Optimierung in der Energiewirtschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Optimierung in der Energiewirtschaft"

Transkript

1 9. Fachtagung Optimierung in der Energiewirtschaft Diskutieren Sie mit Experten aus der Energiewirtschaft und energiewirtschaftlichen Forschungsinstituten über: Modelle zur Bewertung und Entwicklung des zukünftigen Kraftwerksportfolios sowie dessen Nutzung Modelle zur Integration erneuerbarer Energien und zum Netzausbau Algorithmen und Optimierungsmodelle zur Analyse von Bedarf, Zusammensetzung und Einsatz von Strom- und Wärmespeichern Mathematische Optimierungsverfahren für reale Gasnetze Ausnutzung der Netzkapazität und Bewertung von Netzausbaumaßnahmen Methoden und verbesserte Ansätze für Kurzfristprognosen und zur Erhöhung der Prognosequalität Bildquelle: ProCom GmbH, Aachen Termin und Ort: 22. und 23. November 2011 Nürtingen Unter fachlicher Leitung von: Prof. Dr.-Ing. Alfred Voß Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER), Universität Stuttgart

2 Dienstag, 22. November 2011 ab 09:15 Registrierung 10:30 Begrüßung, Eröffnung und Vorsitz Prof. Dr.-Ing. Alfred Voß, Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER), Universität Stuttgart 10:40 Eröffnungsvortrag Optimierung der Stromerzeugung Aktuelle Trends und zukünftige Herausforderungen Entwicklung der Forward und Spot-Energiemärkte seit der Liberalisierung Veränderte Anforderungen an die Kraftwerks- Portfolios durch flexible Nutzung Ausblick auf die Optimierung in den Kurzfrist- Märkten Cross-Commodity und Cross-Region-Optimierung Dr. Egbert Laege, Chief Commercial Officer Asset Optimization, Dr. Stefan Bockamp, Stephan Sprenger, E.ON Energy Trading SE, Düsseldorf ENTWICKLUNG DES KRAFTWERKSPARKS VERFAHREN ZUR INVESTITIONSPLANUNG Moderation: Dr.-Ing. Andreas Schuler, Leiter Risiko Service, Vattenfall Europe AG, Berlin 11:15 Analyse der langfristigen Entwicklung des deutschen Kraftwerkparks Methode zur strategischen Planung von Kraftwerks investitionen bis 2030 mithilfe der Energie- und Stoffflussmodellfamilie PERSEUS Modellkopplung zur integrierten Betrachtung von Europa und den dezentralen Strukturen in Deutschland Einfluss der integrierten Betrachtung auf mögliche Entwicklungspfade bis 2030 Heidi Heinrichs, Anke Eßer-Frey, Dr. Patrick Jochem, Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produk tion (IIP), Lehrstuhl für Energiewirtschaft, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe 11:45 Langfristige Investitionsplanung in gekoppelten Märkten Kriterien für Investitionsentscheidungen unabhängiger Stromerzeuger Investitionsmodell Überprüfung der Wirtschaftlichkeit von Neubauten und Bestandsanlagen Dr. Nicole Gröwe-Kuska, Senior Analystin, Felix Färber, Vattenfall Europe AG, Berlin 12:15 Modellierung von Unsicherheiten und Transportrestriktionen am Beispiel der CCS-Technologie Stochastische Optimierung Investitionsplanung unter Unsicherheit Strommarktmodellierung Entwicklung des Strommarkts Dipl.-Kfm. Stephan Spiecker, Dipl.-Kfm. Volker Eickholt, Prof. Dr. Christoph Weber, Lehrstuhl für Energiewirtschaft, Universität Duisburg-Essen, Essen PROGNOSE, EINSATZPLANUNG UND PORTFOLIO- OPTIMIERUNG Moderation: Dr. Kai Hufendiek, Leiter Strategie und Geschäfts entwicklung, EnBW Vertrieb GmbH, Karlsruhe 14:00 Kurzfristprognosen für vertikale Netzlast und Verlustenergiebedarf Mathematische und strukturelle Darstellung des Prognosesystems Verfügbarmachung und Analyse betriebsmittelscharfer Daten aus sog. Netz-Schnappschüssen Berücksichtigung charakteristischer bzw. Identifikation hauptverursachender Betriebsmittel Erreichte Prognosegüten auf Basis betriebsmittelscharfer Daten im Vergleich Dipl.-Ing. Sebastian Bothor, Abt. Elektrizitäts- und Gasmarktanalysen (EGA), Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung, Universität Stuttgart 14:30 EEG-Einspeiseprognosen für die EEG-Bewirtschaftung Prinzip der EEG-Vermarktung Vorgehen zur Erhöhung der Prognosequalität Erstellung von Meta-Einspeiseprognosen für Windund Photovoltaik Konzepte für Einspeiseprognosen für Rest-EEG Dr. Christian Schulz, Fachreferent regenerative Erzeugung und Prognosen, TenneT TSO GmbH, Bayreuth 15:00 Optimierte Einsatzplanung von Pumpspeicheranlagen Erstellung von Fahrplänen unter Berücksichtigung von Seebewirtschaftungskriterien Herausforderungen an die Optimierungsmodelle, das Datenmanagement und die Ergebnisverarbeitung Nachgelagerte und aufbauende Prozess-Schritte wie Langfristvermarktung und Optionswerte der Anlagen Dr. Florian Kämpfer, Analyst Energiewirtschaft und Modelle u. Fachspezialist Optimierung, BKW FMB Energie AG, Bern, Dorothea Kirfel, ProCom GmbH, Aachen, Jürg Eschmann, Dr. Othmar Schuler, BKW FMB Energie AG, Bern 15:30 Hybride Ansätze zur Preismodellierung im Kontext von Portfoliomanagement und Kraftwerksbewertung Kombination von Fundamentalmodell und Zeitreihen modell Auswirkung des wachsenden Anteils erneuerbarer Energien auf die Strompreischarakteristik Vorteilhaftigkeit des Ansatzes bei der Kraftwerksbewertung Bewertung von Flexibilität Dipl.-Kfm. Oliver Woll, Prof. Dr. Christoph Weber, Lehrstuhl für Energiewirtschaft, Universität Duisburg- Essen, Essen 16:00 Kaffeepause 12:45 Mittagspause

3 Mittwoch, 23. November 2011 OPTIMIERUNG VON GASNETZEN Moderation: Prof. Dr. Christoph Weber, Lehrstuhl für Energie wirtschaft, Universität Duisburg-Essen, Essen 16:30 Forschungskooperation Netzoptimierung Mathe matische Verfahren für reale Gasnetze Optimierung zur Nominierungs- und Buchungsvalidierung Randwertoptimierung Topologieoptimierung Modelle, Methoden und Rechenergebnisse Prof. Alexander Martin, Lehrstuhl für Wirtschaftsmathematik, Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen 17:00 Szenariogenerierung zur Modellierung der stochastischen Ausspeiselasten eines Gasnetzes Datenanalyse der Ausspeisungen Schätzung der Wahrscheinlichkeitsverteilungen Randomisierte Quasi-Monte Carlo Methodik Szenarioreduktion Prof. Dr. Werner Römisch, Institut für Mathematik, Humboldt-Universität Berlin 17:30 Optimale Schaltentscheidungen für Gasnetzwerke Steuerung stationärer Gasnetze Modellierung als gemischt ganzzahliges lineares Programm Approximation der Gasdynamik Berechnung diskreter Entscheidungen Dipl.-Inform. Björn Geißler, Prof. Dr. Alexander Martin, Dipl.-Inform. Antonio Morsi, Lehrstuhl für Wirtschafts mathematik, Universität Erlangen- Nürnberg, Erlangen 18:00 Ende des ersten Veranstaltungstages ab 18:30 Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-Together in das Schachthofbräu in Nürtingen ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen. 08:30 Eröffnungsvortrag Zukünftige Beanspruchungen des konventionellen Kraftwerkparks aufgrund starker intermittierender Windkraft und Photovoltaik Einspeisung Methodik der Kraftwerkseinsatzplanung Modellannahmen für Kraftwerke und intermittierende Einspeisung Verschiedene Szenarienrechnungen und Auswertung Konsequenzen für die zukünftige elektrische Energieversorgung in Deutschland Dipl.-Ing. Christian Ziems, Prof. Dr.-Ing. Harald Weber, Institut für Elektrische Energietechnik, Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgung, Universität Rostock INTEGRATION ERNEUERBARER ENERGIEN UND NETZAUSBAU Moderation: Prof. Dr.-Ing. Harald Weber, Institut für Elektrische Energietechnik, Universität Rostock 09:10 Szenarienanalyse des Übertragungsnetzausbaus zur Integration erneuerbarer Energien in Deutschland Einfluss des Netzausbaus auf die Kosten zur Deckung der Elektrizitätsnachfrage bis zum Jahr 2030 Einfluss auf den Betrieb des Elektrizitätssystems Modellierung von nationalen Netzengpässen im deutschen Elektrizitätssystem in zonaler Auflösung Gekoppelte Anwendung von zwei fundamentalen Elektrizitätsmarktmodellen Dipl.-Ing. Rüdiger Barth, Abteilungsleiter Elektrizitätsund Gasmarktanalysen (EGA), Dipl.-Wirt.-Ing. Jürgen Apfelbeck, Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER), Universität Stuttgart 09:40 Ökonomische Bewertung mittelfristiger Kraftwerks- und Stromspeicheroptionen zur verbesserten Integration erneuerbarer Energien Beschreibung des Modellansatzes Agentenbasierte Simulation in Verbindung mit Optimierung Mittelfristige Rahmenbedingungen der Elektrizitäts wirtschaft Modellergebnisse und Bewertung der Optionen Dipl.-Phys. Fabio Genoese, Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe, Dr. Massimo Genoese, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Prof. Dr. Martin Wietschel, Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe 10:10 Marktseitige und technische Maßnahmen zur gesamtwirtschaftlichen Optimierung der Last deckung im liberalisierten Strommarkt Lastdeckung durch Lastfolgebetrieb und Handelsfahrpläne Einfluss von handelsbasierten Fahrplänen und Bilanz ausgleichsmodellen auf die Netzstabilität Verrampung der Handelsfahrpläne im Kraftwerk als Annäherung an den Lastfolgebetrieb Annäherung an den Lastfolgebetrieb durch Viertelstundenprodukte und Anreize bei der Abrechnung Dipl.-Ing. Pavel Zolotarev, Dipl.-Ing. Dominik Schlipf, Institut für Feuerungs- und Kraftwerktechnik (IFK), Universität Stuttgart 10:40 Kaffeepause

4 DEZENTRALE ENERGIEKONZEPTE Moderation: Prof. Dr. rer. pol. Wolf Fichtner, Lehrstuhl für Energiewirtschaft, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe 11:15 Integration der Speicherfähigkeit von Fernwärmenetzen in die Einsatzoptimierung Untersuchung der Speichervorgänge in Fernwärme netzen mit Hilfe eines thermohydraulischen Simulationsprogrammes Bestimmung eines vereinfachten Funktionsansatz der Netzspeicherleistung durch lineare Regression Einbindung in die Einsatzoptimierung Demonstration an einem 5 MW Fernwärmenetz Dipl.-Math. Sebastian Groß, Prof. Dr.-Ing. Clemens Felsmann, Institut für Energietechnik, TU Dresden 11:45 Das ökonomische Potential von Wärmespeichern bei Heizkraftwerken im heutigen Strommarkt Einfluss der Speicherdimensionierung auf die Wirtschaftlichkeit Ökonomische Optimierung vs. Reduktion der CO 2- Emissionen ein Widerspruch? Parameterstudie bzgl. sämtlicher technologischer und ökonomischer Randbedingungen Methodik: gemischt-ganzzahlige lineare Optimierung Dipl.-Ing. Andreas Christidis, Prof. Dr.-Ing. George Tsatsaronis, Institut für Energietechnik, TU Berlin 12:15 Dimensionierung von Mini-KWK-Anlagen zur Teilnahme am liberalisierten Strommarkt Entwurfsoptimierung von BHKW-Modulen mit Spitzenlastkessel und Wärmespeicher Vergleich strompreisgeführter und wärmegeführter Mini-KWK-Anlagen Bereitstellung von Minutenreserve Wirtschaftliches Potential elektrischer Zusatzheizungen Dipl.-Ing. Sebastian Spieker, Prof. Dr.-Ing. George Tsatsaronis, Institut für Energietechnik, TU Berlin 12:45 Mittagspause SPEICHERUNG ELEKTRISCHER ENERGIE Moderation: Dr. rer. pol. Max Scheidt, Managing Director, ProCom GmbH, Aachen 13:45 Speicherdimensionierung für elektrische Energie versorgungssysteme mit hohem Anteil fluktuierender Einspeisungen Analyse realer Netzstrukturen in Bezug auf fluktuierende Einspeisung Entwurf generischer Modelle für Energiespeicher Algorithmen zur Dimensionierung von Energiespeichern Untersuchung verschiedener Optimierungsansätze anhand einer realen Projektstudie Dipl.-Ing. Steffen Nicolai, Dipl.-Math. Sabine Ritter, Dr.-Ing. Peter Bretschneider, Fraunhofer Anwendungszentrum Systemtechnik Ilmenau 14:15 Bewertung von Druckluftspeicherkraftwerken unter Unsicherheit basierend auf einem Realoptionsansatz Modellierung der Spotpreise für Strom Aufbau eines rekombinierenden Baumes mittels der Spotpreissimulationen Optimierung des Speicherkraftwerkeinsatzes mittels stochastisch dynamischer Programmierung Berücksichtigung des Realoptionswertes, um den Einsatz des Speichers zu verzögern Dogan Keles, Dr. Massimo Genoese, Prof. Dr. rer. pol. Wolf Fichtner, Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP), Lehrstuhl für Energiewirtschaft, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe 14:45 Bedeutung der Stromspeicher bei hohen Anteilen erneuerbarer Energien in Deutschland Betrachtung Speicher: Pump-, Druckluft- und mobile Batteriespeicher Modellierung in einem stochastischen Optimierungsmodell Bedarf und Zusammensetzung der Stromspeicher zur Integration erneuerbarer Energie bei 80% EE und 100% EE Dipl.-Wirtsch.-Ing. Niklas Hartmann, Abteilung System analyse und Erneuerbare Energien (SEE), Rüdiger Barth, Abteilung Elektrizitäts- und Gasmarktanalysen (EGA), Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energie anwendung (IER), Universität Stuttgart 15:15 Optimierung des Kraftwerks- und Speicherausbaus mit einem iterativen und hybriden Modell Die drei Teilmodelle Kraftwerksausbau, Speicherausbau und Systemzuverlässigkeit Konvergenz des iterativen Verfahrens Vorstellung beispielhafter Szenarien für Deutschland bis 2050 Dipl.-Ing. Maximilian Kühne, Dipl.-Ing. Philipp Kuhn, Lehrstuhl für Energiewirtschaft und Anwendungstechnik (IfE), Institut für Energietechnik, Technische Universität München 15:45 Schlusswort Prof. Dr.-Ing. Alfred Voß, Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER), Universität Stuttgart 16:00 Ende der Veranstaltung

5 9. Fachtagung Optimierung in der Energiewirtschaft Programmausschuss Prof. Dr. rer. pol. Wolf Fichtner, Lehrstuhl für Energiewirtschaft, Universität Karlsruhe Dr.-Ing. Kai Hufendiek, EnBW Vertrieb GmbH, Karlsruhe Dr. Egbert Laege, E.ON Energy Trading AG, Düsseldorf Dipl.-Ing. Nikolas Oelkrug, Steag GmbH, Essen Prof. Dr. Werner Römisch, Institut für Mathematik, Humboldt- Universität zu Berlin Dr. rer. pol. Max Scheidt, ProCom GmbH, Aachen Dr.-Ing. Andreas Schuler, Vattenfall Europe AG, Berlin Prof. Dr.-Ing. Prof. e. h. Dr. h.c. George Tsatsaronis, Institut für Energietechnik, Technische Universität Berlin Prof. Dr.-Ing. Alfred Voß, Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER), Universität Stuttgart (Tagungsleiter) Prof. Dr. Christoph Weber, Lehrstuhl für Energiewirtschaft, Universität Duisburg-Essen, Essen Prof. Dr.-Ing. Harald Weber, Institut für Elektrische Energietechnik, Universität Rostock Veranstaltungshinweise Fachlicher Träger VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt Die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU) betreut in ihren Fachbereichen und zahlreichen Arbeitsgremien Ingenieure und Naturwissenschaftler in deren Funktion z.b. als Umweltgutachter, Energietechniker oder Fachkraft für Arbeitssicherheit. Medienpartner Fachausstellung / Sponsoring Sie möchten Kontakt zu den hochkarätigen Teilnehmern dieser Veranstaltung aufnehmen und Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum ihres Marktes ohne Streuverluste präsentieren? Dann sollten Sie als Aussteller oder Sponsor an dieser Fachtagung teilnehmen. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte: Stella Amend Telefon: VDI-Konferenz KWK in Wohn- und Gewerbeobjekten 08. und 09. November 2011 in Frankfurt (06KO031011) VDI-Konferenz GuD-Kraftwerke im dynamischen Netzbetrieb 29. und 30. November 2011 in Köln (06KO039011) 2. VDI-Kongress Smart Grids 2011 Auf dem Weg in ein neues, intelligentes Energiesystem 29. und 30. November 2011 in Düsseldorf (02KO603011)

6 9. Fachtagung Optimierung in der Energiewirtschaft Mit mathematischen Optimierungsverfahren den Herausforderungen des Energiemarkts begegnen VDI Wissensforum GmbH, Postfach , Düsseldorf www VDI Wissensforum GmbH Kundenzentrum Postfach Düsseldorf Telefon: Telefax: Internet: Ich nehme an der Fachtagung 9. Fachtagung Optimierung in der Energiewirtschaft am 22. und 23. November 2011 in Nürtingen teil. (06TA012011) Nachname Vorname Abteilung Ich interessiere mich für Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten. Bitte Preiskategorie wählen Preisstufe Preis p./p. zzgl. MwSt. Teilnahmegebühr 1 EUR 890,- persönliche VDI-Mitglieder 2 EUR 790,- Mitgliedsnummer (Für die Preisstufe 2 ist die Angabe der VDI-Mitgliedsnummer erforderlich.) Sonderkonditionen für hochschulangehörige VDI-Mitglieder auf Anfrage. Titel Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Anmeldebestätigung und Rechnung werden zugesandt. Gebühr bitte erst nach Rechnungseingang unter Angabe der Rechnungsnummer überweisen. Die Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter Veranstaltungsort K3N Neue Stadthalle Nürtingen, Heiligkreuzstr. 4, Nürtingen Tagungsbüro Zimmerreservierung Preisgünstige Zimmerkontingente für die Tagungsteilnehmer reservieren Sie bitte bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn in den folgenden Hotels unter dem Stichwort VDI. Hotel Pflum Steinengrabenstr. 6, Nürtingen, Tel , Fax , Best Western Hotel am Schlossberg Europastr. 13, Nürtingen, Tel , Fax , Weitere Hotels in der Nähe des Veranstaltungsortes finden Sie auch über unseren kostenlosen Service von HRS, Tätigkeitsbereich Funktion Firma/Institut Straße/Postfach PLZ, Ort, Land Telefon Telefax Abweichende Rechnungsanschrift Teilnehmer mit Rechnungsanschrift außerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz zahlen bitte mit Kreditkarte. Visa Mastercard American Express Karteninhaber Kartennummer Datum gültig bis (MM/JJ) Leistungen: Im Leistungsumfang sind die Tagungsunterlagen (2157), Pausengetränke, Mittagessen sowie die Abendveranstaltung enthalten. Die Tagungsunterlagen werden den Teilnehmern am Veranstaltungsort ausgehändigt. Exklusiv-Angebot: Als Teilnehmer dieser Veranstaltung bieten wir Ihnen eine 3-monatige, kostenfreie VDI-Probemitgliedschaft an. (Dieses Angebot gilt ausschließlich bei Neuaufnahme) Geschäftsbedingungen: Mit der Anmeldung werden die Geschäftsbedingungen der VDI Wissensforum GmbH verbindlich anerkannt. Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Bei Abmeldungen bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 50, zzgl. MwSt. Nach dieser Frist ist die volle Teilnahmegebühr gemäß Rechnung zu zahlen. Maßgebend ist der Posteingangsstempel. In diesem Fall senden wir die Veranstaltungsunterlagen auf Wunsch zu. Es ist möglich, nach Absprache einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Einzelne Teile der Veranstaltung können nicht gebucht werden. Muss eine Veranstaltung aus unvorhersehbaren Gründen abgesagt werden, erfolgt sofortige Benachrichtigung. In diesem Fall besteht nur die Verpflichtung zur Rückerstattung der bereits gezahlten Teilnahmegebühr. In Ausnahmefällen behalten wir uns den Wechsel von Referenten und/oder Änderungen im Programmablauf vor. In jedem Fall beschränkt sich die Haftung der VDI Wissensforum GmbH ausschließlich auf die Teilnahmegebühr. Datenschutz: Die VDI Wissensforum GmbH erhebt und verarbeitet Ihre Adressdaten für eigene Werbezwecke und ermöglicht namhaften Unternehmen und Institutionen, Ihnen im Rahmen der werblichen Ansprache Informationen und Angebote zukommen zu lassen. Bei der technischen Durchführung der Datenverarbeitung bedienen wir uns teilweise externer Dienstleister. Wenn Sie zukünftig keine Informationen und Angebote mehr erhalten möchten, können Sie bei uns der Verwendung Ihrer Daten durch uns oder Dritte für Werbezwecke jederzeit wider sprechen. Nutzen Sie dazu die Adresse: oder eine andere oben angegebene Kontaktmöglichkeit. Mietwagen-Buchung: Nutzen Sie das Kooperationsangebot des VDI Wissensforums. Unterschrift X

Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland

Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland Entsendung von Mitarbeitern Australien und Neuseeland Seminarprogramm 09.00 Uhr Begrüssung 09.05 Uhr Mitarbeitereinsatz in Ozeanien - Optionen: Visum versus Arbeitserlaubnis Business Sponsorships Nominierungen

Mehr

4. Konferenz Systemdesign

4. Konferenz Systemdesign RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM 4. Konferenz Systemdesign Konfliktfestigkeit in Unternehmen und Organisationen Mediation und Konfliktmanagement als Beitrag zur Unternehmensentwicklung und Risikovorsorge Freitag,

Mehr

Weiterbildendes Studium. Systemische Beratung. In Wirtschaft und Arbeitswelt. www.akademie.rub.de

Weiterbildendes Studium. Systemische Beratung. In Wirtschaft und Arbeitswelt. www.akademie.rub.de RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Weiterbildendes Studium Systemische Beratung In Wirtschaft und Arbeitswelt www.akademie.rub.de Wissenschaftlicher Leiter Prof. Dr. Hans Georg Tegethoff Fakultät für Sozialwissenschaft

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

Software as a Service Geschäftsmodell im Detail SEMINAR 2015. Großraum München/Berlin

Software as a Service Geschäftsmodell im Detail SEMINAR 2015. Großraum München/Berlin Software as a Service Geschäftsmodell im Detail SEMINAR 2015 Großraum München/Berlin In diesem Dokument stellen wir Ihnen das Geschäftsmodel im Detail Seminar vor: Kurzübersicht...............................

Mehr

Intelligenz vom Netz bis zum Zähler. Ursula Heinen-Esser, Parlamentarische Staatssekretä- rin, Bundesumweltministerium. Dr. Andreas Hoffknecht,

Intelligenz vom Netz bis zum Zähler. Ursula Heinen-Esser, Parlamentarische Staatssekretä- rin, Bundesumweltministerium. Dr. Andreas Hoffknecht, 1. VDI-Kongress Smart Grids Intelligenz vom Netz bis zum Zähler Die Referenten: Ursula Heinen-Esser, Parlamentarische Staatssekretä- rin, Bundesumweltministerium Dr. Kurt Mühlhäuser, Geschäftsführer, Stadtwerke

Mehr

Kraftwerkseinsatzplanung Erzeugungsanlagen im Spannungsfeld von Markt und Technik 02. und 03. April 2014 in Düsseldorf

Kraftwerkseinsatzplanung Erzeugungsanlagen im Spannungsfeld von Markt und Technik 02. und 03. April 2014 in Düsseldorf VDI-Konferenz Kraftwerkseinsatzplanung Erzeugungsanlagen im Spannungsfeld von Markt und Technik 02. und 03. April 2014 in Düsseldorf TOP-THEMEN DER KONFERENZ TREFFEN SIE EXPERTEN VON Kraftwerkseinsatz

Mehr

Gasmessung und Gasabrechnung im liberalisierten Markt

Gasmessung und Gasabrechnung im liberalisierten Markt Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. FORUM l www.dvgw-veranstaltungen.de Gasmessung und Gasabrechnung im liberalisierten Markt 7./8. November 2012 Karlsruhe Unsere Themen Ermittlung und Auswertung

Mehr

Gekoppeltes Energiesystemmodell für den Energieumstieg in Bayern

Gekoppeltes Energiesystemmodell für den Energieumstieg in Bayern Gekoppeltes Energiesystemmodell für den Energieumstieg in Bayern 13. Symposium Energieinnovation 14.2.2014 Marco Pruckner, Gaby Seifert, Matthias Luther, Reinhard German Informatik 7 Rechnernetze und Kommunikationssysteme

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Systemintegration erneuerbarer Energien

Systemintegration erneuerbarer Energien Systemintegration erneuerbarer Energien Fachgespräch zu Stromnetzen und Energiespeicherung Ort: Mövenpick Hotel Hamburg Termin: 01. Juli 2010 Die erneuerbaren Energien leisten heute schon einen erheblichen

Mehr

Nächste Generation der Stromnetze im Kontext von Elektromobilität

Nächste Generation der Stromnetze im Kontext von Elektromobilität Nächste Generation der Stromnetze im Kontext von Elektromobilität Fuelling the Climate 2013 Fachtagung Vehicle2Grid Hamburg, 5. September 2013 Ulf Schulte Vattenfall Europe Innovation GmbH Gliederung 1

Mehr

Praktische Schadensanalyse an metallischen Bauteilen

Praktische Schadensanalyse an metallischen Bauteilen Praktische Schadensanalyse an metallischen Bauteilen Analyse -Laborübungen -Schadenverhütung Zielsetzung Vermittlung der wichtigsten Schadensmechanismen und der dazu gehörigen Untersuchungsverfahren, Interpretation

Mehr

I NDU STR I E 4. 0. Integration des Shopfloors in eine Industrie-4.0-Umgebung

I NDU STR I E 4. 0. Integration des Shopfloors in eine Industrie-4.0-Umgebung FRAUNHOFER - I NST I TUT F Ü R P r o d u k t i o n s t e c h n i k u n d A u t o m at i s i e r u n g I PA Se minar 22. O k to b e r 2 0 1 5 I NDU STR I E 4. 0 Equip m ent-i nte g r atio n Integration

Mehr

Grundlagenkurs Einführung in die Wasserversorgung

Grundlagenkurs Einführung in die Wasserversorgung Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. FORUM l www.dvgw-veranstaltungen.de Grundlagenkurs Einführung in die Wasserversorgung 16. bis 18. September 2014 Bad Kissingen Unsere Themen Philosophie

Mehr

Gas- und Wassermessung 2015

Gas- und Wassermessung 2015 Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. FORUM l www.dvgw-veranstaltungen.de Gas- und Wassermessung 2015 22. Kolloquium für Prüfstellenleiter und Fachleute 3./4. März 2015 Frankfurt am Main Unsere

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Bochumer Aufruf Bundesweites Mediations-Netzwerk Einwanderung und Integration

Bochumer Aufruf Bundesweites Mediations-Netzwerk Einwanderung und Integration RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Bochumer Aufruf Bundesweites Mediations-Netzwerk Einwanderung und Integration Akademie der Ruhr-Universität Bochum Forschungsgruppe Konfliktmanagement Freitag, den 11.12.2015 Mercure

Mehr

Strategische Balance Zukunftssicherung durch Effizienz und Innovation

Strategische Balance Zukunftssicherung durch Effizienz und Innovation Stuttgarter Strategieforum 2005 Strategische Balance Zukunftssicherung durch Effizienz und Innovation 19./20. April 2005 Haus der Wirtschaft Stuttgart Die Fähigkeit eines Unternehmens zur gleichzeitigen

Mehr

Workshop Netzintegration

Workshop Netzintegration Workshop Netzintegration 8.2 Consulting AG und VDE-Institut Welche Bedeutung hat die TR8 für die Planung und Zertifizierung von dezentralen Energieanlagen? Die Antwort auf diese Frage möchten wir die 8.2

Mehr

INDUSTRIE 4.0 INTEGRATIONSPLATTFORM

INDUSTRIE 4.0 INTEGRATIONSPLATTFORM FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA SEMINAR 11. JUNI 2015 INDUSTRIE 4.0 INTEGRATIONSPLATTFORM INDUSTRIE-4.0-KONZEPTE MIT IT-BACKBONE VIRTUAL FORT KNOX UMSETZEN VORWORT DIE

Mehr

SONNENSTROM AUF VORRAT

SONNENSTROM AUF VORRAT SONNENSTROM AUF VORRAT Foto: Andreas Tischler Österreichische PVA-SPEICHERTAGUNG 12. November 2015, 9 18 Uhr Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien MIT UNTERSTÜTZUNG VOM Österreichische PVA-SPEICHERTAGUNG

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

Hybride Ansätze zur Preismodellierung im Kontext der Kraftwerksbewertung ÖGOR - IHS Workshop und ÖGOR-Arbeitskreis

Hybride Ansätze zur Preismodellierung im Kontext der Kraftwerksbewertung ÖGOR - IHS Workshop und ÖGOR-Arbeitskreis Hybride Ansätze zur Preismodellierung im Kontext der Kraftwerksbewertung ÖGOR - IHS Workshop und ÖGOR-Arbeitskreis "MATHEMATISCHE ÖKONOMIE UND OPTIMIERUNG IN DER ENERGIEWIRTSCHAFT" Oliver Woll Christoph

Mehr

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort mit dem aktuellen

Mehr

Markt-Netz-Modell Strom

Markt-Netz-Modell Strom Markt-Netz-Modell Strom Institutsvorstellung Einordnung in Gesamtprojekt Modellbeschreibung Beitrag zu Projektzielen Kevin Münch Berlin, 30. Januar 2014 Institutsvorstellung 1 Institut für elektrische

Mehr

INDUSTRIE 4.0 APP-ENTWICKLUNG

INDUSTRIE 4.0 APP-ENTWICKLUNG FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA SEMINAR 17. SEPTEMBER 2015 INDUSTRIE 4.0 APP-ENTWICKLUNG SMARTE DIENSTE FÜR INDUSTRIE 4.0-ANWENDUNGEN ENTWICKELN VORWORT DIE VERANSTALTUNG

Mehr

Anwendungsorientierte Einführung in die numerische

Anwendungsorientierte Einführung in die numerische TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Mehr

BASISWISSEN INDUSTRIELLE BILDVERARBEITUNG

BASISWISSEN INDUSTRIELLE BILDVERARBEITUNG BASISWISSEN INDUSTRIELLE BILDVERARBEITUNG TECHNOLOGIESEMINAR 19. MÄRZ 2014 EINLEITENDE WORTE Bildverarbeitungssysteme sind Schlüsselkomponenten für die Null-Fehler-Produktion in der hochautomatisierten

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Was ist ein Smart Grid?

Was ist ein Smart Grid? European Technology Platform Was ist ein Smart Grid? Übersicht über neue Versorgungsstrukturen: Virtuelle Kraftwerke Micro Grids Netz-Event Smart Grid Fachgespräch Deutsche Umwelthilfe Forum Netzintegration

Mehr

Sichere Handhabung brennbarer Stäube

Sichere Handhabung brennbarer Stäube VDI-Fachtagung mit Ausstellung Sichere Handhabung brennbarer Stäube Hören Sie Vorträge und diskutieren Sie zu folgenden Themen mit Experten aus Industrie und Wissenschaft: Verantwortung und Haftung Risiken

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Social Media und Web 2.0

Social Media und Web 2.0 BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Social Media und Web 2.0 Vom Hype zum strategischen Einsatz im EVU 20. Oktober 2011, Köln Themen ipad zu gewinnen? Was digital natives

Mehr

Flexible Kraft-Wärme-Kopplung Geschäftsfeld für Stadtwerke und Energieversorger

Flexible Kraft-Wärme-Kopplung Geschäftsfeld für Stadtwerke und Energieversorger Fachtagung am 21.-22. September 2015 in Berlin in Kooperation mit Flexible Kraft-Wärme-Kopplung Geschäftsfeld für Stadtwerke und Energieversorger Foto: BTB/R. Maschke Medienpartner Worum geht es? Die Nutzung

Mehr

KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG BEI STADTWERKEN

KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG BEI STADTWERKEN FACHTAGUNG am 3./4. DEZEMBER 2013 in BIELEFELD KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG BEI STADTWERKEN PERSPEKTIVEN, STRATEGIEN, ERFOLGSKONZEPTE AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS In Zusammenarbeit mit Verband kommunaler Unternehmen

Mehr

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg 2014, 05.12.2014 Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Dr. Frank Büchner Siemens AG Siemens

Mehr

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart Seminar USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

Mehr

Interdisziplinäre Tagung für Baubetriebswirtschaft und Baurecht. Nationales und internationales Nachtragsmanagement,

Interdisziplinäre Tagung für Baubetriebswirtschaft und Baurecht. Nationales und internationales Nachtragsmanagement, 10. Interdisziplinäre Tagung für Baubetriebswirtschaft und Baurecht am 23./24. Mai 2008 in Hannover Maritim Airport Hotel Nationales und internationales Nachtragsmanagement, HOAI Kooperation und Schiedsgutachtervereinbarungen

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Deutschland Europa

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Deutschland Europa Einladung Die globale Wirtschaftslage stabilisiert sich zunehmend, doch das ändert wenig am gegenwärtigen Sicherheitsbedürfnis der Anleger. Investoren geht es in letzter Zeit hauptsächlich darum, die Anlagerisiken

Mehr

CONTROLLER MEETING 20. JUNI 2012 IN ULM

CONTROLLER MEETING 20. JUNI 2012 IN ULM In Kooperation mit Weiterführende Informationen und Ihre Anmeldung Institut für Controlling Prof. Dr. Ebert GmbH Strohstr. 11, 72622 Nürtingen www.ifc-ebert.de Frau Schopf: ch.schopf@ifc-ebert.de Tel.:

Mehr

15. IT-Fachtagung. Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV. 20./21. März 2012 im Dorint Hotel am Heumarkt Köln

15. IT-Fachtagung. Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV. 20./21. März 2012 im Dorint Hotel am Heumarkt Köln Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. 15. IT-Fachtagung Betriebswirtschaft und Informationstechnologie des GDV 20./21. März 2012 im Dorint Hotel am Heumarkt Köln 15. IT-Fachtagung Betriebswirtschaft

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Kühlschmierstoff 4.0. Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln

Kühlschmierstoff 4.0. Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln In Kooperation mit Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort

Mehr

ECO MOBIL WORKSHOP. 12. Nov. 2014 Messe Offenburg. Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde

ECO MOBIL WORKSHOP. 12. Nov. 2014 Messe Offenburg. Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde ECO MOBIL WORKSHOP 12. Nov. 2014 Messe Offenburg Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Innovationswerkstatt

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Innovationswerkstatt FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Workshop Innovationswerkstatt Urban Production Stuttgart, 5. November 2014 Vorwort Kann ein Unternehmen in der Stadt wirtschaftlicher, nachhaltiger

Mehr

Effekte von Power-to-Heat-Anlagen auf EE-Abregelung und Must-run-Erzeugung

Effekte von Power-to-Heat-Anlagen auf EE-Abregelung und Must-run-Erzeugung Effekte von Power-to-Heat-Anlagen auf EE-Abregelung und Must-run-Erzeugung Strommarktgruppentreffen Berlin 02.10.2015 Diana Böttger Professur für Energiemanagement und Nachhaltigkeit Institut für Infrastruktur

Mehr

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsmedizin,

Mehr

Summer School 2012. Gedruckte Materialien neue Funktionalitäten und Anwendungen. Donnerstag, 26. Juli 2012

Summer School 2012. Gedruckte Materialien neue Funktionalitäten und Anwendungen. Donnerstag, 26. Juli 2012 Summer School 2012 Gedruckte Materialien neue Funktionalitäten und Anwendungen Donnerstag, 26. Juli 2012 KunstWerk, Karlsruhe-Durlach, Amalienbadstraße 41, Bau 52 Gedruckte Materialien sind ein Forschungsfeld,

Mehr

Giacomo Copani Institute of Industrial Technologies and Automation Via Bassini 15, 20133 Milano giacomo.copani@itia.cnr.it

Giacomo Copani Institute of Industrial Technologies and Automation Via Bassini 15, 20133 Milano giacomo.copani@itia.cnr.it Autorenverzeichnis Dipl.-Inf. Michael Becker Fakultät für Mathematik und Informatik Abteilung Betriebliche Informationssysteme Universität Leipzig Augustusplatz 10, 04109 Leipzig mbecker@informatik.uni-leipzig.de

Mehr

ECO MOBIL WORKSHOP. 12. Nov. 2014 Messe Offenburg. Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde

ECO MOBIL WORKSHOP. 12. Nov. 2014 Messe Offenburg. Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde ECO MOBIL WORKSHOP 12. Nov. 2014 Messe Offenburg Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Konfliktmanagement und Systemdesign

Konfliktmanagement und Systemdesign RUHR UNIVERSITÄT BOCHUM Die Akademie der Ruhr-Universität ggmbh Konfliktmanagement und Systemdesign In Wirtschaft und Arbeitswelt www.akademie.rub.de RUHR UNIVERSITÄT BOCHUM Inhalt Weiterbildendes Studium

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Teamleading, Coaching und Gruppenmoderation

Teamleading, Coaching und Gruppenmoderation RUHR UNIVERSITÄT BOCHUM Die Akademie der Ruhr-Universität ggmbh Teamleading, Coaching und Gruppenmoderation in Wirtschaft und Arbeitswelt www.akademie.rub.de Ihre Ansprechpartnerin: Selina Schön M.A. 2

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Zusatztermim aufgrund großer Resonanz: am 2. und 3. September in Wetzlar! PC-DMIS Update Seminar 2010 Sehr geehrter PC-DMIS

Mehr

Einkauf von Entsorgungsleistungen

Einkauf von Entsorgungsleistungen 4. BME-Thementag Einkauf von Entsorgungsleistungen 12. Dezember 2012, Frankfurt KOSTENEFFIZIENT UND UMWELTBEWUSST ENTSORGEN Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) Was hat sich wirklich geändert? Die

Mehr

Fachtag Werkstätten 2011 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2011 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die CURACON Weidlich Rechtsanwaltsgesellschaft mbh bieten Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte

Mehr

Die Energiewende - eine Herausforderung an elektrische Energiespeicher

Die Energiewende - eine Herausforderung an elektrische Energiespeicher Die Energiewende - eine Herausforderung an elektrische Energiespeicher Dr. Robert Thomann Innovationsmanager, Projektleiter Modellstadt Mannheim VCM-Konferenz: Von Megatrends zu strategischen Wachstumsfeldern

Mehr

KONVERGENZ STROM- UND GASNETZE VORSTELLUNG DES PROJEKTES

KONVERGENZ STROM- UND GASNETZE VORSTELLUNG DES PROJEKTES KONVERGENZ STROM- UND GASNETZE VORSTELLUNG DES PROJEKTES Prf. Dr.-Ing. Hartmut Krause DBI Gastechnlgisches Institut ggmbh Freiberg KnStGas Szenarien Wrkshp Berlin, den 30. Januar 2014 Inhalt Das Prjekt

Mehr

Sicherungsdienstleistungen. VdS-Fachtagung. mit begleitender Fachausstellung. 3. November 2015 in Köln, Park Inn by Radisson Köln City West

Sicherungsdienstleistungen. VdS-Fachtagung. mit begleitender Fachausstellung. 3. November 2015 in Köln, Park Inn by Radisson Köln City West VdS-Fachtagung Sicherungsdienstleistungen mit begleitender 3. November 2015 in Köln, Park Inn by Radisson Köln City West In Zusammenarbeit mit: Informationen VdS gehört zu den weltweit renommiertesten

Mehr

REGLER IN DER FE-ANALYSE VON WERKZEUGMASCHINEN SIMULIEREN

REGLER IN DER FE-ANALYSE VON WERKZEUGMASCHINEN SIMULIEREN REGLER IN DER FE-ANALYSE VON WERKZEUGMASCHINEN SIMULIEREN WERKZEUGMASCHINEN TECHNOLOGIESEMINAR 5. NOVEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Aufgrund immer kürzerer Entwicklungszeiten und steigenden Kostendrucks

Mehr

Grundlagen der Energiewirtschaft Gaswirtschaft

Grundlagen der Energiewirtschaft Gaswirtschaft Grundlagenseminar Grundlagen der Energiewirtschaft Gaswirtschaft 26. September 2013 Düsseldorf 28. November 2013 Nürnberg 27. März 2014 Dresden 22. Mai 2014 Frankfurt a. M. Einladung Sehr geehrte Seminar-Interessentin,

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Mainzer Netztagung 2016

Mainzer Netztagung 2016 Technik Technologien Fachtagung Energie Mainzer Netztagung 2016 15. bis 16. Juni 2016, Mainz Auswirkungen der Energiewende auf die Belegschaft Industrialisierung 4.0 & Strommarkt 2.0 Zukünftige Aufgaben

Mehr

3E-Mehrfamilienhaus. Eigenerzeugung, Eigenverbrauch, Elektromobilität in einem Mehrfamilienhaus. Messung Strom. kwh. Messung Strom. kwh.

3E-Mehrfamilienhaus. Eigenerzeugung, Eigenverbrauch, Elektromobilität in einem Mehrfamilienhaus. Messung Strom. kwh. Messung Strom. kwh. 3E-Mehrfamilienhaus Eigenerzeugung, Eigenverbrauch, Elektromobilität in einem Mehrfamilienhaus PV-Wechselrichter AC DC Wärme Bewohner Messung Strom kwh Strom Kommunikation Vorlauf (Heizung) Rücklauf (Heizung)

Mehr

WIRTSCHAFTLICHKEIT VON SMART GRID TECHNOLOGIEN IN HAUSHALTEN

WIRTSCHAFTLICHKEIT VON SMART GRID TECHNOLOGIEN IN HAUSHALTEN WIRTSCHAFTLICHKEIT VON SMART GRID TECHNOLOGIEN IN HAUSHALTEN Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE Jessica Thomsen Arnaud Roulland Niklas Hartmann 9. Internationale Energiewirtschaftstagung

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN.

ERNEUERBARE ENERGIEN. WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG ERNEUERBARE ENERGIEN. INTELLIGENTE ENERGIEKONZEPTE FÜR DAS EFFIZIENZHAUS VON HEUTE. Karlheinz Reitze ENERGIEKONZEPT DER BUNDESREGIERUNG Erneuerbare Energien

Mehr

Form- und Konturmesstechnik 2010

Form- und Konturmesstechnik 2010 VDI-Tagung Form- und Konturmesstechnik 2010 Experten aus Industrie und Wissenschaft berichten zu folgenden Themen: anwendungsbezogene Lösungen der Form- und Konturmesstechnik in der Großserienherstellung

Mehr

5. A³ wissenschaftsdialog Energie

5. A³ wissenschaftsdialog Energie 5. A³ wissenschaftsdialog Energie Virtuelle Kraftwerke Intelligente Netze Energiespeicherung am 26. April 2013 zu Gast bei: Vorstellung der Veranstalter Regio Augsburg Wirtschaft GmbH Regionale Wirtschaftsförderung

Mehr

Innovative Vertriebsprodukte mit Smart Meter und Smart Home 6. September 2011, Fraunhofer inhaus-zentrum, Duisburg

Innovative Vertriebsprodukte mit Smart Meter und Smart Home 6. September 2011, Fraunhofer inhaus-zentrum, Duisburg BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Innovative Vertriebsprodukte mit Smart Meter und Smart Home 6. September 2011, Fraunhofer inhaus-zentrum, Duisburg Themen Vom HT / NT-Tarif zu

Mehr

Energieeffizienz durch Schmierstoffe

Energieeffizienz durch Schmierstoffe Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Seminar 11./12. September 2013 Lindner Congress Hotel Düsseldorf Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort mit einem

Mehr

KWK FÜR DIE INDUSTRIE. 7/8.9.2005 Düsseldorf NEUE CHANCEN FÜR DIE STROM- ERZEUGUNG IN DER INDUSTRIE MITTELS HOCHEFFIZIENTER KRAFT- WÄRME-KOPPLUNG

KWK FÜR DIE INDUSTRIE. 7/8.9.2005 Düsseldorf NEUE CHANCEN FÜR DIE STROM- ERZEUGUNG IN DER INDUSTRIE MITTELS HOCHEFFIZIENTER KRAFT- WÄRME-KOPPLUNG KWK Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.v. FÜR DIE INDUSTRIE 7/8.9.2005 Düsseldorf NEUE CHANCEN FÜR DIE STROM- ERZEUGUNG IN DER INDUSTRIE MITTELS HOCHEFFIZIENTER KRAFT- WÄRME-KOPPLUNG aktualisiert am

Mehr

Möglichkeiten. aus KWK-Anlagen. inklusive Vorabendprogramm 23. SEPTEMBER 2014, LEIPZIG. Märkte und neue Dienstleistungen

Möglichkeiten. aus KWK-Anlagen. inklusive Vorabendprogramm 23. SEPTEMBER 2014, LEIPZIG. Märkte und neue Dienstleistungen 23. SEPTEMBER 2014, LEIPZIG in Kooperation mit: 5. Fachtagung Möglichkeiten 4. Fachtagung der Vermarktung Möglichkeiten von der Strom aus Vermarktung KWK-Anlagen von Strom aus KWK-Anlagen Märkte und neue

Mehr

KWK konkret im Rahmen der Berliner Energietage: Zukunftsperspektive KWK Wirtschaftlichkeit von Wärmespeichern dezentraler KWK-Anlagen

KWK konkret im Rahmen der Berliner Energietage: Zukunftsperspektive KWK Wirtschaftlichkeit von Wärmespeichern dezentraler KWK-Anlagen KWK konkret im Rahmen der Berliner Energietage: Zukunftsperspektive KWK Wirtschaftlichkeit von Wärmespeichern dezentraler KWK-Anlagen Oliver Donner Kurzvorstellung Oliver Donner Dipl.-Ing. Oliver Donner

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht EINLADUNG Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September Oktober 2013 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zum Thema Stärken und Schwächen des Gemeinnützigkeitsrechts

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Lichtwellenleiter-Technik

Lichtwellenleiter-Technik HAUS DER TECHNIK Außeninstitut der RWTH Aachen Kooperationspartner der Universitäten Duisburg-Essen Münster -Bonn -Braunschweig Lichtwellenleiter-Technik Praxis-Seminar Lichtwellenleiter-Technik Grundlagen,

Mehr

6. VDMA Baustellentag

6. VDMA Baustellentag Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau Programm 6. VDMA Baustellentag 21. und 22. Mai 2015 im VDMA Lyoner Straße 18 Zunehmende Kundenforde - rungen nach schlüsselfertiger Lieferung rücken die Bau- und Montagephase

Mehr

ÖWAV-Konferenz Speicher-/ Pumpspeicherkraftwerke Einbindung österreichischer Pumpspeicher in den europäischen Strommarkt: Das Netz als Flaschenhals?

ÖWAV-Konferenz Speicher-/ Pumpspeicherkraftwerke Einbindung österreichischer Pumpspeicher in den europäischen Strommarkt: Das Netz als Flaschenhals? ÖWAV-Konferenz Speicher-/ Pumpspeicherkraftwerke Einbindung österreichischer Pumpspeicher in den europäischen Strommarkt: Das Netz als Flaschenhals? Dr. Jürgen Neubarth :: e3 consult :: Innsbruck, 24.

Mehr

I NDU STR I E 4. 0 CYBER PHYSIS C H E S Y S T E M E

I NDU STR I E 4. 0 CYBER PHYSIS C H E S Y S T E M E FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR P ro d u k tionste c hni k un d A uto m atisierun g I PA SE MINAR 16. JUL I 2 0 1 5 I NDU STR I E 4. 0 CYBER PHYSIS C H E S Y S T E M E SMARTE OBJEKTE IN DER PRODUKTION: DER KERN

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Leitungen, Kanäle & Co.

Leitungen, Kanäle & Co. BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Informationstag Leitungen, Kanäle & Co. Wegerechte in der Wasserver- und Abwasserentsorgung 11. Mai 2011, Hildesheim Mit Musterverträgen Themen

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

www.vdi-wissensforum.de

www.vdi-wissensforum.de Wälzlager Grundlagen Berechnung Gestaltung Praxiseinsatz Seminar 322808 27. 29. Februar 2008 Schweinfurt / Hotel Mercure Werksbesichtigung bei der SKF GmbH Werksbesichtigung bei der Schaeffler KG MiT BESiCHTiGUNG

Mehr

Konfliktmanagement und Systemdesign

Konfliktmanagement und Systemdesign RUHR UNIVERSITÄT BOCHUM Die Akademie der Ruhr-Universität ggmbh Konfliktmanagement und Systemdesign In Wirtschaft und Arbeitswelt www.akademie.rub.de Medius GmbH, Münster, Geschäftsführer und Senior Consultant

Mehr

3D-BILDVERARBEITUNG IN MESSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG SENSORIK, ALGORITHMEN UND APPLIKATIONEN

3D-BILDVERARBEITUNG IN MESSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG SENSORIK, ALGORITHMEN UND APPLIKATIONEN 3D-BILDVERARBEITUNG IN MESSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG SENSORIK, ALGORITHMEN UND APPLIKATIONEN BILDVERARBEITUNG TECHNOLOGIESEMINAR 2. JUNI 2016 EINLEITENDE WORTE Industrielle Bildverarbeitungslösungen

Mehr

ERNEUERBARE-ENERGIEN-PROJEKTE IN POLEN

ERNEUERBARE-ENERGIEN-PROJEKTE IN POLEN Expertenseminar Optimale Projektgestaltung für ERNEUERBARE-ENERGIEN-PROJEKTE IN POLEN Wind, Photovoltaik, Biomasse 26.02.2013, Hamburg Rechtliche Rahmenbedingungen Projektrentabilität vor und nach einer

Mehr

Moderne Ansätze der Netzplanung bei Westnetz. Smart Energy 2014 Dortmund, 27. November 2014. Dr. Lars Jendernalik

Moderne Ansätze der Netzplanung bei Westnetz. Smart Energy 2014 Dortmund, 27. November 2014. Dr. Lars Jendernalik Moderne Ansätze der Netzplanung bei Westnetz Smart Energy 2014 Dortmund, 27. November 2014 Dr. Lars Jendernalik Smart Energy 2014 27.11.2014 SEITE 1 Agenda Westnetz und die Energiewende im Verteilnetz

Mehr

MiDay Osterreich 2015

MiDay Osterreich 2015 MiDay Osterreich 2015 Zukunftsorientierte Spritzgusstechnologien - Status, Tendenzen, Innovationen - 17. September 2015 Institute of Polymer Product Engineering Johannes Kepler Universität Linz Vielen

Mehr

Ausgerichtet von der Plattform Klimaverträglicher Konsum Deutschland und dem PEF World Forum

Ausgerichtet von der Plattform Klimaverträglicher Konsum Deutschland und dem PEF World Forum Programm (Änderungen vorbehalten) Stand: 24. Oktober 2013 by-studio - Fotolia.com Dialogforum Die Zukunft der Grünstrom-Bilanzierung: Bedeutung für Nutzer und Anbieter von Strom Berlin, 29. Oktober 2013,

Mehr

Simulation mechatronischer Produkte und Produktionssysteme

Simulation mechatronischer Produkte und Produktionssysteme Fachliche Leitung: Prof. Dr.-Ing. J. Franke, Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik 16.-17. Oktober 2014 in Nürnberg Fachseminar Simulation mechatronischer Produkte und Produktionssysteme

Mehr

Offshore-Windenergie-Anlagen Kosten von Offshore-WEA und deren Komponenten reduzieren, Optimierungspotentiale aufdecken

Offshore-Windenergie-Anlagen Kosten von Offshore-WEA und deren Komponenten reduzieren, Optimierungspotentiale aufdecken 3. VDI-Fachkonferenz Offshore-Windenergie-Anlagen Kosten von Offshore-WEA und deren Komponenten reduzieren, Optimierungspotentiale aufdecken Kostensenkung durch innovative konstruktive Konzepte für WEA

Mehr

Innovationsmotor Energiewende Workshop BEE Unternehmertag 14.01.2015

Innovationsmotor Energiewende Workshop BEE Unternehmertag 14.01.2015 Innovationsmotor Energiewende Workshop BEE Unternehmertag 14.01.2015 Unser Hintergrund Wir sind ein etabliertes Unternehmen Gegründet: 1978 Gesellschafter: VDI GmbH, VDE e.v. Aufsichtsrat: Prof. A. Röder

Mehr