Hier entstehen Ideen für die Zukunft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hier entstehen Ideen für die Zukunft"

Transkript

1 Hier entstehen Ideen für die Zukunft Ideas for the future start here

2 Universität Vechta The University of Vechta Hier entstehen Ideen für die Zukunft Ideas for the future start here Prof. Dr. Marianne Assenmacher Präsidentin Ressort Personal und Finanzen President Human Resources and Finance Prof. Dr. Martin Winter Vizepräsident für Forschung und Nachwuchsförderung Vice-President for Research and Young Researchers Dr. Marion Rieken Vizepräsidentin für Lehre und Studium Vice-President for Teaching and Academic Programmes 52 Grad Nord, 8 Grad Ost diese Koordinaten stehen symbolhaft für die Universität Vechta und ihr Programm. Gelegen im Nordwesten Deutschlands, auf dem Breitengrad unserer historisch gewachsenen Hauptstadt Berlin und dem Längengrad der Wissensund Erlebniswelt des Klimahauses in Bremerhaven bestimmen Tradition und Innovation das Selbstverständnis unserer Universität. Die Universität Vechta das ist eine lange wechselvolle Geschichte, geprägt durch politische Veränderungen, Reformbereitschaft und Dynamik. Weltoffen, persönlich, familiär heute ist die Universität Vechta eine junge moderne Campushochschule mit ausgezeichneten Studienbedingungen und einem klar strukturierten Profil Studierenden und ca. 400 Beschäftigten bietet der Campus eine familiäre Atmosphäre auf kurzen Wegen gepaart mit der Infrastruktur einer modernen Hochschule. Der Bologna-Prozess wurde konsequent als Qualitätsprojekt umgesetzt: Attraktive und zukunftsweisende Studiengänge, persönliche Betreuung und weltweite Austauschprogramme stehen für ein hochwertiges Studium. Studienbegleitende Servicestrukturen lassen auch im Bachelor-/ Mastersystem ein Höchstmaß an individueller Entfaltung und persönlicher Entwicklung zu. Profilschärfung aus der Perspektive des wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Umfeldes, dieser Aufgabe stellt sich die Universität Vechta. Die Region Vechta bietet als wissenschaftliches Labor Fragestellungen, die sich um die Zukunftsfähigkeit unserer globalen Gesellschaften drehen: wirtschaftliche Boomregion auf dem Lande, Global Player in der Provinz, eine spezifische kulturelle und soziale Identität, Naturräume und Intensivlandwirtschaft, Gegensätze, die sich in einer hohen Lebensqualität der Menschen aufzulösen scheinen. Die Universität Vechta hat im Hochschulentwicklungsplan den ländlichen Raum als Rahmen für die Profilbereiche Bildung, Altern, Soziale Dienste, Kultureller Wandel und Regionalentwicklung definiert. Diese Fokussierung erfolgt bewusst standortbezogen in Abgrenzung gegenüber urbanen Räumen und eröffnet zusätzliche, auch internationale Forschungsperspektiven. In der Geometrie der Lebensalter stehen die Zukunftsfragen der Gesellschaft Bildung, Altern und Sozialer/Kultureller Wandel im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Diskurses. Gender Studies sowie Wirtschaft und Ethik ergänzen das Profil und erweitern die fachübergreifenden Studien- und Forschungsperspektiven. Mit dieser strategischen Orientierung geht die Universität Vechta bewusst neue Wege, die Raum bieten für eine intensive Auseinandersetzung in Forschung und Lehre mit den politischen, sozialen und individuellen Herausforderungen für Mensch und Gesellschaft im 21. Jahrhundert. 52 degrees north: 8 degrees east; the University of Vechta s latitude and longitude also symbolise its mission. Located in northwest Germany and sharing a latitude with the dynamic historic capital Berlin and a longitude with a world of science and experience at Klimahaus Bremerhaven, the University sees its role as cherishing tradition and nurturing innovation. The University of Vechta is able to look back on a long and varied past characterised by political transformations and by a dynamic, reform-minded approach. Cosmopolitan, personal, familial today the University of Vechta is a youthful, modern campus university with excellent conditions for studying and a clearly delineated profile. For the 3600 students and 400-odd staff, the campus offers a familial atmosphere conveniently coupled with the infrastructure of a modern university. The Bologna Process has been fully implemented, with the emphasis on quality attractive, forward-looking courses, personal support and global exchange programmes are the hallmarks of a high quality degree programme. The structure of the services which accompany the degree programme permits a high degree of individual evolution and personal development even within the constraints of the bachelor s/master s degree system. The University of Vechta has set out to present a clear profile to the business, social and cultural world. The Vechta region offers the perfect laboratory for addressing a range of issues impacting on the future viability of our global society an economic boom region in the heart of the countryside, a provincial global player, a unique cultural and social identity, natural spaces and intensive agriculture; contrasting factors which resolve into an excellent quality of life. The University of Vechta s development plan defines the rural space as a framework for profiling the areas of education, aging, social services, cultural change and regional development. The choice of focus represents a conscious response to the University s location, which delineates it from urban spaces and creates additional research prospects, including at the international level. Across the various life stages, issues pertaining to the future of society education, aging and social and cultural change are key areas of academic discourse. The profile is rounded off by gender studies and business ethics, generating further cross-faculty learning and research opportunities. By adopting this strategic orientation, the University of Vechta has deliberately chosen to strike out in new directions, which, in both the research and teaching spheres, provide space for an intensive exploration of the political, social and individual challenges confronting people and society in the 21 st century. 2 3

3 Traditionen wahren Neue Wege gehen Conserving tradition striking out in new directions Eine moderne Universität mit Geschichte A modern university with history Die Universität Vechta überzeugt mit einem klaren, zukunftsorientierten Profil. Ihr Selbstverständnis ist geprägt von einer ausgewogenen Kombination aus regionaler Verankerung und internationaler Orientierung. Als eine der ersten Universitäten Deutschlands stellte sie sich aktiv den Herausforderungen des Bologna- Prozesses. Die Bachelorstudiengänge sind konsequent interdisziplinär sowie berufsfeldbezogen aufgebaut und ermöglichen einerseits den direkten Einstieg in die spezifischen Berufsfelder, andererseits eine weitere Qualifizierung durch ein Masterstudium. Bewusst stellt die Universität Vechta relevante Zukunftsfragen der Gesellschaft in den Mittelpunkt: Bildung, Altern, Sozialer und Kultureller Wandel sowie der Ländliche Raum eröffnen Perspektiven für Forschung und Lehre. Im Jahre 1830 als Normalschule für die Ausbildung katholischer Volksschullehrer durch das Großherzogtum Oldenburg gegründet, ist sie heute eine moderne Universität, die mit hervorragender Lehre, innovativer Forschung und internationaler Ausrichtung überzeugt. The University of Vechta offers a clear, forward-looking vision. It sees itself as offering a balanced mix of regional integration and international orientation. It was one of the first universities in Germany to actively face up to the challenges posed by the Bologna Process. Its bachelor s degree courses are consistently designed to be interdisciplinary and vocationally oriented, permitting direct entry into the relevant profession or the pursuit of a further qualification through a master s degree course. The University of Vechta has consciously chosen to focus on key issues for the future of society education, aging, social and cultural change and the rural setting generate exciting research and teaching opportunities. Founded by the Duchy of Oldenburg in 1830 as a Catholic teacher training college for prospective state school teachers, today it is a modern university offering outstanding teaching, innovative research and an international outlook. 4 5

4 Die Hochschule war zunächst nur auf die Ausbildung von Lehrern ausgerichtet. Nach dem Ausbau zum katholischen Schullehrerseminar wurde 1940 die Oldenburgische Lehrerbildungsanstalt Vechta eingerichtet, die nach Ende des Krieges vom Land Niedersachsen als Pädagogische Hochschule übernommen und 1969 mit sieben weiteren Hochschulen zur Pädagogischen Hochschule Niedersachsen zusammengefasst wurde wurde die Abteilung Vechta in die neu gegründete Universität Osnabrück eingegliedert. Mit der Erweiterung der Lehramtsstudiengänge und der Einführung neuer Studienangebote rückte eine Selbstständigkeit immer mehr in den Fokus entstand erstmalig eine Institution unter dem Namen Hochschule Vechta. Seit dem 8. Juni 2010 trägt sie die Bezeichnung Universität. Mit der Eröffnung des neuen Hörsaal- und Seminargebäudes Q passierte sie einen weiteren Meilenstein. In Kombination mit dem wegweisenden Leitsystem wurde eine moderne Lernumgebung geschaffen, die eine optimale Orientierung auf dem gesamten Campus ermöglicht. Innovativ und zukunftsorientiert, behält die Universität Vechta stets ihre traditionellen Werte im Blick und bietet hervorragende Lehr- und Forschungsbedingungen in einer überschaubaren persönlichen Atmosphäre. The original institution was directed solely towards teacher training. Following expansion into a Catholic seminary for schoolteachers, in 1940 it became the Duchy of Oldenburg Vechta Teacher Training College (Oldenburgische Lehrerbildungsanstalt Vechta). After the war the college was taken over by the State of Lower Saxony as a specialist education college and in 1969, along with seven other higher education institutes, became part of the Lower Saxony College of Education (Pädagogische Hochschule Niedersachsen). In 1973, the departments located in Vechta were transferred to the University of Osnabrück. With the expansion of its teacher training courses and the introduction of new degree programmes, the focus switched to obtaining independent status saw the creation of the first independent higher education institution in Vechta (Hochschule Vechta). It was formally designated as a university on June 8, A further milestone was reached with the opening of the new Q building, combining lecture theatres and seminar rooms. In combination with a pioneering wayfinding system, this has created a modern learning environment which offers excellent orientation throughout the campus. Innovative and future-oriented, the University of Vechta nonetheless retains its traditional values and offers outstanding conditions for teaching and research within an intimate, personal atmosphere. 6 7

5 Hier entstehen Ideen für die Zukunft Ideas for the future start here Ländlicher Raum Rural setting Bildung Education DER MENSCH IM MITTELPUNKT PEOPLE-CENTRED Lebensalter Life stage Kultureller Wandel Cultural change 8 9

6 Bildung Pädagogik Schule Education Pedagogy Schooling Lehrerinnen- und Lehrerausbildung mit Tradition Teacher training with a sense of tradition Die Universität Vechta steht seit über 175 Jahren für Qualität in der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung. Hier begreift man das Lernen und Lehren als individuellen und konstruktiven Prozess, den es zu verstehen und zu fördern gilt. Dabei kommen der Pädagogik und der Didaktik als sich wandelnde Handlungsfelder sowie der veränderten Rolle der Lehrkräfte an unseren Schulen besondere Bedeutungen zu. Den Blick auf Reformprozesse gerichtet, stellt sich die Universität Vechta früh Anforderungen aus Politik und Wissenschaft und reagiert mit innovativen Konzepten für die Lehramtsausbildung. Diese spiegeln sich wider in einer außergewöhnlichen Bandbreite der Lehrinhalte an der Universität Vechta und der praxisnahen Vorbereitung zukünftiger Lehrkräfte. Lehre und Forschung haben die ersten Jahre der Kindheit als Zeitfenster mit besonderen Entwicklungsund Lernchancen erkannt. Der frühkindlichen Bildung und der Förderung der geistigen und kulturellen Entwicklung von Kindern wird in den Erziehungswissenschaften ein besonders hoher Stellenwert eingeräumt. Das Ausbildungsprofil arbeitet an einem besseren Übergang zwischen dem Elementar- und dem Primarbereich. Dazu kommen zukunftsweisende Qualifikationen in den Arbeitsfeldern Integration, Migration, Inklusion und außerschulischer Bildung. The University of Vechta has been a beacon of quality in teacher training for more than 175 years. Here, learning and teaching are viewed as a constructive, individualised process which requires understanding and nurturing. Particular emphasis is placed on the evolving fields of pedagogy and theory of teaching, as well as on the changing role of teachers in our schools. With a close eye on reform processes, the University of Vechta has been quick to face up to demands arising from the political and academic worlds and has responded with conceptual innovations in the teacher training field. These are reflected in the unusual breadth of teaching content at the University of Vechta and the focus on practice in preparing teaching staff for their future role. Teaching and research have recognised that the early years of childhood represent a period of special developmental and learning opportunities. The educational sciences place a high priority on early years education and the promotion of children s intellectual and cultural development. The training structure is geared towards a better transition between the preschool and primary sectors. This is supplemented by pioneering qualifications in the areas of immigration, inclusion and extracurricular education

7 Raum für zukunftsweisende Konzepte Space for forward-thinking ideas Persönliche Entfaltung durch Fächervielfalt Encouraging personal development by offering a varied range of subjects Der interdisziplinäre Bachelor Combined Studies bildet eine breite, fachliche Grundlage für ein weiterführendes Masterstudium im Bereich Lehramt oder den direkten Einstig ins Berufsleben. Ausgerichtet auf persönliche Interessen und Berufsziele können Studierende aus 17 Fächern ihre individuelle Kombination wählen und auch die Gewichtung selbst bestimmen: Der Bachelor kann mit zwei gleich gewichteten Fächern oder einem Schwerpunktfach und einem weiteren Fach studiert werden. Die Universität Vechta bietet damit ein Fächerspektrum an, das interessante und neue Kombinationen zulässt. Der Master of Education schließt nahtlos an und bereitet direkt auf die Anforderungen an den Schulen vor. Der Masterabschluss qualifiziert für den Vorbereitungsdienst und das anschließende Lehramt. Das Erfolgsgeheimnis der Universität Vechta besteht dabei aus drei wesentlichen Aspekten: der interdisziplinären Zusammenarbeit, dem hohen Praxisbezug und der frühzeitigen Einbindung der Studierenden in die aktuelle Forschung. Dies wird besonders in der Arbeit des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfLB) deutlich. Fragestellungen rund um das lebenslange Lernen und die Qualifikation von Lehrpersonen stehen im Mittelpunkt. Mit der Integration von Praxis, Forschung, Ausbildung und Weiterbildung und einer gezielten Nachwuchsförderung unterstreicht die Universität Vechta den ganzheitlichen Ansatz in der Lehramtsausbildung. The interdisciplinary Combined Studies bachelor s degree represents a broad, specialised foundation for a master s degree course in teaching or immediate entry into the profession. Designed to accommodate personal interests and professional goals, students can select combinations from a total of 17 subject areas and determine their relative weighting. The bachelor s degree course can be made up of two equal subject areas or of one major and one minor subject. The University of Vechta thus offers a broad spectrum of subjects permitting novel and interesting combinations. This segues seamlessly into the Master of Education course, which directly prepares students to meet the needs of schools. The master s degree qualification entitles its bearer to undertake the preparatory period of teaching service (Vorbereitungsdienst) leading to a teaching post. The secret of the University of Vechta s success rests on three main pillars: interdisciplinary collaboration, a strong focus on practice and early involvement of students in the latest research. This is especially evident in the work performed by the Centre for Teacher Training (ZfLB). A strong focus is placed on lifelong learning and teacher qualifications issues. The University of Vechta s holistic approach to teacher training is underlined by the integration of practice, research, education and further training and its targeted fostering of new talent

8 Den Menschen im Fokus People-centred Potenziale und Chancen Sozialer Dienstleistungen Opportunities and areas of potential in social services Soziale Dienstleistungen haben sich in den vergangenen Jahren in Zielsetzung, Form und Hilfsangeboten stetig entwickelt. Die Veränderungen in Strukturen öffentlicher Haushalte, der Umbau sozialer Sicherungssysteme und damit verbundene Maßnahmen zur Steigerung der Qualität Sozialer Dienstleistungen haben zu neuen Fragestellungen geführt. Die Universität Vechta bindet diese direkt in Lehre und Forschung ein und hat auf den geänderten Bedarf reagiert: Mit den Studiengängen Soziale Arbeit, dem Dienstleitungsmanagement Schwerpunkt Soziale Dienstleistungen sowie der Gerontologie ist sie Vorreiter mit einem vielfältigen Studienangebot für soziale Arbeitsfelder. Im Zentrum des Studiums steht die theorie- und anwendungsorientierte Ausbildung für die vielfältigen Handlungsfelder der Sozialen Arbeit, wie Familienhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Suchtberatung sowie die Arbeit in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen und Non-Profit-Organisationen. Mit dem innovativen Studiengang Dienstleistungsmanagement Schwerpunkt Soziale Dienstleistungen wird die fachliche Bandbreite des Studienangebots deutlich: Den Menschen im Fokus werden betriebswirtschaftliche und rechtliche Kompetenzen, Controlling und Qualitätsmanagement sowie Kenntnisse im Personalmanagement und Marketing auf soziale Arbeitsfelder zugeschnitten. In recent years, there has been significant evolution in the objectives and structure of social services and the assistance they provide. New issues have arisen as a result of changes in the structure of public sector budgets, reform of social security systems and associated measures for improving the quality of social service provision. The University of Vechta is directly integrating these issues into its teaching and research and has reacted to these changing requirements by pioneering a wide-ranging social work degree programme, including courses in Social Work, Service Management with Emphasis on Social Services and Gerontology. The core of the course is made up of theory and application-oriented training for the diverse areas in which social workers operate, including family support, children s services, addiction services and work within a range of social care agencies and NGOs. The innovative Service Management with Emphasis on Social Services course clearly illustrates the breadth of subjects within our degree programmes a people-centric approach is applied in tailoring business and legal skills, financial controlling, quality management, human resources and marketing skills to the social work field

9 Altersaufbau der Gesamtbevölkerung von 66,9 Millionen Menschen in Deutschland im Jahr 2060 Age structure of the total population of 66.9 million people in Germany in 2060 Hohes Alter 80 + Over 80s Kleinkinder 0-3 Infants Kinder 4-12 Younger children Jugendliche Teenagers Senioren Older people Ältere Erwachsene Older adults Erwachsene Adults Junge Erwachsene Young adults Gerontologie Gerontology Das Alter (Altern) studieren Studying age and aging In Deutschland erreichen immer mehr Menschen ein hohes Alter. Diese Entwicklung stellt die Gesellschaft insgesamt, ihre Institutionen und Organisationen, aber auch jeden einzelnen Menschen vor neue Herausforderungen. Den damit verbundenen Fragen widmet sich die Gerontologie, eine interdisziplinäre Wissenschaft, die das menschliche Altern in einer Lebenslaufperspektive in all seinen Facetten zum Gegenstand hat. Das Institut für Gerontologie (IfG) der Universität Vechta kann auf eine mehr als zwanzigjährige Geschichte in der Aus- und Weiterbildung von Gerontologen und Gerontologinnen zurückblicken. Das Studienangebot zeichnet sich durch Interdisziplinarität, Forschungs- und Praxisorientierung aus, weshalb das IfG bundesweit eine herausragende Stellung in der gerontologischen Ausbildung einnimmt. National und international anerkannte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen lehren und forschen am IfG auf dem Gebiet der Gerontologie. Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte beschäftigen sich u. a. mit der Entwicklung und Einführung altersgerechter Assistenzsysteme, den Auswirkungen des soziodemografischen Wandels auf die Entwicklung der Pflegearbeit und mit der Diagnostik und Intervention bei psychischen Störungen im Alter. Weitere Forschungsarbeiten analysieren die Ausprägung und Entwicklung sozialer Beziehungen älterer Menschen im intergenerationalen Kontext oder thematisieren Alterssicher ungsprobleme in Deutschland und Ansätze der Pflegesicherung im internationalen Vergleich. The number of people reaching an advanced age in Germany is rising steadily. This development poses new challenges for society as a whole, social institutions and organisations and for all of us as individuals. Issues such as these are the subject area for the science of gerontology, an interdisciplinary subject area which deals with aging in all its facets from a life course perspective. The University of Vechta Institute for Gerontology (IfG) is able to look back on over twenty years of experience in educating and training gerontologists. The degree programme is interdisciplinary and research and practice-oriented, and the IfG consequently occupies a prominent position in German gerontology education. Nationally and internationally recognised academics in a variety of subject areas teach and carry out research into gerontology at the IfG. Current research and development projects are addressing topics such as the development and introduction of assisted living technologies for older people, the effects of social and demographic change on the development of care work, and diagnosis of and interventions for mental health problems in old age. Other research projects are analysing the nature and evolution of social relationships in older people in an intergenerational context, looking at pension provision problems in Germany and comparing international approaches to social care insurance

10 Kultureller Wandel Cultural change Kulturdimensionen im globalen Zeitalter Cultural dimensions in the global era Soziale Beziehungen, technische Kommunikation und Globalisierungsprozesse Gesellschaft und Kultur sind einem stetigen Wandel unterworfen. Seit 2011 entwickelt die Universität Vechta unter Beteiligung der Fächer Anglistik, Germanistik, Geschichte, Katholische Theologie, Philosophie, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaften und Soziologie in einem interdisziplinären Ansatz den Studienschwerpunkt Kulturwissenschaften. Studierende werden so optimal auf die Anforderungen eines globalisierten Arbeitsmarkts vorbereitet. Mit dem innovativen Studienschwerpunkt zwischen Geistes- und Sozialwissenschaften ermöglicht sie eine disziplinenübergreifende Annäherung an Theorien zu Kultur, Genderforschung oder Globalisierung. Mit dem Masterstudiengang Kultureller Wandel ist die Universität Vechta am Puls der Zeit: Sie begreift kulturellen Wandel als Ergebnis menschlichen Handelns, Denkens und Wahrnehmens, das in Sprache, Gesellschaft, Wissenschaft, Kunst und Religion repräsentiert wird. Damit eröffnen sich den Studierenden ausgezeichnete Berufsperspektiven in Einrichtungen mit kultureller Praxis. Im Sinne des Kulturdialogs unterhält die Universität Vechta Austauschprogramme weltweit und ermöglicht es Studierenden, ihre Kompetenzen und Erfahrungen zu erweitern. Kooperationen mit Wissenschaft und Wirtschaft und kombinierte Studien- und Praktikumsaufenthalte im Ausland bestätigen das Bild der Universität Vechta als kulturell und international vernetzte Institution. From social relationships and technical communications to globalisation processes, society and culture are in a state of constant flux. Taking an interdisciplinary approach involving English Studies, German Studies, History, Catholic Theology, Philosophy, Political Science, Social Sciences and Sociology, in the period since 2011 the University of Vechta has been developing a Cultural Studies course. The course provides students with ideal preparation for the requirements of a globalised labour market. This innovative subject area, located at the intersection between the humanities and the social sciences, permits an interdisciplinary approach to theories of culture, gender studies and globalisation. The master s degree in Cultural Change shows that the University of Vechta has its finger on the contemporary pulse. The course views cultural change as the result of human action, thought and perception as represented in language, society, science, art and religion. The result of this approach has been to ensure that career prospects in culturally active organisations for students are excellent. To promote cultural exchange, the University of Vechta operates worldwide exchange programmes and enables students to extend their skills and experience. Partnerships with science and business and combined overseas study and internship programmes underline the University of Vechta s position at the heart of an international cultural network

11 Globalisierung im ländlichen Raum Globalisation in a rural setting Regionale Entwicklung mit internationaler Perspektive Regional development with an international perspective Im Forschungsfeld der Wandlungsprozesse in ländlichen Räumen leistet die Universität Vechta Pionierarbeit: Mit ihrer Schwerpunktsetzung auf die Geographien ländlicher Räume und die räumlichen Aspekte der Globalisierung bietet sie ihren Studierenden eine in Deutschland einzigartige Kombination. Den Ländlichen Raum begreifen die Studierenden aus wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Sicht ein Thema an dem in Vechta auch andere Fächer wie die Anglistik, die Soziale Arbeit und die Politikwissenschaft aktiv forschen. Das Institut für Strukturforschung und Planung in agrarischen Intensivgebieten (ISPA) arbeitet standortbezogen an Fragen der Entstehung, der wirtschaftlichen und sozialen Strukturen sowie der Dynamik agrarischer Intensivgebiete. Wissenschaftler und Studierende profitieren in besonderem Maße von der Vernetzung mit Unternehmen in der Region und einem internationalen Forschungsgeflecht. In Vechta werden moderne Lösungsansätze zu der Vereinbarkeit von Innovationen und Traditionspflege entwickelt. Damit schafft die Universität Vechta eine solide Basis, damit Erkenntnisse besser und schneller zur nachhaltigen Entwicklung ländlicher Räume genutzt werden können. So bietet die Universität den Studierenden neue, zukunftsweisende Berufs- und Qualifizierungswege. The University of Vechta is carrying out pioneering research into transformative processes in rural areas. Its focus on the geography of rural spaces and the spatial aspects of globalisation offers students a unique combination found nowhere else in Germany. Students gain an understanding of the rural space from an economic, social and cultural point of view a topic which is also the subject of active research in other faculties, including English Studies, Social Work and Political Science. The ISPA Institute for Spatial Analysis and Planning in Areas of Intensive Agriculture works on location-dependent issues relating to the origins, economic and social structures and dynamics of areas in which intensive agriculture is practised. Academics and students draw particular benefit from the University s links with regional businesses and its international research network. Modern approaches to reconciling innovation and tradition are being developed in Vechta, enabling the University to create a solid foundation for facilitating better and more rapid utilisation of new insights for sustainable rural development and to offer students groundbreaking new career paths and qualifications

12 Umwelt Trust Sustainability Unternehmerethik Business Ethics Environment Vertrauen Solidarität Solidarity CSR Corporate Social Responsibility Nachhaltigkeit Ökonomie neu denken Rethinking the economy Ökologische und soziale Verantwortung in der Wirtschaft Ecological and social responsibility in business 22 Genderforschung Gender studies Geschlecht und Identität in Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur Gender and identity in society, business and culture Die Universität Vechta versteht die Sensibilisierung The University of Vechta views raising student awareness of gender relationship issues within society and ihrer Studierenden für Fragen und Konsequenzen des gesellschaftlichen Geschlechterverhältnisses als eine their consequences as one of its fundamental roles. grundlegende Aufgabe. Diese ist besonders wichtig für This is particularly important when training qualified die Ausbildung qualifizierter Lehr- und Forschungskräfte, insbesondere für angehende Führungskräfte managers in areas such as social services. In a model teaching and research staff, especially for prospective beispielsweise in sozialen Bereichen. Vorbildhaft hat development, it has created the Gender Studies Network, an interdisciplinary, intercultural framework sie mit dem Netzwerk Gender Studies einen disziplinund kulturübergreifenden Rahmen geschaffen, welcher die Genderforschung in Lehre und Forschung an at the University of Vechta. which supports gender studies teaching and research der Universität Vechta unterstützt und stärkt. Within this network, the Faculties of Educational In diesem Netzwerk beteiligen sich die Bildungswissenschaften, Gerontologie, Geografie, Psychologie, ology and Social Work have come together to develop Sciences, Gerontology, Geography, Psychology, Soci- Soziologie und die Soziale Arbeit an der Entwicklung an integrated research focus, which addresses topical eines integrativen Forschungsschwerpunktes. Aktuelle Themen wie z. B. Migration, Diversity Management, family and aging. New ground is being broken at the issues such as immigration, diversity management, the Familie und Altern werden aufgegriffen. Mit der Etablierung der Genderforschung in Fragen von Wirt- research into business and labour market issues. University of Vechta with the establishment of gender schaft und Arbeitsmarkt werden an der Universität Vechta neue Weichen gestellt. Wirtschaftliche Veränderungen und regionale Entwicklungen nehmen entscheidenden Einfluss auf das Leben der Menschen. Dabei stehen nicht nur der unternehmerische Erfolg, sondern auch moralische Grundlagen des Wirtschaftens zunehmend im Vordergrund. Die Universität Vechta stellt sich dieser Herausforderung und setzt mit ihrem Studienfach Wirtschaft und Ethik Social Business Maßstäbe in der Kombination von sozialem Engagement und unternehmerischem Denken. Die Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erarbeiten grundlegende Lösungsansätze zu Problemstellungen im sozialen, ökologischen und ökonomischen Bereich. Hier stehen Fragen der Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit, Solidarität sowie des Ressourcenmanagements im Mittelpunkt. In enger Zusammenarbeit mit den Sozialwissenschaften erlangen die Studierenden in Vechta fundierte Kompetenzen in der Betriebs- und Volkswirtschaft und vereinigen diese mit Erkenntnissen und Forschungsansätzen zu Wirtschaftsethik und nachhaltigem Wirtschaften. Die Schwerpunktsetzung ist höchst aktuell und zukunftsweisend: Aspekte wie Verteilungsgerechtigkeit, Überlegungen zu herkömmlichen und alternativen Energien, Nachhaltigkeit, Fair Trade, sozialverträgliche Produktion und Corporate Social Responsibility sind Inhalte des Studiums. An der Schnittstelle von wirtschaftlichem Erfolg und ökologischer sowie sozialer Verantwortung thematisiert die Universität Vechta Vertrauen als Basis unternehmerischen Handelns. Economic changes and developments in their local region have profound effects on people s lives. It is not just about business success the moral foundations of economic activity are also a key factor. The University of Vechta is facing up to this challenge. Its Business Ethics Social Business course sets new standards for reconciling social engagement and entrepreneurial thinking. Students and academics work to develop fundamental approaches to solving problems in the social, ecological and economic fields, with the focus on issues such as sustainability, justice, solidarity and resource management. In close collaboration with the Social Sciences faculty, students in Vechta are provided with solid business and macroeconomic skills, combined with insights from and research approaches to business ethics and sustainable economic activity. The course focuses on highly topical and forward-looking issues and covers areas such as distributive justice, standard and alternative energy, sustainability, fair trade, socially acceptable manufacturing and corporate social responsibility. At the intersection between business success and ecological and social responsibility, the University of Vechta spotlights the issue of trust as the basis for entrepreneurial activity. 23

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Januar 2015 Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 Alternde Gesellschaften/ Aging Societies

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Oktober 2015 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012 Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Programme in 2012 BFI OÖ Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe 1 al Migrants Beginners Lateral entrants University Access Vocational Educated People

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies kooperatives Masterprogramm der Fachhochschule Fulda und Universität Kassel Prof. Dr. Friedrich-Karl Lücke and Helga Keil, M.A.

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS GLEICHSTELLUNGSBÜRO FAMILIENSERVICE FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS DIE ANGEBOTE DES FAMILIENSERVICE IM ÜBERBLICK Der Familienservice des Gleichstellungsbüros bietet Angehörigen und Studierenden

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Incident Management in the Canton of Bern

Incident Management in the Canton of Bern Incident Management in the Canton of Bern KKJPD Workshop Switzerland-Finland 26 February 2015 Kartause Ittingen (TG) Dr. Stephan Zellmeyer, KFO / BSM, Canton of Bern Agenda Federalist system Structure

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Investors in People Best Practise in England Yvette Etcell LLB Business Development & HR Gavin Jones Ltd., UK Osnabrücker Baubetriebstage 2012 Die Seminarunterlagen

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Syllabus Course description

Syllabus Course description Syllabus Course description Course title Human Resources and Organization Course code 27166 Scientific sector SECS-P/10 Degree Bachelor in Economics and Management Semester and academic year 2nd semester

Mehr

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development Diss. ETH No. 22473 Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development A thesis submitted to attain the degree of DOCTOR OF SCIENCES of ETH ZURICH (Dr. sc. ETH Zurich) presented

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

The journey to "Friendly Work Space" label certification

The journey to Friendly Work Space label certification Philias CSR Day The journey to "Friendly Work Space" label certification Patric Eisele, HR Operations 1 Contents Manor: facts & figures Manor and its commitment to workplace health management (WHM) - History

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications Master-Messe Zürich November 2013 WWW.UNIVERSUMGLOBAL.COM About me TIM KALTENBORN

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Participatory methodology at the Intersection of design and technology

Participatory methodology at the Intersection of design and technology Participatory methodology at the Intersection of design and technology Michael Rehberg, Fraunhofer Headquarters European TA Conference, March 2013, Prague motivation Transfer of information and participatory

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Handel der Zukunft Future Commerce

Handel der Zukunft Future Commerce Handel der Zukunft Future Commerce mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative Lösungen im Bereich der mobilen

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL https://escience.aip.de/ak-forschungsdaten H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL 20.01.2015 / Forschungsdaten - DataCite Workshop 1 AK Forschungsdaten der WGL 2009 gegründet - Arbeit für die

Mehr

Welcome. Thoughts on Brands Strategy & Activities

Welcome. Thoughts on Brands Strategy & Activities Welcome Thoughts on Brands Strategy & Activities Why brands? Precondicions: - consistant unique look and branding - consistant product quality - standardized processes or product qualities - consistant

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing

Lehrangebot am Institut für Marketing Institut für Marketing Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Oktober 2011 www.marketing.bwl.lmu.de Übersicht

Mehr

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg photographs: andreas brücklmair_ brochuredesign: holger oehrlich CLASSIC LINE Überall ein Lieblingsstück. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Big city medicine Metropolitan Health

Big city medicine Metropolitan Health Big city medicine Metropolitan Health Global Compact City Program PD Dr. Lutz Fritsche MBA Deputy Medical Director Charité University Medicine Berlin Big cities big health challenges Metropolitan areas

Mehr

OIKOCREDIT Not all that glitters is gold: Key success criteria for effective MFIs

OIKOCREDIT Not all that glitters is gold: Key success criteria for effective MFIs Pressezentrum Sperrfrist: Programmbereich: Veranstaltung: Referent/in: Ort: 27.05.2005; 15:00 Uhr Themenbereich 3: Wie sollen wir handeln? Themenhalle Globalisierung: Mikro-Kredite Jimenez, Guillermo Salcedo

Mehr

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen EUR/01/C/F/RF-84801 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Addressing the Location in Spontaneous Networks

Addressing the Location in Spontaneous Networks Addressing the Location in Spontaneous Networks Enabling BOTH: Privacy and E-Commerce Design by Moritz Strasser 1 Disappearing computers Trends Mobility and Spontaneous Networks (MANET = Mobile Ad hoc

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti

Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti SGO Themenabend Zürich, 10.09.2015 Franz Wirnsperger, Managing Director Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti Chair of Controlling / Performance Management Hilti Lab

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Vision and Values. Code of Teamwork and Leadership

Vision and Values. Code of Teamwork and Leadership Vision and Values Code of Teamwork and Leadership Leitlinien der Zusammenarbeit und Führung Unsere Vision und Werte bilden die Orientierungsgrundlage für unser Verhalten und Handeln im Unternehmen. Einheitliche

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten

Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Master of Science WIRTSCHAFTS- WISSENSCHAFTLICHES LEHRAMT Ein Studiengang zwei Möglichkeiten Stand: November 2014 Schule & Wirtschaft Nehmen Sie Ihre Zukunft

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik

Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik 1 Master FH LuH Februar 2007 Mechatronische Systeme Beginn WS 2006/2007 Konzept

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Qualitätssicherungsrahmen für die Personen, die in Ausbildung und Prüfung auf dem Gebiet der Sozial- und Gesundheitswesen

Qualitätssicherungsrahmen für die Personen, die in Ausbildung und Prüfung auf dem Gebiet der Sozial- und Gesundheitswesen Qualitätssicherungsrahmen für die Personen, die in Ausbildung und Prüfung auf dem Gebiet der Sozial- und Gesundheitswesen 2012-1-EE-LEO-05-03517 1 Projektinformation Titel: Projektnummer: Qualitätssicherungsrahmen

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Management und Mathematik Inside SAP. Dr. Stefan Breulmann, Vice President, Head of EMEA Solution Center

Management und Mathematik Inside SAP. Dr. Stefan Breulmann, Vice President, Head of EMEA Solution Center Management und Mathematik Inside SAP Dr. Stefan Breulmann, Vice President, Head of EMEA Solution Center Agenda Prolog: Die SAP Story Über SAP Über Produkte für Kunden Über Menschen Über mich Epilog: Management

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr