Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ""

Transkript

1 Kinderschutz plus Eine Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrums Graz 04/08

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

Kinderschutz plus Eine Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrums Graz 02/08 B Elektro-Installationen Haus-Installationen Sprechanlagen Alarmanlagen Videoüberwachung Netzwerkverkabelung

Mehr

Inh. Natascha Sperka 8082 Kirchbach 130 Telefon 03116 / 273 21

Inh. Natascha Sperka 8082 Kirchbach 130 Telefon 03116 / 273 21 Kinderschutz plus Eine Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrums Graz 04/09 Inh. Natascha Sperka 8082 Kirchbach 130 Telefon 03116 / 273 21 . Die steirischen Kinderschutz-Zentren

Mehr

LIPIZZANERGESTÜT PIBER

LIPIZZANERGESTÜT PIBER Kinderschutz plus Eine Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrums Graz 04/10 LIPIZZANERGESTÜT PIBER Kaiserliche Barockpferde HISTORISCHES KULTURERBE FÜR DIE GANZE FAMILIE PRAXISBEREICH FOHLENSTALL

Mehr

Kinderschutz plus. Eine Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrums Graz 02/10

Kinderschutz plus. Eine Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrums Graz 02/10 Kinderschutz plus Eine Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrums Graz 02/10 A4+3mm TEXT NEU 07.04.2010 11:01 Uhr Seite 1 C M Y CM MY CY CMY K Have an eye on the number... Weltweit vertrauen Marktführer

Mehr

Expertenrunde Kinder psychisch kranker Eltern

Expertenrunde Kinder psychisch kranker Eltern Expertenrunde Kinder psychisch kranker Eltern Franziska Lindhorst Kommunale Spitzenverbände Niedersachsen Psychotherapeutenkammer Niedersachsen 1 Ausgangssituation In Deutschland leben nach Schätzung der

Mehr

8485/AB. vom 03.06.2016 zu 8864/J (XXV.GP)

8485/AB. vom 03.06.2016 zu 8864/J (XXV.GP) 8485/AB vom 03.06.2016 zu 8864/J (XXV.GP) BMJ-Pr7000/0084-III 1/2016 1 von 6 REPUBLIK ÖSTERREICH DER BUNDESMINISTER FÜR JUSTIZ Museumstraße 7 1070 Wien Tel.: +43 1 52152 0 E-Mail: team.pr@bmj.gv.at Frau

Mehr

Empfehlungen des Beirates Koordinierungszentrum Kinderschutz zur Bestandserhebung

Empfehlungen des Beirates Koordinierungszentrum Kinderschutz zur Bestandserhebung Empfehlungen des Beirates Koordinierungszentrum Kinderschutz zur Bestandserhebung Die Beiratsmitglieder Gesundheitshilfe: Herr Dr. Heine Evangelisches Krankenhaus Oldenburg Herr Prof. Korenke Kinderklinik

Mehr

Umgang mit Verdacht auf Kindeswohlgefährdung

Umgang mit Verdacht auf Kindeswohlgefährdung Umgang mit Verdacht auf Kindeswohlgefährdung Gesetzliche Bestimmungen: Für alle, die nach SGB VIII / KJHG arbeiten gilt $ 8 a SGB VIII Für alle, die nach SGB V arbeiten gilt der $ 4 KKG des Bundeskinderschutzgesetztes

Mehr

Verankerung der insoweit erfahrenen Fachkraft zum Stand der strukturellen und quantitativen Zusammenarbeit im Kinderschutz

Verankerung der insoweit erfahrenen Fachkraft zum Stand der strukturellen und quantitativen Zusammenarbeit im Kinderschutz Verankerung der insoweit erfahrenen Fachkraft zum Stand der strukturellen und quantitativen Zusammenarbeit im Kinderschutz Umsetzungserfahrungen und Umsetzungsfragen Karin Possiel Kinderschutzkoordinatorin

Mehr

MARIA KÜHME 04.12.2014 WAS SIND DIE AUFGABEN DES JUGENDAMTES BEI EINER MELDUNG ZUR KINDESWOHLGEFÄHRDUNG (KWG)?

MARIA KÜHME 04.12.2014 WAS SIND DIE AUFGABEN DES JUGENDAMTES BEI EINER MELDUNG ZUR KINDESWOHLGEFÄHRDUNG (KWG)? MARIA KÜHME 04.12.2014 WAS SIND DIE AUFGABEN DES JUGENDAMTES BEI EINER MELDUNG ZUR KINDESWOHLGEFÄHRDUNG (KWG)? Arbeitsbereiche der Jugendhilfe Freiwilligkeit Zwangskontakt Leistungsbereich Unterstützungsmanagement

Mehr

Jahresbericht 2014. Unser Team. Öffnungszeiten:

Jahresbericht 2014. Unser Team. Öffnungszeiten: 9020 Klagenfurt, Benediktinerplatz 10 Telefon: 0463/54344 E-Mail: aktion.leben@aon.at Jahresbericht 2014 Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Donnerstag, von 8 11.30 Uhr Beratungstermine sind auch außerhalb

Mehr

Handlungssicherheit bei Kindeswohlgefährdung Fach-Informationstag Prävention an Schulen Mi., 03. Februar 2016

Handlungssicherheit bei Kindeswohlgefährdung Fach-Informationstag Prävention an Schulen Mi., 03. Februar 2016 Handlungssicherheit bei Kindeswohlgefährdung Fach-Informationstag Prävention an Schulen Mi., 03. Februar 2016 Jens Hudemann www.kinderschutz-ol.de info@kinderschutz-ol.de Was Sie erwarten dürfen Wie sind

Mehr

Adressen der Opferhilfe-Beratungsstellen Adresses des centres de consultation LAVI 7.10.2011 Indirizzi dei consultori

Adressen der Opferhilfe-Beratungsstellen Adresses des centres de consultation LAVI 7.10.2011 Indirizzi dei consultori Adressen der Opferhilfe-Beratungsstellen Adresses des centres de consultation LAVI 7.10.2011 Indirizzi dei consultori Aktualisiert am / actualisé le: Name - Nom- Nome Adresse - Indirizzo Tel. Fax E-Mail

Mehr

Spezialisierte Einrichtungen für psychosoziale und juristische Prozessbegleitung OPFERNOTRUF

Spezialisierte Einrichtungen für psychosoziale und juristische Prozessbegleitung OPFERNOTRUF Spezialisierte Einrichtungen für psychosoziale und juristische Prozessbegleitung OPFERNOTRUF 0800 / 112 112 OPFER NOTRUF Erste, zentrale Anlaufstelle für alle Opfer von Straftaten in ganz Österreich; Für

Mehr

KinderSchutz-Zentrum Salzburg

KinderSchutz-Zentrum Salzburg KinderSchutz-Zentrum Salzburg Wozu Kinderschutzarbeit? Hilfe bei Missbrauch und Gewalt effiziente Prävention. Rudolf-Biebl-Straße 50, 5020 Salzburg, Tel.: 0662/44 911 beratung@kinderschutzzentrum.at, www.kinderschutzzentrum.at

Mehr

Liste anerkannter Opferschutzeinrichtungen beziehungsweise Beratungs- und Hilfseinrichtungen für von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder

Liste anerkannter Opferschutzeinrichtungen beziehungsweise Beratungs- und Hilfseinrichtungen für von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder Liste anerkannter Opferschutzeinrichtungen beziehungsweise Beratungs- und Hilfseinrichtungen für von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder 54 Abs. 5 Ärztegesetz 1998, BGBI. I Nr. 169 GZ: 21.100/13-VIII/D/14/01

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag. 6. Spieltag. 7. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag. 6. Spieltag. 7. Spieltag 1. Spieltag 11.07.2007 19:30 SK Rapid Wien FC Wacker Innsbruck 3 1 10.07.2007 18:15 LASK SK Austria Kärnten 1 0 11.07.2007 19:30 RB Salzburg SCR Altach 4 1 11.07.2007 19:30 SV Ried SV Mattersburg 1 2 11.07.2007

Mehr

Frühzeitiges Sammeln von Zeitungen (zum Einpacken von zerbrechlichem Umzugsgut).

Frühzeitiges Sammeln von Zeitungen (zum Einpacken von zerbrechlichem Umzugsgut). UmzugCheckliste Umzugvorbereiten FrühzeitigesSammelnvonZeitungen(zumEinpackenvonzerbrechlichemUmzugsgut). Gnadenlosausmisten kritischinerwägungziehen,obdergegenstandtatsächlichindie neuewohnungsoll(zeitschriften,altebücher,geschirretc.)

Mehr

Live-Chat zum Thema: Hotlines in MV

Live-Chat zum Thema: Hotlines in MV 20.06.2016 Live-Chat zum Thema: Hotlines in MV Es antworten Juliane Möller und Sylvia Wolf-Methe (Kinder- und Jugendtelefon) sowie eine Mitarbeiterin der Kinderschutzhotline (ASB) Jana Arbeiten die Kinderschutz-Hotlines

Mehr

Fachkongress Programm. Ein verrücktes Leben. Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern

Fachkongress Programm. Ein verrücktes Leben. Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern Köln 23. 24. April 2015 Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken

Mehr

Bericht. über die Prüfung. der Jahresrechnung. zum 31. Dezember 2015. des. Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Niedersachsen e.v.

Bericht. über die Prüfung. der Jahresrechnung. zum 31. Dezember 2015. des. Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Niedersachsen e.v. DKSB LV Niedersachsen e.v. Escherstr. 23 30159 Hannover Blatt 1 Bericht über die Prüfung der Jahresrechnung zum 31. Dezember 2015 des Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Niedersachsen e.v. Hannover

Mehr

IN 6 WOCHEN ZU IHRER TRAUMEINRICHTUNG: DAS INTERIO WOHNSPARPROGRAMM! -20% AUF IHRE LIEBLINGSARTIKEL AUS DER AKTUELLEN KOLLEKTION! www.interio.

IN 6 WOCHEN ZU IHRER TRAUMEINRICHTUNG: DAS INTERIO WOHNSPARPROGRAMM! -20% AUF IHRE LIEBLINGSARTIKEL AUS DER AKTUELLEN KOLLEKTION! www.interio. IN 6 WOCHEN ZU IHRER TRAUMEINRICHTUNG: DAS INTERIO WOHNSPARPROGRAMM! -20% AUF IHRE LIEBLINGSARTIKEL AUS DER AKTUELLEN KOLLEKTION! www.interio.at INTERIO WOHNSPARPROGRAMM IM HANDUMDREHEN ZU IHRER TRAUMEINRICHTUNG

Mehr

Wohlfühlwohntraum Hart bei Graz

Wohlfühlwohntraum Hart bei Graz Wohlfühlwohntraum Hart bei Graz HART BEI GRAZ In Hart bei Graz entsteht eine neue hochwertige Wohnsiedlung mit 6 Kleinwohnanlagen mit sehr guter Verkehrsanbindung nach Graz bzw. Wien mit hochwertig ausgestatteten

Mehr

Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung Strukturiertes Behandlungsprogramm COPD

Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung Strukturiertes Behandlungsprogramm COPD Bericht zur versichertenbezogenen Qualitätssicherung Strukturiertes Behandlungsprogramm COPD - Berichtszeitraum.7.7 bis.6.8 - Erstellt durch: Marcel Minckert Tel.: 74 / 979- Mail: Marcel.Minckert@mhplus.de

Mehr

IHDEDENTAL the implant.company

IHDEDENTAL the implant.company SYSTEMANWENDUNG BONE LEVEL PLUS -IMPLANTATSYSTEM IHDEDENTAL the implant.company ºº ºº ºº ºº Sie erreichen uns: Sofortimplant Egészségügyi Kft. H-9400 Sopron, Botond u. 4. T.: +3670 36 40 600

Mehr

Biopsychosoziale Medizin in der Lehre

Biopsychosoziale Medizin in der Lehre Symposium Biopsychosoziale Medizin in der Lehre Auf dem Weg zu einer integrierten wissenschaftlichen Medizin für das 21. Jhdt. Optimierungen für das Curriculum der Humanmedizin 16. November 2013 09:30-17:00

Mehr

LEBENSLÄUFE. ReferentInnen ModeratorInnen

LEBENSLÄUFE. ReferentInnen ModeratorInnen LEBENSLÄUFE ReferentInnen ModeratorInnen Dr. in Eva Adamer-König Promovierte in Medizin, nach einer Assistentenstelle am Physiologischen Institut der KF-Uni war Fr. Dr. Adamer-König med. Wissenschaftskoordinatorin

Mehr

Informationsbroschüre. über die Betreuungsangebote in Ottenbach. Kindergartenjahr 2014/2015

Informationsbroschüre. über die Betreuungsangebote in Ottenbach. Kindergartenjahr 2014/2015 Informationsbroschüre über die Betreuungsangebote in Ottenbach Kindergartenjahr 2014/2015 Gemeinsam herausgegeben von Gemeinde Ottenbach Hauptstraße 4 73113 Ottenbach Tel. 07165/91291-15 schleicher@ottenbach.de

Mehr

Kinderschutztagung 2011 Mödling. Programm. Kinderschutz im Spannungsfeld verschiedener Professionen. Katastrophen verhindern ohne Panikmache?

Kinderschutztagung 2011 Mödling. Programm. Kinderschutz im Spannungsfeld verschiedener Professionen. Katastrophen verhindern ohne Panikmache? Programm Kinderschutz im Spannungsfeld verschiedener Professionen Katastrophen verhindern ohne Panikmache? 23. März 2011 9:00 bis 18:00 Höldrichsmühle, 2371 Hinterbrühl Es ist uns eine große Freude, Sie

Mehr

Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben. Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern

Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben. Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern Hannover 10. 11. November 2014 Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben Hilfen für Kinder und ihre psychisch

Mehr

PRESSEMAPPE 2007. WERNER LEITNER TRIATHLET www.wernerleitner.at WERNER LEITNER TRIATHLET. info@wernerleitner.at

PRESSEMAPPE 2007. WERNER LEITNER TRIATHLET www.wernerleitner.at WERNER LEITNER TRIATHLET. info@wernerleitner.at PRESSEMAPPE 2007 info@wernerleitner.at www.wernerleitner.at PERSÖNLICHE DATEN Name: Werner Leitner Geb.Datum: 8. September 1969 Adresse: Frühlingstraße 31, 8053 Graz Telefon: +43 / 650 / 322 98 01 E-mail:

Mehr

Mit. BKK MedPlus. einfach besser versorgt!

Mit. BKK MedPlus. einfach besser versorgt! Mit BKK MedPlus einfach besser versorgt! DMP - Was ist das? Das Disease Management Programm (kurz DMP) ist ein strukturiertes Behandlungsprogramm für Versicherte mit chronischen Erkrankungen. Chronisch

Mehr

Auftaktveranstaltung Frühe Hilfen Leoben

Auftaktveranstaltung Frühe Hilfen Leoben Amt der Steiermärkischen Landesregierung A11, Fachabteilung Soziales und Arbeit Bereich Sozialarbeit Auftaktveranstaltung Frühe Hilfen Leoben Kooperation im Frühe Hilfen Netzwerk Bruck-Mürzzuschlag-Leoben

Mehr

TUTORIUM: Ausbildungsinformationen

TUTORIUM: Ausbildungsinformationen TUTORIUM: Ausbildungsinformationen AUSBILDUNG ZUM KLINISCHEN UND GESUNDHEITSPSYCHOLOGEN postgraduelle Ausbildung Voraussetzung: abgeschlossenes Studium der Psychologie Theorieteil: mind. 160 Stunden fachspezifische

Mehr

Sicher durch den Winter. Mit der Winter-Aktion von Ihrem smart Original-Service.

Sicher durch den Winter. Mit der Winter-Aktion von Ihrem smart Original-Service. Sicher durch den Winter. Mit der Winter-Aktion von Ihrem smart Original-Service. smart eine Marke der Daimler AG für Ihren smart fortwo (450). Gültig vom 01.01. bis 31.03. Aufladen oder 189,00 0,00 159,00

Mehr

Kinderkliniken und Fru he Hilfen

Kinderkliniken und Fru he Hilfen Kinderkliniken und Fru he Hilfen Andreas Oberle Kinder- und Jugendarzt Olgahospital Pädiatrie 1 Sozialpädiatrisches Zentrum Was habe ich vorbereitet? Definitionen / Epidemiologie Rückblick Rechtliche Aspekte

Mehr

Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Die Fachkraft gemäß 8a SGB VIII

Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Die Fachkraft gemäß 8a SGB VIII Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Die Fachkraft gemäß 8a SGB VIII Berufsbegleitende Weiterbildung: Fachkraft gemäß 8a SGB VIII und beratende Fallkoordination als Methode der Jugendhilfe bei Kindeswohlgefährdung

Mehr

WOHNENPLUS. PLUS Wohnenplus bietet für Menschen mit Behinderung pro Woche bis zu 8 Stunden Begleitung und Unterstützung im Wohnen und Lebensalltag.

WOHNENPLUS. PLUS Wohnenplus bietet für Menschen mit Behinderung pro Woche bis zu 8 Stunden Begleitung und Unterstützung im Wohnen und Lebensalltag. WOHNENPLUS Wohnenplus ist ein Angebot des Blinden- und Behindertenzentrums Bern für Menschen mit Behinderung: Mit Begleitung und Unterstützung selbständig Wohnen. WOHNEN Wohnenplus sind 3- und 4.5--Wohnungen

Mehr

Wien. ab 99,- Hotelbeispiel: AZIMUT Hotel Delta Vienna

Wien. ab 99,- Hotelbeispiel: AZIMUT Hotel Delta Vienna Wien Hotelbeispiel: AZIMUT Hotel Delta Vienna ab 99,- Bahnfahrt 1. Klasse im Tagzug nach Wien und zurück auf allen ÖBB-betriebenen Strecken 1 Nächtigung inkl. Frühstücksbuffet im 4*-Hotel 1x 24h Ticket

Mehr

Arbeitshilfen zum Umgang mit Kindeswohlgefährdung für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit

Arbeitshilfen zum Umgang mit Kindeswohlgefährdung für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit SJR Stuttgart e.v. - Kindeswohlgefährdung (F1) Schutzauftrag in der Jugendverbandsarbeit Arbeitshilfen zum Umgang mit Kindeswohlgefährdung für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit - Grundlagen

Mehr

Durch s Reden kommen die Leut z samm

Durch s Reden kommen die Leut z samm Durch s Reden kommen die Leut z samm Kinderschutz durch bessere Kommunikation Schule-Elternhaus Ingrid Wallner, MBA Koordinatorin Plattform Elterngesundheit 1. Jahrestagung der Österreichischen Liga für

Mehr

Kinder als Mitbetroffene von häuslicher Gewalt Fachseminar

Kinder als Mitbetroffene von häuslicher Gewalt Fachseminar Kinder als Mitbetroffene von häuslicher Gewalt Fachseminar K19 Von Gewalt in Paarbeziehungen - häuslicher Gewalt - sind immer auch die Kinder betroffen. Es muss davon ausgegangen werden, dass zwischen

Mehr

Netzwerk Bildung Nord, 17. Treffen

Netzwerk Bildung Nord, 17. Treffen AktivRegion Nordfriesland Nord Netzwerk Bildung Nord, 17. Treffen 17.12.2014, Breklum Carla Kresel, Regionalmanagement AktivRegion Nordfriesland Nord 1 www.aktivregion-nf-nord.de TOP 1. Begrüßung 2. Sachstand

Mehr

Komm, wir finden eine Lösung!

Komm, wir finden eine Lösung! Brigitte Zwenger-Balink Komm, wir finden eine Lösung! Training zur Gewaltprävention mit Grundschulkindern Mit einem Vorwort von Sabine Walper Zahlreiche Übungen und Abbildungen Ernst Reinhardt Verlag München

Mehr

An die 05.02.2013 Mitglieder des Sozialausschusses

An die 05.02.2013 Mitglieder des Sozialausschusses Schleswig-Holsteinischer Landtag Umdruck 18/761 Schleswig-Holsteinischer Landtag Sozialausschuss Geschäftsführung An die 05.02.2013 Mitglieder des Sozialausschusses Benennung von Anzuhörenden Benennung

Mehr

Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Beratende Fallkoordination bei Kindeswohlgefährdung Kooperation in Krise und Konflikt

Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Beratende Fallkoordination bei Kindeswohlgefährdung Kooperation in Krise und Konflikt Weiterbildung im Kinderschutz Curriculum Beratende Fallkoordination bei Kindeswohlgefährdung Kooperation in Krise und Konflikt München 2012 BBerufsbegleitende Weiterbildung Beratende Fallkoordination bei

Mehr

Gewaltverbot in der Erziehung

Gewaltverbot in der Erziehung Gewaltverbot in der Erziehung Trendmessung im Bundesland Salzburg Mag. Ernestine Depner-Berger 18. November 2014 IGF-Institut für Grundlagenforschung www.igf.at Studiendesign Aufgabenstellung: Erhebung

Mehr

Rhodos Rhodos - Stadt. Ägypten Hurghada. Türk. Riviera Side. Hotel Semiramis NNNN. DeLuxe Hotel Dana Beach NNNNN. Hotel Defne Star NNNNn

Rhodos Rhodos - Stadt. Ägypten Hurghada. Türk. Riviera Side. Hotel Semiramis NNNN. DeLuxe Hotel Dana Beach NNNNN. Hotel Defne Star NNNNn Rhodos Rhodos - Stadt Hotel Semiramis NNNN Doppelzimmer, Halbpension Reisezeitraum: 01.09.-29.09.2015 7 Tg. HP ab 593,- Ägypten Hurghada DeLuxe Hotel Dana Beach NNNNN Reisezeitraum: 03.09.-27.09.2015 7

Mehr

Kinder aus suchtbelasteten Familien Hilfeangebote

Kinder aus suchtbelasteten Familien Hilfeangebote Kinder aus suchtbelasteten Familien Hilfeangebote Beratung und Betreuung Zentrum für Menschen mit angeborenen Alkoholschäden Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Virchow Klinikum Augustenburger Platz

Mehr

Heike Pöppinghaus. Birgit Pammé. Leitung Fachbereich Kinderschutz. Leitung des Zentrums für Kindesentwicklung Leitung Fachbereich Kindesentwicklung

Heike Pöppinghaus. Birgit Pammé. Leitung Fachbereich Kinderschutz. Leitung des Zentrums für Kindesentwicklung Leitung Fachbereich Kindesentwicklung Birgit Pammé Ergotherapeutin SI,- und Bobath, - Lehrtherapeutin zertifizierte Trainerin für das Marburger Konzentrationstraining Leitung des Zentrums für Kindesentwicklung Leitung Fachbereich Kindesentwicklung

Mehr

OSTEOPOROSE SELBSTHILFE bei Osteoporose.

OSTEOPOROSE SELBSTHILFE bei Osteoporose. OSTEOPOROSE SELBSTHILFE bei Osteoporose. 9 SÄULEN DER OSTEOPOROSETHERAPIE EIGENVERANT WORTUNG Osteoporose ist kein altersbedingtes Schicksal, das man ohne Gegenmaßnahmen erdulden muss. Durch eine optimale

Mehr

Das regionale Projektteam, DKSB Ortsverband Essen e.v.- Punkte und Verbindungen zum Ziel

Das regionale Projektteam, DKSB Ortsverband Essen e.v.- Punkte und Verbindungen zum Ziel GESUNDER AUFTAKT- Prävention in Lebenswelten Das regionale Projektteam, DKSB Ortsverband Essen e.v.- Punkte und Verbindungen zum Ziel Birgit Pammé, Fachbereichsleitung Kindesentwicklung/ Projektleitung

Mehr

Fachstellen und Ansprechpartner. Klima & Umwelt

Fachstellen und Ansprechpartner. Klima & Umwelt Fachstellen und Ansprechpartner Inhalt: Klima & Umwelt Suchtvorbeugung Sexualität, Schwangerschaft, Jugendinfo Notruf Essstörungen Gewalt Kinderschutzzentren Kinder- und Jugendanwaltschaften Aids Geld/Schulden

Mehr

Die Volkshilfe interessiert sich für die Anliegen der MitarbeiterInnen

Die Volkshilfe interessiert sich für die Anliegen der MitarbeiterInnen Ergebnisse der MitarbeiterInnen- Befragung 2011 Die Volkshilfe...... interessiert sich für die Anliegen der MitarbeiterInnen... will auf das Knowhow und die Standpunkte ihrer MitarbeiterInnen bei der Gestaltung

Mehr

CAS. «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende»

CAS. «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» CAS «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» CAS «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» Das «CAS Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» richtet sich an Personen mit Team-,

Mehr

Datum: 23.09.2013. Sortiert nach Artikelnummer Isotronic Sorted by item number Isotronic ISOTRONIC Liste. Seite Nr. 1-5

Datum: 23.09.2013. Sortiert nach Artikelnummer Isotronic Sorted by item number Isotronic ISOTRONIC Liste. Seite Nr. 1-5 Sortiert nach Beschreibung 100 30.8 Maxi-Globetrotter-Set, weiß, SB-Buntkarton Maxi-Globetrotter-Set, white, self-service coloured carton 100 60.5 Mega Terra, ferrarirot, SB Mega Terra, ferrarired, self-service

Mehr

Fördermöglichkeiten für DoktorandInnen und NachwuchswissenschafterInnen

Fördermöglichkeiten für DoktorandInnen und NachwuchswissenschafterInnen Fördermöglichkeiten für DoktorandInnen und NachwuchswissenschafterInnen Kurzbeschreibung Im Rahmen des strategischen Projektes 05b Internationalisierung Nachwuchswissenschafter Innen werden finanzielle

Mehr

Vortrag im Rahmen des thematischen Bologna-Seminares Die Soziale Dimension in der Hochschulbildung der OEAD am 17. Januar in Graz / Jochen Dahm

Vortrag im Rahmen des thematischen Bologna-Seminares Die Soziale Dimension in der Hochschulbildung der OEAD am 17. Januar in Graz / Jochen Dahm Vortrag im Rahmen des thematischen Bologna-Seminares Die Soziale Dimension in der Hochschulbildung der OEAD am 17. Januar in Graz / Jochen Dahm Begriffe / Systematik Was ist Studienförderung? Studierende:

Mehr

plus Nr. 04 RUF AN! KINDERSCHUTZ Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrum Graz FÜR EINE GEWALTFREIE KINDHEIT Sorgentelefon HALT! NICHT SCHLAGEN!

plus Nr. 04 RUF AN! KINDERSCHUTZ Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrum Graz FÜR EINE GEWALTFREIE KINDHEIT Sorgentelefon HALT! NICHT SCHLAGEN! FÜR EINE GEWALTFREIE KINDHEIT Eine Initiative des Sozialressorts des Landes Steiermark DAS IST UNFAIR! HALT! NICHT SCHLAGEN! KINDERSCHUTZ plus SEPTEMBER 2003 RUF AN! Vertraulich und kostenlos Montag bis

Mehr

Fachkongress Programm. Familien(Gewalten) Risikokonstellationen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen

Fachkongress Programm. Familien(Gewalten) Risikokonstellationen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen Fachkongress Programm Familien(Gewalten) Risikokonstellationen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen Bremen 15. - 16. März 2012 Fachkongress Programm Familien(Gewalten) Risikokonstellationen

Mehr

Veranstaltungstag: 10. Sep. 2014 Zeit Veranstaltung Thema/Titel/Referent(inn)en

Veranstaltungstag: 10. Sep. 2014 Zeit Veranstaltung Thema/Titel/Referent(inn)en Veranstaltungstag: 10. Sep. 2014 09:30-11:00 Anmeldung "Get Together" 11:15 Plenum Begrüßung und Eröffnung Arthur Kröhnert (Die Kinderschutz-Zentren, Köln) 11:45 Plenum Einführung Jessika Kuehn-Velten

Mehr

Kinderschutz in Politik, Jugendhilfe und Medizin. Ein Rück- und Ausblick

Kinderschutz in Politik, Jugendhilfe und Medizin. Ein Rück- und Ausblick Kinderschutz in Politik, Jugendhilfe und Medizin Ein Rück- und Ausblick 10.10 2013 Jürgen Freiberg / Universitätsklinikum Bonn DVSG Bundeskongress 2013 Gliederung 1. Die Rechte von Kindern im geschichtlichen

Mehr

DAS UNSICHTBARE WAHRNEHMEN

DAS UNSICHTBARE WAHRNEHMEN MEDIENINFORMATION ZUM PRESSEGESPRÄCH, am 22. November 2006 Kinderschutz-Zentrum Linz Langgasse 10, 4020 Linz T: 070-781666 W: http://kinderschutz-linz.at DAS UNSICHTBARE WAHRNEHMEN Eine Kampagne des Kinderschutz-Zentrums

Mehr

member of the sonepar group SOKO Konzepte = Ihr Vorteil! Mit Sonepar Konzepten Zeit und Geld sparen!

member of the sonepar group SOKO Konzepte = Ihr Vorteil! Mit Sonepar Konzepten Zeit und Geld sparen! member of the sonepar group SOKO Konzepte Mit Sonepar Konzepten Zeit und Geld sparen! = Ihr Vorteil! SOKO 50K = Ihr Vorteil! Durch optimales Zusammenspiel unserer Zentralläger haben wir für Sie ab sofort

Mehr

plus Nr. 03 KINDERSCHUTZ Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrum Graz JUNI 2003

plus Nr. 03 KINDERSCHUTZ Informationsbroschüre des Kinderschutz-Zentrum Graz JUNI 2003 JUNI 2003 KINDERSCHUTZ plus Impressum Medieninhaber und Herausgeber: Verein Hilfe für Kinder und Eltern Kinderschutz-Zentrum Graz, Mandellstraße 18/II, 8010 Graz, Tel.: 0316/ 831941-0, Fax: DW 6, E-Mail:

Mehr

Dokumentation. Sexueller Missbrauch bei Kindern und Jugendlichen Symptome richtig erkennen und rasch handeln

Dokumentation. Sexueller Missbrauch bei Kindern und Jugendlichen Symptome richtig erkennen und rasch handeln Dokumentation Sexueller Missbrauch bei Kindern und Jugendlichen Symptome richtig erkennen und rasch handeln Veranstaltung am 19.11.03 im Netzwerk Krainerhaus Hauptreferent: Univ.-Prof. Dr. Max H. Friedrich

Mehr

Fachforum Steigerung der elterlichen Feinfühligkeit zur Prävention von Vernachlässigung und Kindeswohlgefährdung im Säuglings- und Kleinkindalter

Fachforum Steigerung der elterlichen Feinfühligkeit zur Prävention von Vernachlässigung und Kindeswohlgefährdung im Säuglings- und Kleinkindalter Fachforum Steigerung der elterlichen Feinfühligkeit zur Prävention von Vernachlässigung und Kindeswohlgefährdung im Säuglings- und Kleinkindalter Ulmer Aufruf zum Kinderschutz Mit Unterstützung der Stiftung

Mehr

Nachher sagen die noch, ich hab sie angefasst

Nachher sagen die noch, ich hab sie angefasst Ehrenamt und Schutz vor sexualisierter Gewalt an Mädchen und Jungen Nachher sagen die noch, ich hab sie angefasst Eine Informationsbroschüre, die (mehr) Sicherheit gibt. Zündfunke/Sportjugend_2012.indd

Mehr

bit Bildungskarenz Plus +

bit Bildungskarenz Plus + bit Bildungskarenz Plus + für IT Professionals 1. Grundkonzept + + + 1.1. Zielgruppe Das Angebot bit Bildungskarenz+ für IT Professionals richtet sich an: MitarbeiterInnen von IT-Abteilungen und MitarbeiterInnen

Mehr

Adressen der Opferhilfe-Beratungsstellen Adresses des centres de consultation LAVI 6.6.2013 Indirizzi dei consultori per le vittime

Adressen der Opferhilfe-Beratungsstellen Adresses des centres de consultation LAVI 6.6.2013 Indirizzi dei consultori per le vittime n der Opferhilfe-Beratungsstellen s des centres de consultation LAVI 6.6.2013 Indirizzi dei consultori per le vittime Aktualisiert am / actualisé le: Name E-mail pagina internet AG Die Dargebotene Hand

Mehr

DIE HANDELSMITTELSCHULE

DIE HANDELSMITTELSCHULE DIE HANDELSMITTELSCHULE Vollzeitmittelschule mit Berufsabschluss und Berufsmaturität INFORMATIONEN ZUM AUSBILDUNGSANGEBOT Informationsbroschüre Handelsmittelschule 2 Schule plus Praxis - eine Ausbildung

Mehr

Was früh hilft... Aktuelle rechtliche und fachliche Entwicklungen bei Frühen Hilfen. Fachtagung am 14.März 2012 in der

Was früh hilft... Aktuelle rechtliche und fachliche Entwicklungen bei Frühen Hilfen. Fachtagung am 14.März 2012 in der Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein Was früh hilft... Aktuelle rechtliche und fachliche Entwicklungen bei Frühen Hilfen Fachtagung am 14.März 2012 in der JugendAkademie

Mehr

Fachkongress Programm. Auch Kinder sind Angehörige. Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern

Fachkongress Programm. Auch Kinder sind Angehörige. Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern Fachkongress Programm Auch Kinder sind Angehörige Hilfen für Kinder psychisch Aachen 16.- 17. April 2010 Fachkongress Programm Auch Kinder sind Angehörige Hilfen für Kinder psychisch Aachen 16.- 17. April

Mehr

Leipzig 25. 26. Juni 2015

Leipzig 25. 26. Juni 2015 Forum Digitaler Kinderschutz Kinder und Jugendliche in der digitalen Welt Chancen und Risiken für die Soziale Arbeit Leipzig 25. 26. Juni 2015 Science Fiction war gestern, könnte man meinen, wenn man die

Mehr

Kinder mit psychisch auffälligen/kranken Eltern

Kinder mit psychisch auffälligen/kranken Eltern Kinder mit psychisch auffälligen/kranken Eltern Fortbildung MultiplikaktorIn Kinderschutz Dipl.Soz.Päd. Sabine Haversiek-Vogelsang SFBB 25.11.2014 Häufigkeit psychischer Störungen Definition (Bundespsychotherapeutenkammer

Mehr

Ev.$luth.)Landeskirche)Hannovers/Pressestelle) Links:)Prävention)sexualisierter)Gewalt))

Ev.$luth.)Landeskirche)Hannovers/Pressestelle) Links:)Prävention)sexualisierter)Gewalt)) Linkliste) Ausgewählte links markiert Kirche Titel Seite EKD Evangelisches Infoportal/Überblicksseite Kinder- und Jugendschutz Aej- Arbeitsgemeinschaft Evangelische Jugend Evangelisches Infoportal/Prävention

Mehr

Leckere Preise für Familien 2+1! TÜRKISCHE RIVIERA Euphoria Excelsior Hotel. BULGARIEN Hotel Viand Beach

Leckere Preise für Familien 2+1! TÜRKISCHE RIVIERA Euphoria Excelsior Hotel. BULGARIEN Hotel Viand Beach Leckere Preise für Familien 2+1! Euphoria Excelsior Hotel Doppelzimmer mit All Inclusive (AYT9T8 DM I), z.b. Flug am 06.07. Salzburg Hotel Viand Beach Doppelzimmer mit All Inclusive (BOJ454 DZ I), z.b.

Mehr

Voltino eine Marke der Wels Strom Voltino Hinweis 300,11 Ersparnis 29,55

Voltino eine Marke der Wels Strom Voltino Hinweis 300,11 Ersparnis 29,55 E-Control Tarifkalkulator Ihr persönlicher Strompreisvergleich für 8010 Graz oekostrom GmbH für Vertrieb, Planung und Energiedienstleistungen name oekostrom basic Stromverbrauch (Normalstrom) 1533 kwh/jahr

Mehr

Prof. Reuter Studienanfängerbefragung zum WS2007/2008 () Erfasste Fragebögen = 767

Prof. Reuter Studienanfängerbefragung zum WS2007/2008 () Erfasste Fragebögen = 767 Prof. Reuter Studienanfängerbefragung zum WS007/008 () Erfasste Fragebögen = 767 Auswertungsteil der geschlossenen Fragen Legende Fragetext Relative Häufigkeiten der Antworten Linker Pol Std.-Abw. Mittelwert

Mehr

Inhalt. Eröffnungssitzung. 1. Arbeitssitzung

Inhalt. Eröffnungssitzung. 1. Arbeitssitzung Vorwort... 5 Eröffnungssitzung SC ir Prof. Dr. Roland Miklau, Präsident der Österreichischen Juristenkommission... 15 SC HonProf. Dr. Georg Kathrein, Bundesministerium für Justiz... 21 1. Arbeitssitzung

Mehr

Preisliste kg 610,- KW , 99,- 215,- 795, , , , , , , , ,-

Preisliste kg 610,- KW , 99,- 215,- 795, , , , , , , , ,- 62 kg 610,- KW-0-03 185, 99,- 215,- 795,- 1.504,- 2.213,- 2.922,- 3.631,- 1.620,- 2.329,- 3.038,- 3.747,- 900,- KW-0-03 185,- 99,- 215,- 1085,- 2.084,- 3.083,- 4.082,- 5.081,- 2.200,- 3.199,- 4.198,- 5.197,-

Mehr

Unsere Arbeit im Jahr 2013

Unsere Arbeit im Jahr 2013 Stationäre Hilfen für Kinder Therapeutische Angebote für Familien Wege aus der Krise gefördert von der Unsere Arbeit im Jahr 2013 Deutscher KinderschutzBund Ortsverband München e.v. Inhalt Übersicht über

Mehr

Leipziger Netzwerk für Kinderschutz

Leipziger Netzwerk für Kinderschutz Leipziger Netzwerk für Kinderschutz Vertrauensvoll miteinander für die Kinder unserer Stadt Datum 05. September 2008 Stadt Leipzig, Dezernat V, Leiter des Jugendamtes Dr. Siegfried Haller Vortragsübersicht

Mehr

Fachkongress Programm. Familien mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe Herausforderung Kultursensibilität!

Fachkongress Programm. Familien mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe Herausforderung Kultursensibilität! Fachkongress Programm Familien mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe Herausforderung Kultursensibilität! 29. 30. Oktober 2015 Familien mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe

Mehr

Hamburger Kinderschutztage. Von der zertifizierten zur insoweit erfahrenen Fachkraft- Begleitung von Kinderschutzfachkräften in den Bezirken

Hamburger Kinderschutztage. Von der zertifizierten zur insoweit erfahrenen Fachkraft- Begleitung von Kinderschutzfachkräften in den Bezirken Kinderschutzzentrum Hamburg KoordinatorInnen für Kinderschutz Hamburger Kinderschutztage Von der zertifizierten zur insoweit erfahrenen Fachkraft- Begleitung von Kinderschutzfachkräften in den Bezirken

Mehr

Informationsbroschüre Hotelauswahl und Preise 2014

Informationsbroschüre Hotelauswahl und Preise 2014 Informationsbroschüre Hotelauswahl und 2014 Engineering Excellence 2 Hotelpreise 2014 Inhalt Inhalt Anfahrt Netstal-Maschinen AG...3 Hotel Glarnerhof...4 Hotel Römerturm...5 Hotel Speer...6 Hotel Schützenhof...7

Mehr

Medien- und Kommunikationswissenschaften

Medien- und Kommunikationswissenschaften www.aau.at/mk Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften Die Kommunikations- und Medienwissenschaft beschäftigt sich mit sozialen,

Mehr

Vodafone DSL. Für jeden das richtige Paket immer online, immer günstig. Willkommen im Testsieger-Netz.

Vodafone DSL. Für jeden das richtige Paket immer online, immer günstig. Willkommen im Testsieger-Netz. Vodafone DSL. Für jeden das richtige Paket immer online, immer günstig. Profitieren Sie jetzt vom Testsieger. DSL VOM TESTSIEGER * Beste Verbindungsstabilität Höchste Qualität beim Telefonieren Sehr schneller

Mehr

Weil es meiner Seele gut tut. Psychotherapie und Beratung für junge Menschen

Weil es meiner Seele gut tut. Psychotherapie und Beratung für junge Menschen Weil es meiner Seele gut tut Psychotherapie und Beratung für junge Menschen Programm jetzt: Begrüßung Katharina Hanzal, WUK faktor i Informationszentrum Weil es meiner Seele gut tut Präsentation der neuen

Mehr

Sexuelle Gewalt gegen Kinder. Fachkongress Programm. Verletzlichkeit, Resilienz und therapeutische Hilfen. Kiel Juni 2009

Sexuelle Gewalt gegen Kinder. Fachkongress Programm. Verletzlichkeit, Resilienz und therapeutische Hilfen. Kiel Juni 2009 Fachkongress Programm Sexuelle Gewalt gegen Kinder Verletzlichkeit, Resilienz und therapeutische Hilfen Kiel 29.- 30. Juni 2009 Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren,

Mehr

Plüddemanngasse 56 8010 Graz

Plüddemanngasse 56 8010 Graz Plüddemanngasse 56 GmbH & Co KG 8010 Graz BAUHERREN- R E MODELL L Plüddemanngasse 56 8010 Graz Projektbezeichnung - Plüddemanngasse 56 GmbH & Co KG 8010 Graz Nutzung 100 % Wohnungen Gesamtnutzfläche: ca.

Mehr

Landeshauptstadt München Referat für Gesundheit und Umwelt

Landeshauptstadt München Referat für Gesundheit und Umwelt Landeshauptstadt München Referat für Gesundheit und Umwelt Anlage 2 zur Beschlussvorlage Ärztlicher Kinderschutz Umfrage zum Ärztlichen Kinderschutz in München, Ergebnisse 1. Leistungen im Bereich Kinderschutz

Mehr

Preisliste für Oi Original i libm und dricoh htonerkartuschen und dtintenpatronen Achtung, Sonderpreise auf Anfrage möglich!!!

Preisliste für Oi Original i libm und dricoh htonerkartuschen und dtintenpatronen Achtung, Sonderpreise auf Anfrage möglich!!! I P Impexa PrasserEDV Zubehör GmbH 1230 Wien, Pfarrgasse 60, Tel.: 01/6154787, Fax: 01/6154837, e-mail: impexa.prasser@aon.at, Internet: www.impexa-prasser.at 9020 Klagenfurt, Morogasse 37, Tel.: 0463/420740,

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

Das Liebste schützen.

Das Liebste schützen. Kinder Das Liebste schützen. Mit dem PFIFFIKUS Kinderschutz. Kinder Die Absicherung Ihrer Kinder in den besten Händen. Kinder brauchen Ihre Liebe und besonderen Schutz. Ein Leben mit Kindern steckt voller

Mehr

JPMorgan : Altersvorsorge

JPMorgan : Altersvorsorge JPMorgan : Altersvorsorge GfK CLASSIC BUS Inhalt 1 Methode 2 Ergebnisse 1 Methode Methode 4 Methode: GfK CLASSIC BUS; (face-to-face, CAM*Quest (Computer Assisted Multimedia Questioning)) Stichprobe: 2,031

Mehr

2 Begriffserklärung. Kindeswohlgefährdung was ist das eigentlich? 2.1 Definitionsversuche

2 Begriffserklärung. Kindeswohlgefährdung was ist das eigentlich? 2.1 Definitionsversuche 2 Begriffserklärung Kindeswohlgefährdung was ist das eigentlich? 2.1 Definitionsversuche Kindeswohlgefährdung hat als zentrale Rechtsnorm Eingang in das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) und SGB VIII gefunden

Mehr

20. möwefachtagung. einladung zur VERSCHIEDENE GESICHTER PSYCHISCHER GEWALT. SENSIBILISIERUNG UND HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN IN DER ARBEIT MIT KINDERN

20. möwefachtagung. einladung zur VERSCHIEDENE GESICHTER PSYCHISCHER GEWALT. SENSIBILISIERUNG UND HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN IN DER ARBEIT MIT KINDERN einladung zur 20. möwefachtagung VERSCHIEDENE GESICHTER PSYCHISCHER GEWALT. SENSIBILISIERUNG UND HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN IN DER ARBEIT MIT KINDERN für SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, SchulpsychologInnen,

Mehr