Orientierungsunterlagen Psychotherapeutisches Propädeutikum

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Orientierungsunterlagen Psychotherapeutisches Propädeutikum"

Transkript

1 Orientierungsunterlagen Psychotherapeutisches Propädeutikum

2 Übersicht Dauer: 5 Semester Lehrveranstaltungen finden im 2 Jahres-Rhythmus statt Ein Einstieg ist jedes Semester möglich Umfang: 765 UE (89 ECTS) Theorie (20 % E-Learning) 550 Stunden (31 ECTS) Praxis 480 Stunden Praktikum 50 Stunden Selbsterfahrung 20 Stunden Supervision

3 Zulassungsbedingungen Eigenberechtigung und Studienberechtigung (Matura oder Vergleichbares) oder Ausbildung im Krankenpflegefachdienst oder im medizinischtechnischen Dienst, oder wer auf Grund seiner Eignung nach Einholung eines entsprechenden Gutachtens des Psychotherapiebeirats vom Bundeskanzler mit Bescheid zum Propädeutikum zugelassen worden ist.

4 Theorie 4 Semester Prüfungsstruktur: (vor-)wissenschaftliche Hausarbeiten schriftliche Prüfungen (4 Prüfungstermine/Jahr) mündliche Abschlussprüfung 20 % E-Learning (Moodle)

5 Kosten Universitätslehrgang: Euro; zahlbar in Raten - Parkkarte für Tiefgarage - Studienservice-Card (Vergünstigungen) - Zertifikat, Abschlussprüfungszeugnis für den Universitätslehrgang und Abschlusszertifikat für das Psychotherapeutische Propädeutikum Modulteilnehmerin: nach Vorlage aller Unterlagen bezüglich Anrechnung wird ein Kostenplan erstellt, in Raten zahlbar - Abschlusszertifikat für das Psychotherapeutische Propädeutikum bei Modulteilnahme

6 Anwesenheitspflicht Durch Psychotherapiegesetz geregelt 100%ige Anwesenheit In begründeten Einzelfällen (z.b. bei Krankheit) kann diese auch partiell unterschritten werden - gegebenenfalls sind Ersatzleistungen erforderlich.

7 Quellberufe Quellberuf fürs Fachspezifikum: Absolvent/inn/en der Sozialakademie/Fachhochschule für Soziale Arbeit Absolvent/inn/en der Pädagogischen Hochschule Absovent/inn/en folgender Universitätsstudien: Medizin, Psychologie, Pädagogik, Philosophie, Kommunikationswissenschaft, Theologie oder ein Lehramtsstudium Ehe und FamilienberaterInnen Musiktherapeutlnnen Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/-schwestern Absolventlnnen des medizinisch technischen Dienstes und Sanitätsdienstes lt. BGB Nr. 102/1961

8 Genehmigung für Fachspezifikum Wenn kein Quellberuf vorliegt, ist eine Sondergenehmigung durch das Bundesministerium für Gesundheit notwendig Eine Sondergenehmigung ausschließlich für das Fachspezifikum, kann erst nach Beendigung bzw. Absolvierung des Großteils (mind. 80%) des Propädeutikums beim BMG beantragt werden Anfragen im BMG bei Herrn Kohaut, Tel

9 Prüfungsstruktur

10 Schriftliche Hausarbeiten 6 schriftliche Hausarbeiten in 2 Jahren Umfang variiert zwischen ca. 5 8 Seiten Beispiel von Hausarbeit siehe Moodle an Manuskriptrichtlinien halten (vor-)wissenschaftliche Arbeit Fachliteratur einbauen und ausweisen Abgabetermin beachten

11 Schriftliche Tests 13 Lehrveranstaltungs-Prüfungen 4 Prüfungstermine im Jahr Alle Prüfungen zu jedem Prüfungstermin möglich 2 Single-Choice Antworten + eine offene Frage 3 Wiederholungen möglich

12 Mündliche Abschlussprüfung Zu folgenden Modulen: - A.1. Problemgeschichte und Entwicklungen der psychotherapeutischen Schulen - D. Ethik und Psychotherapie - E. Rahmenbedingungen für die Ausübung von Psychotherapie Besteht aus Vorsitz, Prüferin und Beisitz Öffentliche Prüfung Dauer: ca Minuten 4 Prüfungstermine im Jahr

13 Praxis Selbsterfahrung - 50 Stunden bei eingetragenen PsychotherapeutInnen - Max. 2 unterschiedliche PsychotherapeutInnen - In Gruppen- oder Einzelselbsterfahrung - Liste eingetragener Psycho.th.: Supervision - 20 Stunden - Bezogen auf das Praktikum Praktikum Stunden in einer psychosozialen Einrichtung - Praktikumsbericht (max. 10 Seiten) Anrechnungen nur möglich wenn Praxis (Selbsterfahrung, Supervision, Praktikum) nicht mehr wie 5 Jahre zurückliegt

14 Praktikum Entweder eingetragen in Liste vom BMG oder Mail mit Beschreibung der Stelle an Lehrgangsleiterin eine Tätigkeit mit verhaltensgestörten oder leidenden Personen in einer im psychosozialen Feld bestehenden Einrichtung des Gesundheits- oder Sozialwesens unter fachlicher Anleitung und Aufsicht des Leiters dieser Einrichtung oder eines Stellvertreters. Kann auch bei mehreren unterschiedlichen Stellen absolviert werden Nutzen: möglichst frühzeitig Kontakt mit dem späteren Praxis- und Arbeitsfeld sowie eine erste Beziehung der Theorie zur Praxis herzustellen, um seine Eignung und Motivation auf der Basis von Erfahrung einschätzen zu können. Darf nicht länger wie 5 Jahre zurückliegen (zum Zeitpunkt der Anrechnung)

15 Praktikumsbericht - Inhalt: 1. Kurze Darstellung der Praktikumsstelle 2. Kurze Darstellung der eigenen Aufgaben während des Praktikums 3. Theoretischer Teil 4. Empirischer Teil Praxisbeispiel 5. Verknüpfung von Theorie und Praxisbeispiel - max. 10 Seiten - Abgabe max. 4 Wochen vor mündlichen Abschlussprüfung

Orientierungs-Lehrveranstaltung Psychotherapeutisches Propädeutikum.

Orientierungs-Lehrveranstaltung Psychotherapeutisches Propädeutikum. Orientierungs-Lehrveranstaltung Psychotherapeutisches Propädeutikum psy-prop@donau-uni.ac.at Übersicht Dauer: 5 Semester Lehrveranstaltungen finden im 2 Jahres-Rhythmus statt Ein Einstieg ist jedes Semester

Mehr

Orientierungs-Lehrveranstaltung Psychotherapeutisches Propädeutikum.

Orientierungs-Lehrveranstaltung Psychotherapeutisches Propädeutikum. Orientierungs-Lehrveranstaltung Psychotherapeutisches Propädeutikum psy-prop@donau-uni.ac.at Übersicht Dauer: 5 Semester Lehrveranstaltungen finden im 2 Jahres-Rhythmus statt Ein Einstieg ist jedes Semester

Mehr

Informations- und Einführungsveranstaltung

Informations- und Einführungsveranstaltung Universitätslehrgang für das Psychotherapeutische Propädeutikum Erster Teil der Psychotherapieausbildung in Österreich Psychosoziale Grundausbildung / Weiterbildung Wissenschaftliche Lehrgangsleitung:

Mehr

Psychotherapeutisches. Propädeutikum. Hochschullehrgang der FH Vorarlberg Gesundheit und Soziales

Psychotherapeutisches. Propädeutikum. Hochschullehrgang der FH Vorarlberg Gesundheit und Soziales Psychotherapeutisches Propädeutikum u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u u Hochschullehrgang

Mehr

GESUNDHEIT UND SOZIALES PSYCHOTHERAPEUTISCHES PROPÄDEUTIKUM. Hochschullehrgang der FH Vorarlberg

GESUNDHEIT UND SOZIALES PSYCHOTHERAPEUTISCHES PROPÄDEUTIKUM. Hochschullehrgang der FH Vorarlberg GESUNDHEIT UND SOZIALES PSYCHOTHERAPEUTISCHES PROPÄDEUTIKUM Hochschullehrgang der FH Vorarlberg Der Hochschullehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum ist als Lehrgang zur Weiterbildung gem. 9 FHStG

Mehr

ECTS Wertung ab 1. Oktober 2015

ECTS Wertung ab 1. Oktober 2015 ECTS Wertung ab 1. Oktober 2015 Mit dem Inkrafttreten des Curriculums für den ULG Psychotherapeutisches Propädeutikum, das an der Universität Wien mit dem Mitteilungsblatt 206 im Studienjahr 2014/15 veröffentlicht

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv

Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv BiLDUnG & soziales GesUNDheiT & NaTUrWisseNsChaFTeN internationales & WirtsChaft KoMMUniKation & MEDiEn recht Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv UnivErsitÄtsLEhrGanG

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum

Psychotherapeutisches Propädeutikum Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Psychotherapeutisches Propädeutikum Universitätslehrgang Flexibel Psychotherapeutisches Propädeutikum

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum

Psychotherapeutisches Propädeutikum Psychotherapeutisches BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN Psychotherapeutisches UNIVERSITÄTSLEHRGANG Short Facts WISSENSCHAFTLICHE LEHRGANGSLEITUNG

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum

Psychotherapeutisches Propädeutikum Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Psychotherapeutisches Propädeutikum Universitätslehrgang Intensiv Psychotherapeutisches Propädeutikum

Mehr

2. VORAUSSETZUNGEN ZUR ZULASSUNG

2. VORAUSSETZUNGEN ZUR ZULASSUNG Ausbildungscurriculum Gruppenpsychoanalyse / psychoanalytische Psychotherapie der Fachsektion Gruppenpsychoanalyse im Österreichischen Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG) Die Gruppenpsychoanalyse

Mehr

Fakultät für Bildungswissenschaften. Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung

Fakultät für Bildungswissenschaften. Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung Fakultät für Bildungswissenschaften Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung Universitätslehrgang für das Psychotherapeutische Propädeutikum Informationsfalter Wintersemester

Mehr

Fakultät für Bildungswissenschaften. Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung

Fakultät für Bildungswissenschaften. Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung Fakultät für Bildungswissenschaften Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung Universitätslehrgang für das Psychotherapeutische Propädeutikum Informationsfalter Sommersemester

Mehr

A n r e c h n u n g s r i c h t l i n i e des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen. Teil A

A n r e c h n u n g s r i c h t l i n i e des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen. Teil A A n r e c h n u n g s r i c h t l i n i e des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen Teil A Anrechnungsrichtlinie für das psychotherapeutische Propädeutikum Stand: Mai 2004 A U S Z U G 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Fakultät für Bildungswissenschaften. Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung

Fakultät für Bildungswissenschaften. Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung Fakultät für Bildungswissenschaften Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung Universitätslehrgang für das Psychotherapeutische Propädeutikum Informationsfalter Wintersemester

Mehr

Checkliste/Kommentar Befähigung zum Gewerbe Lebens- und Sozialberatung ( 119 GewO)

Checkliste/Kommentar Befähigung zum Gewerbe Lebens- und Sozialberatung ( 119 GewO) Checkliste/Kommentar Befähigung zum Gewerbe Lebens- und Sozialberatung ( 119 GewO) (Anm.: Falls nicht explizit angegeben, beziehen sich sämtliche -Angaben auf die Lebensund Sozialberater-Verordnung (BGBl

Mehr

KANDIDAT/INNEN ANMELDUNG

KANDIDAT/INNEN ANMELDUNG KANDIDAT/INNEN ANMELDUNG Rahmenbedingungen ÖAGG-Propädeutikum Anwesenheitspflicht in den Seminaren Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass in unseren Seminaren 100%-ige Anwesenheitspflicht besteht. Da im

Mehr

Österreichische Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie

Österreichische Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie 1 Österreichische Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie Anrechnung von Tätigkeiten im Rahmen einer psychosozialen Einrichtung für das psychotherapeutische Fachspezifikum

Mehr

Antrag auf Anerkennung für den Fachtitel «Psychotherapeutin SBAP.» und «Psychotherapeut SBAP.»

Antrag auf Anerkennung für den Fachtitel «Psychotherapeutin SBAP.» und «Psychotherapeut SBAP.» Konradstrasse 6 CH 8005 Zürich Telefon 043 268 04 05 www.sbap.ch info@sbap.ch Antrag auf Anerkennung für den Fachtitel «Psychotherapeutin SBAP.» und «Psychotherapeut SBAP.» Einreichen an: Geschäftsstelle

Mehr

KLINISCHE PSYCHOLOGIE

KLINISCHE PSYCHOLOGIE GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN KLINISCHE PSYCHOLOGIE Medizinische Universität Graz KAGes Uni for Life Interuniversitärer Universitätskurs Staatlich anerkannte Ausbildung (nach BMG/ PG 2013) Facts Dauer:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Psychologengesetz Novellenspiegel Amtliche Erläuterungen...11

Inhaltsverzeichnis. A. Psychologengesetz Novellenspiegel Amtliche Erläuterungen...11 Inhaltsverzeichnis A. Psychologengesetz 2013 Novellenspiegel... 11 Amtliche Erläuterungen...11 I. Hauptstück Allgemeine Bestimmungen und Begriffsbestimmungen 1 [Geltungsbereich]...13 2 Sprachliche Gleichbehandlung...13

Mehr

Antrag auf Anerkennung für den Fachtitel «Psychotherapeutin SBAP.» und «Psychotherapeut SBAP.»

Antrag auf Anerkennung für den Fachtitel «Psychotherapeutin SBAP.» und «Psychotherapeut SBAP.» Konradstrasse 6 CH 8005 Zürich Telefon 043 268 04 05 www.sbap.ch info@sbap.ch Antrag auf Anerkennung für den Fachtitel «Psychotherapeutin» und «Psychotherapeut» Einreichen an: Geschäftsstelle, Konradstrasse

Mehr

2003 / Nr. 03 vom 22. Jänner 2003

2003 / Nr. 03 vom 22. Jänner 2003 2003 / Nr. 03 vom 22. Jänner 2003 3. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Integrative Therapie Master of Science - Integrative Therapie (Psychotherapie) der Donau-Universität

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv

Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv UNIVERSITÄTSLEHRGANG

Mehr

Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie

Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie MASTER OF

Mehr

Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn

Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn PD Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn Curriculum 2008 für das psychotherapeutische Fachspezifikum Psychodrama Erste Fassung: 1992, zweite, überarbeitete Fassung: 1998,

Mehr

Semesterplan für das Wintersemester 2016/17. Gesamtangebot der Lehrveranstaltungen

Semesterplan für das Wintersemester 2016/17. Gesamtangebot der Lehrveranstaltungen Semesterplan für das Wintersemester 2016/17 Gesamtangebot der Lehrveranstaltungen Lehrveranstaltungsangebot Belegen Sie nur Lehrveranstaltungen, die für Ihr Semester vorgesehen sind, da es ansonsten zu

Mehr

Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie

Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie In Kooperation mit Psychotherapeutisches Fachspezifikum: BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFT INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Psychotherapeutisches Fachspezifikum:

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE LAUFBAHN ZUR/M LEHRTHERAPEUTIN/EN FÜR HYPNOSEPSYCHOTHERAPIE (HY)

RICHTLINIEN FÜR DIE LAUFBAHN ZUR/M LEHRTHERAPEUTIN/EN FÜR HYPNOSEPSYCHOTHERAPIE (HY) RICHTLINIEN FÜR DIE LAUFBAHN ZUR/M LEHRTHERAPEUTIN/EN FÜR HYPNOSEPSYCHOTHERAPIE (HY) November 2018 1. Richtlinien für die Laufbahn zur/m LehrtherapeutIn mit partieller Lehrbefugnis für Hypnose Psychotherapie

Mehr

Mitteilungsblatt Sondernummer der Paris Lodron-Universität Salzburg

Mitteilungsblatt Sondernummer der Paris Lodron-Universität Salzburg Studienjahr 2007/2008 43. Stück Mitteilungsblatt Sondernummer der Paris Lodron-Universität Salzburg 128. Geändertes Curriculum für den Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum an der Universität

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 79 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Internet: http://www.uibk.ac.at/service/c101/mitteilungsblatt Studienjahr 2015/2016 Ausgegeben am 27. November 2015 5. Stück 105. Curriculum

Mehr

11. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Bewegungstherapie (Akademische/r BewegungstherapeutIn)

11. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Bewegungstherapie (Akademische/r BewegungstherapeutIn) 2002 / Nr. 6 vom 22 Februar 2002 11. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Bewegungstherapie (Akademische/r BewegungstherapeutIn) 12. Stellenausschreibungen 1 11.

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 886 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Studienjahr 1998/99 Ausgegeben am 30. September 1999 70. Stück 702. Verlautbarung des Unterrichtsplanes für den Universitätslehrgang

Mehr

Die erste fachspezifische Psychotherapieausbildung an der Universität Wien: Individualpsychologie und Selbstpsychologie

Die erste fachspezifische Psychotherapieausbildung an der Universität Wien: Individualpsychologie und Selbstpsychologie Die erste fachspezifische Psychotherapieausbildung an der Universität Wien: Individualpsychologie und Selbstpsychologie Beginn: Herbst 2014 Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und

Mehr

Lehrgang an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg gemäß 35 Z 3 Hochschulgesetz 2005

Lehrgang an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg gemäß 35 Z 3 Hochschulgesetz 2005 Lehrgang an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg gemäß 35 Z 3 Hochschulgesetz 2005 Ausbildung zum Social Networker am Institut für Lebensbegleitendes Lernen der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg 1.

Mehr

STUDIENBUCH für die Ausbildung für Gesprächsführung im Rahmen der Turnusausbildung

STUDIENBUCH für die Ausbildung für Gesprächsführung im Rahmen der Turnusausbildung STUDIENBUCH für die Ausbildung für Gesprächsführung im Rahmen der Turnusausbildung Im Krankenhaus... Name... Anschrift... Telefon... Fax... mail...... Geburtsdatum und Ort... Referat für Psychosoziale,

Mehr

Semesterplan für das Wintersemester 2015/16. LV- Angebot KCP 2015 (1. Semester)

Semesterplan für das Wintersemester 2015/16. LV- Angebot KCP 2015 (1. Semester) Semesterplan für das Wintersemester 2015/16 LV- Angebot KCP 2015 (1. Semester) Lehrveranstaltungsangebot Belegen Sie nur Lehrveranstaltungen, die für Ihr Semester vorgesehen sind, da es ansonsten zu zeitlichen

Mehr

Bernd Boscolo, Pixelio. Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum an der Universität Salzburg Fachbereich Erziehungswissenschaft

Bernd Boscolo, Pixelio. Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum an der Universität Salzburg Fachbereich Erziehungswissenschaft Bernd Boscolo, Pixelio Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum an der Universität Salzburg Fachbereich Erziehungswissenschaft Psychotherapeutisches Propädeutikum an der Universität Salzburg,

Mehr

Anrechnungsrichtlinie für das psychotherapeutische Fachspezifikum

Anrechnungsrichtlinie für das psychotherapeutische Fachspezifikum Anrechnungsrichtlinie für das psychotherapeutische Fachspezifikum Richtlinie des Bundesministeriums für Gesundheit auf Grundlage von Gutachten des Psychotherapiebeirates, zuletzt vom 14.12.2010 Abteilung

Mehr

Gültigkeit ab: SS Psychotherapie als Wissenschaft VO 1 1,5 Psychotherapie als Profession VO 1 1,5

Gültigkeit ab: SS Psychotherapie als Wissenschaft VO 1 1,5 Psychotherapie als Profession VO 1 1,5 Studienplan der Studienrichtung Psychotherapiewissenschaft Gültigkeit ab: SS 2012 Lehrveranstaltungen im Studiengang Bakkalaureat 1. Semester Psychotherapie als Wissenschaft VO 1 1,5 Psychotherapie als

Mehr

Beschreibung zum Studiengang Magister Psychotherapiewissenschaft

Beschreibung zum Studiengang Magister Psychotherapiewissenschaft Beschreibung zum Studiengang Magister Psychotherapiewissenschaft 1. Studienziel Stand: 26. Juni 2008 Das Magisterstudium der Psychotherapie baut auf dem Bakkalaureatsstudiengang auf und dient der vertiefenden

Mehr

Psychosoziale Interventionen*

Psychosoziale Interventionen* Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten* Bachelor Studiengang, berufsbegleitend Psychosoziale Interventionen* Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten* * Vorbehaltlich der Akkreditierung

Mehr

Richtlinien für die Erteilung einer Bewilligung für die selbständige Berufsausübung in Psychotherapie

Richtlinien für die Erteilung einer Bewilligung für die selbständige Berufsausübung in Psychotherapie Richtlinien für die Erteilung einer Bewilligung für die selbständige Berufsausübung in Psychotherapie I. Grundsätze Wer im Kanton Thurgau den Beruf einer selbständig tätigen Psychotherapeutin oder eines

Mehr

Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie

Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaft Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie Master of Arts

Mehr

Universitätslehrgang für das psychotherapeutische Propädeutikum

Universitätslehrgang für das psychotherapeutische Propädeutikum Universitätslehrgang für das psychotherapeutische Propädeutikum Psychosoziale Grundausbildung / Weiterbildung Leopold-Franzens Universität Innsbruck Institut für Kommunikation im Berufsleben und Psychotherapie

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum

Psychotherapeutisches Propädeutikum Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Psychotherapeutisches Propädeutikum Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum

Mehr

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2005/ Ausgegeben am Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2005/ Ausgegeben am Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. MITTEILUNGSBLATT Studienjahr 2005/2006 - Ausgegeben am 07.03.2006 19. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. R I C H T L I N I E N, V E R O R D N U N G E N 125. Universitätslehrgang

Mehr

Studium der Psychologie an der Universität Klagenfurt

Studium der Psychologie an der Universität Klagenfurt BEILAGE zum Mitteilungsblatt Stück a 00/03 Studium der Psychologie an der Universität Klagenfurt Erster Studienabschnitt Fächerverteilung und Stundenrahmen Grundlagen der Human- und Sozialwissenschaften

Mehr

Gericht. Entscheidungsdatum. Geschäftszahl. Betreff. Spruch. Begründung Verwaltungsgerichtshof /11/0207

Gericht. Entscheidungsdatum. Geschäftszahl. Betreff. Spruch. Begründung Verwaltungsgerichtshof /11/0207 27.01.2009 Gericht Verwaltungsgerichtshof Entscheidungsdatum 27.01.2009 Geschäftszahl 2005/11/0207 Betreff Der Verwaltungsgerichtshof hat durch den Vorsitzenden Senatspräsident Dr. Bernard und die Hofräte

Mehr

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Otto-Friedrich-Universität Bamberg Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fachprüfungsordnung für den nicht-konsekutiven Masterstudiengang Erwachsenenbildung/Weiterbildung (Adult and Further Education) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Mehr

zusätzlich anhand ihres Praktikums als weiterem gleichrangigem Kriterium

zusätzlich anhand ihres Praktikums als weiterem gleichrangigem Kriterium Der Text dieser Studien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare,

Mehr

WEITERBILDUNGSORDNUNG. Weiterbildung und Zusatzausbildung. Personzentrierte Gruppenarbeit

WEITERBILDUNGSORDNUNG. Weiterbildung und Zusatzausbildung. Personzentrierte Gruppenarbeit AKADEMIE FÜR BERATUNG UND PSYCHOTHERAPIE A-1030 Wien, Dißlergasse 5/4, Tel: +43 1 / 713 77 96, Fax: +43 1 / 718 78 32, office@ips-online.at WEITERBILDUNGSORDNUNG Weiterbildung und Zusatzausbildung Personzentrierte

Mehr

CURRICULUM UNIVERSITÄTSLEHRGANGES FÜR BERATUNG, BETREUUNG UND KOOPERATION IN PSYCHOSOZIALEN EINRICHTUNGEN

CURRICULUM UNIVERSITÄTSLEHRGANGES FÜR BERATUNG, BETREUUNG UND KOOPERATION IN PSYCHOSOZIALEN EINRICHTUNGEN BEILAGE 1 zum Mitteilungsblatt 23. Stück (Nr. 195.1) 2005/2006 16.08.2006 CURRICULUM des UNIVERSITÄTSLEHRGANGES FÜR BERATUNG, BETREUUNG UND KOOPERATION IN PSYCHOSOZIALEN EINRICHTUNGEN an der ALPEN-ADRIA-UNIVERSITÄT

Mehr

Semesterplan für das Wintersemester 2012/13. Gesamtangebot der Lehrveranstaltungen

Semesterplan für das Wintersemester 2012/13. Gesamtangebot der Lehrveranstaltungen Semesterplan für das Wintersemester 2012/13 Gesamtangebot der Lehrveranstaltungen Lehrveranstaltungsangebot Belegen Sie nur Lehrveranstaltungen, die für Ihr Semester vorgesehen sind, da es ansonsten zu

Mehr

Semesterplan für das Sommersemester LV- Angebot KCP 2017 (2. Semester)

Semesterplan für das Sommersemester LV- Angebot KCP 2017 (2. Semester) Semesterplan für das Sommersemester 2018 LV- Angebot KCP 2017 (2. Semester) Lehrveranstaltungsangebot Belegen Sie nur Lehrveranstaltungen, die für Ihr Semester vorgesehen sind, da es ansonsten zu zeitlichen

Mehr

Ausbildungsordnung "Psychoanalyse/Psychoanalytische Psychotherapie" AO 1994, Fassung September 2000 Juni 2014

Ausbildungsordnung Psychoanalyse/Psychoanalytische Psychotherapie AO 1994, Fassung September 2000 Juni 2014 Ausbildungsordnung "Psychoanalyse/Psychoanalytische Psychotherapie" AO 1994, Fassung September 2000 Juni 2014 A. Präambel Die Ausbildung hat die Befähigung zur Ausübung von Psychoanalyse und psychoanalytischer

Mehr

Prüfungsordnung: Einfach erklärt

Prüfungsordnung: Einfach erklärt Prüfungsordnung: Einfach erklärt Für die zertifizierte Weiterbildung zur Fachkraft für tiergestützte Therapie/Interventionen 19.02.2017 Lisa Nagel Übersicht Allgemeines zur Weiterbildung Module und Prüfungen

Mehr

Semesterplan für das Sommersemester LV- Angebot KCP 2016 (2. Semester)

Semesterplan für das Sommersemester LV- Angebot KCP 2016 (2. Semester) Semesterplan für das Sommersemester 2017 LV- Angebot KCP 2016 (2. Semester) Lehrveranstaltungsangebot Belegen Sie nur Lehrveranstaltungen, die für Ihr Semester vorgesehen sind, da es ansonsten zu zeitlichen

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung des Bachelorstudiengangs Psychologie

Studien- und Prüfungsordnung des Bachelorstudiengangs Psychologie Studien- und Prüfungsordnung des Bachelorstudiengangs Psychologie 1) Zentrale Begriffe für die neuen Studiengänge 2) Aufbau des Psychologiestudiums/ Exemplarischer Studienverlaufsplan 3) Modulbeschreibungen

Mehr

Psychologische Psychotherapeuten: Systemische Therapie

Psychologische Psychotherapeuten: Systemische Therapie Praktische Tätigkeit ( 2 PsychTh-APrV) Die Praktische Tätigkeit umfasst insgesamt mind. 1800 Stunden. Davon sind mind. 1200 Stunden in einer klinischen Einrichtung und mind. 600 Stunden in einer Psychotherapeutischen

Mehr

AUSBILDUNGSCURRICULUM DES KLIENTENZENTRIERTEN FACHSPEZIFIKUMS

AUSBILDUNGSCURRICULUM DES KLIENTENZENTRIERTEN FACHSPEZIFIKUMS ÖGWG AUSBILDUNGSCURRICULUM DES KLIENTENZENTRIERTEN FACHSPEZIFIKUMS 2004 1. ZIEL Die Ausbildung soll zur eigenverantwortlichen, professionellen Ausübung der Klientenzentrierten Psychotherapie mit Einzelnen

Mehr

ULG Psychotherapeutisches Propädeutikum Lehrveranstaltungen für das 1. Semester (ULG 0910) SS 2010

ULG Psychotherapeutisches Propädeutikum Lehrveranstaltungen für das 1. Semester (ULG 0910) SS 2010 ULG Psychotherapeutisches Propädeutikum Lehrveranstaltungen für das 1. Semester (ULG 0910) SS 2010 Semestervorbesprechung: Do 4.3.2010 um 16.45 Uhr, SR Elisabethstr. 32 Aktuelle Informationen zu allen

Mehr

Praktisches Studiensemester

Praktisches Studiensemester Praktisches Studiensemester Infoveranstaltung Dieter Bößenecker Anja Traube Prof. Dr. Cornelius Pöpel 1 Roadmap Dauer des Praktikums Auswahl des Unternehmens Kriterien für Genehmigung Erlass der praktischen

Mehr

Prüfungen Bachelor- und Masterstudiengänge

Prüfungen Bachelor- und Masterstudiengänge atholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung, Fachbereich Gesundheitswesen Studiengang Montag, 23.01.2017 Prüfungen Bachelor- und Masterstudiengänge Bachelor Pflegewissenschaft, 3. Sem.: Studienbeginn

Mehr

ULG Psychotherapeutisches Propädeutikum Lehrveranstaltungen für das 2. Semester (ULG 2009) SS 2010

ULG Psychotherapeutisches Propädeutikum Lehrveranstaltungen für das 2. Semester (ULG 2009) SS 2010 ULG Psychotherapeutisches Propädeutikum Lehrveranstaltungen für das 2. Semester (ULG 2009) SS 2010 Semestervorbesprechung: Do 4.3.2010 um 16.45 Uhr, SR Elisabethstr. 32 Aktuelle Informationen zu allen

Mehr

Zusatzkurse Flexibel-ULG SS 2017

Zusatzkurse Flexibel-ULG SS 2017 Zusatzkurse Flexibel-ULG SS 2017 A.1.2 (ZK) Humanistische Konzepte (30 UE) Dr. med. Josef Pennauer Ort:, Seminarraum 2 Achtung: Überschneidungen mit A.6.1 (1), E.2.1 (1), A.2 (2), Supervisionsgruppe Mi,

Mehr

Die Zulassung zum Studiengang MA Politische Ökonomie und Internationale Beziehungen findet in der Regel zum Wintersemester statt.

Die Zulassung zum Studiengang MA Politische Ökonomie und Internationale Beziehungen findet in der Regel zum Wintersemester statt. Anhang zu den 2, 5, 6, 11-14: Module Fachbereich 02 Politikwissenschaft MA Politische Ökonomie und Internationale Beziehungen Die Zulassung zum Studiengang MA Politische Ökonomie und Internationale Beziehungen

Mehr

Lehrveranstaltungen. Sozial- und Wirtschaftspsychologie. Grundlagen der Organisationsentwicklung. Basismodul Organisations- und Personalentwicklung

Lehrveranstaltungen. Sozial- und Wirtschaftspsychologie. Grundlagen der Organisationsentwicklung. Basismodul Organisations- und Personalentwicklung Module nach Semestern Der Lehrgang unterteilt sich zeitlich in drei Semester und thematisch in die Bereiche Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Human Resources sowie Management, Betriebswirtschaftslehre

Mehr

APH Akademie für Psychotherapie, Psychosomatik und Psychoanalyse Hamburg

APH Akademie für Psychotherapie, Psychosomatik und Psychoanalyse Hamburg APH Akademie für Psychotherapie, Psychosomatik und Psychoanalyse Hamburg Studienbuch Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten (TP) gemäß PsychTh-APrV STUDIENBUCH Name Vorname Akademischer Titel

Mehr

GESUNDHEIT UND SOZIALES EXISTENZANALYSE. Fachspezifikum der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse

GESUNDHEIT UND SOZIALES EXISTENZANALYSE. Fachspezifikum der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse GESUNDHEIT UND SOZIALES EXISTENZANALYSE Fachspezifikum der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse GESUNDHEIT UND SOZIALES Der Lehrgang vermittelt die psychotherapeutische Kompetenz, psychisch

Mehr

Ausbildungsordnung "Psychoanalyse/Psychoanalytische Psychotherapie" AO 1994, geltende Fassung Juni 2014

Ausbildungsordnung Psychoanalyse/Psychoanalytische Psychotherapie AO 1994, geltende Fassung Juni 2014 Ausbildungsordnung "Psychoanalyse/Psychoanalytische Psychotherapie" AO 1994, geltende Fassung Juni 2014 A. Präambel Die fachspezifische Ausbildung des "Wiener Kreis für Psychoanalyse und Selbstpsychologie

Mehr

STUDIENBUCH fär die Ausbildung fär GesprÅchsfÄhrung im Rahmen der Turnusausbildung

STUDIENBUCH fär die Ausbildung fär GesprÅchsfÄhrung im Rahmen der Turnusausbildung STUDIENBUCH fär die Ausbildung fär GesprÅchsfÄhrung im Rahmen der Turnusausbildung Im Krankenhaus... Name... Anschrift... Telefon... Fax... mail...... Geburtsdatum und Ort... Referat fär Psychosoziale,

Mehr

CURRICULUM des UNIVERSITÄTSLEHRGANGS FÜR TRAUMA COUNSELLING an der ALPEN-ADRIA-UNIVERSITÄT KLAGENFURT

CURRICULUM des UNIVERSITÄTSLEHRGANGS FÜR TRAUMA COUNSELLING an der ALPEN-ADRIA-UNIVERSITÄT KLAGENFURT BEILAGE 7 zum Mitteilungsblatt 23. Stück (Nr. 195.6) 2005/2006 16.08.2006 CURRICULUM des UNIVERSITÄTSLEHRGANGS FÜR TRAUMA COUNSELLING an der ALPEN-ADRIA-UNIVERSITÄT KLAGENFURT eingereicht: von der Abteilung

Mehr

SFU Berlin - Lehrveranstaltungen im Bachelorstudiengang Psychotherapiewissenschaft

SFU Berlin - Lehrveranstaltungen im Bachelorstudiengang Psychotherapiewissenschaft SU Berlin - Lehrveranstaltungen im Bachelorstudiengang 1. Semester Bachelor Modul Lehrveranstaltung Typ TS Perspektiven der VO 1,5 Psychotherapie als Wissenschaft PS 2 Psychotherapie als Profession PS

Mehr

Bernd Boscolo, Pixelio. Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum an der Universität Salzburg Fachbereich Erziehungswissenschaft

Bernd Boscolo, Pixelio. Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum an der Universität Salzburg Fachbereich Erziehungswissenschaft Bernd Boscolo, Pixelio Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum an der Universität Salzburg Fachbereich Erziehungswissenschaft Psychotherapeutisches Propädeutikum an der Universität Salzburg,

Mehr

Semesterplan für das Wintersemester 2012/13. L V - A n g e b o t f ü r K C P ( 1. S e m e s t e r )

Semesterplan für das Wintersemester 2012/13. L V - A n g e b o t f ü r K C P ( 1. S e m e s t e r ) Semesterplan für das Wintersemester 2012/13 L V - A n g e b o t f ü r K C P 2 0 1 2 ( 1. S e m e s t e r ) Lehrveranstaltungsangebot Belegen Sie nur Lehrveranstaltungen, die für Ihr Semester vorgesehen

Mehr

Curriculum der Zusatz- Weiterbildung Psychotherapie - fachgebunden"

Curriculum der Zusatz- Weiterbildung Psychotherapie - fachgebunden Curriculum der Zusatz- Weiterbildung Psychotherapie - fachgebunden" Für Gasthörer am Studiengang zum Psychologischen Psychotherapeuten in tiefenpsychologisch fundierter und psychoanalytischer Psychotherapie

Mehr

BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM

BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN KURZ UND BÜNDIG Studienart: Berufsbegleitendes Studium

Mehr

KLINISCHE PSYCHOLOGIE UND GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE

KLINISCHE PSYCHOLOGIE UND GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE GESUNDHEIT UND SOZIALES KLINISCHE PSYCHOLOGIE UND GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE Master of Science MSc. Universitätslehrgänge der Medizinischen Universität Innsbruck Die Masterprogramme Klinische Psychologie und

Mehr

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren

Inhalt. Senatsbeschluss im Genehmigungsverfahren Fachprüfungsordnung für das Fach Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt im Lehramtsstudiengang der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (FPO Psychologie) Vom TT. MM. JJJJ Aufgrund des

Mehr

Professionelle Interaktion und Counseling

Professionelle Interaktion und Counseling BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Professionelle Interaktion und Counseling MASTER OF SCIENCE (COUNSELING) MSc In Kooperation

Mehr

SCHLOSS HOFEN GESUNDHEIT UND SOZIALES VERHALTENSTHERAPIE

SCHLOSS HOFEN GESUNDHEIT UND SOZIALES VERHALTENSTHERAPIE SCHLOSS HOFEN GESUNDHEIT UND SOZIALES VERHALTENSTHERAPIE Fachspezifikum der Österreichischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie Zielsetzung Die Verhaltenstherapie, ursprünglich verwurzelt in den behavioristischen

Mehr

Der Senat hat am 17. Juli 2012 folgende Verordnungen erlassen, das Rektorat hat die Studien eingerichtet.

Der Senat hat am 17. Juli 2012 folgende Verordnungen erlassen, das Rektorat hat die Studien eingerichtet. 2012/Nr. 63 vom 1. August 2012 Der Senat hat am 17. Juli 2012 folgende Verordnungen erlassen, das Rektorat hat die Studien eingerichtet. 191. Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Spirituelle

Mehr

Ordnung für das Industriepraktikum des. Dualen Bachelor-Studiengangs Lebensmitteltechnologie. der Hochschule Neubrandenburg. vom

Ordnung für das Industriepraktikum des. Dualen Bachelor-Studiengangs Lebensmitteltechnologie. der Hochschule Neubrandenburg. vom Anlage 1 zur Fachstudienordnung Ordnung für das Industriepraktikum des Dualen Bachelor-Studiengangs Lebensmitteltechnologie der Hochschule Neubrandenburg vom 24.05.2013 Ordnung für das Industriepraktikum

Mehr

ψ (psi) ist der 23te Buchstabe des griechischen Alphabets und

ψ (psi) ist der 23te Buchstabe des griechischen Alphabets und Seite 1 von 7 Seite 2 von 7 ψ (psi) ist der 23te Buchstabe des griechischen Alphabets und der Anfangsbuchstabe des griechischen Wortes ψυχή (Psyche). In der griechischen Mythologie ist Psyche ein Seelenvogel

Mehr

Ansuchen um Zulassung zur Absolvierung des psychotherapeutischen Propädeutikums gemäß Psychotherapiegesetz, BGBl. Nr. 361/1990

Ansuchen um Zulassung zur Absolvierung des psychotherapeutischen Propädeutikums gemäß Psychotherapiegesetz, BGBl. Nr. 361/1990 Ansuchen um Zulassung zur Absolvierung des psychotherapeutischen Propädeutikums gemäß Psychotherapiegesetz, BGBl. Nr. 361/1990 Das Formular ist EDV-gestützt (Maschinschrift) in deutscher Sprache auszufüllen

Mehr

Postgraduales Studienprogramm

Postgraduales Studienprogramm Universität Kassel FB 01 Fachgebiet für Psychoanalyse Nora-Platiel-Str. 5 D-34109 Kassel Alexander-Mitscherlich-Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Kassel e.v. Karthäuser Str. 5a D-34117 Kassel

Mehr

Richtlinien über die Verleihung von Fachtiteln FSP

Richtlinien über die Verleihung von Fachtiteln FSP Ersetzt durch das Weiterbildungsreglement (WBR-FSP) per 1. März 2015. Richtlinien über die Verleihung von Fachtiteln FSP gültig ab 01.01.2001 1. Anforderungen für einen Fachtitel FSP AbsolventInnen einer

Mehr

Ausbildungsangebot Psychologischer Lerntherapeut/Psychologische Lerntherapeutin (BDP) im Rahmen des MSc-Studiengangs Psychologie (Stand: Januar 2018)

Ausbildungsangebot Psychologischer Lerntherapeut/Psychologische Lerntherapeutin (BDP) im Rahmen des MSc-Studiengangs Psychologie (Stand: Januar 2018) Ausbildungsangebot Psychologischer Lerntherapeut/Psychologische Lerntherapeutin (BDP) im Rahmen des MSc-Studiengangs Psychologie (Stand: Januar 2018) Wolfgang Lenhard, Gerhild Nieding, Tobias Richter Universität

Mehr

BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 19/1112 Landtag 19. Wahlperiode

BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 19/1112 Landtag 19. Wahlperiode BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 19/1112 Landtag 19. Wahlperiode 13.06.17 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Ist das Berufspraktikum bzw. Anerkennungsjahr im

Mehr

BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITEND KARL LANDSTEINER PRIVATUNIVERSITÄT FÜR GESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN

BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITEND KARL LANDSTEINER PRIVATUNIVERSITÄT FÜR GESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITEND KL / M.Liebert KARL LANDSTEINER PRIVATUNIVERSITÄT FÜR GESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN KL / M.Liebert GESUNDHEIT KANN MAN STUDIEREN.

Mehr

Curriculum Umgang mit Trauer, Tod und Sterben Fort- & Weiterbildungen zur Begleitung sterbender & trauernder Menschen

Curriculum Umgang mit Trauer, Tod und Sterben Fort- & Weiterbildungen zur Begleitung sterbender & trauernder Menschen Curriculum Umgang mit Trauer, Tod und Sterben Fort- & Weiterbildungen zur Begleitung sterbender & trauernder Menschen Erstellt von: Manuela Brandstätter, Bakk.theol. 2017 Vorwort Mit diesem Angebot streben

Mehr

Psychotherapie bei Diabetes: Weiterbildung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten

Psychotherapie bei Diabetes: Weiterbildung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten Psychotherapie bei Diabetes: Weiterbildung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten 13. Mai 2017 Dr. Bruno Waldvogel Kommission Zusatzqualifizierung der BPtK 30. DPT Überblick I. Werdegang II. III.

Mehr

TUTORIUM: Ausbildungsinformationen

TUTORIUM: Ausbildungsinformationen TUTORIUM: Ausbildungsinformationen AUSBILDUNG ZUM KLINISCHEN UND GESUNDHEITSPSYCHOLOGEN postgraduelle Ausbildung Voraussetzung: abgeschlossenes Studium der Psychologie Theorieteil: mind. 160 Stunden fachspezifische

Mehr