Wirtschaft. Südwestfälische. Mit Westfalen gut im Rennen. Unterschätzte Werte. SIHK-Fachkongress. Wirtschaft im Dialog

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wirtschaft. Südwestfälische. Mit Westfalen gut im Rennen. www.sihk.de. Unterschätzte Werte. SIHK-Fachkongress. Wirtschaft im Dialog"

Transkript

1 Südwestfälische Wirtschaft Das Magazi der Südwestfälische Idustrie- ud Hadelskammer zu Hage 67. Jahrgag 04/2011 Mit Westfale gut im Ree Regioale 2013 Wirtschaft im Dialog GreeTech SIHK-Fachkogress Spezial Uterschätzte Werte

2 Sie habe eie gute Grud wir die passede Idee. Risiko vermeide auf START vertraue. START bietet Ihe schelle Uterstützug durch leistugsfähiges Persoal ud das bei maximaler Sicherheit, de wir Borgers GmbH Stadtloh Mühlestr. 29 Tel: 02563/407-0 Fax: 02563/ Borgers Süd GmbH Rödermark Dieburger Str. 129 b Tel: 06074/ Fax: 06074/ Borgers Ost GmbH Potsdam Kaiser-Friedrich-Str. 96 Tel: 0331/ Fax: 0331/ gefragt. echt. schwarz. stütze us auf eie breite Gesellschafterstruktur habe eie solide Kapitalbasis etlohe ach Haustarifvertrag mit der IG Metall/ver.di blicke auf eie lage Erfolgsgeschichte zurück Etscheide auch Sie sich für us als Parter wir freue us auf Sie! START Zeitarbeit NRW GmbH Höggestraße Soest Tel.: Fax: Keie Agst, wir wolle us icht verkrümel. Sie fide us weiter uter plakart werbug kommuikatio marketig

3 1 Die Meiug ihalt Umdeke Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Das Zusammetreffe dreier Katastrophe apokalyptische Ausmaßes Erdbebe, Tsuami ud Atom- Gau führt auch i Deutschlad zu eier eue Nachdeklichkeit. Die statistische Größe Restrisiko beim Betreibe eies Atomkraftwerkes ist zu eier gaz reale Katastrophe geworde. Budeskazleri Agela Merkel hat die Verusicherug auf de Pukt gebracht: We das scheibar Umögliche möglich, das absolut Uwahrscheiliche Realität wurde, da verädert das die Lage. Die usichtbare, geruch- ud lautlose Strahlug macht aus eier saubere Zukuftstechologie eie Techologie vo gester. Nicht alles techisch Machbare sollte auch verwirklicht werde. Die Wirklichkeit i Fukushima zerreißt das Netz userer Fiktioe. Der Philosoph Has Joas hat scho 1979, i dem Jahr des Atom-Ufalls vo Harrisburg (USA), eie Ethik für das Zeitalter der Großtechologie mit dem ökologische Imperativ etwickelt: Hadle so, dass die Wirkuge deier Hadlug verträglich sid mit der Permaez echte meschliche Lebes auf Erde. Harrisburg, Tscherobyl ud Fukushima habe de scho immer urealistische Glaube a die Beherrschbarkeit der Atomtechik zerstört. Die Bilder habe sich i de Köpfe der Mesche festgesetzt. Die alte Wortfloskel wie ukleare Sicherheit, beherrschbares Restrisiko ud meschliches Ermesse versike i de Flute, aus Träume werde Albträume. Die Hilflosigkeit der Atomidustrie ud der Regieruge agesichts der Nuklearkatastrophe, die sich vor aller Auge abspielt, ud das Hoffe auf Rettugskräfte, die ihr Lebe riskiere, darf aber icht Techikfeidlichkeit ach sich ziehe. Die Herausforderug lautet: Wir brauche ei gesellschaftliches Klima, i dem Iovatio ud Wadel so gestaltet werde köe, dass sie achhaltige Etwickluge ermögliche. Die techische Risike müsse beherrschbar ud die egative Auswirkuge auf Mesch ud Natur überschaubar sei. Das Umögliche wurde möglich Gerade der Tscherobyl-Schock hat icht zu Techikfeidlichkeit geführt, soder der Suche ach adere Techike der Eergieversorgug eie Schub verliehe. Heute gibt es Blaupause für eie Eergiewede. Die Budeskazleri betot immer wieder, dass die Welt ach dem dreimoatige Atom-Moratorium eie adere sei müsse als vorher. Es bietet die Chace, die deutsche Eergiestrategie grudleged zu äder. Damit die Eergiewede für de Idustriestadort Deutschlad aber icht zu eier Bedrohug wird, muss die Wirtschaft mit akzeptable Koste kalkuliere köe, müsse Plabarkeit ud Sicherheit gegebe sei. Das eue Eergiekozept muss gesellschaftlich so akzeptabel sei, dass auch eie ächste Regierug dara festhält. Uabhägig davo wie lage das Ausstiegsszeario dauer wird, auch ei moderater Ausstiegszeitpla fordert große Astreguge. Die Ivestitioe i ereuerbare Eergie ud i Gas- ud Kohlekraftwerke müsse kräftig steige. Widräder im widreiche Küstebereich beötige zusätzliche Hochspaugsleituge i die idustrielle Zetre im Ladesiere. Die wichtigste Strategie bei alle Zukuftsetwickluge ist die effiziete Nutzug vo Eergie. Weiter steigede Eergiekoste mache betriebliche Ivestitioe immer retabler. Die positive Resoaz der südwestfälische Uterehme auf die Beratugsagebote der IHKs zeigt, dass hier ei großes Potezial liegt. Eergie spare heißt, Kostevorteile im Wettbewerb gewie. Zudem lasse sich mit eergiesparede Produkte eue Absatzmärkte erschließe. Statt eies atomare Glaubeskrieges brauche wir eie eue politische Koses um eie sichere ud gesicherte Eergieversorgug ud ei gutes Klima für Ivestitioe i der Eergiewirtschaft zu schaffe. Has-Peter Rapp-Frick

4 2 Ihalt Power Regio Südwestfale NRW-Wirtschaftsmiister Harry Kurt Voigtsberger sparte beim Wirtschafts-Dialog i Lüdescheid vor über 120 Uterehmer icht a Lob für die Etwickluge rud um die Regioale 2013: Seit Jahrtausede ist diese Regio erfolgreich ud iovativ ud wird dies mit Sicherheit auch i Zukuft bleibe. 6 Fachkogress Gree Tech Vor allem lagfristig ist mit weiter steigede Material- ud Eergiekoste zu reche. I der mittelstadsgeprägte Idustrieregio Südwestfale wird dies eie große Eifluss auf die Wettbewerbsfähigkeit der Uterehme habe. Ressource schoe ud im Wettbewerb gewie ist daher Thema eies Fachkogresses i der SIHK zu Hage am 6. Mai mit NRW-Umweltmiister Johaes Remmel. 10 Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto: Mar; Forum 6 Wiederetdeckug der idustrielle Produktio 8 Wechsel(t)räume: Nachfolge im Mittelstad 10 Ressource schoe ud im Wettbewerb gewie 12 Maagemet AG: Schüler ud Uterehme profitiere 14 Uterehmesbesuche aus Sicht der Schüler 15 IHK-Umfrage: Mit Weiterbildug vora 16 Berufliche Qulifikatio sichert Chace auf dem Arbeitsmarkt Westfale-Lippe 17 Viele bekate Marke ud versteckte Marktführer 19 Mit Westfale gut im Ree 22 Westfalebad: Der Name ist Programm Südwestfale 24 Aktuelle Kurziformatioe Für die Praxis 28 Außewirtschaft Recht 30 Eergie 31 Kommuikatio 32 Preise Service 33 Steuer & Fiaze Verastaltugskaleder Mit Eergiemaagemet Koste seke Iformatio zur Mitarbeiterqualifizierug SIHK zu Hage, Uhr, Telefo (02331) NewComer - Verastaltug für eue SIHK-Mitglieder SIHK zu Hage, Uhr, Telefo (02331) Südwestfälischer Ausbildertag SIHK zu Hage, 9-15 Uhr, Telefo (02331) Erfolgreich selbststädig SIHK zu Hage, Uhr, Telefo (02331) Südwestfälische Wirtschaft 04/2011

5 3 ihalt Mit Westfale gut im Ree Rud Uterehme sid bei de acht westfälisch-lippische Idustrie- ud Hadelskammer registriert. Sie sorge für eie gesude Struktur, für wirtschaftliche Erfolg ud Stabilität i der Regio. User Titelbild zeigt die Lippische Rose ud das Westfalepferd mit aufgeworfeem Schweif. 17 Uterschätzte Werte Aus ökologischer ud ökoomischer Sicht sollte Uterehme so weig Fläche wie möglich versiegel, de ei sivoller Umgag mit Niederschlagswasser loht sich für Gewerbe ud Idustrie. Die Eisatzbereiche vo Regewasser sid vielfälltig ud reiche beispielsweise vo der Bewässerug der Außealage bis hi zum Eisatz bei der Toilettespülug. 42 Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto: Galabau, Weber IHK-Welt 34 Aktuelle Verastaltuge ud Nachrichte 35 Aus Berli ud Brüssel 36 Erfahrugsaustausch 38 Weiterbildug 39 Wirtschaftsjuiore Spezial: Uterschätze Werte 42 Asphalt ade: Wasser atürlich versicker lasse 44 Pflaze im Büro: Positiv für Gesudheit ud Bilaz 45 Regewasserutzug: Beitrag zum Umweltschutz 46 Auch im Freie is Detail gehe Börse / Register 48 Existezgrüdug Kooperatio 50 Verbraucherpreisidex Isolveze 51 Impressum Regioale Wirtschaft 52 Made i Südwestfale 58 Neue Produkte Magazi 59 Sport 60 Kultur 62 Reise Südwestfälische Wirtschaft 04/ Fachkogress Gree Tech SIHK zu Hage, Uhr Telefo (02331) Außehadels-Semiar Exportkotrolle SIHK zu Hage, 9-13 Uhr Telefo (02331) Beratugstag Argetiie/Brasilie SIHK zu Hage, idividuelle Termie Telefo (02331) Zu alle Verastaltuge sid Uterehmer ud Führugskräfte herzlich eigelade. Nähere Iformatioe ud Amelduge uter de jeweilige Telefoummer.

6 4 spektrum SIHK wart ereut vor Adressbuchschwidel Leider fuktioiert der sogeate Adressbuchschwidel immer wieder eu. Gerade i de letzte Woche überschwemme wieder städig eue useriöse Firme de Markt. Kaum ei Uterehmer hat sie och icht erhalte: Die Rechuge vo Verlage, die die Eitragug i ei Brachebuch, Registerverzeichis, seit eiiger Zeit auch i Iteret-Verzeichisse, i Rechug stelle. Die Südwestfälische Idustrie- ud Hadelskammer zu Hage (SIHK) rät: Wer Rechuge erhält, sollte geau prüfe, ob auch wirklich ei Auftrag erteilt wurde. Gleiches gilt für Schreibe, mit dee eigee Date für Verzeichisse bestätigt oder aktualisiert werde solle. I viele Fälle kommt es leider ach wie vor zu Zahluge oder Uterschriftsleistuge auf rechugsählich aufgemachte Agebotsformulare. Je ach Zeitablauf empfiehlt es sich, die Überweisug bei der eigee Bak zu storiere. Ist dies icht mehr möglich (spätestes ach zwei Woche), ka der Vertrag per Eischreibe wege arglistiger Täuschug agefochte werde. I diesem Zusammehag ka auch vorsorglich eie Küdigug des Vertrages ausgesproche werde. Zugleich sollte die Firma uter Fristsetzug aufgefordert werde, de bereits geleistete Beitrag zurück zu erstatte, so die Empfehlug der SIHK. Weitere Iformatioe zum Thema Adressbuchschwidel stehe auf der Homepage der SIHK (www.sihk.de) uter der Dokumet-Nr zum Dowload zur Verfügug. Asprechparteri bei der SIHK zu Hage ist Sadra Peucker, Telefo (02331) Verpackugsverordug: Frist läuft ab Am 1. Mai 2011 edet die gesetzliche Frist für die Hiterlegug der Vollstädigkeitserklärug (VE) im Olie-Register für das Berichtsjahr Bei Überschreite der gesetzliche Frist drohe Geldbuße vo bis zu Euro. Am 2. Mai erfolgt da die Veröffetlichug der Uterehme im Iteret, die ihre Vollstädigkeitserklärug fristgerecht abgegebe habe. Das Olie-Register bietet auch Atworte auf die wichtigste Frage rud um die Verpackugsetsorgug, Gesetzestexte sowie techische ud ihaltliche Hadlugsaweisuge für die Hiterlegug der VE. Weitere Iformatioe gibt es bei SIHK-Verpackugsexperte Frak Niehaus, Telefo (02331) oder im Iteret uter (Dokumet- Nr. 3958) Jetzt bewerbe: Deutscher Kulturförderpreis 2011 I gaz Deutschlad setze sich Uterehme für Kust ud Kultur ei ei Egagemet, das bislag i der Öffetlichkeit weig aerkat wird. Der Kulturkreis der deutsche Wirtschaft im BDI ud seie Parter Süddeutsche Zeitug ud Hadelsblatt verleihe daher seit 2006 jährlich de Deutsche Kulturförderpreis als eizige budesweite Auszeichug für uterehmerische Kulturförderug. Er würdigt vorbildliche Leistuge sowohl großer als auch mittlerer ud kleier Firme, um Uterehme i ihrem kulturelle Egagemet zu bestärke ud weitere zur Nachahmug azurege. Uterehme jeder Größe ud Brache köe sich mit eiem exemplarische Kulturförderprojekt der vergagee 24 Moate bewerbe. Die Preisverleihug fidet am 15. September Kotakt Südwestfälische Idustrie- ud Hadelskammer zu Hage Hauptgeschäftsstelle Bahhofstraße Hage Telefo (02331) Fax (02331) Geschäftsstelle Lüdescheid Staberger Straße Lüdescheid Telefo (02351) Fax (02351) Geschäftsstelle Iserloh Gartestraße Iserloh Telefo (02371) Fax (02371) Geschäftsstelle Schwelm Egelbertstraße Schwelm Telefo (02336) Fax (02336) i Berli statt. Weitere Iformatioe uter kulturfoerderpreis, kulturkreis.eu oder Telefo (030) Die Bewerbugsfrist edet am 29. April Am Tag ach der Preisverleihug, dem 16. September 2011, verastaltet der Kulturkreis der deutsche Wirtschaft gemeisam mit seiem Arbeitskreis Kultursposorig (AKS) ereut ei gaztägiges öffetliches Symposium zum Thema Corporate Cultural Resposibilty. CSR-, Kultur- ud Marketig-Veratwortliche der Uterehme habe hier die Möglichkeit, drägede Theme rud um die Vermarktug ihrer Kulturförderug wie Kozeptetwicklug, Social Media, Hospitality ud Nutzug vo Uterehmessammluge mit ausgewählte Experte praxisah zu diskutiere. Weitere Iformatioe ud Ameldug zeitah uter Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto:

7 5 Spektrum SIHK iformiert zur Steuererstattug ud Mitarbeiterqualifizierug Mit der Verastaltug Mit Eergiemaagemet Koste seke Iformatio zur Mitarbeiterqualifizierug am 11. April, 14 bis 16 Uhr i der SIHK zu Hage, wird gezielt zu de Theme Eergiemaagemet ud Ökosteuer iformiert. Dabei werde die aktuelle gesetzliche Rahmebediguge sowie die ab 2011 geltede Äderuge im Erstattugsverfahre erläutert ud ei Ausblick auf die zu erwartede Veräderuge ab 2013 gegebe. Aschließed wird der Lehrgag EergieMaager (IHK) vorgestellt. Am 13. Mai startet bereits der füfte Durchgag des berufsbegleitede Weiterbildugsagebots. Ziel des Lehrgags ist es, de Teilehmer das etsprechede techische Wisse zu vermittel, mit dem sie i der Lage sid, alle uterehmesrelevate Eergieaweduge zu aalysiere ud zu bewerte. Die Absolvete köe eergetische Schwachstelle im Uterehme idetifiziere ud geeigete Gegemaßahme etwickel. Mit diesem fachliche Hitergrud sid sie außerdem i der Lage, die Eiführug eies Eergiemaagemets im Uterehme zu iitiiere ud fachlich zu begleite. Im Rahme der Parterschaft für Klimaschutz, Eergieeffiziez ud Iovatio biete die drei Südwestfälische Idustrie ud Hadelskammer Arsberg, Hellweg-Sauerlad, Hage ud Siege folgede Verastaltuge a: Eergieeffiziete Nichtwohgebäude am 13. April 2011 i der IHK Siege. Referete uterschiedlicher Fachrichtuge werde über die Poteziale iovativer Gebäudetechik spreche. Dabei steht die Sekug der Eergiekoste uter wirtschaftliche Gesichtspukte im Vordergrud. Iformatioe ud Ameldug bei Stefa vom Schemm, Telefo (02331) , oder im Iteret uter Dokumet-Nummer Idustrielle Abwärme gewibriged utze am 14. April 2011 i der IHK Arsberg, Hellweg-Sauerlad. Bei dieser Iformatiosverastaltug wird über die Eisatzgebiete vo Latetwärmespeicher iformiert. Mit dieser Techologie ist es erstmals möglich, überschüssige Abwärme über lägere Zeiträume zu speicher sowie diese zu trasportiere. Iformatioe ud Ameldug bei Stefa vom Schemm, Telefo (02331) , de oder im Iteret uter eergieeffiziez. Soderbriefmarke erscheit zum 150-jährige DIHK-Jubiläum Aus Alass des 150-jährige DIHK-Jubiläums gibt das Budesmiisterium der Fiaze eie Soderbriefmarke heraus. Die Marke hat eie Wert vo 1,45 Euro ud wird ab Afag Mai a alle Postschalter zu kaufe sei i eier Auflage vo rud füf Millioe Exemplare. Auf der Soderbriefmarke werde alle Hauptstadorte der 80 IHKs geat. Aus etwa eigereichte Vorschläge für Soderbriefmarke i diesem Jahr wurde ur 50 realisiert. Ei zwölfköpfiger Kustbeirat wählte aus 29 Motivetwürfe vo füf Küstler das vorliegede Motiv aus. Parallel gibt die Deutsche Post AG eie sogeate Jubiläumsbrief heraus. Auf eiem C5-Umschlag ist die Sodermarke mit Ersttagsstempel versehe, im Umschlag ethalte ist auf eier DIN-A4- Seite ei Text zur DIHK-Geschichte, eie Chroologie mit wichtige Date sowie eie Auswahl historischer Fotos. Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto: DIHK 7. Südwestfälischer Ausbildertag: Zukuftsorietiert ausbilde Fachkräfte sicher Bereits zum siebte Mal lade die Ausbilderarbeitskreise ud die SIHK zum Südwestfälische Ausbildertag am 13. April 2011 ab 9 Uhr ei. Uter dem Motto Zukuftsorietiert ausbilde Fachkräfte sicher wolle Persoalveratwortliche, Ausbilder, Berufsschullehrer ud Prüfer mit de Fachreferete über die Aforderuge a eie zukuftsorietierte berufliche Ausbildug diskutiere ud Vorschläge für die kokrete Umsetzug dieser Aforderuge i die betriebliche Praxis etwickel. Begleitet wird der Tag durch Iformatiosstäde zu uterschiedliche Aspekte der berufliche Ausbildug. Welche Herausforderuge sich das System der berufliche Bildug stelle muss, wird Dr. Jutta Rump, Professori für Allgemeie Betriebswirtschaftslehre a der Fachhochschule Ludwigshafe am Rhei ausführe. Wie ma sich als Uterehme gut aufstellt, um für leistugsbereite juge Mesche attraktiv zu erscheie ud eie zukuftsorietierte berufliche Ausbildug praxisgerecht umsetze ka, darüber wird Professor Dr. Guter Olesch, Geschäftsführer bei Phoeix Cotact, Blomberg berichte. Die Teilehmer köe am Nachmittag mit weitere Experte aus Uterehme ud Wisseschaft diskutiere.

8 6 forum Wiederetdeckug der idustrielle Produktio Power-Regio, attraktiver Wirtschaftsraum mit überzeugede Perspektive sowie selbstbewusster ud erfolgreicher Stadort : NRW-Wirtschaftsmiister Harry Kurt Voigtsberger sparte beim Wirtschafts-Dialog icht a Lob für die Etwickluge rud um die Regioale Vier der Regioale-Projekte, bei dee sich die Wirtschaft egagiert, wurde bei eier Talkrude mit Dirk Glaser, Friedhelm Schulte (Werkzeugbauistitut Südwestfale), Has-Joachim Hageböllig (Brachekompeteze Südwestfale), SIHK-Präsidet Harald Rutebeck (Wirtschaft für Südwestfale) ud Prof. Dr. Erwi Schwab (Automotive Kompetezregio Südwestfale), vorgestellt. Die Südwestfale Agetur GmbH, die im Auftrag der füf Kreise ud der 59 Städte ud Gemeide die Regioale 2013 steuert, hatte Ede Februar zum Wirtschafts-Dialog zur Firma Kostal ach Lüdescheid eigelade. 120 Vertreter aus Politik ud Wirtschaft ware gekomme, um icht ur das Impulsreferat vo NRW-Wirtschaftsmiister Harry Voigtsberger zum Thema Die Regioale ei eizigartiges Strukturförderistrumet zu höre, soder auch um miteiader is Gespräch zu komme ud die bereits iitiierte Regioale-Projekte wie die Dekfabrik Lüdescheid, das Awederzetrum Formebau oder die Automotive-Kompetezregio äher keezulere. Ger hörte sie, dass der Miister besoders die erfolgreiche Eibeziehug ud Mitarbeit der heimische Uterehme i der Regioale hervorhob ud betote: Das ist ei sehr überzeugeder Weg, de ich bei adere Regioale so icht erlebt habe. Nachhaltige Strukture schaffe Da wollte da auch der Arsberger Regierugspräsidet Dr. Gerd Bollerma icht widerspreche: Wir köe stolz auf das sei, was wir habe. Die Regioale bietet eie Riesechace für die Mesche, die Wirtschaft ud für achhaltige Strukture. Besoders die sehr praktische Umsetzug der Regioale 2013-Idee i Südwestfale habe icht ur Voigtsberger achhaltig beeidruckt: Die Ladesregierug steht hiter der Regioale. Auch we er eischräke musste: Es wird zwar icht alles möglich sei ud wir werde us auf das Wesetliche kozetriere müsse. Dabei uterstrich er och eimal die Zusage der Ladesregierug, die Regioale 2013 bei der Vergabe vo Fördermittel bevorzugt zu behadel. Zum Wesetliche zählt mit Sicherheit die Thematik Fachkräftemagel. Wie köe juge Mesche i der Regio gehalte ud Fachkräfte vo außerhalb für Südwestfale begeistert werde? Eiig ware sich alle i der Aussage: Wir müsse die Regio och attraktiver mache, de wir habe heute die Veratwortug für die Fachkräfte vo morge. Kostal- Geschäftsführer Adreas Kostal machte deutlich, dass sei Uterehme für die Herausforderuge des Fachkräftemagels gut gerüstet ist. Wir habe Mitarbeiter weltweit, davo allei am Hauptsitz i Lüdescheid. Ud aufgrud der gute wirtschaftliche Etwicklug habe wir stets Bedarf a gute Fachkräfte ud Igeieure. Aus seier Sicht habe ma u mit der Regioale Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto: Mar

9 7 forum Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto: Mar 2013 die Möglichkeit, gemeisam durch iovative Projekte auf die Regio aufmerksam zu mache, Techikbegeisterug bei Kider ud Jugedliche zu wecke ud juge Fachkräfte für Südwestfale zu werbe. De es wurde deutlich, dass es heutzutage immer schwieriger wird Nachwuchskräfte ach dem Studium zurück i die Regio zu hole. Nach de Eidrücke der juge Mesche ach Ausladsaufethalte i de Metropole der Welt wie New York, Sao Paulo, Paris etc. ist es atürlich icht so leicht sie vo der Attraktivität Südwestfales wieder zu überzeuge. Argumete für Südwestfale Argumete um i Südwestfale zu lebe ud zu arbeite gibt es deoch geug: Südwestfale ist eie erfolgreiche ud leistugsfähige Idustrieregio ud hat eie bessere wirtschaftliche Etwicklug als der Budesdurchschitt. Im Hiblick auf die idustrielle Etwicklug sagte Voigtsberger: Seit Jahrtausede ist diese Regio erfolgreich ud iovativ. Die Regioale ist eie Chace, dafür zu werbe, dass es i Südwestfale icht ur eie schöe Ladschaft, soder auch eie urbae Wirtschaftsstruktur gibt. Ich freue mich, dass sich allmählich die Wiederetdeckug der idustrielle Produktio Kostal-Geschäftsführer Adreas Kostal (Mitte) kote NRW- Wirtschaftsmiister Harry Voigtsberger (re.) ud de Arsberger Regierugspräsidet Dr. Gerd Bollerma i Lüdescheid begrüße. durchsetzt. Eie Zeitlag dachte viele, allei i der Stärkug des Diestleistugssektors liege die Zukuft. NRW lag beim Geschäftsklima-Idex im Februar 2,3 Prozet über dem Budesdurchschitt. Dafür sid vor allem auch die Betriebe dieser Regio veratwortlich, bestätigte Voigtsberger die Fuktio Südwestfales als eier der treibede Motore des Lades. Der Ladrat des Märkische Kreises, Thomas Gemke, ud derzeitige Aufsichtsratsvorsitzede der Südwestfale Agetur betote: Südwestfale ist das idustrielle Herzstück vo NRW. Vier der Regioale-Projekte, bei dee sich die Wirtschaft egagiert, wurde bei eier Talkrude mit Dirk Glaser, Geschäftsführer der bei der Regioale federführede Südwestfale Agetur, vorgestellt. Has-Joachim Hageböllig (Brachekompeteze Südwestfale), Prof. Dr. Erwi Schwab (Automotive Kompetezregio Südwestfale), Friedhelm Schulte (Werkzeugbauistitut Südwestfale) ud SIHK-Präsidet Harald Rutebeck (Wirtschaft für Südwestfale) stellte dabei kurz die Ihalte ud Ziele ihrer Projekte vor. Der Aspekt des Bekatmaches der Regio ist immes wichtig. Die Wahrehmug Südwestfales als dyamische Wirtschaftsregio mit hoher Idustriedichte muss deutlich verbessert werde, begrüdetet Rutebeck seie Beweggrüde für das Egagemet im Verei Wirtschaft für Südwestfale e.v. sowohl als SIHK-Präsidet, wie auch als geschäftsführeder Gesellschafter der Wilhelm Rutebeck GmbH & Co. KG. Dirk Glaser zeigte sich icht ur über das Lob des Miisters ud der Uterehmer erfreut, soder auch über de gelugee Verlauf der Verastaltug. Das war ei weiteres wichtiges Sigal, auf welch breiter Basis ud mit welch großer Uterstützug die Regioale gemeisam etwickelt wird, sagte Glaser. Thomas Marotzke

10 8 forum Wechsel(t)räume: Nachfolge im Mittelstad Sucht ei Uterehmer eie Nachfolger, geht es um sei Lebeswerk. Etspreched hoch sid die Asprüche ud Erwartuge a potezielle Nachfolger. Allei i Nordrhei-Westfale werde ach eier Studie des IfM (Istitut für Mittelstadsforschug Bo) i de ächste füf Jahre Uterehme übergebe, die meiste davo aus Altersgrüde. Nach überschlägige Schätzuge bedeutet dies für de Bezirk der Südwestfälische Idustrie- ud Hadelskammer zu Hage: Für ca Uterehme mit rud Arbeitsplätze werde Nachfolger gesucht. Das zu übertragede Eigekapital hat aäherd eie Trasferwert vo 300 bis 450 Mio. Euro. Erfolgreiche Uterehmesübergabe sid für de wirtschaftliche Fortbestad ud die weitere Etwicklug eier Regio icht zuletzt uter Berücksichtigug des demografische Treds uverzichtbar. Isbesodere die mittelstädische Betriebe sid sehr stark regioal verwurzelt. Gleiches gilt für eie Großteil der Arbeitskräfte. Eie Uterehmesübergabe beeiflusst daher i besoderem Maße ebe de Arbeitsplätze auch die Kaufkraft, das Fachkräfteagebot, die Zulieferstrukture sowie öffetliche Fiaze ud Eirichtuge. Existezgrüduge schaffe bei weitem icht i gleichem Umfag Arbeitsplätze, wie aufgrud fehleder Nachfolger durch Uterehmesschließuge verlore gehe. Nach eier Faustregel werde 15 Neugrüduge beötigt, um eie versäumte Nachfolgeregelug auszugleiche. Erfolgreiche Uterehmesübergabe köe daher eie wesetliche Beitrag zur Stadortsicherug leiste. Übergabestau durch Wirtschaftskrise I de letzte zwei Jahre ist die Zahl der Uterehmesübergabe stark gesuke. Viele Betriebe musste währed der Wirtschafts- ud Fiazkrise eie teilweise dramatische Umsatz- ud Gewieibruch hiehme. Alteigetümer kote keie adäquate Kaufpreis erziele. Eiige Betriebe rutschte sogar so tief i die rote Zahle, dass eie Uterehmesübergabe aufgrud eier drohede Überschuldug ud der schlechte Ertragslage umöglich wurde. Wege der Fiazkrise war es außerdem für potezielle Käufer schwierig, Kredite zur Fiazierug der Überahme zu erhalte. Mit dem kojukturelle Aufschwug wächst der Wusch ach eier geregelte Nachfolge. Viele Uterehmer, die währed der Krise ihre Betrieb icht übertrage wollte oder kote, hole das jetzt ach. Im Vergleich zu de Vorjahre zeige sich jedoch gravierede Veräderuge beim Übergabeprozess. Problematisch: Kaufpreisermittlug Nach wie vor ist bei viele Uterehmesachfolge die Ermittlug des Uterehmeswertes eie wesetliche Grudlage. I de meiste Fälle überschätze die Alteigetümer de Wert ihres Uterehmes, das sie mit sehr viel Arbeit ud Herzblut aufgebaut habe ud a dem sie emotioal häge. Nach dem Wirtschaftseibruch habe viele Betriebe och icht wieder zur alte Ertragsstärke zurückgefude. Als Reaktio auf de wirtschaftliche Abschwug muss vielfach das Workig Capital agepasst werde. Erfahrugswerte ud Praktiker-Formel sowie vergleichbare Trasaktioe sid zur Preisfidug ach wie vor hilfreich. Die klassische Uterehmesbewertugsmethode wie z.b. das Ertragswertverfahre oder die Discouted-Cash-Flow-Methode spiele bei kleiere Uterehme eie eher utergeordete Rolle. Ei besoderes Augemerk muss auch auf die bisherige Ivestitiostätigkeit gelegt werde. Vor eier astehede Übergabe werde i der Regel größere Ivestitioe aufgeschobe, um de Nachfolger icht vorzugreife. I eiige Fälle habe die Alteigetümer ihre Ivestitiostätigkeit sogar scho Jahre vor der geplate Übergabe eigestellt bzw. auf das Notwedigste reduziert. Hierbei wird aber oft vergesse, dass der daraus resultierede Ivestitiosstau de spätere Kaufpreis egativ beeiflusst. Meistes berücksichtige die Alteigetümer diese Veräderuge jedoch icht bei der Preisfidug. Überhöhte Preisvorstelluge erschwere da eie Uterehmesverkauf. Bei uterschiedliche Kaufpreisvorstelluge bietet sich der Eisatz sogeater Ear-Out-Klausel a. Daach ist ebe eiem feste Kaufpreisateil (Basiskaufpreis) ei variabler, ergebisabhägiger Kaufpreisateil festgelegt. Der Käufer zahlt somit ur da eie höhere Kaufpreis, we sich seie vorher ahad vo Parameter festgelegte Erwartuge erfülle. Der Verkäufer erhält so zumidest de Basispreis. Darüber hiaus profitiert er vo eier positive Etwicklug des Uterehmes i der Zukuft. Persoelle Ressource beachte Das Persoal ist ei wichtiger Faktor für die Leistugs- ud Iovatioskraft eies Uterehmes. Dies gilt besoders für Uterehme mit hohem Kow-how-Stadard. Nicht selte sid fachlich versierte ud lagjährig erfahree Mitarbeiter Garatie für eie erfolgreiche Uterehmesfortführug. Adererseits ka isbesodere bei der Überahme eies Uterehmes i Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto: fotolia.com Foto: hadschlag photographie

11 Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Schieflage eie Reduzierug des Persoalstades Teil der Saierug sei. Allerdigs muss die Verpflichtug eies Nachfolgers zur Überahme des Persoals gemäß 613a BGB berücksichtigt werde. Asset Deals immer beliebter Auf Asset Deals wird immer häufiger zurückgegriffe. Dabei werde vom Uterehme lediglich eizele betriebsotwedige Vermögesgegestäde übertrage ud i ei eues Uterehme eigebracht. Diese Variate hat gegeüber eiem komplette Uterehmeskauf (Share Deal) de Vorteil, dass für die Schulde des Alteigetümers icht gehaftet werde muss. Die Ermittlug des Zeitwertes eizeler Wirtschaftsgüter ka allerdigs schwierig sei. Reicht die Kompetez der Vertragsparter dafür icht aus, helfe Sachverstädige bei der Wertermittlug. Nicht zuletzt wege der fiazielle Belastug werde Liegeschafte vo Nachfolger oft icht überomme. Ei gut geplater Asset Deal ist Grudlage für eie erfolgreiche Moderisierug des Uterehmes. Pesioszusage ud damit verbudee Rückstelluge bedeute vielfach ei schwerwiegedes Hideris. Die Käufer wolle die Versorgugsverpflichtuge i der Regel icht überehme, weil diese ei hohes Risiko hisichtlich der zuküftige Iaspruchahme darstelle. Für de Käufer ka ei Asset Deal zudem iteressat sei, we er keie Firmewert miterwerbe will bzw. muss. Bei alle Vorteile, die ei Asset Deal gegeüber eiem Share Deal bietet, sollte Käufer beachte, dass bestehede Vertragsverhältisse ur mit Zustimmug der Vertragsparter auf das eue Uterehme übergehe. Isolvez als Chace Die Wirtschaftskrise hat eiige Betriebe i eie fiazielle Schieflage gebracht. Vor diesem Hitergrud werde zuehmed Uterehme aus der Isolvez heraus überomme. Dabei gehe Ivestore durchaus ei hohes Risiko ei. Schließlich war das Uterehme bisher icht wettbewerbsfähig. Vor der Uterehmesüberahme sollte daher die Isolvezursache geau ermittelt werde. So köe verlustbrigede Altverträge oder überzogee Persoalkoste korrigiert werde. Die Schließug uretabler Geschäftsfelder gehört ebefalls forum zu de Saierugsmaßahme. Isolvete Betriebe sid für Käufer ur iteressat, we sie ach der Restrukturierug wieder wettbewerbsfähig sid. I Verhadluge mit Isolvezverwalter köe geschickte Käufer Isolvezgewie realisiere. 9 Uterehme aus Idustrie ud 9Produk- tio, Hadwerk ud uterehmesahe Diestleistuge fide hier rasch forum Kotakt zu eue Kude, Lieferat ud Netzwerkparter. Gesude Fiazierugsstruktur Die Fiazierug eier Uterehmesübergabe ist kei Selbstläufer ud ka durchaus zum Scheiter führe. Spezielle Kreditprogramme der öffetliche Förderbake ud Ausfallbürgschafte köe bei der Lösug des Fiazierugsproblems helfe. Die fiazielle Stärkug durch Eigekapital-Substitute wie Nachragdarlehe ist möglich, um ei Uterehme mit Auf mehr als 6000 qm... frischem Kapital zu versorge. Zuehmed treffe sich über 200 Aussteller aus der ist zu beobachte, dass Verkäufer die Übergabe uterstütze. Damit bleibt der Altei- größte treffe sich Austausch über 200 vo Aussteller Kotakte aus der ud Ruhr-Regio Auf mehr seit als 6000 qm alljährlich zum getümer auch ach der erfolgte Übergabe eie Zeit lag mit der Uterehmeset- Auf mehr Aufträge. als 6000 qm... Ruhr-Regio seit 2004 alljährlich zum größte Austausch vo Kotakte ud wicklug verbude. Für die achhaltige treffe sich über 200 Aussteller aus de Fiazierug des Uterehmes ist dies Uterehme aus Aufträge. Ruhr-Regio seit Idustrie ud Produktio, Hadwerk vo Vorteil, da eie gesude Fiazstruktur 2004 alljährlich zum wesetlich ist. Uterehme mit positivem größte Uterehme Austausch ud uterehmesa- Idustrie ud Produktio, Rakig bekomme bessere Kreditkoditioe als wirtschaftlich ageschlagee. Kotakt he Diestleistuge b2d Hadwerk Ruhrgebiet fide ud uterehmesahe Diestleistuge zu eue Kude, fide Lieferat hier rasch ud 2011 vo Kotakte u hier rasch Aufträge. Keie Zeit verliere: Kotakt zu Netzwerkparter. eue Kude, Lieferat ud Uterehme aus Idustrie ud Produk Nachfolge aktiv agehe Netzwerkparter. tio, Mi., Hadwerk 13.Juli 2011 ud uterehmesa Do., 14.Juli 2011 Um die zahlreich astehede Uter-heehmesachfolge im Kammerbezirk der Kotakt Diestleistuge fide hier rasc 11:00 - zu 18:00 eue Uhr Kude, 10:00 Lieferat Uhr ud SIHK zu Hage umzusetze, müsse alle Beteiligte Uterehmer, Mitarbeiter ud Netzwerkparter. Berater rechzeitig kommuiziere. Wer als Uterehmer darauf wartet, kurzfristig eie maßgescheiderte Lösug für sei Veltis Area, Gelsekirche Nachfolgeproblem zu erhalte, riskiert seie persöliche Altersversorgug, de Fort- bestad des Betriebes sowie de Verlust vo b2d b2d Ruhrgebiet Ruhrgebiet Kow-how ud Arbeitsplätze. Uterehmer sollte ihre Uterehmesachfolge daher frühzeitig eileite Mi., Mi., 13.Juli 13.Juli Do., Do., 14.Juli 14.Juli :00 ud vorbereite. Die SIHK zu Hage begleitet ud uterstützt die asässige Betriebe 11: :00 Uhr 10: Uhr Uhr i alle Frage rud um die Uterehmesachfolge. So wird a jedem 3. Doerstag Veltis Sid Area, Sie iteressiert? Gelsekirche b2d Ruhrgebiet 2011 im Moat zwische 18 ud 20 Uhr eie Telefosprechstude (Telefo ) agebote. Uter Mi., 13.Juli Sid 2011 Sie iteressiert? Do., 14.Juli 2011 org steht eie Plattform zur Verfügug, die 11:00-18:00 vo de zur Übergabe astehede Uterehme aber auch vo potezielle Nach- Tel: 0201 / Tel: 0201 Uhr / : Uhr Tel: folger geutzt werde ka. Veltis Area, Gelsekirche

12 10 forum Ressource schoe ud im Wettbewerb gewie GreeTech NRW-Umweltmiister Johaes Remmel eröffet am 6. Mai i der SIHK de Fachkogress Mit Gree Tech Ressource schoe ud im Wettbewerb gewie. Im Mittelpukt steht die Steigerug der Ressourceeffiziez. Agesichts steigeder Eergie- ud Rohstoffpreise immt der Druck auf produzierede Uterehme zu, diese Ressource effizieter eizusetze. Strategie zur Steigerug der Ressourceeffiziez sid deshalb eie wichtige Grudlage für eie achhaltige Uterehmeserfolg. Gleichzeitig biete die Etwicklug ud die Produktio besoders effizieter Produkte verbesserte Wettbewerbschace. Dies gilt auch für die Erschließug euer Märkte wie die Photovoltaik oder die Wideergie. Auf dem Fachkogress Mit Gree Tech Ressource schoe ud im Wettbewerb gewie iformiert die SIHK am 6. Mai 2011 vo 10 bis Uhr i Hage über die aktuelle Lage auf de globale Rohstoffmärkte, über die politische Rahmebediguge für eie achhaltige Uterehmesausrichtug ud über etsprechede Istrumete zur Steigerug der Ressourceeffiziez. Erfolgreiche Uterehme gebe eie Eiblick i die Poteziale ressourceeffizieterer Techologie ud Verfahre. Die i Kooperatio mit de Idustrie- ud Hadelskammer i Arsberg ud Siege orgaisierte Verastaltug ist Bestadteil der Parterschaft für Klimaschutz, Eergieeffiziez ud Iovatio zwische dem Deutsche Idustrie- ud Hadelskammertag, dem Budesmiisterium für Umwelt, Naturschutz ud Reaktorsicherheit ud dem Budesmiisterium für Wirtschaft ud Techologie. Kappe Ressource itelligeter utze Mit Spaug wird die Rede des Miisters für Klimaschutz, Umweltschutz, Naturschutz, Ladwirtschaft ud Verbraucherschutz des Lades Nordrhei- Westfale, Johaes Remmel, erwartet. Die Ladesregierug tritt dafür ei, die Chace der ordrhei-westfälische Wirtschaft auf dem Weltmarkt durch verstärkte Astreguge bei der Eergie- ud Ressourceeffiziez zu verbesser. Wer sich als erster auf die steigede Rohstoff- ud Eergiepreise eistellt, wird die Nase vor habe, heißt es aus dem Umweltmiisterium. Es gelte, die Etkopplug vo Wirtschaftswachstum ud Ressourceverbrauch weiter vora zu brige. Welche Belastuge durch das geplate Klimaschutzgesetz auf die Uterehme zukomme ud welche Perspektive sich für die Zulieferidustrie durch de eue Wideergieerlass ergebe, sid aus Sicht der Wirtschaft etscheidede Frage. Mit dem Fachkogress setzt die SIHK ihre Arbeitsschwerpukt Mit Gree Tech Ressourceeffiziez verbesser um. Die gezielte Iformatio mit der Vorstellug vo Best Practice Beispiele soll die südwestfälische Uterehme i ihre Bemühuge uterstütze, sich zeitah auf die eue Etwickluge eizustelle. Es gilt, sowohl bereits bestehede als auch durch politische Rahmebediguge eu geschaffee Märkte zu erschließe. Leitliie Ressourceschoedes Europa Mit der im Jauar vorgestellte Leitliie Ressourceschoedes Europa will auch die EU-Kommissio das Wirtschaftswachstum vom Ressourceverbrauch abkoppel, die Nutzug ereuerbarer Eergieträger voratreibe ud die Abhägigkeit vo Importe verriger. Die itelligetere Nutzug kapper Ressource ist aus Sicht der EU daher eie strategische Notwedigkeit, gleichzeitig aber auch eie wirtschaftliche Chace. Die Iitiative gehört zu de siebe Leitliie der Strategie Europa 2020, die auf achhaltiges Wachstum agelegt ist. I Uterehme des produzierede Gewerbes stelle Material ud Betriebsmittel mit durchschittlich 46 Prozet de größte Ateil a de Gesamtkoste. Vor allem lagfristig ist mit weiter steigede Material- ud Eergiekoste zu reche. I der mittelstadsgeprägte Idustrieregio Südwestfale wird dies eie große Eifluss auf die Wettbewerbsfähigkeit der Uterehme habe. Gleichzeitig werde über die EU-Ökodesig-Richtliie für eizele Produktgruppe verbidliche Vorgabe zum Ressourceverbrauch i der Produktio ud im Gebrauch gemacht. Hierauf müsse die Betriebe mit iovative, ressourceeffiziete Produkte Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto: MEV-Fotoarchiv

13 11 forum ud Verfahre reagiere. Die Steigerug der Ressourceeffiziez wird i Uterehme zu eier deutliche Reduzierug der Koste beitrage. Die gazheitliche Aalyse der Stoffströme vorausgesetzt, ka durch Prozessoptimierug ud effiziete Materialeisatz die Umsatzredite gesteigert ud die Wettbewerbsfähigkeit der Uterehme erhöht werde. Rohstoffklemme zeichet sich ab Preissprüge ud Zugagsschwierigkeite mache die Rohstoffversorgug für die Uterehme zum Nadelöhr. Neu vo zeh Idustrieuterehme leide uter de steigede Rohstoffpreise. Mehr als jedes zweite Idustrieuterehme befürchtet sogar, die erforderliche Rohstoffe überhaupt icht mehr zu erhalte. Für 2011 rechet der DIHK mit eiem weitere kräftige Astieg der Rohstoffausgabe, da die Nachfrage wege der weitere kojukturelle Verbesserug eher och zuehme dürfte. Die Rohstoffversorgug etwickelt sich damit zu eiem immer größere wirtschaftliche Risiko obwohl die deutsche Idustrie im iteratioale Vergleich bereits besoders ressourceeffiziet produziert. Weitere Iovatioe i ressourceeffiziete Produkte, Prozesse ud Techologie werde de Uterehme aber wichtige Wettbewerbsvorteile verschaffe ud helfe, die Idustrieregio Südwestfale zu stärke. Das Programm des Fachkogresses ud eie Ameldemöglichkeit gibt es uter (Dokumet-Nr ). Effiziezpoteziale i der Metallidustrie Viel Eergie ka auch i der heimische Metallidustrie durch optimierte Materialeisatz, Wärmerückgewiug, Prozessoptimierug, Eiführug vo Eergiemaagemetsysteme ud qualifizierte Mitarbeiter eigespart werde. Dies war die Essez eier Eergietagug der drei Südwestfälische Idustrie- ud Hadelskammer Arsberg - Hellweg-Sauerlad, Hage ud Siege i Zusammearbeit mit dem Deutsche Idustrie- ud Hadelskammertag (DIHK). Mehr als 80 Teilehmerie ud Teilehmer ware zum Bracheforum: Eergieeffiziez i der Metallverarbeitug i die Räume der IHK Siege gekomme. Diese budesweit erste Regioalverastaltug im Rahme der Parterschaft für Klimaschutz, Eergieeffiziez ud Iovatio gab de Startschuss für ähliche Verastaltugskozepte ud iformierte gezielt über die Möglichkeite ud Greze der Eergiekosteeisparug i der Metallbrache. Gerade vor dem Hitergrud der budesweit propagierte Klimaschutzziele ud dem globale Wettbewerb wird es isbesodere für die metallverarbeitede Uterehme immer wichtiger, die Poteziale zur Steigerug der Eergieeffiziez zu utze. Dari ware sich Dr. Herma Hüwels, Koordiator Eergie- ud Umweltpolitik des DIHK, ud Herma- Josef Droege, stellvertreteder Hauptgeschäftsführer der IHK Siege, bei ihrer Begrüßug eiig. Klimaschutzastreguge werde zuehmed wichtiger für die Uterehme, da die Politik ihre Klimaschutzziele für 2020 gefährdet sieht ud etsprechede Druck ausübe wird, so Hüwels: Gerade hier leistet das vo der Kammerorgaisatio iitiierte Projekt,Parterschaft für Klimaschutz, Eergieeffiziez ud Iovatio mit der Iformatios- ud Qualifikatiosoffesive ud de kostelose Betriebsbesuche durch Eergiecoaches erfolgreich Uterstützug. Das Projekt wird mit Mittel des Budesmiisteriums für Umwelt, Naturschutz ud Reaktorsicherheit ud des Budesmiisteriums für Wirtschaft ud Techologie gefördert. Der Tagugsachmittag brachte eie Vielzahl vo Praxisberichte aus de Uterehme zum Thema Eergie- ud Ressourceeffiziez. Bei Hubert Eschbach, Otto Fuchs KG aus Meierzhage, stade das Eergiemaagemet ach DIN ISO ud die Wärmerückgewiug aus dem Rauchgas eies Rudofes im Vordergrud. Details zum Tagugsprogramm ud die Dowloads der Präsetatioe gibt es uter Rubrik Eergie. Asprechparter bei der SIHK ist Stefa vom Schemm, Telefo (02331) , C M Y CM MY Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 CY CMY K Iovative Sicherheitstechik für Privat ud Idustrie Zau- ud Sicherheitsalage GmbH Oberwegerer Str Wetter (Ruhr) Tel. ( ) Fax ( ) Direktverkauf ab Werk! Hausausstellug mit hochwertige Markeprodukte. Rud um die Uhr zu besichtige.

14 12 forum Maagemet AG: Schüler ud Uterehme profitiere Uter dem Motto Abitur- was u? erkude Schülerie ud Schüler der Jahrgagsstufe 12 regelmäßig Arbeits- ud Berufsbereiche i Uterehme i ihrer Nähe. Mit der Verastaltugsreihe Maagemet AG hat die Südwestfälische Idustrieud Hadelskammer zu Hage gemeisam mit heimische Uterehme im Jahr 2008 eie Reihe zur Berufsorietierug vo Schüler gestartet. Die Maagemet AG ermöglicht Abituriete der örtliche Gymasie auf sehr komprimierte Weise eie tiefere Eiblick i die Zusammehäge der Wirtschaft, der deutlich über das hiausgeht, was der ormale Schuluterricht leiste ka. Hierdurch erhalte die zuküftige Auszubildede oder Studete auch eie praxisahe Eidruck der uterschiedliche Berufsbilder i eier Vielzahl vo Uterehme ud lere aus erster Had die Aforderuge vo Uterehme a ihre Mitarbeiter kee, erklärt Marc T. Oehler, Geschäftsführer der Bilstei Gruppe i Hohelimburg. Die Schüler verpflichte sich a eier bestimmte Azahl a Verastaltuge i de Uterehme teilzuehme. Am Ede erhalte sie ei SIHK-Zertifikat ud bekomme die erfolgreiche Teilahme a der Maagemet AG i ihre Abiturzeugisse bescheiigt. Spaeder Blick i die Uterehme Es ist spaed komplette Betriebe keezulere ud zu sehe, wie die Prozesse dort fuktioiere. Die Maagemet AG hilft auf jede Fall bei der Berufsfidug, sagt Simo Wolff, Schüler des Christia-Rohlfs-Gymasiums i Hage ud Teilehmer der Maagemet AG. Die Uterehmer profitiere ebefalls vo dem ege Kotakt zu de Schüler: Für us als Uterehme bietet die Maagemet AG die eimalige Chace, i de umittelbare ud direkte Dialog mit potetielle Auszubildede ud mögliche zuküftige Mitarbeiter zu trete ud dies i eier lockere Atmosphäre außerhalb vo Bewerbugsgespräche. Wir hoffe, dass diese Verastaltuge weiterhi eie so große Resoaz wie bisher fide, um die Bilstei Gruppe im Rahme der Maagemet AG als wichtige Bestadteil der regioale Wirtschaftsstrukture ud als attraktive Arbeitgeber zu präsetiere, so Oehler. Start i Altea Das Projekt ist seit dem Start stetig gewachse. Mittlerweile wird die Maagemet AG a Schule i Hage, Iserloh ud Hemer, Mede ud Balve, im Eepe- Ruhr-Kreis sowie seit kurzem auch i Altea agebote. 41 Schülerie ud Schüler vom Burggymasium ehme i Altea a Bilstei-Persoalmeister Thomas Möser zeigt de Teilehmerie ud Teilehmer der Maagemet AG die Produktio vo Bilstei i Hage-Hohelimburg. Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto: Lei

15 13 13 forum forum Eifach hi ud weg! Uwe Heil (Mitte), Geschäftsführer der praedata Bürosysteme GmbH i Nachrodt, uterhält sich beim Auftakt der Maagemet AG i Altea mit Schülerie ud Schüler über ihre berufliche Zukuftspläe. dem Programm teil. Dak des große Egagemets der Uterehme habe Schüler hier die eimalige Gelegeheit gaz uterschiedliche Uterehmesbereiche i acht Betriebe keezulere. Dieses Kozept bietet Schüler, Gymasie ud Uterehme gleichermaße Vorteile, so Karl-Josef Reuther, Leiter der SIHK-Stabsstelle Wirtschaft macht Schule. Eie immer größere Azahl userer Abituriete etscheidet sich heutzutage für eie Berufsausbildug. Da macht es Si, ihe eie praxisahe Orietierug azubiete, die eie gute Grudlage für ihre berufliche Pläe schafft, so Studiedirektor Has- Ulrich Holtkemper, kommissarischer Schulleiter des Burggymasiums. Bei der Auftaktverastaltug im Burggymasium kote die teilehmede Schülerie ud Schüler erste Eidrücke des Projektes gewie. Folgede Uterehme beteilige sich a der Maagemet AG i Altea: Becker & Parter, Fr.u. H.Lülig GmbH & Co.KG, Gust. Alberts GmbH & Co. KG, Gustav Selter GmbH & Co. KG, Märkische Kliike GmbH, praedata Bürosysteme GmbH, ThysseKrupp VDM GmbH, Vereiigte Sparkasse im Märkische Kreis ud Wier Speditio GmbH & Co. KG. Ihr Recyclig- & Etsorgugs- Uterehme i der Regio Wir recycle ud etsorge für Sie: Misch- & Bauabfälle Grüabfälle Bauschutt Holz Bodeaushub Sostiges Weitere Ifos uter: ( ) Cotaierdiest Wertstoffhof Etrümpelug Baustellebedarf Häckslerverleih BIOTRANS GmbH Hageer Straße Schwerte Telefo: Fax: -20 Usere Öffugszeite: Mo. - Fr.: Uhr Sa.: Uhr Das Eterprise Europe Network i NRW Das Eterprise Europe Network uterstützt Uterehme bei Ausladsaktivitäte. Die NRW.BANK ist Netzwerkparter i Nordrhei-Westfale. 2272_az_58x128.idd :54:15 Uhr Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto: Lei Das Eterprise Europe Network i NRW (NRW.Europa) ist Teil des europaweite Netzwerks der Europäische Kommissio mit rud 600 lokale Parter i fast 50 Läder. Das Kosortium aus ZENIT GmbH ud NRW.BANK ist Ihr Parter, we es um Iformatioe zu europäische Förderprogramme, Forschugsaktivitäte, Ausschreibuge, Kooperatiosbörse oder Etwickluge der EU-Gesetzgebug geht. Das Eterprise Europe Network i NRW bietet Uterehme, die a Aktivitäte im Auslad iteressiert sid, eie umfassede Beratug a. Wir uterstütze kleie ud mittlere Uterehme sowie forschugsahe Istitutioe ud Hochschule bei iovative Vorhabe oder grezüberschreitede Projekte. Wir begleite Sie bei der Strategieetwicklug zur Iteratioalisierug, vermittel Kooperatiosparter ud iformiere Sie über öffetliche Fiazierugsud Förderistrumete. Nebe idividueller Beratug biete wir Ihe Verastaltuge, Publikatioe ud Fachsemiare. Usere ächste große Verastaltug fidet am 5. Mai 2011 i der NRW.BANK i Müster statt. I der Verastaltugsreihe Wachstumschace Ausladsgeschäft fokussiere wir us dieses Mal auf die Theme Vertragssicherheit, Zahlugsabsicherug sowie Förder- ud Fiazierugsistrumete. Weitere Iformatioe: ud Kotakt: NRW.BANK EU- ud Auße wirtschaftsförderug Tel.: IHK Textbox DU idd :14

16 14 forum Uterehmesbesuche aus Sicht der Schüler Im Rahme der Magemet AG erkude Jugedliche ach der Schule Arbeitsud Berufsbereiche i heimische Uterehme ud Istitutioe. Jeaie Haibal ud Charlotte Lux ehme am aktuelle Durchlauf der Maagemet AG i Iserloh ud im EN-Kreis teil ud habe ihre Erfahruge für die Südwestfälische Wirtschaft aufgeschriebe. Mii-Maager o Tour Wir, die Schülerie ud Schüler der Stufe 12 des Friedrich-Leopold Woeste Gymasiums Hemer ud des Steer Gymasiums Iserloh, besuchte im Rahme der Maagemet AG der SIHK die Kazlei Naust Huecke ud Parter i Iserloh. Die Verastaltug bega mit eier Begrüßug seites der Kazlei ud wir ware us schell eiig, dass dieser Nachmittag kei lagweiliges Herumsitze werde würde. De Mitarbeiter lag es am Herze, us die Berufsfelder Wirtschaftsberatug, Steuerberatug, Rechts- ud Uterehmesberatug aschaulich zu vermittel. Währed wir a Gruppetische, die wir i der Schule sost so vermisse, gut aufgehobe ware, referierte vor us ei Wirtschaftsprüfer, ei Steuerberater sowie ei Rechtsberater. Dak eies Hadouts zu dem Vortrag war es selbst da och möglich dem Vortrag zu folge, we sich doch eimal kurz die Nachmittagsmüdigkeit meldete. Positiv aufgeomme wurde auch die kleie Stärkug zwischedurch. Nach belegte Brote, Frikadelle ud Naschereie kote wir wieder aufmerksam folge, als sich die Mitarbeiter zu eier Gesprächsrude a de Tische iederließe. Auf Augehöhe mit us Schüler, erklärte ei Rechtsawalt, eie Steuerfachagestellte ud ei Wirtschaftsprüfer ihre Tagesablauf ud stellte heraus, dass ihre Beschäftigug weder ur lagweiliges Azugtrage och eischläferde Büroarbeit ist. Alle Mitarbeiter ware für Frage stets offe ud als der Frageetat leer war, wurde eifach locker agestrebte Berufswüsche vo us Schüler erörtert. Am Ede der Verastaltug ware wir sicher, dass die Berufsfelder, die i der Kazlei ausgeübt werde, gut dargestellt wurde. Ud eiige erier sich och jetzt grised: Bei Naust Huecke ud Parter gab es doch die tolle Frikadelle. Da hat es mir echt gut gefalle. Jeaie Haibal Wie verkauft ma eie Traum? Es ist Doerstag ud direkt ach dem Uterricht wartet vor der Schule bereits der Bus, um die Gruppe der Schülerie ud Schüler des Gevelsberger Gymasiums ud des Reichebach-Gymasiums-Eepetal, die a der SIHK-Maagemet-AG teilehme, zu eiem der Parteruterehme zu brige. Scho bei de letzte Betriebsbesuche habe wir viel über betriebswirtschaftliche Zusammehäge gelert. Diesmal geht es zum Autohaus Tepass + Seiz i Schwelm. Scho auf dem Hof stehe die erste Traumwage. Hiter dem schicke Empfag riecht es da förmlich ach Luxus. Hier muss die Arbeit sicher Freude mache. Wir werde vo de Mitarbeiter sehr freudlich empfage ud i zwei kleiere Gruppe aufgeteilt. Das ist gut, de scho bei de letzte Betriebsbesuche hat sich gezeigt, dass mit weiger Leute sehr viel itesivere Gespräche möglich sid. Geführt vo zwei Mitarbeiter geht es zuächst durch die Verkaufsräume, vorbei a de schöe Autos. Daach folgt ei Gag durch die Werkstatt. Wir erfahre, dass die Ispektio ud die Reparatur vo modere Autos sehr viel mit Computer zu tu hat. Vor dem Eigriff steht die Diagose das kligt eher ach Kliik als ach Autowerkstatt. Zurück i de Verkaufsräume erfahre wir mehr über die kaufmäische Berufe, die ma i eiem Autohaus erlere ka. Auch der Automobilkaufma ist ei aspruchsvoller Beruf. Ma muss viel über die uterschiedliche Möglichkeite der Fiazierug vo Neuwage wisse, die verschiedee Fahrzeugtype uterscheide ud die uglaublich viele Ausstattugsvariate kee. Zusätzlich zur Ausbildug wird auch das ausbildugs- oder berufsbegleitede Studium agebote. Nebe der klassische Betriebswirtschaft gibt es auch speziell auf de Automobilhadel oder das Automobilmaagemet ausgerichtete Studiegäge. Wer eher techisch iteressiert ist, der ka Wirtschaftsigeieurwese studiere Der Nachmittag im Autohaus ist schell vergage. Wir habe eie Mege über techische ud kaufmäische Berufe rud um das Auto gelert ud wisse, dass es icht so eifach ist, eie Traum zu verkaufe. Charlotte Lux Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Foto: Kazlei Naust Huecke ud Parter, Iserloh

17 15 IHK-Umfrage: Mit Weiterbildug vora forum Qualifizierug loht sich mehr de je. Das belegt die 7. Weiterbildugserfolgsumfrage des DIHK, der Atworte vo Absolvete der Aufstiegsfortbilduge zugrude liege. Für Uterehme zählt i erster Liie das Köe Herkuft, Geschlecht ud Alter sid uerheblich. Deutsche Uterehme suche derzeit vermehrt ach qualifizierte Fach- ud Führugskräfte. Aufschwug ud demografische Etwicklug verbesser die Karrierechace ud die Beschäftigugsfähigkeit vo gut ausgebildete Leute. Uterehme habe zuehmed erhebliche Probleme, Stelle zu besetze: Bei de Hochqualifizierte gibt es zum Teil scho Egpässe. Gerade bei Absolvete vo beruflicher Aufstiegsbildug, zum Beispiel Idustrie- ud Fachmeister, Fachwirte ud Fachkaufleute, besteht ei Fachkräftebedarf, der häufiger scho höher ist als das Agebot. I dieser Situatio brigt die Ivestitio is eigee Kow-how eie gute Redite: Der DIHK-Erhebug zufolge verbesser sich mehr als 60 Prozet der Weiterbildugsabsolvete beruflich. Drei bis füf Jahre ach der Prüfug habe sogar mehr als 70 Prozet der Absolvete profitiert. Die große Mehrheit davo mit eier höhere Positio (73 Prozet) oder mehr Gehalt (66 Prozet). Mehr als jeder Füfte davo gibt a, dass die Weiterbildug seie Arbeitsplatz sichert. 17 Prozet köe die gestellte Aufgabe besser bewältige. Sechs Prozet fade ach der Weiterbildug eie eue Arbeitsplatz. Die erreichte Erfolge sid weitgehed uabhägig vo Herkuft, Geschlecht oder Alter: So habe zeh Prozet der Absolvete eie Migratioshitergrud. Sie wechselte geauso häufig i höhere Positioe, wie Persoe ohe Migratioshitergrud. Auch bei de Gehaltsverbesseruge gab es keie Uterschiede. Ähliches gilt für Absolvetie. Ältere profitiere ebeso, we auch selteer mit Aufstieg, dafür aber mit eier bessere Bewältigug der Aufgabe ud höherer Arbeitsplatzsicherheit. Dies zeigt, Weiterbildug retiert sich sowohl für de Eizele als auch für die Betriebe. Karriere mit Aufstiegsbildug Der Erfolg motiviert mehr als drei Viertel der Absolvete strebe weitere Weiterbilduge a. Dabei steigt der Ateil derer, die auf Hochschuliveau weiter mache wolle, kotiuierlich a: Ware es 2002 och 13 Prozet, so sid es izwische 22 Prozet. Veräderte Hochschulzugagsregeluge führe dazu, dass auch immer mehr Persoe ohe klassische Hochschulzugagsberechtigug studiere wolle. Das gebe izwische 21 Prozet aller befragte Absolvete mit Mittlerer Reife ud 14 Prozet mit Hauptschulabschluss a. Aufstiegsbildug ach Berufsbildugsgesetz ist passgeau: Vier vo füf Absolvete würde sich wieder für das gleiche Weiterbildugsziel etscheide. Redite vo Weiterbildug steigt Auf Grud der demografische Etwicklug klaffe I de ächste Jahre Arbeitsagebot ud -achfrage och weiter auseiader. Weiger Mesche werde mehr leiste müsse, die Lebesarbeitszeite werde steige. Der techologische Fortschritt erhöht de Druck, das für die Arbeit beötigte Wisse permaet auf dem eueste Stad zu brige. Städige Qualifizierugsastreguge sid gefordert keier lert mehr aus. Das gilt sowohl für die Uterehme, die i die Qualifikatio ihrer Mitarbeiter ivestiere müsse, als auch für die Arbeitehmer. Sie müsse eigeveratwortlich hadel, damit sie ihre Beschäftigugsfähigkeit erhalte. Für beide gilt: Es loht sich! Ja Kuper, DIHK Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Die Webseite ka icht agezeigt werde. Wahrscheilichste Ursache: Sie habe keie Verbidug mit dem Iteret hergestellt. Es ist ei Problem mit der Webseite aufgetrete. Die Adresse ethält evetuell eie Tippfehler. Sie habe Ihre Homepage icht vo Iceptum erstelle lasse. Mögliche Vorgehesweise: Diagose vo Verbidugsprobleme Weitere Iformatioe oder kotaktiere Sie eifach INCEPTUM! Iceptum Iteret Maagemet Hauptstraße 171, Hemer Tel (02372) Fax (02372) iim.iceptum.de Ihr Webauftritt: Erstellug, Betreuug, Redaktio ud Providerdieste All-I-Oe FLATRATE Ab 49,- pro Moat * * zzgl. Mwst. Vertragslaufzeit 2 Jahre, daach jährlich küdbar

18 16 forum Berufliche Qualifikatio sichert Chace auf dem Arbeitsmarkt Bei der Qualifizierug des Fachkräfteachwuchses i Europa gibt es Probleme: Jeder siebte 18-bis 24-Jährige i der Europäische Uio hat etweder keie Schulabschluss oder ur eie Abschluss der Sekudarstufe I ohe weiterführede Schul- oder Berufsausbildug. Die auf EU-Ebee so defiierte Abbrecherquote liegt damit im Schitt i der EU bei über 14 Prozet, i Deutschlad bei gut 11 Prozet. Die EU-Staats- ud Regierugschefs wolle diese Quote bis 2020 europaweit uter 10 Prozet seke, um damit auch die hohe Jugedarbeitslosigkeit i der EU abzubaue. Um dieses Ziel zu erreiche, muss sich jedes EU-Lad eie ehrgeizige atioale Zielmarke setze ud seie Bildugsastreguge itesiviere. Deutschlad als bevölkerugsreichstes Lad ud größte Volkswirtschaft muss hierbei eie Motorrolle überehme. Was ist i Deutschlad zu tu? Die Qualität der Schulbildug muss verbessert werde: Die jügste PISA-Studie aus dem Jahr 2010 zeigt, dass och immer fast ei Füftel aller 15-Jährige ur auf Grudschuliveau lese ud reche ka. Diese sogeate Risikoschüler fällt der Übergag i eie berufliche Ausbildug schwer, ud sie köe die Aforderuge dort oft icht bewältige. Deshalb muss i de Schule eie idividuelle Förderug der Jugedliche alle Talete förder ud Poteziale ausschöpfe. Bei Lerschwäche muss ei spezieller Förderuterricht agebote werde. Der Übergag vo der Schule i Ausbildug muss geebet werde: Der vo der Wirtschaft iitiierte Natioale Ausbildugspakt uterbreitet jedem Jugedliche, der ka ud will, ei Agebot auf eie berufliche Qualifizierug. Lerschwächere erhalte küftig ei spezielles Agebot: eie betriebliche Eistiegsqualifizierug mit eier gezielte Förderug (EQ Plus). Die Zusammearbeit zwische Schule ud Uterehme muss ausgebaut werde: Durch Parterschafte zwische Schule ud Uterehme köe Jugedliche praktische Erfahruge i der Arbeitswelt sammel, Berufe keelere ud ihre Chace i de Uterehme erkude. Uterehme köe ach geeigetem Nachwuchs Ausschau halte ud sich als iteressate Arbeitgeber präsetiere. Das Risiko vo Ausbildugsabbrüche wird so vermidert. Jedes Lad muss seie Hausaufgabe mache. I de meiste EU-Läder wird ei Berufsabschluss durch eie rei schulische Ausbildug erworbe. Die praktische Erfahruge eier reale Arbeitssituatio fehle de Berufseisteiger, ud der Übergag i de Arbeitsmarkt geligt häufig icht. Die duale Berufsausbildug ist dagege ei wirksames Istrumet, um Jugedarbeitslosigkeit zu reduziere ud die Fachkräftebasis für die Uterehme zu sicher. So ist die Jugedarbeitslosequote (uter 25 Jahre) i Deutschlad mit 9,1 Prozet weiger als halb so hoch wie im EU-Schitt (20,7 Prozet): Hier ist Deutschlad also Vorbild für europäische Nachbar. Südwestfälische Wirtschaft 04/2011

19 17 Viele bekate Marke ud versteckte Marktführer Westfale-Lippe Westfale ist eie Volkswirtschaft vo europäischem Rag. Dafür sorge viele Uterehme, daruter heimliche Marktführer geauso wie iteratioal bekate Marke. Die offekudige Stärke der westfälische Wirtschaft resultiert aus der Vielfalt der Brache ud der Vielzahl schlagkräftiger mittelstädischer Familieuterehme, dere Uterehmeskultur die Regio isgesamt prägt. Rud Uterehme sid bei de acht westfälisch-lippische Idustrie- ud Hadelskammer derzeit registriert. Sie sorge für eie gesude Struktur, für wirtschaftliche Erfolg ud Stabilität i Westfale, wo 2,6 Millioe Mesche eie sozialversiche-rugspflichtige Beschäftigug fide. Dass sich Westfale mit seier wirtschaftliche Leistugskraft icht verstecke muss, ist schell zu erkee. De mit eiem Bruttoiladsprodukt vo rud 233 Milliarde Euro ist die westfälische Volkswirtschaft so groß wie die vo Däemark. Weithi ubekat sid aber die viele versteckte Marktführer, die sich i ihre Marktische häufig eie weltweit führede Positio erarbeitet habe. Vo Westfale aus erober sie atioale ud iteratioale Märkte. Zusamme mit de iteratioal bekate Markehersteller gebe sie der westfälische Wirtschaft ei Gesicht. Diese Uterehme sid überall azutreffe zwische Rahde im Norde, Höxter im Oste, Burbach im Süde ud Isselburg im äußerste Weste der Regio das uterstreicht die Stadortqualität Westfales isgesamt. Im südwestfälische Schmalleberg beispielsweise hat die FALKE Gruppe ihre Sitz. Der Spezialist für Strümpfe, Socke ud mehr ist weltweit ei Begriff. Kapp Beschäftigte erwirtschaftete 2009 eie Umsatz vo 205 Millioe Euro. Im Gegesatz zu viele deutsche Textil- ud Bekleidugsuterehme setzt FALKE auf eie hohe Ateil a ilädischer Beschäftigug. Gut Mitarbeiter sid es i Deutschlad. Eie besodere Markeklag besitzt auch der auf Licht ud Elektroik spezialisierte Autoausrüster Hella, der i Lippstadt seie Wurzel hat. Das global aufgestellte Familieuterehme kam zuletzt mit ca Mitarbeiter auf eie Kozerumsatz vo 3,6 Milliarde Euro ud ist damit weltweit eier der gaz große Autozulieferer. Ebefalls weltweit führed, aber weiger bekat ist die aus drei Firme bestehede Heitkamp & Thuma Group aus Marsberg. Sie ist uter aderem Weltmarktführer bei Gerätebatteriekompoete. 315 Millioe Euro Umsatz erzielte die Gruppe 2010 mit Mitarbeiter. Südwestfälische Wirtschaft 04/2011 Zerspaugszetrum i Schwelm CNC-Fertigug auf moderste Maschie Idustriegebiet S5 Loher Straße 4/30A Schwelm Tel.: Fax: Seit 1780 Präsetkassette mit westfälischem Kocheschike ud Pumperickel, Präsete im Jutesack, Eizelkrugversad ud mehr Forder Sie usere Prospekt a! Wachholderbreerei Aug. Eversbusch ohg Berlier Str Hage, Tel /41033, Fax 02331/49107 Iteret: 90x60-4c_cc.idd :13:32 Uhr

20 18 Westfale-lippe Gut versteckt im südwestfälische Kirchhudem sitzt eier der weltweit führede Hersteller geormter idustrieller Steckvorrichtuge, der Elektrotechik- Hersteller MENNEKES. Seie geormte Idustriesteckvorrichtuge werde global verkauft. Tochtergesellschafte ud Vertretuge existiere i über 90 Lä-der. Isgesamt arbeite gut 800 Mitarbeiter für das Familieuterehme. Nur ei paar Kilometer etfert liegt Fietrop, die Heimat der Fleischware-Marke Mette (85 Millioe Euro Umsatz, 300 Mitarbeiter). Mette ist Marktführer i Deutschlad zum Beispiel bei Hähchefilet i Aspik ud gebrateem Roastbeef. Auch weiter südlich reißt die Kette bekater westfälischer Marke ud versteckter Marktführer icht ab. I Kreuztal sitzt die Krombacher Brauerei, eie der größte Privatbrauereie. Das Krombacher Pils ist die meistgekaufte Pilsmarke Deutschlads. Auch die Marke Schweppes gehört i Deutschlad zur Krombacher Uterehmesgruppe, die 2010 eie Gesamtumsatz vo kapp 650 Millioe Euro erzielte. Ab i de Norde Westfales ach Horstmar zum europaweit führede Hersteller vo Lkw-Trailer, der Schmitz Cargobull AG. Jeder Mesch, der scho eimal auf eier deutsche Autobah uterwegs war, ket das Markezeiche des Uterehmes, de blaue Elefatebulle. Die Schmitz Cargobull AG erzielt etwa Zweidrittel des Umsatzes im europäische Auslad (zuletzt 655 Millioe Euro). Ud zumidest jedem Jogger ist RUNNERS POINT als führeder Laufsport-Fachhädler bekat. Das Uterehme aus Recklighause, das 160 Filiale hat, sieht sich gut zu Fuß. Im Geschäftsjahr 2010 steigerte es seie Nettoumsatz gegeüber dem Vorjahr um über zwölf Prozet auf 144,3 Millioe Euro. Ei Hidde Champio i diesem Teil Westfale-Lippes ist die SAERTEX-Gruppe i Saerbeck. Sie ist eier der Weltmarktführer i der Etwicklug ud Herstellug multiaxialer Gelege aus Glas-, Kohlestoff-, Aramid- ud Spezialfaser zur Fertigug vo Faserverbudstoffe. SAERTEX ist zum Beispiel Lieferat für die Luftfahrtprogramme vo Bombardier Aerospace. Ei echtes Marke-Schwergewicht aus Ostwestfale ist Dr. Oetker. Mit ca. 350 verschiedee Produkte ist die Marke im deutsche Lebesmitteleizelhadel vertrete ud i fast alle Sortimete Marktführer. Die geschäftliche Aktivitäte der Dr. Oetker GmbH sid zuehmed iteratioal ausgerichtet. Die isgesamt rud 40 Lädergesellschafte mit ihre isgesamt über Beschäftigte erzielte 2009 eie Umsatz vo kapp 1,8 Milliarde Euro. Zu eier ähliche Reputatio i eier gaz adere Brache hat es die Claas-Gruppe gebracht. Die Agrarmaschie-Marke ist überall auf der Welt ei Begriff. Etwa 40 Prozet der i Europa verkaufte Mähdrescher stamme aus dem Harsewikeler Familieuter-ehme. Rud Mitarbeiter erwirtschafte aktuell eie Jahresumsatz vo etwa 2,6 Milliarde Euro. Abseits dieser Marke-Promiez habe sich ostwestfälische Uterehme wie Altedorf Schritt für Schritt Spitzepositioe erobert. Die Mideer sid Weltmarktführer im Bereich Formatkreissäge ud setze damit izwische über 40 Millioe Euro um. Nicht ur im Kreis Lippe macht beispielsweise die Wortma-Guppe vo sich rede. Es ist vor allem die Schuhmarke Tamaris, die de Detmolder seit Jahre zu immer euem Wachstum verhilft. Für das laufede Jahr wird ei Umsatz vo mehr als 950 Millioe Euro erwartet, das bedeutet eie Steigerug vo über 120 Millioe Euro. Schuhe der Wortma-Gruppe werde weltweit i über 70 Läder ud i über Schuhgeschäfte vertriebe. Phoeix Cotact im lippische Blomberg beheimatet wird i der Kategorie der Hidde Champios geführt, doch bei eiem Umsatz vo 1,3 Milliarde Euro ud rud Mitarbeiter ist es umöglich, im Verborgee zu bleibe. Das Produktspektrum vo Phoeix Cotact umfasst Kompoete ud Systemlösuge für die Eergieversorgug, iklusive Widud Solartechik, de Geräte- ud Maschiebau sowie de Schaltschrakbau. Zu de starke westfälische Marke zählt auch die Brauerei Brikhoff aus Dortmud ud das icht erst, seit Brikhoff s No. 1 Parter vo Borussia Dortmud ist. Ebefalls i Dortmud sitzt die WILO SE, eier der weltweit führede Hersteller vo Pumpe ud Pumpsysteme für die Heizugs-, Kälte- ud Klimatechik, die Wasserversorgug sowie die Abwasserbehadlug. Mit ihre über Mitarbeiter setzte die Uterehmesgruppe 2009 fast 930 Millioe Euro um. I der größte westfälische Stadt sitze zudem die Dula- Werke. Dula ist eies der führede Ladebauuterehme i Europa. Zu de Kude zählt alles, was Rag ud Name hat. Vo de rud 800 Mitarbeiter sid etwa die Hälfte i Deutschlad beschäftigt. Rud 40 Kilometer südlich liegt Natürlich prägt es ei Uterehme, i welchem Gebiet es agesiedelt ist. Wir blicke bei GROHE immerhi auf 75 Jahre i Hemer zurück. Deswege überehme wir ger usere Veratwortug für die Regio, zum Beispiel durch die Ausbildug vo Fachkräfte, bei der wir us itesiv ud mit große Erfolg egagiere. Joachim Meyer, GROHE AG Eepetal, die Heimat des Alumiium- Veredlers ALANOD. Das Uterehme hat sich ierhalb vo drei Jahrzehte zum Weltmarktführer i der Veredlug vo Alumiiumbäder etwickelt. 500 Mitarbeiter, davo 385 am Hauptstadort i Eepetal, sorgte im vergagee Jahr für die Veredlug vo ca Toe Alumiium ud eie kosolidierte Umsatz i Höhe vo rud 200 Millioe Euro. Im beachbarte Hage sitzt die DOUGLAS Holdig, die scho durch die gleichamige Parfümiere über eie Bekatheitsgrad verfügt, der seiesgleiche sucht. Dabei gehöre auch och die Thalia-Gruppe, die Christ- Juweliergeschäfte, die AppelrathCüpper- Modehäuser ud die Hussel-Cofiserie zu dem Kozer, desse Umsätze sich im Geschäftsjahr 2009/2010 um 3,7 Prozet auf 3,3 Milliarde Euro erhöhte. Nicht viel weiger bekat ist die GROHE AG, Europas größter Hersteller vo Saitärarmature, der mit rud acht Prozet Marktateil auch weltweit zu de gaz Große zählt. Das Uterehme beschäftigt weltweit rud Mitarbeiter, davo i Deutschlad erzielte es eie Umsatz vo 826 Millioe Euro. Seie Hauptsitz hat GROHE i Hemer im Sauerlad wo die jetzt beedete Rud-reise zu westfälische Marke ud Hidde Champios auch ihre Ausgagspukt hatte. Volker Pieper Die Fotos i der Rubrik Westfale-Lippe etstamme dem Bildbad Westfale etdecke. Huderteiuddreißig Fotografie aus Westfale. Zeh Versuche über Heimat vo Burkhard Spie (Ardey-Verlag Müster, 158 S., gebude, 35 Euro) Südwestfälische Wirtschaft 04/2011

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

System Das Bechmarkig- & Trasferprojekt "Produktivität mit System" Ausbilduge orietierte Traiigsmodule Rolle im Projekt Methode- Experte Produktio Umsetzer Produktio Führugskraft Umsetzer Istadhaltug Koordiator

Mehr

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

BEST-Projekt GARDENA Manufacturing GmbH. Ergebnisbericht Metallverarbeitung. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg Ladesastalt für Umwelt, Messuge ud Naturschutz Bade-Württemberg BEST-Projekt GARDENA Maufacturig GmbH Ergebisbericht Metallverarbeitug LUBW Ergebisbericht Metallverarbeitug 1 IMPRESSUM HERAUSGEBER LUBW

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety Iovative Komplettlösuge vom Spezialiste! egieerig i its etirety Ihre Effiziez user Atrieb Bracheuabhägige Etwicklugsdiestleistuge ud Produktlösuge etlag Ihrer Wertschöpfugskette, Projekte ud Produkte aus

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank.

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank. Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Katoalbak Das kostelose Immobilieportal Ihrer Katoalbak. Massgescheidert auf Ihre Wüsche ud Bedürfisse Fiazierugsmodelle gibt es viele. Gemeisam mit Ihe fide wir die

Mehr

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g Ausgabe 01ƒ/ƒ2015 Raiffeiseblatt Das Kudemagazi der Raiffeisebak Parkstette eg Im URLAUB Sicher ud eifach bezahle WUNSCHKREDIT Erfülle Sie sich jetzt Ihre Träume ie S e Nutz re e pp s A u g i k a VR-B

Mehr

WISSEN, DAS SIE WEITERBRINGT BILDUNG BERATUNG QUALIFIZIERUNG PERSONALDIENSTLEISTUNG Wir uterstütze Mesche bei der Gestaltug ihrer berufliche Zukuft ud das mit Erfolg. BERATUNG kompetet ud idividuell Gut

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

HS Personalmanagement

HS Personalmanagement HS Persoalmaagemet Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Ihre Zeit ist wertvoll. 2 HS Persoalmaagemet HS Programme zum Persoalmaagemet: Ihre Zeit ist wertvoll. Ihr Nutze auf eie

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

TÜV NORD AutomobilConsulting. Erfolg mit Methode. Unternehmen effizient und nachhaltig entwickeln TÜV. Mobilität sicher genießen

TÜV NORD AutomobilConsulting. Erfolg mit Methode. Unternehmen effizient und nachhaltig entwickeln TÜV. Mobilität sicher genießen TÜV NORD AutomobilCosultig Erfolg mit Methode Uterehme effiziet ud achhaltig etwickel TÜV Mobilität sicher geieße TÜV NORD AutomobilCosultig TÜV NORD AutomobilCosultig bietet budesweit umfassede Beratugsud

Mehr

wi rtschaftliche Zusa mmena rbeit und Entwicklung Machen Sie mit"

wi rtschaftliche Zusa mmena rbeit und Entwicklung Machen Sie mit Iukuftmtwiukler. Wir maühe Zukuft. Mache Sie mit" Dirk Niebel wirtschaftliche Zusammearbeit Diestsitz Berli, 11055 Berli u d Etwicklu g Budesmiister Mitglied des Deutsche Budestages Herr Raier va Heukelum

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

Wirtschaft. Südwestfälische. Technologieausstellung Lüdenscheid. www.sihk.de. Hilfe beim Energie sparen. Management AG gestartet

Wirtschaft. Südwestfälische. Technologieausstellung Lüdenscheid. www.sihk.de. Hilfe beim Energie sparen. Management AG gestartet Südwestfälische Wirtschaft Das Magazi der Südwestfälische Idustrie- ud Hadelskammer zu Hage 66. Jahrgag 10/2010 www.sihk.de Techologieausstellug Lüdescheid Südwestfale Techologiescouts helfe Schule - Wirtschaft

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5 Iteret- aus Sicht der Hädler: Ergebisse der Umfrage IZH5 Vorab-Kurzauswertug ausgewählter Aspekte Dezember 2009 1 Gegestad ud ausgewählte Ergebisse der Studie Mit der aktuelle füfte Umfragewelle zum Thema

Mehr

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012 Bürgerbeteiliguge als Teil der Eergiewede CVP Kato Zürich vom 22. September 2012 Dr. Berd Kiefer Zitiervorschlag: Dr. Berd Kiefer, Fichter Maagemet Cosultig AG a CVP-Tagug Eergiewede vo ute, 22. September

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH

PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE - ECHTER MEHRWERT ----------------------------------------------------------------

Mehr

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview Kompaktwisse für de Außehadel Ausgabe 3/2013 200 TAGE IM AMT Der eue Zoll-Chef im Iterview SANKTIONSLISTENPRÜFUNG Mitarbeiterscreeig outsource? Kee Sie scho das eue Fachmagazi für die Außewirtschaft? TÜRKEI-EU

Mehr

Die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen

Die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen Die richtige Lösuge für Ihr Uterehme Fiaziere Zahle Eigetümer Uterehme Vorsorge Mitarbeiter Alege Ihalt Ei komplettes, idividuelles Leistugspaket für Ihr Uterehme, Ihre Mitarbeiter ud Sie persölich: Bei

Mehr

6. ANNEX 6.1. WESENTLICHE GRI-ASPEKTE IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE

6. ANNEX 6.1. WESENTLICHE GRI-ASPEKTE IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE 6. 6.1. WESENTLICHE ASPEKTE IN DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE I Überleitug wird verdeutlicht, welche Nachhaltigkeitsaspekte Global Reportig Iitiative bei PALFINGER als wesetlich gesetzt wurde i welcher Phase

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013 Aussteller- ud Sposoreiformatio zur 17. Iteret World am 19.-20. März 2013 Date ud Fakte Seit 1997 ist die Iteret World die E-Commerce-Messe der Evet für Iteret-Professioals ud Treffpukt für Etscheider

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

Jui 2012 Kreutz & Parter UNTERNEHMENSBERATUNG BDU Zukuftsmaagemet Uterehmesetwicklug durch gazheitliche Beratug Erfolgsfaktor Mesch Bewerbermarketig im Uterehme der Zukuft Eergiemaagemetsystem Sicher i

Mehr

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung

Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Innenbearbeitung 1 Die KOMET GRUPPE ist der Experte der Iebearbeitug Seit Jahrzehte sid die Uterehme KOMET, Dihart ud JEL mit ihre Präzisioswerkzeuge für Bohre, Reibe ud Gewide führed ud richtugsweised. Durch die Zusammeführug

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Documents to Go : mobil, sicher, überall

Documents to Go : mobil, sicher, überall Mai 2009 Ausgabe #2-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Co-Creatio als Paradigma Wissesmaagemet im Web 2.0 Dokumete-Maagemet ud Usability Documets to Go : mobil,

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

Bildungslandschaft Marketing / Kommu

Bildungslandschaft Marketing / Kommu a d g t a e i s c t i u e o k u H r m a M Com io f o Bildugsladschaft Marketig / Kommu EMBA Marketig MAS Busiess Commuicatios (5 Module) CAS Corporate Commuicatios CAS Cosumer Commuicatios CAS Itere Kommuikatio

Mehr

SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG

SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG Kultur der Achtsamkeit Itervetiospla Partizipatio vo Kider, Jugedliche bzw. vo schutz-oder Hilfebedürftige

Mehr

Den Wandel aktiv begleiten

Den Wandel aktiv begleiten AGS_Referez_7-2012_AGS_HH_21.6.qxd 11.07.12 17:17 Seite 1 e Wadel aktiv begleite Refereze der AgS Neue Chace für Uterehme ud Beschäftigte AGS_Referez_7-2012_AGS_HH_21.6.qxd 11.07.12 17:17 Seite 2 e Wadel

Mehr

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet.

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet. Cloud Computig Bildug, Schule, Orgaisatio sehr 3. Wie iformativ war die Verastaltug. Wie ützlich war die Verastaltug. Wie war die Verastaltug vorbereitet?. Wie ware die Nachmittags-Workshops? icht http://www.bfs.admi.ch/bfs/portal/de/idex/theme//0/key/blak/0.html

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Betriebswirtschaftliche Software für Produktiosuterehme. Erfolg besteht dari, dass ma geau die Fähigkeite hat, die im Momet gefragt sid.

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Betriebswirtschaftliche Software für Bergbahe. Sie kee Ihre Brache. Wir auch. User Ziel ist es Prozesse ud Iformatioe i Berg bahe durch

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

NEOFONIE GMBH Wissensaustausch verankern, Netzwerke pflegen

NEOFONIE GMBH Wissensaustausch verankern, Netzwerke pflegen // 112 NEOFONIE GMBH Wissesaustausch veraker, Netzwerke pflege DAS UNTERNEHMEN Uterehme: eofoie Techologieetwicklug ud Iformatiosmaagemet GmbH Hauptsitz : Berli Brache: Softwareetwicklug, IT-Full-Service-Diestleistuge

Mehr

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance pestli & Co. 9 / 2009 www.pestli.de 1 PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitios Real Estate Corporate Fiace pestli & Co. ist ei Beratugshaus im Bereich Uterehmestrasaktio ud Corporate Fiace. Wir begleite usere

Mehr

Lernfelder für den Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Lernfelder für den Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel Lerfelder für de Ausbildugsberuf Kaufma/Kauffrau im Groß- ud Außehadel Grudstufe A 1 De Ausbildugsbetrieb als Groß- ud Außehadelsuterehme präsetiere B Aufträge kudeorietiert bearbeite C 3 Beschaffugsprozesse

Mehr

Mit TTIP und CETA nach Amerika. UNTER DER LUPE 10 Besonderheiten im Abkommen EU-Kanada FÜR EINE INFORMIERTE DISKUSSION

Mit TTIP und CETA nach Amerika. UNTER DER LUPE 10 Besonderheiten im Abkommen EU-Kanada FÜR EINE INFORMIERTE DISKUSSION UmschlagFT_2_2015_fial_Layout 1 03.06.2015 11:21 Seite 1 Ausgabe 2/2015 UNTER DER LUPE 10 Besoderheite im Abkomme EU-Kaada FÜR EINE INFORMIERTE DISKUSSION Iterview mit Cecilia Malmström GELD ZURÜCK! Erstattugsfälle

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

Kundenbefragung BFS 2009. Berichterstattung. Dezember 2009. Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Führungsstab

Kundenbefragung BFS 2009. Berichterstattung. Dezember 2009. Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Führungsstab Eidgeössisches Departemet des Ier EDI Budesamt für Statistik BFS Führugsstab Dezember 2009 Kudebefragug BFS 2009 Berichterstattug 2/62 Ihaltsverzeichis 1 Zusammefassug 7 2 Ausgagslage, Ziel ud Erhebugsstruktur

Mehr

Service-tools: LiquiditätsPotenziale entdecken

Service-tools: LiquiditätsPotenziale entdecken Service-tools: LiquiditätsPoteziale etdecke märz 2014 SONDER- THEMA Liquiditätsplaug: Aalyse statt Blidflug die richtige Istrumete Uterehmes-Check: Wo liege die Kackpukte für ei optimiertes Ratig? Alterative:

Mehr

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter

Rechnungswesen und wirtschaftsinformatik integrierte informationssysteme entwicklung geht weiter r echugswese AuguST-wilhelm Scheer Rechugswese ud wirtschaftsiformatik itegrierte iformatiossysteme etwicklug geht weiter der artikel basiert auf dem festvortrag alässlich des dr.-kausch-preises 2012 am

Mehr

Neue Wege und Ideen für das Enterprise Content Management

Neue Wege und Ideen für das Enterprise Content Management März 2009 Ausgabe #1-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Vom Artefakt zum lebede Orgaismus Evolutio statt Revolutio: Dokumete-Hadlig bei der NATO Ei Drehbuch

Mehr

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien?

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien? Fiazmathematik Aufgabesammlug. Ei Kapital vo 5000 ist zu 6,5% ud ei Kapital vo 4500 zu 7% auf 2 Jahre agelegt. Wie groß ist der Uterschied der Edkapitalie? 2. Wa erreicht ei Kapital eie höhere Edwert,

Mehr

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations Der Durchbruch i der Zusammearbeit Health Relatios Warum isoft Health Relatios? Der demografische Wadel hat Folge für die Behadlugsbediguge: Es müsse immer mehr Patiete versorgt werde bei gleichzeitig

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen Attributame Beschreibug Name des Lerobjekts Autor/e Zielgruppe Vorwisse Lerziel Beschreibug Dauer der Bearbeitug Keywords Orgaisatorische Strukture ud Stammdate i ERP-Systeme FH Vorarlberg: Gasser Wirtschaftsiformatik

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

Szenario 2025: Vernetzter Verkehr Trends: Chancen der mobilen Zukunft nutzen Methoden und Indikatoren Interview Projekte.

Szenario 2025: Vernetzter Verkehr Trends: Chancen der mobilen Zukunft nutzen Methoden und Indikatoren Interview Projekte. Strategie für Leitmärkte der Zukuft Leitmarkt: Mobilität ud Logistik Szeario 2025: Veretzter Verkehr Treds: Chace der mobile Zukuft utze Methode ud Idikatore Iterview Projekte Leitmarkt:Iformatiosud Kommuikatios

Mehr

Wirtschaft. Südwestfälische. Datenschutz. www.sihk.de. In Bildung investieren. Alanod ausgezeichnet. Auf Rekordniveau gestartet

Wirtschaft. Südwestfälische. Datenschutz. www.sihk.de. In Bildung investieren. Alanod ausgezeichnet. Auf Rekordniveau gestartet Südwestfälische Wirtschaft Das Magazi der Südwestfälische Idustrie- ud Hadelskammer zu Hage 67. Jahrgag 02/2011 www.sihk.de Dateschutz Geschäftsklima Auf Rekordiveau gestartet Marketigpreis Alaod ausgezeichet

Mehr

Das Media-Organisationssystem.

Das Media-Organisationssystem. Das Media-Orgaisatiossystem. motivatio Die Idee Kommuikatio Orgaisatio kreative Idee, soder auch vo eier effektive ud fache Mediaplaug ud schafft die Grudlage, um die zielgruppegerechte Mediaplaug. Mediaplaer,

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer,

Stefanie Grimm, Dr. Jörg Wenzel, Dr. Gerald Kroisandt, Prof. Dr. Ralf Korn, Dr. Johannes Leitner, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christina Erlwein-Sayer, Stefaie Grimm, Dr. Jörg Wezel, Dr. Gerald Kroisadt, Prof. Dr. Ralf Kor, Dr. Johaes Leiter, Dr. Peter Ruckdeschel, Dr. Christia Erlwei-Sayer, Dr. Berhard Kübler, Dr. Sascha Desmettre, Dr. Roma Horsky, Dr.

Mehr

INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN UND ENTWICKLUNGSPOLITIK

INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN UND ENTWICKLUNGSPOLITIK INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN UND ENTWICKLUNGSPOLITIK Ei Studieagebot des Istitut für Politikwisseschaft der Uiversität Duisburg-Esse MODULE Der vom Istitut für Politikwisseschaft a der Uiversität Duisburg-Esse

Mehr

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter Die ud dere Hadlig durch die Abieter 1 Übersicht Sichere Altersvorsorge: Was erwarte wir vo der private Altersvorsorge? Was macht die private Altersvorsorge usicher? Altersvorsorge i volatile Kapitalmärkte

Mehr

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung Diagose vo Kompeteze i der berufliche Grudbildug Prof. Dr. Adreas rey Hochschule für Arbeitsmarktmaagemet i Maheim der uropäische Uio Übersicht BBG CH (2004) ud RLP-BBV (2006) Pädagogische Diagostik Defiitio

Mehr

Best Practice E-Books und ereader in Öffentlichen Bibliotheken Reisebericht der Stadtbibliothek Mannheim

Best Practice E-Books und ereader in Öffentlichen Bibliotheken Reisebericht der Stadtbibliothek Mannheim Best Practice E-Books ud ereader i Öffetliche Bibliotheke Reisebericht der Stadtbibliothek Maheim Reutlige, 17.10.2012 Weichelegug Was ist das Besodere a Maheim? Strategische Überleguge zur Bibliothek

Mehr

Deutschland. Seminar- und Qualifizierungsprogramm 2015

Deutschland. Seminar- und Qualifizierungsprogramm 2015 12000-2015 5Jahre Deutschlad Semiar- ud Qualifizierugsprogramm 2015 1 Begrüßugswort Sehr geehrte Dame ud Herre, wir freue us über Ihr Iteresse a userem Semiar- ud Qualifizierugsprogramm 2015. User bewährtes

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

1 n n n WOHnEIGEnTUM ja ODER nein?

1 n n n WOHnEIGEnTUM ja ODER nein? 1 WOHEIGETUM ja ODER EI? objekt Welche Haus- oder Wohugsform kommt ifrage (allei stehedes Haus, Reihehaus, Stockwerkeigetum etc.)? Welche Architekturstil bzw. welche Art vo Objekt suche Sie (alt, klassisch,

Mehr

Wirtschaft. Südwestfälische. Familienfreundlichkeit. www.sihk.de. Europas Drehkreuz. Ruhe bewahren. Gute Geschäfte

Wirtschaft. Südwestfälische. Familienfreundlichkeit. www.sihk.de. Europas Drehkreuz. Ruhe bewahren. Gute Geschäfte Südwestfälische Wirtschaft Das Magazi der Südwestfälische Idustrie- ud Hadelskammer zu Hage 67. Jahrgag 11/2011 www.sihk.de Familiefreudlichkeit Kojuktur Gute Geschäfte Eurokrise Ruhe bewahre Ruhrgebiet

Mehr

Exceed ondemand. Exceed ondemand. Zuverlässiger, verwalteter Anwendungszugriff

Exceed ondemand. Exceed ondemand. Zuverlässiger, verwalteter Anwendungszugriff Exceed odemad Exceed odemad Zuverlässiger, verwalteter Awedugszugriff Exceed odemad Zuverlässiger, verwalteter Awedugszugriff Produktivität Sicherheit ud Compliace Grafikleistug Zuverlässiger Mobilität

Mehr

Lokaler Fleischkonsum - Globale Folgen Kleiner Ratgeber zum Mitmachen

Lokaler Fleischkonsum - Globale Folgen Kleiner Ratgeber zum Mitmachen Lokaler Fleischkosum - Globale Folge Kleier Ratgeber zum Mitmache We viele kleie Mesche a viele Orte viele kleie Dige tu, wird sich die Welt veräder. Afrikaisches Sprichwort Hätte Sie es gewusst? 98% der

Mehr

Integrationsseminar zur BBL und ABWL Wintersemester 2002/2003

Integrationsseminar zur BBL und ABWL Wintersemester 2002/2003 Credit Risk+ Itegratiossemiar zur BBL ud BWL Witersemester 2002/2003 Oksaa Obukhova lia Sirsikova Credit Risk+ 1 Ihalt. Eiführug i die Thematik B. Ökoomische Grudlage I. Ziele II. wedugsmöglichkeite 1.

Mehr

Soziale Netzwerke Informationsbörse und Einfallstor für Spione 2.0

Soziale Netzwerke Informationsbörse und Einfallstor für Spione 2.0 SICHERHEITSFORUM BADEN-WÜRTTEMBERG Soziale Netzwerke Iformatiosbörse ud Eifallstor für Spioe 2.0 Teil 2 Soziale Netzwerke biete vielfältige Möglichkeite, i kurzer Zeit Mesche a uterschiedlichste Orte zu

Mehr

Schritt für Schritt Tag für Tag Alle! 9. Office Excellece Kogress Effizietes Arbeite mit itelligete Lösuge im Büro der Zukuft Best Practice bei IBM Smarte Lösuge für das persöliche Arbeitsumfeld im Büro

Mehr

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san easy sa Die Brachesoftware für de Saitätsfachhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV easy sa easy sa Flexible Lösuge für eie dyamische Markt Kaum ei Markt ist so aspruchsvoll ud dyamisch wie die Gesudheitsbrache.

Mehr

Angels, VC & Co. Alternative Finanzierungen abseits von Banken und Förderungen

Angels, VC & Co. Alternative Finanzierungen abseits von Banken und Förderungen Agels, VC & Co. Alterative Fiazieruge abseits vo Bake ud Förderuge ihalt Vorwort 5 fiazierug durch exteres eigekapital 7 WER KOMMT FÜR EINE RISIKOKAPITALFINANZIERUNG IN FRAGE? 10 welche fiazierugsparter

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Rechtsschutz für Selbstständige

Rechtsschutz für Selbstständige Rechtsschutz für Selbststädige ud Uterehmer DAS LEBEN STECKT VOLLER RISIKEN Immer mehr Gesetze ud Verorduge, steigede Koste ud Gebühre für Gerichte ud Awälte, erhöhte Prozessbereitschaft, eie komplizierte

Mehr

AUTOHAUS ANGENENDT. Wir Verkaufen Ihr Auto! 2-3 Privat-Fahrzeugvermittlung Niederrhein 4 4-5 5 6 6 7 7

AUTOHAUS ANGENENDT. Wir Verkaufen Ihr Auto! 2-3 Privat-Fahrzeugvermittlung Niederrhein 4 4-5 5 6 6 7 7 AUTOHAUS ANGENENDT Als Mitglied im Budesverbad freier Kfz Hädler (BvfK) biete wir Ihe zusätzlich zum Verkauf vo Neu-/ Jahres-/ ud Gebrauchtwage spezielle Serviceagebote a, die i dieser Form eizigartig

Mehr

Ausgabe 01 Februar 2006 Kreutz & Parter UNTERNEHMENSBERATUNG BDU Erfolg wird vo Mesche gemacht Ivestitio Mitarbeiter Mitarbeiter sid die Sicherug ud Zukuft eies Uterehmes Uterehmerreise Chia 2006 Der erste

Mehr

HUNZIKER PARTNER AG Nachhaltig von der Strategie bis zu den Leistungen

HUNZIKER PARTNER AG Nachhaltig von der Strategie bis zu den Leistungen // 54 HUNZIKER PARTNER AG Nachhaltig vo der Strategie bis zu de Leistuge DAS UNTERNEHMEN Uterehme: Huziker Parter AG Hauptsitz : Witerthur (Schweiz) Brache: Hadwerk ud Diestleistuge für die Gebäudetechik

Mehr

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team

Modellierung und Requirements Management Ein starkes Team advertorial Rudolf Hauber Susae Mühlbauer (Rudolf.Hauber@HOOD-Group.com) betreut bei der HOOD Group als Seior Cosultat das Thema Aforderugsmodellierug ud ist dort für de Bereich Aerospace ud Defese zustädig.

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

Einfach. Übersichtlich. Individuell. Das neue Angebot für Anlagegeschäfte. Mein erstes Kunstwerk. Meine erste Bank.

Einfach. Übersichtlich. Individuell. Das neue Angebot für Anlagegeschäfte. Mein erstes Kunstwerk. Meine erste Bank. Eifach. Übersichtlich. Idividuell. Das eue Agebot für Alagegeschäfte. Mei erstes Kustwerk. Meie erste Bak. Ihalt Die eue Agebotspakete 3 COMPACT 4 CONSULT 6 COMFORT 8 Ivestmet Ceter 10 Beste Voraussetzuge

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance Neueruge im Zahlugsverkehr für Deutschlad ud Europa Herausforderug ud Chace Ageda Allgemeie Iformatioe & aktueller Stad Rechtliche Rahmebediguge SEPA-Überweisug SEPA-Lastschrifte SEPA-Basis-Lastschrifte

Mehr