Synodalrat. An die Kirchenvorstände, Kirchenpflegen und Pfarrämter. Kollektenplan 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Synodalrat. An die Kirchenvorstände, Kirchenpflegen und Pfarrämter. Kollektenplan 2015"

Transkript

1 Synodalrat An die Kirchenvorstände, Kirchenpflegen und Pfarrämter Kollektenplan 2015 Kreisschreiben Nr. 2/2014 des Synodalrates betreffend Kollekten in den evangelisch-reformierten Kirchgemeinden und Teilkirchgemeinden des Kantons Luzern für das Jahr 2015 Luzern, 17. September

2 1. Verbindliche Kollekten mit gesetzten Daten Als Mitglied des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) ist die Kantonalkirche mitverantwortlich, dass in der ganzen Schweiz drei Kollekten an bestimmten Daten von den Gemeinden für die beiden SEK-Stiftungen Brot für alle und HEKS sowie für die Protestantische Solidarität Schweiz am Reformationssonntag durchgeführt werden. Brot für alle Zentralsekretariat Bürenstrasse 12, 3007 Bern Tel.: , PC: IBAN: CH Sammlungszeit: In der Passionszeit, d. h. während den sechs Wochen vor Ostern. HEKS Flüchtlingsarbeit HEKS Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz Seminarstrasse 28, Postfach, 8042 Zürich Tel.: , Sammlungstag: Flüchtlingssonntag, 21. Juni PC: IBAN: CH Vermerk: Flüchtlingsarbeit Diese Sammlung ist für die Flüchtlingsarbeit von HEKS bestimmt. Die reguläre Sammlung für die HEKS-Projekte findet jeweils in den Wochen 49 und 50 statt. Details dazu finden Sie auf der Liste der empfohlenen Kollekten (S. 8). Reformationskollekte Protestantische Solidarität Schweiz Vereinigung der Protestantisch-kirchlichen Hilfsvereine Aemtlerstrasse 23, 8003 Zürich Tel.: , Sammlungstag: Reformationssonntag, 1. November PC: IBAN: CH Kollektenplan 2015

3 2. Verbindliche Kollekten mit offenem Datum Folgende Werke und Fonds werden aufgrund von gesamtschweizerischen Verpflichtungen der Kantonalkirche durch je eine in allen Kirchgemeinden und Teilkirchgemeinden im Kanton Luzern durchzuführende Kollekte unterstützt. Die Gemeinden können das Datum im Rahmen ihrer internen Kollektenplanung frei bestimmen. mission 21 mission 21, Evangelisches Missionswerk Basel Missionsstrasse 21, 4003 Basel Tel.: , Empfohlen wird eine Sammlung am Missionssonntag am 1. Advent. Konfirmandengabe Protestantische Solidarität Schweiz Vereinigung der Protestantisch-kirchlichen Hilfsvereine Aemtlerstrasse 23, 8003 Zürich Tel.: , PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH Die Konfirmandengabe soll die Konfirmandinnen und Konfirmanden mit der Situation von kirchlichen Minderheiten bekannt machen. Die Jugendlichen sollen gemeinsam mit der Gemeinde ein Projekt in einer Minderheitskirche unterstützen, welches der dortigen Jugend dient. Fonds für Frauenarbeit des SEK Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund SEK-FEPS Sekretariat Fonds für Frauenarbeit Sulgenauweg 26, Postfach, 3000 Bern 23 Tel.: , PC: IBAN: CH Vermerk: Fonds für Frauenarbeit Der Fonds hat zum Ziel, die kirchliche Frauenarbeit zu fördern und die Tätigkeit der Evangelischen Frauen Schweiz (EFS) zu unterstützen. Zudem soll die Thematisierung von Gewalt gegen Frauen, Frauenarmut und Sexismus in der Kirche gefördert werden. Fonds für Menschenrechte des SEK Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund SEK-FEPS Fonds für Menschenrechte Sulgenauweg 26, Postfach, 3000 Bern 23 Tel.: , PC: IBAN: CH Vermerk: Fonds für Menschenrechte Seit 1984 führt der SEK einen Fonds für Menschenrechte. Dieser kommt einerseits Einzelpersonen und andererseits kleineren Projekten und Programmen von Organisationen im In- und Ausland zugute. 3 Kollektenplan 2015

4 3. Spezielle verbindliche Kollekten für das Jahr Nationale Kollekte des SEK Am 11. April 2013 fand der nationale Gedenkanlass für die Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen statt. Der daraufhin initiierte nationale Runde Tisch, an dem verschiedene Behörden, Verbände, Organisationen und die Landeskirchen zusammenkamen, hat sich intensiv mit dem Schicksal und dem Unrecht auseinandergesetzt, das Personen bis 1981 zugefügt wurde, die von Fremdplatzierungen und weiteren fürsorgerischen Zwangsmassnahmen (Heim- und Verdingkinder, administrativ Versorgte, Zwangsadoptierte u. a.) betroffen waren. Der Rat des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) hat nach Rücksprache mit den Mitgliedkirchen beschlossen, 2015 eine Nationale Kollekte zu Gunsten der Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen durchzuführen. Auch die Schweizerische Bischofskonferenz hat für die römisch-katholischen Kirchen eine solche Kollekte angesetzt. Die Nationale Kollekte des SEK findet am Ostersonntag, 5. April 2015 statt. Sie wird durch die Kantonalkirche zentral gesammelt und direkt an den SEK bzw. den eigens geschaffenen Soforthilfefonds überwiesen. Nationale Kollekte des SEK zu Gunsten der Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen Weitere Informationen: Sammlungstag: Ostersonntag, 5. April Luzerner Kantonalbank IBAN: CH BIC: LUKBCH2260A Zugunsten von: Reformierte Kirche Kanton Luzern, Hertensteinstrasse 30, 6004 Luzern Vermerk: Nationale Kollekte 4 Kollektenplan 2015

5 3.2 Jubiläumskollekte 200 Jahre Basler Mission Am 25. September 1815 wurde die Basler Missionsgesellschaft gegründet. Sie ist heute die grösste Trägergesellschaft von mission 21, dem Evangelischen Missionswerk Basel. mission 21 feiert das Jubiläum der Basler Mission unter dem Motto 200 Jahre unverschämt viel Hoffnung mit einem vielseitigen Programm sowie Angeboten und Aktivitäten für Kirchgemeinden und die Menschen in den Partnerländern von mission 21. Höhepunkt wird das Festwochenende vom 13./14. Juni 2015 sein. Daneben finden ab September 2014 verschiedene Veranstaltungen in Basel, ein öffentliches Fachsymposium sowie ein Jubiläums-Musical statt. Die Kollekte wird für die speziell für das Jubiläumsjahr als Projekte der Hoffnung definierten Projekte der Partner von mission 21 im Weltsüden gesammelt. Die Kantonalkirche überweist den Betrag gesammelt an mission 21. Jubiläumskollekte 200 Jahre Basler Mission Weitere Informationen: Sammlungstag: Sonntag, 14. Juni Luzerner Kantonalbank IBAN: CH BIC: LUKBCH2260A Zugunsten von: Reformierte Kirche Kanton Luzern, Hertensteinstrasse 30, 6004 Luzern Vermerk: Jubiläumskollekte M21 Die Kirchgemeinden sind aufgerufen, sich neben der Jubiläumskollekte auch anderweitig mit dem Jubiläum der Basler Mission auseinanderzusetzen. Ideen und Anregungen finden sich in den Materialien, die bei mission 21 erhältlich sind: mission 21, Evangelisches Missionswerk Basel Missionsstrasse 21, 4003 Basel Tel.: , 5 Kollektenplan 2015

6 4. Empfohlene Kollekten Nachfolgend finden Sie eine Liste von Werken, Institutionen und Organisationen, die Ihnen der Synodalrat für eine Kollekte empfiehlt. Bei einigen Institutionen ist die Kantonalkirche Mitglied oder sie unterstützt diese im Rahmen von Beschlüssen der Synode regelmässig. Liste in alphabetischer Reihenfolge. M = Kantonalkirche ist Mitglied der Organisation (Synodebeschluss) B = Kantonalkirche unterstützt die Organisation mit Beiträgen (Synodebeschluss) ACAT Schweiz Aktion der Christen für die Abschaffung der Folter Speichergasse 29, Postfach 5011, 3001 Bern Tel.: , Aids Hilfe Luzern Museggstrasse 27, Postfach 5014, 6000 Luzern 5 Tel.: Allianzgebetswoche Schweizerische Evangelische Allianz (SEA) Josefstrasse 32, 8005 Zürich Tel.: , Amnesty International Schweiz Speichergasse 33, 3011 Bern Tel.: , M Benevol Luzern Fachstelle für Freiwilligenarbeit Anlaufstelle, Postfach, 6210 Sursee Tel.: Ökumenisches Institut Bossey Château de Bossey Chemin Chenevière 2, 1279 Bogis-Bossey Tel.: , https://institute.oikoumene.org/de B Die Dargebotene Hand Zentralschweiz (Tel.: 143) Geschäftsstelle, Postfach 2503, 6002 Luzern Tel.: , PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH Vermerk: Allgemeine Spende PC: IBAN: CH Berner Kantonalbank IBAN: CH BIC: KBBECH22 PC: IBAN: CH Banque Cantonale Vaudoise (BCV) IBAN: CH U BIC: BCVLCH2LXXX PC: IBAN: CH Kollektenplan 2015

7 M elbe Fachstelle für Lebensfragen, Einzel- und Paarberatung, Schwangerschaft und Familienplanung, Sexualität Verein ELBE Hirschmattstrasse 30b, 6003 Luzern Tel.: Evangelische Lepra-Mission Postfach 175, 3360 Herzogenbuchsee Tel.: , Förderverein Luzerner Hochschulseelsorge Universität Luzern, c/o Förderverein Hochschulseelsorge Frohburgstrasse 3, Postfach 4466, 6002 Luzern Tel.: , Frauenhaus Luzern Verein zum Schutz misshandelter Frauen Administration: Kornmarktgasse 1, 6004 Luzern Tel.: , B FrauenKirche Zentralschweiz Verein FrauenKirche Zentralschweiz Kornmarktgasse 1, Postfach 4933, 6002 Luzern Tel.: , E.: M Gassenarbeit Verein Kirchliche Gassenarbeit Luzern Murbacherstrasse 20, 6002 Luzern Tel.: , Gebetswoche für die Einheit der Christen Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz AGCK Administration: Christiane Faschon Nollenstrasse 3, 8572 Berg Tel.: , PC: IBAN: CH Luzerner Kantonalbank IBAN: CH , BIC: LUKBCH2260A PC: IBAN: CH Luzerner Kantonalbank IBAN: CH BIC: LUKBCH2260A PC: IBAN: CH Vermerk: Spende Frauenhaus PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH Raiffeisenbank Aergera-Galtera, St. Ursen IBAN: CH BIC: RAIFCH22895 Vermerk: Ökumenische Kollekte Kollektenplan 2015

8 Haus für Mutter und Kind Verein Haus für Mutter und Kind Obkirche 2, 6052 Hergiswil NW Tel.: , HEKS (Allgemeine Projektarbeit) Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz HEKS Seminarstrasse 28, Postfach, 8042 Zürich Tel.: , Projektdatenbank Projekte in der Schweiz: Projektdatenbank weltweite Projekte: B HEKS Kirchliche Zusammenarbeit (bis 2010 zwischenkirchliche Hilfe in Osteuropa) Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz HEKS Seminarstrasse 28, Postfach, 8042 Zürich Tel.: , M Hilfs- und Solidaritätsfonds für Strafgefangene und Strafentlassene Stiftung Hilfs- und Solidaritätsfonds für Strafgefangene und Strafentlassene, Luzern Postfach 7417, 6000 Luzern 7 IRAS-COTIS Interreligiöse Arbeitsgemeinschaft in der Schweiz Postfach, 4002 Basel Tel.: , kiki.ch Kinder+Kirche, die Homepage für Kinder! Geschäftsstelle: KiK-Verband ( Kind und Kirche -Verband) Chileweg 1, 8415 Berg am Irchel Tel.: , Kinderkrippe Frohheim Luzern Verein Evangelische Kinderkrippe Frohheim, Luzern Horwerstrasse 20, 6005 Luzern Tel.: , PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH Vermerk: Kirchliche Zusammenarbeit Raiffeisenbank Luzern, Root IBAN: CH BIC: RAIFCH22C03 PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH Zürcher Kantonalbank IBAN: CH , BIC: ZKBKCHZZ PC: IBAN: CH Kollektenplan 2015

9 M Luzerner Telebibel ( ) c/o Yvonne Lehmann, Präsidentin Verein Luzerner Telebibel Morgartenstrasse 16, 6003 Luzern Tel.: oeku Kirche und Umwelt Schwarztorstrasse 18, Postfach 7449, 3001 Bern, Tel.: , M Ökumenisches Institut Luzern Frohburgstrasse 3, Postfach 4466, 6002 Luzern Tel.: , PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH Luzerner Kantonalbank IBAN: CH BIC: LUKBCH2260A Stiftung Ökumenisches Institut Luzern Geschäftsstelle: Abendweg 1, Postfach 6179, 6000 Luzern 6 B Sans-Papiers, Kontakt und Beratungsstelle Luzern PC: Verein Kontakt und Beratungsstelle für Sans-Papiers Luzern IBAN: CH Langensandstrasse 1, 6005 Luzern Tel.: Schweizer Kirchen im Ausland PC: c/o Kommission für die Schweizer Kirchen im Ausland CHKiA IBAN: CH Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund SEK Sulgenauweg 26, Postfach, 3000 Bern 23 Vermerk: Fonds Tel.: CHKiA M Schweizerische Bibelgesellschaft PC: Spitalstrasse 12, Postfach, 2501 Biel-Bienne IBAN: CH Tel.: , Seevogtey Sempach Mütterhaus, Kinderhaus, Tagesfamilien PC: IBAN: CH Verein Seevogtey Sempach Seevogtey, Postfach 219, 6204 Sempach Tel.: , Selbsthilfe Luzern Obwalden Nidwalden PC: Verein Selbsthilfeförderung Region Luzern VSRL IBAN: CH Weggismattstrasse 9a, 6004 Luzern Tel.: ; 9 Kollektenplan 2015

10 traversa Netzwerk für Menschen mit einer psychischen Erkrankung Geschäftsstelle: Tribschengasse 8, 6005 Luzern Tel.: , Verein UND, Familien- und Erwerbsarbeit für Männer und Frauen, 6000 Luzern Fachstelle UND, Postfach 3417, 8021 Zürich Tel.: (Kontaktstelle Luzern und Zentralschweiz), Waldenserkomitee in der deutschen Schweiz c/o Susanna Hoegger-Pàssera, Präsidentin Untere Vorstadt 2, 4305 Olsberg Tel.: M Verein Sozialpädagogische Wohnheime, Luzern c/o Hans Stricker, Präsident Buobenmatt 1, 6003 Luzern PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH PC: IBAN: CH Wohnheim DYNAMO (für Jugendliche in Krisensituationen) Diebold Schilling-Strasse 16a, 6004 Luzern Tel.: , Therapieheim UFWIND Sparrenhüsli 1, 6206 Neuenkirch Tel.: , Zürcher Lehrhaus Judentum Christentum Islam Stiftung Zürcher Lehrhaus Limmattalstrasse 73, 8049 Zürich Tel.: , PC: IBAN: CH Kollektenplan 2015

Kollektenplan Verbindliche Kollekten mit gesetzten Daten

Kollektenplan Verbindliche Kollekten mit gesetzten Daten Synodalrat Synodalsekretariat Hertensteinstr. 30 6004 Luzern +41 41 417 28 80 Telefon +41 41 417 28 89 Fax synodalrat@lu.ref.ch www.refluzern.ch Luzern, 21. Oktober 2009 Kollektenplan 2010 1. Verbindliche

Mehr

3 Struktur und Organe der Kirche

3 Struktur und Organe der Kirche 23 Leistung kirchlicher Dienste an Nichtmitglieder 23.010 Satzung über die Leistung kirchlicher Dienste an Nichtmitglieder 12.05.2010 3 Struktur und Organe der Kirche 31 Kirchgemeinden 31.010 Satzung über

Mehr

Stiftungsreglement. Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz HEKS

Stiftungsreglement. Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz HEKS HEKS Hauptsitz Seminarstrasse 28 Postfach 8042 Zürich Tel. 044 360 88 00 Fax 044 360 88 01 heks@heks.ch Stiftungsreglement Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz HEKS EPER Secrétariat romand 17 bis,

Mehr

Die Kantonsärztlichen Dienste Luzern - Ihr Kompetenzzentrum für Public Health

Die Kantonsärztlichen Dienste Luzern - Ihr Kompetenzzentrum für Public Health Depression Obwohl Depression eine sehr häufige Erkrankung ist, wird sie in der Öffentlichkeit wenig wahrgenommen und oft missverstanden. Wie Diabetes oder Bluthochdruck ist eine Depression nicht Ausdruck

Mehr

Kollekten: Bistum Basel 2009/10 263

Kollekten: Bistum Basel 2009/10 263 Kollekten: Bistum Basel 2009/10 263 1. Kollekte für die Universität Freiburg Datum: 29. November 2009 2. Kollekte für das Kinderspital Bethlehem Datum: 24.+ 25. Dezember 2009 Postkonto: Kinderhilfe Bethlehem,

Mehr

Name Adresse Zusatz PLZ Ort Website Zahlungsverbindung Stichwort

Name Adresse Zusatz PLZ Ort Website Zahlungsverbindung Stichwort ACAT - Aktion der Christen für die Abschaffung der Folter Speichergasse 29 Postfach 3001 Bern www.acat.ch PC: 12-39693-7 IBAN: CH16 09000000120396937 Menschenrechte AKEP Schul-, Integrations- und Elternbildungsprogramm

Mehr

Legislaturziele der Kirchenpflege für die Amtsperiode 2010 bis 2014

Legislaturziele der Kirchenpflege für die Amtsperiode 2010 bis 2014 Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich-Wipkingen Rosengartenstrasse 1a Postfach 229 8037 Zürich Legislaturziele der Kirchenpflege für die Amtsperiode 2010 bis 2014 Genehmigt durch die Kirchenpflege

Mehr

TearFund Schweiz im Porträt

TearFund Schweiz im Porträt TearFund Schweiz im Porträt 2 Bild: Unitus Wer wir sind TearFund ist eine christliche Entwicklungs- und Nothilfeorganisation. Zusammen mit lokalen Partnerorganisationen in Ländern des Südens fördert und

Mehr

Finanzplan 2017 2020. Abgeordnetenversammlung vom 2.-3. November 2015 in Bern

Finanzplan 2017 2020. Abgeordnetenversammlung vom 2.-3. November 2015 in Bern 13 Abgeordnetenversammlung vom 2.-3. November 2015 in Bern Finanzplan 2017 2020 Antrag Die Abgeordnetenversammlung nimmt den Finanzplan 2017 2020 zur Kenntnis. Bern, 8. September 2015 Schweizerischer Evangelischer

Mehr

Lebensraum Berge. Themenreihe «Lebensräume» September als «SchöpfungsZeit»

Lebensraum Berge. Themenreihe «Lebensräume» September als «SchöpfungsZeit» In seiner Hand sind die Tiefen der Erde, sein sind die Gipfel der Berge. Psalm 95,4 Lebensraum Berge Sanfte Hügel, raue Gipfel SchöpfungsZeit 1. September 4. Oktober 2015 Eine Aktion der oeku Kirche und

Mehr

HEKS und seine Angebote für Kirchgemeinden OeME-Weiterbildung Luzern

HEKS und seine Angebote für Kirchgemeinden OeME-Weiterbildung Luzern HEKS und seine Angebote für Kirchgemeinden OeME-Weiterbildung Luzern Annelies Hegnauer Leiterin Marketing und Beziehungspflege kirchlicher Bereich Luzern und Sempach Montag, 14. Juni 2010 Rahmenbedingungen

Mehr

Reglement der Kommission für Oekumene, Mission und Entwicklungszusammenarbeit des Kirchlichen Bezirks Bern-Stadt (OeME-Kommission Bern-Stadt)

Reglement der Kommission für Oekumene, Mission und Entwicklungszusammenarbeit des Kirchlichen Bezirks Bern-Stadt (OeME-Kommission Bern-Stadt) 311.7 KIRCHLICHER BEZIRK BERN-STADT Reglement der Kommission für Oekumene, Mission und Entwicklungszusammenarbeit des Kirchlichen Bezirks Bern-Stadt (OeME-Kommission Bern-Stadt) vom 17. Oktober 1988 1

Mehr

dass wir auf verschiedenen herangezogen werden, unseren Beitrag zur Lösung weltweiten Krisen zu leisten.

dass wir auf verschiedenen herangezogen werden, unseren Beitrag zur Lösung weltweiten Krisen zu leisten. Evangelisch reformierter Kirchenrat des Kantons Schaffhausen Rundschreiben R Themen 30. August 2011 Rundschreiben 270 Wort der Schaffhauser Landeskirchen zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag Konstituierung

Mehr

Kollektenplan

Kollektenplan 01.01.16 Mi Illnau Ba 17.00 Verein Fähre 03.01.16 10.01.16 17.01.16 24.01.16 31.01.16 07.02.16 14.02.16 21.02.16 28.02.16 Effretikon Ge Projekt Onesimo (Strassenkinder Manila) Götti: S. Schädler, K. Müller

Mehr

Solidarischer Lastenausgleich für kirchlich unterstützte Rechtsberatungsstellen für Asylsuchende

Solidarischer Lastenausgleich für kirchlich unterstützte Rechtsberatungsstellen für Asylsuchende Bericht des Rates SEK an die Abgeordnetenversammlung vom 17. 19. Juni 2007 in Basel Solidarischer Lastenausgleich für kirchlich unterstützte Rechtsberatungsstellen für Asylsuchende Bern, 9. Mai 2007 Schweizerischer

Mehr

Zusammenfassung Rücklauf Fragebogen Verfassungsrevision

Zusammenfassung Rücklauf Fragebogen Verfassungsrevision 1 Luzern, 17. September 2010/US Zusammenfassung Rücklauf Fragebogen Verfassungsrevision EINFÜHRUNG Die Synode beschloss an der Frühlingssynode 2009 die bestehende Kirchenverfassung aus dem Jahr 1968 einer

Mehr

Reformationsjubiläen in der Schweiz ab 2009 (nach Jahr) Stand: 10. Oktober 2010

Reformationsjubiläen in der Schweiz ab 2009 (nach Jahr) Stand: 10. Oktober 2010 Reformationsjubiläen in der Schweiz ab 2009 (nach Jahr) Stand: 10. Oktober 2010 Jubiläum Datum Person Ereignis Bezug Ortsangabe Besonderes 2009 10.7.1509 Johannes Calvin Geburtstag Genf Noyon (F) 2011

Mehr

Kopie aus der Informationsbroschüre

Kopie aus der Informationsbroschüre Lehrplan für den reformierten Unterricht am Lernort Kirchgemeinde im Kanton Solothurn Auflage, 2010 Kopie aus der Informationsbroschüre Sich als Glied der Kirche erleben und sich darin beheimaten Die Schülerinnen

Mehr

Voranschlag der Rechnung 2017

Voranschlag der Rechnung 2017 1. Rechnungsführung Voranschlag der Rechnung 2017 Verantwortlich für die Rechnungsablage ist der Kirchgemeinderat. Zuständig für die Rechnungsführung und Rechnungsablage ist die Kassierin Madeleine Garo

Mehr

über die Regelung der Gehälter der Mitarbeitenden der Kantonalkirche

über die Regelung der Gehälter der Mitarbeitenden der Kantonalkirche Synodebeschluss über die Regelung der Gehälter der Mitarbeitenden der Kantonalkirche vom 18. Mai 2005 Die Synode der Evangelisch-Reformierten Kirche des Kantons Luzern, gestützt auf 26 Abs. 1 Ziff. 13

Mehr

zwischen den Evangelisch-Reformierten Landeskirchen der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und dem Verband der evangelisch-reformierten

zwischen den Evangelisch-Reformierten Landeskirchen der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und dem Verband der evangelisch-reformierten 1 14.15 Vertrag zwischen den Evangelisch-Reformierten Landeskirchen der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und dem Verband der evangelisch-reformierten Synoden des Kantons Solothurn betreffend

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Umsetzungskonzept für die Evangelischen Theologiekurse im Auftrag der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn

Umsetzungskonzept für die Evangelischen Theologiekurse im Auftrag der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn Umsetzungskonzept für die Evangelischen Theologiekurse im Auftrag der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn vom 22. Januar 2009 Ausgangslage Laut Synodebeschluss vom 30. Mai 2006 sind ab 2009 dauerhaft

Mehr

Verordnung für die Weiterbildung in den ersten Amtsjahren WEA

Verordnung für die Weiterbildung in den ersten Amtsjahren WEA 1 7.4.8 Verordnung für die Weiterbildung in den ersten Amtsjahren WEA vom 6. Juni 2013 Erlassen von der Konkordatskonferenz gestützt auf Art. 5 lit. i und Art. 16 lit. c des Konkordats betreffend die gemeinsame

Mehr

Verzeichnis der Beratungsstellen für die Bevölkerung des Kantons Obwalden. Sicherheits- und Justizdepartement Sozialamt

Verzeichnis der Beratungsstellen für die Bevölkerung des Kantons Obwalden. Sicherheits- und Justizdepartement Sozialamt Verzeichnis der Beratungsstellen für die Bevölkerung des Kantons Obwalden Sicherheits- und Justizdepartement Sozialamt Rat und Hilfe Wir alle können in Situationen geraten in denen wir auf Hilfe angewiesen

Mehr

Alle Menschen brauchen einen Hausarzt. Hausärzte für die Schweiz heute und in der Zukunft

Alle Menschen brauchen einen Hausarzt. Hausärzte für die Schweiz heute und in der Zukunft Alle Menschen brauchen einen Hausarzt Hausärzte für die Schweiz heute und in der Zukunft www.hausarztstiftung.ch Haus- und Kinderärzte in der Schweiz Jeder Mensch, ob alt oder jung, gesund oder krank,

Mehr

Departementsverteilung Kirchenrat und Pfarrkonventspräsidium Beschluss des Kirchenrats vom 1. Februar 2016

Departementsverteilung Kirchenrat und Pfarrkonventspräsidium Beschluss des Kirchenrats vom 1. Februar 2016 Kirchenrat Obergestadeck 15 / Postfach 438, 4410 Liestal Tel. 061 926 81 81 Fax 061 926 81 89 kirchensekretariat@refbl.ch www.refbl.ch Departementsverteilung Kirchenrat und Pfarrkonventspräsidium Beschluss

Mehr

Gestützt auf 87 der Kirchenordnung vom 20. Februar ) wird folgende Verordnung erlassen:

Gestützt auf 87 der Kirchenordnung vom 20. Februar ) wird folgende Verordnung erlassen: 187.261 Verordnung des Evangelischen Kirchenrates des Kantons Thurgau über die Führung der pfarramtlichen Register und die Einrichtung und Verwaltung der Pfarrarchive in den Kirchgemeinden vom 6. Februar

Mehr

Jugendseelsorge Zürich - Kath. Arbeitsstelle für Jugendarbeit und Jugendberatung im Kanton Zürich. Website: http://www.jugendseelsorge.

Jugendseelsorge Zürich - Kath. Arbeitsstelle für Jugendarbeit und Jugendberatung im Kanton Zürich. Website: http://www.jugendseelsorge. Anlauf- und Beratungsstellen in den Kantonen Die folgende Liste enthält Angaben über Anlauf- und Beratungsstellen im Zusammenhang mit vereinnahmenden religiösen Bewegungen. Die Zuständigkeit für die Berücksichtigung

Mehr

Misereor Adveniat Renovabis Missio Caritas international Kindermissionswerk Die Sternsinger

Misereor Adveniat Renovabis Missio Caritas international Kindermissionswerk Die Sternsinger Misereor Adveniat Renovabis Missio Caritas international Kindermissionswerk Die Sternsinger Sechs Werke für die Eine Welt = MARMICK Die Präsentation stellt das Profil der einzelnen Hilfswerke vor und skizziert

Mehr

Gestützt auf 87 der Kirchenordnung vom 20. Februar ) wird folgende Verordnung Pfarramtliche Bücher und Protokolle der Kirchgemeinde

Gestützt auf 87 der Kirchenordnung vom 20. Februar ) wird folgende Verordnung Pfarramtliche Bücher und Protokolle der Kirchgemeinde 87.26 Verordnung des Evangelischen Kirchenrates des Kantons Thurgau über die Führung der pfarramtlichen Register und die Einrichtung und Verwaltung der Pfarrarchive in den Kirchgemeinden vom 6. Februar

Mehr

Aktuelle Daten aus der Religions und Kirchenstatistik der Schweiz

Aktuelle Daten aus der Religions und Kirchenstatistik der Schweiz Aktuelle Daten aus der Religions und Kirchenstatistik der Schweiz Die vorliegenden Auswertungen der aktuellen Daten des Bundesamtes für Statistik (BFS) von 2012 über die Religionszugehörigkeit der Wohnbevölkerung,

Mehr

Synodalrat Zu Handen der Synode vom 17. November 2010. Bericht und Antrag Nr. 240 betreffend Neuregelung der Besoldung des Synodalrates

Synodalrat Zu Handen der Synode vom 17. November 2010. Bericht und Antrag Nr. 240 betreffend Neuregelung der Besoldung des Synodalrates Synodalrat Zu Handen der Synode vom 17. November 2010 Neuregelung Besoldung Synodalrat Bericht und Antrag Nr. 240 betreffend Neuregelung der Besoldung des Synodalrates Luzern, 20. Oktober 2010 1. Einleitung

Mehr

Stadtrat: Konstituierung und Delegationen des Stadtrats für die Amtsdauer 2014-2018; Konstituierungsbeschluss 1 (Stand per 1. Mai 2014) SR.14.

Stadtrat: Konstituierung und Delegationen des Stadtrats für die Amtsdauer 2014-2018; Konstituierungsbeschluss 1 (Stand per 1. Mai 2014) SR.14. Stadtrat Protokollauszug vom 16.04.2014 Stadtrat: Konstituierung und Delegationen des Stadtrats für die Amtsdauer 2014-2018; Konstituierungsbeschluss 1 (Stand per 1. Mai 2014) SR.14.346-1 Der Stadtrat

Mehr

NewsLetter 2/2013 Editorial

NewsLetter 2/2013 Editorial NewsLetter 2/2013 Editorial Schritt für Schritt geht es voran Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich seit rund einem Jahr mit dem Austrittsverfahren. Dabei geht es nicht nur um rechtliche, sondern auch um

Mehr

Schweizerische Reformierte Arbeitsgemeinschaft Kirche und Landwirtschaft (SRAKLA)

Schweizerische Reformierte Arbeitsgemeinschaft Kirche und Landwirtschaft (SRAKLA) Schweizerische Reformierte Arbeitsgemeinschaft Kirche und Landwirtschaft (SRAKLA) Signatur 118 Findmittel 118 Schweizerische Reformierte Arbeitsgemeinschaft Kirche und Landwirtschaft (SRAKLA) Seite 2 Findmittel

Mehr

Leitfaden für die Freiwilligenarbeit in der Evang.-ref. Kirchgemeinde Gossau ZH

Leitfaden für die Freiwilligenarbeit in der Evang.-ref. Kirchgemeinde Gossau ZH Leitfaden für die Freiwilligenarbeit in der Evang.-ref. Kirchgemeinde Gossau ZH Jeder soll dem anderen mit der Begabung dienen, die ihm Gott gegeben hat. Wenn ihr die vielen Gaben Gottes in dieser Weise

Mehr

www.faplasg.ch Spendenkonto: CH 39 0690 0042 0101 49403, Bank Acrevis St. Gallen 9004 St. Gallen, PC-Konto 30-38175-8

www.faplasg.ch Spendenkonto: CH 39 0690 0042 0101 49403, Bank Acrevis St. Gallen 9004 St. Gallen, PC-Konto 30-38175-8 F a m i l i e n p l a n u n g S c h w a n g e r s c h a f t S e x u a l i t ä t B e r a t u n g I n f o r m a t i o n H i l f e T ä t i g k e i t s b e r i c h t 2 www.faplasg.ch St. Gallen Vadianstrasse

Mehr

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN Teilrevision der Kirchenordnung November 1996 TAUFE KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT KONFIRMATION TAUFE, KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT UND KONFIRMATION

Mehr

Die Entschädigung der Vertreterinnen und Vertreter in der Begleitkommission ist Sache der jeweiligen Vertragspartei.

Die Entschädigung der Vertreterinnen und Vertreter in der Begleitkommission ist Sache der jeweiligen Vertragspartei. 1 14.10 Vertrag zwischen der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich und den evangelisch-reformierten Kirchen der deutschsprachigen Schweiz betreffend Fachstelle wtb Deutschschweizer Projekte

Mehr

Der Kapitalismus ein Feindbild für die Kirchen?

Der Kapitalismus ein Feindbild für die Kirchen? Theologische Fakultät EINLADUNG ZUR VERANSTALTUNG Der Kapitalismus ein Feindbild für die Kirchen? Impulsreferate und Podiumsdiskussion DONNERSTAG, 3. NOVEMBER 2016, 18.00 UHR UNIVERSITÄT LUZERN, FROHBURGSTRASSE

Mehr

SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund. Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. hilft engagiert und schnell

SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund. Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. hilft engagiert und schnell SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund Solidaritätsfonds für Mutter und Kind hilft engagiert und schnell Wer sind wir? Geschichte Der Solidaritätsfonds für Mutter und Kind ist ein Sozialwerk des Schweizerischen

Mehr

IV D 3 f. betreffend. Ausbildungsbeiträge. (Vom Kirchenrat beschlossen am 26. September 1994)

IV D 3 f. betreffend. Ausbildungsbeiträge. (Vom Kirchenrat beschlossen am 26. September 1994) Reglement betreffend Ausbildungsbeiträge (Vom Kirchenrat beschlossen am 26. September 1994) 1. Allgemeines 1 Grundsatz Die Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt verfügt über einen Stipendienfonds

Mehr

Ökumenische Erklärung zum Wasser als Menschenrecht und als öffentliches Gut

Ökumenische Erklärung zum Wasser als Menschenrecht und als öffentliches Gut Ökumenischer Rat Christlicher Kirchen Brasiliens CONIC Katholische Bischofskonferenz Brasiliens CNBB Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund SEK Gemeinsamer Text 1 Ökumenische Erklärung zum Wasser als

Mehr

Handbuch zur Gemeindeleitung

Handbuch zur Gemeindeleitung 3. Ausgabe Januar 2015 Inhalt Vorwort zur ersten Ausgabe... Vorwort zur dritten Ausgabe... VI VII 1. Die Evangelisch-Reformierte Landeskirche des Kantons Aargau... 1 1.1 Entstehung, Aufbau und Organisation...

Mehr

Strukturen der Katholischen Kirche im Kanton Zürich

Strukturen der Katholischen Kirche im Kanton Zürich der Katholischen Kirche im Kanton Zürich Synodalrat Dr. Benno Schnüriger Präsident Einführungsveranstaltung für Ebene Schweiz Schweizer Bischofskonferenz (SBK) 6 Diözesen / Bistümer 2 Gebietsabteien (Einsiedeln

Mehr

Dachverband der kantonalen Zusammenschlüsse der Sozialdiakone und Sozialdiakoninnen in Ref. Kirchen der Deutschschweiz

Dachverband der kantonalen Zusammenschlüsse der Sozialdiakone und Sozialdiakoninnen in Ref. Kirchen der Deutschschweiz Dachverband der kantonalen Zusammenschlüsse der Sozialdiakone und Sozialdiakoninnen in Ref. Kirchen der Deutschschweiz Zürich, im März 2010 Berufsbild Sozialdiakonin / Sozialdiakon Im Text wird abwechslungsweise

Mehr

Stuttgarter Lehrhaus Stiftung für interreligiösen Dialog

Stuttgarter Lehrhaus Stiftung für interreligiösen Dialog Stuttgarter Lehrhaus Stiftung für interreligiösen Dialog Das Stuttgarter Lehrhaus, Stiftung für interreligiösen Dialog, wurde vom Ehepaar Lisbeth und Karl-Hermann Blickle gemeinsam mit Meinhard Tenné zu

Mehr

Beschlussprotokoll der Synode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. vom 2. 3. Dezember 2014 im Rathaus Bern

Beschlussprotokoll der Synode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. vom 2. 3. Dezember 2014 im Rathaus Bern Beschlussprotokoll der Synode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn vom 2. 3. Dezember 2014 im Rathaus Bern Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn Wintersynode 2014 BESCHLÜSSE: Traktandum 1: Eröffnung

Mehr

Nr. 7, Backnang, 27.01.2015

Nr. 7, Backnang, 27.01.2015 Nr. 7, Backnang, 27.01.2015 Verehrte Leserin, verehrter Leser, die Backnanger Stifts- und Gesamtkirchengemeinde hat beschlossen, die Stiftskirche bis zu ihrem 900-jährigen Jubiläum im Jahr 2016 gründlich

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kirchliche Gesetzessammlung

Inhaltsverzeichnis Kirchliche Gesetzessammlung 1 Inhaltsverzeichnis Kirchliche Gesetzessammlung (Stand 12.2015) Nr. Inhalt Datum 1. Register 2. Staatliches Kirchenrecht 2.1 (191) 2.2 (191.1) Kirchengesetz 3.4.1950/ 9.3.1989 Kirchendekret 9.3.1989 2.3

Mehr

Der Synodalverband hat zum Ziel, die Zusammenarbeit zwischen den beiden Kirchen so eng wie möglich zu gestalten.

Der Synodalverband hat zum Ziel, die Zusammenarbeit zwischen den beiden Kirchen so eng wie möglich zu gestalten. 40.9- Konvention zwischen dem Staat Bern und der Evangelischreformierten Landeskirche des Kantons Bern, einerseits, und der Evangelischreformierten Kirche des Kantons Jura, anderseits, über den Synodalverband

Mehr

Fonds Heimerziehung. Fonds Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975

Fonds Heimerziehung. Fonds Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975 Fonds Heimerziehung Fonds Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975 Anmeldefrist: 31. Dez. 2014 Fonds Heimerziehung in der DDR in den Jahren 1949 bis 1990 Anmeldefrist:

Mehr

Geschäftsregister der Protokolle der Kirchensynode 31. Amtsdauer 2003-2007

Geschäftsregister der Protokolle der Kirchensynode 31. Amtsdauer 2003-2007 Geschäftsregister der Protokolle der Kirchensynode 31. Amtsdauer 2003-2007 Die Zahl vor der dem Schrägstrich bezieht sich auf die Nummer der Sitzung, die Zahl nach dem Schrägstrich verweist auf die Seitenzahl

Mehr

GEDENKFEIER HANS URS VON BALTHASAR

GEDENKFEIER HANS URS VON BALTHASAR EINLADUNG zur GEDENKFEIER HANS URS VON BALTHASAR 12.8.1905 26.6.1988 Sonntag, 26. Juni 2005, in Luzern Veranstalter: HANS URS VON BALTHASAR - STIFTUNG und INTERNATIONALE STIFTUNG HUMANUM «Die Christen

Mehr

Rechtliche Grundlagen

Rechtliche Grundlagen Rechtliche Grundlagen Thomas Trüeb Synodalrat Ressort Recht Eidgenössisches Recht Öffentliches Recht: Raumplanungsrecht Umweltschutzgesetzgebung Denkmalschutz / Kulturgüterschutz Grundbuchverordnung Privatrecht:

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons Freiburg Eglise évangélique réformée du canton de Fribourg

Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons Freiburg Eglise évangélique réformée du canton de Fribourg Der Synodalrat der Ev.-Ref. Kirche des Kantons Freiburg (Stand Oktober 2015) Der Synodalrat ist die ausführende Behörde der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Freiburg. Er sorgt für die Einheit

Mehr

Konfirmandenspende 2016

Konfirmandenspende 2016 Konfirmandenspende 2016 Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand, bald wirst Du konfirmiert. Gott segnet Dich. Das ist Dein großer Tag. Deine Paten und Familie freuen sich mit Dir. Wir wünschen Dir, dass

Mehr

2. April 2016 Kirchenpflegetagung, Atelier «Es werde grün» Claudia Nothelfer und Kurt Aufdereggen

2. April 2016 Kirchenpflegetagung, Atelier «Es werde grün» Claudia Nothelfer und Kurt Aufdereggen Kirche und Umwelt 2. April 2016 Kirchenpflegetagung, Atelier «Es werde grün» Claudia Nothelfer und Kurt Aufdereggen INPUT Teil 1 AUSTAUSCH INPUT Teil 2 AUSTAUSCH oeku: Was ist das? Umwelthandbuch «Es werde

Mehr

Vorwort der Kommissionspräsidentin

Vorwort der Kommissionspräsidentin Jahresbericht 2012 Vorwort der Kommissionspräsidentin 2013 wird die Internet-Seelsorge 18 Jahre alt. Volljährig. Was 1995 als Pioniertat begann, wurde 2003 von einer kirchlichen Trägerschaft übernommen

Mehr

Die kirchliche Taufe ein Weg beginnt.

Die kirchliche Taufe ein Weg beginnt. Die kirchliche Taufe ein Weg beginnt. Taufe - Gottes Ja zu den Menschen Sie sind Mutter oder Vater geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen selber Gottes Segen. In

Mehr

Liste der Zuger Beratungsstellen für Schüler, Eltern, Lehrpersonen / Notfalladressen

Liste der Zuger Beratungsstellen für Schüler, Eltern, Lehrpersonen / Notfalladressen Liste der Zuger Beratungsstellen für Schüler, Eltern, Lehrpersonen / Notfalladressen Beratung für Schülerinnen und Schüler Schülerberater der KSM lic. phil. André Dietziker Fachpsychologe für Psychotherapie

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen GE 66-80

Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen GE 66-80 Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen GE 66-80 Ersetzt: Vertrag zur Weiterführung von Stellen und Projekten kirchlicher Erwachsenenbildung der Evangelisch-reformierten Landeskirchen der

Mehr

Pfarrorganisationen Übersicht Schweiz / Mitgliedschaft im Schweiz. Reformierten Pfarrverein

Pfarrorganisationen Übersicht Schweiz / Mitgliedschaft im Schweiz. Reformierten Pfarrverein Pfarrorganisationen Übersicht Schweiz / Mitgliedschaft im Schweiz. Reformierten Pfarrverein Kanton Name Verfassung Verbindungen Mitglieder Präsidium/ Vorstand AG Pfarrkapitel Nach Kirchengesetz AI/AR Pfarrkonvent

Mehr

Synodalbeschluss über die Umsetzung des Pastoralen Orientierungsrahmens Luzern, Erster Teil

Synodalbeschluss über die Umsetzung des Pastoralen Orientierungsrahmens Luzern, Erster Teil III / Nr. 85a Synodalbeschluss über die Umsetzung des Pastoralen Orientierungsrahmens Luzern, Erster Teil vom 3. November 1999 Die Synode der römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Luzern, gestützt

Mehr

Arbeitsgruppe Männer-Frauen. Brigitte Bijl-Schwab (bis ) Kathrin Luginbühl Thomas Müller Marianne Mettler Rosemarie Manser

Arbeitsgruppe Männer-Frauen. Brigitte Bijl-Schwab (bis ) Kathrin Luginbühl Thomas Müller Marianne Mettler Rosemarie Manser Arbeitsgruppe Männer-Frauen Brigitte Bijl-Schwab (bis 1.1.2010) Kathrin Luginbühl Thomas Müller Marianne Mettler Rosemarie Manser Carmen Jud (Fachberaterin) Frauen- und Genderarbeit in der Reformierten

Mehr

Freiwilliges Engagement fragen Sie uns!

Freiwilliges Engagement fragen Sie uns! Freiwilliges Engagement fragen Sie uns! Freiwilligenarbeit ist ein gesellschaftlicher Beitrag an Mitmenschen und Umwelt. Sie wird unentgeltlich und zeitlich befristet geleistet. Freiwilligenarbeit ergänzt

Mehr

Jährlicher Beitrag an die Gassenarbeit des Trägervereins Subita von Fr. 50 000.-- für die Jahre 1999 bis 2001

Jährlicher Beitrag an die Gassenarbeit des Trägervereins Subita von Fr. 50 000.-- für die Jahre 1999 bis 2001 Winterthur, 23. Juni 1999 Nr. 99/044 An den Grossen Gemeinderat W i n t e r t h u r Jährlicher Beitrag an die Gassenarbeit des Trägervereins Subita von Fr. 50 000.-- für die Jahre 1999 bis 2001 Antrag:

Mehr

Informationen über den Reformierten Stadtverband

Informationen über den Reformierten Stadtverband Informationen über den Reformierten Stadtverband Adresse: Verband der stadtzürcherischen evangelisch-reformierten Kirchgemeinden Stauffacherstrasse 10 8004 Zürich Telefon: 043 322 15 30 Fax: 043 322 15

Mehr

Bericht und Antrag des Kirchenrates an die Synode der Römisch-Katholischen Kirche Basel-Stadt. Vertrag

Bericht und Antrag des Kirchenrates an die Synode der Römisch-Katholischen Kirche Basel-Stadt. Vertrag Synode vom 2. Juni 2015 Trakt. 16 Nr. 555 Bericht und Antrag des nrates an die Synode der Römisch-n Vertrag zwischen der ERK BS, der ERK BL, der RKK BS und der RKLK BL betreffend Gemeinsames Pfarramt für

Mehr

Bäuerlicher Dienstbotenverein des Kantons Zürich

Bäuerlicher Dienstbotenverein des Kantons Zürich Bäuerlicher Dienstbotenverein des Kantons Zürich Signatur 324 Findmittel 324 Bäuerlicher Dienstbotenverein des Kantons Zürich Seite 2 Findmittel Version: 2007 Veröffentlicht durch: Archiv für Agrargeschichte

Mehr

Veränderungen im Beruf Sozialdiakon / Sozialdiakonin. Voraussetzungen und Aufgaben

Veränderungen im Beruf Sozialdiakon / Sozialdiakonin. Voraussetzungen und Aufgaben Veränderungen im Beruf Sozialdiakon / Sozialdiakonin Voraussetzungen und Aufgaben Vor 20 Jahren Berufsbezeichnungen Gemeindehelferin / Gemeindehelfer (Katechetik integriert) (Kirchgemeindehelferin / Kirchgemeindehelfer)

Mehr

Edith Stocker: Projekte 01988 2013

Edith Stocker: Projekte 01988 2013 Edith Stocker: Projekte 01988 2013 1 Projekte leiten Gemeinde Cham Projektleitung «Zusammen leben in Cham» 2009 2012 Konzept und Realisation eines Prozesses, der Vereine, Quartiere, Firmen etc. zu einem

Mehr

Kriterien für die Aufnahme von Musikschulen in Kantonalverbände. Empfehlungen des Verbands Musikschulen Schweiz VMS

Kriterien für die Aufnahme von Musikschulen in Kantonalverbände. Empfehlungen des Verbands Musikschulen Schweiz VMS Kriterien für die Aufnahme von Musikschulen in Kantonalverbände Empfehlungen des Verbands Musikschulen Schweiz VMS Basel, November 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Sinn und Zweck... 3 2 Empfohlene Aufnahmekriterien...

Mehr

Blickpunkt Diakonie Reformierte Kirche Kanton Luzern Ein Positionspapier

Blickpunkt Diakonie Reformierte Kirche Kanton Luzern Ein Positionspapier Blickpunkt Diakonie Reformierte Kirche Kanton Luzern Ein Positionspapier Diakonie ist soziales und solidarisches Handeln aus der Kraft des Evangeliums. Die Kirche, ihre Mitarbeitenden und Freiwilligen

Mehr

An den Grossen Rat 09.0627.01

An den Grossen Rat 09.0627.01 Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt An den Grossen Rat 09.0627.01 JSD/P090627 Basel, 22. April 2009 Regierungsratsbeschluss vom 21. April 2009 Ausgabenbericht betreffend Betriebskostenbeitrag des Kantons

Mehr

Fonds Sexueller Missbrauch

Fonds Sexueller Missbrauch Fonds Sexueller Missbrauch www.fonds-missbrauch.de Vom Runden Tisch Sexueller Kindesmissbrauch zum Ergänzenden Hilfesystem und zum Fonds Sexueller Missbrauch Viele Betroffene sexuellen Missbrauchs haben

Mehr

KIG für Ihre Fragen zu Gesundheit und Alter

KIG für Ihre Fragen zu Gesundheit und Alter Krienser Infostelle Gesundheit KIG für Ihre Fragen zu Gesundheit und Alter Wir beraten Sie kostenlos und unabhängig. Fragen Sie uns, wenn Sie weiterführende Informationen wünschen. info@kig-kriens.ch,

Mehr

säen und ernten Spenden schreibt Geschichte

säen und ernten Spenden schreibt Geschichte säen und ernten Spenden schreibt Geschichte DANKE an Sie alle, für Ihre Kirchensteuern die Grundfinanzierung der Kirche! Die Grundfinanzierung der Kirchgemeinde wird über die Kirchensteuern der Mitglieder

Mehr

Wir pflegen kranke und behinderte Kinder zu Hause mit Ihrer Hilfe.

Wir pflegen kranke und behinderte Kinder zu Hause mit Ihrer Hilfe. Wir pflegen kranke und behinderte Kinder zu Hause mit Ihrer Hilfe. Warum wir Ihre Unterstützung brauchen. Womit wir Ihre Spende verdienen. Wie die Kinder davon profitieren. Ambulante Kinderkrankenpflege

Mehr

UNSERE WERTE UND GRUNDÜBER- ZEUGUNGEN

UNSERE WERTE UND GRUNDÜBER- ZEUGUNGEN UNSERE WERTE UND GRUNDÜBER- ZEUGUNGEN Wir sind das Hilfswerk der evangelischen Kirchen der Schweiz. Unsere Verankerung in den Kirchen prägt die Grundüberzeugungen, welche für unser Handeln von zentraler

Mehr

Die Berufsverbände der Landeskirche im Kanton Zürich

Die Berufsverbände der Landeskirche im Kanton Zürich Die Berufsverbände der Landeskirche im Kanton Zürich Gottes Bau seid ihr. Ein jeder sehe zu, wie er darauf baut. (nach 1. Kor. 3, 9f) Flyer_Berufsverbaende Pfarrverein des Kantons Zürich Der Pfarrverein

Mehr

1,2 Prozent der Urnerinnen und Urner beziehen Sozialhilfe

1,2 Prozent der Urnerinnen und Urner beziehen Sozialhilfe LUSTATnews 2006/12 UR Medienmitteilung Sozialhilfe 1,2 Prozent der Urnerinnen und Urner beziehen Sozialhilfe Im Jahr 2005 haben 410 Urnerinnen und Urner Sozialhilfeleistungen erhalten, 51 mehr als im Vorjahr.

Mehr

Übersicht über die im Frühbereich tätigen Akteure im Kanton Basel-Landschaft, Stand 2005

Übersicht über die im Frühbereich tätigen Akteure im Kanton Basel-Landschaft, Stand 2005 Übersicht über die im Frühbereich tätigen Akteure im Kanton Basel-Landschaft, Stand 2005 Angebote im Frühbereich: Einteilung und Gesamtüberblick Quelle: KleineKinderBaselland (2005). Für den Download ab

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Kollektenplan 2016 der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Kollektenplan 2016 der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Kollektenplan 2016 der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz ANLAGE 1 Lfd. Nr. Tag der Einsammlung Kollektenzweck / Empfänger Sammlungsbereich 1 1. Januar 2016 Neujahr 2 3. Januar

Mehr

9 Fort- und Weiterbildung/Ferien und Urlaub

9 Fort- und Weiterbildung/Ferien und Urlaub 9 Fort- und Weiterbildung/Ferien und Urlaub 9.1 Personalförderung der Katholischen Kirche im Kanton Zürich 9.2 für gemeindeleitende Seelsorgerinnen und Seelsorger 9.3 Gesuch für individuelle Fort- und

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

5. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2015

5. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2015 Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG 5. Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2015 Studien- und Festtagung! DIENSTAG, 24. NOVEMBER 2015 09.30 16.30 UHR HOTEL SCHWEIZERHOF LUZERN, SCHWEIZERHOFQUAI,

Mehr

Merkblatt Urheberrecht

Merkblatt Urheberrecht Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz Sulgenauweg 26, Postfach Hirschengraben 66 3000 Bern 23 8001 Zürich 031 370 25 25; info@sek-feps.ch 044 266 12

Mehr

Eltern und Schulen: Unterstützung und Angebote

Eltern und Schulen: Unterstützung und Angebote Eltern und Schulen: Unterstützung und Angebote 1. Elternorganisationen in der deutschsprachigen Schweiz Die folgenden Organisationen vernetzen Eltern und Elternmitwirkungsgremien. Sie fördern den Austausch

Mehr

Februar Ki Bö Ki I'w Pfr Org Kollekte Chapp Ki Stb Veranstaltung 17.30 20.15 17.30 8.00 19.30 16.45 19.00 9.45 20.15 17.30 13.30 16.45 19.00 9.

Februar Ki Bö Ki I'w Pfr Org Kollekte Chapp Ki Stb Veranstaltung 17.30 20.15 17.30 8.00 19.30 16.45 19.00 9.45 20.15 17.30 13.30 16.45 19.00 9. Jan 16 PE CB MS Ki Bö Ki I'w Pfr Org Kollekte Chapp Ki Stb Veranstaltung 1 Fr Neujahr 2 Sa 3 So 9.45 PE SCHI Abm / Kika Pro Infirmis 1 4 Mo 20.15 20.15 KiChorprobe 5 Di 6 Mi 19.30 Bönig-Gebet 7 Do 8 Fr

Mehr

Adressen der Opferhilfe-Beratungsstellen Adresses des centres de consultation LAVI 7.10.2011 Indirizzi dei consultori

Adressen der Opferhilfe-Beratungsstellen Adresses des centres de consultation LAVI 7.10.2011 Indirizzi dei consultori Adressen der Opferhilfe-Beratungsstellen Adresses des centres de consultation LAVI 7.10.2011 Indirizzi dei consultori Aktualisiert am / actualisé le: Name - Nom- Nome Adresse - Indirizzo Tel. Fax E-Mail

Mehr

Katechetin Katechet Ausbildung ForModula

Katechetin Katechet Ausbildung ForModula Katechetin Katechet Ausbildung ForModula Zielgruppe Wir bilden Sie aus: Wir suchen Frauen und Männer, die gerne mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unterwegs sind, ihnen von der befreienden Botschaft

Mehr

Wer braucht schon den Sonntag?

Wer braucht schon den Sonntag? Wer braucht schon den Sonntag? 10 Fragen und Antworten zum Stolperstein des Alltags sek feps Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund I. Ein Tag 10 Fragen und Antworten zum Stolperstein des Alltags Frage

Mehr

VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6. B u d g e t 2016 Aufwand Ertrag

VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6. B u d g e t 2016 Aufwand Ertrag VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6 3 AUFWAND 30 Personalaufwand 300 Behörden und Kommissionen 30010 Synodale, Kommissionen 2'08 30020 Kirchenpflege, Honorare Präsidium 11'11 301 Löhne Verwaltungs-

Mehr

Vertrag. 1 Vertragspartner. 2 Aufgaben. 3 Controlling. III / Nr. 100b

Vertrag. 1 Vertragspartner. 2 Aufgaben. 3 Controlling. III / Nr. 100b III / Nr. 100b Vertrag Vertragszweck Dieser Vertrag regelt die Bestandesübergabe und -übernahme der Medien, die zukünftig am Pädagogischen Medienzentrum ausgeliehen werden. Der Vertrag regelt im Weiteren

Mehr

KIRCHENORDNUNGSARTIKEL

KIRCHENORDNUNGSARTIKEL KIRCHENORDNUNGSARTIKEL ZUR TAUFE Referenztexte auf der Grundlage der SEK-Position Die Taufe in evangelischer Perspektive Seite 2 von 6 Vorbemerkung Die folgenden Referenztexte zur Taufe sind als Vorschläge,

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien Wer dahinter steht Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Vorsitz: Ch. Rockstroh Stimmenzähler: Barbara Bucher, Seestrasse 93 Protokoll: B. Brusa Peter Kündig, Alte Landstrasse 45

Vorsitz: Ch. Rockstroh Stimmenzähler: Barbara Bucher, Seestrasse 93 Protokoll: B. Brusa Peter Kündig, Alte Landstrasse 45 5 Protokoll der Kirchgemeindeversammlung der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Rüschlikon Sonntag, 16. November 2014 in der Kirche Rüschlikon Nr. 02-2014 Vorsitz: Ch. Rockstroh Stimmenzähler: Barbara

Mehr