anders fernsehen Liebe Leserinnen und Leser, Editorial mo fr 19.20

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "anders fernsehen Liebe Leserinnen und Leser, Editorial mo fr 19.20"

Transkript

1 Editorial Dr. Gottfried Langenstein (Vorsitzender der 3sat-Geschäftsleitung, Direktor Europäische Satellitenprogramme, ZDF) Liebe Leserinnen und Leser, ab 19. Juli entführt uns Nina Sonnenberg mit einer sechsteiligen Reihe Theater: Ein Fest! in die Welt des Schauspiels und macht Station auf verschiedenen Theaterfestivals. Das Interview in unserem Heft zeigt, dass sie mit ganzer Seele dabei ist, dass sie mitreißen will, und das, was sie erlebt, mit den Zuschauern teilt. Theater und Tanz leben von Leidenschaft. Am 22. Juli startet unser Krimisommer, der Sie bis zum 22. August jede Woche mit mehreren besonderen Kriminalgeschichten in Spannung versetzen wird. In der ersten Hälfte mit Klassikern wie Mord im Spiegel und Highlights aus Serien wie Unter Verdacht oder Sperling. Und im August mit einer Filmreihe mit Heino Ferch, der seine Filmfiguren so wortkarg wie charakterstark interpretiert und mit dem Psychologen Brock in der Reihe Spuren des Bösen seine Paraderolle gefunden hat. 3sat geht mit dem Festivalsommer neue Wege und überträgt neben vielen Klassikkonzerten am 2. August erstmals live das Wacken Open Air, das inzwischen weltweit größte Heavy-Metal-Festival, das über alle Generationen hinweg Kultstatus erreicht hat. 140 Bands und insgesamt Besucher verwandeln jedes Jahr das Dorf Wacken mit seinen rund Einwohnern in eine gänzlich andere Welt, mit einer erstaunlichen Symbiose von Harley-Fahrern und dem beschaulichen Dorfleben vor Ort. Indien ist ein Land der Extreme, hier mischen sich Moderne und eine reiche Kulturlandschaft mit traditionellen Gesellschaftsstrukturen. Wie sehr Frauen in Indien ein Schattendasein führen, ist uns hier in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch die erschütternden Berichte über Gruppenvergewaltigungen deutlich geworden. Und erst dieser Tage versuchte der Innenminister des Bundesstaats Madhya Pradesh sogar noch, diese grauenhafte Praxis zu rechtfertigen. Deshalb beschäftigt sich die Themenwoche Im Fokus: Indien ab dem 24. August insbesondere mit der Lebenswirklichkeit und dem Schicksal indischer Frauen. Vor 200 Jahren schuf der Wiener Kongress nach der Französischen Revolution und den Napoleonischen Kriegen eine europäische Friedensordnung. Könige, Fürsten, Gesandte und Bürger trafen sich fast ein Jahr lang. Es war der Versuch, Europa eine stabilere Struktur zu geben und dabei die alten absolutistischen Herrschaftsstrukturen zu retten. Der Adel reiste mit geschlossenem Hofstaat an. In einem Wien mit damals noch Einwohnern waren bis zu Gäste unterzubringen. Die Dokumentation Neues vom Wiener Kongress widmet sich am 15. September diesem außerordentlichen Ereignis und den Fragen, die sich daraus für die Ordnung des heutigen Europa ergeben. Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommerauftakt mit 3sat. mo fr anders fernsehen Dr. Gottfried Langenstein Fotos: Gaby Gerster 3sat TV- & Kulturmagazin 3

2 Wissen sat Inhalt TV & Kultur 38. Tage der deutschsprachigen Literatur Literatur Infos und Tipps rund um den Ingeborg-Bachmann-Preis Ein Verbrechen, ein Ermittler, und hoffentlich ein gelöster Fall: 13 Mal macht es der 3sat-Krimisommer ab 22. Juli spannend. Dabei stehen die Profis im Blickpunkt Dieter Pfaff etwa als Hauptkommissar Hans Sperling oder Senta Berger als Polizeipsychologin Eva Prohacek. Aber auch Durchschnittsbürger, denen das Schicksal schwer mitspielt und die sich plötzlich dem Bösen gegenübersehen. Mit Begeisterung ist man unschlagbar 3sat-KrimiSommer Nina Sonnenberg bringt eine Menge davon mit, wenn sie die junge und lebendige Theaterszene in Europa für 3sat entdeckt. Die sechs Folgen Theater: Ein Fest! zeigt 3sat ab 19. Juli. Heino Ferch: Der Schweigsame Film 14 3sat-Krimibuchtipps 18 Wortkarge Männlichkeit und Charakterstärke: Das ist Heino Ferchs Erfolgsrezept. Porträt des Schauspielers Themenwoche Im Fokus: Indien Mit Begeisterung ist man unschlagbar Sechsmal Hochspannung, passend zum 3sat-Krimisommer Wirtschaftlich versucht Indien, in die Moderne aufzubrechen, doch gesellschaftlich bleibt es in vielen Bereichen in der Vergangenheit stecken. Darunter leiden vor allem die Frauen, wie mehrere Sendungen in der Themenwoche Im Fokus: Indien ab 24. August zeigen, unter anderem ein Dokumentarfilm über indische Leihmütter. Wie es um die Lage der Frauen in Indien bestellt ist, erklärt ZDF-Asienkorrespondent Peter Kunz im Interview. Heavy, aber herzlich Wiener Kongress Themenwoche Im Fokus: Indien Die Bürde der Leihmütter Wissen ZDF-Asienkorrespondent Peter Kunz über die Lage der Frauen in Indien 32 Und er bewegte sich doch 36 Wissen Rubriken Editorial 36 TV-Planer für drei Monate ab S. 42 Das Be t in 3sa n e n i e auf Blick 3sat-Tipps Kulturzeit empfiehlt: den auf der Berlinale preisgekrönten Thriller Feuerwerk am helllichten Tage die Graphic Novel I got rhythm über den Jazzmusiker Coco Schumann den Bildband My Buddy. World War II Laid Bare über nackte Soldaten im Zweiten Weltkrieg 35 3sat-Ausstellungstipp Markus Brock, Moderator der 3sat-Sendung MuseumsCheck, empfiehlt die Ausstellung Grosz. Krieg Grotesk im Buchheim Museum 40 Impressum 66 Juli Kongenial umgesetzt: Wim Wenders filmt die Choreografie Vollmond von Pina Bausch, mit der ihn eine langjährige Freundschaft verband. 20 August 4 3sat TV- & Kulturmagazin 25. Wacken Open Air Ein kleines norddeutsches Dorf und das größte Heavy-Metal-Festival der Welt: Schon zum 25. Mal wird Wacken zum Treffpunkt für alle Schwermetaller. Und diesmal ist auch 3sat am 2. August live mit dabei. Fotos: ZDF und Gordon Timpen ZDF und Christian A. Rieger ZDF und Walter Wehner Sven Paustian Klaus Weddig Holde Schneider/Visum ICS Festival Service GmbH sat-Rätsel Wer einen Sinn für laute Musik hat, kann Karten für das Wacken Open Air gewinnen 14 Abends TV-Krimi, tagsüber Schmökerkino: Die 3sat-Krimibuchtipps machen s möglich. Unter anderem mit neuen Romanen von Håkan Nesser (Foto), Viveca Sten und Jan Costin Wagner. 28 Wissen Ein Dokumentarfilm zeigt, wie in Indien das Geschäft mit Leihmüttern boomt Zum 200. Jahrestag: Was wir heute noch vom Wiener Kongress lernen können ste Musik Das Wacken Open Air findet zum 25. Mal statt und hat inzwischen Kultstatus auch außerhalb der Heavy-Metal-Gemeinde erlangt. Was ist dran am Mythos Wacken? Die Frau wird zur Handelsware Adlige und Bürger schwangen das Tanzbein, das Parkett gehörte aber vor allem Diplomaten: Zum 200. Jahrestag lohnt sich ein Blick auf die europäischen Ideen des Wiener Kongresses. 12 Film 13 spannende Krimis mit Senta Berger, Dieter Pfaff, Heiner Lauterbach und vielen anderen 28 8 Ein Mann für die harten Fälle ist Heino Ferch. Ab 17. August zeigt 3sat sieben Filme mit ihm, in denen er gegen das Verbrechen kämpft. Im Porträt lesen Sie, was den Charakterdarsteller zu einem der erfolgreichsten deutschen Schauspieler macht. 8 Kultur Moderatorin Nina Sonnenberg im Interview-Porträt zu ihrer Sendung Theater: Ein Fest! 12 3satKrimiSommer Roland Klick schuf mit seinen Filmen großes Erzählkino. Eines seiner Meisterwerke: der im Italo-Western-Stil gedrehte Deadlock mit Mario Adorf. Pina Bauschs Vollmond 43 Mario Adorf in Deadlock 55 Filmreihe Ware Lust 60 Fotos: M. Harvey/WILDLIFE akg-images Donata Wenders Robert van Ackeren ZDF/Capelight September Frau verkauft ihren Körper: Die Gründe dafür sind so vielfältig wie die Filme, die 3sat in der Reihe Ware Lust zeigt. Surreal ist beispielsweise der Erotikthriller Sleeping Beauty mit Emily Browning. 3sat TV- & Kulturmagazin 5

3 Wissen Literatur 3sat-Empfehlungen zum Bachmann-Preis Drei Preisträger, die einen neuen Roman vorlegen 38. Tage der deutschsprachigen Literatur 3sat überträgt den Wettstreit um den Ingeborg-Bachmann-Preis vier Tage lang live Wo das Ungewöhnliche normal ist Tipps für Klagenfurt Karen Köhler ist Schauspielerin, veröffentlicht demnächst ihr erstes Buch, schreibt Theaterstücke für Jugendliche und betätigt sich wenn die Zeit reicht auch als Illustratorin. Kerstin Preiwuß ist Lyrikerin, Katharina Gericke Theaterautorin, Tex Rubinowitz, den meisten als Cartoonist bekannt, hat schon auf vielen Feldern mit schrägem Humor brilliert, und Senthuran Varatharajah ist Philosoph. Gemeinsam ist ihnen in diesem Sommer, dass sie zusammen mit neun weiteren Schriftstellerinnen und Schriftstellern beim Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis antreten. Gemeinsam ist ihnen auch, wie unterschiedlich die Lebenswege und wie vielfältig die Ausdrucksformen derjenigen sind, die sich dem nervenaufreibenden Ritual von Live-Lesung und Live-Bewertung vor laufenden Fernsehkameras aussetzen. Die Tage der deutschsprachigen Literatur gelten vielen als der schönste Betriebsausflug der hiesigen Literaturszene. Eine kleine Orientierungshilfe: Mag sein, dass die Erinnerung täuscht, denn auch in früheren Jahren waren bunte Vögel unter den Vortragenden, aber der Eindruck ist: Die Schar der Teilnehmer macht Überraschungen immer wahrscheinlicher. Nichts Neues unter der Sonne hat in Klagenfurt bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur ohnehin noch nie gegolten, schließlich treten dort schon seit 1977 junge, meist noch weitgehend unbekannte Schriftstellerinnen und Schriftsteller an, um Preise darunter den 3sat-Preis und literarischen Ruhm zu erringen. Überwunden scheint in diesem Jahr dies nur für alle Freunde der Statistik die Dominanz der deutschen Autorinnen und Autoren, die in der Vergangenheit manchmal zehn oder elf Teilnehmer stellten und die österreichischen und schweizerischen Dichter zu erdrücken schienen. Diesmal sind nur sechs Deutsche dabei, dafür sechs Österreicher und zwei Schweizer. Aus Österreich kommen Olga Flor, die bereits schon einmal am Wettlesen teilgenommen hat, Gertraud Klemm, Georg Petz, Birgit Pölzl, Roman Marchel und Tex Rubinowitz, der zwar gebürtiger Hannoveraner ist, aber schon lange in Wien lebt. Aus der Schweiz kommen Michael Fehr und Romana Ganzoni. Deutschland ist mit Katharina Gericke, Anne-Kathrin Heier, Karen Köhler, Kerstin Preiwuß,Tobias Sommer und dem aus Sri Lanka stammenden Senthuran Varatharajah vertreten. Zu hoffen bleibt aber, dass nicht nur Zahlen und Lebenswege interessant sein werden, sondern auch die Literatur. Michael Schmitt ( Kulturzeit ) in 3sat 38. Tage der deutschsprachigen Literatur DO SA, Juli, Lesungen und Diskussionen live vom Ingeborg-Bachmann-Preis SO, 6. Juli, Die Verleihung des Ingeborg-BachmannPreises live 6 3sat TV- & Kulturmagazin Foto: bachmannpreis.eu Die 14 Autoren mit Fotos und Kurzbiografie findet man auf der Internetseite der Tage der deutschsprachigen Literatur. Dort werden auch die Texte der Autoren zeitgleich mit den Lesungen online gestellt. Alle Lesungen und Diskussionen überträgt 3sat live, man kann sie aber auch auf der Bachmannseite mitverfolgen, ebenso die Eröffnung am Mittwoch, 2. Juli, um Uhr, unter anderem mit der Auslosung der Lesereihenfolge und der 15. Klagenfurter Rede zur Literatur von Maja Haderlap, BachmannPreisträgerin von Im ORF-Theater des ORF-Landesstudios Kärnten finden rund 200 Personen Platz. Da der Eintritt frei ist, gilt die Regel: Wer früher kommt, hat einen. Doch auch vor dem Landesstudio in den Zelten, im Caféhaus lässt sich an einem der zahlreichen Monitore das Geschehen verfolgen. Und es gibt sogar Zuschauer, die lieber draußen in Gesellschaft mit anderen die Lesungen und vor allem die Jurywortmeldungen mitverfolgen und durchaus unterhaltsam kommentieren. Solche findet man auch im Open-Air-Café im Lendhafen, der seit einigen Jahren als Public-Viewing-Zone genutzt wird und nur 200 Meter vom Landesstudio entfernt ist. Hier endet der Lendkanal, der vom Wörthersee zum Stadtzentrum führt. Wer Schriftsteller und Prominente aus dem Literaturbetrieb treffen will, ist dort abends bestens aufgehoben. Am Wettbewerbsdonnerstag wird dort beim LiteraturDJing mit DJane Commander Venus Musik mit Literaturbezug aufgelegt. Am Freitag stellt sich das Lyrikfestival Meridian Czernowitz aus der Ukraine vor, und Tex Rubinowitz legt mit DJane Com- Schloss Maria Loretto in Klagenfurt am mander Venus rare Sin- Wörthersee der Lendhafen während des gles unter dem Motto Bachmann-Preises (Foto o.) Evergreens of Psychoterror auf. Samstags geht der Bachmann-Song-Contest über die Bühne: eine Quizshow zu den Themen Literatur und Musik. Dass Literatur erholsam ist, kann man überall in Klagenfurt erleben: im Strandbad Maria Loretto etwa, wo schon Ingeborg Bachmann schwimmen lernte und wo das mittlerweile traditionelle Bachmannwettschwimmen stattfindet. Im Naherholungsgebiet Kreuzbergl sind auf den Spuren Bachmanns die Drei Wege zum See erwanderbar, und durch die Altstadt flanierend, trifft man auf manche Schauplätze aus Jugend in einer österreichischen Stadt. Wer eine Blume auf das Grab der Schriftstellerin legen möchte, muss ein Stück raus aus der Stadt, zum Friedhof im nördlich gelegenen Stadtteil Annabichl. Ein Buch über das Trinken von einem Schriftsteller, der sich damit auskennt: romanhaft eingekleidet, basierend auf persönlichen Erfahrungen, eine Geschichte über das Saufen bis zur Besinnungslosigkeit und über den kontrollierten Umgang mit Alkohol nach einer erfolgreichen Therapie. Peter Wawerzinek, dessen künstlerische Anfänge in den Kreisen der DDRDissidenten des Prenzlauer Berges liegen und der 2010, nach langer Schaffenskrise, mit einem Auszug aus seinem Roman Rabenliebe triumphal den IngeborgBachmann-Preis gewann, schreibt für Trinker, die sich in seinem Schicksal wiedererkennen. Über die verlorene Zeit, die er in Kneipen verbracht hat, und über die Trostlosigkeit einer Jugend, in der Alkohol gewissermaßen Kult gewesen ist. Als die junge Schriftstellerin Dorothee Elmiger 2010 in Klagenfurt mit einem Ausschnitt aus ihrem angekündigten Roman Einladung an die Waghalsigen antrat und den Kelag-Preis gewann, war das ein Versprechen. Der Roman löste es ein, wurde im selben Jahr für den Schweizer Buchpreis nominiert. Nun hat sie im Frühjahr ihren zweiten Roman veröffentlicht, Schlafgänger, über das Geistertreiben der Gegenwart, über Migranten und flexible Diener der weltweiten Globalisierung. Eine Sammlung von Stimmen, lauter tastende Antworten auf die Frage, wie man zwischen Asien und Mexiko, zwischen Europa und den USA leben muss oder kann, wenn Identität sich aufzulösen droht, wenn die Orte bedeutungslos werden und das Diktat der Mobilität einem den Schlaf zu rauben beginnt. Darauf warten schon viele Leser und Kritiker einen Roman des Lyrikers Lutz Seiler. Ein Aussteiger-Drama? Jedenfalls die Geschichte einer Flucht, die einen Mann aus seinem Berliner Leben in einen Kneipenjob als Abwäscher auf der Insel Hiddensee katapultiert, nachdem ihm ein Unglück widerfahren ist. In seinem ersten Roman, der die 25 Jahre seit dem Mauerfall umspannt, erzählt der BachmannPreisträger von 2007 von einer Männerfreundschaft, von Saisonarbeitern und Inselabenteuern, aber auch von Flüchtlingen, die auf der Ostsee verschollen sind. Am Anfang steht der Traum von einer Wüste, am Ende steht ein gnadenloser Kampf. Peter Wawerzinek Schluckspecht 460 S., Galiani Dorothee Elmiger Schlafgänger 142 S., DuMont Lutz Seiler Roman Suhrkamp Lutz Seiler Kruso 480 S., Suhrkamp Horst Ebner (ORF-Landesstudio Kärnten) Fotos: Gerhard Maurer Archiv Stadt Klagenfurt/Kulterer 3sat TV- & Kulturmagazin 7

4 Kultur Kultur Mit Begeisterung ist man unschlagbar Quirlig, clever und wortgewandt so erlebt man Nina Sonnenberg als Moderatorin vor der Kamera oder als Rapperin auf der Bühne. Und so ist sie auch hinter den Kulissen. Bei der sechsteiligen 3sat-Reihe Theater: Ein Fest!, für die sie europaweit auf Theaterfestivals unterwegs ist, hat sie sich über die Schulter schauen lassen Gefolgt von drei Männern läuft Nina Sonnenberg durchs Foyer des Münchner Volkstheaters und murmelt leise vor sich hin. Sie geht die Moderation durch, die sie in die Kameras und Mikrofone ihrer Verfolger sprechen soll. Es ist früher Abend, in einer Stunde läuft das Stück Die Radiofamilie im Rahmen des Festivals Radikal jung. Nina Sonnenberg ist hier, um für 3sat über das Theaterereignis zu berichten, das neun Tage lang die Stücke entweder junger und unbekannter Regisseure oder radikal junge Stücke nicht so junger Regisseure vorstellt. Draußen grauer Himmel und Frühlingssturm. Nina Sonnenberg fröstelt im ärmellosen Sommerkleid. Dann fragt sie: Fertig? und klatscht in die Hände. Aufnahme. Die erste geht schon mal schief, sie verspricht sich. Die zweite auch, zu schnell, zu huddelig. Sie grinst und bezieht die Leute im Foyer mit ein: Ich mach das jetzt so lange, bis es jeder auswendig kann. Dann sind Sie dran. So macht sie sich locker. Die dritte Aufnahme gelingt. Überhaupt verbreitet die junge Frau mit dem wippenden Pferdeschwanz irre gute Laune. In der Schlange vor dem Einlass flüstert sie: Jetzt kommt der Teil, den ich am liebsten habe und meint das ironisch: sich hinsetzen, wenn alle anderen schon sitzen, und dabei gefilmt werden. Ich bin ja nicht die Queen oder so jemand, auf den alle gewartet haben. Nina Sonnenberg, 35, Mandelaugen, hohe Wangenknochen, ist Rapperin, Moderatorin und manchmal auch Poetry-Slammerin. Für 3sat fährt sie quer durch Europa von einem Theaterfestival zum anderen. Nach der Aufführung von Die Radiofamilie wird sie mit der Regisseurin Mélanie Huber über die Inszenierung sprechen. Sie wird die Schweizerin fragen, warum sie diese Hörspielreihe, die die junge Ingeborg Bachmann Anfang der 1950er Jahre schrieb und später eisern verschwieg, auf die Bühne gebracht hat. Sie wird anklingen lassen, wie gelungen sie fand, dass die Schauspieler die Rollen durchgewechselt, 8 3sat TV- & Kulturmagazin wie sie gesungen und alle Geräusche selbst gemacht haben das war ein Gackern, Krachen, Quietschen und Summen. Aber sie wird auch anklingen lassen, sehr freundlich, dass ihr im Stück eine Entwicklung gefehlt hat. Dann wird sie mit Christian Stückl, dem Intendanten des Volkstheaters, darüber sprechen, wie es zum Festival Radikal jung kam. Wie sich die Jury zusammensetzt, nach welchen Kriterien die Stücke ausgewählt werden und was es eigentlich mit dem Plakat fürs Festival auf sich hat, das sie nicht versteht. Es zeigt zwei Männer mit Glatzen und Springerstiefeln, die sich küssen. Stückl sagt, dass er einen verrückten Grafiker habe, der meint, man müsse halt auffallen. Und auffallen tut man, oder nicht? Er lacht. Ende des Arbeitstages: gegen 23 Uhr. Macht nichts, sagt sie beim Pausenkaffee in der Volksküche, die Tage sind zwar lang, aber toll. Ich mag das: extrem da sein. Und ich finde, es ist ein Geschenk, in ein Theaterstück gehen und gleich danach den Regisseur fragen zu können, warum er das so und so gemacht hat. juli 19 SA, Theater: Ein Fest! (1/6) Tanzplattform 2014 Reportagereihe mit Nina Sonnenberg (29 Min) 3sat In den weiteren fünf Folgen berichtet Nina Sonnenberg von den Festivals Radikal jung (München), Theater der Welt (Mannheim), vom Alkantara Festival Lissabon, vom Festival d Avignon und vom ImPulsTanz Wien. 3sat zeigt sie an den nächsten Samstagen zur gleichen Sendezeit. Foto: Klaus Weddig Moderatorin Nina Sonnenberg beim Theaterfestival Radikal jung im Volkstheater München 3sat TV- & Kulturmagazin 9

5 Wissen Film Der Schweigsame Heino Ferch ist einer der erfolgreichsten Schauspieler des deutschen Films. Seinen Figuren verleiht er oft eine Mischung aus wortkarger Männlichkeit und Charakterstärke. Genau das ist zu seinem Markenzeichen geworden august Krimisommer Ab 17. August zeigt 3sat sieben Filme mit Heino Ferch, die vor allem sein Talent im kriminalistischen Genre beweisen. SO, 17. August, Der Anwalt und sein Gast SO, 17. August, Der Feuerteufel Flammen des Todes DI, 19. August, Mord am Meer DI 19. August, München 72 Das Attentat MI, 20. August, Entführt (1+2) DO, 21. August, Spuren des Bösen FR, 22. August, Spuren des Bösen Racheengel Heino Ferch ermittelt in dem Zweiteiler Entführt 14 3sat TV- & Kulturmagazin Foto: ZDF und Walter Wehner 3sat TV- & Kulturmagazin 15

6 Wissen Musik Heavy, aber herzlich Wild aussehende Horden besetzen ein beschauliches Dörflein in Norddeutschland, feiern mehrere Tage bei lautester Musik und alle finden es toll. Sogar die Nachrichten und das Feuilleton berichten über das Wacken Open Air. Das Heavy-MetalFestival findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt, 3sat ist am 2. August live dabei. Was ist dran am Mythos Wacken? August 2 SA, Wacken Festival 2014 Live (210 Min) 3sat 3sat überträgt unter anderem die Konzerte von Amon Amarth, Avantasia und Megadeth live. Aktuelle Informationen zum Sendetermin unter Metal-Queen DORO beim Wacken Open Air sat TV- & Kulturmagazin Foto: ICS Festival Service GmbH/Kai Swillus 3sat TV- & Kulturmagazin 21

7 Themenwoche Im Fokus: Indien keine Gleichberechtigung. Frauen werden als das schwache Geschlecht gesehen, obwohl sie auf den Feldern Schwerstarbeit verrichten. Eine Inderin von 20 Jahren wie lebt sie heute, was hat sie erlebt? Sie ist hineingeboren in eine Zeit, in die die wirtschaftliche Öffnung Indiens fällt. Sie hat erlebt, dass die Reichen superreich geworden sind, dass ein neuer Mittelstand herangewachsen ist, aber auch, dass die Armut nicht geringer geworden ist. Was Bildung anbelangt: Gehört sie zu den Reichen, so hat sie alle Möglichkeiten dieser Welt gehabt. Wenn sie zum neuen Mittelstand gehört, hat sie eine Schule besucht, im Zweifel eine teure Privatschule. Und es kann sein, dass die Eltern ihr einen Privatdetektiv hinterhergeschickt haben, um zu kontrollieren, ob sie auch lernt, denn in Indien gehört der Erfolg der Kinder zum eigenen sozialen Status. Wenn sie als Arme auf eine öffentliche Schule gegangen ist, ist die Chance, dass sie eine höhere Bildung bekommt, allerdings sehr gering. Die Frau wird zur Handelsware ZDF-Asienkorrespondent Peter Kunz über die Lage der Frauen in Indien Herr Kunz, ist Indien ein Land oder viele Länder? Indien ist so heterogen, dass es schwer ist, von einem Indien zu sprechen: Es unterteilt sich in viele Regionen, hat viele Sprachen, nicht nur Dialekte. Aber es fühlt sich wie ein großer Staat. Insofern gibt es Dinge, die für alle 1,2 Milliarden Inder gelten, etwa der kulturelle Kontext oder in großen Teilen der Hinduismus, unabhängig davon, dass 160 Millionen Muslime in Indien leben. Sie fühlen sich als Inder, machen bestimmte Bräuche mit, leben indisch. Es gibt etwas Indisches. Dazu scheint zu gehören, dass in Indien Frauen kein Wert zugemessen wird Der Wert der Frauen überall in Indien ist nicht der, den wir Mädchen und Frauen in Mitteleuropa zuschreiben. Es gibt 32 3sat TV- & Kulturmagazin Fotos: M.Harvey/WILDLIFE ZDF/Rico Rossival Gewalt gegen Frauen ist in Indien alltäglich und sozial akzeptiert. Es gibt eine soziale Akzeptanz da, wo die Frau als minderwertig oder im schlimmsten Fall sogar als Ding angesehen wird. Frauen haben im traditionellen Kontext so gut wie keine Rechte, das macht Gewalt erst recht möglich. Ein weiteres Konfliktfeld ist die Modernisierung, wenn die Frau selbst Geld verdient. Dann stellt sich die Frage, wer die wirtschaftliche Macht in der Familie und damit das Sagen hat. Vieles davon kennt man auch aus Europa von vor 80, 100 Jahren. Und dann gibt es in Indien den religiös-kulturellen Überbau, der Gewalt gegen Frauen möglich macht. Er wird in der heutigen Vergewaltigungsdebatte ausgelöst durch den Tod der 23-jährigen Studentin, die Ende 2012 an den Folgen einer Gruppenvergewaltigung starb oft zur Verteidigung der Taten bemüht. Man beruft sich darauf, dass schon in den alten Texten, im Mahabharata etwa, die Rede davon sei, dass man sich die Frau nimmt, wie man es für richtig hält. Sie sogar in der Familie weitergibt nach Gebrauch. Bei diesem Argument läuft es einem kalt den Rücken runter. Das Schlimmste war für mich, als es der Anwalt eines der Vergewaltiger offen in unsere Kamera sprach. Findet ein Umdenken statt? Neben der Gewalt im öffentlichen Raum, gibt es viel Gewalt in den Familien. Die wird jetzt mitdiskutiert. Das ist neu. Das Schweigen ist vorbei. Täglich wird über Vergewaltigungen auch von Kindern berichtet. Es gibt jetzt eine Öffentlichkeit, weil es in dem neuen Mittelstand eine große Gruppe gibt, die moderneren Werten verpflichtet ist. Sie will es nicht mehr hinnehmen, dass alte Rollenmuster und die Aggression gegen Frauen das Land beherrschen. Allerdings gibt es wohl Täter, die sagen: Jetzt erst recht. Es gab einen exemplarischen Fall, wo Mehrfachtäter fast aus dem Gerichtssaal heraus das Opfer mit einer zusätzlichen Vergewaltigung noch einmal bestraft haben. Die in Mumbay lebende Künstlerin Shilpa Gupta hat das so formuliert: Es ändert sich etwas, auch weil es eine neue Gesetzgebung gibt. Aber bis wir uns im Inneren ändern, wird es 100 Jahre dauern. Ich hoffe, es geht ein bisschen schneller. Die Klischeefabrik Bollywood wird das nicht gerade befördern... Indien ist komplexer geworden, aber vielleicht bemüht Bollywood sogar gerade deswegen das alte Rollenbild: Der Mann hat einen breiten Brustkorb und zeigt sich ein bisschen putinisch mit freiem Oberkörper. Die Frau sie mag im Film auch klug sein und einen Job haben bleibt das schmachtende Wesen. Dieses Bollywood-Bild dient vielen als Leitbild. Gerade auch den sozial Unterlegenen. Wo übrigens ein großes Potenzial für den Unfrieden zwischen den Geschlechtern zu finden ist: Da in Indien ein großer Frauenmangel herrscht, kann man davon ausgehen, dass eine Menge junger Männer rumlaufen, die wissen, dass sie in diesem Leben unter normalen Bedingungen keine Frau kriegen werden. Der Frauenmangel ist die Folge der Abtreibung weiblicher Föten und der Tötung weiblicher Babys. Wie ist es dazu gekommen? Im traditionellen Denken gilt die Frau als minderwertiges Wesen, für das man auch Mitgift bezahlen muss. Sie ist ein soziales Risiko. Deshalb gibt es eine tief verwurzelte Abneigung gegen Mädchen als Nachwuchs. Übrigens nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen. Vor allem in ländlichen Regionen treiben Schwangere Mädchen ab, weil sie entweder sagen: So ein Schicksal, wie ich es hatte, wünsche ich niemandem. Oder eben weil sie selbst das Gefühl haben, Mädchen hätten keinen Wert. Das hat dazu geführt, dass die demografische Balance schief ist. Im Bundesstaat Haryana kommen auf Männer nur 796 Frauen. August Im Fokus: Indien 25 MO, Indien Licht und Schatten Dokumentation von Peter Kunz (14 Min) 3sat 3sat TV- & Kulturmagazin 33

8 3sat Ausstellungstipp Grosz. Krieg Grotesk TV-Planer 3sat-Moderator Markus Brock empfiehlt die Ausstellung im Buchheim Museum Juli Mittwoch, 0.00 Uhr George Grosz war der größte und bissigste Kommentator des Ersten Weltkriegs, erklärt Daniel J. Schreiber, neuer Leiter des Buchheim Museums in Bernried am Starnberger See. Keiner hat die Gauner, Huren, Kriegsgewinnler, Priester und Spießer so schonungslos ins Bild gesetzt wie Grosz ( ). Ein Tanz auf dem Vulkan ein makabres Fest verspricht die Ausstellung Grosz. Krieg Grotesk Zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit (6. Juli bis 2. November) zu werden. Im Buchheim Museum hat man die seltene Chance ergriffen, die in München gelagerten Werke aus der New Yorker Sabarsky Collection mit den eigenen Beständen und weiteren privaten Leihgaben zur größten GroszAusstellung im Weltkriegsgedenkjahr zu vereinen. Mehr als 100 Gemälde, Grafiken und Aquarelle sind zu sehen, darunter Nachkriegsbilder wie Dämmerung (aus der Mappe Ecce Homo, 1922), das unter anderem einen Kriegsveteranen als Verlierer der Gesellschaft zeigt. Zusammen mit originalen Filmdokumenten werden sie in einer szenografischen Inszenierung präsentiert, die die Schrecken des Krieges vergegenwärtigen soll. Walhalla Rising Spielfilm Abgründiges Wikingerepos: Mads Mikkelsen als großer Krieger Einauge AUGUST Sonntag, Uhr Dokumentarfilm George Grosz: Dämmerung (1922) Rüstige Rentner rocken sich quer durch die USA und Europa Die Architektur des Museums spiegelt die Vielfalt der Buchheim schen Sammlung wider SEPTEMBER An keinem Ort können wir uns besser mit den Traumata des 20. Jahrhunderts konfrontieren als im Museum von LotharGünther Buchheim, so Schreiber. Buchheim ( ), Marineleutnant im Zweiten Weltkrieg, Künstler, Verleger und Autor des Bestsellers Das Boot, hat 2001 das Museum der Phantasie in idyllischer Seelage eröffnet. Seine bedeutende Sammlung expressionistischer Werke brachte er mit Volkskunst, außereuropäischen Kultgegenständen und eigenen Arbeiten in einen spannenden Dialog Sonntag, Uhr Vince Ebert: Evolution Kabarett Ein Physiker auf den Spuren der großen Fragen der Menschheit Mehr dazu in 3sat Museums-Check mit Markus Brock: Buchheim Museum der Phantasie SO, 21. September, Uhr 40 3sat TV- & Kulturmagazin Fotos: Buchheim Museum 3sat TV & Kulturmagazin 41

9 21.45 Café Müller 1 DIENSTAG Schade um das schöne Geld NEU Fernsehfilm (92 Min) D 2008 ZDF Regie: Lars Becker Mit Heike Makatsch, Uwe Ochsenknecht, Armin Rohde u.a. Spielfilm (129 Min) COR sat Regie: Park Chan-wook Mit Song Kang-ho u.a. Der Priester Sang Hyun (Song Kang-ho) stirbt bei einem medizinischen Experiment. Kurz darauf ersteht er von den Toten auf. Fortan dürstet ihn nach Blut... Ungewöhnlicher Vampirfilm. 2 mittwoch ab Seidenstraße (1 7/7) Dokumentationsreihe (je 42 Min) SRF Lolita Spielfilm (148 Min) GB 1961 ARD Regie: Stanley Kubrick Mit James Mason, Sue Lyon, Shelley Winters, Peter Sellers u.a. Professor Humbert (James Mason) verliebt sich in die zwölfjährige Lolita (Sue Lyon) und heiratet die Mutter. Nach deren Unfalltod geht er eine verhängnisvolle Affäre mit der Minderjährigen ein. Ein Stück von Pina Bausch Tanz (42 Min) D sat Regie: Wim Wenders Ein Café und eine Menge Stühle schaffen und verstellen den Raum für sechs Tänzer. Die Begegnungen zwischen den Männern und Frauen variieren Abschieds- und Verlustthema der Opern Dido & Aeneas und The Fairy Queen von Henry Purcell. Eine Choreografie von Pina Bausch, aufgeführt unter der Regie von Wim Wenders Durst Vollmond Ein Stück von Pina Bausch Tanz (117 Min) D sat Regie: Wim Wenders 6 sonntag Tage der deutschsprachigen Literatur LIVE Ingeborg-Bachmann-Preis 2014 Preisverleihung (60 Min) ORF/3sat Moderation: C. Ankowitsch und T. Mendelsohn Nach drei Tagen Lesungen und Diskussionen hat die siebenköpfige Jury entschieden, wer den 38. Ingeborg-Bachmann-Preis bekommt. ab Rund um den Polarkreis (1 6/6) Dokumentationsreihe (je 46 Min) SRF Tage der deutschsprachigen Literatur Die sechsteilige Reihe erzählt spannende Geschichten vom Rand der Welt: von schwierigen und schönen Momenten im Leben der Inuit, von abenteuerlustigen Goldgräbern, einsamen Rentierzüchtern und waghalsigen Piloten. In der Pause zeigt 3sat die Gesprächssendung Berg und Geist. Gast ist Schriftsteller Alex Capus Schleswig-Holstein Musik Festival donnerstag LIVE Ingeborg-Bachmann-Preis 2014 Lesungen und Diskussionen (330 Min) ORF/3sat Moderation: C. Ankowitsch und T. Mendelsohn Mehr zum Ingeborg-Bachmann-Preis ab S Schlaflos in Seattle Spielfilm (99 Min) USA 1993 ARD Regie: Nora Ephron Mit T. Hanks, Meg Ryan u.a. Im Radio hört Annie (Meg Ryan), wie der einsame Witwer Sam (Tom Hanks) von seiner kürzlich verstorbenen Frau erzählt. Spontan fühlt sie sich hingezogen zu diesem Mann, der seine Gefühle so sensibel in Worte fasst. Romantische Komödie. 4 freitag Tage der deutschsprachigen Literatur LIVE Ingeborg-Bachmann-Preis 2014 Lesungen und Diskussionen (330 Min) ORF/3sat Moderation: C. Ankowitsch und T. Mendelsohn In der Pause zeigt 3sat ein Gespräch mit dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu ( Isabel ). ab Wilfried Schmickler Ich weiß es doch auch nicht (1+2/2) Kabarett (je 45 Min) ARD/WDR Für den Kabarettisten Wilfried Schmickler gibt es mal wieder unzählige Themen, über die er sich leidenschaftlich aufregen kann: bitterböse und kompromisslos, unbequem und hochpolitisch. 5 samstag Tage der deutschsprachigen Literatur LIVE Ingeborg-Bachmann-Preis 2014 Lesungen und Diskussionen (240 Min) ORF/3sat Moderation: C. Ankowitsch und T. Mendelsohn Festspielsommer Rheingau Musik Festival NEU Eröffnungskonzert (90 Min) Basilika Kloster Eberbach, 29. Juni 2014 ARD/HR/3sat Musikalische Leitung: Paavo Järvi Mit Miah Persson (Sopran), Golda Schultz (Sopran), dem Estnischen Kammerchor und dem hr-sinfonieorchester 42 3sat TV- & Kulturmagazin juli Zur besten Sendezeit: Der Festspielsommer in 3sat, jeden Samstag ab Uhr juli Stand: 10. Juni 2014 Festspielsommer LIVE Eröffnungskonzert (120 Min) Musik- und Kongresshalle Lübeck ARD/NDR/3sat Musikalische Leitung: Thomas Hengelbrock Mit Klaus Florian Vogt (Tenor), Michael Nagy (Bariton), Yorck Felix Speer (Bass), dem Rundfunkchor Berlin, dem NDR Chor und dem NDR Sinfonieorchester tage der deutsch sprachigen literatur Beratungen: Wer kriegt was von dem Lottogewinn? Drei Tage lang heißt es wieder: Lesen, lesen, lesen Da heiraten wohl gerade die falschen... 1 DI, Fernsehfilm Schade um das schöne Geld 3 DO, Literatur LIVE 38. Tage der deutschsprachigen Literatur 7 MO, Spielfilm Die Standesbeamtin Als die dörfliche Tippgemeinschaft in Greetsiel den Lotto-Jackpot knackt und 25 Millionen Euro gewinnt, will jeder in dem sonst verschlafenen Örtchen an der Nordsee seinen Anteil haben. Mirabel (Heike Makatsch), die sich ihre Brötchen durch das Verteilen von Krabben auf Tiefkühl pizzen verdient, ist kurz vor dem Gewinn aus der Tippgemeinschaft ausgestiegen, will aber trotzdem nicht leer ausgehen und wendet sich an ihren Jugendfreund Bruno (Christian Ulmen). Gemeinsam überlisten sie den Fischfabri kanten Klaas (Uwe Ochsenknecht) und Mirabels ehemals beste Freundin Gloria (Cosma Shiva Ha gen). Doch Mirabel hat die Rechnung ohne ihre zwei kriminellen Brüder gemacht Vergnügliche Komödie von Lars Becker. Das Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis, den bedeutendsten und begehrtesten Literaturpreis im deutschsprachigen Raum, kann beginnen: 14 geladene Autorinnen und Autoren präsentieren in maximal 25 Minuten ihre bisher unveröffentlichten Prosatexte. 3sat ist live dabei und überträgt die 38. Tage der deutschsprachigen Literatur aus Klagenfurt in ganzer Länge. Auch, wenn es nach dem Lesen zur Sache geht, diskutiert wird und die Jury das letzte Wort hat Rahel (Marie Leuenberger) arbeitet als Standesbeamtin in einer beschaulichen Stadt in den Schweizer Bergen. Sie ist Mutter eines kleinen Sohnes und alles andere als zufrieden mit ihrer Ehe. Überraschend trifft sie ihre Jugendliebe Ben (Dominique Jann) wieder und ist hin und weg. Doch der erfolgreiche Musiker ist mit seiner Verlobten, der Berliner Schauspielerin Tinka (Oriana Schrage), zu Besuch. Als die beiden sich auch noch kurzerhand dazu entschließen, in dem kleinen Städtchen zu heiraten, soll ausgerechnet Rahel die Trauung übernehmen! Auf einmal verbringen sie und Ben wieder viel Zeit miteinander, was auch in Ben die alte Liebe neu entfacht, und schon ist das Chaos perfekt. Leichtfüßige, warmherzige Liebeskomödie von Micha Lewinsky. Vier Tage lang neue Literatur im Fernsehen! Vom 3. bis zum 5. Juli sendet 3sat die Lesungen und Diskussionen von den 38. Tagen der deutschsprachigen Literatur jeweils ab Uhr. Am Sonntag, 6. Juli, folgt die Preisverleihung um Uhr. 7 montag 5 SA, Konzert NEU Rheingau Musik Festival Spielfilm (91 Min) CH 2008 SRF Regie: Micha Lewinsky Mit Marie Leuenberger, Dominique Jann, Oriana Schrage u.a Swingers Spielfilm (93 Min) USA sat Regie: Doug Liman Mit Jon Favreau, Vince Vaughn, Ron Livingston, Heather Graham u.a. 8 dienstag Partnertausch Fernsehfilm (88 Min) D 2007 ZDF Regie: Thorsten Schmidt Mit Bjarne Mädel, Christina Große, Pierre Besson, Nadeshda Brennicke u.a. An einem Grillabend bei seinem alten Schulfreund Andreas (Bjarne Mädel) schlägt Draufgänger Olaf (Pierre Besson) einen Partnertausch für eine Nacht vor. Mutig wird das Experiment angegangen und es zeigt heftige Nachwirkungen... Deutsche Komödie Sadistico Wunschkonzert für einen Toten Spielfilm (98 Min) USA 1970 ARD Regie: Clint Eastwood Mit Clint Eastwood, Jessica Walter, Donna Mills, John Larch u.a. Beim Schleswig-Holstein Musik Festival: der NDR Chor Noch bis Ende September: Der Festspielsommer in 3sat mit Konzerten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Die Standesbeamtin Mike (Jon Favreau) ist nach Los Angeles gezogen, um sich von seinem Liebeskummer zu erholen und sein Glück als Schauspieler zu machen. Mit seinen Kollegen stürzt er sich ins Nachtleben. Low-Budget-Film von Doug Liman und Jon Favreau. festspielsommer In Venedig beginnt die Reise entlang der Seidenstraße Vollmond : Eine Choreografie von Pina Bausch 2 MI, ab Dokumentationsreihe Seidenstraße (1 7/7) 5 SA, Tanz Vollmond Prächtige Palazzi erzählen in Venedig von der Blütezeit des Seidenhandels. Hier lebte einst der Kaufmann Marco Polo, der vor rund 700 Jahren ins weit entfernte China aufbrach. Von hier aus beginnen auch Reporter Peter Gysling und sein Team ihre Reise Richtung Osten entlang der legendären Seidenstraße, die bis ins chinesische Xi an führt. Früher reisten die venezianischen Kaufleute bis ans Ende der Seidenstraße, heute erobern äußerst geschäftstüchtige Chinesen die Lagunenstadt. So trifft Gysling in Venedig erst einmal: Chinesen. Gut Kilometer legt das Fernsehteam zurück durch acht Länder führt die Handelsroute. Was Peter Gysling und sein Team während ihrer Reise alles erleben, erzählt diese siebenteilige Dokumentationsreihe. Für ihre Choreografie Vollmond zog Pina Bausch alle Register ihres Könnens: Unter der Regie von Wim Wenders treten zwölf Tänzerinnen und Tänzer auf die Bühne in expressiven Soli und in spielerischen Begegnungen zu zweit oder zu dritt. Überschäumende Musik bestimmt das Stück, ein riesiger Fels und ein Wassergraben beherrschen die Szene. Es ist Vollmondnacht, es regnet, und die Tänzerinnen und Tänzer werfen sich mit der ganzen Ausdruckskraft ihrer virtuosen Körpersprache ins Geschehen. So leicht Vollmond beginnt, so wild und ungezügelt geht die Nacht zu Ende, wenn alle bis zur völligen Verausgabung toben. Mit Café Müller zeigt 3sat bereits um Uhr eine weitere Choreografie von Pina Bausch. Er ist der Mozart des 19. Jahrhunderts, da war sich Robert Schumann sicher. Und Goethe bescheinigte ihm, in seiner frühen Reife das Salzburger Wunderkind noch überflügelt zu haben. Der Einschätzung folgt man gern, denn schließlich war Felix Mendelssohn 17 Jahre jung, als er seine berühmteste Komposition zu Papier brachte: die Ouvertüre zu Shakespeares Sommernachtstraum. Sie steht zusammen mit Mendelssohns Märchen von der schönen Melusine auf dem Programm des Eröffnungskonzerts. Es singen Miah Persson und Golda Schultz. 6 SO, Konzert LIVE Schleswig-Holstein Musik Festival 2014 Es ist ein ganz besonderes musikalisches Juwel: die Urfassung von Johannes Brahms Triumphlied im Bremer Dom uraufgeführt, galt sie als verschollen bis sie 2012 in einem Bremer Archiv wiederentdeckt wurde. Dirigent Thomas Hengelbrock bemühte sich sofort um die Aufführungsrechte und fand schnell einen würdigen Rahmen für die Erstaufführung: das Eröffnungskonzert des Schleswig-Holstein Musik Festival. Am Samstag, 12. Juli, zeigt 3sat ab Uhr zwei Konzerte vom Verbier Festival Evelyn (J. Walter) macht Dave das Leben zur Hölle 8 DI, 0.00 Spielfilm Sadistico Wunschkonzert für einen Toten Eines Abends lernt der erfolgreiche Radiomoderator Dave Garland (Clint Eastwood) in einer Bar die junge, attraktive Evelyn (Jessica Walter) kennen. Sie stellt sich ihm als die Frau vor, die regelmäßig in seiner Sendung anruft. Dave lässt sich auf eine Liebesnacht mit ihr ein. Eine einmalige Sache für ihn, nicht jedoch für Evelyn: Sie stellt Dave massiv nach. Als dieser wenig später seine Exfreundin Tobie (Donna Mills) wieder trifft, wird Evelyns Verhalten immer obsessiver. Sie verfolgt die beiden und dringt schließlich, rasend vor Eifersucht, in Daves Wohnung ein. Mit seinem Regiedebüt hat der vierfache Oscarpreisträger Clint Eastwood 1970 einen fesselnden Psychothriller zum Thema Stalking inszeniert. Fotos: ZDF und Michael Boehme Reto Vetterli/SRF ORF/ORF-Kärnten/Johannes Puch Donata Wenders Michael Mueller/www.mmfoto.de Daniel Ammann/SRF ARD Degeto 3sat TV & Kulturmagazin 43

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien

Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien Ich bin in einer Adivasi Familie in einem Dorf im Mandla Distrikt in Zentralindien aufgewachsen. Ich habe zwei Brüder und zwei Schwestern.

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg. Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg. Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen J e d e r n i c k t u n d k e i n e r f ü h lt s i c h a n g e s p r o c h e n Da bin ich ganz bei Ihnen.

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Über die Leistungen und die Bedeutung von Bibliotheken brauche ich in dieser Runde keine Worte zu verlieren - das hieße, Eulen nach Athen zu tragen.

Über die Leistungen und die Bedeutung von Bibliotheken brauche ich in dieser Runde keine Worte zu verlieren - das hieße, Eulen nach Athen zu tragen. IFLA-Konferenz Free Access and Digital Divide Herausforderungen für Wissenschaft und Gesellschaft im digitalen Zeitalter Sehr geehrter Herr Staatsminister, verehrte Frau Präsidentin, meine sehr geehrten

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

H & Ä Aktionswochen September bis November 2014. Veranstaltungsprogramm

H & Ä Aktionswochen September bis November 2014. Veranstaltungsprogramm September bis November 2014 Himmlisches Vergnügen finden Sie hier! Himmel un Ääd liegen manchmal ganz nah beieinander und das ganz bestimmt bei unseren Aktionswochen von September bis November 2014. Mit

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Wettbewerbsregeln für das Internationale Chorfestival 2016

Wettbewerbsregeln für das Internationale Chorfestival 2016 Wettbewerbsregeln für das Internationale Chorfestival 2016 Art. 1 - VORLAGE Das Montreux Choral Festival (nachfolgend MCF) versammelt Chöre Gesamtheiten für einen Wettbewerb von hohen Niveaus in der Schweizer

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Eva Weingärtner. Performances 2005-2009 (Auswahl)

Eva Weingärtner. Performances 2005-2009 (Auswahl) Eva Weingärtner Performances 2005-2009 (Auswahl) Inhalt Alterego Videoperformance 2005 Killing the frog Live Performance 2009 Wiesenmerker Live Performance 2009 Herr Herrmann Live Performance 2008 Zwitschernd

Mehr

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 10 Erkennungsmelodie des RSK Titelmusik Radio D Herzlich willkommen zur zehnten Folge des Radiosprachkurses Radio D. Wie Sie sich vielleicht

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

Prof. Dr. Klaus Wolf. WS 2009/2010 1. Veranstaltung

Prof. Dr. Klaus Wolf. WS 2009/2010 1. Veranstaltung Prof. Dr. Klaus Wolf WS 2009/2010 1. Veranstaltung Büro: AR-K 405 Telefon: 0271/7402912 Email-Adresse: Klaus.wolf@uni-siegen.de Homepage: www.uni-siegen.de/fb2/mitarbeiter/wolf 1 1. Der sozialpädagogische

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

Wir sind Helden Nur ein Wort

Wir sind Helden Nur ein Wort Wir sind Helden Nur ein Wort Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wirsindhelden.de Wir sind Helden Nur ein Wort

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Modul: Soziale Kompetenz Vier Ohren Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Teilnehmer: 3-20 Personen (Die Übung kann mit einer Gruppe von 3-6 Personen oder bis zu max. vier Gruppen realisiert werden) Material:

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Warum ist die Schule doof?

Warum ist die Schule doof? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum ist die Schule doof? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt München Wer geht schon gerne zur Schule, außer ein paar Grundschülern und Strebern?

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Die fünf gröbsten Fehler der Freelancer in der Buchhaltung

Die fünf gröbsten Fehler der Freelancer in der Buchhaltung In Anlehnung an folgende Quelle: http://blog.supertext.ch Die fünf gröbsten Fehler der Freelancer in der Buchhaltung Sie sind Designer, Grafiker, Texter, Schriftsteller, Musiker, Maler, Fotografen, Schöngeister

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Einführung... 9 Dieses Buch verrät Ihnen alles, was Sie über Männer und Beziehungen wissen müssen!... 9

Einführung... 9 Dieses Buch verrät Ihnen alles, was Sie über Männer und Beziehungen wissen müssen!... 9 Einführung... 9 Dieses Buch verrät Ihnen alles, was Sie über Männer und Beziehungen wissen müssen!... 9 I Wie Männer denken... 17 1 Was einem Mann wichtig ist... 18 2 Unsere Liebe ist anders... 27 3 Was

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Wie viel Freizeit am Computer?

Wie viel Freizeit am Computer? Kids und Games Informationsheft Wie viel Freizeit am Computer? Kann zu viel Zeit am Computer schädlich sein? Wie lange sollte ein Kind am Computer zubringen? Was kann man tun, wenn Kinder zu viel Zeit

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

GPS City Tour: Burghausen interaktiv entdecken

GPS City Tour: Burghausen interaktiv entdecken GPS City Tour: Burghausen interaktiv entdecken Neue entwickelte Handy-App lässt die historische Altstadt ab sofort spielerisch und multimedial erkunden Burghausen, 5. Mail 2015. Von Schmugglern, Lausbuben

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Nach 4 Monaten Freiwilligendienst in Indien, trafen sich zum Jahreswechsel vom 28.12.2010 bis zum 08.01. 2011 die deutschen Auslandsfreiwilligen zum

Mehr

2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen. 3. sich an die Regeln c weitergeben 6. sich die Zukunft f begehen

2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen. 3. sich an die Regeln c weitergeben 6. sich die Zukunft f begehen 1. Wortschatz: Sport gegen Gewalt. Was passt? Orden Sie zu. 1. Wissen a vertreiben 4. Stress-Situationen d verbauen 2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen 3. sich an die Regeln c

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Pressemitteilung. gamescom 2012: Spitzensport an Maus und Tastatur in der ESL CM Storm Arena

Pressemitteilung. gamescom 2012: Spitzensport an Maus und Tastatur in der ESL CM Storm Arena Pressemitteilung gamescom 2012: Spitzensport an Maus und Tastatur in der ESL CM Storm Arena ESL CM Storm Arena mit esport-highlights der gamescom Start der Gaming-Weltmeisterschaft und der Bundesliga für

Mehr

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren.

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren. Stück: aul Steinmann Regie: Stefan Camenzind FREILICHTSIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014 Sponsoren Hauptsponsorin Medienpartner Vorverkauf DAS THEATER Guete Bonjour! Die Franzosen in Winterthur

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr