Grußwort. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste und Besucher der Gemeinde Langerwehe, Vielen Dank für Ihr Interesse. Ihr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grußwort. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste und Besucher der Gemeinde Langerwehe, Vielen Dank für Ihr Interesse. Ihr"

Transkript

1

2 Grußwort Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste und Besucher der Gemeinde Langerwehe, die vorliegende Broschüre über unsere Gemeinde richtet sich zunächst an diejenigen Einwohner, die einen neuen Wohnsitz in unserer Gemeinde genommen haben, sowie auch an unsere Gäste und Besucher, die ich gleichzeitig herzlich begrüße und willkommen heiße. Herzlich willkommen in der Gemeinde LANGERWEHE Bei Bedarf die richtige Information zur Hand zu haben, ist heute wichtiger denn je erspart sie Ihnen doch manchen Weg und unnötige Telefonate. Mit dieser Broschüre als Orientierungshilfe ist die Gemeinde bestrebt, Ihnen das Zurechtfinden bei uns in vielerlei Hinsicht wesentlich zu erleichtern. Sie soll Ihnen zusätzlich einen kleinen Überblick über die geschichtliche Entstehung und Entwicklung der Gemeinde geben. Zudem ist in dieser Schrift alles Wissenswerte über Langerwehe in übersichtlicher Form in Wort und Bild kurz dargestellt. Ich bin daher überzeugt, dass Sie dadurch die Vorzüge unserer Gemeinde, die man im Übrigen auch gerne als Einkaufszentrum mit Freizeitwert bezeichnet, kennen und schätzen lernen. Umfangreichere Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Langerwehe, die Sie im Internet unter abrufen können. Partnergemeinde von Exmouth/England Darüber hinaus hoffe ich, dass Sie sich alle in unserer lebenswerten und aufstrebenden Gemeinde wohl fühlen. Vielen Dank für Ihr Interesse. Ihr (Franz-Josef Löfgen) Bürgermeister 1

3 Branchenverzeichnis Liebe Leserinnen, liebe Leser! Sie finden hier eine wertvolle Einkaufshilfe: einen Querschnitt leistungsfähiger Betriebe aus Handel, Gewerbe und Industrie, alphabetisch geordnet. Alle diese Betriebe haben die kostenlose Verteilung Ihrer Broschüre ermöglicht. Branche Seite Alten- und Krankenpflege 30 Altenheime 28 Altenpflege 28 Altenpflegeheime 28 Apotheken 30 Appartementvermietung 14 Autohaus 2 Autoteile 14 Autozubehör 14 Bahnschwellen U4 Baubedarf 18 Busreisen 18 Datentechnik 13 Detektei 13 Elektrotechnik 14 Energieversorgung U3 Branche Seite Erdgas 13 Glasbau 10 Grafik- und Print-Service 18 Heizung 10 Holzentsorgung U4 Ingenieurbau 10 Ingenieurbüro 6 Innenausbau 10 Krankenpflege 28 Kunstverglasung 10 Messebau 10 Metallbau 14 Partyservice 18 Planungsgesellschaft 6 Rechtsanwalt 14 Reisebüro 18 Branche Seite Restaurant 14 Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz 6 Sanitär 10 Sanitätshaus 30 Schlüsseldienst 14 Seniorenhäuser 28 Seniorenheime 28 Seniorenwohnungen 28 Sicherheitsdienstleistungen 13 Sonnenstudio 14 Tiefbau 10 Tischlerei 10 Töpferei 18 U = Umschlagseite Neu- und Gebrauchtwagen KFZ-Service Reifen Tüv ASU Inden Goltsteinstraße Tel / GmbH & Co. KG 2

4 Zahlen, Daten, Fakten Langerwehe - eine aufstrebende, moderne Gemeinde mit alter Tradition Allgemeine Angaben: Einwohnerzahlen Stand 31. Dezember 2000 Ortschaften männlich weiblich insgesamt Langerwehe D`horn Geich Hamich Heistern Jüngersdorf Luchem Merode Obergeich Schlich Schönthal Stütgerloch Wenau Gehöfte SUMMEN: Gemeindegebiet: Fläche: 41,49 qkm Länge der Gemeindegrenze: 40 km Nord-Süd-Ausdehnung: 8,5 km Ost-West-Ausdehnung: 6,5 km Länge des Straßennetzes: ca. 60 km Länge des Kanalnetzes: ca. 80 km Höchste Erhebung ü. NN: Knosterberg (im Meroder Wald mit 277 m) Verkehrslage: Bundesstraße 264 Köln-Aachen Anschluss Bundesautobahn Köln-Aachen in Eschweiler-Weisweiler Bahnanschluss - Bahnhof Langerwehe (Bundesbahnstrecke Köln - Aachen) Öffentliche Personennahverkehrsverbindungen über Land-, Kreis- und Gemeindestraßen in allen Richtungen Schulen und sonstige Einrichtungen: 2 Grundschulen 1 Gesamtschule mit Sekundarstufe II Kulturhalle Töpferei-Museum Industrie, Handel, Gewerbe - Fabrikation technischer Papier- und Kunststoffverarbeitung in Langerwehe - Geschäfte und Handwerksbetriebe aller Branchen im Zentralort Langerwehe als Nahversorgungszentrum und in den übrigen Ortschaften - günstige Voraussetzungen für weitere Wohn- und Gewerbeansiedlung (Gewerbegebiet) Sehenswürdigkeiten, lohnende Ausflugsziele, Freizeiteinrichtungen, Erholungsmöglichkeiten: Mit den Ortschaften Langerwehe, Jüngersdorf, Stütgerloch, Hamich, Heistern, Wenau, Schönthal, Schlich und Merode liegt die Gemeinde innerhalb des Naturparks Nordeifel und des Erholungsgebietes Dürener-Rur-Eifel. Für diese Ortschaften besteht ein ausgedehntes Wanderwegenetz in waldreicher Umgebung. Als besondere Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und Freizeiteinrichtungen sind zu nennen: Töpferei-Museum Langerwehe Laufenburg (12. Jahrhundert) Kloster Wenau mit Klosterkirche (12. Jahrhundert) Alte Kirche auf dem Rymelsberg in Langerwehe (12. Jahrhundert) Schloss Merode (12. Jahrhundert) (für Besichtigungen allgemein nicht zugänglich) Soldatenfriedhof Marienbildchen Merode Töpferei-Museum Nikolaus-Kapelle Geich ( Jahrhundert) Wehebachtalsperre bei Schevenhütte Fitness-Center, Reitsportmöglichkeiten, Reitställe und Reitvereine in Langerwehe, Schlich und Wenau, Grillplatz Schlicher Heide Auskünfte, Prospekte und Wanderkarten bei der Gemeindeverwaltung Langerwehe, Schönthaler Straße 4 - Rathaus/Zimmer 350 -, Telefon: / , Fax: /10 40, Alte Kirche auf dem Rymelsberg 3

5 Geschichtlicher Überblick Kurzbetrachtung Die Gemeinde Langerwehe ist durch die kommunale Neugliederung im Jahre 1972 durch den Zusammenschluss der ehemals selbstständigen Gemeinden Langerwehe, Wenau, D`horn, Geich, Obergeich, Jüngersdorf und Luchem entstanden. Mittelpunkt dieser neuen Gemeinde ist der Zentralort Langerwehe. Die Gemeinde Langerwehe unterhält seit dem Jahr 1985 eine Städtepartnerschaft mit der englischen Stadt Exmouth (Devon). Zur Entstehung und Geschichte der einzelnen gemeindlichen Ortschaften ist Folgendes festzustellen: Langerwehe ist aus drei Ortsteilen zusammengewachsen. Der älteste Dorfteil RYMELSBERG geht vermutlich in die fränkische Zeit zurück. Um 1000 entstehen hier oben die ersten Töpfereien. Danach entstanden ebenfalls Werkstätten hangabwärts an der Aachen-Frankfurter Straße (alte B 264), wo eine regelrechte Töpfersiedlung entsteht, der ULES (vom lateinischen olla = Topf). An der Kreuzung von Hauptstraße und Wehebach bildet sich der dritte Ortsteil ZU WEHE heraus. Er wächst allmählich mit dem Ules zu einem langen Straßendorf zusammen taucht zum ersten Mal in einer Urkunde die Bezeichnung ZU DER LANGEN WEHE auf, aus der sich später der heutige Ortsname entwickelt hat. Die Töpferei wurde fortan über die Jahrhunderte hinaus zur wirtschaftlich tragenden Kraft des Dorfes. Bereits das Schöffensiegel von 1543 enthält neben dem Jülicher Löwen drei schlanke Becher. Es ist daher kein Zufall, dass die Gemeinde Langerwehe heute ein Töpferei-Museum unterhält. Nicht nur der Kunstkenner, auch jeder an der Keramik interessierte Besucher wird überrascht sein von der Sorgfalt und Liebe, mit denen hier eine Übersicht zusammengetragen wurde, welche die Entwicklung der keramischen Formen vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart zeigt. Das in einem alten Pfarrhaus untergebrachte Töpferei-Museum enthält darüber hinaus eine Töpferwerkstätte. Im Museumsplan des Landschaftsverbandes Rheinland ist es als förderungswürdiges Spezialmuseum anerkannt. Viele Kunst- und Fachausstellungen haben das Museum Jüngersdorfer Hof inzwischen zu einem Anziehungspunkt sowohl für den Laien als auch für den Fachbesucher werden lassen. Die Töpferwerkstätte und vor allem die in den Räumen des Museums veranstalteten Töpferkurse bieten einen besonderen Anreiz zum kreativen Wirken für Jung und Alt. Eng verbunden mit dem Ortskern Langerwehe sind die beiden Ortschaften Stütgerloch und Jüngersdorf. In geschichtlicher Zeit tritt Jüngersdorf erstmals als Forsthof des fränkischen Reichsgutes und späteren Jülicher Wildbanns in Erscheinung. 898 wird es offenbar nach einem Erbförster als Gunthersdorf benannt. Die Entstehung des Ortes datiert möglicherweise in das 7. Jahrhundert; das älteste bekannte Jüngersdorfer Rittergeschlecht sind die von Lövenichs (1563). Stütgerloch wird 1454 unter Werner Palant-Breidenbend erstmalig erwähnt. Der im 16. Jahrhundert bekannte Besitzer des auf der Anhöhe gelegenen Hofes, Werner Stytgen, gab dem Dorf, an der Grenze zwischen den Dingstühlen Pier und Langerwehe gelegen, den Namen. Der Stütgerhof, neben der Lochmühle die älteste Gutsanlage des Dorfes, ging im 16. Jahrhundert in den Besitz des Kreuzbruderklosters Schwarzenbroich über. Im waldreichen Gebiet südlich der Ortschaft Jüngersdorf, auf dem östlichen Höhenzug des Wehebachtales, erhebt sich auf einer Bergkuppe die Laufenburg. Laufenburg Die geschlossene Anlage mit ihren wuchtigen Ecktürmen stammt aus dem 12. Jahrhundert. Sie beherbergt heute einen landwirtschaftlichen Betrieb mit einer Gaststätte und ist ein beliebtes Ausflugsund Wanderziel. Die vier Orte Wenau, Schönthal, Heistern und Hamich kamen 1932 zum Verwaltungsbereich Langerwehe. Mit ihren weit verstreuten Hofanlagen und anderen Siedlungsplätzen bildeten sie die ehemalige Gemeinde Wenau. Vor den zurücktretenden Höhenzügen der Nordeifel reckt sich in der Wehebachniederung der schlanke Turmhelm der Wenauer Kirche, ein Teil der seit 800 Jahren bestehenden Klosteranlage der Prämonstratenserinnen. Der alte Kreuzgang des Klosters wurde 1977 durch die Kirchengemeinde restauriert. Neben einer ständigen sakralen Ausstellung finden hier Sonder- und Wechselausstellungen der verschiedensten Kunstrichtungen statt. Ein Restaurierungszentrum für sakrale Kunstgegenstände ist in 4

6 der Entstehung. In der nach dem 2. Weltkrieg restaurierten Klosterkirche finden geistliche Konzerte statt, die von dem Verein der Freunde von Wenau veranstaltet werden. Klosterkirche Wenau nach um den heutigen Ort Hamich. Hier wurden auch Funde aus römischer Zeit entdeckt. Die Ortschaft Luchem gehörte bis zur kommunalen Neugliederung 1972 zum früheren Amt Lucherberg. Mit Werner von Merödgen, genannt Luchem, wird die Ortschaft erstmals 1373 urkundlich erwähnt. Geich, Obergeich, D`horn, Schlich und Merode Mit Ausnahme von Geich sind die Orte in Verbindung mit der näheren und weiteren Umgebung als die Herrschaft bekannt. Bekannt ist die Nikolaus- Kapelle in Geich, die als eines der ältesten historischen Baudenkmäler des Kreises Düren gilt. Sie stammt aus dem Jahrhundert. In späteren Zeiten befanden sich daneben ein Hospital und ein Gasthaus. Urkundlich erwähnt ist die Kapelle im Zusammenhang mit dem Kloster Schwarzenbroich, das im Jahre 1340 von Werner von Merode gegründet wurde. Rande der hiesigen Wälder entstanden. Der Name des Dorfes wird auf das althochdeutsche dorn = Wald zurückgeführt. Schlich mit fast Einwohnern ist der größte Ort der Herrschaft und gehört zu den Dörfern mit den stärksten Einwohnergewinnen im Kreise Düren. Historisch ist Schlich eine fränkische Siedlung. Als Geländenamen verbirgt sich in der Ortsbezeichnung das mittel-hochdeutsche slich, slik, slijk, das so viel wie Schlick oder Schlamm bedeutet und eine einleuchtende sprachliche Deutung ist angesichts des Reichtums an kleinen Gewässern in diesem Grenzgebiet zwischen waldreichen Höhenausläufern der Eifel und fruchtbarem Flachland der Echtzer Lössplatte. Ein wenig flussabwärts versteckt sich die Siedlung Schönthal, die ehemals mit ihren Hammerwerken kaum noch zu ahnende wirtschaftliche Bedeutung besaß. Seit dem 16. Jahrhundert spielte hier die messingverarbeitende Industrie eine große Rolle. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts kam die Nadelfabrikation dazu. Konkurrierende Wirtschaftsgebiete an Rhein und Ruhr, neue Fertigungsmethoden und die Wirtschaftskrise des 1. Weltkrieges führten zum Ende der Industrie in Schönthal. Auf der Höhe des westlichen Wehebachufers liegt Heistern als das größte Dorf der weit verstreuten ehemaligen Gemeinde Wenau; zwei Kilometer südlich das kleinere Hamich. Der Name Heistern rührt wohl von dem kelto-romanischen Wort hais = Buche oder von dem angelsächsischen hees = Wald her. Im 14. Jahrhundert wird die Burg Holzheim erstmals urkundlich mit ihren Besitzern, den Rittern von den Heyster, erwähnt. Über den Ort Hamich ist geschichtlich wenig in Erfahrung zu bringen. Bekannt ist jedoch die römische Bezeichnung Hamiacum. Es handelt sich aller Wahrscheinlichkeit Nikolauskapelle Geich D`horn gilt als fränkische Dorfsiedlung, wie sie in vorkarolingischer Zeit in den Rodungsgebieten am Schloss Merode Merode ist der namensgeschichtlich bekanntere Ort der ehemaligen Herrschaft Merode, da seine Entstehung untrennbar mit der Geschichte des Schlosses und der Fürsten von Merode verbunden ist. Der Name leitet sich ab von der Waldrodung, auf der der Rittersitz entstand und den Besitzern den Namen gab. Das ursprünglich im 12. Jahrhundert erbaute Schloss Merode kann wohl als imposantestes historisches Bauwerk seiner näheren und weiteren Umgebung bezeichnet werden und gilt als eines der schönsten Wasserschlösser des 5

7 Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Norbert Behler Beratender Ingenieur VDI - Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz Hochbau Ingenieurbau Baustatik Beratung - Planung - Bauleitung Einkaufszentrum Städtebau Verkehrsplanung Straßenraumgestaltung Ulhausgasse 17, Langerwehe Telefon ( ) , Fax PLANUNG FINANZIERUNG BAULEITUNG WERTERMITTLUNG SCHADENSGUTACHTEN SCHUMACHER PLANUNGSGESELLSCHAFT mbh ARCHITEKTUR STÄDTEBAU GUTACHTEN LANGERWEHE-D HORN SCHLICHER STRASSE 18 TELEFON ( ) TELEFAX ( ) Bürozeiten: Mo.-Fr und Uhr Abendtermine nach Vereinbarung 6

8 Rheinlandes. Das Schloss ist privater Wohnbesitz und allgemein für Besichtigungen nicht zugänglich. Eng verbunden mit der Geschichte des Schlosses ist auch das ehemalige Kreuzherrenkloster Schwarzenbroich im Meroder Wald, das 1340 von Werner von Merode gegründet wurde. Es lag nicht in der Einöde und Abgeschiedenheit wie andere Klöster, sondern an der uralten Pilgerstraße, welche von Düren über Gürzenich, Derichsweiler, Schevenhütte zum bekannten Wallfahrtsort Kornelimünster führte. Durch Kriegszerstörung und Verfall stehen heute vom Kloster lediglich noch spärliche Mauerreste. Bekannt ist auch der Soldatenfriedhof Marienbildchen im Meroder Wald. Er entstand durch die verdienstvolle Initiative und Arbeit von Lehrer Josef Gerhards aus Merode. 220 Soldaten des 2. Weltkrieges fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Planerischer Blick in die Zukunft Aus dem rechtsverbindlichen im Jahre 1975 aufgestellten Flächennutzungsplan wurden zahlreiche Bebauungspläne entwickelt. So sind inzwischen in der Gemeinde Langerwehe Wohngebiete mit einer Aufnahmekapazität von 300 Wohneinheiten entstanden. Östlich der Ortslage Jüngersdorf wird ein Umsiedlungsstandort für Braunkohleverdrängte aus der Ortschaft Pier entstehen, der bis zu Bewohner aufnehmen kann. Die bestehenden Gewerbebereiche werden in Zukunft erweitert. Darüber hinaus ist die Ausweisung weiterer Gewerbebereiche geplant. Durch diese Flächen werden die Voraussetzungen für die Ansiedlung und Expansion von langfristig existenzfähigen Gewerbebetrieben geschaffen. Die Ortsumgehung der B 264 n Langerwehe ist hergestellt. Es ist geplant, von der Einmündung der L 12 auf die B 264 n eine neue L 12 in nördlicher Richtung als Ortsumgehung Luchem/Lucherberg mit Anschluss an die Bundesautobahn A 4 östlich von Luchem mittelfristig auszubauen. Die endgültige Herstellung der bereits in Vorjahren auf 2 Teilstrecken ausgebauten Südtangente (von Jüngersdorf bis zum Bahnhof) - vom Bahnhof Langerwehe mit einem Brückenbauwerk über die Bundesbahnstrecke bis in Höhe der Zuwegung Haus Merberich/B 264 alt - wird mit ihrem Restteil bis Anfang 2001 fertig hergestellt sein. Die günstige Verkehrslage der Gemeinde Langerwehe zwischen den Mittelzentren Düren und Eschweiler und den Oberzentren Aachen und Köln bietet beste Ansätze für eine weitere Aufwärtsentwicklung der Gemeinde, die mit einem guten Angebot in der Infrastruktur einen hohen Wohn- und Freizeitwert besitzt. Gemeindeorgane (Bürgermeister, Ratsmitglieder, Fraktionen, Ausschüsse, Ortsvorsteher) Name Anschrift: Langerwehe Partei Telefon Bürgermeister Löfgen, Franz-Josef Brückenstraße 97 CDU 02423/ stellvertr. Bürgermeister In der Klaus 26 CDU 02423/ Göbbels, Heinrich 2. stellvertr. Bürgermeisterin Im Baumgarten 2a SPD 02423/5181 Ehrenberg, Margret Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters Schönthaler Straße / Gemeindeverwaltungsrat Peter Heinen Ratsmitglieder CDU (13 Sitze) Baum, Peter Waldstraße /3067 Göbbels, Heinrich In der Klaus / Johnen, Heinz-Josef Hamicher Straße /2929 Kuckertz, Jakob Hauptstraße 251a 02423/4937 7

9 8 Name Anschrift: Langerwehe Partei Telefon Löfgen, Timo Brückenstraße / Merkens, Josef Weberstraße /4147 Natus-Can, Astrid Hauptstraße /6261 Porn, Günter Brückenstraße /3018 Porschen, Dr. Hans Im Birkengrund /4545 Reinartz, Dieter Kapellenstraße /1794 Schmitz-Schunken, Josef Meroder Straße /7297 Welter, Winfried Hans-Böckler-Straße /6128 Zietz, Dieter Am Rotbach /1358 SPD (9 Sitze) Breitenstein, Dr. Jürgen Hahnweg /7566 Breuer, Wilfried Wenauer Straße /3100 Ehrenberg, Margret Im Baumgarten 2a 02423/5181 Everhartz, Alfred Brückenstraße /2831 Fiedler, Erich Paradiestraße /3548 Fourné, Willi Heisterner Straße /384 Kurth, Robert Schützenstraße / Kurth, Rolf Meierskamp /99872 Rosarius, Lorenz Florastraße /7653 Bündnis 9o/ Die Grünen (2 Sitze) Kramm, Dr. Thomas Zur Kalkbahn /90066 Vianden, Cornelia Antoniusstraße /1397 F.D.P. (1 Sitz) Riediger, Hans-Joachim Am Rotbach /2944 VfB (1 Sitz) Strauch, Alfred Dechant-Kallen-Straße /1673 Fraktionsvorsitzende Reinartz, Dieter Kapellenstraße 72 CDU 02423/1794 Kurth, Rolf Meierskamp 49 SPD 02409/99872 Kramm, Dr. Thomas Zur Kalkbahn 24 Bündnis 90/Die Grünen 02423/90066 Riediger, Hans-Joachim Am Rotbach 9 F.D.P./VfB 02423/2944 Ausschüsse Vorsitzende(r) Anschrift: Langerwehe Telefon Haupt- und Finanzausschuss Bürgermeister Löfgen, Franz-Josef Schönthaler Straße / Rechnungsprüfungsausschuss Welter, Winfried Hans-Böckler-Straße /6128 Ausschuss für Umwelt und Touristik Vianden, Cornelia Antoniusstraße /1397 Personalausschuss Kurth, Rolf Meierskamp /99872 Ausschuss für Bau- und Planungsangelegenheiten Zietz, Dieter Am Rotbach /1358 Ausschuss für Kultur und Soziales Porschen, Dr. Hans Im Birkengrund /4545

10 Ausschüsse Vorsitzende(r) Anschrift: Langerwehe Telefon Jugend-, Schul- und Sportausschuss Fourné, Willi Heisterner Straße /384 Ortsvorsteher(in) Ortschaften Anschrift: Langerwehe Langerwehe Porschen, Dr. Hans Im Birkengrund /4545 Jüngersdorf (umfassend die Ortschaften Koß, Karin Lerchenweg /4188 Jüngersdorf und Stütgerloch) Wenau (umfassend die Ortschaften Hamich, Fourné, Willi Heisterner Straße /384 Heistern, Wenau und Schönthal) Luchem Nett, Toni Brückenstraße /4346 Geich Becker, Friedel Eichenweg /5586 Obergeich Johnen, Hans-Josef Beethovenstraße / D`horn Göbbels, Heinrich In der Klaus / Merode Schmitz-Schunken, Josef Meroder Straße /7297 Schlich Zietz, Dieter Am Rotbach /1358 Parteien CDU-Gemeindeverband Natus-Can, Astrid Hauptstraße /6261 SPD-Ortsverein Kurth, Rolf Meierskamp /99872 Bündnis 90/Die Grünen -Ortsverband- Vianden, Cornelia Antoniusstraße /1397 F.D.P. - Ortsverband Frischmuth, Rudi Karl-Arnold-Straße /3718 Wählergemeinschaft Vereinigung freier Bürger Strauch, Alfred Dechant-Kallen-Straße /1673 Gemeindeverwaltung Langerwehe Rathaus Schönthaler Straße 4, Langerwehe Postfach 1240, Langerwehe Telefon: 02423/ Telefax: 02423/ Homepage der Gemeinde Langerwehe im Internet: Leitung: Bürgermeister Franz-Josef Löfgen Stellvertretung: Gemeindeverwaltungsrat Peter Heinen Besuchszeiten: Montag Freitag von Uhr Dienstag von Donnerstag von Uhr Uhr Bitte beachten: Das Sozialamt, das Versicherungsamt und das Amt für Wohngeld sind mittwochs ganztägig geschlossen. Das Sozialamt ist zusätzlich dienstagnachmittags geschlossen. Amtliche Bekanntmachungen: Amtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Langerwehe erfolgen im Mitteilungsblatt zugleich Amtsblatt - für die Gemeinde Langerwehe, ebenfalls Vereins- und sonstige Mitteilungen über Veranstaltungen, Ereignisse usw. Das Mitteilungsblatt erscheint einmal wöchentlich jeweils freitags. Rathaus 9

11 MESSEBAU KONZEPTION 10 Schleiferei Vitrinenbau Türen ganz aus Glas Haustüren + Fenster aus Kunststoff/Alu/Holz Einrahmungen Glasreparaturen Isolierglas in Altbau-Fenstern Spiegel nach Maß Bleiverglasung Duschkabinen Bitte besuchen sie unsere Ausstellung (Bis ca. Anfang 2001 noch in Niederzier, Hambacher Straße 23-25) Langerwehe Am Parir 1(gegenüber Extra-Markt) Telefon Internet: Josef Reinartz Tischlermeister Möbelhandel Innenausbau Fenster und Türen in Holz, Kunststoff und Aluminium Trockenausbau Goldreif Ein- und Anbauküchen Treppenbau Langerwehe-D horn In der Klaus 25-27, Tel. ( ) 28 28, Fax ( ) LADENBAU KOORDINATION DISPLAYBAU REALISATION EVENTS Kamarys Heizung Sanitär Öl- und Gasfeuerung Solar- und Brennwerttechnik Hauptstraße Langerwehe Werner & Wolff GmbH Knotstraße Langerwehe Tel /94300 Fax /57 38 Tel.: Fax: Mobil: PHILIPP KUTSCH GMBH DÜREN Ingenieurbau Tiefbau Strassenbau Industriebau Postfach , Düren Im Weyerfeld 5, Düren /FAX / / Geschäftsführer: Jan Lube, Peter Nieberlein

12 Behördliche Einrichtungen Ämter der Verwaltung/ Sachgebiete Abteilung Zimmer Nr. Amt für zentrale Verwaltungsaufgaben Amtsleiter: Herr Gemeindeverwaltungsrat Spölgen Rat, Ausschüsse, zentrale Verwaltungsaufgaben, Amt für zentrale Verwaltungsaufgaben (Amtsleiter) 3. Obergeschoss, 351 Verfassung, Organisation, Personalwesen, Hauptamt 3. Obergeschoss, 350 Botenmeisterei, Statistik, Personalabteilung 3. Obergschoss, 352 Beschaffungswesen, Wahlen, Öffentlichkeitsarbeit, Schul-, Kultur- und Sportabteilung 3. Obergeschoss, 354 Fremdenverkehrsförderung, Denkmalschutz, Städtepartnerschaft, TUIV/ADV 3. Obergeschoss, 355 Schulen, Kultur, Bibliothek, Volkshochschule, Musikschule, Botenmeisterei/Zentrale Erdgeschoss, 1 Museum, Sportangelegenheiten, Planung, Einführung und Weiterentwicklung der technikunterstützten Informationsverarbeitung (Hard- und Software, Leitungsinstallationen), technische Organisation, zentrale Aufgaben des Datenschutzes, Koordinierung der Zusammenarbeit mit der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale (KDVZ) Frechen, Mitarbeiterschulungen, Netzwerkverwaltung, technische Unterstützung bei Wahlen Ordnungsamt/Standesamt/Bürgerbüro Amtsleiter: Herr Gemeindeverwaltungsrat Heinen Allgemeine Sicherheits- und Ordnungsaufgaben, Ordnungsamt (Amtsleiter) Erdgeschoss, 8 Ordnungsangelegenheiten, Ordnungsamt Erdgeschoss, 7 Melde- und Passwesen, Personalausweise, Reisepässe, Lohnsteuerkarten, Standesamt Erdgeschoss, 6 Staatsangehörigkeit, Gewerbe-, Verkehrs-, Obdach-und Asylwesen, Bürgerbüro Erdgeschoss, 3 5 Feuer-, Umwelt- und Katastrophenschutz, Wehrdienst-, Jagd- u. Fischereiangelegenheiten, Waffen- u. Sprengstoffangelegenheiten, Fundsachen, Tierschutz, Preisüberwachung, Jugendschutz, Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe, Zivilschutz, Öl-, Gas- und Giftunfälle, Namensänderungen, Standesamt, Straßenreinigung und Winterdienst, Abfallbeseitigung (Restmüll- und Biotonnenabfuhr, Sperrmüll, Wertstoffsäcke) Sozial-/Versicherungsamt/Amt für Wohngeld Amtsleiter: Herr Gemeindeamtmann Cranen Sozialhilfe, Jugend- u. Altenhilfe, Gesundheitswesen, Sozialamt (Amtsleiter) Erdgeschoss, 11 Erholungsfürsorge, Unterhaltssicherung, Versicherungsamt Erdgeschoss, 9 Kindergartenangelegenheiten, Sozialamt Erdgeschoss, Sozialversicherungs- und Rentenangelegenheiten, Amt für Wohngeld Erdgeschoss, 9 Rundfunk- und Fernsehgebührenbefreiung, Schwerbehindertenfürsorge, Vertriebenenangelegenheiten, Wohngeld 11

13 Ämter der Verwaltung/ Sachgebiete Abteilung Zimmer Nr. Bauamt Amtsleiter: Herr Gemeindeamtsrat Franzen Allgemeine Bauverwaltung, Bauleitplanung, Bauamt (Amtsleiter) 2. Obergeschoss, 242 Entwicklungs- und Verkehrsplanung, Bauordnung, Straßen- u. Wegeunterhaltung, Bauamt 2. Obergeschoss, Gebäudeunterhaltung, Baugenehmigungen, Hoch- u. Tiefbau, Wohnungswesen, öffentliche Anlagen und Einrichtungen, Grundstücksangelegenheiten, Kinderspielplätze, Bolzplätze, Baumschutzsatzung, Erschließungs- und Anliegerbeiträge, Abwasserbeseitigung, Bauhöfe, Friedhofswesen Kämmerei/Finanz- u. Steuerverwaltung/Liegenschaftsverwaltung/Gemeindekasse Amtsleiter: Herr Gemeindeoberamtsrat Schubert Haushalts- u. Rechnungswesen, Haushaltspläne, Kämmerei (Amtsleiter) 1. Obergeschoss, 121 Investitions- und Finanzplanung, Jahresrechnungen, Haushaltsüberwachung, Vermögens- und Schuldenverwaltung, Spendenangelegenheiten, Kämmerei 1. Obergeschoss, Verwaltung gemeindlicher Liegenschaften, Liegenschaftsverwaltung 1. Obergeschoss, 122 Mieten und Pachten, Kulturhalle, Gemeindewald, Steuerangelegenheiten, Steuersatzungen, Veranlagung von Steuern und Grundbesitzabgaben, Steuerverwaltung 1. Obergeschoss, 128 Kassenwesen, Kassenverwaltung, Buchführung, Zahlungsverkehr, Gemeindekasse 1. Obergeschoss, Gebührenkasse, Vollstreckungsdienst 12

14 Verschiedene Behörden und Dienststellen im Kreis Düren Name Straße Telefon Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) Stürtzstraße 33, Düren 02421/9560 Amtsgericht Düren August-Klotz-Straße 14, Düren 02421/4930 Arbeitsamt Düren Moltkestraße 49, Düren 02421/1240 Deutsche Post AG Kölnstraße 30, Düren 02421/1850 Deutsche Telekom Am Ellernbusch 18-20, Düren 02421/230 Finanzamt Düren Goethestraße 7, Düren 02421/9470 Forstamt Hürtgenwald Kirchstraße 2, Hürtgenwald 02429/94000 Innungskrankenkasse Nordrhein Oberstraße 135, Düren 02421/59290 Kreisverwaltung Düren Bismarckstraße 16, Düren 02421/220 Kreispolizeibehörde Bismarckstraße 16, Düren 02421/220 - Polizeiinspektion Düren - August-Klotz-Straße 36, Düren 02421/9490 Landwirtschaftskammer Rheinland Rütger-von-Scheven-Straße 44, Düren 02421/59230 Stadtverwaltung Düren -Rathaus- Kaiserplatz 2-4, Düren 02421/250 Straßenverkehrsamt Kölner Landstraße 271, Düren 02421/220 Rettungsleitstelle Kreis Düren Marienstraße 29, Kreuzau-Stockheim 02421/5590 Feuer-, Unfall- und Katastrophenschutz Notruf 112 DSS-Security e.k. Detekei & Sicherheitsdienstleistungen aller Art DSS-Security e.k. Tel.: Inh. A. Schnitzler Fax: Postfach D2: Düren D2: Büro: Schönthaler Hof Langerwehe Daten- Netzwerk- und Kommunikationstechnologie Beratung Planung Vertrieb Service Datentechnik Heinrich Gormanns Ringstrasse Langerwehe (Schlich) Tel.: Fax: Novell & Microsoft Certified System Engineer PC- Netzwerk- Telekommunikations- und ISDN-Technik Vieles spricht für Erdgas. Lassen Sie sich beraten, wie Sie unser Erdgas sparsam und umweltfreundlich nutzen können. Wir haben attraktive Förderprogramme! Fragen Sie unsere Energieberater: Kundenhotline: (nur eine Einheit) EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH Willy-Brandt-Platz Stolberg Tel. (02402)101-0 Fax (02402) Störmeldestelle Tel (freecall) 13

15 Viel Service und gute Laune Appartement Vermietung Der Anfang des 17. Jahrhunderts erbaute SCHÖNTHALER HOF liegt im idyllischen Wehebachtal direkt am Waldrand. Seitdem er liebevoll restauriert ist, stehen innerhalb der Wohnanlage mehrere geschmackvoll eingerichtete Appartements zur Verfügung, in denen auf Wunsch auch Frühstück serviert wird. (Die Appartements sind für Allergiker geeignet.) Langerwehe Tel / Metallbau Eisenwaren Schlüsseldienst Langerwehe Hauptstrasse 120 Tel /2142 Fax 02423/5679 Hauptstraße Langerwehe 02423/10 00 Elektro Technik Jagdfeld Elektroinstallationen Alarmanlagen EIB-System Lichtwellenleitersysteme Beleuchtungsanlagen Antennenanlagen E-Check Verkauf von Elektrogeräten Jüngersdorfer Straße Langerwehe Tel (02423)3409 Fax (02423)5860 Restaurant Inh. Fam. Obradovic Die richtige Adresse für Feinschmecker. Öffnungszeiten: Täglich Uhr und Uhr Uhlhausgasse Langerwehe Tel / Qualität Sicherheit Kompetenz Beratung Service Autoteile Autozubehör GmbH LANGERWEHE Hauptstraße 273 Tel /1719 Auch in: Düren Würselen Schleiden Eschweiler FRANZ-PETER HOMPESCH Rechtsanwalt Im Meisenbusch Langerwehe Telefon ( ) Telefax ( ) Postfach Langerwehe 14

16 Was erledige ich wo? In Sachen welche(s) Amt/Abteilung Auskunft erteilt Telefon/02423 Geschoss Zimmer-Nr. Abbruch von Gebäuden Bauamt Herr Bröder II. Obergeschoss 245 Abfallablagerung -unerlaubte- Bürgerbüro Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Abfallbeseitigung Bürgerbüro Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Abfallverwertung Bürgerbüro Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Abgabenbescheid/Steuerzettel Steuerverwaltung Herr Frings I. Obergeschoss 128 Abgrabungen Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Ablösung von Stellplätzen Bauamt Frau Mielke II. Obergeschoss 245 Abwasserbeseitigung Bauamt Herr Reinartz II. Obergeschoss 240 Altglas-Entsorgung Bürgerbüro Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Anmeldung der Eheschließung Standesamt Frau Hoffmann Erdgeschoss 6 An-/Ab- und Ummeldungen Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Erdgeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Asylbewerber Sozialamt Frau Hoppenz Erdgeschoss 13 Frau Frentz Erdgeschoss 13 Aufenthaltsbescheinigung Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Erdgeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Ausländerangelegenheiten Bürgerbüro Herr Naubur Erdgeschoss 4 Ausstellungen/Märkte/Messen Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Automatisierte Datenverarbeitung (ADV) TUIV Herr Frohn III. Obergesch. 355 Autowracks Bürgerbüro Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Bauanträge/Bauanzeigen Bauamt Herr Bröder II. Obergeschoss 245 Baugenehmigungen Bauamt Herr Bröder II. Obergeschoss 245 Baulasten/Gestattungen Liegenschaftsverwaltung Herr Fiedler I. Obergeschoss 122 Baumschutzsatzung Bauamt Frau Mielke II. Obergeschoss 245 Bebauungspläne Bauamt Frau Mielke II. Obergeschoss 245 Beglaubigungen Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Erdgeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Bestattungswesen Bauamt Frau Bongartz II. Obergeschoss 240 Blindengeld Sozialamt Herr Cranen Erdgeschoss 11 Brandschau Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Bundesseuchengesetz Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Bußgeldstelle allgemeine Ordnungswidrigkeiten Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 ruhender Verkehr Bürgerbüro Herr Naubur Erdgeschoss 4 15

17 16 In Sachen welche(s) Amt/Abteilung Auskunft erteilt Telefon/02423 Geschoss Zimmer-Nr. Denkmalschutz Amt für zentrale Verwaltungsaufgaben Frau Weiser III. Obergeschoss 350 Ehefähigkeitszeugnis Standesamt Frau Hoffmann Erdgeschoss 6 Eheschließung Standesamt Frau Hoffmann Erdgeschoss 6 Eichwesen Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Einbürgerung Standesamt Frau Hoffmann Erdgeschoss 6 Entleerung von Kleinkläranlagen Bauamt Herr Bröder II. Obergeschoss 245 und geschlossenen Gruben Entwässerung Bauamt Herr Reinartz II. Obergeschoss 240 Erschließungsbeiträge Bauamt Frau Hermanns II. Obergeschoss 241 Familienbuchangelegenheiten Standesamt Frau Hoffmann Erdgeschoss 6 Familienfürsorge Sozialamt Herr Cocchieri Erdgeschoss 12 Fernsehgebührenbefreiung Sozialamt Frau Dlugi Erdgeschoss 10 Feuerschutz, Feuerwehr Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Feuerwerk Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Fischereischein Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Flurschädenansprüche Bürgerbüro Herr Naubur Erdgeschoss 4 Fremdenverkehrsangelegenheiten Amt für zentrale Verwaltungsaufgaben Frau Weiser III. Obergeschoss 350 Friedhofsangelegenheiten Bauamt Frau Bongartz II. Obergeschoss 240 Führungszeugnis Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Ergeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Fundsachen/Fundbüro Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Ergeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Gaststättenerlaubnis Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Gebühren- und Steuerverwaltung/Wasserleitungs- Herr Frings I. Obergeschoss 128 Vorausleistungsbescheid zweckverband Herr Schumacher I. Obergeschoss 126 Geburtenanmeldung Standesamt Frau Hoffmann Erdgeschoss 6 Gewerbean-, um-, abmeldungen Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Gewerbegenehmigungen Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Gewerbesteuer Steuerverwaltung Herr Frings I. Obergeschoss 128 Grundsteuer Steuerverwaltung Herr Frings I. Obergeschoss 351 Grundstückskauf, -verkauf, -tausch Liegenschaftsabteilung Herr Bröder II. Obergeschoss 245 Grundstücksverwaltung Liegenschaftsabteilung Herr Fiedler I. Obergeschoss 122 (Mieten, Pachten) Herr Bröder II. Obergeschoss 245 (An- und Verkauf, Tausch)

18 In Sachen welche(s) Amt/Abteilung Auskunft erteilt Telefon/02423 Geschoss Zimmer-Nr. Haushaltsbescheinigungen Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 für Kindergeld Herr Naubur Ergeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Hausnummerierung Standesamt Frau Hoffmann Erdgeschoss 6 Hilfe in besonderen Lebenslagen Sozialamt Herr Cranen Erdgeschoss 11 Hilfe zum Lebensunterhalt Sozialamt Herr Cocchieri Erdgeschoss 12 Frau Decker Erdgeschoss 12 Herrenlose Tiere Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Hundeverordnung Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Hundesteuer Steuerverwaltung Herr Frings I. Obergeschoss 128 Immissionsschutz Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Jahrmärkte Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Jubiläen Vorzimmer Bürgermeister Frau Tiefenbach I. Obergeschoss 130 Jugendschutz/Discogenehmigungen Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Kanalanschlussbeiträge Bauamt Frau Hermanns II. Obergeschoss 241 Kanalgebühren Kämmerei Frau Lièvre I. Obergeschoss 123 Katastrophenschutz Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Kfz-Zulassung Straßenverkehrsamt Düren Kfz.-Zulassungsstelle 02421/ Kölner Landstr. 271, Düren Kinderausweise Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Erdgeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Kindergärten Sozialamt Herr Thönnes Erdgeschoss 9 Kirchenaustritt Amtsgericht Düren 02421/4930 August-Klotz-Str. 14, Düren Kleingärten Liegenschaftsabteilung Herr Fiedler I. Obergeschoss 122 Lärmbekämpfung Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Lastenausgleich Sozialamt Frau Attula Erdgeschoss 9 Lastschrifteinzugsermächtigungen Gemeindekasse Herr Maubach I. Obergeschoss 132 Frau Broichmann I. Obergeschoss 132 Lebensbescheinigungen Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Erdgeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Leichenpass Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Leichenumbettungen Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Lohnsteuerkarten Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Erdgeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 17

19 Palm REISE BÜRO Flug-Schiffs-Bahn-Bus-Pkw-Reisen Hauptstraße L ANGERWEHE Tel / (Fax 30 50) TÖPFEREI LANGERWEHE KUCKERTZ & RENNERTZ Ulhaus 38 Telefon: / Langerwehe Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Werkstatt. Der Bau-Fach-Handel mit Beratung - Service - Qualität Fliesen Verblender Isolierungen Türen Gartenbau Putzsysteme Holz Bedachung Innenausbau Im Gewerbegebiet Langerwehe Tel Fax Robert Neuendorf Mittelstraße Langerwehe Fon / Fax / Graphik & Print-Service Entwurf Satz Montage Druck Weiterverarbeitung Druckerei-Umzüge Transport mit eigenem LKW (Ruthmann Niederflur) De- und Remontage von graphischen Geräten Autorisierter Fachmonteur für Varn Kompac- Feuchtwerke An- und Verkauf von gebrauchten Druckmaschinen Wartung und Pflege von Druckmaschinen Two in One PARTY-SERVICE Planung & Organisation von Veranstaltungen individuell originell Charles Glorieus Kapellenstraße Langerwehe Tel. u. Fax /

20 In Sachen welche(s) Amt/Abteilung Auskunft erteilt Telefon/02423 Geschoss Zimmer-Nr. Märkte Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Manöverschäden Bürgerbüro Herr Naubur Erdgeschoss 4 Mietspiegel Liegenschaftsabteilung Herr Fiedler I. Obergeschoss 122 Mitteilungsblatt Amt für zentrale Verwaltungsaufgaben Frau Weiser III. Obergeschoss 350 Müllabfuhr, Müllwertmarkenverkauf Bürgerbüro Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Munitionsfunde Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Namensänderungen Standesamt Frau Hoffmann Erdgeschoss 6 Naturschutz Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Obdachlose Bürgerbüro Herr Naubur Erdgeschoss 4 Öffentlicher Personennahverkehr Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 (Bus Schiene) Öffentlichkeitsarbeit Amt für zentrale Verwaltungsaufgaben Frau Weiser III. Obergeschoss 350 Ölunfälle Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Ordnungswidrigkeiten Bürgerbüro Herr Naubur Ergeschoss 4 Straßenverkehr allgemein Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 Ortspläne Amt für zentrale Verwaltungsaufgaben Frau Weiser III. Obergeschoss 350 Pachtwesen Liegenschaftsabteilung Herr Fiedler I. Obergeschoss 122 Papiersammlung Bürgerbüro Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Passangelegenheit Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Erdgeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Personalangelegenheiten Personalabteilung Herr Schröder III. Obergeschoss 352 Frau Müller III. Obergeschoss 352 Personalausweise Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Erdgeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Personenstandswesen Standesamt Frau Hoffmann Erdgeschoss 6 Pflegegeld Sozialamt Herr Cranen Erdgeschoss 11 Plakatanschlag Ordnungsamt Herr Labruier Erdgeschoss 7 Polizeiliches Führungszeugnis Bürgerbüro Frau Neumann Erdgeschoss 4 Herr Naubur Erdgeschoss 4 Frau Pauly Erdgeschoss 3 Herr Schwarz Erdgeschoss 5 Prospekte Amt für zentrale Verwaltungsaufgaben Frau Weiser III. Obergeschoss 350 Reisegewerbekarten Ordnungsamt Frau Labruier Erdgeschoss 7 19

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung A. Bildungswege der Gesamtschule 1. Städtische Gesamtschule Warendorf Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743 E-Mail: gesamtschule@warendorf.de Homepage: www.gesamtschule-warendorf.de

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Herzlich Willkommen zum Elternabend weiterführende Schulen. In der Städtischen katholische Grundschule

Herzlich Willkommen zum Elternabend weiterführende Schulen. In der Städtischen katholische Grundschule Herzlich Willkommen zum Elternabend weiterführende Schulen In der Städtischen katholische Grundschule Ablauf des Abends Begrüßung Grundschule- Was dann? Schulformen in Gütersloh Offene Fragerunde Die

Mehr

Die neue Sekundarschule in Leverkusen

Die neue Sekundarschule in Leverkusen Die neue Sekundarschule in Leverkusen Aufgrund der hohen Nachfrage, Kindern auch über die Grundschule hinaus die Möglichkeit des längeren gemeinsamen Lernens in den weiterführenden Schulen zu ermöglichen,

Mehr

Wir stellen uns vor. Gründung 1997 jüngste und kleinste Gesamtschule in Oberhausen

Wir stellen uns vor. Gründung 1997 jüngste und kleinste Gesamtschule in Oberhausen Wir stellen uns vor. Gründung 1997 jüngste und kleinste Gesamtschule in Oberhausen insgesamt etwa 1000 Schülerinnen und Schüler (Sekundarstufen I und II) in der Sekundarstufe I: Vier Parallelklassen, Gruppengröße:

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

Herzlich Willkommen. Informationsabend für die Eltern der Viertklässler. Elterninformation zu den Schulformen der weiterführenden Schulen

Herzlich Willkommen. Informationsabend für die Eltern der Viertklässler. Elterninformation zu den Schulformen der weiterführenden Schulen Herzlich Willkommen Informationsabend für die Eltern der Viertklässler Schulform Gesamtschule Schulform Gesamtschule Aufnahme und Dauer der Bildungsgänge An der Gesamtschule werden Schüler und Schülerinnen

Mehr

H e r z l i c h W i l l k o m m e n

H e r z l i c h W i l l k o m m e n H e r z l i c h W i l l k o m m e n Von Eltern für Eltern Die Schulen der Sekundarstufen I und II (Haupt-, Real-, Sekundar-, Gesamtschule und Gymnasium) E i n e g e m e i n s a m e V e r a n s t a l t

Mehr

Erich Kästner Gesamtschule Homberg. www.erichkaestnergesamtschule.de

Erich Kästner Gesamtschule Homberg. www.erichkaestnergesamtschule.de Erich Kästner Gesamtschule Homberg www.erichkaestnergesamtschule.de 1 Zum Ziel einer gerechten Auslese erhalten alle dieselbe Aufgabe: Klettert auf den Baum! 2 Leistungsstarke Schüler können an der eigenen

Mehr

B e k a n n t m a c h u n g

B e k a n n t m a c h u n g B e k a n n t m a c h u n g Anhang I Veröffentlichung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Bürgermeisterwahl und die Ratswahl in der Gemeinde Langerwehe am 30.08.2009. Nach 19, 46 b des Kommunalwahlgesetzes

Mehr

Informationsabend für die Eltern der Viertklässler 2015/2016. www.anne-frank-gs.de/übergänge/

Informationsabend für die Eltern der Viertklässler 2015/2016. www.anne-frank-gs.de/übergänge/ Informationsabend für die Eltern der Viertklässler 2015/2016 www.anne-frank-gs.de/übergänge/ Gliederung 1. Die weiterführenden Schulformen 2. Die gesetzliche Regelungen beim Übergang und das Anmeldeverfahren

Mehr

Schule der Vielfalt für alle Kinder vor Ort Schule der Sekundarstufen I und II

Schule der Vielfalt für alle Kinder vor Ort Schule der Sekundarstufen I und II Schule der Vielfalt für alle Kinder vor Ort Schule der Sekundarstufen I und II Frau Regina Schneider Schulleitung Frau Judith Wille 2013 2014 2015 Heinrich-Lensing-Str. 3 46509 Xanten Tel. 02801-988400

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Gesamtschule der Stadt Ahaus

Gesamtschule der Stadt Ahaus Gesamtschule der Stadt Ahaus Eine Schule für alle Was leistet die Gesamtschule Ahaus? Für welche Kinder ist sie geeignet? Wie wird an der Gesamtschule Ahaus gelernt? Welche Abschlüsse sind möglich? Welche

Mehr

Gustav-Heinemann-Gesamtschule GANZHEITLICHES BILDEN UND ERZIEHEN. durch verstärkten fremdsprachlichen Unterricht

Gustav-Heinemann-Gesamtschule GANZHEITLICHES BILDEN UND ERZIEHEN. durch verstärkten fremdsprachlichen Unterricht Gustav-Heinemann-Gesamtschule GANZHEITLICHES BILDEN UND ERZIEHEN durch verstärkten fremdsprachlichen Unterricht Englisch bilingual Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch, Lateinisch durch besondere

Mehr

Die Oberschule Celle I. (Mai 2014)

Die Oberschule Celle I. (Mai 2014) Die Oberschule Celle I (Mai 2014) Gliederung Infos zur Oberschule allgemein Infos über die Oberschule Celle I Weitere Informationen Fragen Die Oberschulen in Celle Die Oberschulen in Celle Im Celler Stadtgebiet

Mehr

Anmeldung zu den weiterführenden Schulen der Stadt Erkelenz zum Schuljahr 2016/2017

Anmeldung zu den weiterführenden Schulen der Stadt Erkelenz zum Schuljahr 2016/2017 Stadt Erkelenz das ideale Schulzentrum für alle Begabungen Anmeldung zu den weiterführenden Schulen der Stadt Erkelenz zum Schuljahr 2016/2017 Gemeinschaftshauptschule Erkelenz-Mitte -Gemeinschaftshauptschule

Mehr

Gymnasium Dornstetten

Gymnasium Dornstetten Information über das allgemein bildende Gymnasium für die Eltern der Grundschulen Michael Mania Schulleiter Gymnasium Dornstetten 12.11.15 1 Das allgemein bildende Gymnasium Breite und vertiefte Allgemeinbildung

Mehr

Unternehmensstandort Langenargen

Unternehmensstandort Langenargen Unternehmensstandort Langenargen Langenargen zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Tourismusorten am Bodensee. Für die zahlreichen Gäste und die Bürger stehen ausgezeichnete private und öffentliche

Mehr

Mein Weg von 4 nach 5. Informationsabend zum Übergang in die weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I

Mein Weg von 4 nach 5. Informationsabend zum Übergang in die weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I Mein Weg von 4 nach 5 Informationsabend zum Übergang in die weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I Was erwartet Sie heute? Tipps zur Entscheidungsfindung Informationen über alle Schulformen Ablauf

Mehr

leitet zur Auseinandersetzung mit komplexen Problemstellungen an und soll zu analysierendem, abstrahierendem und kritischem Denken führen.

leitet zur Auseinandersetzung mit komplexen Problemstellungen an und soll zu analysierendem, abstrahierendem und kritischem Denken führen. Definition: Das Gymnasium führt auf dem direkten Weg zum Abitur. vermittelt eine vertiefte allgemeine Bildung, die sowohl auf das Studium an einer Hochschule als auch auf eine qualifizierte Berufsausbildung

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN TAG DER BEGEGNUNG. Carl-Kellner-Schule Integrierte Gesamtschule mit Ganztagsangebot

HERZLICH WILLKOMMEN TAG DER BEGEGNUNG. Carl-Kellner-Schule Integrierte Gesamtschule mit Ganztagsangebot HERZLICH WILLKOMMEN TAG DER BEGEGNUNG Carl-Kellner-Schule Integrierte Gesamtschule mit Ganztagsangebot Im Überblick Ziel und Profil der Carl-Kellner-Schule Abschlüsse und Übergänge Organisation und Differenzierung

Mehr

STADT WOLFENBÜTTEL Übersicht über die Produktgruppen gem. 1 Abs. 2 Nr. 11 GemHKVO

STADT WOLFENBÜTTEL Übersicht über die Produktgruppen gem. 1 Abs. 2 Nr. 11 GemHKVO 1 Kapitel III STADT WOLFENBÜTTEL Übersicht über die Produktgruppen gem. 1 Abs. 2 Nr. 11 GemHKVO 1 11 12 2 2124 Produktbereich Produktgruppe 111 121 122 126 211 212 213 215 217 243 Produkt Produktbezeichnung

Mehr

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser Heidegärten 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz -Fischerhäuser Leben in...... vor den Toren s Der Ortsteil Fischerhäuser liegt im Norden von, einer modernen Gemeinde mit Flair für Wohnen und Arbeiten

Mehr

Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum Unser Angebot eine Chance für Ihr Kind. Eine Schule, zwei Standorte

Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum Unser Angebot eine Chance für Ihr Kind. Eine Schule, zwei Standorte Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum Unser Angebot eine Chance für Ihr Kind Eine Schule, zwei Standorte Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, seit dem Schuljahr 2012/2013

Mehr

Klasse 7/8/9 Nach Kl. 9 Übergang in Klasse 10 Leistungsdifferenzierter Unterricht. Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Klasse 7/8/9 Nach Kl. 9 Übergang in Klasse 10 Leistungsdifferenzierter Unterricht. Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Schullaufbahnempfehlung 2013/2014 Lernerfolge sind der Schlüssel für eine gelingende Lebensplanung Wir möchten Sie unterstützen und mit Ihnen eine erfolgversprechende Laufbahn für Ihr Kind finden Verlässliche

Mehr

Elisabeth Selbert Gesamtschule

Elisabeth Selbert Gesamtschule Elisabeth Selbert Gesamtschule Informationen zur gymnasialen Oberstufe Schuljahr 2014/15 bzw. 2015/16 Die Oberstufe an der Elisabeth Selbert - Gesamtschule Unsere gymnasiale Oberstufe entspricht formal

Mehr

Leitbild Malans. Wohnen und leben in den Bündner Reben

Leitbild Malans. Wohnen und leben in den Bündner Reben Leitbild Malans Wohnen und leben in den Bündner Reben Gemeinde Malans: Zukunftsperspektiven Richtziele Malans mit seinen natürlichen Schönheiten, Wein und Kultur ist eine liebens- und lebenswerte Gemeinde.

Mehr

Aufnahme in die 7. Klasse

Aufnahme in die 7. Klasse Aufnahme in die 7. Klasse -Informationen- 11.00 und 12.30 Uhr Gliederung Der Bildungsgang zur allgemeinen Hochschulreife Das Weinberg-Gymnasium im Überblick Was Ihre Kinder an unserer Schule erwartet Das

Mehr

Herzlich Willkommen am Lauerhaas!

Herzlich Willkommen am Lauerhaas! Herzlich Willkommen am Lauerhaas! Die Gesamtschule in NRW führt die Schülerinnen und Schüler zum für sie bestmöglichen Schulabschluss: Förderschulabschluss Hauptschulabschluss Mittlerer Schulabschluss

Mehr

Stadt Bad Lauterberg im Harz

Stadt Bad Lauterberg im Harz Stadt Bad Lauterberg im Harz - Sachverzeichnis nach Stichworten - Übersicht Teilhaushalte und zugeordnete Produkte Sachverzeichnis nach Stichworten Teilhaushalt Produkt A Abwasserbeseitigung -Niederschlagswasser

Mehr

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera.

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. SCHULEN Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. GEMEINSCHAFTSSCHULE IN FREIER TRÄGERSCHAFT Ganztags leben und lernen im Herzen von Gera. Gemeinschaftsschulen

Mehr

Sekundarschule Remscheid Bildungsperspektiven ermöglichen

Sekundarschule Remscheid Bildungsperspektiven ermöglichen Sekundarschule Remscheid Bildungsperspektiven ermöglichen Elterninformation Impressum Stadt Remscheid Die Oberbürgermeisterin Fachdienst 2.40 Schule und Bildung Herr Eschweiler Schützenstr. 57 42849 Remscheid

Mehr

UMZUG. leicht gemacht. Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel

UMZUG. leicht gemacht. Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel UMZUG leicht gemacht Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel Herzlich willkommen in Gera! Die Stadtverwaltung freut sich, Sie als neuen Bürger in Gera begrüßen zu können. Sicher können Sie bestätigen,

Mehr

Herzlich willkommen zum. Informationsabend. Wahlpflichtunterricht ab Klasse 6

Herzlich willkommen zum. Informationsabend. Wahlpflichtunterricht ab Klasse 6 Herzlich willkommen zum Informationsabend Wahlpflichtunterricht ab Klasse 6 1. Allgemeine Informationen 2. Kurze Vorstellung der Fächer: Arbeitslehre Darstellen & Gestalten 2. Fremdsprache Französisch

Mehr

Der Oberbürgermeister. Elterninformation weiterführender Schulen. Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen

Der Oberbürgermeister. Elterninformation weiterführender Schulen. Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen Der Oberbürgermeister Elterninformation weiterführender Schulen Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern weiterführender Schulen Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schülern weiterführender

Mehr

Informationen zu den weiterführenden Schulen

Informationen zu den weiterführenden Schulen Informationen zu den weiterführenden Schulen Überblick Übergang ihres Kindes zur weiterführenden Schule Beratungsgespräche Mitte Dezember Übergangsempfehlung der Grundschule Das Anmeldeverfahren Ausblick

Mehr

Länger gemeinsam lernen!

Länger gemeinsam lernen! Neue Schule Lengerich Schule des gemeinsamen Lernens Informationsveranstaltung zu den Schulformen der Sekundarschule und der Gesamtschule Länger gemeinsam lernen! 2015 Sekundarschule - Grundmodell 13 Kooperation

Mehr

Fragebogen Wettbewerb 2010 Unser Dorf hat Zukunft

Fragebogen Wettbewerb 2010 Unser Dorf hat Zukunft Fragebogen Wettbewerb 2010 Unser Dorf hat Zukunft Stadt Olpe Einwohnerzahl: 1. Konzeption und deren Umsetzung Ideen, Konzepte und Planungen der Bürger und der Kommunen, z.b. für zeitgemäße Wohnformen auf

Mehr

**Liebhaberobjekt**denkmalgesch. Fachwerkanwesen im historischen Ortskern Mechernich/Kommern** Haus / Kauf

**Liebhaberobjekt**denkmalgesch. Fachwerkanwesen im historischen Ortskern Mechernich/Kommern** Haus / Kauf **Liebhaberobjekt**denkmalgesch. Fachwerkanwesen im historischen Ortskern Mechernich/Kommern** Haus / Kauf Eckdaten Allgemein Objekt-Id: 105 Anschrift: Kölnertsr. 7 DE-53894 Mechernich/Kommern Kommern

Mehr

Willkommen zur Infoveranstaltung Übergang Grundschule Sekundarstufe

Willkommen zur Infoveranstaltung Übergang Grundschule Sekundarstufe Willkommen zur Infoveranstaltung Übergang Grundschule Sekundarstufe Copyright I.Wernsing, GLS 2015 1 Was uns erwartet Vorstellen der einzelnen Schultypen der Sekundarstufe I wichtige Aspekte der Erprobungsstufe

Mehr

Informationsveranstaltungen für Eltern der Grundschulen und der Kindertageseinrichtungen November 2013 Dr. Detlef Garbe

Informationsveranstaltungen für Eltern der Grundschulen und der Kindertageseinrichtungen November 2013 Dr. Detlef Garbe Stadt Leichlingen wie soll die Schullandschaft der Sekundarstufe gestaltet werden?! Informationsveranstaltungen für Eltern der Grundschulen und der Kindertageseinrichtungen November 2013 Dr. Detlef Garbe

Mehr

Wertstoffhof oder Sperrmüllservice. Sie kommen zu uns oder wir zu Ihnen.

Wertstoffhof oder Sperrmüllservice. Sie kommen zu uns oder wir zu Ihnen. Wertstoffhof oder Sperrmüllservice. Sie kommen zu uns oder wir zu Ihnen. Einfach hin und sofort weg: selbst entsorgen im Wertstoffhof. Wertstoffhöfe in Ihrer Nähe. Alles muss raus, und das am liebsten

Mehr

Meldewesen. An, Ab- und Ummeldung

Meldewesen. An, Ab- und Ummeldung Meldewesen Melde- und Abmeldebestätigung Was ist eine Meldebestätigung, was ist eine Abmeldebestätigung? In bestimmten Situationen müssen Sie Ihren derzeitigen Wohnsitz dokumentieren oder beweisen können,

Mehr

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf Schulleiter: Oberstudiendirektor Ulrich Rehbock, Tel.: 02581/925-0 FAX: 02581/925-24 E-mail: info@paul-spiegel-berufskolleg.eu

Mehr

St. Ursula-Schulen VS-Villingen

St. Ursula-Schulen VS-Villingen St. Ursula-Schulen VS-Villingen Gemeinsam LEBEN lernen St. Ursula-Schulen: Gymnasium Unser Gymnasium ist 2-zügig und führt in acht Jahren (G 8) zur staatlich anerkannten Allgemeinen Hochschulreife (Abitur).

Mehr

Informationen zu den weiterführenden Schulen

Informationen zu den weiterführenden Schulen Informationen zu den weiterführenden Schulen Diese Powerpoint-Präsentation finden sie im Menupunkt Elterninformationen auf unserer Homepage: www.rochusschule-glessen.de Überblick Ausblick auf die weiterführenden

Mehr

InteGREATer e.v. Berlin vor Ort

InteGREATer e.v. Berlin vor Ort InteGREATer e.v. Berlin vor Ort Gesundbrunnenschule Donnerstag, 26.10.2014 Was haben wir heute vor? Was ist InteGREATer e.v.? Unsere persönlichen Bildungswege Das Berliner Schulsystem: Wie ist es aufgebaut

Mehr

Hauptschule Tecklenburg

Hauptschule Tecklenburg z.zt. besuchten 387 Schülerinnen und Schüler in 18 Klassen die Schule Jg. 5 ist zweizügig, Jg. 6-9 dreizügig und Jg. 10 ist vierzügig mit durchschnittlich 21 Kindern pro Klasse In den Jahrgängen 5-7 wird

Mehr

TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung

TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung TAG DER OFFENEN TÜR 22. November 2014 Informationsveranstaltung 1 24.11.2014 Basisdaten Schulform: integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in privater Trägerschaft Träger: DIE Stiftung private

Mehr

Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen

Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen - Kurzinformation für Realschülerinnen und Realschüler bzw. Schülerinnen und Schüler anderer weiterführender Schulen - Schulleiter: Herr Weber

Mehr

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02.

Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) 15.11.2014/26.02. GEMEINDE DAUTPHETAL INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT (IKEK) Lokale Veranstaltung Hommertshausen und Workshop 15.11.2014/26.02.2015 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE Bearbeitung: Hartmut Kind, Kai

Mehr

O r g a n i s a t i o n s - und. Geschäftsverteilungsplan der Verwaltungsgemeinschaft. Hahnenkamm. Stand: 01. August 2009

O r g a n i s a t i o n s - und. Geschäftsverteilungsplan der Verwaltungsgemeinschaft. Hahnenkamm. Stand: 01. August 2009 O r g a n i s a t i o n s - und Geschäftsverteilungsplan der Verwaltungsgemeinschaft Hahnenkamm Stand: 01. August 2009 Mitgliedsgemeinden: Markt Heidenheim 2.392 Einwohner (Stand 30.06.2008) Markt Gnotzheim

Mehr

Das allgemein bildende Gymnasium

Das allgemein bildende Gymnasium Das allgemein bildende Gymnasium Auf direktem Weg zum Abitur mit einem qualifizierten Fundament an Wissen, Werten und Kompetenzen Das Gymnasium gewinnt weiter an Bedeutung Übergänge von den Grundschulen

Mehr

Tipps. Umzug. Stadtgemeinde Mistelbach. für den WOHNSITZÄNDERUNG. Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03.

Tipps. Umzug. Stadtgemeinde Mistelbach. für den WOHNSITZÄNDERUNG. Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03. Stadtgemeinde Mistelbach Tipps für den Umzug WOHNSITZÄNDERUNG Was müssen Sie alles beachten? Tipps für den Umzug.indd 1 07.03.2012 09:10:59 Tipps für den Umzug.indd 2 07.03.2012 09:10:59 Liebe Mitbürgerinnen,

Mehr

Zusammenfassung der Schul- und Anforderungsprofile zum Übergang zu den weiterführenden Schulen

Zusammenfassung der Schul- und Anforderungsprofile zum Übergang zu den weiterführenden Schulen Zusammenfassung der Schul- und Anforderungsprofile zum Übergang zu den weiterführenden Schulen Hauptschule Schulprofil Vermittelt grundlegende allg. Bildung Individuelle, begabtengerechte Förderung, optimale

Mehr

Gemeinsam besser lernen: Sekundarschule in Datteln

Gemeinsam besser lernen: Sekundarschule in Datteln Gemeinsam besser lernen: 1 Wesentliche Ziele der aktuellen Schulentwicklungsplanung in Datteln 2 Das Leitbild der Vielfalt und Wertschätzung 3 Das Leitbild der Lernfreude und Leistung 4 Das Leitbild der

Mehr

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen.

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen. Sozialbürgerhäuser Mitte Milbertshofen-Am Hart Schwabing-Freimann Orleansplatz Sendling Laim-Schwanthalerhöhe Neuhausen-Moosach Berg am Laim-Trudering-Riem Ramersdorf-Perlach Giesing-Harlaching Plinganserstraße

Mehr

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Nr.23/2012 vom 5. Dezember 2012 20. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Einladung zur Ratssitzung am 11.12.2012 Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Das Amtsblatt

Mehr

Sekundarschule. Rahmenkonzept. Soest Bad Sassendorf. entwickelt von der pädagogischen Arbeitsgruppe

Sekundarschule. Rahmenkonzept. Soest Bad Sassendorf. entwickelt von der pädagogischen Arbeitsgruppe Sekundarschule Soest Bad Sassendorf Rahmenkonzept entwickelt von der pädagogischen Arbeitsgruppe Gliederung des Konzepts 1. Was ist eine Sekundarschule? 2. Organisationsform 3. Wie wird an einer Sekundarschule

Mehr

Liebe Rümlangerinnen und Rümlanger. Abfallbewirtschaftung Rümlang: Telefon 044 817 75 55 oder werner.buergler@ruemlang.zh.ch

Liebe Rümlangerinnen und Rümlanger. Abfallbewirtschaftung Rümlang: Telefon 044 817 75 55 oder werner.buergler@ruemlang.zh.ch ruemlang_abfallbroschuere 2016.qxp_Layout 1 19.11.15 09:57 Seite 1 Recycling 2016 Liebe Rümlangerinnen und Rümlanger Die vorliegende Recyclingbroschüre informiert Sie über das richtige Entsorgen von Abfällen

Mehr

GESAMTSCHULE WENDEN INTEGRIERTE GESAMTSCHULE MIT GYMNASIALER OBERSTUFE

GESAMTSCHULE WENDEN INTEGRIERTE GESAMTSCHULE MIT GYMNASIALER OBERSTUFE 1 GESAMTSCHULE WENDEN INTEGRIERTE GESAMTSCHULE MIT GYMNASIALER OBERSTUFE Profilmerkmale Kultur der Wertschätzung fließende Übergänge gesicherter Schulstandort Schule für alle Kinder Gesamtschule Wenden

Mehr

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten BRANCHENCODES A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten A.02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag A.03 Fischerei und Aquakultur B - BERGBAU UND GEWINNUNG

Mehr

Herzlich WILLKOMMEN an der

Herzlich WILLKOMMEN an der Herzlich WILLKOMMEN an der Tage der offenen Tür am Sa., d.19.11.2011 und Sa., d. 21.01.2012 www.hvstephan.de Schwerpunkte unserer Schule 1. Ein anderer Weg zum Schulabschluss zum Abitur 2. Ganztagsschule

Mehr

B. Gesamtschule. Städtische Gesamtschule Lippstadt

B. Gesamtschule. Städtische Gesamtschule Lippstadt B. Gesamtschule Städtische Gesamtschule Lippstadt Am Tiergarten 16 59555 Lippstadt Telefon: 02941 933810, Telefax: 9338128 E-Mail: info@gesamtschulelippstadt.de Homepage: www.gesamtschulelippstadt.de Schulleiter:

Mehr

Information 10. Schuljahr

Information 10. Schuljahr Information 10. Schuljahr Die Reformschule Rheingau stellt sich vor Die Reformschule Rheingau ist eine Grund- und Hauptschule mit integrativem Konzept und 10. Schuljahr im Ortsteil Oestrich der Stadt Oestrich-Winkel,

Mehr

SEESTADT BREMERHAVEN INFORMATIONEN ÜBER DIE GYMNASIALE OBERSTUFE IN BREMERHAVEN

SEESTADT BREMERHAVEN INFORMATIONEN ÜBER DIE GYMNASIALE OBERSTUFE IN BREMERHAVEN SEESTADT BREMERHAVEN INFORMATIONEN ÜBER DIE GYMNASIALE OBERSTUFE IN BREMERHAVEN Themenüberblick GyO im Überblick Anmeldung Schulen mit Abitur www.lloydgymnasium.de An welchen Schulen kann ich in Bremerhaven

Mehr

Willkommen in der Realschule plus Bobenheim-Roxheim

Willkommen in der Realschule plus Bobenheim-Roxheim Willkommen in der Realschule plus Bobenheim-Roxheim Informationen zum Schuljahr 2013/2014 - Allgemein - Ganztagsschule - Konzept der Stufe 5 - Kennlerntage in Hertlingshausen - Fragerunde Kooperative Form

Mehr

Müll trennen lohnt sich. Infos zur Müll-Trennung in Hamburg

Müll trennen lohnt sich. Infos zur Müll-Trennung in Hamburg Machen Sie mit: Trennen Sie Müll. Müll trennen ist einfach. Wir erklären, was Sie beachten müssen. Das Heft ist in Leichter Sprache. Infos zur Müll-Trennung in Hamburg Seite 1 Das steht im Text: Seite

Mehr

Informationen über die Abfallwirtschaft im Main-Tauber-Kreis

Informationen über die Abfallwirtschaft im Main-Tauber-Kreis Informationen über die Abfallwirtschaft im Main-Tauber-Kreis Allgemeines Der Müll aus den Haushaltungen ist zu trennen und separat zu entsorgen. (Öffnungszeiten Kreismülldeponie Heegwald siehe Seite 8).

Mehr

Abschlüsse und Berechtigungen in der Hauptschule:

Abschlüsse und Berechtigungen in der Hauptschule: Abschlüsse und Berechtigungen in der Hauptschule Quelle: Verordnung über die Ausbildung und die Abschlussprüfungen in der Sekundarstufe I (Ausbildungs- und Prüfungsordnung Sekundarstufe I APO-S I) zusammengestellt

Mehr

Die Konzeptgruppe - Repräsentanten - aller Hennefer Schulen

Die Konzeptgruppe - Repräsentanten - aller Hennefer Schulen Die Konzeptgruppe - Repräsentanten - aller Hennefer Schulen (Gymnasium, Gesamtschule, Realschule, Hauptschule, Grundschulen, Förderschule) - Sozialarbeit und Jugendhilfe -der Schulträger Prämissen Die

Mehr

Einladung zum Tag der offenen Tür am 21. November 2015

Einladung zum Tag der offenen Tür am 21. November 2015 GYMNASIUM AM NEANDERTAL, Erkrath Einladung zum am 21. November 2015 Liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, bald ist es so weit: Die Grundschulzeit geht dem Ende entgegen und ihr seid bestimmt schon

Mehr

Abfallentsorgung. Adresse: Rathaus, Vialstrasse 2, 7205 Zizers Homepage: www.zizers.ch

Abfallentsorgung. Adresse: Rathaus, Vialstrasse 2, 7205 Zizers Homepage: www.zizers.ch Abfallentsorgung Adresse: Rathaus, Vialstrasse 2, 7205 Zizers Homepage: www.zizers.ch Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner Es freut uns sehr, Ihnen das Merkblatt zur Abfallentsorgung in der Gemeinde

Mehr

Zusammenfassung der Produkte nach Fachbereichen Bezeichnung

Zusammenfassung der Produkte nach Fachbereichen Bezeichnung Zusammenfassung der e nach Fachbereichen Bezeichnung Stabsstellen - - 5.500-2.000 FB 1: Zentrale Dienste 1.286.219 678.730-564.000 FB 2: Schule, Bildung, Kultur und Freizeit - 7.700.752-12.337.780-20.417.000

Mehr

Wirtschaft und Verwaltung

Wirtschaft und Verwaltung FachOberSchule h Wörrstadt Wirtschaft und Verwaltung Rheingrafen Realschule plus Schuljahr 2014/15 optioniert Rheingrafen-Realschule plus Pestalozzistr. 14 16 Fon: 06732 96567-0 E-Mail: sekretariat@rheingrafen-realschule-plus.de

Mehr

GYMNASIUM GEROLZHOFEN

GYMNASIUM GEROLZHOFEN FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM GEROLZHOFEN FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM GEROLZHOFEN REALSCHULE INTERNAT TAGESHEIM IMPRESSIONEN AUS DEM GYMNASIUM GEROLZHOFEN... DAS GYMNASIUM

Mehr

Teilfinanzhaushalt 2013 Gemeinde: 01 Bischoffen

Teilfinanzhaushalt 2013 Gemeinde: 01 Bischoffen Seite : 1 Uhrzeit: 14:42:44 bereich gruppe 1 11 111 11101 111001 Zentrale Verwaltung Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und -service Innere Verwaltungsangelegenheiten Erwerb von beweglichen Sachen

Mehr

Der Ganztag am Gymnasium Köln-Pesch

Der Ganztag am Gymnasium Köln-Pesch Der Ganztag am Gymnasium Köln-Pesch Seit dem Schuljahr 2010/11 ist das Gymnasium Köln-Pesch gebundene Ganztagsschule. Der Unterricht findet auf den ganzen Tag verteilt statt. Unterricht und Freizeit, gemeinsames

Mehr

Haushaltssatzung der Lutherstadt Wittenberg für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltssatzung der Lutherstadt Wittenberg für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltssatzung der Lutherstadt Wittenberg für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund des 100 des Kommunalverfassungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (KVG LSA) in der Fassung der Bekanntmachung des Artikels

Mehr

Anlieferungen von mehr als 20 Geräten der Gruppe 1 bis 3, bedürfen einer vorherigen Anmeldung beim Wertstoffbringhof.

Anlieferungen von mehr als 20 Geräten der Gruppe 1 bis 3, bedürfen einer vorherigen Anmeldung beim Wertstoffbringhof. Regelungen der Städte und Gemeinden im Kreis Soest und HSK zum Elektrogerätegesetz Hochsauerlandkreis Arnsberg: Die Stadt Arnsberg hat auf dem Wertstoffbringhof der Technischen Dienste in Arnsberg- Hüsten,

Mehr

Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen

Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen 1 Wie geht es weiter mit dem Abschluss der Sekundarstufe? 1. Bildungswege mit dem Sekundarabschluss

Mehr

Ausgangssituation und Schulentwicklung

Ausgangssituation und Schulentwicklung 1. Ausgangssituation und Schulentwicklung Unsere Bildungslandschaft unterliegt einem ständigen Veränderungsprozess. Der Wunsch nach einem wohnortnahen und umfassenden Bildungsangebot, der Drang nach höheren

Mehr

Sophie-SchollGesamtschule

Sophie-SchollGesamtschule Sophie-SchollGesamtschule Gesamtschule der Stadt Hamm mit den Sekundarstufen I und II Welche besonderen Lernmöglichkeiten bietet die Sophie-Scholl-Gesamtschule Ihrem Kind? Lernen mit allen Abschlüssen

Mehr

Schiller-Gymnasium. Private Ganztagesschule Pforzheim

Schiller-Gymnasium. Private Ganztagesschule Pforzheim Schiller-Gymnasium Private Ganztagesschule Pforzheim Ein privates Ganztagesgymnasium stellt sich vor Lernen im Geiste Schillers Freier Geist und Menschlichkeit Seit 1986 trägt das Schiller-Gymnasium den

Mehr

A K T E N P L A N. für die Dienststelle des. Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit. [Stand: Oktober 2011]

A K T E N P L A N. für die Dienststelle des. Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit. [Stand: Oktober 2011] A K T E N P L A N für die Dienststelle des Hamburgischen Beauftragten für [Stand: Oktober 2011] 01. Dienststelle des Hamburgischen Datenschutzbeauftragten 01.03 Rechts-, Dienst- und Fachaufsicht durch

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar 2010 Nummer 5 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar 2010 Nummer 5 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar Nummer 5 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts- und

Mehr

Zusammenstellung Sammelnachweis 4 2011 (in EUR) SN Personalausgaben

Zusammenstellung Sammelnachweis 4 2011 (in EUR) SN Personalausgaben Zusammenstellung Sammelnachweis 4 211 (in EUR) 41 411 414 421 43 434 444 4441 45 454 1 41 411 414 421 43 434 444 4441 45 454 2 41 411 414 421 43 434 444 4441 45 454 1 41 411 414 421 43 434 444 4441 45

Mehr

Betreuungs- und Bildungsangebote in Pfedelbach mit weiterführenden und berufsbildenden Schulen

Betreuungs- und Bildungsangebote in Pfedelbach mit weiterführenden und berufsbildenden Schulen Betreuungs- und Bildungsangebote in Pfedelbach mit weiterführenden und berufsbildenden Schulen Stand 09/2015 Ein Anfang ist kein Meisterstück, doch guter Anfang halbes Glück. Anastasius Grün Liebe Eltern,

Mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern 41 A 8970 Mecklenburg-Vorpommern Mitteilungsblatt des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur 25. Jahrgang Schwerin, den 26. März Nr. 3/2015 Inhalt Seite I. Amtlicher Teil Schule Prüfungstermine

Mehr

Informationen zur Abfallwirtschaft in der Stadt Kirchhain

Informationen zur Abfallwirtschaft in der Stadt Kirchhain Informationen zur Abfallwirtschaft in der Stadt Kirchhain Herausgeber: Stadt Kirchhain, Am Markt 1, 35274 Kirchhain, Telefon 0 64 22/80 8-0, Fax 0 64 22/80 82 08, Internet: www.kirchhain.de, e-mail: magistrat@kirchhain.de

Mehr

Übergang zu weiterführenden Schulen. Die Klassenkonferenz (Lehrerinnen) entscheidet über die Empfehlung für eine Schulform

Übergang zu weiterführenden Schulen. Die Klassenkonferenz (Lehrerinnen) entscheidet über die Empfehlung für eine Schulform Das neue Schulgesetz Übergang zu weiterführenden Schulen Die Klassenkonferenz (Lehrerinnen) entscheidet über die Empfehlung für eine Schulform Basis für Entscheidung ist Lernentwicklung, Arbeitsverhalten

Mehr

Informationen 2014 / 2015. www.egwoerth.de. für zukünftige Schülerinnen und Schüler. Präsentationstag am Freitag, dem 10.01.2014, 15.00 17.

Informationen 2014 / 2015. www.egwoerth.de. für zukünftige Schülerinnen und Schüler. Präsentationstag am Freitag, dem 10.01.2014, 15.00 17. Informationen für zukünftige Schülerinnen und Schüler 2014 / 2015 Präsentationstag am Freitag, dem 10.01.2014, 15.00 17.30 Uhr www.egwoerth.de 1 Leitbild Das Leitbild thematisiert die Werte des Europa-Gymnasiums

Mehr

Saarmund bei Potsdam Handwerkerobjekt: Hotel und Gasthaus Zur Stadt Leipzig

Saarmund bei Potsdam Handwerkerobjekt: Hotel und Gasthaus Zur Stadt Leipzig Saarmund bei Potsdam Handwerkerobjekt: Hotel und Gasthaus Zur Stadt Leipzig Basisdaten: Postalische Anschrift: Am Markt 5 in 14558 Nuthetal, Ortsteil Saarmund Baujahre: Altbau 1848, Erweiterungsbau ca.

Mehr

Die Thüringer Gemeinschaftsschule. Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Die Thüringer Gemeinschaftsschule. Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Die Thüringer Gemeinschaftsschule Ziel einer guten Schule ist es, allen Kindern den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen. Dazu gehört die Integration von leistungsschwächeren und sozial benachteiligten

Mehr

Herzlich willkommen! zum Info-Elternabend Weiterführende Schulen

Herzlich willkommen! zum Info-Elternabend Weiterführende Schulen Herzlich willkommen! zum Info-Elternabend Weiterführende Schulen 2015 1. Übergangsverfahren: Grundschule Sekundarstufe I 2. Welche Besonderheiten haben die weiterführenden Schulen (Bildungsgänge und Abschlüsse)?

Mehr

Die heutige Stadt Haan besteht aus den früher selbstständigen Orten Haan und Gruiten.

Die heutige Stadt Haan besteht aus den früher selbstständigen Orten Haan und Gruiten. STADTCHRONIK Die heutige Stadt Haan besteht aus den früher selbstständigen Orten Haan und ca. 2200 v. Chr. Möglicherweise erste Siedlung in "Hagen"-Form im heutigen Bereich zwischen Rathaus und Alter Markt

Mehr

Herzlich Willkommen zur INFO 4 Veranstaltung der Grimmelshausenschule Renchen

Herzlich Willkommen zur INFO 4 Veranstaltung der Grimmelshausenschule Renchen Herzlich Willkommen zur INFO 4 Veranstaltung der Grimmelshausenschule Renchen So real ist Schule Die Realschule Weiterentwicklung der Realschule Ab dem Schuljahr 2016/2017 werden die Realschulen neben

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr