Übersicht Förderprogramme zum Thema Bioenergie und Bioenergiedörfer untergliedert in Bund und Land

Save this PDF as:
Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Übersicht Förderprogramme zum Thema Bioenergie und Bioenergiedörfer untergliedert in Bund und Land"

Transkript

1 Übersicht Förderprogramme zum Thema Bioenergie und Bioenergiedörfer untergliedert in Bund und Land Bund Programm Wer wird gefördert Was wird gefördert Wie wird gefördert Kontakt Wärmenetzförderung nach KWK-G Wärmenetzbetreiber Neu- und Ausbau von Wärmenetzen Voraussetzung Wärmeeinspeisung aus KWK-Anlage mind. 50 % KWK-Wärme bei Inbetriebnahme mind. 60 % KWK-Wärme im Endausbau Definition Wärmenetz: unbestimmte Zahl von Abnehmenden, mindestens jedoch ein Nicht- Eigentümer/Betreiber Wärmeleitung muss über Grundstücksgrenze verlegt werden Wärmetrasse bis zum Verbraucherabgang Anspruch auf Zahlung eines Zuschlags für Wärmenetzbetreiber ( 5a Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, KWK-G ) gegenüber dem Stromnetzbetreiber: 1 je mm Nenndurchmesser und laufenden Meter Vorlaufleitung max. 20 % der ansatzfähigen max. 5 Mio. je Projekt anerkannt werden externe Kosten Dritter abzüglich Zahlungen Dritter (z.b. Fördermittel, Baukostenzuschüsse) Seite 1 / 5

2 Bund Programm Wer wird gefördert Was wird gefördert Wie wird gefördert Kontakt Markt-Anreiz-Programm (MAP) zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt Teil KfW, Programm Erneuerbare Energien (Premium) (s.a. Fortsetzung auf nächster Seite) Natürliche Personen Gemeinnützige Antragsteller KMU Kommunen, Gebietskörperschaften, Zweckverbände Nicht antragsberechtigt sind Hersteller von förderfähigen Anlagen oder deren Komponenten, sowie der Bund, die Bundesländer und deren Einrichtungen Nahwärmenetze mit mind. 50 % Wärme aus erneuerbaren Energien mind. 500 kwh Wärmeabsatz pro Jahr und Trassenmeter Biogasleitungen für unaufbereitetes Biogas mind. 300 m Luftlinie Biomassekessel KfW-Zinsverbilligungen und Tilgungszuschüsse. Nahwärmenetze Tilgungszuschuss von: 60 je Meter bei Neuerschließung 80 je Meter im Bestand 20 je Meter, wenn Förderung über KWK-G möglich ist max. 1 Mio. je Wärmenetz je Hausübergabestation Biogasleitungen für unaufbereitetes Biogas Private bzw. privatrechtliche Kreditnehmer stellen den Antrag über die Hausbank (Durchleitung an die KfW). Öffentlich-rechtliche Kreditnehmer richten ihren Antrag direkt an die KfW: Kreditanstalt für Wiederaufbau Palmengartenstraße Frankfurt Tel.: oder (Ortstarif) Tilgungszuschuss bis 30 % der Seite 2 / 5

3 Programm Wer wird gefördert Was wird gefördert Wie wird gefördert Kontakt Fortsetzung: Markt-Anreiz-Programm (MAP) zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt Teil KfW, Programm Erneuerbare Energien (Premium) Natürliche Personen Gemeinnützige Antragsteller KMU Kommunen, Gebietskörperschaften, Zweckverbände Nicht antragsberechtigt sind Hersteller von förderfähigen Anlagen oder deren Komponenten, sowie der Bund, die Bundesländer und deren Einrichtungen Biomasse-KWK-Anlagen bis kw Nennwärmeleistung streng wärmegeführt, elektr. Wirkungsgrad > 10 %, Gesamtwirkungsgrad > 70 % Große oberirdische Wärmespeicher > 20 m³ Wasservolumen große Solarkollektoranlagen ab 40 m² Bruttokollektorfläche Biomassekessel 20 je kw Nennwärmeleistung, max je Einzelanlage zusätzlich 20 je kw, wenn Staubemission < 15 mg/m³ zusätzlich 10 je kw für Pufferspeicher (mind. 30 l/kw) Biomasse-KWK-Anlagen 40 je kw Nennwärmeleistung Große oberirdische Wärmespeicher Private bzw. privatrechtliche Kreditnehmer stellen den Antrag über die Hausbank (Durchleitung an die KfW). Öffentlich-rechtliche Kreditnehmer richten ihren Antrag direkt an die KfW: Kreditanstalt für Wiederaufbau Palmengartenstraße Frankfurt Tel.: oder (Ortstarif) max. 30 % der Nettoinvestitionskosten, max je Wärmespeicher große Solarkollektoranlagen bis zu 30 % der Nettoinvestitionskosten Kombinationen mit anderen Fördermitteln prinzipiell zulässig Seite 3 / 5

4 Land Baden-Württemberg Wettbewerb / Programm Wer wird gefördert Was wird gefördert Wie wird gefördert Kontakt Bioenergiedörfer Die nächsten Termine für die Abgabe der Anträge sind der und der Prinzipiell sind 4 Stichtage pro Jahr vorgesehen. Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie sonstige natürliche und juristische Personen des privaten Rechts. Kleine und mittlere Unternehmen werden bevorzugt gefördert. Ebenso Gemeinden, Kreise, Gemeindeverbände, Zweckverbände, sonstige Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts sowie Eigengesellschaften kommunaler Gebietskörperschaften. Investitionen im Rahmen von Vorhaben, bei denen die Wärmeversorgung von Gemeinden, Städten sowie Orts- oder Stadtteilen überwiegend durch den Einsatz von Bioenergie, auch in Kombination mit anderen erneuerbaren Energien gedeckt wird. Die Wärme soll dabei überwiegend aus Kraft-Wärme- Kopplungsanlagen (KWK Anlagen), die mit erneuerbaren Energieträgern betrieben werden, Zuschuss bis zu maximal 20 % der förderfähigen maximal je Einzelmaßnahme Bedingungen: Die Gesamtfinanzierung muss gesichert und mit der Förderung ein wirtschaftlicher Betrieb gewährleistet sein. Nicht förderfähig sind Ersatzinvestitionen und Prototypen. Ansprechpartner: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg Herr Raab Theodor-Heuss-Str Stuttgart Telefon: 0711/ Weitere Informationen: aus bisher ungenutzter KWK- Wärme, aus bisher ungenutzter Abwärme oder Bestehen Fördermöglichkeiten des Bundes, sind diese vorrangig zu nutzen. aus bestehenden regenerativ betriebenen Heizanlagen stammen. Kombination mit anderen Förderprogrammen zulässig, Ergänzend kann Wärme auch aus solarthermischen Anlagen oder aus Anlagen zur Nutzung tiefer Geothermie stammen. Seite 4 / 5

5 Land Baden-Württemberg Wettbewerb / Programm Wer wird gefördert Was wird gefördert Wie wird gefördert Kontakt Heizen und Wärmenetze mit regenerativen Energien (HuW EFRE) Gemeinden, Stadt- und Landkreise, Zweckverbände, KMU NICHT gefördert werden: für Körperschaften, Privatpersonen, Eigentümergemeinschaften, kirchliche Einrichtungen, Vereine, Wohnbauunternehmen, Großunternehmen Anlagen zur Nutzung von Erdwärme aus hydrothermalen Quellen Wärmepumpen-Anlagen Holz-Feuerungs-Anlagen Solarthermie-Anlagen jeweils ggf. inkl. der Errichtung von Wärmenetzen max. 50 pro über die Lebensdauer vermiedene Tonne CO2 max pro Vorhaben Kumulierungsverbot, Abwägung Förderung KfW oder UVM notwendig KEA Seite 5 / 5

Bioenergie-Förderprogramme des Landes Sachstand der Umsetzung

Bioenergie-Förderprogramme des Landes Sachstand der Umsetzung BioenergieFörderprogramme des Landes Sachstand der Umsetzung Konrad Raab Wirtschaftsministerium BadenWürttemberg Regenerative Energien und Rationelle Energieanwendung TheodorHeussStr. 4, 70174 Stuttgart

Mehr

Bioenergiedörfer Rahmenbedingungen, Betreibermodelle, Fördermöglichkeiten

Bioenergiedörfer Rahmenbedingungen, Betreibermodelle, Fördermöglichkeiten Bioenergiedörfer Rahmenbedingungen, Betreibermodelle, Fördermöglichkeiten Rainer Schüle Energieagentur Regio Freiburg www.energieagenturregiofreiburg.de Komponenten Bioenergiedorf 1 1 Bioenergiedorf Hägelberg

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN. Sie möchten natürliche Energien nutzen?

ERNEUERBARE ENERGIEN. Sie möchten natürliche Energien nutzen? ERNEUERBARE ENERGIEN Sie möchten natürliche Energien nutzen? Weitblick lohnt sich für alle Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft! Ihre Nutzung ist klimafreundlich, sicher und schont zudem die Umwelt

Mehr

KfW-Programm Erneuerbare Energien

KfW-Programm Erneuerbare Energien KfW-Programm Erneuerbare Energien Biogas Infotage 2016 KfW-Förderpraxis für Wärmenetze Mario Hattemer Bank aus Verantwortung Gewerbliche Umweltschutzfinanzierung KfW-Programm Erneuerbare Energien Standard

Mehr

7. Fachgespräch der Clearingstelle EEG

7. Fachgespräch der Clearingstelle EEG 7. Fachgespräch der Clearingstelle EEG Finanzierung von Erneuerbaren Energien Berlin, 15. Oktober 2010 Mario Hattemer KfW-Mittelstandsbank Agenda 1. KfW Bankengruppe 2. Struktur der gewerblichen Umweltschutzfinanzierung

Mehr

KfW-Förderung für Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Unternehmen Energiekosten sparen, nachhaltig profitieren!

KfW-Förderung für Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Unternehmen Energiekosten sparen, nachhaltig profitieren! KfW-Förderung für Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Unternehmen Energiekosten sparen, nachhaltig profitieren! Nagold, 26.03.2014 N.E.T.Z. Walter Schiller, Handlungsbevollmächtigter Bank aus

Mehr

Fördermittelspezial: Brennpunkte aus der Wärmeprojektpraxis

Fördermittelspezial: Brennpunkte aus der Wärmeprojektpraxis Fördermittelspezial: Brennpunkte aus der Wärmeprojektpraxis 2. [GGSC] Erfahrungsaustausch Erfahrungsaustausch Kommunale Geothermieprojekte Harald Asum Die Themen: 1. Energiebereitstellung aus EE in Deutschland

Mehr

Förderungsmöglichkeiten für Wärmepumpen und Geothermie

Förderungsmöglichkeiten für Wärmepumpen und Geothermie Förderungsmöglichkeiten für Wärmepumpen und Geothermie 30. September 2016, 2. Willicher Praxistage Geothermie Dr. Martin Sabel, Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. Agenda Fördermöglichkeiten Kreditanstalt

Mehr

Sie möchten natürliche Energien nutzen?

Sie möchten natürliche Energien nutzen? ERNEUERBARE ENERGIEN Sie möchten natürliche Energien nutzen? Die Zukunftsförderer Weitblick belohnen wir mit langfristigen Finanzspritzen Die Nutzung erneuerbarer Energiequellen eine Initiative, die sich

Mehr

Förderprogramme für Kommunen

Förderprogramme für Kommunen Förderprogramme für Kommunen insbesondere Förderung von Energieberatungen für energetische Sanierungen und den Neubau von Nichtwohngebäuden Referent: Veranstaltung: Datum: Nicola Brieger Klimaschutz braucht

Mehr

Finanzierung von Biogasanlagen mit Fördermitteln der KfW/LR Investitionsbank Schleswig-Holstein Uwe Büchner, Leiter Bundesförderung/Kreditinstitute

Finanzierung von Biogasanlagen mit Fördermitteln der KfW/LR Investitionsbank Schleswig-Holstein Uwe Büchner, Leiter Bundesförderung/Kreditinstitute Finanzierung von Biogasanlagen mit Fördermitteln der KfW/LR Investitionsbank Schleswig-Holstein Uwe Büchner, Leiter Bundesförderung/Kreditinstitute Firmenkunden Immobilienkunden Kommunalkunden Zuschüsse

Mehr

FÖRDERPROGRAMME IM BEREICH ENERGIEINFRASTRUKTUR SCHWERPUNKT NAHWÄRME

FÖRDERPROGRAMME IM BEREICH ENERGIEINFRASTRUKTUR SCHWERPUNKT NAHWÄRME FÖRDERPROGRAMME IM BEREICH ENERGIEINFRASTRUKTUR SCHWERPUNKT NAHWÄRME 8. Juni 2017 Dr. Tobias Woll Workshop Energieinfrastruktur Thema Nahwärme Gemeindehaus Neuerkirch Gefördert durch: DER FÖRDERDSCHUNGEL

Mehr

Förderung Energieeffizienter Wärmenetze

Förderung Energieeffizienter Wärmenetze Kommunaler Klimaschutzkongress Baden-Württemberg 2017 Förderung Energieeffizienter Wärmenetze Konrad Raab Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Referat 64 Referat für erneuerbare

Mehr

Förderung und Finanzierung von Biomasseanlagen/Strohheizungen und Nahwärmenetzen

Förderung und Finanzierung von Biomasseanlagen/Strohheizungen und Nahwärmenetzen Förderung und Finanzierung von Biomasseanlagen/Strohheizungen und Nahwärmenetzen Gülzow, 07.05.2015 Dr. Beatrix Romberg Gliederung 1. Bundesförderung 2. Klimaschutz-Förderrichtlinie Kommunen (EFRE) 3.

Mehr

Das Zinszuschussprogramm und aktuelle Beispiele

Das Zinszuschussprogramm und aktuelle Beispiele Das Zinszuschussprogramm und aktuelle Beispiele 12. Treffen der Netzwerkpartner des Effizienznetzes Rheinland-Pfalz 26. Oktober 2011 Dipl.-Ing. Thorsten Henkes Gliederung Zinszuschussförderprogramm Aktuelle

Mehr

Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien

Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien Jetzt umstellen mit Fördermöglichkeiten aus dem Marktanreizprogramm. Für Unternehmen und Kommunen Das Marktanreizprogramm für Unternehmen und Kommunen Mit dem Marktanreizprogramm

Mehr

100 Bioenergiedörfer bis 2020 wie geht das?

100 Bioenergiedörfer bis 2020 wie geht das? 100 Bioenergiedörfer bis 2020 wie geht das? Konrad Raab Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Referat Erneuerbare Energien Was ist ein Bioenergiedorf? Eine allgemeingültige

Mehr

Bioenergiedörfer in Baden-Württemberg

Bioenergiedörfer in Baden-Württemberg Bioenergiedörfer in Baden-Württemberg Konrad Raab Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Referat Erneuerbare Energien Was ist ein Bioenergiedorf? Eine allgemeingültige Definition

Mehr

Voller Energie in Eppelborn: Erneuerbare Energien. Mehrwert durch Förderung. Referentin: Elke Lorson, SIKB

Voller Energie in Eppelborn: Erneuerbare Energien. Mehrwert durch Förderung. Referentin: Elke Lorson, SIKB Voller Energie in Eppelborn: Erneuerbare Energien Mehrwert durch Förderung Referentin: Elke Lorson, SIKB 24.10.2018 Die Förderbank im Saarland GRÜNDUNG 1951 als Spezialkreditinstitut AKTIONÄRE 51 % Bundesland

Mehr

Heizen mit Erneuerbaren Energien Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat!

Heizen mit Erneuerbaren Energien Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat! Das neue Marktanreizprogramm des Bundes Heizen mit Erneuerbaren Energien Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat! Hannover, 05. November 2015 Dr. Ralph Baller, Referatsleiter im Bereich Erneuerbare Energien

Mehr

BAFA, ZEIS UND CO.: WEITERE FÖRDERMÖGLICHKEITEN FÜR KOMMUNEN IM KLIMASCHUTZ

BAFA, ZEIS UND CO.: WEITERE FÖRDERMÖGLICHKEITEN FÜR KOMMUNEN IM KLIMASCHUTZ BAFA, ZEIS UND CO.: WEITERE FÖRDERMÖGLICHKEITEN FÜR KOMMUNEN IM KLIMASCHUTZ 24.01.2017 Dr. Tobias Woll Zukunftsfähige Energieregion Pfälzerwald: Klimaschutz-Fördermöglichkeiten für Kommune Enkenbach-Alsenborn

Mehr

Förderung Energieeffizienter Wärmenetze - Inhalte und Zwischenbilanz der Förderrichtlinie

Förderung Energieeffizienter Wärmenetze - Inhalte und Zwischenbilanz der Förderrichtlinie Förderung Energieeffizienter Wärmenetze - Inhalte und Zwischenbilanz der Förderrichtlinie Konrad Raab Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Referat 64 Referat für erneuerbare

Mehr

Förderratgeber Privatpersonen

Förderratgeber Privatpersonen Förderratgeber Privatpersonen Solarthermie-Anlagen Seite 1 von 10 Zuschuss Solarthermische Anlagen BAFA Fördergeber Förderprogramm Programm-Nr. Förderziel Förderart Wie wird gefördert? Fördergegenstände

Mehr

Aktuelle Förderprogramme der KfW

Aktuelle Förderprogramme der KfW KfW-Bildarchiv / Stephan Sperl Aktuelle Förderprogramme der KfW Eckard v. Schwerin Besser mit Architekten, Stuttgart, 7.11.2018 Agenda 1. Überblick und Antragsweg 2. Förderung von wohnwirtschaftlichen

Mehr

Fördermöglichkeiten von Nahwärmenetzen - BAFA- und KfW-Förderung einfach erklärt!

Fördermöglichkeiten von Nahwärmenetzen - BAFA- und KfW-Förderung einfach erklärt! Seminar Abwärmenutzung von Biogasanlagen am in Lengdorf - BAFA- und KfW-Förderung einfach erklärt!, M.Sc. Fachreferent im Mitgliederservice Fachverband Biogas e.v. Gliederung Förderung durch das BAFA Förderung

Mehr

Heizen mit Erneuerbaren Energien Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat!

Heizen mit Erneuerbaren Energien Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat! Aktuelle Förderprogramme für Nichtwohngebäude: Das Marktanreizprogramm des Bundes Heizen mit Erneuerbaren Energien Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat! Osnabrück, 09. Juni 2016 Dr. Ralph Baller, Referatsleiter

Mehr

FÖRDERMÖGLICHKEITEN BEI DER ERRICHTUNG VON HOLZHACKSCHNITZELANLAGEN

FÖRDERMÖGLICHKEITEN BEI DER ERRICHTUNG VON HOLZHACKSCHNITZELANLAGEN FÖRDERMÖGLICHKEITEN BEI DER ERRICHTUNG VON HOLZHACKSCHNITZELANLAGEN 09.04.2014 Florian Strunk Holzhackschnitzelanlagen wirtschaftlich, nachhaltig, ökologisch BioEnergieDialog Oberberg RheinErft Westerwald-Sieg

Mehr

Doppelt Geld: Öffentliche Mittel zur Energieeinsparung

Doppelt Geld: Öffentliche Mittel zur Energieeinsparung Doppelt Geld: Öffentliche Mittel zur Energieeinsparung Wismar, 07.09.2015 Dr. Beatrix Romberg Gliederung 1. Bundesförderung 2. Klimaschutz-Förderrichtlinie Kommunen (EFRE) 3. Klimaschutz-Förderrichtlinie

Mehr

KfW- Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen

KfW- Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen KfW- Förderprogramme für Umweltschutz und Energieeffizienz in Unternehmen Hannover Messe, 09.04.2013 Walter Schiller, Handlungsbevollmächtigter KFW-Vertrieb Bank aus Verantwortung Eine Bank mit vielfältigen

Mehr

Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW!

Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW! Sie investieren in erneuerbare Energien wir finanzieren: KfW! Neubrücke, 12.09.2012 8. Solartagung Rheinland-Pfalz Daniela Korte KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn

Mehr

Förderprogramme des Landes Rheinland-Pfalz

Förderprogramme des Landes Rheinland-Pfalz Förderprogramme des Landes Rheinland-Pfalz 01.12.2009 EffNet Netzwerkpartner-Treffen Dipl.-Ing. Irina Kollert Gliederung Änderungen EnEV 2009 MUFV - Förderprogramm für hochenergieeffiziente Gebäude MUFV

Mehr

Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung

Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung Bioenergiedörfer Motoren für eine nachhaltige Regionalentwicklung Finanzierung Erneuerbarer Energien Krebeck, 11. September 2010 Mario Hattemer KfW-Mittelstandsbank Agenda 1. KfW Bankengruppe 2. Struktur

Mehr

Maßnahmen der Bundesregierung zur Förderung von Biowärme das neue Marktanreizprogramm. Veranstaltung Biomasseheizkessel mit Zukunft 12.

Maßnahmen der Bundesregierung zur Förderung von Biowärme das neue Marktanreizprogramm. Veranstaltung Biomasseheizkessel mit Zukunft 12. Maßnahmen der Bundesregierung zur Förderung von Biowärme das neue Marktanreizprogramm Veranstaltung Biomasseheizkessel mit Zukunft 12. Mai 2015 Inhalt I. Ziele und Rahmenbedingungen der Förderung erneuerbarer

Mehr

NETZAUSBAU DURCH FÖRDERUNG

NETZAUSBAU DURCH FÖRDERUNG NETZAUSBAU DURCH FÖRDERUNG ANREIZE FÜR WÄRMENETZE -SPEICHER UND WÄRMEERZEUGER Expertenworkshop Rechtsfragen und Lösungsansätze zur Transformation der Wärmenetze Stiftung Umweltenergierecht Würzburg, 26.

Mehr

Erneuerbare Energien. Geschäftsmodelle, Investitionsmöglichkeiten und Rechtsformen

Erneuerbare Energien. Geschäftsmodelle, Investitionsmöglichkeiten und Rechtsformen Erneuerbare Energien Geschäftsmodelle, Investitionsmöglichkeiten und Rechtsformen Thomas Schöpplein Stv. Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Heidenheim Agenda 1. Überblick über erneuerbare Energien 2.

Mehr

ingenieure für energie- und versorgungstechnik gemeinsam.innovativ.nachhaltig.

ingenieure für energie- und versorgungstechnik gemeinsam.innovativ.nachhaltig. ingenieure für energie- und versorgungstechnik gemeinsam.innovativ.nachhaltig. WWS Förderungen 05.05.2017 1. Inhalt Wichtigste Aspekte Förderinstitutionen Unterteilung nach Auftraggeber Recherchetools

Mehr

Energie-Förderprogramme für KMU. Referent: Dipl.-Ing.(FH) Michael Maucher, Energieagentur Ravensburg ggmbh

Energie-Förderprogramme für KMU. Referent: Dipl.-Ing.(FH) Michael Maucher, Energieagentur Ravensburg ggmbh Energie-Förderprogramme für KMU Referent: Dipl.-Ing.(FH) Michael Maucher, Energieagentur Ravensburg ggmbh Wofür gibt es welche Töpfe? Energieberatung (Wohn- u. Nichtwohngebäude) Erneuerbare Wärmeerzeugung

Mehr

Das EEG und Fördermittel: Rahmenbedingungen für die tiefe Geothermie

Das EEG und Fördermittel: Rahmenbedingungen für die tiefe Geothermie Das EEG und Fördermittel: Rahmenbedingungen für die tiefe Geothermie Cornelia Viertl Referentin Referat KI III 2: Solarenergie, Biomasse, Geothermie, Markteinführung Erneuerbare Energien Bundesministerium

Mehr

Wir finanzieren Ihr Projekt-Förderangebote der KFW

Wir finanzieren Ihr Projekt-Förderangebote der KFW Wir finanzieren Ihr Projekt-Förderangebote der KFW Fellbach, 16.10.2013 KAB-Architekten Walter Schiller, Handlungsbevollmächtigter KFW-Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern

Mehr

Förderung solarthermischer Anlagen Aktuell angebotene Förderprogramme. 08. Juni 2010, TripleZ, Essen Rüdiger Brechler, EnergieAgentur.

Förderung solarthermischer Anlagen Aktuell angebotene Förderprogramme. 08. Juni 2010, TripleZ, Essen Rüdiger Brechler, EnergieAgentur. Förderung solarthermischer Anlagen Aktuell angebotene Förderprogramme 08. Juni 2010, TripleZ, Essen Rüdiger Brechler, EnergieAgentur.NRW, Wuppertal Übersicht Zuschüsse von Bund und Land NRW Bund: www.bafa.de

Mehr

Das lohnt sich Energieeffizienz in Kommunen. Vier Förderprogramme des BMWi für Kommunen

Das lohnt sich Energieeffizienz in Kommunen. Vier Förderprogramme des BMWi für Kommunen Das lohnt sich Energieeffizienz in Kommunen Vier Förderprogramme des BMWi für Kommunen In Energieeffizienz investieren, von staatlicher Förderung profitieren Ob Schulen, Mehrzweckhallen, Kitas oder Rathäuser

Mehr

Musterpräsentation. Berlin, Markus Merzbach Abteilungsdirektor, KfW Bankengruppe. Bank aus Verantwortung

Musterpräsentation. Berlin, Markus Merzbach Abteilungsdirektor, KfW Bankengruppe. Bank aus Verantwortung Musterpräsentation Berlin, 27.11.2015 Markus Merzbach Abteilungsdirektor, KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung: 1948 Anteilseigner:

Mehr

Förderung von Umwelt- u. Energieeffizienzvorhaben. 19. April 2013, Günther Bielmeier, Fördermittelspezialist

Förderung von Umwelt- u. Energieeffizienzvorhaben. 19. April 2013, Günther Bielmeier, Fördermittelspezialist Förderung von Umwelt- u. Energieeffizienzvorhaben 19. April 2013, Günther Bielmeier, Fördermittelspezialist Wichtigkeit des Themas Energieeffizienz für Unternehmen Seite 2 sehr wichtig sehr 56% wichtig

Mehr

Vorteile von Wärmenetzen und Fördermöglichkeiten. Dipl.-Ing. Helmut Böhnisch Bürgerinformation Nahwärmeprojekt Bartholomä, 16.

Vorteile von Wärmenetzen und Fördermöglichkeiten. Dipl.-Ing. Helmut Böhnisch Bürgerinformation Nahwärmeprojekt Bartholomä, 16. Vorteile von Wärmenetzen und Fördermöglichkeiten Dipl.-Ing. Helmut Böhnisch Bürgerinformation Nahwärmeprojekt Bartholomä, 16. April 2018 Prinzipieller Aufbau von Wärmenetzen Bürgerinformation Bartholomä

Mehr

KfW-Programm Erneuerbare Energien Premium (271, 281) Gefördert durch das BMWi

KfW-Programm Erneuerbare Energien Premium (271, 281) Gefördert durch das BMWi KfW-Programm Erneuerbare Energien Premium (271, 281) Gefördert durch das BMWi Köln, 21. September 2017 Dr. Holger Papenfuß Prokurist Produktmanagement Umwelt Bank aus Verantwortung Mehr als 65 Jahre KfW

Mehr

AKTUELLES ZUR FÖRDERLANDSCHAFT

AKTUELLES ZUR FÖRDERLANDSCHAFT AKTUELLES ZUR FÖRDERLANDSCHAFT - BEREICH ENERGIE UND KLIMASCHUTZ 26. November 2015 Dr. Tobias Woll Akteuersnetzwerktreffen 2015 Kaiserslautern www.energieagentur.rlp.de twitter.com/energie_rlp GLIEDERUNG

Mehr

Förderungsmöglichkeiten der Tiefengeothermie-Nutzung

Förderungsmöglichkeiten der Tiefengeothermie-Nutzung Förderungsmöglichkeiten der Tiefengeothermie-Nutzung 3. Tiefengeothermie-Forum 9. September 2008, Technische Universität Darmstadt Verena Köln, Referentin Förderpolitik Agenda KfW Bankengruppe KfW Förderbank

Mehr

Wärmenetze erfolgreich auf den Weg bringen Förderung und Rechenwerkzeuge

Wärmenetze erfolgreich auf den Weg bringen Förderung und Rechenwerkzeuge Wärmenetze erfolgreich auf den Weg bringen Förderung und Rechenwerkzeuge Dipl.-Ing. Helmut Böhnisch Tagung Effiziente Wärmenetze Villingen-Schwenningen, 7. April 2017 Vergleich eines großen und kleinen

Mehr

ENERGIEEFFIZIENZ IN UNTERNEHMEN FÖRDERMÖGLICHKEITEN NUTZEN, UM KOSTEN ZU REDUZIEREN

ENERGIEEFFIZIENZ IN UNTERNEHMEN FÖRDERMÖGLICHKEITEN NUTZEN, UM KOSTEN ZU REDUZIEREN ENERGIEEFFIZIENZ IN UNTERNEHMEN FÖRDERMÖGLICHKEITEN NUTZEN, UM KOSTEN ZU REDUZIEREN 11. November 2015 Dipl.-Ing. Peter Müller Friedewald www.energieagentur.rlp.de twitter.com/energie_rlp REGIONALBÜRO WESTERWALD

Mehr

Bewertung und Förderung von Energieholz aus Sicht des BMU

Bewertung und Förderung von Energieholz aus Sicht des BMU NABU-Fachtagung Kurzumtriebsplantagen: Ein sinnvoller Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz? Berlin, 12. November 2008 Bewertung und Förderung von Energieholz aus Sicht des BMU Dr. Bernhard Dreher Bundesministerium

Mehr

Fit für die KfW energetische Sanierung

Fit für die KfW energetische Sanierung Fit für die KfW energetische Sanierung Förderprogramme für solare Wärme und Kesselmodernisierung Förderprogramme für solare Wärme und Kesselmodernisierung Hamburg, 14. Juni 2017 Marcus Kaufmann (Vertrieb)

Mehr

IKK Energetische Stadtsanierung Quartiersversorgung

IKK Energetische Stadtsanierung Quartiersversorgung Quartiersversorgung www.kfw.de/201 Dezember 2015 Bank aus Verantwortung Antragsteller Kommunale Gebietskörperschaften Rechtlich unselbständige Eigenbetriebe von kommunalen Gebietskörperschaften Gemeindeverbände

Mehr

UMSETZUNGSPFADE. - Fördermöglichkeiten KWK(K) Günter Reinke, Bamberg Folie: 1

UMSETZUNGSPFADE. - Fördermöglichkeiten KWK(K) Günter Reinke, Bamberg Folie: 1 UMSETZUNGSPFADE - Fördermöglichkeiten KWK(K) Günter Reinke, Bamberg 22.02.2018 Folie: 1 Förderung von KWK Anlagen Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) Die Bundesregierung fördert mit dem KWKG die Modernisierung

Mehr

Energetische Stadtsanierung Förderprogramm 432 der KfW

Energetische Stadtsanierung Förderprogramm 432 der KfW Energetische Stadtsanierung Förderprogramm 432 der KfW 16.08.2016 Schladen Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen Hannover 15.08.2016 Ruth Drügemöller 1 Aufgabenbereiche & Kompetenzschwerpunkte

Mehr

Sportstättenbau in Niedersachsen mit KfW- Programmen

Sportstättenbau in Niedersachsen mit KfW- Programmen Sportstättenbau in Niedersachsen mit KfW- Programmen Markus Merzbach Abteilungsdirektor Bank aus Verantwortung Agenda 1 Förderprogramme speziell für kommunale und/oder soziale Unternehmen 2 Förderprogramme,

Mehr

Fördermöglichkeiten im Bereich Klimaschutz für Unternehmen

Fördermöglichkeiten im Bereich Klimaschutz für Unternehmen Fördermöglichkeiten im Bereich Klimaschutz für Unternehmen Agenda 1. Überblick 2. Fördermittel im Bereich Energieeffizienz 3. Fördermittel im Bereich Erneuerbare Energien 4. Fördermittel im Bereich Forschung

Mehr

Etablierung von Nahwärmenetzen Effizienzsteigerung für Biogasanlagen und Synergien im ländlichen Raum

Etablierung von Nahwärmenetzen Effizienzsteigerung für Biogasanlagen und Synergien im ländlichen Raum Etablierung von Nahwärmenetzen Effizienzsteigerung für Biogasanlagen und Synergien im ländlichen Raum Peggy Nehring Bioenergieberatung Sachsen-Anhalt Gliederung 1) Biogasanlagen in Sachsen-Anhalt 2) Biogas

Mehr

FÖRDERMITTEL FÜR`S SANIEREN

FÖRDERMITTEL FÜR`S SANIEREN FÖRDERMITTEL FÜR`S SANIEREN Workshop Sanierung Duppach Dienstag, 16.10.2018 Anna Jessenberger Energieagentur Rheinland-Pfalz Gefördert durch: UNTERSTÜTZUNG Beantwortung von Förderanfragen Förder-News :

Mehr

Erneuerbare Energien KfW-Förderung zur Nutzung natürlicher Ressourcen

Erneuerbare Energien KfW-Förderung zur Nutzung natürlicher Ressourcen Erneuerbare Energien KfW-Förderung zur Nutzung natürlicher Ressourcen Weitblick lohnt sich für alle Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft! Ihre Nutzung ist klimafreundlich und sicher und schont zudem

Mehr

febis QuickCheck für Mitglieder der EnBW Energiegemeinschaft e.v. - vorläufige Fördermittelauskunft - DK0001

febis QuickCheck für Mitglieder der EnBW Energiegemeinschaft e.v. - vorläufige Fördermittelauskunft - DK0001 febis QuickCheck für Mitglieder der EnBW Energiegemeinschaft e.v. - vorläufige Fördermittelauskunft - ID-Nr: 2297 Fachunternehmer: Ihre Firmenbezeichnung Basisdaten Erhalten am: 18.02.2011 Angebot an Endkunden

Mehr

Förderprogramme der KfW für den Neubau

Förderprogramme der KfW für den Neubau Mauerwerkstag 06, Schloss Zeilitzheim,. März 06 Förderprogramme der KfW für den Neubau Keywan Pour-Sartip C.A.R.M.E.N. e.v. Expertenteam INHALTE Vorstellung und Einführung KfW-Förderung BAFA-Förderung

Mehr

Nahwärme lohnt sich Fördermöglichkeiten durch Bund und Land

Nahwärme lohnt sich Fördermöglichkeiten durch Bund und Land Nahwärme lohnt sich Fördermöglichkeiten durch Bund und Land Konrad Raab Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Referat Erneuerbare Energien Bundesförderung nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz

Mehr

Erneuerbaren-Energien-Wärmegesetz

Erneuerbaren-Energien-Wärmegesetz Heilbronn, den 23.10.2014 Kurt Weissenbach, Vorstandsvorsitzender Modell Hohenlohe e.v. Tel. 0170/313 97 93 Mail: moho1@t-online.de Energiepolitische Ziele der Bundesregierung Senkung des Primärenergieverbrauchs

Mehr

Förderung von Kraft-Wärme-Kopplung

Förderung von Kraft-Wärme-Kopplung Förderung von Kraft-Wärme-Kopplung MBA/Dipl.-Ing.(FH) Matthias Kabus Folie 1 Förderung von KWK-Anlagen Energiesteuergesetz (EnergieStG) Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWK-Gesetz) Erneuerbare-Energien-Gesetz

Mehr

Förderprogramm (in Planung) ZEP Wärme

Förderprogramm (in Planung) ZEP Wärme Förderprogramm (in Planung) ZEP Wärme Klaus-Dieter Uhrhan Leiter des Referates D/8 - Förderung des Klimaschutzes und der Erneuerbaren Energien 0681 / 501-4298 Saarbrücken, 11.02.2016 ZEP Wärme (Förderperiode

Mehr

N-Media-Images - Fotolia.com.jpg WAS WIRD GEFÖRDERT?

N-Media-Images - Fotolia.com.jpg WAS WIRD GEFÖRDERT? 6.1.1 Kredite - Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) N-Media-Images - Fotolia.com.jpg 151 KREDIT Energieeffizient Sanieren Sanierung zum KfW-Effizienzhaus mit Tilgungszuschuss 152 KREDIT Energieeffizient

Mehr

Das neue Marktanreizprogramm des Bundes Rückenwind für den kommunalen Klimaschutz

Das neue Marktanreizprogramm des Bundes Rückenwind für den kommunalen Klimaschutz Heizen mit erneuerbaren Energien Das neue Marktanreizprogramm des Bundes Rückenwind für den kommunalen Klimaschutz Hannover, 29. Juni 2015 Dr. Ralph Baller, Referatsleiter im Bereich Erneuerbare Energien

Mehr

KfW-Programm Erneuerbare Energien

KfW-Programm Erneuerbare Energien Stand: 01.12.2008 KfW-Programm Erneuerbare Energien Zusatzinformationen Zum 1.1.2009 bündelt die KfW ihre Programme zur Finanzierung erneuerbarer Energien. Das neu geschaffene Programm Erneuerbare Energien

Mehr

4 900, 2 000, 3 800, Übersicht über staatliche Förderungen. bis , Marktanreizprogramm 2012/2013 CO 2. -Gebäudesanierungsprogramm KfW

4 900, 2 000, 3 800, Übersicht über staatliche Förderungen. bis , Marktanreizprogramm 2012/2013 CO 2. -Gebäudesanierungsprogramm KfW Übersicht über staatliche Förderungen Marktanreizprogramm 2012/2013 CO 2 -Gebäudesanierungsprogramm KfW bis 18 000, Sonnenkollektoren Vitosol im Mehrfamilienhaus 3 800, für Luft/Wasser- Wärmepumpe Vitocal

Mehr

KfW-Erneuerbare Energien

KfW-Erneuerbare Energien KfW-Erneuerbare Energien Überblick Allgemeine Informationen Das Programm dient der langfristigen Finanzierung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien zu einem günstigen Zinssatz. Im Programmteil

Mehr

KfW- und BAFA-Förderung einfach erklärt!

KfW- und BAFA-Förderung einfach erklärt! KfW- und BAFA-Förderung einfach erklärt! Nr. V 11/2016 (4. Auflage) Zusammengestellt von der Arbeitsgruppe V (Betriebs- und volkswirtschaftliche Bewertung) im Biogas Forum Bayern von: Georg Friedl Fachverband

Mehr

Energieeffizient Bauen und Sanieren Zuschuss Brennstoffzelle (433)

Energieeffizient Bauen und Sanieren Zuschuss Brennstoffzelle (433) Energieeffizient Bauen und Sanieren Zuschuss Brennstoffzelle (433) Eine Veranstaltung im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Radisson Blu Hotel, Frankfurt

Mehr

Heizen mit Erneuerbaren Energien Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat!

Heizen mit Erneuerbaren Energien Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat! Das Marktanreizprogramm des Bundes Heizen mit Erneuerbaren Energien Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat! Energiesymposium 2014, Kreis Groß-Gerau, 17.07.2014 Dr. Ralph Baller, Referatsleiter im Bereich

Mehr

Bioenergiedörfer und Holz als Energieträger

Bioenergiedörfer und Holz als Energieträger Bioenergiedörfer und Holz als Energieträger Energietour 02.03.2011 Dipl. Ing. Christian Neumann Energieagentur Regio Freiburg GmbH Wettbewerb Bioenergiedörfer am Start BioenergieRegion Südschwarzwald Plus

Mehr

Das Marktanreizprogramm des Bundes

Das Marktanreizprogramm des Bundes Das Marktanreizprogramm des Bundes Fördermöglichkeiten des Bundes für die Errichtung solarthermischer Anlagen Berliner Energietage 2018 Reiner Warsinski Techniker Referat 513 Grundsatz 1 http://www.bafa.de/

Mehr

KfW-Förderangebote zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen und Erneuerbaren Energien

KfW-Förderangebote zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen und Erneuerbaren Energien KfW-Förderangebote zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen und Erneuerbaren Energien Magdeburg, 4.3.2014 Eckard von Schwerin Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung Agenda 1 Überblick & Antragsweg

Mehr

Solare Wärmenetze Fallstudie für eine Kombination mit Biomassekessel

Solare Wärmenetze Fallstudie für eine Kombination mit Biomassekessel Solare Wärmenetze Fallstudie für eine Kombination mit Biomassekessel Dipl.-Ing. Helmut Böhnisch Klimaschutz konkret, St. Johann-Würtingen, 18. 10. 2016 Einleitung: Wärmenetze und erneuerbare Energien solarcomplex

Mehr

Kostenloser Versand von Broschüren und Infomaterial innerhalb von Rheinland-Pfalz

Kostenloser Versand von Broschüren und Infomaterial innerhalb von Rheinland-Pfalz Förderprogramme für die Weinbau- und Kellereiwirtschaft 08.04.2011 Dipl.-Ing. Christina Kaltenegger Aufgabenbereiche der EOR Neutrale Erstinformation Vorträge zum Thema Energieeffizienz Messeauftritte

Mehr

Heizen mit Erneuerbaren Energien + Heizungsoptimierung

Heizen mit Erneuerbaren Energien + Heizungsoptimierung 2017 Gebäude-Forum Ɩ gebäude effizient intelligent Heizen mit Erneuerbaren Energien + Heizungsoptimierung Jetzt einsteigen mit Fördergeld vom Staat! Frankfurt, 15. März 2017 Dr. Ralph Baller, Referatsleiter

Mehr

Fördermittel für die energetische Sanierung- wo & wie beantragen?

Fördermittel für die energetische Sanierung- wo & wie beantragen? Dipl.- Ing. (FH) Saskia Wilde, Gebäudeenergieberaterin (HWK) Quelle Logos: www.bafa.de, www.eneo-berlin.de, www.kfw.de 25.02.2014 1 Gründe für eine energetische Sanierung Aufwertung Ihrer Immobilie Kostenersparnis

Mehr

Ausfüllhilfe zum Antragsformular Zulassung eines Wärme- bzw. Kältenetzes

Ausfüllhilfe zum Antragsformular Zulassung eines Wärme- bzw. Kältenetzes Ausfüllhilfe zum Antragsformular Zulassung eines Wärme- bzw. Kältenetzes Ausfüllhilfe zum Antragsformular 2 Allgemeines Zeitpunkt der Antragstellung Der Antrag auf Zulassung kann nach Inbetriebnahme des

Mehr

Für Pelletheizung mind EUR Zuschuss! Mit Pellets heizen lohnt sich. Jetzt auf moderne Holzenergie setzen und staatliche Förderung kassieren!

Für Pelletheizung mind EUR Zuschuss! Mit Pellets heizen lohnt sich. Jetzt auf moderne Holzenergie setzen und staatliche Förderung kassieren! Für Pelletheizung 3.000 EUR Zuschuss! Mit Pellets heizen lohnt sich Jetzt auf moderne Holzenergie setzen und staatliche Förderung kassieren! Hohe staatliche Förderung für umweltfreundliche Wärme aus Holz!

Mehr

Übersicht aktueller Förderprogramme für Unternehmen im Bereich Energieeffizienz

Übersicht aktueller Förderprogramme für Unternehmen im Bereich Energieeffizienz Übersicht aktueller Förderprogramme für Unternehmen im Bereich Energieeffizienz Stand: 10. Juni 2018 Inhalt 1 Fördermittel für Energieeffizienz-Maßnahmen als nichtrückzahlbarer Zuschuss 2 2 Fördermittel

Mehr

Übersicht über staatliche Förderungen

Übersicht über staatliche Förderungen Übersicht über staatliche Förderungen Aktuelle Informationen zum Marktanreizprogramm 2010 Anwendungsbereiche Energieträger Mehrfamilienhäuser Gewerbe/ Industrie Solar Gas Biomasse Einfamilienhäuser Nahwärmenetze

Mehr

Förderschwerpunkte des Umweltministeriums zur kommunalen Energiewende

Förderschwerpunkte des Umweltministeriums zur kommunalen Energiewende Förderschwerpunkte des Umweltministeriums zur kommunalen Energiewende Götz von Stumpfeldt Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz 7. Fachtagung "Energiewende und Klimaschutz

Mehr

Attraktive Förderung. für Pellets und Solar. gültig ab August 2012

Attraktive Förderung. für Pellets und Solar.  gültig ab August 2012 Attraktive Förderung für Pellets und Solar gültig ab August 2012 f ür g n u r F ör de o lar S + s Pellet ht! er h ö www.oekofen.de Das Marktanreizprogramm 2 Das Marktanreizprogramm (MAP) der Bundesregierung

Mehr

Heizen mit Erneuerbaren Energien in kommunalen Liegenschaften.

Heizen mit Erneuerbaren Energien in kommunalen Liegenschaften. Das Marktanreizprogramm des Bundes Heizen mit Erneuerbaren Energien in kommunalen Liegenschaften. Jetzt umsteigen mit Fördergeld vom Staat! Kassel, 11.11.2014 Dr. Ralph Baller, Referatsleiter im Bereich

Mehr

IKU Energetische Stadtsanierung Quartiersversorgung

IKU Energetische Stadtsanierung Quartiersversorgung Quartiersversorgung www.kfw.de/202 Dezember 2015 Bank aus Verantwortung Antragsteller Unternehmen mit mehrheitlich kommunalem Gesellschafterhintergrund Unternehmen mit einem Gruppenumsatz von max. 500

Mehr

Energieeffizienz und Energiemanagement. Fördermöglichkeiten für Kommunen

Energieeffizienz und Energiemanagement. Fördermöglichkeiten für Kommunen Energieeffizienz und Energiemanagement Fördermöglichkeiten für Kommunen Stand Juli 2010 Baurat Achim Schröer 1 Gliederung A) Grundsätze des Förderwesens B) Einzelne Förderprogramme C) Weitere Informationsangebote

Mehr

Energieeffizienz und Energiemanagement. Fördermöglichkeiten für Kommunen

Energieeffizienz und Energiemanagement. Fördermöglichkeiten für Kommunen Energieeffizienz und Energiemanagement Fördermöglichkeiten für Kommunen Stand Januar 2009 Baurat z.a. Achim Schröer 1 Gliederung A) Grundsätze des Förderwesens B) Einzelne Förderprogramme C) Weitere Informationsangebote

Mehr

Förderprogramme für kleine Holzfeuerungsanlagen

Förderprogramme für kleine Holzfeuerungsanlagen Vertikale Position des Bildes: 1,55 cm von der oberen linken Ecke Höhe des Bildes: 10,46 cm Bildmotiv alternativ Farbfläche Vertikale Position der Doppelscala: 11,52 cm von der oberen linken Ecke Höhe

Mehr

Das Umweltinnovationsprogramm

Das Umweltinnovationsprogramm Spitzentechnologie für den Umweltschutz fördern: Das Umweltinnovationsprogramm Manuela Hammer Umweltbundesamt, Fachgebiet III 1.1 Was ist das Umweltinnovationsprogramm (UIP)? Förderprogramm des Bundesministeriums

Mehr

Überblick der gängigen Fördermittel von Land und Bund

Überblick der gängigen Fördermittel von Land und Bund Überblick der gängigen Fördermittel von Land und Bund Energieeffizienz in Unternehmen Heinrich Weißhaupt, 22.06.2015 Ausgewählte Angebote Angebote zur Förderung der Energieeffizienz in Unternehmen BAFA

Mehr

Sinnvolle Sanierung von Heizungsanlagen in Wohngebäuden Finanzierung und Fördermittel

Sinnvolle Sanierung von Heizungsanlagen in Wohngebäuden Finanzierung und Fördermittel Sinnvolle Sanierung von Heizungsanlagen in Wohngebäuden Finanzierung und Fördermittel Coburg - Lichtenfels Inhalt 1. Programme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für die Heizungsmoderniesierung 2.

Mehr

Übersicht der landes- und bundesweiten Förderprogramme zum Thema energetisches Bauen / Sanieren Stand November 2018

Übersicht der landes- und bundesweiten Förderprogramme zum Thema energetisches Bauen / Sanieren Stand November 2018 Sachgebiet Umwelt-, Klima-, Naturschutz Übersicht der landes- und bundesweiten Förderprogramme zum Thema energetisches Bauen / Stand November 2018 Worum geht es? Im Regelfall weisen ältere Gebäude oder

Mehr

RENplus Was ist NEU? Seite 1 MWE Referat 35 RENplus Was ist NEU?

RENplus Was ist NEU? Seite 1 MWE Referat 35 RENplus Was ist NEU? RENplus 2014-2020 Was ist NEU? 15. Februar 2018 Seite 1 MWE Referat 35 RENplus 2014-2020 Was ist NEU? 3. Block 2. Block 1. Block RENplus 2014-2020 Was ist NEU? Inhalt Rahmenbedingungen Zuwendungsvoraussetzungen

Mehr

7523-W. Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

7523-W. Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie 7523-W Richtlinien zur Durchführung des Bayerischen Programms zum verstärkten Ausbau von Tiefengeothermie-Wärmenetzen (Richtlinien Geothermie-Wärmenetze BayGW) Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

7523-W. Die Förderung erfolgt ohne Rechtsanspruch im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel.

7523-W. Die Förderung erfolgt ohne Rechtsanspruch im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel. 7523-W Richtlinien zur Durchführung des Bayerischen Programms zum verstärkten Ausbau von Tiefengeothermie-Wärmenetzen (Richtlinien Geothermie-Wärmenetze BayGW) Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

Rahmenbedingungen und Perspektiven für den Einsatz der Biowärme

Rahmenbedingungen und Perspektiven für den Einsatz der Biowärme Rahmenbedingungen und Perspektiven für den Einsatz der Biowärme Bernd Geisen 1 Rahmenbedingungen und Perspektiven für den Einsatz der Biowärme Bernd Geisen Dipl.-Volkswirt (BBE) Bonn, Deutschland 2 Rahmenbedingungen

Mehr

KfW- und BAFA-Förderung einfach erklärt!

KfW- und BAFA-Förderung einfach erklärt! KfW- und BAFA-Förderung einfach erklärt! Nr. V 11/2015 (2. Auflage) Zusammengestellt von der Arbeitsgruppe V (Betriebs- und volkswirtschaftliche Bewertung) im Biogas Forum Bayern von: Georg Friedl Fachverband

Mehr