Arbeitgeberin Stadt, welche Ausbildungsberufe, welche dualen Studiengänge sie anbietet. Oder mit welchen Fachkenntnissen Sie bei uns herzlich willkommen sind. Natürlich unbefristet, familienverträglich und in einem sicheren Arbeitsverhältnis. Schauen Sie vorbei. Wir vom Personal- und Organisationsreferat freuen uns! 15

16 Stadtwerke München M-Wasser und M-Wasserbar: ein köstliches Doppel Rathaus, 2. Stock, Zi bis 16 Uhr M-Wasser sprudelt in München quellfrisch aus dem Wasserhahn. Es wird von den Stadtwerken München (SWM) in der noch unberührten Natur des Voralpen - landes gewonnen und in jeden Haushalt geliefert rund 300 Millionen Liter jeden Tag! Die Qualität wird von den SWM strengstens überwacht. M-Wasser unterschreitet die strengen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung in allen Fällen um ein Vielfaches. Und damit die hervorragende Qualität auch für nachfolgende Generationen erhalten bleibt, arbeiten die SWM mit Ökobauern und Forstamt zusammen beim Trinkwasserschutz. Die M-Wasserbar macht aus M-Wasser einen gesunden und preiswerten Durstlöscher pur oder gesprudelt. Mehr als Anlagen sind bereits in Betrieb: an Münchner Schulen, in Krankenhäusern, Praxen, Büros, Betrieben und bei den SWM. Die M-Wasserbar sorgt auch mobil für Erfrischung, wie auf dem Sommer-Tollwood, wo M-Wasser für den guten Zweck ausgeschenkt wird. 16

17 Rathaus Direktorium Protokollabteilung Präsentation einer Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Rathaus, 2. Stock, Kleiner Sitzungssaal 10 bis 16 Uhr Im Kleinen Sitzungssaal liegt das Goldene Buch der Landeshauptstadt München auf. Der Sitzungsdienst präsentiert den Kleinen Sitzungssaal so, wie dies bei einer Eintragung in das Goldene Buch üblich ist. Direktorium Protokollabteilung Ausgewählte Geschenke Interessantes, Wertvolles und Kurioses Rathaus, 2. Stock, Ausschusszimmer 10 bis 16 Uhr Im Ausschusszimmer zeigt die Protokollabteilung Geschenke, die der Landeshauptstadt München von ihren Gästen überreicht wurden. 17

18 Referat für Bildung und Sport Städtische Sing- und Musikschule Musikprogramm im Kleinen Sitzungssaal Rathaus, 2. Stock, Kleiner Sitzungssaal 11 bis 15 Uhr Uhr Blechbläser Ltg. Wolfgang Kohl Uhr Harfe und Volksmusik Ltg. Christa Jovanoviċ und Martina Holler Uhr Gitarren-Ensemble Ltg. Klaus Duschl-Blessing Uhr Akkordeonsolisten und -duos Ltg. Karin Renner-Kiese und Herbert Kiese Uhr Querflötensolisten und -duos Ltg. Marina Djordjevic-Koch Uhr Streicher-Kammermusik Ltg. Clarissa Miller Gesamtleitung: Bernhard-Ludwig Reiser 18

19 Rathaus Kulturreferat Münchner Stadtbibliothek, Juristische Bibliothek Ein prunkvolles Kleinod Rathaus, 3. Stock, Juristische Bibliothek, Zi bis 16 Uhr Der prunkvolle Bibliothekssaal ist das Herzstück der Juristischen Bibliothek. Außerhalb der Benutzung öffnen wir Ihnen dieses Kleinod, ein Beispiel für den Münchner Jugendstil. Es finden laufend Kurzführungen statt. Rollstuhlfahrer erreichen die Juristische Bibliothek über die Rampe bei Zimmer

20 20

21 Rathaus Kommunalreferat Infrastrukturelle Dienstleistungen Rathausturm Aufzug Prunkhof 10 bis 16 Uhr Einen herrlichen Blick über die Altstadt genießen: Kostenlose Auffahrt auf den Rathausturm. Kantine im Rathaus Gesund & Köstlich Rathaus, Eingang im Prunkhof 12 bis 16 Uhr Die Kantine im Rathaus mit ihrem neugotischen Deckengewölbe ist seit der Wiedereröffnung im Januar 2007 für jedermann geöffnet. Das Konzept basiert auf den Erkenntnissen des Projektes Die Zukunftsfähige Kantine. Seitdem stammen viele Zutaten von zertifizierten Biohöfen aus der Region München diese tragen aktiv zum Tier- und Umweltschutz bei. Weiter gereiste Produkte wie Kaffee werden in Bioqualität aus fairem Handel bezogen. Zum Tag der offenen Tür bietet die Pächterfamilie Schneider den Besucherinnen und Besuchern ein Kennenlerngericht zum städtischen Beschäftigtenpreis an. Guten Appetit! Rollstuhlfahrer erreichen die Rathauskantine über die Rampe im großen Wirtschaftshof. 21

22 22 Für Veranstaltungen mit diesem Symbol sind Teilnahmekarten erforderlich.

23 Marienplatz und Umgebung Marienplatz und Umgebung 23

24 Referat für Bildung und Sport Sportamt, FreizeitSport Mitmachen und Ausprobieren! Marienplatz 10 bis 16 Uhr Toben bis zum Umfallen in der Frauenkirchen - Hüpfburg, bouldern am Kletterturm, seine Geschicklichkeit im Rolliparcours testen oder Bälle und Teller durch die Luft jonglieren. Informationen über das gesamte Sport- und Spielangebot der Stadt geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Infopavillon des Sportamtes. Kommunalreferat Infrastrukturelle Dienstleistungen Besichtigung Alter Rathaussaal Altes Rathaus 10 bis 16 Uhr 24

25 Marienplatz und Umgebung Polizeipräsidium München Mini Marienplatz 10 bis 16 Uhr Der Umgang mit Menschen gehört zu den Hauptaufgaben der Polizei. Die Werbestelle informiert über den Aufbau der Polizei, die Aufgaben der verschiedenen Teilbereiche und den täglichen Dienst. Darüber hinaus stehen wir natürlich zu jeglichen anderen polizeirelevanten Themen Rede und Antwort. Ein Unikat hat ebenfalls seinen großen Auftritt: Der Polizei-Mini. Seit dem Jahre 2013 ist die Polizei im Besitz des weltweit einzigen Polizei-Mini der aktuellen Serie. Nutzen Sie die Möglichkeit unseren voll funktionsfähigen Einsatzwagen sowohl von innen als auch von außen ein wenig näher anzuschauen. 25

26 26

27 Marienplatz und Umgebung Referat für Arbeit und Wirtschaft München Tourismus Wo die Münchner Politik gemacht wird ein Rundgang durch das Neue Rathaus Marienplatz Stand München Tourismus 10, 11.15, 12.30, 13.45, 15 Uhr, Führung Die offiziellen Gästeführerinnen und Gästeführer der Stadt München geben Einblicke in das Neue Rathaus. Der Rundgang zeigt nicht nur Orte, wo die Politik der Stadt bestimmt wird, sondern streift durch markante Ecken des Gebäudes und erzählt Geschichten aus seiner bewegten Historie. Dauer etwa 60 Minuten. Die Führung im Neuen Rathaus ist für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer nur bedingt geeignet, nähere Informationen am Stand von München Tourismus. Pro Rundgang können 25 Personen mitgehen. Teilnahmekarten sind am Samstag, 18. Juli 2015 ab 9 Uhr in der Stadt-Information im Rathaus, ab 9.45 Uhr am Stand von München Tourismus auf dem Marienplatz erhältlich. 27

28 Übersichtplan Tag der offenen Tür Samstag 18. Juli 2015 Allach- Untermenzing Feldmoching- Hasenbergl Moosach Milbertshofen- Am Hart Aubing- Lochhausen- Langwied Schwabing- West Pasing- Obermenzing Neuhausen- Nymphenburg Maxvorstadt Laim Schwanthalerhöhe Ludwigs- vorstadt- Isarvorstadt Altstadt Lehel Hadern Sendling- Westpark Sendling Angebote im Rathaus Angebote am Marienplatz Untergiesing- Harlaching Ob gie Fas ga 1 Brunnenrundfahrt Führung Thalkirchen-Obersendling- Forstenried-Fürstenried-Solln 2 Technisches Rathaus Führung 3 Umgestaltung Weißenseepark Führung 4 München unterirdisch Führung 5 Modellbauwerkstatt Führung Münchner Innenstadt Führung 850 Jahre Stadtentwicklung München Ausstellung 6 August Everding Ausstellung August Everding und die Münchner Kammerspiele Podiumsgespräch 6 Bühne frei! Aktionen Stadtarchiv: Magazine Führung 7 Entsorgungspark Freimann Führung 8 Jugendstil: Hans Christiansen Führung/Ausstellung Evelyn Hofer Führung/Ausstellung Zwei Damen und ein Stuck Erzählführung Fränzchen: Kinder- und Jugendprogramm Workshop

29 Feldmoching- Hasenbergl 7 Schwabing- Freimann Moosach Milbertshofen- Am Hart Schwabing- West Laim Neuhausen- Nymphenburg Schwanthalerhöhe Maxvorstadt Ludwigs- vorstadt- Isarvorstadt 8 Altstadt- Lehel Au- Haidhausen 2 17 Bogenhausen Berg am Laim Trudering-Riem Sendling- Westpark Sendling Untergiesing- Harlaching 3 Ober- giesing- Fasangarten Ramersdorf-Perlach 19 -Obersendling- -Fürstenried-Solln 9 Franz Josef Strauß Ausstellung Typisch München! Führung/Ausstellung München kompakt Führung/Ausstellung Das hab nur ich! Ausstellung Nationalsozialismus in München Führung/Ausstellung 10 NS-Dokumentationszentrum Führung 11 Lenbachhaus: Restaurierungsatelier Führung 12 Deutsches Theater Führung 13 Juden in München Führung/Ausstellung Jukebox! Jewkbox! Führung/Ausstellung 14 Pasinger Fabrik Sommerfest 15 Feuerwache 1 Programm 16 Feuerwache 4 Programm 17 Feuerwache 5 Programm 18 Feuerwache 6 Programm 19 Feuerwache 9 Programm

30 30 Für Veranstaltungen mit diesem Symbol sind Teilnahmekarten erforderlich.

31 München Stadtgebiet München Stadtgebiet 31

32 Baureferat Gartenbau Blick hinter den Bauzaun am Weißenseepark Aufwertung und Umgestaltung Weißenseepark und Katzenbuckel, 2. Bauabschnitt Treffpunkt: Neuer Spielplatz am Franz-Eigl-Weg Erreichbar mit der U1, Haltestelle St.-Quirin-Platz 14 Uhr, Führung Am Franz-Eigl-Weg entsteht ein neuer Spielplatz inmitten naturnaher Umgebung. Die Fertigstellung ist im Herbst 2015 geplant. In der Führung kann bereits vorab ein Blick hinter den Bauzaun geworfen werden. Auf dem Spielplatz wird eine Burgruine mit unterschiedlich hohen Türmen, Hängebrücken und Rutschen sowie wechselnden Bodenbelägen und vieles mehr die Fantasie der Kinder anregen und vielfältiges, gemeinschaftliches Spiel ermöglichen. Eine Drachenskulptur ergänzt die Spielgeräte auf passende Art und Weise. Für Kleinkinder wird es zudem einen eigenen, geschützten Spielbereich geben. Die Aufwertung und Umgestaltung des inzwischen über dreißig Jahre alten Weißenseeparks in Giesing ist ein wichtiges Sanierungsziel im Rahmen des Städtebauförderprogrammes Soziale Stadt. Baureferat Hochbau Führungen im technischen Rathaus mit Turmauffahrt Friedenstraße 40, Infothek 10 bis 16 Uhr Die Führungen durch das Haus vermitteln einen guten Eindruck von dem modernen und transparenten Verwaltungsgebäude. Die Aussicht vom Turm (18. Stock) bietet einen fantastischen Ausblick auf die Stadt und das Alpenpanorama. 32

33 München Stadtgebiet Baureferat Hochbau Brunnenrundfahrt Elisenstraße am Neptunbrunnen (im Alten Botanischen Garten) 10 und 14 Uhr Eine Busrundfahrt zu den schönsten Brunnen und Denkmälern im Innenstadtbereich Münchens. Teilnahmekarten sind am Samstag, 18. Juli, ab 9 Uhr in der Stadt-Information im Rathaus erhältlich. 33

34 Münchner Stadtentwässerung München unterirdisch Treffpunkt Akademiestraße/Ecke Türkenstraße. Erreichbar mit der U6, Haltestelle Universität. 11 bis Uhr, Führung, alle 30 Minuten. Die letzte Führung beginnt um Uhr. Begeben Sie sich mit der Münchner Stadtentwässer ung hinab in einen im Jahr 1884 erbauten Kanal an der Akademiestraße und erleben Sie die sonst verborgene Unterwelt und Ihre Geschichte. Bitte haben Sie bei großem Besucherandrang Verständnis für Wartezeiten, da die Teilnehmerzahl pro Führung begrenzt ist. Für die Besichtigung empfehlen wir festes Schuhwerk. 34

35 München Stadtgebiet Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtgeschichte und -gestalt en miniature eine Führung durch die Modellbauwerkstatt Foyer des Hochhauses, Blumenstraße 28b 10.30, und Uhr, Führung, Dauer ca. 90 Minuten Lernen Sie die Arbeiten und das Atelier der Modellbauwerkstatt kennen, die neben der Fortschreibung des Stadtmodells aus Linden- und Birnbaumholz (Innenstadtsituation Münchens im Maßstab von 1:500) auch weitere städtebauliche Modelle erstellt. Einen ersten Eindruck von der Arbeit der Modellbauwerkstatt können Sie auch durch die im Foyer des Hochhauses ausgestellten Modelle gewinnen. Die Teilnehmeranzahl pro Führung ist auf 20 Personen beschränkt. Teilnehmerkarten erhalten Sie am Samstag, 18. Juli 2015, ab 10 Uhr im Foyer des Hochhauses. 35

36 Referat für Stadtplanung und Bauordnung Verantwortungsvoller Umgang mit dem Bestand in der Münchner Innenstadt Foyer des Hochhauses, Blumenstraße 28b 11, 14 Uhr, Innenstadtführungen, Dauer ca. 120 Minuten Der Fokus der Tour liegt auf dem Umgang mit dem Bestand im Zusamenhang mit den Neubauten der letzten 10 Jahre. Hier werden wichtige Gebäude und Plätze angesprochen, die nicht zu den Neubauten Münchens gehören, aber für die Münchner Innenstadt sehr bedeutend sind! Lassen Sie sich an den einzelnen Stationen in der Innenstadt überraschen! Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen pro Führung beschränkt. Wir bitten Sie, sich unter anzumelden. Bitte bringen Sie die Anmeldebestätigung am 18. Juli mit. Leider können Personen ohne Anmeldung nicht berücksichtigt werden. Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadt Bau Plan 850 Jahre Stadtentwicklung München Blumenstraße 28b, Hochhaus, EG 10 bis 16 Uhr Entdecken Sie die räumliche Entwicklung der Stadt, die Veränderungen ihres baulichen Erscheinungsbildes sowie die Menschen und historischen Ereignisse, die diese Veränderungen bewirkten. Verfolgen Sie Spuren, die seit der Gründung im Jahr 1158 bis heute im Stadtbild ablesbar sind und zu den Besonderheiten Münchens beitrugen. Verschaffen Sie sich mit Hilfe der audio-visuellen Einführung einen schnellen Überblick in die Stadtentwicklungsgeschichte 850 Jahre in 15 Minuten! 36

37 München Stadtgebiet Kommunalreferat Abfallwirtschaftsbetrieb München Energie aus der braunen Tonne Entsorgungspark Freimann, Trockenfermentationsanlage Werner-Heisenberg-Allee und Uhr, Führung und 13 Uhr, Abfahrt Shuttle-Bus am Rathaus, Landschaftstraße Seit 2006 betreibt der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) eine eigene Trockenfermentationsanlage, deren innovative und effiziente Umwelttechnologie den Grundsätzen einer modernen und nachhaltigen Abfallwirtschaft entspricht. Die Trockenfermentationsanlage im Münchner Norden nutzt das Energie-Potential der Münchner Bioabfälle und verarbeitet sie mit dem umweltfreundlichen Verfahren der Trockenfermentation zu Strom, Biogas und Kompost. Jährlich werden ca Tonnen Bioabfälle verwertet damit wird unter anderem Strom für über Haushalte produziert! Aus dem hochwertigen Kompost stellt der AWM Münchner Erden in Premiumqualität her. Bei den Führungen an der Trockenfermentationsanlage laden wir Sie herzlich ein, die hochwertige Verwertung des Münchner Biomülls zu erleben. Bitte tragen Sie feste Schuhe. Zur leichteren Erreichbarkeit ist ein Shuttle-Bus vom Rathaus, Haltepunkt Landschaftstraße (Marienhof) zur Trockenfermentationsanlage in Freimann um und 13 Uhr eingerichtet. Teilnahmekarten für den Shuttle-Bus begrenzt auf 25 Personen sind am Samstag, 18. Juli 2015 ab 9 Uhr in der Stadt-Information im Rathaus erhältlich. 37

38 Direktorium Stadtarchiv August Everding und die Münchner Kammerspiele Winzererstraße Uhr Podiumsgespräch mit Dr. Gustava Everding, Mario Adorf und dem Kulturjournalisten Gerhard Schmitt-Thiel (Moderation) Direktorium Stadtarchiv Bühne frei! Winzererstraße bis Uhr Studierende der Bayerischen Theaterakademie August Everding präsentieren Spielszenen und Aktionen. Die genauen Termine finden Sie unter stadtarchiv oder Direktorium Stadtarchiv Führung durch die Magazine Winzererstraße , 13 Uhr Die Führung durch die Magazine gibt einen interessanten Einblick in die Arbeit des Stadtarchivs. 38

39 München Stadtgebiet Direktorium Stadtarchiv Ein Hauch von Theaterluft der Nachlass August Everding Winzererstraße bis 16 Uhr, Studioausstellung Das Stadtarchiv erhielt im Jahr 2013 von der Familie Everding den Nachlass des Regisseurs und Intendanten der Münchner Kammerspiele und späteren Generalintendanten der Bayerischen Staatstheater, August Everding ( ). Die Erschließung des umfangreichen Materials steht nun vor dem Abschluss. Zum Tag der offenen Tür werden bisher unbekannte Schriftstücke, Ton- und Filmdokumente, Fotos und Objekte aus dem Leben des weltbekannten Theatermanns und Kulturmanagers gezeigt. 39

40 Kulturreferat Museum Villa Stuck Hans Christiansen. Gesamtkunstwerker des Jugendstils Prinzregentenstraße Uhr, Kuratorenführung Führung durch die Ausstellung»Hans Christiansen. Gesamtkunstwerker des Jugendstils«in den Historischen Räumen des Museums Villa Stuck mit Margot Th. Brandlhuber, Leiterin der Sammlungen Franz von Stuck/Jugendstil. Kulturreferat Museum Villa Stuck Evelyn Hofer ( ). Retrospektive Prinzregentenstraße Uhr, Kuratorenführung Führung durch die»evelyn Hofer ( ). Retrospektive«mit Dr. Sabine Schmid, Kuratorin der Ausstellung. Kulturreferat Museum Villa Stuck Zwei Damen und ein Stuck. Erzählführung durch die Historischen Räume Prinzregentenstraße Uhr, Erzählführung Die zwei Erzählerinnen Astrid Brüggemann und Anke Schupp nehmen Sie mit auf eine Museumsführung der anderen Art. In übersinnlicher Anwesenheit von Erinnyen, die das Schicksal bestimmen und mit musikalischer Begleitung des Violonisten Søren Decker machen sie die antike Welt des Franz von Stuck lebendig. 40

41 München Stadtgebiet Kulturreferat Museum Villa Stuck FRÄNZCHEN, das Kinder- und Jugendprogramm Prinzregentenstraße bis 17 Uhr, Workshop Nie gesehene Fabelwesen Malen auf Leinwand. Hier lernst du eine Leinwand aufzuspannen wie der Künstler Franz von Stuck. Anschließend malen wir, inspiriert von seinen lustigen und wilden Phantasiewesen, selbst welche auf unsere Leinwand! Workshop mit Gerald Hablizel für maximal 12 Kinder von 4 bis 8 Jahren. Anmeldung unter (089) , Kursnummer Bitte 5,- Materialgeld und eine kleine Brotzeit mitbringen. Eine Veranstaltung der Volkshochschule Taufkirchen und des Museums Villa Stuck. Nähere Angaben siehe 41

42 Kulturreferat Münchner Stadtmuseum Franz Josef Strauß. Die Macht der Bilder St.-Jakobs-Platz 10 bis 18 Uhr, Sonderausstellung Kaum ein deutscher Bundespolitiker der Nachkriegszeit findet bis heute so sehr das öffentliche und mediale Interesse wie Franz Josef Strauß. Von seinen Freunden vergöttert, von seinen Gegnern verdammt, polarisierte er wie kein Zweiter. Im Jahr 2015 hätte Strauß seinen 100. Geburtstag begangen. Dieses Jubiläum nimmt das Münchner Stadtmuseum zum Anlass, dem streitbaren CSU-Politiker eine Kabinettausstellung zu widmen, die seine Darstellung in unter schiedlichen Bildmedien beleuchtet. 42

43 München Stadtgebiet Kulturreferat Münchner Stadtmuseum MuseumsVorleseFührung mit der Kinderbuchautorin Petra Breuer St.-Jakobs-Platz 11 Uhr, Familienführung in der Dauerausstellung Groß und Klein lauschen den Abenteuern von Anna und Benedictus inmitten der Daueraus stellung Typisch München! und erkunden Ausstellungsstücke zur Gründung der Stadt. Kulturreferat Münchner Stadtmuseum München kompakt Ein Rundgang mit Ursula Simon-Schuster St.-Jakobs-Platz Uhr, Führung in der Dauerausstellung Rund 850 Jahre Stadtgeschichte, kompakt in 90 Minuten ein Gang durch die stadthistorische Dauerausstellung Typisch München!, der nicht nur für Neu-Münchner Überraschendes zu bieten hat! 43

44 Kulturreferat Münchner Stadtmuseum Nationalsozialismus in München St.-Jakobs-Platz Uhr, Führung in der Dauerausstellung Markus Wagner gibt Einblicke in die gleichnamige Dauerausstellung des Münchner Stadtmu seums. Sie zeigt die besondere Rolle der Stadt München als Gründungsort des Nationalsozia lismus, als Hauptstadt der Deutschen Kunst und als Hauptstadt der Bewegung. Kulturreferat Münchner Stadtmuseum Das habe nur ich! Über Sammellust und Liebhabereien St.-Jakobs-Platz 10 bis 18 Uhr, Sonderausstellung Die Ausstellung zeigt Motive aus Wohnungen, in denen Sammler ihrer Lust frönen. Anhand von 33 Ausstellungseinheiten erlebt der Besucher Situationen der Sammellust. In historischen Vitrinen, die zum Teil in eine gesamte Möbelgarnitur eingebunden sind, werden Gläser, Kera miken, Nippes, Bronzen, bibliophile Kostbarkeiten, Tafelschmuck, Besteck, Tierplastiken, Ero tika, Wohn - acce ssoires der 1950er Jahre und vieles andere mehr vorgestellt. Jeder Objekt gruppe liegt eine Sammelleidenschaft zugrunde, die auch theoretisch hinterfragt wird. Der Eintritt ins Münchner Stadtmuseum ist am Tag der offenen Tür von 10 bis 18 Uhr frei. Zu sehen sind die Dauerausstellungen Typisch München! und Nationalsozialismus in München, die Sammlungen Musik und Puppentheater und Schaustellerei sowie die aktuellen Sonderausstellungen. 44

45 München Stadtgebiet Kulturreferat NS-Dokumentationszentrum München Das neue NS-Dokumentationszentrum: Lernen und Erinnern am historischen (Täter-)Ort Brienner Straße 34 Treffpunkt: Infostele Vorplatz 11 und 15 Uhr, Einführung Felizitas Raith und Dr. Thomas Rink geben eine theoretische Einführung in das neue NS-Dokumentationszentrum. Neben Informationen zu dem historischen Ort erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch Einblicke in das Ausstellungskonzept des Lern- und Erinnerungsortes. Im Anschluss kann das Gebäude selbstständig besichtigt werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Teilnehmer pro Gruppe begrenzt. Teilnahmekarten sind am Samstag, 18. Juli, ab 9 Uhr in der Stadt-Information im Rathaus erhältlich. 45

46 Kulturreferat Städtische Galerie im Lenbachhaus Führung durch das Re staurierungsatelier Luisenstraße 33, Atrium des Lenbachhauses bis 11 Uhr Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt. Um Voranmeldungen bis spätestens 16. Juli 2015 an wird gebeten. Deutsches Theater München Haus- und Bühnenführung Schwanthalerstraße bis 14 Uhr Im Deutschen Theater München finden laufend Haus und Bühnenführungen statt. Besichtigen Sie das im vergangenen Jahr wiedereröffnete Haus. Werfen Sie einen Blick auf und hinter die Bühne und erfahren Sie im prunkvollen Silbersaal Interessantes über die Historie des 1896 erbauten Theaters. 46

47 München Stadtgebiet Kulturreferat Jüdisches Museum München Stimmen_Orte_Zeiten Juden in München St.-Jakobs-Platz Uhr, Rundgang, 60 Minuten, 25 Teilnehmer, kostenlos Die Dauerausstellung im Jüdischen Museum München eröffnet Einblicke in die Münchner Kultur- und Stadtgeschichte aus einer jüdischen Perspektive heraus. In sieben Installationen eröffnen verschiedene Erinnerungsmedien wie die Stimmen von Zeitzeugen, Orte, Bilder und Objekte Sichtweisen. Sie vermitteln Grundlagen jüdischer Identitäten und ihre Geschichten bis in die Gegenwart. Teilnahmekarten sind am Samstag, 18. Juli, ab 9 Uhr in der Stadt-Information im Rathaus erhältlich. Kulturreferat Jüdisches Museum München Jukebox! Jewkbox! Ein jüdisches Jahrhundert auf Schellack und Vinyl St.-Jakobs-Platz Uhr, Rundgang, 60 Minuten, 25 Teilnehmer, kostenlos Die Ausstellung entführt auf eine Entdeckungsreise durch überraschende Dimensionen der Massenunterhaltung. Am Geschmack des Mainstreams orientiert, gleichzeitig aber auch immer Ausdruck persönlicher Identität, findet sich auf der Schallplatte auch die jüdische Erfahrung des 20. Jahrhunderts verewigt. Gezeigt wird die Geschichte der Wechselbeziehung von jüdischer und globaler Popkultur von den ersten Grammophonen und Schellackplatten bis zur Auflösung des Massenmediums im Internet. Teilnahmekarten sind am Samstag, 18. Juli, ab 9 Uhr in der Stadt-Information im Rathaus erhältlich. 47

48 48

49 München Stadtgebiet Kulturreferat Pasinger Fabrik, Kultur- und Bürgerzentrum Sommerfest August-Exter-Straße 1 15 bis Uhr Spieleparcour und Werkstattangebote für Kinder und Familien mit einer Entdecker-Rallye durch die Pasinger Fabrik. 15 bis Uhr Besichtigung der Räume der Pasinger Fabrik: Theater Viel Lärm um Nichts Streetwork Pasing Eltern-Kind-Initiative Rote Rüben Kinder- und Jugendkulturwerkstatt Gastronomie Cantina Paritätische Familienbildungsstätte Fabi, Eltern-Kind-Initiative Fabrikkinder e.v. Es stehen Ansprechpartnerinnen und -partner der jeweiligen Einrichtung zur Verfügung. ab Uhr Zum Ausklang spielt im Biergarten die Band imwido Rock, Reggae und Ska. 49

Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web.

Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web. Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web.de Freiwilligenservice im Evangelisch-Lutherischen Dekanat

Mehr

München Pass. Was ist der München Pass? Wer bekommt ihn? Wo ist er erhältlich?

München Pass. Was ist der München Pass? Wer bekommt ihn? Wo ist er erhältlich? München Pass Was ist der München Pass? Wer bekommt ihn? Wo ist er erhältlich? Was ist der München Pass? Der München-Pass bietet Münchner Bürgerinnen und Bürgern mit Wohnsitz in München eine Vielzahl von

Mehr

Wie treu sind die Münchnerinnen und Münchner ihrem Wohnumfeld? Innerstädtische Umzüge 2010

Wie treu sind die Münchnerinnen und Münchner ihrem Wohnumfeld? Innerstädtische Umzüge 2010 Autor: Ronald Bauch Grafiken und Tabellen: Ronald Bauch Wie treu sind die Münchnerinnen und Münchner ihrem Wohnumfeld? Innerstädtische Umzüge 2010 Die Dynamik der Bevölkerungsentwicklung in einer Kommune

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Verzeichnis der Wahllokale Kommunalwahlen am 16.03.2014 Stand: 16.01.14 Seite 1 Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Stadtbezirk 1: Altstadt Lehel 101, 102 Frauenstr.

Mehr

Herzlich willkommen im Bücherbus!

Herzlich willkommen im Bücherbus! ahrbibliotheken Herzlich willkommen im Bücherbus! Bereits seit 1951 bringen die Bücherbusse immer neue Medien in Wohnviertel ohne eigene Stadtteilbibliothek. Viele Münch ner innen und Münchner haben ihre

Mehr

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen.

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen. Sozialbürgerhäuser Mitte Milbertshofen-Am Hart Schwabing-Freimann Orleansplatz Sendling Laim-Schwanthalerhöhe Neuhausen-Moosach Berg am Laim-Trudering-Riem Ramersdorf-Perlach Giesing-Harlaching Plinganserstraße

Mehr

Die Sozial-Bürger-Häuser in München Wir helfen Ihnen! In vielen sozialen Not-Lagen.

Die Sozial-Bürger-Häuser in München Wir helfen Ihnen! In vielen sozialen Not-Lagen. Die Sozial-Bürger-Häuser in München Wir helfen Ihnen! In vielen sozialen Not-Lagen. Text in Leichter Sprache Wir unterstützen Sie zum Beispiel: Wenn Sie Ihre Miete nicht zahlen können. Wenn Sie Schulden

Mehr

IT-Sicherheitsmanagement bei einer großen Kommune

IT-Sicherheitsmanagement bei einer großen Kommune IT-Sicherheitsmanagement bei einer großen Kommune 6. Bayerisches Anwenderforum 2014 Schloss Nymphenburg, München 22. Mai 2014 Dr. Michael Bungert Landeshauptstadt München Direktorium Hauptabteilung III

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Jüdisches Zentrum Jakobsplatz. Das neue Gemeindeund Kulturzentrum in der Mitte Münchens

Jüdisches Zentrum Jakobsplatz. Das neue Gemeindeund Kulturzentrum in der Mitte Münchens Jüdisches Zentrum Jakobsplatz In München entsteht das neue Jüdische Zentrum Jakobsplatz, erbaut von der Israelitischen Kultusgemeinde und der Landeshauptstadt München: Die Renaissance öffentlichen jüdischen

Mehr

Schülerhilfe, Lernförderung, Hausaufgabenbetreuung

Schülerhilfe, Lernförderung, Hausaufgabenbetreuung Bildung und Sport Information der Bildungsberatung International Schülerhilfe, Lernförderung, Hausaufgabenbetreuung (Schwerpunkt Schüler/innen mit Migrationshintergrund) Stand: 2013 In dieser Liste werden

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) vom 31. Juli 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > 11. August 2015: Temporäre Nichterreichbarkeit

Mehr

Willkommen im TOP Tagungszentrum München

Willkommen im TOP Tagungszentrum München Willkommen im TOP Tagungszentrum München Valentin-Linhof-Straße 10 81829 München Sie sollen sich bei uns wohl fühlen Was erwartet Sie im Tagungszentrum? FÜR IHRE VERPFLEGUNG IST GESORGT Im Tagungszentrum

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03) vom 31. März 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles zur Benutzung > 03. - 06. April 2015 (Ostern): Bibliothek geschlossen

Mehr

Wohnsituation in München

Wohnsituation in München Repräsentative Bevölkerungsbefragung im Auftrag von BSK Kommunikation Studiendesign Zielsetzung Derzeitige Wohnform und die Einschätzung der Bürger zur Grundgesamtheit / Zielgruppe Bevölkerung in München

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

VERMIETUNGSEXPOSÉ FLEXIBLE EINZELHANDELS- UND BÜROFLÄCHEN IM GIESING BUSINESS CENTER MÜNCHEN

VERMIETUNGSEXPOSÉ FLEXIBLE EINZELHANDELS- UND BÜROFLÄCHEN IM GIESING BUSINESS CENTER MÜNCHEN VERMIETUNGSEXPOSÉ FLEXIBLE EINZELHANDELS- UND BÜROFLÄCHEN IM Pilgersheimer Straße 34-38 / Kühbachstraße 1,3,7,9,11 in 81543 München LAGEBESCHREIBUNG DIE LAGE DES GIESING BUSINESS CENTER Das GIESING BUSINESS

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Rathaus. Umschau. Inhaltsverzeichnis. Montag, 15. Dezember 2014 Ausgabe 238 muenchen.de/ru

Rathaus. Umschau. Inhaltsverzeichnis. Montag, 15. Dezember 2014 Ausgabe 238 muenchen.de/ru Rathaus Umschau Montag, 15. Dezember 2014 Ausgabe 238 muenchen.de/ru Inhaltsverzeichnis Terminhinweise 2 Meldungen 2 Ausstellung München: Quartier beziehen in Fürstenfeldbruck 2 KVR-Öffnungszeiten vor

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 EINLADUNG zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 Grußwort der Präsidentin: Liebe Soroptimistinnen, liebe Gäste, am 29. Juni 1963 wurde der SI Club München von 25 Clubschwestern als

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011

Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011 Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011 Ausstellungsdaten Ausstellungstitel: C&A zieht an! Impressionen einer 100-jährigen Unternehmensgeschichte Ausstellungsdauer: 14. Mai 2011 bis 8. Januar 2012

Mehr

Wohnkonzepte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v.

Wohnkonzepte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Wohnkonzepte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Leistungen Verband Willkommen bei der Johanniter-Unfall-Hilfe Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.v., eine der größten Hilfsorganisationen

Mehr

DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel

DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel PRESSEINFORMATION DR. SCHNELL Chemie spendet Produkte für die Münchner Tafel Bei der Verteilaktion der Münchner Tafel Anfang Juli im Münchner Stadtteil Milbertshofen wurden neben Lebensmitteln auch Handcreme,

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

München Handbuch 2015

München Handbuch 2015 MünchenHandbuch 2015 MünchenHandbuch 2015 Ihr Behördenführer für die Münchner Stadtverwaltung Zentraler Telefonservice Auskünfte zu den häufigsten Fragen an die Stadtverwaltung, Adressen und Öffnungszeiten

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009 gute aussichten junge deutsche fotografie_plattfform1 im Haus der Fotografie, Burghausen Patronat// Bernhard Prinz/ Fotograf & Künstler/Hamburg und Professor für Fotografie an der Kunsthochschule Kassel

Mehr

Die Münchner Gewerbehöfe und das Münchner Technologiezentrum MTZ

Die Münchner Gewerbehöfe und das Münchner Technologiezentrum MTZ Flächeninfo Juli 2015 Die Münchner Gewerbehöfe und das Münchner Technologiezentrum MTZ Motor für den Mittelstand und Nukleus für technologieorientierte Unternehmensgründungen. - Das Münchner Gewerbehofprogramm

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Liebe Münchnerinnen und Münchner,

Liebe Münchnerinnen und Münchner, Text in Leichter Sprache Liebe Münchnerinnen und Münchner, ich heiße Sabine Nallinger. Ich möchte Münchens Ober-Bürgermeisterin werden! München ist eine wunderbare Stadt! Deshalb wächst München auch sehr

Mehr

Bekanntgabe in der Sitzung des Finanzausschusses vom 17. Dezember 2002 Öffentliche Sitzung

Bekanntgabe in der Sitzung des Finanzausschusses vom 17. Dezember 2002 Öffentliche Sitzung Telefon: 233-9 21 54 Telefax: 233-2 59 11 Stadtkämmerei HA II/1 Vorläufige Haushaltsführung 2003 Bekanntgabe in der Sitzung des Finanzausschusses vom 17. Dezember 2002 Öffentliche Sitzung I. Vortrag des

Mehr

Stundenbuch»Horae Beatae Virginis Mariae«, Frankreich, Schule von Tours, Jean Bourdichon, um 1480 90, Handschrift auf Jungfernpergament.

Stundenbuch»Horae Beatae Virginis Mariae«, Frankreich, Schule von Tours, Jean Bourdichon, um 1480 90, Handschrift auf Jungfernpergament. Bibliophilen-Tage Frankfurt am Main 2004 Stundenbuch»Horae Beatae Virginis Mariae«, Frankreich, Schule von Tours, Jean Bourdichon, um 1480 90, Handschrift auf Jungfernpergament. 11 große, 1 kleine Miniatur,

Mehr

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen.

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen. Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de www.forum-m-aachen.de Willkommen im forum M An einem der schönsten Plätze Aachens, unweit des

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

Die Kunst des schönen Wohnens. eigenwert Immobilien-Report

Die Kunst des schönen Wohnens. eigenwert Immobilien-Report Christine Matthäi Daten, Fakten, Perspektiven 2013/2014 Die Kunst des schönen Wohnens. eigenwert Immobilien-Report Ein Gemeinschaftsunternehmen von Münchner Bank und Colliers International München Mitglied

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

Informationsnewsletter Februar 2014 URBANE LEBENSQUALITÄT. www. imlenz. .ch

Informationsnewsletter Februar 2014 URBANE LEBENSQUALITÄT. www. imlenz. .ch Informationsnewsletter Februar 2014 URBANE LEBENSQUALITÄT www. imlenz.ch EDITORIAL Im Namen der Losinger Marazzi AG wünsche ich Ihnen ein gutes, neues und erfolgreiches Jahr 2014. Eine Baustelle ist stetig

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen Blumengärten Hirschstetten Veranstaltungen 2015 Natur genießen! Die Blumengärten Hirschstetten entführen alle ihre Besucherinnen und Besucher zu einem in Wien einzigartigen Freizeiterlebnis: Entdecken

Mehr

Begreifen, was uns bewegt.

Begreifen, was uns bewegt. Begreifen, was uns bewegt. www.sciencecenterberlin.de Science Center Berlin Ottobock 1 Herzlich Willkommen im Ottobock Science Center Mit dem Science Center Berlin vereint Otto bock Ver gangenheit und

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

UNSER SCHULTERSCHLUSS FÜR IHRE SICHERHEIT (präsentiert vom Rhein-Neckar Fernsehen)

UNSER SCHULTERSCHLUSS FÜR IHRE SICHERHEIT (präsentiert vom Rhein-Neckar Fernsehen) PRESSEMELDUNG Sehr geehrte Damen und Herren, auch 2014 sind zahlreiche Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie die unter dem Motto: UNSER SCHULTERSCHLUSS FÜR IHRE SICHERHEIT (präsentiert vom Rhein-Neckar

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

KINDERTAGES EINRICHTUNGEN. Rahmenkonzeption. Kindertageseinrichtungen der Münchner Arbeiterwohlfahrt. INHALTE Gesellschaft im Wandel

KINDERTAGES EINRICHTUNGEN. Rahmenkonzeption. Kindertageseinrichtungen der Münchner Arbeiterwohlfahrt. INHALTE Gesellschaft im Wandel Kindertageseinrichtungen der Münchner Arbeiterwohlfahrt INHALTE Gesellschaft im Wandel Allgemeine pädagogische Zielsetzung für die Kindertageseinrichtungen der Arbeiterwohlfahrt München Methoden der Zielerreichung

Mehr

WORLD TRADE CENTER BREMEN

WORLD TRADE CENTER BREMEN VERANSTALTUNGSZENTRUM FÜR WIRTSCHAFT UND POLITIK WORLD TRADE CENTER BREMEN KONGRESSE TAGUNGEN MESSEN Kontakt: World Trade Center Bremen Bremer Investitions-Gesellschaft mbh Birkenstraße 15 28195 Bremen

Mehr

HAUPTTEIL. Derzeit gibt es in Linz mehr als 65 Standorte, wie hier an der Donaulände. (Foto: KOMM)

HAUPTTEIL. Derzeit gibt es in Linz mehr als 65 Standorte, wie hier an der Donaulände. (Foto: KOMM) 46 HAUPTTEIL Derzeit gibt es in Linz mehr als 65 Standorte, wie hier an der Donaulände. (Foto: KOMM) BIRGIT RÖSLER-NEMETH HOTSPOTS LINZ 47 Eine Stadt surft gratis ohne Kabel Sie sitzen mit ihrem Laptop

Mehr

FORUM HASETAL. Das Löninger Kultur- und Tagungszentrum

FORUM HASETAL. Das Löninger Kultur- und Tagungszentrum FORUM HASETAL Das Löninger Kultur- und Tagungszentrum Sie planen eine Tagung, eine Messe, eine Präsentation oder ein Konzert für einen größeren Kreis? Dann ist für Sie unser Kultur- und Tagungszentrum

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses als Feriensenat vom 09.09.2015 Öffentliche Sitzung

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses als Feriensenat vom 09.09.2015 Öffentliche Sitzung Telefסּn: 0 233-40501 Telefax: 0 233-98940501 Sozialreferat Seite 1 von 7 Amt für Wohnen und Migration S-III-SW4 Neufassung vom 08.09.2015 Unterbringung von Flüchtlingen und Wohnungslosen / Flüchtlingen

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Landeshauptstadt. Innenstadtforum Hannover City 2020: Interventionsorte im Fokus

Landeshauptstadt. Innenstadtforum Hannover City 2020: Interventionsorte im Fokus EXPO2000 HANNOVER Die Weltausstellung Landeshauptstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Büro Oberbürgermeister Rathaus Ihre AnsprechpartnerIn: Telefon Fax 0511 168 0511 168 Trammplatz 2 30159 Hannover

Mehr

Öffentliche Termine 2014

Öffentliche Termine 2014 Öffentliche Termine 2014 Angebote für Gruppen auf www.lili-claudius.de und www.buero-naturetainment.de Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene

Mehr

Feiern Sie mit Stil. Hochzeiten, Geburtstage, Private Dining und vieles mehr im historischen Ambiente des Ermelerhauses

Feiern Sie mit Stil. Hochzeiten, Geburtstage, Private Dining und vieles mehr im historischen Ambiente des Ermelerhauses Feiern Sie mit Stil Hochzeiten, Geburtstage, Private Dining und vieles mehr im historischen Ambiente des Ermelerhauses geschichtsträchtig feiern mit stil Das Ermelerhaus ist eines der wenigen noch erhaltenen

Mehr

Strategische Neuausrichtung der IT der Stadt München - Prozessorientierte Organisationsveränderungen als Grundlage für E-Government

Strategische Neuausrichtung der IT der Stadt München - Prozessorientierte Organisationsveränderungen als Grundlage für E-Government 16. Anwenderforum E-Government 2010 Strategische Neuausrichtung der IT der Stadt München - Prozessorientierte Organisationsveränderungen als Grundlage für E-Government Landeshauptstadt München Gertraud

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Pressemitteilung Richtfest für Seniorenzentrum Casa Reha und HIT Verbrauchermarkt am Giesinger Bahnhof

Pressemitteilung Richtfest für Seniorenzentrum Casa Reha und HIT Verbrauchermarkt am Giesinger Bahnhof Investa Projektentwicklungs- und Verwaltungs GmbH Vilshofener Straße 8 81679 München Pressemitteilung Richtfest für Seniorenzentrum Casa Reha und HIT Verbrauchermarkt am Giesinger Bahnhof München, 12.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Seite Landeshauptstadt München Personal- und Organisationsreferat

Seite Landeshauptstadt München Personal- und Organisationsreferat Seite Landeshauptstadt 1 von 5 München Personal- und Organisationsreferat Dr. Thomas Böhle Berufsmäßiger Stadtrat Geschäftsstelle des Bezirksausschusses 05 Au-Haidhausen Friedensstr. 40 81660 München 10.02.2011

Mehr

HEGERICH: 232 m² auf 5 Büroräumen direkt am Westpark, Mieterprovisionsfrei. Mietpreis 2.436,-

HEGERICH: 232 m² auf 5 Büroräumen direkt am Westpark, Mieterprovisionsfrei. Mietpreis 2.436,- Broschüre HEGERICH: 232 m² auf 5 Büroräumen direkt am Westpark, Mieterprovisionsfrei EXPOSÉ HEGERICH: 232 m² auf 5 Büroräumen direkt am Westpark, Mieterprovisionsfrei ECKDATEN Objektart: Bürohaus Adresse:

Mehr

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN!

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! auf mieten räume Börse lten A der 5 1 0 2. 7. 9 STAND: RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! RÄUME MIETEN AUF DER ALTEN BÖRSE DIE GESCHICHTE Gegründet um 1900

Mehr

Kommunalreferat Immobilienmanagement

Kommunalreferat Immobilienmanagement Telefon: 0 233-24840 Telefax: 0 233-20328 Kommunalreferat Immobilienmanagement Finanzierung Anmietung Oberanger 24 / Jüdisches Museum 1. Stadtbezirk Altstadt-Lehel Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 00483 Kurzübersicht

Mehr

Woche der Justiz 2014 - Vorläufige Programmübersicht der Münchner Veranstaltungen Ausstellungen Montag, 19. Mai 2014 bis Samstag, 24. Mai 2014 10:00 Uhr 10:00 Uhr Montag, 19. Mai 2014 "Haftsache" - die

Mehr

Vermietungsdokumentation

Vermietungsdokumentation ... Vermietungsdokumentation... Neuvermietung exklusiver Büroräumlichkeiten Sihlstrasse 95 8001 Zürich DIE STADT ZÜRICH. 367'000 Einwohnerinnen und Einwohner, 180'000 Zugpendelnde wie auch Millionen von

Mehr

Digitale Pressemappe

Digitale Pressemappe Digitale Pressemappe Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand Gestatten Sie... Die schräge Welt von Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02) vom 27. Februar 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Dr. Klaus Ceynowa mit Wirkung vom 1. April 2015 zum Generaldirektor der

Mehr

Einsatz von LibreOffice bei der Landeshauptstadt München

Einsatz von LibreOffice bei der Landeshauptstadt München Einsatz von LibreOffice bei der Landeshauptstadt München Dr. Jutta Kreyss IT-Architektin für die städtischen Arbeitsplätze der Landeshauptstadt München (LHM) 03.09.2014 Bern Seite 1 Agenda Einführung:

Mehr

trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen.

trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen. trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen. 2 trink clever und frisch einfache Bedienung. ansprechendes design. erfrischung auf KnoPfdrucK Von still oder

Mehr

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern Villa Gückelsberg Dr. Sylva-Michèle Sternkopf Tel.: 03726 792919-0 Fax: 03726 792919-10 E-Mail: contact@sternkopf.biz www.villa-gueckelsberg.de 2013 Liebe Gäste, wir freuen uns, dass Sie Ihre Veranstaltung

Mehr

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche.

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Sie können auf die medizinische und pflegerische Qualität

Mehr

Die Stadt Brakel informiert: Energieausweis: Wer muss was? Fakten-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale

Die Stadt Brakel informiert: Energieausweis: Wer muss was? Fakten-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale Die Stadt Brakel informiert: Energieausweis: Wer muss was? Fakten-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale Klarheit schaffen über die energetische Qualität eines Gebäudes und über die zu erwartenden

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Spielplatzpaten gesucht

Spielplatzpaten gesucht Spielplatzpaten gesucht Liebe Iserlohner Kinderfreunde Kinder sind ein Inbegriff von Bewegungsfreude. Durch Bewegung und Spiel drücken Kinder Gefühle aus, Bewegung begleitet ihr Sprechen. Wo eine Gelegenheit

Mehr

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 WILLKOMMEN JAHRESKALENDER JANUAR FEBRUAR MÄRZ Ich begrüße Sie sehr herzlich in der Spielbank Bad Füssing! Hier in unserem Haus im niederbayerischen Drei-Thermen-Kurort

Mehr

Büro, Praxis & Gewerbe an der Spree

Büro, Praxis & Gewerbe an der Spree OBESCHÖNEWEIDE Büro, Praxis & Gewerbe an der Spree Willkommen in Ihren neuen äumen! E XPEC OBESCHÖNEWEIDE OBESCHÖNEWEIDE Das Polyforum in Oberschöneweide, ein Geschäftshaus mit Charakter zwischen Spree

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser Heidegärten 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz -Fischerhäuser Leben in...... vor den Toren s Der Ortsteil Fischerhäuser liegt im Norden von, einer modernen Gemeinde mit Flair für Wohnen und Arbeiten

Mehr

Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen

Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen Überreicht durch: Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen Alten- und Service-Zentrum Altstadt Betreuungsgruppe Sebastiansplatz 12, 80331 München Träger: ASB ID: 906 Tel.: 089/26 40 46 Tel.

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Zeit für Familie 15. Mai 2009

Zeit für Familie 15. Mai 2009 Aktionstag Zeit für Familie 15. Mai 2009 Programm Veranstaltungen für Groß und Klein an 50 Standorten im gesamten Stadtgebiet. Schirmherrschaft: Bürgermeisterin Christine Strobl Veranstalter: Aktionsforum

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich 6-Zimmer-Attika-Wohnung Tobelhofstrasse 30 8044 Zürich 6-ZIMMER-ATTIKA-WOHNUNG Tobelhofstrasse 30, Zürichberg Lebensqualität vom Feinsten Die 367'000 Einwohnerinnen und Einwohner, 180'000 Zugpendelnde

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Meine Arbeitskraft für ein finanziell

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr