Naturschutzprojekte. des Zoo Zürich. Unsere Partner Our partners:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Naturschutzprojekte. des Zoo Zürich. Unsere Partner Our partners:"

Transkript

1 Naturschutzprojekte des Zoo Zürich Unsere Partner Our partners:

2 Die Naturschutzprojekte des Zoo Zürich Der Zoo Zürich engagiert sich für die Erhaltung von Lebensräumen und deren Tieren. Er beteiligt sich an Naturschutzprojekten im Freiland, die einen Bezug zu den im Zoo gezeigten Tierarten haben. Dabei stützt er sich auf die Kompetenz seiner Partnerorganisationen, welche die Projekte vor Ort durchführen Galapagos-Riesenschildkröte 2 Frösche und Kröten 3 Königspinguin 4 Spitzmaulnashorn 5 Roter Vari 6 Sumatranischer Orang-Utan 7 Asiatischer Elefant 8 Einheimische Fledermäuse 9 Europäischer Fischotter

3 1 2 Riesenschildkröten auf den Galapagos Inseln Ecuadors Frösche und Kröten in Kolumbien Die Schildkröten verhungern auf einigen Galapagos Inseln! Nach Brasilien hat Kolumbien mit 700 Amphibienarten die Von den Menschen eingeführte und verwilderte Hausziegen weltweit grösste Vielfalt an Fröschen und Kröten. Dazu gehören machen ihnen dort den Lebensraum und die Nahrung streitig. stark bedrohte Arten wie der Blaue Pfeilgiftfrosch. Die Bedro- Verwilderte Schweine, eingeführte Ratten und Feuerameisen hung geht von einem Hautpilz aus, dem so genannten Chytrid- fressen die Eier der Schildkröten. Die Bejagung der Ziegen pilz. Der Pilz verändert die Struktur der Haut und somit die und Schweine verläuft erfolgreich. Funktionsfähigkeit des überlebenswichtigen Organs. Derzeit gibt es keine Möglichkeit, die Verbreitung des Pilzes zu stoppen Die beiden Zuchtstationen auf Galapagos sind dringend auf oder erkrankte Tiere in der Natur zu behandeln. Die einzige finanzielle Hilfe angewiesen. Der Zoo Zürich beteiligt sich an Lösung ist es, die Tiere aus der Natur zu entnehmen und in einem Forschungsprojekt mit dem Ziel, die Aufzucht der ver- Nachzuchtanlagen unterzubringen. schiedenen Unterarten der Galapagos-Riesenschildkröte in den Der Zoo von Cali in Kolumbien hat 2006 ein solches Projekt Ausserdem finanziert der Zoo Zürich ein Forschungsprojekt, gestartet und züchtet seither verschiedene bedrohte Amphibien- um mehr über die Wanderungen und Aufenthaltsbereiche der arten unter geschützten, pilzfreien Bedingungen. Das Projekt Weitere Informationen finden Sie auf den Naturschutztafeln bei der Schildkrötenaussenanlage des Zoo Zürich. Der Partner für dieses Projekt ist der Verein «Freunde der Galapagos Inseln Schweiz» mit Sitz im Zoo Zürich. Foto: Freunde der Galapagos Inseln Schweiz, Claudia Poznik Riesenschildkröten auf der Insel Santa Cruz zu erfahren. Fotos: Links: Zoo Zürich, Enzo Franchini; Rechts: Zoo Zürich, Dr. Samuel Furrer Zuchtstationen auf Galapagos und in den Zoos zu verbessern. wird mit Spendengeldern und mit Beratung vom Zoo Zürich unterstützt. Weitere Informationen finden Sie in der Ausstellung im obersten Stockwerk des Exotariums des Zoo Zürich. Der Partner für dieses Projekt ist der Zoo in Cali.

4 3 4 Königspinguine in Südgeorgien (Antarktis) Spitzmaulnashörner im Lewa Reservat in Kenia Im Gebiet des Südwestatlantiks wird industrielle Fischerei mit Im 250 Quadratkilometer grossen Reservat Lewa in Kenia bis zu 130 Kilometer langen Leinen betrieben. Die Leinen müssen die rund 70 Spitzmaulnashörner von speziell ausge- sind mit bis zu 20'000 Köderhacken bestückt. Diese Fischerei- rüsteten Wildhütern pausenlos bewacht werden. Die illegale methode hat eine hohe Beifangquote von 20 Prozent Jagd ist eine grosse Gefahr, weil mit dem Verkauf der und tötet jährlich über 300'000 Seevögel, darunter viele Nasenhörner dieser urtümlichen Tiere viel Geld zu machen ist. Königspinguine. Pulverisierte Hörner verwendet die chinesische Medizin, ganze Hornteile werden in Jemen zu Messergriffen verarbeitet. Seit Dezember 2007 werden junge Königspinguine, welche auf Südgeorgien geschlüpft sind, durch Satellitensender auf ihren bevorzugten Wanderrouten beobachtet. Dadurch soll mehr über die Nahrungsgebiete dieser Pinguine in Erfahrung gebracht werden. Diese Daten sind notwendig, um in einer zweiten Phase die Errichtung von Meeresschutzgebieten zu fordern und durch- mit Sitz im Zoo Zürich. Fotos: Zoo Zürich, Martin Bucher Der Partner für dieses Projekt ist der «Antarctic Research Trust» Fotos: Links: Bildarchiv Google; Rechts: Zoo Zürich, Cordula Galeffi zusetzen.

5 5 Rote Varis im Masoala Nationalpark in Madagaskar Neben den äusserst bedrohten Spitzmaulnashörnern leben in Lewa noch rund 50 Breitmaulnashörner, Afrikanische Elefanten, Grevy-Zebras und verschiedene Antilopenarten. Ziel ist es, die Bestände dieser Tierarten weiter zu erhöhen. Bereits konnten überzählige Tiere in andere Reservate und Nationalparks in Kenia umgesiedelt werden. Im Reservat gibt es Unterkunftsmöglichkeiten für Touristen und ein Besucherzentrum. Der Zoo Zürich unterstützt ein Bildungsprojekt, leistet einen Kostenbeitrag für die Wildhüter und hat bereits eine permanente Ausstellung im Reservat mitgestaltet und finanziert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf den Naturschutztafeln im Afrikahaus des Zoo Zürich. Der Partner für dieses Projekt ist die «Lewa Wildlife Conservancy». Fotos: Zoo Zürich, Martin Bucher Fotos: Links: Zoo Zürich; Rechts: Wildlife Conservation Society Rund 90 Prozent der ursprünglichen Lebensräume Madagaskars sind heute durch Land- und Viehwirtschaft zerstört. Der Tropische Regenwald von Masoala ist mit 2'300 Quadratkilometern Fläche das grösste noch zusammenhängende Waldgebiet Madagaskars. Brandrodungen zur Gewinnung von Reisanbauflächen, das übermässige Sammeln von Waldprodukten, der illegale Holzhandel und die Jagd sind aber nach wie vor eine Bedrohung für das Schutzgebiet. Naturschutz kann nur unter Einbezug der lokalen Bevölkerung erfolgreich sein. In Masoala unterstützt der Zoo Zürich die Arbeit des Nationalparkpersonals mittels Entlöhnung und technischer Ausrüstung im Kampf gegen Wilderei, illegalen Holzhandel und Brandrodungen. Ausserdem unterstützt der Zoo Zürich soziale Projekte in den Gemeinden rund um den Nationalpark, insbesondere in den Bereichen Bildung und Landwirtschaft.

6 Durch die Förderung eines ertragreicheren Nassreisanbaus soll die Ernährungssituation der Bevölkerung verbessert und der auf der fortwährenden Zerstörung von Waldgebieten basierende Trockenreisanbau zurückgedrängt werden. Kleine Baumschulen in Dörfern werden errichtet und die lokale Bevölkerung über die Vorteile des Nationalparks und über die Gesetze aufgeklärt. Für Volksfeste steht ein Kostüm des Roten Vari zur Verfügung. Weitere Informationen über unsere Projekte erhalten Sie im Besucherzentrum Masoala Regenwald des Zoo Zürich. Die Partner für dieses Projekt sind die «Wildlife Conservation Society/WCS», die madagassische Naturschutzbehörde «Madagascar National Parks» (vormals ANGAP) und die «Freunde Masoalas». Fotos: Zoo Zürich, Dr. Martin Bauert Foto: Zoo Zürich, Dr. Martin Bauert Der Schwarzweisse Vari kommt südlich des Masoala Nationalparks in den Regenwäldern entlang der Ostküste von Madagaskar vor. Auch dieser Vari leidet unter der Zerstörung und der Zerstückelung des Lebensraumes, aber auch unter der Jagd. Das kleine aber sehr gut geschützte Reservat von Betampona bietet diesem Lemuren ein Rückzugsgebiet. In Zoos geborene Schwarzweisse Varis sind hier ausgewildert worden. Durch Aufforstung mit einheimischen Baumarten wird eine Pufferzone rund um das Reservat errichtet. Im zum Projekt dazugehörigen Zoo von Ivoloina werden verschiedene einheimische Tierarten gehalten und nach Möglichkeit wieder freigelassen. Der Zoo ist wegweisend mit seiner Arbeit in der Umweltbildung: Schulen für Kinder und Jugendliche, Ausbildungsprogramme für Beamte und Politiker, eine Musterbaumschule und ein Musterbauernhof dienen der Umwelterziehung für Jung und Alt. Der Partner für dieses Projekt ist die «Madagascar Fauna Group».

7 6 7 Orang-Utans auf der indonesischen Insel Sumatra Asiatische Elefanten im thailändischen Kaeng Krachan Nationalpark Die Errichtung von Palmölplantagen und die Holzfällerei Wegen der Zerstörung der Wälder schrumpft der Lebensraum zerstören jährlich gewaltige Flächen Tropischen Regenwaldes. der Asiatischen Elefanten beständig. In Südostasien ist der Der Fortbestand der Orang-Utans auf Borneo und Sumatra Elefant in vielen Regionen ausgerottet. In Thailand wird der ist dadurch akut gefährdet. Die Torfsumpfwälder an der West- freilebende Bestand auf weniger als 3'000 Tiere geschätzt. küste Sumatras weisen einen noch grossen Bestand an Orang- Meist sind die traditionellen Wanderrouten der Elefanten Utans auf. Dieser Lebensraum ist jedoch durch die Vergabe durch landwirtschaftliche Kulturen unterbrochen. Dies führt von neuen Ölpalmkonzessionen bedroht. Bereits sind grosse zu Konflikten zwischen der bäuerlichen Bevölkerung und den Teile der Torfsumpfwälder gerodet und mit Ölpalmen bepflanzt. Elefantenherden, welche auf ihrer Wanderschaft die Felder Mit innovativen Ideen sollen die Konzessionäre dazu gebracht plündern. werden, auf die Errichtung von Plantagen in diesem Gebiet zu verzichten und dafür brachliegende Flächen zu nutzen. Der Partner für dieses Projekt ist die «Stiftung PanEco». Fotos: Zoo Zürich, Roger Graf «Shopping für den Regenwald» im Menschenaffenhaus. Fotos: Links: Bird Life International; Rechts: Zoo Zürich, Prof. Dr. Enzo Franchini Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in der Ausstellung

8 8 Fledermäuse in der Schweiz Im Kaeng Krachan Nationalpark und umliegenden Schutzgebieten soll der Elefant langfristig überleben. Dazu sind Bestandeszählungen der Elefanten und umfangreiche Studien über die Nutzung der Lebensräume notwendig. Ursprüngliche Wanderkorridore der Elefanten zwischen den einzelnen Schutzgebieten sollen wieder hergerichtet werden. Konflikte mit Kleinbauern müssen durch das rechtzeitige Erkennen von auf Feldern eindringenden Elefanten entschärft werden. Dies geschieht durch die Präsenz von Bewachungspersonal auf den Beobachtungstürmen und durch Alarmanlagen entlang der Schutzzäune an der Grenze zwischen dem Kaeng Krachan Nationalpark und dem Landwirtschaftsgebiet. Weitere Informationen finden Sie im Kaeng Krachan Elefantenpark des Zoo Zürich. In der Schweiz kennt man 30 Fledermausarten. Viele sind gefährdet oder gar vom Aussterben bedroht. Viele Fledermausarten verstecken sich tagsüber in Spalten an Gebäudefassaden. Immer mehr Häuser haben wegen Energiesparmassnahmen eine kompakte Gebäudehülle und darum fehlen Unterschlupfmöglichkeiten für Fledermäuse. Diese lassen sich aber ganz einfach neu schaffen. Im Giebelbereich bietet eine dekorative Wandverschalung mit Durchschlupfmöglichkeit optimalen Unterschlupf für Fledermäuse. Oder man hängt ganz einfach einen Fledermauskasten an die Hauswand. Bei neuen Aussenisolationen können kommerziell erhältliche Fledermausverstecke direkt in die Isolation integriert werden. Weitere Informationen über den Schutz der einheimischen Fledermäuse finden Sie in der Fledermausausstellung im Zoolino des Zoo Zürich. Der Partner des Zoo Zürich für dieses Projekt ist die «Wildlife Conservation Society Thailand». Fotos: Zoo Zürich, Roger Graf Fotos: Stiftung Fledermausschutz Der Zoo Zürich engagiert sich für den Schutz der Fledermäuse und gewährt darum der «Stiftung Fledermausschutz» seit über zehn Jahren Gastrecht im Zoo Zürich. (Bezugsquellen und Bauanleitungen für Fledermauskästen)

9 Europäischer Fischotter in der Schweiz Der Europäische Fischotter gilt in der Schweiz seit 1989 als ausgestorben. Es wird einerseits vermutet, dass die Belastung der Fischotter mit PCB, eine heute in der Schweiz verbotene Chemikalie, die Vitalität und Fruchtbarkeit der Fischotter einschränkte. Forschungsresultate u.a. aus dem Zoo Zürich lassen aber auch erkennen, dass andererseits die Nahrungsknappheit als eine weitere Ursache des Aussterbens betrachtet werden muss. Der Europäische Fischotter ernährt sich nicht nur von Fischen, sondern jagt auch Kleinsäuger und junge Vögel. Um der Nahrungsknappheit zu begegnen, müssen daher die Lebensräume des Fischotters, wie Auenwälder, Fluss- und Seeufer, ökologisch aufgewertet werden. Der Zoo Zürich beteiligt sich an Forschungsprojekten mit dem Ziel, den Fischotter in der Schweiz wieder heimisch zu machen. Weitere Informationen finden Sie in der Ausstellung beim Fischottergehege im Zoo Zürich. Der Partner für dieses Projekt ist die Stiftung «Pro Lutra». Fotos: Links: Zoo Zürich, Prof. Dr. Enzo Franchini; Rechts: Keystone Vor der Einzahlung abzutrennen / A détacher avant le versement / Da staccare prima del versamento Empfangsschein / Récépissé / Ricevuta Einzahlung Giro Versement Virement Versamento Girata Einzahlung für / Versement pour / Versamento per Einzahlung für / Versement pour / Versamento per Zahlungszweck / Motif versement / Motivo versamento Spende für Naturschutzfonds: Masoala Regenwald anderes Projekt: Verdankung: Ja Nein ZÜRCHER KANTONALBANK 8010 ZÜRICH ZÜRCHER KANTONALBANK 8010 ZÜRICH Zugunsten von / En faveur de / A favore di CH Zugunsten von / En faveur de / A favore di CH ZOO ZÜRICH AG ZÜRICHBERGSTRASSE ZÜRICH ZOO ZÜRICH AG ZÜRICHBERGSTRASSE ZÜRICH Einbezahlt von / Versé par / Versato da CHF CHF Konto / Compte / Conto Konto / Compte / Conto Einbezahlt von / Versé par / Versato da > Die Annahmestelle L office de dépôt L ufficio d accettazione >

10 Engagieren Sie sich mit uns! Engagieren Sie sich mit uns für diese Projekte und spenden Sie für den Naturschutzfonds des Zoo Zürich. Die Gelder werden nur für Projekte eingesetzt, die der Erhaltung der Tiere in ihren ursprünglichen Lebensräumen dienen. Falls Sie für ein bestimmtes Projekt spenden möchten, dann erwähnen Sie bitte auf dem Einzahlungsschein die entsprechende Tierart. Weitere Informationen finden Sie unter Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung! Foto: Zoo Zürich, Dr. Martin Bauert

11 Der Zoo ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Die Parkplatzanzahl ist beschränkt. Wir bitten Sie deshalb, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benützen. (Tram Nr. 5 und Nr. 6 oder Bus 751 ab Stettbach). Foto: Zoo Zürich Zoo Zürich, 2/2015, 7. Auflage, Ex. Druck: Klimaneutral & mit Ökostrom Zoo Zürich AG Zürichbergstrasse 221 CH-8044 Zürich T +41 (0) F +41 (0) Wer Tiere kennt, wird Tiere schützen.

Verbunden. Pflege der Tiere und des Masoala Regenwaldes finanziell meistern.

Verbunden. Pflege der Tiere und des Masoala Regenwaldes finanziell meistern. zoopatenschaften Für Tiere und Pflanzen Verbunden mit dem Zoo Zürich Als einer der weltweit führenden Zoos setzen wir uns hohe Ziele. Wir zeigen die Tiere in grosszügigen, naturnah gestalteten Lebensräumen

Mehr

Patenschaften im Zoo Zürich

Patenschaften im Zoo Zürich Patenschaften im Zoo Zürich Liebe Freunde des Zoo Zürich Wie schön wäre es, ein Stück Regenwald im Wohnzimmer zu erleben oder einen jungen Schneeleoparden einmal zu streicheln! Kennen Sie solche verrückten

Mehr

ITDS Business Die Business Webapplika8on

ITDS Business Die Business Webapplika8on & s o l u t i o n s ITDS Business Die Business Webapplika8on 13.10.13 F. Borner AG 1 ITDS Business Was ist das? «ITDS Business ist eine browserbasierte KompleAlösung, die für Sie Projektmanagement und

Mehr

Veloversicherung. Ab CHF. pro Jahr

Veloversicherung. Ab CHF. pro Jahr Ab CHF pro Jahr Veloversicherung Diebstahl, Sturz und Kollision Ist mein Fahrrad weniger als 3 Jahre alt, wird mir der Neuwert erstattet Meine persönlichen Effekten sind ebenfalls versichert Gilt auch

Mehr

Ein Herz für Kinder... Eine Decke gegen die Kälte...

Ein Herz für Kinder... Eine Decke gegen die Kälte... Ein Herz... Eine Decke gegen die Kälte... 8405 WINTERTHURP. P. Schweiz Hinterdorfstrasse 58 CH - 8405 Winterthur 85-419806-5 www.herz-fuer-kinder.ch info@herz-fuer-kinder.ch T +41 (0)52 246 11 44 F +41

Mehr

P R E I S L I S T E 2 0 0 8

P R E I S L I S T E 2 0 0 8 SPRECHER Druck & Satz AG P R E I S L I S T E 2 0 0 8 sprecherdruck.ch Ihr Dienstleister in Volketswil für Ihre Drucksachen von A Z. SPRECHER Druck & Satz AG Industriestrasse 4b 8604 Volketswil Telefon

Mehr

Europas führende Zoologische Gärten Anthony Sheridan

Europas führende Zoologische Gärten Anthony Sheridan Europas führende Zoologische Gärten Anthony Sheridan Zoo Kopenhagen Zoo Wien Die Bedeutung von Zoos heute Bezahlte Besucherattraktion Bildung Artenschutz Forschung Zoo Bristol Zoo Standorte 80 Zoos 21

Mehr

Reiseversicherung. in Zusammenarbeit mit. Agrimpuls Laurstrasse 10 5201 Brugg Tel. +41 (0)56 462 51 44 info@agrimpuls.ch www.agrimpuls.

Reiseversicherung. in Zusammenarbeit mit. Agrimpuls Laurstrasse 10 5201 Brugg Tel. +41 (0)56 462 51 44 info@agrimpuls.ch www.agrimpuls. Reiseversicherung in Zusammenarbeit mit Agrimpuls Laurstrasse 10 5201 Brugg Tel. +41 (0)56 462 51 44 info@agrimpuls.ch www.agrimpuls.ch Ferien und Reisen im Ausland kostengünstiger Schutz! Wer im Ausland

Mehr

Liebe Wildlife Action Group International Mitglieder und Freunde,

Liebe Wildlife Action Group International Mitglieder und Freunde, RUNDBRIEF MAI 2011 Liebe Wildlife Action Group International Mitglieder und Freunde, Lynn Clifford und WAG Malawi Scouts in Thuma F.R. durch die neue Projekt Managerin Lynn erhalten wir nun wieder regelmäßig

Mehr

COMPASSION. Ärztin werden. Maryse möchte. Magazine HAITI. Für Compassion laufen Raymond Girardet hat das Projekt besucht, das er finanziert hat

COMPASSION. Ärztin werden. Maryse möchte. Magazine HAITI. Für Compassion laufen Raymond Girardet hat das Projekt besucht, das er finanziert hat NUMMER 1 - FRÜHLING 2015 COMPASSION Magazine Für Compassion laufen Raymond Girardet hat das Projekt besucht, das er finanziert hat Änderung im Programm Neu für Jugendliche bis 22 Jahre Brief-Idee fürs

Mehr

EINLADUNG Instandhaltungstag 2015. Strategieentwicklung in der Instandhaltung und Blick hinter die Kulissen des Zoo Zürich

EINLADUNG Instandhaltungstag 2015. Strategieentwicklung in der Instandhaltung und Blick hinter die Kulissen des Zoo Zürich EINLADUNG Instandhaltungstag 2015 Strategieentwicklung in der Instandhaltung und Blick hinter die Kulissen des Zoo Zürich 28. Oktober 2015, 13.15 17.30 Uhr Zoo Zürich fmpro schweizerischer verband für

Mehr

Strom. Mit Effizienz und erneuerbaren Energien in eine Zukunft ohne neue Grosskraftwerke 3 <

Strom. Mit Effizienz und erneuerbaren Energien in eine Zukunft ohne neue Grosskraftwerke 3 < Strom Für MORGEN Mit Effizienz und erneuerbaren Energien in eine Zukunft ohne neue Grosskraftwerke 3 < VORWORT Nur mit Strom aus Wind, Sonne, Erdwärme, Biomasse und Wasser können wir unsere Stromversorgung

Mehr

Jahresbericht2014. wer tiere kennt, wird tiere schützen www.zoo.ch

Jahresbericht2014. wer tiere kennt, wird tiere schützen www.zoo.ch Jahresbericht2014 wer tiere kennt, wird tiere schützen www.zoo.ch Nachlass Emilie Hulda Herrmann-Büchler 10 000. Tier- und Sachgeschenke LoriCa AG Reptiliencenter: 5 Riesenskorpione Christian Schweizer:

Mehr

Volle Kostendeckung für ambulante und stationäre Notfallbehandlungen

Volle Kostendeckung für ambulante und stationäre Notfallbehandlungen Die Reiseversicherung für weltweiten Schutz Travel Mit Travel entscheiden Sie sich für eine flexible Reiseversicherung, die Sie begleitet, wo immer Sie sind. Dank den betraglich unbegrenzten Leistungen

Mehr

Verleihung des Umweltpreises Trophée de femmes 06/07 Preisträgerin aus München. Drei Frauen im Kampf für die Natur: von München bis nach Asien

Verleihung des Umweltpreises Trophée de femmes 06/07 Preisträgerin aus München. Drei Frauen im Kampf für die Natur: von München bis nach Asien Verleihung des Umweltpreises Trophée de femmes 06/07 Preisträgerin aus München Drei Frauen im Kampf für die Natur: von München bis nach Asien Stuttgart - Die Umweltstiftung Fondation Yves Rocher zeichnete

Mehr

11Zoos, die Sie besuchen sollten

11Zoos, die Sie besuchen sollten ZOO TIERE 11Zoos, die Sie besuchen sollten Den idealen Zoo gibt es (noch) nicht, denn nichts kann einem Wildtier das Leben in Freiheit ersetzen. Doch mehr und mehr Zoos bemühen sich, ihren Schützlingen

Mehr

Handy-Recycling. Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B

Handy-Recycling. Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B Handy-Recycling Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B Foto: bijojyo Rwanda, BGR Hannover Fotos: jgi Ausgangssituation und Tatsachen Mobiltelefone

Mehr

Briefing Tierparksafari

Briefing Tierparksafari Briefing Tierparksafari Sonntag: 9 bis 20 Uhr Montag: 10 bis 18 Uhr Standort: Löwengehege Ziel der Aktion: Mitgliederakquise, insbesondere Lilu Panda & Young Panda Zum Umweltschutz begeistern Inhalte vermitteln

Mehr

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt Konzept zum SEO-Projekt Blog: HamburgsNaturWelt (Mareike Franke und Anita Raic WiSe 2014/2015) Der Blog: informiert Natur- und Tierliebhaber Hamburgs allgemein über die Artenvielfalt Hamburgs, wie wir

Mehr

Kaeng Krachan Elefantenpark für Asiatische Elefanten (Elephas maximus Linnaeus, 1758) im Zoo Zürich

Kaeng Krachan Elefantenpark für Asiatische Elefanten (Elephas maximus Linnaeus, 1758) im Zoo Zürich Zool. Garten N.F. 84 (2015) 1 12 www.elsevier.com/locate/zooga Kaeng Krachan Elefantenpark für Asiatische Elefanten (Elephas maximus Linnaeus, 1758) im Zoo Zürich Kaeng Krachan Elephant Park for Asian

Mehr

499.36 de (pf.ch/dok.pf) 04.2015 PF. Handbuch ESR Oranger Einzahlungsschein mit Referenznummer in CHF und in EUR

499.36 de (pf.ch/dok.pf) 04.2015 PF. Handbuch ESR Oranger Einzahlungsschein mit Referenznummer in CHF und in EUR 499.36 de (pf.ch/dok.pf) 04.2015 PF Handbuch ESR Oranger Einzahlungsschein mit Referenznummer in CHF und in EUR Kundenbetreuung für ESR Beratung und Verkauf Telefon +41 848 888 900 (Normaltarif) Kontaktcenter

Mehr

Sale! Unser Lebensraum im Ausverkauf.

Sale! Unser Lebensraum im Ausverkauf. Sale! Unser Lebensraum im Ausverkauf. Wir sind nicht so populär wie Haustiere, es färbt sich auch nicht der Ozean rot, wenn wir bluten, wir sind nicht so groß wie ein Atomkraftwerk und nicht so heiß wie

Mehr

1.2013. Ab März 2013: Finanzkurs «Schritte in die Freiheit» Seite 2

1.2013. Ab März 2013: Finanzkurs «Schritte in die Freiheit» Seite 2 Ab März 2013: Finanzkurs «Schritte in die Freiheit» Seite 2 1.2013 Schweizerische Stiftung für die Familie (SSF) Schaffhauserstrasse 24, 8006 Zürich www.familieistzukunft.ch www.facebook.com/familie.ist.zukunft

Mehr

Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen.

Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen. Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen. Die Farben der französischen Trikolore und die Ideale der Französischen Revolution auf drei DVDs und in gesamthaft 277 Minuten Laufzeit. Von Krzysztof

Mehr

Liebe Leserin Lieber Leser

Liebe Leserin Lieber Leser 3.2012 Schweizerische Stiftung für die Familie (SSF) Schaffhauserstrasse 24, 8006 Zürich www.familieistzukunft.ch www.facebook.com/familie.ist.zukunft Editorial 2 Frischer Wind in der SSF 2 Väter wünschen

Mehr

Mit VectorWorks Landschaft mithelfen, den Regenwald im Amazonas zu retten

Mit VectorWorks Landschaft mithelfen, den Regenwald im Amazonas zu retten V e c t o r W o r k s A n w e n d e r b e r i c h t Mit VectorWorks Landschaft mithelfen, den Regenwald im Amazonas zu retten Über 7.600 Hektar gefährdetes Land. Ein Masterplan. Morris Architekten planen

Mehr

Zürich und Umgebung auf eigene Faust entdecken Tipps und Tricks

Zürich und Umgebung auf eigene Faust entdecken Tipps und Tricks Zürich und Umgebung auf eigene Faust entdecken Tipps und Tricks Zürich ist eine einzigartige Stadt: Als Schweizer Metropole am Zürichsee mit Blick auf schneebedeckte Alpen, bietet Zürich einen faszinierenden

Mehr

EINKAUFSPOLITIK PALMÖL

EINKAUFSPOLITIK PALMÖL EINKAUFSPOLITIK PALMÖL INHALT Grundsatz...2 1. Begriffsbestimmungen...2 1.1. Palmöl/Palmkernöl...2 1.2. Palm(kern)ölfraktionen...3 1.3. Verarbeitete / Veredelte Produkte auf Palm(kern)ölbasis...3 1.4.

Mehr

Die grossen Vier Das Zusammenleben von Luchs, Wolf, Bär und Mensch in der Kulturlandschaft

Die grossen Vier Das Zusammenleben von Luchs, Wolf, Bär und Mensch in der Kulturlandschaft Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Arten, Ökosysteme, Landschaften Die grossen Vier Das Zusammenleben von Luchs, Wolf, Bär

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS erleben am Ausstellungs-Beispiel die Vielfalt in der Natur. Sie erkunden die Ausstellung. Ziel Die SuS kennen Beispiele von und welch wichtige Bedeutung ein

Mehr

Fordern Sie uns heraus...

Fordern Sie uns heraus... Fordern Sie uns heraus... smartpix.ch Für Ihre Firma, Ihre Produkte oder Ihre Ideen bieten wir :: Konzepte :: Beratung :: Visualisierung :: Realisation im Print- und Webbereich CI/CD von A bis Z Mettler

Mehr

Tag der Parke Nationalparkinfomesse: Liste der Messestände

Tag der Parke Nationalparkinfomesse: Liste der Messestände Tag der Parke Nationalparkinfomesse: Liste der Messestände Nr. Name Thema 01 Förderverein Nationalpark Eifel Nationalparkbus FABUNDUS: Informationen über den Nationalpark Eifel und die Arbeit des Fördervereins.

Mehr

(Foto: BUND Region Hannover)

(Foto: BUND Region Hannover) (Foto: BUND Region Hannover) Die Arbeitsgruppe Fledermäuse des BUND Region Hannover stellt sich vor Unsere Arbeit: 1) Schützen: Wir informieren die Öffentlichkeit bei Veranstaltungen, Fledermausführungen

Mehr

Hilfe fur. Wir bringen ihre Küken in die Luft

Hilfe fur. Wir bringen ihre Küken in die Luft [ grütta grütta ] Hilfe fur GRETA Wir bringen ihre Küken in die Luft GRETA die Uferschnepfe Wiss. Name Limosa limosa Familie Schnepfenvögel Bestand Deutschland: 3.800 Brutpaare Schleswig-Holstein: 1.100

Mehr

für eine von Susanne Wolf

für eine von Susanne Wolf für eine bessere Welt Kinder, Tiere oder Bäume: Wer eine Patenschaft übernimmt, leistet einen wertvollen Beitrag zu einer nachhaltigen Gesellschaft. von Susanne Wolf Beatrice ist zehn Jahre alt und lebt

Mehr

2.2014. Ehevorbereitung Wo sind die Kirchen? Seite 5

2.2014. Ehevorbereitung Wo sind die Kirchen? Seite 5 Ehevorbereitung Wo sind die Kirchen? Seite 5 2.2014 Schweizerische Stiftung für die Familie (SSF) Büchnerstrasse 17, 8006 Zürich www.familieistzukunft.ch www.facebook.com/familie.ist.zukunft Christa Blaesi

Mehr

LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr.

LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr. LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr. Liebe Leserinnen und Leser, EDITORIAL mit großer Freude stelle ich Ihnen heute ein Projekt vor, das für viele Kinder in Afrika

Mehr

Spezifische Hinweise zu den Anforderungen und Standards der Cross Compliance

Spezifische Hinweise zu den Anforderungen und Standards der Cross Compliance CROSS COMPLIANCE Boden Wasser Landschaft Biodiversität Kennzeichnung und Registrierung von Tieren Lebensmittelsicherheit Tierschutz Pflanzenschutzmittel AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW PATENSCHAFTEN Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

WWF Schweiz Hohlstrasse 110 Postfach 8010 Zürich. WWF Gestaltungskonzept für Direct-Mailings

WWF Schweiz Hohlstrasse 110 Postfach 8010 Zürich. WWF Gestaltungskonzept für Direct-Mailings Hohlstrasse 0 Gestaltungskonzept für Direct-Mailings Inhalt aktuell, Frontseite und Rückseite 4/ aktuell, Inhalt 6/ Brief A4 (ohne Bild) und ESR A4 8/9 Brief A4 (mit Bild) und 2 ESR A4 0/ Brief A4 (mit

Mehr

Grundkurs Biologie Abitur 2010 Sachgebiet: Ökologie und Nachhaltigkeit Aufgabe: See-Elefanten

Grundkurs Biologie Abitur 2010 Sachgebiet: Ökologie und Nachhaltigkeit Aufgabe: See-Elefanten Grundkurs Biologie Abitur 2010 Sachgebiet: Ökologie und Nachhaltigkeit Aufgabe: See-Elefanten Schwerpunkt Konkurrenzvermeidung bei begrenzten Ressourcen Unterrichtliche Voraussetzungen gemäß Rahmenplan

Mehr

Zusammenfassung. Vicki James November 2013

Zusammenfassung. Vicki James November 2013 Erneuerbare Energien im marinen Bereich: Eine weltweite Übersicht über das Ausmaß der Entwicklungen erneuerbarer Energien im marinen Bereich, die Weiterentwicklung der Technologien und mögliche Auswirkungen

Mehr

Willkommen im Forschungs-Team!

Willkommen im Forschungs-Team! Unterrichtsmaterial für die Grundschule Willkommen im Forschungs-Team! Schulaktion zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz ARTENSCHUTZ Lerneinheit 3 Unterrichtsfach/Curriculum: Biologie, Deutsch Thema: Fledermausgeflatter:

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW Patenschaften Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

Insbesondere Befragte ab 60 Jahren würden am ehesten für die Welternährung bzw. die Bekämpfung des Welthungers spenden.

Insbesondere Befragte ab 60 Jahren würden am ehesten für die Welternährung bzw. die Bekämpfung des Welthungers spenden. Welternährung Datenbasis: 1.007 Befragte Erhebungszeitraum: 11. bis 15. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: K+S Aktiengesellschaft Angenommen, sie hätten eine Milliarde

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsübersicht v Widmung xii Danksagung xiii

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsübersicht v Widmung xii Danksagung xiii vi Das große Minecraft-Buch Inhaltsverzeichnis Inhaltsübersicht v Widmung xii Danksagung xiii Einleitung 1 Der Inhalt dieses Buchs 3 So verwendest du dieses Buch 4 Handwerksvorlagen 5 Erste Schritte 7

Mehr

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien liegt in Südamerika und ist dort das größte Land. Mit einer Fläche von 8 547 404 km 2 ist Brasilien das fünftgrößte Land der Welt. Das Land ist so groß, sodass

Mehr

Tierpatenschaften Information. Die Patenschaften des Zoologischen Stadt gartens Karlsruhe werden vom Förderverein Zoofreunde Karlsruhe e.v.

Tierpatenschaften Information. Die Patenschaften des Zoologischen Stadt gartens Karlsruhe werden vom Förderverein Zoofreunde Karlsruhe e.v. Tierpatenschaften Information Die Patenschaften des Zoologischen Stadt gartens Karlsruhe werden vom Förderverein Zoofreunde Karlsruhe e.v. betreut Übersicht Inhaltsverzeichnis Bedeutung einer Tierpatenschaft

Mehr

Jeder virtuelle Baum ist ein realer Baum!

Jeder virtuelle Baum ist ein realer Baum! Jeder virtuelle Baum ist ein realer Baum! Ob als Marketingaktion, nachhaltiges Werbegeschenk, KlimaNEUTRAL oder einfach nur etwas Gutes tun. In jedem Fall ist es mit Trees Of Life weltweit einzigartig!

Mehr

Weltklima, Wälder, Oran Utans

Weltklima, Wälder, Oran Utans Reisebericht Indonesien 8. 14. Dezember 2007 von Marco Bülow, MdB (Umweltpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion) Im Dezember 2007 fand auf Bali die Weltklimakonferenz statt. Eine deutsche Parlamentariergruppe

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Krautwisch - kulinarisch

Krautwisch - kulinarisch Krautwisch - kulinarisch Infos zum Workshop Zusammengestellt von Margot Klein Vorstandsmitglied der kfd-trier 1 Krautwisch oder Krautbuschen Traditionell in der Zeit um den kath. Feiertag Maria Himmelfahrt

Mehr

Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können:

Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können: Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten; Oranger Einzahlungsschein, Roter Einzahlungsschein,

Mehr

499.36 de (pf.ch/dok.pf) 11.2013 PF. Handbuch ESR Oranger Einzahlungsschein mit Referenznummer in CHF und in EUR

499.36 de (pf.ch/dok.pf) 11.2013 PF. Handbuch ESR Oranger Einzahlungsschein mit Referenznummer in CHF und in EUR 499.36 de (pf.ch/dok.pf) 11.2013 PF Handbuch ESR Oranger Einzahlungsschein mit Referenznummer in CHF und in EUR Kundenbetreuung für ESR Beratung und Verkauf Telefon +41 848 888 900 (Normaltarif) Kontaktcenter

Mehr

Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014

Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014 Waisenhaus in Hoi An, Vietnam AKTION Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014 Wieder einmal habe ich das Zentrum für Waisen und behinderte Kinder in Hoi An, Vietnam besucht.

Mehr

tropenwald Nr. 94/3.07

tropenwald Nr. 94/3.07 20 Dem Wald wird heiß Die letzten beiden Jahre im größten Regenwaldgebiet der Erde waren denkwürdig. Die Wasserläufe, die diesen grünen Organismus mit Lebensenergie versorgen, waren so trocken wie noch

Mehr

Wisente zurück im Jura: Projektskizze

Wisente zurück im Jura: Projektskizze Wisente zurück im Jura: Projektskizze 1 Die Vision Der Wisent wurde in der Schweiz schon im Mittelalter ausgerottet. Wenig hätte gefehlt, und das grösste verbleibende Wildtier Europas wäre vor rund hundert

Mehr

Daueraufträge erfassen und verwalten

Daueraufträge erfassen und verwalten Hier erfahren Sie, wie Sie Daueraufträge im E-Banking erfassen und verwalten: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten; Oranger ES, Roter ES, Bankzahlung Inland und

Mehr

natürlich für uns macht glücklich.

natürlich für uns macht glücklich. natürlich für uns macht glücklich. Guten Tag! Wir dürfen uns kurz vorstellen: Zum Glück gibt es: natürlich für uns ist eine über 300 Produkte umfassende Biomarke, die schlichtweg Sie, die Natur und unsere

Mehr

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Begrüßungsworte. Ich schließe mich den Begrüßungen von Frau Sippach an bis auf drei Ausnahmen:

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Begrüßungsworte. Ich schließe mich den Begrüßungen von Frau Sippach an bis auf drei Ausnahmen: Begrüßung durch Oberbürgermeister Stefan Wolf anlässlich der Verleihung des 18. Weimarer Menschenrechtspreises am 10. Dezember 2013, 19.30 Uhr, Hochschule für Musik - Fürstensaal, an Benki Piyãko, Brasilien

Mehr

Wie kann die Welt im Jahr 2050 nachhaltig ernährt werden?

Wie kann die Welt im Jahr 2050 nachhaltig ernährt werden? Wie kann die Welt im Jahr 2050 nachhaltig ernährt werden? Studium Generale 2012 Universität Hohenheim 10. Mai 2012 Regina Birner Lehrstuhl Sozialer und institutioneller Wandel in der landwirtschaftlichen

Mehr

Die Fotos sind schwarz-weiss, haben die Grösse A3+ (48,3 cm x 32,9 cm) und sind auf halbmattem Baryt-Fotopapier gedruckt.

Die Fotos sind schwarz-weiss, haben die Grösse A3+ (48,3 cm x 32,9 cm) und sind auf halbmattem Baryt-Fotopapier gedruckt. BESTELLFORMULAR FÜR FOTOS Von Guatemala bis von Salvador bis Burkina Faso der Berufsfotograf Slawomir Plata hat bereits die meisten Projekte von auf eigene Kosten besucht. Von seinen Reisen hat er 59 Fotos

Mehr

Hunde in der Stadt Zürich

Hunde in der Stadt Zürich Hunde in der Stadt Zürich Informationen für Hundehalter in der Stadt Zürich Einleitung In der Stadt Zürich leben ca. 7000 Hunde. Um das Zusammenleben zwischen den Hunden mit ihren Haltern und den Nichthundehaltern

Mehr

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio.

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio. Weniger Fleisch. Dafür besseres. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt: Gesund sind rund 15 Kilo Fleisch im Jahr. Deutschland liegt bei 90 Kilo. Massenhaft billiges Fleisch ist ohne Tierquälerei

Mehr

Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011

Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011 Afrika-Wochenende in Maria Frieden 13./14. August 2011 Am Horn von Afrika, vor allem in Somalia, Kenia, Äthiopien und Dschibuti, sind knapp 12 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht. Afrika-Wochenende

Mehr

EMAS-Zertifizierung in Kommunen Anforderungen, Prozesse, Nutzen

EMAS-Zertifizierung in Kommunen Anforderungen, Prozesse, Nutzen Biologische Vielfalt in Städten und Gemeinden - Kommunales Handeln optimiert durch Umweltmanagement EMAS-Zertifizierung in Kommunen Anforderungen, Prozesse, Nutzen Raphael Artischewski CORE Umweltgutachter

Mehr

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v.

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Bangladesch Bangladesch liegt in Südasien. Die Hauptstadt ist Dhaka. In Bangladesch leben ungefähr doppelt so viele Menschen

Mehr

Bevölkerungsmeinung und aktuelle Waldpolitik

Bevölkerungsmeinung und aktuelle Waldpolitik Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Wald Bevölkerungsmeinung und aktuelle Waldpolitik Medienkonferenz 17.02.2012 Warum eine

Mehr

Naturschutzgebiet ELLERGRONN

Naturschutzgebiet ELLERGRONN Naturschutzgebiet ELLERGRONN Der Ellergronn früher Vor 160-180 Millionen Jahren lagerten sich im geologischen Zeitalter des Doggers in dem damals hier vorhandenen Meer eisenhaltige Sedimente ab, die dann

Mehr

Südamerika-Park. Neu im Tiergarten Schönbrunn. Pressemappe

Südamerika-Park. Neu im Tiergarten Schönbrunn. Pressemappe Pressemappe Südamerika-Park Im Südamerika-Park leben Große Ameisenbären, Wasserschweine, Flachlandtapire und Vikunjas in einer tierischen Wohngemeinschaft. Aber auch südamerikanische Vögel bewohnen die

Mehr

Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten

Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten Lynx Zimbabwehilfe e.v. ein Land zwei Welten 1 Was verbinden wir mit Zimbabwe? Seit über 30 Jahren betreibt die Graphit Kropfmühl AG in Zimbabwe Graphitbergbau und Aufbereitung. In dieser Zeit wurde unser

Mehr

Fischotter-Monitoring mittels DNA- Profilen aus Kotproben und Fang- Wiederfang-Analyse

Fischotter-Monitoring mittels DNA- Profilen aus Kotproben und Fang- Wiederfang-Analyse Fischotter-Monitoring mittels DNA- Profilen aus Kotproben und Fang- Wiederfang-Analyse Dr. Beate Kalz Institut für Zoo und Wildtierforschung Berlin Bedarf an Otter-Forschung? FFH Richtlinie: Anhang II

Mehr

tropenwald So(Ja)? - So nicht! Foto: Markus Mauthe/Greenpeace 18 Nr. 121/2.14

tropenwald So(Ja)? - So nicht! Foto: Markus Mauthe/Greenpeace 18 Nr. 121/2.14 tropenwald So(Ja)? - So nicht! Foto: Markus Mauthe/Greenpeace 18 Nr. 121/2.14 strömungen Ökologische und soziale Auswirkungen des industriellen Sojaanbaus in Brasilien Nr. 121/2.14 19 tropenwald 2013 war

Mehr

BIODIVERSITÄTSSTRATEGIE ÖSTERREICH 2020+

BIODIVERSITÄTSSTRATEGIE ÖSTERREICH 2020+ BIODIVERSITÄTSSTRATEGIE ÖSTERREICH 2020+ VON DER THEORIE IN DIE PRAXIS GABRIELE OBERMAYR --- 1 --- bmlfuw.gv.at WARUM NEUE NATIONALE STRATEGIE? Ö ist Land der Vielfalt! Vielfalt ist Lebensversicherung

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

ANDRITZ AG: Profit auf Kosten von Menschen und Umwelt (Fact Sheet zur Andritz Jahresbilanz 2011- Stand Februar 2012)

ANDRITZ AG: Profit auf Kosten von Menschen und Umwelt (Fact Sheet zur Andritz Jahresbilanz 2011- Stand Februar 2012) ANDRITZ AG: Profit auf Kosten von Menschen und Umwelt (Fact Sheet zur Andritz Jahresbilanz 2011- Stand Februar 2012) Die Andritz AG ist einer der weltweit führenden Konzerne in Sachen Wasserkraft und Zellstoff.

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr

Liebe Regenwaldfreundinnen! Liebe Regenwaldfreunde! Vielen Dank für Ihre Unterstützung und freundliche Grüße, Lücke im Bonito-Tal geschlossen

Liebe Regenwaldfreundinnen! Liebe Regenwaldfreunde! Vielen Dank für Ihre Unterstützung und freundliche Grüße, Lücke im Bonito-Tal geschlossen Liebe Regenwaldfreundinnen! Liebe Regenwaldfreunde! Wir möchten auf diesem Wege über unsere Tätigkeiten seit November 2008 und über neue Entwicklungen im Regenwald der Österreicher berichten. Diese Regenwald-Nachrichten

Mehr

PROJEKT REGENBOGENHAUS ZÜRICH ZÜRICH LIEBT ANDERS

PROJEKT REGENBOGENHAUS ZÜRICH ZÜRICH LIEBT ANDERS PROJEKT REGENBOGENHAUS ZÜRICH ZÜRICH LIEBT ANDERS PROJEKT REGENBOGENHAUS Seite 2 Inhalt Inhalt... 2 Einleitung... 3 Warum ein Regenbogenhaus?... 3 Unsere Ziele: Integration statt Isolation Wir leben Zürich

Mehr

Den Reichtum bewahren, die Zukunft gestalten. Teneriffa setzt auf sanftes Wachstum

Den Reichtum bewahren, die Zukunft gestalten. Teneriffa setzt auf sanftes Wachstum Den Reichtum bewahren, die Zukunft gestalten Teneriffa setzt auf sanftes Wachstum Antje Groch Director of International Promotion Tenerife Tourism Corporation 56. DRV-Jahrestagung auf Teneriffa 24. November

Mehr

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben.

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Hilfe zur Selbstentwicklung Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Sauberes Wasser, genug zu Essen und eine Schule für die Kinder Familie Mustefa aus Babile erzählt Ich bin heute

Mehr

Didaktische DVD. Hotspots der Biodiversität Krisenregionen der Natur

Didaktische DVD. Hotspots der Biodiversität Krisenregionen der Natur 55 01482 Didaktische DVD Hotspots der Biodiversität Krisenregionen der Natur Zur Bedienung Die didaktische DVD startet automatisch. Der Vorspann kann mit der Enter- oder der Skip-Taste der Fernbedienung

Mehr

Fernreisen zum Äquator - weltweit

Fernreisen zum Äquator - weltweit Fernreisen zum Äquator - weltweit tropicana - Das Reisebüro für Menschen mit Fernweh hat sich auf Urlaubsziele in Äquatornähe spezialisiert. Ob karibische Traumstrände, idyllische Inseln im Pazifischen

Mehr

SAIN bietet: Die Gründung einer praxisorientierten Schule für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet mit einem Team von leistungsfähigen Technikern

SAIN bietet: Die Gründung einer praxisorientierten Schule für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet mit einem Team von leistungsfähigen Technikern SAIN (Solidarité Agricole Integrée) Produktionszentrum Entwicklung von nachhaltiger und integrierter Landwirtschaft B.P. 21 Adjohoun République du Benin Tél. (229) 27 31 54 Adjohoun SAIN (Solidarité Agricole

Mehr

Bitte schicken Sie den ausgefüllten Fragebogen mit beiliegendem Antwortcouvert möglichst bald an uns zurück.

Bitte schicken Sie den ausgefüllten Fragebogen mit beiliegendem Antwortcouvert möglichst bald an uns zurück. FREIZEITVERHALTEN IN DEN WÄLDERN DER STADT ZÜRICH Eine Umfrage der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) und der Universität Zürich Bitte schicken Sie den ausgefüllten

Mehr

A STATE Zustandsindikatoren beschreiben den Zustand der biologischen Vielfalt, der durch Einflussfaktoren verändert wird

A STATE Zustandsindikatoren beschreiben den Zustand der biologischen Vielfalt, der durch Einflussfaktoren verändert wird FHE 12. Int. Alpine Workshop 2014 Umsetzung Natura 2000 im Isartal Evaluierungsbogen zum FFH Gebiet Isarmündung UG 5 1. Studentischer Bearbeiter: Tobias Adams 2. Bearbeiter: Wolfgang Lorenz Regierung von

Mehr

Kinderpatenschaft. zur Welt.

Kinderpatenschaft. zur Welt. Kinderpatenschaft Ein Fenster zur Welt. Kinder in ihrem Umfeld unterstützen Alle 5 Sekunden stirbt ein Kind vor seinem 5. Geburtstag. Jedes 4. Kind unter 5 Jahren ist mangelernährt. 58 Millionen Kinder

Mehr

Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Versicherungsstandortes t Zürich

Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Versicherungsstandortes t Zürich Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Versicherungsstandortes t Zürich Einführungsreferat von Regierungsrat Ernst Stocker Tagung zur Bedeutung der Versicherungen

Mehr

Baumeister mit Biss. Tekst 1. Eindexamen havo Duits 2013-II

Baumeister mit Biss. Tekst 1. Eindexamen havo Duits 2013-II Eindexamen havo Duits 2013-II - havovwo.nl Tekst 1 5 10 15 20 25 30 Baumeister mit Biss Die Rückkehr der Biber ist gelungen, mancherorts allerdings werden die fleißigen Nager zum Problem (1) Ab sofort

Mehr

Der Bau eines neuen Bahnhofs. Der Erlebnisbericht eines Rechtsberaters der DB AG

Der Bau eines neuen Bahnhofs. Der Erlebnisbericht eines Rechtsberaters der DB AG Der Bau eines neuen Bahnhofs Der Erlebnisbericht eines Rechtsberaters der DB AG Seit 1997 begleite ich die DB beim Projekt Stuttgart 21 Josef-Walter Kirchberg Rechtsanwalt Kanzlei KasperKnacke, Stuttgart

Mehr

Dossier Zahlungsverkehr

Dossier Zahlungsverkehr ossier Z M V L F S Welche Zahlungsmittel haben sich im Alltag durchgesetzt? und Welche Möglichkeiten gibt es Rechnungen zu begleichen, ohne dass die Rechnungsdaten ein zweites Mal erfasst werden müssen?

Mehr

Total Zero CO 2 -neutraler Paketversand ohne Aufpreis

Total Zero CO 2 -neutraler Paketversand ohne Aufpreis Total Zero CO 2 -neutraler Paketversand ohne Aufpreis Total Zero: eine beispiellose Selbstverpflichtung. CO 2 -neutraler Versand ohne Mehrkosten für den Kunden. DPD transportiert ab Juli 2012 alle Pakete

Mehr

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung!

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung! PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER Schenken Sie Hoffnung! Waisenkinder gehören zu den Ersten, die unter Konflikten, Kriegen, Naturkatastrophen und Hunger leiden. Die Auswirkungen auf ihr Leben sind dramatisch.

Mehr

EINE WELT FÜR ALLE Jahresbericht 2013

EINE WELT FÜR ALLE Jahresbericht 2013 EINE WELT FÜR ALLE Jahresbericht 2013 Das Geld und das Glück Die Meinung, Geld mache nicht glücklich, ist weit verbreitet. Besonders hierzulande. Eigentlich komisch, denn erst kürzlich wurde bekannt, dass

Mehr

4. Schreiben Sie einen Vorstellungsbrief für einen deutschen Briefpartner!

4. Schreiben Sie einen Vorstellungsbrief für einen deutschen Briefpartner! 9. évfolyam: I. félév: 1. Bildbeschreibung: (die Familie) 2. Machen Sie eine Visitenkarte! 3. Machen Sie eine Speisekarte von einer Konditorei! 4. Schreiben Sie einen Vorstellungsbrief für einen deutschen

Mehr

Der vernünftige Grund für die Tötung von Tieren

Der vernünftige Grund für die Tötung von Tieren Der vernünftige Grund für die Tötung von Tieren 1. Einleitung Immer wieder sind Tierärzte mit der Frage der Zulässigkeit der Tötung von Tieren konfrontiert. Im Spannungsfeld zwischen den Ansprüchen des

Mehr

Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy

Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy Geeignet für Grundschule und SEK I Einzelarbeit mit Auswertung im Plenum Arbeitsmaterialien: DIN-A4 Blatt Bilderrätsel Handy: Fotos DIN-A4 Blatt Bilderrätsel Handy:

Mehr

ESA Edelholz Südamerika. Ein Investment in Edelholz: renditestark, krisensicher, nachhaltig.

ESA Edelholz Südamerika. Ein Investment in Edelholz: renditestark, krisensicher, nachhaltig. ESA Edelholz Südamerika Ein Investment in Edelholz: renditestark, krisensicher, nachhaltig. Sehen Sie Ihrem Vermögen beim Wachsen zu. Eine Investition in Edelholz ist eine lohnende Investition für die

Mehr

FACHSTELLE NATUR UND LANDSCHAFT. Naturnetz vernetzte Natur

FACHSTELLE NATUR UND LANDSCHAFT. Naturnetz vernetzte Natur FACHSTELLE NATUR UND LANDSCHAFT Naturnetz vernetzte Natur IMPRESSUM Herausgeberin Kommission Natur und Landschaft Zofingen Fotos Hans Althaus, Josef Griffel, Beat Wermelinger (WSL), Beat Rüegger, Adrian

Mehr