RDA-Akademie. Seminare 2010/2011. Fachkompetente Weiterbildung aus erster Hand

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RDA-Akademie. Seminare 2010/2011. Fachkompetente Weiterbildung aus erster Hand"

Transkript

1 RDA-Akademie Seminare 2010/2011 Fachkompetente Weiterbildung aus erster Hand

2 Seminare in der Übersicht Seminare 2010/2011 Marktforschung Die Kunden von morgen Kalkulation von Reiseleistungen den richtigen Reisepreis finden! Internetseminar Erfolgreiche Websites Bussicherheit durch versierte "Bus- Piloten" Weiterbildung für Reisebusfahrer im Rahmen des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes Aktuelles Recht für Touristiker Steuern und Bustouristik Schnee-Seminar: Wie sag ich`s meinen Kunden Busreisen ist cool Qualifizierte Reiseleitung Reiseleiterzertifikat des BTW und der Hochschule Bremen Innovations-Seminar: Eventreisen Die "Original" Partner Seminare Partner-Seminar I: Der deutsche Bustouristik Markt S.3 S.4 S.5 S.6 S.7 S.8 S.9 S.10 S.10 S.11 S.12 Partner-Seminar II: Das busgerechte Angebot von der Idee bis zum Vertrag Partner-Seminar III: RDA-Workshop-Vorbereitung - Der perfekte Messe-Auftritt Richtiger Einkauf S.13 S.14

3 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, liebe RDA-Mitglieder, wer Erfolg haben will, kann auf die eigene Fortbildung und gut ausgebildete Mitarbeiter nicht verzichten, denn eine regelmäßige und zielgerichtete Weiterbildung liefert wertvolles Wissen sowie Handlungskompetenz für wettbewerbstaugliche Fach- und Führungskräfte sowie Unternehmen. Die RDA-Akademie bietet in ihren Seminaren kleinen und mittelständischen Unternehmen praxistaugliche Konzepte und wettbewerbsfähige Lösungen an und liefert neue Impulse für die tägliche Praxis. Als Impulsgeber lenkt die RDA-Akademie den Fokus des Unternehmers auf lukrative Angebotssegmente und zeigt Möglichkeiten der Erfolgsoptimierung bestehender Programme. Als Ideenschmiede setzt sie sich mit neuen Märkten, Marketingformen und Kundenwünschen auseinander und zeigt auf Basis eigener Studien und fundierter Marktanalysen zukunftsfähige Wege und Trends. Nutzen Sie die Kombination erprobter Kurse und neuer innovativer Seminare rund um das Bustouristikgeschäft und auch die finanzielllen Vorteile: RDA Mitglieder zahlen einen deutlich geringeren Kostenbeitrag. Bei der Auswahl des passenden Seminars beraten wir Sie gerne und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Richard Eberhardt RDA Präsident Konrad Behringer RDA Vizepräsident, federführendes Präsidialmitglied für die RDA Akademie Leistungsvorteile der RDA-Akademie: In den Seminaren eingeschlossen sind das Mittagessen und die Tagungsgetränke während des Seminars. Ausführliche Unterlagen und Konzepte der Referenten. Ab der 8. Seminarteilnahme Ihres Unternehmens innerhalb der laufenden Akademiesaison erhalten Sie einen Freiplatz im Seminar Ihrer Wahl. Die RDA Akademie bietet nach Vereinbarung auch betriebsinterne Schulungen für die Geschäftspartner der Bustouristik in den Zielgebieten an. Der RDA empfiehlt für jedes Seminar ausgesuchte Hotels, mit Kontingenten zu Sonderkonditionen. Wissenschaftlicher Leiter der RDA Akademie: Prof. Dr. Harald Bartl Geschäftsführung: MPhil. u. Dipl.-Betriebswirt Dieter Gauf

4 Die Urlauber von heute morgen als Busreisende gewinnen Wünsche und Erwartungen der Kunden von morgen Bus-/Reiseveranstalter stehen heute vor der Herausforderung den bestehenden Kundenstamm mit interessanten Angeboten zu halten und Neukunden durch zielgruppengerechte Reiseprogramme zu gewinnen. Das Marktdatenseminar zeigt, worin sich Busreisende und Urlauber in verschiedenen Altersstufen unterscheiden und welchen Einfluss die unterschiedlichen Präferenzen im Reiseverhalten auf Programmgestaltung und Kundenansprache haben. Zukünftige Reiseabsichten werden im Seminar ebenso vorgestellt, wie das Informations- und Buchungsverhalten von Urlaubern und Busreisenden. Auf Basis von exklusivem Datenmaterial werden Handlungsempfehlungen für Programmgestaltung, Vertrieb und Kundenansprache abgeleitet und in der Gruppenarbeit neue Ideen für mehr Lust auf Bus entwickelt. Mit Dr. Manfred Zeiner, Geschäftsführer dwif-consulting GmbH, konnte ein Marktforschungsexperte und Tourismuskenner ersten Ranges gewonnen werden. Das dwif, als eines der führenden Marktforschungsinstitute im Tourismus in Deutschland, gibt in Zusammenarbeit mit der ERV Europäischen Reiseversicherung den Qualitätsmonitor Deutschlandtourismus heraus, der auch das Reiseverhalten von Busreisenden untersucht. Diplom Betriebswirtin Susanne Uhlworm ist Herausgeberin des RDA- Marktforschungsberichtes und verantwortet den Marktforschungsservice im RDA. Inhalt: Das eintägige Seminar stellt angebotsrelevante Unterschiede zwischen Busreisenden verschiedener Altersstufen und Urlaubern dar und gibt einen Einblick in die Reiseabsichten dieser Zielgruppen. In Gruppendiskussionen werden praktikable Ansätze für die Ausrichtung von Produktgestaltung und Vertrieb erarbeitet. Busunternehmer, Reiseveranstalter, selbstveranstaltende Reisebüros Moderation: Dieter Gauf, RDA-Hauptgeschäftsführer Referenten: Dr. Manfred Zeiner, Geschäftsführer dwif-consulting GmbH München und Dipl.-Betriebswirtin Susanne Uhlworm, Referentin Marketing RDA Termin: 11. Oktober 2010 Ort: München Preis: RDA-Mitglieder: EUR 150,- Nicht-Mitglieder: EUR 270,- S.3

5 Kalkulation von Reiseleistungen den richtigen Reisepreis finden! Wie wichtig der richtige Reisepreis ist, merkt man spätestens dann, wenn die Kunden die Reise nicht buchen oder wenn die Nachkalkulation ein unbefriedigendes Ergebnis zeigt. Natürlich liegt es nicht immer am Preis, denn das Ziel, der Leistungsumfang, der Termin aber auch der Verkauf sind für den Erfolg entscheidend. Eine fundierte Kalkulation ist aber immer die Basis einer erfolgreichen Ertragssituation. Das Tagesseminar zeigt detailliert und anwendergerecht den Prozess der optimalen Preisfindung von der Ermittlung der Kosten bis zur Festlegung des Reisepreises. Inhalt: Berechnung der Eigenleistungen und Zuordnung zur Reise Kalkulation der Personenzahl Prozess der Margenkalkulation Einfluss des Preises auf die zu zahlende Reisebüroprovision Kalkulation der Reisevorleistungen (Hotelpreise, Kosten für Reiseleiter, Eintritte und sonstige Unterwegskosten) Preisfindung mittels Orientierung am Wettbewerber? Festlegung des Reisepreises Inhaber/Innen, Führungskräfte, Fachleute, verantwortliche Mitarbeiter aus kleinen und mittelständischen Bustouristikunternehmen Referent: Dipl.-Kaufmann Oliver Weisbrod, geschäftsführender Gesellschafter der Wendlandt Unternehmensberatung GmbH Termin: 26. Oktober 2010 Ort: Frankfurt/Main Preis: RDA-Mitglieder: EUR 220,- Nicht-Mitglieder: EUR 290,- S.4

6 Mehr Erfolg mit Ihrer Website Dass Sie, als Unternehmer im Bus- und Gruppentourismus, einen Webauftritt haben, ist heute die Regel. Dass damit wirtschaftliche Ziele verfolgt und erreicht werden noch die Ausnahme. Grundlegende Fragen: Welche Ziele und Zielgruppen soll der Webauftritt erreichen? Welche Funktionen soll die Website bieten? Wie ist der Webauftritt ins Marketingmix eingebunden? Soll der Webauftritt auch als zusätzlicher Vertriebskanal genutzt werden? stehen häufig unbeantwortet im Raum, während die Website bereits online ist. Das Seminar bietet Unternehmen im Bus- und Gruppentourismus Hilfestellung bei der nachträglichen Beantwortung dieser Fragen und der Optimierung des Webauftrittes als Erfolgsinstrument. Als besonderen Service können die Teilnehmer des Seminars vorab eine kurze Websiteanalyse durchführen lassen. Die Kurzauswertungen der Ergebnisse werden den Teilnehmern kostenfrei zur Verfügung gestellt. Inhalt: Das kleine ABC der Websitegestaltung und der Websitenutzung Grundlagen zielgruppenorientierter Websitegestaltung (besonderer Schwerpunkt: Altersgruppe 50plus) Usability: Inhalte finden leicht gemacht Wertschöpfung auf der Website generieren Gruppenarbeit: Webseiten im Praxistest Entscheider, verantwortliche Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen der Bus- und Gruppentouristik Referent: Internetexperten und Spezialisten für Websites, Zielgruppen und Onlinemarketing Termin: November 2010 (genauer Termin folgt auf Ort: Köln Preis: RDA-Mitglieder: EUR 210,- Nicht-Mitglieder: EUR 280,- Das Seminar ist beschränkt auf 18 Teilnehmer. S.5

7 Neue "Bus-Pilot" Schulungen nach Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz Kooperation RDA und TÜV Rheinland Akademie Die Sicherheitsinitiative Bus-Pilot von AvD und RDA, die 2004 eingeführt wurde und mehrere Tausend Fahrer erfolgreich schulte, startet mit einem neuen starken Partner TÜV Rheinland in die neue Fortbildungssaison. Der moderne Straßenverkehr stellt höchste Anforderungen an das Können der Fahrer. Qualifiziert geschulte Fahrer fahren sicherer und energiesparender, sind motiviert, schaffen Vertrauen bei den Kunden und geben den beteiligten Unternehmen Wettbewerbsvorteile. Der RDA bietet die Bus-Pilot Schulungen als anerkannte Weiterbildung im Sinne des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes (BKrFQG) ab sofort gemeinsam mit der TÜV Rheinland Akademie an. Ziel: Inhalt: Referent: Abschlussbeschreibung: Qualifizieren der Reisebus-Fahrer im Sinne des BKrFQG: Einbindung der Themenkreise Bus-Pilot, Steigerung der Fahrerqualifikation und somit Erlangen eines höheren Qualitätsniveaus. In praxisorientierten eintägigen Schulungen werden Inhalte gem. BKrFQG und Bus-Pilot aus den Bereichen Fahrzeugtechnik, energiebewusster Fahrstil, Sozialvorschriften, grenzüberschreitender Verkehr, Image des Fahrers, Betreuung der Fahrgäste etc. vermittelt. Die konkreten Lernfelder/Module werden in der Seminarausschreibung des jeweiligen Termins ausführlich beschrieben. Berufskraftfahrer im Reise- und Busverkehr Anerkannte und praxiserfahrene Trainer der TÜV Rheinland Akademie und der bewährten Bus-Pilot - Schulungen. Qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TÜV Rheinland Akademie. Ferner Ausgabe des Bus-Pilot Ausweises, Nadel, Urkunde. Die Schulungen sind jeweils auf max. 20 Teilnehmer begrenzt Termine: folgen Preis: RDA-Mitglieder: EUR 130,- Nicht-Mitglieder: EUR 150,- Weitere Inhouse Schulungen bzw. in akkreditierten Seminarräumen nach Vereinbarung, ggfs. mehrtägige Kurse. Die Partnerschaft des RDA mit TÜV Rheinland verbindet die bustouristische Kompetenz von Bus-Pilot mit der professionellen Schulungsqualität der TÜV Rheinland Akademie. Ihre Busfahrer erfüllen dadurch nicht nur die vorgeschriebene gesetzliche Weiterbildung, sondern steigern ihre Qualifikation im Reiseverkehr. Qualität ist Ihr Trumpf im Wettbewerb., so Richard Eberhardt, RDA-Präsident. S.6

8 Aktuelles Recht für Touristiker Rechtliche Fehler sind teuer. Das Touristikrecht ist immer in Bewegung und wird nicht einfacher, sondern leider komplizierter. Aktuelles Wissen vermeidet Risiken, spart Geld und schafft Rechtssicherheit - von A wie Abmahnung über höhere Gewalt z.b. Vulkanasche bis Z wie Zustellbett. Inhalt: Aktueller Stand des Touristikrechts Neues und Überraschendes Konflikt zwischen Veranstaltern und Hoteliers AGB der Hotelverbände RDA-Vertragsempfehlungen überflüssige Prozesse vermeiden Rechte und Pflichten des Reisenden und der Touristikpartner Tod und Körperverletzungen Verkehrssicherungspflicht des Veranstalters und Selbstschutz wichtige BGH-Entscheidungen Abmahnungen vermeiden Prospektgestaltung, Änderungsund Preisvorbehalte, Informationspflichten Informationspflichten erfüllen Folgen von Pflichtverletzungen gegenüber den Gästen nach der BGB-Informationsverordnung (BGBInfoVO) Auswirkungen von Fehlern Unlauterer Wettbewerb und teure Abmahnungen, Markenschutz, Urheberrecht, Prospektfehler Reisemängel, richtige Reklamationsbearbeitung, Mängelanzeigen, Verhalten bei Kündigungen, Beweissicherung und Fehlervermeidung Aktuelle Allgemeine Geschäftsbedingungen für Pauschalreisen, Mietomnibus- und Beförderungs- und Hotelverträge RDA Empfehlungen Fehlerquellen und -vermeidung, keine Abmahnung wegen unwirksamer Klauseln der Allgemeinen Reisebedingungen Kombinierte Reisen, z.b. Bus- und Flug, Risiken, Haftung, Verspätung und Annullierung von Flugreisen (Vulkanasche!) nach EU-Verordnung, neue Rechtsgrundlagen etc. Rechtsfragen spezieller Reisen (Jugend-, Kultur-, Studien-, Sport-, Musik-, Eventreisen etc.) Ausfall von Veranstaltungen und Folgen Hinweise zum Incoming-Geschäft, Abläufe, Risikovermeidung und Rechtssicherheit Internet, Werbung, Buchung etc. unter rechtlichen Aspekten Insolvenzen der Partner und Folgen Reaktion auf kurzfristige Gebührenerhöhungen im Zielgebiet Aktuelle Rechtsprechung und Literatur Unternehmer und Mitarbeiter von Busunternehmen, Veranstaltern, Reisebüros, Partner des Bustourismus, Tourismusorganisationen, Hotels, etc. Referent: Rechtsanwalt Prof. Dr. Harald Bartl, Fachhochschule Worms, RDA-Berater, Vorsitzender des RDA-Rechtsausschusses, wissenschaftlicher Leiter der RDA-Akademie, zahlreiche Veröffentlichungen u.a. zum Touristik- und Wirtschaftsrecht. Termin: 09. Dezember 2010 Ort: Köln Preis: RDA-Mitglieder: EUR 150,- Nicht-Mitglieder: EUR 230,- S.7

9 Steuern und Bustouristik Die Unternehmenssteuerreform bringt viele Änderungen für kleine und mittelständische Betriebe mit sich. Das Seminar zeigt die wichtigsten Änderungen und ihren Einfluss auf die Unternehmerpraxis. Neben den grundsätzlichen steuerlichen Fragen der Bustouristik werden weitere aktuelle Entwicklungen des Steuerrechts an Fallbeispielen aus der Praxis vorgestellt. Inhalt: Umsatzsteuer der Reisebranche Beförderungsleistungen Eigenleistungen Reisevorleistungen Kettengeschäfte Verpflegungsleistungen Margenbesteuerung 25 UStG Ort einer Personenbeförderung Gesellschafterleistungen und Umsatzsteuer Überlegungen zur Rechtsformwahl des Unternehmens Aktuelles Bilanzsteuerrecht Aktuelles zur Einkommensteuer Neue steuerliche Entwicklungen/Gesetzgebungsvorhaben Sonstiges Busunternehmer, Reiseveranstalter, selbstveranstaltende Reisebüros Referent: Dipl.-Kaufmann Artur Dammasch, RDA-Steuerberater Dipl.-Kaufmann Jürgen Breuer, RDA-Steuerberater Termin: 10. Dezember 2010 Ort: Köln Preis: RDA-Mitglieder: EUR 140,- Nicht-Mitglieder: EUR 200,- S.8

10 RDA-Schnee-Seminar Wie sag ich`s meinen Kunden Busreisen ist cool Das 24. RDA-Schnee-Seminar führt nach Imst/Gurgltal eine der vielfältigsten Ferienregionen Tirols. Von dort werden die Skigebiete von Imst, Ötztal, Pitztal und Ischgl kennengelernt im bewährten Mix von interessanten Erlebnissen im Skigebiet und praxisnahem Seminar. Wie günstig darf Busreisen sein? Billig-Busreisen als Antwort auf die Krise? Das Seminar zeigt, wie gezieltes Preis- und Qualitätsmanagement als Erfolgsmodell im Marketing eingesetzt und genutzt wird. Auf Basis des erfolgreichen diesjährigen Schnee-Seminars bieten die RDA-Vorstände Eva-Maria Wagenhäuser-Müller und Hannes Staggl eine spannende Follow-up Konzeptionalisierung. Hotelier Hannes Staggl, ist vor Ort Garant für ein ansprechendes Rahmenprogramm, vom Nachtrodeln bis zur Schmarrenparty. Referent: Busunternehmer, Reiseveranstalter, selbstveranstaltende Reisebüros, Hoteliers und Partner der Bustouristik Dr. Barbara Theiner, MCI-Management Center Innsbruck Das Seminar wird durchgeführt unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Hubert Siller, MCI-Management Center Innsbruck Sponsoren: Land Tirol, Tirolwerbung, Tourismusverband Imst-Gurgltal, Bergbahnen Ischgl, Bergbahnen Galtür, Bergbahnen Nauders, Bergbahnen Serfaus-Fiss-Ladis, Imster Bergbahnen, Alpinarium Galtür, Fasnachtsmuseum Imst, Wagenhäuser Erlebnisreisen, Hotel Hirschen Imst Termin: Januar 2011 Ort: Imst/Österreich Leistungen: Preis: Seminar, Unterkunft, Halbpension, Skipässe, Transfers vor Ort Eigenanreise pro Person im Doppelzimmer: EUR 590,- pro Person im Einzelzimmer: EUR 646,- Anreise mit dem Bus: pro Person im Doppelzimmer: EUR 690,- pro Person im Einzelzimmer: EUR 746,- Zuschlag für Nicht-RDA-Mitglieder: EUR 30,- Rabatt für Nicht-Skifahrer: EUR 70,- S.9

11 Qualifizierte Reiseleitung Aktuelle Aus- und Fortbildung ist für Reiseleiter und deren Vorgesetzte das A und O. Souveräner Umgang mit Kunden bei der professionellen organisatorischen Abwicklung und didaktisch moderne Gästeinformationen sowie ein umfassender Wissensschatz zeichnen den qualifizierten Reiseleiter aus. Inhalt: Anforderungen von Gästen und Reiseveranstaltern an Reiseleiter Organisation: Standard-Situationen wie Check-In, Abfahrt, Pausen, Hotelankunft, Ausflüge, betriebliche Integration Notfälle: Verhalten, Gästeinformation, Kommunikation mit Zentrale und relevanten Stellen Methodik - Didaktik - soziale Kompetenz: Kundentypologien, erwachsenen- und urlaubsgerechte Gästeinformation, Fahrtbegleitender Kommentar und Führungen. Konflikt-Situationen (Kunden, Fahrer). Psychologische Grundkenntnisse Reiserecht und qualifizierte Reklamationsbearbeitung Tourismuskunde: Grundkenntnisse zur Zusammenarbeit der Glieder der touristischen Leistungskette Länderkunde: Was Reiseleiter wissen müssen, um Gäste über das Reiseland zu informieren. Raster zur Erfassung von Kultur, Land und Leuten Grundzüge der Gästeführung und Animation Soziale Absicherung für Reiseleiter Reiseleitung und Scheinselbständigkeit Vorbereitung auf das Reiseleiter-Zertifikat des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft und der Hochschule Bremen Reiseleiter, Driverguides und deren Ausbilder. Aus- und Fortbildung von Reiseleitern, Musterseminar für Vorgesetzte, die Reiseleiter einsetzen Referent: Prof. Dr. Harald Bartl MPhil u. Dipl.-Betriebswirt Dieter Gauf Termin: 04. bis 06. Februar 2011 Ort: Bremen Preis: EUR 250,- Reiseleiterzertifikat des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft und der Hochschule Bremen Prüfung zum Erwerb des gemeinsamen Zertifikates der Staatlichen Hochschule Bremen und des BTW - Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft bzw. des Reiseleiter-Ausweises. Reiseleiter Termin: 07. bis 08. Februar 2011 Ort: Bremen Gebühr: EUR 150,- (Prüfungsvoraussetzung und weitere Informationen über: S.10

12 Innovations-Seminar Eventreisen unerschöpfliches Potenzial themenund zielgruppenorientierter Angebote für das ganze Jahr Die Ideenschmiede der RDA-Akademie untersucht einen Kernmarkt, dessen Erfolg von vielen Faktoren abhängt: Einsatz moderner Marketingmethoden, Ankopplung an die Vermarktungsmaschinere der Eventveranstalter, Aktivierung themenaffiner Vereine und die Inszenierung von Eventthemen. Vom Megaevent über künstlich inszenierte Dauerevents, Musicals und Themenparks bis hin zur Bergung verborgener Schätze: Events verfügen über Strahlkraft. Koppeln Sie sich an diese Kraftwerke an! Das Innovations-Seminar behandelt u.a. folgende Themen: Eventreiseveranstalter suchen Vertriebspartner in lokalen Märkten der Busunternehmen und investieren große Summen in PR, Werbung und Vermarktung. Eventveranstalter kennen affine Zielgruppen. Sichern Sie sich Adressen und zielgruppenbezogene Informationen. Lassen Sie die Werbe Profis der Eventpromoter für sich arbeiten! Events Türöffner für neue Zielgruppen. Magnete des Vereins- und Gruppengeschäft Was können Busunternehmen von Events erwarten? Akzeptable Konditionen für das Gruppen- und Reisebürogeschäft. Populäre Preise mit Wertschöpfungspotenzial. Analyse des Eventmarketing. Abgestimmte Werbepläne, rechtzeitige Ankündigung (Vorlauf). Welche Werbe- und Vertriebshilfen sind möglich? Rechtliche Absicherung von Risiken und Problemen: Wenn Aschewolken, Absagen, Overbooking den Event vereiteln. Lizenzen/Markenrecht, Ticketzugriff, Distribution, Rückgabe (Spielcharakter!) Eventzyklus jährlich, alle 2 Jahre (BUGA), alle 10 Jahre (Oberammergau), Auswirkungen auf das Marketing RDA-Event-Partnerschaft Themenkompetenz ausstrahlen, Zelebrieren des Reisethemas, Inszenierung der Leistungserfüllung Das Seminar setzt Erkenntnisse des Tag der Bustouristik zu diesem Thema für die betriebliche Praxis um. Busunternehmer, Reiseveranstalter, selbstveranstaltende Reisebüros, Eventreiseveranstalter Referent: Dekan Prof. Dr. Hans Rück, Leiter Eventmanagement, Hochschule Worms sowie Experten des Eventmanagement und der Eventreiseveranstaltung aus dem In- und Ausland: internationales Benchmarketing! Termin: 18. bis 19. Februar 2011 Ort: Koblenz Preis: RDA-Mitglieder: EUR 200,- Nicht-Mitglieder: EUR 280,- (Bei diesem Seminar ist die Übernachtung im Seminarhotel im Preis eingeschlossen) S.11

13 Die "Original" Partner Seminare Erprobtes und fortentwickeltes Know-how für die Vertragspartner der Busunternehmer - eine gute Vorbereitung für den RDA-Workshop. Was muss man für das erfolgreiche Geschäft mit Bus- und Gruppenreiseveranstaltern wissen über den Markt und seine Mechanismen, die Struktur der Busunternehmer und deren Kunden, den Einkaufszeitpunkt bis hin zu effizienten Werbemitteln und dem Verkaufserfolg beim RDA-Workshop? Die Bustouristik lebt von der geschäftlichen Partnerschaft zwischen Veranstaltern und Vertragspartnern. Die drei Tagesseminare bilden die Basis für die erfolgreiche Zusammenarbeit in- und ausländischer Leistungsgeber (Hotellerie und Gastronomie, Fremdenverkehr, Schifffahrt, Attraktionen etc.) mit Busunternehmen. Sie sind einzeln oder in Kombination buchbar. Partner-Seminar I Der deutsche Bustouristik Markt Handelsbräuche, Arbeitsweisen, Kennzahlen (RDA-Strukturanalyse), Kontakte, Angebotsformen, Entscheidungsträger, Saisonverlauf, Kundenstruktur (welche Leistungen erwarten Kunden von Busunternehmen), Reiserecht (Haftung, Qualitätsanforderungen), Leistungsbeschreibung. Referent: Vertragspartner der Busunternehmer Prof. Dr. Harald Bartl MPhil u. Dipl.-Betriebswirt Dieter Gauf Termin: 04. Mai 2011 Ort: Köln Preis: RDA-Mitglieder: EUR 90,- Nicht-Mitglieder: EUR 250,- Partner-Seminar II Das busgerechte Angebot von der Idee bis zum Vertrag Umsetzung von Teil I in konkrete Angebote und Pakete: Ideenfindung, Konzeption, Realisierung, Akquisition und Vertrieb, richtige Terminplanung, Konditionen und Vertragsbestandteile. Verkaufsförderung (Werbe- und Verkaufshilfen), Werbemittel-Audit: Erfahrung und Muster aus der Analyse von mehreren hundert Werbemitteln. Fallbeispiele nach Leistungsart (Hotellerie, Schifffahrt, Fremdenverkehr), Reiseart, Ziele, Themen (Städtereise, Musicals, Events); funktional für Kann- und Mussziele. Referent: Vertragspartner der Busunternehmer Prof. Dr. Harald Bartl MPhil u. Dipl.-Betriebswirt Dieter Gauf Gerd-Niels Wötzel, Journalist und Werbefachmann Termin: 05. Mai 2011 Ort: Köln Preis: RDA-Mitglieder: EUR 90,- Nicht-Mitglieder: EUR 250,- S.12

14 RDA-Workshop-Vorbereitung Der perfekte Messe-Auftritt Der RDA-Workshop (26. bis 28. Juli 2011) ist die bedeutendste bustouristische Einkaufsmesse in Europa). Der optimale Auftritt ist Voraussetzung für den erfolgreichen Verkauf. Inhalt: Einführung für Erstaussteller in den RDA-Workshop. Aktueller Stand der Vorbereitungen, Aktivitäten vor/auf dem RDA-Workshop Effiziente Planung Bedeutung und Definition klarer Messeziele für den Auftritt Organisation und erfolgreiche Standgestaltung Zielgerichtete Besucherwerbung und damit qualifizierte Messekontakte Wie wird der Stand zum Besuchermagnet Kundenansprache und Führung von Standgesprächen Geschäftsabschlüsse Maßnahmen zur Messenachbereitung Referent: RDA-Workshop Aussteller Karin-Margret Kohls, Geschäftsführerin der RDA-Workshop Touristik Service GmbH Michael Fleischhauer, Kommunikationsberater der RDA- Workshop Touristik Service GmbH Termin: 06. Mai 2011 Ort: Köln Preis: Für RDA-Workshop Aussteller im Standpreis eingeschlossen. Begrenzung der Teilnahme auf zwei Personen pro Unternehmen. S.13

15 Richtiger Einkauf Im Einkauf liegt der Gewinn falscher Einkauf ist teuer. Für den richtigen Einkauf ist es unerlässlich, kundendefinierte und kaufmännische Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Inhalt: Einkauf unter kaufmännischen Gesichtspunkten: Richtiger Einkaufszeitpunkt Professionelle Einholung von Angeboten und rationaler Angebotsvergleich Kontingentgröße, Freiplatzvereinbarungen, Saisonpreise, Zuschläge und Abschläge. Einkauf von Leistungspaketen oder einzelner Bestandteile? Einkauf direkt über Agenturen oder Paketreiseveranstalter? Wie wehre ich mich gegen "ausgefuchste" Verkäufer? Was ist "handelsüblich"? Wir kaufen für den Kunden ein: Welche Zielgruppen sind mein Markt/Was kaufe ich ein? Analyse und Interpretation einkaufsrelevanter Kundenfaktoren Gefahren - Risiken - Absicherung: Abgesicherter Vertragsabschluss/Nebenabreden beweisbar? Formularverträge für Kontingenteinkauf? Absicherung bei Überbuchungen, Änderungen und Umquartierung? Zahlungsmodalitäten/Sicherheit für Anzahlung und Vertragserfüllung? Absagefristen? Qualitätskontrolle und -sicherung? Reklamationsbearbeitung während und nach der Reise? Busunternehmer, Reiseveranstalter, selbstveranstaltende Reisebüros Referent: Prof. Dr. Harald Bartl MPhil u. Dipl.-Betriebswirt Dieter Gauf sowie ein praktizierender Einkaufsprofi Termin: 26. Mai 2011 Ort: Köln Preis: RDA-Mitglieder: EUR 160,- Nicht-Mitglieder: EUR 250,- S.14

16

RDA Akademie. Seminare 2014 / 2015. RDA-Seminarkalender 2014 / 2015 1

RDA Akademie. Seminare 2014 / 2015. RDA-Seminarkalender 2014 / 2015 1 RDA Akademie Seminare 2014 / 2015 RDA-Seminarkalender 2014 / 2015 1 Seminare in der Übersicht Seminarangebot 2014 / 2015 Auswertungsseminar Roter Bus 2014 3 Kalkulation im Mietomnibusverkehr Wie kalkuliere

Mehr

BusinessTravel-Management (IST)

BusinessTravel-Management (IST) Studienbeschreibung Nr. 7202409 BusinessTravel-Management (IST) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist.de 2 Der Markt Der Geschäftsreisemarkt wächst wieder

Mehr

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN I Der Spezialist für digitale Werbung in Österreich Exklusiv für twyn partner Agenturen Tourismus Special ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN INTERNATIONAL: ERREICHEN SIE WELTWEIT USER ONLINE

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz Sind Sie Berufskraftfahrer bzw. Unternehmer? Dann betrifft Sie heute schon das neue Berufskraftfahrer-

Mehr

Front Office Management (IST)

Front Office Management (IST) Studienbeschreibung Front Office Management (IST) IST-Studieninstitut Moskauer Straße 25 D-40227 Düsseldorf Tel. +49(0)211/86668-0 Fax +49(0)211/86668-30 info@ist.de www.ist.de Bildung, die bewegt Um die

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Sponsoring-Informationen. Copyright FVW Mediengruppe November 2014

Sponsoring-Informationen. Copyright FVW Mediengruppe November 2014 Sponsoring-Informationen Copyright FVW Mediengruppe November 2014 fvw Online Marketing Day Das Event für erfolgreiches, digitales Marketing Der fvw Online Marketing Day ist die zentrale Veranstaltung für

Mehr

Studienbeschreibung. Nr. 7217610. F&B Management (IST) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist.

Studienbeschreibung. Nr. 7217610. F&B Management (IST) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist. Studienbeschreibung Nr. 7217610 F&B Management (IST) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist.de 2 Der Markt Die Hotellerie und Gastronomie blickt voller Zuversicht

Mehr

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN I Der Spezialist für digitale Werbung in Österreich Exklusiv für twyn partner Agenturen Tourismus Special ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN INTERNATIONAL: ERREICHEN SIE WELTWEIT USER ONLINE

Mehr

Seminar Nr. PMM-9-2012

Seminar Nr. PMM-9-2012 Seminar Nr. PMM-9-2012 Seminar Multi-Projektmanagement SEMINARZIELE Wer anspruchsvolle Unternehmensprojekte zu einem erfolgreichen Abschluss führen will, muss über professionelle Projektmanagement-Methoden

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Wer wir sind und für was wir stehen

Wer wir sind und für was wir stehen Wer wir sind und für was wir stehen @ pantamedia communications GmbH, Berlin Der Verband 71 Über den BTW Mobilität und Reisen spielen in Deutschland eine wichtige Rolle. Seit Jahren sind die Deutschen

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser!

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser! MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE Verkaufen Sie besser! IHREN VORSPRUNG AUSBAUEN! Der Wettbewerb wird härter. Gut drucken können viele. Kunden gewinnen Sie heute, wenn Sie

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 19.02.2015

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 19.02.2015 Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A052/2015 Ansprechpartner Sven Langner Abteilung Vertrieb-Training-Coaching Telefon 0251 7186-8412 Mail Sven.Langner@rwgv.de

Mehr

Seminar. So gewinnen und halten Sie jetzt die besten Mitarbeiter und führen sie zu Spitzenleistungen

Seminar. So gewinnen und halten Sie jetzt die besten Mitarbeiter und führen sie zu Spitzenleistungen Seminar So gewinnen und halten Sie jetzt die besten Mitarbeiter und führen sie zu Spitzenleistungen Das erwartet Sie Willkommen Dieses Seminar ist für Unternehmer, Geschäftsführer und Personalleiter, die

Mehr

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1 Online-Buchung Jeder 2. Deutsche informiert sich derzeit vor Reisebuchung im Internet 29% buchen bereits online Tendenz stark steigend

Mehr

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Themenauswahl für Inhouse-schulungen Vorträge, Keynote Speaking und Workshops Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Grundlagen des Seminargeschäfts (3 5 Tage): die Grundlagen von der Konzeption

Mehr

SEMINAR»ONLINE-MARKETING«TEIL 2

SEMINAR»ONLINE-MARKETING«TEIL 2 »ONLINE-MARKETING«TEIL 2 Yvonne Kaden PR-Beraterin und Social Media Managerin Sandstein Kommunikation GmbH Wirklich jeder macht was auf Facebook. Sollte ich dort also auch präsent sein? Und wenn ja, wie

Mehr

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche.

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. WWW.WIEN.INFO MuseumsQuartier b2b.wien.info Das Serviceportal des WienTourismus für die Reisebranche: Ihr Garant für noch zufriedenere KundInnen. Schloss

Mehr

Online-Marketing von Destinationen am Beispiel der Nordeifel Tourismus GmbH

Online-Marketing von Destinationen am Beispiel der Nordeifel Tourismus GmbH Fachbereich VI Geographie/Geowissenschaften Freizeit- und Tourismusgeographie B a c h e l o r a r b e i t zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science [B.Sc.] Online-Marketing von Destinationen

Mehr

Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis

Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis InfoVeranstaltung Internetauftritt und Soziale Netzwerke für kleine und mittlere Unternehmen - Einblicke in die Praxis 29. Januar 2012, 18 Uhr Kulturraum St. Gereon, Landratsamt Forchheim (Am Streckerplatz

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

Wirtschaftsfaktor Bustourismus

Wirtschaftsfaktor Bustourismus Wirtschaftsfaktor Bustourismus in Deutschland dwif e.v. Dr. Bernhard Harrer Vorstand Quelle: M.A.N. Nutzfahrzeuge Sonnenstraße 27 80331 München Tel.: 089 / 23 70 289-0 info@dwif.de www.dwif.de Projektstruktur

Mehr

DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN

DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN DEUTSCHLANDS BESTE AZUBI-MESSEN powered by Hospitality Excellence LIVE RECRUITING Zeigen Sie, wer Sie sind! Passender Nachwuchs ist Mangelware? Die Bewerbungs-Pipeline tröpfelt nur noch? Möchten Sie Ihre

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

New Business Development

New Business Development Potentiale für Geschäftsfeldentwicklung erkennen und nutzen - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars: In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das New Business Development. Hierbei

Mehr

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb www.tourismuszukunft.de DRV Jahrestagung 2012 Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb Michael Faber Ihr Ansprechpartner Michael Faber Tel.: +49 6762 40890-40 Fax: +49 8421 70743-25 m.faber@tourismuszukunft.de

Mehr

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Angebotsübersicht Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Sie sind Personaler oder Touristiker und auf der Suche nach optimalen Personal- und Touristikkonzepten?

Mehr

AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN. Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN. Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Erfolgreich einen Sportverein führen, Sponsoren gewinnen,

Mehr

4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE. Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche

4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE. Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche 4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche Termine 2015 Trainingskonzept Vor dem Training: Telefonische Abfrage der jeweiligen Situation und Erwartungshaltung

Mehr

Seminar. Psycho-Logisch überzeugen. Mit. Trainings-Fakten für FAIR-trauen. Seminarort und Zeit

Seminar. Psycho-Logisch überzeugen. Mit. Trainings-Fakten für FAIR-trauen. Seminarort und Zeit Wissen schafft ERFOLG! Seminar Mit Psycho-Logisch überzeugen Erfolgreich werben & verkaufen! - Das kompakte Faktenseminar Andreas Herrmann Experte für strategisches Marketing und Verkauf R Trainings-Fakten

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern XXXVII. Lehrgang Schwerpunkte des Lehrgangs: Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber

Mehr

DIE SOMMERAKADEMIE DIE SOMMERAKADEMIE. Sponsoring-Konzept. Sponsoring-Konzept

DIE SOMMERAKADEMIE DIE SOMMERAKADEMIE. Sponsoring-Konzept. Sponsoring-Konzept DIE SOMMERAKADEMIE Sponsoring-Konzept DIE SOMMERAKADEMIE Sponsoring-Konzept Die Idee Es entsteht eine Akademie im Sommer, wo sich gezielt Trainer, Seminarleiter und Coaches treffen um sich selber weiterzubilden.

Mehr

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 office call-center GmbH Wilhelm-Mauser-Str. 47 50827 Köln Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 e-mail: Internet: info@o-cc.de www.o-cc.de Geschäftsführer Frank Trierscheidt

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Angebot zur Beteiligung. B2B Programm 2014. Italien. Österreich Werbung Mailand denise.mielniczek@austria.info Tel: 0039 02 467519-04

Angebot zur Beteiligung. B2B Programm 2014. Italien. Österreich Werbung Mailand denise.mielniczek@austria.info Tel: 0039 02 467519-04 Angebot zur Beteiligung B2B Programm 2014 Österreich Werbung Mailand denise.mielniczek@austria.info Tel: 0039 02 467519-04 Mailand, 01.10.2013 B2B Programm 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Partner!

Mehr

Marketing im Internet

Marketing im Internet Marketing im Internet Ein Überblick Thomas Hörner Zur Person Thomas Hörner Autor, Berater und Referent für E-Commerce, Mobile Commerce und strategisches Onlinemarketing befasst mit Onlinemedien seit 1994

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE

Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE Vorwort» Herzlich willkommen... in der SCHULTE AKADEMIE Sehr geehrte Damen und Herren, als unser Handelspartner hat Ihr Erfolg für uns höchste

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Praxismarketing Next level

Praxismarketing Next level -Programm Samstag, 15.08.2015 Rahmenprogramm 10:00 16:00 Der Samstagvormittag und -mittag sind zur individuellen Gestaltung freigehalten Profitieren Sie vom Wissen unserer Referenten Thomas Pendele Gastgeber

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Das alltours Rundum-Sorglos-Paket!

Das alltours Rundum-Sorglos-Paket! Das alltours Rundum-Sorglos-Paket! Reiseunterlagen in Papierform Transfer und Reiseleitung im Zielgebiet 20 kg Gepäckgarantie Günstige Kinderfestpreise Jugendermäßigungen bis 25 Jahre Best Ager Vorteile

Mehr

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner

Über uns. / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner Digital consulting Seminare / suchmaschinenwerbung Beginner / suchmaschinenwerbung Expert / Suchmaschinenoptimierung Beginner / suchmaschinenoptimierung Expert / Social Media Marketing Über uns Wir bieten

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Fachtagung Sanierung - Kredite in der Krise Fachtagung Insolvenzrecht und Zwangsvollstreckung

Fachtagung Sanierung - Kredite in der Krise Fachtagung Insolvenzrecht und Zwangsvollstreckung Firmenkundengeschäft Fachtagung Sanierung - Kredite in der Krise Fachtagung Insolvenzrecht und Zwangsvollstreckung Gesamtangebot 2014 Aktuelles Fachwissen ist eine Grundvoraussetzung für eine qualitativ

Mehr

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich!

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Online-Shop Management Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Alle Online-Maßnahmen werden eng mit Ihnen abgestimmt. Nur das Zusammenspiel aller Bereiche bringt Ihrem Online-Shop Erfolg. Wir haben das

Mehr

Grün Vewa6 Veranstaltungsanbieter

Grün Vewa6 Veranstaltungsanbieter Grün Vewa6 Veranstaltungsanbieter SEMinar- UND KONGressVerwaltunG. Branchensoftware nach Maß. GRÜN VEWA6 für Veranstaltungsanbieter Bildung ist die Grundlage für Wissen. Seit wir in Europa auf dem Weg

Mehr

Millstätter See Tourismus GmbH - Anmeldungen unter +43 (0) 4766/ 3700 oder info@millstaettersee.at

Millstätter See Tourismus GmbH - Anmeldungen unter +43 (0) 4766/ 3700 oder info@millstaettersee.at Sehr geehrte Touristikerinnen und Touristiker, Liebe Kolleginnen und Kollegen, Wissen veraltet. In der schnelllebigen Zeit ist die Halbwertszeit von fachlichem Know-how bereits nach 5 Jahren erreicht.

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

Hosted VIP Program. 16.- 17.Juni 2015 Expo + Konferenz

Hosted VIP Program. 16.- 17.Juni 2015 Expo + Konferenz working webbased Die Expo+Konferenz für die schnelle und kostengünstige Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse IT & Tech Das exklusive m der tools richtet sich an Unternehmer und Geschäftsführer mittelständischer

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

FIRMENPORTRAIT. Offizieller Lieferant großer Ereignisse

FIRMENPORTRAIT. Offizieller Lieferant großer Ereignisse FIRMENPORTRAIT Offizieller Lieferant großer Ereignisse FIRMENPORTRÄT Hirschfeld Touristik Event GmbH & Co. KG Geschäftsmodell Hirschfeld.de bietet die größte Auswahl an Event-Ideen. Mehr als 3000 Programme

Mehr

Certified Fachberater Service (ISS)

Certified Fachberater Service (ISS) Eigene Leistungen präsentieren, mit Kunden professionell kommunizieren XX. Lehrgang Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden Sie Kundencoach! Berater, Konfliktlöser

Mehr

Eventmanagerin Dipl.-Betriebswirtin (FH)

Eventmanagerin Dipl.-Betriebswirtin (FH) Eventmanagerin Dipl.-Betriebswirtin (FH) engagiert : strukturiert flexibel : belastbar teamfähig : verantwortungsbewusst kommunikativ : kreativ ergebnisorientiert : begeisterungsfähig 1 Gunda Heß, geb.

Mehr

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH Contact Center Burda Direkt Services GmbH Hubert-Burda-Platz 2 77652 Offenburg T. +49-781-84-6364 F. +49-781-84-6146 info@burdadirektservices.de www.burdadirektservices.de Wir sprechen Menschen an Durch

Mehr

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung zum K-Kapital Berater, Trainer Was ist durch diese Ausbildung anders oder neu als bisher? In immer enger werdenden Märkten, durch steigende Anforderungen an

Mehr

Destinationsentwicklung als Beratungsaufgabe

Destinationsentwicklung als Beratungsaufgabe Destinationsentwicklung als Beratungsaufgabe Berlin, 24. April 2010 Dipl.-Ing. Matthias Beyer Geschäftsführender Gesellschafter 1 mas contour 2010 Was ist eine Destination? Eine Destination ist [ ] ein

Mehr

Breitbandversorgung im ländlichen Raum

Breitbandversorgung im ländlichen Raum Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Breitbandversorgung im ländlichen Raum Geschäftsmodelle, Wertschöpfung, Förderungen, Vorleistungen, Finanzierung 28. Oktober

Mehr

Erfolgreicher verkaufen von der Positionierung bis zum POS. So unterstützen wir Fashion-, Sport- und Lifestyle-Marken

Erfolgreicher verkaufen von der Positionierung bis zum POS. So unterstützen wir Fashion-, Sport- und Lifestyle-Marken Erfolgreicher verkaufen von der Positionierung bis zum POS So unterstützen wir Fashion-, Sport- und Lifestyle-Marken 1 Beratungsspektrum der Gruppe Nymphenburg für Fashion-, Sport- und Lifestyle-Marken

Mehr

Online Marketing Recht in der Praxis rechtlich richtig werben im Web!

Online Marketing Recht in der Praxis rechtlich richtig werben im Web! 1-Tages-Seminar: Online Marketing Recht in der Praxis rechtlich richtig werben im Web! Erfahren Sie an nur 1 Tag, wie Sie Abmahnungen vorbeugen und im Notfall richtig auf Abmahnungen reagieren. www.embis.de

Mehr

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015

Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Seminare für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft November 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie recht herzlich zu unseren Seminaren für die Wohnungswirtschaft einladen zu dürfen. Auch

Mehr

Österreich Werbung Paris jean-paul.heron@austria.info Tel.: +33 1 53 83 95 34, Fax: +33 1 45 61 97 67

Österreich Werbung Paris jean-paul.heron@austria.info Tel.: +33 1 53 83 95 34, Fax: +33 1 45 61 97 67 Marktbearbeitung Frankreich 2008 Workshop mit der französischen Reisebranche Workshop mit der französischen Presse Am 20. Oktober 2008 in Paris Stand 06.02.2008 Österreich Werbung Paris jean-paul.heron@austria.info

Mehr

Herzlich willkommen! Bienvenu! Benvenuti! Cordialmaing bainvgnü! Adelboden 12. 14. November 2008 Solis Cambrian Hotel & Spa

Herzlich willkommen! Bienvenu! Benvenuti! Cordialmaing bainvgnü! Adelboden 12. 14. November 2008 Solis Cambrian Hotel & Spa VSTM Management-Seminar 2008 Herzlich willkommen! Bienvenu! Benvenuti! Cordialmaing bainvgnü! Adelboden 12. 14. November 2008 Solis Cambrian Hotel & Spa VSTM Management-Seminar 2008 Begrüssung des VSTM

Mehr

Website 0.3 % 0.5 % News Dialog Verkauf 5.0 % #smgzh WLAN User: ServiceCenter PW: Service2009. 7. Social Media Gipfel 2. Februar 2011 «Tourismus»

Website 0.3 % 0.5 % News Dialog Verkauf 5.0 % #smgzh WLAN User: ServiceCenter PW: Service2009. 7. Social Media Gipfel 2. Februar 2011 «Tourismus» #smgzh WLAN User: ServiceCenter PW: Service2009 7 Social Media Gipfel 2 Februar 2011 «Tourismus» Kaffee, Gipfel, Technik: 1 2 03 % 05 % Website News Dialog Verkauf 50 % 3 wwwsocialmediagipfelch 222011

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

HERRMANNCONSULTING Der Beratungsspezialist für inhabergeführte Kommunikationsagenturen

HERRMANNCONSULTING Der Beratungsspezialist für inhabergeführte Kommunikationsagenturen Kompaktseminar NewBizz 2.0 Strategisches Neugeschäft für inhabergeführte Agenturen Das sind die Themen: Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Die Ochsentour: Telefonakquise / Heute

Mehr

Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Aus- Und Weiterbildung für Führungsverantwortliche Von Sportvereinen Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Erfolgreich einen Sportverein führen, Sponsoren gewinnen,

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

Das Plus für Ihren Erfolg

Das Plus für Ihren Erfolg Das Plus für Ihren Erfolg Vorwort Risiken managen Existenzen sichern Risiken existieren sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Bereich. Sie zu managen haben wir uns zur Aufgabe gemacht mit innovativen,

Mehr

Rohdiamant. Hochkaräter. Sie kommen als. Sie gehen als. >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: staufenbiel.de/consultingdays

Rohdiamant. Hochkaräter. Sie kommen als. Sie gehen als. >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: staufenbiel.de/consultingdays Sie kommen als Rohdiamant. Sie gehen als Hochkaräter. Das exklusive Recruiting-Event für angehende Berater 1. und 2. Dezember 2011, Köln >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: Struktur Management Partner

Mehr

Daniela Singer (Netzwerk, Reise-Veranstalter) Elmar Singer (Verkehrsunternehmen) Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien

Daniela Singer (Netzwerk, Reise-Veranstalter) Elmar Singer (Verkehrsunternehmen) Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien HINTERGRUND Schmetterling Reisen GmbH & Co. KG Auf einen Blick Geschäftsführer: Mitglieder der Geschäftsleitung: Cäcilie und Willi Müller Anya Müller-Eckert (Reisebüro-Kooperation, Online-Vertrieb) Daniela

Mehr

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Meisterausbildungen, Fachwirt/in Kurs KM 2016 Beschreibung: Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Qualifizierte Führungskräfte sind im Gastgewerbe wichtiger denn je. Die Anforderungen an diese

Mehr

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa PRESSEMITTEILUNG Best Western Hotels Central Europe GmbH Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa Best Western kündigt eine neue Unternehmensstruktur in Europa an. Durch den Zusammenschluss drei

Mehr

Fit for Leading. Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart

Fit for Leading. Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart Aufbaukurs I: Team- und Konfliktmanagement 28. und 29. Oktober 2010 in Stuttgart Aufbaukurs II Führungsinstrumente

Mehr

ganz gleich in welchem Teich Sie fischen

ganz gleich in welchem Teich Sie fischen Erfolgreicher B2B-Energievertrieb am Telefon ganz gleich in welchem Teich Sie fischen Denn merke: Ohne die richtigen Argumente KEIN FISCH AM HAKEN! Mit EnergySales zeigen wir Ihnen, wie es richtig funktioniert

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Presse & Touristik 2015. Österreich Werbung Deutschland

Presse & Touristik 2015. Österreich Werbung Deutschland Presse & Touristik 2015 Österreich Werbung Deutschland Ihre Ansprechperson in der ÖW Deutschland Inhalt Fanny Brommer Partner Management ÖW Deutschland T +49 30 219148-52 fanny.brommer@austria.info Redaktionstour

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

EINLADUNG. Medienpartner

EINLADUNG. Medienpartner EINLADUNG Seneca Business Software - die erfolgreiche Lösung zur Unternehmenssteuerung in der Getränkewirtschaft - lädt ein zur ganztägigen Veranstaltung rund um das Thema Zukunftsfähige Finanzierungsund

Mehr

Einladung zur BWA Delegationsreise Nanopolis Suzhou / CHInano 2014

Einladung zur BWA Delegationsreise Nanopolis Suzhou / CHInano 2014 BWA Ludwig Erhard Haus Fasanenstraße 85 D-10623 Berlin Einladung zur BWA Delegationsreise Nanopolis Suzhou / CHInano 2014 Bundesgeschäftsstelle: Ludwig Erhard Haus Fasanenstraße 85 D-10623 Berlin Tel.:

Mehr

Seminar. Key Account Management - Automotive. 09.03. bis 11.03.2015 ( Seminarnummer: 44115 ) in Stuttgart

Seminar. Key Account Management - Automotive. 09.03. bis 11.03.2015 ( Seminarnummer: 44115 ) in Stuttgart Seminar Key Account Management - Automotive 09.03. bis 11.03.2015 ( Seminarnummer: 44115 ) in Stuttgart 22.06. bis 24.06.2015 ( Seminarnummer: 44215 ) in Düsseldorf 12.10. bis 14.10.2015 ( Seminarnummer:

Mehr

DestinationCompass 2010

DestinationCompass 2010 DestinationCompass 2010 BUDGET- UND GEHALTSRICHTWERTE FÜR TOURISTISCHE ORGANISATIONEN IN ÖSTERREICH Der bewährte Kohl & Partner Gehaltsvergleich wurde weiterentwickelt und stellt als DestinationCompass

Mehr

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN Erfolgreiche Strategien für einen professionellen Messeauftritt. Messetraining mit Video-Feedback. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Schreibtisch befreien, Kommunikation beflügeln.

Schreibtisch befreien, Kommunikation beflügeln. Schreibtisch befreien, Kommunikation beflügeln. Ein Workshop zur Optimierung von internen und externen Organisationsund Kommunikationsprozessen, der Sie bewegen wird. Donnerstag, 03.07.2014 18:00 bis 20:30

Mehr

CFM_media. web touristik design

CFM_media. web touristik design CFM_media web touristik design 03_ Touristik CFM_media 05_ Web SEO, IBE Kennen Sie das? Irgendwie lesen Sie doch überall das Gleiche: wie gut Sie als Kunde genau bei dieser Firma aufgehoben sind und was

Mehr

Agile Verwaltungsentwicklung

Agile Verwaltungsentwicklung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Agile Verwaltungsentwicklung 23. September 2014, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach- und Führungskräfte

Mehr

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar fit for the future vom 31. Juli bis 03. August 2014

Mehr

Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen

Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen Kompaktseminar Neugeschäft für inhabergeführte Agenturen Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen Das nehmen Sie mit 8 Fallbeispiele

Mehr