Veranstaltungsübersicht 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Veranstaltungsübersicht 2015"

Transkript

1 Veranstaltungsübersicht 2015 Melden Sie sich gleich an: Interessante Vorträge in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien! Profitieren Sie von wertvollem Expertenwissen.

2 Alle Seminare auf einen Blick Das Programm wird ständig aktualisiert. Finden Sie alle aktuellen Veranstaltungen auf Österreich Juni 2015 Fieberblasen was kann ich dagegen tun?, , Klopfen auf Akupressurpunkte, , Ernährung: Besondere Ernährungsformen, , Fieberblasen was kann ich dagegen tun?, , Linz September 2015 Ernährung: Besondere Ernährungsformen, , Magnesium, , Magnesium, , Linz Medikamente und deren Wechselwirkung, , Oktober 2015 Gesünder Leben mit Mikronährstoffen, , Wels Lebensmittelallergien vs. Lebensmittelunverträglichkeiten, , Richtige Ernährung beginnt im Kopf, , Resilienz - das Immunsystem unserer Psyche, , Sport und Regeneration, , November 2015 Lebensmittelallergien vs. Lebensmittelunverträglichkeiten, , Wechseljahre, , Erste Hilfe durch Mikronährstoffe, , Vitamin D, , Linz Dezember 2015 Vitamine, , 2

3 Wird laufend aktualisiert. Schweiz Herz-Kreislauf-Erkrankungen, , Zürich Der Darm isst mit, , St. Gallen Burnout wenn Arbeit, Alltag & Familie erschöpfen, , Zürich Übersäuerung, , Zürich Italien Wechseljahre, , Meran Die Vorträge sind kostenlos! Gleich anmelden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. T: Schottenfeldcenter, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien TZ Markhof Graz, Geidorfgürtel 21/M04, 8010 Graz SN Saal der Salzburger Nachrichten, Karolingerstraße 40, 5021 Salzburg Wifi Salzburg, Julius-Raab-Platz 2, 5027 Salzburg 3

4 ÖSTERREICH Fieberblasen was kann ich dagegen tun? Termin: Dienstag, , 19 Uhr Ort: Schottenfeldcenter, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien Referentin: Dr. Barbara Konrad Schon wieder Fieberblasen! Sie sind zumeist harmlos, aber sehr unangenehm und lästig. Hat man sich einmal mit dem Erreger der Fieberblasen, den sogenannten Herpesviren, angesteckt, gibt es bis heute keine Möglichkeit, ihn wieder loszuwerden. Zum Ausbruch der Erkrankung kommt es immer dann, wenn man geschwächt ist. Wie kann ich nun mein Immunsystem natürlich stärken, um einen solchen Ausbruch zu vermeiden? Klopfen auf Akupressurpunkte Wie jeder selbst seinen Stresslevel reduzieren kann Termin: Donnerstag, 18. Juni 2015, 19:00 Uhr Ort: Therapiezentrum Markhof, Geidorfgürtel 21/M04, 8010 Graz Referentin: Mag. Andrea Stark, Member Tapping, International Certified Trainer & Life Coach Klopfen, Meridian Tapping, EFT, u.a. es gibt viele verschiedene Namen für diese Familie von relativ neuen Techniken um Stress zu verringern, Blockaden zu lösen und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Während man sich auf ein bestimmtes Problem einstimmt, werden verschiedene Akupressurpunkte durch leichtes Klopfen aktiviert und die Ergebnisse sind erstaunlich. Erfahren Sie, wie die Technik funktioniert! Ernährung Besondere Ernährungsformen Termin: Mittwoch, , 19 Uhr Ort: SN Saal der Salzburger Nachrichten, Karolingerstraße 40, 5021 Salzburg Referent: Dr. Harald Stossier Dr. Stossier geht auf einige besondere Ernährungsformen wie vegetarische, vegane, energiedefinierte, Diabetes-, cholesterin- und purinarme Kost ein. Erfahren Sie, welche Ernährungsform zu Ihnen passt und wovon Sie am meisten profitieren. 4

5 JUNI 2015 Fieberblasen was kann ich dagegen tun? Termin: Donnerstag, , 19 Uhr Ort: Park Inn by Radisson Linz, Hessenplatz 16-18, 4020 Linz Referentin: Frau Dr. Barbara Konrad Schon wieder Fieberblasen! Sie sind zumeist harmlos, aber sehr unangenehm und lästig. Hat man sich einmal mit dem Erreger der Fieberblasen, den sogenannten Herpesviren, angesteckt, gibt es bis heute keine Möglichkeit, ihn wieder loszuwerden. Zum Ausbruch der Erkrankung kommt es immer dann, wenn man geschwächt ist. Wie kann ich nun mein Immunsystem natürlich stärken, um einen solchen Ausbruch zu vermeiden? Linz Jedes Monat interessante Vortrage! 5

6 Ernährung Besondere Ernährungsformen SEPTeMber 2015 Termin: Mittwoch, , 19 Uhr Ort: Schottenfeldcenter, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien Referent: Dr. Harald Stossier Dr. Stossier geht auf einige besondere Ernährungsformen wie vegetarische, vegane, energiedefinierte, Diabetes-, cholesterin- und purinarme Kost ein. Erfahren Sie, welche Ernährungsform zu Ihnen passt und wovon Sie am meisten profitieren. Magnesium Termin: Donnerstag, , 19 Uhr Ort: Therapiezentrum Markhof, Geidorfgürtel 21/M04, 8010 Graz Referent: Hon. Prof. Univ. Prof. Dr. Sepp Porta Elektrolytmangel, besonders der Magnesiummangel, spielt eine gravierende Rolle bei durch Stress hervorgerufenen Erschöpfungsprozessen. Liegt ein Magnesiummangel vor, bedarf es einer höheren Anstrengung für die gleiche Leistung. Das beschleunigt wiederum den Teufelskreis der Erschöpfung. Magnesium Termin: Dienstag, , 19 Uhr Ort: Park Inn by Radisson Linz, Hessenplatz 16-18, 4020 Linz Referent: Hon. Prof. Univ. Prof. Dr. Sepp Porta Elektrolytmangel, besonders der Magnesiummangel, spielt eine gravierende Rolle bei durch Stress hervorgerufenen Erschöpfungsprozessen. Liegt ein Magnesiummangel vor, bedarf es einer höheren Anstrengung für die gleiche Leistung. Das beschleunigt wiederum den Teufelskreis der Erschöpfung. Linz 6

7 SEPTeMber 2015 Medikamente und deren Wechselwirkung Termin: Mittwoch, , 19 Uhr Ort: Schottenfeldcenter, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien Referent: Tobias Engler Ein Medikament kann mit anderen Arzneimitteln, aber auch mit Lebensmitteln und Alkohol in Wechselwirkung treten, wenn die Einnahme gleichzeitig oder kurz hintereinander erfolgt. Vor allem jene Menschen, die regelmäßig viele Medikamente einnehmen müssen, wie etwa ältere Menschen und chronisch Kranke, sollten über die Wechselwirkungen von Medikamenten Bescheid wissen. 7

8 OKTOBER 2015 Gesünder Leben mit Mikronährstoffen Termin: Donnerstag, , 19:00 Uhr Ort: Gesundheitszentrum Nord, Oberfeldstraße 105, 4600 Wels Referent: Lisa Ressi, Fachberaterin Orthomolekulare Pflege Wie ich morgen fühle, bestimme ich schon heute Erfahren sie, wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente ihre Gesundheit fördern können. Welche Aufgaben haben Mikronährstoffe im Körper? Wie können Mängel entstehen? Wer hat einen erhöhten Bedarf an Mikronährstoffen? Ob wir leistungsfähig, belastbar und gesund sind, hängt stark von einer guten Versorgung mit Mikronährstoffen ab. Wels Lebensmittelunverträglichkeiten vs. Lebensmittelallergien Termin: Mittwoch, , 19 Uhr Ort: Schottenfeldcenter, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien Referent: Dr. Harald Stossier Lebensmittelunverträglichkeiten - Wenn Essen zur Qual wird. Viele Menschen vertragen gewisse Lebensmittel nicht, aber woran liegt das? Und handelt es sich immer um Unverträglichkeit? Was ist der Unterschied zwischen einer Unverträglichkeit und einer Allergie? Dr. Stossier verschafft einen Überblick über die häufigsten Unverträglichkeiten. Richtige Ernährung beginnt im Kopf Termin: Donnerstag, , 19 Uhr Ort: Therapiezentrum Markhof, Geidorfgürtel 21/M04, 8010 Graz Referentin: Sabine Krenn Im ursprünglichen Sinne ist Ernährung ein sinnvoll geplantes Zusammenspiel unzähliger Vorgänge in uns menschlichen Lebewesen. Diese Vorgänge sind individuell gesteuert und selbstregulierend durch natürliche, geistige Gesetzmäßigkeiten genannt Körperintelligenz. Sich der eigenen Körperintelligenz voll bewusst zu sein, bringt demnach Gesundheit, Harmonie, Kraft, Freude und Freiheit. 8

9 Oktober 2015 Resilienz - das Immunsystem unserer Psyche Termin: Dienstag, , 19 Uhr Ort: Schottenfeldcenter, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien Referent: Andreas Herz Wir denken, dass wir uns in einer Zeit von Stress und Konflikten befinden, dabei sind Ruhe und Gelassenheit ständig in uns vorhanden. Das Einzige was wir tun müssen, um diese Ruhe und Gelassenheit zu spüren und sie wieder zu erleben ist unsere Resilienz zu erhöhen. Sport und Regeneration Termin: Donnerstag, , 19 Uhr Ort: Schottenfeldcenter, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien Referent: Tobias Engler Regeneration - Ohne eine ausreichende Erholung ist ein Training nicht sinnvoll. Durch eine Belastung des Körpers werden ihm wichtige Nährstoffe entzogen und Metabolite produziert. Ohne Regenerationsphasen kann auch das beste Training nicht anschlagen. 9

10 NovemBER 2015 Lebensmittelunverträglichkeiten vs. Lebensmittelallergien Termin: Mittwoch, , 19 Uhr Ort: SN Saal der Salzburger Nachrichten, Karolingerstraße 40, 5021 Salzburg Referent: Dr. Harald Stossier Lebensmittelunverträglichkeiten - Wenn Essen zur Qual wird. Viele Menschen vertragen gewisse Lebensmittel nicht, aber woran liegt das? Und handelt es sich immer um Unverträglichkeit? Was ist der Unterschied zwischen einer Unverträglichkeit und einer Allergie. Dr. Stossier verschafft einen Überblick über die häufigsten Unverträglichkeiten. Wechseljahre Individuelle Therapie mit orthomolekularer Medizin und bioidentischen Hormonen Termin: Freitag, , 19 Uhr Ort: Schottenfeldcenter, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien Referentin: Dr. Irmgard Zierden Was passiert in dieser Zeit eigentlich genau? Welche Phasen umfasst der Wechsel, mit welchen Veränderungen müssen Frauen in dieser Übergangszeit rechnen? Und vor allem, wie kann man Beschwerden lindern? Welche Möglichkeiten bietet die Komplementärmedizin? Müssen Frauen Angst vor Hormonen haben? Erste Hilfe durch Mikronährstoffe Termin: Mittwoch, , 19 Uhr Ort: Therapiezentrum Markhof, Geidorfgürtel 21/M04, 8010 Graz Referent: Dr. Rene Schnalzer Das Haus Körper verdient Ihre Aufmerksamkeit. Ungesunde Lebensweise und mangelnde Ernährung zwingen den Körper dazu, Prioritäten zu setzen. Die teilweise nur in geringen Mengen vorhandenen Mikronährstoffe werden für die unbedingt überlebensnotwendigen Aufgaben verwendet und andere Körperfunktionen, die nicht mit dem unmittelbaren Überleben zu tun haben, landen vorerst in der Warteschleife. 10

11 NoveMber 2015 Vitamin D Termin: Ort: Referent: Mittwoch, , 19 Uhr Park Inn by Radisson Linz, Hessenplatz 16-18, 4020 Linz Dr. Andreas Faux Vitamin D galt jahrelang als bloßes Mittel gegen Rachitis. Dabei wird das Sonnenvitamin für eine Vielzahl an Stoffwechselprozessen im Körper zwingend benötigt. Im deutschsprachigen Raum ist mehr als die Hälfte der Bevölkerung vor allem im Winter mangelversorgt. Erfahren Sie, was Vitamin D kann und ob die Zufuhr für Sie sinnvoll ist. Linz DezemBER 2015 Vitamine Termin: Dienstag, , 19 Uhr Ort: Schottenfeldcenter, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien Referent: Tobias Engler Vitamine müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, sie sind essenziell. Einige Vitamine werden dem Körper als Vorstufen, sogenannte Provitamine zugeführt, die der Körper dann erst in die Wirkform umwandelt. Man unterteilt Vitamine in fettlösliche und wasserlösliche Vitamine. Erfahren Sie, wie Sie ihren Organismus täglich mit den wichtigsten Vitaminen versorgen. 11

12 SCHWEIZ Herz-Kreislauf-Erkrankungen Termin: Ort: Referent: Samstag, , 16:30 Uhr 25hours Hotel Zürich West, Pfingstweidestraße 102, 8005 Zürich Dr. Siddhartha Popat Die Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nach wie vor die Todesursache Nummer 1 in der westlichen Welt. Wie hängen die Entwicklung von Diabetes, hohem Blutdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall mit der Minderversorgung an Spurenelementen und Vitaminen zusammen? Was können Sie tun, um diese Erkrankungen zu vermeiden, oder falls sie eingetreten sind, deren Therapie zu unterstützen und zu verbessern? Zürich Der Darm isst mit Termin: Freitag, , 17:30 Uhr Ort: Radisson Blu Hotel St. Gallen, St. Jakob-Straße 55, 9000 St. Gallen Referentin: Martina Sieber-Mahler Wir Menschen sind ein wandelndes Ökosystem unser Darm beherbergt eine große Menge an Darmkeimen. Wir dienen den Mikroorganismen aber nicht nur als Wirtshaus, sondern bilden mit ihnen eine Symbiose wir sind ein gut eingespieltes Team, das sich gegenseitig nützt. Aber wie geht die Kommunikation zwischen Mensch und Mikrobe vor sich? St. Gallen Burnout - wenn Arbeit, Alltag & Familie erschöpfen Termin: Ort: Referent: Samstag, , 17:00 Uhr 25hours Hotel Zürich West, Pfingstweidestraße 102, 8005 Zürich Dr. Volker Schmiedel Dass immer mehr Menschen die wichtigsten Kriterien des Burnout erfüllen, ihren normalen Alltagsbelastungen kaum noch nachkommen können und einen echten Leidensdruck haben, kann nicht mehr verleugnet werden. Dr. Schmiedel wird Fakten erläutern, die Sie niemals so in einen Zusammenhang mit Burnout gebracht haben. Zürich 12

13 SCHWEIZ Übersäuerung Termin: Freitag, , 17:30 Uhr Ort: 25hours Hotel Zürich West, Pfingstweidestraße 102, 8005 Zürich Referent: Dr. Harald Stossier Die Grundlage für ein ausgewogenes Säure-Basen-Verhältnis ist eine gesunde, vitalstoffreiche Ernährung. Aber auch die richtige Lebensmittelkombination sowie das Darmmilieu spielen eine bedeutende Rolle. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Säure-Basen-Haushalt im gesunden Gleichgewicht halten. Zürich Alle Vortrage sind kostenlos! 13

14 Italien Wechseljahre Individuelle Therapie mit orthomolekularer Medizin und bioidentischen Hormonen Termin: Freitag, , 17:30 Uhr Ort: Hotel Therme Meran, Thermenplatz 1, Meran Referentin: Dr. Irmgard Zierden Was passiert in dieser Zeit eigentlich genau? Welche Phasen umfasst der Wechsel, mit welchen Veränderungen müssen Frauen in dieser Übergangszeit rechnen? Und vor allem, wie kann man Beschwerden lindern? Welche Möglichkeiten bietet die Komplementärmedizin? Müssen Frauen Angst vor Hormonen haben? Meran 14

15 Webshop: Bequem online einkaufen Jeder Einkauf bringt s: Sind Sie schon Mitglied in der Biogena Lounge? Aktivieren Sie Ihre Gratis-Mitgliedschaft auf und sammeln Sie für jeden Einkauf von Biogena-Produkten egal ob beim Arzt, im Biogena-Shop, telefonisch oder in unserem Online-Shop Biogena Vorteilspunkte (1 Euro = 1 Punkt). Anmelden, Biogena- Produkte kaufen und Punkte sammeln: Exklusiv für Mitglieder: Der Online-Shop für das praktische Einkaufen von Biogena-Produkten. Das Gratismagazin panorama mit interessanten Artikeln zu Gesundheitsthemen und vielen Tipps von Experten und Fachärzten kommt drei Mal jährlich gratis per Post. 5-Euro-Gutschein* bei Erstanmeldung für den Kauf von Biogena-Produkten im Biogena- Online-Shop *) einlösbar im Biogena-Online-Shop ab einem Einkaufswert von 20, Euro Ihren aktuellen Punktestand sowie die aktuellen Prämien können Sie auf abrufen oder fragen Sie einfach in einem Biogena- Shop nach. Jetzt Mitglied werden und von jedem Biogena-Einkauf doppelt profitieren! 15

16 Kompaktkurs MikronährstoffCoach Dieser Kurs ist eine kompakte Ausbildung zum umfangreichen Themengebiet der Mikronährstoffe und ist für jene Berufsgruppen konzipiert worden, die im täglichen Berufsleben mit der Gesundheit, der Pflege und dem Wohlbefinden von Menschen zu tun haben. Der Kompaktkurs vermittelt Ihnen Fachwissen, wobei der Schwerpunkt auf Praxisbeispiele gelegt wird. Der Nutzen daraus für Sie soll ein sicherer Umgang im Alltag mit den Mikronährstoffen sein. Termine: Modul 1 Modul 2 Online- Prüfung Serie / 20. Sep / 18. Okt Nov Wien Serie / 30. Sep / 10. Nov Nov Wien Serie / 06. Okt / 17. Nov Dez Graz Serie / 26. Nov / 13. Jän Feb Salzburg Ort BK_Broschüre_Seminarübersicht_6/2015 Schottenfeldcenter Wien, Schottenfeldgasse 22, 1070 Wien; Biogena Salzburg, Strubergasse 24, 5020 Salzburg Therapiezentrum Markhof, Geidorfgürtel 21, 8020 Graz Seminarzeiten: Jeweils 09:00 bis 17:00 Uhr Ausbildungskosten inkl. Multiple ChoiceTest und Kursunterlagen: 38 Ausbildungseinheiten 990, EUR (inkl. MWSt) Anmeldung: Auf oder Sie schicken ein an oder Sie besuchen einen unserer Shops in Wien, Salzburg, Linz und Graz. Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Rita Schmiedbauer unter oder telefonisch unter T zur Verfügung.

Veranstaltungsübersicht 2015

Veranstaltungsübersicht 2015 Veranstaltungsübersicht 2015 Melden Sie sich gleich an: veranstaltungen@biogena-lounge.at Interessante Vorträge in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien! Profitieren Sie von wertvollem Expertenwissen.

Mehr

Kompaktkurs MikronährstoffCoach Der etwas andere Lösungsansatz für Ihre Therapiebegleitung.

Kompaktkurs MikronährstoffCoach Der etwas andere Lösungsansatz für Ihre Therapiebegleitung. Kompaktkurs MikronährstoffCoach Der etwas andere Lösungsansatz für Ihre Therapiebegleitung. Mit dieser Ausbildung erleben Sie mit uns... Verantwortung Menschlichkeit Kooperation Andersartigkeit Kompaktheit

Mehr

Kompaktkurs MikronährstoffCoach Der etwas andere Lösungsansatz für Ihre Therapiebegleitung. Wissen schafft Gesundheit

Kompaktkurs MikronährstoffCoach Der etwas andere Lösungsansatz für Ihre Therapiebegleitung. Wissen schafft Gesundheit Kompaktkurs MikronährstoffCoach Der etwas andere Lösungsansatz für Ihre Therapiebegleitung. Wissen schafft Gesundheit Mit dieser Ausbildung erleben Sie mit uns... Verantwortung Menschlichkeit Kooperation

Mehr

Veranstaltungsübersicht 2016

Veranstaltungsübersicht 2016 Veranstaltungsübersicht 2016 Melden Sie sich gleich an: veranstaltungen@biogena-lounge.at Interessante Vorträge in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien! Profitieren Sie von wertvollem Expertenwissen.

Mehr

Gut versorgt durch den Tag!

Gut versorgt durch den Tag! Gut versorgt durch den Tag! Eine Portion deckt zu 100 % den Tagesbedarf eines Erwachsenen an lebensnotwendigen Nährstoffen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mit Gerstenmalzextrakt Calcium, Magnesium,

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Das Nahrungsmittel Ei Lehrerinformation

Das Nahrungsmittel Ei Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die Sch erhalten eine umfassende Betrachtung der Inhaltsstoffe inkl. intensiver Befassung mit der Nahrungsmittelpyramide und der Wichtigkeit des Eis in diesem Zusammenhang.

Mehr

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Kursleiterin: Lisa Ressi, MSc Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester Kompaktkurs: Wurde bis dato

Mehr

In der Ruhe liegt die Kraft! Meditationsseminar

In der Ruhe liegt die Kraft! Meditationsseminar In der Ruhe liegt die Kraft! Meditationsseminar Entspannung Regeneration Aufbau ihrer inneren Reserven Stärkung ihrer Selbstheilungskräfte * Erlernen einer einfachen traditionellen Yoga-Meditation und

Mehr

Ergänzung der schulmedizinischen Therapie durch kinesiologische Methoden. Ergänzung der schulmedizinischen Therapie durch kinesiologische Methoden

Ergänzung der schulmedizinischen Therapie durch kinesiologische Methoden. Ergänzung der schulmedizinischen Therapie durch kinesiologische Methoden Ergänzung der schulmedizinischen Therapie durch kinesiologische Methoden Monika Dall-Bauernfeind Adresse: Gallneukirchnerstrasse 8, A-4209 Engerwitzdorf,OÖ Mein Weg Touch for Health School Instruktor Indianisch

Mehr

Getreide-Vitamine. Definition Funktion Vitaminarten Ernährung Vitamine im Korn Vitamine im Brot Vertiefung II-4 II-4

Getreide-Vitamine. Definition Funktion Vitaminarten Ernährung Vitamine im Korn Vitamine im Brot Vertiefung II-4 II-4 II-4 II-4 Was sind Vitamine? Vitamine steuern in allen Lebensformen nahezu gleiche Abläufe. Chemisch betrachtet handelt um völlig unterschiedliche Stoffgruppen. Der Begriff Vitamin enthält die Bezeichnung

Mehr

Schneller denken - besser konzentrieren!

Schneller denken - besser konzentrieren! Schneller denken - besser konzentrieren! In Ihrer Apotheke Die Gedächtnis- und Konzentrationsleistung... kann unter starken psychischen Belastungen und mit zunehmendem Alter abnehmen. Ursachen für diesen

Mehr

FONDS SOZIALES WIEN GESUNDHEITSBERATUNG

FONDS SOZIALES WIEN GESUNDHEITSBERATUNG Seite 1 von 11 [Gesundheitsberatung] FONDS SOZIALES WIEN GESUNDHEITSBERATUNG Kampf der Wetterfühligkeit Füllen Sie bitte den Fragebogen sowie das Wetterfühligkeitstagebuch (Beschwerdekalender) aus. Das

Mehr

Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch

Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch 7. Ernährung und Nahrung 1. Ernährungspyramide. Erklären Sie die Ernährungspyramide. Finden Sie so viele Beispiele wie möglich für die einzelnen Lebensmittelgruppen.

Mehr

!!! Folgeerkrankungen

!!! Folgeerkrankungen Ein zu hoher Blutzuckerspiegel kann Folgen auf Ihr Herzkreislaufsystem haben und zu Erkrankungen wie der Schaufensterkrankheit, einer Angina pectoris, einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall führen.

Mehr

Pranamat personel training

Pranamat personel training Alles im Fluss von Kopf bis Fuß Pranamat personel training Prana = Lebensenergie eine Kombination aus Akupressur und Reflexzonenmassage auf der Basis der ayurvedischen Tradition Das individuelle Training

Mehr

Lieber Gast Dezember 2014 Es ist mir eine grosse Freude, die Wirk-Webinare Impulse zum Glück vorzustellen.

Lieber Gast Dezember 2014 Es ist mir eine grosse Freude, die Wirk-Webinare Impulse zum Glück vorzustellen. Lieber Gast Dezember 2014 Es ist mir eine grosse Freude, die Wirk-Webinare Impulse zum Glück vorzustellen. Wirk-Webinare IMPULSE zum GLÜCK Diese Balance-Sitzungen fördern Frieden, Freude, Freiheit, Glücksgefühle,

Mehr

Der Kopf frei von Migräne und Kopfschmerzen. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Der Kopf frei von Migräne und Kopfschmerzen. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Der Kopf frei von Migräne und Kopfschmerzen Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen Einen brummenden Schädel nach einer zu langen Nacht oder nach einem anstrengenden Arbeitstag

Mehr

Prävention. Frühwarnzeichen & Wege aus der Stressfalle! Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit dem

Prävention. Frühwarnzeichen & Wege aus der Stressfalle! Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit dem Stress- & Burn-out Prävention Frühwarnzeichen & Wege aus der Stressfalle! Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit dem Berufsverband Österreichischer Psychologinnen & Psychologen Herbst 2008 Dr. Schmid

Mehr

Burnout und Depression Wie gehe ich mit Stress im Alltag um?

Burnout und Depression Wie gehe ich mit Stress im Alltag um? Burnout und Depression Wie gehe ich mit Stress im Alltag um? 28. Januar 2014, Co-Chefärztin 1 KOMPETENT UND GEMEINSAM FÜR LEBENSQUALITÄT Inhalt Stress verstehen und erkennen Dauerstress hat Folgen Ausgleich

Mehr

Selbstbeobachtungstagebuch

Selbstbeobachtungstagebuch Ihr Tagebuch verschafft Ihnen einen genauen Überblick über den Verlauf Ihrer n Tragen Sie ein, wie Sie diese Empfindung,, nach, und erleben. Notieren Sie unbedingt, was Ihre Körperempfindung jeweils beeinflusst

Mehr

HausMed Coach Leichter leben

HausMed Coach Leichter leben HausMed Coach Leichter leben AbnehmPlan Anleitung Einfach ins Gleichgewicht kommen Herzlich willkommen beim HausMed Coach Leichter leben! Sie haben Glück, denn Sie halten das moderne System fürs Wunsch

Mehr

WARUM FRAUEN GESÜNDER LEBEN & MÄNNER FRÜHER STERBEN. Inhalt

WARUM FRAUEN GESÜNDER LEBEN & MÄNNER FRÜHER STERBEN. Inhalt Inhalt 15 Zwei Gesundheitskulturen Männer sind anders, Frauen auch 16 Der Begriff Gender Medicine 18 Biologische Gegebenheiten 19 Frauen leben länger 21 Warum Frauen länger leben 22 Gesund oder krank?

Mehr

Experto Der Beraterverlag, ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG Theodor-Heuss Straße 2 4 53177 Bonn

Experto Der Beraterverlag, ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG Theodor-Heuss Straße 2 4 53177 Bonn Impressum Basisernährung für Ausdauersportler Experto Der Beraterverlag, ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG Theodor-Heuss Straße 2 4 53177 Bonn Telefon 0228 9550-100

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

Sicherheit im Umgang mit der Rechtschreibung gewinnen, Grundwortschatztraining, Rechtschreibregeln verstehen und anwenden lernen.

Sicherheit im Umgang mit der Rechtschreibung gewinnen, Grundwortschatztraining, Rechtschreibregeln verstehen und anwenden lernen. Workshop Schreibwerkstatt Sicherheit im Umgang mit der Rechtschreibung gewinnen, Grundwortschatztraining, Rechtschreibregeln verstehen und anwenden lernen. Workshop mit Andrea Horvatits 5 Einheiten je

Mehr

...trauen Sie sich wieder...

...trauen Sie sich wieder... ...trauen Sie sich wieder... Ernährung Wohlbefinden und Vitalität sind wesentliche Voraussetzungen für die persönliche Lebensqualität bis ins hohe Alter. Das Älter werden selbst ist leider nicht zu verhindern

Mehr

Blutdruckpass Name. Gute Besserung wünscht Ihnen: Arztstempel: Ein Service von

Blutdruckpass Name. Gute Besserung wünscht Ihnen: Arztstempel: Ein Service von Blutdruckpass Name Gute Besserung wünscht Ihnen: Arztstempel: 320677-015128 Ein Service von Winthrop Arzneimittel GmbH, Potsdamer Str. 8, 10785 Berlin www.winthrop.de Meine Daten: Meine Medikamente: Name

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 ERFOLGREICHE AUSWAHL EXTERNER BERATER & TRAINER Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Einladung. I. Symposium Gesundheit - Mensch - Erfolg. Freitag, 20.09.2013 Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) 56759 Kaisersesch

Einladung. I. Symposium Gesundheit - Mensch - Erfolg. Freitag, 20.09.2013 Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) 56759 Kaisersesch Veranstalter: JUNGLAS & OLBRICH Praxis für Psychotherapie und Coaching evitare Unternehmensberatung Einladung Freitag, 20.09.2013 Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) 56759 Kaisersesch I. Symposium Gesundheit

Mehr

Klopfen befreit von Stress, Ängsten, Trauer und Schmerzen

Klopfen befreit von Stress, Ängsten, Trauer und Schmerzen Klopfen befreit von Stress, Ängsten, Trauer und Schmerzen einfach - rasch - nachhaltig Gesundheit, Gelassenheit, Glück und Erfolg liegen wirklich in Ihren Händen: EFT Emotional Freedom Techniques www.emofree.ch

Mehr

Premium League 2015/16. zur pädagogischen Professionalisierung betrieblicher Ausbilder/innen. Anmeldungen unter: vvg.at » 1 «

Premium League 2015/16. zur pädagogischen Professionalisierung betrieblicher Ausbilder/innen. Anmeldungen unter: vvg.at » 1 « zur pädagogischen Professionalisierung betrieblicher Ausbilder/innen Anmeldungen unter: vvg.at 2015/16» 1 « Premium League - unser Format für Ausbilder/innen Als Fachkräfte sind die Lehrlingsausbilder/innen

Mehr

lustvoll leben - agil altern!

lustvoll leben - agil altern! lustvoll leben - agil altern! Das successful aging Programm von agil Gesundheitsmanagement Ohren lieben:» natürliches Hören & Verstehen von Sprache Im-Ohr-Hörgerät» winzig kleine Hörgeräte» neueste Hör-Technologie

Mehr

Ausbildungs-Termine 2014 / 2015. Erfolgreich behandeln und finanziell unabhängig

Ausbildungs-Termine 2014 / 2015. Erfolgreich behandeln und finanziell unabhängig HFBioenergetik Ausbildungs- 2014 / 2015 Erfolgreich behandeln und finanziell unabhängig HFBioenergetische Behandlungsmethoden zählen zu den besten und Wirkungsvollsten. Diese aktuellen und zeitgemäßen

Mehr

Aktuelle Informationen Integral Systemics Sommer 2014 Wien

Aktuelle Informationen Integral Systemics Sommer 2014 Wien Aktuelle Informationen Integral Systemics Sommer 2014 Wien Ausbildung Integral Systemic Coach Basis 2014/2015 Wien Nürnberg Zürich Die Ausbildung zum Integral Systemic Coach verbindet Ansätze aus westlicher

Mehr

Selbststä ist gefragt

Selbststä ist gefragt DIE ZEIT t ndigkeit Selbststä ist gefragt kann Sie dabei GESUND HE IT UND W OHLBEFINDEN IN BEWEGUNG Details unter: www.sva-bewegt.at Ab dem Frühjahr 2012 können auch Kurse in Salzburg, Graz und Eisenstadt

Mehr

Was bedeutet kneippen heute?

Was bedeutet kneippen heute? FRÜHLING 2016 Was bedeutet kneippen heute? Gesund bleiben und lang leben will jedermann, aber die wenigsten tun etwas dafür. Wenn die Menschen nur halb so viel Sorgfalt darauf verwenden würden, gesund

Mehr

Wichtige Impfungen für Senioren. Vortrag für Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeeinrichtungen

Wichtige Impfungen für Senioren. Vortrag für Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeeinrichtungen Wichtige Impfungen für Senioren Vortrag für Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeeinrichtungen Bedeutung von Impfungen Impfen ist eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahme Impfen schützt jeden Einzelnen vor

Mehr

Psychologen, die eine Zusatzschulung für Psoriasispatienten absolviert haben.

Psychologen, die eine Zusatzschulung für Psoriasispatienten absolviert haben. INFORMATION FÜR SVA-VERSICHERTE zum Psoriasis-Patientencoach (= Schuppenflechte-Patientencoach) Fakten zum Pilotprojekt: Projektstart: April 2015 Projektende: April 2016 Im April 2016 können noch Coachings

Mehr

Zauber-Tool Humor: Wirksame Widerstandskraft bei Stress

Zauber-Tool Humor: Wirksame Widerstandskraft bei Stress Zauber-Tool Humor: Wirksame Widerstandskraft bei Stress Fröhlich Consulting Heidemarie Fröhlich, MBA www.froehlich-plus.at office@froehlich-plus.at Die Inhalte der Präsentation 1. Die Gelotologie und ihre

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau

Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau pepp PRO ELTERN PINZGAU & PONGAU die elternberatung Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau PEPP Die Elternberatung bietet zahlreiche Angebote rund ums Elternwerden und Elternsein.

Mehr

Aktivurlaub für Gesundheit & Figur. Der gesunde Urlaub am Tegernsee & Schliersee

Aktivurlaub für Gesundheit & Figur. Der gesunde Urlaub am Tegernsee & Schliersee Aktivurlaub für Gesundheit & Figur Der gesunde Urlaub am Tegernsee & Schliersee Aktivurlaub Die Alpenregion Tegernsee/Schliersee ist traditionell eine Urlaubsregion mit Schwerpunkt Kur und Gesundheit.

Mehr

Mehr vom Leben dank dem gesunden Plus. Das Gesundheitsangebot der Klubschule Migros

Mehr vom Leben dank dem gesunden Plus. Das Gesundheitsangebot der Klubschule Migros Mehr vom Leben dank dem gesunden Plus Das Gesundheitsangebot der Klubschule Migros Die Migros unterstützt Ihre Gesundheit Die Migros steigert Ihre Lebensqualität. Das tut sie mit den verschiedensten Dienstleistungen

Mehr

weg-mit-dem-rückenschmerz.de

weg-mit-dem-rückenschmerz.de Energie Ernährung Bewegung 3-Elemente-Medizin nach Dr. Josef Fischer weg-mit-dem-rückenschmerz.de Mehr Lebensqualität durch Bewegung Medizinische Trainingstherapien in der Praxis Dr. med. Josef Fischer

Mehr

Nutzen von Gesundheitsbildung - Ergebnisse einer retrospektiven Befragung der Teilnehmer der Patientenuniversität. Dr.

Nutzen von Gesundheitsbildung - Ergebnisse einer retrospektiven Befragung der Teilnehmer der Patientenuniversität. Dr. Nutzen von Gesundheitsbildung - Ergebnisse einer retrospektiven Befragung der Teilnehmer der Patientenuniversität Dr. Gabriele Seidel G. Seidel, ML Dierks 2012 Die Patientenuniversität an der MHH Oktober

Mehr

Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt. Liebe Patientin, lieber Patient!

Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt. Liebe Patientin, lieber Patient! Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt Liebe Patientin, lieber Patient! Je besser Sie sich auf das Gespräch mit Ihrem Arzt vorbereiten, desto leichter wird es für sie/ihn sein, eine Diagnose

Mehr

Auf dem Weg zu neuer Vitalität

Auf dem Weg zu neuer Vitalität Auf dem Weg zu neuer Vitalität www.purevitality.ch Nutzen Sie die Kraft Ihres Wohlbefindens. Ihre Zeit ist knapp und wertvoll. Damit Sie sie optimal nutzen können, brauchen Sie einen Körper, in dem Sie

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

Reisevorbereitungen... 13

Reisevorbereitungen... 13 Inhalt Was will dieses Buch?... 9 Einführung..................................................... 11 Reisevorbereitungen.... 13 Stress bestimmt unser Leben Stress ist für das Überleben notwendig... 14

Mehr

Ernährungs-Coaching. Voraussetzung: keine. Kursinhalt Grundlagen in Anatomie, Physiologie und Pathologie. Ernährung. Beratung und Kommunikation

Ernährungs-Coaching. Voraussetzung: keine. Kursinhalt Grundlagen in Anatomie, Physiologie und Pathologie. Ernährung. Beratung und Kommunikation Ernährungs-Coaching Voraussetzung: keine Kursinhalt Grundlagen in Anatomie, Physiologie und Pathologie Corinne Spahr Dipl. Ernährungsberaterin Ernährung Beratung und Kommunikation Themen Sie lernen die

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

WdF Manager Monitoring Gesundheit Work-Life-Balance

WdF Manager Monitoring Gesundheit Work-Life-Balance WdF Manager Monitoring Gesundheit Work-Life-Balance Präsentation am 22. Oktober 201 Projektnummer: 6104/1 UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: WdF Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte

Mehr

Personal Coaching: Fit für ihr Traumziel. Möglichkeiten entdecken Begrenzungen wahrnehmen Eigene Leistungsfähigkeit steigern Energien entfalten

Personal Coaching: Fit für ihr Traumziel. Möglichkeiten entdecken Begrenzungen wahrnehmen Eigene Leistungsfähigkeit steigern Energien entfalten Möglichkeiten entdecken Begrenzungen wahrnehmen Eigene Leistungsfähigkeit steigern Energien entfalten Personal Coaching: Fit für ihr Traumziel Wir begleiten Sie in drei Schritten auf dem Weg zu Ihrem Traumziel

Mehr

Jänner - Dezember 2013

Jänner - Dezember 2013 Milton Erickson Institut für Hypnosystemische Kompetenzerweiterung Innsbruck in Kooperation mit Jänner - Dezember 2013 Curriculum HYPNOSYSTEMISCHE KONZEPTE für Supervision, Coaching und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland Name Vorname Geburtsdatum Strasse Postleitzahl und Wohnort Telefon Festnetz Telefon mobil Fax E-Mail Ich habe einen Termin für den um Uhr vereinbart Anmerkung: ist kein Platz zum Ausfüllen vorgesehen,

Mehr

GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN. Entdecken Sie Ihr Leben neu. Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation

GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN. Entdecken Sie Ihr Leben neu. Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation Entdecken Sie Ihr Leben neu Ihr ganz persönlicher Weg zu mehr Vitalität und Lebensfreude GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation GESUNDHEIT

Mehr

FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN

FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN 04 FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, Inhaltsverzeichnis die chronische Erschöpfung, Fatigue, Symptomatik Fatigue 4 Erkenntnisse rund um

Mehr

Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit

Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland Anknüpfungspunkte für gemeinsames Handeln mit dem

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

So! brechen sie aus dem hamsterrad aus GÜNTER NIEDERHUBER. training coaching beratung

So! brechen sie aus dem hamsterrad aus GÜNTER NIEDERHUBER. training coaching beratung So! brechen sie aus dem hamsterrad aus GÜNTER NIEDERHUBER training coaching beratung günter niederhuber Spezialist für Stressmanagement und Burnout-Prävention Sie haben Stress und spüren körperliche und

Mehr

Veggie. Depot. 1 x einnehmen. 10-fach versorgt. Avitale. Vegan, vegetarisch, gut versorgt! Jod B12. Vitamine + Mineralstoffe.

Veggie. Depot. 1 x einnehmen. 10-fach versorgt. Avitale. Vegan, vegetarisch, gut versorgt! Jod B12. Vitamine + Mineralstoffe. Avitale Veggie Depot Ca C 1 x einnehmen. 10-fach versorgt. Fe Zn B2 B6 B1 Jod D2 nur 1x täglich B12 Vitamine + Mineralstoffe Nahrungsergänzung für eine vegane und vegetarische Ernährung Vegan, vegetarisch,

Mehr

Wie oft soll ich essen?

Wie oft soll ich essen? Wie oft soll ich essen? Wie sollen Sie sich als Diabetiker am besten ernähren? Gesunde Ernährung für Menschen mit Diabetes unterscheidet sich nicht von gesunder Ernährung für andere Menschen. Es gibt nichts,

Mehr

? Kann ich mit Karotten zu viel Vitamin A

? Kann ich mit Karotten zu viel Vitamin A Schwangere aus sozial schwachen Schichten Schwangere, die alkohol-, drogen- oder nikotinabhängig sind Schwangere, die aufgrund einer chronischen Erkrankung Medikamente einnehmen müssen, welche die Nährstoffverwertung

Mehr

Der Health Benefit Fit für die Zukun6. Mag. Elisabeth Gimm Betriebliches Gesundheitsmanagement

Der Health Benefit Fit für die Zukun6. Mag. Elisabeth Gimm Betriebliches Gesundheitsmanagement Der Health Benefit Fit für die Zukun6 Mag. Elisabeth Gimm Betriebliches Gesundheitsmanagement Die Vision das Ziel Berufliches Umfeld so zu gestalten, dass es mo8viert und geis8g sowie körperlich fit hält

Mehr

Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go.

Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go. Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go. Cardiac Monitoring in Motion. Moderne Medizin reicht über die Arztpraxis hinaus. Herzmessungen mit clue medical immer und überall. Ärzte und Patienten

Mehr

Das Zahnfleisch Spiegel unseres Körpers

Das Zahnfleisch Spiegel unseres Körpers Diese Broschüre wurde überreicht durch: Das Zahnfleisch Spiegel unseres Körpers Delta Med Betriebsges. mbh & Co. KG Uhlenhorstweg 29a 45479 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 47 38 32 Telefax 0208 47 38

Mehr

Vital und fit für s Leben

Vital und fit für s Leben Vital und fit für s Leben Energiequellen entdecken, in Balance bringen und positiv nutzen Wie viel Energie hat ein Mensch? Und wie nutzt er sie? Energie ist durch Nahrung, Sauerstoff etc. ausreichend vorhanden.

Mehr

Diabetes. an Magnesiummangel denken!

Diabetes. an Magnesiummangel denken! Diabetes an Magnesiummangel denken! Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind Diabetiker. Neben einer erblichen Veranlagung sind einige Schlüsselfaktoren für die Entstehung des Diabetes mellitus Typ

Mehr

Reizdarmsyndrom lindern

Reizdarmsyndrom lindern MARIA HOLL Reizdarmsyndrom lindern Mit der Maria-Holl-Methode (MHM) Der ganzheitliche Ansatz 18 Wie Sie mit diesem Buch Ihr Ziel erreichen Schritt 1: Formulieren Sie Ihr Ziel Als Erstes notieren Sie Ihr

Mehr

Die Trainings-Saison: Ein Programm zu mehr körperlicher Fitness, geistiger Klarheit und seelischer Zufriedenheit

Die Trainings-Saison: Ein Programm zu mehr körperlicher Fitness, geistiger Klarheit und seelischer Zufriedenheit Die Trainings-Saison: Ein Programm zu mehr körperlicher Fitness, geistiger Klarheit und seelischer Zufriedenheit Wie oft wollten Sie mit dem Sport beginnen? Wie lange haben Sie es durchgehalten? Wie zufrieden

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 16.04.2016 Samstag H 22.10.2016 Samstag H 23.04.2016 Samstag H 05.11.2016 Samstag H 24.04.2016 Sonntag H 19.11.2016 Samstag H 30.04.2016 Samstag H 26.11.2016

Mehr

Wie managen Sie... Ihre knappe Zeit? Aufgaben, die mit Ihrem Wissen und den eigenen Erfahrungen alleine nicht zu lösen sind?

Wie managen Sie... Ihre knappe Zeit? Aufgaben, die mit Ihrem Wissen und den eigenen Erfahrungen alleine nicht zu lösen sind? Wie managen Sie... Ihre knappe Zeit? Aufgaben, die mit Ihrem Wissen und den eigenen Erfahrungen alleine nicht zu lösen sind? Probleme, die durch Delegation entstanden sind? ungeplante Unterbrechungen durch

Mehr

Herz und Kreislauf im Gleichgewicht. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Herz und Kreislauf im Gleichgewicht. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Herz und Kreislauf im Gleichgewicht Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen Das Versorgungs- und Transportsystem des menschlichen Körpers sind das Herz und der Blutkreislauf.

Mehr

Der Darm und das Immunsystem

Der Darm und das Immunsystem Der Darm und das Immunsystem Sie fühlen sich öfters müde, schlapp, antriebslos? Sie haben Allergien? Sie haben Hautprobleme? Sie Probleme / Schmerzen im Bewegungsapparat? Sie haben öfters Kopfschmerzen

Mehr

10 Ernährungstipps um Deinen Blutdruck zu senken!

10 Ernährungstipps um Deinen Blutdruck zu senken! GESUNDER BLUTDRUCK KONGRESS 2016 10 Ernährungstipps um Deinen Blutdruck zu senken! Bluthochdruck arterielle Hypertonie ist vor allem in den reicheren Nationen der westlichen Welt eine weitverbreitete Krankheit.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Ernährung im Alltag`- Wie man sich gesund ernährt

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Ernährung im Alltag`- Wie man sich gesund ernährt Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Ernährung im Alltag`- Wie man sich gesund ernährt Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 4.-10. Schuljahr

Mehr

Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK

Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK 21.05.2016 Samstag H 23.09.2016 Freitag H Vertiefungstag 28.05.2016 Samstag H 24.09.2016 Samstag H Vertiefungstag 11.06.2016 Samstag H 25.09.2016 Sonntag H Vertiefungstag

Mehr

Ernährungsprogramm. schnell und ohne Hunger erste Kilos verlieren. In der Stabilisationsphase passen wir Ihre Ernährung an. Die Ernährungsumstellung

Ernährungsprogramm. schnell und ohne Hunger erste Kilos verlieren. In der Stabilisationsphase passen wir Ihre Ernährung an. Die Ernährungsumstellung Veränderte Lebensgewohnheiten Unsere Lebens- und Ernährungsgewohnheiten haben sich in den letzten Jahrzehnten massiv verändert. Stress, wenig Bewegung, keine Zeit zum Essen, Fast Food und Fertigprodukte

Mehr

Mit Balance durch den Unternehmeralltag

Mit Balance durch den Unternehmeralltag 5. Mai 2010, 19 Uhr Mit Balance durch den Unternehmeralltag Bezirksstelle Mödling der WKNÖ Haus der Wirtschaft Festsaal Impulsvorträge Gewinnspiel Buffet Saxophon + Gesang Unsere Referenten: Prim. Dr.

Mehr

Seminare 2016. Trikomvit Austria e. U. Partner der Bioresonanzmethode Generalvertrieb Österreich für Dermavit GmbH & Co.

Seminare 2016. Trikomvit Austria e. U. Partner der Bioresonanzmethode Generalvertrieb Österreich für Dermavit GmbH & Co. Seminare 2016 Trikomvit Austria e. U. Partner der Bioresonanzmethode Generalvertrieb Österreich für Dermavit GmbH & Co. KG Deutschland Georgestraße 27, 4222 Langenstein Tel.: 0664-2508134, Fax: 07237-4380-16,

Mehr

kompakt Nahrungsmittelunverträglichkeiten Ratgeber Gesundheit Tipps für ein gesundes Leben natürlich gesund ernähren

kompakt Nahrungsmittelunverträglichkeiten Ratgeber Gesundheit Tipps für ein gesundes Leben natürlich gesund ernähren kompakt Ratgeber Gesundheit Tipps für ein gesundes Leben Nahrungsmittelunverträglichkeiten Laktose Wertvolles Wissen aktuell, kompetent, praktisch. natürlich gesund ernähren Was tun bei Laktoseunverträglichkeit?

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten HiPP Sonden- und Trinknahrung Richtig gute Lebensmittel auf Basis natürlicher Zutaten erlebe Nicht nur der Körper, sondern auch die Sinne zählen. Der Mensch ist, was er isst : Nicht umsonst gibt es dieses

Mehr

WAS IST DIABETES MELLITUS? URSACHEN UND FOLGEN. Leben so normal wie möglich. Lilly Deutschland GmbH Werner-Reimers-Straße 2 4 61352 Bad Homburg

WAS IST DIABETES MELLITUS? URSACHEN UND FOLGEN. Leben so normal wie möglich. Lilly Deutschland GmbH Werner-Reimers-Straße 2 4 61352 Bad Homburg WAS IST DIABETES MELLITUS? URSACHEN UND FOLGEN DEDBT01425 Lilly Deutschland GmbH Werner-Reimers-Straße 2 4 61352 Bad Homburg Leben so normal wie möglich www.lilly-pharma.de www.lilly-diabetes.de Was ist

Mehr

Ihr Start zu mehr Gesundheit & Wohlbefinden

Ihr Start zu mehr Gesundheit & Wohlbefinden medgroup Klosterneuburg OA Dr. Petra Fabritz OA Dr. Peter Swoboda Ihre Internisten Gesundheits- & Lebensstilmedizin Ihr Start zu mehr Gesundheit & Wohlbefinden www.dr-fabritz.at www.dr-swoboda.at Unsere

Mehr

Aufbau-Kur durch Ausleitung und Umstimmung

Aufbau-Kur durch Ausleitung und Umstimmung Aufbau-Kur durch Ausleitung und Umstimmung 1 Der Vorteil von Injektionskuren Injektionen ermöglichen die problemlose Kombination mehrerer Arzneien und bringen diese sicher und schnell an die Wirkorte.

Mehr

Langanhaltend gegen. Regelschmerzen und Krämpfe. Regelbeschwerden? Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps. Mit Regelkalender

Langanhaltend gegen. Regelschmerzen und Krämpfe. Regelbeschwerden? Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps. Mit Regelkalender Regelbeschwerden? Mit Regelkalender Langanhaltend gegen Regelschmerzen und Krämpfe Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps Das Leben ist zu schön für Schmerzen. Wie entstehen Regelbeschwerden? PMS die schlimmen

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

Zahnprophylaxe PODBI344 Godshorn. Bleiben Sie gesund! Prophylaxe beginnt schon vor der Geburt!

Zahnprophylaxe PODBI344 Godshorn. Bleiben Sie gesund! Prophylaxe beginnt schon vor der Geburt! 1 Bleiben Sie gesund! Prophylaxe beginnt schon vor der Geburt! Unsere Zahngesundheit 03 Risiken rechtzeitig erkennen! 05 Hauptrolle im Biofilm: Die Bakterien! 06 Gesunde Zähne, gesunder Mensch 08 Unsere

Mehr

Health Management/Health Promotion. Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16

Health Management/Health Promotion. Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16 Health Management/Health Promotion Sport- und Gesundheitsangebote für München und Südbayern Angebote Herbst/Winter 2015/16 Intern Siemens AG 2015 Alle Rechte vorbehalten. Vielseitige zu Bewegungsund Gesundheitsthemen

Mehr

ADLER APOTHEKE TIPP! Adler Öffnungszeiten Adler An den Weihnachts-Samstagen haben wir die Parfumerie bis 18.00 Uhr für Sie geöffnet.

ADLER APOTHEKE TIPP! Adler Öffnungszeiten Adler An den Weihnachts-Samstagen haben wir die Parfumerie bis 18.00 Uhr für Sie geöffnet. Adler Liebe Kundinnen, liebe Kunden, Gesundheit ist wohl das höchste Gut, das man zu Weihnachten wünschen und verschenken kann. Deshalb warten in der festlich geschmückten Adler Apotheke auch dieses Jahr

Mehr

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Themenauswahl: Regionale und saisonale Lebensmittel warum macht das Sinn? Wieso eigentlich besser Bio-Obst und Gemüse? Was macht Zucker mit uns?

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

Ambulanz Chinesische Medizin

Ambulanz Chinesische Medizin Ambulanz Chinesische Medizin für Frauen mit Brustkrebs Gefördert durch die Dorit und Alexander Otto Stiftung In der Ambulanz für Chinesische Medizin im Mammazentrum Hamburg haben die betroffenen Frauen

Mehr

STEP/ Herz - Kreislauf Training. PILATES / Faszien Training. Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 19.10. bis 14.12.2015 Kurstermine: 18.01. bis 30.05.

STEP/ Herz - Kreislauf Training. PILATES / Faszien Training. Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 19.10. bis 14.12.2015 Kurstermine: 18.01. bis 30.05. STEP/ Herz - Kreislauf Training Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 18.01. bis 30.05.2016 Hier werdet Ihr in Schwung gebracht macht mit und Ihr werdet mit viel Freude wieder fit. Mit Aerobic Schritten auf dem

Mehr

Herzlich Willkommen zum Vortrag Stress im Arbeitsalltag

Herzlich Willkommen zum Vortrag Stress im Arbeitsalltag Herzlich Willkommen zum Vortrag Stress im Arbeitsalltag Günther Grasse Master of Physiotherapy, Chiropraktiker, Heilpraktiker 01.04.2011 bu:st, München Stress ist eine normale, in der Evolution des Menschen

Mehr

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 WIRTSCHAFTSBUND DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN www.ooe-wb.at/la TEMPOMACHER FÜR DIE WIRTSCHAFT VORWORT Die oberösterreichischen Unternehmen

Mehr

Familienzentrum. Jahresprogramm 2014. Vorträge und Seminare

Familienzentrum. Jahresprogramm 2014. Vorträge und Seminare Jahresprogramm 2014 Vorträge und Seminare Inhaltsverzeichnis 1 Seite VORWORT 2 VORTRAG: Demenz 3 VORTRAG: Trennung, Scheidung und die Kinder 4 KURS: Kleine Helden ohne Königreich 5 KURS: Ängste bei 3 bis

Mehr