I N F O R M A T I O N

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I N F O R M A T I O N"

Transkript

1 I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger Dr. Siegfried Bernkopf, Autor und Pomologe Mag.ª Ingrid Trauner, Trauner Verlag am 23. Mai 2011 zum Thema "Von Rosenäpfeln und Landlbirnen Ein Streifzug durch Oberösterreichs Apfel- und Birnensorten"

2 LR Hiegelsberger, Dr. Bernkopf und Mag. Trauner Seite 2 Das neue Obstsortenbuch für Oberösterreich: Sortenvielfalt erkennen, den Geschmack sichern Der gute alte Apfelbaum aus Großmutters Garten mit seinen g schmackigen Früchten sollte nicht nur in der Erinnerung, sondern auch in Zukunft im Garten seinen Platz haben. Streuobstwiesen weisen eine außergewöhnlich hohe Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten auf. Außerdem liefern sie uns Menschen gesundes und vitaminreiches Obst, aus dem sich Köstlichkeiten wie Saft, Most und Schnaps herstellen lassen. Viele der Obstbäume in Streuobstwiesen, Obstbaumzeilen und Gärten wurden von vorangegangenen Generationen gepflanzt und ihre Sortennamen sind längst vergessen. Alte und in Oberösterreich typisch heimische Obstsorten überzeugen nicht nur durch ihren Geschmack und ihre Vielseitigkeit, sondern haben sich auch seit Jahrhunderten in unseren Breiten bestens bewährt. Mehrere 100 Obstsorten sind bei uns bekannt, derzeit sind aber nur ein paar davon in den Einkaufsregalen zu finden. In den Streuobstbeständen der oberösterreichischen Bäuerinnen und Bauern, aber auch in immer mehr Privatgärten halten alte Sorten wieder Einzug. Das oö. Obstbuch Von Rosenäpfeln und Landlbirnen bietet einen Streifzug durch die Vielfalt der heimischen Apfel- und Birnensorten und soll den einen oder anderen anregen, eine dieser alten Sorten zu pflanzen und dazu beitragen, dass sich viele weitere Generationen an den alten Sorten erfreuen können.

3 LR Hiegelsberger, Dr. Bernkopf und Mag. Trauner Seite 3 Oberösterreich: Das Obstland Nummer 1 Oberösterreichs Landschaftsbild ist seit jeher von Streuobstwiesen geprägt. Die alten, für Oberösterreich typischen Obstsorten erleben auch durch die Entwicklung des Mostes vom Haustrunk zum Qualitätsgetränk und Kulturträger in Oberösterreich eine Renaissance. Insgesamt Hektar Streuobstflächen mit ca. 1,5 Mio. Bäumen werden bewirtschaftet, davon ca ha in der Landwirtschaft, ca ha in Form anderer Besitzer/innen und Nutzer/innen. Oberösterreich liegt damit deutlich vor Niederösterreich mit Hektar und der Steiermark mit Hektar. Etwa 40 Mio. Kilo Mostobst werden in Oberösterreich jedes Jahr zu Most verarbeitet (25 30 Mio. Liter/ Jahr). Das Most- und Obstland Oberösterreich bietet eine Vielfalt die begeistert. Der Trend zu Qualität bei Most, Obstsaft und Produkten aus Äpfel und Birnen ist ungebrochen. Es gibt in Oberösterreich mehr als 300 gängige Apfel- und Birnensorten. Die Vielfalt des Geschmacks der alten Sorten, ihre Pracht in der Blütezeit und nicht zuletzt die Sorten als kulturelles Erbe sollen nicht in Vergessenheit geraten und werden mit dem Obstbuch Von Rosenäpfeln und Landlbirnen vor den Vorhang geholt. Es soll als Analyse- und Bestimmbuch aber vor allem auch eine Hilfestellung sein, alte Sorten zu erkennen, zu bestimmen und zu erhalten.

4 LR Hiegelsberger, Dr. Bernkopf und Mag. Trauner Seite 4 Warum ein Obstsortenbuch? Obst und Most begeistern mit Vielfalt Wer in den letzten Jahren den Ansturm auf große Obstausstellungen miterlebt hat, kann ermessen, wie stark das Interesse an den alten, aber auch an den neueren Obstsorten ist. Was sind eigentlich die Beweggründe dafür? Ist es die Sehnsucht der älteren Generation nach der Zeit ihrer Kindheit, in der Äpfel und Birnen in noch größerer Vielfalt vorhanden waren und scheinbar auch mehr geschätzt wurden? Ist es der Wunsch nach mehr Geschmacksvielfalt, der auch die Jugend anlockt? Ist es vielleicht sogar der Ausdruck stillen Protests gegen Konzerne, die das Angebot in den Supermärkten auf ein paar wenige Sorten beschränken? Auffallend ist jedenfalls, dass solche einschlägigen Veranstaltungen auch zunehmend von Menschen aus den Bereichen der Obstverarbeitung, Gastronomie, Ernährungswissenschaft und Landschaftsökologie, des ländlichen Tourismus und des Naturschutzes besucht werden. Es scheint also, dass sich immer mehr Menschen aus welchen Gründen auch immer mit Artenvielfalt auseinandersetzen, sei es, dass sie offen mehr Auswahl fordern, sei es, dass sie selbst zur Artenvielfalt bzw. zur Erhaltung der Vielfalt im heimischen Obstbau beitragen, indem sie neue/alte Sorten wieder anpflanzen.

5 LR Hiegelsberger, Dr. Bernkopf und Mag. Trauner Seite 5 Für wen ist dieses Buch gedacht? Für alle, die geeignete Apfel- und Birnbäume in ihren Gärten auspflanzen möchten. Für alle, die eine bestimmte Sorte suchen. Für alle, die einen Apfel- oder Birnbaum in ihrem Garten bestimmen wollen, dessen Namen sie nicht kennen. Im vorliegenden Buch werden insgesamt 68 Apfelsorten und 46 Birnensorten beschrieben. Zu jeder Fruchtsorte wurden Sortenbilder in drei verschiedenen Ansichten gemacht. Mithilfe dieser Fotos sowie den pomologischen Beschreibungen können Leser und Leserinnen Apfel- und Birnensorten bestimmen. So sind neben Herkunft, Verbreitung und Baumwuchs vor allem Größe, Form, Schale, Stiel und Stielbucht, Kelch und Kelchbucht, Kerngehäuse und Fleisch genau beschrieben. Weitere wichtige und praktikable Angaben für angehende Auspflanzungen beziehen sich auf Frosttoleranz, Anfälligkeit gegen Krebs und Schorf sowie Standortansprüche der jeweiligen Sorte. Aber auch Hinweise zur Ernte- und Genussreife sind für Leser/innen sicherlich äußerst interessant. Denn Ernte- und Genussreife sind nicht dasselbe was in einem bestimmten Monat geerntet wird, muss nicht zwangsläufig zur selben Zeit am besten schmecken. Viele Sorten laufen in Sachen Geschmack erst einige Zeit nach ihrer Ernte zur Höchstform auf.

6 LR Hiegelsberger, Dr. Bernkopf und Mag. Trauner Seite 6 Zur Entstehung des Buches Entstanden ist die Idee für das Buch aus Gesprächen über die Obstgenbank der Landwirtschaftlichen Fachschule Ritzlhof in Ansfelden. Im Auftrag des Agrarressorts des Landes Oberösterreich ist durch den renommierten Pomologen Dr. Siegfried Bernkopf ein Standardwerk entstanden. Laut Konzeption beinhaltet das Buch pomologische (obstsortenkundliche) Beschreibungen und Fotos von 114 Apfel- und Birnensorten. Der Großteil der Sorten wurde dafür neu fotografiert. Autor Siegfried Bernkopf hat dafür mitten in der für ihn durch Obstausstellungen arbeitsintensivsten Obstsaison Fruchtmuster in großen Teilen Oberösterreichs geerntet, zuhause in Gallneukirchen pomologisch beschrieben und fotografiert. Die Pomologie (Obstsortenkunde) ist eine Wissenschaft, die ein geschultes Auge und ein antiquarisches Wissen voraussetzen. Der Apfel wird aufgeschnitten, die Frucht verkostet, die Schale, die Kerne und der Kelch werden begutachtet und alle Beobachtungen werden schließlich mit den tausenden, großteils historischen Sortenbeschreibungen verglichen.

7 Von Rosenäpfeln und Landlbirnen Ein Streifzug durch Oberösterreichs Apfel- und Birnensorten SIEGFRIED BERNKOPF Weltweit gibt es Zehntausende Sorten von Äpfeln und Birnen derzeit sind jedoch nur ein paar wenige davon in den heimischen Einkaufsregalen zu finden. Die Sortenvielfalt hat in den letzten Jahren stark abgenommen mit jeder alten Sorte geht jedoch ein Stück Kultur und traditionelles Wissen unwiederbringlich verloren! Das vorliegende Buch Von Rosenäpfeln und Landlbirnen bietet einen Streifzug durch die Vielfalt der heimischen Apfel- und Birnensorten und soll allen Interessierten die Möglichkeit geben, anhand der Beschreibungen Sorten zu bestimmen. Wer weiß, welcher Schatz in dem einen oder anderen Obstgarten noch auf seine Entdeckung wartet Aus dem Inhalt Sortenvielfalt erkennen, den Geschmack sichern Der lange Weg zu Kulturapfel und -birne Sortenkundliche Erläuterungen Apfelsorten Birnensorten Von Rosenäpfeln und Landlbirnen Ein Streifzug durch Oberösterreichs Apfel- und Birnensorten 1. Auflage 2011, 144 Seiten Softcover, Format: 21,5 x 24,5 cm ISBN Art.-Nr EUR 19,90/CHF 30,50

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll und Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger am 9. Juli 2007 zum Thema "Linz Land Apfel-Birnsaft" Pröll/Stockinger Seite

Mehr

Europas schönste Streuobstlandschaft

Europas schönste Streuobstlandschaft www.streuobstparadies.de Europas schönste Streuobstlandschaft Willkommen im Paradies Entlang der Schwäbischen Alb liegt die größte Streuobstlandschaft Mitteleuropas. 1,5 Millionen Obstbäume sind zu jeder

Mehr

Obstbaumverkauf in der Gemeinde

Obstbaumverkauf in der Gemeinde Obstbaumverkauf in der Gemeinde Damit die alten Obstsorten wieder in den Feldern und Gärten gepflanzt werden, bietet Ihnen Ihre Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Verein HORTUS die Gelegenheit, echte Spezialitäten

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger am 2. September 2013 zum Thema "Buchpräsentation 'Bauernland Oberösterreich' Oö. Landwirtschaft So schaut's aus" Weiterer

Mehr

Streuobstwiesenschutz Gemeinsam mehr erreichen. Foto: G. Hein

Streuobstwiesenschutz Gemeinsam mehr erreichen. Foto: G. Hein Streuobstwiesenschutz Gemeinsam mehr erreichen Foto: G. Hein Kulturbiotop Streuobstwiese Hochstamm-Obstbäume und Grünland, extensiv genutzt Foto: A. Niemeyer-Lüllwitz Lebensraum Streuobstwiese Streuobstwiese

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Max Hiegelsberger Ingrid Pernkopf Autorin und Traunsee-Wirtin Renate Wagner-Wittula Autorin am 15. April 2016 zum Thema Oberösterreichische Küche

Mehr

NATUR. Der Apfel ist zurück

NATUR. Der Apfel ist zurück Der Apfel ist zurück Es ist noch nicht lange her, da gehörten der eigene Obstgarten oder wenigstens ein Hausbaum ganz selbstverständlich zum Leben auf dem Land dazu. Jetzt erlebt der Apfel ein Revival.

Mehr

Stationenlernen Honigbiene und Streuobstwiese

Stationenlernen Honigbiene und Streuobstwiese Station: Körperbau der Honigbiene Information: In einem Bienenstaat leben unterschiedliche Bienenwesen. Jeder Staat hat eine Bienenkönigin sowie viele Drohnen und Arbeiterinnen. Aufgabe: Vergleiche den

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger Landesgärtnermeister Dietmar Bergmoser, Oö. Gärtner und Biogärtner Karl Ploberger, Vorsitzender des Beirates der Oö. Landesgartenschauen

Mehr

Was wächst denn da im Garten?

Was wächst denn da im Garten? Was wächst denn da im Garten? Vie le to lle Aufk leber! Mal- und Rätselspaß mit Obst und Gemüse FINANZIERT MIT FÖRDERMITTELN DER EUROPÄISCHEN UNION UND MITTELN DER AGRARMARKT AUSTRIA MARKETING GESMBH.

Mehr

Mundraub statt Supermarkt?

Mundraub statt Supermarkt? Mundraub statt Supermarkt? Susanne Aigner 05.10.2014 Selber ernten macht gesund: Tausende Obstsorten reifen im September heran. In den Supermarktregalen liegen meist nur die gespritzten Clubsorten Äpfel

Mehr

Förderung von Obstbaumhochstämmen!

Förderung von Obstbaumhochstämmen! Förderung von Obstbaumhochstämmen! Sortenliste als Empfehlung das bedeutet allerdings kein Förderausschluss für andere Sorten! Birnensorte Eigenschaft/Frucht Verarbeitung / Champagner Bratbirne Gelbmöstler

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger Obmann-Stv. Ökosoziales Forum OÖ Mag. Helmut Eiselsberg Obmann Ökosoziales Forum OÖ Ulrike Haunschmid Buchautorin und führende

Mehr

Kelterei Baltica. - Obstweine vom Feinsten - Unsere Internetseite ist zurzeit im Aufbau.

Kelterei Baltica. - Obstweine vom Feinsten - Unsere Internetseite ist zurzeit im Aufbau. Kelterei Baltica - Obstweine vom Feinsten - Dr. Siegbert Melzer Blekendorfer Berg 9 24327 Blekendorf 04381-7698 kelterei-baltica@web.de www.kelterei-baltica.de Unsere Internetseite ist zurzeit im Aufbau.

Mehr

Fachliteratur rund um den Obstbau

Fachliteratur rund um den Obstbau Fachliteratur rund um den Obstbau Obstgehölze schneiden Schnitt für Schnitt zu reicher Ernte - mit diesem GU-Ratgeber aus der Pflanzenpraxis gelingt das spielend. Kaum eine Gartenarbeit wirft so viele

Mehr

Familie Thaller vlg. Wratschnig

Familie Thaller vlg. Wratschnig Natur auf unserem Betrieb Impressum: Herausgeber: Arge NATURSCHUTZ und LFI Kärnten; Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Margret Dabernig; Text und Layout: Mag. Margret Dabernig und Fam. Thaller; Fotos:

Mehr

Konzeption Bauerngarten Arbeitsgemeinschaft des Freundeskreis der Kartause Estenfeld e.v., des Obst- und Gartenbauverein und der Grundschule Estenfeld

Konzeption Bauerngarten Arbeitsgemeinschaft des Freundeskreis der Kartause Estenfeld e.v., des Obst- und Gartenbauverein und der Grundschule Estenfeld Konzeption Bauerngarten Arbeitsgemeinschaft des Freundeskreis der Kartause Estenfeld e.v., des Obst- und Gartenbauverein und der Grundschule Estenfeld Die Idee Im Mai 2014 trafen sich die Vorstandschaft

Mehr

Franz Rueß. Taschenatlas. Resistente und robuste. Obstsorten. 152 Farbfotos 14 Zeichnungen

Franz Rueß. Taschenatlas. Resistente und robuste. Obstsorten. 152 Farbfotos 14 Zeichnungen Franz Rueß Taschenatlas Resistente und robuste Obstsorten 152 Farbfotos 14 Zeichnungen 2 Vorwort Obst aus dem eigenen Garten schmeckt immer am besten. Selbst erzeugt und frisch vom Baum oder Strauch ist

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Dr. Josef Stockinger, Landesgärtnermeister Dietmar Bergmoser, OÖ. Gärtner und Biogärtner Karl Ploberger am 26. Februar 2010 zum Thema Gartentipps

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger Thomas Mayr-Stockinger, MBA Obmann Fachgruppe Gastronomie, WKOÖ Dr. Leo Windtner Generaldirektor Energie AG OÖ am 30. Mai

Mehr

Vielfalt erhalten und Rares schützen

Vielfalt erhalten und Rares schützen Vielfalt erhalten und Rares schützen Gemeinnützige Gesellschaft für die kulturhistorische und genetische Vielfalt von Pflanzen und Tieren in Deutschland Wussten Sie, dass... über 70% der früher bei uns

Mehr

M1: DER BILDVERGLEICH

M1: DER BILDVERGLEICH ARBEITSBLATT 1 M1: DER BILDVERGLEICH Was fällt dir bei beiden Bildern auf? Worin unterscheiden sie sich? Woran können die Unterschiede liegen? Male selbst ein Bild nach der Vorlage, mit dem Obst und Gemüse,

Mehr

Das Unterrichtsthema Landwirtschaft und dessen Umsetzung im Lehrwerk ErlebnisWelt 1/2 Bayern

Das Unterrichtsthema Landwirtschaft und dessen Umsetzung im Lehrwerk ErlebnisWelt 1/2 Bayern Das Unterrichtsthema Landwirtschaft und dessen Umsetzung im Lehrwerk ErlebnisWelt 1/2 Bayern Das Schulbuch ErlebnisWelt 1/2. Bayern (2014) wird vom Oldenbourg Schulbuchverlag veröffentlicht und ist für

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger Obmann-Stv. Ökosoziales Forum Oberösterreich am 8. Juli 2014 zum Thema Erdäpfel-Pyramiden haben OÖ mobilisiert für regionale

Mehr

6-10 GESUNDHEIT OBST UND GEMÜSE SACH INFORMATION

6-10 GESUNDHEIT OBST UND GEMÜSE SACH INFORMATION SACH INFORMATION Im prähistorischen Mitteleuropa ist die Verwendung von Erbsen, Linsen und Bohnen nachweisbar. Aber erst durch die Griechen und Römer wurde der kultur-elle Gemüseanbau nach Mitteleuropa

Mehr

Anlage einer Streuobstwiese mit alten Obstsorten, die typisch für die Region sind

Anlage einer Streuobstwiese mit alten Obstsorten, die typisch für die Region sind Projektidee Anlage einer Streuobstwiese mit alten Obstsorten, die typisch für die Region sind Projekt-Ziele Bedeutung des Lebensraumes Streuobstwiese im Biosphärenreservat darstellen Nutzung für Durchführung

Mehr

Streuobst im Bürener Land. Geschichte des Obstbaus im Bürener Land

Streuobst im Bürener Land. Geschichte des Obstbaus im Bürener Land Streuobst im Bürener Land von Karsten Schnell, GfN Gemeinschaft für Naturschutz im Altkreis Büren e.v. Obstbäume sind seit Jahrhunderten Bestandteil der Kulturlandschaft. Über ihren wirtschaftlichen Nutzen

Mehr

Vollfrucht höchste Qualität aus der vollen Frucht

Vollfrucht höchste Qualität aus der vollen Frucht Vollfrucht höchste Qualität aus der vollen Frucht Kerne Fruchtfleisch Schale Vollfrucht-Vermahlung: seit jeher mehr als Saft Bereits vor mehr als 60 Jahren entwickelte Emil Donath, der Gründer der ältesten

Mehr

Selbstversorgung aus dem Garten

Selbstversorgung aus dem Garten Selbstversorgung aus dem Garten Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten Dünger Obst Gemüse Arbeit Kräuter Permakultur Garten Futter Fleisch Eier Überschuss Obst Gemüse Arbeit Kräuter Dünger gespart, Überschuss

Mehr

Markenstrategie Tirol inklusive Profilierungsfeld Kulinarik. Tirol Werbung BUNDESKONGRESS BESTE ÖSTERREICHISCHE GASTLICHKEIT 1

Markenstrategie Tirol inklusive Profilierungsfeld Kulinarik. Tirol Werbung BUNDESKONGRESS BESTE ÖSTERREICHISCHE GASTLICHKEIT 1 Markenstrategie Tirol inklusive Profilierungsfeld Kulinarik Tirol Werbung BUNDESKONGRESS BESTE ÖSTERREICHISCHE GASTLICHKEIT 1 Tirol zählt weltweit zu den bekanntesten alpinen Destinationen. Tirol Werbung

Mehr

Schulobst- und Gemüseprogramm

Schulobst- und Gemüseprogramm Schulobst- und Gemüseprogramm Für Schüler von 7 bis 10 Jahren Kapitel 1: Vielfalt Präsentationsunterlage für LehrerInnen Hallo! Wir sind Anton und Sophie! Wir bringen euch jetzt die große Welt des heimischen

Mehr

Samstag, 17. September 2016 Halle 9. Spezialitätentag: Äpfel vom Bodensee

Samstag, 17. September 2016 Halle 9. Spezialitätentag: Äpfel vom Bodensee Apfelernte in Bayern ist gut angelaufen Im Rahmen des Spezialitätentages Äpfel vom Bodensee beim Bayerischen Zentral- Landwirtschaftsfest am 17. September 2016 in München informierte der Bayerische Bauernverband

Mehr

Leitfaden für den Obstbaumschnitt am Hochstamm Thüringer Schule für naturgemäßen Obstbaumschnitt Dipl. -Ing. agr. Michael Grolm

Leitfaden für den Obstbaumschnitt am Hochstamm Thüringer Schule für naturgemäßen Obstbaumschnitt Dipl. -Ing. agr. Michael Grolm Leitfaden für den Obstbaumschnitt am Hochstamm Thüringer Schule für naturgemäßen Obstbaumschnitt Dipl. -Ing. agr. Michael Grolm Meine bisherigen obstbaulichen Tätigkeiten 1988 Pflanzung und Pflege meines

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger und LKR Gabriele Wild-Obermayr Obfrau des Verbandes des Obst- und Gemüseproduzenten Oö. am 20. August 2007 zum Thema "Arbeitskräftemangel

Mehr

Ersatzpflanzungen. beim Langerwischer Obstgarten e.v

Ersatzpflanzungen. beim Langerwischer Obstgarten e.v Ersatzpflanzungen beim Langerwischer Obstgarten e.v Sie können keine Ersatzpflanzungen auf Ihrem Grundstück ausführen? Pflanzen Sie mit uns! www.langerwischer-obstgarten.de info@langerwischer-obstgarten.de

Mehr

Äpfel lassen sich also lange einlagern! dem feinsäuerlichen Jonagold. Nutzung Anbau

Äpfel lassen sich also lange einlagern! dem feinsäuerlichen Jonagold. Nutzung Anbau Andreas Hermsdorf / pixelio.de Apfel Apfel Der Apfel ist bei uns in Deutschland die beliebteste Saison Obstsorte. Er gehört zum Kernobst wie auch die Bir Hauptsaison: August bis Oktober ne. Die beliebteste

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger und Landesbäuerin LAbg. Annemarie Brunner am 25. März 2009 zum Thema Schule am Bauernhof: Realität statt Märchenidylle

Mehr

Geschenke und Präsente aus der Region Hesselberg. Genuss und Gesundheit zum Schenken

Geschenke und Präsente aus der Region Hesselberg. Genuss und Gesundheit zum Schenken Geschenke und Präsente aus der Region Hesselberg Genuss und Gesundheit zum Schenken Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde regionalen Wirtschaftens, die Regionalsaftmarke hesselberger ist auf Betreiben

Mehr

Besonderer Teil 1. Vorbemerkung 4 2. Übersicht 4 3. Förderungsmaßnahmen 4-7

Besonderer Teil 1. Vorbemerkung 4 2. Übersicht 4 3. Förderungsmaßnahmen 4-7 Übersicht: Seite Allgemeiner Teil 1. Ziel der Förderung, Definition des Begriffs Streuobst 2 2. Förderungsvoraussetzungen 2 3. Antragsformular 3 4. Bewilligung 3 5. Inkrafttreten 3 Besonderer Teil 1. Vorbemerkung

Mehr

Inventarliste Ausstellung Der Apfel.Liebling der Streuobstwiesen

Inventarliste Ausstellung Der Apfel.Liebling der Streuobstwiesen Inventarliste Ausstellung Der Apfel.Liebling der Streuobstwiesen Objekt Maße und Anmerkungen Bilder 8 Roll-Ups Thematisch gegliedert: Geschichte des Apfels, Tiere in den Streuobstwiesen, Verwandte des

Mehr

Abschlussbericht. 2 Tagung und Vorträge. Zuhörer im Carl von Linné-Hörsaal im Bio-Zentrum der Universität in Hamburg-Klein Flottbek

Abschlussbericht. 2 Tagung und Vorträge. Zuhörer im Carl von Linné-Hörsaal im Bio-Zentrum der Universität in Hamburg-Klein Flottbek Abschlussbericht 2 Tagung und Vorträge Zuhörer im Carl von Linné-Hörsaal im Bio-Zentrum der Universität in Hamburg-Klein Flottbek Kooperationspartner: Förderer: NaturFreunde Hamburg Ammersbeker Bürgerverein

Mehr

Das steckt vor allem drin:

Das steckt vor allem drin: Rund Von A wie Aprikose bis Z wie Zwetschge viele Früchte gehören zur Sammelbezeichnung Steinobst. Allen gemeinsam ist der harte Kern, eingeschlossen in saftigem Fruchtfleisch. Die Steinobst-Saison startet

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger HR in Mag. a Maria-Theresia Wirtl Leiterin Genussland OÖ Fritz Gandl Lebzelterei Gandl, St. Wolfgang am 12. Dezember 2014

Mehr

FAMILIE, PORTRAITS & CO.

FAMILIE, PORTRAITS & CO. FAMILIE, PORTRAITS & CO. wir über uns WIR ÜBER UNS UNSERE ARBEIT LIEGT UNS AM HERZEN Jeder Mensch ist schön! Egal ob groß oder klein, schlank oder rund, alt oder jung... die wenigsten Menschen haben die

Mehr

Eine Frucht für die Götter

Eine Frucht für die Götter Eine Frucht für die Götter Ratet Kinder, wer ich bin, hänge hoch im Baume drin, hab rote Bäckchen, nen Stiel hab ich auch und einen dicken, runden Bauch. Es war einmal vor langer Zeit. Da schuf Gott Himmel

Mehr

Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern

Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern Obst und Gemüse sind gesund. Das wissen bereits die meisten Kinder. Wo und wann aber wächst welches Obst und Gemüse? Woher kommen die Früchte, die

Mehr

Streuobstwiesen Paradiese aus Menschenhand

Streuobstwiesen Paradiese aus Menschenhand Streuobstwiesen Paradiese aus Menschenhand Streuobstwiesen sind ein wertvoller Lebensraum, versorgen uns mit märchenhaften Genüssen, prägen das Gesicht der Dörfer und unserer Landschaft. Das BUND-Streuobstprojekt

Mehr

Alles Bio oder was? Wir vergleichen traditionelle und ökologische Landwirtschaft (Klasse 5 6) VORANSICHT

Alles Bio oder was? Wir vergleichen traditionelle und ökologische Landwirtschaft (Klasse 5 6) VORANSICHT Alles Bio oder was? Wir vergleichen traditionelle und ökologische Landwirtschaft (Klasse 5 6) nach einer Idee von Helmut Heinrich, Ingolstadt I n den letzten Jahren sind Bioprodukte immer mehr in das Bewusstsein

Mehr

Erhalten durch Vermarktung. Fürstlicher Obstgarten Bad Muskau Rezerwat kulturowy "Park Mużakowski"

Erhalten durch Vermarktung. Fürstlicher Obstgarten Bad Muskau Rezerwat kulturowy Park Mużakowski Erhalten durch Vermarktung Fürstlicher Obstgarten Bad Muskau Rezerwat kulturowy "Park Mużakowski" 1. Was verstehen wir unter Erhalten durch Vermarktung? 2. Wo ist Bad Muskau, wer war Fürst Pückler und

Mehr

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Berufsbegleitender Lehrgang Zusammenarbeit der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach mit der Landeshotelfachschule

Mehr

Friedrichshafen: Wo sind die blühenden Wiesen hin?

Friedrichshafen: Wo sind die blühenden Wiesen hin? 05.07.2016 09:45 Sabine Wienrich Exklusiv Friedrichshafen: Wo sind die blühenden Wiesen hin? Heimat 2020: Zu grün und zu dicht bebaut die intensive Landwirtschaft und die starke Bebauung verdrängen viele

Mehr

Früchtesuchen. In diesem Rätsel verstecken sich 28 heimische Obst- und Gemüsesorten. Findest du sie alle? Suche M A N K H E I D E L B E E R E

Früchtesuchen. In diesem Rätsel verstecken sich 28 heimische Obst- und Gemüsesorten. Findest du sie alle? Suche M A N K H E I D E L B E E R E Früchtesuchen In diesem Rätsel verstecken sich 28 heimische Obst- und Gemüsesorten. Findest du sie alle? Suche M A N K H E I D E L B E E R E S I E R B S E Z R E U K N E R E Y H T R L L O F T L I N S E

Mehr

Erfolgreiche Präsentation des Obst- und Gemüsebaus von Mecklenburg-Vorpommern auf der Jubiläums-MeLa in Mühlengeez

Erfolgreiche Präsentation des Obst- und Gemüsebaus von Mecklenburg-Vorpommern auf der Jubiläums-MeLa in Mühlengeez Erfolgreiche Präsentation des Obst- und Gemüsebaus von Mecklenburg-Vorpommern auf der Jubiläums-MeLa in Mühlengeez Dr. Rolf Hornig, LMS Landwirtschaftsberatung, Büro Schwerin, und Dr. Friedrich Höhne,

Mehr

Das Unterrichtsthema Landwirtschaft und dessen Umsetzung im Rahmen der Unterrichtsmaterialien Werkstattunterricht. Der Apfel.

Das Unterrichtsthema Landwirtschaft und dessen Umsetzung im Rahmen der Unterrichtsmaterialien Werkstattunterricht. Der Apfel. Das Unterrichtsthema Landwirtschaft und dessen Umsetzung im Rahmen der Unterrichtsmaterialien Werkstattunterricht. Der Apfel. Die Unterrichtsmaterialien Werkstattunterricht. Der Apfel werden von der SCHUBI

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger Thomas Mayr-Stockinger, MBA Obmann Fachgruppe Gastronomie, WKOÖ Ing. Mag. Martin Steininger Eigentümer und Designer steininger.designers

Mehr

Name Bäume Erntezeit Verwendung Lagerung Sonstige Besonderheiten Kaiser Wilhelm 1, 12, 49 Ende September bis Mitte Oktober.

Name Bäume Erntezeit Verwendung Lagerung Sonstige Besonderheiten Kaiser Wilhelm 1, 12, 49 Ende September bis Mitte Oktober. Name Bäume Erntezeit Verwendung Lagerung Sonstige Besonderheiten Kaiser Wilhelm 1, 12, 49 Ende bis Mitte bis März Nicht geeignet für Kühllagerung, wird leicht stippig (=braun). Qualitativ mittelmäßiger

Mehr

01. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 02. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 03. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 04. Dezember 2015 (abnehmender Mond)

01. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 02. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 03. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 04. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 01. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 02. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 03. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 04. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 05. Dezember 2015 (abnehmender Mond) 06. Dezember 2015

Mehr

Das EU-Schulobstprogramm Nordrhein-Westfalen

Das EU-Schulobstprogramm Nordrhein-Westfalen Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Das EU-Schulobstprogramm

Mehr

O B E R L A U S I T Z S T I F T U N G

O B E R L A U S I T Z S T I F T U N G O B E R L A U S I T Z S T I F T U N G INFORUM 2. Ausgabe /März 2016 Verschollen geglaubte Birnensorte Grüne Hoyerswerder wiedergefunden Eine lange als verschollen geglaubte, früher weltberühmte Birnensorte,

Mehr

Eine Geschichte über Natur und Nachhaltigkeit

Eine Geschichte über Natur und Nachhaltigkeit Eine Geschichte über Natur und Nachhaltigkeit 101 102 1 Der Lebenszyklus des Apfels Frühling - der Apfelbaum blüht in seiner ganzen Pracht 2 Hier erfahren Sie, wie Lediberg die unscheinbare Frucht des

Mehr

Konzept zur Erhaltung der Streuobstwiesen in Iffezheim

Konzept zur Erhaltung der Streuobstwiesen in Iffezheim Konzept zur Erhaltung der Streuobstwiesen in Iffezheim 1 ein Vorschlag von Initiativgruppe Naturschutz Iffezheim e.v. und Obst- und Gartenbauverein Iffezheim 1960 e.v. 2 Streuobst in Baden-Württemberg

Mehr

Gene-Save und die Tiroler Genbank

Gene-Save und die Tiroler Genbank Gene-Save und die Tiroler Genbank Alpenkonvention und Agro-Biodiversität Umsetzung der Alpenkonvention und deren Berglandwirtschaftsprotokoll Bozen, 20.05.2008 1 Tiroler Genbank Beginn: Prof. Dr. Erwin

Mehr

Anna-Maria Gruber. Nachhaltig produziertes Obst. Franz G. Rosner

Anna-Maria Gruber. Nachhaltig produziertes Obst. Franz G. Rosner Anna-Maria Gruber Franz G. Rosner Nachhaltig produziertes Obst Die europäische Nachhaltigkeitsstrategie (EU-SDS 2012), die 2001 erstellt und 2006 überarbeitet wurde, basiert auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit

Mehr

Regional einkaufen und genießen!

Regional einkaufen und genießen! Was ist der BUND? Als bundesweite Umwelt- und Natur-schutzorganisation wurde der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) 1975 gegründet. Die Kreisgruppe Dortmund existiert seit 1981 und hat

Mehr

Tipps & Rezepte für Smoothies

Tipps & Rezepte für Smoothies aus der Antenne Brandenburg-Redaktion: Tipps & Rezepte für Smoothies (für Einsteiger geeignet) Smoothies Der Begriff leitet sich vom englischen Wort smooth (fein, gleichmäßig, cremig) ab. Anders als beim

Mehr

OBST- UND KULTURWEG RATZINGER HÖHE

OBST- UND KULTURWEG RATZINGER HÖHE OBST- UND KULTURWEG RATZINGER HÖHE Stein Josef, Gartenfachberater am Landratsamt Rosenheim Führung zum Abschluß der Streuobsttagung 2014 1993 begannen die beiden Obst- und Gartenbauvereine von Prien/Umgebung

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Generaldirektor Ludwig Scharinger, Raiffeisen Landesbank Oberösterreich am 22. September 2011 zum Thema "Landwirtschaft

Mehr

Der Lallinger Weg zur Biozertifizierung

Der Lallinger Weg zur Biozertifizierung Der Lallinger Weg zur Biozertifizierung 1 erstellt: Maria Gruber 2015 2 erstellt: Maria Gruber 2015 Lalling im Jahre 1920 Der Lallinger Weg zur Biozertifizierung Ausgangssituation Leitbild Suche nach Möglichkeiten

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Ludwig Mayrhofer Obmann Biomasseverband OÖ am 24. November 2014 zum Thema "Energie aus Biomasse die Erfolgsbilanz Oberösterreichs"

Mehr

EU-Schulobstprogramm NRW Informationen für Eltern

EU-Schulobstprogramm NRW Informationen für Eltern Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen EU-Schulobstprogramm

Mehr

Basenfasten. Richtig einkaufen. Bearbeitet von Sabine Wacker

Basenfasten. Richtig einkaufen. Bearbeitet von Sabine Wacker Basenfasten Richtig einkaufen Bearbeitet von Sabine Wacker 2. Auflage 2013 2013. Taschenbuch. 120 S. Paperback ISBN 978 3 8304 6453 2 Format (B x L): 10 x 16 cm Weitere Fachgebiete > Medizin > Human-Medizin,

Mehr

Schlussfolgerungen Seminar des Office International du Coin de Terre et des Jardins Familiaux Gent (Belgien) vom 7. 9.

Schlussfolgerungen Seminar des Office International du Coin de Terre et des Jardins Familiaux Gent (Belgien) vom 7. 9. Schlussfolgerungen Seminar des Office International du Coin de Terre et des Jardins Familiaux Gent (Belgien) vom 7. 9. September 2009 Seminar des Office International du Coin de Terre et des Jardins Familiaux

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger und Geschäftsführer Dr. Stephan Mikinovic, AMA-Marketing GesmbH. am 26. Mai 2008 zum Thema "Total Regional Gastronomie

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Dr. Josef Stockinger am 31. März 2009 zum Thema "Die besten oö. Schulküchen werden ausgezeichnet: Qualitätsvolles Mittagessen ist auch einen

Mehr

DOWNLOAD. Lernstationen inklusiv: Gesunde Ernährung 2. Gesunde Ernährung. Differenzierte Arbeitsblätter zur Station: Obst und Gemüse.

DOWNLOAD. Lernstationen inklusiv: Gesunde Ernährung 2. Gesunde Ernährung. Differenzierte Arbeitsblätter zur Station: Obst und Gemüse. DOWNLOAD Christine Schub Lernstationen inklusiv: Gesunde Ernährung 2 Differenzierte Arbeitsblätter zur Station: Obst und Gemüse Christine Schub Downloadauszug aus dem Originaltitel: Bergedorfer Unterrichtsideen

Mehr

Mitwachsende Baumscheibe (und auch Obstbaum-Lebens-Gemeinschaft nach Kleber)

Mitwachsende Baumscheibe (und auch Obstbaum-Lebens-Gemeinschaft nach Kleber) Mitwachsende Baumscheibe (und auch Obstbaum-Lebens-Gemeinschaft nach Kleber) Ein Permakultur-Design von Jonas Gampe im Zuge der Ausbildung zum PK-Designer Erstellt im Oktober 2011 Wie kam es zur Idee der

Mehr

4 Berufskunde: Obstbauer/-bäuerin Naturberufe

4 Berufskunde: Obstbauer/-bäuerin Naturberufe DVD/VIDEO Der Apfel ein Streifzug durchs Jahr AUFGABENÜBERSICHT 4.0 4 Berufskunde: Obstbauer/-bäuerin Naturberufe Ergänzende Unterrichtsideen.i. weitere Informationsquellen Fach: Berufskunde Lernziele:

Mehr

Baumtagebuch Japanische Zierkirsche

Baumtagebuch Japanische Zierkirsche Baumtagebuch Japanische Zierkirsche Klasse 9d Juni 2016 Die Japanische Zierkirsche habe ich mir für das Baumtagebuch ausgesucht. Ich habe mich für diesen Baum entschieden, weil er in meiner Straße sehr

Mehr

Obst und Gemüsebau in Wien

Obst und Gemüsebau in Wien Obst und Gemüsebau in Wien Gesund und kostbar Obst, Gemüse in den Schulalltag integrieren Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Dienstag 19. Jänner 2016 DI Klaus Zambra Landwirtschaftskammer Wien Interessensvertretung,

Mehr

Solidarische Landwirtschaft Wahlbacherhof

Solidarische Landwirtschaft Wahlbacherhof Solidarische Landwirtschaft Eine Idee viele Namen: Solawi, CSA, gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft, gemeinsame Landwirtschaft, Freihof In Deutschland gibt es zur Zeit 64 bestehende Projekte 69 Initiativen

Mehr

CATERING FEINE KÜCHE

CATERING FEINE KÜCHE CATERING FEINE KÜCHE Haus Gerbens Die Geschichte unseres Hauses beginnt im Jahre 1838 als Poststation des Fürstenhauses Thurn und Taxis. Es folgten fast 200 bewegte Jahre. Die vergangenen 25 Jahre waren

Mehr

So schmeckt Frische! Von der Ernte bis in Ihre Tiefkühltruhe dreht sich bei uns alles um Frische und Qualität.

So schmeckt Frische! Von der Ernte bis in Ihre Tiefkühltruhe dreht sich bei uns alles um Frische und Qualität. So schmeckt Frische! Von der Ernte bis in Ihre Tiefkühltruhe dreht sich bei uns alles um Frische und Qualität. Frisch schmeckt es einfach am besten Deshalb naschen wir so gerne Kirschen direkt vom Baum,

Mehr

Kurzgeschichte zum Training der Aufmerksamkeit. Natürlich kann die Geschichte auch vom Kind gelesen werden.

Kurzgeschichte zum Training der Aufmerksamkeit. Natürlich kann die Geschichte auch vom Kind gelesen werden. Kurzgeschichte zum Training der Aufmerksamkeit 1. Der Trainer liest die original Geschichte vor, während das Kind aufmerksam zuhören soll. 2. Der Trainer liest die gefälschte Geschichte vor, und das Kind

Mehr

Apfelquiz Frage 1. Apfelquiz - Frage 2

Apfelquiz Frage 1. Apfelquiz - Frage 2 Apfelquiz Frage 1 Die Goldenen Äpfel der ------- - - - In den alten griechischen Sagen wurde von Nymphen, Naturgeistern, die in Gestalt junger, hübscher Frauen auftraten, berichtet, Sie lebten in einem

Mehr

2 Naturlehre / Biologie

2 Naturlehre / Biologie DVD/VIDEO Apfelsaft Vom Baum ins Glas 2 Naturlehre / Biologie Unterricht AUFGABENÜBERSICHT 2 Naturlehre / Biologie Lernziele: Die Schülerinnen und Schüler 1. kennen die biologischen Fakten des Apfels und

Mehr

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt Konzept zum SEO-Projekt Blog: HamburgsNaturWelt (Mareike Franke und Anita Raic WiSe 2014/2015) Der Blog: informiert Natur- und Tierliebhaber Hamburgs allgemein über die Artenvielfalt Hamburgs, wie wir

Mehr

Uwe Jakubik. Most und Saft selber machen. 57 Farbfotos 7 Zeichnungen

Uwe Jakubik. Most und Saft selber machen. 57 Farbfotos 7 Zeichnungen Uwe Jakubik Most und Saft selber machen 57 Farbfotos 7 Zeichnungen Inhaltsverzeichnis Variationsreiche Geschichte 6 Siegeszug von Gärmost und Apfelsaft Ökologische Aspekte 8 Streuobstwiesen bieten nicht

Mehr

Mobiler Schafstall. Färberkurse

Mobiler Schafstall. Färberkurse Mobiler Schafstall Ob im Kindergarten, in der Schule, im Pflegeheim oder bei Veranstaltungen aller Art sind lebende Schafe der Hit. In Ihrer Einrichtung oder auf Ihrer Veranstaltung können Sie Schafe hautnah

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger am 1. September 2014 zum Thema Das Genussland OÖ lädt zum Genussherbst 2014 und präsentiert: "Mit Genuss durchs Land Der

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Dr. Josef Stockinger am 21. April 2010 zum Thema "Halbzeitbilanz zur landwirtschaftlichen Investitionsförderung Landwirtschaft ist Wirtschaftsmotor

Mehr

Nikolaus von Doderer. Unser Land-Netzwerk. Nikolaus von Doderer

Nikolaus von Doderer. Unser Land-Netzwerk. Nikolaus von Doderer Nikolaus von Doderer Unser Land-Netzwerk Publikation Vorlage: Datei des Autors Eingestellt am 15. November 2010 unter www.hss.de/download/berichte/101108_rm_doderer.pdf Autor Nikolaus von Doderer Veranstaltung

Mehr

GRÜNE SMOOTHIES 7-TAGE-CHALLENGE. für Januar 2017 VON ROMAN FIRNKRANZ. Seite 1

GRÜNE SMOOTHIES 7-TAGE-CHALLENGE. für Januar 2017 VON ROMAN FIRNKRANZ. Seite 1 GRÜNE SMOOTHIES 7-TAGE-CHALLENGE für Januar 2017 VON ROMAN FIRNKRANZ Seite 1 5 Profitipps zum Start 1. Wir starten so einfach wie möglich in deine erste Woche. Die Rezepte sind sehr einfach gehalten und

Mehr

WILLKOMMEN AUF DEM OBSTHOF AM STEINBERG FACT SHEET DATEN & FAKTEN

WILLKOMMEN AUF DEM OBSTHOF AM STEINBERG FACT SHEET DATEN & FAKTEN WILDROMANTISCH NATUR PUR ERLEBNISREICH VIELSEITIG FREIRAUM ÖKOLOGISCH FACT SHEET DATEN & FAKTEN Feiern Sie im Apfelhain mit Kreativ Catering. Seit 1994 bewirtschaftet Andreas Schneider mit seinem Team

Mehr

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können.

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels Erfahren Sie mehr über sündhaft feine Apfelsorten und darüber, wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. ApfelKUNDE unsere grosse

Mehr

Besondere Obstarten dekorativ schmackhaft gesund

Besondere Obstarten dekorativ schmackhaft gesund Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Besondere Obstarten dekorativ schmackhaft gesund Referent: Eberhard Walther www.llh.hessen.de Besonders für den Hausgarten geeignete Wildobstarten Kornelkirsche Cornus

Mehr

2. Geschichte des österreichischen Obstbaues

2. Geschichte des österreichischen Obstbaues 41 2. Geschichte des österreichischen Obstbaues Siegfried Bernkopf 2.1 Einleitung Der österreichische Obstbau geht heute, kurz nach dem EU-Beitritt und einige Jahre vor der Jahrtausendwende, einer ungewissen

Mehr

Alles miteinander vermengen, abfüllen und 4 Wochen ruhen lassen, bei Zimmertemperatur servieren, sehr gesund.

Alles miteinander vermengen, abfüllen und 4 Wochen ruhen lassen, bei Zimmertemperatur servieren, sehr gesund. Likör aus Aroniabeeren Ursprünglich stammt die Aronia aus dem Osten Nordamerikas, sie wachsen als Strauch von 1 2 m Höhe. Die hohe Flavonoid-Konzentration in der Schale macht die Früchte gegen äußere Einflüsse

Mehr

Bücherwerkstatt Kürbis

Bücherwerkstatt Kürbis Abschlussbericht des Projektes Bücherwerkstatt Kürbis Wir, die Grashüpfer, sind ein naturorientierter Kindergarten mit einer Gruppenstärke von 15 Kindern im Alter zwischen drei und sechs Jahren. Durch

Mehr

Obstschnitt-Lehrpfad

Obstschnitt-Lehrpfad Der Pflanzschnitt 1 Wer sein künftiges Obst von Hand pflücken möchte, sollte Halbstämme oder Hochstämme mit Baumhöhen von 5 bis maximal 8 Metern anstreben. Kräftige Sorten auf gutem Standort können im

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Dr. Friedrich Buchmayr, Stift St.Florian, Direktor Dr. Gerhart Marckhgott, Oö. Landesarchiv, Direktor Dr. Peter Assmann,

Mehr