Vorwort Android eine offene, mobile Plattform... 19

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorwort... 13. 1 Android eine offene, mobile Plattform... 19"

Transkript

1

2 Inhalt Vorwort TEIL I Grundlagen 1 Android eine offene, mobile Plattform Entstehung Die Open Handset Alliance Android Inc Evolution einer Plattform Systemarchitektur Überblick Android Runtime Application Framework Entwicklungswerkzeuge Android SDK Android Development Tools Das erste eigene Projekt Hallo Android! Android-Projekte Projekte anlegen Projektstruktur Run Configurations Die Benutzeroberfläche Texte Views Oberflächenbeschreibungen Programmlogik und -ablauf Activities Benutzereingaben Der letzte Schliff Von der Idee zur Veröffentlichung Konzept und Realisierung Konzeption

3 Inhalt Fachlogik Benutzeroberfläche Vom Programm zum Produkt Protokollierung Fehler suchen und finden Debuggen auf echter Hardware Anwendungen verteilen Verteilbare Anwendungen Apps im Android Market einstellen Alternative Märkte und Ad hoc-verteilung TEIL II Elementare Anwendungsbausteine 4 Activities und Broadcast Receiver Was sind Activities? Struktur von Apps Lebenszyklus von Activities Kommunikation zwischen Anwendungsbausteinen Intents Kommunikation zwischen Activities Broadcast Receiver Fragmente Grundlagen Ein Fragment in eine Activity einbetten Benutzeroberflächen Views und ViewGroups Views Positionierung von Bedienelementen mit ViewGroups Alternative Ressourcen Automatische Layout-Auswahl Bitmaps und Pixeldichte Vorgefertigte Bausteine für Oberflächen Nützliche Activities Dialoge Menüs

4 Inhalt 6 Multitasking Threads Threads in Java Vom Umgang mit Threads in Android Services Gestartete Services Gebundene Services TEIL III Telefonfunktionen nutzen 7 Rund ums Telefonieren Telefonieren Anrufe tätigen Auf eingehende Anrufe reagieren Telefon- und Netzstatus Geräte identifizieren Netzwerkinformationen anzeigen Das Call Log Entgangene Anrufe Einträge bearbeiten Benachrichtigung bei Änderungen Widgets und Wallpapers Widgets Beteiligte Klassen und Dateien Die Benutzeroberfläche Wallpaper Die Wallpaper-API Hintergründe auswählen Live Wallpaper WallpaperService und Engine Live Wallpaper auswählen Einstellungsseiten Sensoren und GPS Sensoren Die Klasse SensorManager Sensoren simulieren

5 Inhalt 9.2 GPS und ortsbezogene Dienste Den aktuellen Standort ermitteln Positionen in einer Karte anzeigen TEIL IV Dateien und Datenbanken 10 Das Android-Dateisystem Grundlegende Dateioperationen Dateien lesen und schreiben Mit Verzeichnissen arbeiten Externe Speichermedien Mit SD-Cards arbeiten Installationsort von Apps Datenbanken Erste Schritte mit SQLite Was ist SQLite? Auf der Kommandozeile arbeiten SQLite in Apps nutzen Fortgeschrittene Operationen Klickverlauf mit SELECT ermitteln Daten mit UPDATE ändern und mit DELETE löschen Content Provider Vorhandene Content Provider nutzen Mit Content Resolver auf Wörterbücher zugreifen Browser-Bookmarks Implementierung eines eigenen Content Providers Anpassungen an der App TKMoodley Die Klasse android.content.contentprovider Live Folder Die Benutzeroberfläche Einen Live Folder anlegen Beteiligte Klassen und Dateien Das Backend Content Provider Ein eigener Cursor

6 Inhalt TEIL V Organizer und Multimedia 14 Audio Rasender Reporter ein Diktiergerät als App Struktur der App Audio aufnehmen und abspielen Effekte Die Klasse AudioEffekteDemo Bass Boost und Virtualizer Hall Sprachsynthese Nutzung der Sprachsynthesekomponente vorbereiten Texte vorlesen Sprachausgaben speichern Weitere Audiofunktionen Spracherkennung Tastendrücke von Headsets verarbeiten Fotos und Video Vorhandene Activities nutzen Kamera-Activity starten Aufgenommene Fotos weiterverarbeiten Mit der Galerie arbeiten Die Kamera-App erweitern Die eigene Kamera-App Live-Vorschau Kamera auswählen Fotos aufnehmen Videos drehen Die App VideoCaptureDemo MediaRecorder konfigurieren Kontakte und Organizer Kontakte Eine einfache Kontaktliste ausgeben Weitere Kontaktdaten ausgeben Geburtstage hinzufügen und aktualisieren

7 Inhalt 16.2 Auf Google-Konten zugreifen Emulator konfigurieren Aufgabenliste auslesen Kalender und Termine Termine anlegen und auslesen Alarme verwalten Der Kalender-Content-Provider Anhang A Literaturverzeichnis B Die Begleit-DVD C Häufig benötigte Code-Bausteine C.1 Manifestdatei C.2 Berechtigungen C.2.1 Hardware, Telefonie und Netzwerk C.2.2 Internet C.2.3 Audio und Video C.2.4 Kontakte und Kalender Index

8 Was genau ist Android eigentlich? Wie ist die Plattform entstanden? Und aus welchen Bausteinen und Schichten besteht sie? Dieses Kapitel macht Sie mit wichtigen Grundlagen vertraut. 1 Android eine offene, mobile Plattform Die Anwendungsentwicklung für Android macht Sie werden mir nach der Lektüre dieses Buches sicherlich zustimmen großen Spaß. Zum einen, weil diese Plattform unglaublich viele Möglichkeiten bietet. Unzählige Programmierschnittstellen und Funktionen warten darauf, erkundet und genutzt zu werden. Zum anderen ist die Entwicklungsumgebung, also der Werkzeugkasten des Programmierers, äußerst komfortabel. Routinetätigkeiten gehen deshalb reibungslos und glatt von der Hand. Allerdings müssen Sie als Entwickler die angebotenen Möglichkeiten natürlich auch zu nutzen verstehen. Dies betrifft nicht nur die Bedienung der Werkzeuge, sondern auch das Wissen um die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Bausteinen und Schichten der Plattform. In diesem Kapitel zeige ich Ihnen deshalb unter anderem, wie Android aufgebaut ist und aus welchen Funktionsgruppen und Schichten das System besteht. Zunächst möchte ich Ihnen aber kurz die Entstehung der Plattform erläutern. 1.1 Entstehung Am 12. November 2007 kündigte Google die Verfügbarkeit einer frühen Vorschauversion des Android Software Development Kits (SDK) an. 1 Entwickler konnten damit zum ersten Mal Programme für eine bis dahin völlig unbekannte Plattform schreiben und in einem Emulator ausprobieren. Das erste Gerät (das durch T-Mobile vertriebene G1) stand Kunden in Deutschland allerdings erst über ein Jahr später zur Verfügung. In dieser Zeit hatte Google das System zu einer ersten, halbwegs endanwendertauglichen Version 1.1 weiterentwickelt

9 1 Android eine offene, mobile Plattform Die Open Handset Alliance Genau eine Woche vor der Veröffentlichung der Android-SDK-Vorschau war die Open Handset Alliance (OHA) erstmals an die Öffentlichkeit getreten. Dieses durch den Suchmaschinenprimus angeführte Konsortium bestand damals aus 34 Firmen (unter anderem Halbleiter- und Mobiltelefonhersteller, Netzbetreiber und Softwareentwickler). Die Allianz hatte ihre Absicht verkündet, mit Android die erste wirklich offene Plattform für mobile Geräte zu schaffen. Die in der Pressemitteilung vom 5. November formulierten Ziele waren unter anderem: eine deutliche Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und des Benutzererlebnisses von mobilen Geräten und Diensten die kostengünstigere Entwicklung und Verteilung innovativer Produkte eine schnellere Markteinführung Nach Ansicht der OHA ließ sich dies am besten durch eine auf Offenheit und Flexibilität gründende Zusammenarbeit von Entwicklern, Herstellern und Betreibern erreichen. Deshalb wurden praktisch alle Teile des Android-Softwarestapels als Open Source veröffentlicht. Und Gerätebauer sowie Netzanbieter hatten von Anfang an die Möglichkeit, die Plattform anzupassen oder zu erweitern. Auch Entwickler profitieren von diesem Ansatz, indem sie Alternativen zu Kernkomponenten (beispielsweise dem mitgelieferten Webbrowser) anbieten können. Dies war übrigens auf dem iphone lange Zeit nicht möglich. Während die Anzahl der Android-basierten Geräte 2009 noch recht überschaubar war, haben ein Jahr später zahlreiche Hersteller entsprechende Produkte angekündigt und auch ausgeliefert. Die kontinuierlich wachsende Bedeutung der Plattform spiegelt sich auch in der Mitgliederzahl der OHA wieder. Sie ist auf annähernd 80 Firmen angewachsen Android Inc. Die Pressemitteilung der OHA beendete zunächst Spekulationen der Medien, Google könne die Einführung eines eigenen Mobiltelefons planen. Dass sich der Suchmaschinenriese für den Markt um mobile Kommunikation stark interessiert, war schon in der Vergangenheit häufiger thematisiert worden. Im Juli 2005 hatte Google ein kleines Startup-Unternehmen namens Android Inc. mit Sitz im kalifornischen Palo Alto übernommen. 3 Außer den Namen einiger Mitarbeiter war zu diesem Zeitpunkt sehr wenig über die Firma bekannt. Sie hatte

10 Entstehung 1.1 stets im Verborgenen gearbeitet. Die Vermutung, man entwickle ein Betriebssystem für mobile Geräte, wurde auch nach dem Kauf nicht kommentiert. Die offizielle Sprachregelung war, Android Inc. sei wegen der talentierten Ingenieure sowie der von ihnen entwickelten Technologie übernommen worden. In der Tat brachten die Silicon Valley-Veteranen Andy Rubin, Richard Miner, Nick Sears, Chris White und ihre Kollegen sehr viel Erfahrung in Google ein. Rubin beispielsweise hatte schon in den 1990ern an Magic Cap, einem Betriebssystem für mobile Geräte mit grafischer Benutzeroberfläche, gearbeitet. Auch seine Firma Danger, Inc. produzierte mobile Geräte. Das erstmals 2002 erschienene Hiptop war ein Telefon mit Organizer-Fähigkeiten. Nach dem Kauf von Android Inc. arbeitete man bei Google in aller Stille weiter woran, ist seit der Pressemitteilung der OHA bekannt Evolution einer Plattform Zwischen der Ende 2007 veröffentlichten Vorschau des Android SDK und der im G1 eingesetzten Version lagen noch einmal viele Monate Entwicklungsarbeit. Google war bewusst frühzeitig auf interessierte Programmierer zugegangen, um deren Rückmeldungen in die Plattform einarbeiten zu können und natürlich um Appetit auf Android zu machen. Zudem hatte man 2008 zum ersten Mal einen Entwickler-Wettbewerb gestartet und ein hohes Preisgeld ausgelobt. Der Suchmaschinenriese nutzte den Kontakt zu den Finalisten, um weitere Fehler zu beheben und um die Programmierschnittstellen zu verfeinern. Ein direkter Vergleich der ersten Android-Version mit dem damals verfügbaren iphone-betriebssystem fiel natürlich zugunsten des Apple-Produkts aus. Dies ist nicht verwunderlich, hatte der kalifornische Computerbauer sein edles Smartphone doch schon viele Monate vorher veröffentlicht und demzufolge ausreichend Zeit für die Detailpflege. Mittlerweile liegen die beiden Kontrahenten gleich auf. Google hat mit beachtlichem Tempo an der Plattform gearbeitet und dabei nicht nur Fehler beseitigt, sondern auch die mitgelieferten Anwendungen konsequent verbessert sowie unzählige neue Funktionen eingeführt. Oftmals lagen zwischen zwei Releases, die traditionell den Namen einer Süßspeise tragen, nur wenige Monate. Cupcake (Android 1.5) führte unter anderem das sogenannte Input Method Framework ein und ermöglichte damit erstmals Geräte ohne Hardwaretastatur. Ferner fand schon zu diesem Zeitpunkt eine (allerdings kaum genutzte) Spracherkennungsfunktion ihren Weg in die Plattform. 21

11 1 Android eine offene, mobile Plattform Donut (Android 1.6) unterstützte Geräte mit unterschiedlichen Anzeigegrößen und Auflösungen. Ferner erweiterte Google die Plattform um eine Sprachsynthesesoftware für Deutsch, Italienisch, Englisch, Französisch und Spanisch. Außerdem hatten Entwickler erstmals Zugriff auf eine Gestenerkennung und konnten die systemweite Schnellsuche um Inhalte ihrer Anwendungen erweitern. Unter dem Namen Eclair werden die Versionen 2.0, und 2.1 zusammengefasst. Mit Android 2.0 hielt eine vollständig neue Programmierschnittstelle für den Zugriff auf Kontakt- und Kontendaten Einzug. Gleichzeitig wurden die bisherigen Klassen für veraltet erklärt. Für den Anwender bot dies den großen Vorteil, sein Mobiltelefon auch mit anderen Diensten, beispielsweise Facebook, synchronisieren zu können. Allerdings machen die noch immer unzureichend dokumentierten neuen Klassen vielen Programmierern das Leben unnötig schwer. Kapitel 16,»Kontakte und Organizer«, zeigt Ihnen den souveränen Umgang mit Kontakten. Android 2.1 führte die bei Endanwendern sehr beliebten Live Wallpaper ein. Wie Sie solche animierten Hintergründe selbst erstellen, zeige ich Ihnen in Kapitel 8,»Widgets und Wallpapers«. Mit Froyo (Version 2.2) bekam Android eine zentrale Schnittstelle für das Sichern und Wiederherstellen von Anwendungsdaten. Außerdem können Programme nun auch auf Wechselmedien installiert werden. Was Sie hierbei beachten müssen, beschreibe ich ausführlich in Kapitel 10,»Das Android-Dateisystem«. Gingerbread (Android 2.3.x) enthält einen vollständigen SIP-Stapel und bindet VoIP-gestützte Internettelefonie in die Plattform ein. Neben einem Download- Manager, den alle Apps nutzen können, wurde die Kameraunterstützung erweitert und die Geschwindigkeit des Systems weiter verbessert. Honeycomb (Versionen 3.0, 3.1 und 3.2) ist speziell auf Tablets angepasst. Google hat die Plattform um zahlreiche Konzepte erweitert. Beispielsweise ermöglichen Fragmente die Wiederverwendung von Teilfunktionen einer Activity. Der häufige Release-Wechsel hat aus Android in beeindruckend kurzer Zeit eine stabile und anwenderfreundliche Plattform für mobile Geräte gemacht. Leider dauerte es in der Vergangenheit aber oft viele Monate, bis Hersteller von Smartphones ihren Kunden entsprechende Aktualisierungen zur Verfügung stellten. Der Hauptgrund hierfür liegt in der bereits angesprochenen Freiheit, die Plattform nahezu nach Belieben verändern zu können. Zahlreiche Gerätebauer haben nämlich nicht nur eigene Apps, Widgets und Wallpaper hinzugefügt, sondern auch bestehende Programme (zum Teil erheblich) verbessert. Dies betrifft nicht nur die mitgelieferten Standardanwendungen, sondern auch die Android-Benut- 22

12 Systemarchitektur 1.2 zeroberfläche. Hersteller müssen ihre speziellen Änderungen aber in jedes neue Android-Release, das Google veröffentlicht, aufs Neue einarbeiten. Es liegt auf der Hand, dass dieser Prozess aufwendig und zeitraubend ist. Für Sie als Entwickler sind solche Erweiterungen in der Regel transparent, zumindest solange die Gerätebauer die Programmierschnittstellen unangetastet lassen. Allerdings kommen neue Android-Versionen mit deutlicher Verzögerung beim Endanwender an. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich regelmäßig auf über den aktuellen Verbreitungsgrad der verschiedenen Android-Versionen zu informieren. Denn erst ab einer bestimmten Anzahl von potenziellen Nutzern lohnt der Einsatz neuer Programmierschnittstellen oder Funktionen. 1.2 Systemarchitektur Vielleicht fragen Sie sich, was das Wort Plattform im Zusammenhang mit Android bedeutet. Handelt es sich nicht einfach um ein Betriebssystem für mobile Geräte, für das Sie Programme in Java schreiben? Überblick Aus der Sicht des Endanwenders bildet Android eine mittlerweile sehr große Klasse von mobilen Geräten, beispielsweise Smartphones, Netbooks und Tablets. Zahlreiche Hersteller bieten Modelle in unterschiedlichsten Ausstattungsvarianten an. Neben preisgünstigen Einsteigerprodukten finden sich im Hochpreis-Segment Geräte mit viel Arbeitsspeicher, großen, auflösungsstarken Bildschirmen und hoher Prozessorleistung. Auf allen Produkten läuft Android. Dennoch ist Android kein Betriebssystem. Zu Android gehören nämlich eine Reihe von Standardanwendungen, beispielsweise ein Anwendungsstarter mit Unterstützung für Widgets, eine Kontaktdatenbank, eine Uhr mit Weckfunktion, ein Browser und ein -Client. Sehr oft ist auch Android Market enthalten, eine Anwendung zum Kaufen und Herunterladen von Programmen. Ebenfalls Bestandteil von Android, allerdings für den Endanwender nicht sichtbar, ist die virtuelle Maschine Dalvik. Sie führt nahezu 4 alle Programme aus, die der Benutzer auf einem Android-System startet. Dies betrifft die weiter oben genannten Standardanwendungen, aber auch selbst geschriebene Programme. Ihre Software wird also nicht unmittelbar durch den Prozessor des Mobiltelefons 4 Eine Ausnahme bilden (Teile von) Apps, die mit dem Android Native Development Kit geschrieben wurden. 23

13 Index.3gp 308.wav 89, 87, 207 _ID 376 A ACCESS_COARSE_LOCATION 224 ACCESS_FINE_LOCATION 224, 226 ACCESS_NETWORK_STATE 176 Account 385 AccountManager 381, 384, 385, 386 AccountManagerCallback 386 action 100 ACTION_BOOT_COMPLETED 190 ACTION_CALL 172 ACTION_CHECK_TTS_DATA 325 ACTION_CHOOSER 193 ACTION_DIAL 172 ACTION_EDIT 389 ACTION_IMAGE_CAPTURE 342, 344 ACTION_INSERT 102 ACTION_MEDIA_BUTTON 334, 336 ACTION_RECOGNIZE_SPEECH 332 ACTION_SEND 348, 351 ACTION_SET_ALARM 391, 393 ACTION_SET_WALLPAPER 192 ACTION_VIEW 348 ACTION_WEB_SEARCH 101 Activity 37, 39, 51, 70, 73, 85, 87, 91, 100, 108, 133, 138, 143, 148, 194, 209, 294, 341, 344, 354, 384, 389, 395 Activity Manager 27 Adapter 66, 309 adb 82 add() 309 addaccount() 385 addcallback() 353, 356 addheader() 389 addpreferencesfromresource() 137, 205 addrow() 299 addtab() 136 addview() 120 ADT 27, 35, 37, 39, 46, 50, 78, 132 AIDL 163, 164 AlarmClock 391 AlarmManager 395 AlertDialog 140, 143 AlertDialog.Builder 140 Alternative Ressourcen 126 AnalogClock 116 Android 31 Android Debug Bridge 213, 253 Android Development Tools ADT Android Device Chooser 42 Android Inc. 20 Android Interface Definition Language 163 Android Market 23, 30, 40, 60, 69, 77, 79, 89, 212, 226, 357 Android Runtime 26 Android SDK 27, 28 Android Virtual Device AVD android.appwidget.provider 182 android:icon 294 android:label 294 ANDROID_ID 175 AndroidManifest.xml 39, 47, 86 ANR 153 Apache Harmony Harmony apikey 227, 229 API-Schlüssel 226 apk 77 APP_ID 274 application 39, 74, 87, 106, 180 Application Framework 26 Application not responding 153 Application Package 77 APPWIDGET_UPDATE 182 AppWidgetManager 187 AppWidgetProvider 182, 185, 187, 190 Arbeitsbereich 35, 61 ArrayAdapter 66, 309 ArrayList 69 Aspect Ratio 130 assets 37, 39 attachauxeffect() 321 AudioEffect 319 AudioManager

14 Index Auflösung 130 Auth Token 385 Auth Token-Typ 386 Authority 284 authority 396 AVD 30, 40, 224 B Back Stack 86, 98 background 121 BassBoost 319 Benutzeroberfläche 64 Bildschirmgröße 130 bin 28 BIND_WALLPAPER 197 Binder 161 bindservice() 163, 166 Bitmap 191, 345, 350 BOOKMARK 277, 278 BookmarkColumns 277 Bornstein, Dan 25 Broadcast Receiver 103 BroadcastReceiver 182, 336 Browser 277, 279 Build Target 36 Button 49, 114, 317 Bytecode 24 C Cache Flush 151 Call Log 156, 171, 176, 272 CALL_PHONE 172 CALL_STATE_IDLE 173 CALL_STATE_OFFHOOK 173 CALL_STATE_RINGING 173 Callback 365 CallLog 177 CAMERA 357, 362 Camera 356 CameraInfo 358 Canvas 192, 350 CATEGORY_BROWSABLE 101 center 121 CHECK_VOICE_DATA_PASS 325 CheckBox 118 CheckBoxPreference 138 Codd, E. F. 251 ColorMatrix 350 com.google 385 CommonDataKinds 372 configure 190 ConnectivityManager 176 connectsimulator() 219 CONTACT_ID 372, 375 Contacts 370, 371 ContactsContract 370, 371, 372 content 396 Content Provider 27, 272, 376 Content Resolver 380, 395 content:// 284 CONTENT_ITEM_TYPE 372, 375 CONTENT_URI 273, 275, 280, 285, 297, 370, 372 ContentObserver 157, 180, 183, 185 ContentProvider 284, 285, 297 ContentResolver 178, 179, 271, 272, 273, 275, 276, 277, 279, 280, 282, 370 ContentValues 274, 275, 277, 280, 376 Context 138, 172, 178, 187, 190, 209, 272 convert() 224, 225 convertview 115 Core Libraries 26 Create Activity 37, 92 create() 140 CREATE_LIVE_FOLDER 294, 295 createchooser() 352 createnewfile() 314 Cupcake 21, 181, 291 currentthread() 152 Cursor 271, 276, 282 CursorAdapter 282 Custom Locale 89 D Dalvik 23, 25, 161 Dalvik Debug Monitor Server DDMS Dalvik Executable 24 Danger, Inc. 21 Data 370 Date 308 Datenbankmanagementsystem 252, 254 Datenfeld 251 Datensatz 251 DatePicker 126,

15 Index DatePickerDialog 139, 140 DDMS 174, 223, 229 debuggable 74 delete() 272, 275, 279, 282, 289, 297, 345 Density-independent Pixel dp DESCRIPTION 303 Developer Console 77, 80 Dialog 143 DialogFragment 109 Donut 22, 130, 322 dp 132, 189 drawable-hdpi 89, 132 drawable-ldpi 89, 132 drawable-mdpi 132 drawbitmap() 350 dx 25 E Eclair 22 Eclipse 27 EditText 49, 55, 114 EditTextPreference 138, 139 Eingabeaufforderung 31, 253 Emulator 31, 41 Emulator Control 175, 179, 223 enabled 106 Environment 311 Event 372, 375 Event Dispatching Thread 153 exported 106, 158, 162, 207 EXTRA_HOUR 391 EXTRA_LANGUAGE 333 EXTRA_LIVE_FOLDER_ICON 295 EXTRA_LIVE_FOLDER_NAME 295 EXTRA_MESSAGE 391 EXTRA_MINUTES 391 EXTRA_SKIP_UI 391 F Fibonacci 149 Fibonacci-Folge 74 File 308, 314 FilenameFilter 310 fill_parent 50 findviewbyid() 69, 115 finish() 98, 295, 325 FORMAT_MINUTES 225 Fragment 22, 107, 109 FrameLayout 114, 117, 120 FREQUENCY 274 Froyo 22, 245 G G1 13, 19, 21, 126, 132 gen 39 GeoPoint 227, 229 GET_ACCOUNTS 389 getaccountsbytype() 385 getaction() 194 getallnetworkinfo() 176 getallproviders() 220 getappwidgetids() 187 getaudiosessionid() 319 getauthtoken() 385, 386 getbinder() 164 getbitmap() 345, 348 getcamerainfo() 357 getcolumnindex() 274 getcontentresolver() 178, 272, 276, 277 getcount() 69 getdata() 347 getdefaultsensor() 210 getdesiredminimumheight() 191 getdesiredminimumwidth() 191 getdeviceid() 175 getexternalstoragestate() 311 getheight() 115 getid() 321 getinstalledpackages() 396 getinstance() 187, 190 getintent() 393 getintextra() 394 getitem() 69 getkeycode() 337 getlastknownlocation() 221, 224 getlistview() 66, 135 getmainlooper() 328 getmaximumrange() 210 getmeasuredheight() 115 getmeasuredwidth() 115 getname() 152 getnetworkinfo() 176 getpaddingbottom() 116 getpaddingleft()

16 Index getpaddingright() 116 getpaddingtop() 116 getpower() 210 getprovider() 220 getresolution() 210 getresources() 91 getresult() 386 getroundedstrength() 319 getsensorlist() 210 getservice() 161 getstrengthsupported() 319 getstring() 55, 91, 138 getstringarraylistextra() 333 getstringextra() 394 getsupportedpreviewsizes() 356 getsystemservice() 173, 209, 220 gettype() 284, 286, 297 getview() 69, 115 getwidth() 115 getwritabledatabase() 287 Gingerbread 22, 316, 357, 391 Global Positioning System GPS Google APIs Console 386 Google Maps 225 Google-APIs 226 Google-Konto 380 Google-Maps-API 227 GPS 220 gravity 120, 123 H handlemessage() 164, 167 Handler 155, 167 Harmony 26, 148 HashMap 327 Hashtable 63 hierarchyviewer 124 Hiptop 21 Honeycomb 22, 389, 391 HttpGet 389 I IBinder 156, 161 icon 77, 89 Images 345 ImageView 345 IN_VISIBLE_GROUP 371 Input Method Framework 21 inputtype 56 insert() 272, 274, 277, 280, 284, 287, 297, 376, 377 INTENT 303 Intent 99, 135, 160, 192, 334, 336, 348, 351, 389 explizites 100, 101 implizites 100, 102 INTENT_ACTION_STILL_IMAGE_CAMER A 341, 342 INTENT_ACTION_VIDEO_CAMERA 341, 342 Intent-Filter 100, 165, 351 intent-filter 87, 92, 100 INTERNET 219, 226, 295, 389 interrupt() 150 InterruptedException 150 invalidateoptionsmenu() 145 isalive() 149 isavailable() 176 ischecked() 119 islanguageavailable() 327 islongpress() 337 ismusicactive() 335 isproviderenabled() 220 isroaming() 176 J Java Development Kit 27 Java Virtual Machine 24 javac 27 JDK 27 Just-in-time-Compiler 24 JVM 24 K KEY_AUTHTOKEN 386 KeyEvent 336 Keystore 78 keytool 79, 225 Kontextmenü 145, 266 L LABEL 373 label

17 Index LANGUAGE_MODEL_FREE_FORM 333 LANGUAGE_MODEL_WEB_SEARCH 333 Layout 48 layout 49, 113 layout_above 125 layout_below 65 layout_gravity 121 layout_height 49, 114 layout_toleftof 125 layout_torightof 65 layout_weight 123 layout_width 49, 114 Layoutdatei 48 LayoutInflator 69 LinearLayout 49, 65, 114, 120, 124, 353 Linux 24, 147 ListActivity 65, 92, 135 ListAdapter 67, 135 listen() 173 LISTEN_CALL_STATE 173 LISTEN_NONE 173 listfiles() 310 ListFragment 109 ListPreference 208 ListView 64 Live Folder 291 Live Wallpaper 22 LiveFolders 303 Location 224, 229 LOCATION_SERVICE 220 LocationListener 221, 223, 227 LocationManager 220 LocationProvider 220 Log 71 LogCat 70, 71, 90, 149, 150, 152, 154, 156, 272, 276, 334, 369, 371, 374, 392, 395 LogView 75 Looper 328 M Magic 126, 132 Magic Cap 21 MAIN 101 Mainthread 152 manifest 39, 359 Manifestdatei 294, 351, 391, 397 MapActivity 226 MapController 227 MapView 225, 227, 229 MatrixCursor 299 Media 345 MediaPlayer 313, 314, 317, 320 MediaRecorder 314, 315, 363 MediaStore 341, 342, 344, 345 Message 164 Messenger 164, 167 MIME-Typ 351 MIMETYPE 375 Miner, Richard 21 minheight 189 minsdkversion 40, 87, 107, 131 minwidth 189 MODIFY_AUDIO_SETTINGS 320 movetonext() 274 Multitasking 147 präemptives 147 N NAME 303 name 45, 100 Notification Manager 27 NullPointerException 274 O obtain() 166 OHA 20 onactivitycreated() 112 onactivityresult() 103, 325, 332, 333, 344, 345, 347 onattach() 112 onbind() 156, 161 oncallstatechanged() 173 onchange() 157, 180 onclick() 154, 155, 310, 341 OnClickListener 55, 118, 310, 341, 359 OnCompletionListener 313, 317 oncontextitemselected() 145, 282 oncreate() 53, 93, 112, 135, 157, 295, 326, 393 oncreatecontextmenu() 145 oncreatedialog() 140, 142, 143 oncreateengine() 198 oncreateoptionsmenu() 143,

18 Index oncreateview() 109, 110 OnDateSetListener 140 ondestroy() 112, 157, 180, 185, 210, 317, 323, 324 ondestroyview() 110 ondetach() 112 ondisabled() 185 ondraw() 114 onenabled() 185 oninfo() 366 OnInfoListener 366 oninit() 326, 328 OnInitListener 326 OnItemClickListener 66 onlocationchanged() 221, 224 onoptionsitemselected() 144 onpause() 95, 98, 112, 210, 310, 335, 354, 356 onpicturetaken() 361 onpreparedialog() 142 onprepareoptionsmenu() 145 onreceive() 105, 185, 336 onrestart() 98 onresume() 97, 335, 354, 358 onsaveinstancestate() 95 onsensorchanged() 215 onserviceconnected() 163 onshutter() 361 onstart() 95, 97, 152, 163, 166, 210 onstartcommand() 160 onstop() 112 onupdate() 186, 188, 190 onutterancecompleted() 328 OnUtteranceCompletedListener 328 Open Handset Alliance 20 Open Source 20 open() 356 Optionsmenü 85, 143 orientation 123 Orientierungswechsel 93 OutOfMemoryError 348 P package 87, 100 Package Explorer 38, 78, 127 PackageInfo 396 Parameters 362 Parcelable 94 PATH 28, 29, 82 PendingIntent 395 permission 106, 158 PhoneStateListener 177 Pico 322 PictureCallback 360 Pixeldichte 130 Plattform 23 post() 155, 328 postdelayed() 198, 208 Präemptives Multitasking 147 PreferenceActivity 92, 205 PreferenceCategory 138 prepare() 313, 314 PresetReverb 321 process 107, 158, 159 provider 295, 296, 297 put() 274 putextra() 102, 295, 333, 344, 389, 391 Q query() 271, 272, 274, 276, 284, 287, 297, 299, 372, 395 R R 39, 46 R.string 61 RatingBar 116 RawContacts 370, 376 READ_CALENDAR 397 READ_CONTACTS 177, 370 READ_HISTORY_BOOKMARKS 278 READ_PHONE_STATE 174, 175 READ_USER_DICTIONARY 275 RECEIVE_BOOT_COMPLETED 105 receiver 106, 182, 186 RecognizerIntent 332 RECORD_AUDIO 362 recycle() 348 registerforcontextmenu() 145 registerlistener() 210 registermediabuttoneventreceiver() 335 registerreceiver() 105 Relationales Datenbanksystem 251 RelativeLayout 64, 124 release() 317, 319, 356 Remote Procedure Call

19 Index RemoteView 189 removecallback() 354 removecallbacks() 202 replyto 164, 167 Request Code 103 requestcode 345 requestlocationupdates() 221 res 37, 49, 88, 113 resource 182 Resource Manager 27 resources 203 RESULT_OK 345 resultcode 345 Rubin, Andy 21 Run Configuration 40 run() 149 Runnable 149, 155, 199 S savebookmark() 279 Schlüssel 79 ScrollView 131 SDK Manager 29 Sears, Nick 21 Secondary Market 77, 81 Seitenverhältnis 130 send() 166 Sensor 209 Sensor Simulator 212 SENSOR_SERVICE 209 SensorEventListener 210, 215 SensorManager 209, 212 Service 156, 164, 179, 209 service 158, 159, 197 ServiceConnection 163 set() 395 SET_ALARM 391 SET_WALLPAPER 191, 194 setaudioencoder() 314 setaudiosource() 314 setauxeffectsendlevel() 321 setbitmap() 191, 194 setbuiltinzoomcontrols() 229 setcenter() 227 setchecked() 119 setcontentview() 93, 114, 130, 133, 227, 326 setdata() 296 setdatasource() 313 setenabled() 319 setimagebitmap() 345 setmaxduration() 366 setmaxfilesize() 366 setonclicklistener() 119, 359 setonclickpendingintent() 188 setonitemclicklistener() 135 setonutterancecompletedlistener() 328 setoutputformat() 314 setpadding() 116 setpreviewdisplay() 365 setpreviewsize() 356 setrequestedorientation() 344 setresource() 190 setresult() 295 setringermode() 335 setsaturation() 350 setstrength() 319 settag() 69 settext() 110 settextviewtext() 189 Settings.Secure 175 settingsactivity 207 settype() 354 Shell 31, 253 showdialog() 140, 143 shutdown() 324, 329 ShutterCallback 360 Simple API Access 386 SimpleCursorAdapter 135 SIP 22 sleep() 150 Software Development Kit Android SDK speak() 327 SQL 252 SQLite 251, 252, 273 SQLiteDatabase 275 SQLiteOpenHelper 280 SQLiteQueryBuilder 287 src 38 Stacktrace 73 start() 313, 314, 319 START_DATE 373 START_NOT_STICKY 160 START_REDELIVER_INTENT 160 START_STICKY 160 startactivity() 101, 172, 192, 348,

20 Index startactivityforresult() 103, 325, 333, 342, 345 Starter Package 28 startforeground() 185 startpreview() 354 startservice() 158, 159, 160, 180, 183 stop() 150, 315 stopself() 159 stopselfresult() 159 stopservice() 159, 183 string 45 strings.xml 39, 45, 63, 87 Structured Query Language 252 SuperNotCalledException 93 supports-screens 131 Surface Manager 25 surfacecreated() 356 SurfaceHolder 353, 365 SurfaceHolder.Callback 353 SurfaceView 353, 355, 363, 365 Swing 153 synchronized 152 synthesizetofile() 329 T TabActivity 135 TabContentFactory 136 TabHost 135, 136 TabSpec 135, 136 takepicture() 360, 361 targetsdkversion 107, 131 TELEPHONY_SERVICE 173 TelephonyManager 175 Telnet 174, 223 TextToSpeech 324, 327 TextToSpeech.Engine 325 TextView 49, 110, 309 Thread 148, 149, 150, 152 thumbnail 207 Tierkreiszeichen 63 TITLE 278 Toast 257, 281 tostring() 308 Treiber 75 Tupel 251 TYPE 373 TYPE_ALL 210 TYPE_WIFI 176 U UI-Thread 153, 155 Umgebungsvariable 28, 31, 82 Unbekannte Herkunft 82 unbindservice() 163 unregisterlistener() 210 unregistermediabuttoneventreceiver() 335 UnsupportedOperationException 297 update() 271, 272, 282, 284, 288, 297 updateperiodmillis 190 URI 285, 286, 288, 289, 296, 297 UriMatcher 285, 286 URL 277, 278 USB-Debugging 76 USB-Port 75 USE_CREDENTIALS 389 User Credentials 385 UserDictionary 275 UserDictionaryDemo 272 uses-feature 205, 212 uses-library 226 uses-permission 105 uses-sdk 39, 87 V values 39, 45, 46, 88 values-en 46 values-fr 46 versioncode 87 versionname 87 View 26, 48, 114 ViewGroup 48, 51, 119 ViewHolder 69 Virtual Devices 30 Virtualizer 320, 321 Virtuelle Maschine Dalvik 24 VISITS 277, 278 VoIP 22 volatile 151 W wallpaper 197, 207 WallpaperManager 190 WallpaperService 197 weightsum

Auf einen Blick. Elementare Anwendungsbausteine. Telefonfunktionen nutzen. Dateien und Datenbanken. Organizer und Multimedia

Auf einen Blick. Elementare Anwendungsbausteine. Telefonfunktionen nutzen. Dateien und Datenbanken. Organizer und Multimedia Auf einen Blick Auf einen Blick TEIL I Grundlagen 1 Android eine offene, mobile Plattform... 21 2 Hallo Android!... 43 3 Von der Idee zur Veröffentlichung... 73 TEIL II Elementare Anwendungsbausteine 4

Mehr

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Managed Code, Angepasste Java Virtual Machine

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Managed Code, Angepasste Java Virtual Machine 1. Software-Plattform Android Android Was ist Android? Plattform und Betriebssystem für mobile Geräte (Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks), Open-Source Linux-Kernel ab 2.6, aktuell 3.8 Managed Code,

Mehr

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Bibliotheken, Laufzeitumgebung, Application Framework

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Bibliotheken, Laufzeitumgebung, Application Framework 1. Software-Plattform Android Android Was ist Android? Plattform und Betriebssystem für mobile Geräte (Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks), Open-Source Linux-Kernel 2.6 Managed Code, Angepasste Java

Mehr

Einführung in Android. 9. Dezember 2014

Einführung in Android. 9. Dezember 2014 Einführung in Android 9. Dezember 2014 Was ist Android? Software für mobile Geräte: Betriebssystem Middleware Kernanwendungen Android SDK: Tools und APIs zur Entwicklung von Anwendungen auf der Android-Plattform

Mehr

APPS FÜR ANDROID ENTWICKELN

APPS FÜR ANDROID ENTWICKELN jan TITTEL jochen BAUMANN ELL N H C S IEG T S N I E APPS FÜR ANDROID ENTWICKELN AM BEISPIEL EINER REALEN APP Inhalt 1 Einführung.............................................. 1 1.1 Die Android-Plattform.................................................

Mehr

Mobile Application Development

Mobile Application Development Mobile Application Development Android: Einführung Jürg Luthiger University of Applied Sciences Northwestern Switzerland Institute for Mobile and Distributed Systems Lernziele Der/die Kursbesucher/in kann

Mehr

Stichwortverzeichnis. Apps für Android entwickeln

Stichwortverzeichnis. Apps für Android entwickeln Stichwortverzeichnis zu Apps für Android entwickeln von Jan Tittel und Jochen Baumann ISBN (Buch): 978-3-446-43191-1 ISBN (E-Book): 978-3-446-43315-1 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43191-1

Mehr

SEMINARVORTRAG ANDROID ENTWICKLUNG ETIENNE KÖRNER EMBEDDED SYSTEMS SS2013 - HSRM

SEMINARVORTRAG ANDROID ENTWICKLUNG ETIENNE KÖRNER EMBEDDED SYSTEMS SS2013 - HSRM SEMINARVORTRAG ANDROID ENTWICKLUNG ETIENNE KÖRNER EMBEDDED SYSTEMS SS2013 - HSRM ÜBERSICHT Android Android Dalvik Virtuelle Maschine Android und Desktop Applikationen Android Entwicklung Tools R Activity

Mehr

Mobile App Development. - Einführung -

Mobile App Development. - Einführung - Mobile App Development - Einführung - Inhalt Organisatorisches Vorlesungsinhalt Mobile Geräte Android Architektur App Aufbau Praktikum Organisatorisches 4 SWS, 5 ECTS 2 Vorlesung / 2 Praktikum ca. 10 Wochen

Mehr

App Entwicklung für Android F O R T G E S C H R I T T E N E P R O G R A M M I E R U N G I N J A V A

App Entwicklung für Android F O R T G E S C H R I T T E N E P R O G R A M M I E R U N G I N J A V A App Entwicklung für Android F O R T G E S C H R I T T E N E P R O G R A M M I E R U N G I N J A V A D O Z E N T : R E F E R E N T : P R O F. D R. K L I N K E R R I C O L O S C H W I T Z Aufbau der Präsentation

Mehr

Mobile App Development. - Einführung -

Mobile App Development. - Einführung - Mobile App Development - Einführung - Inhalt Organisatorisches Vorlesungsinhalt Mobile Geräte Android Architektur App Aufbau Praktikum Organisatorisches 4 SWS, 5 ECTS 2 Vorlesung / 2 Praktikum 10 Wochen

Mehr

Einführung in Android. 22. Oktober 2014

Einführung in Android. 22. Oktober 2014 Einführung in Android 22. Oktober 2014 Was ist Android? Software für mobile Geräte: Betriebssystem Middleware Kernanwendungen Android SDK: Tools und APIs zur Entwicklung von Anwendungen auf der Android-Plattform

Mehr

App-Entwicklung für Android

App-Entwicklung für Android App-Entwicklung für Android Einleitung - Systemarchitektur Hochschule Darmstadt WS15/16 1 Inhalt Historie Systemarchitektur Sandbox 2 Motivation Kontra Pro Limitierte Größe Begrenzte Ressourcen Kein Standardgerät

Mehr

Softwareentwicklungsprozess im Praktikum. 25. April 2013

Softwareentwicklungsprozess im Praktikum. 25. April 2013 Softwareentwicklungsprozess im Praktikum 25. April 2013 Agile Softwareentwicklung Eine agile Methodik stellt die beteiligten Menschen in den Mittelpunkt und versucht die Kommunikation und Zusammenarbeit

Mehr

Android 2. Grundlagen und Programmierung. dpunkt.verlag. Arno Becker Marcus Pant. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage

Android 2. Grundlagen und Programmierung. dpunkt.verlag. Arno Becker Marcus Pant. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Arno Becker Marcus Pant Android 2 Grundlagen und Programmierung 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Unter Mitarbeit von David Müller dpunkt.verlag IX I Inhaltsverzeichnis I Einführung 1 1 Ein erstes

Mehr

Android. LUG-LD Christoph Maya 2011 http://demaya.de. Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/de/

Android. LUG-LD Christoph Maya 2011 http://demaya.de. Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/de/ Android LUG-LD Christoph Maya 2011 http://demaya.de Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/de/ Inhalt Inhalt: ein Mix für Einsteiger und Fortgeschrittene Was ist Android und wo kommts her?

Mehr

Smartphone Entwicklung mit Android und Java

Smartphone Entwicklung mit Android und Java Smartphone Entwicklung mit Android und Java predic8 GmbH Moltkestr. 40 53173 Bonn Tel: (0228)5552576-0 www.predic8.de info@predic8.de Was ist Android Offene Plattform für mobile Geräte Software Kompletter

Mehr

Android. 2 24.09.2013 Mobile Systeme - Android

Android. 2 24.09.2013 Mobile Systeme - Android Android 24.09.2013 Android Plattform/Betriebssystem für mobile Endgeräte wie z.b. Smartphones Basiert auf dem Linux Kernel Bis auf grundlegende Prozesse werden alle Anwenden mithilfe einer speziellen JVM

Mehr

Mobile App Development

Mobile App Development Mobile App Development - Einführung - Inhalt Organisatorisches Vorlesungsinhalt Mobile Geräte Android Architektur App Aufbau Praktikum Organisatorisches 4 SWS, 5 ECTS 2 Vorlesung / 2 Praktikum 10 Wochen

Mehr

Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014. Dozenten: Patrick Förster, Michael Hasseler

Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014. Dozenten: Patrick Förster, Michael Hasseler Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014 Programmieren für mobile Endgeräte 2 Organisatorisches Anmelden im Web: ZIV Lehre Anmelden Anwesenheitsliste Anwesenheitsschein bei 75% Anwesenheit Allgemeine

Mehr

Android Processes & Services

Android Processes & Services Android Processes & Services Jürg Luthiger University of Applied Sciences Northwestern Switzerland Institute for Mobile and Distributed Systems Ziele heute Arbeitsblatt 4 besprechen (inkl. Repetition)

Mehr

ANDROID. Analyse der Android Plattform. Andre Rein, Johannes Florian Tietje. 28. Oktober 2010. FH-Gieÿen-Friedberg Android Praktikum

ANDROID. Analyse der Android Plattform. Andre Rein, Johannes Florian Tietje. 28. Oktober 2010. FH-Gieÿen-Friedberg Android Praktikum Analyse der Android Plattform Andre Rein, Johannes Florian Tietje FH-Gieÿen-Friedberg Android Praktikum 28. Oktober 2010 Topics 1 Übersicht Android Plattform Application Framework Activities und Services

Mehr

Einführung in Android

Einführung in Android Einführung in Android FH Gießen Friedberg 12. Oktober 2010 Inhalt Historie / Prognosen / Trends Grundlagen Entwicklungsumgebung Standardbeispiel Erweitertes Beispiel Übung / Quellen 2 Grundlagen - Historie

Mehr

Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone

Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone Teilbereich 1: Die Android Plattform für mobile Geräte (Software) Von: Sebastian Schul Inhalt Einleitung Was ist Android Exkurs: Wie

Mehr

Apps-Entwicklung mit Eclipse

Apps-Entwicklung mit Eclipse JDroid mit Eclipse Seite 1 Apps-Entwicklung mit Eclipse Version 1.1, 30. April 2013 Vorbereitungen: 1. JDK installieren JDK SE neuste Version (64 oder 32 Bit) herunterladen und installieren (http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html)

Mehr

Arno Becker Marcus Pant. Android. Grundlagen und Programmierung. I dpunkt.verlag

Arno Becker Marcus Pant. Android. Grundlagen und Programmierung. I dpunkt.verlag Arno Becker Marcus Pant Android Grundlagen und Programmierung I dpunkt.verlag IX 1 Ein erstes Beispiel 3 1.1 Projekt anlegen 3 1.2 Die erste Activity 4 1.3 Layout definieren 5 1.4 Activities aufrufen 8

Mehr

Stichwortverzeichnis. Android

Stichwortverzeichnis. Android Stichwortverzeichnis zu Android von Dirk Louis und Peter Müller ISBN (Buch): 978-3-446-43823-1 ISBN (E-Book): 978-3-446-43831-6 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43823-1

Mehr

Google's Betriebssystem für mobile Plattformen. Vortrag von Michaela Rindt Universität Siegen

Google's Betriebssystem für mobile Plattformen. Vortrag von Michaela Rindt Universität Siegen Google's Betriebssystem für mobile Plattformen Vortrag von Michaela Rindt Universität Siegen Übersicht Einleitung Softwarearchitektur Softwareentwicklung für Android Unterschied zu anderen mobilen Plattformen

Mehr

Seminar Multimediale Werkzeuge Sommersemester 2011

Seminar Multimediale Werkzeuge Sommersemester 2011 Seminar Multimediale Werkzeuge Sommersemester 2011 Dipl.-Ing. Marco Niehaus marco.niehaus@tu-ilmenau.de 09.06.2011 Page 1 Android Development - Installation Java SDK wird benötigt (http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html)

Mehr

Quelle: Quelle: Stanford.edu

Quelle: Quelle: Stanford.edu Quelle: Quelle: Stanford.edu Freies Betriebssystem für mobile Geräte Smartphones Tablet PCs Netbooks Betriebssystem und Softwareplattform Entwickelt von der Open Handset Alliance Ein Konsortium von 80

Mehr

Android GUI Entwicklung

Android GUI Entwicklung Android GUI Entwicklung Aktuelle Technologien verteilter Java Anwendungen Referent: Stefan Haupt Hello World! Agenda Einführung & Motivation Android Applikationen UI-Komponenten Events Ressourcen Kommunikation

Mehr

Mobile Systeme Android 07.04.2011

Mobile Systeme Android 07.04.2011 Mobile Systeme Android 07.04.2011 Android Plattform/Betriebssystem für mobile Endgeräte wie z.b. Smartphones Basiert auf dem Linux Kernel Bis auf grundlegende Prozesse werden alle Anwenden mithilfe einer

Mehr

Apps-Entwicklung mit Netbeans

Apps-Entwicklung mit Netbeans JDroid mit Netbeans Seite 1 Apps-Entwicklung mit Netbeans Version 2.2, 30. April 2013 Vorbereitungen: 1. JDK SE neuste Version installieren, (http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html)

Mehr

JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows)

JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows) JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows) Version 1.3, 25. März 2013 (Unter Windows besser die ADT-Bundle Version installieren, siehe entsprechende Anleitung) Vorbereitungen: 1. JDK SE neuste Version installieren,

Mehr

1. Software-Plattform Android

1. Software-Plattform Android 1. Software-Plattform Android Themenübersicht 1. Software-Plattform Android Themen/Lernziele: Mobile Informationssysteme: Grundbegriffe Elementare Eigenschaften von Android Android Software Stack Entwicklungsumgebung

Mehr

Modellierung einer Android-App. 2. Mai 2013

Modellierung einer Android-App. 2. Mai 2013 Modellierung einer Android-App 2. Mai 2013 Taentzer Software-Praktikum 2013 42 Überblick Modellierung der wesentlichen Aspekte Welche Anwendungsfälle haben wir? Übersicht durch Anwendungsfalldiagramme

Mehr

Roboter-Baukasten. Manfred Borzechowski

Roboter-Baukasten. Manfred Borzechowski Roboter-Baukasten Einführung in Android Manfred Borzechowski LambdaLogic Informationssysteme GmbH Wir gratulieren Ihnen, daß Sie sich für einen Android-Baukasten entschieden haben Volle Java-Sprachunterstützung

Mehr

LaVida. Mobile Endgeräte. Andreas Neupert

LaVida. Mobile Endgeräte. Andreas Neupert LaVida Mobile Endgeräte Andreas Neupert Einleitung 1 33 Was? 1) Android a. Hardware b. Entwickeln i. Tools ii. Architektur & Konzepte iii. Google App Inventor c. Benutzen versus 2) WP 7 a. Hardware b.

Mehr

Erste Erfahrungen mit Android

Erste Erfahrungen mit Android Java User Group München, 22. 9. 2008 Erste Erfahrungen mit Android 1 Was ist Android? Die erste vollständige, offene und freie Plattform für mobile Telefone Entwickelt von der Open Handset Alliance (Telecoms,

Mehr

F Facebook-SDK 406 Farbe 123, 187 Feature Detection 28

F Facebook-SDK 406 Farbe 123, 187 Feature Detection 28 Stichwortverzeichnis A Abmessung 122 Accelerometer 38 Accent 188 ACTION_EDIT 137 ACTION_MAIN 137 ACTION_VIEW 137 ActionBarActivity 331 Activity 30, 95 Activity (Klasse) 95 Activity Manager 46 activity_browse.xml

Mehr

Android 5. Programmieren für Smartphones und Tablets - Grundlagen und fortgeschrittene Techniken. von Arno Becker, Marcus Pant. 4., akt. u. erw.

Android 5. Programmieren für Smartphones und Tablets - Grundlagen und fortgeschrittene Techniken. von Arno Becker, Marcus Pant. 4., akt. u. erw. Android 5 Programmieren für Smartphones und Tablets - Grundlagen und fortgeschrittene Techniken von Arno Becker, Marcus Pant 4., akt. u. erw. Aufl dpunkt.verlag 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

für bummies Android App Enttficklunq Michael Burton, öonn Fetker Übersetzung aus dem Amerikanischen WILEY-VCH Verlag GmbH & Co.

für bummies Android App Enttficklunq Michael Burton, öonn Fetker Übersetzung aus dem Amerikanischen WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. Michael Burton, öonn Fetker Android App Enttficklunq für bummies Übersetzung aus dem Amerikanischen t/on Gerhard Franken 2. Auflage WILEY- VCH WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

2. GUI-Programmierung für mobile Geräte

2. GUI-Programmierung für mobile Geräte 2. GUI-Programmierung für mobile Geräte Lernziele 2. GUI-Programmierung für mobile Geräte Themen/Lernziele: Einführung Lebenszyklus einer Android-Anwendung Beispiele GUI-Elemente Einbindung externer Ressourcen

Mehr

Einführung in die Einführung in Android Anwendungsentwicklung

Einführung in die Einführung in Android Anwendungsentwicklung Einführung in die Einführung in Android Anwendungsentwicklung FH Gießen Friedberg 27. Oktober 2010 Inhalt Was bisher geschah / Prognosen Grundlagen Entwicklungsumgebung Beispiel: Notensammler Intents und

Mehr

Android - Basics. 16.10.2013 Praktikum Enwicklung von Mediensystemen WS13/14

Android - Basics. 16.10.2013 Praktikum Enwicklung von Mediensystemen WS13/14 Android - Basics 1 Heute Was ist Android? Programmieren für Android App-Struktur Activities und Intents App-Design GUI und Layout 2 Android in a nutshell Open-Source (Open Headset Alliance) Basiert auf

Mehr

Übungen zur Android Entwicklung

Übungen zur Android Entwicklung Übungen zur Android Entwicklung Aufgabe 1 Hello World Entwickeln Sie eine Hello World Android Applikation und laden diese auf den Emulator. Leiten Sie hierfür die Klasse android.app.activity ab und entwerfen

Mehr

Android. Dokumentation zu Kurzvortag. Von Marc Spring

Android. Dokumentation zu Kurzvortag. Von Marc Spring Android Dokumentation zu Kurzvortag Von Marc Spring Version 1.1 Burgdorf / November 2011 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 3 2. Abbildungsverzeichnis... 4 3. Was ist Android?... 5 4. Geschichte...

Mehr

Android Entwicklung. App Entwickler Konferenz 2010 Bonn, 17. November Markus Junginger. Twitter: #app2010 @greenrobot_de

Android Entwicklung. App Entwickler Konferenz 2010 Bonn, 17. November Markus Junginger. Twitter: #app2010 @greenrobot_de Android Entwicklung App Entwickler Konferenz 2010 Bonn, 17. November Markus Junginger Twitter: #app2010 @greenrobot_de Über mich Markus Junginger, greenrobot 2007: Erste Android App 2001: Erstes Mobile

Mehr

Apps Programmierung von Android-Smartphones

Apps Programmierung von Android-Smartphones Apps Programmierung von Android-Smartphones 2/34 Android-Apps Gliederung: Warum? / Warum Android? Grundlagen Beispiel (sehr kurz) weitere Möglichkeiten Einsatz im Unterricht Diskussion / Fragen 3/34 Smartphone-Programmierung

Mehr

Datenhaltung für Android. Model First

Datenhaltung für Android. Model First Datenhaltung für Android Model First Frederik Götz, Johannes Tysiak 26.05.2011 Unser Ziel! 26.05.2011 Datenhaltung in Android - Model First» Frederik Götz, Johannes Tysiak 2 Agenda Android Quickstart Datenhaltung

Mehr

Connecting Android. Externe Hardware mit dem grünen Roboter verbinden. Alexander Dahmen Dominik Helleberg

Connecting Android. Externe Hardware mit dem grünen Roboter verbinden. Alexander Dahmen Dominik Helleberg Connecting Android Externe Hardware mit dem grünen Roboter verbinden Alexander Dahmen Dominik Helleberg Speaker Dominik Helleberg Mobile Development Android / Embedded Tools http://dominik-helleberg.de/+

Mehr

Android-Apps ein komplexes Beispiel (Google-Maps und GPS-Daten, Listen, SD-Kartenzugriff, Activities mit Rückgabewerten und Web-Browser/Internet)

Android-Apps ein komplexes Beispiel (Google-Maps und GPS-Daten, Listen, SD-Kartenzugriff, Activities mit Rückgabewerten und Web-Browser/Internet) Android-Apps ein komplexes Beispiel (Google-Maps und GPS-Daten, Listen, SD-Kartenzugriff, Activities mit Rückgabewerten und Web-Browser/Internet) 2/42 Android Apps: ein komplexes Beispiel Gliederung Vorstellung

Mehr

Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014. Dozenten: Patrick Förster, Michael Hasseler

Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014. Dozenten: Patrick Förster, Michael Hasseler Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014 Programmieren für mobile Endgeräte 2 Besprechung der Aufgaben 1) Legen Sie das Android-Projekt HelloWorldApp an so wie es in den vorherigen Folien beschrieben

Mehr

Entwicklungswerkzeuge & - methoden

Entwicklungswerkzeuge & - methoden Entwicklungswerkzeuge & - methoden Debugging und Logging von mobile Apps Jürgen Menge Sales Consultant, Oracle Deutschland E-Mail: juergen.menge@oracle.com +++ Bitte nutzen Sie die bevorzugte Telefonnummer

Mehr

Matthias Furtmüller, Stefan Haselböck. Android

Matthias Furtmüller, Stefan Haselböck. Android Matthias Furtmüller, Stefan Haselböck Android Grundlagen, Entwicklungsumgebung, wichtige Konzepte und Bibliotheken, Unit Testing unter Android, Simulator, Deployment Inhaltsverzeichnis 1 Entwicklungsumgebung,

Mehr

2. Auflage. Behandelt Android 4.3. O Reillys Taschenbibliothek. Android. Programmierung. kurz & gut O REILLY. Jörg Staudemeyer

2. Auflage. Behandelt Android 4.3. O Reillys Taschenbibliothek. Android. Programmierung. kurz & gut O REILLY. Jörg Staudemeyer O Reillys Taschenbibliothek 2. Auflage Behandelt Android 4.3 Android Programmierung kurz & gut O REILLY Jörg Staudemeyer Glossar Wenn man beginnt, sich mit der Anwendungsentwicklung unter Android zu beschäftigen,

Mehr

Mobile App Development. - Activities -

Mobile App Development. - Activities - Mobile App Development - Activities - Inhalt Activity Lifecycle Erstellen Starten & Stoppen Spezielle Activities Ac3vi3es Ac3vi3es Definition Eine Aktivität repräsentiert eine Interaktion mit einem Benutzer

Mehr

Apps für den Android Market entwickeln. Einführung in die. Android. Entwicklung. Marko Gargenta Deutsche Übersetzung von Lars Schulten O REILLY

Apps für den Android Market entwickeln. Einführung in die. Android. Entwicklung. Marko Gargenta Deutsche Übersetzung von Lars Schulten O REILLY Apps für den Android Market entwickeln Einführung in die Android Entwicklung O REILLY Marko Gargenta Deutsche Übersetzung von Lars Schulten Inhalt Vorwort... XIII 1 Android im Überblick... 1 Was ist Android?...

Mehr

Entwickeln für Android OS

Entwickeln für Android OS Entwickeln für Android OS Am Beispiel der WAPLA Wissenschaftliche Arbeitstechniken und Präsentation Lern Applikation Christian Kain Kevin Kain Wolfgang Kremser Gregor Bankhamer Warum Android? Verbreitung

Mehr

Mobility mit IBM Worklight Erste Schritte zu einer mobilen App. Benjamin Stein, Consultant Stuttgart, 03.04.2014

Mobility mit IBM Worklight Erste Schritte zu einer mobilen App. Benjamin Stein, Consultant Stuttgart, 03.04.2014 Mobility mit IBM Worklight Erste Schritte zu einer mobilen App Benjamin Stein, Consultant Stuttgart, 03.04.2014 Agenda Was ist IBM Worklight eigentlich? Hintergrund und Idee, Architektur und Bestandteile

Mehr

4. Software-Komponenten in Android

4. Software-Komponenten in Android 4. Software-Kompponenten in Android Lernziele 4. Software-Komponenten in Android Themen/Lernziele Intents: Explizite und implizite Intents Intent-Filter Intent-Resolution Sub-Activities Broadcast Intents

Mehr

Programmieren für iphone und ipad

Programmieren für iphone und ipad Markus Stäuble Programmieren für iphone und ipad Einstieg in die App-Entwicklung für das ios 4 3., aktualisierte und erweiterte Auflage dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Begriffe 2 1.2 Was behandelt dieses

Mehr

NEXT GENERATION MOBILE PHONE PLATFORMS

NEXT GENERATION MOBILE PHONE PLATFORMS Stephan Zeisberg NEXT GENERATION MOBILE PHONE PLATFORMS Ein Einblick in die Systemarchitekturen aktueller Smartphones 1 Motivation Technologischer Stillstand in der Entwicklung mobiler Betriebssysteme

Mehr

2. ERSTELLEN VON APPS MIT DEM ADT PLUGIN VON ECLIPSE

2. ERSTELLEN VON APPS MIT DEM ADT PLUGIN VON ECLIPSE 2. ERSTELLEN VON APPS MIT DEM ADT PLUGIN VON ECLIPSE 2.1 Die Einrichtung der Benutzeroberfläche Das Einrichten einer Android-Eclipse-Entwicklungsumgebung zur Android-Entwicklung ist grundsätzlich nicht

Mehr

ANDROID ANWENDUNGEN FÜR DAS HANDY- BETRIEBSSYSTEM ERFOLGREICH PROGRAMMIEREN

ANDROID ANWENDUNGEN FÜR DAS HANDY- BETRIEBSSYSTEM ERFOLGREICH PROGRAMMIEREN heiko MOSEMANN matthias KOSE ANDROID ANWENDUNGEN FÜR DAS HANDY- BETRIEBSSYSTEM ERFOLGREICH PROGRAMMIEREN Inhaltsverzeichnis 1 Android stellt sich vor............................. 1 1.1 Warum Java?................................

Mehr

Mobile Application Plattforms

Mobile Application Plattforms Mobile Application Plattforms Trends in der Kommunikationstechnik DI Franz Geischläger Agenda Mobile Applications Allgemeine Betrachtung Mobile Betriebssysteme und Plattformen Die wichtigsten Vertreter

Mehr

Einführung zu den Übungen aus Softwareentwicklung 1

Einführung zu den Übungen aus Softwareentwicklung 1 Einführung zu den Übungen aus Softwareentwicklung 1 Dipl.-Ing. Andreas Riener Universität Linz, Institut für Pervasive Computing Altenberger Straße 69, A-4040 Linz riener@pervasive.jku.at SWE 1 // Organisatorisches

Mehr

Einführung in Betriebssysteme

Einführung in Betriebssysteme Einführung in Betriebssysteme APPLE ios Entwicklung von ios Entwickelt auf der Basis von MacOS X UNIX Vorgestellt am 9.1.2007 Zusammen mit iphone Markenname von Cisco Internetwork Operating System Für

Mehr

App-Entwicklung für Android

App-Entwicklung für Android App-Entwicklung für Android 1 Dr. Simon Oberthür simon@oberthuer.net 1 App-Entwicklung für Android Motivation iphone, 2007 T-Mobile G1, 2008 Google Play (Market) 2 Bildquellen: Wikipedia, Google App-Entwicklung

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort... 11. Zum Inhalt und zur Benutzung... 13. 1 Die ganze Welt in einer Hand... 15. 2 Einrichten der Entwicklungsumgebung...

Inhaltsübersicht. Vorwort... 11. Zum Inhalt und zur Benutzung... 13. 1 Die ganze Welt in einer Hand... 15. 2 Einrichten der Entwicklungsumgebung... Inhaltsübersicht Vorwort.......................................................................... 11 Zum Inhalt und zur Benutzung............................................... 13 1 Die ganze Welt in

Mehr

1 Der Einstieg in Java für Android

1 Der Einstieg in Java für Android 1 1 Der Einstieg in Java für Android Diese Ergänzung zum Buch Programmieren in Java will Ihnen dabei helfen, erste Programme für Smartphones der Android Plattform von Google zu erstellen und diese Programme

Mehr

App-Entwicklung mit Titanium

App-Entwicklung mit Titanium App-Entwicklung mit Titanium Masterstudienarbeit von Betreuung Prof. Dr. M. von Schwerin App-Entwicklung mit Titanium 1 Gliederung 1.Titanium Eine Einführung 2.Programmierschnittstelle (API) 3.Module 4.App

Mehr

Sicherheit in Android

Sicherheit in Android Motivation Aufbau Sicherheit Ausblick Quellen Sicherheit in Android Peter Salchow INF-M2 - Anwendungen 1 Sommersemester 2008 Department Informatik HAW Hamburg 20. Mai 2008 Peter Salchow Sicherheit in Android

Mehr

Jürg Luthiger University of Applied Sciences Northwestern Switzerland Institute for Mobile and Distributed Systems

Jürg Luthiger University of Applied Sciences Northwestern Switzerland Institute for Mobile and Distributed Systems Android Persistenz Jürg Luthiger University of Applied Sciences Northwestern Switzerland Institute for Mobile and Distributed Systems Ziele heute Arbeitsblatt 3 besprechen (inkl. Repetition) Die wichtigsten

Mehr

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android?

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Hinter Hoben 149 53129 Bonn www.visionera.de Ansprechpartner: Arno Becker arno.becker@visionera.de +49 228 555 1111 +49 160 98965856 Einleitung Android

Mehr

Mobile App Testing. Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013. Functional Test Automation Tools

Mobile App Testing. Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013. Functional Test Automation Tools Functional Test Automation Tools Mobile App Testing Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013 Presenter: Christoph Preschern (cpreschern@ranorex.com) Inhalte» Ranorex Company Overview»

Mehr

Programmierung mobiler Geräte

Programmierung mobiler Geräte Programmierung mobiler Geräte SoSe 2015 Hybride Apps Markus Berg Hochschule Wismar Fakultät für Ingenieurwissenschaften Bereich Elektrotechnik und Informatik http://mmberg.net 2 Letzte Woche: Webapps Nativ

Mehr

Statische Software-Analyse und Malwareerkennung für Android-Smartphones

Statische Software-Analyse und Malwareerkennung für Android-Smartphones Statische Software-Analyse und Malwareerkennung für Android-Smartphones Martin Ussath Masterarbeit. 17. Oktober 2011. Arbeitsgruppe Embedded Malware. Erstprüfer: Zweitprüfer: Betreuer: Prof. Dr. Thorsten

Mehr

Android Tutorium Grundlagen. Dr. Steffen Kern & Paul Cech Erfurt University of Applied Sciences

Android Tutorium Grundlagen. Dr. Steffen Kern & Paul Cech Erfurt University of Applied Sciences Android Tutorium Grundlagen Dr. Steffen Kern & Paul Cech Erfurt University of Applied Sciences Android Ökosystem I Plattform für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets Aktuelle Version: 5.1 (Lollipop)

Mehr

iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch

iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch ios - Wo steht es, wie geht es? Markus Stäuble MRM Worldwide GmbH 1 Feedback #ipdc10 #as 2 Agenda 3 Heute:

Mehr

GEO-DIENSTE AUF BASIS DER ANDROID-PLATTFORM. Seminar: Datenbankunterstützung für mobile GIS Michael Goj

GEO-DIENSTE AUF BASIS DER ANDROID-PLATTFORM. Seminar: Datenbankunterstützung für mobile GIS Michael Goj GEO-DIENSTE AUF BASIS DER ANDROID-PLATTFORM Seminar: Datenbankunterstützung für mobile GIS Michael Goj AGENDA Einleitung Standortbezogene Dienste und Anwendungen Geo-Dienste Die Android-Plattform Google

Mehr

Apps entwickeln mit HTML und Javascript

Apps entwickeln mit HTML und Javascript Apps entwickeln mit HTML und Javascript Framework "PhoneGap" (Apache Cordova) Apps für diverse Mobil-Plattformen (Android, ios, etc.) Apps als Web-Anwendung Vor- und Nachteile zu nativen Apps. Frank Bartels

Mehr

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android 13.12.2012 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Ecosystem Smartphone OS 3. Mobile Software Platform 4. Android App Entwicklung 5. Zusammenfassung

Mehr

Tutorial. Programmierung einer Android-Applikation. Teil 1

Tutorial. Programmierung einer Android-Applikation. Teil 1 Tutorial Programmierung einer Android-Applikation Teil 1 Autor: Oliver Matle Datum: März 2014, Version 1.0 Autor: Oliver Matle, www.matletarium.de Seite 1 von 28 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Einleitung...3

Mehr

Tablets / Smartphones mit Android

Tablets / Smartphones mit Android Merkblatt 91 Tablets / Smartphones mit Android Was ist Android? Android ist ein Betriebssystem von Google, entwickelt für Smartphones und Tablets. Aktuelle Versionen: 4.0 4.1 4.2 4.3 4.4 (neueste Version)

Mehr

APPS FÜR ANDROID ENTWICKELN

APPS FÜR ANDROID ENTWICKELN jan TITTEL jochen BAUMANN ELL N H C S IEG T S N I E APPS FÜR ANDROID ENTWICKELN AM BEISPIEL EINER REALEN APP Tittel/Baumann Apps für Android entwickeln Bleiben Sie auf dem Laufenden! Der Hanser Computerbuch-Newsletter

Mehr

Publishing of Android Applications

Publishing of Android Applications Seminar: Android: Plattform für mobile Geräte Publishing of Android Applications von Artiom Wulis Wintersemester 2009/2010 Betreuer: Julian Kunkel Universität Hamburg Department Informatik MIN Fakultät

Mehr

Überleben im Funkloch

Überleben im Funkloch Überleben im Funkloch Offlinefähige Apps für Android entwickeln Christian Janz (@c_janz ) christian.janz@bridging-it.de Christian Janz Consultant im Bereich Softwareentwicklung Java/JEE bei Bridging IT

Mehr

Mobile Backend in der

Mobile Backend in der Mobile Backend in der Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Kontext Auth Back-Office Mobile Users Push Data Website DevOps Social Networks Logic Others TFS online Windows Azure Mobile

Mehr

Programmierung mobiler Geräte

Programmierung mobiler Geräte Programmierung mobiler Geräte SoSe 2015 Native Entwicklung mit Android Einführung Markus Berg Hochschule Wismar Fakultät für Ingenieurwissenschaften Bereich Elektrotechnik und Informatik http://mmberg.net

Mehr

Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse

Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse 1/15 Inhaltsverzeichnis 1 ÜBER... 3 2 INSTALLATION... 4 2.1 INSTALLATION VON ECLIPSE... 4 2.2 INSTALLATION VON PYDEV... 4 3

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

App-Entwicklung mit Android - Teil 2

App-Entwicklung mit Android - Teil 2 Entwicklungsumgebung Android Studio App-Entwicklung mit Android - Teil 2 Aktuell ist Android Studio die offizielle Entwicklungsumgebung für Android Apps und löst die bisher verwendete Lösung von Eclipse

Mehr

Bachelor Thesis Michael Barth

Bachelor Thesis Michael Barth Bachelor Thesis Michael Barth 1. One-Time Passwords 2. OTPW 3. Android Plattform 4. App Entwicklung 5. OTPManager App Umgeht Sicherheitsversprechen durch verschlüsselte Passwörter komplett Password muss

Mehr

Anforderung. View Button. android:orientation="vertical"> LinearLayout

Anforderung. View Button. <LinearLayout android:layout_width=match_parent Layout. <TextView.../> android:orientation=vertical> LinearLayout Activities Views und Layouts Activity Benutzer Interaktion FullScreen UI-Element View und ViewGroup View: Abstrakte Basisklasse für UI-Komponenten (Widgets) ViewGroup: View, Sammlung/Kontainer von Views

Mehr

App-Entwicklung mit Titanium

App-Entwicklung mit Titanium Masterstudienarbeit Betreuung Prof. Dr. M. von Schwerin 1 Gliederung 1.Motivation 2.Aufgabenstellung 3.Projektbeschreibung 4.Projektstatusbericht 5.Fazit und Ausblick 2 1.Motivation Verbreitung von Smartphones

Mehr

Android-Apps Programmierung

Android-Apps Programmierung Android-Apps Programmierung Komplexe Leistung von David Tiede in Informatik Marienberg, den 7. Oktober 2013 Komplexe Leistung Thema: Verfasser: Schule: Android-Apps Programmierung David Tiede Gymnasium

Mehr