L Ö S U N G E N. Lösungen. (Block 1, Einheit 1) 2 elektronische Bauteile, Computer, Elektromotoren, Groβkraftwerke, Telefonanlagen, Hausgeräte u. a.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "L Ö S U N G E N. Lösungen. (Block 1, Einheit 1) 2 elektronische Bauteile, Computer, Elektromotoren, Groβkraftwerke, Telefonanlagen, Hausgeräte u. a."

Transkript

1 L Ö S U N G E N (Block 1, Einheit 1) H1 1 Elektrotechnik/Elektronik 2 elektronische Bauteile, Computer, Elektromotoren, Groβkraftwerke, Telefonanlagen, Hausgeräte u. a. 3 Konsumgüter- und Investitionsgüter-Industrie 4 Gründer: Werner von Siemens, Johann Georg Halske Gründungsjahr: 1847 Erfindungen: Telegrafenapparat, Dynamomaschine : Gründung von Tochter- und Beteiligungsgesellschaften, z. B. für Medizintechnik, Verkehrstechnik, Glühlampen und Haushaltsgeräte : Beteiligung an der nationalsozialistischen Kriegswirtschaft Nach 1945: Verlegung des Sitzes nach München, Berlin bleibt zweiter Firmensitz 1966 Fusion der Siemens & Halske AG, der Siemens-Schuckertwerke und der Siemens- Reiniger-Werke zur Siemens AG Sechs Unternehmensbereiche (Bauelemente, Datentechnik, Energietechnik, Installationstechnik, Medizinische Technik, Nachrichtentechnik) 5 Einzelne Unternehmensbereiche sind selbsständige Gesellschaften 6 Umsatz: 75,1 Mrd. (2004) Gewinn nach Steuern: 3,4 Mrd. (2004) SCH2 A. 1 i; 2 e; 3 j; 4 h; 5 b; 6 a; 7 d; 8 g; 9 c; 10 f B. 1

2 D. A. Jonestone Ltd. Dean Cloughs Industrial Estate Unit 9 Rotherham 25. März 20 Betreff - Sehr geehrte Damen und Herren, als mittelständisches Unternehmen sind wir mit der Herstellung von eingelegtem Gemüse befasst. Vom britischen Konsulat in Hamburg haben wir erfahren, dass Sie Hersteller von Glasbehältern für die Lebensmittelindustrie sind. Wir suchen einen Lieferanten, der für unser Spezialsortiment von eingelegten Gurken neuartige Gläser liefern kann. Bitte teilen sie uns mit, ob Sie solche Spezialanfertigungen übernehmen. Wir bitten auch um Zusendung Ihrer Exportpreisliste. Mit freundlichen Grüβen Frau H. Schneider, Produktbereich Glaskonserven Hallesche Konservenfabrik KG Hallesche Konservenfabrik KG z. Hd. Frau H. Schneider Produktbereich Glaskonserven Industriestr Halle 2. März 20 Sehr geehrte Frau Schneider, wir danken Ihnen für Ihre Anfrage vom 25. März dieses Jahres. Unser Unternehmen ist schon seit 25 Jahren auf die Herstellung von Spezial-Glas-behältern für Lebensmittel und 2

3 pharmazeutische Produkte spezialisiert. Unser Sortiment umfasst sowohl Standardausführungen als auch Sonderanfertigungen nach Kundespezifikation. Wir machen Ihnen gerne ein detailliertes Angebot, wenn Sie und genaue Daten über die von Ihnen gewünschten Behältern überlassen. Beigelegt finden Sie, wie gewünscht, unsere aktuelle Export-Preisliste. Mit freundlichen Grüβen WS1 1. Anfrage 2. Angebot 3. Auftrag 4. Auftragsbestätigung 5. Lieferung 6. Rechnung 7. Bezahlung S3 Wir geben Ihnen ein paar Lösungshilfen: Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie solche Spezialanfertigungen übernehmen. mündlich: Ich würde gerne wissen, ob Sie solche... Wir danken Ihnen mündlich: Vielen Dank für Ihre Interesse Ich möchte mich erst mal für Ihr Interesse bedanken und Beigelegt finden Sie, wie gewünscht, mündlich: Gut, dann schicke ich Ihnen wie Sie (sichr) wissen, sind wir ein Unternehmen, dass 3

4 (Block 1, Einheit 2) S1 B. 1 Begleitschreiben 2 Bitte um Informationen 3 Anfrage 4 Angebot 5 Bestellung 6 Rechnung 7 Lieferschein H1 A. vorausgegangen: Bitte um Informationen Zusendung von Informationen Anfrage evtl. Angebot es folgt: evtl. Angebot Bestellung Bestellung Lieferung mit Lieferschein Rechnung B. es kommen vor: Fracht (Erhöhung liefermenge frei Haus) Liefermenge (200 Stück zusätzlich) Lieferzeit (heute bestellen Lieferung nächste Woche) Zusatzleistungen (service-seminar für die Kunden-Mitarbeiter) Preis (die Preisvorstellungen des Lieferanten erhöhen das Risiko des Kunden) Rabatt (Erhöhung der Liefermenge um 200 Stück 5% Rabatt) Skonto (Zahlung innerhalb von 14 Tagen 2% Skonto) Zahlungsziel (drei Monate) Übung zu G3 2 Wenn der Kunde innerhalb von 14 Tagen bezahlen würde. 3 Wenn der Kunde heute bestellen würde. 4 Wenn der Kunde die Bestellmenge um 20% /200 Stück erhöhen würde. H1 Siehe Hörtext zu Block 1, Einheit 3, H1 WS1 (Block 1, Einheit 3) 1 Bestellung 2 Sehr geehrte Frau Bader 3 Vielen Dank für 4 Wir bestellen 5 freuen wir uns. 6 bestätigen Sie den Erhalt 7 Mit freundlichen Grüβen (Block 1, Einheit 4) 4

5 WS1 1 Wenn es ein Neukunde ist. 2 Wenn der Warenwert unter Euro liegt. Wenn in ein Land auβerhalb Europas geliefert wird. 3 Wenn der warenwert mindestens Euro beträgt. 4 Wenn EXW geliefert wird. Wenn der warenwert unter Euro liegt. Wenn in ein euβereuropäisches Land geliefert wird. 5 Wenn die Zahlung eigegangen ist. 6 Wenn der Versand per Luftfracht erfolgt. S3 A. Mögliche Lösung: 3 Liefertermin klären 4 Auftragsbestätigung, Liefertermin, Zahlungs- und Lieferbedingungen an Kunden 5 Auftrag in EDV eingeben 6 Zahlung durch Kunden 7 Zahlungseingang mitteilen 8 Zollerklärung ausstellen 9 Ware verpacken 10 Frachtbrief ausstellen 11 Frachtdaten übermitteln 12 Ware abholen, transportieren L1 B. Franchising ist ein Wechselspiel, bei dem der Franchisegeber sein Wissen und sein Konzept zu Verfügung stellt, das der Franchisenehmer mit eigenem unternehmerischen Elan vor Ort umsetzt. Im Idealfall kombiniert Franchising die Vorteile eines Groβunternehmens Besonders in der Startphase können Probleme mit Hilfe des Franchisegebers gelöst werden. Seit 1982 werden Einzelhandelsgeschäfte von Franchisenehmern betrieben und Albert Gschwender, der Gründer der Ladenkette, stellt sich den idealen Franchisenehmer so vor: Darin enthalten sind Euro für Ladeneinrichtung und Ware sowie Euro an Zahlungen für Leistungen des Franchisegebers vor und bei der Ladenöffnung. Ein Dreivierteljahr lang war sie Mitarbeiterin eines anderen Franchisepartners. Dazu kamen Schulungen zum Kaufmännischen und zur Warenkunde in der in Meckenheim. S2 (Block 2, Einheit 1) A. 1 vier 2 7,5 t km 4 183, ,50 (Fahrzeugkosten) = + 22,00 (Fahrer) x 4 (Stunden Fahrzeit) = 518,50 6 Firma Moser (11.10.) H1 1c 2b 3b 4c Übungen zu G1: a) 2 der 3 dem b) 1 das 2 dem 3 das c) 1 der 2 die 3 die d) 1 die 2 denen 3 die 5

6 2 600 kg Bauteile liefern, erwartet uns vor Uhr in Würzburg. 3 Unsere Kunden, denen wir unser Büromöbel-programm liefern, findet man in ganz Europa. 4 Der Sprinter, den wir für kleinere, dringende Transporte benutzen, hat eine Nutzlast um 2,4 Tonnen. 5 Ich möchte Ihnen Frau Süβlin, die bei uns für Arbeits- und Umweltschutz zuständig ist, vorstellen. 6 Der Kundendienst, dem Sie die Probleme mit dem Kopierer erklären sollen, wartet heute unsere Bürogeräte. WS1 A. 1 was, 2 in die, 3 wurde, 4 der, 5 jedes, 6 damit, 7 können, 8 zum, 9 die, 10 modernen, 11 festgelegte, 12 seitliches, 13 werden, 14 gröβte, 15 als L1 1: 24%, 2: , 3: 327 Mio. Dollar, 4: zu viele Städte, 5: 3,1 Milliarden Dollar WS2 1 die Lattenkiste, 2 das Fass, 3 der Karton, 4 der Lattenverschlag, 5 die Palette, 6 die Holzkiste, 7 der Container, 8 der sack, 9 die Trommel (Block 2, Einheit 2) H1 1 b/ c/ a 2 b/ c 3 a/a WS4 2 CIF/frei Haus 3 CIF/ frei Haus 4 FOB/frei an Board S2 (Block 2, Einheit 3) Deutscher Geschäftsbrief: Duzen: ist ungewöhnlich Datum: steht am rechten Rand. Betreff: steht über der Anrede Anrede: Sehr geehrte(r) oder auch nach längerem Geschäftskontakt Liebe(r) Schlussformel: Mit freundlichen Grüβen 6

7 H1 2 H2 A. 1 der Lkw pünktlich in Frankfurt angekommen ist. 2 die Sendung nicht mehr da liegt. B. 2 ins falsche Flugzeug gekommen ist. könnte ins falsche Flugzeug gekommen sein. 3 dass die Kartons in der Maschine nach Kuala Lumpur sind. Die Kartons könnten in der Maschine nach Kuala Lumpur sein. 4 dass die Lieferung spätestens morgen in Sydney ist. Die Lieferung dürfte spätestens morgen in Sydney sein. L1 B. Verkäufer = V Käufer = K V: liefert nicht K: schreibt eine Mahnung setzt eine neue Lieferfrist V: reagiert nicht K: schreibt eine zweite Mahnung mit einer letzten Nachfrist K: kündigt Ablehnung der Ware an V: reagiert immer noch nicht K: kann vom Vertrag zurücktreten verlangt Kosten zurück Aufgabe 1: Wiederholungstest I Mögliche Lösung: Sie stellt Schmerz- und Rheumamittel und pharmazeutische Wirkstoffe her. Die Medisan AG hat ihren Sitz in Offenbach, auβerdem hat sie Niederlassungen in Dublin und Warschau. Konrad Hardt und Karl H. Holt gründeten die Medisan AG Heute hat Medisan AG europaweit Mitarbeiter, davon arbeiten am Firmensitz in Offenbach Mitarbeiter, Sie verkauft ihre Produkte in die EU, in die USA und nach Fernost. Im Jahr 2006 machte sie einen Jahresumsatz von 2,4 Mrd. Euro. 7

8 Aufgabe 2: 1 Ihr Interesse an 2 Unterbreiten wir Ihnen unser Angebot 3 nachfolgend beschriebenen 4 eingeschlossen 5 verstehen sich zuzüglich 6 Auftragseingang 7 berechnen 8 ist befristet bis 9 Unsere beigefügte Broschüre Aufgabe 6: CIF Der Verkäufer trägt die Kosten einschlieβlich Fracht und die Kosten für die Transportversicherung bis zum Bestimmungsbahnhof. EXW Der Käufer trägt sämtliche Versandkosten ab dem Zeitpunkt, an dem er die Ware vertragsgemäβ abnehmen muss. Frei Grenze Der Lieferer trägt die Kosten bis zur Grenze. FOB Der Verkäufer trägt die Kosten einschlieβlich Verladung auf das Schiff. Aufgabe 7: 2...stellt die Ware bereit. stelltest die Ware bereit. hast die Ware bereitgestellt. 3 pünktlich eintreffen traf pünktlich ein. ist pünktlich eingetroffen. 4 die Ware abholen hole die Ware ab. holten die Ware ab. 5 die Ware exportieren exportiert die Ware habt die Ware exportiert. 6 laden die Ware um. luden die Ware um. haben die Ware umgeladen. Aufgabe 8: a) 2 wurde bereitgestellt 3 wurde abgeholt 4 wurde angeliefert 5 umgeladen wurde b) 2 aber 3 sodass 4 Deshalb 5 Weil (Block 3, Einheit 1) H1 Siehe Hörtext zu Block 3, Einheit 1, H1 8

9 WS2 A. Ein Konto eröffnen, auflösen, kündigen einen Sparvertrag auflösen, kündigen, abschlieβen Wertpapiere kaufen Wertpapiergeschäfte abschlieβen Ein Darlehen aufnehmen, zurückzahlen Einen Kredit aufnehmen, zurückzahlen Geld wechseln, abheben, einzahlen, zurückzahlen Devisen kaufen B. auf ein Konto einzahlen In Euro umtauschen Vom Girokonto abheben Vom Sparkonto abheben In Schweizer Franken umtauschen, anlegen Vom laufenden Konto abheben In Aktien anlegen L1 A. Die Bank hat das Konto von Frau Rivera belastet. Das war ein Irrtum. B ,45 3 ein Warenversandhaus 4.1 Anruf bei der Bank und Reklamation des Buchungsposten keine Auskunft 4.2 schriftliche Beschwerde Frau Rivera hat den Überweisungsauftrag erteilt und bestätigt 4.3 Forderung nach erneuter Überprüfung Bitte um Entschuldigung 5 10,23 als Entschädigung (Block 3, Einheit 2) H1 Siehe Hörtext zu Block 3, Einheit 2, H1 9

10 H2 Siehe Hörtext zu Block 3, Einheit 2, H2 WS1 A. 1 d, 2a, 3f, 4 e, 5 b, 6 c B. die Rechnung bezahlen, begleichen, schreiben die Schulden bezahlen, abzahlen, begleichen den Betrag einzahlen, verrechnen, bezahlen, gutschreiben die Kosten gutschreiben, begleichen den Scheck verrechnen, schreiben das Bargeld einzahlen die Gesamtsumme einzahlen, verrechnen, bezahlen, gutschreiben L1 1 r, 2 f, 3 r, 4 r, 5- r, 6 f, 7 f, 8- r, 9- r, 10 f (Block 3, Einheit 3) WS1 1. Damen 2. angefragte Elektrogeräten vertrauens- 7. Letztes 8. kaufmännische 9. (auf) die

11 11. würden negativen 14. Unsere SCH1 1. stellten wir fest 2. noch nicht ausgeglichen ist 3. Zahlungsmittteilung 4. dankbar 5. begleichen L1 B. 1. offene Rechnungen/ Auβenstände 2. Schuldner 3. Mahnung 4. Gläubiger 5. Buchführung 6. Steuererklärung 7. Forderungen 8. Wirtschaftsauskunftei 9. Kreditwürdigkeit 10. Inkasso C. Zeile 1 bis 6 a Zeile 7 bis 25 c Zeile b Zeile 43 bis 54 b 11

12 Zeile 55 bis 67 - c (Block 3, Einheit 4) S2 1 Handels- und Gewerbeunternehmen (also eigentlich alle Unternehmen) 2 Wenn sie dem Partner bei Vertragsabschluss bekannt waren. 3 durch das AGB-gesetz 4 Banken, Versicherungen und Unternehmen des Personenverkehrs WS1 1 Wenn 6 auf 2 es 7 hinzuweisen 3 durch 8 dass 4 wird 9 des 5 der 10 bevor WS2 Bei Auftragserteilung erkennt der Kunde die folgenden Bedingungen an: Sonderkonditionen müssen von uns ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Unsere Vertreter dürfen keine Vereinbarungen treffen, die von den vorliegenden Bedingungen abweichen. Unsere Preise gelten grundsätzlich an Lager. Für Mehrwegverpackungen berechnen wir pro Lieferung ein Viertel unserer Selbstkosten. Glasflaschen sind grundsätzlich zurückzugeben (siehe Verpackungsordnung). Ein Pfand wird berechnet. Die Transportversicherung ist vom Kunden zu tragen. Unsere Zahlungsbedingungen lauten: Sofort nach Rechnungserhalt netto (auf unser Bank- oder Postscheckkonto) 12

13 Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Wir sind für Transportschäden nicht haftbar. Bei Waren, die wir auf Lager haben, beträgt die Lieferzeit normalerweise 2-3 Arbeitstage. Lieferzeiten auf Sonderbestellungen sind im Einzelfall zu regeln, da sie zumeist von unseren Lieferanten abhängen. L1 A./B. 1 Fall 1: s. Beispiel zu Aufgabe L1B 2 Im Fall 2 hat der Kunde nicht Recht. In Absatz 5 der Liefer- und Geschäftsbedingungen heiβt es:,,bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen gewähren wir 2% Skonto. Das bedeutet, dass der Kunde die Skontofrist nicht eingehalten hat und dass er daher den vollen Preis zahlen muss. 3 Im fall 3 hat Logona Recht. In Absatz 6 der heiβt es:,,ab 250,00 vergüten wir 50% Porto und Verpackungskosten, ab 500,00 liefern wir frei Haus. Das bedeutet, dass der Kunde die Hälfte der Frachtkosten tragen muss. 4 Im Fall 4hat Logona recht. In Absatz 8 heiβt es:,,die Gefahr des Untergangs oder der Verschlechterung hegt auf den Käufer über, sobald die verkauften waren unser Werk verlassen haben und auf dem Versandweg sind. Das bedeutet, dass Logona nicht für den Schaden haftet. 5 Im Fall 5 hat Logona Recht. In Absatz 3 heiβt es:,,wir behalten uns jedoch vor, im Einzelfall die Lieferfrist auszudehnen. Das bedeutet, dass der Kunde die Ware annehmen muss. 6 Im Fall 6 hat der Kunde nicht Recht. In Absatz 7 heiβt es:,,bei berechtigten Mängelrügen gewähren wir nach unserer Wahl entweder Nachlieferung ordnungsgemäβer Ware oder Nachbesserung der Ware. Das bedeutet, dass Logona die Ware ersetzen und der Kunde die Lieferung bezahlen muss. C. 2: 4 3: 6 4: 7 5: 1 6: 10 7: 3 8: 2 9: 8 10:5 D. 2: 1 3: 7 4: 4 b) 3 c) 4 d) 1 2 Nach Absatz 1 gelten die Liefer- und Geschäftsbedingungen, sobald der Käufer eine Bestellung unterschrieben hat. 13

14 3 Nach Absatz 7 beginnt die Haftung des Verkäufers auf Mängelfreiheit, sobald die Ware das Zentrallager vergessen hat. 4 Nach Absatz 4 wird die Ware Eigentum des Käufers, sobald der Käufer den preis gezahlt und alle Forderungen des Verkäufers beglichen hat. H1 Fall 3 H2 (Block 4, Einheit 1) A. 1 der Nachtcreme die Tagescreme 2 zehn Kartons zwanzig Kartons / zusätzlich zehn Kartons 3 je 50 Kartons des Sortiments Rose (Tages- und Nachtcreme) auβerdem je 50 Kartons des Sortiments Aloe (Tages- und Nachtcreme) statt per Bahnfracht per Kurier B. Dialog 1: 1e 2a Dialog 2: 1c 2e Dialog 3: 1b 2e C. 2 Dialog 2 3 Dialog 1 4 Dialog 3 5 Dialog 1 6 Dialog 3 7 Dialog 2 H1 A. 1 Gespräch 2 2 Gespräch 1 (Block 4, Einheit 2) B. 1 keins (evtl. Nr. 1, je nach Interpretation) 2 Nr. 2 3 keins 4 Nr. 2 5 Nr. 2 6 keins 7 Nr. 1 8 Nr. 2 9 keins 10 Nr Nr Nr Nr Nr. 1 C. 1 Gespräch 2 2 Gespräch 1 3 punkte 2, 4, 5, 8, 10, 13 und Umkehrung von punkt 11 (Dem Kunden wird geholfen.) und Punkt 14 (Das Gespräch ist kurz und einfach) 4 Der Kunde ist zufrieden. / Der Kunde ist nicht (mehr) verärgert. (Block 4, Einheit 3) 14

15 H1 Mitteilung 1: Dialog 2 Mitteilung 2: Dialog 3 Mitteilung 3: Dialog 1 G1: Übung zu G1 A. 3: 2 4: 1 5: 1 6: 2 7: 1 8: 2 9: 1 10: 2 G2: Übung zu G2 A. 1 a/h, b/e 2 d/g 3 c/f 4 d/g B. siehe Sätze in Aufgabe A. WS1: Übung zu WS1 1 sind heute eingetroffen 2 fielen uns mehrere Mängel auf 3 stark beschädigt 4 mussten wir feststellen 5 dem Standard entspricht 6 einwandfreie Ersatzlieferung 7 zur Abholung bereit 8 Angelegenheit schnell zu regeln WS2: Übung zu WS2 1 mit gröβtem Bedauern 2 Nach Prüfung der Angelegenheit 3 Beanstandungen völlig berechtigt 4 auf einem internen Kommunikationsproblem beruht 5 Dem Mitarbeiter 6 15

16 durch ein Versehen 7 dafür die volle Verantwortung 8 einen zufrieden stellenden Ersatz 9 als Entschuldigung Aufgabe 2: Wiederholungstest II Zahlung gegen Vorauskasse Der Käufer bezahlt die Rechnung bevor er die Ware bekommt. Zahlung gegen Nachnahme Zahlungsbedingungen, bei denen die Post bei der Auslieferung den Rechnungsbetrag bar vom Kunden einzieht. Der Betrag wird auf das Postgirokonto des Verkäufers überwiesen. Aufgabe 3: a) 2c 3d 4a 5b b) 2 Um am PC eine Überweisung machen zu können, braucht man eine TAN. 3 Um am Automaten einen Fahrschein kaufen zu können, braucht man Münzen und Banknoten. 4 Um Geld überweisen zu können, braucht man ein Girokonto. 5 Um am Online-banking teilnehmen zu können, braucht man eine PIN. Aufgabe 4: 2 bezahlen/zahlen 3 bezahlt 4 zahlen bezahle 5 bezahlen 6 bezahlt 7 gezahlt/bezahlt 8 bezahlt bezahle Aufgabe5: 2g 3h 4j 5k 6i 7f 8b 9d 10a 11e Aufgabe 6: Es gibt folgende Mängeltypen: Mängel der Art (falsche Ware) Aufgabe 7: Mängel der Menge : - Mehrlieferung (zu viel), Minderlieferung (zu wenig) Mängel der Qualität und Beschaffenheit (fehlerhafte oder beschädigte Ware/das fehlen zugesicherte Eigenschaften) 1 Wegen statt Trotz 2 Weil nicht sondern Obwohl 3 Während trotz statt 4 Während nicht sondern obwohl 5 Trotz wegen 6 Obwohl weil 16

17 Aufgabe 8: 2 Luftfracht 3 frei Haus 4 Nettopreis 5 Stück 6 Importeur 7 Hafen 8 Ökologie 9 natürlichen 10 Unterschied 11 Zukunft Abschlusstest Hörverstehen H1 2r 3f 4f 5r 6r 7f 8r H2 17

18 Übungen zum Wortschatz W1 1. Anfrage 2. Anbieter/Lieferant Bedingungen 3. ausschlieβen einschränken 4. befristen 5. damit Vorstellung 6. Erhalt 7. Sowohl als auch Sicherheit 8. Zahlungsziel 9. Anbieter/Lieferant bevor erteilt W2 1. Mängel 2. kündigen fordern/verlangen Schadenersatz verlangen/fordern 3. prüfen 4. berechtigt regelt Angelegenheit 5. zurückweisen 6. einigen übergeben 7. Schiedsverfahren W3 2c 3b 4a 5b 6c 7a 8a 9c 10b 11b Redeintentionen R1 2j 3b 4d 5f 6a 7h 8i 9c 10k 11g Grammatik G1 2b 3a 4b 5c 6b 7b 8c 9a G2 2 Nachdem 3 obwohl 4 Bevor 5 Wenn 6 Als 7 wo 8 was 9 weil G3 1 Statt während trotz 2 Statt Trotz wegen während 3 Während trotz Wegen statt 18

19 Schreiben SCH1 Mögliche Lösung: SCH2 Mögliche Lösung: Versandanzeige Sehr geehrte Damen und Herren, die von Ihnen am bestellte Ware haben wir am per Lkw an Sie abgesandt. Unsere Rechnung legen wir bei. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag auf unser Konto Nr bei der deutschen Bank Wir hoffen, dass die Sendung wohlbehalten bei Ihnen ankommt. 19

20 Mit freundlichen Grüβen xxx Lesen L1 1. c, 2. d, 3. a, 4. d. L2 1. b, 2. a, 3. b, 4. c, 5. c, 6. a, 7. d. Bewertungsskala für den Wiederholungstest sehr gut gut befriedigend ausreichend 0 65 nicht ausreichend 20

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb Stand: 13. Juni 2014 Die Abkürzung für Bundes-Zentrale für politische Bildung ist bpb. AGB ist die Abkürzung von Allgemeine Geschäfts-Bedingungen. Was sind AGB?

Mehr

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's 1 Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2 Vertragspartner, Kundendienst Der Kaufvertrag kommt zustande mit

Mehr

Aufgaben zur 2. Vorlesung

Aufgaben zur 2. Vorlesung Aufgaben zur 2. Vorlesung Aufgabe 2.1 Nachstehend erhalten Sie Informationen zu Geschäftsvorfällen, die sich im Januar in der Maschinenbau Kaiserslautern GmbH ereignet haben. Stellen Sie fest, in welcher

Mehr

Kundeninformationen. Weitere Informationen Bestellvorgang Bestellung als gewerblicher Kunde Vertragstext Auslandsversand. 1.

Kundeninformationen. Weitere Informationen Bestellvorgang Bestellung als gewerblicher Kunde Vertragstext Auslandsversand. 1. Frank Lebkuchen GmbH Gewerbering 9 95659 Arzberg Tel.: +49 9233 / 780 80 Fax : +49 9233 / 28 38 Email: info@frank-lebkuchen.de Internet: www.frank-lebkuchen.de Sitz der Gesellschaft: Arzberg Handelsregistergericht:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice Gültig ab 01.01.2015 1. Geltungsbereich Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden auf alle Leistungen des Fotoservice des Tramclub

Mehr

WBRS-Referat: Auftragsbestätigung. Schlußbrief. Zahlungsverkehr. Christian Hohenegger (24.04.1996)

WBRS-Referat: Auftragsbestätigung. Schlußbrief. Zahlungsverkehr. Christian Hohenegger (24.04.1996) WBRS-Referat: Auftragsbestätigung Schlußbrief Zahlungsverkehr Christian Hohenegger (24.04.1996) Inhaltsverzeichnis: 1 Die Auftragsbestätigung:...3 2 Der Schlußbrief:...3 3 Der Zahlungsverkehr:... 3 3.1

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen DienachstehendenAGBenthaltenzugleichgesetzlicheInformationenzuIhrenRechten nachdenvorschriftenüberverträgeimfernabsatzundimelektronischen Geschäftsverkehr. 1. Geltungsbereich

Mehr

AGB IT Support. Inhaltsverzeichnis

AGB IT Support. Inhaltsverzeichnis AGB IT Support Inhaltsverzeichnis 1 Anwendungsbereich und Vertragsabschluss... 2 2 Auftragserteilung... 2 3 Annulierung von Aufträgen... 2 4 Warenbestellungen und Lieferbedingungen... 3 5 Haftung... 3

Mehr

Lernender.ch - Das Infoportal für Lernende. Veräusserungsverträge. Kaufvertrag Tauschvertrag Schenkung GELD TAUSCH GRATIS

Lernender.ch - Das Infoportal für Lernende. Veräusserungsverträge. Kaufvertrag Tauschvertrag Schenkung GELD TAUSCH GRATIS Der Kaufvertrag Veräusserungsverträge Kaufvertrag Tauschvertrag Schenkung GELD TAUSCH GRATIS Grundsatz Gegenseitige, übereinstimmende Willensäusserung, das Eigentum an einer Sache, oder an einem Recht

Mehr

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und erfahren Sie HIER alles über den neuen Shop!

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und erfahren Sie HIER alles über den neuen Shop! Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und erfahren Sie HIER alles über den neuen Shop! Inhaltsverzeichnis zur Beschreibung: 1. Registrierung und Login in den B2B - Händlershop 2. Ihr live - Kundenkonto im

Mehr

AGB für Geschäftskunden. Firma Fleischhauer & Rudroff Bürobedarf Vertriebs GmbH

AGB für Geschäftskunden. Firma Fleischhauer & Rudroff Bürobedarf Vertriebs GmbH AGB für Geschäftskunden Firma Fleischhauer & Rudroff Bürobedarf Vertriebs GmbH 1. AGB - Geltungsbereich 1.1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB) regeln das Vertragsverhältnis

Mehr

Versandkosten versandkostenfrei Deutschland 3,90 EUR ab 75 EUR

Versandkosten versandkostenfrei Deutschland 3,90 EUR ab 75 EUR Versand- und Zahlungsbedingungen (Stand: 19.11.2012) Versandkosten* Lieferland** Versandkosten versandkostenfrei Deutschland 3,90 EUR ab 75 EUR Österreich 6,90 EUR ab 150 EUR Schweiz*** 9,95 EUR ab 300

Mehr

Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel

Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel Dieses Dokument wurde im Rahmen der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel von Peter Büche erstellt. Es darf nur vollständig (mit diesem Deckblatt)

Mehr

AGB für Aufträge bis zu 50.000 Nettoauftragswert. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aufträge bis zu einem Nettowert von 50.

AGB für Aufträge bis zu 50.000 Nettoauftragswert. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aufträge bis zu einem Nettowert von 50. Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aufträge bis zu einem Nettowert von 50.000,00 1. Geltungsbereich 1.1. Diese Lieferbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder abweichende

Mehr

Muster-AGB für Online-Shops

Muster-AGB für Online-Shops Muster-AGB für Online-Shops Stand: Januar 2014 Hinweise für die Benutzung dieser Muster-AGB Unzulässige AGB-Klauseln sind immer wieder Anlass wettbewerbsrechtlicher Abmahnungen gegenüber Betreibern von

Mehr

Allgemeine Bestell- und Lieferbedingungen

Allgemeine Bestell- und Lieferbedingungen Allgemeine Bestell- und Lieferbedingungen Wer wir sind Prak-TISCH.com, vertrieben von ACI Handelsagentur Postfach 420 71046 Sindelfingen tel.: +49 / (0) 70 31 / 86 95-60 fax: +49 / (0) 70 31 / 86 95-15

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Allgemeines/Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen. 2. Abweichende, entgegen stehende oder ergänzende Allgemeine

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Widerruf- und Rückgaberecht

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Widerruf- und Rückgaberecht Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Widerruf- und Rückgaberecht 1. Allgemein Die Firma Westend Media Gbr., Markus J. Karsten, Große Fischerstraße 25, 60311 Frankfurt am Main, führt die Bestellungen auf

Mehr

BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Straße 2

BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Straße 2 BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Straße 2 sowie deren Niederlassungen, Beteiligungen, Produktionsstandorte im Folgenden BOS genannt und Enter Supplier name + Address

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit FRONTTOOL

Mehr

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma IO-Scooter Schweiz, Innoplan Thomas Scheuzger

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma IO-Scooter Schweiz, Innoplan Thomas Scheuzger AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma IO-Scooter Schweiz, Innoplan Thomas Scheuzger Gültigkeit Diese Verkaufsbedingungen sind für alle Geschäfte zwischen IO-Scooter Schweiz, Innoplan Thomas Scheuzger

Mehr

KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német

KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német I. Welches Verb passt? Kreuzen Sie an: a), b) oder c). (5) 1. das Sortiment a) senken b) erweitern c) erhöhen 2. den

Mehr

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag )

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag ) AWL Willenserklärungen = Person erklärt ihren Willen und schließt ein Rechtsgeschäft ab (mündlich, schriftlich, schlüssiges Handeln) a) einseitige Rechtsgeschäfte (z.b.: Testament, Kündigung, Vollmacht)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Kundendienst Der Kaufvertrag kommt zustande mit Smart

Mehr

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Test WiDaF Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Diese Testbeispiele entsprechen in der Form dem Test WiDaF. Sie haben Aufgaben in den Bereichen «Fachlexik, Grammatik, Leseverstehen

Mehr

5. Stornobedingungen

5. Stornobedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der M 120 KG Apartment Hotel M120 Münchner Strasse 120, 85774 Unterföhring Telefon: 089/9500699-0, Fax: 089/9500699-250 Email: info@m120- unterfoehring.de Internet: www.m120-

Mehr

Zahlungsmöglichkeiten bei apotal.de

Zahlungsmöglichkeiten bei apotal.de Die Zahlungsart können Sie im laufenden Bestellprozess wählen. Wenn Sie Ihren Warenkorb vollständig zusammengestellt haben, gelangen Sie über den Schritt zur Wahl der Zahlungsart. Zahlungsmöglichkeiten

Mehr

Einfach rätselhaft. Transaktionen durchführen zu können, muss man bei einer Bank ein. Bargeldloser Zahlungsverkehr Geld bewegt sich

Einfach rätselhaft. Transaktionen durchführen zu können, muss man bei einer Bank ein. Bargeldloser Zahlungsverkehr Geld bewegt sich w w w. s c h u l b a n k. d e /g e l d - s p e c i a l A r b e i t s b l a t t 1 Bargeldloser Zahlungsverkehr Geld bewegt sich 9 1 8 4 Einfach rätselhaft 6 3 7 5 11 10 2 1 Der Zahlungsverkehr von Konto

Mehr

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate 1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate c) 4560,00 9,25 % 5 Monate d) 53400,00 5,5 % 7 Monate e) 1 080,00

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ -

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - Seite 1 von 5 Stand: 06.2007 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - I. Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten

Mehr

Dieser Webshop richtet sich ausschließlich an in Österreich ansässige Kunden. Ein Versand ins Ausland ist nicht möglich.

Dieser Webshop richtet sich ausschließlich an in Österreich ansässige Kunden. Ein Versand ins Ausland ist nicht möglich. AGB s NEMETZ-SHOP NEMETZ-FLEISCH Handels GesmbH. Dieser Webshop richtet sich ausschließlich an in Österreich ansässige Kunden. Ein Versand ins Ausland ist nicht möglich. Wenn nicht anders angegeben gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Verkaufs- und Lieferbedingungen Siebenwurst Consulting & Services GmbH

Verkaufs- und Lieferbedingungen Siebenwurst Consulting & Services GmbH Verkaufs- und Lieferbedingungen Siebenwurst Consulting & Services GmbH Soweit von uns nicht ausdrücklich schriftlich angegeben, liegen unseren Angeboten folgende Lieferbedingungen zu Grunde. In unseren

Mehr

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme Information In der Zinsrechnung sind 4 Größen wichtig: ZINSEN Z ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital KAPITAL K ist die leihweise überlassenen Geldsumme ZINSSATZ p (Zinsfuß) gibt

Mehr

!!!! ALLGEMEINE ZAHLUNGS- UND LIEFERBEDINGUNGEN VERTRIEBS-KONTOR BUSCHMANN & MUTTSCHALL UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT) 1 Allgemeines. 2 Angebote und Aufträge

!!!! ALLGEMEINE ZAHLUNGS- UND LIEFERBEDINGUNGEN VERTRIEBS-KONTOR BUSCHMANN & MUTTSCHALL UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT) 1 Allgemeines. 2 Angebote und Aufträge VERTRIEBS-KONTOR BUSCHMANN & MUTTSCHALL UG (HAFTUNGSBESCHRÄNKT) ALLGEMEINE ZAHLUNGS- UND LIEFERBEDINGUNGEN 1 Allgemeines 1.1 Die nachfolgenden Bedingungen haben Gültigkeit für alle unsere Angebote, Verkäufe,

Mehr

Universität Duisburg-Essen

Universität Duisburg-Essen T U T O R I U M S A U F G A B E N z u r I N V E S T I T I O N u n d F I N A N Z I E R U N G Einführung in die Zinsrechnung Zinsen sind die Vergütung für die zeitweise Überlassung von Kapital; sie kommen

Mehr

Überweisung Bankscheckzahlung Kundenscheckzahlung. Überweisung zuzüglich der Bankspesen Überweisung bankspesenfrei

Überweisung Bankscheckzahlung Kundenscheckzahlung. Überweisung zuzüglich der Bankspesen Überweisung bankspesenfrei Marktkommentar Aktien, Montag, 13.05.2002 Seite 1/6 Zahlungsbedingungen Vorauszahlung mittels Überweisung Anzahlung mittels Bankscheck Restzahlung durch Überweisung Restzahlung durch Bankscheckzahlung

Mehr

AGB - Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen für den Edelmetallshop der PIM Handelsgesellschaft mbh

AGB - Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen für den Edelmetallshop der PIM Handelsgesellschaft mbh AGB - Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen für den Edelmetallshop der PIM Handelsgesellschaft mbh I. Geltungsbereich Für alle Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich die nachfolgenden

Mehr

WPI - Wirtschaft Klasse 9

WPI - Wirtschaft Klasse 9 WPI - Wirtschaft Klasse 9 Kaufen und Verkaufen u.a. Markt - Vertragsrecht - Kaufvertrag Wie mache ich mich selbstständig? u.a. Ziele - Rechtsformen - Finanzierung - Kosten - Marketing Rechnungswesen -

Mehr

Korrespondenz der Firma IT-Media GmbH (Auszug)

Korrespondenz der Firma IT-Media GmbH (Auszug) 4.4.2 Angebotsvergleich und Bezugskalkulation Welches ist das günstigste Angebot? Die Firma IT-Media GmbH bezieht zurzeit die Spielekonsole FUN-BOX vom Lieferer A zu folgenden Konditionen pro Stück:./.

Mehr

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden. Kapitallebensversicherung Fragebogen für einen Preis-Leistungs-Vergleich / Stand 07/2014 Bestätigung Ihrer Anfrage und Vertragsangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage an die

Mehr

Prozesseinheit. Beschaffung

Prozesseinheit. Beschaffung Prozesseinheit Beschaffung Ascom Network Testing AG Einkauf/Lager 12. März 1. April 2010 Lernender.ch Inhaltsverzeichnis Kurzbericht... - 3 - Bedarf... Fehler! Textmarke nicht definiert. Offerte notwendig?...

Mehr

50 gute Bank-Urteile (kleine Auswahl) Immer wieder klagen Bankkunden - und bekommen Recht!

50 gute Bank-Urteile (kleine Auswahl) Immer wieder klagen Bankkunden - und bekommen Recht! Kredit- & Kontenprüfung AFW Peter Zapf, Hafenstr. 85, 59067 Hamm Tel.: 02381-76767, Fax.: 02381-374492 (kleine Auswahl) Streit bei Girokonten 1. Hat eine Bank Selbstverpflichtung zum Girokonto für jedermann

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich und Anbieter Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Aufträge, die Verbraucher ( 13 BGB) über den Online-Shop des Natursana Shop Benedikt

Mehr

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen der Bioraum GmbH und ihren Kunden bieten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der ZWEKO OPTICS

Allgemeine Geschäftsbedingungen der ZWEKO OPTICS 1 / 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen der ZWEKO OPTICS 1. Definitionen In diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen werden die unten aufgeführten Begriffe in der unten stehenden Bedeutung verwendet, es sei

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 by BBQ-Shop24 setzt für die Datenübermittlung den Sicherheitsstandard SSL (Secure Socket Layer) ein. Dadurch sind Ihre Daten, besonders personenbezogene Daten, zu jeder

Mehr

Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, Makler- World stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, Makler- World stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu. AGB VERTRAGSBEDINGUNGEN 1. ALLGEMEINES Angebote der Firma mit dem Online Shop www.makler-world.de richten sich ausschließlich an Unternehmer und gewerbliche Wiederverkäufer, nicht jedoch an Verbraucher.

Mehr

Sind Sie bereits registriert? Dann geben Sie bitte Ihren Anmeldenamen und Ihr Passwort ein.

Sind Sie bereits registriert? Dann geben Sie bitte Ihren Anmeldenamen und Ihr Passwort ein. Bestellen leicht gemacht Die Bestellung Schritt für Schritt Wenn Sie Ihren Einkauf beendet haben und alle Produkte, die Sie bestellen möchten, in die Einkaufstasche gelegt haben, klicken Sie auf die Einkaufstasche

Mehr

Express Import System

Express Import System Express Import System Anleitung für Empfänger TNT Express Import System Das Express Import System von TNT bietet Ihnen einen einfachen Weg zur Abholung von Dokumenten, Paketen oder Paletten in Ihrem Auftrag

Mehr

Grundsätzliche Informationen zum Thema Zahlung und Zahlarten

Grundsätzliche Informationen zum Thema Zahlung und Zahlarten Grundsätzliche Informationen zum Thema Zahlung und Zahlarten Die Bezahlung in unserem Online-Shop ist für unsere Kunden wahlweise per PayPal, Sofortüberweisung.de, Kreditkarte, Rechnung, Vorkasse oder

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

1. Sofortrabatte und Bezugskosten (relev. Abschnitte im Schmolke/Deitermann: Abschnitt C, 1.3.1 1.3.2)

1. Sofortrabatte und Bezugskosten (relev. Abschnitte im Schmolke/Deitermann: Abschnitt C, 1.3.1 1.3.2) 1 REWE ÜBUNG 4 Inhalte: Umsatzsteuerberichtigungen, Sofortrabatte, Rücksendungen, Nachlässe 1. Sofortrabatte und Bezugskosten (relev. Abschnitte im Schmolke/Deitermann: Abschnitt C, 1.3.1 1.3.2) Neben

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

FAQ Webshop. 1. Kundenlogin

FAQ Webshop. 1. Kundenlogin FAQ Webshop 1. Kundenlogin Wie registriere ich mich für den Hoelzle-Webshop? Wir beliefern grundsätzlich Geschäftskunden aus der Schweiz. Wenn Sie einen Betrieb führen, können Sie unser Neukundenformular

Mehr

Aufgaben zum Zinsrechnen, Nr. 1

Aufgaben zum Zinsrechnen, Nr. 1 Aufgaben zum Zinsrechnen, Nr. 1 1.) Berechnen Sie die jährlichen Zinsen! a) 42 T zu 9 % d) 36 T zu 6¾ % b) 30 T zu 7½ % e) 84 T zu 9¼ % c) 12 T zu 7¼ % f) 24 T zu 9¼ % 2.) Berechnen Sie Z! a) 2.540 zu

Mehr

AGB der Firma A bis Z Modellbahnen GmbH

AGB der Firma A bis Z Modellbahnen GmbH AGB der Firma A bis Z Modellbahnen GmbH 1. Geltungsbereich Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) der Firma A bis Z Modellbahnen GmbH gelten für alle Produkte und Dienstleistungen, die

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Buchvolk- Verlag GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen Buchvolk- Verlag GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen Buchvolk- Verlag GmbH 1 Geltungsbereich 1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bilden die Grundlage für alle vertraglichen Vereinbarungen zwischen einem Kunden

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

Alle Preise sind Gesamtpreise in Euro, d.h. sie beinhalten alle Preisbestandteile sowie die gesetzliche deutsche Umsatzsteuer.

Alle Preise sind Gesamtpreise in Euro, d.h. sie beinhalten alle Preisbestandteile sowie die gesetzliche deutsche Umsatzsteuer. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Kundeninformationen der Mirabeau Versand GmbH 1. Geltungsbereich: Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns, der Mirabeau

Mehr

Geschäftsbedingungen. Verkaufsbedingungen

Geschäftsbedingungen. Verkaufsbedingungen Verkaufsbedingungen Grundsatz Preise Lieferbedingungen Beanstandungen Es gelten nur unsere Verkaufsbedingungen. Einkaufsund Zahlungsbedingungen des Käufers werden nicht anerkannt, es sei denn, es würden

Mehr

Aufgabe 8 - Buchung von Geschäftsvorfällen. Bilden Sie die Buchungssätze für folgende Geschäftsvorfälle eines Unternehmens:

Aufgabe 8 - Buchung von Geschäftsvorfällen. Bilden Sie die Buchungssätze für folgende Geschäftsvorfälle eines Unternehmens: Aufgabe 8 - Buchung von Geschäftsvorfällen Bilden Sie die Buchungssätze für folgende Geschäftsvorfälle eines Unternehmens: 1. Wir erhalten eine Zinslastschrift für einen kurzfristigen Bankkredit. 2. Wir

Mehr

1 von 5 29.04.2014 16:45

1 von 5 29.04.2014 16:45 1 von 5 29.04.2014 16:45 Startseite AGB 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Kundendienst Der Kaufvertrag kommt zustande mit.

Mehr

AGBs. (* Kosten auf unserer Website ersichtlich oder per Angebot)

AGBs. (* Kosten auf unserer Website ersichtlich oder per Angebot) AGB s Bärchistrasse 7 CH-8460 Marthalen Schweiz Tel. 052 305 40 40 Fax 052 305 40 44 info@rundumwein.com www.rundumwein.com Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

Mehr

Unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

Unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen Unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen 1. Diese Lieferbedingungen gelten für jeden uns erteilten Auftrag und bilden einen wesentlichen Bestandteil unserer Angebote und Auftragsannahmen. Sie gelten

Mehr

2 Leistung des Übersetzers, Mitwirkungspflicht des Auftraggebers

2 Leistung des Übersetzers, Mitwirkungspflicht des Auftraggebers Allgemeine Geschäftsbedingungen Da Übersetzungen eine besondere Art von Dienstleistungen darstellen, werden sie nur zu den nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgeführt. Mit der Erteilung eines

Mehr

Kurzanleitung für Ihr tägliches Geschäft. BillSAFE Guide

Kurzanleitung für Ihr tägliches Geschäft. BillSAFE Guide BillSAFE Guide 7 Punkte für Ihr Geschäft mit BillSAFE 1. Unser Händlerportal Rechnungserstellung 3. Statusbericht 4. Forderungsmanagement 5. Abrechnungen 6. Auszahlung 7. Mahnkosten 2 1. Unser Händlerportal

Mehr

Konto Aktivkonto Passivkonto

Konto Aktivkonto Passivkonto Aufgabe 1: Bestandskonten 1) Ordnen Sie die folgenden Konten zu. Kasse Verbindlichkeiten alul LKW/ Fuhrpark Konto Aktivkonto Passivkonto Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten Bestand Waren Eigenkapital

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Schritte. im Beruf. Deutsch im Büro (Schreiben) 1 Im Büro. a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch.

Schritte. im Beruf. Deutsch im Büro (Schreiben) 1 Im Büro. a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. 1 Im Büro a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. die Büroklammer, -n der Bleistift, -e der Briefumschlag, -.. e der Filzstift, -e der Haftnotizblock, -.. e der Hefter, - die

Mehr

Auftragsbestätigung für. Hiermit nehme ich/wir den Vertrag an. Bitte die Auftragsbestätigung an uns Unterschrieben zurücksenden oder Faxen.

Auftragsbestätigung für. Hiermit nehme ich/wir den Vertrag an. Bitte die Auftragsbestätigung an uns Unterschrieben zurücksenden oder Faxen. Auftragsbestätigung für Hiermit nehme ich/wir den Vertrag an. Ich habe die AGB s gelesen und erkläre mich damit einverstanden. Bitte die Auftragsbestätigung an uns Unterschrieben zurücksenden oder Faxen.

Mehr

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit Birgit

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Poitner Textilveredelung, Niklasreuther Str. 2, 83075 Bad Feilnbach-Au

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Poitner Textilveredelung, Niklasreuther Str. 2, 83075 Bad Feilnbach-Au Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Poitner Textilveredelung, Niklasreuther Str. 2, 83075 Bad Feilnbach-Au 1. Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Brutto WT Kg. Transport ab Ihrem Werk zum Messestand sowie vice versa. Transportversicherung ( Bitte Angabe des Warenwert )

Brutto WT Kg. Transport ab Ihrem Werk zum Messestand sowie vice versa. Transportversicherung ( Bitte Angabe des Warenwert ) EXHIBITION HANDLING & FREIGHT ORDER FORM 10.1 Spedition MESSEHANDLING & FRACHT- BESTELLFORMULAR Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt Germany Tel: + 49 69 976714 Fax: + 49 69 976714298 Kontakt: Andreas

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der MOBIL Detektei und SDL Nord Süd GmbH Allgemeines Wir erbringen unsere Leistungen ausschließlich auf der Basis der vorliegenden AGB sowie auf der dem Käufer übergebenen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko. 1. Vorkasse. 2. Kreditkarte. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen:

Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko. 1. Vorkasse. 2. Kreditkarte. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen: Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen: 1. Vorkasse 2. Kreditkarte 3. PayPal 4. SOFORT Überweisung 5. giropay 6. Rechnung (BillSAFE) 7. Bar oder EC-Karte

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der Schuhhaus Werdich GmbH & Co.KG unter der Adresse: www.werdich.com (Stand: Juni 2014)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der Schuhhaus Werdich GmbH & Co.KG unter der Adresse: www.werdich.com (Stand: Juni 2014) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der Schuhhaus Werdich GmbH & Co.KG unter der Adresse: www.werdich.com (Stand: Juni 2014) 1. Geltungsbereich der Bedingungen 2. Vertragsabschluss 3. Widerrufsrecht

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

1. Geltungsbereich. Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss

1. Geltungsbereich. Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Allgemeine Geschäftsbedingungen (Die nachstehenden AGB enthalten gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.) LL

Mehr

A l l g e m e i n e G e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n d e r S t e r n i c o G m b H

A l l g e m e i n e G e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n d e r S t e r n i c o G m b H A l l g e m e i n e G e s c h ä f t s b e d i n g u n g e n d e r S t e r n i c o G m b H Erstellt am: Januar 2004 Sternico GmbH Dreimännerstr. 5 38176 Wendeburg Germany Sitz der Gesellschaft Wendeburg

Mehr

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos.

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos. AGBs Kurzversion Stand 05.04.2010 Das Wichtigste in Kürze: Wir möchten Ihnen das Bestellen auf www.slowfashion.at so einfach, bequem und sicher als möglich machen. Schließlich sollen Sie sich in unserem

Mehr

1. Aufgabe. 2. Aufgabe. 3. Aufgabe. 4. Aufgabe. Übungsaufgaben Kaufvertrag

1. Aufgabe. 2. Aufgabe. 3. Aufgabe. 4. Aufgabe. Übungsaufgaben Kaufvertrag 1. Aufgabe Für die Verwaltung der Bergthaler Büromaschinen GmbH sollen zehn neue, ergonomische Bürostühle beschafft werden. Dazu wird eine schriftliche Anfrage an das Büromöbelhaus Nestor & Söhne OHG gerichtet,

Mehr

Elektro Göres Allgemeine Geschäftsbedingungen inklusive Widerrufbelehrung

Elektro Göres Allgemeine Geschäftsbedingungen inklusive Widerrufbelehrung Elektro Göres Allgemeine Geschäftsbedingungen inklusive Widerrufbelehrung 1. Gültigkeitsbereich Für alle Angebote, Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Mehr

Kundennummer. 2734394380 17. November 2012

Kundennummer. 2734394380 17. November 2012 Telekom Deutschland 53171 Bonn E-Mail. info@telekom.de Kundennummer. 2734394380 17. November 2012 Betreff. - Meine Kündigung von 05.11.2012 (sehe Anlage) - Ihre Kündigung Bestätigung von 13.11.2012 (sehe

Mehr

Präambel: 1. Vertragsgrundlagen

Präambel: 1. Vertragsgrundlagen Präambel: Nepalart.de betreibt zu gewerblichen Zwecken unter der Domain www.nepalart.de eine Homepage und bietet seinen Kunden auf diesen Websites insbesondere, jedoch nicht ausschließlich, Kunsthandwerk

Mehr

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Cynapse GmbH

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Cynapse GmbH A L L G E M E I N E G E S C H Ä F T S B E D I N G U N G E N D E R C Y N A P S E G M B H / S T A N D 2 4. 0 2. 2 0 0 3 1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Cynapse GmbH Diese Allgemeinen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

Allgemeine Bestimmungen und Verkaufsbedingungen

Allgemeine Bestimmungen und Verkaufsbedingungen Allgemeine Bestimmungen und Verkaufsbedingungen Allgemein Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten, außer wenn die Geschäftspartner schriftlich ausdrücklich anderen Bedingungen zugestimmt haben. Geschäftsbedingungen

Mehr

M58 Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen

M58 Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen M58 Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich und Anbieter 2. Vertragspartner, Kundendienst 3. Verhaltenskodex 4. Vertragsschluss 5. Versandkosten

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Bestellung Ihre Bestellung erfolgt im style-your-life OnlineShop. Bitte beachten Sie, daß viele Artikel permanenten Preisänderungen unterliegen

Mehr

Allgemeiner Steuersatz (19 %) Ermäßigter Steuersatz (7 %) Alle Lieferungen und Leistungen eines Unternehmens, z.b. Verkauf von FE und HW

Allgemeiner Steuersatz (19 %) Ermäßigter Steuersatz (7 %) Alle Lieferungen und Leistungen eines Unternehmens, z.b. Verkauf von FE und HW Die Umsatzsteuer Bei fast allen Käufen und Verkäufen fällt Umsatzsteuer an. Die Umsatzsteuer ist eine Verbrauchssteuer, da sie in der Regel der Endverbraucher zu bezahlen hat. Sie ist aber auch eine Verkehrssteuer,

Mehr

Allgemeine Bedingungen der beecom AG. (Stand 30. Juni 2014)

Allgemeine Bedingungen der beecom AG. (Stand 30. Juni 2014) Allgemeine Bedingungen der beecom AG (Stand 30. Juni 2014) 1. ANWENDUNGSBEREICH... 3 1.1. Anwendungsbereich... 3 1.2. Vertragshierarchie... 3 2. LEISTUNGEN VON BEECOM... 3 3. EDV SCHULUNG / KURSE... 3

Mehr

Checkliste zur Kontoverlegung

Checkliste zur Kontoverlegung Checkliste zur Kontoverlegung Herzlich willkommen bei der SKG BANK AG. In den nächsten Tagen erhalten Sie von uns nach positiver Prüfung ein Bestätigungsschreiben mit Ihrer neuen Kontonummer. Damit der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen NEOPERL AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen NEOPERL AG 1 Geltungsbereich Allgemeine Geschäftsbedingungen NEOPERL AG 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Beziehungen zwischen NEOPERL AG und ihren Kunden (Besteller). Sie bilden integrierenden

Mehr