rein ins Vergnügen nix wie SommerLese Malwettbewerb für Kinder

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "rein ins Vergnügen nix wie SommerLese Malwettbewerb für Kinder"

Transkript

1 nix wie rein ins SommerLese Vergnügen [ ] Malwettbewerb für Kinder Infos auf Seite 11 Bengelsdorf / photocase.com Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld Aachener Straße Köln Tel / Fax 0221 / Öffnungszeiten: Montag bis Freitag Uhr, Samstag Uhr

2 SommerLeseVergnügen Unsere Lesetipps für Sie Romane / Erzählungen DavidAbbott Die späte Ernte des Henry Cage Dtv premium 2011 / kt. / 359 Seiten/ 14,99 Es ist, als habe sich ein Fluch über das Leben von Henry Cage gelegt. Hatte er sich den Ruhestand nach langem erfolgreichem Berufsleben als Manager einer florierenden Werbeagentur nicht redlich verdient? Doch dies war ein erzwungener Vorruhestand, und so findet sich Cage trotz standing ovations bei seinem Abschied und großzügiger Abfindung auf dem Abstellgleis wieder und in einer Krise, die ihn zurückschleudert in das Desaster seines privaten Lebens. Einer unserer Lieblingsromane in diesem Frühjahr/Sommer das Porträt eines Mannes, der erst, als er alles verliert, begreift, was er besitzt. Aimee Bender Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen BerlinVerlag 2011 / Geb. / 320 Seiten/ 19,90 ihrem neunten Geburtstag fest, dass der Zitronenkuchen, den ihre Mutter für sie gebacken hat, eindeutig nach Traurigkeit schmeckt. Und von diesem Augenblick an hat jedes Essen für sie einen Beigeschmack, eine magische Bedeutung jeder Bissen offenbart mehr, als ihr lieb ist. Erst im Laufe der Jahre lernt sie, mit ihrer besonderen Gabe umzugehen. Borger & Straub Sommer mit Emma Diogenes TB 2011 / 402 Seiten / 11,90 Eine Familie mit vier pubertierenden Kindern macht Urlaub auf einem Hausboot. Die eigenen Kinder, Lea und Jasper, haben dem öden Familientrip nur zugestimmt, weil auch einer ihrer Freunde dabei sein darf. Richtig Stimmung in die Bude aber bringt Emma, die Tochter aus einer Affäre, die Vater Daniel vor fünfzehn Jahren hatte. Den Seitensprung hat die Ehefrau ihrem Mann nie so richtig verziehen, das würde sie aber niemals zugeben. Auch nicht, dass ihr die Lust auf diese Ehe abhanden gekommen ist und es ihr obendrein mächtig auf die Nerven geht, dass sie als Alleinverdienerin den Laden zusammen hält, während ihr Mann zwar ein begabter, aber komplett erfolgloser Künstler ist. Eine rasante Tragikkomödie mit berührendem Finale, spannend bis zum bitteren Ende Ein eigenwilliger Titel eine wunderbare Sommergeschichte ein Roman über die Schwierigkeit, auch Menschen dann noch zu lieben, wenn man zu viel über sie weiß. Wie schmeckt Traurigkeit, wie Schuldgefühle? Und wie die erste große Liebe? Rose Edelstein stellt kurz vor 2 Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld

3 Marcus Bolzano Damals am Meer Kunstmann Verlag 2011 / Geb. / 224 Seiten / 17,90 Drei Männer, drei Generationen auf einer Reise quer durch Italien. Nicola und sein Vater haben sich breitschlagen lassen, Großvater Leonardo zu begleiten, um die Wohnung am Meer zu verkaufen, unten in Apulien, wo schon lange keiner mehr war. Das sind sie dem Nonno schuldig, der, groß und stark wie ein Krieger, Analphabet und Kommunist, alle Kinder und Enkel der Familie erzogen hat, die der Arbeit wegen in den Norden gezogen ist. Doch jetzt scheint die große Familie auseinander zu fallen, und für jeden stellt sich die Frage: Wo bin ich wirklich zu Hause? Widerwillig machen sich Großvater, Vater und Sohn gemeinsam auf den Weg, jeder erfüllt von seinen ganz eigenen Erinnerungen. Für Nicola ist la casa al mare das Feriendomizil, der Ort der ersten Liebschaften, für den Vater die Erinnerung an seine eigene Jugend, für Nonno Leonardo die Heimat, in die doch alle einmal zurückkehren wollten, das letzte gemeinsame Bindeglied. Behutsam nähern sich die drei ganz unterschiedlichen Männer einander an. Drei Generationen, die sich erinnern, drei Sprachen, um das Italien von gestern und heute zu erzählen, die Emigration und den Verlust der Wurzeln, den Wunsch, neu aufzubrechen und einen Ort zu finden, an dem man bleiben will. William Boyd Armadillo BerlinTaschenbuch 2011 / 384 Seiten/ 10,95 Lorimer Black ist Versicherungsangestellter in London. Sein Auftrag: Die Schadensfälle seiner Versicherung stets zu deren Gunsten zu regeln. Sein Traum: Die Sicherheit eines glücklichen Privatlebens. Sein Schicksal: Er wird zum perfekten Werkzeug der dunklen Mächte, für die nur eines zählt: GELD! Ein amüsanter, flott geschriebener, von literarischer Bildung und Weltwissen zeugender Großstadt- und Sittenroman. Frankfurter Allgemeine Zeitung John Burnside Glister Btb 2011 / 284 Seiten/ 9,99 Der neue Burnside einzigartig, verstörend poetisch, spannend. Nach Glister sieht man die Welt mit anderen Augen: ein schockierend ehrliches Buch über Vereinsamung und moralische Verwahrlosung. Erst verschwindet ein Junge spurlos, dann weitere. Doch niemand scheint beunruhigt. Schon lange kümmern sich die Erwachsenen nicht mehr um ihre Kinder, zu sehr sind sie mit sich und ihren Sorgen beschäftigt. Einst lebten sie in einer blühenden Stadt doch dann siegten Egoismus und grenzenlose Gier. Nun Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld 3

4 SommerLeseVergnügen Unsere Lesetipps für Sie ist alles vergiftet und ohne Hoffnung. Ist es da nicht verständlich, dass die Jungen, die noch eine Zukunft sehen, einfach abhauen? Man will diese Version glauben und geht zur Tagesordnung über. Nur der Polizist Morrison hat etwas Schreckliches gesehen und schweigt. Denn er hat seine Seele längst verkauft. Doch die Kinder der Stadt sind ruhelos. Der 15-jährige Leonard weigert sich, seinen verschwundenen Freund Liam verloren zu geben. Er macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Burnside gelingt mit Glister etwas Unvergleichliches: Indem er eine vor Spannung vibrierende Geschichte erzählt, hält er einer innerlich erkalteten Gesellschaft den Spiegel vor und schenkt ihr gleichzeitig mit Leonard die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Dieser Roman ist unwiderstehlich, anrührend, verstörend poetisch und ganz ohne Beispiel. Ann Fortier Julia Fischer TB 2011 / 640 Seiten/ 9,99 Ein altes Buch lockt die junge Amerikanerin Julia nach Italien: es ist die Urfassung des Romeo-und-Julia-Stoffes und es handelt von den verfeindeten Familien Tolomei und Salimbeni in Siena. Völlig überrascht stößt Julia auch auf die Warnung ihrer verstorbenen Mutter: bis heute liege ein Fluch auf den Familien und damit auch auf ihr. Denn ihr wahrer Name ist Giulietta Tolomei. Auf der Suche nach ihrem Erbe spürt Julia, dass sie beobachtet und verfolgt wird. Während Siena dem Palio entgegenfiebert, gerät sie in höchste Gefahr. Wird der Fluch der Vergangenheit auch ihr zum Schicksal? Carole.L.Glickfeld Herzweh Insel TB 2011 / 438 Seiten / 9,95 Diesen lesenswerten Roman von Carole Glickfeld gibt es schon seit einigen Jahren. Ihr deutscher Verlag hat jetzt eine Taschenbuchausgabe mit einem neuen Cover herausgebracht etwas verkitscht dennoch ein Anlass für uns, diesen Roman unbedingt zu empfehlen: Chenia Arnow ist eine einfache Frau, abergläubisch und ein bisschen melancholisch; vor allem aber hat sie Witz, Verstand und Courage. Das ist keine schlechte Mischung, um mit dem fertig zu werden, was ihr das Leben bietet: die eigenwilligen Kinder, die ungewollte Schwangerschaft, den temperamentvollen treulosen Ehemann und den reizenden Harry. Trotz unglücklicher Ehe und vieler Enttäuschungen gibt es ein unverhofftes Glück. Ernest Hemingway Paris, ein Fest fürs Leben Rowohlt Verlag 2011 / Geb. / 355 Seiten/ 19,95 Am 2. Juli 1961 erschoss sich der Literaturnobelpreisträger von 1954 in seinem Haus in Ketchum, Idaho, mit einem Jagdgewehr. Paris, ein Fest fürs Leben war sein letztes Buch, zugleich eines seiner schönsten: die Erinnerungen an Hemingways Zeit von Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld

5 bis 1926 in der französischen Metropole. Die Urfassung des Klassikers ist bei Rowohlt jetzt in der neuen Übersetzung von Werner Schmitz erschienen. Ein epochales Ereignis in der Literatur des 20. Jahrhunderts (The New Republic). Das ist bester Hemingway; niemand hat das Paris der 20er Jahre eindrucksvoller beschrieben als er. (The New York Times). Hanns-Josef Ortheil Die Erfindung des Lebens BTB 2011 / 592 Seiten/ 11,99»Die Erfindung des Lebens«ist die Geschichte eines jungen Mannes von seinen Kinderjahren bis zu seinen ersten Erfolgen als Schriftsteller. Als einziges Kind seiner Eltern, die im Zweiten Weltkrieg und in der Zeit danach vier Söhne verloren haben, wächst er in Köln auf. Die Mutter ist stumm geworden, und auch ihr letzter Sohn lebt stumm an ihrer Seite. Nach Jahren erst kann er sich aus der Umklammerung der Familie lösen, in Rom eine Karriere als Pianist beginnen und nach deren Scheitern versuchen, mit dem Schreibensein Glück zu machen... Claudia Schreiber Süß wie Schattenmorellen Kein& Aber 2011 / Geb. / 285 Seiten/ 19,95 In Annies Familie waren die Dinge schon immer etwas anders als bei den anderen. Doch als würde es nicht reichen, dass sie ohne Vater aufwächst und ihr Großvater mit seiner jungen Geliebten kurzerhand in den Urlaub verschwindet, macht sich zugleich auch noch ihre gestresste Mutter aus dem Staub und lässt die 14-Jährige allein auf der Schattenmorellenplantage der Familie zurück. Gewohnt anzupacken, nimmt Annie die Arbeit unerschrocken in Angriff, und als eines Tages die hochschwangere Paula auftaucht und vor ihren Augen einen Jungen gebärt, rettet Anni dem neugeborenen Kind sogar das Leben. Johanna Trollope Die andere Familie BVT 2011 / 352 Seiten/ 9,95 Nach dem plötzlichen Tod des Pianisten Richie Rossiter erfahren seine drei heranwachsenden Töchter, dass ihre Eltern trotz dreiundzwanzig gemeinsam verbrachter Jahre nicht verheiratet waren. Richie hatte sich nie von seiner ersten Frau, mit der er einen Sohn hat, scheiden lassen. Chrissie, die Mutter, sieht sich mit Erbschaftssteuer, Hausverkauf und Jobsuche konfrontiert. Zu allem Überfluss hat Richie außerdem seinen Flügel, das Herzstück des Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld 5

6 SommerLeseVergnügen Unsere Lesetipps für Sie Hauses, jener ersten Frau und dem gemeinsamen Sohn vermacht. Einzig Amy, die Jüngste, scheint mit ihren siebzehn Jahren zu wissen, wie man mit den neuen Realitäten umgehen muss. Mutig sucht sie den Kontakt zu ihrem Halbbruder und überzeugt mit ihrem Verhalten am Ende auch ihre Mutter und ihre Schwestern, dass der Neuanfang mit großen Chancen für alle verbunden ist. Louise de Vilmorin Liebesgeschichte Piper Taschenbuch 2011 / 125 Seiten/ 8,95 Die Freundinnen Catherine und Marise werden über die sommerliche Schwärmerei für den hübschen Peter von L. zu Rivalinnen. Der allerdings hat selbst Liebeskummer und gar kein Auge für die amourösen Mittvierzigerinnen. Als sich schließlich auch Catherines Tochter in den attraktiven Mann verliebt, ist das Gefühls-Chaos perfekt. Loulou de Vilmorin, mit vollem Namen Gräfin Louise Lévêque de Vilmorin, muss eine tolle Frau gewesen sein. Unter ihren Liebhabern findet sich Antoine de Saint-Exupéry, zu ihren Freunden zählte Coco Chanel. Ihre Pariser literarischen Salons gehörten in den 1950er-Jahren zu den Top-Events für alle, die Geist, Geld und Intelligenz vereinen wollten. Wie nebenbei schrieb die Mutter dreier Töchter auch noch eigene Bücher. Eines davon ist die Liebesgeschichte, die jetzt zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt wurde. Eine federleichte Sommerlektüre. Brigitte Krimis Friedrich Ani Süden Droemer Verlag 2011 / Geb. / 363 Seiten/ 19,99 Esist der Anruf seines vor Jahrzehnten verschwundenen Vaters, der Tabor Süden von einem Tag auf den anderen nach München zurückkehren lässt. Ziellos läuft er durch die Stadt auf der Suche nach einem hinkenden alten Mann. Er heuert als Detektiv an und wird gleich mit dem schwierigsten Fall der so erfolgreichen Detektei betraut: Raimund Zacherl, ein Wirt aus Sendling, ist vor zwei Jahren spurlos verschwunden, nachdem er sich, scheinbar ohne Grund, vollkommen veränderthatte. Aus dem leutseligen Wirt war ein verschlossener Grübler geworden. Was hat den Zacherl dazu bewogen, seinen Containeralltag zu verlassen? Mit seinen eigenwilligen Methoden findet Süden die Spur des Wirts und verfolgt sie bis nach Sylt. Schon längst hat er begriffen, dass niemand den Mann wirklich kannte... Linda Castillo Blutige Stille Fischer TB 2011 / 400 Seiten/ 8,99 Polizeichefin Kate Burkholder hat es mit einem besonders grausamen Fall zu tun. Eine ganze Familie wurde ermordet, die beiden Töchter geradezu verstümmelt. Kate muss herausfinden, wer einer gläubigen Amish-Familie so etwas antun kann. Gut, dass sie selbst bei den Amish People aufgewachsen ist und deshalb deren Lebensweise und Gewohnheiten kennt. Doch als Kate das Tagebuch der ältesten 6 Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld

7 Alex van Galen Die Teufelssonate Insel TB 2011 / 388 Seiten / 9,95 Tochter findet, stellt sich die Frage, ob die Familie Plank tatsächlich nach den strengen Glaubensgrundsätzen der Amish gelebt hat. Ein extrem spannender Thriller, absolut lesenswert Leif GW Persson Der sterbende Detektiv Btb 2011 / kt. / 540 Seiten/ 14,99 Ein brutaler Mord in den Schären. Und ein Ermittler, dem nicht mehr viel Zeit bleibt. Der pensionierte Lars Martin Johansson, legendärer Mordermittler und bei seinen ehemaligen Kollegen als der Mann bekannt, der um die Ecke denken kann, erleidet einen Schlaganfall. Gerade noch rechtzeitig wird er in ein Krankenhaus eingeliefert. Als er dort drei Tage später wieder aus dem Koma erwacht, rechtsseitig gelähmt, steht eines fest: von Johannson, wie man ihn einst kannte, ist nicht mehr viel übrig geblieben. Seine Lebensgeister werden erst wieder geweckt, als ihm seine behandelnde Ärztin von einem brutalen Mord an einem kleinen Mädchen erzählt, der 25 Jahre zurückliegt und nie aufgeklärt wurde. Vom Krankenbett aus beginnt Johansson mit den Ermittlungen. Er will Gerechtigkeit, und er ahnt, dass das womöglich sein letzter Fall sein wird Mikhael Notovich ist ein gefeierter Pianist, besessen von seiner Musik, er ist ein großer Exzentriker und ein Frauenheld. Immer mehr spielt er sich in seine eigene dunkle Welt. Während eines Konzertes wird er plötzlich wegen Mordverdachts an seiner Freundin Senna verhaftet. Er selbst kann sich jedoch an nichts erinnern. Wie sich dieses Rätsel löst, zeigt der Roman des Niederländers Alex van Galen in einer packenden Mischung aus Spannung und Leidenschaft eine wunderbare Unterhaltung, besonders auch für alle Musikliebenden. Øystein Wiik Tödlicher Applaus dtv 2011 / 448 Seiten/ 9,95 Im August 2008 strömen die Menschen in die neu eröffnete Osloer Oper um den weltbekannten Tenor James Media in Puccinis Tosca zu sehen. In der dramatischen Schlussszene sinkt er tödlich getroffen und blutend zu Boden. Das Publikum ist begeistert ob dieser Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld 7

8 SommerLeseVergnügen Unsere Lesetipps für Sie authentischen Inszenierung. Schnell wird jedoch klar, dass es sich um einen echten Mord handelt. Chaos bricht aus, bei dem viele Besucher verletzt werden. Unter den Zuschauern ist auch der Opernkritiker Tom Hartmann. Er kann sich schwer verletzt retten und bekommt kurz darauf von Medinas Agenten den Auftrag, einen Nachruf auf den Star zu verfassen. Seine Nachforschungen führen ihn zufällig auf die Spur des Täters. Dies hat ungeahnte Folgen für Tom und schon bald befindet er sich selbst in größter Gefahr... Der Norweger Øystein Wiik ist Opertenor, Schauspieler und Komponist. Er legt mit Tödlicher Applaus ein beeindruckendes und fesselndes Krimi-Debüt vor.... und sonst Philipp Tingler Leichter Reisen Kein& Aber Verlag 2011 / Geb. / 240 S. / 16,90 Benimmbücher gibt es viele, Reisebücher gibt es viele hier ist das erste Handbuch für unterwegs. Wir leben in einer Gesellschaft, die ständig in Bewegung ist. Dabei drohen die Umgangsformen bisweilen auf der Strecke zu bleiben. Aber nun ist Hilfe in Sicht! Philipp Tingler hat ein Vademecum verfasst, das die wichtigsten Akteure und die vielfältigen Benimmregeln benennt, Reiseratgeber ist subjektiv und selbstironisch. Der gute Ton für unterwegs ein unentbehrlicher Begleiter für den modernen Reisenden. Vincent Klink Immer dem Bauch nach Rowohlt 2011 / Broschur / 220 Seiten/ 11,99 Sternekoch, Gourmetphilosoph, Basstrompeter, Verleger, Gärtner, Lebenskünstler Vincent Klink ist eine Ausnahmegestalt unter Deutschlands Spitzenköchen. Dass er auch ein exzellenter Autor ist, hat der gewichtige Schwabe in seinem Buch Sitting Küchenbull gezeigt, wo er über die Speisen und Gerüchen seiner Kindheit, über Hobby-, Fernseh- und Sterneköche, einfache Zutaten und himmlische Genüssen schrieb: wortgewaltig, sinnlich, humorvoll und ganz schön gepfeffert mit einem an Wilhelm Busch erinnernden rustikalen Humor. Nun gibt es eine Fortsetzung: Immer dem Bauch nach die kulinarischen Reisen des Vincent Klink. Für Klink ist die bevorzugte Fremde eindeutig der Süden, speziell die Futterstellen des Südens. In seinem neuen Buch begleiten wir Klink, wie er mit einem Indianerkanu 1988 die Lagune von Venedig erkundet. In Chioggia, dem größten Fischereihafen der Adria, gehen ihm die Augen über. Kleine Seezunge, Tintenfische, Dorsch, Sardinen, Rotbarben, Seespinnen, Gambas, alles, was dasherz begehrt. Hier erfasst den Gourmet die reine bukolische Stimmung, hier entringen sich seiner Brust echte Lustschmatzer. Die Krönung: Als er auf Poveglia sein Boot an Land zieht, entdeckt er in einem Gärtlein einen alten Mann inmitten unglaublich schöner Artischockenpflanzen. Diesen Abend hat Klink nie vergessen und nicht das, was er damals dort aß: saftige Carciofi-Köstlichkeiten, in goldgelbes Olivenöl getunkt, ein Kanten Brot, ein einfacher Wein. 8 Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld

9 Kinder- und Jugendbücher Mako Taruischi Mir ist so heiß Moritz Verlag 2011 / Pp. / 8,90 / Ab 2 Jahren Eine glühend heiße Wüste und kein kühles Fleckchen weit und breit. Doch zum Glück ist das Meer nicht fern! Durch die glühend heiße Wüste zu stapfen macht dem Pinguin keinen Spaß. Da entdeckt er ein Fleckchen Schatten und lässt sich hineinfallen. Aber was ist das? Plötzlich bewegt sich der Schatten und entpuppt sich als Robbe. Gemeinsam ziehen Pinguin und Robbe auf der Suche nach Abkühlung weiter. EinNilpferd und ein Elefant schließen sich an. Und auf einmal hören sie ein leises Geräusch: Sch sch sch, Plitsch, plitsch Da ist ja das Meer! Schnell hinein! Tut das gut! Mako Taruishi zeichnet eine kleine, feine Geschichte, an der schon Kinder ab zwei Jahren Spaß haben. Mit ihren in knalliges Gelb getauchten Seiten bringt uns die Autorin die Wüstenhitze so nahe, dass man am Ende am liebsten selbst ins Wasser springen möchte! WielandFreund/ Paul Maar Mein Sommerbuch Bloomsburry 2011 / Geb. / 89 Seiten/ 14,90 Ab 5 Jahren Spielen kann so einfach sein wenn man jeden Tag eine neue Idee in seinem Sommer-Buch findet, werden die Ferien bestimmt nicht langweilig! Von der kleinen Wellenkunde bis hin zu klasse Gedichten von Paul Maar ist das Buch randvoll mit guten Ideen und Anregungen. Angelegt wie ein Kalender, entdecken Kinder jeden Tag etwas Neues. Oder sie suchen sich das, was ihnen gefällt ganz nach Belieben. So wird der Sommer bestimmt nicht langweilig! Jenny Valentine Meine kleine Schwester Kiki undich. In den Ferien DTV 2011 / 125 Seiten/ 9,95 Ab 7 Jahren Sechs Wochen Ferien! Am Anfang kann Kiki sich das gar nicht vorstellen. Was soll sie denn den ganzen Tag machen? Und was passiert mit ihren Kuscheltieren, wenn sie weg ist? Von denen will sie sich auf gar keinen Fall trennen. Aber die große Schwester Flo hilft beim Packen, und schon geht's los im vollgestopften Campingwagen ans Meer. Da wird nicht nur herrlich gebadet und Meerjungfrau gespielt, sondern Kiki lernt auch Clyde kennen, und der ist richtig cool. Selbst Regen ist in den Ferien nicht wirklich schlimm, schließlich kann man ja den Campingwagen in ein Schmetterlingshaus verwandeln. Am Ende landen Kiki, Flo, Mama und Papa glücklich wieder zu Hause. Eines weiß Kiki jetzt ganz sicher: Ferien sind toll! Acht lustige Geschichten zum Vorlesen und Selberlesen Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld 9

10 SommerLeseVergnügen Unsere Lesetipps für Sie Anette Koppelberg Der mysteriöse Haustierdieb Mauersegler Verlag 2011 / Geb. / 144 Seiten/ 9,90 Ab 8 Jahren Die Sommerferien beginnen für Lilli mit einem gewaltigen Schrecken: Als sie morgens ihre beiden Meerschweinchen füttern möchte, sind diese wie vom Erdboden verschluckt. Als kurz darauf auch noch Pauls Hund Bobby spurlos verschwindet und am Tatort ein blutiges Taschenmesser zurückbleibt, herrscht große Aufregung in der Werkstattstraßensiedlung. Jana, Matti, Sefa Mert, Antonia und Luise kurz: die Nippes-Kids erleben in ihren Sommerferien aufregende und ereignisreiche Tage. Denn gemeinsam helfen sie, dem mysteriösen Haustierdieb auf die Spur zu kommen ihr erster richtiger Fall, der am Ende eine unerwartete Wendung nimmt. Anu Stohner Robert und die Ritter: Das Zauberschwert DTV / Geb. / 156 Seiten/ 12,95 Ab 8 Jahren Wie aufregend, dass Robert mit seinem tollen Zauberschwert in die Vergangenheit reisen kann! Das kann ja nun wirklich nicht jeder. Mit seinem besten Freund Tim landet er so im Mittelalter. Schnell erfahren sie, dass sie auf der Wackerburg gelandet sind. Dort leben die kleinen Ritter mit den Raubrittern von der Burg Wolfeck, die sich aber schon bald in einem Raufritterkampf begeben. Es wird ein spannendes Abenteuer, die die beiden Jungs mit Sicherheit nicht vergessen werden. Doch es zählt nicht nur, das man ein Zauberschwert besitzt, Freundschaft und Zusammenhalt bringen Robert und Tim weiter. Und die Abenteuer gehen weiter! Denn Das Zauberschwert war erst der erste Streich. Polly Horvath Der Blaubeersommer BVT 2011 / 268 Seiten/ 7,95 Ab 10 Jahren Die 13jährige Ratsche wohnt mit ihrer Mutter Henriette in Florida. Hals über Kopf wird sie zu Beginn der Ferien von ihr zu ihren exzentrischen Großtanten Penpen und Tilly nach Maine geschickt. Diese sind Ratsche nicht nur vollkommen unbekannt, sie sind auch beide bereits über neunzig! Schnell stellt sich heraus, dass sie in einem einsamen Haus inmitten von Blaubeeren und wilden Bären wohnen. Langweilig wird es jedoch bei allen Befürchtungen nicht. Erst recht nicht, als plötzlich Harper vor der Tür steht... Der Blaubeersommer von Polly Horvath ist eine ungewöhnliche, aber umso liebenswertere Geschichte. Die schrägen Charaktere und der ausgefallene Humor machen das Buch zu einem herrlichen kurzweiligen Lesevergnügen. 10 Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld

11 MAL DOCH MAL! Wir laden ein zum Malwettbewerb für alle Kinder, die in den Sommerferien zu Hause geblieben sind! Mal uns dein schönstes Sommerbild und gewinne einen Buchgutschein im Wert von 15,00. Das Bestedabei: Für jedesabgegebenebildgibteseinekleineüberraschung. Also, jetztmitmachenundmiteinbisschenglückgewinnstdu... Teilnehmen können alle Kinder von 3 9 Jahren. Abgabeschluss ist der 31. August Viel Spaß dabei! Mehr Infos zur Teilnahme gibt es bei Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld! Danette Haworth Der Sommer, als ich beinah vom Blitz getroffen wurde CarlsenVerlag 2011 / Geb. / 140 Seiten/ 11,90 Ab 11 Jahren Violet hat vor kaum etwas Angst. Trotz der Krokodile streift sie die meiste Zeit durch die Wiesen am Fluss, am Liebsten mit Eddie B., der genauso schnell Eidechsen fangen kann wie sie. Oder sie ist bei ihrer besten Freundin Lottie. Wenn es nach ihr ginge, könnte alles so bleiben, wie es ist. Doch dann zieht ein neues Mädchen in die Stadt und mit einem Malist alles ganz anders. Lottie versteht sich auf Anhieb mit dieser Melissa, während Violet nicht verstehen kann, warum sie sich plötzlich für Lippenstift und BHs und so ein Zeug interessieren soll. Kein Wunder, dass es da zwischen den Freundinnen gehörig kracht. Und das in einem Sommer, in dem es schon genug echte Blitze gibt. Klinski. Buchhandlung in Braunsfeld 11

12 Unser Service für Sie Bestellservice Wir bestellen Ihnen innerhalb von 24 Stunden Ihre Bücher. Ordern Sie bequem per Telefon unter 0221/ oder per Mail: Auf Wunsch benachrichtigen wir Sie telefonisch, wenn Ihre Bücher eingetroffen sind. Online bestellen Suchen und bestellen Sie bequem auf unserer Website: Bringservice Wir liefern Ihre Bücher zu Ihnen nach Hause, wenn sich die Zustelladresse in Braunsfeld und angrenzenden Stadtteilen befindet. Kostenlos ab einem Bestellwert von 20, darunter berechnen wir eine Gebühr von 2,50. Haben Sie etwas zu versenden? Wir bringen Ihre bestellten Bücher auf den Postweg. Geschenkgutscheine Ob Geburtstag, Abschied, Hochzeit oder Jubiläum mit einem Buchgutschein schenken Sie zu jedem Anlass richtig. Mit unserem eigenen Gutschein oder aber mit einem Bücherscheck, der bundesweit im Buchhandel gültig ist. Veranstaltungen Bei uns finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Unterhaltendes, Informatives, Vergnügliches nicht nur für Erwachsene, auch für Kinder. Infos über das Programm und die Tickets erhalten Sie in der Buchhandlung. Newsletter Wir informieren Sie über Neuerscheinungen, aktuelle Buchthemen und unsere Veranstaltungen. Der Newsletter liegt im Laden aus und wird Ihnen auf Wunsch per Mail oder per Post zugeschickt. Sprechen Sie uns an. Wir führen für Sie Belletristik (Romane, Historische Romane, Krimis) Hörbücher Biografien Sachbücher (Geschichte / Politik, Wirtschaft, Religion) Kinderbücher Bilderbücher Bildbände Reiseliteratur Kochbücher Garten & Naturführer Regionales Ratgeber für Körper & Seele Sonderangebote Tageszeitungen und Magazine Postkarten, Geschenkpapier, Notizbücher und Kalender, Fotoalben und viele andere schöne Papierwaren

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

Welche Werte sind heute wichtig?

Welche Werte sind heute wichtig? 1 Vieles, was den eigenen Eltern und Großeltern am Herzen lag, hat heute ausgedient. Dennoch brauchen Kinder Orientierungspunkte, um in der Gemeinschaft mit anderen zurechtzukommen. Alle Eltern wollen

Mehr

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Die Verwendung des richtigen Kasus (Falles) kann immer wieder Probleme bereiten. Lernen Sie hier die gängigsten Stolpersteine kennen, um auf darauf vorbereitet

Mehr

MEDIEN UND FAMILIE. Chancen und Grenzen von Erziehung. Dr. Britta Schmitz Familienberatungsstelle Mittelstraße

MEDIEN UND FAMILIE. Chancen und Grenzen von Erziehung. Dr. Britta Schmitz Familienberatungsstelle Mittelstraße MEDIEN UND FAMILIE Chancen und Grenzen von Erziehung Dr. Britta Schmitz Familienberatungsstelle Mittelstraße MEDIEN UND FAMILIE Status von Familie heute Schöne neue Welten Chancen neuer Medien Problemzonen

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Interview mit Ursel Scheffler

Interview mit Ursel Scheffler Fantasie ist ein Geschenk Frau Scheffler, an Ihrer Haustür finden sich zwei Klingelknöpfe: Scheffler und Kugelblitz. Wo soll man da eigentlich drücken? (lacht) Es darf beides gedrückt werden. Wenn Sie

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays

Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text und Bildern, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Erleben Sie zauberhafte Momente!

Erleben Sie zauberhafte Momente! Deutschland/Oberhausen MAMMA MIA! Für ABBA-Fans und alle, die ein mitreißendes und lustiges Musical erleben möchten - jetzt zum attraktiven Sparpreis. Ticket am Mittwoch, Donnerstag oder Sonntag Abend

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich?

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Doch meiner Heimat wirklich den Rücken zu kehren, fiel mir schwer.

Mehr

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist.

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist. 05-18a Aufbaustufe II / GD (nach bat) A. dessen & deren Er träumt von einer Frau, die sehr aufgeschlossen und interessiert ist. die er auf Händen tragen kann über die er sich jeden Tag freuen kann. mit

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet Für Kinder von 7 bis 12 Wahrscheinlich liest du dieses Büchlein weil deine Mutter, dein Vater oder sonst eine geliebte Person an Amyotropher Lateral-. Sklerose erkrankt ist. Ein langes Wort, aber abgekürzt

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Wir brauchten uns um nichts zu kümmern.

Wir brauchten uns um nichts zu kümmern. Wir brauchten uns um nichts zu kümmern. KB 3 1 rdnen Sie zu. Nicht alle passen. Ehe küssen Lüge neugierig Streit streiten Tränen trennen ungewöhnlich Kummerkasten Das Dr.-Engel-Team rät Simon, 14: Mein

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse Mit Motiven für dein Geschichtenheft! 222 Aufsatz Deutsch 3. Klasse Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................................... 1 Was man alles schreiben

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Die letzen Tage der Reichshauptstadt. Roman Schöffling & Co.

Die letzen Tage der Reichshauptstadt. Roman Schöffling & Co. Die letzen Tage der Reichshauptstadt Roman Schöffling & Co. »Das Werk des Führers ist ein Werk der Ordnung.«Joseph Goebbels, 19. April 1945 April 1945:»Berlin ist ein bewohntes Pompeji geworden, eine Stadt,

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

in diesem Fragebogen finden Sie eine Reihe von allgemeinen Aussagen. Ein Beispiel: Gutmütige Menschen lassen sich leicht schikanieren.

in diesem Fragebogen finden Sie eine Reihe von allgemeinen Aussagen. Ein Beispiel: Gutmütige Menschen lassen sich leicht schikanieren. Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer unserer Untersuchung, in diesem Fragebogen finden Sie eine Reihe von allgemeinen Aussagen. Ein Beispiel: Gutmütige Menschen lassen sich leicht schikanieren.

Mehr

Pressemappe. Timo Parvela

Pressemappe. Timo Parvela Pressemappe Timo Parvela Timo Parvela Biografie 1964 in Finnland geboren war sechs Jahre lang Lehrer, bevor er Schriftsteller wurde heute schreibt er für Kinder und Erwachsene, seine Ella-Bücher sind in

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Da schau her, ein Blütenmeer!

Da schau her, ein Blütenmeer! Mira Lobe Die Omama im Apfelbaum 4 Andi blieb allein mit dem Großmutterbild. Er betrachtete es eingehend: der Federhut mit den weißen Löckchen darunter; das schelmischlachende Gesicht; den großen Beutel

Mehr

Mit Texten Emotionen wecken

Mit Texten Emotionen wecken Mit Texten Emotionen wecken Wer? Sandra Arentz-Hildebrandt Marketing- und Kommunikationsberatung Über 11 Jahre Management Supervisor in einer 250 Mitarbeiter starken Werbeagentur Kundenportfolio: Quelle,

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

Ausgabe 2 / 2015 Franzberg Echo

Ausgabe 2 / 2015 Franzberg Echo Ausgabe 2 / 2015 Franzberg Echo ~ Themen ~ Skilager Vorlesewettbewerb-Kreisausscheid Auswertung zum Sprachentag Allerlei Österliches und vieles mehr ~ Druck und Vertrieb ~ Staatliche Regelschule Franzberg

Mehr

Kinderbücher. zum Thema. Trennung - Scheidung. Informationsbroschüre AK Trennung Scheidung Aachen. www.trennung-scheidung-aachen.

Kinderbücher. zum Thema. Trennung - Scheidung. Informationsbroschüre AK Trennung Scheidung Aachen. www.trennung-scheidung-aachen. Kinderbücher zum Thema Trennung - Scheidung Informationsbroschüre AK Trennung Scheidung Aachen www.trennung-scheidung-aachen.de Liebe Eltern, sehr geehrte Damen und Herren, die Broschüre stellt einige

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Deutsche Rechtschreibung

Deutsche Rechtschreibung Deutsche Rechtschreibung Groß- und Kleinschreibung Zusammenfassung Groß-Schreibung Regel G01: Satzanfang Regel G02: Namen und Eigennamen Regel G03: Substantive Klein-Schreibung Regel G04: Adjektive Regel

Mehr

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock Paula und Philipp hatten in der letzten Folge die Leute vom Optikwerk informiert, dass jemand in ihrem Labor mit Laserstrahlen experimentiert. Dadurch konnte die Sache mit dem Laserterror endlich aufgeklärt

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Liebe Eltern. Trennung oder Ehescheidung Albtraum für Eltern und Kinder? Ein Elternbrief der KSK Bern

Liebe Eltern. Trennung oder Ehescheidung Albtraum für Eltern und Kinder? Ein Elternbrief der KSK Bern Liebe Eltern Trennung oder Ehescheidung Albtraum für Eltern und Kinder? Liebe Eltern Auch wenn Sie bald nicht mehr Eheleute sein werden, bleiben Sie dennoch die Eltern Ihrer Kinder. Ihr Leben lang. Um

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben.

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben. Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Sie suchen ein Bilderbuch zum Thema Tiere, das Sie ihm vorlesen können. 1K Ihr Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Er möchte besser lesen lernen.

Mehr

www.pass-consulting.com

www.pass-consulting.com www.pass-consulting.com Das war das PASS Late Year Benefiz 2014 Am 29. November 2014 las der als Stromberg zu nationaler Bekanntheit gelangte Comedian und Schauspieler Christoph Maria Herbst in der Alten

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Die drei??? im Haus des Henkers

Die drei??? im Haus des Henkers Die drei??? im Haus des Henkers Marco Sonnleitner Eine Serie von Überfällen hält die Polizei von Rocky Beach in Atem. Als ein harmlos wirkender Mann ganz unerwartet den letzten Raub gesteht, ist Justus,

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Irene Margil / Andreas Schlüter Startschuss Fünf Asse Sport-Krimi Mit einem Daumenkino von Karoline Kehr dtv junior Originalausgabe 160 Seiten

Irene Margil / Andreas Schlüter Startschuss Fünf Asse Sport-Krimi Mit einem Daumenkino von Karoline Kehr dtv junior Originalausgabe 160 Seiten Olympiareife Detektive - die Fünf Asse! Die Vorbereitungen zur»mini-olympiade«an der Sportschule der Fünf Asse laufen auf Hochtouren. Und natürlich trainieren auch die fünf unzertrennlichen Freunde intensiver

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer?

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Wie lange lernen Sie schon Deutsch? Wo haben Sie Deutsch gelernt? Mit welchen Büchern haben Sie Deutsch

Mehr

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt Ich habe hier mehrere Generationen erlebt BP feiert sein 225 jähriges Jubiläum. Für ein solches Traditionsunternehmen zu arbeiten, freut auch die Mitarbeiter. Darunter viele, die wie Hans Mertens, selbst

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Privatdetektive im Einsatz. Actionreiche Einsätze, ergreifende Schicksale, Verbrechen hautnah!

Privatdetektive im Einsatz. Actionreiche Einsätze, ergreifende Schicksale, Verbrechen hautnah! Privatdetektive im Einsatz Actionreiche Einsätze, ergreifende Schicksale, Verbrechen hautnah! Februar 2012 Die Fakten Sendungstitel Privatdetektive im Einsatz Genre Doku-Serie Sendeplatz EA: Montag Freitag,

Mehr

Stationen einer Biografie: Effis innere und äußere Entwicklung

Stationen einer Biografie: Effis innere und äußere Entwicklung Kap. 34 36 Kap. 1 5 Berlin Kap. 23 33 Kessin Kap. 6 22 Aufgaben: = äußere Entwicklung = innere Entwicklung 1. Stellen Sie die äußere und innere Entwicklung Effis im obigen Kreisdiagramm dar. Nutzen Sie

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr