Risiken im Zusammenhang mit Trading RISIKEN IM ZUSAMMENHANG MIT TRADING RISKS ASSOCIATED WITH TRADING

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Risiken im Zusammenhang mit Trading RISIKEN IM ZUSAMMENHANG MIT TRADING RISKS ASSOCIATED WITH TRADING"

Transkript

1 RISKS ASSOCIATED WITH TRADING Risk is the danger of suffering a loss or a smaller than expected profit. It is crucial to first of all be aware of risks and evaluate risks related to the fluctuations in the price of a security. The price of a security is affected by the issuer s financial performance, market depth and the liquidity of the security, trends in general, economic environment, the political situation and many other factors. Further to the risk tolerance, that investor has to be concerned of, these risks need to be reduced or taken into consideration. The objective of this overview is to draw the Client s attention to the main risks associated with investment into securities, but bear in mind that this is not a conclusive list of risks. The Client should also independently analyze all the risks associated with investment, their possible impact and consequences, with respect to the specific circumstances and nature of the securities. When assessing the risks associated with investments into Securities, the Client must consider carefully the impact mentioned risks have on them, considering first and foremost their investment experience, investment objectives, financial and economic options and other similar circumstances. Admiral Markets AS urges the Client to pay attention to the following risks: RISIKEN IM ZUSAMMENHANG MIT TRADING Das Risiko ist die Gefahr, einen Verlust oder einen niedrigeren Gewinn als erwartet zu erleiden. Es ist unabdingbar, sich zu Beginn (des Tradings) der Risiken bewusst zu werden und die Risiken in Zusammenhang mit den Kurs-Volatilitäten eines Wertpapieres beurteilen zu können. Der Preis eines Wertpapieres ist unter anderem abhängig von der Performance und der richtigen Markteinschätzung des Traders, der Markttiefe und Liquidität des Wertpapiers, Trends im Allgemeinen, dem wirtschaftliche Umfeld, marktbewegende Nachrichten, der politische Situation und vielen weitere Faktoren mehr. Diese Risiken müssen, bezugnehmend auf die Risikotoleranz, mit der sich der Trader befassen muss, reduziert oder mitberücksichtigt werden. Ziel dieser Übersicht ist es, den Kunden auf die wichtigsten Risiken in Zusammenhang mit Investitionen in Wertpapieren aufmerksam zu machen; zu beachten ist jedoch, dass dies keine vollständige Risikoliste darstellt. Der Kunde sollte ebenfalls alle mit Investments in Verbindung stehenden Risiken und ihre möglichen Auswirkungen und Konsequenzen bezüglich der konkreten Gegebenheiten und Eigenschaften der Wertpapiere selbstständig analysieren. Bei der Bemessung der Risiken in Zusammenhang mit Wertpapieren, muss der Kunde die Auswirkungen, die die oben erwähnten Risiken mit sich bringen, sorgfältig bedenken, in erster Linie jedoch seine Investmenterfahrung, Investmentziele, finanzielle und wirtschaftliche Alternativen und andere ähnliche Umstände berücksichtigen. Admiral Markets AS bittet den Kunden dringend folgende Risiken zu beachten: 1

2 1. System risks 1.1. Country Risk This risk consists of two components: political and economy related events. The risk that events occur in the country or region where the Securities or issuers who have issued the Securities in which the Client has invested are located or registered which affect the political or economic stability or further development of the relevant country or region and which results in the threat that the Client will lose their investments in the said country or region in part or in full or suffer a substantial loss on the investments made. Examples of country risk are radical changes in the economic and legal political environment (e.g. nationalization processes, trade restrictions,), social and internal political crises (e.g. public unrest, political confrontation), etc Market risk Market risk is a risk that the client may suffer losses due to overall adverse price movements in the securities market or in a certain area thereof. Adverse price movements may be caused, for instance, by poor economic indicators of the relevant state or branch of the economy, unstable economic environment, unstable securities market, etc Tax Risk According to the regulation or practice in a certain market or the services offered by a custodian operating in such a market, it may not be possible for the Client to use the incentives arising from the abolition of double taxation contract made 1. systeminhärente Risiken 1.1. Länderrisiko (politisch und makroökonomisch) Dieses Risiko setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: politische und wirtschaftlich bedeutsamen Ereignissen. Das Risiko, dass eben diese Ereignisse in dem Land oder Gebiet, das die politische oder wirtschaftliche Stabilität beeinflusst oder die Entwicklung des entsprechenden Landes oder Gebietes vorantreibt und indem die Wertpapiere oder die Emittenten, die die Wertpapiere, in die der Kunde investiert hat, emittiert haben, ansässig oder beheimatet sind, auftreten, hat die Gefahr zur Folge, dass der Kunde seine Investition im genannten Land oder Gebiet zum Teil oder in Gänze verliert oder einen signifikanten Verlust bei seiner Investition erleidet. Beispiele für Länderrisiken sind drastische Veränderungen in dem wirtschaftlichen und juristischen politischen Umfeld (z.b. Verstaatlichungen, Handelsbeschränkungen), gesellschaftliche und interne politische Krisen (z.b. öffentliche Unruhen, politische Konfrontationen), etc Marktrisiko Das Marktrisiko ist ein Risiko, das der Kunde aufgrund insgesamt ungünstiger Preisbewegungen im Wertpapiermarkt oder in einer bestimmten Sektion dessen Verluste erleiden kann. Ungünstige Preisbewegungen können etwa durch niedrige Konjunkturindikatoren des entsprechenden Staates oder der entsprechenden Wirtschaftsbranche, einem instabilen Wirtschaftsumfeld, einem instabilen Wertpapiermarkt, etc. verursacht werden Besteuerungsrisiko Den Verordnungen oder Gepflogenheiten in einem bestimmten Markt oder den Serviceangeboten eines, in einem solchen Markt operierenden, Finanzdienstleisters entsprechend, ist es dem Kunden eventuell nicht möglich, die 2

3 between their country of residence and the country where the securities are kept safe. Taxation may also be affected by the circumstance that the securities belonging to the client are kept safe with their consent on an account opened with a custodian in the name of the Bank, which may result in the securities being regarded as securities belonging to the Bank Information risk The client may not have the chance to receive adequate and correct information about securities or the receipt of such information is difficult, as a result whereof the client may not have the opportunity to make reasoned decisions regarding its investments Legislative risk Legislative risk is the prospect of investment in securities without an overview of the legislative acts in the issuer s country of operation and the obligations flowing therefrom. Thereby an investor may incur a loss or be subject to sanctions arising from legislation. In addition, legislative acts in the country may be amended, entailing the creation of an unfavorable restriction or obligation for the investor Compliance risk Compliance risk is the risk of legal or regulatory sanctions, material financial loss, or loss of reputation the company may suffer as a result of its failure to comply with laws, regulations, rules, related organization standards, and codes of conduct applicable to the company and its activities. sich aus der Abschaffung der zwischen dem Land des Wohnsitzes und dem Land, indem die Wertpapiere verwahrt sind, vorgenommene Doppelbesteuerung ergebenden Vorteile zu nutzen. Die Besteuerung kann auch durch den Umstand beeinflusst werden, dass Wertpapiere des Kunden, mit dessen Zustimmung auf einem Konto, welches von einem Treuhänder im Namen der Bank eröffnet wurde, aufbewahrt werden, was zur Folge hätte, dass die Wertpapiere als der Bank zugehörig angesehen werden Informationsrisiko Der Kunde hat eventuell nicht die Möglichkeit, ausreichende und richtige Informationen über ein Wertpapier zu erhalten oder die Beschaffung solcher Informationen gestaltet sich schwer, was zur Folge hätte, dass der Kunde nicht die Möglichkeit hat, eine fundierte, seine Investments betreffende, Entscheidung zu treffen. 1.5.Risiko durch Gesetzgebung Das Risiko durch Gesetzgebung ist die Erwartung in ein Investment, ohne einen Überblick über die Rechtslage im Transaktionsland des Emittenten und den daraus entstehenden Verpflichtungen zu haben. Dadurch kann der Investor einen Verlust erleiden oder aus der Gesetzgebung hervorgehenden Maßnahmen unterliegen. Zusätzlich können Rechtsakte des Landes so abgeändert werden, dass sie zu nachteiligen Restriktionen oder Verpflichtungen für den Investor führen Compliance Risiko Das Compliancerisiko ist das Risiko von rechtlichen oder behördlichen Maßnahmen. Materielle Vermögensschäden oder ein Reputationsverlust des Unternehmens können als Folge von Nichterfüllung von Gesetzen, Regularien, Regeln, auf das Unternehmen und seine Tätigkeiten anwendbare Unternehmensstandards und 3

4 Verhaltenskodizes erlitten werden. 2. Financial risk 2.1. Price risk Price risk is the danger of incurring a loss due to an unfavorable change in the market price of a security. With negative news, a security can lose value quickly and in extreme market conditions it is possible to lose one s entire investment. The price of a security may be affected by the publication of financial performance, cessation of contracts vital to the company, departure of employees, issuance of additional shares and other events Currency risks The threat that the value of an investment changes unfavorably due to a change in the currency exchange rate, national currency devaluation or fixed exchange rate cancellation Liquidity risk Liquidity risk is associated with the market risk and lies primarily in the fact that the client may suffer losses due to absence of liquidity in the respective regulated market, which impedes the sale of securities at the time desired by the client or the securities cannot be sold at a price close to the market price or at a price desired by the client Interest rate risk The threat that upon the increase of interest rates or in a situation where a general increase in interest rates is awaited, the price of a security with a fixed interest rate (e.g. bond) decreases. 2.finanzielles Risiko 2.1. Preisrisiko Das Preisrisiko ist die Gefahr, aufgrund einer unvorteilhaften Veränderung des Marktpreises eines Wertpapiers einen Verlust zu erleiden. Durch ungünstige Nachrichten kann ein Wertpapier schnell an Wert verlieren und bei extremen Marktbedingungen ist es möglich, die gesamte Investition zu verlieren! Der Preis eines Wertpapiers kann durch die Veröffentlichung von Unternehmensergebnissen, die Auflösung von für das Unternehmen entscheidenden Verträgen, ein Abgang von Angestellten, die Ausgabe zusätzlicher Aktien und andere Ereignisse beeinflusst werden Wechselkursunsicherheit Die Gefahr, dass sich der Wert einer Investition aufgrund einer Veränderung des Wechselkurses, nationaler Geldentwertung oder Aufhebung des fixen Wechselkurses unvorteilhaft verändert Liquiditätsrisiko Das Liquiditätsrisiko steht im Zusammenhang mit dem Marktrisiko und liegt primär darin, dass der Kunde möglicherweise durch das Ausbleiben von Liquidität im jeweiligen geregelten Markt, welcher den Handel von Wertpapieren zu der vom Kunden gewünschten Zeit verhindert oder die Wertpapiere/Handelsinstrumente nicht zu einem Preis nahe am Marktpreis oder zu einem vom Kunden gewünschten Preis zu liquidieren möglich macht, Verluste erleidet Zinsrisiko Die Gefahr, dass sich durch einen Veränderung der Zinsen oder in einer Situation, in der ein allgemeiner Anstieg/Abfall der Zinsen erwartet wird, der Preis für ein Wertpapier mit festen Zinsen (z.b. Anleihen) ändert. 4

5 2.5. Issuer risk The threat that the price of a specific security may change unfavorably upon the occurrence of unfavorable circumstances dependent on the issuer (e.g. due to the mistakes of the management of the company or poor results of activity) Counterparty risk Although the managers of market venues created for trading in financial instruments (e.g. a stock exchange or another regulated market) have usually precluded the risk by taking various measures, there is a risk that the person, who has conducted a trade with the client, does not perform its obligations arising from the trade. 3. Technical solution risk 3.1. System Risk A systems risk is the prospect of incurring a loss due to technical malfunction (including trading platform malfunction) in the systems of depositories, custodians, stock exchanges and other settlements of securities transactions. As a result, technical failures in the systems and accounts or communications channels of registers of financial instruments, stock exchanges, clearing houses and other institutions or other problems may cause cancellation of trades, delay of posttrade settlements, false transfers and other events, which may result in losses for the client. Losses may result from a transaction unaffected or deferred due to the slowness or temporary unavailability of an internet connection. 2.5.Emittentenrisiko Die Gefahr, dass der Preis eines bestimmten Wertpapiers aufgrund des Entstehens unvorteilhafter, vom Emittenten abhängender Umstände (z.b. durch Fehler der Unternehmensführung oder schlechte Ergebnisse der Geschäftstätigkeit) sich unvorteilhaft verändert. 2.6.Erfüllungsrisiko Wenngleich die Geschäftsführung von Marktplätzen, die für den Handel mit Finanzinstrumenten (z.b. ein Börsenplatz oder ein anderer regulierter Markt) für gewöhnlich das Risiko durch Ergreifung verschiedener Maßnahmen ausschließen, besteht das Risiko, dass die Person, die mit dem Kunden einen Handel eingeht, die Auflagen, die mit einen solchen Handel verbunden sind, nicht einhält. 3. Risiko tec hnischer Lösungen 3.1.Systemrisiko Eine Systemrisiko ist die Aussicht auf einen Verlust aufgrund einer technischen Fehlfunktion des Handelssystems (die Trading- Plattform mit eingeschlossen), der verbundenen elektronischen Systeme und anderen Erfüllungsgeschäften von Wertpapiertransaktionen. Demzufolge können technische Fehler im System und Konten oder Kommunikationswege der Register von Finanzinstrumenten, Börsen, Bankabrechnungsstellen und anderen Institutionen oder andere Probleme die Stornierung von Trades, die Löschung von Nachhandelsabrechnungen, falschen Transfers und anderen Vorkommnissen möglicherweise zu Verlusten für den Kunden führen. Verluste können sich aus einer nicht beachteten oder verzögerten Transaktion aufgrund einer langsamen oder vorrübergehend nicht bestehenden Internetverbindung ergeben. 5

6 3.2. Communications channel risk Damages may also occur due to technical malfunctions in telephone and/or internet systems, as well as repair and maintenance operations. Technical malfunctions can result in interference with some or all of the following: obtaining adequate information, timely issuing of sales orders (or their alteration/cessation), and a significantly slowed or impaired ability to transfer data by the selected channel, in this case it is impossible to correctly execute stop-limit orders. 3.3.Inability to use the trading plat form It is important to remember that when choosing to trade on an electronic trading system in the securities market, the Client may be exposed to the following risks: An inability to use an electronic trading system in cases of malfunction or failure of equipment, system failures, connection failures, electrical work, maintenance or repair work, technological change, internet-trading system updates, etc. Such failures could result in, among other things, a situation in which it is impossible to comply with the Clients orders or orders accordant to Client directions. Internet based trading systems may also result in a reduction of the speed of trade execution, which at worst can result in a loss in transactions. 4. Loan and margin transactions When trading with the securities or assets 3.2.Übertragungskanalrisiko Schäden können auch aufgrund technischer Fehlfunktionen der Telefon- und/ oder Internetverbindung als auch durch Wiederherstellungs- und Instandhaltungsarbeiten auftreten. Technische Fehlfunktionen können zu Beeinträchtigungen des Folgenden in Teilen oder auch komplett führen: Bezug entsprechender Informationen, zügige Aufgabe der Transaktionen/Trades (oder deren Veränderung/ Beendigung) und eine signifikant verlangsamte oder beeinträchtigte Möglichkeit, Daten mittels des gewählten Kanals zu übermitteln; in diesem Fall ist es unmöglich, Stop-Limit Orders wunschgemäß auszuführen Nutzungsausfall der Trading- Plattform Sollte der Kunde sich entscheiden, mit Hilfe eines elektronischen Trading-Systems am Wertpapiermarkt zu handeln, ist es wichtig sich folgende Risiken, denen er sich dann ausgesetzt sieht, bewusst zu machen: Ein Nutzungsausfall eines elektronischen Handelssystems aufgrund von Fehlfunktionen oder ein Defekt der Gerätschaften, Systemfehler, Verbindungsfehler, Elektroarbeiten, Instandhaltungs- oder Wiederherstellungsarbeiten, technologische Veränderungen, Internet-Trading Systemupdates, etc. Solche Störungen können, unter anderem, zu Umständen führen, unter denen es unmöglich ist, die Transaktionen des Kunden oder Orders in Übereinstimmung mit den Anweisungen des Kunden auszuführen. Internetbasierte Trading-Systeme können auch zu einer Minderung der Handelsausführungsgeschwindigkeit führen, welches im schlimmsten Falle zu einem Transaktionsverlust führen kann. 4. Marginhandel und Handel auf Kredit Beim Handel von Handelsinstrumenten mit 6

7 purchased with borrowed funds the Client may be exposed to the following risks in addition to risks involved with trading in the securities market: 4.1. The Client may be exposed to price risk, which influences personal assets and assets which are AM s collateral for the loan. An unfavorable change in price may be greater than the amount of assets comprising the loan. So losses may be bigger when trading with personal assets The Client is exposed to the following additional risks associated with keeping current assets and securities. The Client has the obligation to satisfy claims out of the collateral and at the same time has to remember that the price of securities may change significantly within a day The Client will encounter risk related to maintaining margin levels as required by AM AS. The margin level represents the Client s ability to meet his obligations in relation to the AM AS terms of service agreement. If the margin level falls, AM AS may require the Client to take specific actions to restore the margin level. If the value of securities that are purchased on margin decline, AM AS may require the Client to provide additional funds to AM AS to satisfy the terms of the loan agreement and to avoid the forced sale of those securities in your account. geliehenen Finanzmitteln (oder auf Margin) setzt sich der Kunde, zusätzlich zu den mit dem Handel am Wertpapiermarkt einhergehenden Risiken, folgenden Risiken aus: 4.1. Der Kunde kann dem Preisrisiko, welches die persönlichen Vermögenswerte und Vermögenswerte, die die Sicherheit von Admiral Markets AS für den Kredit, beeinflussen, ausgesetzt sein. Eine unvorteilhafte Veränderung des Preises kann den Betrag der Vermögenswerte einschließlich des Kredites übersteigen Der Kunde ist den mit dem Halten laufender Vermögenswerte und Wertpapiere einhergehenden zusätzlichen Risiken ausgesetzt. Der Kunde ist verpflichtet, den Ansprüchen der Kreditsicherheit gerecht zu werden und gleichzeitig zu beachten, dass sich der Preis von Wertpapieren innerhalb eines Tages signifikant verändern kann Der Kunde wird auf die Risiken in Zusammenhang mit den von Admiral Markets AS vorgeschriebenen Marginlevels (gebundene Margin zur Aufrechterhaltung der offenen Position) treffen. Das Marginlevel repräsentiert die Fähigkeit des Kunden, seinen Verpflichtungen in Zusammenhang mit den Allgemeinen Bedingungen von Admiral Markets AS zu erfüllen. Sollte das Marginlevel sinken, darf Admiral Markets von dem Kunden verlangen, bestimmte Maßnahmen zu ergreifen um das Marginlevel wiederherzustellen. Sollte der Wert der Wertpapiere/Handelsinstrumente, die über die Margin erworben wurden, sinken, darf Admiral Markets von dem Kunden verlangen, zusätzliche Geldmittel bereitzustellen, um die Margin- Bedingungen zu erfüllen, um so die Zwangsliquidation dieser Wertpapiere in Ihre Konto zu verhindern. 7

8 If the equity in your account falls below the margin maintenance requirements, AM AS may sell the securities in a Client account at irrespective of market prices may close current transactions Selling short is when an investor does not have securities and borrows them from the broker with the obligation of returning them to the broker at a later time. Later the Client buys the same security in the market and returns it to the broker. Losses may be limitless, since the price of a security may rise without limit The currently valid list of the investment firm s main execution venues has been presented as an appendix to this document, which can be obtained from the homepage of AM AS: Where necessary, AM AS may use other execution venues to fulfill a transaction order, which are not listed in the annex, if this is essential to offer the best possible outcome. 5. Special risks of day -trading Day-trading strategy means an overall trading strategy characterized by the regular transmission by a customer of intra-day orders to effect both purchase and sale transactions in the same CFD. Investors may be exposed to several risks Day trading can be extremely risky. Day trading Sollte das Eigenkapital (Equity) des Trading-Kontos den Marginbedarf unterschreiten, darf Admiral Markets AS die Wertpapiere in einem Kundenkonto ungeachtet des Marktpreises liquidieren und alle laufende Transaktionen schließen Es kommt zu einem Leerverkauf, falls der Trader Handelsinstrumente verkauft, ohne diese im Besitz zu halten, und sich diese vom Broker mit der Verpflichtung, sie dem Broker zu einem späteren Zeitpunkt zurückzuführen, leiht. Später kauft der Kunde die gleichen Wertpapiere am Markt und führt sie an den Broker zurück. Die möglichen Verluste können dabei unbegrenzt sein, da der Kurs/Preis eines Wertpapiers unbegrenzt steigen kann Die aktuell gültige Liste der für Investmentfirmen wichtigsten Ausführungsgrundsätze & Handelsplätze (auch OTC) werden als Ergänzung zu diesem Dokument auf der Homepage von Admiral Markets AS aufgeführt. Falls nötig, nutzt Admiral Markets andere Ausführungsplätze, welche nicht in der ergänzenden Liste aufgeführt sind, um eine Transaktion auszuführen, sollte dies das bestmögliche Ergebnis ermöglichen. 5. Besondere Risiken des Daytrading Die Daytrading-Strategie ist im Großen und Ganzen eine Trading-Strategie, welche sich durch eine durch den Kunden vorschriftsgemäße Aufgabe von Intraday-Trades um sowohl Kauf- als auch Verkaufstransaktionen im selben Handelsinstrument zu tätigen, auszeichnet. Investoren können dabei enormen Risiken ausgesetzt sein Daytrading kann äußerst risikoreich sein. 8

9 generally is not appropriate for someone of limited resources and limited investment or trading experience and low risk tolerance You should be prepared to lose all of the funds that you use for day trading. In particular, you should not fund day-trading activities with retirement savings, student loans, second mortgages, emergency funds, funds set aside for purposes such as education or home ownership, or funds required to meet your living expenses Day trading requires in-depth knowledge of the traded markets and trading techniques and strategies. In attempting to profit through day trading, you must compete with professional, licensed traders employed by securities firms. You should have appropriate experience before engaging in day trading. Day trading requires knowledge of an AM s operations. You should be familiar with AM s business practices, including the operation of the firm s order execution systems and procedures. Under certain market conditions, you may find it difficult or impossible to liquidate a position quickly at a reasonable price. This can occur, for example, when the market suddenly drops, or if trading is halted due to recent news, events or unusual trading activity Be cautious of claims of large profits from day trading. Investor should be wary of advertisements or other statements that Daytrading im Allgemeinen ist für Personen mit begrenzten Finanzmitteln, begrenzter Investmentoder Tradingerfahrung oder geringer Risikobereitschaft nicht geeignet Sie sollten sich im Klaren darüber sein, alle für das Daytrading eingesetzten Finanzmittel verlieren zu können! Im Einzelnen sollten Sie Daytrading- Aktivitäten nicht mit Vorsorgeersparnissen, Studienkrediten, Zweithypotheken, Notgeldern, Geldmitteln, die zur Verwendung wie Ausbildung oder Hausbesitz vorgesehen sind oder Geldmittel die zum bestreiten der Lebenshaltungskosten benötigt werden, finanzieren Daytrading erfordert gründliches Fachwissen über die gehandelten Märkte und Tradingtechniken und -strategien. Beim Versuch aus dem Daytrading Nutzen zu ziehen, stehen Sie im Wettstreit mit professionellen, lizensierten und von Wertpapierfirmen angestellten Tradern. Sie sollten vor dem Einstieg in das Daytrading bereits über die entsprechende Erfahrung verfügen. Daytrading erfordert Wissen über die Tätigkeiten von Admiral Markets AS. Sie sollten mit den Geschäftsgepflogenheiten von Admiral Markets, inklusive des Ablaufes der firmeneigenen Orderausführungssystemen und verfahren, vertraut sein. Bei bestimmten Marktbedingungen wird es Ihnen schwer fallen oder unmöglich sein, eine Position zügig zu einem gewünschten Preis aufzulösen. Dies kann beispielsweise vorkommen, wenn der Markt plötzlich zusammenbricht oder wenn das Trading durch jüngste Meldungen, Vorkommnissen oder unübliche Trading- Aktivität unterbrochen wird Seien Sie zurückhaltend bei der Erwartung von hohen Profiten durch das Daytrading. Investoren sollten bei Werbeanzeigen oder anderen 9

10 emphasize the potential for large profits in day trading. Day trading can also lead to large and immediate financial losses Day trading will generate substantial commissions, even if the per trade cost is low. Day trading involves aggressive trading, and generally you will pay commission on each trade on certain markets, as specified by AM. The total daily commissions that you pay on your trades will add to your losses or significantly reduce your earnings. Bekundungen, die die Möglichkeit hoher Profite durch Daytrading zur Geltung bringen, skeptisch sein. Daytrading kann ebenso zu großen und sofortigen finanziellen Verlusten führen Das Daytrading kann erhebliche Kommissionen generieren, auch wenn die Kosten pro Trade gering sind. Daytrading erfordert aggressives Trading und gewöhnlich werden Sie für jeden Trade in einigen Märkten, wie von Admiral Markets AS festgelegt, Kommission zahlen (oder die Kosten werden durch den Spread abgegolten). Die gesamten tägliche Kosten, die Sie für Ihre Trades zahlen, werden Ihren Verlusten zugerechnet oder werden Ihre Einnahmen signifikant reduzieren. In der linken Spalte finden Sie die maßgebliche, englische Fassung der beschriebenen Bedingungen und Grundsätze. Aus Servicegründen haben wir in der rechten Spalte eine deutsche Übersetzung erstellt. In keiner Übersetzung sind mögliche Interpretationen, Mehrdeutigkeiten von Vokabeln oder sonstige Mißverständnisse ganz auszuschließen! Für Zweifelsfälle weisen wir deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die englische Originalfassung maßgeblich ist und die deutsche Version im rechtlichen Sinne lediglich eine Serviceleistung darstellt. Kontaktieren Sie zusätzlich gern unseren Kundenservice, sollten weitere Fragen bestehen. Stand:

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Vattenfall Europe Power Management. June 2015

Vattenfall Europe Power Management. June 2015 Vattenfall Europe Power Management June 2015 1 Vattenfall Europe Power Management June 2015 Vattenfall Europe Power Management GmbH Facts & Figures Traded volumes: ~ 370 TWh Strom ~ 26 TWh Gas ~ 2200 kt

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Continuous Auditing eine gut gemeinte aber schlechte Idee kommt zurück

Continuous Auditing eine gut gemeinte aber schlechte Idee kommt zurück Continuous Auditing eine gut gemeinte aber schlechte Idee kommt zurück Michel Huissoud Lic.iur, CISA, CIA 5. November 2012 - ISACA/SVIR-Fachtagung - Zürich Überwachung Continuous Monitoring Continuous

Mehr

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main Base Prospectus dated 23 January 2009 pursuant to Section 6 German Securities Prospectus Act (Wertpapierprospektgesetz, WpPG) for the

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server Future Thinking 2015 /, Director Marcom + SBD EMEA Legal Disclaimer This presentation is intended to provide information concerning computer and memory industries.

Mehr

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Kai Dupke Senior Product Manager SUSE Linux Enterprise kdupke@novell.com GUUG Frühjahrsfachgespräch 2011 Weimar Hochverfügbarkeit Basis für Geschäftsprozesse

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Ninja Trader mit Zen-Fire ist die ultimative Tradingplattform.

Ninja Trader mit Zen-Fire ist die ultimative Tradingplattform. Ninja Trader mit Zen-Fire ist die ultimative Tradingplattform. Einerseits besticht NinjaTrader durch hervorragende Analysemöglichkeiten, andererseits ist es das schnellste Tradingfrontend am Markt. Auch

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

EEX Customer Information 2009-11-03

EEX Customer Information 2009-11-03 EEX Customer Information 2009-11-03 Introduction of a new procedure for the daily determination of settlement prices Dear Sir or Madam, EEX introduces a new algorithm for the daily determination of settlement

Mehr

GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information)

GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information) GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information) Herbert Jobelius DPG Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios mbh Supplemental Information 1. Supplemental Information

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Konsultationspapier. Überprüfung bestehender Rechtsvorschriften zur MwSt.-Fakturierung

Konsultationspapier. Überprüfung bestehender Rechtsvorschriften zur MwSt.-Fakturierung Konsultationspapier Überprüfung bestehender Rechtsvorschriften zur MwSt.-Fakturierung Anmerkung Dieses Dokument wird zur Konsultation an alle im Rahmen eines Gesetzesvorschlags zur MwSt.-Fakturierung betroffenen

Mehr

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Michael Junk IT-Security & Compliance Manager MJunk@novell.com Zertifiziert bei T.I.S.P / ITIL / CISA / ISO Compliance 2 Es geht also wieder mal

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2015-01-30

CUSTOMER INFORMATION 2015-01-30 CUSTOMER INFORMATION 2015-01-30 Change of EEX Rules and Regulation against the background of the German High Frequency Trading Act Dear Sir or Madam, With the Act on the Prevention of the Risks and Abuses

Mehr

Unlocking and Monetizing Mobile Consumer Data

Unlocking and Monetizing Mobile Consumer Data This image cannot currently be displayed. Unlocking and Monetizing Mobile Consumer Data Howard Stevens, SAP Mobile Services January, 2014 Social: 1B Users Faster Networks: 12+ Mbps Connected Devices: 7.5B

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 15. Dezember 2010, 19.00-20.00 Uhr Name, Vorname Matrikel-Nr. Anmerkungen: 1. Diese Klausur enthält inklusive Deckblatt 8 Seiten.

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10

CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10 CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10 Introduction of Trade Registration Services for Greek Power Futures Dear trading participants, On 1 December 2014, the European Energy Exchange (EEX) is introducing a new

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland?

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland? Laser which rules apply in Switzerland? ETH Zürich KT/07.07.2008 When in danger say STOP! VPPR Laser classes Class 1 Eye safe < 0.39 mw Class 1M Eye safe without optical instruments 400 700 nm < 0.39 mw

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development A framework for decision-making Dr. David N. Bresch, david_bresch@swissre.com, Andreas Spiegel, andreas_spiegel@swissre.com Klimaanpassung

Mehr

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand Matthias Seul IBM Research & Development GmbH BSI-Sicherheitskongress 2013 Transparenz 2.0 Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand R1 Rechtliche Hinweise IBM Corporation 2013.

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Willy Müller - Open Cloud Day 19.6.2012 2 Plug and Cloud? 3 The plug tower BPaaS Software SaaS Platform PaaS Storage/ Computing IaaS Internet Power grid 4

Mehr

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle Mit Legacy-Systemen in die Zukunft Dr. Roland Schätzle Der Weg zur Entscheidung 2 Situation Geschäftliche und softwaretechnische Qualität der aktuellen Lösung? Lohnen sich weitere Investitionen? Migration??

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 Introduction of Inter-Product-Spreads as part of the T7 Release 2.5 Dear Trading Participants, With this customer information EEX Power Derivatives would like to inform

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2010-12-10

CUSTOMER INFORMATION 2010-12-10 CUSTOMER INFORMATION 2010-12-10 Extended trading hours for EEX Natural Gas Futures and Spot Contracts Dear trading participants We would like to inform you about upcoming changes on the EEX Natural Gas

Mehr

Der Schweizer Pfandbrief. 8050 Zürich, 21. August 2015, 0915, MR

Der Schweizer Pfandbrief. 8050 Zürich, 21. August 2015, 0915, MR Der Schweizer Pfandbrief 8050 Zürich, 21. August 2015, 0915, MR 1 Agenda Investoren wollen: Sicherheit Aktiven Emittenten, liquiden Markt, guten Preis 2 Der Schweizer Pfandbrief ist kein Covered Bond -

Mehr

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Volkswirtschaftlicher Volkswirtschaftlicher Bereich Bereich Indikator Indikator Wachstum Wachstum Bruttoinlandsprodukt Bruttoinlandsprodukt Inflationsrate, Inflationsrate,

Mehr

Automatisierte Materialbereitstellung(WM) für Instandhaltungs-/Serviceaufträge(PM/CS) und Netzpläne(PS)

Automatisierte Materialbereitstellung(WM) für Instandhaltungs-/Serviceaufträge(PM/CS) und Netzpläne(PS) Automatisierte Materialbereitstellung(WM) für Instandhaltungs-/Serviceaufträge(PM/CS) und Netzpläne(PS) Der Service ermöglicht es Ihnen, das Warehouse Management für Instandhaltungsaufträge, Serviceaufträge

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL https://escience.aip.de/ak-forschungsdaten H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL 20.01.2015 / Forschungsdaten - DataCite Workshop 1 AK Forschungsdaten der WGL 2009 gegründet - Arbeit für die

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach Breakout Session Mind the Gap: Bridging U.S. Cross-border E-discovery and EU Data Protection Obligations Dr. Alexander Dix, LL.M. Berlin Commissioner

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

ITIL V3. Service Mehrwert für den Kunden. Ing. Martin Pscheidl, MBA, MSc cert. ITIL Expert. SolveDirect Service Management

ITIL V3. Service Mehrwert für den Kunden. Ing. Martin Pscheidl, MBA, MSc cert. ITIL Expert. SolveDirect Service Management ITIL V3 Ing. Martin Pscheidl, MBA, MSc cert. ITIL Expert SolveDirect Service Management martin.pscheidl@solvedirect.com Service Mehrwert für den Kunden mit Unterstützung von 1 Wie Service für den Kunden

Mehr

Cluster policies (in Europe)

Cluster policies (in Europe) Cluster policies (in Europe) Udo Broll, Technische Universität Dresden, Germany Antonio Roldán-Ponce, Universidad Autónoma de Madrid, Spain & Technische Universität Dresden, Germany 2 Cluster and global

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

Market Data Circular Data amendment

Market Data Circular Data amendment Market Data Circular Data amendment Datenanpassung am Strom-Terminmarkt und Erdgas- Spotmarkt Leipzig, 09.05.2014 - Die EEX hat die publizierten Daten für Stromprodukte auf dem Terminmarkt auf der EEX-Webseite

Mehr

Burkhalter Holding AG veröffentlicht die Konditionen zur geplanten Kapitalerhöhung

Burkhalter Holding AG veröffentlicht die Konditionen zur geplanten Kapitalerhöhung Seite 1 von 5 Nicht zur Versendung, Veröffentlichung oder Verteilung in den USA, Kanada, Japan oder Australien. Burkhalter Holding AG veröffentlicht die Konditionen zur geplanten Kapitalerhöhung Wie an

Mehr

RISK DISCLOSURE STATEMENT FOR TRADING OTC PRECIOUS METALS WITH INTERACTIVE BROKERS (U.K.) LIMITED ("IB UK")

RISK DISCLOSURE STATEMENT FOR TRADING OTC PRECIOUS METALS WITH INTERACTIVE BROKERS (U.K.) LIMITED (IB UK) RISK DISCLOSURE STATEMENT FOR TRADING OTC PRECIOUS METALS WITH INTERACTIVE BROKERS (U.K.) LIMITED ("IB UK") Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die in diesem Dokument enthaltenen Übersetzungen lediglich

Mehr

RISK DISCLOSURE STATEMENT FOR TRADING CFDs WITH INTERACTIVE BROKERS (U.K.) LIMITED ("IB UK")

RISK DISCLOSURE STATEMENT FOR TRADING CFDs WITH INTERACTIVE BROKERS (U.K.) LIMITED (IB UK) RISK DISCLOSURE STATEMENT FOR TRADING CFDs WITH INTERACTIVE BROKERS (U.K.) LIMITED ("IB UK") Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die in diesem Dokument enthaltenen Übersetzungen lediglich Ihrem besseren

Mehr

Security Planning Basics

Security Planning Basics Einführung in die Wirtschaftsinformatik VO WS 2009/2010 Security Planning Basics Gerald.Quirchmayr@univie.ac.at Textbook used as basis for these slides and recommended as reading: Whitman, M. E. & Mattord,

Mehr

Implementierung von IEC 61508

Implementierung von IEC 61508 Implementierung von IEC 61508 1 Qualität & Informatik -www.itq.ch Ziele Verständnis für eine mögliche Vorgehensweise mit IEC 61508 schaffen Bewusstes Erkennen und Behandeln bon Opportunitäten unmittelbaren

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Investors in People Best Practise in England Yvette Etcell LLB Business Development & HR Gavin Jones Ltd., UK Osnabrücker Baubetriebstage 2012 Die Seminarunterlagen

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Euro 2,000,000,000 German Note Programme

Euro 2,000,000,000 German Note Programme BASE PROSPECTUS (Basisprospekt) MORGAN STANLEY BANK AG (incorporated as a stock corporation (Aktiengesellschaft) in the Federal Republic of Germany) Euro 2,000,000,000 German Note Programme Under the Euro

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

EUR 250,000,000 Credit Linked Notes Programme

EUR 250,000,000 Credit Linked Notes Programme PROSPECTUS Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft (incorporated as a stock corporation in the Republic of Austria) EUR 250,000,000 Credit Linked Notes Programme Under the credit linked notes issuance

Mehr

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint at a Glance Build Solutions in Less Time Provide a Better User Experience Maintain Your Platform at Lower Cost 2 MatchPoint

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707 1) Zusammenfassung der relevanten Part-M Paragraphen und AMC M.A.707 Airworthiness review staff (a) To be approved to carry out reviews, an approved continuing management organisation shall have appropriate

Mehr

Interactive Brokers Financial Products S.A. a Luxembourg Joint Stock Company

Interactive Brokers Financial Products S.A. a Luxembourg Joint Stock Company This document comprises a base prospectus with respect to different categories of securities pursuant to Article 22(6) of the Commission Regulation (EC) No. 809/2004 of 29 April 2004 (the Prospectus Regulation)

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Euro 2,000,000,000 German Note Programme

Euro 2,000,000,000 German Note Programme BASE PROSPECTUS (Basisprospekt) MORGAN STANLEY BANK AG (incorporated as a stock corporation (Aktiengesellschaft) in the Federal Republic of Germany) Euro 2,000,000,000 German Note Programme Under the Euro

Mehr

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH 2 Inhalt Was sind Dashboards? Die Bausteine Visio Services, der

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Wien, April 2014 Status quo in Österreich Ca. 1/3 der befragten österreichischen Unternehmen haben bereits Interimsmanager beauftragt. Jene Unternehmen,

Mehr

Identity & Access Governance

Identity & Access Governance Identity & Access Governance Andreas Fuhrmann, Inf. Ing. ETH Geschäftsleitung SKyPRO AG andreas.fuhrmann@skypro.ch Fakten SKyPRO AG SKyPRO Gründung April 1987 CHF 300 000 AK 40 Mitarbeiter Sitz in Cham

Mehr