Duschraumentlüftung / Wärmerückgewinnung

Save this PDF as:
Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Duschraumentlüftung / Wärmerückgewinnung"

Transkript

1 Duschraumentlüftung / Wärmerückgewinnung 1. Grundlagen der Ventilatorentechnik 2. Ventilatorenauslegung Duschräume mit Berechnungsbeispielen 3. Wärmerückgewinnung Gerätebeispiel 1

2 Lüftung : 1. Verbesserung der Hygiene 2. Reduktion der Heizkosten QH = QT + QL - QWG - QSol. LW = 0,5 fache des RV

3 Durch die gesetzlich festgeschriebene Bauweise ist Raumhygiene ohne Lüftungstechnik nicht mehr gewährleistet. Eine nach dem Stand der Technik gebaute Sportstätte ist so gut isoliert, dass die Wärme drin und die Luft draußen bleibt. 3

4 Aufgaben der Lüftung Sicherstellung des Luftsauerstoffgehaltes genügend Sauerstoff nicht zu viel CO 2 und Stickstoff Behagliche Raumtemperaturen Luft sollte nicht zu feucht und nicht zu trocken sein Abführen von Wasserdampf (Kabinen/Duschbereich) Vermeiden von Schadstoffen, Gerüche, Staub Weitere Anforderungen an die Bausubstanz Erhalt der Bausubstanz Tauwasser bei Abkühlung feuchter Luft (Schimmelbildung) 4

5 Anforderungen an die Lüftung Ausreichender Zuluftvolumenstrom Gleichmäßige Luftverteilung im Raum Keine Zugbelästigung Keine Übertragung von Luft- und Körperschall Wirtschaftliche Betriebsweise durch sorgfältige Planung, Montage und Inbetriebnahme 5

6 So ist es falsch! 6

7 So ist es richtig! 7

8 Berechnung des Volumenstromes Die Werte sind in DIN-Normen, DIN-EN-Normen, VDI-Normen, Arbeitsstättenrichtlinien ASR usw. festgelegt. Die wichtigsten Normen für die Berechnung des Volumenstromes. DIN EN 13779, Lüftung von Nichtwohngebäuden (Ersatz für die DIN 1946-T2) DIN T3, Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster Arbeitsstättenrichtlinie ASR 8

9 Die Ventilatorenkennlinie (Kennlinie am Beispiel eines Axialventilators) P st [Pa ] Luftstrom voll gedrosselt Abrissgebiet Ventilator freisaugend + freiblasend max. Wirkungsgrad charakterisiert das Leistungsvermögen eines Ventilators. ist die Verbindungslinie aller möglichen Betriebspunkte wird auf einem Prüfstand experimentell ermittelt V [m³/h] 9

10 Die Anlagenkennlinie P st [Pa a ] ] Parabel k P = 2 V charakterisiert die Druckverluste einer Anlage gibt die Druckdifferenz an, die zur Förderung des Luftstroms gegen die Anlagenwiderstände nötig ist wird durch Vorausberechnung bestimmt V (m³/h) [m³/h] 10

11 Der Arbeitspunkt eines Ventilators (Kennlinie am Beispiel eines Axialventilators) P st [Pa a ] ] Arbeitspunkt Der Arbeitspunkt im konkreten Einzelfall ergibt sich aus dem Schnittpunkt von Ventilatorenkennlinie und Anlagenkennlinie, d.h. die Anlage legt fest, auf welchem Kennlinienpunkt der Ventilator arbeitet.. Der Arbeitspunkt sollte im Bereich des optimalen Wirkungsgrades liegen. V (m³/h) [m³/h] 11

12 Kennlinienbetrachtung Wand 1 Pa (1 m Rohr) 14 Pa 60 m³/h ; 25 Pa 30 m³/h ; 6.25 Pa 10 Pa 0 m³/h ; 0 Pa 12

13 Kennlinienbetrachtung Ventilatorkennlinie 1. Systemkennlinie Arbeitspunkt des Ventilators m³/h 13

14 Richtwerte für Luftgeschwindigkeit in Kanälen Komfort (Wohnung, Büro) m s Industrie 10 und > m s 14

15 Durchmesser Strömungsgeschwindigkeit 15

16 Durchmesser Strömungsgeschwindigkeit 16

17 Folgen falscher Ventilation : Schimmelbildung 17

18 Beispielplanung :Lüftungsanlagen in Duschen 18

19 Zu- und Abluftanlagen im gewerblichen Bereich Umkleideraum 4 8 facher LW Waschräume/Duschen 10 facher LW cbm/h je Duschkopf 19

20 Entlüftung einer Duschanlage 1. Bestimmung des Volumenstromes nach EN pro Brause m³/h ; 3 x 60 m³/h = 180 m³ /h Rohrdimensionierung V= 180 m³/h ;v=3m/s ;D N Bestimmung der Widerstände im Rohrsystem 2.1 Zuluftöffnung MLZ Tellerventil TK Anschlußleitung (1 m) 2.4 Bogenstück 2.5 längstes Rohrleitungsstück (10 m ) 2.6 Duro - Verschlußklappe AP Widerstandsberechnung mittels Rohrrechner ( siehe Pkt. 2 ) Gesamtwiderstände??? Pa 4. Auswahl der Ventilatoren 20

21 15 Pa 21

22 Entlüftung einer Duschanlage 1. Bestimmung des Volumenstromes nach DIN 1946 /2 ( EN 13779) pro Brause m³/h ; 3 x 60 m³/h = 180 m³ /h Rohrdimensionierung V= 180 m³/h ;v=3m/s ;D N Bestimmung der Widerstände im Rohrsystem 2.1 Zuluftöffnung MLZ 20 = 15 Pa 2.2 Tellerventil TK 10 = 2.3 Anschlußleitung (1 m) = 2.4 Bogenstück = 2.5 längstes Rohrleitungsstück (10 m ) = 2.6 Duro - Verschlußklappe AP 150 = 3. Widerstandsberechnung mittels Rohrrechner ( siehe Pkt. 2 ) Gesamtwiderstände? 4. Auswahl der Ventilatoren 4.1 ECA 15/2 E 4.2 ERM 18 / Reduzierung auf DN ERR 16/1 alternativ A W V.. S

23 35 Pa 23

24 Entlüftung einer Duschanlage 1. Bestimmung des Volumenstromes nach DIN 1946 /2 ( EN 13779) pro Brause m³/h ; 3 x 60 m³/h = 180 m³ /h Rohrdimensionierung V= 180 m³/h ;v=3m/s ;D N Bestimmung der Widerstände im Rohrsystem 2.1 Zuluftöffnung MLZ 20 = 15 Pa 2.2 Tellerventil TK 10 = 35 Pa 2.3 Anschlußleitung (1 m) = 2.4 Bogenstück = 2.5 längstes Rohrleitungsstück (10 m ) = 2.6 Duro - Verschlußklappe AP 150 = 3. Widerstandsberechnung mittels Rohrrechner ( siehe Pkt. 2 ) Gesamtwiderstände? 4. Auswahl der Ventilatoren 4.1 ECA 15/2 E 4.2 ERM 18 / Reduzierung auf DN ERR 16/1 24

25 25

26 Entlüftung einer Duschanlage 1. Bestimmung des Volumenstromes nach DIN 1946 /2 ( EN 13779) pro Brause m³/h ; 3 x 60 m³/h = 180 m³ /h Rohrdimensionierung V= 180 m³/h ;v=3m/s ;D N Bestimmung der Widerstände im Rohrsystem 2.1 Zuluftöffnung MLZ 20 = 15 Pa 2.2 Tellerventil TK 10 = 35 Pa 2.3 Anschlußleitung (1 m) = 2.4 Bogenstück = 2.5 längstes Rohrleitungsstück (10 m ) = 2.6 Duro - Verschlußklappe AP 150 = 15 Pa 3. Widerstandsberechnung mittels Rohrrechner ( siehe Pkt. 2 ) Gesamtwiderstände? 4. Auswahl der Ventilatoren 4.1 ECA 15/2 E 4.2 ERM 18 / Reduzierung auf DN ERR 16/1 26

27 Strömungsgeschwindigkeit im Rohr Rohrreibungswiderstand 27

28 Entlüftung einer Duschanlage 1. Bestimmung des Volumenstromes nach DIN 1946 /2 ( EN 13779) pro Brause m³/h ; 3 x 60 m³/h = 180 m³ /h Rohrdimensionierung V= 180 m³/h ;v=3m/s ;D N Bestimmung der Widerstände im Rohrsystem 2.1 Zuluftöffnung MLZ 20 = 15 Pa 2.2 Tellerventil TK 10 = 35 Pa 2.3 Anschlußleitung ( 1 m ) = 2.4 Bogenstück = 2.5 längstes Rohrleitungsstück (10 m ) = 8 Pa 2.6 Duro - Verschlußklappe AP 150 = 15 Pa 3. Widerstandsberechnung mittels Rohrrechner ( siehe Pkt. 2 ) Gesamtwiderstände? 4. Auswahl der Ventilatoren 4.1 ECA 15/2 E 4.2 ERM 18 / Reduzierung auf DN ERR 16/1 28

29 Strömungsgeschwindigkeit / Formteile. Druckverlust / Einzelwiderstände 29

30 Entlüftung einer Duschanlage 1. Bestimmung des Volumenstromes nach DIN 1946 /2 ( EN 13779) pro Brause m³/h ; 3 x 60 m³/h = 180 m³ /h Rohrdimensionierung V= 180 m³/h ;v=3m/s ;DN Bestimmung der Widerstände im Rohrsystem 2.1 Zuluftöffnung MLZ 20 = 15 Pa 2.2 Tellerventil TK 10 = 35 Pa 2.3 Anschlußleitung (1 m) = 0,8 Pa 2.4 Bogenstück / Kniestück = Zeta - Wert zu gering, wird vernachlässigt 2.5 längstes Rohrleitungsstück (10 m ) = 8 Pa 2.6 Duro - Verschlußklappe AP 150 =15 Pa 3. Widerstandsberechnung mittels Rohrrechner ( siehe Punkt 2 ) Gesamtwiderstände 73,8 Pa 4. Auswahl der Ventilatoren 4.1 ECA 15/2 E 4.2 ERR 16/1 30

31 Zu- und Abluftanlage 31

32 Beispielgerät mit Wärmerückgewinnung 32

33 Varianten Ausführung als Version mit Rohrführung durch die Wand Aufputzversion mit Rohrführung durch die Decke Teilintegriert mit Rohrführung in der abgehängten Decke 33

34 Innenleben des Gerätes 34

35 Der Wärmetauscher Zuluft Fortluft 22 C 17 C 85% -12 C Abluft Frische Luft Warme Seite (Raum) Kalte Seite (draußen) 35

36 Vorteile/Möglichkeiten Einfache Montage, nur zwei Löcher im Wand oder Dach. Nur in Räumen wo Lüftung notwendig ist. Keine lange Kanäle weil die Geräte in dem Raum, wo das Lüftungsbedarf ist, angebracht werden. Frische Luft und verschmutzte Luft direkt durch Außenwand oder Decke. Jeder Raum wird individuell gesteuert. Zum Beispiel durch Wochenuhr, CO2 Sensor, Bewegungsmelder oder auch zentrale Steuerung. Die Leute in dem Raum können auch selber das Gerät manuell steuern. 36

37 Keine lange Kanäle. Platz- und Geldeinsparung. Besonders vorteilhaft bei: Anbau wo die Kapazität der zentralen Lüftungsanlage nicht genügend ist. Flaches Dach. Langer oder schwieriger Zugang zu Räumen, Großer Abstand zwischen Räumen. Einfache Steuerung und Überwachung. Individuell durch Bedienteil, oder Central durch LON-Works. Lüftung/Kühlung nur in Räumen wo es notwendig ist. 37

38 STEUERUNG UND SENSOREN Bedienteil CO 2 /Temperatur Sensor Bewegungsmelder Temperatursensor 38

39 Produktinformationen: Besuchen Sie Produktinformationen: Besuchen Sie 39

EnerSearch. Intelligente Lüftungssysteme

EnerSearch. Intelligente Lüftungssysteme EnerSearch Intelligente Lüftungssysteme Wohlfühlen mit EnerSearch Frische Luft wie in der freien Natur, Wohlfühlen ohne Schadstoffe und vor allem kein Schimmel und keine feuchten Wände die Lüftungssysteme

Mehr

Zur bauaufsichtlichen Richtlinie über die Lüftung fensterloser Küchen, Bäder und Toilettenräume in Wohnungen

Zur bauaufsichtlichen Richtlinie über die Lüftung fensterloser Küchen, Bäder und Toilettenräume in Wohnungen Anlage A 3.2/4Bay Zur bauaufsichtlichen Richtlinie über die Lüftung fensterloser Küchen, Bäder und Toilettenräume in Wohnungen Die bauaufsichtliche Richtlinie entspricht der gleichnamigen Muster-Richtlinie.

Mehr

GARANTIE. Helios KWL -Systemgarantie.

GARANTIE. Helios KWL -Systemgarantie. GARANTIE Helios KWL -Systemgarantie. Garantiert: Tradition und Erfahrung. Helios zählt zu den führenden Ventilatorenherstellern Europas. Mit rund 370 Mitarbeitern am Hauptsitz in Villingen-Schwenningen

Mehr

LOSSNAY VL LÜFTUNGSGERÄTE FRISCHE LUFT MIT LOSSNAY LÜFTUNGSSYSTEME FÜR NEUBAU UND MODERNISIERUNG INFORMATIONEN FÜR BAUHERREN UND MODERNISIERER

LOSSNAY VL LÜFTUNGSGERÄTE FRISCHE LUFT MIT LOSSNAY LÜFTUNGSSYSTEME FÜR NEUBAU UND MODERNISIERUNG INFORMATIONEN FÜR BAUHERREN UND MODERNISIERER LOSSNAY VL LÜFTUNGSGERÄTE FRISCHE LUFT MIT LOSSNAY LÜFTUNGSSYSTEME FÜR NEUBAU UND MODERNISIERUNG INFORMATIONEN FÜR BAUHERREN UND MODERNISIERER LOSSNAY VL LÜFTUNGSGERÄTE Aus gutem Grund: die Lüftungsanlage

Mehr

AERECO DIE BEDARFSGEFÜHRTE LÜFTUNG

AERECO DIE BEDARFSGEFÜHRTE LÜFTUNG AERECO DIE BEDARFSGEFÜHRTE LÜFTUNG AUßENDIENSTMITARBEITER Über Aereco +350 MITARBEITER WELTWEIT 6 FILIALEN IN EUROPA AKTIV IN MEHR ALS 30 LÄNDER CA. 5 MIO. WOHNEINHEITEN SEIT 1984 2 Lüften? Warum sehen

Mehr

Im Zuluftstrang folgen Luftfilter, Ventilator und Elektro-Lufterhitzer hintereinander. Das Temperaturregelsystem ETL mit dem

Im Zuluftstrang folgen Luftfilter, Ventilator und Elektro-Lufterhitzer hintereinander. Das Temperaturregelsystem ETL mit dem Zu- und Abluft mit Elektrolufterhitzer Die Abbildung zeigt das Zusammenspiel der verschiedene Komponenten einer Lüftungsanlage: Im Zuluftstrang folgen Luftfilter, Ventilator und Elektro-Lufterhitzer hintereinander.

Mehr

Entlüftung von öffentlichen Toilettenanlagen mittels Rohrventilator ERR

Entlüftung von öffentlichen Toilettenanlagen mittels Rohrventilator ERR Zu- und Abluft mit Elektrolufterhitzer Die Abbildung zeigt das Zusammenspiel der verschiedene Komponenten einer Lüftungsanlage: Im Zuluftstrang folgen Luftfilter, Ventilator und Elektro-Lufterhitzer hintereinander.

Mehr

WOHNEN. LEBEN. ZUHAUSE SEIN.

WOHNEN. LEBEN. ZUHAUSE SEIN. WOHNEN. LEBEN. ZUHAUSE SEIN. INFORMATIONEN FÜR EIN GESUNDES RAUMKLIMA WARUM LÜFTEN? Liebe Mieter, Ihr Wohngebäude ist umfassend modernisiert worden, doch was gibt es nun für Sie zu beachten? Durch Verbesserungen

Mehr

Einsatz von Lüftungsgeräten in Wohngebäuden. Dipl.-Ing. Michael Lange Fachverband Gebäude-Klima e. V.

Einsatz von Lüftungsgeräten in Wohngebäuden. Dipl.-Ing. Michael Lange Fachverband Gebäude-Klima e. V. Einsatz von Lüftungsgeräten in Wohngebäuden Dipl.-Ing. Michael Lange Fachverband Gebäude-Klima e. V. Agenda Warum Raumlüftung? Erfordernisse Mehr Komfort und Gesundheit durch Wohnungslüftung Reduzierung

Mehr

Mit Filterwechselanzeige. DIBt-Zulassungs-Nr. Z Das WS 250. zertifiziert

Mit Filterwechselanzeige. DIBt-Zulassungs-Nr. Z Das WS 250. zertifiziert Raumluftsystem WS 250 Mit guter Luft mehr Wohnkomfort Weniger Heizkosten dank Wärmerückgewinnung Gesundes Wohnen Zertifiziert DIN EN ISO 9001 www.maico.de Raumluftsyst Von Haus aus gute Luft Das neue aeronom

Mehr

VALLOX MUSTERANGEBOT. Einfamilienhaus 125 m²

VALLOX MUSTERANGEBOT. Einfamilienhaus 125 m² VALLOX MUSTERANGEBOT Einfamilienhaus 125 m² Die unbeschwerteste Art, frische und gesunde Luft zu genießen Quelle: Fotolia Der Mensch verbringt heutzutage durchschnittlich 80% des Tages in Innenräumen.

Mehr

Jetzt kommt frische Luft ins Leben! Moderne Fenster. Bestes Raumklima.

Jetzt kommt frische Luft ins Leben! Moderne Fenster. Bestes Raumklima. Jetzt kommt frische Luft ins Leben! Moderne Fenster. Bestes Raumklima. Das Raumklima als Wohlfühlfaktor. Die eigenen vier Wände sollen ein Ort sein, an dem wir uns wohlfühlen, entspannen und neue Kräfte

Mehr

AERA Eqonic Das Komfortlüftungssystem mit Wärmerückgewinnung

AERA Eqonic Das Komfortlüftungssystem mit Wärmerückgewinnung AERA Eqonic Das Komfortlüftungssystem mit Wärmerückgewinnung Dr. Markus Bachschwöll Schiedel Kamin- und Lüftungssysteme Commercial Director for Businessline Ventilation Luft ist unser Lebensmittel No.

Mehr

Verringerung der Lüftungswärmeverluste

Verringerung der Lüftungswärmeverluste 5.5 Verringerung der Lüftungswärmeverluste Rohrnetz Rohrnetz Schema 5.5.1 1 Zuluftluftrohre in Dämmung des Bodens, PH Lochau Bregenz Abbildung: H. Krapmeier 2 Deckenverteilung der Zuluftluft im Flurbereich

Mehr

VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 200-C Zentrales Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

VIESMANN VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 300 Zentrales Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

die wirtschaftlichste und wirkungsvollste Art Großhallen zu beheizen und zu belüften

die wirtschaftlichste und wirkungsvollste Art Großhallen zu beheizen und zu belüften die wirtschaftlichste und wirkungsvollste Art Großhallen zu beheizen und zu belüften Rotierende Heizgeräte RHG, mit Warmwasser betrieben, eignen sich besonders um Warmluft gleichmäßig und zugfrei in Werkshallen,

Mehr

Frische, warme und entsprechend befeuchtete Luft für Ihr Zuhause - es ist möglich!

Frische, warme und entsprechend befeuchtete Luft für Ihr Zuhause - es ist möglich! Frische, warme und entsprechend befeuchtete Luft für Ihr Zuhause - es ist möglich! Das Wort Zuhause wird allgemein mit freundlicher Atmosphäre und Komfort assoziiert. Ein entscheidender Faktor, der das

Mehr

KOMFORTLÜFTUNG X-WELL NEU MACHEN SIE ES SICH BEHAGLICH.

KOMFORTLÜFTUNG X-WELL NEU MACHEN SIE ES SICH BEHAGLICH. KOMFORTLÜFTUNG X-WELL NEU MACHEN SIE ES SICH BEHAGLICH. GESUND, ENERGIESPAREND UND WIRTSCHAFTLICH X-WELL DIE KOMFORTLÜFTUNG Die Komfortlüftung ist heute in der Schweiz allgegenwärtig. Kein Wunder! Sie

Mehr

VENTO EXPERT A30 W V.2

VENTO EXPERT A30 W V.2 VENTO EXPERT A30 W V.2 Einzelraumlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung Förderleistung bis 30 m³/h Effizienz der Wärmerückgewinnung bis 81 % 2018 /2019 EINZELRAUMLÜFTUNG Eigenschaften Energieeffiziente

Mehr

Gesundheit und Behaglichkeit

Gesundheit und Behaglichkeit Gesundheitsaspekte Gesundheit und Behaglichkeit Mehr als 80% seiner Zeit verbringt der Mensch innerhalb von vier Wänden. Das psychische Wohlbefinden wird massgeblich durch das Raumklima beeinflusst. Eine

Mehr

saving energy in comfort

saving energy in comfort saving energy in comfort Recair präsentiert heute die Wärme tauscher von morgen RS160 - RC160 - RU160 Wieder einmal legt Recair die Messlatte höher Mit dem erfolgreichen Recair Sensitive160 (RS160) liegt

Mehr

Lüftung von Wohnungen

Lüftung von Wohnungen Lüftung von Wohnungen Warum / DIN 1946-6 Joachim Decker, EnergieAgentur.NRW EnergieAgentur.NRW Neutral Unabhängig Nicht kommerziell Energieberatung Kompetenznetzwerke Information und Weiterbildung Folie

Mehr

Lüftung und Energieeffizienz Forum Lüftung, Fenster, Dämmung

Lüftung und Energieeffizienz Forum Lüftung, Fenster, Dämmung Inhalt Lüftung und Energieeffizienz Forum Lüftung, Fenster, Dämmung Prof. Dr. Harald Krause Studiengang Energie- und Gebäudetechnologie wiss. Leitung Forschung und Entwicklung RIFA 2016 20./21.10.2016

Mehr

VENTS VUT2 250 P EC-Serie VENTS VUE2 250 P EC-Serie VENTS VUTE2 250 P EC-Serie

VENTS VUT2 250 P EC-Serie VENTS VUE2 250 P EC-Serie VENTS VUTE2 250 P EC-Serie VENTS VUT P EC-Serie VENTS VUE P EC-Serie VENTS VUTE P EC-Serie Bedienpult A Beschreibung Mit EC Lüftungsanlagen im schall- und wärmeisolierten Gehäuse mit Horizontal-Stutzenanordnung für Deckenmontage,

Mehr

Lüftung im Effizienzhaus. Rechtliche Vorgaben Anforderungen Lüftungsvarianten

Lüftung im Effizienzhaus. Rechtliche Vorgaben Anforderungen Lüftungsvarianten Lüftung im Effizienzhaus Rechtliche Vorgaben Anforderungen Lüftungsvarianten EnEV 2016 der Weg zum O-Energiehaus Ab 2019 für öffentliche und ab 2021 für private Gebäude ist das O-Energiehaus verbindlich.

Mehr

Moosburger Bauseminar Lüften und Energiesparen

Moosburger Bauseminar Lüften und Energiesparen Moosburger Bauseminar Lüften und Energiesparen Hans Stanglmair in Vertretung für Gerhard Scholz Gerhard Scholz Lüftung Solarfreunde Moosburg 1 Warum Lüften? Bild: Bine- Info Gerhard Scholz Lüftung Solarfreunde

Mehr

Gesundes Raumklima genießen.

Gesundes Raumklima genießen. Kermi optimiert Wärme! Gesundes Raumklima genießen. Kermi x-well Wohnraumlüftung. Wärmepumpen Wärmespeicher Regelung Flächenheizung/-kühlung Flachheizkörper Wohnraumlüftung Holen Sie sich die neue Frische

Mehr

HFL1008 Normenübersicht. Norm (DIN EN) Titel Stand Status Bemerkung

HFL1008 Normenübersicht. Norm (DIN EN) Titel Stand Status Bemerkung Norm (DIN EN) Titel Stand Status Bemerkung DIN EN 1505 Lüftung von Gebäuden - Luftleitungen und Formstücke aus Blech mit 1998-02 gültig Rechteckquerschnitt - Maße DIN EN 1506 Lüftung von Gebäuden - Luftleitungen

Mehr

ÖSTERREICH. Wohnraumlüftung Lüftungsgeräte

ÖSTERREICH. Wohnraumlüftung Lüftungsgeräte ÖSTERREICH Wohnraumlüftung Lüftungsgeräte Die Vorteile einer Wohnraumlüftung Warum lüften mit Wämerückgewinnung? Gute Luft ist wichtig, damit sich Menschen in überwiegend geschlossenen Räumen wohlfühlen

Mehr

Raumhöhe. Innenliegender Sanitärraum. Sonstige Ablufträume. Schornstein nutzbar. Küche mit Ab-/Umlufthaube. Raum für Lüftungsgerät.

Raumhöhe. Innenliegender Sanitärraum. Sonstige Ablufträume. Schornstein nutzbar. Küche mit Ab-/Umlufthaube. Raum für Lüftungsgerät. Planungsgrundlagen für Zu- und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung in Bestandsgebäuden Randbedingungen Technische Punkte Beispiel Mieterinformation Bauinfotag Hofheim 5.11.2004 Innen Raumhöhe Innenliegender

Mehr

Eigenschaften der Luft: hx-diagramm Wassergehalt Temperatur 2. Grundlagen und Normen Beispielrechnung Wärmerückgewinnung nach PHI Zu Ab 8 C 17 C Au Fo PHI η WRG, t, eff ( ϑ ϑ ) Ab 4 C 21 C + ( ϑ ϑ ) Ab

Mehr

Wohlfühlfaktor Raumklima. Lüftungstipp: WBG-Lüftungstipps 3. Dezember 2018 Seite 1 von 3

Wohlfühlfaktor Raumklima. Lüftungstipp: WBG-Lüftungstipps 3. Dezember 2018 Seite 1 von 3 Wohlfühlfaktor Raumklima Eine relative Luftfeuchtigkeit von 40 % bis 65 % wird allgemein als behagliches Raumklima empfunden. Eine Vielzahl an alltäglichen Tätigkeiten sorgt jedoch für einen ständigen

Mehr

Leitfaden: Richtiges Heizen und Lüften

Leitfaden: Richtiges Heizen und Lüften Leitfaden: Richtiges Heizen und Lüften Liebe Mieter, sicher ist es Ihnen bekannt, dass richtiges Lüftungsverhalten entscheidend zur Schaffung und Erhaltung gesunder Raumluft in Ihren Mieträumen beiträgt.

Mehr

Wachstumsmarkt Wohnraumlüftung. Burkhard Max eza Partnertag

Wachstumsmarkt Wohnraumlüftung. Burkhard Max eza Partnertag Wachstumsmarkt Wohnraumlüftung Burkhard Max eza Partnertag 27.09.2017 Agenda Warum Wohnraumlüftung und warum Wärmerückgewinnung? Einsatzmöglichkeiten von kontrollierter Lüftung mit WRG Welche Systeme bietet

Mehr

Individuell, effektiv, einfach

Individuell, effektiv, einfach VENTILATOREN WRG 35 Einzelraumlüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung für Sanierung, Nachrüstung und Neubau Individuell, effektiv, einfach Lüftung mit dem Extra-Spareffekt Effiziente Wärmerückgewinnung für

Mehr

Leise Made in Germany mit Wärmerückgewinnung. Maico WS 170

Leise Made in Germany mit Wärmerückgewinnung. Maico WS 170 Leise Made in Germany mit Wärmerückgewinnung Maico WS 170 WS 170 Leise komfortabel energieeffizient Besonders leise durch ein entkoppeltes Gehäuse und die integrierte Schwermatte. Energieeffizient Die

Mehr

VIESMANN VITOVENT 300-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 300-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 300-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 300-C Zentrales Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

Presse. Vitovent 100-D: Dezentrales Wohnungs- Lüftungsgerät für Neu- und Bestandsbauten

Presse. Vitovent 100-D: Dezentrales Wohnungs- Lüftungsgerät für Neu- und Bestandsbauten Vitovent 100-D: Dezentrales Wohnungs- Lüftungsgerät für Neu- und Bestandsbauten Egal ob einzelne Räume, Teile einer Wohnung (Lüftungszonen) oder die ganze Wohnung das neue Wohnungslüftungsgerät Vitovent

Mehr

So funktioniert eine Komfortlüftung

So funktioniert eine Komfortlüftung So funktioniert eine Komfortlüftung So einfach funktioniert eine kontrollierte Wohnraumlüftung Das Prinzip einer kontrollierten Lüftung ist einfach: Verbrauchte Luft aus Bad, WC oder Küche wird abgesogen

Mehr

Mehr Komfort im MINERGIE Haus durch effiziente Luftverteilung

Mehr Komfort im MINERGIE Haus durch effiziente Luftverteilung Mehr Komfort im MINERGIE Haus durch effiziente Luftverteilung Energie Praxis Seminare, 12.11. bis 1.12.14 1. Die wichtigsten Vorteile im MINERGIE Haus bietet die Komfortlüftung 2. Mit effizienter Luftverteilung

Mehr

Luftverteilsystem CWL-Excellent

Luftverteilsystem CWL-Excellent Technische Daten Luftverteilsystem CWL-Excellent Wolf GmbH Postfach 1380 84048 Mainburg Tel. 08751/74-0 Fax 08751/741600 Internet: www.wolf-heiztechnik.de WOLF Klima- und Heiztechnik GmbH Eduard-Haas-Str.

Mehr

Funkbasierte Lüftungslösung. Systematisch Frischluft

Funkbasierte Lüftungslösung. Systematisch Frischluft Funkbasierte Lüftungslösung Systematisch Frischluft Einfach wirtschaftlich, einfach unkompliziert, einfach smart Frische Luft, ein Muss! Die dichte Bauweise von Passiv- oder Niedrigenergiehäusern sowie

Mehr

Luftqualität als Herausforderung. Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein

Luftqualität als Herausforderung. Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein Luftqualität als Herausforderung Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein Luft Zusammensetzung von Luft Volumenanteil Stickstoff N 2 78,09 % Sauerstoff O 2

Mehr

Produktionsintegrierter Umweltschutz in der Metallindustrie durch Steigerung der Energieeffizienz

Produktionsintegrierter Umweltschutz in der Metallindustrie durch Steigerung der Energieeffizienz Produktionsintegrierter Umweltschutz in der Metallindustrie durch Steigerung der Energieeffizienz - Stand März 2009 Ingenieurbüro Letsch Energiemanagement und Planung Silberburgstraße 125 D-70176 Stuttgart

Mehr

VIESMANN VITOVENT 300

VIESMANN VITOVENT 300 VIESMANN VITOVENT 300 Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung, ohne Bypass-Schaltung Luftvolumenstrom bis 180 m 3 /h Zur bedarfsgerechten

Mehr

Lüftungsgeräte. SAVECair. Die intelligente Regelung für Wohnungslüftungsgeräte von Systemair

Lüftungsgeräte. SAVECair. Die intelligente Regelung für Wohnungslüftungsgeräte von Systemair Lüftungsgeräte SAVECair Die intelligente Regelung für Wohnungslüftungsgeräte von Systemair 2 Wohnungslüftung Ihr Lüftungsgerät bringt frische Luft in Ihr Zuhause, so wie die Lunge Ihren Körper mit Sauerstoff

Mehr

Synergieeffekte eines kombinierten Gesamtprodukts: Lüftung und WDVS. Präsentation

Synergieeffekte eines kombinierten Gesamtprodukts: Lüftung und WDVS. Präsentation Synergieeffekte eines kombinierten Gesamtprodukts: Lüftung und WDVS Präsentation Wer ist die EnerSearch Solar GmbH? Die EnerSearch AB (Schweden) ist seit 1964 in der Auftragsforschung aktiv. Frühere Gesellschafter

Mehr

Lüftungsgeräte. SAVECair. Die intelligente Regelung für Wohnungslüftungsgeräte von Systemair

Lüftungsgeräte. SAVECair. Die intelligente Regelung für Wohnungslüftungsgeräte von Systemair Lüftungsgeräte SAVECair Die intelligente Regelung für Wohnungslüftungsgeräte von Systemair 2 Wohnungslüftung Ihr Lüftungsgerät bringt frische Luft in Ihr Zuhause, so wie die Lunge Ihren Körper mit Sauerstoff

Mehr

Schimmelpilz in Wohnräumen

Schimmelpilz in Wohnräumen Schimmelpilz in Wohnräumen Bewertung von Wohnklima, Luftaustausch und Luftkeim-Messung (Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt.-Ing.) Sachverständiger für Schimmelpilz (TÜV geprüft) Energieberater (HWK) Brunhamstraße

Mehr

Wohnungslüftung. SAVE control. Die intelligente Regelung für Wohnungslüftungsgeräte von Systemair

Wohnungslüftung. SAVE control. Die intelligente Regelung für Wohnungslüftungsgeräte von Systemair Wohnungslüftung SAVE control Die intelligente Regelung für Wohnungslüftungsgeräte von Systemair Ihr Lüftungsgerät bringt frische Luft in Ihr Zuhause, so wie die Lunge Ihren Körper mit Sauerstoff versorgt.

Mehr

R43 DRALLDURCHLASS. Versionen. R43 (rund) R43Q (mit quadratischer Platte) R43K (mit Platte 595x595)

R43 DRALLDURCHLASS. Versionen. R43 (rund) R43Q (mit quadratischer Platte) R43K (mit Platte 595x595) R43 DRALLDURCHLASS Versionen R43 (rund) R43Q (mit quadratischer Platte) R43K (mit Platte 595x595) Die Drallauslässe R43 wurden für horizontale drallförmige Luftströme mit hohem Induktionsverhältnis konzipiert.

Mehr

solaris haustechnik Beratung Planung Ausführung Betreuung ihr profi für energieeffiziente haustechnik

solaris haustechnik Beratung Planung Ausführung Betreuung ihr profi für energieeffiziente haustechnik ihr profi für energieeffiziente haustechnik Wärmepumpen Pelletheizungen Solartechnik Lüftungsysteme Passivhaustechnik Bäder und Wellness Beratung Planung Ausführung Betreuung Neues zur Komfortlüftung Bedarfsgerechtes

Mehr

Vertriebszentrale für Zentralstaubsaugsysteme GmbH. Wohnraumlüftung Lüftungsgeräte

Vertriebszentrale für Zentralstaubsaugsysteme GmbH. Wohnraumlüftung Lüftungsgeräte Vertriebszentrale für Zentralstaubsaugsysteme GmbH Wohnraumlüftung Lüftungsgeräte Die Vorteile einer Wohnraumlüftung Warum lüften mit Wämerückgewinnung? Gute Luft ist wichtig, damit sich Menschen in überwiegend

Mehr

Wärmerückgewinnungsgeräte

Wärmerückgewinnungsgeräte Wärmerückgewinnungsgeräte MVHR Advance (+Enthalpie) Register 1 GERÄTEÜBERSICHT DEZENTENTRALE LÜFTUNGSGERÄTE FUNKTIONSWEISE der WÄRMERÜCKGEWINNUNGSGERÄTE Lüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt für eine allgemeine

Mehr

VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 200-C Zentrales Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

KLIMA-FORUM. Zukunftsorientierte Regeltechnik für energieeffiziente Bedarfslüftung. Dipl. Ing. Stefan Lange Leiter Regeltechnik / Akustik

KLIMA-FORUM. Zukunftsorientierte Regeltechnik für energieeffiziente Bedarfslüftung. Dipl. Ing. Stefan Lange Leiter Regeltechnik / Akustik Zukunftsorientierte Regeltechnik für energieeffiziente Bedarfslüftung Dipl. Ing. Stefan Lange Leiter Regeltechnik / Akustik Fachverband Gebäude-Klima e. V. Energieeinsparung / Bedarfslüftung 2 Grundlegende

Mehr

Kanal-Gegenstromwärmeübertrager seewasserbeständigem Aluminium, voll recycelbar. Rückgewinnungsgrad bis zu 95%.

Kanal-Gegenstromwärmeübertrager seewasserbeständigem Aluminium, voll recycelbar. Rückgewinnungsgrad bis zu 95%. Vario 350 Geregelte Wohnungslüftung mit 95 % Wärmerückgewinnung durch Aluminium-Kanal-Gegenstromwärmeübertrager, Gleichstrommotoren und automatischem Bypass WÄRMERÜCKGEWINNUNG BYPASS (100 %) LUFTFÜHRUNG

Mehr

HFL1008 Normenübersicht. Norm (DIN EN) Titel Stand Status Bemerkung

HFL1008 Normenübersicht. Norm (DIN EN) Titel Stand Status Bemerkung Norm (DIN EN) Titel Stand Status Bemerkung DIN EN 1505 Lüftung von Gebäuden - Luftleitungen und Formstücke aus Blech mit 1998-02 gültig Rechteckquerschnitt - Maße DIN EN 1506 Lüftung von Gebäuden - Luftleitungen

Mehr

Was ist eine Komfortlüftung

Was ist eine Komfortlüftung Komfortlüftungsinfo Nr. 1 Was ist eine Komfortlüftung Inhalt 1. Was ist eine Komfortlüftung 2. Acht entscheidende Vorteile von Komfortlüftungen 3. Funktionsweise Ausgabe: 15.2.1014 1. Was ist eine Komfortlüftung

Mehr

Energie sparen Lebensqualität gewinnen! Hoval Wohnraumlüftung

Energie sparen Lebensqualität gewinnen! Hoval Wohnraumlüftung Energie sparen Lebensqualität gewinnen! Hoval Wohnraumlüftung Warum Wohnraumlüftung? Früher hatten wir auch keine Lüftung Warum jetzt? Altbauten Neubau / Sanierung Energiekennzahl ~100 kwh/m²a Energiekennzahl

Mehr

Gebäudeplanung. - Behaglichkeit und Raumklima - Prof. Dr. Ulrich Hahn SS Fachhochschule Dortmund

Gebäudeplanung. - Behaglichkeit und Raumklima - Prof. Dr. Ulrich Hahn SS Fachhochschule Dortmund - - Prof. Dr. Ulrich Hahn SS 2014 Bedeutung für Gebäude und -technik groß: klein: Wohngebäuden Büros Mensch im Mittelpunkt Gaststätten Versammlungsgebäude, Kinos, Theater.. Werkstätten Fabriken Lager Lage,

Mehr

Das Passivhaus - Funktionsweise

Das Passivhaus - Funktionsweise Das Passivhaus - Funktionsweise Dr. Harald Krause B.Tec Dr. Krause & Kirmayr, Rosenheim www.btec-rosenheim.de 1. Passivhaustagung Tirol 27./28. Juni 2003 1 Grundlagen Projektierung Haustechnik Beispiele

Mehr

Bedarfsgeführte Wohnungslüftung

Bedarfsgeführte Wohnungslüftung Aereco Lüftungssysteme Bedarfsgeführte Wohnungslüftung Referenz-Anlagentechnik EnEV 2009 Musterplanung Schule: Lüftung mit Feuchte- / CO 2 Funktionsprinzip Intelligente Wohnungslüftungssysteme sind heutzutage

Mehr

Freie Bahn für frische Luft, gesunde Luft daheim und am Arbeitsplatz

Freie Bahn für frische Luft, gesunde Luft daheim und am Arbeitsplatz Freie Bahn für frische Luft, gesunde Luft daheim und am Arbeitsplatz Freie Bahn für frische Luft, gesunde Luft daheim und am Arbeitsplatz Die Qualität der Dämmung von Gebäuden nimmt stetig zu. Das ist

Mehr

VIESMANN VITOVENT 200-D Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung für Einzelräume oder Wohnungen

VIESMANN VITOVENT 200-D Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung für Einzelräume oder Wohnungen VIESMANN VITOVENT 200-D Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung für Einzelräume oder Wohnungen Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste Dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung

Mehr

Technische Information Referenzdokument

Technische Information Referenzdokument Technische Information Referenzdokument Inhaltsangabe Einleitung...3 Systemübersicht...4 Werkstoffe...5 Luftverteiler standard (optional)... 20 Auslassgitter, Zuluftventil, Abluftventil... 21 Dokumentation...

Mehr

Frischer Wind im Wohnraum

Frischer Wind im Wohnraum Dezentrale Wohnraumlüftung recovair VAR 60 Frischer Wind im Wohnraum Das gute Gefühl, das Richtige zu tun. Kleine Lösung mit großer Wirkung recovair VAR 60: die unauffällige Außenabdeckung Dezente Optik

Mehr

HCBB / HCFB Beschreibung

HCBB / HCFB Beschreibung AXIAL-WANDVENTILATOREN HCBB / HCFB Beschreibung Axiale Wandventilatoren in 2-, 4-, 6- und 8-poliger Ausführung mit Volumenströmen von 1.215 17.6 m 3 /h. Die Geräte können in jeder Achslage betrieben werden.

Mehr

Fahrplan zu guter Raumluftqualität

Fahrplan zu guter Raumluftqualität Fahrplan zu guter Raumluftqualität DIN EN 13779 09/2007 Lüftung von Nichtwohngebäuden DIN EN 15251 08/2007 Eingangsparameter für das Raumklima zur Auslegung und Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden

Mehr

FGK. Wohnungslüftung. Anforderungen Energieeffizienz Behaglichkeit Hygiene Beispiele Neubau Sanierung

FGK. Wohnungslüftung. Anforderungen Energieeffizienz Behaglichkeit Hygiene Beispiele Neubau Sanierung FGK 2 STATUS -REP RT 18 Wohnungslüftung Anforderungen Energieeffizienz Behaglichkeit Hygiene Beispiele Neubau Sanierung Eine Informationsschrift des Fachinstitutes Gebäude-Klima e.v. Fachinstitut Gebäude-Klima

Mehr

LÜFTUNG F r i s c h e r W i n d f ü r I h r Z u h a u s e Beratung Planung Installation Inbetriebnahme Meco-Service

LÜFTUNG F r i s c h e r W i n d f ü r I h r Z u h a u s e Beratung Planung Installation Inbetriebnahme Meco-Service LÜFTUNG Fr i s c h e r W i n d f ü r I h r Z u h a u s e Wohnraumlüftung VON Meco Erdwärme Beratung Planung Installation Inbetriebnahme Meco-Service I H R E V O R T E I L E M e h r E r f a h r u n g Eine

Mehr

MEZ-AEROSEAL DIE NEUE DICHTHEITSKLASSE FÜR LUFTLEITSYSTEME

MEZ-AEROSEAL DIE NEUE DICHTHEITSKLASSE FÜR LUFTLEITSYSTEME MEZ-AEROSEAL DIE NEUE DICHTHEITSKLASSE FÜR LUFTLEITSYSTEME WAS IST MEZ-AEROSEAL? MEZ-AEROSEAL ist eine bahnbrechende Technologie zur nachträglichen Abdichtung bereits installierter Luftleitsysteme von

Mehr

Kondensat Entstehung und Tipps zur Vermeidung

Kondensat Entstehung und Tipps zur Vermeidung Kondensat Entstehung und Tipps zur Vermeidung Gültig ab 1.9.2016 Wenn Luft zu Wasser wird Kondensat entsteht, wenn feuchte Luft abkühlt: Da sie bei sinkender Temperatur weniger Feuchtigkeit aufnehmen kann

Mehr

KWL-Tool Dimensionierung von Komfortlüftungen mit direkter Integration der Lüftungskomponenten

KWL-Tool Dimensionierung von Komfortlüftungen mit direkter Integration der Lüftungskomponenten KWL-Tool Dimensionierung von Komfortlüftungen mit direkter Integration der Lüftungskomponenten Zentrum für Integrale Gebäudetechnik ZIG Prof. Heinrich Huber Leiter Prüfstelle Gebäudetechnik T direkt +41

Mehr

DSC DECKENDIFFUSOR RUND

DSC DECKENDIFFUSOR RUND DSC DECKENDIFFUSOR RUND Versionen DS/C (aus Stahl weiss lackiert RAL9010) Die runden Luftauslässe mit feststehenden konzentrisch angeordneten Lamellen DSC sind speziell für mittlere bis kleine Anlagen

Mehr

HIGHLINE. mit regenerativem Hochleistungs-Kühlsystem

HIGHLINE. mit regenerativem Hochleistungs-Kühlsystem 96 HIGHLINE mit regenerativem Hochleistungs-Kühlsystem 2 96... Die ist NOVA der Wert HighLine-Lüftungsgeräte der absoluten Luftfeuchte, mit Kader 2 O-Technik für den der Menschen Firma Kampmann physiologisch

Mehr

Nano Air 50. Einzelraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Nano Air 50. Einzelraumlüftung mit Wärmerückgewinnung Einzelraumlüftung mit Wärmerückgewinnung Vorteile Konformität Installation Beschreibung Baureihe Technische Daten Einbau und Montage Fernbedienung Multifuktions- Ferndedienung Konform Geprüft gemäß DIBt-

Mehr

Luftverteilsystem CWL-Excellent

Luftverteilsystem CWL-Excellent Technische Daten Luftverteilsystem CWL-Excellent Wolf GmbH Postfach 380 D-84048 Mainburg Tel. +49-875/74-0 Fax +49-875/74600 Internet: www.wolf-heiztechnik.de Art.-Nr.: 3063644_0605 Änderungen vorbehalten

Mehr

Energetische Gebäudesanierung - Kosten und Zuschüsse , Uhr, Atrium, Stadtmitte

Energetische Gebäudesanierung - Kosten und Zuschüsse , Uhr, Atrium, Stadtmitte Verpassen Sie Ihrem Haus... Energetische Gebäudesanierung - Kosten und Zuschüsse 23.10.06, 18.00-20.15 Uhr, Atrium, Stadtmitte Besichtigung einer realisierten Passivhaussanierung 24.10.06, 16:00-18:00

Mehr

Technische Mathe Einführung Lüftung-Technik Seite 1 von 6

Technische Mathe Einführung Lüftung-Technik Seite 1 von 6 Technische Mathe Einführung Lüftung-Technik Seite 1 von 6 1 Unsere Gebäude haben Ritzen, durch die ständig Luft strömt A Freie (natürliche) Lüftung, Luftwechsel (LW oder β (Beta)) B Wir brauchen frische

Mehr

Technische Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz von zentralen RLT- Geräten und zentralen RLT-Anlagen

Technische Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz von zentralen RLT- Geräten und zentralen RLT-Anlagen Technische Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz von zentralen RLT- Geräten und zentralen RLT-Anlagen Potenziale der mehrfachfunktionalen Wärmerückgewinnung im Kontext zur Elektroenergieeinsparung

Mehr

HFL1008 Normenübersicht. Norm (DIN EN) Titel Stand Status Bemerkung

HFL1008 Normenübersicht. Norm (DIN EN) Titel Stand Status Bemerkung Norm (DIN EN) Titel Stand Status Bemerkung DIN EN 1505 Lüftung von Gebäuden - Luftleitungen und Formstücke aus Blech mit 1998-02 gültig Rechteckquerschnitt - Maße DIN EN 1506 Lüftung von Gebäuden - Luftleitungen

Mehr

Thermodynamik 2 Klausur 19. September 2013

Thermodynamik 2 Klausur 19. September 2013 Thermodynamik 2 Klausur 19. September 2013 Bearbeitungszeit: 120 Minuten Umfang der Aufgabenstellung: 5 nummerierte Seiten Alle Unterlagen zu Vorlesung und Übung sowie Lehrbücher und Taschenrechner sind

Mehr

L Ü F T U N G. Optiflex. Leitungssystem für Lüftungsanlagen

L Ü F T U N G. Optiflex. Leitungssystem für Lüftungsanlagen L Ü F T U N G Optiflex Leitungssystem für Lüftungsanlagen Optiflex das erste Luftleitungsnetz für ein Mit dem Optiflex Produktprogramm decken Sie alle Anforderungen (z. B. bei Wand-, Fußbodenoder Deckeinbau)

Mehr

PRODUKTKATALOG. Europa.

PRODUKTKATALOG. Europa. PRODUKTKATALOG Europa www.core.life 1 C-Serie C-ERV Unsere CORE Kreuzgegenstrom-Enthalpietauscher (C-ERVs) können sowohl sensible (Wärme) als auch latente (Feuchtigkeit) Energie übertragen. Die innovative

Mehr

Produkte AEROline. Produkte Zentrales Deckengerät ALPH-25/40 mit Wärmerückgewinnung.

Produkte AEROline. Produkte Zentrales Deckengerät ALPH-25/40 mit Wärmerückgewinnung. Produkte 2013 AEROline Produkte 2013 Zentrales Deckengerät ALPH-25/40 mit Wärmerückgewinnung www.livento.at Kontrollierte Wohnraumlüftung Wohlfühlklima für zu Hause Es tut sich was in unserem Land in Sachen

Mehr

Mehr Komfort im MINERGIE Haus durch effiziente Luftverteilung

Mehr Komfort im MINERGIE Haus durch effiziente Luftverteilung Mehr Komfort im MINERGIE Haus durch effiziente Luftverteilung Energie Praxis Seminare, 12.11. bis 1.12.2014 1. Die wichtigsten Vorteile im MINERGIE Haus bietet die Komfortlüftung 2. Mit effizienter Luftverteilung

Mehr

Wohnraumlüftung Notwendigkeit oder Luxus? Moderne Gebäude ohne Lüftung geht das? Lösungsvorschläge für Sanierung und Neubau

Wohnraumlüftung Notwendigkeit oder Luxus? Moderne Gebäude ohne Lüftung geht das? Lösungsvorschläge für Sanierung und Neubau Wohnraumlüftung Notwendigkeit oder Luxus? Moderne Gebäude ohne Lüftung geht das? Lösungsvorschläge für Sanierung und Neubau Aufgaben der Wohnraumlüftung Primär : Verbesserung der Hygiene durch Lüftung

Mehr

Kontrollierte Wohnungslüftung Soltherm - Mosway Komfort 500

Kontrollierte Wohnungslüftung Soltherm - Mosway Komfort 500 Kontrollierte Wohnungslüftung Soltherm - Mosway Komfort 500 Frische Luft für Ihr Eigenheim Anwendungsgebiet - Minergie-Passivhäuser - Büros, Wohnungen - Kleinere Geschäfte Effektive Wärmerückgewinnung

Mehr

VIESMANN VITOVENT 300-F Wohnungslüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 300-F Wohnungslüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 300-F Wohnungslüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 300-F Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

Warum überhaupt mechanische Lüftung in der Sanierung? Lüftung in der Gebäudesanierung. Kurzporträt solaresbauen GmbH

Warum überhaupt mechanische Lüftung in der Sanierung? Lüftung in der Gebäudesanierung. Kurzporträt solaresbauen GmbH Lüftung in der Gebäudesanierung Martin Ufheil solaresbauen GmbH Emmy-Noether-Str. 2 79110 Freiburg Tel.: 0761 / 45688-30 www.solares-bauen.de Kurzporträt solaresbauen GmbH Gebäude Energiekonzepte Bauphysik

Mehr

4. Fachinformationsabend Richtig Lüften!

4. Fachinformationsabend Richtig Lüften! 4. Fachinformationsabend Richtig Lüften! Informationen zur Fensterlüftung, zu Lüftungsanlagen und zur Vermeidung von Schimmelbildung Florian Schmid Energieagentur Regio Freiburg GmbH 0 Vorstellung der

Mehr

Anlagenluftvolumenstrom [m³/h] Bild 1: Einstellwerte Setup Lüfterstufe 2 (LF2) mit TFT-Touchpanel. Anlagenluftvolumenstrom [m³/h]

Anlagenluftvolumenstrom [m³/h] Bild 1: Einstellwerte Setup Lüfterstufe 2 (LF2) mit TFT-Touchpanel. Anlagenluftvolumenstrom [m³/h] Inbetriebnahme von Lüftungsanlagen (Stand 02.02.2011) 1 Inbetriebnahme des Lüftungsgerätes a) Aus der Lüftungsanlagen-Planung (oder aus DIN 1946/6 Nennluftvolumenstrom) entnehmen: Gesamtvolumenstrom z.

Mehr

Frische Luft in den Keller sobald die Sonne scheint ist Pflicht.

Frische Luft in den Keller sobald die Sonne scheint ist Pflicht. Frische Luft in den Keller sobald die Sonne scheint ist Pflicht. Diese Meinung herrscht vor seit Jahrhunderten. Frische Luft kann nie schaden. Gerhard Weitmann Bautenschutz Augsburg Jan. 2015 1 Frische

Mehr

KOMFORT EC D5B180 Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung

KOMFORT EC D5B180 Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung KOMFORT EC D5B180 Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung Eigenschaften Lüftungsanlagen für effiziente und energiesparende Be- und Entlüftung in Wohnungen, Häusern und anderen Räumen. Wärme- und Feuchterückgewinnung

Mehr

Wärmetauschermessungen an der. Prüfstelle Gebäudetechnik. Praxisnah Kundenorientiert Professionell Innovativ Effizient.

Wärmetauschermessungen an der. Prüfstelle Gebäudetechnik. Praxisnah Kundenorientiert Professionell Innovativ Effizient. Wärmetauschermessungen an der Prüfstelle Gebäudetechnik Tjeerd de Neef Praxisnah Kundenorientiert Professionell Innovativ Effizient Leiter Prüfstelle Gebäudetechnik Horw, 25.04.2012 Zentrum für Integrale

Mehr

Komplexe Fehler bei komplexer Gebäudetechnik

Komplexe Fehler bei komplexer Gebäudetechnik Uwe ter Vehn Dipl. Ing. Versorgungstechnik Komplexe Fehler bei komplexer Gebäudetechnik Alten- und Pflegeheim Klaus Bahlsen Haus Hannover 1 Grundschule In der Steinbreite, Hannover Kita Große Pranke, Hannover

Mehr