Abteilung XV (Aufklärung)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abteilung XV (Aufklärung)"

Transkript

1 BStU - Außenstelle Magdeburg Aktenverzeichnis zur Abteilung XV (Aufklärung) in der Bezirksverwaltung Magdeburg des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR bearbeitet von Barbara Kriegelstein Dezember 2009

2 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung Hinweise zur Benutzung des Aktenverzeichnisses Zitierweise der Unterlagen (Kurzform) Struktur des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR (MfS) Struktur der Bezirksverwaltung Magdeburg Aktenverzeichnis II II III IV VI IX I

3 Vorbemerkung Das nachfolgende Aktenverzeichnis ist das Ergebnis der Verzeichnung von Schriftgut aus den Diensteinheiten des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR (MfS), Bezirksverwaltung (BV) Magdeburg, durch Archivare und Archivarinnen der BStU-Außenstelle Magdeburg. Technische Basis der Verzeichnung ist das IT-Verfahren Sachaktenerschließung (SAE) der BStU. Das Aktenverzeichnis hat vorläufigen Charakter und ist eine Vorstufe für ein späteres Findbuch. Die Vorläufigkeit des Aktenverzeichnisses resultiert daraus, dass die von der Abteilung XII (Auskunft/Speicher) der BV registrierten Vorgänge wegen der Priorität der nicht registrierten Unterlagen noch nicht verzeichnet sind und deshalb im Aktenverzeichnis fehlen. Grund ist das Vorhandensein von Findkarteien (F 16, F 22 u. a.) der Abteilung XII für die registrierten Vorgänge, die zumindest einen personenbezogenen Zugriff auf diese Vorgänge zulassen, während bei den übrigen Unterlagen in der Regel keinerlei Findmittel des MfS/der BV überliefert sind. Die registrierten Vorgänge sollen zu einem späteren Zeitpunkt verzeichnet und dann in das Aktenverzeichnis aufgenommen werden. Die geordneten Karteien der Diensteinheit sind in dem Aktenverzeichnis aus Gründen der Vollständigkeit als Datensatz mit einer Signatur der Außenstelle eingestellt, werden aber durch den Karteibereich der Außenstelle nur für Personenrecherchen intern verwendet. Die personenbezogenen Unterlagen der Zentralen Materialablage (ZMA) der Diensteinheit, sind, sofern überliefert, in der Regel unter der originalen ZMA-Nummer oder alphabetisch abgelegt. Im nachstehenden Aktenverzeichnis sind die ZMA ebenfalls mit einer Signatur der Außenstelle eingestellt. Ungeachtet dessen ist eine Recherche in der ZMA zurzeit nur personenbezogen, über die Karteien der BV bzw. intern in der Datenbank Elektronisches Personenregister (EPR) der Außenstelle möglich. Des weitern sind die zerrissenen Unterlagen noch nicht rekonstruiert und erschlossen. Auch nachträgliche Bestandsbereinigungen im Ergebnis der Erschließung sind noch möglich, ebenso gelegentlich Rückführungen. Ein anderer Aspekt in diesem Zusammenhang ist die noch ausstehende komplexe archivische Bewertung der Unterlagen, die erst nach Abschluss der Erschließung aller Unterlagen der BV erfolgt. Eine Vorstufe zum Findbuch ist das Aktenverzeichnis, weil es ohne die bei Findbüchern übliche Geschichte des Registraturbildners, Analyse des Überlieferungszustandes, Darstellung der Erschließung sowie ohne Register und Konkordanzen veröffentlicht wird. Die Abteilung Archivbestände der BStU entschloss sich für die frühzeitige Veröffentlichung von Verzeichnungsergebnissen in Form der vorliegenden Aktenverzeichnisse, um den Bedarf der Forschung nach direktem Zugang auf die Findmittel der BStU zu entsprechen und weil die Erarbeitung von wissenschaftlichen Findbüchern - nach den bisherigen Erfahrungen - für den aktuellen Forschungsbedarf zu lange dauern würde. Hinweise zur Benutzung des Aktenverzeichnisses In den Aktenverzeichnissen sind folgende Abkürzungen verwendet worden: MfS für Ministerium für Staatssicherheit der DDR, BV für Bezirksverwaltung für Staatssicherheit (ohne ständige Wiederholung des betreffenden Bezirkes), KD für Kreisdienststelle des MfS (ohne ständige Wiederholung des betreffenden Kreises), OD für Objektdienststelle (siehe Struktur), HA für Hauptabteilung des MfS (siehe Struktur), Abt. für Abteilung (siehe Struktur), SR für Selbständiges Referat (siehe Struktur), II

4 AG für Arbeitsgruppe (siehe Struktur), SED für Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, KPdSU für Kommunistische Partei der Sowjetunion, SPD für Sozialdemokratische Partei Deutschlands, CDU für Christlich Demokratische Union, VEB für Volkseigener Betrieb, GmbH für Gesellschaft mit beschränkter Haftung, e. V. für eingetragener Verein, AG für Aktiengesellschaft, DDR für Deutsche Demokratische Republik, USA für United States of America, UdSSR für Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken. Bei sozialistischen Ländern wurde generell auf den Zusatz Volksrepublik u. ä. verzichtet. Militärbündnisse (z. B. NATO) und Geheimdienste, die in der Regel unter ihrer Abkürzung bekannter sind als in der ausgeschriebenen Form, verbleiben in ihrer Abkürzung mit dem Zusatz amerikanischer Geheimdienst oder US-Geheimdienst (bei CIA, CIC u. a.), britischer Geheimdienst (bei MI5, MI6 u. a.), sowjetischer Geheimdienst (bei KGB, NKWD, u. a.). Aus der Zeit des Nationalsozialismus: NSDAP für Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, SS für Schutzstaffel; SA für Sturmabteilung, SD für Sicherheitsdienst, RSHA für Reichssicherheitshauptamt. Alle anderen Abkürzungen sind ausgeschrieben, sofern eine Auflösung möglich war. Ist dies nicht der Fall, werden diese Abkürzungen mit (?) gekennzeichnet. Die vollständige Bezeichnung Deutsche Volkspolizei (DVP) wurde auf Volkspolizei (VP) verkürzt, ausgenommen bei der Nennung einer Dienststelle, z. B. Bezirksdirektion der Deutschen Volkspolizei. Bei Verwendung von MfS-spezifischen sowie politisch-ideologisch geprägten Begriffen aus dem Sprachgebrauch des Staatssicherheitsdienstes im Aktentitel bzw. Enthält-Vermerk, sind diese in Anführungsstriche gesetzt. Grundsätzlich werden keine Personennamen im Aktentitel oder Enthält-Vermerk genannt. Das gilt auch für hauptamtliche Mitarbeiter des MfS, der BV oder KD. Ausgenommen sind der Minister für Staatssicherheit Erich Mielke und seine Stellvertreter, ferner Personen der Zeitgeschichte im Kontext der Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes zu ihrem politischen, gesellschaftlichen oder künstlerischen Wirken oder in Ausübung ihres Amtes bzw. ihrer Funktion. Eine personbezogene Recherche ist nur in den BStU-Datenbanken intern möglich. Die Laufzeit der Akten wird im Aktenverzeichnis generell in Jahren angegeben und zwar nur für den Zeitraum, in dem die Akte ihre wesentliche Bearbeitung erfahren hat. Davon abweichende Datierungen werden in Klammern gesetzt. Wichtige Tagesdaten von Ereignissen, Jahrestagen, Herausgabedaten innerdienstlicher Bestimmungen, Unterzeichnung von Verträgen u. a. sind im Aktentitel oder im Enthält-Vermerk nachgewiesen. Als Besonderheit wird im Aktentitel bzw. im Enthält-Vermerk auf die demokratische Umgestaltung in der DDR im Herbst 1989 als friedliche Revolution hingewiesen (in älteren Aktenverzeichnissen teilweise auch als politische Wende ). Zitierweise der Unterlagen (Kurzform) Im Aktenverzeichnis wird in der linken Spalte nur die lfd. Lagerungsnummer der Akte genannt, nicht deren vollständige Signatur. Diese lautet: BStU, MfS, BV Magdeburg, Abteilung XV lfd. Nr. III

5 Struktur des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR (MfS) Ministerbereich Mielke Sekretariat des Ministers (SdM) Arbeitsgruppe des Ministers (AGM) Wachregiment Berlin Feliks E. Dzierzynski (WR) Zentrale Auswertungs- und Informationsgruppe (ZAIG) Abteilung XII (Zentrale Auskunft/Speicher) Abteilung XIII (Zentrale Rechenstation) Rechtsstelle (RS) Büro der Leitung (BdL) Hauptabteilung Kader und Schulung (HA KuSch) Zentraler Medizinischer Dienst (ZMD) Juristische Hochschule (JHS) Hauptabteilung II (Spionageabwehr) Abteilung M (Postkontrolle) Hauptabteilung IX (Untersuchungsorgan) Abteilung X (Internationale Verbindungen) Abteilung XIV (Untersuchungshaft, Strafvollzug) Abteilung Finanzen (Abt. Fin.) Hauptabteilung Personenschutz (HA PS) Stellvertreterbereich Mittig Sekretariat des Stellvertreters Mittig Verwaltung Rückwärtige Dienste (VRD) Hauptabteilung XVIII (Sicherung der Volkswirtschaft) Hauptabteilung XIX (Verkehr, Post- und Nachrichtenwesen) Hauptabteilung XX (Staatsapparat, Kultur, Kirche, Untergrund) Zentrale Arbeitsgruppe Geheimnisschutz (ZAGG) Arbeitsgruppe Bereich Kommerzielle Koordinierung (AG BKK) Zentraler Operativstab (ZOS) Arbeitsgruppe E (AG E) IV

6 Stellvertreterbereich Neiber Sekretariat des Stellvertreters Neiber Hauptabteilung I (Abwehrarbeit in der Nationalen Volksarmee und den Grenztruppen) Hauptabteilung VI (Passkontrolle, Tourismus, Interhotel) Hauptabteilung VII (Abwehrarbeit in MdI und DVP) Hauptabteilung VIII (Beobachtung, Ermittlung) Hauptabteilung XXII (Terrorabwehr) Zentrale Koordinierungsgruppe (Flucht, Übersiedlung) Arbeitsgruppe XVII (Besucherbüros West-Berlin) Stellvertreterbereich Schwanitz Sekretariat des Stellvertreters Schwanitz Hauptabteilung III (Funkaufklärung, Funkabwehr) Operativ-Technischer Sektor (OTS) Abteilung Nachrichten (Abt. N) Abteilung XI (Chiffrierwesen) Abteilung Bewaffnung, Chemischer Dienst (Abt. BCD) Abteilung 26 (Telefonüberwachung) Stellvertreterbereich Großmann Sekretariat Großmann Hauptverwaltung Aufklärung (HV A) Weitere Unterlagen Büro der Zentralen Leitung der Sportvereinigung Dynamo (BdZL SV Dyn.) SED-Kreisleitung (SED-KL) V

7 Struktur der Bezirksverwaltung Magdeburg Leiter der Bezirksverwaltung Offizier für Sonderaufgaben (OfS) Auswertungs- und Kontrollgruppe (AKG) Abteilung XII (Auskunft, Speicher) Abteilung Kader und Schulung (Abt. KuSch) Medizinischer Dienst (MD) Arbeitsgruppe des Leiters (AGL) Wach- und Sicherungseinheit (WSE) Abteilung IX (Untersuchungsorgan) Abteilung XIV (Untersuchungshaft, Strafvollzug) Abteilung 26 (Telefonüberwachung) Abteilung Finanzen (Abt. Fin.) Stellvertreter Operativ Abteilung XVIII (Volkswirtschaft) Abteilung XIX (Verkehr, Post, Nachrichtenwesen) Abteilung XX (Staatsapparat, Kultur, Kirche, Untergrund) Arbeitsgruppe Geheimnisschutz (AGG) 1. Stellvertreter Operativ Abteilung II (Spionageabwehr) Abteilung M (Postkontrolle) Abteilung VI (Grenzüberschreitender Verkehr, Tourismus) Abteilung VII (Ministerium des Innern, Deutsche Volkspolizei) Abteilung VIII (Beobachtung und Ermittlung) Arbeitsgruppe XXII (Terrorabwehr) Bezirkskoordinierungsgruppe (BKG) Selbständiges Referat Abwehrarbeit im Wehrkreiskommando (SR AWK) Selbständiges Referat Personenschutz (SR PS) Selbständiges Referat Grenzsicherheit (SR GS) VI

8 Stellvertreter Operative Technik/Sicherstellung Abteilung III (Funkaufklärung, Funkabwehr) Abteilung Operative Technik (Abt. OT) Abteilung Nachrichten (Abt. N) Abteilung XI (Chiffrierwesen) Selbständiges Referat Bewaffnung und Chemischer Dienst (SR BCD) Abteilung Rückwärtige Dienste (Abt. RD) Büro der Leitung (BdL) Stellvertreter Aufklärung Abteilung XV (Aufklärung) Bestände der Kreisdienststellen (KD) KD Burg KD Gardelegen KD Genthin KD Halberstadt KD Haldensleben KD Havelberg KD Kalbe Milde KD Klötze KD Magdeburg KD Oschersleben KD Osterburg KD Salzwedel KD Schönebeck KD Staßfurt KD Stendal KD Tangerhütte KD Wanzleben KD Wernigerode KD Wolmirstedt KD Zerbst VII

9 Weitere Unterlagen Leitung der Parteiorganisation (Leitung PO) Sportgemeinschaft Dynamo Ernst Westermann (SG Dyn.) VIII

10 Aktenverzeichnis 01 Leitung und Planung 1 02 Auswertung und Information 3 03 Aus- und Weiterbildung 5 04 Parteiarbeit, SED-Grundorganisation 6 05 Operative Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) Einsatz von IM Schulung von IM 9 06 Konspirative Objekte (KO), Tote Briefkästen Operative Personenkontrolle (OPK) Sicherungsvorgang (SiVo) Überprüfungen, Ermittlungen, sonstige Vorgänge Aufklärung im Operationsgebiet (OG) Aufzuklärende Personen im OG Aufzuklärende Objekte im OG Parteien und Organisationen im OG 16 IX

11 01 Leitung und Planung Archivsignatur Inhalt Laufzeit 88 Struktur- und Stellenplan der Abteilung XV/BV Magdeburg entsprechend der Dienstanweisung (DA) 3/79 Enthält u. a.: Hauptamtliche Mitarbeiter und deren Decknamen. 89 Jahresarbeitspläne und Berichterstattungen zu erbrachten Leistungen der Abteilung XV/BV Magdeburg, Referat Enthält auch: Einsatz Inoffizieller Mitarbeiter (IM) in Niedersachsen/Bundesrepublik. 92 Argumentationshinweise zur Zurückdrängung von Übersiedlungsersuchen bzw. zur Unterstützung der Gesprächsführung mit Übersiedlungsersuchenden Enthält u. a.: Kopien von Briefen rückkehrwilliger ehemaliger Bürger der DDR. 121 Jahresplan des Leiters der BV Magdeburg für das Jahr Dienstanweisung (DA) Nr. 2/80 zur Auswahl und zum Einsatz geeigneter Kader, Inoffizieller Mitarbeiter (IM), Gesellschaftlicher Mitarbeiter (GMS) und Reisekader für das nichtsozialistische Wirtschaftsgebiet (NSW), für längerfristige Auslandseinsätze im Operationsgebiet (OG) sowie DA Nr. 8/80 zur Nutzung der operativen Basis der BV zur Aufklärung des Gegners 183 Unterlagen des Leiters der Abteilung XV/BV Magdeburg zur Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und zu Operativen Personenkontrollen (OPK) Enthält u. a.: Beurteilungen und Eröffnen bzw. Einstellen von OPK. - Gliederung zum Bericht über die Werbung von IM nach den Vorgaben des 3. Kommentars zur Richtlinie Nr. 2/79. - Schulungsplan 1989 für Offiziere für Aufklärung in den Kreisdienststellen. - Presseartikel zum Thema Die Hauptverwaltung Aufklärung (HVA) des MfS. 184 Dokumentenbedarf aus dem Operationsgebiet (OG) Bundesrepublik sowie Reisepässe und Personalausweise der DDR 187 Mitteilungen und Auflistungen der Abteilung XV/BV Magdeburg an die Dokumentenstelle über vernichtete Dokumente

12 Archivsignatur Inhalt Laufzeit 192 Ergebnisse, Entwicklung und Planvorgaben der Linie Aufklärung sowie Arbeit im und nach dem Operationsgebiet (OG) der Kreisdienststellen (KD) Burg, Halberstadt und Magdeburg Operativgeldplanung für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) für die Jahre 1985 und Posteingangsbuch der Abteilung XV/BV Magdeburg

13 02 Auswertung und Information Archivsignatur Inhalt Laufzeit 90 Inoffizielle Mitarbeiter (IM) - Verbindungen in das Operationsgebiet (OG) Enthält u. a.: Aufstellungen zu Decknamen, Registrier- und Kenn-Nr. - Statistische Treffberichterstattung vom November Erkenntnisse und Schlussfolgerungen zur feindlichen Abwehr sowie zur Arbeit mit Legenden und zur Beobachtung 99 Artikel aus der bundesdeutschen Presse zur Spionage des MfS gegen die Bundesrepublik sowie zur Arbeit des Verfassungsschutzes und des US-Nachrichtendienstes 103 Artikel zum Thema Eliteforschung in der Bundesrepublik und Presseerklärung zur Gründung des Deutsch- Amerikanischen Schiller Institutes 167 Sammlung von Formularen und Vordrucken der Abteilung XV/BV Magdeburg 175 Schlagwortverzeichnis für die Arbeit mit Vorverdichtungs-, Such- und Hinweiskarteien (VSH) in den Diensteinheiten, (Anlage 3 zur Dienstanweisung (DA) Nr. 1/80 vom 20. Mai 1980) 182 Übersichten zur Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) im Operationsgebiet (OG) sowie Bearbeitung von Personenhinweisen o. D o. D , Statistik zur Trefftätigkeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) im Operationsgebiet (OG) Enthält: IM-Kategorie, Decknamen, zuständigen Mitarbeiter. - Übersicht der Operativen Personenkontrollen (OPK) im OG und in der DDR. 217, 218 Monatliche Auflistung zu Treffs mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) im Operationsgebiet (OG) und Einsätze im OG 219 Aufstellung zum Informationsaufkommen durch Inoffiziellen Mitarbeiter (IM) im Operationsgebiet (OG) 220 Aufstellung zur geplanten Werbung von Inoffiziellen Mitarbeiter (IM) im Operationsgebiet (OG)

14 Archivsignatur Inhalt Laufzeit 221 Aufstellung zur Nutzung von Konspirativen Objekten (KO) und Konspirativen Wohnungen (KW) durch Inoffizielle Mitarbeiter (IM) im Operationsgebiet (OG) Katalog über operative Möglichkeiten, Mittel und Methoden zur Nutzung der operativen Basis einer Bezirksverwaltung für die Aufklärung und Abwehr im Operationsgebiet (OG) (Band 1)

15 03 Aus- und Weiterbildung Archivsignatur Inhalt Laufzeit 125 Aufzeichnungsbücher eines hauptamtlichen Mitarbeiters zum Thema ökonomische, politische und ideologische Grundlagen des Kapitalismus , Aufzeichnungsbücher hauptamtlicher Mitarbeiter Enthält u. a.: Eindringen von Doppelagenten in das inoffizielle Netz des MfS sowie zur Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) im und nach dem Operationsgebiet (OG) (in , 146). - Arbeit mit IM (in ). - Bearbeitung von Operativvorgängen (OV) und Personenaufklärung durch IM; Bekämpfung der Politischen Untergrundtätigkeit -PUT- und der Politisch-ideologischen Diversion - PID- (in 133). - Psychologie und Arbeit mit den Kadern des MfS (in 145) Informationsmaterial des Instituts für internationale Politik und Wirtschaft der DDR zum Thema Ost - West Beziehungen 157 Umweltforschung sowie Umgang mit radioaktiven Abfällen und Strahlenschutz in der Bundesrepublik Enthält u. a.: Druckschriften zur Nuklearen Entsorgung und Umweltpolitik des Bundesministers für Forschung und Technologie. - Forschung zum Schutz des Menschen und seiner Umwelt der Gesellschaft für Strahlen- und Umweltforschung. - Hausmitteilung 9/81und 10/81der Deutschen Forschungs- und Versuchsanstalt für Luftund Raumfahrt (DFVLR). 158 Innen- und außenpolitische Positionen von Jugendorganisationen der Bundesrepublik Schulungsmaterial und Musterbeispiele zur Erarbeitung von Kadervorschlägen, zur Eröffnung einer Operativen Personenkontrolle (OPK) zur Hinweisbearbeitung und zur Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) Enthält u. a.: Instruktion zum Verhalten von Mitarbeitern vor westdeutschen Untersuchungs- und Justizorganen. - Erlass des Staatsrates der DDR über Aufnahme von ehemaligen DDR-Bürgern, Wiederaufnahme/Rückkehrer vom 21. August Aufstellungen zur personellen Planung sowie Rapporte zu Fachschulungen der Offiziere für Aufklärung 227 Ausbildungsmaterial in Zusammenarbeit mit dem Selbständigen Referat (SR) Bewaffnung und Chemischer Dienst (BCD) sowie zum Schutz vor chemischen Kampfstoffen ,

16 04 Parteiarbeit, SED-Grundorganisation Archivsignatur Inhalt Laufzeit 129 Aufzeichnungsbuch eines Mitarbeiters zu Parteiversammlungen der Grundorganisation Abteilung XV/BV Magdeburg Parteiinformationen zu aktuell politischen Fragen des Inund Auslandes, Druckschriften

17 05 Operative Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) Einsatz von IM Archivsignatur Inhalt Laufzeit 10 Treffberichte mit dem Inoffiziellen Mitarbeiter (IM) Werner Mertens Registrier-Nr. VII 876/67, auch Instrukteur im Operationsgebiet (OG) für den Vorgang Mai und Ruth Mai der Abteilung XV/BV Magdeburg Enthält u. a.: Aufträge zur Anfertigung von Reisedokumenten der Bundesrepublik (Doppelgänger). - Quittungen für IM-Tätigkeit. - Bilddokumentation, Beschreibung von Trefforten in Braunschweig. 12 Kontaktarbeit des Inoffiziellen Mitarbeiters (IM) Gerd Brauns Registrier-Nr. XV 437/71 mit polnischen Leitungskadern am Institut für Gesellschaftswissenschaften der Polytechnischen Hochschule Gliwice/Polen Enthält u. a.: Personeneinschätzung. - Einschätzungen der politischen Situation in Polen durch leitende Angestellte der Hochschule. - Einsatzplan des IM in Polen sowie Entwicklungskonzeption als Werber/DDR im Operationsgebiet (OG) BRD. - Information zu einem Studenten der Technischen Universität Magdeburg mit Kontakten zur Domgemeinde und zum Neuen Forum. - Operativgeldanforderungen. 13 Konzeptionen zur Treffdurchführung mit dem Inoffiziellen Mitarbeiter (IM) Karl Petzold Enthält u. a.: Vermerk zur vom MfS geplanten und realisierten Heirat zwischen einer Bürgerin der DDR und einem Bürger der Bundesrepublik.. 14 Material zum (Inoffiziellen Mitarbeiter) IM Bakker Registrier-Nr. XV 873/ Durch die Abteilung XV/BV Magdeburg organisierte Republikflucht eines Übersiedlungs-Inoffiziellen Mitarbeiters (IM) im November 1988 im Kreis Haldensleben Enthält u. a.: IM Bernd Dunkel Registrier-Nr. XV 3843/87, weiterer Deckname Wolfram Lacks. - Quittungen. 7

18 Archivsignatur Inhalt Laufzeit 43 Material der Abteilung XV/BV Magdeburg zum Gesellschaftlichen Mitarbeiter Sicherheit (GMS) Heinz Registrier-Nr. VII 2804/80 und zu den Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) Heinz und Else und deren Einsatz als Kurier im Operationsgebiet (OG) , 119, 150 Informationsbegleitbögen und Berichte des Inoffiziellen Mitarbeiters (IM) Hans Heyer Registrier-Nr. VII 1473/84, Professor an der Technischen Hochschule Magdeburg, für den Einsatz im Operationsgebiet (OG) Enthält u. a.: Aufgaben und Reiseunterlagen des IM Hans Heyer. - Siemens AG, Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) Stuttgart (in 46, 119). 85 Aussprache mit dem Inoffiziellen Mitarbeiter (IM) Philipp Registrier-Nr. 327/61 und IM Viola Registrier- Nr. 387/63 über deren Konfrontation mit feindlichen Dienststellen in Westdeutschland nach Einsatz- und Entwicklungskonzeption des Inoffiziellen Mitarbeiters (IM) Tilo Schüßler Registrier-Nr. VII 1165/79 als Werber im Operationsgebiet (OG) Nov Aug Enthält u. a.: Treffberichte. - Informationen zu Personen und Sachverhalte an der Technischen Universität Magdeburg. 108 Verhaftung des Inoffiziellen Mitarbeiters (IM) Adam Registrier-Nr. VII 1347/77 in der Bundesrepublik wegen Verdacht der geheimdienstlichen Tätigkeit 1989 Alter Aktentitel: Verhaftungsvorgang Adam VII 2253/84 Dokumente HVA AGS XV/Mgb. Enthält u. a.: Analysen zum Vorgang. - Gespräche mit dem IM bzw. dem Anwalt. - Meinungen zur Verhaftung. - Treffberichte mit der Ehefrau. - Aufgabenstellung des IM Adam. 189 Bearbeitung von Hinweisen sowie Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) der Abteilung XV/BV Magdeburg Enthält auch: Erfassungsbögen zur operativen Bearbeitung von Hinweisen, vor allem zur Werbung von IM. - Konspirative Wohnung (KW) Garage, in Magdeburg, Leibnitzstr Objekt Harz Registrier-Nr. XV 301/63 und Heide II von Quittungen des IM K. Petzold Registrier-Nr. VII 171/ Werbung eines Ehepaares für Konspirative Wohnung (KW), Decknamen Gasse und Berichte des Gasse zu Vorkommnissen im Datenverarbeitungszentrum Magdeburg sowie Einschätzungen von Mitarbeitern ,

19 Archivsignatur Inhalt Laufzeit 193 Überprüfungen zur Nutzung von Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) verschiedener Kreisdienststellen (KD) zur Bearbeitung einer Verbindung in das Operationsgebiet Osnabrück Werbung der Ehefrau des Führungs-Inoffizieller Mitarbeiter (FIM) Horst Wagner Registrier-Nr. VII 1566/61 der Kreisdienststelle (KD) Staßfurt Enthält u. a.: Führungskonzeption für das FIM-System Horst Wagner. 228 Material zum Inoffiziellen Mitarbeiter (IM) Pochstein Registrier-Nr. XV 392/77 und zu IM Albert Registrier- Nr. VII 2691/ Schulung von IM Archivsignatur Inhalt Laufzeit 79 Anforderungen an das Verbindungswesen, Gestaltung der Verbindungspläne und Verbindung während der Haft im Operationsgebiet (OG) sowie Aufbau und Arbeit einer Informations-Residentur o. D. 93, 98 Verhalten bei Konfrontation mit feindlichen Organen beim Einsatz im Operationsgebiet (OG) als Kundschafter mit Doppelgängerdokumentation, DDR-Dienstreisender und DDR-Bürger Studienmaterial Bemerkung: Mehrfachüberlieferung, siehe auch A.-Nr. 98 Abteilung XV Text- und Bildmaterial zum Verhalten eines Aufklärers im Operationsgebiet (OG) bei besonderen Situationen und Gefahr o. D , , 162, 186 Katalog - Studienmaterial zum Verhalten im Operationsgebiet (OG) Enthält u. a.: Ermittlungen zu Personen und Objekten. - Arbeit mit operativ-technischen Mittel. - Tote Briefkästen (TBK) in Magdeburg, Berlin, Erfurt, Schönebeck, Essen, Duisburg (in ) Studienmaterial zur Vorbereitung von Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) auf einen Einsatz im Operationsgebiet (OG) und die Vermittlung von politisch-ideologischen Grundlagen des Freund/Feind-Verhältnisses

20 Archivsignatur Inhalt Laufzeit 154 Schulungsmaterial zum Sozial-, Versicherungs- und Steuerrecht der Bundesrepublik für den Einsatz als Kundschafter im Operationsgebiet (OG) Schulungsmaterial zum Pass- und Meldewesen der Bundesrepublik Enthält auch: Visagebühren und Bearbeitungshinweise zu Visa- und Ausreisefragen für Bürger der DDR

21 06 Konspirative Objekte (KO), Tote Briefkästen Archivsignatur Inhalt Laufzeit 4, 5 Beschluss der Abteilung XV/BV Magdeburg für das Anlegen von Vorgängen für Deckadressen (DA) Enthält: DA Homm (in 4). - DA Artur Peters (in 5) Material zur Konspirativen Wohnung (KW) Turm / Objekt II in Magdeburg Reform und Magdeburg Nord unter der Registrier-Nr. VII 1154/76 Abteilung XV/BV Magdeburg sowie Erhalt zweier Wohnungen durch eine fingierte Scheidung , 115 Beschreibungen und Fotodokumentationen zum Auffinden von Toten Briefkästen (TBK) bzw. Treffstellen in europäischen Städten Enthält: TBK Fährmann in Magdeburg. - Treffstelle Dornröschen in Wernigerode. - TBK und Treffstelle in Ljubljana. - TBK Airport in Prag. - TBK Statni Hrad in Cheb. - TBK und Treffstellen in Budapest. - Treffstelle Wolke (alles in 104). - TBK Borkum in Soltau. - Treffort Kopenhagen. - Treffort Zagreb. - Treffort Lodz. - Treffort Salzburg.(alles in 115). 109 Konspiratives Objekt (KO) Heide Registrier-Nr. XV 2200/72 in Dolle, Forsthaus Steinberge 116 Konspiratives Objekt (KO) Harz Registrier-Nr. XV 301/63, Jagdhütte in Drei Annen Hohne 117 Konspiratives Objekt (KO) Neubau Registrier-Nr. XV 2190/73, Magdeburg Schierker Str. 7 und Neubau II, Registrier-Nr. XV 3157/78, Magdeburg Sputnikstr Konspiratives Objekt (KO) Brocken Registrier-Nr. XV 260/65 in Wernigerode, Harburgstr , 164 Beschreibungen und Fotodokumentationen zum Auffinden von Toten Briefkästen (TBK) in der DDR Enthält: TBK Kirche in Leipzig (in 163). - TBK Buschmann in Magdeburg (in 164). - TBK Herrenkrug und Wildente in Stendal (in 164). 229 Beschreibungen und Fotodokumentationen zu Toten Briefkästen (TBK) sowie Treffstellen in der Bundesrepublik, der ČSSR und in der DDR o. D o. D. 1978, 1988 Enthält: TBK Berta und Dora in Burgdorf. - Treffstelle Zwilling in Dortmund. - TBK Russischer Wodka in der ČSSR. - TBK Wasserblick, Nähe Rappbodetalsperre. 11

22 07 Operative Personenkontrolle (OPK) Archivsignatur Inhalt Laufzeit 118 Operative Personenkontrolle (OPK) Lutz Witte Registrier-Nr. XV 1715/88 Enthält u. a.: Eröffnungsbericht zum Operativen Vorgang (OV) Fahrer II der Abt. XVIII (Volkswirtschaft)/BV Magdeburg zur Republikflucht. - Aufnahmeverfahren der Abteilung VII (Ministerium des Innern, Deutsche Volkspolizei)/BV Magdeburg zur Rückkehr in die DDR. - Schreiben des MfS zur Einflussnahme auf das Volkspolizeikreisamt (VPKA) Magdeburg zur Zustimmung der Übersiedlung eines Bürgers der DDR in die Republik Zypern Bearbeitungshinweis zu einem Zivilangestellten des militärischen Geheimdienstes der USA Landstreitkräfte mit Kontakten in den Kreis Genthin, MfS-Deckname Dahlie Enthält auch: Löschung der Erfassung der Operativen Personenkontrolle (OPK) Falko, Registrier-Nr. XV 4187/

23 08 Sicherungsvorgang (SiVo) Archivsignatur Inhalt Laufzeit 3 Übersiedlungsersuchen eines Polizeiangehörigen der Bundesrepublik, Deckname Münch Registrier-Nr. XV 4674/80 der Abteilung XV/BV Magdeburg Enthält u. a.: Informationen zu Mitarbeitern verschiedener Behörden. - Kopien von internen Schulungs- und Arbeitsunterlagen des BRD- Bürgers Indexbogen zum Sicherungsvorgang (SiVo) Registrier-Nr. XV 4674/ Indexbogen zum Sicherungsvorgang (SiVo) Registrier-Nr. XV 1979/

24 09 Überprüfungen, Ermittlungen, sonstige Vorgänge Archivsignatur Inhalt Laufzeit 48 Personendossier zu einer wissenschaftlichen Assistentin der Hochschule Bernburg, Deckname Gudrun Personenüberprüfung zu einem Ehepaar aus Staßfurt und Treffberichte der Kontaktperson (KP) Herrmann Bäumert Untersuchung und Personenüberprüfungen eines Inoffiziellen Mitarbeiters (IM) der Abteilung XV/BV Magdeburg wegen Verlust seiner Aktentasche 169, 211, 212 Personenermittlungen für die Abteilung XV/BV Magdeburg Enthält u. a.: Auskunftsbericht zum Inoffiziellen Mitarbeiter (IM) Peter Koch Registrier-Nr. VII 295/63 (in 212). 181 Einschätzungen zu Aufenthalten von Studiengruppen aus Niedersachsen im Bezirk Magdeburg 185 Personenermittlungen bzw. Überprüfungen für die Abteilung XV/BV Magdeburg Enthält u. a.: Einbehaltene Briefe. - Vernehmungsprotokolle. 188 Personenermittlungen für die Abteilung XV/BV Magdeburg Enthält u. a.: Hinweismaterial Sputnik. - Informationsbedarf der Abteilung XIX (Verkehr, Post, Nachrichtenwesen)/BV Magdeburg zur Sicherheit im Bereich Betriebstechnik der Reichsbahndirektion Magdeburg. - Stimmungen und Meinungen in der Gemeinde Rogätz in Vorbereitung der Kommunalwahlen Ermittlungsberichte der Kreisdienststelle (KD) Naumburg zur Familie eines Reisekaders 195 Überprüfung von Personen aus der Bundesrepublik und der DDR durch die Abteilung XV/BV Magdeburg, Deckname Schneider

25 10 Aufklärung im Operationsgebiet (OG) Aufzuklärende Personen im OG Archivsignatur Inhalt Laufzeit 7 Material zur Kontaktperson (KP)/Inoffizieller Mitarbeiter (IM) Kai Registrier-Nr. XV 1407/87, Mitarbeiter einer Detektei in Kassel/Bundesrepublik , 78, 110, 152 Personenüberprüfung, Postüberwachung von operativ interessanten Personen und Verbindungen in Salzgitter im Zusammenhang mit der Bearbeitung der Zentralen Erfassungsstelle der Landesjustizverwaltung (ZEST) , Auskunftsberichte der MfS HA III (Funkaufklärung, Funkabwehr) zu Mitarbeiter der Landesregierung Niedersachsen/Bundesrepublik 205 Auskunftsbericht der MfS HA III (Funkaufklärung, Funkabwehr) zu einer Person aus der Bundesrepublik mit Verbindungen zur Landesregierung Niedersachsen/Bundesrepublik Aufzuklärende Objekte im OG Archivsignatur Inhalt Laufzeit 72 Analyse über den Ort Salzgitter und das Zielobjekt Zentrale Erfassungsstelle der Landesjustizverwaltung (ZEST) in Salzgitter/Bundesrepublik Zentrale Erfassungsstelle der Landesjustizverwaltung (ZEST) in Salzgitter/Bundesrepublik, Objektvorgang 323/ vorher Objektvorgang West Registrier-Nr. XVIII 3110/62 76 Zentrale Erfassungsstelle der Landesjustizverwaltung (ZEST) in Salzgitter/Bundesrepublik Enthält u. a.: Analysen und Informationen zur ZEST. - Vernehmungsprotokolle von Republikflüchtigen. 86 Analyse über den Landkreis Wolfenbüttel/Bundesrepublik Verwaltungsbezirk Braunschweig/Niedersachsen, Objektvorgang West Registrier-Nr. (XVIII) 3110/62 A 123 Katalog über Regimematerialien zur Bundesrepublik und Drittländern 159 Muster zur Bearbeitung einer Universität als Objekt am Beispiel der Universität Göttingen/Bundesrepublik o. D

Abteilung Hafen. Aktenverzeichnis zur. in der Bezirksverwaltung Rostock des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. BStU - Außenstelle Rostock

Abteilung Hafen. Aktenverzeichnis zur. in der Bezirksverwaltung Rostock des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. BStU - Außenstelle Rostock BStU - Außenstelle Rostock Aktenverzeichnis zur Abteilung Hafen in der Bezirksverwaltung Rostock des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR bearbeitet von Katharina Knebel, Marion Schwartz September

Mehr

Büro der Zentralen Leitung der Sportvereinigung Dynamo

Büro der Zentralen Leitung der Sportvereinigung Dynamo Vorläufiges Findbuch zum Büro der Zentralen Leitung der Sportvereinigung Dynamo des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR bearbeitet von Marko Pollack www.bstu.de BStU Abteilung Archivbestände November

Mehr

Abteilung Finanzen. Aktenverzeichnis zur. in der Bezirksverwaltung Rostock des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. BStU - Außenstelle Rostock

Abteilung Finanzen. Aktenverzeichnis zur. in der Bezirksverwaltung Rostock des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. BStU - Außenstelle Rostock BStU - Außenstelle Rostock Aktenverzeichnis zur Abteilung Finanzen in der Bezirksverwaltung Rostock des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR bearbeitet von Katharina Knebel und Sibylle Pakulat April

Mehr

[Statut des Ministeriums für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik]

[Statut des Ministeriums für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik] 30. Juli 1969 Statut des Ministeriums für Staatssicherheit Nachweis/Quelle: BStU, MfS, SdM 2619, Bl. 1 11. 11 S. (10 S. Statut [Kopie], 1 S. Beschluss NVR [Original]). Vermerke: [Auf NVR-Beschluss:] U/30.7.1969

Mehr

BStU. Zentralarchiv. ö ra. öyi -! UD (/(.. /f.tr\eujlp(af

BStU. Zentralarchiv. ö ra. öyi -! UD (/(.. /f.tr\eujlp(af BStU Zentralarchiv ö ra öyi -! UD (/(.. /f.tr\eujlp(af BStU 000001 Hauptabteilung > Kader und Schulung Berlin, den 7. Ot/Go Juni 1966 V o r l a g e zur Klärung einiger kaderpolitischer Probleme im Zusammenhang

Mehr

Fachhochschule Potsdam (University of Applied Sciences) Fachbereich Informationswissenschaften

Fachhochschule Potsdam (University of Applied Sciences) Fachbereich Informationswissenschaften Fachhochschule Potsdam (University of Applied Sciences) Fachbereich Informationswissenschaften Graduale berufsbegleitende Weiterbildung zur Vorbereitung auf die Externenprüfung zum Diplomarchivar/Diplomarchivarin

Mehr

Anatomie der Staatssicherheit Geschichte, Struktur und Methoden. MfS-Handbuch

Anatomie der Staatssicherheit Geschichte, Struktur und Methoden. MfS-Handbuch Anatomie der Staatssicherheit Geschichte, Struktur und Methoden MfS-Handbuch Bitte zitieren Sie diese Online-Publikation wie folgt: Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes

Mehr

Anatomie der Staatssicherheit Geschichte, Struktur und Methoden. MfS-Handbuch

Anatomie der Staatssicherheit Geschichte, Struktur und Methoden. MfS-Handbuch Anatomie der Staatssicherheit Geschichte, Struktur und Methoden MfS-Handbuch Bitte zitieren Sie diese Online-Publikation wie folgt: Roland Wiedmann: Organisationsstruktur des Ministeriums für Staatssicherheit

Mehr

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig 7 Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig widmet sich in seiner Dauerausstellung der Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der DDR vor dem Hintergrund der deutschen Teilung. Wechselausstellungen,

Mehr

Inoffizielle Mitarbeiter - eine Skizze

Inoffizielle Mitarbeiter - eine Skizze Helmut Müller-Enbergs Inoffizielle Mitarbeiter - eine Skizze 1. Einführung Eines der wichtigsten Herrschaftsinstrumente der SED- Führung war das am 8. Februar 1950 gegründete, militärisch aufgebaute Ministerium

Mehr

Antrag auf Einsicht in die Stasi-Unterlagen

Antrag auf Einsicht in die Stasi-Unterlagen Antrag auf Einsicht in die Stasi-Unterlagen Sehr geehrte Antragstellerin, sehr geehrter Antragsteller, Sie haben das Recht auf Zugang zu den Unterlagen, die das Ministerium für Staatssicherheit zu Ihrer

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt Ihr Förderdienstleister

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt Ihr Förderdienstleister Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt Ihr Förderdienstleister Wir beraten. Wir finanzieren. Wir fördern. Bettina Zörner 25. September 202 Investitionsbank Sachsen-Anhalt Überblick Gründung 0. Januar 2004

Mehr

Inhalt. Dank...11. Stellung und Leistungen der Eisenbahn/DR im ostdeutschen Verkehrswesen...37

Inhalt. Dank...11. Stellung und Leistungen der Eisenbahn/DR im ostdeutschen Verkehrswesen...37 Inhalt Dank...11 I. Einleitung...13 1. Gegenstand und Ziel der Arbeit...13 2. Forschungsstand, Quellenlage und Aufbau...22 3. Die Verwendung der Begriffe»Infrastruktur«und»Deutsche Reichsbahn«in der DDR...34

Mehr

1. Angaben zur Identität des Emittenten bzw. des ursprünglichen Emittenten bestehender, mit Stimmrechten ausgestatteter Aktien ii :

1. Angaben zur Identität des Emittenten bzw. des ursprünglichen Emittenten bestehender, mit Stimmrechten ausgestatteter Aktien ii : DE DE DE Standardformulare für die Mitteilung des Erwerbs oder der Veräußerung bedeutender Beteiligungen an Stimmrechten oder an Finanzinstrumenten sowie für die Mitteilung der Market-Making-Tätigkeiten

Mehr

Anatomie der Staatssicherheit Geschichte, Struktur und Methoden. MfS-Handbuch

Anatomie der Staatssicherheit Geschichte, Struktur und Methoden. MfS-Handbuch Anatomie der Staatssicherheit Geschichte, Struktur und Methoden MfS-Handbuch Bitte zitieren Sie diese Online-Publikation wie folgt: Jens Gieseke: Wer war wer im Ministerium für Staatssicherheit (MfS-Handbuch).

Mehr

- Archiv - Findmittel online

- Archiv - Findmittel online - Archiv - Findmittel online Bestand: ED 211 Bergmann, Karl Hans Bestand Bergmann, Karl Hans Signatur ED 211 Band 1 Band 2 Band 3 Band 4 Bewegung "Freies Deutschland" in der Schweiz Korrespondenz Enthält:

Mehr

Die zweckmäßige Gesellschaftsform

Die zweckmäßige Gesellschaftsform S. Buchwald/Tiefenbacher/Dernbach Die zweckmäßige Gesellschaftsform nach Handels- und Steuerrecht von Rechtsanwalt Dr. Erhard Tiefenbacher Heidelberg und Rechtsanwalt Jürgen Dernbach Heidelberg 5., nauhearbeitete

Mehr

Die verlängerte Mauer

Die verlängerte Mauer Monika Tantzscher Die verlängerte Mauer Die Zusammenarbeit der Sicherheitsdienste der Warschauer-Pakt-Staaten bei der Verhinderung von "Republikflucht" Bitte zitieren Sie diese Online-Publikation wie folgt:

Mehr

- Archiv - Findmittel online

- Archiv - Findmittel online - Archiv - Findmittel online Bestand: ED 625 Braun, Richard Bestand Braun, Richard Signatur ED 625 Mappe 1 Sammlung zu Pfarrer Jakob Braun Enthält: [Richard Braun]: Die Auseinandersetzung des Pfarrers

Mehr

durch die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik

durch die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik Deutscher Bundestag Drucksache 15/1530 15. Wahlperiode 11. 09. 2003 Unterrichtung durch die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik

Mehr

Artikel 3 Die mittlere Bildung ist für jeden Bürger obligatorisch, unter gleichen, mit diesem Gesetz festgelegten,

Artikel 3 Die mittlere Bildung ist für jeden Bürger obligatorisch, unter gleichen, mit diesem Gesetz festgelegten, Auszugsweise Übersetzung aus der mazedonischen Sprache Gesetz für die mittlere Bildung KONSOLIDIERTER TEXT (GBl. der Republik Mazedonien Služben vesnik na Republika Makedonija Nr. 44/1995, 24/1996, 34/1996,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Abkürzungsverzeichnis... Einleitung...

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Abkürzungsverzeichnis... Einleitung... Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... Einleitung... XVII XXV I. Bundesrecht 1. Gesetz über die Beaufsichtigung der Versicherungsunternehmen (Versicherungsaufsichtsgesetz VAG) i. d. F. der Bek. vom

Mehr

6.1 Kirchliche Datenschutzordnung (KDO) und weitere datenschutzrechtliche Bestimmungen - aufbereitet für die Verwendung im Pastoralbüro -

6.1 Kirchliche Datenschutzordnung (KDO) und weitere datenschutzrechtliche Bestimmungen - aufbereitet für die Verwendung im Pastoralbüro - Kapitel 6 Datenschutz 6.1 Kirchliche Datenschutzordnung (KDO) und weitere datenschutzrechtliche Bestimmungen - aufbereitet für die Verwendung im Pastoralbüro - INHALT Vorbemerkungen... 2 Anordnung über

Mehr

Johannes Mierau. Die juristischen Abschlußund Diplomprüfungen indersbz/ddr. Ein Einblick in die Juristenausbildung im Sozialismus.

Johannes Mierau. Die juristischen Abschlußund Diplomprüfungen indersbz/ddr. Ein Einblick in die Juristenausbildung im Sozialismus. Johannes Mierau Die juristischen Abschlußund Diplomprüfungen indersbz/ddr Ein Einblick in die Juristenausbildung im Sozialismus Peter Lang Europäischer Verlas der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis Vorwort

Mehr

6. Biennales Deutschland-Seminar der Hochschule für Politik München in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit

6. Biennales Deutschland-Seminar der Hochschule für Politik München in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit 6. Biennales Deutschland-Seminar der Hochschule für Politik München in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit Berlin 28. Mai 02. Juni 2012 - Vorläufiges Programm -

Mehr

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 128/2014 vom 27. Juni 2014 zur Änderung von Anhang IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens

BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 128/2014 vom 27. Juni 2014 zur Änderung von Anhang IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens 27.11.2014 L 342/27 BESCHLUSS S GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES Nr. 128/2014 vom 27. Juni 2014 zur Änderung von Anhang IX (Finanzdienstleistungen) des EWR-Abkommens R GEMEINSAME EWR-AUSSCHUSS gestützt auf

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 18/2011 vom 02. Mai 2011 Entgelte für die postgradualen Weiterbildungsstudiengänge des IMB Institute of Management Berlin der Hochschule

Mehr

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Henriette von Breitenbuch Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis A. Karl Neumeyers Leben I. Einleitung 15 Kindheit und Jugend 17 1. Herkunft und Familie

Mehr

B-Pläne vom Haus-GIS über den Geofachdatenserver ins Kommunalportal: Beispiel Halberstadt

B-Pläne vom Haus-GIS über den Geofachdatenserver ins Kommunalportal: Beispiel Halberstadt B-Pläne vom Haus-GIS über den Geofachdatenserver ins Kommunalportal: Beispiel Halberstadt Sirko Scheffler brain-scc GmbH Bernburg, 10. März 2011 Prinzip des Geofachdatenservers zentral betriebene und finanzierte

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis...

Inhaltsübersicht. Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... V XIII XXXI XXXIX 1. Kapitel: Überblick über die Berichtigungstatbestände... 1 2. Kapitel: Auslöser für strafrechtliche

Mehr

Systematisches Scannen von WLAN-Datennetzen durch den Google-Konzern

Systematisches Scannen von WLAN-Datennetzen durch den Google-Konzern 14. Wahlperiode 30. 04. 2010 Antrag der Abg. Andreas Stoch u. a. SPD und Stellungnahme des Innenministeriums Systematisches Scannen von WLAN-Datennetzen durch den Google-Konzern Antrag Der Landtag wolle

Mehr

GELD UND KREDIT. in der Deutschen Demokratischen Republik DR. HORST ZIMMERMANN DR. GÜNTHER FRAAS MANFRED RÄTZER LEHRBUCH

GELD UND KREDIT. in der Deutschen Demokratischen Republik DR. HORST ZIMMERMANN DR. GÜNTHER FRAAS MANFRED RÄTZER LEHRBUCH DR. HORST ZIMMERMANN DR. GÜNTHER FRAAS MANFRED RÄTZER GELD UND KREDIT in der Deutschen Demokratischen Republik LEHRBUCH 19 5 7 VERLAG DI E WI RTSCHAFT BERLIN INHALTSVERZEICHNIS Vorbemerkung 5 /. Abschnitt

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie den Antrag vollständig aus ( 15 BQFG) Die mit * gekennzeichneten Felder sind freiwillig auszufüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung.

Mehr

BDSG - Interpretation

BDSG - Interpretation BDSG - Interpretation Materialien zur EU-konformen Auslegung Christoph Klug Rechtsanwalt, Köln Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung e. V., Bonn 2. aktualisierte und erweiterte Auflage DATAKONTEXT-FACHVERLAG

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Notenwechsel betreffend die Aufhebung der Notenwechsel über die Zollermäßigung für die Einfuhr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Notenwechsel betreffend die Aufhebung der Notenwechsel über die Zollermäßigung für die Einfuhr P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1985 Ausgegeben am 4. April 1985 62. Stück 131. Notenwechsel betreffend die Aufhebung der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturempfehlungen... XIX

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturempfehlungen... XIX Vorwort........................................ V Abkürzungsverzeichnis.............................. XV Literaturempfehlungen............................... XIX A. Zielsetzung..................................

Mehr

DOKUMENTE Projekt 17. Juni 1953

DOKUMENTE Projekt 17. Juni 1953 1 Abt. Leitende Organe der Partei Berlin, den 12.6.1953 und der Massenorganisationen 22.30 Uhr T a g e s b e r i c h t Nr. IV 3. Stimmungsbericht zum Kommunique des Polit.-Büros vom 9.6.53 In den Berichten

Mehr

Gesetz zur Bekämpfung des Missbrauchs von 0190er-/0900er-Mehrwertdiensterufnummern. Vom 9. August 2003

Gesetz zur Bekämpfung des Missbrauchs von 0190er-/0900er-Mehrwertdiensterufnummern. Vom 9. August 2003 Gesetz zur Bekämpfung des Missbrauchs von 0190er-/0900er-Mehrwertdiensterufnummern Vom 9. August 2003 Der Bundestag hat mit Zustimmung des Bundesrates das folgende Gesetz beschlossen: Artikel 1 Änderung

Mehr

Anhangsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Literaturverzeichnis. Einleitung 1

Anhangsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Literaturverzeichnis. Einleitung 1 Vorwort Inhaltsverzeichnis Anhangsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis VII IX XXV XXVII XXIX XXXI Einleitung 1 1. Kapitel: Management externer Anwälte als Teil des

Mehr

Datenschutz. im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft. Thilo Weichert, Leiter des ULD

Datenschutz. im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft. Thilo Weichert, Leiter des ULD Datenschutz im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Goethe-Institut Moskau, 24.02.2011 Inhalt Datenspuren

Mehr

KOMMUNISMUS IN TEXTE ZUM. Die Zusammenarbeit der bulgarischen Staatssicherheit mit dem Ministerium für Staatssicherheit. Christopher Nehring

KOMMUNISMUS IN TEXTE ZUM. Die Zusammenarbeit der bulgarischen Staatssicherheit mit dem Ministerium für Staatssicherheit. Christopher Nehring Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. BULGARIEN www.kas.de TEXTE ZUM KOMMUNISMUS IN BULGARIEN Christopher Nehring Die Zusammenarbeit der bulgarischen Staatssicherheit mit dem Ministerium für Staatssicherheit der

Mehr

Zivilschutzreglement der Zivilschutzregion Amriswil

Zivilschutzreglement der Zivilschutzregion Amriswil Zivilschutzreglement der Zivilschutzregion Amriswil Ausgabe 2006 Politische Gemeinden Amriswil, Hefenhofen und Sommeri Stadt Amriswil Zivilschutzreglement Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines Seite Art.

Mehr

Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim

Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim Jahrgang 2012 Eberswalde, 23. Mai 2012 Nr. 08/2012 Inhaltsverzeichnis: Amtlicher Teil: Öffentliche Bekanntmachungen: Bekanntmachungen des Landkreises Barnim Seite 2 Bekanntmachung zu den Beschlüssen der

Mehr

SWR2 Zeitwort 28.04.1961:

SWR2 Zeitwort 28.04.1961: SWR2 MANUSKRIPT ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 Zeitwort 28.04.1961: Die erste Gartenbauausstellung sozialistischer Länder wird eröffnet Von Michael Lachmann Sendung: 28.04.2015 Redaktion: Ursula

Mehr

Quiz. Deutsche Einheit/Neue Bundesländer

Quiz. Deutsche Einheit/Neue Bundesländer Quiz Deutsche Einheit/Neue Bundesländer 2011 Dieses Quiz finden Sie mit Lösungen und Erläuterungen im Internetauftritt des Beauftragten für die Neuen Bundesländer unter www.beauftragter-neue-laender.de

Mehr

Die Statusbestimmung in der gesetzlichen

Die Statusbestimmung in der gesetzlichen Denis Hedermann Krankenversicherungsschutz in der modernen Gesellschaft Die Statusbestimmung in der gesetzlichen Krankenversicherung Literaturverzeichnis 1 Einleitung A. Historischer Ausgangspunkt und

Mehr

Einführung in die Rechtliche Due Diligence

Einführung in die Rechtliche Due Diligence Einführung in die Rechtliche Due Diligence Mit Musterdokumenten für die vorvertragliche Phase des Unternehmenskaufs von Jakob HÖhll, Rechtsanwalt Schulthess O 2003 Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis

Mehr

Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung

Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung Professor Dr. Dietmar Wellisch, StB International Tax Institute (IIFS), Hamburg Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung Sommersemester 2006 I.1 Einführung I.1.1 I.1.2 Zum

Mehr

Deutsch-Chinesischer Freundschaftsverein e.v.

Deutsch-Chinesischer Freundschaftsverein e.v. Deutsch-Chinesischer Freundschaftsverein e.v. Informationsblatt Nr. 10 Liebe Mitglieder unseres Deutsch Chinesischen Freundschaftsvereins, Liebe Freundinnen und Freunde, im Namen des Vorstandes übermittele

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Abkürzungsverzeichnis Einführung 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Abkürzungsverzeichnis Einführung 1 Vorwort V Abkürzungsverzeichnis XIII Einführung 1 Abschnitt 1 Schutzvoraussetzungen 1 Begriffsbestimmungen 13 2 Geschmacksmusterschutz 31 3 Ausschluss vom Geschmacksmusterschutz 49 4 Bauelemente komplexer

Mehr

Unternehmens- und Anteilsbewertung im Gesellschaftsrecht

Unternehmens- und Anteilsbewertung im Gesellschaftsrecht Unternehmens- und Anteilsbewertung im Gesellschaftsrecht Zur Barabfindung ausscheidender Gesellschafter von Prof. Dr. Bernhard Großfeld Münster 3. neubearbeitete Auflage Juristische Gesamtbibüothek Technische

Mehr

Die Liquidation von Personengesellschaften

Die Liquidation von Personengesellschaften Die Liquidation von Personengesellschaften Gewinn- und Verlustverteilung bei der Liquidation der Gesellschaft und beim Ausscheiden eines Gesellschafters Von Dr. jur. Dr. rer. pol. Jürgen Ensthaler B V3

Mehr

Eine Publikation der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung

Eine Publikation der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung Eine Publikation der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung Hannelore Strehlow Der gefährliche Weg in die Freiheit Fluchtversuche aus dem ehemaligen Bezirk Potsdam Brandenburgische Landeszentrale

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert.

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert. Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie diese Wahlhilfe gelesen haben, wissen Sie, wie Wählen funktioniert. Mit dem Wahlrecht können wir uns in die Politik einmischen. Die

Mehr

Industrie- und Handelskammer

Industrie- und Handelskammer (Absender) PLZ Ort Industrie- und Handelskammer 2 Der Antrag auf Registrierung kann zeitgleich mit dem Erlaubnisantrag gestellt werden. Bitte verwenden Sie hierzu Formular 7.2. ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER

Mehr

Checkliste für Ehescheidungsverfahren

Checkliste für Ehescheidungsverfahren Checkliste für Ehescheidungsverfahren I. Persönliche Daten: 1. Ehemann Name: Vorname: Geburtsdatum: Staatsangehörigkeit: Anschrift: Telefon: Beruf: Arbeitgeber: Nettoverdienst des Ehemannes 2. Ehefrau

Mehr

MANDATSVORSCHLAG DER AD HOC ARBEITSGRUPPE FUR DIE VORBEREITUNG DES

MANDATSVORSCHLAG DER AD HOC ARBEITSGRUPPE FUR DIE VORBEREITUNG DES MANDATSVORSCHLAG DER AD HOC ARBEITSGRUPPE FUR DIE VORBEREITUNG DES 6. Alpenzustandsberichts 2016 zum Thema Greening the Economy in the Alpine Region für den Zeitraum 2015-2016 1. Einsetzung der Arbeitsgruppe/Plattform

Mehr

Titel der Präsentation

Titel der Präsentation Titel der Präsentation Haftpflicht von Ärzten gegenüber den von ihnen behandelten Patienten im Rahmen der neuen EU-Richtlinie zur Ausübung der Patientenrechte in der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung

Mehr

des Antrags auf Anerkennung als Verbraucherinsolvenzberatungsstelle Ort, Datum: A n t r a g

des Antrags auf Anerkennung als Verbraucherinsolvenzberatungsstelle Ort, Datum: A n t r a g 1 An das Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit Referat 32 Werner Seelenbinder-Straße 6 99096 Erfurt Ort, Datum: A n t r a g auf Anerkennung als geeignete Stelle im Verbraucherinsolvenzverfahren

Mehr

EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. Regelung über Praktika im Sekretariat der EVP-Fraktion. des Europäischen Parlaments

EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. Regelung über Praktika im Sekretariat der EVP-Fraktion. des Europäischen Parlaments Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) im Europäischen Parlament Group of the European People's Party (Christian Democrats) in the European Parliament Groupe du Parti Populaire Européen

Mehr

Controller Band 4: Berichtswesen und Informationsmanagement

Controller Band 4: Berichtswesen und Informationsmanagement Controller Band 4 Controller Band 4: Berichtswesen und Informationsmanagement von Rüdiger R. Eichholz 3., völlig neu bearbeitete Auflage Controller Band 4: Berichtswesen und Informationsmanagement Eichholz

Mehr

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste Die Berufsausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste wird erstmalig zum 01.08.1998 angeboten. Damit gibt es einen weiteren

Mehr

... - nachstehend Auftraggeber genannt - ... - nachstehend Auftragnehmer genannt

... - nachstehend Auftraggeber genannt - ... - nachstehend Auftragnehmer genannt Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß 11 Bundesdatenschutzgesetz zwischen... - nachstehend Auftraggeber genannt - EDV Sachverständigen- und Datenschutzbüro Michael J. Schüssler Wirtschaftsinformatiker,

Mehr

.wvw. Identifikation kritischer Erfolgsfaktoren deutscher Lebensversicherungsunternehmen auf Basis einer Jahresabschlußanalyse.

.wvw. Identifikation kritischer Erfolgsfaktoren deutscher Lebensversicherungsunternehmen auf Basis einer Jahresabschlußanalyse. Passauer Reihe Risiko, Versicherung und Finanzierung Band 15 Herausgegeben von Prof. Dr. Bernhard Kromschröder Prof. Dr. Jochen Wilhelm Identifikation kritischer Erfolgsfaktoren deutscher Lebensversicherungsunternehmen

Mehr

Errichtung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) in Polen

Errichtung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) in Polen Errichtung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) in Polen Zusammengestellt von: Dr. Thorsten Leipert, Rechtsanwalt, JARA & PARTNERS Sp. k. Warschau, September 2009 1/ 10 Inhalt 1. Allgemeines...3

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Knabe, sehr geehrte Frau Abgeordnete Lengsfeld, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Dr. Knabe, sehr geehrte Frau Abgeordnete Lengsfeld, meine sehr geehrten Damen und Herren, Rede von Frau Senatorin Karin Schubert anlässlich des Gedenktages zum 15. Jahrestag der Schließung des Stasi-Gefängnisses Berlin-Hohenschönhausen am 05. Oktober 2005 ------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

zwischen einerseits und Deutsche r Gewerkschaftsbu nd Bezirk Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt. sowie

zwischen einerseits und Deutsche r Gewerkschaftsbu nd Bezirk Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt. sowie Vereinbarung gemäß S 81 NPersVG über die Einführung und Anwendung eines elektronischen Dokumentenmanagementund Vorgangsbearbeitungssystems (DMS) in der niedersächsischen Landesverwaltung zwischen der Niedersächsischen

Mehr

UVP GLOSSAR. für die SLOWAKEI Deutsche Übersetzung

UVP GLOSSAR. für die SLOWAKEI Deutsche Übersetzung UVP GLOSSAR für die SLOWAKEI Deutsche Übersetzung Das Glossar wird in einer deutschen und einer slowakischen Variante erstellt, da AT und SK Verhältnisse unterschiedlich sein können Das vorliegende Glossar

Mehr

Analyse der Vorteilhaftigkeit. Leasing und kreditfinanziertem. Michael Beigler. Eine Untersuchung unter Berücksichtigung. 4Ü Springer Gabler RESEARCH

Analyse der Vorteilhaftigkeit. Leasing und kreditfinanziertem. Michael Beigler. Eine Untersuchung unter Berücksichtigung. 4Ü Springer Gabler RESEARCH Michael Beigler Analyse der Vorteilhaftigkeit zwischen Leasing und kreditfinanziertem Kauf Eine Untersuchung unter Berücksichtigung von Investoren, Leasinggesellschaften und Banken Mit einem Geleitwort

Mehr

Grundsätze und europarechtliche Rahmenbedingungen Gesetzestext mit Materialien Datenschutz-Verordnungen und Richtlinien im Anhang

Grundsätze und europarechtliche Rahmenbedingungen Gesetzestext mit Materialien Datenschutz-Verordnungen und Richtlinien im Anhang 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Datenschutzgesetz Grundsätze und europarechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN ZWISCHEN DER SCHWEIZERISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT UND DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ZUR VERMEIDUNG DER DOPPELBESTEUERUNG AUF DEM GEBIETE DER STEUERN VOM EINKOMMEN, ABGESCHLOSSEN

Mehr

FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken!

FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken! FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken! Unser aktuelles Kursangebot im Lernsystem FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken! gegliedert nach Berufsbereichen. Weitere Kurse auf Anfrage! INHALTSVERZEICHNIS GEBÄUDETECHNIK...

Mehr

DEUTSCHE BUNDESBANK Februar 2011 Zentrale S 1 / S 2

DEUTSCHE BUNDESBANK Februar 2011 Zentrale S 1 / S 2 DEUTSCHE BUNDESBANK Februar 2011 Zentrale S 1 / S 2 Merkblatt Zahlungen im Außenwirtschaftsverkehr Stand der Forderungen und Verbindlichkeiten im Außenwirtschaftsverkehr Stand der grenzüberschreitenden

Mehr

Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von Hochschul-Internetseiten

Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von Hochschul-Internetseiten Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von HS-Internetseiten Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von Hochschul-Internetseiten Bonn, 29.11.2001 Folien als PDF-File zum download zur Verfügung.

Mehr

1 Zum Schutz der Persönlichkeit regelt dieses Gesetz die Bearbeitung von Daten durch öffentliche Organe.

1 Zum Schutz der Persönlichkeit regelt dieses Gesetz die Bearbeitung von Daten durch öffentliche Organe. 70.7 Gesetz über den Datenschutz vom 9. November 987 ) I. Allgemeine Bestimmungen Zum Schutz der Persönlichkeit regelt dieses Gesetz die Bearbeitung von Daten durch öffentliche Organe. Die Bestimmungen

Mehr

Kapitel 06 106 Fachbereich Medizin der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und Universitätsklinikum Aachen

Kapitel 06 106 Fachbereich Medizin der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und Universitätsklinikum Aachen 204 Kapitel Ansatz Ansatz mehr (+) IST Titel weniger ( ) Funkt.- Zweckbestimmung 2015 2014 2015 2013 Kennziffer EUR EUR EUR TEUR 06 106 Fachbereich Medizin der Rheinisch- Westfälischen Technischen Hochschule

Mehr

Datenschutzreglement (DSR)

Datenschutzreglement (DSR) Datenschutzreglement (DSR) vom 20. September 2010 Ausgabe Januar 2011 Datenschutzreglement (DSR) Der Stadtrat von Burgdorf, gestützt auf Artikel 3 Absatz 3 der Gemeindeordnung der Stadt Burgdorf (GO),

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht Wirkungen und Problemfelder. Ao. Univ.-Prof. Dr. Alina-Maria Lengauer, LLM

Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht Wirkungen und Problemfelder. Ao. Univ.-Prof. Dr. Alina-Maria Lengauer, LLM Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht Wirkungen und Problemfelder Ao. Univ.-Prof. Dr. Alina-Maria Lengauer, LLM Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht 1. Zur Genese des Grundrechtes auf

Mehr

Leicht und schnell der direkte Weg, um eine Scheidung unkompliziert und zeitsparend zu realisieren.

Leicht und schnell der direkte Weg, um eine Scheidung unkompliziert und zeitsparend zu realisieren. Leicht und schnell der direkte Weg, um eine Scheidung unkompliziert und zeitsparend zu realisieren. Nach einer für beide Parteien ohne Streit abgelaufenen mindestens einjährigen Trennung ist die Möglichkeit

Mehr

Die Auflösung von Aktienfonds

Die Auflösung von Aktienfonds Björn Zollenkop Die Auflösung von Aktienfonds Eine empirische Untersuchung für den deutschen Kapitalmarkt it einem Geleitwort von Prof. Dr. Wolfgang Harbrecht GABLER RESEARCH IX Inhaltsübersicht Geleitwort

Mehr

Aufgaben und Befugnisse der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS)

Aufgaben und Befugnisse der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) Aufgaben und Befugnisse der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) Dr. Bernd Ramming Arbeitsbereichsleiter bei der Bundesfinanzdirektion West in Köln Was prüft die FKS? Arbeitsrecht Sozialrecht Gewerbe- und

Mehr

Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der. Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung

Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der. Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Datenschutzbestimmung 1. Verantwortliche Stelle Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Pieskower Straße

Mehr

Bitte beachten: neue Telekommunikationsnummern Please note our new telecommunication tion numbers!

Bitte beachten: neue Telekommunikationsnummern Please note our new telecommunication tion numbers! An alle an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassenen und antragstellenden Kreditinstitute Wertpapierhandelsbanken Finanzdienstleistungsunternehmen Deutsche Börse AG Market Supervision Floor Neue Börsenstraße

Mehr

Das Berliner Datenportal. Amtliche Daten für mobile Dienste

Das Berliner Datenportal. Amtliche Daten für mobile Dienste Das Berliner Datenportal Amtliche Daten für mobile Dienste Dr. Wolfgang Both Senatsverwaltung f. Wirtschaft, Technologie und Frauen Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker Fraunhofer Institut FOKUS Agenda Open

Mehr

Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de

Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Leseprobe zu Heuser/Theile (Hrsg.) IFRS-Handbuch Einzel und Konzernabschluss 5. neu bearbeitete Auflage, 2012, 1520 Seiten, gebunden, 16 x 24cm ISBN 978

Mehr

Leitlinien. Leitlinien zu Schlüsselbegriffen der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) 13.08.

Leitlinien. Leitlinien zu Schlüsselbegriffen der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) 13.08. Leitlinien Leitlinien zu Schlüsselbegriffen der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) 13.08.2013 ESMA/2013/611 Datum: 13.08.2013 ESMA/2013/611 Inhalt I. Anwendungsbereich 3

Mehr

Fragebogen bei einem Fondsbeitritt:

Fragebogen bei einem Fondsbeitritt: Fragebogen bei einem Fondsbeitritt: Name(n):...... Adresse:...... Telefon / Fax:... Email / Internet:... Geburtsdatum:... Anzahl der Kinder:... Beruf/e:... Fondsname:... Nominaleinlage:... Bitte füllen

Mehr

Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland

Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland Elmar Brähler Oliver Decker Selbständige Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universität Leipzig Projektleiter: Prof. Dr. Elmar

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erscheinungsformen des Versicherungsbetruges durch manipulierte Verkehrsunfälle

Inhaltsverzeichnis. Erscheinungsformen des Versicherungsbetruges durch manipulierte Verkehrsunfälle Inhaltsverzeichnis I. Entstehung der Kriminalität 1 Allgemeines... 15 1.1 Schadenregulierung vor dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH)... 22 1.2 Veränderung der Rechtslage durch das Bürgerliche Gesetzbuch

Mehr

In elektronischem Format auf der EUR-Lex Website unter der Dokumentennummer 32010M6023

In elektronischem Format auf der EUR-Lex Website unter der Dokumentennummer 32010M6023 DE Fall Nr. COMP/M.6023 - SCHWEIZERISCHE POST / ÖSTERREICHISCHE POST / JV Nur der deutsche Text ist verfügbar und verbindlich. VERORDNUNG (EG) Nr. 139/2004 ÜBER FUSIONSVERFAHREN Artikel 6, Absatz 1, b

Mehr

Erfolgreich zum Studienplatz

Erfolgreich zum Studienplatz Beck-Rechtsberater im dtv 50652 Erfolgreich zum Studienplatz ZVS, NC, Auswahlgespräche und -tests, Rechtsschutz, Studienplatzklage von Dr. Robert G. Brehm, Dr. Wolfgang Zimmerling 1. Auflage Erfolgreich

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 2. Es sollen EU-weite gemeinsame Bürgerentscheide eingeführt 8. Edward Snowden soll in einem EU-Mitgliedsstaat Asyl gewährt 9. EU-Bürger sollen Sozialleistungen nur von ihrem Heimatland empfangen direkt

Mehr

Ausbildungsbedingungen für mittelständische Meistervolontäre

Ausbildungsbedingungen für mittelständische Meistervolontäre Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand und in kleinen und mittleren Unternehmen Vervierser Straße 4A B 4700 Eupen Ausbildungsbedingungen für mittelständische Meistervolontäre Artikel 1 Allgemeine

Mehr

Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille

Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille Stand: März 2014 Die Republik Belarus ist seit 1992 Vertragsstaat des Haager Übereinkommens vom 05.10.1961 zur Befreiung ausländischer

Mehr

Professionell bloggen mit WordPress

Professionell bloggen mit WordPress Tom Alby Professionell bloggen mit WordPress ISBN-10: 3-446-41354-5 ISBN-13: 978-3-446-41354-2 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41354-2 sowie im Buchhandel.

Mehr

Grenzüberschreitende Umstrukturierung von Europäischen Aktiengesellschaften

Grenzüberschreitende Umstrukturierung von Europäischen Aktiengesellschaften Grenzüberschreitende Umstrukturierung von Europäischen Aktiengesellschaften Steuerliche Konsequenzen in Deutschland und Großbritannien Von Dipl.-Ök. Dr. Carsten Lange ERICH SCHMIDT VERLAG INHALTSVERZEICHNIS

Mehr