Das Ohr Aufbau Das Hören

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Ohr Aufbau Das Hören"

Transkript

1 Das Ohr Organ des Gehörs und Gleichgewichtssinnes; man unterscheidet drei Teile: Außen-, Mittel- und Innenohr. Das Innenohr liegt zum größten Teil im Schläfenbein, einem Knochen des Schädels. Aufbau Das Außenohr ist derjenige Teil des Hörapparats, der vor dem Trommelfell liegt; zu ihm gehören die Ohrmuschel und der äußere Gehörgang, der etwa drei Zentimeter lang ist. Hinter dem Trommelfell liegt das Mittelohr mit dem Mechanismus, der die Schallwellen zum Innenohr weiterleitet. Es ist ein enger Hohlraum von etwa 15 Millimeter Höhe und Breite. Über die Eustachische Röhre steht das Mittelohr unmittelbar mit dem Hinterende von Nase und Rachen in Verbindung, so daß Luft hinein- und herausströmen kann. Durch das Mittelohr zieht sich eine Kette von drei kleinen, beweglichen Knochen, die Gehörknöchelchen: Hammer (Malleus), Amboß (Incus) und Steigbügel (Stapes). Sie verbinden das Trommelfell akustisch mit dem flüssigkeitsgefüllten Innenohr. Das Innenohr, auch Labyrinth genannt, ist jener Teil des Schläfenknochens, in dem die Organe für das Gehör und den Gleichgewichtssinn liegen; hier sind die Fasern der Gehörnerven verteilt. Vom Mittelohr ist das Innenohr durch das ovale Fenster (Fenestra vestibuli) getrennt, das von einem Häutchen verschlossen ist. Die von Schleimhäuten ausgekleideten Kanäle des Innenohres liegen in einem verdickten Bereich des Schläfenbeines und gliedern sich in die Gehörschnecke (Cochlea), den Vorhof und die drei Bogengänge. Alle diese Hohlräume stehen untereinander in Verbindung und sind mit einer geleeartigen Flüssigkeit (der Endolymphe) gefüllt. Das Hören Schallwellen sind im Prinzip Luftdruckveränderungen; sie gelangen durch den äußeren Gehörgang zum Trommelfell und versetzen es in Schwingungen, die

2 über die Gehörknöchelchen des Mittelohres und das ovale Fenster zu der Flüssigkeit im Innenohr weitergeleitet werden. Die Vibrationen der Endolymphe bewegen winzige, haarähnliche Fortsätze, sogenannte Haarzellen, in der Gehörschnecke. Die Haarzellen bilden zusammen mit einigen anderen Zelltypen das Corti-Organ. Sie übertragen die Signale unmittelbar an den Gehörnerven, der die Informationen zum Gehirn weiterleitet. Das Muster, nach dem die Haarzellen auf die Schwingungen in der Schnecke reagieren, liefert Informationen über den Schall, die das Hörzentrum im Gehirn weiterverarbeiten kann. Der Hörbereich ist wie die Sehfähigkeit bei einzelnen Menschen unterschiedlich; maximal nimmt ein Mensch Schallwellen im Frequenzbereich von 16 bis Hertz wahr. Die geringste Tonhöhenschwankung, die das Ohr erkennen kann, ist von der Tonhöhe und der Lautstärke abhängig. Menschen mit besonders empfindlichem Gehör nehmen im Bereich von 500 bis Hertz noch Frequenzunterschiede (also Tonhöhenschwankungen) von 0,03 Prozent der ursprünglichen Frequenz wahr. Bei niedrigen Frequenzen und geringer Lautstärke reagiert das Ohr auf Tonhöhenschwankungen weniger empfindlich. Auch auf die Lautstärke (d. h. auf die Intensität der Schallwellen) reagiert das Gehör bei verschiedenen Frequenzen unterschiedlich. Am empfindlichsten nimmt es Lautstärkeänderungen im Bereich von bis Hertz wahr: Hier wird bereits eine Schwankung von einem Dezibel registriert. Bei sehr geringer Lautstärke ist die Empfindlichkeit geringer. Die unterschiedliche Empfindlichkeit des Gehörs gegenüber großer Lautstärke führt zu mehreren wichtigen Phänomenen. Sehr laute Geräusche erzeugen im Ohr zusätzliche Tonwahrnehmungen, die in dem Geräusch in Wirklichkeit nicht enthalten sind. Die Ursachen dieser subjektiven Wahrnehmung sind wahrscheinlich Unvollkommenheiten in der natürlichen Funktion des Mittelohres. Daß Töne bei sehr hoher Intensität rauh klingen (z. B. wenn man den Lautstärkeregler am Radio ganz aufdreht), liegt an subjektiven Tonwahrnehmungen, die im Ohr entstehen. Außerdem wirkt sich die Lautstärke eines reinen Tones auch auf die Wahrnehmung der Tonhöhe aus. Sehr laute

3 Töne können um einen ganzen Tonleiterschritt höher klingen, und die Tonhöhe leiser Klänge scheint mit geringerer Lautstärke abzunehmen. Diesen Effekt bemerkt man aber nur bei reinen Tönen. Da man es in der Musik meist mit zusammengesetzten Klängen zu tun hat, beeinflußt er das Hören nicht nennenswert. Wenn das Ohr Obertöne zu sehr tiefen Tönen produziert, kann es aber unter Umständen höhere Töne nicht mehr wahrnehmen. Das ist der Grund, warum man die Stimme heben muß, wenn man sich an einem lauten Ort verständlich machen will. Der Gleichgewichtssinn Die Bogengänge und der Vorhof des Innenohres dienen dem Gleichgewichtssinn. In diesen Kanälen liegen ähnliche Haare wie im Corti-Organ, die auf Lageveränderungen des Kopfes reagieren. Die drei Bogengänge verlaufen vom Vorhof aus ungefähr rechtwinkelig zueinander, so daß die Sinneszellen Kopfbewegungen in allen drei Raumrichtungen wahrnehmen können: nach oben und unten, nach vorn und hinten sowie nach rechts und links. Über den Haarzellen des Vorhofs liegen Calciumcarbonatkristalle, die mit dem Fachausdruck Statolithen und volkstümlich Gehörsand benannt werden. Wenn der Kopf gekippt wird, verschieben sich die Statolithen, und die darunterliegenden Haare reagieren auf die Druckveränderung. Zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts tragen auch die Augen und bestimmte Sinneszellen in der Haut und im Körperinneren bei, aber wenn das Innenohr geschädigt oder zerstört ist, kommt es immer zu Gleichgewichtsstörungen. Bei Erkrankungen oder Störungen im Innenohr ist die betreffende Person unter Umständen nicht in der Lage, mit geschlossenen Augen zu stehen, ohne zu schwanken oder umzufallen. Ohrenkrankheiten Erkrankungen des Außen-, Mittel- oder Innenohres können zu teilweiser oder völliger Taubheit führen; außerdem gehen die meisten Krankheiten des Innenohres mit Gleichgewichtsstörungen einher. Zu den Erkrankungen des Außenohres gehören angeborene und erworbene Fehlbildungen, Entzündungen durch Verbrennung, Erfrierung oder Hautkrankheiten sowie Fremdkörper im äußeren Gehörgang. Die häufigste Mittelohrerkrankung ist eine Entzündung,

4 hervorgerufen durch Bakterien, die durch ein Loch im Trommelfell eindringen. Innenohrerkrankungen sind u. a. Störungen durch Leiden, die den ganzen Organismus in Mitleidenschaft ziehen, sowie durch Drogen und andere Giftstoffe, aber auch durch Verletzungen, Kreislauferkrankungen und seelische Störungen. Ohrenschmerzen sind nicht immer ein Anzeichen für eine Erkrankung der Ohren; manchmal entstehen sie auch durch geschädigte Zähne, Nebenhöhlen- oder Mandelentzündungen, Störungen im Nasen-Rachen-Raum oder Entzündungen der Lymphknoten am Hals. Wie man sie behandelt, hängt jeweils von der Ursache ab. Tinnitus ständige Ohrgeräusche kann ebenfalls durch die genannten Störungen entstehen; weitere Ursachen sind Ohrenschmalz, Allergien und Tumore. Häufige Ursache eines dauerhaften Tinnitus ist die längere Einwirkung sehr lauter Geräusche (etwa Diskothekenlärm), die zu Schäden an den Haarzellen der Schnecke führt. Manchen Betroffenen hilft ein kleines Gerät, das wie eine Hörhilfe getragen wird und die Ohrgeräusche überlagert. Erkrankungen des Außenohres Bei angeborenen Fehlbildungen des Außenohres fehlt manchmal die Ohrmuschel oder sogar die Öffnung des äußeren Gehörganges. Liegen Fehlbildungen im Mittelohr vor, kann man die Kette der Gehörknöchelchen chirurgisch nachbilden und der betroffenen Person so einen Teil der normalem Hörfähigkeit verschaffen. Zu den erworbenen Störungen des Außenohres gehören beispielsweise Schnitte und andere Verletzungen. Das Othämatom der Boxer, im Volksmund Blumenkohlohren genannt, entsteht meist durch Verletzungen des Ohrknorpels mit nachfolgender innerer Blutung und übermäßigem Wachstum von Heilungsgewebe. Entzündungen im Außenohr können durch alle Ursachen entstehen, die auch Hautentzündungen hervorrufen, beispielsweise durch Verletzungen, Verbrennungen und Erfrierungen. Hauterkrankungen wie Wundrose und Schuppendermatitis ziehen ebenfalls häufig das Außenohr in Mitleidenschaft. Zu den eher seltenen Krankheiten, die sich auf die Ohren auswirken, gehören Hauttuberkulose und Syphilis.

5 Fremdkörper im äußeren Gehörgang, beispielsweise Insekten, Watte oder Ohrenschmalzpfropfen, beeinträchtigen das Gehör und müssen vorsichtig entfernt werden. Mittelohrerkrankungen Ein Loch im Trommelfell kann durch Verletzung mit einem spitzen Gegenstand entstehen, aber auch durch heftiges Naseschneuzen, eine Ohrfeige oder eine plötzliche Luftdruckveränderung. Die akute oder chronische Infektion des Mittelohres führt zur Mittelohrentzündung (Otitis media). Die akute eitrige Mittelohrentzündung kann durch verschiedene eitererregende Bakterien ausgelöst werden, die meist durch die Eustachische Röre ins Mittelohr gelangen. Bakterien sind bei dieser Krankheit häufiger die Ursache als Viren. Als Komplikation kann sich eine Beteiligung des Warzenfortsatzes (Mastoid) einstellen; wenn dann Verwachsungen und Granulationsgewebe die Beweglichkeit von Trommelfell und Gehörknöchelchen einschränken, kommt es zu einer Beeinträchtigung der Hörfähigkeit. Wegen der schmerzhaften Dehnung des Trommelfelles ist bei der Mittelohrentzündung häufig ein chirurgischer Eingriff erforderlich, bei dem man mit einem kleinen Schnitt im Trommelfell einen Abfluß für den Eiter schafft. Seit Penicillin und andere Antibiotika verbreitet eingesetzt werden, kommt es wesentlich seltener zur Beteiligung des Warzenfortsatzes. Sorgt man während der akuten Infektion nicht für ausreichenden Abfluß des Eiters, kann eine chronische eitrige Mittelohrenzündung entstehen, die zu irreversiblen krankhaften Veränderungen führt und auf bakterienhemmende Medikamente nicht mehr ohne weiteres anspricht. Die akute oder chronische nichteitrige Mittelohrentzündung entsteht durch einen Verschluß der Eustachischen Röhre, hervorgerufen beispielsweise durch Erkältung, Mandelentzündung, Nebenhöhlenerkrankungen oder das Fliegen in einem Flugzeug ohne Druckkabine. Die chronische Form kann auch auf eine Bakterieninfektion mit Pneumokokken oder Haemophilus influenzae zurückgehen. Der wäßrige Ausfluß, der sich dabei bildet, beeinträchtigt das Hören, und deshalb vermutet man, eine Mittelohrentzündung könne sich bei Kleinkindern nachteilig auf die Sprachentwicklung auswirken. Zur

6 Behandlung wurden verschiedene Methoden ausprobiert, z. B. Antibiotika und Antihistaminika, Entfernung von Gaumen- und Rachenmandeln sowie kleine Röhrchen, die man ins Mittelohr einsetzte, um einen Abfluß zu schaffen. Etwa einer von Erwachsenen leidet an Hörverlust durch Otosklerose; bei dieser Krankheit lagert sich poröses Knochenmaterial zwischen Steigbügel und ovalem Fenster ab, so daß der Steigbügel seine Beweglichkeit verliert und keine Signale mehr ins Innenohr weiterleiten kann. Bei fortschreitendem Krankheitsverlauf muß das überschüssige Knochengewebe chirurgisch entfernt werden; anschließend baut man die Verbindung zwischen Steigbügel und ovalem Fenster neu auf. Manchmal ersetzt man den Steigbügel durch ein kolbenähnliches Gebilde. Aber auch wenn der Eingriff gelingt, kann sich die Knochenablagerung fortsetzen, so daß das Gehör einige Jahre später erneut beeinträchtigt wird. Erkrankungen des Innenohres Erkrankungen des Innenohres stören häufig auch den Gleichgewichtssinn und erzeugen Symptome von Bewegungskrankheit. Die gleichen Krankeitserscheinungen können auch durch Anämie, Blutandrang, Tumore der Gehörnerven, starke Wärmeeinwirkung, Kreislaufstörungen, Vergiftungen und emotionale Störungen entstehen. Eine weitere Krankheit, das Ménière-Syndrom, geht auf Schäden an den Bogengängen zurück und verursacht Übelkeit, Hörverlust, Ohrgeräusche und Gleichgewichtsstörungen. Zur Bekämpfung hartnäckiger Schwindelgefühle muß man in manchen Fällen das Labyrinth durch Kryochirurgie (Chirurgie unter lokal beschränkter Anwendung starker Kälte) oder Ultraschallbehandlung zerstören. Die Zerstörung des Corti-Organs im Innenohr durch Verletzungen ist eine wichtige Ursache des vollständigen Hörverlustes. Für völlig taube Erwachsene hat man in jüngster Zeit das Cochlea- Implantat entwickelt, ein elektronisches Gerät, das Schallwellen in elektrische Signale umsetzt und diese über Elektroden in die Innenohrschnecke leitet, wo sie unmittelbar die Hörnerven reizen. Bisher erzeugt dieses Hilfsmittel nur eine grobe Geräuschwahrnehmung, so

7 daß es vorwiegend zur Unterstützung des Lippenlesens verwendet wird. Ohrenärzte Entzündungen, Infektionen und allergische Erkrankungen der Ohren werden meist vom Hals- Nasen-Ohren-Arzt (HNO-Arzt) behandelt. Die HNO- Chirurgie dient u. a. zur Therapie von Otosklerose, Verletzungsfolgen und Entzündungen, bei denen ein Abfluß für die Sekrete geschaffen werden muß.

Die auditive Wahrnehmung

Die auditive Wahrnehmung Die auditive Wahrnehmung Referat von Sina Leddin, Yossi Oiknine, Monica Merlo Winnecke und Bea Brzuskowski - 1 - Das Ohr Das Ohr ist das Organ des Gehörs und des Gleichgewichtsinnes. Man unterscheidet

Mehr

K3.1 Phonetik und Phonologie II. 6. Sitzung Das menschliche Ohr. Anatomie und Funktion

K3.1 Phonetik und Phonologie II. 6. Sitzung Das menschliche Ohr. Anatomie und Funktion K3.1 Phonetik und Phonologie II 6. Sitzung Das menschliche Ohr Anatomie und Funktion Der Aufbau des menschlichen Ohrs 2 Gehörgang 3 Ohrmuschel 4 Trommelfell 5 Ovales Fenster 6 Hammer 7 Amboss 8 Steigbügel

Mehr

ASK_H - Fotolia.com. So hot! Das Ohr. OOZ - Fotolia.com. Overheadfolie 1/1 8

ASK_H - Fotolia.com. So hot! Das Ohr. OOZ - Fotolia.com. Overheadfolie 1/1 8 Das Ohr OOZ - Fotolia.com Overheadfolie 1/1 8 Das Ohr Außenohr Mittelohr Innenohr 1 5 2 3 4 8 6 7 OOZ - Fotolia.com 9 1 Ohrmuschel 6 Hörschnecke 2 Gehörgang 7 Hörnerv 3 Trommelfell 8 Gleichgewichtsorgan

Mehr

Sekundarstufe I. Erwin Graf. Sinnesorgan Ohr. Lernen an Stationen im Biologieunterricht. Mit Kopiervorlagen und Experimenten

Sekundarstufe I. Erwin Graf. Sinnesorgan Ohr. Lernen an Stationen im Biologieunterricht. Mit Kopiervorlagen und Experimenten Sekundarstufe I Erwin Graf Sinnesorgan Ohr Lernen an Stationen im Biologieunterricht Mit Kopiervorlagen und Experimenten Erwin Graf Sinnesorgan Ohr Lernen an Stationen im Biologieunterricht der Sekundarstufe

Mehr

Erläutere die Entstehung von Geräuschen. Wie gelangen sie in das Ohr?

Erläutere die Entstehung von Geräuschen. Wie gelangen sie in das Ohr? Was ist Schall? 1 Erläutere die Entstehung von Geräuschen. Wie gelangen sie in das Ohr? Geräusche entstehen durch (unregelmäßige) Schwingungen einer Schallquelle, z. B. durch Vibration einer Gitarrensaite

Mehr

Hören bedeutet GEHÖRERKRANKUNG

Hören bedeutet GEHÖRERKRANKUNG FOTO: DIGITALVISION Hören bedeutet Hörprobleme führen in die Isolation, wenn die hohen Töne verloren gehen und deshalb Gespräche nicht mehr verständlich sind. Helfen können hier moderne, diskrete Hörgeräte,

Mehr

3. Der Aufbau und das Arbeiten des Ohres, die Voraussetzungen für unser Hören -I

3. Der Aufbau und das Arbeiten des Ohres, die Voraussetzungen für unser Hören -I die Voraussetzungen für unser Hören -I Das Gehör ist unser wichtigstes und heikelstes Sinnesorgan - auch unser aktivstes. Während die Augen zu jeder Zeit geschlossen werden können, bleiben unsere Ohren

Mehr

Alles über das Hören

Alles über das Hören Alles über das Hören Die Welt des Hörens Hören ist eines unserer wichtigsten Sinne um mit der Umwelt in Kontakt zu treten. Klang bereichert unser Leben. Stellen Sie sich einen Waldspaziergang vor: Sie

Mehr

Allgemeine Psychologie I. Vorlesung 5. Prof. Dr. Björn Rasch, Cognitive Biopsychology and Methods University of Fribourg

Allgemeine Psychologie I. Vorlesung 5. Prof. Dr. Björn Rasch, Cognitive Biopsychology and Methods University of Fribourg Allgemeine Psychologie I Vorlesung 5 Prof. Dr. Björn Rasch, Cognitive Biopsychology and Methods University of Fribourg 1 Allgemeine Psychologie I Woche Datum Thema 1 FQ 20.2.13 Einführung, Verteilung der

Mehr

Wie Tier und Mensch das Hören lernten... 1 Trommelfell an Schläfen und Knien... 2 Navigation mit Ultraschall... 2

Wie Tier und Mensch das Hören lernten... 1 Trommelfell an Schläfen und Knien... 2 Navigation mit Ultraschall... 2 1 Was man so alles hört... 1 Wie Tier und Mensch das Hören lernten... 1 Trommelfell an Schläfen und Knien........................... 2 Navigation mit Ultraschall... 2 Was ist Schall?... 3 Schall in Wasser

Mehr

Intentionen Umwelt. Sender. Situation

Intentionen Umwelt. Sender. Situation Intentionen Umwelt Intentionen Umwelt Intentions Environment Intentions Environment Sender Kanal Sender Sender Sender Situation Störungen Situation Situation Spurious Signals Situation Brain A Gehirn sensorische

Mehr

Gehör. Ein Referat von Steffen Wiedemann

Gehör. Ein Referat von Steffen Wiedemann Gehör Ein Referat von Steffen Wiedemann E1VT2,März 2001 1. Der Aufbau des menschlichen Ohres Das Ohr wird in drei Teile unterteilt, das Außenohr, das Mittelohr und das Innenohr. Das Außenohr besteht aus

Mehr

Wie funktioniert Hören?

Wie funktioniert Hören? Wie funktioniert Hören? Schnell und spannend zu den Hintergründen informiert! RENOVA-HOERTRAINING.DE RENOVA HÖRTRAINING Natürlich besser hören Wie funktioniert Hören? Übersicht 1 Das Hörzentrum Erst im

Mehr

Das Hörsystem. Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen

Das Hörsystem. Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen Das Hörsystem Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen Vom Sehen zum Hören Einige Gemeinsamkeiten, aber noch mehr Unterschiede.

Mehr

Grundlagen der Allgemeinen Psychologie: Wahrnehmungspsychologie

Grundlagen der Allgemeinen Psychologie: Wahrnehmungspsychologie Grundlagen der Allgemeinen Psychologie: Wahrnehmungspsychologie Herbstsemester 2008 28.10.2008 (aktualisiert) Prof. Dr. Adrian Schwaninger Universität Zürich & Fachhochschule Nordwestschweiz Visual Cognition

Mehr

Gehör und Gleichgewicht

Gehör und Gleichgewicht Gehör und Gleichgewicht 1. Einleitung 2. Physik & Psychophysik des Hörens: Schall, Schalldruck und Lautstärke 3. Aufbau und Funktion des Ohres 4. Hörbahn, Hörnerv und Hörzentrum 5. Gleichgewichtssinn Quelle:

Mehr

Hast du Töne? Jede Menge Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg by er

Hast du Töne? Jede Menge Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg by er Hast du Töne? Jede Menge Klänge Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg 2008 by er Hast du Töne? Jede Menge Klänge Intro Musik verbindet Menschen, bringt sie in Bewegung, tausende Ohren

Mehr

Mein Kind ist krank Ohrenschmerzen, was tun?

Mein Kind ist krank Ohrenschmerzen, was tun? Mein Kind ist krank Ohrenschmerzen, was tun? Ohrenschmerzen 2 Was sind Ohrenschmerzen? interne Innenohr Möglicherweise handelt es sich um eine Ohrenentzündung. Diese kann entweder das Aussenohr (Gehörgangsentzündung)

Mehr

Das Gehör von Kindern. Ein Ratgeber für Eltern

Das Gehör von Kindern. Ein Ratgeber für Eltern Das Gehör von Kindern Ein Ratgeber für Eltern Inhalt Die Zukunft gestalten 3 Wie wir hören 4 Hörminderung bei Kindern 7 Entwicklungsstufen der Sprachfähigkeit 12 Erste Anzeichen von Hörproblemen 15 Ursachen

Mehr

Cochlea-Implantat-Therapie bei ertaubten oder hochgradig schwerhörigen Erwachsenen und Kindern

Cochlea-Implantat-Therapie bei ertaubten oder hochgradig schwerhörigen Erwachsenen und Kindern Cochlea-Implantat-Therapie bei ertaubten oder hochgradig schwerhörigen Erwachsenen und Kindern Diese Informationsschrift soll Sie über die Möglichkeiten und den Ablauf einer Cochlear Implantation informieren.

Mehr

mit Cochlea-Implantat

mit Cochlea-Implantat mit Cochlea-Implantat Wenn Hörgeräte nicht mehr ausreichen Weiterführende Informationen finden Sie im Internet unter: www.dgk.de/cochlea-implantat Weiterführende Links: www.dcig.de www.ich-will-hoeren.de

Mehr

Knochenverankerte Hörgeräte

Knochenverankerte Hörgeräte Manche Schwerhörigen können keine Hörgeräte tragen, zum Beispiel weil ihre Gehörgänge chronisch entzündet sind oder weil der äußere Gehörgang durch eine angeborene Fehlbildung verschlossen ist. Auch Folgeerscheinungen

Mehr

Tinnitus: 100 Fragen 100 Antworten. Ein Ratgeber für Betroffene

Tinnitus: 100 Fragen 100 Antworten. Ein Ratgeber für Betroffene Tinnitus: 100 Fragen 100 Antworten Ein Ratgeber für Betroffene Autoren Dr. med. J. Sandmann, Dr. med. M. Khan, Prof. Dr. med. H. Scherer, Dr. med. B. Mazurek Tinnituszentrum Charité Schumannstraße 20/21

Mehr

Grundlagen: Funktion und Bedeutung des Hörens

Grundlagen: Funktion und Bedeutung des Hörens Ein Projekt der Durchgeführt vom Grundlagen: Funktion und Bedeutung des Hörens Aufbau des Ohres... 1 Funktion des Gehörs... 2 Bedeutung des Hörens... 2 Hören Hinhören Zuhören... 3 Das Gehirn... 4 Sprachverständnis

Mehr

Name: Matrikelnr.: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Name: Matrikelnr.: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Name: Matrikelnr.: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Empirische Sprachwissenschaft Pflichtmodul K3 Phonetik und Phonologie II SoSe 2016 PROBEKLAUSUR Bitte leserlich und kurz antworten.

Mehr

Tinnitus nicht mehr hören. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Tinnitus nicht mehr hören. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Tinnitus nicht mehr hören Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen Unter Tinnitus versteht man ein permanentes Ohrgeräusch, das als dauerhaftes Pfeifen oder Summen beschrieben

Mehr

Hertz (Hz) ist die Einheit der Frequenz. Unter Frequenz versteht man der Schwingungswellen pro Sekunde an : 1 Hz = 1 1/s

Hertz (Hz) ist die Einheit der Frequenz. Unter Frequenz versteht man der Schwingungswellen pro Sekunde an : 1 Hz = 1 1/s Das Ohr 1.) Die Physik des Ohres Schall entsteht durch Schwingbewegungen von Körpern. Solche Körper heißen Schallerreger. Die Schwingungen erfolgen so rasch, dass unser Auge sie nicht verfolgen kann. Schall

Mehr

CRANIOSACRAL THERAPIE UND FUNKTIONELLE OSTEOPATHIE INTEGRATION (FOI)

CRANIOSACRAL THERAPIE UND FUNKTIONELLE OSTEOPATHIE INTEGRATION (FOI) CRANIOSACRAL THERAPIE UND FUNKTIONELLE OSTEOPATHIE INTEGRATION (FOI) Das Rückgrat der Lebensqualität Newsletter - Ausgabe oktober 2016 Schwindel Gleichgewichtsorgan 2 Ursache 3 Wann sollten Sie einen Arzt

Mehr

Hören WS 2009/2010. Hören. (und andere Sinne)

Hören WS 2009/2010. Hören. (und andere Sinne) WS 2009/2010 Hören (und andere Sinne) Hören Chemie Mechanik Optik Hörbereich 20 16.000 Hz 10 3.000 Hz 20 35.000 Hz 1000 10.000 Hz 10 100.000 Hz 1000 100.000 Hz Hörbereich Menschliches Ohr: Wahrnehmbarer

Mehr

Hören mit High-Tech. HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover. Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz

Hören mit High-Tech. HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover. Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz Hören mit High-Tech HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz Mitarbeiter im Ideenpark: Prof. Dr. med. A. Lesinski-Schiedat, Dr. A. Büchner, S.

Mehr

Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung. Sommersemester 2008. Thomas Schmidt

Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung. Sommersemester 2008. Thomas Schmidt Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung Sommersemester 2008 Thomas Schmidt Folien: http://www.allpsych.uni-giessen.de/thomas Literatur Rosenzweig et al. (2005), Ch. 9 Die Hörwelt Auditorische Gruppierung

Mehr

Präsentation zum Thema Cochlear-Implantat

Präsentation zum Thema Cochlear-Implantat Präsentation zum Thema Cochlear-Implantat anläßlich des Europäischen Tages der Logopädie März 2011 Das Ohr Das Ohr besteht aus drei Teilen: (1) Das Außenohr: Das Ohr bzw. die Ohrmuschel dient dem Richtungshören.

Mehr

Lärmbedingte Gehörschäden Prävention. Beat W. Hohmann Dr. sc. techn. ETH Bereich Physik, Suva, Luzern

Lärmbedingte Gehörschäden Prävention. Beat W. Hohmann Dr. sc. techn. ETH Bereich Physik, Suva, Luzern Lärmbedingte Gehörschäden Prävention Beat W. Hohmann Dr. sc. techn. ETH Bereich Physik, Suva, Luzern Gehörschäden / Hörstörungen durch Lärm Tinnitus = Ohrgeräusch Hörverlust 2 Aufbau des Gehörs Aussenohr

Mehr

Akustik Alles Schall und Rauch?

Akustik Alles Schall und Rauch? Akustik Alles Schall und Rauch? Physik am Samstag G. Pospiech 3. November 2007 Was ist Akustik? Lehre vom Schall Aspekte Das Ohr Physikalische Grundlagen Musik und Physik Wahrnehmung von Schall Die Physik

Mehr

Fernkurs zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Heilpraktikerprüfung. Arbeits- und Lernskript mit naturheilkundlicher Begleittherapie.

Fernkurs zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Heilpraktikerprüfung. Arbeits- und Lernskript mit naturheilkundlicher Begleittherapie. Seit 1998 erfolgreich in der Ausbildung zum/r Heilpraktiker/in Fernkurs zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Heilpraktikerprüfung Arbeits- und Lernskript mit naturheilkundlicher Begleittherapie Thema:

Mehr

Die Entzündung des Mittelohres was ist bei der Behandlung zu beachten?

Die Entzündung des Mittelohres was ist bei der Behandlung zu beachten? Die Entzündung des Mittelohres was ist bei der Behandlung zu beachten? Dr. med. M. Berger Dezember 2016 Die Entzündung des Mittelohres ist eine der häufigsten Erkrankungen bei (kleinen) Kindern. Sie wird

Mehr

Hauptseminar: Musikalische Datenbanken

Hauptseminar: Musikalische Datenbanken Hauptseminar: Musikalische Datenbanken Hörmodelle & Psychoakustische Phänomene Wie funktioniert das Ohr und welche seltsamen DingeereignensichbeimtäglichenHören? Akustische Informationsverarbeitung des

Mehr

Hey, hey, sunny girl!

Hey, hey, sunny girl! Hey, hey, sunny girl! 1. Wir fangen an A 2 A B Text, Melodie und Gestaltung: Lorenz Maierhofer 1 Sprecht den Text des Lieds und übt die Bewegungen dazu ein. 2 Singt das Lied (A 2) und führt gleichzeitig

Mehr

Was ist Tinnitus & seine Ursachen?

Was ist Tinnitus & seine Ursachen? Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Was ist Tinnitus & seine Ursachen?... 4 Behandlung und Heilung von Tinnitus... 6 Kann sich Tinnitus zu einer gefährlicheren Krankheit weiter entwickeln?... 8 Schlussfolgerung...

Mehr

Das Cochlea-Implantat in Zürich. Information zur Versorgung mit dem Cochlea-Implantat (CI) am CI-Zentrum Zürich

Das Cochlea-Implantat in Zürich. Information zur Versorgung mit dem Cochlea-Implantat (CI) am CI-Zentrum Zürich Das Cochlea-Implantat in Zürich Information zur Versorgung mit dem Cochlea-Implantat (CI) am CI-Zentrum Zürich Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Eltern und Angehörige Es gibt Hörstörungen, die so

Mehr

Hören eines der wichtigsten Sinnesorgane

Hören eines der wichtigsten Sinnesorgane Amplifon AG Sihlbruggstrasse 109 CH-6340 Baar Hören eines der wichtigsten Sinnesorgane Nicht sehen trennt uns von den Dingen. Nicht hören trennt uns von den Menschen!, lautet ein berühmter Ausspruch von

Mehr

1. Einleitung. Allgemeine Informationen. Taube hören Ertaubte hören wieder! 1. Einleitung

1. Einleitung. Allgemeine Informationen. Taube hören Ertaubte hören wieder! 1. Einleitung Cochlea-Implantat 8 RATGEBER Allgemeine Informationen 1. Einleitung Taube hören Ertaubte hören wieder! Seit den 80er-Jahren informiert der Deutsche Schwerhörigenbund e.v. (DSB) seine Mitglieder über das

Mehr

Das Gehör der Kinder. Ein Ratgeber für Eltern

Das Gehör der Kinder. Ein Ratgeber für Eltern Das Gehör der Kinder Ein Ratgeber für Eltern Inhalt Seite Einführung 3 Entwicklungsstufen der Kommunikationsfähigkeit 4 Anzeichen von Hörproblemen 6 Wie wir hören 8 Hörprobleme bei Kindern 10 Indikatoren

Mehr

2 Theorie Gehörlosigkeit

2 Theorie Gehörlosigkeit Theorie 3 2 Theorie Gehörlosigkeit 2.1 Definition und Abgrenzung des Begriffes Gehörlosigkeit Der Begriff Gehörlosigkeit wird in der Literatur von verschiedenen Standpunkten aus unterschiedlich definiert.

Mehr

Inhalt. 1. Kapitel: Mein Körper. 2. Kapitel: Wachsen und erwachsen werden. 3. Kapitel: Wir schmecken, riechen und fühlen. Lehrerteil...

Inhalt. 1. Kapitel: Mein Körper. 2. Kapitel: Wachsen und erwachsen werden. 3. Kapitel: Wir schmecken, riechen und fühlen. Lehrerteil... Inhalt 1. Kapitel: Mein Körper Lehrerteil................................. 6 Rund um den Körper........................ 14 Kennst du dich mit deinem Körper aus?......... 15 Körper-Abc...............................

Mehr

DIE SINNESORGANE DIE HAUT DIE SCHICHTEN DER HAUT DIE HAUT ALS SINNESORGAN

DIE SINNESORGANE DIE HAUT DIE SCHICHTEN DER HAUT DIE HAUT ALS SINNESORGAN DIE SINNESORGANE DIE HAUT Ein erwachsener Mensch hat rund 1.7 m 2 Haut. Sie ist als so genannte Hautdecke über den ganzen Körper verteilt und unterschiedlich ausgebildet, trägt mehr oder weniger Haare,

Mehr

Schwerhörigkeit und Hörgeräte

Schwerhörigkeit und Hörgeräte Karl-Friedrich Hamann Katrin Hamann Schwerhörigkeit und Hörgeräte 125 Fragen und Antworten 2., aktualisierte und ergänzte Auflage W. Zuckschwerdt Verlag IV Bildnachweis Titelbild: Bilder im Innenteil:

Mehr

Ohrenkrankheiten und ihre Behandlung

Ohrenkrankheiten und ihre Behandlung Ohrenkrankheiten und ihre Behandlung Uebersicht Auf dieser Ohrenabbildung fehlen die Beschriftungen. Fülle während dem Vortrag die Lücken folgendermassen: Anatomische Bezeichnung Krankheiten Ausgewählte

Mehr

Auditorische Neuropathie / Auditorische Synaptopathie - Elterninformation

Auditorische Neuropathie / Auditorische Synaptopathie - Elterninformation KLINIK UND POLIKLINIK FÜR HALS-, NASEN-, OHRENHEILKUNDE AM KLINIKUM DER UNIVERSITÄT ZU KÖLN Anstalt des öffentlichen Rechts Direktor: Universitätsprofessor Dr. med. Dr. h.c. K.- B. Hüttenbrink Computeraudiometrie

Mehr

A) Schellong-Test B) Romberg-Test C) Weber-Rinne-Test D) Untersuchung des Mittelohrs E) Ohrspiegelung

A) Schellong-Test B) Romberg-Test C) Weber-Rinne-Test D) Untersuchung des Mittelohrs E) Ohrspiegelung 1. Mittels welcher Untersuchung würden Sie eine Schädigung des Gleichgewichtsorgans prüfen? A) Schellong-Test B) Romberg-Test C) Weber-Rinne-Test D) Untersuchung des Mittelohrs E) Ohrspiegelung 2. Welche

Mehr

4. Hörbehinderung. 1. Lesen Sie den Text über Hörschädigungen und beantworten Sie die Fragen.

4. Hörbehinderung. 1. Lesen Sie den Text über Hörschädigungen und beantworten Sie die Fragen. 4. Hörbehinderung 1. Lesen Sie den Text über Hörschädigungen und beantworten Sie die ragen. Im Bereich der Hörschädigungen unterscheidet man zwischen Gehörlosigkeit und Schwerhörigkeit. Gehörlosigkeit

Mehr

Der Weg ins Innenohr Schalltrichter

Der Weg ins Innenohr Schalltrichter Der Weg ins Innenohr Schalltrichter 1 Quelle: Schmidt + Thews (1997) Physiologie des Menschen. Springer Verlag Mittelohr Trommelfell: Luft festere Körper Hammer, Amboss, Steigbügel: Schallleitung;

Mehr

VORANSICHT. Sehen, Hören, Tasten und mehr die Sinnesorgane des Menschen. Das Wichtigste auf einen Blick

VORANSICHT. Sehen, Hören, Tasten und mehr die Sinnesorgane des Menschen. Das Wichtigste auf einen Blick IV Der Mensch Beitrag 14 Die Sinnesorgane des Menschen (Klasse 8/9) 1 von 34 Alexandra Raab, Heidelberg Sehen, Hören, Tasten und mehr die Sinnesorgane des Menschen Jedes Jahr strömen Tausende von jungen

Mehr

Arbeitssicherheit in der Fleischwirtschaft

Arbeitssicherheit in der Fleischwirtschaft Arbeitssicherheit in der Fleischwirtschaft LEKTION 2 LÄRM Inhaltsverzeichnis (Abbildungen) 2. Einleitung, physikalische Grundlagen 2.1 Lärm-Grenzwerte 2.2 Aufbau und Funktion des Ohres 2.3 Wirkung des

Mehr

DER SCHALL ALS MECHANISCHE WELLE

DER SCHALL ALS MECHANISCHE WELLE DER SCHALL ALS MECHANISCHE WELLE I. Experimentelle Ziele Das Ziel der Experimente ist es, die Untersuchung der wesentlichen Eigenschaften von mechanischen Wellen am Beispiel der Schallwellen zu demonstrieren.

Mehr

DOWNLOAD. Das Ohr Basiswissen Körper und Gesundheit. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Das Ohr Basiswissen Körper und Gesundheit. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Das Ohr Basiswissen Körper und Gesundheit auszug aus dem Originaltitel: Die fünf Sinnesorgane Das Gehirn liegt im Inneren des Schädels, von den Schädelknochen gut geschützt. Und trotzdem

Mehr

Hören. Akustische und auditorische Grundbegriffe

Hören. Akustische und auditorische Grundbegriffe Grundlagen der Allgemeinen Psychologie: Wahrnehmungspsychologie Herbstsemester 2011 17.10.2011 (aktualisiert) Prof. Dr. Adrian Schwaninger Überblick Wahrnehmung: Sinnesorgane Prozesse und Grundprinzipien

Mehr

Schwerhörigkeit und Hörgeräte

Schwerhörigkeit und Hörgeräte Schwerhörigkeit und Hörgeräte 125 Fragen und Antworten von Prof. Dr. Karl-Friedrich Hamann, Dr. Katrin Hamann 1. Auflage Schwerhörigkeit und Hörgeräte Hamann / Hamann schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Teil I: Hörverstehen

Teil I: Hörverstehen Teil I: Hörverstehen Lärm Immer mehr Menschen leiden unter Lärm. Und dennoch nimmt der Lärmpegel von Jahr zu Jahr ziemlich ungestört weiter zu. Dies gilt vor allem für die westlichen Industrieländer. Die

Mehr

Experten: Dr. Thomas Stark, stellv. Leiter der HNO-Klinik am Klinikum rechts der Isar in München Jürgen Böhler, Hörgeräteakustiker-Meister

Experten: Dr. Thomas Stark, stellv. Leiter der HNO-Klinik am Klinikum rechts der Isar in München Jürgen Böhler, Hörgeräteakustiker-Meister Gesundheitsgespräch Gutes Hören wann brauche ich ein Hörgerät? Sendedatum: 26.09.2015 Experten: Dr. Thomas Stark, stellv. Leiter der HNO-Klinik am Klinikum rechts der Isar in München Jürgen Böhler, Hörgeräteakustiker-Meister

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Schall - Physik und Musik

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Schall - Physik und Musik Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Schall - Physik und Musik Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT

Mehr

Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten

Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten D. Koutsimpelas Hals-, Nasen-, Ohrenklinik und Poliklinik Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Mann 2 Indikationen CI 1984 1990 1998 Heute

Mehr

Das Künstliche Ohr (Silicon Cochlea) Prof. Dr. Rojas

Das Künstliche Ohr (Silicon Cochlea) Prof. Dr. Rojas Seminar Der künstliche Mensch Das Künstliche Ohr (Silicon Cochlea) Prof. Dr. Rojas Freie Universität Berlin, Institut für Informatik Jörg Diedrich diedrich@inf.fu-berlin.de 1 Andreas Kalender kalender@inf.fu-berlin.de

Mehr

Eingeschränktes Hörvermögen (1)

Eingeschränktes Hörvermögen (1) Eingeschränktes Hörvermögen (1) In dem Video führt der Audiologe (ein HNO Arzt, der Personen mit Hörstörungen behandelt) verschiedene Verfahren durch, um die Art der Schwerhörigkeit festzustellen. Konsultation:

Mehr

Hören im Alter. von Peter Roller. Eine Information für Senioren und Angehörige

Hören im Alter. von Peter Roller. Eine Information für Senioren und Angehörige Hören im Alter von Peter Roller Eine Information für Senioren und Angehörige Copyright: CC BY-NC-SA 4.0, Ausgabe 2, 11/2016 Inhalt Was heißt es schlecht zu hören?... 3 Warum spricht mit mir keiner?...

Mehr

Ohrenschutzprodukte SANOHRA. Druckausgleich Wasserschutz LärmDÄmmung Lärmschutz. Innosan GmbH Beethovenstraße 3 D Schwetzingen

Ohrenschutzprodukte SANOHRA. Druckausgleich Wasserschutz LärmDÄmmung Lärmschutz. Innosan GmbH Beethovenstraße 3 D Schwetzingen Druckausgleich Wasserschutz LärmDÄmmung Lärmschutz Lärmschutz LärmDÄmmung Wasserschutz Druckausgleich Innosan GmbH Beethovenstraße 3 D-68723 Schwetzingen Kontakt info@sanohra.de www.sanohra.de Vertrieb

Mehr

Erkältung. Erkältung. Schon wieder erkältet? Wenn es Sie erwischt hat Thema 1. Wie funktioniert unsere Atmung? Thema 2

Erkältung. Erkältung. Schon wieder erkältet? Wenn es Sie erwischt hat Thema 1. Wie funktioniert unsere Atmung? Thema 2 Erkältung Erkältung Schon wieder erkältet? Wenn es Sie erwischt hat Thema 1 Wie funktioniert unsere Atmung? Thema 2 Wie werden unsere Atemwege freigehalten? Thema 3 Was passiert bei einer Erkrankung? Thema

Mehr

«Hilfe bei Verletzungen»

«Hilfe bei Verletzungen» «Hilfe bei Verletzungen» Wir müssen immer daran denken, dass jede Trauma (Verletzungen, Knochenbrüche, Verbrennungen, usw.) ist ein Belastung für den Organismus, da sie besiegt multidimensionalen: Stress,

Mehr

Wir. sehen Augenmuskel Slow Food Deutschland e.v. www.slowfood.de. Iris (Regenbogenhaut) Netzhaut (Retina) Linse. Pupille (Sehloch) Hornhaut.

Wir. sehen Augenmuskel Slow Food Deutschland e.v. www.slowfood.de. Iris (Regenbogenhaut) Netzhaut (Retina) Linse. Pupille (Sehloch) Hornhaut. Im Dunkeln können wir nichts sehen. Unser Auge nimmt nur Licht wahr. Das Auge ist eigentlich eine Kugel, die zum größten Teil im Kopf verborgen ist. Die farbige Regenbogenhaut (Iris) umrahmt die Pupille.

Mehr

Physik & Musik. Gehör. 2 Aufträge

Physik & Musik. Gehör. 2 Aufträge Physik & Musik 9 Gehör 2 Aufträge Physik & Musik Gehör Seite 1 Gehör Bearbeitungszeit: 20 Minuten Sozialform: Partnerarbeit Einleitung Schall ist lediglich eine Abfolge von kleinen Druckunterschieden,

Mehr

Vorwort 12. Einführung 13. Wie wir hören 15

Vorwort 12. Einführung 13. Wie wir hören 15 Vorwort 12 Einführung 13 Wie wir hören 15 Hören: Kontakt, Genuss... und Stress 16 Das Ohr kennt keine Ruhe 16 Der Weg des Schalls: vom Hören zum Verstehen 17 Das äußere Ohr: Es fängt die Schallwellen auf

Mehr

Tinnitus. Ich höre was, was du nicht hörst! 1Copyright by HEXAL AG 2008

Tinnitus. Ich höre was, was du nicht hörst! 1Copyright by HEXAL AG 2008 Ich höre was, was du nicht hörst! Copyright by HEXAL AG 2008 Copyright by HEXAL AG 2008 med.: Ohrgeräusche, Ohrensausen 3 Mill. Betroffene in Deutschland jeder 4. Deutsche einmal im Leben Wie wir hören

Mehr

Philipp hat. Ohrenschmerzen. beim Fliegen KINDERBUCH.

Philipp hat. Ohrenschmerzen. beim Fliegen KINDERBUCH. Philipp hat keine Ohrenschmerzen beim Fliegen www.ohrenschmerzen-beim-fliegen.de KINDERBUCH Impressum Herausgeber: Innosan GmbH D-68723 Schwetzingen www.innosan.de Illustrationen & Layout: www.burnheads.de,

Mehr

Schall ist: durch die Lu0 (oder ein anderes Medium) übertragene Schwingungsenergie.

Schall ist: durch die Lu0 (oder ein anderes Medium) übertragene Schwingungsenergie. Schall ist: durch die Lu0 (oder ein anderes Medium) übertragene Schwingungsenergie. Wenn ein Körper schwingt, versetzt er die Lu6, die ihn umgibt, in gleichar;ge Schwingung. Er wird damit zur Schallquelle.

Mehr

Geplante Änderungen an den relevanten Abschnitten der Packungsbeilage

Geplante Änderungen an den relevanten Abschnitten der Packungsbeilage Geplante Änderungen an den relevanten Abschnitten der Packungsbeilage 1 B. Packungsbeilage 1. Was ist und wofür wird es angewendet? [Dieser Abschnitt soll wie folgt gefasst werden:]

Mehr

Hören und Hörbehinderung

Hören und Hörbehinderung Hören und Hörbehinderung Vortrag für die Mitarbeiter von Kindertageseinrichtungen oder für Therapeuten, die hörgeschädigte Kinder betreuen 19.10.2013 Angelika Seynstahl, StRin FS Leiterin der Pädagogisch-Audiologischen

Mehr

Alles Gute fürs Ohr. Presseinformation. Das Gehör schützen und Lebensqualität sichern

Alles Gute fürs Ohr. Presseinformation. Das Gehör schützen und Lebensqualität sichern Presseinformation Alles Gute fürs Ohr Das Gehör schützen und Lebensqualität sichern Ein gutes Gehör ist nicht selbstverständlich das wird einem meistens erst klar, wenn der Hörsinn nachlässt. Die Gründe

Mehr

WENN OHREN SCHMERZEN SCHNELL UND GRÜNDLICH HELFEN

WENN OHREN SCHMERZEN SCHNELL UND GRÜNDLICH HELFEN WENN OHREN SCHMERZEN SCHNELL UND GRÜNDLICH HELFEN WAS IST EINE OTITIS EXTERNA? Eine Otitis externa, allgemein als Ohrenentzündung bekannt, ist eine Entzündung des äußeren Gehörgangs einschließlich des

Mehr

Welche natürlichen Behandlungen gibt es? WISSENSWERTES über Nasennebenhöhlenentzündung. Eine Information für Patientinnen und Patienten

Welche natürlichen Behandlungen gibt es? WISSENSWERTES über Nasennebenhöhlenentzündung. Eine Information für Patientinnen und Patienten Welche natürlichen Behandlungen gibt es? WISSENSWERTES über Nasennebenhöhlenentzündung Eine Information für Patientinnen und Patienten NASENNEBENHÖHLEN: Das verzweigte Tunnelsystem in unserem Kopf Unser

Mehr

2. Wie wir hören 2.1 Von der Schallquelle zur akustischen Information 2.2 Der Weg des Schalls durch das Gehör zum Gehirn

2. Wie wir hören 2.1 Von der Schallquelle zur akustischen Information 2.2 Der Weg des Schalls durch das Gehör zum Gehirn Gut hören Gut leben Inhalt 1. Vorwort 2. Wie wir hören 2.1 Von der Schallquelle zur akustischen Information 2.2 Der Weg des Schalls durch das Gehör zum Gehirn 3. Was die Ohren für unseren Alltag leisten

Mehr

OZONTHERAPIE BEI SSPE

OZONTHERAPIE BEI SSPE OZONTHERAPIE BEI SSPE Dr. Murat BAS OZON KLINIK - BURSA, Türkei Deutsche Übersetzung: R.Schönbohm 1 SSPE (subakut sklerosierende Panenzephalitis) ist eine seltene Komplikation der Masern. Sie gehört zu

Mehr

Chronische Bronchitis

Chronische Bronchitis Chronische Bronchitis Die Hauptursache der chronischen Bronchitis ist das Rauchen! 90 Prozent aller Menschen mit chronischer Bronchitis sind Raucher oder Ex-Raucher. Jeder zweite Raucher über 40 Jahre

Mehr

Willkommen bei der interaktiven Ausstellung. Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Willkommen bei der interaktiven Ausstellung. Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft Willkommen bei der interaktiven Ausstellung zum Lärmschutz Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft Das Wunder des Hörens Das Ohr als Sinnesorgan Aufbau und Funktionsweise Vom Schall zum Lärm Was

Mehr

Medienreihe Es war einmal

Medienreihe Es war einmal Medienreihe Es war einmal 4254756 Die Zelle Der menschliche Körper besteht aus etwa 60 Millionen Zellen. Organe, Blut, Nerven, Knochen, Haut... alles Zellen. Jede von ihnen ist ein autonomes Lebewesen,

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Otanol 1 mg Ohrentropfen, Lösung. Wirkstoff: Ciprofloxacin

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Otanol 1 mg Ohrentropfen, Lösung. Wirkstoff: Ciprofloxacin Gebrauchsinformation: Information für Anwender Otanol 1 mg Ohrentropfen, Lösung Wirkstoff: Ciprofloxacin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Nervensystem und Sinne II

Nervensystem und Sinne II Nervensystem und Sinne II 1 Gehör und Gleichgewicht Sachanalyse: Die Ohrmuschel besteht zum Großteil aus einem elastischen Knorpel, welcher von Haut überzogen ist. Die Vertiefungen der Ohrmuschel funktionieren

Mehr

Liebe Patientin, lieber Patient,

Liebe Patientin, lieber Patient, Analerkrankungen Liebe Patientin, lieber Patient, in unserer Spezialbroschüre Analerkrankungen finden Sie umfassende Informationen zu diesem Thema. Wir bieten Ihnen eine individuelle Diagnose und eine

Mehr

Welche Auswirkungen hat Infraschall?

Welche Auswirkungen hat Infraschall? Welche Auswirkungen hat Infraschall? Niederfrequenter Schall und Infraschall können unsere inneren Organe zu Schwingungen anregen und über das Innenohr einwirkend eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen

Mehr

NICHT HÖREN TRENNT DEN MENSCHEN VON DEN MENSCHEN!

NICHT HÖREN TRENNT DEN MENSCHEN VON DEN MENSCHEN! Die Wunder des Hörens NICHT SEHEN TRENNT DEN MENSCHEN VON DEN DINGEN, Immanuel Kant NICHT SEHEN TRENNT DEN MENSCHEN VON DEN DINGEN, NICHT HÖREN TRENNT DEN MENSCHEN VON DEN MENSCHEN! Immanuel Kant stellen

Mehr

Beispielbild WAHRNEHMUNG. Auditive Wahrnehmung. WiSe 2008/09

Beispielbild WAHRNEHMUNG. Auditive Wahrnehmung. WiSe 2008/09 Beispielbild WAHRNEHMUNG Auditive Wahrnehmung WiSe 2008/09 Physik des Hörens 2 Physik des Hörens Reine Töne - Nur Sinusschwingungen - Mathematisch und physikalisch am einfachsten. - Frequenz (in Hertz

Mehr

Leben ohne Parodontitis

Leben ohne Parodontitis Leben ohne Parodontitis Schonende Behandlung mit dem VECTOR Verfahren Was ist Parodontitis? Parodontose = Parodontitis Die früher als Parodontose bezeichnete Erkrankung des Zahnbettes wird durch eine Entzündung

Mehr

Hörstörungen im Kindesalter und deren Einfluss auf die Entwicklung HT DER FOLIENTITEL

Hörstörungen im Kindesalter und deren Einfluss auf die Entwicklung HT DER FOLIENTITEL HI Hörstörungen im Kindesalter und deren Einfluss auf die Entwicklung HT DER FOLIENTITEL angeborene Hörstörungen etwa 2 von 1000 Neugeborenen kommen schwerhörig oder gehörlos zur Welt viele Kinder sind

Mehr

Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm August bis Dezember 2010

Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm August bis Dezember 2010 Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm August bis Dezember 2010 Kontinuierliche Veranstaltungen (Weiterbildung) Montags 07.45-08.15

Mehr

Ultraschallsensoren von Alexandra Bauer

Ultraschallsensoren von Alexandra Bauer Ultraschallsensoren von Alexandra Bauer - 1 - Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsweise von Ultraschallsensoren 1.1. Definition von Ultraschallsensoren S. 3 1.2. Probleme die mit beim Arbeiten mit S. 4 US Sensoren

Mehr

Dr. med. Walter Pohl Arzt für Allgemeinmedizin Friedrichstr Mannheim

Dr. med. Walter Pohl Arzt für Allgemeinmedizin Friedrichstr Mannheim Dr. med. Walter Pohl Arzt für Allgemeinmedizin Friedrichstr. 10 68199 Mannheim Tel. 0621/856343 Fax 0621/861142 Mobil 0171/3223870 Patientenleitlinie Mittelohrentzündung (=Otitis media) bei Kindern Einleitung

Mehr

Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht

Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht Ratgeber Sven-David Müller Nahrungsmittelunverträglichkeit und Nahrungsmittelallergie aus ernährungsmedizinischer Sicht Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien Richtig essen und

Mehr

Gesundheitsinformation.de Unabhängig, Objektiv und Geprüft

Gesundheitsinformation.de Unabhängig, Objektiv und Geprüft Akute Mittelohrentzündung (akute Otitis media) Die akute Mittelohrentzündung (akute Otitis media, AOM) ist eine der häufigsten Erkrankungen bei Babys und Kleinkindern. Die meisten Kinder erkranken bis

Mehr

Projekt Schnecke. Unsere Sinne: Die Fenster zur Welt

Projekt Schnecke. Unsere Sinne: Die Fenster zur Welt Projekt Schnecke Bildung beginnt mit der Sinneswahrnehmung Unsere Sinne: Die Fenster zur Welt Sinnesorgane sind die Schnittstellen zur Umwelt Auge - visuelles System: Überblick über einen weiten Raum,

Mehr

Wolfgang Reinstadler. nicht nur das Ohr schult, sondern dessen Ergebnisse die Schüler durch ein Punktesystem auch miteinander vergleichen

Wolfgang Reinstadler. nicht nur das Ohr schult, sondern dessen Ergebnisse die Schüler durch ein Punktesystem auch miteinander vergleichen 6 9 Schulstufen 7 8 9 10 anz Ohr! Unterrichtskonzept D 22 mip J ournal 21/2008 Lösungsblätter Illustrationen Das Gehör Faszinierend und verletzlich Das Gehör ist einer der erstaunlichsten, kompliziertesten,

Mehr