.,.,." name="description"> .,.,.">

leseverstehen Horverstehen Grammatik Wortschatz D-A-eH Horverstehen Schriftlicher Ausdruck Adressenliste

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "leseverstehen Horverstehen Grammatik Wortschatz D-A-eH Horverstehen Schriftlicher Ausdruck Adressenliste"

Transkript

1 s r... New

2 3 Visuelles Konzept: Theo Scherling Umschlaggestaltung: Viktoria Vogel (Typodata) Redaktion: Sabine Wenkums Vorwort ru" lehrende und Lernende 4 leseverstehen Horverstehen,...,,.;...;..11:>.,.,. Ausdruck Hinweise 10 Tei! 1: Test Teil 2: Test Teil 3: Selektives Test Hinweise Teil : Test Teil 2: Test Hinweise,.. 26 Teil 1: Test Teil 2: Test Tei! 3: Selektives Test Hinweise 30 Test Grammatik Wortschatz D-A-eH Satzbausteine und Satzmuster. Halupt~;atz und Satzklammer.. Neberlsatz und Nebensatzklammer.. Wortklassen: -'rc:lposltl!dne~n Hinweise Schweiz. Drei Drei ein Horverstehen Schriftlicher Ausdruck Mündlicher Ausdruck Tei! 1: Globalverstehen. Teil 2: Detailverstehen.. Teil 3: Selektives Verstehen. Tei! 1: Grammatik Tei! 2: Wortschatz. Selektives Verstehen Gesor'Qch über ein r\uullut: lasen " 64 Umwelthinweis: Gedruckt auf chlorfrei ÇJetJlei(:hte,m Druck: LanÇJeflscheidt KG, Berlin und München 2000 Letzte Zahl Trnndt..int<> der Hortexte Adressenliste Probetest. Schriftiicher Ausdruck Mündlicher Ausdruck utunçjsatmehmlen'den nstitutionen

3 4 Vorwort für Lenrende 5 zum neuen Szenarien es im neuen Ab Lern- und rorscrlungs2:entn Bereich Deutsch ais Fromrl<"r"r~'o 2 Nach der Definition für B1 levei, tul ooals.ch,~s ~.pralchl~ni=lorttolio - Portfolio omn",""n turopl~an LnguCJge Portfolio, Schweizer Version Schweizerísche Konferenz Portfolio europeo delle trziehunçlsdlre~:toren- EDK, Bern.

4 6 Vorwort für Lehrende 1 Das neue Zertifíkat berücksichtigt in der Wortliste etwa je 80 Wortschatzvarianten sterreichs und der Schweiz. ln diese liste aufgenommen der osterreíchíschen und Schweizer Standardsprache. Um Missverstandnissen um dialektale facettenreicher sind, sondem um haufig gebrauchte, zum gehorende Varianten. Einige dieser werden Variante kaum wahrgenommen (z.b. anschauen/ansehen), andere Worter lassen problemlos aus dem Kon1ext oder vom bundesdeutschen Wort ableiten Te/efonwertkarte/Tefefonkarte). Einzelne haben in sterreich oder in der Schweíz eine andere Bedeutung (z.b. die erscheinen aus bundesdeutscher Sicht so exotisch, dass sie gesondert gelernt werden müssen (z.b. Die sich solch~r Wortschatzvarianten sein und sie sie jedoch aktiv gebrauchen, es sei in sterreich oder in solche den Lemenden rezeolríve Aufgaben zu einer in den Wortschatzlisten Hr1nrlc.1 í Konsum 3. Prül'unastormen und,jalsch" oder mit Sprachdipiom eine aktuelle Modellprüv'aussil:htlích ab,çjeleçlt \A,e,rri<>.., 5011 (eine Adressenliste ln den meisten neueren Für Wie schriftlichen Prüfung zeigt die mündlichen das Bemühen, die geprüfte Kommunikation im nhalt und in Form einer authentischen Kommunikation Die drei kommunikativen 1, Kontaktaufnahme: sich vorstellen í kennen Teil 2, Gesprach über ein Thema: nf,drrnal'ioflen gebeníaustauschen; 3: Gemeinsam eine losen) geben jeweils den Handlungsrahmen,nn,,.,r'...,..,',,, dessen í Kandidatin ein erreichen soll. nachdem, wo mündliche Einzel- abgehalten werden. ziehen die Prüfungszentren aus. 3 Zertifikat Deutsch, Lernziele und Testformat. 999 Woit",r...ilr-JmQs-lestsyslerTe GmbH, Frankfurt am Main. S. 24

5 10 Hinweise zum Zpri.i~ilcr.t Jeutsc:h" ~ Leseverstehen - Globalverstehen 11 Was wissen Sie schon über das Sie Text 1 oder 2: AA,~rL ;~.-~~ Sie neue nformationen. lest J. am 1) rnf.<;rha./rif'n Sie: l/l/.olrh.o passt und aktualisiert wurden die Lernz:elie, der die Grammatikinhalte und die Die Kandidaten und Kandidatinnen sollen dass sie Texte verstehen und auf Deutsch handeln konnen. 1m Zentrum der stehen das Horen und Lesen von das Schreiben personlicher oder formeller Briefe und das :-.nrec:nen mit Partnem. Grammatik und Wortschatz sind unter der zusam- _i i iii" war wo _ -. " Y'C Sie. - ~

6 12 leseverstehen - Globalverstehen leseverstehen - Globalverstehen 13 Texte. rnt<;rha('ír'n S/e: 5 Texte. tntsct:ieic1en S/e: passt 2 zu UP,nu'rp,n 1~/1"rrjpr Der so ungerec;ht weil leidet und sich hortrmtlgslos verstrickt und Geschichte Der unterl1altend gesctlnebene Roman ist immerhin so dass Schluss selber beinahe auch t's,lchogra1mn nicht über alle Zweifel erha- seschlechtem \Vetter. Eine KClsllJClbe <de femer uns selbst U!F'rnpn hen wir...» - so

7 14 Le:se~\felrstlehen- Detailverstehen ~ Leseverstehen - Detailverstehen 15 fest Lesen Sie den Text wahlen Sie: \Nelche Aussage (a-c) steht im Text? Kreuzen Sie ano fest. Lesen Sie den Text im Text? Kreuzen Sie ano Dieser im Das Die ehlem:all~~e Radio- und l'e.rmielllmlod'enltorm Karen 1Vf'~tlert Dort lernen wie man ohne vor Publikum auftritt. eine Werkstatt für Spl'edlkuUUlr'" Die Stadt as Mekka der StraBenmusikanten? 1m sah es so aus. Seither hat slch die Situation in der Stadt ein 1m sah man an allen Ecken und Enden der Stadt Musikanten: aus und Konservatorisich die Frei- lichtbühne. Das Brot der StraBenmusikanten teilweise hart verdient. Wahrend des Folkloretreffens sich Trio aus durch samtliche Cafés der Die drei Brüder waren in Amsterdam und sind dann über Deutschland in die Schweiz gereist - hier hoffen Landsleute zu treffen. Das verdiente Geld reiche meint der eine. Musikanten komher: men von so Ein Mann aus Bem in der Bahnhofsunterhabe in der zu dort sei sein nstrument aber viel zu leise gewesen. Nur ein paar Münzen hat er bekommen. ist es das erste und letzte Mal dass ich das frustriert Für die StraBenmusikanten die die vom Gemeinderat im Juni 1996 erlassen und im Mai 1998 überarbeitet wurden. Künstlerische auf der StraBe müssen von der Polizei bewildie kostet Die Musiker dürfen unter der Woche von 11 bis Uhr und von bis 21 Uhr auf den StraBen am Samsvon 9 bis 21 Uhr und am von 11 bis 20 Uhr. StraBenmusik ist nur in der wel- 1m haben Beine" verliebt sich ein Mann bis über beide ühren in die Stimme einer Frau. Auch wenn Karen fert solche nicht,v~'r'>r,'t,,~n"n mag, sie: Stimme ist bar". Jeder Mensch kann seine ideale finden. Man denkt kaum wie die Stímme auf andere wirkt Dabei haben wissenschaftliche die Stímme wesentlich der Karen entscheidet Meffert beschrankt sich nicht an der Sprechte~chJmkher'unrlzuteílen, denn l{edeangst hat nur zum Teil mit mémg:elrh..1et Technik zu tun. Der tiefere Grund ist oft Selbstbewusstsein. Die Kurse von Karen Meffert richten sich bis ausschlieblich an Frauen: ln ihrer Tatigkeit as Lehrerin für Erwachsene stellte sie dass Frauen viel starker unter Versélge~nsangst besonders wenn sie sich an ein gemischtes Publikum wenden sohen. Sie glauben oft von dass sie nichts zu sagen hatten oder von Mannem nicht emst genommen werden. Und schon ist der Teufelskreis da: blockiert das kreative und deshalb artikulieren sich Frauen oft wirklich nicht optmla!. ln die Kurse von Karen Meffert kommen Frauen von der Untemehmerin über die Politikerin bis hin zur die ihre Marchen besser erzahlen mochte. Man trainiert unter anderem Atem und VUHHH'-'. :Sprechtt;ch nik, Vorund das von Gearbeitet wird mi! Tonband und nicht zuletzt aber auch mit den Reaktionen der Kursteilnehmerinnen. Die Kurse von Karen Meffert umfassen zwe \Vochenendseminare msge~sanl1t 370 Franken. 1. Die a) b) Kunst geme 1. Der a) b) c) ln a) b) c) Die Vl'"'''''''''' a) b) c) 3. Die ~tr()1)e'nmus1karlten a) b) c) c) 5. Die 'trrtl'><:>n''y'l,,<:i{rtn t<:>,., a) b) 3. Frau f\/lc.tt<:>rt a) b) c) 5. vertrauen. c) man seine Stimme <:,,<:tornn!h<r h \.ou,nr'!""'-'"

8 16 Leseverstehen - Detailverstehen ~ Leseverstehen - Selektives Verstehen 17 Test Lesen Sie Text \AHHll,un Sie: im Text? Kreuzen Sie ano Leseverstehen... Selektives Verstehen (Teil 3) 1. Lesen Sie zuerst Aufgaben und suchen Sie passenden Anzeigen. Notieren Sie die passenden Buchstaben Es ist auch moglich, dass keine Anzeige passt. ln diesem Fali schreiben Sie,,01/. - Es kõnnte bald bunter StraBen Gesehaftsidee von bei ihrem 1997 sie Privat U/,c>r'...,olrCi"pr an Firmen. Das bundesweit Konder rollenden '\Verbeflachen hat Deuts,che Bahn AG und TV Productions die Unternehmerin. Werbekunden sieht sie im Kommuund Lebensmittelbereich. Die Bankkauffrau berat ihre Kunden und deren Wünsehe Automarke und Farbe sollten zum Unternehmen und dem Produkt passen, für das geworben werden soll. So fahren für das Gute-Nacht-Tieket der Deutschen Bahn AG nur rabenschwarze Autos Autofahrer hat die 29 bereits in ihrer Kartei. Nicht für sie nn\!nir<:>n Autos. r ahr2éeulg soute nicht vier Jahre und in einem ge Zustand sein". erkhirt sie. Mindestens ein Jahr muss das Auto '\Verbeflache zur stehen. Für den Einsatz erhalten die Autobesitzer 50 bis 230 DM im Monat. 1m Moment sueht die Bankkauffrau eher,\verbekunden as neue Autos. auch für werbende Firmen interessant hat sieh Frau Dietrich Vertriet)sP'artm:r in anderen Stadten Resonanz war ch habe über 200 Bewerbern die sueht", die Unternehmerin. haben bei ihr keine Chance. Die nteressenten über Bereieh und Vertrieb Ab sofort land" in mund und furt und Dresden sollen dass ihre dee hat Corinna Dietrich nicht: habe das über zwel Jahre entwickelt. Den müssen meine Konkurrenten erst mal aufholen. DE Für a) 50 DM im b) 230 DM. c) DM im Monat. 1. Sie würden gerne wieder Rock 'n' Roll trainieren und an Turnieren teilnehmen, haben aber keinen Partner. 2. Sie mochten mit lhren ld Urlaub auf dem Land machen und ein wenig Golf spielen. 3. Es wird Zeit, hl Deutschkenntnisse zu verbessernl Leider haben Sie unregelmabige Arbeitszeiten. 4. Sie suchen neue Moglichkeiten, sich im Tanz auszudrücken. Sie würden gerne mit anderen Frauen tanzen. 15. Es argert Sie, dass Sie nicht Walzer tanzen, konnen. Das wollen Sie endlich andern. Kultursommer in Berlin Die preisgünstige und angenehme Unlerkunft dazu k6nnen Sie bei uns im Berliner Stadtteil Grunewald finclen, citynah und trotzdem ruhig. ÜlF im EZlDusche/WC, DM 99,-, Ü/F im DZlDusche/WC DM 75, pro Person. EuropãischeAkademie Berlin. T. 030/ , Fax: 030/ Unser Ferienangebot Kinder bis > Jal'lrll im Eltemsçhlal'zimmer kostenlos. Kinder bis 15 Jahr. Uigliçh 1 frole Reitstunde, Kinderuntemaltungspl'ogramm, Knderbetl'euung N Erlebnishaflenbad mit Bade- und E Saunalandschaft, Poolbar, groller U Wasserrutsche, Whirl-Poo, u.v.m. Freibad, Sonnensludio, Wassermassagebank, Kegelb, Grillhütte, Bar, BoutiQue, Tennispl., Jagd, 14 Pferde, Kutsch- u. Planwagenfahrten, Spielplalz, Angeln, Rundfiüge, hervor. Küche, Komfzj., App. u. Suiten z m. Whirlpool, Fax u. Video. 18 Loch-Gofplalz m,gofschule am Haus famiue STECKHAUSEN chmallenberg Sellinghausen Telefoll Fax Farbhaus ros kt m. Pauscnalan ebot Meinen Sommerurlaub verllrillge le! ill deli Troler Bergen. Mich erwartet ein hochkomfortables Hotel. Dazu eine zauberhafle Bade-, Sauna-, Kosmelik- und Wellnessanlage, Minigolf, Tennis, KinderspielplalZ. Tagl. Gaumenfreuden. Animalion zu Gymnastik, Wanderungen, Fahrradtouren, Beachparty am See, Almfrühstück, Grillparty, Besichligungen, 4x wõchenll. Uvemusik. RAUM Bremen: Welche talentier ten Hip-Hop-Tanzerinnen mbchten mit mir eine Tanzgruppe gründen? ~_ &Erlebl)' -j,\\~ '~( ~~ A-6652 Elblgellalp, Lecl1tal, Trol! Tel.: 0043,5634,6651, FlX: hltp://www.tlscover.com/alpenrose-lechlal ü Ale Sprachen ü Praxisorientierte lnhate ü Muttersprachliche Trainer ü Flexibe Trainingszeiten Q Sprachreisen für Erwachsene und Jugendliche Schnell-nfo und individuelle Beratung: Tele/on: Telefax: e-nudl: 6.lhr 16-jahriger Neffe mochte gerne in den Sommerferien zum Englischlernen in die USA. 7. Sie mochten Urlaub in den Bergen machen, suchen aber kein Hotel, sondern eine Ferienwohnung. 8. Sie tanzen sehr gern, würden gerne in einem Workshop im August etwas Neues lernen. 9. Bewegung macht schlank, denken Sie sich und suchen deshalb nach einem guten Fitness- Studio. 10. Sie mochten endlich mal wieder in eine GroBstadt, Museen, Ausstellungen und Kultur genieben. ----~-~~ proche Unsere Spraenreisen für Jugendliene und Erwoensene bieten ferienspob mit lemeffekt seit über 22 Jonren. ln England, Senottland, rland, Fmnkreieh und auf Malta - gut &günstig. Einlührungskurs: Aug. 98 Workshop: Aug. 98 Kinderkurse: ab 15. Sepl. 98 laufende Kurse: ab 31. Aug. 98 EURPARTNER RESEN Au! dem Rügge Wünnenberg Fon o29 53/ Fax 29 53/ R 2. Frau a) bj c) 5. Die Firma von Frau a) b) c) Attraktive GruppenprogTa..aune rund ums Bi bereils ab 15,- D\1 pro Person Zum BeispieJ Bierdiplom; \ onrage. Blerprobe Die historische Bierund Fachwerkstadt 3 - Ma1erische Altstadt mit ü!>er 400 farbenprlichtigen Fachwerkhã.usern Urheimat des Bockbieres Expo-Nã.he oder

9 18 Leseverstehen - Selektives Verstehen Leseverstehen - Selektives Verst'ehen 19 Test 2. Lesen Sie zuerst die Aufgaben und suchen Sie die passenden Anzeigen. Notieren Sie die passenden Buchstaben (A-L). Es ist auch móglich f dass keine Anzeige passt. ln diesem Fali schreiben Sie Test Lesen Sie zuerst die AutQc1bE!n und suchen Sie die passenden Anzeigen. Notieren Sie den Buchstaben {A-L}. Es ist auch moglich, dass posst. ln Fali schreiben Sie 110/1. 1. Sie mochten mit hren Kindem einen kleinen Ausflug mit dem Schiff machen. 2. hre Kinder mogen Tiere sehr. Sie mochten ihnen eine Freude machen. 13. Anfang Juni mochten Sie geme in Zürich in ein, klassisches Konzert gehen. 4. Sie mochten mit der ganzen Familie einen kleinen Ausflug in die Berge machen. 5. hre Kinder mogen die Bücher von Janosch. Sie mochten ihnen eine Freude machen. Ballonfahrte Slort \for hrer Hllstüre - W...Tonhalle Zürich "liliiii GroBer Saal Samstag, 5, Juni 19:30 Uhr Abschlusskonzert Artemus-Konzertzyklus Südwestdeutsche Philharmonie Eduard Muri Dirigent JERMEMY MEHUHN Klavier W. A. Mozart 1.. v. Beethoven W. A. Mozart Sinfonie Nr. 29 ADur KV Klovierkonzert C-Dur op. 15 Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 CD 6 Wahrend hres Aufenthaltes in Zürich Anfang Juni mochten Sie geme in ein Rock-Konzert. 7. Wahrend hrer Wien-Reise Mitte Juni mochten Sie geme modeme Kunst sehen. 8. Für ein Fest suchen Sie etwas ri~inelles und Besonderes. Vielleicht einen Künst er? 9.lhr Partner / hre Partnerin traumt schon lange davon, die Welt von oben zu sehen. 10. Sie heiraten und feiem eine grobe Hochzeit. Sie mochten alies auf Video aufnehmen. EL ER ~ 12. Junl bis 26. September re:::::::::. Doppelausstellung :::) ~~~~~~p~apan W tãuschend echt (f) :::) Feuerwehrmantel und Kaufmannskittel Die hohe Kunst der Plastikkôche 1m Museumsshop: Bücher, lungs-kataloge und ausgewahlte Kleiinigl<eitl8n aus Kunsthandwerk und Design. ffnungszeiten: ~ Dienstag-Sonntag Mittwoch 1. August Führungjeden Mittwoch um taglich gl~offrlet CNNX MUSEUM KUNST SAMMLUNG, AUSSTELLUNGEN Uhr Uhr geschlossen 19 Uhr Uhr, (01) SCHLüB SCHLEBHEM Samstag, 31. Juli, Barocksaal rena Grafenauer, Mate Bekavac Duos f. F6te u. Klarinette: Mozart K 423. C.PE Bach Son.. Paganin! Caprice, Piazzoila Tango. u.a Sonntag, 1. August, Barocksaal Tartini Quartett, Mate Bekavac Mozart, Klarinettenquintett. Haydn. Quartett NrA Smetana "Aus meinem Leben" Kar1enresevierung: M. Keitel T Ensemble Wien StrauB, Schubert Vincent Herring, sal( Antonio Farao Trio classic Jazz SCHLüB DACHAU Renaíssancesaal Cappella stropolitana Simon Den!, boe. Andrea Líeberknecht. Flote Mozart boenkonz C-dur. Flõtenkonz. G-dur, u,a 8,8, P. J. Clemente, Anoa Gourari Recital für Violine und Klavier Mozart B-dur, Beethoven. c-mou. Brahms. G-dur Karten, Progr.: Múnchen: Kartenbúro M. Keitel T , Múnchen Ticket, T , u. a. Vverkauf, Dachau Verkehrsver.T Sie gehen geme in den Bergen wandem und suchen eine t-oa,noainvv'f"h,nllnn 12. Sie Frau in ein schickes italienisches Restaurant einladen. 3. Sie haben einen neuen Computer und suchen jemanden, den Sie fragen konnen. 4. Sie gerne ein nstrument spielen lernen. Am liebsten Klavier. Tiere, besonders Nashorner. ii Tieren auf Du und Du KND 00 - RAPPERSWll AM SEE Kinder und Erwachsene erleben Elefanten, Giraffen, Nashorner und viele andere Tiere aus n6chster N6he. Und sie gestreichelt werden. Dazu das beliebte Elefanten- und Ponyreiten und viele weitere Spielmoglichkeiten sowie zwei preisgünstige Restaurants. Bis 3 i. ktober geóffnet von 9 bis i 8 Uhr, an allen Sonn- und Feiertagen bis 9 Uhr. Kinderzoo nfo-linie beantworten wir Fr.lgen und nehmen zu Problemen rund um den PC und seine Anwendung Stellung. So erreichen Síe uns: 8. Sie mochten mit der ganzen machen. Ferien nternet die gerne tanzt, einen 9. hre Kinder lieben Tiere und mochten die Ferien mit Tieren verbringen. 10. Sie mochten gerne mit hren Kindern ein Und das für nur sfr 998,... Unser Familien-Sparpreis für Sie Ein Woche Urlaub m' die ganze Familie Eirmal bezahlen und dafür viele Leistungen bekommen Haibpension und 7 Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel mit Halienbad (2 Erwachsene und 1-2 Kinder) Tolles Kinderprogramm und -bevon Montag bis und ~prianrjr;rf voller Mnniir'hlt.Ait,'n FEBERBRUNN nformalion und ob sofor! bei: Tourismusverband Fieberbrunn , Fax Sn,:,n."Mop,h'n elner akl'obatl~3ch geordnet RETN. Zauberkünstler,.\usstellung 20. Mai bis 22, August ífnungszelten D - Sa 14 bis 17 Uhr So 11 bis 17 Uhr lofo uod Prospekte Tei. 071í Mit kleinen Affenen spielen, mit lamas flanierell oder gar eioen Gepard streieheln. Eio verrückt-interessal1ter Zoo, auf Vor8l1meldung zu besuehen. Neugierig? Renée Gadsden Kunst naeh Telefon-Hotine: Frau Bhler Tel. (07 31) , 9.00 bis Uhr oder Ein:>tielgsirlfos gegen DM 4,- in 8riE!fm.~rkEm MM-KNDER-STlFWNG Mühlbachstr. :2 7831S Radolfzell Zeichenwerkstatt - Marlitante mit Marcus pfister Kinderparcours mit Preisen - Tierattraktionen - und mehr

10 20 Hinweise zu den SDirac:hbausteinEln Grammatik 21 1) Lesen Sie ano VV",lrh"" Form B) erscheint leichter? Tast J. Lesen Sie den folgenden Text entscheiden Sie f we/ches Wort b c) in die 1-7 passt. Grammatik und Wortschatz sind "Bausteine" der Sprache. 1m Deutsch wird geprüft, ob Sie in der Lage sind, in einem Text die passende grammati- Form oder Wort zu erganzen. 1: 1ii,,.1''\AJ'jf:>'''U.. Fax oder h,..,llh~~'rn-'c>l"'r.. 10 Aufgaben, Multiple Choice: pro Aufgabe 3 Moglichkeiten zur 2: "',."'~''''' nlilnlof Text aus der Perspektive des Kandidaten der Kandidatin 10 Aufgaben, luordnung: 15 Worter 10 Lücken zur o) e) Sehr geehrte Frau Schlegel, schon lange 1 ich das nternet kennen Desich interessiert (3)lhrem Kursangebot. 2. o) b} d b) Ausstrahlung fj 3. o) b} von c) on Lieber Herr Buchmüller, vor (l) Wochen habe lhre (2) im Radio (3). ich,,personlich"f wann immer es mir (5) ist. _~ --..-J c) manchen g) dl h) Liebe Nilgün, heute schreibe ich dir Deutsch, (1) ich die üben mochte, in (2) wir auch einen a) denn schreiben 6.a) lernen b) weil b) um zu lernen müssen. c) wenn c) zu lernen diese denn in vier 2. a) dem 7.a) deutsche b) der b) deutschen vorbereitet sein. c) die c) ich auch vlel in 1m 1m 3. a) an 8. a) bin mit meinen (7) b) auf b) c) vor c) werde Mir geht es ganz wenn ich die bestanden 4. a) aufgeregt 9.a) dich (8), geht es mir dann feíern wir ein Fest zu- b) aufregend b) dir sammen, zu dem ích c) aufregt c) sie mündlichen Prüfung rufe 5. a) schriftlich 10.a) unser schon den genauen Termln b) schriftliche b) unsere c) schriftlichen c) unseres Sie die Tests Sie Tipps. Tast 2. Lesen Sie den folgenden Text entscheiden we/ches Wort (a, b oder c) in die Lücken 7-10 posst. Wie Sie Tests Notieren Sie die 1: Sie Sie. Global-! Detail- ; verstehen V:: ::>11::/11::11 j meine leit,, optimale leit iif, -o 90 '0 ~~'... r,.",r""'"!v1nrhrn Sie einen LC'JU Selektives, Grammatik Wortschatz Lesen! Liebe rt an Karte schreibe ich dir aus Engelhartszell; und Deutschland. der Mit meinen Freundinnen mache gerade eine Donau Passau und Wien es einen wunderschonen Donauradweg, jedes Jahr etwa Menschen radeln. (4) in Passau gestartet und haben vor, mit dem Rad bis das 350 km! innerhalb von zwei Wochen schaffen, und (6) es uns besonders gut gefallt, auch mal (7) Station machen. ersten Tag sind wir von Passau bis hierher das 25 km! sínd auch eln bisschen stolz! Zur Zeit sitzen wir ln einem Biergarten, denn (8) der Anstrengung uns besonders wie du (9) denken kannst. ich Karte schreiben. 1. a) ein kleines 6. a) b) ein kleiner b) wenn c) eine kleine c) wo 2. a) an 7.a) lang b) b) langer c) zwischen c) langste 3. a) dem 8. a) in b) b) c) der c) vor 4. a) haben 9.a) das b) sind b) dich c) werden c) dir 5. a) 10.a) die nachste b) gefahren b) eine nachste c) zu fahren c) nachste

11 22 Splrac:hbausteine Grammatik Bol Bol Sprachbausteine Grammatik/Wortschatz Übungen 23 Test 3. Lesen Sie den folgenden Text und entscheiden Sie, welches Wort (a, b oder c) in die Lücken ]-7 passt. Test 5. Lesen Sie den folgenden Text entscheiden Sie, welches Wort (a, b oder c) in die Lücken ]-10 passt. Sehr geehrte Damen Herren, 1. a) diese 6.0) das Glück seit (1) Jahren wohne ich nun schon in Amalienb) was b) ein Glück 1. ai ais 6.a) im c) welche c) Glück stralse 25 und war immer mit meiner Wohnung b) wenn b) in Umgebung. Vor Wochen hat im Café im Haus Numc) wie cl ins 2. a) meine 7. a) für mer 23 ist es mit Ruhe b) meinen b) über 2. a) Daher 7.a) Dafür Leute, mít du dem ist es kein Café c) meiner c) von b) Danach b) Dazu (4). Bei (5) c) Seitdem c) Deshalb 3. a) 8. a) am Larm ist manchmal unwir b) denn b) Wichtigste man kann gar daran denken, vor 3. a) ais 8.a) ihnen c) deshalb c) wichtigsten b) sondem b) euch kommt der Gestank vom c) sowohl c) Sie was viel schlimmer vom denn der Besitzer auch schon ar den 9.a) andere das Personal achten nicht sehr auf Sauberkeit. Es 4. a) geoffnet ist b) denen b) anderen 9.a) (10) man innerhalb der c) die c) anderer lange dauern, hier ernste Probleme entstehen. b) geoffnet wird b) dass cl offnet c) es ch habe mit dem Besitzer zu mal! 5. a) werdest 10.a) wann mochte (8) bitten, sich 5. a) gute 10. a) b) wirst b) wenn finden c) c) wo eine b) gutem b) gefunden (10), c) guten werden c) gefunden mit GrulS wird Christian Test 4. Lesen Sie den folgenden Text entscheiden Sie, welches Wort (a/ b oder c) in die Lücken ]-7 passt. Sprachbausteine: Wortschatz (Teil 2) 1. a) dass 6.a) ist b) b) sind c) wenn c) werden Test. Lesen Sie den folgenden Text und entscheiden Sie, welches Wort aus dem Kasten (a-o) in die Lücken 1-10 posst. Sie kónnen iedes Wort im Kasten nur einmal verwenden. alie Wórter passen in Text. Sltuation: Sie 1m ein Sprachkursangebot gefunden/ das Sie genauer interessiert. wo und wann du ich hole 2. a) dich 7. a) glê:iseme b) dir b) die gkisemen c) hnen c) glaseme 3. a) bauen 8. a) am günstigsten b) werden gebaut b) günstig c) gebaut cl günstiger 4. ai An 9. a) b) Für b) beginnt c) ln c) begonnen 5. ai aber 10.a) die b) obwohl b) diese c) sodass c) welchen und wo findet der Kurs statt'? - (3) Unterrichtsstunden Abend angeboten'? - 1st in dem Preis (4) ein und a) andere i) mochte b) auch il müssten c) da k) über d) denn ) viel e) dürften m) welche f) n) viele g) geme o) zu h) mit _ 8. _

12 24 Übungen Sprachbausteine: Wortschatz Wortschatz 25 Test 2. Lesen Sie den folgenden Text und entscheiden Sie, welches Wort aus dem Kasten (a - o) in die Lücken 1-10 passt. Sie kónnen ;edes Wort im Kasten nur einmal verwenden. Nicht alie Wórter passen in den Text. Sehr geehrte Damen hiermit hnen ieh Jahre lang eine "Baby-Pause" eingelegt V\1;::]nrf~n/1 der "Baby-Pause" habe ieh mieh in meinem Beruf (9): habe an Kursen VHS HK zum Einsatz des PC bei der der Kalkulation teilgenommen. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den (10) Bewerbungsunterlagen. freundliehen Grü-lSen Sophia Wagner mieh (1) die von Naeh meíner Ausbíldung zur in meinem Beruf gearbeitet, (3) habe. leh habe zweí Kinder, eine Toehter einen dreüahrígen Sohn, der seit einem Kindergarten (5) suehe eine Teilzeitbesehaftigung, naeh Mogliehkeit in meinem Beruf. (6) bin an hrem Angebot sehr Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespraeh (8) ieh a) angebotene b) beiliegenden c) besucht d) bis e) denn f) Deshalb g) fortgebildet h) für i) gelernt il gesuchte k) hatte ) interessiert m) Nun n) um o) würde 6. _ 7. _ 8. _ 9. _ 10. _ Test 3. Lesen Sie den folgenden Text und entscheiden Sie, welches Wort aus dem Kasten (a - o) in die Lücken 1-10 passt. Sie kónnen jedes Wort im Kasten nur einmal verwenden. Nicht alie Wórter passen in den Text. Situation: Sie móchten geme neue Menschen kennen Jemen und haben die folgende Anzeige gefunden und antworten darauf. Test 4. Lesen Sie folgenden Text entscheiden Sie, welches Wort aus dem Kasten (a-o) in 1-10 passt. Sie kónnen ;edes Wort im Kasten nur einmal verwenden. alie Wórter passen in Situation: Sie haben in einem Prospekt den folgenden Text gefunden und interessieren sich für Sehr Winword 97 li t ' r-)--b-----,-)-'e-n-e EDV-G dk exverarbeltung für Fortgeschrittene 1 a a er FUBnot~~n_ ~~~~~S~ ~~~~~s~~setzt - Kopf- und FuBzeilen _ / b) besucht il kann Dkurnentvorlagen _ Gliede~~ ~nen - Fo;mat- und. ) Bevor k) - Emfugen von Grafiken und 06' kspaltenlay?ut - Senenbriefe i C Je ten Emstleg in EXCEL d) das ) und Herren, interessíere mieh (1) angebotenen Kurs "WNWRD 97-. (3) mieh (4) hatte ieh aber (5) ein paar Fragen: habe bísher Preis in Klammern:,,(82,50) 1st das eíne Er Leute, oder (9) man den Kurs aueh nur Preis e) diese f) euch g) für h) hnen Test 5. Lesen Sie den folgenden Text entscheiden Sie, aus Kasten in 1-10 passt. Sie kónnen ;edes Wort im Kasten nur einmal verwenden. Nicht a/e Wórter passen in Situation: ln einer Zeitschrift haben Sie folgende gefunden und antworten darauf. muss n) o) zu Kn~7Pr:P gelesen habe, habe mir gedaeht: Das ist jemanden (1) zu lernen, der sieh (2) die interessiert. bin (3),25 Jahre alt, auf Kreta geboren und aufgewaehsen, mit 11 Jahren Deutsehland gekommen Seitdem lebe ieh (5), besuehe aber, so oft ieh kann, meine "alte" Heimat. Kreta ist eine nsel, die (6) bietet: Strande, eínsame Bergregionen, antike Kultur und gastfreundliehe Mensehen. Besonders sehon ist es im Mai, (7) alies und es au-lserdem aueh noeh so hei-ls 1st - obwohl mir die Hitze (8) ausmaeht. leh moehte dieh (9) einladen, zwei Woehen (oder vielleieht aueh mehr) mit mir auf Kreta zu leh Sehonheit meiner Heimat zeigen, a) alies b) bis c) dort d) Griechin e) griechisch f) herzlich g) hier h) kennen i) konnte il müsste k) nichts ) viele m) wann n) wenn o) wirklich 6. _ 7. _ 8. _ 9. _ Liebe Patrízia, eíne der (1) beiliegenden Ansiehtskarten ist aus meiner Heimat Ungarn. leh bin in der von Budapest geboren und aufgewaehsen. (3) der Budapester Universitat studiere ieh Germanistik. (4) aber bin íeh in wo ieh (5) Semester lang studiere. ist eine Stadt im Sehwarzwald, (6) du auf Ansiehtskarte sehen kannst. leh míeh freuen, wenn du mir (8) eine oder zwei Anleh sichtskarten aus deiner aueh gerne (9), wo - im Norden, in der im Süden (10) a) An i) viel b) beiden D von c) ein k) vor kurzem d) erfahren ) wie e) erkennen m)wo f) mal n) Zur Zeit g) namlich o) zweiten h) sehr auf _ freue Viele Grü-lSe deine jlstván Petnekí

13 26 Hinweise zum Horverstehen ~ " Horverstehen - Globalverstehen 21 Horverstehen Horverstehen - Globalverstehen 1) Globalverstehen Thema/Meinung/Aktivitat/ Hauptaussage verstehen Detailverstehen genaues Verstehen / alies lm Detall verstehen Selektives Verstehen eine bestimmte nformotion heroushõren Test 1. Sie hóren fünf Aussagen zum Thema!Sportl/. Sie hóren diese Texte nur einmal. Al1r,r/nar",n Sie: Riehtig oder falseh? We/ehe Aufgabe {l.-9.} gehórt zu den 3 Formen des Verstehens? Notieren Sie die Nummern. 1. Der erste Sprecher regelmdbig Sport und schaut Sport im o 1. Sie die Sportresultate. 2. gefallt den Zuh6rern Sendung? 3. Probleme hatte die Familie bei der Wohnungssuche? 4. Was kostet die Wohnung? 5. welche Anzeige reagiert Herr Hein? 6. Welches Gesprdch passt zu dem Foto? 7. Was ist genau passiert? 8. Wo trehen sich Anna und Georg? 9. soll Marianne alies machen? 2. Die zweite...' "rl"or""' treibt keinen 3. Der Sprecher interessiert sich Die vierte Sprecherin hat und findet, dass Sport im Fernsehen überflüssig sei. Sport und treibt auch keinen Sport. keinen Sport getrieben. Heute ist sie aktiv. 5. Der füntte...'eórh"r braucht den Sport, um allein zu sein. hne Sport es nicht gut. o o o Lesen Sie die Statements und die Tipps.!nterviews zum Thema r'lu:>':>uuc". J\l1r'rrJ~L:>rL'n Sie jeder Aussaqe l Deutschen im Lottotieb,er. Zu fedem n'"rhi,,,., sie richtig oder isto Sie die Texte nur /eh verstehe normalerweise ganz! gut. Aber gleiehzeitig die Aufgaben zuhóren ankreuzen - das kann ieh nich. Carmen ersten Hóren alies 16- sen! aber das kann ieh nicht. Beim zweiten Horen lóse ich wieder alies verpasse die wichtigen Stellen.,Jorge leh hóre erst zu. Wenn der Text zu Ende ist l dann kreuze die Losungen ano Aber oft erinnere ieh mieh dann an Detai/s. Susan leh immer alies ganz genau verstehen. Jedes Wort ist für mieh wiehtig. Die Hórtexte sind deshalb oft zu sehnell für mieh. Gabor ft gibt es 50 viele Gerausehe im Hintergrund. Das argert mieh und dann kann ieh nieht mehr konzen- triert zuhóren. smail ch verstehe gut und kann erzah /en, was ieh gehórt habe. Aber wenn ieh sagen muss: riehtigll,,ja/seh werde ieh ganz unsieher! Maria 1. Die erste Frau spielt dieses scheinlich halt. 2. Der erste Mann spielt manchmal Lotto und gewinnt auch manchmal etwas. Diesmal spielt er nicht. 3. Der zweite spielt oft Lotto, um sich eines seinen in Bergen zu erfüllen zu k6nnen. 4. Die zweite Frou 5. Der dritte Mann einsetzen k6nnte. auch Lotto! obwohl sie einen Gewinn für unwahrdieses lotto. Wenn sie gewinnt, sie mit Freunden feiern. man nur Geld das man o o o o o falsch 1. Der erste...' órh"r kommt aus dem sten und findet die 2. Die zweite Sprecherin findet die Vereinigung insgesamt 3. Der es schade, dass sich st- keine gute Sache. o o o o 4. Der vierte... 'ec.r-hc.r die 5. Die fünfte Sprecherin es scnlaoe, geblieben isto von der an tanlaliche::n o J\1l~.~h,~,., Sie fetzt die Hórtests S

14 28 Hõrverstehen - Detailverstehen ~ Hõrverstehen - Selektives Verstehen 29 Test. Sie einen Radiobeitrag zum Thema 'StraBenmusik". Zu diesem Beitrag es 10 Aussagen. Entscheiden Sie bei jeder Aussage, ob Sie richtig oder fa/sch isto Sie horen den Beitrag zweimal. richtig falsch l. Dieser kann von seiner StraBenmusik leben. 2. Der hochste Betrag, den er von iemandem bekommen war 100 DM. 3. gerade Erfolg viel Geld. 4. Die in Platz für Musiker. 5. Ein Musiker musste Strafe zahlen, er zu viel Publikum 6. Die Leute bleiben stehen, wenn sie neue Musikstücke horen. 7. Alie Geschaftsleute sind gegen die 8. Er findet, dass es sinnvoll dass man eine Genehmigung braucht. 9. Er er verdienen wenn er Tag 10. spielen auch ganz bekannte Musiker auf der StraBe. kurze Texte. Zu isto Sie horen Texte 7v\"PrTn es eine Aussage. -njf~,...f"""--,,,.- Sie 1. Sie AS ein rnkrihtnlhn:::>r geme/det Der Falschfahrer kommt hnen entgegen. 2. Wie das Wetter heute? Die Temperaturen steigen heute in 36 Grad. 3. Sie das Thema der Sendung Sonntags um eins" wissen. der Sendung ist das Wissen. 4. Sie horen eine Radiosendung l bei der Horer konnen. Die Telefonnummer lautet: me/det jeder f4.ussaqe, ob sie richtig Test 2. Sie horen ein!nterview mit dem Jungunternehmer Thomas Hoffmann. Zu dem nterview gibt es 10 Aussagen. Sie bei Aussage, ob sie oder fa/sch isto Sie horen das nterview zweimal. 1. Thomas Hoffmann ist 17 Jahre alt. 2. Seine Computerspiele kann man in den Geschaften kaufen. 3. Er ais selbst viel am Computer gespielt. 4. Es war interessanter, Spiele selbst zu machen, ais einfach damit zu spielen. 5. Sein Vater hat vorgeschlagen, eine eigene Firma zu gründen. 6. Es war nicht schwer, Kunden für seine Produkte zu finden. 7. Das Konzept ein neues Produkt ist immer schnell ausgearbeitet. 8. Er liebt die Abwechslung und den Kontakt zu anderen!\f\<~ncrh,:::>r 9. Er ware geme einige Zeit ins Ausland gegangen. 10. Er arbeitet mit seinen Freunden zusammen. richtig falsch Test es eine Aussage. tnl'sctlelc1en Sie bei sie 1. Es ist Dienstagmorgen 8.30 Sie müssen rfn,nro<,nro Pn'1nTvi",n von erreichen. Sie konnen am Dienstag erst ab 9 jemanden orr'::>lrl"lon 2. Eine Sie eín erk/art Hinter Museum die dritte StraBe rechts. 3. Síe Sie rlrolrv,::>r Sie suchen eíne Die Wohnung ist im Tannenweg Sie müssen dringend Die Handy-Nummer lautet: 071 erreichen Service von Firma Leitner ano es Test Sie horen einen Radiobeitrag zum,)unge Erwachsene in Deutschland". Zu díesem Beítrag gíbt es eine r\u':>':>u.'-t:. tnl f sctje/c1en Sie sie 10 Aussagen. Entscheíden Sie bei jeder Aussage, ob sie richtig oder falsch isto Sie horen den Beitrag zweimal. richtig falsch 1. Sonia Siebert ist 23 Jahre alto Sie traumt von einem eigenen Friseursalon. 3. Die Bank ihr kein Geld geben Sie Friseurin werden, weil es ein angesehener Beruf war. 5. Einmal Haare schneiden kostete in der DDR Manner 1,35 Mark. 6. ln der DDR wurde vom Staat bestimmt, wie man das Haar schneiden musste. 7. Sonja Siebert mochte geme ganz besondere Frisuren machen. 8. dem konnte sie sich ihre erfüllen. 9. und Freund gefallen. 10. Sie wünscht sich, dass sie mit verdient. 3. Sie Der 4. Sie etnen in S. Sie 5. Es ist Sie

15 30 Schriftlicher Ausdruck (Brief) Übungen 31 Schriftlicher Ausdruck Lesen Sie die Tipps. Welche Sie besonders wichtig? Test J. Sie haben von einem deutschsprachigen Freund einen Brief bekommen. PRÜFUNGSTPP: Brief cl!".'raiíh~~n = sich orientieren - strukturieren - schreiben - Schreiben: Beim Nach dem 4.UUl.lUtl und / mõch!te <::ler andere 2. Was Sie Notieren Sie nhaltspunkte. 3. Sortieren Sie 4 Punkte. em der te Satze. le die Person im oersõnlí<:h ano Liebelr.. " na, wie war deine erste Woche ln Deutschland? Hat mlt der Reise und deinem ist's 1m Sprachkurs? Stell Woche Stadtmarathon in Berlin Die ersten 30 Kilo gut, ich eine Krise, weil ich wohl zu getrunken hatte, die 5 waren ich durchhalten und geschafft! Zwar bin ich nur auf Platz 735 gekommen, bin durchs gekommen, und das ist dle sache. 1m nachsten werde mich noch besser schaffe ich es ja, unter ersten 500 zu kommen. deines Sprachaufenthaltes Sport lass mal was von Und wenn du irgendetwas brauchst, melde dich alies Urlaub AnizelaEm gefunden / Corinnas Brief bekommen und mc)cnten unten 4 ln flq/l f 5D U! Algãu......dart, wo sich rt und Erleben zu einer unvergesslichen leu vereinen! 2,5 Std. von Zürich entfernt und in der Nãhe des weltbekannten Mãrchenschlosses Neuschwanstein. Sitie fordern Sie unseren Haus- und Aktionswochen-Prospekt ano --'8e,g~ Kur- und Ferienhotel Füssen - Weissensee 1m Algãu reagieren. \,~,..-.,...n Sie hren a11es vo11. Desha1b haben für den 17., das ist für dich. f;/ir sind und freuen uns sehr. dich eder zu Fami1ie kennen zu ernen, Hast du einen. was dir mi rvenn du einverstanden bist. würden lvir gerne vier bei euch b1eiben und dann in Norden terfahren. hat zwei Reiseführer. aber 1eider sind die Bücher emlich verwirrend~ Was du, was uns ansehen? e ange 5011 wir Ll nt\a"... rt~'n Sie Reihenfolge. 'v"'1rlr'c,... Sie etwas zu ->,,,,l,.f~'n unten. -.r;,n~,.'n Sie Bitten Sie hren Freund / hre Freundin um einen Gefallen oder einen RoL e Erzahlen Sie: - Was Sport treiben Sie? Wie war die erste Woche? Sie em Bayern München gegen... Test Sie diesen in eine c;mnv(,lp Zu STRASSENMUSKANTEN MMER BEUEBTER von.maria Reuke in der vom 10. :'le,menujer 'r1".'0,h,;:'... Sie einen... v"-'l.h..n.j...a nicht eülv(~rstaldí~n. der mag für mann und Anwohner ist man aber immer,~~,..;';,..~" mir im Laden mehr hort. man nicht mehr vorbelcolmrnt.

16 1est Sie haben auf der nternet-seite eines Radiosenders díese Seíte gefunden: Schriftlicher Ausdruck 5. Sie ProbJeme an hrem 33 FriedrichstraBe Lübeck Das behauptet eine amerikanische Studie. Zwischenmenschliche Kontakte onlíne seien oberflãchlich -wahre Freunde kõnne man im weltweiten Netz n/cht finden SERVlCE Freguenzen Adressen Venmstaltuooen.Hotel zum Kuckuck nternet macht depresslv'i' Sind Sie anderer Meim:lngl~/ Haben Sie eine t-re~unlam oder einen ViE~leicht hre grol1e Uebe? Freund 1m Web Schicken Sie uns eine Wir suchen für SWR 1 Menschen, die sich 1m nternet kennen gelemt haben. Maiien Sie mõguchst mit Absender-wir melden uns dann bel lhnen. Sehr geehrter Herr... / Sehr geehrte Frau "'! aus kündigen wir fristgemab zum das mit hnen seit dem Arbeitsverhaltnis. Mit freundlichen GrüBen ~~ E-Mll!! Mressell mpressum SWR 1998 Benutzen einer Freundin. f-,.? ;;'hlon von... ~~'r~,h,..'n Sie an den l<adl<js mc1er Benutzen Sie vier Sie, wie Sie sich die Zukunft vorstellen. li Fragen Sie um Rat. Konnen Sie sich vorstellen, im nternet iemanden kennen zu lernen? e Erklaren Sie, warum Sie gekündigt wurden. Sagen Sie, was Sie gegen Kündigung unternehmen mochten... Weiche Vor- und Nachteile konnte das nternet das haben? stellen Sie ein nternet ~,r'~'-'nn<: 1est 4. Sie werden wie Sie am besten ein f '-" im nternet vor? brauchen deshalb eine Unterkunft. Sie wissen G1~ck:líCiherw ~lse haben Sie Bekannte in Hamburg, die hnen 1est 6. Sie haben diesen E::. wor- t:i!ic"">ôl ~;n P'if\Z., de.. ljoltte Mô.,c.han hó,en.. in Son'll'1e.rni:ic.hte.n Mar-chan ZUm Vn Frnú wolte eine <:lnnv,)a ;.Bj'nBirl- we;-cten fins ten~ úna halle Clesc.hic.hten""' -- -"'-,... die lh;- vialleic.ht sc.hon K.ennt...,,;,' í'c'" NlX' 1it Vf'tll1l>lalàl.l~, 0e.il de' P\etz 15m Feoef' b~~fe.nzt ist _ f'uft S~-S7 ;;(;;1 ;;(1 eln. 01'1 ~.30 Reagieren Sie die Karte fragen Sie sie um Rat. Wo: k wvnde.f'5c.hone.n nnenhof KiQbllc.hjc;:;;:;Q 10 Cne.be.n "'''''''"1<' Vl!A Steilen Sie ;"r"',,..,,..,n zu der Fragen Sie.. wie man ein Zimmer um ein Zimmer zu

17 34 Hinweise zum Mündlic::hen Ausdruck: Einzelprüfung/Paarprüfung ~ Mündlicher.Au~dll"ul' 1c 35 Mündlicher Ausdruck Mündlicher Ausdruck, Teil 1: Kontaktaufnahme Es gibt beim Zertifikat Deutsch zwei verschiedene Arten von mündlicher Prüfung: die Einzelprüfung" oder die "Paarprüfung ll Es kommt darauf an l wo 5ie die Prüfung machen. 5uchen 5ie Unterschiede zwischen und Paarprüfung. Mündliche Prüfung: Einzelprüfung Vorbereitungszeit: keine 1: Kontaktaufnahme Material: - Der Prüfer Die Prüferin stellt Fragen zur Person. leil Gesprach über ein lhema Material: nformationen zu einem Thema (Foto/Statistik und kurzer Text); 2 Themen zur Wahl Aufgabe: lnformationen geben Meinung sagen Erfahrungen erzêihlen leil 3: Gemeinsam eine Aufgabe losen Material: Notizzettel mit 6-8 Stichwartern Aufgabe: mit dem Prüfer der Prüferin etwas planen/vorbereíten usw. Prüfungsdauer: ca. 15 Minuten Lesen 5ie die Tipps. Mündliche Prüfung: Paarprüfung Vorbereitungszeit: 15 Minuten (individuell) leil 1: Kontaktaufnahme Material: 6 Stichwarter Aufgabe: einander Fragen stellen/beantworten leil 2: Gesprach über ein lhema Material: nformationen zu einem Thema (Fotol Statistik und kurzer Text); unterschíedliche lnformationen Aufgabe: nformationen/meinungen austauschen, Erfahrungen erzêihlen Teil 3: Gemeinsam eine Aufgabe losen Material: Notizzettel mit 6-8 Stichwartern (gleíche nformationen) Aufgabe: gemeinsam etwas planen/vorbereiten usw. Prüfungsdauer: ca. 15 Mínuten 1est l. Heute beginnt Deutschkurs. 5ie haben sich in der Antrmn~c,.""jtgeirrt und sind eine halbe 5tunde zu Aber 5ie sind nicht allein. Unterhalten 5ie sich mit hrem Partner hrer Partnerin. Fragen 5ie nach / 5agen 5ie etwas zu den folgenden Punkten: Herkunft Sprachkenntnisse Name Schreibweise des Namens ti Beruf/Schule 1est 2. 5ie haben ein Zimmer in einer Wohnung gefunden. 5ie "...,'''.."'' noch nicht. Unterhalten 5ie sich über folgende Themen: " Name alte Wohnung " Was macht er síe? Herkunft til Familie/Geschwister Gewohnheiten Mitbewohner / hre Mitbewohnerin ersten SteJlen 5ie vor 2. Name Familienstand for...,...l '"o notieren V"'lnllnn sagen l etwas Wort 'Afoi'oy no.hoy,;'; C:.nrYlrnoln notieren i\)lr.~h.~n 5ie Tests

18 36 Mündlicher """""U"L""'" G"!~r1l!rnlt"h über ein Thema ~ " Mündlicher...,"'..."... Teil 2: GE~S::.rclch über ein Thema 1est J. Foto ano Lesen Sie Text. 1est J. Foto ano NDEX FUNK 2971 Sie a) ntr,.-mlt=>,-,,'n b) -r,,,,-.hl,,,,n Sie Mltal:led in 1esf Lesen Sie 1est Lesen Sie den LeserbrieF. VERLUST AN VELFALT ZuNEUERSENDER ljlt:1cller in sctlreckhcjh, von morgens bis abends Musik zu horen. Dafür schihze ich hore bei denen ich wirklich Neues erfahre. Manchmal jespr:actlssí::n(1urlge:n und Musik. Wenn anderc vor dem De,QallCr1lC.n, dass die finanziellen SN Zu NEUER SENDER FÜR von Thomas Bleicher in densn vom 10. :';e,dtemljer. Früher habe ich oft hren Sender Aber in letzter Zeit habe ich den dass Sie lhr nm noch für ein alteres Publikum machen. ch hore vor alem morgens nach dem Aufstehen Radio. Das KadlClpn)- gramm sou mir wach zu werden. Aber in letzter Zeít schlafe ich wieder ein! Seit dem Zusammenschluss der beiden Radiosender ist das schlechter Sie spielen nm noch Musik für bis :')e,ch2:1g- '~H.~'F,'~, aber nichts mehr für uns ch brauche auch die ganzen Kurzberichte zwischen der Musik nicht. Sie stren mich. ch die sollten ihr selber machen. Dann würde es uns sicher len. ch habe den Sender und hore nm noch die privaten Radiosender, und sich werde ich das weiterhin tun. Claudia Kaiser, i.br. r7r,hl;=.n Sie. a) Berichten Sie hrem Partner b) Was Sie geme im trj.:ahlen Sie.

19 38 Mündlicher A1J!iõ.«'Jlrull'k ~ Mündlicher Ausdruck:, Tei! 2: Gesprach über ein Thema Übungen 39 2: Gesprach über Thema Mündlicher Ausdruck, Teil 2: Gesprach über ein Thema Test 3. Sehen Sie die an So denken stdeutsche Trll:l.ttll:l.n die folgenden Eigenschaften trifft überwiegend zu -J,. 1,5 2,0 selbstbewusst obrigkeitshorig angstlich ehrlich norglerisch kreativ ehrgeizig egoistisch oberflachlich Skala von 1,5 Worterkléirung: lesen Sie 3,0 Text. zu! 1! 1 j - -! ~ j J! ,--i-i-,, ] l--l--r-i,, -...J! l- _ j,, - -i-i- " j! j j! -""1- -]- - t" -"1' j j! 1! 1 _..J L_L_...1_ 3,5! j! ]! -1--,--'-1- j ~ - -:- - ~ - ~ - ~ J!! 1 al!es gloubl Auch zehn Jahre nach der Wiedervereinigung sind die Westdeutschen und die stdeutschen noch nicht zusammengewachsen. Die Vorurteile sind immer noch grob. Das zeigt eine vom deutschen Nachrichten Magazin "DER SPEGEL" in Auftrag gegebene Emnid-Umfrage. V5,raf~ur;5Cfilen über Westdeutschen denken. von anderen Menschen gibt. Test 3. Sehen Sie sich die Grafik an und lesen Sie den Text. So denken Westdeutsche über stdeutsche Treffen die folgenden Eigenschaften zu? selbstbewusst obrigkeitshorig angstlich ehrlich norglerisch kreativ solidarisch ehrgeizig egoistisch oberflachich Worterkléi ru ng:,,, , ",!! - t" " j 1 j _ L_.J. L, " [""- ", " j j - t- - -; - -}- - r -,,,,,,, Skala von 1/5 (trifft voll und ganz obrigkeitshorig: norg!erisch: trifft überwiegend zu -J,. trifft eher nicht zu ::::j ~ - -:- - ~ -i- 1,5 2,0 3,0 3,5 1 1,,, -1- -!-l-! j, - -,- - r -, - -j! 1 J, " 1 1 _ -1 1_.l- _ -1._! 1 1,,, ---r-l-,, ""1- -j- - r- -"'tj j 1! 1 1 j i _1 L.1 _,,,,,, r -l- j 1 1 j i t- - -t- 1 1 l,,, bis 3,5 (trifft überhaupt nicht zu) iemand, der Autoritéiten (Chefs, Vorgesetzten, Politikern) alies glaubt iemand, der mit nichts zufrieden ist über alies schimpft -J,. Auch zehn Jahre nach der Wiedervereinigung sind die Westdeutschen die stdeutschen noch nicht zusammengewachsen. Die Vorurteile sind immer noch grob. Das zeigt eine vom deutschen Nachrichten Magazin "DER SPEGEl" in Auftrag gegebene Emnid-Umfrage. a) Erzahlen Sie hrem Partner / hrer Partnerin, was die Westdeutschen über die stdeutschen denken. b) Erzahlen Sie, es in von Menschen gibt. Test 4. Sehen Sie Foto an Sie Text. Test 4. Sehen Sie sich das Foto an lesen Sie den Text. Metropolen wie New San francisco, Vancouver, Wien, Annstenjam und Beroder eher kleine Stadte wie z.b. haben ihre Faszination. die Geschichte auch 1\J1,,,n,,,-.h,on in einer Stadt sind unterschiedlich. Die Bewohner passen sich an die lebensbedingungen an, genieben Vorteile und lernen mit den Nachteilen zu leben. Die nie Stadt bleibt ein Traum, werden kann. Partner Partnerin von rr 7,..,nlc,n Sie Partner / Partnerin von ::>tcldl'en in

20 40 leil 3: Gemeinsam eine ~ losen ~ Hiln""eiise zum 41 n(:u(:ne~r Ausdruck, 3: losen Test. Sie machem im Moment einen Sprachaufentha/t in Deutschland. Am W()rhAnl"lnr'JA ner Partnerin Sie Sie einen Sie Partner / deen. Part- 1: KontclktleJu1rnaihnle So '" K6/ner Dom '" Rievkooche* essen 1.. lv1useum für stasiatische Kunst '" li> einkaufen: Hohe StraJ3e Schwebebahn über den lzhein zum lleniebemen Karloffeln in Felt flache. runde man in Kn aus dem HlJple'ahrlhot kommt, riechl der ganze Bahnhofsplalz danach. zum so Was er;r:oll1le!n Thema? die aus Tifel? _.. Wie erziihlen? Raum: \ Requisiten: Kleidung: Wer organisiert was? ich: mein Partner / meine Partnerin: Test Sie seit vielen müssen oft lónger Sie n"lr,rhton gegen tun und besprechen sich deshalb mit einem Kollegen / einer Kollegin. Planen Sie lhre A-ktlvlfatEm _ Tom feiert in zwei \\/r-.rr.on 30. Geburtstag. Er findet, das sei Feiern. Sie sind anderer Meinung mit einem Fest überraschen. Sie gemeinsam mit lhrem G~?prachspartner / Gesprachspartnerin das fest. Uberlegen Sie, was Sie alies tun müssen und wer Aufgabe Das Notizen (Sie.. Zahl der Überstunden pro Woche Was tun? Wer bezahlt?,. Wie konnen die anderen zum Mitmachen gebracht werden? Wer macht was? Wen ansprechen? '" Getranke Wer "'as? Wer bezahit "'as?

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer?

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Wie lange lernen Sie schon Deutsch? Wo haben Sie Deutsch gelernt? Mit welchen Büchern haben Sie Deutsch

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Die Verwendung des richtigen Kasus (Falles) kann immer wieder Probleme bereiten. Lernen Sie hier die gängigsten Stolpersteine kennen, um auf darauf vorbereitet

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock Paula und Philipp hatten in der letzten Folge die Leute vom Optikwerk informiert, dass jemand in ihrem Labor mit Laserstrahlen experimentiert. Dadurch konnte die Sache mit dem Laserterror endlich aufgeklärt

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen Studio d A2-01 über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Rebecca Akindutire, Nigeria über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Gabriella ist 26

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Griechisches Staatszertifikat Deutsch

Griechisches Staatszertifikat Deutsch ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙ ΕΙΑΣ, ΙΑ ΒΙΟΥ ΜΑΘΗΣΗΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ Griechisches Staatszertifikat Deutsch NIVEAU B1 PHASE 4: Mündlicher Ausdruck und Sprachmittlung Aufgabenstellung

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Test WiDaF Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Diese Testbeispiele entsprechen in der Form dem Test WiDaF. Sie haben Aufgaben in den Bereichen «Fachlexik, Grammatik, Leseverstehen

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Wo warst du in den Sommerferien? Was hast du am Freitag gemacht? Wie war der letzte Ferientag? Hast du schon Pläne für den nächsten Urlaub?

Wo warst du in den Sommerferien? Was hast du am Freitag gemacht? Wie war der letzte Ferientag? Hast du schon Pläne für den nächsten Urlaub? WER? Name: hat im Juni Geburtstag ist an einem Sonntag geboren hat als Kind keine Kartoffel gegessen hat als Kind eine Brille getragen hat als Kind Ohrenentzündung gehabt hat als Kind ein rotes Fahrrad

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen.

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Dieser Teil besteht aus insgesamt sieben Aufgaben, in denen Ihnen unterschiedliche Situationen aus dem Universitätsleben

Mehr

Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT

Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT Ziele der Stunde: Sicherlich benutzt jeder von euch häufig das Handy oder den Festnetzanschluss und telefoniert mal lange mit Freunden, Bekannten oder Verwandten.

Mehr

Alles ist relativ, außer der Begriff relativ. Der ist konkret. Per Dittrich (*1973) Relativsätze

Alles ist relativ, außer der Begriff relativ. Der ist konkret. Per Dittrich (*1973) Relativsätze 1 Alles ist relativ, außer der Begriff relativ. Der ist konkret. Per Dittrich (*1973) Relativsätze Der Relativsatz gibt Zusatzinformationen zu einem Nomen oder einer Person. Er bezieht sich in Genus und

Mehr

1. Mündlich, im Plenum > Text/Geschichte/n zur Person entwerfen/imaginieren

1. Mündlich, im Plenum > Text/Geschichte/n zur Person entwerfen/imaginieren Bild an Tafel 1. Mündlich, im Plenum > Text/Geschichte/n zur Person entwerfen/imaginieren 2. Schreiben aufschreiben/zusammenfassen..., was im Plenum mündlich (zur Person, den Personen) zuvor besprochen

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Sich melden, nach jemandem fragen

Sich melden, nach jemandem fragen .2 A Track 3 B Track 4 Sich melden, nach jemandem fragen Sie hören vier automatische Hinweisansagen. Ergänzen Sie die Sätze. Kein unter dieser Nummer. 2 Die Rufnummer des hat sich. Bitte wählen Sie: 3

Mehr

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 Es ist oft schwer zu erkennen, ob dass oder das geschrieben gehört. Das hilft dir beim Schreiben:Ersetze das durch welches oder dieses!

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ.

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. 8Lektion Renovieren A Die eigene Wohnung Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. freundlich gemütlich hell klein modern ordentlich

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist.

dessen deren Probleme er verstehen kann. deren Bankkonto groß ist. 05-18a Aufbaustufe II / GD (nach bat) A. dessen & deren Er träumt von einer Frau, die sehr aufgeschlossen und interessiert ist. die er auf Händen tragen kann über die er sich jeden Tag freuen kann. mit

Mehr

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben.

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben. Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Sie suchen ein Bilderbuch zum Thema Tiere, das Sie ihm vorlesen können. 1K Ihr Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Er möchte besser lesen lernen.

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 01 Kennen lernen Möglichkeiten, einen Partner zu finden, gibt es viele. Auf einer Party oder mit Hilfe einer Kontaktanzeige. Ob aus einer Bekanntschaft eine Beziehung wird, erfährt man erst, wenn man sich

Mehr

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.dieprinzen.de Kopiervorlagen Der Liedtext Geld. Geld. Geld... Ich hab kein Geld, hab keine Ahnung doch ich hab n großes Maul! Bin weder Doktor noch Professor, aber

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Modul: Soziale Kompetenz Vier Ohren Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Teilnehmer: 3-20 Personen (Die Übung kann mit einer Gruppe von 3-6 Personen oder bis zu max. vier Gruppen realisiert werden) Material:

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Leseprobe Mark Twain Tom Sawyer als Detektiv Übersetzt von Andreas Nohl Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-literaturverlage.de/978-3-446-23668-4

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können.

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Meine berufliche Zukunft In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welche

Mehr

Teil 1 Lehrerhandreichung

Teil 1 Lehrerhandreichung Teil 1 Lehrerhandreichung Hinführung zum Thema Die Bremer Stadtmusikanten Lernziele: Sensibilisierung und Heranführung an das Teilthema Bremer Stadtmusikanten und das Hauptthema Bremen ; Förderung der

Mehr

AUF EINEN BLICK. Darum bitten, verbunden zu werden Asking to be connected Je voudrais parler à Quisiera hablar con Potrei parlare con

AUF EINEN BLICK. Darum bitten, verbunden zu werden Asking to be connected Je voudrais parler à Quisiera hablar con Potrei parlare con Darum bitten, verbunden zu werden Asking to be connected Je voudrais parler à Quisiera hablar con Potrei parlare con Frage Antwort Könnten Sie mich bitte mit Herrn verbinden? (Einen) Moment bitte. Würden

Mehr

p Texte der Hörszenen: S.137f.

p Texte der Hörszenen: S.137f. berblick RadioD. 10 Information Philipp trifft in einem Restaurant, das zum Musicaltheater gehört, einen Mann, dessen Stimme ihm sehr bekannt vorkommt Und in der Redaktion von Radio D taucht ein Überraschungsgast

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Leo & Co. Die Prinzessin Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Kapitel 1 1 Was wissen Sie über Veronika Meier? Ergänzen Sie die Sätze. Veronika Meier ist Kfz-Mechanikerin. Mit

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr