Effekte der. Hypnotherapie. Neurobiologische Grundlagen und empirische Wirksamkeit. Dirk Revenstorf Universität Tübingen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Effekte der. Hypnotherapie. Neurobiologische Grundlagen und empirische Wirksamkeit. Dirk Revenstorf Universität Tübingen"

Transkript

1 Effekte der Hypnotherapie Neurobiologische Grundlagen und empirische Wirksamkeit Dirk Revenstorf Universität Tübingen

2 Vier nicht reduzierbare Wissensarten (nach Wilber) Bewusstsein Individuelle Welt: Objektwissen Naturwissenschaft Innenwelt: subjektives Wissen Außenwelt: empirisches Wissen Kultur Kollektive Welt: systemisches Wissen Systeme

3 Trendwenden in der Psychotherapie 1. Wende: Introspektion Empirie 2. Wende: Behaviorismus Kognition 3. Wende: Kognition Emotion 4. Wende: Bewusste Implizite Verarbeitung

4 Menninger-Studie: Psychoanalytische Therapie (Wallerstein, 1989) erfolglos erfolgreich Keine Einsicht 25% 45% Einsicht 5% 25%

5 Zugänge zur unbewussten Informationsverarbeitung Unbewusstes Bewusstes Traum Trance Hypnotische Induktion Restricted Environmental Stimulation Psychoaktive Drogen

6 Hypnose als verändertes Bewusstsein

7 Hirnphysiologische Befunde Generelle Diskonektivität (Affekt-Toleranz) Frontale Hemmung (Suggestibilität) Aktivierung d. ant. Cigulums (Aufmerksamkeit) Aktivierung d. Sehrinde (Imagination) Umkehrung der Verarbeitung (Innenwelt) Psychosomatische Plastizität (Heil-Bilder)

8 Intrahypnotische Suggestion Fusiforme Region (Farbverarbeitung) aktiv je nach Suggestion: Grau oder Farbig

9 Posthypnotische Suggestion Stroop Interferenz Welche Farbe hat das Wort? Bei posthypnotischer Suggestion: Sinnlose Silbe Keine Fehler

10 Veränderte Speicherung Wort-Assoziationen In hypnotischer Trance: Vogel-Wolke +++ Moral-Busse ---- Im Wachbewusstsein Vogel-Wolke --- Moral-Busse +++

11 Implizite und explizite Verhaltensteuerung Unwillkürlich Perzeptuelles Gedächtnis (z.t. unbewußt) Konzeptuelles Gedächtnis (bewußt) Willkürlich Implizite Steuerung Fühlen Intuieren Vernunft Verbalisierung Explizite Steuerung Bahnung, Reflexe Körperwahrnehmg Imagination Assoziation Bewusstsein Hypnotische Trance

12 Informationsverarbeitungs-Ebenen VERARBEITUNGSEBENE U3: Subliminal-Unbewusstes: Subzeption U2: Traum-Unbewusstes: Traum subliminale Stimulation Deutung der Symbole und Archetypen U1: Trance-Unbewusstes: Trance Hypnose, Meditation, katathymes Bilderleben B1: Vorbewusstes: Idole, Schemata Disput irrationaler Ideen B2: Bewusstes: Vorstellungen, Bilder Problemanalyse, Planung, Werte, Logik B3: Sprache: Schrift, Worte INTERVENTION Argumente, Selbstinstruktion, Bewertung

13 Trance- bzw. Alltags-Logik Trancelogik Bild- und Symbolhaft einschließend assoziativ-verknüpfend rezeptiv, zulassend visionär zeitlos ( unendlich ) Symbiose (verbunden) Poesie, Trance, Traum Primärprozess Symmetrische Logik Alltagslogik verbal logischer Ausschluss abgrenzend linear folgerichtig aktiv, zielgerichtet problemlösend zeitlich strukturiert Individualität (getrennt) Wissenschaft Sekundärprozess asymmetrische Logik

14 Wirkung der Hypnose

15 Schmerzreduktion durch Placebo und hypnotische Analgesie bei Hochsuggestiblen und Geringsuggestiblen

16 Hypnotische Trance, Entspannung und Meditation Entspannung (wie Entspannung) + mentale Entspannung Absorbtion (wie Meditation) Transzendenz des Bewussten (wie Meditation) (Lockerung von Kontrolle über interne Inhalte) Dissoziation (zerebrale Diskonektivität) Unwillkürlichkeit (ANS statt ZNS) Regression (Kindliche Lernhaltung / Übertragung )

17 Was wird mit Hypnose therapeutisch erreicht Veränderung der Physiologie (z.b. Migräne) Veränderung der Sensorik (z.b. Tumorschmerz) Aktivierung der Vorstellung (z.b. Warzenheilung) Innere Suche (z.b. Depression) Primärprozesshaftes Denken (z.b. Unbewußter Rat) Unterbrechung von Schemata (z.b. Rauchen) Dissoziation & Assoziation (z.b. Trauma)

18 Wirksamkeit 200 Kontrollierte Studien aus allen Bereichen* 60 Kontrollgruppenstudien gemäß RCT-Kriterien (von Chambless & Hollon 1998) : randomisiert, N>25, Katamnese >3 Monate, klinische Stichprobe Studien in 8 von 12 ICD-Kategrorien (gemäß Wissensch. Beirat Psychotherapie) * Datenpool von Bongartz & Flammer (2002) erweitert

19 Indikationen für Hypnotherapie 200 Kontrollierte Studien (Revenstorf 2003; Bongartz & Flammer 2002) Empirisch belegt: Phobien Belastungsstörungen Übergewicht Schlafstörungen Psychosomatik/Somatoform Sexualstörungen Akuter/Chron. Schmerz Tabakabusus Enuresis Behandlungskonzepte: Depression Panik/Zwang Dissoziative Störungen Bulimie Tinnitus Sexuelle Präferenz-Störungen Reha bei Insult und Infarkt Störung des Sozialverhaltens

20

21 Wirksamkeit der Hypnotherapie Studien an der Universität Tübingen Prüfungsangst Flugangst Insomnie Neurodermitis Herpes Migräne Übergewicht Rauchen Berichte und Grafiken zu den einzelnen Projekten finden Sich auf der Homopage

22 % Verteilung der Suggestibilität, zusammengefasst aus mehreren Untersuchungen mit insgesamt circa 5000 Probanden

23 Merkmale nach Czikszentmihalyi (1992) Herausforderung an der Kompetenzgrenze Handlung und Bewusstsein sind eins Zustand müheloser Hingabe Klare Ziele und unmittelbare Rückmeldung Die Geschehnisse erscheinen unter unserer Kontrolle Sonstige Sorgen sind ausgeblendet Verlust des Zeitempfindens

24 Was Hypnotherapie vereint Heilung Lösungsebene Zeitorientierung Dosierung Psychohygiene Medizinische und psychologische H. Problem / Konflikt Regressiv / progressiv Kurzzeit / Langzeit Auch der Therapeut bleibt gesund

25 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Unter finden Sie: Downloads von neuen Artikeln zur Hypnotherapie Übersicht zur Hypnose-Forschung in Tübingen Expertise zur wissenschaftlichen Basis der Hypnotherapie und Gutachten des Wissenscahftlichen Beirats Fortbildung: Hypnose, Traum, Paartherapie Gruppenprogramme:Übergewicht-Männer/Frauen, Bulimie, Rauchen, Stress Und Anderes.

26 Ende Vielen Dank fürs Zuhören

Hypnotherapie. Wirksamkeitsforschung. Dirk Revenstorf Universität Tübingen

Hypnotherapie. Wirksamkeitsforschung. Dirk Revenstorf Universität Tübingen Hypnotherapie Wirksamkeitsforschung Dirk Revenstorf Universität Tübingen Wirkung der Hypnose Visualisierung somatischer Prozesse Finger-Blutvolumen Unter Hypnose (links) mehr Leukozyten (oben) Lymphozyten

Mehr

Hypnose-Grammatik und psychosomatische Heilung. Dirk Revenstorf, Dipl. Psych. Wolfgang Weitzsäcker, Dr. med. Universität Tübingen

Hypnose-Grammatik und psychosomatische Heilung. Dirk Revenstorf, Dipl. Psych. Wolfgang Weitzsäcker, Dr. med. Universität Tübingen Hypnose-Grammatik und psychosomatische Heilung Dirk, Dipl. Psych. Wolfgang Weitzsäcker, Dr. med. Universität Tübingen Vier nicht-reduzierbare Formen von Wissen (nach Wilber) Unbewusstes Bewusstes Individuelle

Mehr

Körper Hypnose und Emotion Dirk Revenstorf, Universität Tübingen. Emotion in der Psychotherapie

Körper Hypnose und Emotion Dirk Revenstorf, Universität Tübingen.  Emotion in der Psychotherapie Körper Hypnose und Emotion Universität Tübingen wwwmeg-tuebingende Emotion in der Psychotherapie Abspaltungen wwwmeg-tuebingende Emotion in der Psychotherapie wwwmeg-tuebingende Emotion in der Psychotherapie

Mehr

Hypnose in der Psychotherapie und Medizin

Hypnose in der Psychotherapie und Medizin Hypnose in der Psychotherapie und Medizin Theorie, neurobiologische Grundlagen und Wirksamkeit Dirk Revenstorf Universität Tübingen Das Rubikon-Modell (Handlungstheorie) Wünschbarkeit Realisierbarkeit

Mehr

Hypnose als Therapiemethode

Hypnose als Therapiemethode Hypnose als Therapiemethode Dirk Revenstorf Universität Tübingen / Milton Erickson Akademie Implizite und explizite Verarbeitung Unbewusst/ implizit unwillkürliche Steuerung Imagination Emotionales G.

Mehr

Hypnose: Symbole und Rituale. Dirk Revenstorf Universität Tübingen

Hypnose: Symbole und Rituale. Dirk Revenstorf Universität Tübingen Hypnose: Symbole und Rituale Dirk Universität Tübingen Ritual - was ist das? Eine magisch-mythische Handlung mittlerer Rigidität: Vereinbarung Ritual Zwangshandlung (Tic) Zur Erhöhung von Sicherheit durch

Mehr

Hypnose. Nutze die Kraft des. Sieglinde Sommer, Dortmund

Hypnose. Nutze die Kraft des. Sieglinde Sommer, Dortmund Hypnose Nutze die Kraft des Unbewussten! 1 Das Bewusstsein verarbeitet 60 bit /s Das Unbewusste 11 Millionen bit/s ca. 1: 200 000 Lit: K-U. Adam, Therapeutisches Arbeiten mit Träumen, Springer Medizin

Mehr

HYPNOTHERAPIE IN DER PRAXIS. Vortrag von Harald Kru;ak

HYPNOTHERAPIE IN DER PRAXIS. Vortrag von Harald Kru;ak HYPNOTHERAPIE IN DER PRAXIS Vortrag von Harald Kru;ak HYPNOS gr. Mythologie GOTT DES SCHLAFES Erstmalige Beschreibung der Hypnose durch Braid (1795 1860) HIRNPHYSIOLOGIE HIRNPHYSIOLOGISCHE VERÄNDERUNGEN

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Bibliografische Informationen digitalisiert durch

Inhaltsverzeichnis. Bibliografische Informationen  digitalisiert durch Vorwort 1 Inhaltsverzeichnis 2 Danksagung 8 Einleitung 10 Hypnose - was weiß ich schon darüber? 14 Grundlagen der Hypnosetherapie 19 Rapport 20 Tipps zum Rapportaufbau: 22 Vorhypnotisierung und hypnotische

Mehr

Hypnotherapie. Hypnotherapie nach Erickson

Hypnotherapie. Hypnotherapie nach Erickson Quelle: Wikipedia http://de.m.wikipedia.org/w/index.php?title=hypnotherapie Hypnotherapie Hypnotherapie, begrifflich zusammengesetzt aus Hypnose und Therapie, ist eine Richtung der Psychotherapie. In der

Mehr

Prof. Dr. Dirk Revenstorf. Psychologische Institut der Universitär Tübingen

Prof. Dr. Dirk Revenstorf. Psychologische Institut der Universitär Tübingen Ergebnisse ausgewählter Studien zur Anwendung von Hypnotherapie Prof. Dr. Dirk Revenstorf Psychologische Institut der Universitär Tübingen Abteilung Klinische und Physiologische Psychologie Anwendungsbereiche

Mehr

Traum und das Unbewusste Dirk Revenstorf Universität Tübingen. Dirk Revenstorf, Universität Tübingen 1

Traum und das Unbewusste Dirk Revenstorf Universität Tübingen. Dirk Revenstorf, Universität Tübingen 1 Traum und das Unbewusste Dirk Revenstorf Universität Tübingen Dirk Revenstorf, Universität Tübingen kontakt@meg-tuebingen.de 1 Träume und Ähnliches REM-Träume (80%) Tiefschlaf-Träume (20%) Alpträume Wiederholungsträume

Mehr

Vorwort zur 3. Auflage. Entspannungsverfahren eine Einführung 1 Franz Petermann Dieter Vaitl

Vorwort zur 3. Auflage. Entspannungsverfahren eine Einführung 1 Franz Petermann Dieter Vaitl Vorwort zur 3. Auflage XV Entspannungsverfahren eine Einführung 1 Franz Petermann 1 Vom Alltagsverständnis zur wissenschaftlichen Methode 1 2 Durchbrechen der Schulenbarrieren 2 3 Das Wirkungsspektrum

Mehr

Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose und Hypnotherapie 14. Hypnotherapiekurs in Hamburg

Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose und Hypnotherapie 14. Hypnotherapiekurs in Hamburg Lizenziert von der Dt. Gesellschaft für Autosystemhypnose, e.v. Anerkannt durch die Ärztekammer Hamburg als Veranstalter von Fortbildungsmaßnahmen Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose und Hypnotherapie

Mehr

Medizinische Hypnose

Medizinische Hypnose Medizinische Hypnose Grundlagen und Behandlungstechnik Bearbeitet von Sebastian Schulz-Stübner, Dirk Revenstorf 1. Auflage 2006. Taschenbuch. 176 S. Paperback ISBN 978 3 7945 2464 8 Format (B x L): 16,5

Mehr

Ericksonsche Hypnotherapie - eine Herausforderung für die Psychotherapie

Ericksonsche Hypnotherapie - eine Herausforderung für die Psychotherapie Ericksonsche Hypnotherapie - eine Herausforderung für die Psychotherapie Anne M. Lang AML Institut Systeme Milton Erickson Institut Bonn www.institut-systeme.de MILTON ERICKSON INSTITUT BONN M.E.G. Anne.

Mehr

Inhalt. Teil 1: Lernen Sie Selbsthypnose... 21. Vorwort zur ersten Auflage... 13 Vorwort zur zweiten Auflage... 15 Einleitung... 17 Danksagung...

Inhalt. Teil 1: Lernen Sie Selbsthypnose... 21. Vorwort zur ersten Auflage... 13 Vorwort zur zweiten Auflage... 15 Einleitung... 17 Danksagung... Inhalt Vorwort zur ersten Auflage... 13 Vorwort zur zweiten Auflage... 15 Einleitung... 17 Danksagung... 20 Teil 1: Lernen Sie Selbsthypnose... 21 1. Was Sie von diesem Buch erwarten können... 22 Wer kann

Mehr

Hypnose-Weiterbildung M.E.G.-Curriculum

Hypnose-Weiterbildung M.E.G.-Curriculum Hypnose-Weiterbildung M.E.G.-Curriculum Klinische Hypnose Hypnotherapie Milton Erickson KliHyp M.E.G. Dipl. Psych. Anne M. Lang PP PT-Kammer NRW und RLP Zertifizierte und kammerakkreditierte Weiterbildung

Mehr

Weisser Ring Forbildungsveranstaltung für Opferanwälte Psycho(-Trauma-)Therapie nach dem SGB V

Weisser Ring Forbildungsveranstaltung für Opferanwälte Psycho(-Trauma-)Therapie nach dem SGB V Weisser Ring Forbildungsveranstaltung für Opferanwälte Psycho(-Trauma-)Therapie nach dem SGB V Kassel, 13.-14.09.2013 Gliederung Psychotherapierichtlinien Therapie von Traumafolgen Psychotherapierichtlinien

Mehr

Hypnotherapie. Hilfe aus dem Unbewussten

Hypnotherapie. Hilfe aus dem Unbewussten Hypnotherapie Hilfe aus dem Unbewussten Ausschreibungstext Hypnose ein Wort, das oft Skepsis hervorruft, denken dabei doch viele Menschen an Bühnenhypnose oder Willenlosigkeit. Ganz im Gegensatz zu diesen

Mehr

Schmerz und Psychiatrie. Schmerz, Emotion, Kognition: Moderne Forschung und Konsequenzen für die Therapie. Psyche und Schmerz.

Schmerz und Psychiatrie. Schmerz, Emotion, Kognition: Moderne Forschung und Konsequenzen für die Therapie. Psyche und Schmerz. Schmerz und Psychiatrie Schmerz, Emotion, Kognition: Moderne Forschung und Konsequenzen für die Therapie Uwe Herwig Psychiatrische Universitätsklinik Zürich Somatoforme Schmerzstörung Depressionen mit

Mehr

CravEx. Diana-Klinik. Symptome der Dissoziation Psychoform - Somatoform

CravEx. Diana-Klinik. Symptome der Dissoziation Psychoform - Somatoform CravEx Dr. Michael Hase FA f. Psychiatrie / Psychotherapie spezielle Psychotraumatherapie DeGPT EMDR-Senior-Trainer - Zentrum www.diana-klinik.de Diana-Klinik Orthopädie Neurologie Geriatrie Psychosomatik

Mehr

Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie verabschiedete in der Sitzung vom

Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie verabschiedete in der Sitzung vom 063WBP-Gutachten.qxp 04.09.2006 21:32 Seite 165 Gutachten zur wissenschaftlichen Anerkennung der Hypnotherapie Wissenschaftlicher Beirat Psychotherapie nach 11 PsychThG Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie

Mehr

Henriette Walter. Med.Universität Wien Univ. Klinik für Psychiatrie ZENTRALBEREICH

Henriette Walter. Med.Universität Wien Univ. Klinik für Psychiatrie ZENTRALBEREICH Der Hypnose auf der Spur Henriette Walter Med.Universität Wien Univ. Klinik für Psychiatrie ZENTRALBEREICH Ängste vor Hypnose betreffen vor allem: Kontrollverlust (.. Ich werde Geheimnisse ausplaudern,

Mehr

Christoph Müller. Autismus und Wahrnehmung

Christoph Müller. Autismus und Wahrnehmung Christoph Müller Autismus und Wahrnehmung Christoph Müller Autismus und Wahrnehmung Eine Welt aus Farben und Details Tectum Verlag Christoph Müller Autismus und Wahrnehmung. Eine Welt aus Farben und Details

Mehr

Selbstheilung durch Vorstellungskraft

Selbstheilung durch Vorstellungskraft Gary Bruno Schmid Selbstheilung durch Vorstellungskraft Springer WienNewYork Abkürzungsverzeichnis XXV Einführung 1 Die blinde Prinzessin 1 Psychogene Heilung 4 Heilung und physiologischer Prozess 7 Heilung

Mehr

Informationen zur Hypnosetherapie und Psychotherapie in der Praxis

Informationen zur Hypnosetherapie und Psychotherapie in der Praxis Informationen zur Hypnosetherapie und Psychotherapie in der Praxis Alle weiteren Informationen bekommen Sie selbstverständlich in einem persönlichen, unverbindlichen und kostenlosen Erstgespräch. Tel:

Mehr

Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre

Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre 1 Die vier Psychologien der Psychoanalyse.................... 3 Triebpsychologie/Libidotheorie (nach Freud)................. 4 Strukturmodell (

Mehr

Psychotherapeutensuche auf unserer Homepage www.lpk-rlp.de Fragebogen zu Spezialisierungen

Psychotherapeutensuche auf unserer Homepage www.lpk-rlp.de Fragebogen zu Spezialisierungen Absender (bitte ausfüllen) Psychotherapeutensuche auf unserer Homepage www.lpk-rlp.de Fragebogen zu Spezialisierungen Um die Suchergebnisse für Patienten und Ratsuchende zu optimieren und eine detaillierte

Mehr

Psychologische Schmerzbehandlung bei Rheuma

Psychologische Schmerzbehandlung bei Rheuma H.P.Rehfisch H.-D.Basler H.Seemann Psychologische Schmerzbehandlung bei Rheuma Unter Mitarbeit von H.-H. Raspe und S. Mattussek Mit 14 Abbildungen, 26 Tabellen und einer Materialsammlung als Anhang Technische

Mehr

Katathym Imaginative Psychotherapie

Katathym Imaginative Psychotherapie Hanscarl Leuner Katathym Imaginative Psychotherapie Grundstufe - Mittelstufe Oberstufe 4. Auflage Verlag Hans Huber Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Die Grundstufe 15 1.1. Einweisung: Zum Verständnis dieses

Mehr

Die Katathym-imaginative Psychotherapie (KIP) wurde von Hanscarl Leuner

Die Katathym-imaginative Psychotherapie (KIP) wurde von Hanscarl Leuner 50 Jahre Katathym-imaginative Psychotherapie Wachsende Bedeutung von Imaginationen in der Psychotherapie Ein Kongress in Göttingen beschäftigte sich mit der Weiterentwicklung der Katathym-imaginativen

Mehr

Trauma, Traum und psychische Veränderungen in Psychoanalysen Präsentation einer Einzelfallstudie aus der Frankfurt fmri/eeg Depression Studie

Trauma, Traum und psychische Veränderungen in Psychoanalysen Präsentation einer Einzelfallstudie aus der Frankfurt fmri/eeg Depression Studie Trauma, Traum und psychische Veränderungen in Psychoanalysen Präsentation einer Einzelfallstudie aus der Frankfurt fmri/eeg Depression Studie Tamara Fischmann Frankfurt Die LAC Depressionsstudie (M. Leuzinger-Bohleber)

Mehr

Qualifikationsanforderungen

Qualifikationsanforderungen Psychologische Fachgruppe E N T S P A N N U N G S V E R F A H R E N Autogenes Training Progressive Relaxation Yoga Hypnose Multimodale Stresskompetenz Biofeedback der Sektion Klinische Psychologie (BDP)

Mehr

Was ist Klärungsorientierte Psychotherapie?

Was ist Klärungsorientierte Psychotherapie? Was ist Klärungsorientierte Psychotherapie? Klärungsorientierte Psychotherapie (KOP) ist eine psychologisch gut fundierte, komplexe Therapieform mit breiten Anwendungsmöglichkeiten. Sie ist eine Konzeption,

Mehr

Chronische Schmerzen - Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

Chronische Schmerzen - Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten Chronische Schmerzen - Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten 07.10.2015 8. Gesundheitsforum Südniedersachsen Einbeck Bürgerspital Prof. Dr.med. Frank Petzke Schmerz Tagesklinik und Ambulanz Klinik für

Mehr

TIEFENPSYCHOLOGISCH FUNDIERTE PSYCHOTHERAPIE

TIEFENPSYCHOLOGISCH FUNDIERTE PSYCHOTHERAPIE Mitteldeutsches Institut für Klinische Hypnose TIEFENPSYCHOLOGISCH FUNDIERTE PSYCHOTHERAPIE Begriff: 1967 durch WINKLER im Zusammenhang mit der Einführung der Psychotherapierichtlinien eingeführt und umfasst

Mehr

Psychotherapie in der Entwicklung in der Psychotherapie. Peter Fiedler Universität Heidelberg

Psychotherapie in der Entwicklung in der Psychotherapie. Peter Fiedler Universität Heidelberg Psychotherapie in der Entwicklung in der Psychotherapie dgvt-kongress 2006 Peter Fiedler Universität Heidelberg 1 Psychotherapie in der Entwicklung in der Psychotherapie dgvt-kongress 2006 Peter Fiedler

Mehr

Forschungsarbeiten zur Wirksamkeit der Hypnose

Forschungsarbeiten zur Wirksamkeit der Hypnose Forschungsarbeiten zur Wirksamkeit der Hypnose Die Wirksamkeit von Hypnose ist mittlerweile in zahlreichen internationalen Publikationen nachgewiesen. Einen Überblick finden Sie hier: Tabellarische Übersicht

Mehr

Prüfungsschwerpunkte Zwischenprüfung Verhaltenstherapie

Prüfungsschwerpunkte Zwischenprüfung Verhaltenstherapie Prüfungsschwerpunkte Zwischenprüfung Verhaltenstherapie (Stand Oktober 2001) I. Basiscurriculum 1. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Emotionen und Gesundheit; wie werden sie vermittelt? 2. In welchem

Mehr

Sucht und Trauma. Die schwarzen Brüder

Sucht und Trauma. Die schwarzen Brüder Update Sucht interdisziplinär KSSG 3. Februar 2011 Sucht und Trauma. Die schwarzen Brüder Dr. med. Thomas Maier Chefarzt Akutpsychiatrie, Sucht- und Psychotherapie St. Gallische Psychiatrische Dienste

Mehr

Parapsychische Erlebnisse während drogeninduzierter Zustände

Parapsychische Erlebnisse während drogeninduzierter Zustände Parapsychische Erlebnisse während drogeninduzierter Zustände Realität und Irrealität Dr. med. Torsten Passie Abteilung klinische Psychiatrie und Psychotherapie Medizinische Hochschule Hannover Psychopharmaka

Mehr

Zwang und Hypnose in der Praxis

Zwang und Hypnose in der Praxis Zwang und Hypnose in der Praxis Definition Hypnose Mit Hypnose bezeichnet man das Herstellen eines Trancezustandes. Trance kommt vom lateinischen transire = hinübergehen und meint den Übergang von einem

Mehr

-> Alle Antworten liegen in uns!

-> Alle Antworten liegen in uns! Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Galileo Galilei Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom 1564 1642 -> Alle Antworten liegen in uns!

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Andere Störungsbilder mit Müdigkeit, Erschöpfung und Schmerz... 19

Inhaltsverzeichnis. 2 Andere Störungsbilder mit Müdigkeit, Erschöpfung und Schmerz... 19 IX 1 Symptom Müdigkeit.................................................... 1 1.1 Normale und pathologische Müdigkeit.................................... 2 1.2 Das Müdigkeitssyndrom: Chronic-Fatigue-Syndrom

Mehr

Angaben über Beziehungen zur Industrie und gewinnorientierten Institutionen. Renseignements concernant les relations avec l'industrie

Angaben über Beziehungen zur Industrie und gewinnorientierten Institutionen. Renseignements concernant les relations avec l'industrie Angaben über Beziehungen zur Industrie und gewinnorientierten Institutionen Renseignements concernant les relations avec l'industrie Ich erkläre hiermit, dass ich geschäftliche, persönliche und/oder materielle

Mehr

Vom Numinosen zur Faktizität

Vom Numinosen zur Faktizität Vom Numinosen zur Faktizität Die Wissenschaft und ihr Untersuchungsgegenstand Meditation und Bewusstsein Dieter Vaitl Bender Institute of Neuroimaging (B.I.O.N.) Universität Giessen Institut für Grenzgebiete

Mehr

Im Fokus : Die Hypnose-Therapie Frank Jaschke

Im Fokus : Die Hypnose-Therapie Frank Jaschke Im Fokus : Die Hypnose-Therapie Frank Jaschke Hypnotherapie und andere psychotherapeutische Verfahren können körperliche und seelische Zustände beeinflussen. Die Hypnose-Therapie (=Hypnotherapie) greift

Mehr

Verschiedene Methoden der Psychotherapie

Verschiedene Methoden der Psychotherapie Verschiedene Methoden der Psychotherapie Psychodynamische Grundlagen: einsicht- und konfliktorientierte, nichtdirektive Therapie; das Ziel ist: Erreichung schwer zugänglicher seelischer Bereiche, insbesondere

Mehr

Der Schmerz des Lebens übersteigt die Freude Trauma und Suizidalität. Dr. Jochen Peichl Nürnberg

Der Schmerz des Lebens übersteigt die Freude Trauma und Suizidalität. Dr. Jochen Peichl Nürnberg Der Schmerz des Lebens übersteigt die Freude Trauma und Suizidalität Dr. Jochen Peichl Nürnberg Das Pulitzer-Preis-Foto von Kevin Carter kann aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht gezeigt werden! Das

Mehr

Ausbildung Hypno-Master

Ausbildung Hypno-Master Ausbildung Hypno-Master die Magie von Wachstum und Veränderung Ein Kurs für Menschen, die mit Menschen arbeiten Interessieren Sie sich für Hypnose? Möchten Sie lernen, wie man mit Menschen in Trance arbeitet?

Mehr

Burnout und Depression. - Psychotherapeutische Verfahren -

Burnout und Depression. - Psychotherapeutische Verfahren - Burnout und Depression - Psychotherapeutische Verfahren - 8. April 2014 Fachtagung Oberhausen Dipl.-Psych. Britta Kastell Psychologische Psychotherapeutin Vortragsinhalt 1. Einführung 2. Das Burnout-Syndrom

Mehr

AUSBILDUNGSINHALTE GTH SCHWEIZ

AUSBILDUNGSINHALTE GTH SCHWEIZ AUSBILDUNGSINHALTE GTH SCHWEIZ GTH Diplom zum/zur "TherapeutIn in tiefenpsychologisch-analytischer Hypnose" Voraussetzung: Diplom zum Seminarleiter Autogenes Training (150 Stunden) GESAMTDAUER DER AUSBILDUNG

Mehr

Inhalt. 1 Basiswissen

Inhalt. 1 Basiswissen Welche Schutz- und Risikofaktoren gibt es? 22 Wie wirkt sich eine unsichere Bindung aus? 23 Was sind Bindungsstörungen? 23 1 Basiswissen Wie häufig sind Traumata? 25 Traumata kommen oft vor 26 Viele Menschen

Mehr

3. Therapeutische Beziehung aus psychodynamischer Perspektive. 4. Beziehungsgestaltung im multidisziplinären therapeutischen Team

3. Therapeutische Beziehung aus psychodynamischer Perspektive. 4. Beziehungsgestaltung im multidisziplinären therapeutischen Team Variationen der therapeutischen Beziehung unter psychodynamischen Aspekten Dr. med. M. Binswanger Oetwil am See, 22.01.2014 Vortragsübersicht 1. Einführung: Erste Assoziationen zum Vortragstitel 2. Therapeutische

Mehr

Wirkmechanismen tiergestützter Therapie

Wirkmechanismen tiergestützter Therapie Wirkmechanismen tiergestützter Therapie Rainer Wohlfarth Pädagogische Hochschule Freiburg Freiburger Institut für tiergestützte Therapie Themen Mythen tiergestützter Interventionen Wirksamkeit tiergestützter

Mehr

Kapitel 1: Die Grundstufe 15

Kapitel 1: Die Grundstufe 15 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Die Grundstufe 15 1.1. Einweisung: Zum Verständnis dieses Lehrbuches 15 1.2. Praxisnahe der Grundstufe 1.2.1. Einleitung 17 1.2.2. Grenzen der Grundstufe 17 1.2.3. Technische

Mehr

Therapeutische Kompetenz

Therapeutische Kompetenz Therapeutische Kompetenz und Methodenäquivalenz Dirk Revenstorf Universität Tübingen Vier nicht reduzierbare Wissensarten (nach Wilber) Bewusstsein Unbewusstes Individuelle Welt: Diagnostik Technik Subjektive

Mehr

Vorwort der Herausgeber 10 Vorwort von Michael Borg-Laufs 12 Zum Geleit Einleitung 18

Vorwort der Herausgeber 10 Vorwort von Michael Borg-Laufs 12 Zum Geleit Einleitung 18 Vorwort der Herausgeber 10 Vorwort von Michael Borg-Laufs 12 Zum Geleit 16 1 Einleitung 18 2 Klinisches Erscheinungsbild 20 2.1 Vom Phänomen zur Diagnose (und zurück) 20 2.1.1 Ängste in der Kindheit 20

Mehr

Traumatischer Stress. in der Familie. Das erstarrte Mobile. Traumatischer Stress? Traumatisierte Familien ZPTN

Traumatischer Stress. in der Familie. Das erstarrte Mobile. Traumatischer Stress? Traumatisierte Familien ZPTN Traumatisierte Familien ZPTN 2006 Traumatischer Stress in der Familie Traumatischer Stress Post-traumatische Interaktion Typologien familiärer Traumatisierung Systemtherapeutische Lösungswege für traumatisierte

Mehr

1 Historische Konzepte der Frontalhirnfunktionen und -erkrankungen... 1 H. Förstl

1 Historische Konzepte der Frontalhirnfunktionen und -erkrankungen... 1 H. Förstl Inhaltsverzeichnis 1 Historische Konzepte der Frontalhirnfunktionen und -erkrankungen......................... 1 H. Förstl Neurobiologie und Neuropsychologie 2 Neurobiologische Grundlagen der Stirnhirnfunktionen.....

Mehr

Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung

Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung Anlage 1 (Psychotherapie) Stand: 01.01.2004 Anlage 1 (zu 6 Abs. 1 Nr. 1 BhV) Ambulant durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen und Maßnahmen der psychosomatischen Grundversorgung 1 Allgemeines 1.1

Mehr

AUSBILDUNGSINHALTE GTH SCHWEIZ

AUSBILDUNGSINHALTE GTH SCHWEIZ erische Gesellschaft für Therapeutische Hypnose und Hypnoseforschung AUSBILDUNGSINHALTE SCHWEIZ Diplom zum/zur TherapeutIn in tiefenpsychologisch- analytischer Hypnose () Voraussetzung: Diplom zum Seminarleiter

Mehr

Therapie der posttraumatischen Belastungsstörung

Therapie der posttraumatischen Belastungsstörung Therapie der posttraumatischen Belastungsstörung im ambulanten Setting unter besonderer Berücksichtigung der dissoziativen Symptome Dr. Christiane Richter aber eigentlich heißt mein Vortrag: Dissoziative

Mehr

Fragenkatalog Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter. Fragen zu Kapitel 1: Klassifikation psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter

Fragenkatalog Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter. Fragen zu Kapitel 1: Klassifikation psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter Fragenkatalog Psychische Störungen im Fragen zu Kapitel 1: Klassifikation psychischer Störungen im 1. Welche Anforderungen werden nach heutigen Vorstellungen an ein modernes psychiatrisches Klassifikationssystem

Mehr

Curriculum Therapeutische patientenzentrierte Kommunikation und medizinische Hypnose NEU. Leitung: Dr. Susann Fiedler ZAHNÄRZTEKAMMER NIEDERSACHSEN 55

Curriculum Therapeutische patientenzentrierte Kommunikation und medizinische Hypnose NEU. Leitung: Dr. Susann Fiedler ZAHNÄRZTEKAMMER NIEDERSACHSEN 55 Grafik: contrastwerkstatt - Fotolia.com NEU Curriculum Kommunikation und medizinische Hypnose Leitung: Dr. Susann Fiedler ZAHNÄRZTEKAMMER NIEDERSACHSEN 55 Curriculum therapeutische patientenzentrierte

Mehr

Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik. Narzissmus. Theorie, Diagnostik, Therapie

Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik. Narzissmus. Theorie, Diagnostik, Therapie Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik Narzissmus Theorie, Diagnostik, Therapie Bearbeitet von Gerhard Dammann, Isa Sammet, Bernhard Grimmer 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 200 S. Paperback ISBN

Mehr

Ausbildung Hypno-Master

Ausbildung Hypno-Master Ausbildung Hypno-Master die Magie von Wachstum und Veränderung Ein Kurs für Menschen, die mit Menschen arbeiten Interessieren Sie sich für Hypnose? Möchten Sie lernen, wie man mit Menschen in Trance arbeitet?

Mehr

Liste der Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych.

Liste der Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych. Seite 1 Liste der Muster-Falldokumentionen C:\Dokumente und Einstellungen\q\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Liste der Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych. 1 M 26

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Definition und Grundlagen klinischpsychologischer

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Definition und Grundlagen klinischpsychologischer Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1 Definition und Grundlagen klinischpsychologischer Intervention 13 11 Zum Begriff Intervention in der klinischen Psychologie 15 111 Definition und Systematik 17 112 Grundlagen

Mehr

Intensive Short-Term Dynamic Psychotherapy (ISTDP) = intensive psychodynamische Kurzzeittherapie

Intensive Short-Term Dynamic Psychotherapy (ISTDP) = intensive psychodynamische Kurzzeittherapie Geisteswissenschaft Adelheid Kühn / Ellen Bröker Intensive Short-Term Dynamic Psychotherapy (ISTDP) = intensive psychodynamische Kurzzeittherapie Studienarbeit Psychologisches Institut der Universität

Mehr

Effekte der Hypnotherapie

Effekte der Hypnotherapie Die Wirksamkeit der Hypnotherapie 1 Effekte der Hypnotherapie Dirk Revenstorf Universität Tübingen Einleitung: Die dritte Wende Hypnose gewinnt als Therapieform zunehmend an Aktualität. Dazu gibt es historische

Mehr

Liste der Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych.

Liste der Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych. Seite 1 Liste der Muster-Falldokumentionen C:\Dokumente und Einstellungen\q\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Liste der Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych. 1 M 26

Mehr

Teil I - Psychoonkologie

Teil I - Psychoonkologie Teil I - Psychoonkologie Kapitel 1 Was Menschen mit Krebs empfinden 3 Die richtige Diagnose ist wichtig 3 Angst und Depression 5 Gestörte Beziehungen 8 Sexuelle Störungen 8 Akuter Verwirrtheitszustand

Mehr

Was ist eigentlich Psychotherapie?

Was ist eigentlich Psychotherapie? Was ist eigentlich Psychotherapie? Dr. med. Anke Valkyser Oberärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Katholisches Krankenhaus Hagen gem. GmbH 1 Kommunikation Geschultes Personal und hilfebedürftige

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung: Eine Geschichte, die zu Herzen geht

Inhaltsverzeichnis. Einleitung: Eine Geschichte, die zu Herzen geht Inhaltsverzeichnis Einleitung: Eine Geschichte, die zu Herzen geht J. ECKERT, M. HAUTZINGER, C. REIMER, E. WILKE 1 Teil I: Psychotherapeutische Verfahren 7 1 Verbale und handlungsbezogene Psychotherapieverfahren

Mehr

Wie wird man PsychotherapeutIn? Gesetzliche Grundlagen. Dipl.-Psych. vor dem PsychThG

Wie wird man PsychotherapeutIn? Gesetzliche Grundlagen. Dipl.-Psych. vor dem PsychThG Wie wird man PsychotherapeutIn? Gesetzliche Grundlagen Psychotherapeutengesetz (PTG) vom 16.06.1998 zum Änderung des SGBV Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PsychTh-AprV) vom 18.12.1998 Ausbildungs-

Mehr

Traumatischer Stress in der Familie

Traumatischer Stress in der Familie Traumatischer Stress in der Familie Das erstarrte Mobile Das erstarrte Mobile 1 Traumatischer Stress? Das erstarrte Mobile 2 Nach Hüther, modifiziert Korittko Das erstarrte Mobile 3 Familie im Stress Das

Mehr

Angst- und Stressbewältigung

Angst- und Stressbewältigung Angst- und Stressbewältigung Allgemeine Einleitung Erläuterungen zu den einzelnen Themen: Der Lehrgang umfasst 24 Hefte, die sich vier übergeordneten Themenfeldern zuordnen lassen. Orientierung, wissenschaftliche

Mehr

ich brauche Psychotherapie Eine Orientierungshilfe für Betroffene und deren Angehörige Ausschreibungstext

ich brauche Psychotherapie Eine Orientierungshilfe für Betroffene und deren Angehörige Ausschreibungstext Hilfe ich brauche Psychotherapie Eine Orientierungshilfe für Betroffene und deren Angehörige Ausschreibungstext Jeder von uns kann im Laufe des Lebens in eine Situation kommen, in der sie oder er wegen

Mehr

Die Kraft der inneren Bilder. Dr. Reinhard Probst

Die Kraft der inneren Bilder. Dr. Reinhard Probst Die Kraft der inneren Bilder Dr. Reinhard Probst www.praxisprobst.de Das ist der große Irrtum unserer Tage in der Behandlung des menschlichen Körpers, dass die Ärzte die Seele trennen vom Leib Plato (427-347

Mehr

Hypnose lernen in nur 7 Tagen

Hypnose lernen in nur 7 Tagen Inhalte der Hypnose-Ausbildung Hypnose lernen in nur 7 Tagen Sichern Sie sich den Schlüssel zu außergewöhnlichen Therapiefortschritten und persönlichen Erfolgen! Dr. Norbert Preetz Leiter und Ausbilder

Mehr

Psychologische Schmerztherapie. Dr. Frank Kaspers

Psychologische Schmerztherapie. Dr. Frank Kaspers Psychologische Schmerztherapie Dr. Frank Kaspers Was sind Schmerzen? Internationale Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (IASP): Schmerz ist ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit aktueller

Mehr

Ausbildung Psychologische Psychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang Berlin (L 29) Veranstaltungsplan

Ausbildung Psychologische Psychotherapie mit Vertiefung Verhaltenstherapie Lehrgang Berlin (L 29) Veranstaltungsplan 21.08 - Einführungs- und Informationsseminar (wird nicht Monika Basqué, Wolfgang 0 22.08.2012 angerechnet!) (4 Std. Theorie, Std. Selbsterfahrung) (Di.-Mi.) Jänicke 14.09 - Einführung in die PT: 1. Entwicklungslinien

Mehr

Entwicklung der Liebesfähigkeit

Entwicklung der Liebesfähigkeit Entwicklung der Liebesfähigkeit Wie das Glück in der Liebe gelingt Dirk Revenstorf, Universität Tübingen Psychotherapietagung CIP Ottobrunn 2008 Glück Glückszentren Leidzentren Merkmale nach Czikszentmihalyi

Mehr

Ich glaube fest an die zwei starken Säulen unseres Wohlbefindens: Körper und Seele.

Ich glaube fest an die zwei starken Säulen unseres Wohlbefindens: Körper und Seele. 1 Herzlich Willkommen Ich darf mich als Fachärztin für Allgemeinmedizin und zertifizierte Hypnotherapeutin Medizinische Hypnose (DGH, Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie) vorstellen. Seit

Mehr

Liste der 101 Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych.

Liste der 101 Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych. Seite 1 Liste der 101 Muster-Falldokumentionen E:\STRONGPAGE\KUNDEN\KLVT\Dokumente zur Hompage\101 Musterfalldokumentationen.doc Liste der 101 Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych.

Mehr

Die Pupille des Bettnässers.... Siegfried Mrochen/ Karl L. Holtz Bernhard Trenkle (Hrsg.) Hypnotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Die Pupille des Bettnässers.... Siegfried Mrochen/ Karl L. Holtz Bernhard Trenkle (Hrsg.) Hypnotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Die Pupille des Bettnässers... Siegfried Mrochen/ Karl L. Holtz Bernhard Trenkle (Hrsg.) Hypnotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Achte Auflage, 2015 Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats

Mehr

Bayerische Stiftung Hospiz PSYCHOLOGISCHE ASPEKTE DES SCHMERZES

Bayerische Stiftung Hospiz PSYCHOLOGISCHE ASPEKTE DES SCHMERZES Dr. Monika Dorfmüller Schleißheimer Straße 276/10 Leitende klinische Psychologin a.d. 80809 München Telefon 089/304296 Fax 089/30758700 e-mail dr.dorfmueller@online.de Bayerische Stiftung Hospiz 6. Fachtagung

Mehr

1 Psychoanalytische Einzel- und Gruppenpsychotherapie: Das Modell der Übertragungsfokussierten Psychotherapie (TFP).. 3

1 Psychoanalytische Einzel- und Gruppenpsychotherapie: Das Modell der Übertragungsfokussierten Psychotherapie (TFP).. 3 Teil I Schwere Persönlichkeitsstörungen 1 Psychoanalytische Einzel- und Gruppenpsychotherapie: Das Modell der Übertragungsfokussierten Psychotherapie (TFP).. 3 TFP im einzeltherapeutischen Setting 4 TFP

Mehr

Wissenschaftlicher Beirat Psychotherapie nach 11 PsychThG. Gutachten zur wissenschaftlichen Anerkennung der Hypnotherapie

Wissenschaftlicher Beirat Psychotherapie nach 11 PsychThG. Gutachten zur wissenschaftlichen Anerkennung der Hypnotherapie Wissenschaftlicher Beirat Psychotherapie nach 11 PsychThG Gutachten zur wissenschaftlichen Anerkennung der Hypnotherapie Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie verabschiedete in der Sitzung vom 27.

Mehr

Selbstverletzendes Verhalten

Selbstverletzendes Verhalten Selbstverletzendes Verhalten Erscheinungsformen, Ursachen und Interventionsmöglichkeiten von Franz Petermann und Sandra Winkel mit einem Beitrag von Gerhard Libal, Paul L Plener und Jörg M. Fegert GÖTTINGEN

Mehr

Was heißt eigentlich Hypno-Systemisch?

Was heißt eigentlich Hypno-Systemisch? 16 wissenschaftliche Jahrestagung der DGSF in Frankfurt 2016 Anne M. Lang Dipl. Psych. PP Was heißt eigentlich Hypno-Systemisch? Die neue Systemische Entwicklung Anne M. Lang AML Institute Bonn AML Institut

Mehr

Wie funktioniert die Mesmerize-it-Therapie?

Wie funktioniert die Mesmerize-it-Therapie? Wie funktioniert die Mesmerize-it-Therapie? Teste dein Wissen über die Hypnose Bei einer Mesmerize-it-Therapie wird durch Suggestionen ein Trancezustand eingeleitet, in dem das Unterbewusstsein die Führung

Mehr

IPVT - Institut für Psychosomatik und Verhaltenstherapie Alberstraße 15, 8010 Graz, Tel. +43 316 84 43 45, office@psychosomatik.at WAS IST HYPNOSE?

IPVT - Institut für Psychosomatik und Verhaltenstherapie Alberstraße 15, 8010 Graz, Tel. +43 316 84 43 45, office@psychosomatik.at WAS IST HYPNOSE? WAS IST HYPNOSE? Hypnose ist eine seriöse und sehr wirksame Form der Krankenbehandlung. Sie wirkt vor allem bei Schmerzzuständen, Schlafstörungen und psychosomatischen Beschwerden. Hypnoseforscher können

Mehr

Stand: Informationsblatt für ambulante psychotherapeutische Behandlungen. Niedersächsisches Landesamt für Bezüge und Versorgung

Stand: Informationsblatt für ambulante psychotherapeutische Behandlungen. Niedersächsisches Landesamt für Bezüge und Versorgung Niedersächsisches Landesamt für Bezüge und Versorgung Stand: 11.08.2015 Informationsblatt für ambulante psychotherapeutische Behandlungen 1. Allgemeine Anforderungen Im Rahmen des 5 Abs. 3 in Verbindung

Mehr

Stellungnahme der Bundesärztekammer

Stellungnahme der Bundesärztekammer Stellungnahme der Bundesärztekammer gemäß 91 Abs. 5 SGB V zur Änderung von Anlage I der Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung (MVV-RL): Berlin, 27.07.2011 Bundesärztekammer Herbert-Lewin-Platz

Mehr

Referat: Schmerz. Wodurch werden Schmerzen chronisch? Christa Besser, Susanne Stolle, Gabriela Bartels

Referat: Schmerz. Wodurch werden Schmerzen chronisch? Christa Besser, Susanne Stolle, Gabriela Bartels Referat: Schmerz Wodurch werden Schmerzen chronisch? Christa Besser, Susanne Stolle, Gabriela Bartels Grobgliederung 1. Definition und Physiologie des Schmerzes 2. Chronischer Schmerz 3. Diagnostik und

Mehr

Psychotherapie. Ein Vortrag von: Nadja Ackeret, Anna Killi, Surya Esser & Milica Vasic. Dozentin: Dr. Esther Biedert

Psychotherapie. Ein Vortrag von: Nadja Ackeret, Anna Killi, Surya Esser & Milica Vasic. Dozentin: Dr. Esther Biedert Psychotherapie Ein Vortrag von: Nadja Ackeret, Anna Killi, Surya Esser & Milica Vasic Dozentin: Dr. Esther Biedert UE: Psychologische Gesprächsführung und Intervention Universität Fribourg Inhaltsverzeichnis

Mehr

Diagnostik von Traumafolgestörungen bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Diagnostik von Traumafolgestörungen bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen Diagnostik von Traumafolgestörungen bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen Sabine Korda Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Mehr