Preisliste Telefondienst (Inlandsverbindungen).

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preisliste Telefondienst (Inlandsverbindungen)."

Transkript

1 liste Telefondienst (Inlandsverben). 1 Allgemeine Hinweise Die Telekom Deutschland GmbH (im Folgenden Telekom genannt) stellt auch Verben zu Dienstleistungsanbietern her. Diese Verben sind in dieser liste nicht aufgeführt und werden im Auftrag des Dienstleistungsanbieters hergestellt. Über diese Verben besteht zwischen dem Anrufer und der Telekom kein Vertragsverhältnis. Die Leistungen des Dienstleistungsanbieters werden in der Regel durch die Telekom in Rechnung gestellt. 2 e mit Umsatzsteuer Die angegebenen e mit Umsatzsteuer (USt) sind auf zehntel Cent aufgerundete Beträge. Hiervon abweichend werden die Zuschläge für Cityund Deutschlandverben zu Anschlüssen bestimmter anderer Teilnehmernetzbetreiber angegeben, die auf hundertstel Cent aufgerundet sind. Maßgeblich für die Abrechnung der in Anspruch genommenen Leistungen sind die angegebenen e ohne USt. Diese werden für die Rechnungslegung zusammengefasst und sind Grundlage für die Berechnung des Umsatzsteuerbetrages. Die e errechnen sich aus den en ohne USt zuzüglich der Umsatzsteuer in der jeweils gesetzlich vorgeschriebenen Höhe. Bei einer Änderung des Umsatzsteuersatzes werden die e entsprechend angepasst. 3 Tarifierungsgrundsätze Für die Berechnung der e sind die Verbsdauer, die Verbsart sowie die Tarifzeiten maßgebend. Die zu bezahlende Verbsdauer beginnt grundsätzlich mit der Entgegennahme des Anrufs beim angerufenen Anschluss. Die Verbsdauer endet, sobald die Verb getrennt wird. Beginn und Ende der Verb werden sekundengenau erfasst. Die Verbsdauer wird in Zeiteinheiten unterteilt. Angefangene Zeiteinheiten zählen als volle Zeiteinheiten. Für Verben unter einer Sekunde Verbsdauer wird als Verbsdauer eine Sekunde zu Grunde gelegt. 4 Standardverben der Telekom Standardverben der Telekom sind abgehende vom Kunden selbst gewählte Verben, die bei Wahl von Ortsnetzrufnummern in Deutschland von der Telekom hergestellt werden. 4.1 Tarifentfernung Die Tarifentfernung wird zwischen Entfernungsmesspunkten der einzelnen Ortsnetzbereiche gemessen. Ortsnetzbereich ist der geographische Bereich des Telefonnetzes/ISDN, in dem Verben ohne Wahl einer Ortsnetzkennzahl hergestellt werden können (Ausnahme: Ludwigshafen am Rhein und Mannheim sind zwei getrennte Ortsnetzbereiche). Entfernungsmesspunkt eines Ortsnetzbereiches ist dessen Netzknoten. Befinden sich in einem Ortsnetzbereich mehrere Netzknoten, wird der Netzknoten mit zentraler Lage innerhalb des Ortsnetzbereiches von der Telekom als Entfernungsmesspunkt festgelegt. Wird der für den Entfernungsmesspunkt maßgebende Netzknoten aufgehoben oder im Standort verändert, bleibt der festgelegte Entfernungsmesspunkt unverändert weiter bestehen. Ortsnetzbereichen, die sich auf Inseln der Nord- und Ostsee befinden, werden Entfernungsmesspunkte anderer Ortsnetzbereiche auf dem Festland zugeordnet. Die Telekom wendet für die Berechnung der Tarifentfernungen und deren Rundung ein einheitliches Verfahren an. Keine Ortsnetzrufnummern sind gemäß den derzeit gültigen Regelungen der Bundesnetzagentur zur Struktur und Ausgestaltung des Nummernbereichs für Ortsnetzrufnummern die Rufnummern, die unter den Vorwahlen 00, 01, 031, 032, 0500, 0501, 0601, 0700, 0701, 0800, 0801 und 0900 bis 0905 erreicht werden. Telekom, Stand:

2 4.2 Tarifbereiche Tarifbereich City Der Tarifbereich City eines Ursprungsortsnetzbereiches umfasst den Ursprungsortsnetzbereich und den Nahbereich. Innerhalb des Ursprungsortsnetzbereiches können abgehende selbst gewählte Verben ohne Wahl einer Ortnetzkennzahl hergestellt werden. Zum Nahbereich eines Ursprungsortsnetzbereiches gehören 1 im Regelfall: a) alle an den Ursprungsortsnetzbereich unmittelbar angrenzenden Ortsnetzbereiche, b) nicht angrenzende Ortsnetzbereiche mit einer Tarifentfernung von höchstens 20 km; 2 in besonderen Fällen zusätzlich zu den Ortsnetzbereichen nach Nummer 1 folgende Ortsnetzbereiche: a) bei einem unmittelbar die Grenze der Bundesrepublik Deutschland, die Festlandsgrenze gegenüber der Nord- oder Ostsee oder das Ufer des Bodensees berührenden Ursprungsortsnetzbereich diejenigen Ortsnetzbereiche, die mehr als 20 km, höchstens jedoch 25 km vom Ursprungsortsnetzbereich entfernt sind, b) bei einem Ursprungsortsnetzbereich ohne Grenzberührung diejenigen Ortsnetzbereiche, die mehr als 20 km, höchstens jedoch 25 km vom Ursprungsortsnetzbereich entfernt sind, wenn durch die Grenz- oder Uferlinie nach Buchstabe a von der Fläche eines Kreises mit dem Radius 20 km um den Entfernungsmesspunkt des Ursprungsortsnetzbereichs mehr als 30 %, höchstens jedoch 60 % abgeschnitten werden, c) bei einem Ursprungsortsnetzbereich nach den Buchstaben a und b diejenigen Ortsnetzbereiche, die mehr als 25 km, höchstens jedoch 30 km vom Ursprungsortsnetzbereich entfernt sind, wenn durch die Grenz- oder Uferlinie nach Buchstabe a von der Fläche eines Kreises mit dem Radius 20 km um den Entfernungsmesspunkt des Ursprungsortsnetzbereichs mehr als 60 % abgeschnitten werden. Gehören zusätzliche Ortsnetzbereiche nach Nummer 2 zum Tarifbereich City eines Ursprungsortsnetzbereichs, so wird umgekehrt auch der Ursprungsortsnetzbereich in den Tarifbereich City der betreffenden Ortsnetzbereiche einbezogen. Verben der Telekom zu Anschlüssen von Ortsnetzbereichen, die zum Tarifbereich City des Ursprungsortsnetzbereichs gehören, sind Cityverben. Verben mit den Auskunftsrufnummern 118 XY bzw. 118 XYZ sind keine Cityverben und nicht Gegenstand des Vertrages über den jeweiligen Anschluss. Für die Verben zu den Auskunftsrufnummern gelten die Konditionen des jeweiligen Dienstleistungsanbieters Tarifbereich Deutschland Zum Tarifbereich Deutschland eines Ursprungsortsnetzbereiches gehören die Ortsnetzbereiche, die nicht zum Tarifbereich City gehören. Verben der Telekom zu Anschlüssen von Ortsnetzbereichen, die zum Tarifbereich Deutschland gehören, sind Deutschlandverben Verzeichnis der Tarifbereiche Welche Ortsnetzbereiche von den einzelnen Ursprungsortsnetzbereichen in den Tarifbereichen City und Deutschland erreichbar sind, kann dem für den jeweiligen Ursprungsortsnetzbereich geltendem individuellen Verzeichnis der Tarifbereiche (Bereichsverzeichnis) entnommen werden. 4.3 Verbspreise 1 Cityverben 1.1 Montag bis Freitag von 0.00 bis 9.00 Uhr (Abendtarif)... 0,0517 0,062 je angefangene 240 Sekunden von 9.00 bis Uhr (Tagtarif)... 0,0517 0,062 je angefangene 90 Sekunden von Uhr bis Uhr (Abendtarif)... 0,0517 0,062 je angefangene 240 Sekunden 1.2 an Samstagen, Sonntagen, bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. Dezember und am 31. Dezember, ganztägig (Abendtarif)... 0,0517 0,062 je angefangene 240 Sekunden : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN Anschlüssen (DSS Telekom, Stand:

3 je Minute 2 Deutschlandverben von T-Net Anschlüssen Deutschlandverben von T-Net Anschlüssen werden mit einer Zeiteinheit von 60 Sekunden abgerechnet. Je angefangene 60 Sekunden werden die nachfolgenden e berechnet. 2.1 Montag bis Freitag von 0.00 bis 7.00 Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, von 7.00 bis Uhr (Tagtarif)... 0,1034 0, von bis Uhr (Freizeittarif)... 0,0517 0, von bis Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, an Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. Dezember und am 31. Dezember von 0.00 bis 7.00 Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, von 7.00 bis Uhr (Freizeittarif)... 0,0387 0, von bis Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0,031 3 Deutschlandverben von ISDN Anschlüssen Deutschlandverben von ISDN Anschlüssen werden mit einer Zeiteinheit von 60 Sekunden abgerechnet. Je angefangene 60 Sekunden werden die nachfolgenden e berechnet. 3.1 Montag bis Freitag von 0.00 bis 7.00 Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, von 7.00 bis Uhr (Tagtarif)... 0,0775 0, von bis Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, an Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. Dezember und am 31. Dezember, ganztägig (Abendtarif)... 0,0258 0, Verben der Telekom zu nationalen Teilnehmerrufnummern mit der Zugangskennzahl 032 Verben der Telekom zu nationalen Teilnehmerrufnummern mit der Zugangskennzahl 032 werden mit einer Zeiteinheit von 60 Sekunden abgerechnet. Je angefangene 60 Sekunden werden die nachfolgenden e berechnet. je Minute 1 Verben der Telekom von T-Net Anschlüssen zu nationalen Teilnehmerrufnummern mit der Zugangskennzahl Montag bis Freitag von 0.00 bis 7.00 Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, von 7.00 bis Uhr (Tagtarif)... 0,1034 0, von bis Uhr (Freizeittarif)... 0,0517 0, von bis Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, an Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. Dezember und am 31. Dezember von 0.00 bis 7.00 Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, von 7.00 bis Uhr (Freizeittarif)... 0,0387 0, von bis Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, : oder : oder : oder : oder Telekom, Stand:

4 je Minute 2 Verben der Telekom von ISDN Anschlüssen zu nationalen Teilnehmerrufnummern mit der Zugangskennzahl Montag bis Freitag von 0.00 bis 7.00 Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, von 7.00 bis Uhr (Tagtarif)... 0,0775 0, von bis Uhr (Abendtarif)... 0,0258 0, an Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. Dezember und am 31. Dezember, ganztägig (Abendtarif)... 0,0258 0, Verben der Telekom zu Mobilfunknetzen Verben der Telekom zu Mobilfunknetzen werden mit einer Zeiteinheit von 60 Sekunden abgerechnet. Je angefangene 60 Sekunden werden die nachfolgenden e berechnet. Die nachfolgenden e werden auch dann berechnet, wenn die Verb zum gewünschten Mobilfunk-Anschluss zu T-Net Anschlüssen oder ISDN Anschlüssen weitergeleitet wird. je Minute 1 zum Mobilfunknetz der Telekom, ganztägig... 0,2000 0,238 2 zum Mobilfunknetz Vodafone D2, ganztägig... 0,2000 0,238 3 zum Mobilfunknetz E-Plus, ganztägig... 0,2215 0,264 4 zum Mobilfunknetz O 2 Germany, ganztägig... 0,2215 0,264 5 zum Mobilfunknetz vistream, ganztägig... 0,2215 0,264 6 zum Mobilfunknetz ring, ganztägig... 0,2215 0,264 5) 6) 7 Verben der Telekom zu speziellen Diensten 1 zu Notrufanschlüssen für Polizei und Feuerwehr mit den Rufnummern 110 und unentgeltlich 2 zum Einheitlichen Behördenruf mit der Rufnummer ,0588 0, Die Verben mit der Rufnummer 115 werden sekundengenau abgerechnet. Je angefangener Sekunde wird ein Sechzigstel des angegebenen es ohne Umsatzsteuer berechnet. je 60 Sekunden 3 zu den Rufnummern , und unentgeltlich 5) 6) : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN Anschlüssen (DSS : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN Anschlüssen (DSS : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN Anschlüssen (DSS : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN Anschlüssen (DSS : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN Anschlüssen (DSS : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN Anschlüssen (DSS Telekom, Stand:

5 4 zu VoteCall und anderen Massenverkehrsdiensten 4.1 mit den Zugangskennzahlen und ,1176 0, mit den Zugangskennzahlen bis und ,1176 0, mit der Zugangskennzahl ,2100 0, mit der Zugangskennzahl ,8403 1, mit den Zugangskennzahlen und ,4201 0, Der für Verben mit den Zugangskennzahlen bis sowie den Zugangskennzahlen bis enthält sowohl die Vergütung für den Anbieter des Unterhaltungs- oder Informationsangebotes als auch den für die Verb der Telekom. 5 zu Service-Diensten 5.1 mit der Zugangskennzahl ,0327 0, mit der Zugangskennzahl ,0504 0, mit der Zugangskennzahl ,0756 0, mit der Zugangskennzahl ,1680 0, mit der Zugangskennzahl ,1176 0, zu bundeseinheitlichen Zugängen zu Netzen von Nutzergruppen mit den Zugangskennzahlen 0181 bis auf Anfrage Die jeweils geltenden e für Verben der Telekom zu bundeseinheitlichen Zugängen zu Netzen von Nutzergruppen mit den Zugangskennzahlen 0181 bis 0189 können kostenfrei unter der Rufnummer ermittelt werden zum Informationsverbund Berlin - Bonn mit der Zugangskennzahl Verben der Telekom zum Informationsverbund Berlin - Bonn mit der Zugangskennzahl werden über einen Zugang im Ortsnetzbereich Berlin oder einen Zugang im Ortsnetzbereich Bonn hergestellt. Die Verben der Telekom mit Ursprung in den Ortsnetzbereichen, deren Vorwahlnummer mit den Ziffern 03, 04, 08 und 09 beginnen, werden über den Zugang im Ortsnetzbereich Berlin hergestellt. Für diese Verben werden daher die e für eine vergleichbare City- oder Deutschlandverb der Telekom in den Ortsnetzbereich Berlin mit der Vorwahlnummer 030 berechnet. Die Verben der Telekom mit Ursprung in den Ortsnetzbereichen, deren Vorwahlnummer mit den Ziffern 02, 05, 06 und 07 beginnen, werden über den Zugang im Ortsnetzbereich Bonn hergestellt. Für diese Verben werden daher die e für eine vergleichbare City- oder Deutschlandverb der Telekom in den Ortsnetzbereich Bonn mit der Vorwahlnummer 0228 berechnet. Es gelten die e für City- und Deutschlandverben der Telekom in den Ortsnetzbereich Berlin oder in den Ortsnetzbereich Bonn Telekom, Stand:

6 8 zu Premium-Diensten mit der Zugangskennzahl 0900 Der enthält sowohl die Vergütung für den Informationsanbieter als auch den für die Verb der Telekom. 8.1 bei Fax- oder File-On-Demand Anwendungen... auf Anfrage Die jeweils geltenden e für Verben der Telekom zu Premium-Diensten mit der Zugangskennzahl 0900 bei Fax- oder File-On-Demand Anwendungen können kostenfrei unter der Rufnummer ermittelt werden. 8.2 in allen anderen Fällen... gemäß Hinweis Der für die jeweilige Verb der Telekom wird dem Anrufer vor Beginn der kostenpflichtigen Verb mitgeteilt. 9 zu Zugängen von Online-Diensten mit der Zugangskennzahl Es gelten die e für Cityverben 10 zu Persönlichen Rufnummern mit der Zugangskennzahl montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr... 0,0528 0, je angefangene 30 Sekunden 10.2 in der übrigen Zeit... 0,0528 0, An Samstagen, Sonntagen, bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. Dezember und am 31. Dezember wird ganztägig der von 0,063 Euro (inkl. USt) berechnet. 11 zu entgeltfreien Telefondiensten mit der Zugangskennzahl unentgeltlich 12 zum Einwählzugang Datex-P für Telefonanschlüsse, für den Verbsabschnitt bis zu dem Ortsnetzbereich des gewählten Netzknotens, der für den Übergang maßgebend ist... Die e für diesen Verbsabschnitt werden auch dann berechnet, wenn der weiterführende Verbsabschnitt nicht zu Stande gekommen ist. Sie können nur dem Kunden in Rechnung gestellt werden, von dessen Anschluss die Verb ausgegangen ist. Der weiterführende Verbsabschnitt ist nicht Gegenstand des Vertrages über die Verb zum Einwählzugang Datex-P. 13 zur Verbsweiterschaltung zu Datex-P für Telefonanschlüsse, für den Verbsabschnitt bis zu dem Ortsnetzbereich des gewählten Netzknotens, der für die Verbsweiterschaltung maßgebend ist... Die e für diesen Verbsabschnitt werden auch dann berechnet, wenn der weiterführende Verbsabschnitt nicht zu Stande gekommen ist. Sie können nur dem Kunden in Rechnung gestellt werden, von dessen Anschluss die Verb ausgegangen ist. Der weiterführende Verbsabschnitt ist nicht Gegenstand des Vertrages über die Verb zur Verbsweiterschaltung zu Datex-P. Es gelten die e für City- und Deutschlandverben der Telekom Es gelten die e für City- und Deutschlandverben der Telekom : oder : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN-Anschlüssen (DSS Telekom, Stand:

7 8 Verben der Telekom zu Funkrufdiensten 1 Funkrufdienste mit der Zugangskennzahlen montags bis freitags, jeweils von 9.00 bis Uhr (Standardtarif)... 0,0521 0,062 je angefangene 20 Sekunden 1.2 In der übrigen Zeit (Spartarif)... 0,0521 0,062 An Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie je angefangene 30 Sekunden am 24. Dezember und am 31. Dezember gilt der Spartarif ganztägig. 2 Funkrufdienste mit der Zugangskennzahl mit der Zugangskennzahl ,2579 0, mit der Zugangskennzahl montags bis freitags, jeweils von 9.00 bis Uhr (Standardtarif)... 0,6176 0, In der übrigen Zeit (Spartarif)... 0,4117 0,490 An Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie a m 24. Dezember und am 31. Dezember gilt der Spartarif ganztägig. 2.3 Funkrufdienste mit den Zugangskennzahlen bis montags bis freitags, jeweils von 9.00 bis Uhr (Standardtarif)... 0,0521 0,062 je angefangene 20 Sekunden In der übrigen Zeit (Spartarif)... 0,0521 0,062 An Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie je angefangene 30 Sekunden am 24. Dezember und am 31. Dezember gilt der Spartarif ganztägig. 3 Funkrufdienste mit der Zugangskennzahl Funkrufdienste mit den Zugangskennzahlen und montags bis freitags, jeweils von 9.00 bis Uhr (Standardtarif)... 0,0521 0,062 je angefangene 20 Sekunden In der übrigen Zeit (Spartarif)... 0,0521 0,062 An Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen sowie je angefangene 30 Sekunden am 24. Dezember und am 31. Dezember gilt der Spartarif ganztägig. 3.2 mit den Zugangskennzahlen und ,4117 0, mit den Zugangskennzahlen und ,0521 0,062 je angefangene 5 Sekunden 3.4 mit der Zugangskennzahl ,0294 1, mit der Zugangskennzahl ,4117 0, mit der Zugangskennzahl ,0294 1,225 : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN Anschlüssen (DSS : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN Anschlüssen (DSS : bei T-Net Anschlüssen bei ISDN Anschlüssen (DSS Telekom, Stand:

Preisliste Telefondienst (Inlandsverbindungen).

Preisliste Telefondienst (Inlandsverbindungen). liste Telefondienst (Inlandsverbindungen). 1 Allgemeine Hinweise Die Telekom Deutschland GmbH (im Folgenden Telekom genannt) stellt auch Verbindungen zu Dienstleistungsanbietern her. Diese Verbindungen

Mehr

Preisliste BusinessCall (Inlandsverbindungen) für BusinessCall 501, 551 und 701.

Preisliste BusinessCall (Inlandsverbindungen) für BusinessCall 501, 551 und 701. liste BusinessCall (Inlandsverbindungen) für BusinessCall 501, 551 und 701.!" ==Systems=== 1 Allgemeine Hinweise Die e für die Überlassung und Bereitstellung von T-Net Anschlüssen Business und T-ISDN Anschlüssen

Mehr

Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste (Geschäftskunden).

Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste (Geschäftskunden). Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste (Geschäftskunden). Die Telekom hält innerhalb der aufgeführten Rubriken Dienste zum Abruf über Sprache (Sprach-Servicenummern, Kooperationsangebote

Mehr

Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden.

Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden. Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden. Die Telekom Deutschland GmbH (im Folgenden Telekom genannt) hält innerhalb der aufgeführten Rubriken Dienste zum

Mehr

Preisliste Data Comfort Business und CombiCards Data Business.

Preisliste Data Comfort Business und CombiCards Data Business. Preisliste Data Comfort Business und CombiCards Data Business. 1 Data Comfort Business Data Comfort Business S M L Datenvolumen mit einer Übertragungsgeschwindigkeit im Download von bis zu... 16 Mbit/s

Mehr

Basix. Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren.

Basix. Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren. Basix Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren. Telefonieren Sie günstig bei niedrigem Grundpreis. Mit den Basix Tarifen von T-Mobile telefonieren Sie besonders günstig. Denn Sie sparen zuerst

Mehr

VoIP Interkonnektion

VoIP Interkonnektion Version 1-1 Ausgabedatum 23.11.2015 Ersetzt Version 1-0 Gültig ab 01.01.2016 Vertrag Vertrag betreffend Verbindung von VoIP Fernmeldeanlagen und -diensten Gültig ab 01.01.2016 1/7 Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

PENNY MOBIL Preisübersicht

PENNY MOBIL Preisübersicht PENNY MOBIL Preisübersicht Verbindungspreise 22 Inhalt Verbindungspreise Inland 3 SMS im Inland 3 Rufumleitung 4 MMS und GPRS 4 Sonderrufnummern 5 Zusätzliche Preise 6 Verbindungen ins Ausland 6 Verbindungspreise

Mehr

> Geschäftskunden > T-D1 Company.!" ==Mobile=== T-D1 Company: Das T-Mobile Angebot für Ihr Unternehmen. Preise, Tarife und Zeiten.

> Geschäftskunden > T-D1 Company.! ==Mobile=== T-D1 Company: Das T-Mobile Angebot für Ihr Unternehmen. Preise, Tarife und Zeiten. > Geschäftskunden > T-D1 Company!" ==Mobile=== T-D1 Company: Das T-Mobile Angebot für Ihr Unternehmen. Preise, Tarife und Zeiten. Stand: Oktober 2002 Die T-D1 Company Tarife. Mit T-D1 Company bieten wir

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG IPfonie business national

LEISTUNGSBESCHREIBUNG IPfonie business national Einleitung Die QSC AG (nachfolgend QSC genannt) bietet mit einen Sprachservice exklusiv für Geschäftskunden und Unternehmungen an, der es ermöglicht, Voice-Verbindungen über ein komplett digitalisiertes

Mehr

Preselection Anbieter. Vergleichsstudie

Preselection Anbieter. Vergleichsstudie Preselection Anbieter Vergleichsstudie 2004 Stand: 23.03.2004 1 1 Eventuelle Preisänderungen oder neue Tarife der Anbieter nach der Veröffentlichung bleiben unberücksichtigt; -Tarife am 20.04.2004 aktualisiert

Mehr

Preisliste Business S und BusinessProfi.

Preisliste Business S und BusinessProfi. Preisliste Business S und BusinessProfi. 1 Business S und BusinessProfi Business S BusinessProfi einmaliger Bereitstellungspreis... 20,96 monatliche Grundpreise mit Handy... 7,50 ohne Handy... 21,95 Taktung...

Mehr

Preisliste Call Start (4), Call Basic, Call Comfort, Call & Surf und Entertain.

Preisliste Call Start (4), Call Basic, Call Comfort, Call & Surf und Entertain. Preisliste Call Start (4), Call Basic, Call Comfort, Call & Surf und Entertain. 1 Standardleistung der Telekom 1.1 Überlassung mit IP-basiertem Anschluss mit Standard-Anschluss mit Universal-Anschluss

Mehr

Preisliste Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil.

Preisliste Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil. Preisliste Call, Mobil und Mobil. 1 Call Call XS Call S, Call S Call M, Call M Call L, Call L einmaliger Bereitstellungspreis... 24,95 24,95 24,95 24,95 monatlicher Grundpreis Call S Call S Call M Call

Mehr

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz T Com Bedienungsanleitung SMS im Festnetz Inhalt Einleitung... 1 Willkommen...1 Wo Sie Hilfe finden... 1 SMS-Versand aus dem Festnetz der T-Com (Preisstand: 01.01.2003)...1 Damit Sie SMS im Festnetz nutzen

Mehr

Weitere vielseitige Möglichkeiten von SMS im Festnetz

Weitere vielseitige Möglichkeiten von SMS im Festnetz Weitere vielseitige Möglichkeiten von SMS im Festnetz Sprachausgabe von SMS Diese Funktion dient zum Versand von SMS an Empfänger ohne SMS-fähiges Telefon. Wird eine SMS an eine Rufnummer im Festnetz ohne

Mehr

Nummernplan Nummernraum für die öffentliche Telekommunikation

Nummernplan Nummernraum für die öffentliche Telekommunikation Verfügung 29/2015 (Amtsblatt 13/2015 vom 08.08.2015) in der durch Verfügung Nr. 25/2016 vom 04.05.2016 (Amtsblatt 8/2016) geänderten Fassung Nummernplan Nummernraum für die öffentliche Telekommunikation

Mehr

Telekom Mobilfunk-Preisliste für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden - mit vielen nützlichen Diensten für unterwegs

Telekom Mobilfunk-Preisliste für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden - mit vielen nützlichen Diensten für unterwegs Telekom Mobilfunk-Preisliste für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden - mit vielen nützlichen Diensten für unterwegs Die Telekom hält innerhalb der aufgeführten Rubriken Dienste

Mehr

Preisliste Xtra Card, Xtra Call, Xtra Triple und Xtra Nonstop.

Preisliste Xtra Card, Xtra Call, Xtra Triple und Xtra Nonstop. Preisliste Xtra Card, Xtra Call, und Xtra Nonstop. 1 Xtra Tarife Die Telekom Deutschland GmbH (im Folgenden Telekom genannt) überlässt den Kunden Mobilfunk-Anschlüsse mit den Tarifen Xtra Card, Xtra Call,

Mehr

Preisliste Business S und BusinessProfi.

Preisliste Business S und BusinessProfi. Preisliste Business S und BusinessProfi. 1 Business S und BusinessProfi Business S BusinessProfi einmaliger Bereitstellungspreis... 20,96 monatliche Grundpreise mit Handy... 7,50 21,95 ohne Handy... 0,00

Mehr

Allgemeine Preise der Grundversorgung und Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG

Allgemeine Preise der Grundversorgung und Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG Allgemeine Preise der Grundversorgung und Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG für die Belieferung mit Elektrizität in Niederspannung (gültig ab 1. Januar 2013) Stadtwerke Garbsen GmbH Tel.: 05137 7030-0

Mehr

Kabelanschluss. Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preise für Kabel Sachsen/ Sachsen-Anhalt/Thüringen GmbH & Co. KG. Stand: 1.

Kabelanschluss. Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preise für Kabel Sachsen/ Sachsen-Anhalt/Thüringen GmbH & Co. KG. Stand: 1. Kabelanschluss. Allgemeine Geschäftsbedingungen und Preise für Kabel Sachsen/ Sachsen-Anhalt/Thüringen GmbH & Co. KG. Inhalt Allgemeine Geschäftsbedingungen Kabelanschluss...3 Preisliste Kabelanschluss...5

Mehr

Leistungsbeschreibung und Preise. nservicecall

Leistungsbeschreibung und Preise. nservicecall Leistungsbeschreibung und Preise nservicecall Version 1.3 12. November 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Tarifoptionen 3 2 Nummernvergabe 3 2.1 Rufnummernvergabe durch die Bundesnetzagentur... 3 2.2 Portierung

Mehr

Preisliste Special Mobilfunktarife (Privatkunden).

Preisliste Special Mobilfunktarife (Privatkunden). Preisliste Special Mobilfunktarife (Privatkunden). Die Mindestvertragslaufzeit für die Tarife Special Call 100, Special Call & Surf Mobil und Special Complete Mobil beträgt 24 Monate. Das Vertragsverhältnis

Mehr

$QODJH ]XP %HVFKHLG *

$QODJH ]XP %HVFKHLG * $QODJH]XP%HVFKHLG* Entgeltbestimmungen für den Auskunftsdienst (EB AkD) Diese Entgeltbestimmungen gelten ab 1. Oktober 2002. Die am 1. Oktober 2001 veröffentlichten EB AkD werden ab diesem Datum nicht

Mehr

Max. Jetzt telefoniere ich so lange und so viel, wie ich möchte.

Max. Jetzt telefoniere ich so lange und so viel, wie ich möchte. Max Jetzt telefoniere ich so lange und so viel, wie ich möchte. Telefonieren und SMSen Sie endlos mit der T-Mobile Flatrate. Mit Max von T-Mobile wird Telefonieren endgültig einfach. Sie zahlen nur einen

Mehr

Allgemeine Preise der Grundversorgung und der Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG

Allgemeine Preise der Grundversorgung und der Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG Allgemeine Preise der Grundversorgung und der Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG für die Belieferung mit Erdgas aus dem Niederdrucknetz (gültig ab 1. Januar 2013) Stadtwerke Garbsen GmbH Tel.: 05137

Mehr

Mobil telefonieren zum Discount-Tarif Preis-Übersicht

Mobil telefonieren zum Discount-Tarif Preis-Übersicht Mobil telefonieren zum Discount-Tarif Preis-Übersicht 2 Inhalt Verbindungspreise Inland 3 SMS im Inland 3 Rufumleitung 4 Verbindungen ins Ausland 4 Sonderrufnummern 5 MMS und GPRS 6 Zusätzliche Preise

Mehr

Preisliste Business S und BusinessProfi.

Preisliste Business S und BusinessProfi. Preisliste Business S und BusinessProfi. 1 Business S und BusinessProfi Business S BusinessProfi einmaliger Bereitstellungspreis... 20,96 monatliche Grundpreise mit Handy... 7,50 21,95 ohne Handy... 0,00

Mehr

Anlage 1. Ergänzende Bedingungen

Anlage 1. Ergänzende Bedingungen Anlage 1 zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (Stromgrundversorgungsverordnung -

Mehr

Hier sehen Sie Ihren direkten Ansprechpartner mit sämtlichen Kontaktdaten. Hier finden Sie Ihre Angaben zum Verbrauch bzw. zur Verbrauchsstelle.

Hier sehen Sie Ihren direkten Ansprechpartner mit sämtlichen Kontaktdaten. Hier finden Sie Ihre Angaben zum Verbrauch bzw. zur Verbrauchsstelle. Erläuterung Rechnung und Gebührenbescheid Kundennummer: Unsere Kunden sind für uns zwar keine Nummern, aus verwaltungstechnischen Gründen ist eine solche namentliche Zuordnung allerdings notwendig. Bitte

Mehr

Deutsche Telekom. Ihre Rechnung a

Deutsche Telekom. Ihre Rechnung a Ihre Rechnung a AG, Postfach 27 00 05, 13500 Berlin Bouchestr. 53 12059 Berlin Seite 1 von 5 Buchungskonto 493 640 6327 Haben Sie noch Fragen Sie erreichen Ihren zu Ihrer Rechnung? Kundenservice kostenfrei

Mehr

EuropäischeKommissionimgrenzüberschreitendenGeschäftsverkehrimmer wiederfällevonmarktversagenfestgestelltundindiepreisbildungeingegriffen.

EuropäischeKommissionimgrenzüberschreitendenGeschäftsverkehrimmer wiederfällevonmarktversagenfestgestelltundindiepreisbildungeingegriffen. Deutscher Bundestag Drucksache 17/3197 17. Wahlperiode 06. 10. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Nicole Maisch, Bärbel Höhn, Cornelia Behm, weiterer Abgeordneter

Mehr

Preisliste Xtra Card, Xtra Call, Xtra Triple und Xtra Nonstop.

Preisliste Xtra Card, Xtra Call, Xtra Triple und Xtra Nonstop. Preisliste Xtra Card, Xtra Call, und Xtra Nonstop. 1 Xtra Tarife Die Telekom Deutschland GmbH (im Folgenden Telekom genannt) überlässt den Kunden Mobilfunk-Anschlüsse mit den Tarifen Xtra Card, Xtra Call,

Mehr

Preisliste Data Comfort, CombiCard Data Comfort und CombiCard Mobile Data Zuhause.

Preisliste Data Comfort, CombiCard Data Comfort und CombiCard Mobile Data Zuhause. Preisliste Data Comfort, CombiCard Data Comfort und CombiCard Mobile Data Zuhause. 1 Data Comfort S M L Monatlicher Grundpreis Eco mit Mobilfunk-Endgerät (Surfstick)... 14,95 19,95 29,95 Basic mit Mobilfunk-Endgerät

Mehr

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung regelt - in Verbindung mit den nexiu AGB sowie mit dem Telekommunikationsgesetz (TKG) - den Inhalt des nexiu VoIP-Flatrate Vertrages.

Mehr

Taktung Telefonie minutengenaue Abrechnung (Bei Servicerufnummern und Diensten und Gesprächen im Ausland kann die Taktung abweichen)

Taktung Telefonie minutengenaue Abrechnung (Bei Servicerufnummern und Diensten und Gesprächen im Ausland kann die Taktung abweichen) gültig ab 11.04.2014 Die nachstehenden Preise sind in Euro inklusive Mehrwertsteuer angegeben. Für die Berechnung der Verbindungsentgelte sind die Verbindungsdauer, die Verbindungsart sowie die Nutzungszeiten

Mehr

Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate

Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate regelt die Bedingungen zur Nutzung der beschriebenen sipgate Leistungen. Sofern und soweit der Kunde

Mehr

Neues Produkt Portfolio TTM 2.0 ab 06.06.2013 TITLE COMES HERE

Neues Produkt Portfolio TTM 2.0 ab 06.06.2013 TITLE COMES HERE Neues Produkt Portfolio TTM 2.0 ab 06.06.2013 TITLE COMES HERE 06.06.2013 DATE 1 Pack Übersicht Packs seit Launch und Sommer 2012 Packs aus Q1 / 2013 Paketname: Betrag gültig für: 100FLAT 20 Prepaid 300FLAT

Mehr

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Hilfestellung bei der Einrichtung der vermittlungstechnischen Leistungsmerkmale für Ihren Telefonanschluss geben. Mit dieser erhalten Sie alle wissenswerten

Mehr

Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots ADAC Prepaid gültig ab 01.04.2015

Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots ADAC Prepaid gültig ab 01.04.2015 getsmart GmbH Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots ADAC Prepaid gültig ab 0.04.205 Die nachstehenden Preise sind in Euro inklusive Mehrwertsteuer angegeben. Für die Berechnung

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu den Tarifen VR-Web phone Standard VR-Web phone Flatrate

Häufig gestellte Fragen zu den Tarifen VR-Web phone Standard VR-Web phone Flatrate Häufig gestellte Fragen zu den Tarifen VR-Web phone Standard VR-Web phone Flatrate Stand Dezember 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Fragen zu Preselection... 2 1.1 Was ist Preselection?... 2 1.2 Wer kann Preselection

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA DATENSCHUTZHINWEISE DER MANET GMBH DSH_MA_08201506

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA DATENSCHUTZHINWEISE DER MANET GMBH DSH_MA_08201506 DSH_MA_08201506 Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen und Produkten. Datenschutz und Datensicherheit für unsere Kunden haben für die MAnet GmbH ( MAnet ) einen hohen Stellenwert.

Mehr

Preisliste Mobile Data und CombiCard Mobile Data.

Preisliste Mobile Data und CombiCard Mobile Data. Preisliste Mobile Data und CombiCard Mobile Data. 1 Mobile Data Mobile Data S M L XL Monatlicher Grundpreis ohne Mobilfunk-Endgerät (SIM only)... 19,95 29,95 49,95 69,95 mit Mobilfunk-Endgerät... 29,95

Mehr

Entgeltbestimmungen für ISDN Telefonservices (EB ISDN-TS)

Entgeltbestimmungen für ISDN Telefonservices (EB ISDN-TS) Entgeltbestimmungen für ISDN Telefonservices (EB ISDN-TS) Diese Entgeltbestimmungen gelten ab 1. April 2012. Die am 14. Juni 2011 veröffentlichten EB ISDN-TS werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr angewendet.

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibungen für das Produkt VoIPLine der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft genannt. Neben dieser Leistungsbeschreibung

Mehr

Vodafone Telsenio 60plus

Vodafone Telsenio 60plus Vodafone Telsenio 60plus Schnell erklärt: Seniorentarif Telsenio 60plus 1 Stichwort: günstiges Telefonieren für alle Vorteile: für 9,95 Euro im Monat ohne zusätzliche Kosten ins deutsche Festnetz telefonieren,

Mehr

E-Plus Service GmbH & Co. KG: Preisliste für E-Plus Prepaid Mobilfunkdienstleistungen, gültig ab dem 15.05.2012

E-Plus Service GmbH & Co. KG: Preisliste für E-Plus Prepaid Mobilfunkdienstleistungen, gültig ab dem 15.05.2012 E-Plus Service GmbH & Co. KG: Preisliste für E-Plus Prepaid Mobilfunkdienstleistungen, gültig ab dem 15.05.2012 Die nachstehenden Preise sind gültig ab dem 15.05.2012. Die angegebenen Preise sind Normalpreise

Mehr

Preise & Tarife VT mobile

Preise & Tarife VT mobile Gültig ab 01.09.2015 Seite 1/9 Diese Preisliste ist gültig ab: 01.09.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Mobilfunkprodukte Sprachtarife VT

Mehr

Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots "ADAC Prepaid"

Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots ADAC Prepaid adac-prepaid.de http://www.adac-prepaid.de/preisliste/ Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen innerhalb des Angebots "ADAC Prepaid" gültig ab dem 11.04.2014 Die nachstehenden Preise sind in Euro inklusive

Mehr

Andere inländische Mobilfunknetze im Sinne der nachstehenden Regelungen sind das D1-, D2- und E2-Netz.

Andere inländische Mobilfunknetze im Sinne der nachstehenden Regelungen sind das D1-, D2- und E2-Netz. E-Plus Service GmbH & Co. KG: Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen in Laufzeit-Tarifen mit Ausnahme der Professional Tarife, gültig ab dem 01.08.2007 Die nachstehenden Preise sind gültig für Vertragsabschlüsse

Mehr

Mehrwertdienste. Leistungsbeschreibung. Vertrag betreffend Verbindung von Fernmeldeanlagen und -diensten 1/7

Mehrwertdienste. Leistungsbeschreibung. Vertrag betreffend Verbindung von Fernmeldeanlagen und -diensten 1/7 Mehrwertdienste Ausgabedatum 002015 Ersetzt Version 1-1 Gültig ab 005.2015 Vertrag Vertrag betreffend Verbindung von Fernmeldeanlagen und -diensten Gültig ab 005.2015 1/7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3

Mehr

Entgeltbestimmungen für. Öffentliche Sprechstellen. (EB Öffentliche Sprechstellen)

Entgeltbestimmungen für. Öffentliche Sprechstellen. (EB Öffentliche Sprechstellen) Entgeltbestimmungen für Öffentliche Sprechstellen (EB Öffentliche Sprechstellen) Diese Entgeltbestimmungen gelten ab 15. August 2008. Die am 15. Juli 2006 veröffentlichten EB Öffentliche Sprechstellen

Mehr

Mehrwertdienste & Intelligentes Netz

Mehrwertdienste & Intelligentes Netz September 2003 Digitale Vermittlung Dozent : Dipl.-Ing. Hans Thomas Mehrwertdienste & Intelligentes Netz 1 Vielfalt der Mehrwertdienste Handvermittlung Ansage- und Sonderdienste Notrufdienst Neue Mehrwertdienste

Mehr

Preisliste web'n'walk Connect, CombiCard Connect und CombiCard Data.

Preisliste web'n'walk Connect, CombiCard Connect und CombiCard Data. Preisliste web'n'walk Connect, CombiCard Connect und CombiCard Data. 1 web'n'walk Connect, CombiCard Connect und CombiCard Data Die Tarife sind nicht in Verbindung mit MultiSIM nutzbar. Eine Weiterveräußerung

Mehr

Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der Bonn-Netz GmbH

Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der Bonn-Netz GmbH Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der Bonn-Netz GmbH - Preisblatt Ergänzende Bestimmungen NAV/NDAV - Das folgende Preisblatt umfasst die Entgelte für den Anschluss an das Strom- und Erdgasnetz

Mehr

Basispaket (einmalig) 4,95. Mindestvertragslaufzeit. in alle deutschen Netze 0,08. S MS in alle deutschen Netze 0,08

Basispaket (einmalig) 4,95. Mindestvertragslaufzeit. in alle deutschen Netze 0,08. S MS in alle deutschen Netze 0,08 Ihr hellomobil 8 C ent Tarif Allgemein Basispaket (einmalig) 4,95 S tartguthaben 1 5,- Aktion: 1x 25 E uro Aktionsguthaben 1 inklusive Taktung 2 60/60 Mindestvertragslaufzeit keine Inlandsverbindungen

Mehr

Dienstvereinbarung. von Telefongesprächen. an der Freien Universität. Freie Universität. Berlin. Erste Fassung vom 05.

Dienstvereinbarung. von Telefongesprächen. an der Freien Universität. Freie Universität. Berlin. Erste Fassung vom 05. Freie Universität ~ L BerLin Dienstvereinbarung über die Erfassung und Abrechnung von Telefongesprächen an der Freien Universität Berlin Erste Fassung vom 05. Dezember 2008 Aktualisierte Fassung vom 24.

Mehr

Genion Produkte. So individuell wie Ihre Mobilität. www.genion.de. VIAG Interkom

Genion Produkte. So individuell wie Ihre Mobilität. www.genion.de. VIAG Interkom Genion Produkte So individuell wie Ihre Mobilität www.genion.de VIAG Interkom Die neue Freiheit: jetzt mit Genion Wie empfinden Sie mobile Kommunikation? Als Teil Ihrer persönlichen Freiheit? Als nützliches

Mehr

Preisblätter Netzentgelte Strom gemäß 20 EnWG Gültig ab 1. Januar 2016

Preisblätter Netzentgelte Strom gemäß 20 EnWG Gültig ab 1. Januar 2016 Die veröffentlichten Netzentgelte ab dem 01.01.2016 stehen unter dem Vorbehalt, dass von der Regulierungsbehörde keine Festlegungen oder sonstigen Entscheidungen getroffen werden, die eine weitere Anpassung

Mehr

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1.

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1. Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 44 ff. In Kraft getreten am 1. September 2000 6 Kredite (1) Bei Krediten sind als Preis die Gesamtkosten als jährlicher

Mehr

Preisliste für den Kabelanschluss

Preisliste für den Kabelanschluss Preisliste für den Kabelanschluss Gültig ab 01.06.2014 1 Preisangabe Die angegebenen Preise mit Mehrwertsteuer (MwSt.) sind auf volle Cent gerundete Beträge. Maß geb lich für die Abrechnung der in Anspruch

Mehr

Ihre persönliche debitel Preisliste:

Ihre persönliche debitel Preisliste: Ihre persönliche debitel Preisliste: Seite Zuhause S 1 Zuhause M 2 Zuhause L 3 Vodafone KombiComfort 4 Vodafone KombiPakete Zuhause 5 O2 Genion S 7 O2 Genion M 9 Zuhause-Tarife: Zuhause S Für 0,04 /Min.

Mehr

0800VANITY Freecall Preisliste

0800VANITY Freecall Preisliste 0800VANITY Freecall Preisliste Inhaltsverzeichnis: 1. SERVICE... 2 2. FESTE ENTGELTE... 2 3. GRUNDPREIS... 2 4. ROUTINGOPTIONEN... 2 Anrufumleitung auf Ansagetext... 2 Zeitabhängiges Routing... 2 Überlaufoptionen...

Mehr

Mehrwertnummern 0800. Leistungsbeschreibung und Entgeltbestimmungen

Mehrwertnummern 0800. Leistungsbeschreibung und Entgeltbestimmungen Mehrwertnummern 0800 Leistungsbeschreibung und Entgeltbestimmungen Stand 07.12.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 5 2. Grundleistung... 5 2.1. Einrichtung... 5 2.2. Verbindungen... 5 2.2.1. Zielanschlüsse...

Mehr

Preisliste Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil.

Preisliste Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil. Preisliste Call, Mobil und Mobil. 1 Call Call XS Call S, Call S,, einmaliger Bereitstellungspreis... 29,95 29,95 29,95 29,95 monatlicher Grundpreis Call S Call S mit Handy... 14,95 24,95 22,45 34,95 29,95

Mehr

Anwendungsbereich der Verordnung

Anwendungsbereich der Verordnung Arzneimittelpreisverordnung (AMPreisV) Vom 14. November 1980 (BGBl. I S. 2147), geändert durch das Gesetzes vom 14. November 2003, Artikel 24 (BGBl. I S. 2190, 2254) und am 26. März 2007 durch Bundesgesetzblatt

Mehr

PREISLISTE QSC-INTERNET-PRODUKTE

PREISLISTE QSC-INTERNET-PRODUKTE ANBINDUNGSARTEN / ANBINDUNGSVARIANTEN SHDSL MONATLICHE ENTGELTE EURO 3) INTERNETANBINDUNG ODER BACKUPANBINDUNG Q-DSL max 2.048 sym. 1) 2.048 119,-/115,-/109,-/99,-/89,- 99,-/49,-/0,-/0,-/0,- sym. 1) Q-DSL

Mehr

Netzzugangsentgelte Gas der Licht-, Kraft- und Wasserwerke Kitzingen GmbH (LKW) Preisblatt für den Netzzugang Gas

Netzzugangsentgelte Gas der Licht-, Kraft- und Wasserwerke Kitzingen GmbH (LKW) Preisblatt für den Netzzugang Gas Netzzugangsentgelte Gas der Licht-, Kraft- und Wasserwerke Kitzingen GmbH (LKW) Preisblatt für den Netzzugang Gas gültig ab 01.01.2015 1. Bestandteile und Berechnung des Netzentgelts Das Netzentgelt setzt

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server 6.0 V 1.1. Stand: 03.12.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server 6.0 V 1.1. Stand: 03.12.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Virtual Server 6.0 V 1.1 Stand: 03.12.2012 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 Leistungen der Virtual Server 6.0... 3 Voraussetzungen... 3 PREISVERZEICHNIS

Mehr

Preisliste Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil.

Preisliste Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil. Preisliste Call, Mobil und Mobil. 1 Call Call XS Call S, Call S Call M, Call M Call L, Call L einmaliger Bereitstellungspreis... 29,95 29,95 29,95 29,95 Call S Call S Call M Call M Call L Call L monatlicher

Mehr

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem IP-basierten Anschluss der Telekom

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem IP-basierten Anschluss der Telekom Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem IP-basierten Anschluss der Telekom Stand 08.12.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

Preisliste Mobilfunknutzung im Ausland (Privatkunden).

Preisliste Mobilfunknutzung im Ausland (Privatkunden). Preisliste Mobilfunknutzung im Ausland (Privatkunden). 1 Mobilfunk-Verbindungen mit der Option Smart Traveller Die Option Smart Traveller ist bei Neukunden in allen für Privatkunden angebotenen Laufzeitverträgen

Mehr

Dienstvereinbarung über die Erfassung und Abrechnung von Telefongesprächen an der Freien Universität Berlin

Dienstvereinbarung über die Erfassung und Abrechnung von Telefongesprächen an der Freien Universität Berlin Personalblatt Nummer 01/2009 7. Januar 2009 Inhalt: Dienstvereinbarung über die Erfassung und Abrechnung von Telefongesprächen an der Freien Universität Berlin Herausgeber: Das Präsidium der Freien Universität

Mehr

Beschreibung Strom Gas Wasser

Beschreibung Strom Gas Wasser Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden, Sie haben sich entschieden, in der Gemeinde Grefrath einen Neubau zu errichten oder möchten die Hausanschlüsse in einem bereits bestehenden Objekt verändern

Mehr

Preisliste 2015. Ein Connected TV Angebot im Sinne der Preisliste ist eine für das Fernsehen optimierte Webseite oder Application (z. B. Mediathek).

Preisliste 2015. Ein Connected TV Angebot im Sinne der Preisliste ist eine für das Fernsehen optimierte Webseite oder Application (z. B. Mediathek). Preisliste 2015 1. Allgemeines Bemessungsgrundlage für die Preisbestimmung sind die mit dem SZM-System gemessenen Seitenabrufe (Page Impressions) von stationären und mobilen Online-Angeboten (APPs und

Mehr

Preisliste Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil.

Preisliste Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil. Preisliste Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil. 1 Call Call XS Call S, Call S Call M, Call M Call L, Call L einmaliger Bereitstellungspreis... 29,95 29,95 29,95 29,95 monatlicher Grundpreis Call

Mehr

Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg

Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum eg Willkommen im elektronischen Postkorb in Ihrer Online-Filiale! Die gute Adresse für Vertrauliches von Ihrer Bank Wünschen Sie den persönlichen Kontakt zu unserer

Mehr

.1008. Leistungsbeschreibung (LB) Let s TALK2U Everytime Everywhere. Leistungsbeschreibung.1008. (CbC- und CPS-Produkte)

.1008. Leistungsbeschreibung (LB) Let s TALK2U Everytime Everywhere. Leistungsbeschreibung.1008. (CbC- und CPS-Produkte) Seite 1 von 9 Leistungsbeschreibung (LB) (CbC- und CPS-Produkte) Seite 2 von 9 1. Gültigkeit: Diese Leistungsbeschreibung gilt für folgende talk2u-produkte: talk2u.free, talk2u.holiday, talk2u.kids&teens,

Mehr

Fragen und Antworten zu Ihrem DSL/ISDN-Anschluss

Fragen und Antworten zu Ihrem DSL/ISDN-Anschluss Fragen und Antworten zu Ihrem DSL/ISDN-Anschluss Kann ich als DSL/ISDN Bestandskunde auf das neue DSL-Angebot wechseln? Ja selbstverständlich. Es ist lediglich zu beachten, dass die neuen DSL-Monatspreise

Mehr

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Anrufumleitungen (Mobilfunk) Schnell erklärt: Anrufumleitungen Stichwort: komfortable Anrufumleitung vom Handy z. B. auf Ihre Vodafone Mailbox oder andere Zielrufnummern innerhalb eines Fest- oder Mobilfunknetzes

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

Preisliste Anschlüsse. (TV, Internet und Telefon)

Preisliste Anschlüsse. (TV, Internet und Telefon) Preisliste Anschlüsse (TV, Internet und Telefon) Gültig ab 01.01.2016 1 Preisangabe Die angegebenen Preise mit Mehrwertsteuer (MwSt.) sind auf volle Cent gerundete Beträge. Maß geb lich für die Abrechnung

Mehr

Mehrwertdienste & Intelligentes Netz

Mehrwertdienste & Intelligentes Netz September 2004 Kommunikations- und Netztechnik II ( Grundlagen der Telefon-Vermittlungstechnik ) Dozent : Dipl.-Ing. Hans Thomas Mehrwertdienste & Intelligentes Netz 1 Vielfalt der Mehrwertdienste Handvermittlung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server 8.0 V 1.4. Stand: 05.02.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Server 8.0 V 1.4. Stand: 05.02.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Virtual Server 8.0 V 1.4 Stand: 05.02.2015 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 Leistungen der Virtual Server 8.0... 3 Voraussetzungen... 3 PREISVERZEICHNIS

Mehr

Relax. Jetzt denke ich nicht mehr darüber nach, in welches Netz ich gerade telefoniere.

Relax. Jetzt denke ich nicht mehr darüber nach, in welches Netz ich gerade telefoniere. Relax Jetzt denke ich nicht mehr darüber nach, in welches Netz ich gerade telefoniere. Telefonieren Sie sorglos mit günstigen Minutenpaketen in alle deutschen Netze. Mit Relax von T-Mobile erhalten Sie

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Root Server V 1.0. Stand: 17.09.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Root Server V 1.0. Stand: 17.09.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Root Server V 1.0 Stand: 17.09.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS ROOT SERVER... 3 Produktbeschreibung... 3 Voraussetzungen...

Mehr

Preisliste. Inbound-Gateway (SMS/MMS) SMS-Payment

Preisliste. Inbound-Gateway (SMS/MMS) SMS-Payment Preisliste Inbound-Gateway (SMS/MMS) SMS-Payment Gültig ab 29.06.2011 Alle Preise netto (zzgl. 19% Ust) Seite 1 Preisliste Inbound-Gateway (SMS/MMS) SMS-Payment Stand 29.06.2011 Alle Preise netto (zzgl.

Mehr

Andere inländische Mobilfunknetze im Sinne der nachstehenden Regelungen sind das D1-, D2- und E2-Netz.

Andere inländische Mobilfunknetze im Sinne der nachstehenden Regelungen sind das D1-, D2- und E2-Netz. E-Plus Service GmbH & Co. KG: Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen in Laufzeit-Tarifen mit Ausnahme der Professional Tarife, gültig ab dem 01.08.2008 Die nachstehenden Preise sind gültig für Vertragsabschlüsse

Mehr

20,- Euro. 25,- Euro. 20,- Euro. Preisliste Privatkunden. Tarife

20,- Euro. 25,- Euro. 20,- Euro. Preisliste Privatkunden. Tarife Diese Preisliste gilt ab 01. Juli 2013. Haben Sie Ihren Vertrag vor diesem Datum abgeschlossen, können andere Konditionen gelten, die Ihnen Ihre Netcom Kassel-Kundenbetreuung auf Anfrage gerne mitteilt.

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Inhaltsverzeichnis 1 Installationshilfen... 1 2 Allgemeine Informationen und Voraussetzungen... 2 2.1 Was ist Internet-Telefonie (VoIP)?... 2 2.2 Welchen

Mehr

Die Realisierung kostenloser Warteschleifen durch Offline -Billing als Konkretisierung der zweiten Phase.

Die Realisierung kostenloser Warteschleifen durch Offline -Billing als Konkretisierung der zweiten Phase. FST-Positionspapier Offline-Billing-Modell als Lösungsansatz für kostenfreie Warteschleifen für Festnetz- und Mobilfunk-Kunden Die Realisierung kostenloser Warteschleifen durch Offline -Billing als Konkretisierung

Mehr

Preisblatt Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas

Preisblatt Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas Preisblatt Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas (inkl. vorgelagerter Netze gültig ab 01.01.2012) 1. Bestandteile und Berechnung des Netzentgelts Das Netzentgelt setzt sich je Ausspeisepunkt aus

Mehr

Preisliste Complete Comfort, Call 50, Complete Premium, CombiCard Call, CombiCard Complete Mobil und Special Complete Mobil Music.

Preisliste Complete Comfort, Call 50, Complete Premium, CombiCard Call, CombiCard Complete Mobil und Special Complete Mobil Music. Preisliste Complete Comfort, Call 50, Complete Premium, CombiCard Call, CombiCard Complete Mobil und Special Complete Mobil Music. 1 Complete Comfort Complete Comfort und Complete Comfort Friends XS S

Mehr

Preisliste Call Start (4), Call Basic, Call Comfort, Call & Surf und Entertain.

Preisliste Call Start (4), Call Basic, Call Comfort, Call & Surf und Entertain. Preisliste Call Start (4), Call Basic, Call Comfort, Call & Surf und Entertain. 1 Standardleistung der Telekom 1.1 Überlassung mit IP-basiertem Anschluss mit Standard-Anschluss mit Universal-Anschluss

Mehr

WinWerk. Prozess 4 Akonto. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon

WinWerk. Prozess 4 Akonto. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon Prozess 4 Akonto WinWerk 8307 Effretikon Telefon: 052-740 11 11 Telefax: 052 740 11 71 E-Mail info@kmuratgeber.ch Internet: www.winwerk.ch Inhaltsverzeichnis 1 Akonto... 2 1.1 Allgemein... 2 2 Akontobeträge

Mehr

Preisliste Anschlüsse. (TV, Internet und Telefon)

Preisliste Anschlüsse. (TV, Internet und Telefon) Preisliste Anschlüsse (TV, Internet und Telefon) Gültig ab 17.03.2015 1 Preisangabe Die angegebenen Preise mit Mehrwertsteuer (MwSt.) sind auf volle Cent gerundete Beträge. Maß geb lich für die Abrechnung

Mehr