INFORMATION. Protokoll der MTG - Jahreshauptversammlung 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INFORMATION. Protokoll der MTG - Jahreshauptversammlung 2013"

Transkript

1 Protokoll der MTG - Jahreshauptversammlung 2013 Datum: 22. November 2013 Ort: MTG Vereinsheim Beginn: 20:00 Uhr Anwesend: 40 Mitglieder Entschuldigt: 15 Mitglieder Der 1. Vorsitzende Edgar Oettig begrüßte die anwesenden Mitglieder, stellte die ordnungsgemäße Einladung zur Jahreshauptversammlung und die Beschlussfähigkeit fest. In seiner Eröffnung drückte E. Oettig seine Freude über die zahlreiche Teilnahme bei der diesjährigen Hauptversammlung aus. Dies zeige das ungebrochene Interesse an der Generalversammlung und am MTG. Einen extra Gruß an alle Mitglieder übermittelte Eberhard Brunk, der nicht an der Generalversammlung teilnehmen konnte. Weitere 14 Mitglieder konnten aus verschiedensten Gründen nicht kommen und hatten sich entschuldigt. Im Anschluss daran gedachte die Versammlung unserer bereits verstorbenen Mitglieder in einer Schweigeminute. Nun erteilte der 1. Vorsitzende das Wort für die Berichte der Vorstandschaft. Berichte der Vorstandschaft Bericht des 2. Vorsitzenden: Auch der 2. Vorstand freute sich ganz besonders über das volle Haus anlässlich der Generalversammlung. In seinem Bericht dankte Jürgen Braun den Sport- und Tourenwarten für die vielen organisierten Ausfahrten zu Ausstellungen, Treffen und Touren. Als sein persönliches Highlight hob er die Tour zur Isle of Man heraus. Für die kommende Saison wünschte er allen MTGlern viele tolle Ausfahrten und Unternehmungen rund um das Motorrad. Ausbaufähig könne auch der Besuch von motorsportlichen Veranstaltungen sein. Damit gab er das Wort zurück an den 1. Vorsitzenden. Bericht des Schriftführers:

2 Die letzte Generalversammlung fand am 21. September 2012 statt. Seither fanden zahlreiche Sitzungen statt, um das ganze Vereinsgeschehen zu organisieren. 1. Hähnchenabend am 10. November 2012 Dieser Abend fand regen Zuspruch und war ein voller Erfolg. Von den Gästen wurde schon während der Veranstaltung eine baldige Wiederholung gewünscht. 2. Silvesterabend im Vereinsheim 3. Nachtwanderung nach Grünsfeld (Eisner Mühle) am 05. Januar Maifest rund um das Vereinsheim. Klassiker. Immer wieder ein Erfolg. Das 1.Maifest ist nun auch schon wieder Geschichte. Allen fleißigen Helfern sei an dieser Stelle nochmals der herzlichste Dank ausgesprochen. Der Tag ist sehr gut gelaufen. Alles hat reibungslos geklappt. Ein extra großes Lob an die Küche wurde von unseren Gästen ausgesprochen. Als Wermutstropfen bleibt der Vorlauf im Rückblick haften. Dort müssen wir für das kommende Jahr sicherstellen, dass von Beginn an alle Positionen in Küche und Ausschank mit genügend Personal besetzt sind. In diesem Jahr lief das leider etwas holperig an. Trotz allem, nochmals vielen herzlichen Dank an alle Helfer, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. 5. Motorradfahrer Gottesdienst mit EC-Mot am 12. Mai 2013 Dieser Gottesdienst mit den Jungs vom EC-Mot wird in die Annalen unseres Vereins eingehen. Er viel buchstäblich ins Wasser. So konnte man die angereisten Motorradfahrer an einer Hand abzählen. Trotzdem war der Gottesdienst den Besuch wert. 6. Mitgliederversammlung Unter den Linden und Oldtimertreffen Am 26. Juni 2013 findet als Auftakt zu unserer Großveranstaltung Unter den Linden. eine Mitgliederversammlung statt. Diese Versammlung wird von über 30 Mitgliedern besucht. In konstruktiven Diskussionen werden die Weichen für die Großveranstaltung und die notwendigen Vorbereitungen gestellt. 7. Unter den Linden und Oldtimertreffen in Paimar am 27./28. Juli 2013 Das Fest ist gelaufen und liegt nun schon 4 Monate zurück. Zeit für eine kurze Nachbetrachtung. Zunächst herzlichen Dank allen, die zum Gelingen und zum schönen Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben. Die Organisation und Durchführung der Samstagsveranstaltung mit Rocky Boys und des Oldtimertreffens war deutlich professioneller als noch bei der vorherigen Veranstaltung. Alle Bereiche arbeiteten tadellos zusammen. So konnte auch der Mittagsansturm am Sonntag sehr gut gemeistert werden. Nochmals ein herzliches Danke schön an alle Helfer, natürlich auch unseren zahlreichen externen Helfern die uns in verschiedenen Arbeitsbereichen toll unterstützten.

3 Auch die Präsentation der Oldtimerfahrzeuge ist gut gelungen. Einziger Wermutstropfen war die geringere Beteiligung bei den Bulldogs. Dies ist dem Traktortreffen in Oberbalbach geschuldet, das zeitgleich und dieses Jahr zum ersten Mal stattfand tes MTG-Motorrad Treffen am 6. / Das Motorradtreffen war wie immer gut vorbereitet und wurde routiniert durchgezogen. Das Treffen kann wieder als Erfolg gewertet werden. 9. MTG-Herbstausfahrt 2013 in die Rhön am 28. September 2013 Die Ausfahrt führte die Ausfahrer in die Rhön nach Oberleichtersbach. Bei schönem Wetter wurden schöne Strecken und noch schönere Landschaften rund um den Kreuzberg und die Wasserkuppe unter die Räder genommen. Insgesamt fanden sich 26 Teilnehmer im Hotel Rhönhof in Oberleichtersbach ein. Stark vertreten war unsere Kurpfalzgruppe um Meinrad Feigenbutz. Aus dem Murgtal war unser Comedy-Duo Rewe und Jockel angereist und sorgte am Abend für gute Unterhaltung. Alles in Allem eine gelungene Veranstaltung, wie immer!! Herzlichen Dank an Udo für die Organisation und Planung der Ausfahrt. 10. Helferfest für geleistete Arbeit Bisher letzte Veranstaltung vor der Hauptversammlung war das Helferfest für die geleistete Arbeit der Mitglieder bei den vielen Veranstaltungen. 38 Helfer fanden sich zu gutem Essen und unterhaltsamen Stunden im Vereinsheim ein. Bericht der Sport- und Tourenwarte: Udo Göldner ging in seinem Bericht auf die zahlreichen Angebote aus dem Bereich Touren und Ausfahrten ein. Im Einzelnen sind dies folgende: September Herbstausfahrt in die Toskana des Sauerlandes nach Medebach-Medelon Landhotel Müller, ca. 24 Teilnehmer. Zum 1. Mal Stornogebühren bezahlt November 2012 Milano Fahrt zur größten Motorradmesse der Welt, EICMA MOTO 2012 Zum 1. Mal auf der EICMA

4 16. Februar 2013 Fahrt zur 20. IMOT nach München mit dem Zug 2.-5.Mai 2013 Besichtigung des BMW Motorrad Werks in Berlin Juni 2013 Fahrt nach Südtirol, Lago di Caldaro 5.-7.Juli 2013 Motorrad Days in Garmisch. Drei Tage lang nur BMW. Die gesamte Motorrad-Welt. An einem Ort. Einfach nur geil!!!! 28.Juli 2013 Oldtimer Ausfahrt nach Röttingen

5 September 2013, 28.Herbstausfahrt Bei Kaiserwetter in die Rhön nach Oberleichtersbach. ca 24 Teilnehmer November 2013 zum 2. Mal nach Milano

6 Auch für die kommende Saison hat Udo bereits das folgende Paket vorgeschlagen: Februar 2014, 21. IMOT in München Juni 2014 Fahrt an den Lago di Como Der Campingplatz wird am 4. April 2014 wieder öffnen Buchungen erst ab Mitte Januar. Wer mitfahren möchte bitte bis 2. KW 2014 bei mir melden Juni 2014 Touratech Travel-Event in Niedereschach https://www.facebook.com/events/ / 4. bis 6. Juli 2014 BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen Die größte BMW Motorrad-Party der Welt August und 16./17. August 2014 Oktober 2014 Frankreich Cevennen Genauer Termin ist noch offen. Infos zur geplanten Tour gerne per Mail. Herbstausfahrt 2014 ins Dreiländereck D,A,CZ September,oder Oktober mit KTM Werksbesichtigung in Mattighofen Das Werk befindet sich ca. 70 km südwestlich von Passau. Da würde sich das Bikerhotel Zur Post in Büchlberg anbieten. (Wir waren bereits 2009 dort) KTM bietet die Möglichkeit, hinter die Kulissen des wohl außergewöhnlichsten Motorradherstellers der Welt zu blicken. Von der Hochzeit des Motors mit dem Rahmen bis hin zum finalen Funktionstest auf dem Prüfstand, wird unter fachkundiger Führung der komplette Fertigungsprozess eines KTM Motorrades näher gebracht. Neben jeder Menge interessanter Details gibt es natürlich vor allem eins zu sehen: jede Menge KTM Motorräder!

7 4.-9. Nov Alle Jahre wieder Milano Januar 2014 Premierenort: im großen Gastraum des Würzburger Hofbräukellers die Location in der Zellerau ist denke ich ein würdiger und stilvoller Nachfolger zur Daxbaude. Wir könnten jetzt schon Karten wie die Dollen verkaufen, so groß ist die Nachfrage. Aber: der Kartenvorverkauf beginnt erst ab Mitte Dezember. Bitte einfach immer mal auf der Homepage hier nachsehen, dort werden dann entsprechend die Onlineformulare freigeschaltet. Privatdetektiv Axel Strick (Christian Kelle) und Oberkommissar Gerald Rabe (Gerald Schneider) &i=1697

8 Unter dem Motto gemeinsam etwas unternehmen Fahrt nach München in die BMW Welt Die Gruppengröße sollte mindestens 10 Personen und höchstens 30 Personen betragen. Einzelpersonen können sich einer Gruppe anschließen, falls am entsprechenden Wunschtermin eine Gruppenführung stattfindet. Montag bis Freitag Täglich von Uhr geöffnet. Schließungstage: , und BMW Museum (Preise gültig ab ): Ausstellung gesamt (Dauer- und Wechselausstellung): 9,00 EUR für Einzelbesucher, 6,00 EUR für Einzelbesucher ermäßigt (Kinder* und Schüler bis 18 Jahre, Azubis, Studenten, Wehr- und Zivildienstleistende, Rentner und Behinderte) 8,00 EUR pro Person für Gruppen (ab 5 Personen) 18,00 EUR Familienkarte (für bis zu 5 Personen: 2 Erwachsene, 3 Kinder unter 18 Jahren) Im Anschluss an den ausführlichen Bericht von Udo Göldner gab Peter Poslovsky eine Zusammenfassung über die mit unterschiedlich starker Beteiligung besuchten Treffen der zurückliegenden Saison. Es sind dies die Treffen in: Hammelbach Voissel Werbach Altertheim Markdorf Vaale Twistringen Langenbach Schwarzpulver Rally MC Eifelblitz Freundschaftstreffen MSC Werbach MF Oberaltertheim Frühjahrs-, Sommer- und Herbsttreffen der MG Markdorf Jahrestreffen MSC Vaale MF Twistringen MRC Langenbach Und last but not least das Saisonabschlusstreffen im November in Sprollenhaus im Schwarzwald.

9 Bericht des Kassenwartes Der Kassenwart Ludwig Panter gab in seinem Bericht einen Überblick über Einnahmen und Ausgaben sowie des Vermögensstandes 2012/2013. Da die letzten Veranstaltungen durchweg mit positiven Ergebnissen abgeschlossen werden konnten, hat sich die finanzielle Situation in der Vereinskasse weiter entspannt. Das MTG- Motorradtreffen 2013 konnte wieder mit einem kleinen Plus abgerechnet werden. Auch das Sommernachtsfest Unter den Linden wurde mit einem guten Resultat abgeschlossen. Dadurch habe sich der Kassenstand deutlich zum Besseren entwickelt betonte Ludwig Panter. Mit dieser guten Nachricht gab er das Wort zurück an den 1. Vorstand. Bericht des 1. Vorsitzenden Nach den vorangegangenen Berichten und rückblickend auf die vielen Aktivitäten zeigte sich Edgar Oettig überrascht, dass die Wochen eines Jahres überhaupt reichen um all das auf die Reihe zu bekommen. Mit dem Gleichnis um einen Bären der seinen tierischen Gefährten eine Prophezeiung macht und diese dann in den Reihen der Gefährten tragisch zuschlägt, bis sich einer der Gefährten dann doch einmal ein Herz fasst und den Bären fragt ob er verschont werden könne und der Bär ihn dann mit einem einfachen Na klar! von der Liste streicht, geht Edgar Oettig auf die Grundzüge und Funktion von Kommunikation ein. Nichts ist in einer Gruppe schlimmer, als Fragen die nicht gefragt werden. Der Blick dürfe nicht ständig nur nach Rückwärts in die gute alte Zeit gerichtet sein. Das Idealbild aus der eigenen Jugend tauge nicht für eine zukunftsfähige Ausrichtung unseres Vereins. Wie weit jeder Einzelne an dieser Ausrichtung für die Zukunft mitwirkt oder nicht, muss jeder für sich entscheiden. Nur Gleichgültigkeit schadet allen!! Unser Vereinsheim braucht wieder Ideen und bietet für uns jede Menge Möglichkeiten in alle Richtungen. Im Ausblick auf die nächste Hauptversammlung und die dann stattfindenden Wahlen sprach der 1. Vorstand den Wunsch aus, auch mal nur einfaches Mitglied sein zu wollen. Durch die entschuldigte Abwesenheit der beiden Kassenprüfer Anja Fallert und Gerhard Müller verlas Edgar Oettig den schriftlich vorliegenden Bericht der Kassenprüfung. In diesem Bericht bescheinigten die Kassenprüfer der Kassenführung eine einwandfreie Arbeit und baten die Versammlung um Entlastung der Vorstandschaft. Diesem Antrag wurde stattgegeben und die Entlastung einstimmig per Handzeichen erteilt. Sonstiges / Vorschau 2014 Erstes Thema im TOP Sonstiges war die Motorradausstellung. Am Beispiel der Motorrad 2012 mit allen Problemen bei der Vorbereitung, der zögerlichen Haltung der Aussteller, die die Durchführung der Ausstellung 2012 bis zum Schluss zur Wackelpartie machten, führte der 1. Vorstand ins Thema ein. Gleichwohl hob er heraus, dass es 2012 die absolut richtige

10 Entscheidung war, die Ausstellung zu machen. Nach dem schlechten Ausgang der 2010er Ausstellung führte letztendlich kein Weg daran vorbei. So konnte man die Veranstaltung, die uns in all den Jahren bei allen beteiligten Firmen, Behörden und Besuchern einen so guten Ruf eingebracht hat, nicht abwickeln. Nach dem wir mit der Motorrad 2012 einen versöhnlichen Abschluss erreichen konnten, muss man nun neu darüber nachdenken. Weitere Reduzierungen bei den ausstellenden Firmen oder bei der Ausstellungsfläche würden uns die Besucher sicherlich übel nehmen. Da der Motorradmarkt auch für das kommende Jahr keinen deutlichen Aufwärtstrend zeigt und man von weiter nachlassendem Interesse unserer angestammten Aussteller ausgehen kann, wird es 2014 bestimmt nicht leichter ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen. Des Weiteren muss man auch die innere Bereitschaft für solch eine Mammutaufgabe zumindest in Frage stellen. Aus diesen Gründen und nach reiflicher Prüfung der Fakten schlägt die Vorstandschaft der Versammlung vor, auf die Durchführung einer Motorrad 2014 zu verzichten. Die Versammlung stimmt dieser Sicht zu und plädiert mit großer Mehrheit für den Verzicht auf eine Ausstellung Der MTG-Internetauftritt muss nun fertiggestellt werden. Edgar Oettig wird sich diesbezüglich mit Frank Bogon zusammensetzen. An unserem Vereinsheim sind diverse Reparaturen notwendig. Diese werden im kommenden Jahr in Angriff genommen. Der Erste Hilfe Kurs für Motorradfahrer findet statt. Geplant im Frühjahr noch vor Beginn der Motorradsaison. Ein Hähnchenabend im zeitigen Frühling wird schon mal angekündigt. Die Nachtwanderung findet am 04. Januar 2014 statt. Genauere Infos folgen. Das 1. Maifest steht auch wieder im Terminkalender Unser 36tes Motorrad-Treffen findet am 05./06. September 2014 statt. Mit einem herzlichen Danke schön für alle geleistete Arbeit, die Aufmerksamkeit und Geduld beschloss der 1. Vorstand Edgar Oettig um Uhr den offiziellen Teil der Hauptversammlung 2013.

11 Zum Schluss noch ein Adventsgedicht. INFORMATION Jammern auf hohem Niveau Norbert Lehner Uns geht's so schlecht, schon Jahre lang, so hört man's klagen, da wird einem bang. Doch jetzt im Advent, wo Weihnachten naht, da plagen uns Sorgen ganz anderer Art: Was soll ich den Freunden, Verwandten denn schenken? Und ob die dann auch an mich wohl denken? Der Liebsten Schmuck, Parfüm oder Kleider? Doch hat sie schon alles im Übermaß leider! Den Eltern vielleicht eine schöne Reise? Die waren schon überall, denk ich leise! Der Sohn auf ein neues Handy baut, er hat zwar schon zwei, doch die sind out! Es könnt' auch ein neuer Computer sein, er hat schon einen doch viel zu klein! Den Freunden Zigarren oder Wein? Doch ist das genug nicht viel zu klein? Man kann nicht mehr schlafen, was soll ich nun geben? Was kann man noch brauchen zum Schöner Leben? Man denkt dann oft an vergangene Zeiten, oder an Armut in anderen Breiten! Man könnte sich freuen an kleinen Dingen und damit so viel Freude bringen. Doch leider ist's bei uns nicht mehr so wir jammern weiter auf hohem Niveau!

12 Eine frohe und gesegnete Weihnachtszeit, sowie ein gutes und gesundes Neues Jahr 2014 wünscht Euch das Motorrad-Team-Grünbach e.v.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012

PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012 PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012 im Stammtischlokal Landhaus-Hotel-Seela Messeweg 41 D-38104 Braunschweig Tel.: 0531-37 00 1 161 Fax: 0531-37 00 1 193 www.hotel-landhaus-seela.de info@hotel-landhaus-seela.de

Mehr

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Die Versammlung fand am Dienstag, den 24.04.2012 um 19:00 Uhr im Hotel Miratel in Mitterteich mit folgenden Tagesordnungspunkten statt.

Mehr

Viel Spass auf unseren Internet-Seiten. Franz Binder und sein Team

Viel Spass auf unseren Internet-Seiten. Franz Binder und sein Team Page 1 of 5 Viel Spass auf unseren Internet-Seiten Franz Binder und sein Team 24.12.2007 Bilder von der Meisterfeier Die Bilder von der Meisterfeier sind online verfügbar. Der Rennkartverband Tirol bedankt

Mehr

Paket 1 (Reportage - Standesamt) Paket 2 (Reportage - Kirche) Paket 3 (Reportage - Trauung + Sektempfang)

Paket 1 (Reportage - Standesamt) Paket 2 (Reportage - Kirche) Paket 3 (Reportage - Trauung + Sektempfang) Reportage Paket 1 (Reportage - Standesamt) ca. 1,5 Stunden ca. 40-50 Bilder Preis: 149,- * Paket 2 (Reportage - Kirche) ca. 2-2,5 Stunden ca. 80-100 Bilder Preis: 249,- * Paket 3 (Reportage - Trauung +

Mehr

19.01.2014. Protokoll der Landesjugendvorstandsitzung am 15.01.2014- TELEFONKONFERENZ

19.01.2014. Protokoll der Landesjugendvorstandsitzung am 15.01.2014- TELEFONKONFERENZ DLRG-Jugend Baden Landesjugendvorstand Werfstraße 8a 76189 Karlsruhe Verteiler Landesjugendvorstand Baden Bezirksjugendleiter Baden LV Baden zur Kenntnis LJS Württemberg zur Kenntnis Bundesjugend zur Kenntnis

Mehr

Hauptversammlung 2015. 14. April 2015 Haus der Musik Ⅱ, Postbauer-Heng

Hauptversammlung 2015. 14. April 2015 Haus der Musik Ⅱ, Postbauer-Heng Hauptversammlung 2015 14. April 2015 Haus der Musik Ⅱ, Postbauer-Heng Bericht des Vorstands Der Vorstand besteht aus Vorsitzende Sigrid Hönig Schriftführer Herbert Weichelt Stellvertreter Udo Luber Christian

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

IWS News aktuell 1/2015

IWS News aktuell 1/2015 IWS News aktuell 1/2015 Liebe Mitglieder, die Zeit schreitet unaufhaltsam fort. Auch im 1. Quartal des Jahres 2015 waren im Vorstand des IWS wichtige Entscheidungen zu treffen, Termine wahrzunehmen und

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße. 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße. 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße Schuldorf Bergstraße Community School Sandstraße 64342 Seeheim-Jugenheim Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße Förderverein

Mehr

TURNVEREIN MECKELFELD VON 1920 e.v.

TURNVEREIN MECKELFELD VON 1920 e.v. Protokoll Jahreshauptversammlung vom 17. März 2010 im Helbach-Haus (großer Saal) in Meckelfeld Versammlungsdauer: Teilnehmer lt. Teilnehmerliste: 19:40 Uhr (etwas verspätet) bis 21:40 Uhr 95 Mitglieder

Mehr

Fußball-Sport-Club Eisbergen e.v.

Fußball-Sport-Club Eisbergen e.v. Fußball-Sport-Club Eisbergen e.v. Vereinsjugendordnung 1 Ziele der Jugendarbeit 1. Jede sportliche Betätigung muss der Gesundheit und der körperlichen Leistungsfähigkeit dienen und soll die Lebensfreude

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Koordination: Melanie Kanter Tel.: 0221 6 777 50 0 Fax: 0221 6 777 50 50 m.kanter@isv-devk.de Liebe Kolleginnen und Kollegen, der ISV Bundesvorstand möchte Sie

Mehr

Golf Club Am Habsberg e.v.

Golf Club Am Habsberg e.v. Golf Club Am Habsberg e.v. Protokoll der Mitgliederversammlung 2011 12. April 2011 Clubhaus am Habsberg Beginn: 19:15 Uhr An der Versammlung nahmen laut Anwesenheitsliste 31 stimmberechtigte Mitglieder

Mehr

DJK SC Vorra. ein Verein stellt sich vor.

DJK SC Vorra. ein Verein stellt sich vor. DJK SC Vorra ein Verein stellt sich vor. 2 Übersicht Begrüßung Warum das alles?! Organigramm die einzelnen Posten Vorstände Schriftführer Kassier Jugendleiter Abteilungsleiter Fragen / Rückblick / Ausblick

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Protokoll zur Jugendhauptversammlung 2007 des Tauchclub Seepferdle e.v. Eislingen am 23.02.2007 Alte Post Eislingen:

Protokoll zur Jugendhauptversammlung 2007 des Tauchclub Seepferdle e.v. Eislingen am 23.02.2007 Alte Post Eislingen: Eislingen, 23-02-2007 Protokoll zur Jugendhauptversammlung 2007 des Tauchclub Seepferdle e.v. Eislingen am 23.02.2007 Alte Post Eislingen: Anwesend Jugendliche: Anwesend Erwachsene: Marcel Brosig, Manuel

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Jahreshauptversammlung Förderverein zur Erhaltung des Freibads Weiler e.v.

Jahreshauptversammlung Förderverein zur Erhaltung des Freibads Weiler e.v. Jahreshauptversammlung Förderverein zur Erhaltung des Freibads Weiler e.v. Datum: 11.02.2009 19.30 Uhr Ort: Kelter in Weiler Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes 3. Bericht des Kassiers

Mehr

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins.

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. Geschäftsordnung 1 Zweck Die Geschäftsordnung regelt den Geschäftsvorgang. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. 2 Pflichten und Aufgaben des Vorstandes Alle Vorstandsmitglieder

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Hallo Mac-Mitglieder,

Hallo Mac-Mitglieder, Quelle: www.das-pinocchio.de Hallo Mac-Mitglieder, Besucherzähler: ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr 2014. Grundlage - Schulung am 25. Mai 2013 in Mölln wegen die Anfragen biete ich diesjährige

Mehr

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde.

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. S a t z u n g 1 Name des Vereins 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. 2. Er führt nach Eintragung in das Vereinsregister den Namenszusatz eingetragener Verein in der

Mehr

Satzung der Kita-Zwergnase e.v.

Satzung der Kita-Zwergnase e.v. Satzung der Kita-Zwergnase e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Kinderkrippe-Zwergnase e.v..er hat seinen Sitz in Brake und ist im Vereinsregister eingetragen. Kinderbetreuung 2 Zweck Zweck

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung Ursula Henley Alumni in Gemany e. V. Section name Mitgliederversammlung Ergebnisprotokoll vom 26.03.2011 VERANSTALTUNGTEILNEHMER Lfd Nr. Name Status 1 Armin Rau Stimmberechtigtes Mitglied (MBA) 2 Ursula

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr Protokollant: Johann Durst Begrüßung Die Versammlungsleiterin Frau Kühnle-Wick eröffnet

Mehr

Protokoll. - Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. Alexander Leffers stellt. - Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 28.

Protokoll. - Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. Alexander Leffers stellt. - Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 28. Wirtschaftsjunioren Potsdam c/o IHK Potsdam Breite Straße 2 a - c D-14467 Potsdam Protokoll 1. Mitgliederversammlung 2014 am Donnerstag, den 22.05.2014 Start: 18 Uhr I Ende: 19:35 Uhr Ort: IHK Potsdam,

Mehr

Ergebnisprotokoll der Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. September 2014, 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr

Ergebnisprotokoll der Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. September 2014, 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Ergebnisprotokoll

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Elternverein der St. Stephanus-Schule Oestinghausen. Satzung. 1 Name und Sitz. 2 Zweck des Vereins

Elternverein der St. Stephanus-Schule Oestinghausen. Satzung. 1 Name und Sitz. 2 Zweck des Vereins Elternverein der St. Stephanus-Schule Oestinghausen Satzung Stand 04-09-14 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Elternverein der St. Stephanus-Schule. Sitz des Vereins ist Lippetal-Oestinghausen.

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Protokoll der

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Begrüssung: Präsident Michael Baader begrüsst die rund 110 Anwesenden im Gemeindesaal zur ersten Gemeindeversammlung 2002 und erklärt die Versammlung

Mehr

HAUFIG GESTELLTE FRAGEN

HAUFIG GESTELLTE FRAGEN HAUFIG GESTELLTE FRAGEN -LAGE Wie kommt man in la Baume La Palmeraie? -Durch Flugzeug : Sie kommen von Nizza an, sie nehmen entweder ein taxi (100-140 euros die strecke), oder der pendelbus (20 euros/person).

Mehr

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Daten und Fakten im Überblick Museumsadresse: THE STORY OF BERLIN Kurfürstendamm 207-208 10719 Berlin Firmensitz: STORY OF BERLIN GmbH & CO. Ausstellungs

Mehr

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Anwesende: 13 Vereinsmitglieder, 4 Nichtmitglieder sowie das Präsidium (4 Mitglieder) Es wird festgestellt, dass

Mehr

+++ In eigener Sache +++ Der Blick voraus +++ Der Blick nach achtern +++ Der Blick aufs Ich +++ Der Blick aufs Zwerchfell +++

+++ In eigener Sache +++ Der Blick voraus +++ Der Blick nach achtern +++ Der Blick aufs Ich +++ Der Blick aufs Zwerchfell +++ ============================================================= COMPUTERCLUB BRAKE e.v. www.computerclub-brake.de Newsletter 1 (August 2002) =============================================================

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto?

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Sparte Ski TSV Otterfing -Sparte Ski Programmfür die Wintersaison 2014/2015 2013/2014 Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Dann wird es Zeit für einen Wechsel! Kommen Sie zu uns, wir bieten Ihnen

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Entsprechend 5 der Satzung des Aero-Club-Wolfsburg e.v. regeln die Sparten ihre Geschäfte selbst.

Entsprechend 5 der Satzung des Aero-Club-Wolfsburg e.v. regeln die Sparten ihre Geschäfte selbst. Spartenordnung Modellflugsparte P R Ä A M B E L Entsprechend 5 der Satzung des Aero-Club-Wolfsburg e.v. regeln die Sparten ihre Geschäfte selbst. Diese Selbstverwaltung soll bezwecken, dass die Sparten

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745)

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745) Protokoll 22. ordentliche Generalversammlung Emmi AG Datum und Zeit 22. April 2015, 16.00 Uhr Ort Sport- und Freizeitcenter Rex, Hansmatt 5, Stans Vorsitz Konrad Graber, Präsident des Verwaltungsrats Protokoll

Mehr

Der Startanlass der Veranstaltungsreihe Moderne Technik vom 14.11.2012 und der Besuch des Rega Centers vom 30.11.2012 sind ausgebucht.

Der Startanlass der Veranstaltungsreihe Moderne Technik vom 14.11.2012 und der Besuch des Rega Centers vom 30.11.2012 sind ausgebucht. Heinz Brun Von: vorstand@forum-60-plus.ch Gesendet: Samstag, 10. November 2012 10:02 An: heinz.brun@forum-60-plus.ch Betreff: Forum 60 plus / Newsletter November 2012 Falls Sie die Bilder und Grafiken

Mehr

Sitzungsprotokoll. Fachschaftsrat Elektrotechnik 14.01.2014. 0 TOP 0 2 0.1 Protokollkontrolle... 2. 1 Interne Sitzung 2.

Sitzungsprotokoll. Fachschaftsrat Elektrotechnik 14.01.2014. 0 TOP 0 2 0.1 Protokollkontrolle... 2. 1 Interne Sitzung 2. Sitzungsprotokoll Fachschaftsrat Elektrotechnik 14.01.2014 Moderation Roy Protokollant Christoph Sitzungsdatum 14.01.2014, 19:38 bis 20:38 Fassung 3 Anwesende Rudi, Lukas, Martin, Theresa, Hendrik, Roy,

Mehr

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw.

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw. informationen & persönliche mitgliedschaft Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. l www.dvgw.de DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. Immer aktuell www.dvgw-bezirksgruppen.de Sehr geehrte

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

S ATZ U N G. 2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. gemeinnutzige Zwecke im Sinne des Abschnitts ~SteuerbegUnstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

S ATZ U N G. 2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. gemeinnutzige Zwecke im Sinne des Abschnitts ~SteuerbegUnstigte Zwecke der Abgabenordnung. S ATZ U N G des Vereins: 1 NAME, SITZ UND GESCHÄFTSJAHR 1. Der Verein fuhrt den Namen: Shotokan Karate Verein Altenstadt und hat seinen Sitz in 6472 Altenstadt. Er wurde am 14.12.1985 gegrundet und soll

Mehr

NEWSLETTER VOLUNTEER TEAM 2013

NEWSLETTER VOLUNTEER TEAM 2013 NEWSLETTER VOLUNTEER TEAM 2013 Vol. 2, AUGUST 2012: DIE PLANUNGEN FÜR DIE WORLDSKILLS LEIPZIG 2013 LAUFEN AUF HOCHTOUREN UND DAS HAT SEINEN GRUND. WER IN DEN KALENDER SCHAUT, STELLT FEST, DASS ES BIS ZUR

Mehr

Ausschreibung. 33. DMV Odenwälder Veteranenfahrt. Sonntag 06.09.2015. Groß-Bieberau

Ausschreibung. 33. DMV Odenwälder Veteranenfahrt. Sonntag 06.09.2015. Groß-Bieberau 33. DMV Odenwälder Veteranenfahrt Groß-Bieberau Ausschreibung Sonntag 06.09.2015 Motorradtreffen mit Ausfahrt und Autoausfahrt Start / Ziel: Tenne & Marktstraße 9.00 bis 18.00 Uhr A UTO AVIDOVIC e.k. Kfz-Meisterbetrieb

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

Protokoll der 16. Sitzung

Protokoll der 16. Sitzung Seite 1 von 8 stura@fh-erfurt.de Protokoll der 16. Sitzung Inhalt A: Begrüßung und Formalia... 1 1. Anwesenheit/Beschlussfähigkeit... 1 2. Festlegung: ProtokollantIn... 1 3. Beschlussfassung zum Protokoll

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Bridge-Verbandes Hamburg-Bremen am 14. März 2015 in Bremen

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Bridge-Verbandes Hamburg-Bremen am 14. März 2015 in Bremen Protokoll der Jahreshauptversammlung des Bridge-Verbandes Hamburg-Bremen am 14. März 2015 in Bremen Beginn der Sitzung: 14.00 Uhr Anwesende Vorstand: Frau Dr. Knoll, Frau Uhrig, Herr Bücking, Herr Farwig

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Erleben Sie die Pinguine hautnah!

Erleben Sie die Pinguine hautnah! Erleben Sie die Pinguine hautnah! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! Krefeld Pinguine Saison 2014/2015 Dauer karten werden angeboten als Premiumund Gold-Karten für Dauer- und Restsaisonkartenbesitzer

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015 Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: Für das Auswärtsspiel am 29.05.2015 (Freitag, 20.30 Uhr) in Kiel stehen den Löwenfans 1.400 Tickets zur Verfügung (ausschließlich Stehplätze). Diese

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen*

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* 1 von 6 18.03.2013 11:13 Klicken Sie hier, um diese E-Mail als Web-Seite anzusehen. ***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* Liebe Reisefreunde, nach einer langen und erfolgreichen

Mehr

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, die Infos der vergangenen und kommenden Tage durchzuschauen - es ist einiges passiert :) Platz-Ecke

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, die Infos der vergangenen und kommenden Tage durchzuschauen - es ist einiges passiert :) Platz-Ecke Platz - Turniere Rückblick - Proshop Newsletter Juni 2015 Was gibt es Neues im GCB? Liebe Mitglieder, hiermit erhalten Sie unseren aktuellen Sommer-Newsletter: Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit,

Mehr

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein 1 Möglichkeiten der Vereinsorganisation und ihre Darstellung im Organigramm Wer tut Was mit Wem Wie und Wann 2 1. Vorstand 2. Vorstand

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG

Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG 1 Name und Sitz Der am 6.4.1977 gegründete Verein führt den Namen " Fischereiverein Pfaffenhofen e. V. " Der Verein hat seinen Sitz in 86647 Buttenwiesen - OT Pfaffenhofen.

Mehr

Spenden/Mitmachen: Ihre Hilfe zählt. Wir brauchen Sie!

Spenden/Mitmachen: Ihre Hilfe zählt. Wir brauchen Sie! Spenden/Mitmachen: Ihre Hilfe zählt. Wir brauchen Sie! Online-Spenden Sie rufen die sichere Seite unserer Partnerbank Sparkasse Singen-Radolfzell auf und tragen dort Ihre Daten und den Betrag Ihrer Spende

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Mitgliederversammlung 2013

Mitgliederversammlung 2013 Sportclub Roche Sektion Berg & Ski Protokoll Mitgliederversammlung 2013 vom : Dienstag, 26.11.2013, 18:30 h Ort : Restaurant Seerose, Grün 80 anwesend : gemäss Präsenzliste abgemeldet : Namen werden nicht

Mehr

Newsletter. Jugendarbeit Stettlen-Vechigen November - Januar 2014/15

Newsletter. Jugendarbeit Stettlen-Vechigen November - Januar 2014/15 Newsletter Jugendarbeit Stettlen-Vechigen November - Januar 2014/15 Das neue Jahr ist da und damit viele Pläne, Ideen und Ziele. Zuerst hier aber nochmals ein kurzer Rückblick der offenen Jugendarbeit.

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Der Vorstand des IPF Hochstift e.v. wünscht allen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Jugendweihnachtsfeier - Wie immer eine lustige Angelegenheit 16.12.2013

Mehr

14.-15. September 2015

14.-15. September 2015 BUNDESTAGUNG Bundestagung des Deutschen Konditorenbundes in München 14.-15. September 2015 BUNDESTAGUNG 1 Bundestagung des Deutschen Konditorenbundes in München 14.-15. September 2015 Willkommen in München!

Mehr

HENLEY ALUMNI GERMANY E.V. Ordentliche Mitgliederversammlung & Eventplanung 2009 / 2010 10.01.2009, 10:00 Uhr, Wirtshaus im GrünTal, München

HENLEY ALUMNI GERMANY E.V. Ordentliche Mitgliederversammlung & Eventplanung 2009 / 2010 10.01.2009, 10:00 Uhr, Wirtshaus im GrünTal, München H E N L E Y A L U M N I GERMANY HENLEY ALUMNI GERMANY E.V. Ordentliche Mitgliederversammlung & Eventplanung 2009 / 2010 10.01.2009, 10:00 Uhr, Wirtshaus im GrünTal, München ERGEBNISPROTOKOLL VERANSTALTUNGTEILNEHMER

Mehr

ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden!

ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! SAISON 2015/2016 MEINE KARTE, MEIN VEREIN! Dauer karten werden angeboten als Premium-, GOLD- und SILBER-Karten.

Mehr

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung Protokoll Der 11. ordentlichen Generalversammlung der IBAarau AG, Aarau Datum: Mittwoch, 25. Mai 2011 Zeit: 17.30 Uhr 19.00 Uhr Ort: KuK Kultur- und Kongresshaus, Aarau Tagesordnung I. VORBEMERKUNGEN 1.

Mehr

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden!

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden! Die Feldpostille Ausgabe1/12 Mitteilungsblatt der Kameradschaft vom Edelweiß Ortsverband Graz www. kameradschaftedelweiss.at e-post: graz@kameradschaftedelweiss.at ZVR-Zahl733312717 Liebe Kameradinnen

Mehr

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association (I.F.A.) - Der Generalsekretär - Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association

Mehr

E-Carsharing auf dem Land Ein erfolgreiches Praxisbeispiel

E-Carsharing auf dem Land Ein erfolgreiches Praxisbeispiel Regio-Twin: E-Carsharing im ländlichen Raum 24.09.15 Herwig Hahn E-Carsharing auf dem Land Ein erfolgreiches Praxisbeispiel Gefördert durch das EU LEADER Programm der Der Ort: Bioenergiedorf Schönstadt

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

Protokoll. Förderverein RMG Aachen - Protokoll.MV.2012-03-21.doc - Seite 1 von 5

Protokoll. Förderverein RMG Aachen - Protokoll.MV.2012-03-21.doc - Seite 1 von 5 Protokoll über die Mitgliederversammlung des Fördervereins des Rhein-Maas- Gymnasiums zu Aachen e.v. am Mittwoch, 21.03.2012 in der Zeit von 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr im Musiksaal des Rhein-Maas-Gymnasiums.

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Geschäftsordnung. ( Stand: Juli 2014 )

Geschäftsordnung. ( Stand: Juli 2014 ) Geschäftsordnung ( Stand: Juli 2014 ) Vorstand 1 Der geschäftsführende Vorstand leitet den Verein und ist für eine ordnungsgemäße Geschäftsführung verantwortlich. Jedes Mitglied des Vorstandes leitet einen

Mehr

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen Betreten Sie unser Haus und Sie werden sofort Ruhe und Wärme spüren. Großzügige Grundrisse, offene Kamine, warme Farben und hochwertige Materialien hier können

Mehr

Jona, 2. Dezember 2008. Liebe Freunde von House of Encouragement

Jona, 2. Dezember 2008. Liebe Freunde von House of Encouragement Jona, 2. Dezember 2008 Liebe Freunde von House of Encouragement Grossartige Fortschritte zu vermelden! Das Gebäude unseres ersten Tagesbetreuungszentrums wächst rasch. Auch wenn wir das Zentrum Kerus House

Mehr

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen.

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. SATZUNG DER AUGSBURGER TAFEL 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Augsburg.

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

Dorner. Where people meet. Tanzschule. Paare Studenten Singles Senioren Specials

Dorner. Where people meet. Tanzschule. Paare Studenten Singles Senioren Specials Tanzschule Dorner Where people meet Paare Studenten Singles Senioren Specials Favoritenstraße 20 1040 Wien T: +43-664-31 33 022 E: tanz@tanzdorner.at www.tanzdorner.at Dorner All you can dance Ihre Möglickeiten:

Mehr

Fachschaftsrat im Fachbereich 4 der Fachhochschule Ludwigshafen

Fachschaftsrat im Fachbereich 4 der Fachhochschule Ludwigshafen SITZUNGSPROTOKOLL Datum: 08.05.2013 Dauer: 14:00 16:00 Uhr Ort: Chill-Out-Lounge Leitung: Daniela Distler, Helena Duve Protokoll: Lisa Schlode Anwesende: Daniela Distler (Dani), Helena Duve (Sun), Konrad

Mehr

DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT.

DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT. Bodensee-Forum Personalmanagement 2012, 10.05.2012 DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT. BEGLEITUNG DER STRATEGIEIMPLEMENTIERUNG

Mehr

NEWSLETTER REGIONALGRUPPE BERLIN-BRANDENBURG (BM) 09/11 BEGRÜßGUNGSWORTE

NEWSLETTER REGIONALGRUPPE BERLIN-BRANDENBURG (BM) 09/11 BEGRÜßGUNGSWORTE NEWSLETTER REGIONALGRUPPE BERLIN-BRANDENBURG (BM) 09/11 Begrüßungsworte Aktuelles aus der Regionalgruppe Regionale Infos zu Mediation und Konfliktmanagement Veranstaltungen Diverses Impressum BEGRÜßGUNGSWORTE

Mehr