42. Jahrgang Nr. 5. Neunkirchen a. Brand in der Hand der Närrinnen und Narren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "42. Jahrgang www.neunkirchen-am-brand.de - 1. 3. 2014 Nr. 5. Neunkirchen a. Brand in der Hand der Närrinnen und Narren"

Transkript

1 42. Jahrgang Nr. 5 Neunkirchen a. Brand in der Hand der Närrinnen und Narren Faschingszug am 04. März 2014 Am Faschingsdienstag um Uhr ist es wieder soweit. Der beliebte Neunkirchener Gaudiwurm windet sich durch die Straßen des Marktes. Er startet am Erleinhofer Tor und bewegt sich über die Erleinhofer Straße, den Äußeren und Inneren Markt, die Erlanger Straße, Josef-Kolb-Straße, die Raiffeisenstraße, von- Hirschberg-Straße, von-pechmann-straße und die Gräfenberger Straße. Der Faschingsumzug findet am Klosterhof seinen Abschluss. Anschließend gibt es im gesamten Ort reichlich Gelegenheiten, den Faschingskehraus mit Musik und Tanz zu feiern. Wir laden Sie alle als begeisterte Zuschauer und Gäste sehr herzlich nach Neunkirchen ein. Genießen Sie die Stunden mit Frohsinn und ausgelassener Heiterkeit. Mit Ihrer Teilnahme unterstützen Sie als Zugteilnehmer oder Zuschauer die monatelangen Vorbereitungen und Bemühungen unseres NCV. Beim Faschingsausklang in Neunkirchen a. Brand wünsche ich allen Mitwirkenden und Besuchern beste Stimmung und heitere Stunden. Es grüßt Sie mit einem kräftigen Selau Selau Heinz Richter 1. Bürgermeister

2 _Éâ~ååíã~ÅÜìåÖÉå=ÇÉê=j~êâíÖÉãÉáåÇÉ

3

4 (10) 100 (11) 101 (12) 102 (13) 103 (14) 104 (15) 105 (16) 106 (17) 107 (18) 108 (19) 109 (1:) 110 (1;) 111 (1<) 112 (1=) 113 (1>) 114 (1?) (1A) 117 (1B) 118 (1C) 119 (1D) 120 Muster Christlich-Soziale-Union in Bayern e. V. (CSU) (20) 200 Mehl Martin, Dipl.-Verwaltungswirt (FH), 3. Bürgermeister (21) 201 Obermeier Rainer, Dipl.-Biologe, Unternehmensberater, Gemeinderatsmitglied (22) 202 Schell Tanja, Polizeibeamtin Walz Martin, Betriebswirt, Gemeinderatsmitglied (23) 203 (24) 204 Spatz Armin, selbständiger Dachdeckermeister, Gemeinderatsmitglied (25) 205 Landwehr Robert, Industrietechnologe, Gemeinderatsmitglied, Feuerwehrkommandant (26) 206 Siebenhaar Thomas, Versicherungskaufmann, Gemeinderatsmitglied (27) 207 Zapf Gisela, Krankenschwester Naber Bernd, Dipl.-Textilingenieur Hoffmann Armin, Angestellter Geist Stefanie, Personalsachbearbeiterin Dr. Grau Franz-Josef, Ingenieur Hahn Hermann Lorenz, Dipl.-Ingenieur Rödel Markus, Fahrer Neidig-Böhler Andrea, Oberstudienrätin Freund Günther, Elektroniker Krauthöfer Robert, Industriemeister, Feuerwehrkommandant, Rosenbach Mayer Pia, Architektin Andert Stefan, Metallfacharbeiter Siegel Jan, Entwicklungsingenieur Jede Wählerin und jeder Wähler hat 20 Stimmen. Keine Bewerberin oder kein Bewerber darf mehr als 3 Stimmen erhalten, auch dann nicht, wenn sie mehrfach aufgeführt sind. (28) 208 (29) 209 (2:) 210 (2;) 211 (2<) 212 (2=) 213 (2>) 214 (2?) (2A) 217 (2B) 218 (2C) 219 (2D) 220 Stimmzettel zur Wahl des Marktgemeinderats in in Neunkirchen a. a. Brand Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) (40) 400 Pfister Andreas, Geschäftsstellenleiter, Gemeinderatsmitglied, Kreisrat (41) 401 Bürzle Joshua, Student (42) 402 Spatz Anton, Dipl.-Betriebswirt, Gemeinderatsmitglied (43) 403 Hoell Benjamin, Fachverkäufer im Vertrieb Wölfel Ernst, Rentner, Gemeinderatsmitglied Schuderer Moritz, Student (44) 404 (45) 405 (46) 406 Roemen e v Volkmann Carola, Rentnerin, Gemeinderatsmitglied (47) 407 Mehl Leonhard, Rentner (48) 408 Thüngen Annette, Rentnerin, Gemeinderatsmitglied (49) 409 Cunningham Gary, Geschäftsführer Dr. Arlt Ulrich, Physiker Kugler Waltraud, kaufmännische Angestellte Brill Michael, Industriefachwirt Säger Margot, Rentnerin Rossak Helmut, Rentner Walz Hildegund, kaufmännische Projektleiterin, ehrenamtliche Richterin Thüngen Gerd, Rentner Schrüfer Bernhard, technischer Angestellter Spatz Sylvie, Vertragsmanagerin Hertel Peter, selbständiger Gastronom (4:) 410 (4;) 411 (4<) 412 (4=) 413 (4>) 414 (4?) (4A) 417 (4B) 418 (4C) 419 (4D) 420 Bündnis 90 / Die Grünen (Grüne) (50) 500 Kotouc Holger, Fachkraft für Arbeitssicherheit Gabel-Cunningham Barbara, Sekretärin Wittmann Bettina, Krankengymnastin Novak Andrej Ferdinand, Vertriebsmitarbeiter Wagner Tanja, Studentin Latzel Peter, Maschinenbautechniker Lupo Silvia, Verwaltungsfachangestellte Dr. Wagner Thomas, Dipl.-Physiker Heinrich Irmgard, Krankenschwester Schmitt Andreas, Schüler Novak Mirjam Elisabeth, Schauspielerin Fries Edgar, Dipl.-Ing. technische Informatik Engelhardt Laura, Online-Redakteurin Hellwig Christoph, Rentner Duensing Ulrike, Industrietechnologin Jungnickl Michael, Softwareentwickler Thomas Jean, Hausfrau Dr. Flügel Margita, Chirurgin Knoll-Gackstatter Christin, medizinischkaufmännische Assistentin Eger Julia, Physiotherapeutin am am März 2014 Wahlvorschlag Nr. 01 Wahlvorschlag Nr. 02 Wahlvorschlag Nr. 04 Wahlvorschlag Nr. 05 Wahlvorschlag Nr. 06 Wahlvorschlag Nr. 07 (51) 501 (52) 502 (53) 503 (54) 504 (55) 505 (56) 506 (57) 507 (58) 508 (59) 509 (5:) 510 (5;) 511 (5<) 512 (5=) 513 (5>) 514 (5?) (5A) 517 (5B) 518 (5C) 519 (5D) 520 Freie Wählergemeinschaft Neunkirchen am Brand e. V. (FWG) Richter Heinz, 1. Bürgermeister, Kreisrat Barrabas Ines, Verwaltungsangestellte, Gemeinderatsmitglied (60) 600 (61) 601 Germeroth Karl, Dipl.-Ing. Elektrotechnik, 2. Bürgermeister (62) 602 Richter Sandra, Gymnasiallehrerin, Gemeinderatsmitglied Boeckmann Christian, Dipl.-Ing. Elektrotechnik, Gemeinderatsmitglied (63) 603 Dollack Marijana, selbständige Fotografin Dr. Dobler Stefan, Dipl.-Ing. Elektrotechnik Maier Gerhard, Dipl.-Kommunikationswirt von Rhein Christian, Dachdecker Ruppert Ulrich, Fliesenleger Eimerich Armin, Zimmermann Germeroth Hildegund, Industriekauffrau Schültke Heinz-Dieter, Dipl.-Ing. Elektrotechnik Schäffler Michael, Elektrotechniker Nicolosi Luigi, Kälteanlagenbauermeister Britvak Natalia, zahnmedizinische Fachangestellte Wünsche Hatto, Dipl.-Ing. Elektrotechnik Bär Ulrich, Dipl.-Ing. Maschinenbau Kaiser Sighard, Dipl.-Ing. Vermessungstechnik Matheis Klaus, Sonderschullehrer (64) 604 (65) 605 (66) 606 (67) 607 (68) 608 (69) 609 (6:) 610 (6;) 611 (6<) 612 (6=) 613 (6>) 614 (6?) Überparteiliche Wahlgemeinschaft (ÜWG) (70) 700 Igel Georg, Landwirt, Gemeinderatsmitglied, Ermreuth (71) 701 Igel Georg, Landwirt, Gemeinderatsmitglied, Ermreuth (72) 702 von Langa Wolf, Lautsprecherentwickler, Rödlas (73) 703 von Langa Wolf, Lautsprecherentwickler, Rödlas (74) 704 Feistauer Jürgen, Baubiologe, Ermreuth (75) 705 Feistauer Jürgen, Baubiologe, Ermreuth (76) 706 Reisberger Martin, technischer Angestellter, Ermreuth (77) 707 Reisberger Martin, technischer Angestellter, Ermreuth (78) 708 Löffler Ute, Dipl.-Chemikerin, Ermreuth (79) 709 Röseler René, Bankangestellter, Ermreuth (7:) 710 Pipper Ulrich, Personalleiter, Ermreuth (7;) 711 Diercks Thomas, Projektleiter, Ermreuth (7<) 712 Schneider Erwin, Maschinenführer, Ermreuth (7=) 713 Blüml Werner, selbständiger Malermeister, Ermreuth (7>) 714 März Dietmar, Elektrotechniker, Rödlas (7?) 715 Schwarz Michael, Schlosser, Ermreuth Thummet Christoph, Bauingenieur, Ermreuth Hund Thomas, Elektroingenieur, Ermreuth Schmidt Jörg, Maschinenbautechniker, Ermreuth Rügheimer Arno, Elektroingenieur, Ermreuth 716 (7A) 717 (7B) 718 (7C) 719 (7D) 720 er Dorfgemeinschaft (GDG) Schmitt Wilhelm, Kraftfahrzeugmechaniker, Gemeinderatsmitglied, Ebersbach Schmitt Ottmar, selbständiger Druckermeister, Gemeinderatsmitglied, Schuberth Katrin, Hausfrau, Schmitt Roland, Industriemeister, Merkel Raimund, Krankenpfleger, Mirsberger Rainer, Malermeister, Stirnweiß Christopher, Mechatroniker, Plöckl Diethard, Berufsfeuerwehrmann, Kugler Günther, technischer Fachwirt, Utzmann Dirk, selbständiger Bestatter, Grace Bernard, Ingenieur, Schmitt Georg, Maschinenschlosser, Eck Erwin, Maschinenbautechniker, Schmitt Anton, Maschinenschlosser, Kugler Thomas, Softwareentwickler, Schmiedecke Florian, Lebensmitteltechniker, Kallipke Michael, Polizeiverwaltungsbeamter, Kugler Andreas, Bürokraft, Ziener Klaus, Disponent, Preu Dieter, Geschäftsführer,

5 Muster Auf dem Stimmzettel darf nur ein Bewerber angekreuzt werden. Stimmzettel zur Wahl des ersten Bürgermeisters in Neunkirchen a. Brand am 16. März 2014 Wahlvorschlag Nr. 01 Christlich-Soziale-Union in Bayern e. V. (CSU) Mehl Martin, Dipl.-Verwaltungswirt (FH), 3. Bürgermeister Wahlvorschlag Nr. 02 Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) Pfister Andreas, Geschäftsstellenleiter, Gemeinderatsmitglied, Kreisrat Wahlvorschlag Nr. 05 Freie Wählergemeinschaft Neunkirchen am Brand e. V. (FWG) Richter Heinz, 1. Bürgermeister, Kreisrat

6 Muster Auf dem Stimmzettel darf nur ein Bewerber angekreuzt werden. Stimmzettel zur Wahl des Landrats im Landkreis Forchheim am 16. März 2014 Wahlvorschlag Nr. 01 Christlich-Soziale Union in Bayern e.v. (CSU) Wahlvorschlag Nr. 03 FREIE WÄHLER Bayern/ Sozialdemokratische Partei Deutschlands (FREIE WÄHLER/SPD) Dr. Ulm Hermann, Konrektor, 1. Bürgermeister, Kunreuth Dr. phil., Dipl.-Pol. Schulenburg Klaus, Direktor, München

7 Wahlvorschlag Nr. 01 Wahlvorschlag Nr. 02 (10) 100 Muster (11) 101 (12) 102 (13) 103 (14) 104 (15) 105 (16) 106 (17) 107 (18) 108 (19) 109 (1:) 110 (1;) 111 (1<) 112 (1=) 113 (1>) 114 (1?) (1A) 117 (1B) 118 (1C) 119 (1D) 120 (1E) 121 (1F) 122 (1G) 123 (1H) 124 (1I) 125 (1J) 126 (1K) 127 (1L) 128 (1M) 129 (1N) 130 (1O) 131 (1P) 132 (1Q) 133 (1R) 134 (1S) 135 (1T) 136 (1U) 137 (1V) 138 (1W) 139 (1X) 140 (1Y) 141 (1Z) 142 (1[) 143 (1\) 144 (1]) 145 (1^) 146 (1_) 147 (1`) 148 (1a) 149 (1À) 150 (1Á) 151 (1Â) 152 (1Ã) 153 (1Ä) 154 (1Å) 155 (1Æ) 156 (1Ç) 157 (1È) 158 (1É) 159 (1Ê) 160 Christlich-Soziale Union in (20) 200 Bayern e.v. (CSU) (21) 201 (22) 202 (23) 203 (24) Jede Wählerin und jeder Wähler hat 60 Stimmen. Keine Bewerberin oder kein Bewerber darf mehr als 3 Stimmen erhalten, auch dann nicht, wenn sie mehrfach aufgeführt sind. Sozialdemokratische Partei (30) 300 Deutschlands (SPD) Stimmzettel zur Wahl des Kreistags im Landkreis Forchheim am am März 2014 Wahlvorschlag Nr. 03 Wahlvorschlag Nr. 04 Wahlvorschlag Nr. 05 Wahlvorschlag Nr. 06 Wahlvorschlag Nr. 07 (31) 301 (32) 302 (33) 303 (34) 304 (35) 305 (36) 306 (37) 307 (38) 308 (39) 309 (3:) 310 (3;) 311 (3<) 312 (3=) FREIE WÄHLER Bayern (40) 400 (FREIE WÄHLER) (41) 401 (42) 402 (43) 403 (44) 404 (45) 405 (46) 406 (47) 407 (48) 408 (49) 409 (4:) 410 (4;) 411 (4<) 412 (4=) 413 (4>) 414 (4?) (4A) 417 (4B) 418 (4C) 419 (4D) 420 (4E) 421 (4F) 422 (4G) 423 (4H) 424 (4I) 425 (4J) 426 (4K) 427 (4L) BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN (50) 500 (GRÜNE) (51) Junge Bürger (JB) (60) 600 (61) Wählerinitiative Landkreis (70) 700 Forchheim (WLF) (71) Die Republikaner (REP) (80) Wahlvorschlag Nr (81) Freie Demokratische Partei (FDP) Dr. Ulm Hermann, Konrektor, 1. Bürgermeister, Büttner Reiner, Dipl.-Ing. (FH), Glauber Thorsten, Landtagsabgeordneter, Badum Lisa, Politikwissenschaftlerin, Kreisrätin, Schleicher Jürgen, Techn. Angestellter, Kreisrat, Stark Rose, 1. Bürgermeisterin, Kreisrätin, Noffke Franz, Steuerfachwirt, Stadtratsmitglied, Wiegärtner Sebastian, Geschäftsführer, Kreisrat, Kunreuth Entwicklungsingenieur, Forchheim 3. Bürgermeister, Pinzberg Forchheim 501 Gemeinderatsmitglied, Heroldsbach 601 Pretzfeld 701 Kreisrat, Forchheim 801 Forchheim Stumpf Franz, Oberbürgermeister, Bezirksrat, Kraus Gerlinde, Krankenschwester, Hümmer Manfred, Dipl.-Verw.(FH), Polizei- Waldmann Karl, Gymnasiallehrer, Kreisrat, (52) Lang Stefan, Agrartechn. Betriebswirt, Kreisrat, (62) Dr. Wurmthaler Christoph, Akad. Direktor i. R., 3. Noffke Franz, Steuerfachwirt, Stadtratsmitglied, (82) Körber Sebastian, Architekt, Forchheim Kreisrat, Forchheim Gemeinderatsmitglied, Hausen Hauptk., Kreisrat, Stadtratsmitglied, Forchheim Heroldsbach 502 Gemeinderatsmitglied, Bärnfels, Obertrubach 602 Bürgermeister, Effeltrich Kreisrat, Forchheim 802 Hofmann Michael, Rechtsanwalt, MdL, Kreisrat, Otzelberger Reinhold, Studiendirektor, Kreisrat, Wolf Werner, 1. Bürgermeister, Kreisrat, Poneleit Barbara, Unternehmensberaterin, (53) Dr. Schürr Ulrich, Rechtsanwalt, (63) Dr. Weber Norbert, Dipl.-Ingenieur, Weißenohe Noffke Franz, Steuerfachwirt, Stadtratsmitglied, (83) Dr. Stang Reinhard, Zahnarzt, Eggolsheim Eggolsheim Stadtratsmitglied, Forchheim Gräfenberg Igensdorf 503 Stadtratsmitglied, Forchheim 603 Kreisrat, Forchheim 803 Graf von Bentzel Benedikt, Geschäftsführer, Gebhardt Anja, Angestellte, 1. Bürgermeisterin, Schmidtlein Franz, Techn. Angestellter, Striebich Matthias, Dipl.-Ing Elektrotechnik, (54) Geist Stefanie, Personalsachbearbeiterin, (64) Schwaab Klaus, Dipl.-Ing. Agrar, Ebermannstadt (72) Grüner Marie-Luise, Postbankbeamtin a. D., (84) Schroll Patrick, Student, Weilersbach Kreisrat, Gemeinderatsmitglied, Heroldsbach 204 Kirchehrenbach 1. Bürgermeister, Kreisrat, Hetzles Gräfenberg 504 Neunkirchen a. Brand Obertrubach 804 Nestrojil Kerstin, Studentin, Kirchehrenbach (25) Pfister Andreas, Geschäftsstellenleiter, Kreis-rat, Simmerlein Elisabeth, Studentin, Elsenberg, Gebhard-Scholtyssek Eva, päd. Fachkraft, (55) Tauber Matthias, B. Eng., Agraringenieur, (65) Negele Wolfgang, Dipl.-Ing. (FH), Grüner Marie-Luise, Postbankbeamtin a. D., (85) Fischbach Matthias, Student, Effeltrich 205 Gemeinderatsmitglied, Neunkirchen a. Brand Pinzberg Eggolsheim 505 Hiltpoltstein 605 Vertriebsingenieur, Hallerndorf Obertrubach 805 Lang Georg, 1. Bürgermeister, stv. Landrat, (26) Gerdes Christa, Dipl.-Physikerin, Kreisrätin, Richter Heinz, 1. Bürgermeister, Kreisrat, Müller-Eichtmayer Steffen, Angestellter, (56) Gunselmann Torsten, Dipl.-Ing. (FH), Agraringenieur, Gemeinderatsmitglied, Hallerndorf 606 Kirchehrenbach Obertrubach 806 (66) Kattenbeck Heinrich, Dipl.-Betriebswirt, Grüner Marie-Luise, Postbankbeamtin a. D., (86) Kraus Roland, Kaufmann, Pinzberg Gößweinstein 206 Stadtratsmitglied, Forchheim Neunkirchen a. Brand Forchheim 506 Greif Hermann, Landwirtschaftsmeister, Kreisrat, (27) Büttner Edgar, 1. Bürgermeister, stellv. Landrat, Taut Helmut, Fachlehrer, 1. Bürgermeister, Dohmann Lena, Umweltökonomin, Forchheim (57) Grüner Kathrin, Marketingleiterin, Forchheim (67) Hübschmann Bernhard, Dipl.-Betriebswirt (FH), (73) Baier Lorenz, Rentner, Ebermannstadt (87) Scherer Michael, Verwaltungsrat a. D., Gemeinderatsmitglied, Pinzberg 207 Heroldsbach Wiesenttal Ebermannstadt Forchheim Knörlein Birgit, Handelsfachwirtin, (28) Meier Sigrid, Fremdsprachensekretärin, Gügel Richard, 1. Bürgermeister a. D., Kreisrat, Kotouc Holger, Fachkraft für Arbeitssicherheit, (58) Hübschmann Philipp, Dipl.-Kfm., Immobilien (68) Weber Karin, Erzieherin, Gemeinderatsmitglied, Baier Lorenz, Rentner, Ebermannstadt (88) Schmidt Sebastian, Polizeibeamter, Kunreuth Kirchehrenbach 208 Gräfenberg Heroldsbach Neunkirchen a. Brand 508 Asset Manager, Ebermannstadt 608 Dormitz 808 Kraus Rosi, Landwirtin, Kreisrätin, Gößweinstein (29) Zimmer Gerd, Beamter i. R., 2. Bürgermeister, Brütting Ludwig, Ltd. Schulamtsdirektor a.d. Krüger Rotraud, Dipl.-Biologin, Wiesenthau (59) Huberth Matthias, Medizintechniker, Eggolsheim (69) Birnfeld Bernhard, Dipl.-Vertriebsing., Baier Lorenz, Rentner, Ebermannstadt (89) Maier Alexander, Finanz- und Immobilienmakler, 209 Hausen Kreisrat, Stadtratsmitglied, Ebermannstadt Neunkirchen a. Brand 809 Forchheim Streit Franz, Druckereiinhaber, Kreisrat, (2:) Kern Anita, Dipl.-Betriebswirtin, Stadtratsmitglied, Braun Rudolf, Dipl.-Betr.-W.(FH), Vermögensberater, 1. Bürgermeister, Kreisrat, Weißenohe Obertrubach 810 Weltzer Wolfram, Rundfunkjournalist, Forchheim (5:) Wendler Matthias, Bankkaufmann, Gößweinstein (6:) Dr. Grimm Joachim, Arzt, Heroldsbach (74) Müller Ingrid, Altenpflegerin, Bärnfels, (8:) Reintges Monika, Hausfrau, Forchheim Bürgermeister, Handelsrichter, Forchheim 210 Forchheim Mehl Martin, Dipl.-Verwaltungswirt (FH), (2;) Fees Wolfgang, Industriemeister, Kreisrat, Heckmann Irmgard, Krankenschwester, Deutsch Martina, Studentin, Forchheim (5;) Holzschuh Sebastian, Verwaltungsfachwirt, (6;) Deinhardt Gabriel, Landwirt, Ebermannstadt Müller Ingrid, Altenpflegerin, Bärnfels, (8;) Dötzer Christoph, Industriekaufmann, 3. Bürgermeister, Neunkirchen a. Brand Bürgermeister, Langensendelbach Gemeinderatsmitglied, Eggolsheim 511 Kirchehrenbach 611 Obertrubach 811 Weilersbach Eismann Peter, Bautechniker, Kreisrat, (2<) Sesser Elfriede, Hausfrau, Gemeinderatsmitglied, Polster Rainer, Omnibusunternehmer, Herzog Helmut, Ausbilder im Tischlerhandwerk, (5<) Gebhardt Stefan, Kfm. Angestellter, (6<) Weber Heribert, Lehrer i. R., Langensendelbach Müller Ingrid, Altenpflegerin, Bärnfels, (8<) Weber Patrick, Student, Hausen Gemeinderatsmitglied, Eggolsheim 212 Heroldsbach Gemeinderatsmitglied, Gößweinstein Weißenohe 512 Gemeinderatsmitglied, Stöckach, Igensdorf 612 Obertrubach 812 Fleckenstein Karl-Heinz, Verwaltungsamtsrat a. (2=) Nekolla Hans-Jürgen, selbst. Werkzeug-macher, Siebenhaar Otto, Landwirtschaftsmeister, Novak Mirjam, Schauspielerin, Neunkirchen a. (5=) Heimann Kathrin, Bankfachwirtin, Effeltrich (6=) Neubauer Ingrid, Bankkauffrau, Forchheim (75) Heimlich Günter, Kraftfahrer, Obertrubach (8=) Welsch Georg, Kaufmann, Hallerndorf D., Kreisrat, Stadtratsmitglied, Forchheim 213 Kreisrat, Stadtratsmitglied, Gräfenberg Bürgermeister, Leutenbach Brand Steinlein Gisela, selbst. Unternehmerin, (2>) Wagner Sigrid, freiberufliche Texterin, Pinzberg (3>) Wiegner Gunhild, Diätassistentin, Mayer Edwin, Zollbeamter, Forchheim (5>) Zapf Patrick, Schreiner, Forchheim (6>) Kiehr Christian, Lehrer, Ebermannstadt Heimlich Günter, Kraftfahrer, Obertrubach (8>) Brand Thomas, selbst. Unternehmer, Forchheim Bürgermeisterin, Poxdorf Kauernhofen, Eggolsheim Schmeußer Rainer, Dipl.-Verwaltungswirt (FH), (2?) Berninger Simon, Dipl.-Betriebswirt (BA), (3?) Richter Sandra, Gymnasiallehrerin, Vollmer Maria Carina, Studentin, Ebermannstadt (5?) Dr. Bail Johannes, Gymnasiallehrer, (6?) Schosser Hans-Herbert, Technischer Heimlich Günter, Kraftfahrer, Obertrubach (8?) Reichardt Tino, Wirtschaftsberater, Forchheim Polizeioberrat, Ebermannstadt 215 Gemeinderatsmitglied, Langensendelbach 315 Gemeinderatsmitglied, Neunkirchen a. Brand 515 Kirchehrenbach 615 Angestellter i. R., Kleinsendelbach 815 Schmitt Gerhard, Regierungsdirektor, Dennerlein Anita, Zahnmed. Fachangestellte, Held Erwin, selbst. Maler- und Lackierermeister, Kraus Roland, Lehrer, Hausen Schmitt Sandra, Versicherungsfachfrau, Wurmthaler Helga, Hausfrau, Effeltrich (76) Wißlicen Margareta, Rentnerin, Forchheim Sargin Aylin, Rechtsanwaltsfachangestellte, 1. Bürgermeister, Kreisrat, Dormitz 216 Gemeinderatsmitglied, Hausen 316 Stadtratsmitglied, Burk, Forchheim 516 Gemeinderatsmitglied, Weingarts, Kunreuth Weilersbach Förtsch Stefan, 1. Bürgermeister, Egloffstein (2A) Bürzle Joshua, Student, Neunkirchen a. Brand (3A) Bezold Holger, Verwaltungsfachwirt, Limley Carola, Kinesiologin, Forchheim (5A) Stadter Johannes, Wirtschaftsfachwirt, (6A) Thiem Hans, Rentner, Ebermannstadt Wißlicen Margareta, Rentnerin, Forchheim (8A) Hanika Nicole, Buchhalterin, Forchheim Gemeinderatsmitglied, Dormitz 517 Gemeinderatsmitglied, Hausen Rosenzweig Konrad, Landwirtschaftsmeister, 2. (2B) Zimmermann Wilmya, Selbst. i. d. (3B) Kern Matthias, Logistikleiter, Hunstein Martin, Sporthandelskaufmann, Hausen (5B) Nützel Jürgen, Agrarbetriebswirt, Wiesenttal (6B) Vogel Siegfried, Dipl.-Inf., Softwareentwickler, Wißlicen Margareta, Rentnerin, Forchheim (8B) Körber Reinhard, Beamter, Forchheim Bürgermeister, Wiesenttal 218 Erwachsenenbildung, Poxdorf 318 Gemeinderatsmitglied, Langensendelbach Pretzfeld 818 Hartmann Mathilde, Krankenschwester, (2C) Dr. Kirschstein Uwe, Dipl.-Informatiker, (3C) Brandmeier Georg, Polizeibeamter, Fießer Edith, Betriebswirtin, Kreisrätin, (5C) Stumpf Cornelia, B. Sc., Studentin, Weißenohe (6C) Schramm Helga, Kfm. Angestellte, Egloffstein (77) Brysch Martin, selbst. Handelsvertreter, (8C) Dürrbeck Juliane, Krankenschwester, Kreisrätin, Stadtratsmitglied, Forchheim 219 Forchheim 319 Gemeinderatsmitglied, Hausen Stadtratsmitglied, Forchheim Obertrubach 819 Weilersbach Dippacher Edwin, Dipl.-Rechtspfleger (FH), (2D) Kuhmann Laurenz, Angestellter, (3D) Schmidt Richard, Busfahrer, 1. Bürgermeister, Grün Rochus, Schreinermeister, Egloffstein (5D) Weisel Christian, Studienrat Realschule, (6D) Kraus Eva-Maria, Lehrerin, Wimmelbach, Hausen Brysch Martin, selbst. Handelsvertreter, (8D) Greiner Johanna, Studentin, Forchheim Kreisrat, Kreisheimatpfleger, Heroldsbach 220 Gemeinderatsmitglied, Kirchehrenbach 320 Kreisrat, Effeltrich 520 Wiesenthau 620 Obertrubach 820 Nöth Eduard, MdL a. D., Kreisrat, (2E) Mönius Werner, Elektromeister, Kreisrat, (3E) Reichel Bernd, Werkzeugmacher, Reges-Huber Fabiola, Heilpraktikerin, Forchheim (5E) Dr. Dipl.-Kfm. Nägel Werner, Steuerberater, (6E) Klaus Judith, Beamtin, Buckenhofen, Forchheim Brysch Martin, selbst. Handelsvertreter,, (8E) Schneider Otwin, Pensionist, Forchheim Stadtratsmitglied, Forchheim 221 Heroldsbach 321 Gemeinderatsmitglied, Obertrubach 521 Gemeinderatsmitglied, Langensendelbach 621 Obertrubach 821 Dr. Dittmann Hans-Jürgen, Arzt, Kreisrat, (2F) Karper-Imig Marianne, Hausfrau, (3F) Schütz Hans, Busfahrer, 2. Bürgermeister, Moes Kurt, Industriefachwirt, Kunreuth (5F) Lorenz Bernd, selbst. Unternehmer, Dormitz (6F) Zöbelein Eduard, Fachkraft f. Arbeit u. (78) Mühlhäuser Walter, Feinmechaniker, Streitberg, (8F) Harmon Birgitt, Sekretärin, Forchheim Gemeinderatsmitglied, Eggolsheim 222 Gemeinderatsmitglied, Heroldsbach 322 Wiesenthau Beschäftigung, Schlammersdorf, Hallerndorf 708 Wiesenttal 822 Glenk Robert, Rechtsanwalt, Kreisrat, Pretzfeld (2G) Dr. Hammer Günther, Apotheker, (3G) Germeroth Karl, Dipl.-Ing. Elektrotechnik, Sklenar Sabine, Buchhändlerin, Forchheim (5G) Ott Eva, Verwaltungsfachangestellte, Igensdorf (6G) Andresen Christiane, Erzieherin, Egloffstein Mühlhäuser Walter, Feinmechaniker, Streitberg, (8G) Dr. Platzek Rolf-Christian, Facharzt, Forchheim 223 Stadtratsmitglied, Forchheim Bürgermeister, Neunkirchen a. Brand Wiesenttal 823 Kraus Franz Josef, 1. Bürgermeister, Kreisrat, (2H) Adami Siegfried, Polizeihauptkommissar, (3H) Hümmer Elisabeth, Bankkauffrau, Kersbach, Kestler Ludwig, selbst. Heizungsbaumeister, (5H) Alt Elmar, Student, Seidmar, Leutenbach (6H) Rudy Klaus, Realschullehrer i. R., Forchheim Mühlhäuser Walter, Feinmechaniker, Streitberg, (8H) Schroll Georg, Schreiner, Weilersbach Ebermannstadt 224 Gemeinderatsmitglied, Kirchehrenbach 324 Forchheim Pretzfeld Wiesenttal 824 Schick Stefan, Dipl.-Betriebswirt, Kaufmann, (2I) Kraupner Wilhelm, Formenbauer, (3I) Piroth Inge, Hausfrau, 3. Bürgermeisterin, Pätzold Helga, Hausfrau, Eggolsheim (5I) Sokol Timo, Student, Forchheim (6I) Hammerich Rainer, Studiendirektor a. D., (79) Müller Christian, stv. Schichtführer, Bärnfels, (8I) Tschorn Andi, Sportökonom (FH), Forchheim Kreisrat, Stadtratsmitglied, Forchheim 225 Stadtratsmitglied, Ebermannstadt 325 Heroldsbach Gräfenberg 709 Obertrubach 825 Mauser Edmund, Verwaltungsfachangestellter, (2J) Wichtermann Eva, Krankenschwester, Forchheim (3J) Drummer Daniela, Lehrerin, Novak Andrej, Dipl.-Politologe, (5J) Amon Marina, Studentin, Weilersbach (6J) Stolfig Klaus, Dipl.-Mathematiker, Dormitz Müller Christian, stv. Schichtführer, Bärnfels, (8J) Brandl Christian, Ltd. Angestellter, Forchheim Kreisrat, Weilersbach Gemeinderatsmitglied, Gößweinstein Vertriebsmitarbeiter, Neunkirchen a. Brand Obertrubach 826 Derbfuß Hans, Metzgermeister, Kreisrat, (2K) Spatz Anton, Dipl.-Betriebswirt (FH), (3K) Haimann Karin, selbst. Unternehmerin, Hensel-Münzer Stefanie, Ergotherapeutin, (5K) Zwiener Felix, Maschinenbautechniker, Poxdorf (6K) Hunstein Mechthild, Seminarrektorin a. D., Müller Christian, stv. Schichtführer, Bärnfels, (8K) Platzek Sebastian, Rechtsanwalt, Gräfenberg 227 Gemeinderatsmitglied, Neunkirchen a. Brand 327 Forchheim Hausen Hausen Obertrubach 827 Stadtratsmitglied, Forchheim Zeiß Erwin, Bürgermeister a. D., Kreisrat, (2L) Dorn Albert, Dipl.-Soz.päd. (FH), Sozialrat a. D., (3L) Kemmerth Dieter, Techn. Betriebswirt, Gaborieau Francois, Unternehmensberater, (5L) Porisch Jörg, Agrarbetriebswirt, Egloffsteinerhüll, (6L) Rösch Christian, Studiendirektor a. D., (7:) Apel Jörg, selbst. Installateur, Forchheim (8L) Niklas Karin, Hausfrau, Forchheim Stöckach, Igensdorf 228 Kreisrat, Stadtratsmitglied, Forchheim 328 Ebermannstadt 428 Eggolsheim 528 Egloffstein 628 Ebermannstadt Grüner Markus, Dipl.Ing. Elektrotechnik, (2M) Ach-Kowalewski Gerhard, Entwickler, Effeltrich (3M) Krause Christian, Senior Projektleiter, Effeltrich (4M) Mayer Georgine, Erzieherin, Forchheim (5M) Eismann Johannes, Brauerlehrling, Eggolsheim (6M) Wölfel Andrea, Pharm.-Techn. Assistentin, Apel Jörg, selbst. Installateur, Forchheim (8M) Maßem Ursula, Kfm. Angestellte, Hausen 2. Bürgermeister, Obertrubach Igensdorf 829 Reichelt Renate, Sekretärin, ehrenamtliche (2N) Hoffmann Lisa, Geschäftsführerin, (3N) Preusch Ludwig, Dipl.-Ing. (FH), Elektrotechnik, (4N) Huber Emmerich, Rechtsanwalt, Forchheim (5N) Schneider Stephan, Maler- und Lackierermeister, (6N) Müller Hans-Jürgen, Dipl.-Ing. (FH), Apel Jörg, selbst. Installateur, Forchheim (8N) Körber Marianne, Hausfrau, Forchheim Richterin, Forchheim 230 Stadtratsmitglied, Forchheim 330 Stadtratsmitglied, Feldgeschworener, Forchheim Forchheim 630 Entwicklungsingenieur, Pretzfeld 830 Amon Gerhard, Krankenkassenfachwirt, 1. (2O) Stielper Bertram, Dipl.-Ing. (FH), Förster, (3O) Andexinger Peter, Amtsrat im Notardienst, (4O) Trautner Gerlinde, Erzieherin, Unterleinleiter (5O) Münch Peter, Geschäftsleitender Beamter, (6O) Göpel Patricia, Sportlehrerin, Langensendelbach (7;) Grüner Karin, Krankenschwester, Obertrubach (8O) Barz Ulrich, selbst. Einzelhändler, Forchheim Bürgermeister, Weilersbach 231 Gemeinderatsmitglied, Gößweinstein Bürgermeister, Pinzberg Oesdorf, Heroldsbach Lunz Raimund, Gastwirt, Gemeinderatsmitglied, (2P) Büttner Stephan, Industriemeister, (3P) Wohlhöfner Otto, selbst. Malermeister, (4P) Döbrich Hans, Gymnasiallehrer, Hallerndorf (5P) Siegel Jan, Dipl.-Ing., Entwicklungsingenieur, (6P) Koch Gerhard, Bau-Ing., Wiesenthau Grüner Karin, Krankenschwester, Obertrubach (8P) Dellermann Stephan, Dipl.-Kfm., Willersdorf, Hallerndorf 232 Gemeinderatsmitglied, Heroldsbach 332 Wiesenthau Neunkirchen a. Brand Unternehmensberater, Hallerndorf Ruppert Bernd, Vertriebssteuerer, Hausen (2Q) Igler Jörg, Student, Hausen (3Q) Krause Renate, Fachlehrerin, Stadtratsmitglied, (4Q) Schmidtlein Petra, Beamtin a. D., (5Q) Hackl Andreas, Bankkaufmann, Igensdorf (6Q) Querfurth Heinrich, Rentner, Effeltrich Grüner Karin, Krankenschwester, Obertrubach (8Q) Niklas Claudia, Diätassistentin, Forchheim Gräfenberg 433 Kleinsendelbach Rösner Edeltraud, Dipl.-Rechtspflegerin (FH), (2R) Heimbeck Brigitte, Altenpflegerin, Ebermannstadt (3R) Galster Konrad, Malermeister, Kirchehrenbach (4R) Güttler Dieter, Geschäftsführer, (5R) Gottstein Laura, Friseurmeisterin, Forchheim (6R) Gerlach Klaus-Dieter, Rentner, Forchheim (7<) Preibisch Karl, selbst. Zeitschriftenverteiler, (8R) Siffring Otmar, Rentner, Forchheim Igensdorf Gemeinderatsmitglied, Pretzfeld Forchheim 834 Steins Paul, Vertriebssegmentleiter, (2S) Karabag Atila, Dipl.-Ing., Dipl.-Kfm., Forchheim (3S) Heilmann Martin, Elektrotechniker, (4S) Fechter Birgit, Erzieherin, Forchheim (5S) Hack Michael, Schulleiter, Ebermannstadt (6S) Wenk Günter, Dozent, Egloffstein Preibisch Karl, selbst. Zeitschriftenverteiler, (8S) Scherer Ramona, Sekretärin, Forchheim Gemeinderatsmitglied, Poxdorf Gemeinderatsmitglied, Hausen Forchheim 835 Freiherr von Pölnitz Heinrich, Dipl.-Kfm., (2T) Leitl Alfred, Krankenpfleger, Igensdorf (3T) Bail Peter, selbst. Unternehmer, Kirchehrenbach (4T) Panzer Thomas, Frachtabfertiger, Gräfenberg (5T) Galster Dominik, Techniker für Landbau, (6T) Krolopper Karl, Lehrer, Wiesenthau Preibisch Karl, selbst. Zeitschriftenverteiler, (8T) Distler Erika, Einzelhandelskauffrau, Forchheim Forstwirt, Hundshaupten, Egloffstein Gosberg, Pinzberg 636 Forchheim 836 Lehnard Maria-Luise, Verwaltungsangestellte, (2U) Vogel Bernhard, IT-Techniker, 3. Bürger-meister, (3U) Trautner Cathrin, Großhandelskauffrau, (4U) Fent Susi, selbst. Hauswirtschafterin, Gräfenberg (5U) Zocher Stefan, Metallbaumeister, (6U) Reuter Ulrike, Oberstudienrätin, Moritz, (7=) Lösel Horst, Metzger, Forchheim (8U) Atar Yvonne, Kinderpflegerin, Forchheim Burk, Forchheim 237 Morschreuth, Gößweinstein 337 Gräfenberg Stadtratsmitglied, Forchheim 637 Gößweinstein Friedrich Alfred, Selbständiger Kaufmann, (2V) Hollederer Heidrun, Elektrotechnikerin, (3V) Porst Jennifer, Assistentin der Geschäftsführung, (4V) Weltzer Weking, evang. Pfarrer, Eggolsheim (5V) Rost Tanja, Bankkauffrau, Gößweinstein (6V) Huber Monika, Studienrätin i. R., Lösel Horst, Metzger, Forchheim (8V) Niklas Jens, Kraftfahrer, Forchheim Ebermannstadt 238 Forchheim 338 Gräfenberg Gemeinderatsmitglied, Langensendelbach 838 Windisch Stefan, Forstwirt, Gemeinderatsmitglied, Feuerwehrkommandant, Hiltpoltstein 239 Brand Heroldsbach (2W) Hoell Benjamin, Fachverkäufer, Neunkirchen a. (3W) Burkard Christian, selbst. Apotheker, Forchheim (4W) Höppner-Hagemeister Heike, Physiotherapeutin, (5W) Antes Andreas, Student, Weingarts, Kunreuth (6W) Kaufmann Johannes, Rentner, Pinzberg Lösel Horst, Metzger, Forchheim (8W) Groneberg Marga, Rentnerin, Forchheim Pfefferle Helmut, Klinikreferent i. R., Seidmar, (2X) Rüger Stefan, Bankbetriebswirt, Forchheim (3X) Billenstein Udo, Maschineneinsteller, Igensdorf (4X) Helmbrecht Michael, Sozialwissenschaftler, (5X) Kramer Sebastian, Verwaltungsfachangestellter, (6X) Bieberbach Gabriele, Finanzbeamtin, Forchheim (7>) Hof Baptist, Rentner, Forchheim (8X) Platzek Florian, Geschäftsführer, Forchheim Leutenbach Weißenohe 540 Heroldsbach Hammer Anton, Rentner, Gemeinderatsmitglied, (2Y) Niebler Alfons, Ausbildungsleiter i. R., Poxdorf (3Y) Dennerlein Anton, Realschullehrer, (4Y) Dittrich Sabine, Lehrerin, Stadtratsmitglied, (5Y) Streit Frank, Medien-Operator, Forchheim (6Y) Doppelstein Dirk, Dipl.-Ing., Landschaftsplaner, Hof Baptist, Rentner, Forchheim (8Y) Müller Jürgen, Ltd. Angestellter, Kersbach, Hausen Gemeinderatsmitglied, Weilersbach 441 Forchheim Ebermannstadt 841 Forchheim Hötzelein Georg, Gastwirt, Gemeinderatsmitglied, (2Z) Albert Elke, Bankkauffrau, Gemeinderatsmitglied, (3Z) Bischof Lis, Handelsfachwirtin, Forchheim (4Z) Kracker Heiko, Leiter Qualitätssicherung, (5Z) Weichert Marco, Beamter, Hausen (6Z) Sentner Grete, Dipl.-Soz.-Päd. (FH), Hof Baptist, Rentner, Forchheim (8Z) Hügel Andreas, Hotelfachmann, Forchheim Regensberg, Kunreuth 242 Kirchehrenbach Stadtratsmitglied, Gräfenberg Sozialpädagogin, Hiltpoltstein 842 Trübenbach Daniel, Steuerberater, Weißenohe (2[) Dennerlein Florian, Beamter, Eggolsheim (3[) Krause Sabine, Gesangsdozentin, Effeltrich (4[) Riediger Maria, Hausfrau, Unterleinleiter (5[) Blümlein Philipp, Zimmerermeister, Forchheim (6[) Schütz Georg, Lehrer, Kunreuth (7?) Noffke Elfriede, Angestellte, Forchheim (8[) Saretz Karsten, Künstler, Forchheim Schell Tanja, Polizeibeamtin, Neunkirchen a. (2\) Bauernschmidt Georg, Techniker, Gößweinstein (3\) Heim André, Zimmerermeister, Forchheim (4\) Hennig Werner, Gymnasiallehrer, Forchheim (5\) Hippacher Heiko, Landwirt, Schnaid, Hallerndorf (6\) Hartl-Wessels Josefine, Physiotherapeutin, Noffke Elfriede, Angestellte, Forchheim (8\) Pätzke Lars, Auszubildender, Forchheim Brand Effeltrich 844 Werner Johannes, Handelsvertreter, (2]) Kachi-Grembler Adnan, Maschinenbau-techniker, (3]) Landeck Martin, Techn. Informationsmanager, (4]) Patzak-Waldmann Birgit, Gymnasiallehrerin, (5]) Sponsel Monika, Krankenpflegerin, (6]) Grün Anette, EDV-Sachbearbeiterin, Noffke Elfriede, Angestellte, Forchheim (8]) Leopold Michael, Maurermeister, Forchheim Gemeinderatsmitglied, Poxdorf 245 Gemeinderatsmitglied, Pretzfeld 345 Pretzfeld 445 Heroldsbach 545 Wohlmuthshüll, Ebermannstadt 645 Mittelehrenbach, Leutenbach 845 Walz Martin, Betriebswirt, Gemeinderatsmitglied, (2^) Schmidt Cornelia, Hausfrau, Forchheim (3^) Geldner Gisela, Hausfrau, Gemeinderatsmitglied, (4^) Gajowski Jürgen, Dipl.-Physiker, Igensdorf (5^) Uttenreuther Florian, Bankkaufmann, (6^) Schobert Anja, Rentnerin, Bräuningshof, Heimlich Marcus, Lagerist, Obertrubach (8^) Rattel Lukas, Auszubildender, Forchheim Neunkirchen a. Brand Hiltpoltstein Wiesenthau 646 Langensendelbach Daut Hans, Bankkaufmann, (2_) Schuhmann Reinhard, Verwaltungsdirektor, (3_) Hofmann Sylvia, Med.techn. Assistentin, (4_) Winter Gudrun, Lehrerin, Reuth, Forchheim (5_) Will Bernd, Student, Wolfsberg, Obertrubach (6_) Wokatsch Bernhard, selbst. Softwareentwickler, Heimlich Marcus, Lagerist, Obertrubach (8_) Kaiser Werner, Rentner, Forchheim Gemeinderatsmitglied, Langensendelbach 247 Gemeinderatsmitglied, Weißenohe Bürgermeisterin, Gräfenberg Egloffstein 847 Drummer Bernd, Dipl.-Kaufmann, (2`) Hösch Klaus, IT-Secure-Manager, Hausen (3`) Schmitt Georg, selbst. Unternehmer, Heroldsbach (4`) Franke Thomas, Dipl.-Ing. Verfahrenstechnik, (5`) Schneider Carina, Bankkauffrau, Forchheim (6`) Braun Norbert, Sozialpädagoge (FH), Forchheim Heimlich Marcus, Lagerist, Obertrubach (8`) Zehr Bianca, Rechtsanwaltsfachangestellte, Gemeinderatsmitglied, Wiesenthau Ebermannstadt Forchheim Mönius Thomas, Rechtsanwalt, Forchheim (2a) Sailer Alexander, Student, Forchheim (3a) Dr. Dobler Stefan, Dipl.-Ing. Elektrotechnik, (4a) Gabel-Cunningham Barbara, Sekretärin, (5a) Pöhlmann Martin, Elektroinstallateur, Eggolsheim (6a) Jentzsch Gudrun, Exam. Altenpflegerin, Poxdorf (7A) Müller Rudolf, Pensionist, Bärnfels, Obertrubach (8a) Hartl Sabine, Justizangestellte, Forchheim Neunkirchen a. Brand 449 Neunkirchen a. Brand Dr. Regenfus Thomas, Richter am Landgericht, (2À) Bleckmann Regine, Bürokauffrau, (3À) Heckel Manfred, Kunstschmiedemeister, (4À) Fent Stefan, Informatiker, Gräfenberg (5À) Rödel Markus, Fahrer, Neunkirchen a. Brand (6À) Münch Ingrid, Landwirtin, Schweinthal, Egloffstein Müller Rudolf, Pensionist, Bärnfels, Obertrubach (8À) Klär Susanne, Rechtsanwaltsfachangestellte, Kleinsendelbach 250 Stadtratsmitglied, Gräfenberg 350 Gößweinstein Forchheim Schuster Thomas, selbst.dachdecker-u. Spenglermeister, Stadtratsmitglied, Reuth, Forchheim 251 Forchheim Bürgermeister, Gößweinstein Forchheim (2Á) Hartmann Michael, Betriebswirt (VWA), (3Á) Kießling Helmut, selbst. Steuerberater, (4Á) Specht Bettina, Kunstlehrerin, Forchheim (5Á) Gügel Christof, Verwaltungsfachangestellter, (6Á) Rommeler Andrea, Dipl.-Biologin, Eggolsheim Müller Rudolf, Pensionist, Bärnfels, Obertrubach (8Á) Hofmann Tanja, Floristin, Forchheim Werner Thomas, Industriekaufmann, (2Â) Schuderer Moritz, Student, Neunkirchen a. Brand (3Â) Kotz Bernhard, Dreher, Gemeinderatsmitglied, (4Â) Schubert Christian, Projektentwickler, Forchheim (5Â) Kraus Monika, Floristikmeisterin, Kirchehrenbach (6Â) Sund Rolf, Rentner, Poxdorf (7B) Mehnert Tobias, kaufm. Angestellter, (8Â) Winkler Manfred, Gastwirt, Forchheim Stadtratsmitglied, Forchheim Effeltrich Obertrubach 852 Neuner Klaus, Dipl.-Ing. (FH), 3. Bürgermeister, (2Ã) Messingschlager Josef, Postbetriebsinspektor, (3Ã) Waasner Albrecht, Dipl.-Ing. (FH), (4Ã) Schade Heike, Buchhändlerin, Forchheim (5Ã) Schmitt Christoph, Dipl.-Ing., (6Ã) Günther Helmut, Rentner, Igensdorf Mehnert Tobias, kaufm. Angestellter, (8Ã) Haselmann Dorothea, Kauffrau, Forchheim Ebermannstadt 253 Gemeinderatsmitglied, Wiesenthau 353 Geschäftsführer, Stadtratsmitglied, Forchheim Maschinenbauingenieur, Dormitz 653 Obertrubach 853 Braun-Hofmann Susanne, Dipl.-Wirt.-Ing. (FH), (2Ä) Wagner Susanne, Industriekauffrau, Pinzberg (3Ä) Schmitt Marcell, Dipl.-Wirtsch.-Ing., Vertriebsingenieur, Gemeinderatsmitglied, Hausen Egloffstein Obertrubach 854 (4Ä) Lang Günter, Lebensmitteltechniker, Igensdorf (5Ä) Vortmann Claas, Elektrotechniker, Forchheim (6Ä) Schramm Klaus, selbst. Trockenbauer, Mehnert Tobias, kaufm. Angestellter, (8Ä) Wiegärtner Philip, Stabsunteroffzier, Forchheim Gemeinderatsmitglied, Wiesenttal Schmidt Markus, selbst. Dachdecker- u. Spenglermeister, Stadtratsmitglied, Forchheim Neunkirchen a. Brand Langensendelbach (2Å) Schneider Gottfried, Volkswirt i. R., Hallerndorf (3Å) Maier Gerhard, Dipl.-Kommunikationswirt (BAW), (4Å) Düngfelder Petra, Konditorin, Forchheim (5Å) Wiesbeck Adam, Elektromeister, (6Å) Schwengber Helmut, Pensionär, Unterleinleiter (7C) Apel Dieter, Rentner, Forchheim (8Å) Habla Klaus, IT-System-Kaufmann, Forchheim Schütz Klaus, Realschullehrer, Buckenhofen, (2Æ) Kemmerth Manfred, Rentner, Weilersbach (3Æ) Nistelweck Ulrike, Lohnbuchhalterin, (4Æ) Stammler Stefan, Angestellter, Forchheim (5Æ) Baumgärtner Florian, Controlleur, Wiesenttal (6Æ) Brokt Gunter, Rentner, Forchheim Apel Dieter, Rentner, Forchheim (8Æ) Endres Michael, Logistiker, Forchheim Forchheim Kauernhofen, Eggolsheim Rank Edwin, Diplomkaufmann, Weingarts, (2Ç) Seidel Helmut, Rentner, Poxdorf (3Ç) Lyga Karin, Rentnerin, Forchheim (4Ç) Stark Kerstin, Angestellte, Gräfenberg (5Ç) Werther Sabine, Bankkauffrau, Wiesenthau (6Ç) Goßrau Christine, Hausfrau, Langensendelbach Apel Dieter, Rentner, Forchheim (8Ç) Seifert Christine, Industriekauffrau, Poxdorf Kunreuth Spatz Armin, selbst.dachdeckermeister, (2È) Görner Elisabeth, Lehrerin i. R., Eggolsheim (3È) Schrüfer Konrad, Gärtnermeister, Gößweinstein (4È) Köppl Franz, selbst. Kaufmann, Hallerndorf (5È) Schmidt Bertram, Fliesenlegermeister, (6È) Richter-Vogel Gudrun, MTA, Pretzfeld (7D) Grüner Bruno, Postbeamter a. D., Obertrubach (8È) Gügel Sebastian, Friseurmeister, Heroldsbach Gemeinderatsmitglied, Neunkirchen a. Brand Heroldsbach Reges Manfred, Rentner, Burk, Forchheim (2É) Reißner Andreas, Verwaltungsangestellter, (3É) Wirth Karl Heinz, selbst. Journalist, (4É) Striebich-Dunder Sandra, Dipl.-Sozialpädagogin, (5É) Güldner Udo, Journalist, Forchheim (6É) Stodden Helga, Hausfrau, Ebermannstadt Grüner Bruno, Postbeamter a. D., Obertrubach (8É) Sponsel Christian, Dipl.-Ingenieur (FH), 259 Muggendorf, Wiesenttal 359 Gemeinderatsmitglied, Effeltrich 459 Gräfenberg Forchheim Käding Gerhard, Elektromeister, (2Ê) Kränzlein Jürgen, Richter i. R., Kreisrat, (3Ê) Glauber Dorothea, Hausfrau, Pinzberg (4Ê) Schauder Alex, Agrarwissenschaftler, Forchheim (5Ê) Drewicke Florian, Prüfer f. Luftfahrtgeräte, (6Ê) Jakob-Schosser Magdalena, Rentnerin, Grüner Bruno, Postbeamter a. D., Obertrubach (8Ê) Platzek Ursula, Rentnerin, Forchheim Stadtratsmitglied, Forchheim 260 Gemeinderatsmitglied, Gößweinstein Gemeinderatsmitglied, Igensdorf 660 Kleinsendelbach 860

8

9

10 Am findet die Kommunalwahl statt. Die Auszählarbeiten sind voraussichtlich am fortzusetzen. Deswegen bleiben die beiden Rathäuser am Montag, den für den Publikumsverkehr geschlossen. Sterbefälle und andere dringende Angelegenheiten des Standesamtes bitten wir unter der Tel / oder -59 tel. anzumelden. Nach tel. Anmeldung können dann Beurkundungen vorgenommen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Neunkirchen, Markt Neunkirchen a. Brand Heinz Richter 1. Bürgermeister _Éâ~ååíã~ÅÜìåÖÉå îçå=_éü êçéå ein Seminar zum Thema Tierschutz beim Tiertransport (Befähigungsnachweis nach Verordnung EU 1/2005). Nach dem Besuch des Seminars und einer Abschlussprüfung wird den Teilnehmern der entsprechende Befähigungsnachweis (Sachkundenachweis) für den Tiertransport ausgestellt. Veranstaltungsort ist das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg, Schillerplatz 15, Bamberg. Interessenten melden sich bitte umgehend am AELF Bamberg unter der Tel.: 0951/ an. Auskünfte zum Seminar erteilt Frau Dümmler unter Tel.: 0951/ Den Versicherten den Rücken stärken Präventionskampagne Denk an mich. Dein Rücken 2014 Schwerpunktthema im Arbeits- und Gesundheitsschutz der SVLFG Die Prävention von Rückenerkrankungen stand im Mittelpunkt eines Seminars, zu dem die Arbeitnehmervertreter der Sozial versicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) am 6. Februar in Kassel zusammenkamen. Mit bundesweit 95 Millionen Arbeitsunfähigkeitstagen sind Rückenprobleme ein echter Produktivitätskiller, stellte Arnd Spahn, Vorstandsvorsitzender der SVLFG fest. Dies gelte ganz besonders für die grünen Berufe. Hier stehen die Muskel-Skeletter krankungen immer noch auf Platz 1. Dem müssen wir als zuständige Berufsgenossenschaft aktiv entgegenwirken, betonte Spahn. Die Kampagne Denk an mich. Dein Rücken, die schon 2013 auf zahlreichen Messen, mit Aktionen, Plakaten und Broschüren über das Thema Rückengesundheit aufklärte, wird deswegen auch im Jahr 2014 ein Schwerpunktthema im Arbeits- und Gesundheitsschutz der SVLFG bleiben. Auch die Zulieferindustrie sieht Spahn in der Pflicht, wenn es um die Rückengesundheit geht und plädiert deshalb für eine Gewichtsbegrenzung von Gebinden auf maximal 25 kg. Dies ist in anderen Branchen bereits Standard, stellt Spahn fest. Unter finden Interessierte nähere Informationen zur Präventionskampagne, unter anderem mit Tipps zur Organisation von Arbeitsabläufen und zum Einsatz von Hilfsmitteln sowie mit Verhaltensregeln für den Arbeitsalltag und Anregungen für sportliche Ausgleichsübungen. SVLFG Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg mit Landwirtschaftsschule Tiertransportschein am AELF Bamberg Sachkundenachweis zum Tiertransport am 25. März 2014 Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bamberg veranstaltet zusammen mit Herrn Dr. Knörl vom Veterinäramt Bamberg am Dienstag, , ab Uhr Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg startet neuen BiLa-Abendkurs Aufgrund der regen Nachfrage startet das AELF Bamberg auch im Oktober 2014 wieder mit einem Fortbildungskurs im Rahmen des Bildungsprogramms Landwirt (BiLa). Zielgruppe sind in erster Linie Landwirte und Landwirtinnen, die noch über keine landwirtschaftliche Ausbildung verfügen und sich auf diesem Weg die notwendigen Grundlagen für die Führung eines erfolgreichen Betriebes erwerben wollen. Das Programm setzt sich aus einzelnen Bausteinen im Bereich Pflanzenbau, Viehhaltung und Betriebswirtschaft zusammen. Im Anschluss kann zusätzlich die Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Landwirt abgelegt werden. Interessenten werden aufgrund der begrenzten Kapazitäten gebeten sich mit Frau Dümmler (0951/ ), Frau Wicht (0951/ ) oder per in Verbindung zu setzen. Termine der Wirtschaftsförderung des Landkreises Forchheim Beratungen für Unternehmer/n zur Existenzsicherung und Unternehmensnachfolge durch Wirtschaftsexperten der Aktivsenioren Bayern e. V. und der IHK Oberfranken Termin: Mittwoch, 05. März 2014, ab Uhr stündliche Termine Ort: Landratsamt Forchheim, Am Streckerplatz 3, Forchheim, Ebene 3, Zimmer 330

11 WiR - Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim in Kooperation mit der VHS des Landkreises Forchheim Termin: Montag, 10. März 2014, bis Uhr Ort: Gasthof Drei Linden, Bärenfels-Dorfstr. 38, Seminar: Obertrubach Marketing mit der Speisekarte! Mit der richtigen Karte zu neuen Gästen, besserer Auslastung und höherem Umsatz! Referentin: Franziska Schumacher Gebühr: 50,00 Es sind nur noch wenige Restplätze frei. Wir bitten um online- Anmeldung bis spätestens 05. März 2014 unter Beratungen der IHK und Handwerkskammer für Existenzgründer/innen Termin: Donnerstag, 20. März 2014, ab Uhr halbstündliche Termine Ort: Landratsamt Forchheim, Am Streckerplatz 3, Forchheim, Ebene 3, Zimmer 330 f.i.t. - Forchheimer Informationstechnologie Termin: Donnerstag, 20. März 2014, Uhr Ort: Landratsamt Forchheim, Am Streckerplatz 3, Forchheim, Kulturraum St. Gereon Thema: Google Adwords Wie werbe ich im Internet? f.i.t. - Forchheimer Informationstechnologie Termin: Donnerstag, 27. März 2014, Uhr Ort: Universität Bayreuth, Universitätsstr. 30, Bayreuth Thema: f.i.t. als Aussteller beim IT-Forum Oberfranken Termine Energie und Klimaschutz des Landkreises Forchheim Energieeinsparung durch Dämmung an Gebäude und Heizung Termin: Donnerstag, 13. März 2014, Uhr Ort: Landratsamt Forchheim, Am Streckerplatz 3, Forchheim, Kulturraum St. Gereon Referenten: Paul Pohlmann, Johann Schneider Heizungsmodernisierung - Unser Haus braucht eine neue Heizung Termin: Donnerstag, 20. März 2014, Uhr Ort: VHS-Raum im Feuerwehrhaus, Forchheimer Straße, Igensdorf Referent: Gerhard Pospischil Heizen mit Biomasse kombiniert mit Sonnenenergie Termin: Donnerstag, 27. März 2014, Uhr Ort: Landratsamt Forchheim, Am Streckerplatz 3, Forchheim, Kulturraum St. Gereon Referenten: Gerhard Pospischil, Melanie Zenker, Andre Brandl Wir bitten um telefonische Anmeldung beim Büro Energie und Klimaschutz des Landkreises Forchheim, Frau Galster, Tel / Girls Day und Boys Day - Zukunftstag am 27. März 2014 Bundesweiter Aktionstag für Mädchen und Jungen ab der 5. Klasse, um in für sie untypischen Berufen zu schnuppern. Im Landratsamt Forchheim können Mädchen beim Malertrupp oder beim Entsorgungszentrum Mülldeponie Gosberg praktische Erfahrungen sammeln. Für Rückfragen stehen als Ansprechpartnerin im Landratsamt Forchheim die Gleichstellungsbeauftragte Silke Vahle unter Tel / oder für die Unternehmen und Einrichtungen der Wirtschaftsförderer Dr. Andreas Rösch unter Tel / zur Verfügung. Anmelden können sich Unternehmen und interessierte Schüler/innen direkt unter oder Dort finden Sie auch nähere Informationen zum Aktionstag. WiR Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim Unternehmen Familie - Das Netzwerk Termin: Dienstag, 01. April 2014, Uhr Ort: Volksbank Forchheim eg, Hauptstr. 39, Forchheim Thema: Betriebliches Gesundheitsmanagement in der unternehmerischen Praxis Anmeldung und nähere Auskünfte bei der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim, Tel. 0951/ oder an Ausbildungsförderpreis 2014 Der Landkreis Forchheim schreibt zum fünften Mal in Kooperation mit den Vereinigten Raiffeisenbanken den Ausbildungs - förderpreis aus. Bewerben können sich dafür alle Ausbildungs - betriebe in unserer Region jeglicher Branche und Größe. Bewerbungsschluss ist der 30. Mai Die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Forchheim unter Telefon 09191/ oder unter Projekte. Soweit nichts anderes angegeben wurde, Anmeldung bei der Wirtschaftsförderung, Tel / oder an: Weitere Informationen auch im Internet unter Änderungen vorbehalten! Vortragsreihe zu verschiedenen Energiethemen und Fördermöglichkeiten Energie sinnvoll einsetzen, Klima schützen und dabei noch Geld sparen! Die Info-Offensive Klimaschutz des Landkreises Forchheim bietet in Kooperation mit der Volkshochschule Forchheim im Frühjahr 2014 wieder Vorträge zu verschiedenen Energiethemen an. Alle Bürger sind herzlich eingeladen; der Eintritt ist frei. "Energieeinsparung durch Dämmung an Gebäude und Heizung - Eigenschaften und Verwendung von Dämmstoffen" Do, , Uhr, Landratsamt Forchheim, Kulturraum St. Gereon Hier gibt es Informationen zur richtigen Vorgehensweise, Planung, Umsetzung sowie zu Einspareffekten und Wirtschaftlichkeit von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden. Auch die Eigenschaften der verschiedenen Dämm stoffe werden vorgestellt. "Heizungsmodernisierung" Do, , Uhr Igensdorf, VHS-Raum im Feuerwehrhaus Zunächst werden die verschiedenen Heizsysteme und Kombinationsmöglichkeiten mit Solarthermie vorgestellt und deren Einsatzmöglichkeiten erläutert. Anschließend werden evtl. Einsparpotentiale und Finanzierungsmöglichkeiten aufgezeigt.

12 "Heizen mit Biomasse kombiniert mit Sonnenenergie" Do, , Uhr Landratsamt Forchheim, Kulturraum St. Gereon, Am Streckerplatz 3 Bei dieser Veranstaltung steht die Nutzung von Solarthermie in Verbindung mit einer Biomasseheizung im Mittelpunkt. Es werden die verschiedenen Funktionsweisen von Holzpelletsheizungen und Scheitholzvergaserkesseln, usw. erklärt sowie die Voraussetzungen für den Einsatz der entsprechenden Techniken angesprochen. "Energetische Sanierung von Wohngebäuden: Gebäudehülle, Anlagentechnik, Schimmel vermeiden" Do, , Uhr Eggolsheim, Unterstürmig, Lias-Grube Wo fängt man an? Was bringt die höchste Einsparung? Wann ist es sinnvoll? Wie läuft es ab? Antworten auf diese und ähnliche Fragen bekommen Sie bei dieser Veranstaltung. Informationen zur Vermeidung von Schimmel durch richtiges Heizen und Lüften runden den Vortrag ab. "Fördermöglichkeiten für energetische Gebäudesanierung und Nutzung erneuerbarer Energien" Do, , Uhr Landratsamt Forchheim, Kulturraum St. Gereon, Am Streckerplatz 3 Im Rahmen dieses Vortrages stellt das Büro Energie und Klima des Landratsamtes Forchheim die verschiedenen Zuschuss- und Darlehensprogramme der KfW für energieeffizientes Sanieren und Bauen bzw. für Erneuerbare Energien und Speichertechniken sowie für Baubegleitung, Ergänzungskredite, usw. vor. Auch über die Zuschussmöglichkeiten des Bundes für eine Vor-Ort-Energieberatung und für die Nutzung erneuerbarer Energien (z. B. Solarthermie, Biomasse, Wärmepumpe, usw.) wird informiert. Bei allen Veranstaltungen können Fragen zu den jeweiligen Themenbereichen gestellt werden. Für Fragen zu energieeffizientem Bauen und Sanieren, der Nutzung erneuerbarer Energien und Fördermöglichkeiten steht Frau Galster vom Büro Energie und Klima des Landratsamtes Forchheim zur Verfügung, Tel bzw. Weitere Infos: "Bürgerservice", "Energie, Klima" Für Kinder, die im Laufe der Monate Oktober, November und Dezember 2014 sechs Jahre alt werden, besteht die Möglichkeit der vorzeitigen Einschulung zum Schuljahr 2014/2015. Sollten Sie dies in Erwägung ziehen, nimmt Ihr Kind zunächst am Einschulungsverfahren teil. Die Entscheidung darüber trifft nach Feststellung der Schulfähigkeit die Schulleitung. Die Zurückstellung eines schulpflichtigen Kindes ist die Ausnahme und nur dann möglich, wenn nicht zu erwarten ist, dass das Kind auf Grund seiner körperlichen, geistigen oder sozialen Entwicklung mit Erfolg am Unterricht teilnehmen kann. Erbitten Sie in diesem Falle bereits vor den Schulanmeldetagen einen Termin zur Beratung. Die Eltern und alle neuen Erstklässer kommen entsprechend ihres persönlichen Termins am Dienstag, 08. April 2014 oder Mittwoch, 09. April 2014 ab Uhr bzw Uhr für etwa eine Stunde zur Schuleinschreibung bzw. zum Schnupper unterricht. Der genaue Termin zur Einschreibung für Sie und Ihr Kind wird an den Informationsabenden vergeben: - für Kinder aus dem Ermreuther, dem evang. Kindergarten und anderen KiTas am um 20:00 Uhr - für Kinder aus dem katholischen Kindergarten am um 20:00 Uhr Vom Dienstag, 08. April 2014 bis Donnerstag, 10. April 2014, jeweils in der Zeit von bis Uhr haben Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder in der Mittagsbetreuung der Grundschule anzumelden. Das Team der Mittagsbetreuung steht montags bis donnerstags im gleichen Zeitfenster gerne unter der Telefonnummer 09134/ für Rückfragen zur Verfügung. Helgard Rahner-Caelius Rektorin jáííéáäìåöéå ÇÉê=j~êâíÖÉãÉáåÇÉ Fundamt Folgende Fundgegenstände wurden beim Markt Neunkirchen a. Brand, Innerer Markt 1, abgegeben: x Mikro einer Autofreisprecheinrichtung ÑÑÉåíäáÅÜÉ=fåëíáíìíáçåÉå Schuleinschreibung an der Grundschule Neunkirchen Verehrte Eltern unserer künftigen Erstklässer, Anmeldepflicht besteht für jedes Kind, das bis zum sechs Jahre alt wird und auch für jedes Kind, das im Vorjahr zu rückgestellt wurde - hier bitte den Zurückstellungsbescheid vorlegen. Bitte bringen Sie in jedem Fall die Geburtsurkunde und den Untersuchungsnachweis mit. Bei geschiedenen Elternteilen ist eine Kopie des Sorgerechtsnachweises nötig. Fachtag CROSSWORK nur für Frauen - in der pädagogischen Arbeit mit JUNGEN Der Fachtag richtet sich an interessierte Frauen, die pädagogisch mit Jungen arbeiten (wollen). Wie kann ich die Jungen besser verstehen? Wie kann ich als Frau geschlechtsbewusst mit den Jungen arbeiten? Inhalte des Fachtags werden neben den Standards und Grundlagen von Jungenarbeit und der Reflexion der eigenen Rolle als Pädagogin dieses Mal besonders die Methoden und Materialien für den Einsatz in der Jungenarbeit sein. Referent des Fachtages ist Matthias Becker, Dipl. Sozialpädagoge (FH), KJR-Forchheim Jungenarbeit Ragazzi, der langjährige Erfahrung in der praktischen JUNGENarbeit hat. Der Fachtag findet am Donnerstag, von 9.30 bis Uhr in der Geschäftsstelle des Kreisjugendring Forchheim statt. Um schriftliche Anmeldung an den KJR-Forchheim, Löschwöhrdstraße 5, Forchheim wird bis zum gebeten. Der Fachtag ist auf max. 14 Teilnehmerinnen begrenzt. Der Unkostenbeitrag von 10,00 EUR (inkl. Getränke/Imbiss) wird vor Ort bezahlt. Nähere Informationen unter 09191/ oder oder

13 Kommunalwahl 2014 Der KJR Forchheim ruft alle Bürgermeisterkandidaten und Bürgermeisterkandidatinnen, sowie die Landratskandidaten zur Mitwirkung am Fragebogen Jugendarbeit auf. Die Kommunalwahl steht für den vor der Tür. Allerorts hängen Plakate, es gibt Flyer, Podiumsdiskussionen und vieles mehr. Der KJR Forchheim hat auch zur aktuellen Kommunalwahl einen anderen Weg gewählt. Bereits zu seiner Herbstvollversammlung 2013 und dem Jugendleiterkongress im November 2013 hat er Jugendliche, Jugendleiter/-innen und Delegierte aufgerufen, ihre Fragen zum Thema Jugendarbeit zu formulieren. Diese Fragen sind den Kandidatinnen und Kandidaten der 29 Landkreisgemeinden und den beiden Landratskandidaten in den letzten Tagen per Mail zugegangen. Knapp die Hälfte hat bereits geantwortet, die verbleibenden Kandidaten/-innen haben noch bis Zeit da die Ergebnisse der Befragung am Samstag, den auf der Homepage des KJR Forchheim unter veröffentlicht werden und später eingehende Fragebögen auf Grund der Gleichbehandlung der Kandidaten/-innen nicht mehr berücksichtigt werden. Darüber hinaus stellt der KJR schon jetzt Wissenswertes rund um die Kommunalwahl auf seiner Homepage zur Verfügung. Er bietet Vereinen, Verbänden, Jugendbeauftragten etc. mit dem, in Kooperation mit den gemeindlichen Jugendpfleger/- innen herausgegebenen, Wähl dich ein Plakat eine Methode zur aktiven Jugendarbeit vor Ort. Einfach runterladen und benutzen. Ziel der Aktionen ist es, sowohl mit den Jugendlichen, den Vereinen und Verbänden als auch der Politik ins langfristige Gespräch über die gemeinsamen Möglichkeiten in der Jugendarbeit zu kommen. Unterstützung anzubieten und dazu anzuregen die Jugend z.b. in die Wahl der Jugendbeauftragten mit einzubeziehen. Bei Fragen steht der KJR gerne zur Verfügung. Kreisjugendring Forchheim Kreisjugendpfleger Löschwöhrdstr. 5, Forchheim Tipps für Eltern rund um den Erziehungsalltag Die Elterncoachingreihe Mein Kind, das Chaos und ich, welche vom Landkreis Forchheim in Kooperation mit dem KJR Forchheim und der Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle veranstaltet wird, geht in eine neue Runde! Herzlich eingeladen sind alle Mütter und Väter, die sich Tipps und Anregungen rund um den manchmal vielleicht etwas chaotischen Familienalltag holen wollen. An acht Abenden informiert die Referentin Frau Susanne Ehrenspeck (Familientrainerin und -therapeutin aus Eggolsheim) über folgende Themen: Kommunikation in der Familie Wie finden wir einen wertschätzenden und fördernden Umgang miteinander? Pubertät Zeit des Haltens und des Loslassens Mein Kind will nicht, wie ich will Wie finden Eltern mit ihrem Kind eine gute Lösung, so dass die Harmonie wieder hergestellt wird? Selbstbewusste Kinder Wie kann ich mein Kind dabei unterstützen, sich selbstbewusst gegenüber anderen zu behaupten? Geschwisterrivalität Müssen sich Kinder immer streiten oder geht s auch anders? Meine Familie - mein Beruf. Und ICH? Wie können sich Eltern gegenüber ihren Kindern behaupten und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Elternschaft, Beruf und sich selbst finden? Schulstress / Hausaufgaben / Selbstorganisation des Kindes Wie kann ich mein Kind im Schulalltag unterstützen? Wie viel Grenzen braucht mein Kind? Wo hört meine Verantwortung als Eltern auf und wo beginnt die Verantwortung meines Kindes? Darüber hinaus geht die Referentin selbstverständlich auf individuelle Wünsche ein, beantwortet eigene Fragen und gibt Raum zum Austausch miteinander. Wichtig: Die Themen sind frei wählbar! D.h. Interessierte können je nach Interesse einen oder mehrere Abende besuchen. Es besteht keine Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme. Alle Termine finden jeweils dienstags von Uhr in den Räumen des KJR Forchheim (Löschwöhrdstr. 5) statt und kosten 7,50 pro Abend (bitte vor Ort bezahlen). Um telefonische Anmeldung bis zum Montag vorher um Uhr wird gebeten unter 09191/ Nähere Infos sowie die detaillierte Termin-Themenliste ist zu finden unter Kreisjugendring Forchheim Katja Volkmuth Jetzt anmelden für den Girls und Boys Day Am 27. März 2014 findet der bundesweite Aktionstag Girls Day wieder zusammen mit dem Boys Day statt. Hier können auch Unternehmen aus dem Landkreis Forchheim mitmachen. Beim Girls Day sollen Mädchen Berufsfelder entdecken, die sie bei der Berufsorientierung eher selten in Betracht ziehen. Handwerksbetriebe, Unternehmen und ähnliche Einrichtungen sind eingeladen, am Girls Day Veranstaltungen für Mädchen anzubieten. Parallel dazu können Jungen am 27. März beim Boys Day einen Einblick in die Bereiche Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege oder andere für Männer eher untypische Berufsfelder erhalten. Landrat Reinhardt Glauber bittet interessierte Unternehmen oder Sozialeinrichtungen, am Donnerstag, 27. März, ihre Türen für Schüler/innen ab der 5. Klasse zu öffnen. Auch das Landratsamt Forchheim selber bietet wieder Plätze für Mädchen an. Ob am Entsorgungszentrum Deponie Gosberg, im Tiefbauamt oder beim Malertrupp können Teilnehmerinnen an diesem Tag praktische Erfahrungen sammeln. Anmelden können sich Unternehmen und interessierte Schüler/innen direkt unter und Für Rückfragen steht als Ansprechpartnerin im Landratsamt Forchheim die Gleichstellungsbeauftragte Silke Vahle unter Tel / oder für die Unternehmen der Wirtschaftsförderer Dr. Andreas Rösch unter Tel / zur Verfügung. Forchheim, Silke Vahle

14 Weltgebetstag 7. März 2014 Das Land der Könige, Pyramiden und Götter. Die jahrtausendealte, reiche Kultur und die traditionelle Geschichte machen den besonderen Reiz Ägyptens aus. Doch nicht nur Pharaonen, Sphinx und die weiße Wüstenlandschaft stehen für das Land am Nil. Geprägt ist der diesjährige Weltgebetstag vor allem von den jüngsten Ereignissen in dem nordafrikanischen Land kam es zur Revolution. Besonders in der Hauptstadt Kairo gingen tausende Menschen unterschiedlicher Gruppierungen auf die Straße, um für Freiheit und Gerechtigkeit einzutreten. Die Unruhen im Land sind auch nach den Wahlen der Bewegung der Muslimbruderschaft und dem Sturz von Mohammed Mursi nicht verebbt. Der diesjährige Weltgebetstag unter dem Motto Wasserströme in der Wüste steht ganz unter den Eindrücken der aktuellen Ereignisse und ist ein Zeichen der Solidarität für ein Volk, dessen Land sich im Umbruch befindet.... aus El Puente -Nachrichten Der Weltladen hat zum diesjährigen Weltgebetstag ein kleines Sortiment an fair gehandelten Produkten aus Ägypten zusammengestellt. Die handgefertigten Waren spiegeln besonders durch ihre traditionelle Gestaltungsweise viel der jahrtausendealten Handwerkstradition Ägyptens wider. Partnerschaft für EINE WELT Neunkirchen am Brand e.v. Klosterhof 5 - Tel. 0163/ (Während der Öffnungszeiten) Tür auf/tür zu Di. - Fr Uhr und Uhr Sa Uhr Jetzt auch auf Facebook Weltladen Neunkirchen a.br.! Caritasverband für den Landkreis Forchheim e.v. Öffnungszeiten Schulmaterialladen GRÜNSTIFT März - Juli 2014 Der Schulmaterialladen des Caritasverbandes Forchheim hat folgende Öffnungszeiten: freitags von 14:00 bis 16:00 Uhr , , , , mittwochs von 09:00-11:00 Uhr , , , , Neue Adresse: Haus Barbara Familienzentrum der Caritas Haidfeldstraße 10, Forchheim (weitere Informationen: Tel ) Der Schulmaterialladen steht Familien der Stadt und des Landkreises Forchheim mit einer speziellen Einkaufskarte offen, die nach einer Einkommensprüfung beim Caritasverband Forchheim erhältlich ist. Caritas informiert: Kleiderkammer des Caritasverbandes Forchheim Faschingsdienstag geschlossen Am Faschingsdienstag, den 4. März 2014 hat die Kleiderkammer des Caritasverbandes Forchheim, Birkenfelderstr. 15, Tel geschlossen. Danke für Ihr Verständnis. Zusätzliche Öffnungszeit der Kleiderkammer des Caritasverbandes Forchheim Am Donnerstag, den 6. März 2014, hat die Kleiderkammer des Caritasverbandes Forchheim, Birkenfelderstr. 15, Tel zusätzlich zu den üblichen Öffnungszeiten (dienstags von 09:00 bis 11:00 Uhr) in der Zeit von 14:30 bis 16:00 Uhr geöffnet und bietet gegen ein geringes Entgelt verschiedene Kleidungsstücke an. Kontaktgruppe für Menschen mit Essstörungen Die psychosoziale Beratungsstelle für Suchtkranke der Caritas in Forchheim bietet ab eine (jeweils Mittwochabend stattfindende) Selbsthilfegruppe für erwachsene Menschen mit gestörtem Essverhalten an. Das Gruppenangebot richtet sich an Frauen und Männer, die sich viele Gedanken ums Essen und Nichtessen machen, sich z.b. ständig zu dick fühlen, versuchen, ihr Gewicht durch Hungern, Diäten, Erbrechen, extreme Bewegung etc. zu kontrollieren, Nahrungsmittel in verboten und erlaubt einteilen, nicht mehr aufhören können zu hungern oder zu essen usw. Die Gruppe kann dabei helfen, auf Fragen Antworten zu finden, Fähigkeiten, Gefühle und Wünsche kennenzulernen, den eigenen Körper anders wahrzunehmen, Unterstützung im Gespräch mit anderen zu finden, die Lebenssituation nach eigenen Vorstellungen zu gestalten und sich wohl zu fühlen. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Veränderungsmotivation sowie die Bereitschaft, sich auf das Sprechen in und mit der Gruppe einzulassen. Mögliche Themen können der eigene Umgang mit dem Essen, das Kennenlernen der eigenen Gefühle und Verhaltensweisen, der Einfluss der Vergangenheit auf das jetzige Denken und Handeln, gesellschaftliche Rollenbilder, Beziehungsmuster sowie die eigene Körperwahrnehmung sein. Für die Teilnahme an der Gruppe ist ein Vorgespräch dringend erforderlich. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin in der Psychosozialen Beratungsstelle für Suchtkranke und deren Angehörige Birkenfelderstr. 15, Forchheim, Tel.: 09191/ Gesprächskreis allein Erziehende Allein erziehen bedeutet oft Überforderung mit den vielen täglichen Aufgaben. Die Verantwortung für Kindererziehung, finanzielle Nöte, Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und Beruf sind nur einige davon. Alltägliche Erziehungssituationen können dann schnell zur Eskalation führen. Ist der Geduldsfaden erst einmal gerissen, folgt das schlechte Gewissen. Wie es gelingen kann, konstruktiv und in gutem Kontakt mit dem Kind solchen Situationen zu begegnen, wird anhand des Filmes raus aus der Brüllfalle aufgezeigt.

15 Anschließend besteht die Möglichkeit zum Gespräch. Dipl. Psychologe Willi Abelein, Leiter der Erziehungsberatung, steht als fachkundiger Referent zur Verfügung. Kinderbetreuung wird angeboten. 11. März :00 bis 17:30 Uhr Ort: Caritashaus, Birkenfelderstraße 15, Forchheim Der Gesprächskreis trifft sich einmal monatlich, jeweils dienstags. Kontakt Allgemeine Soziale Beratung, Caritasverband Forchheim, Frau Wölfel-Wagner, Dipl. Sozialpäd. (FH) Birkenfelderstraße15, Forchheim, Tel.: , VdK-Kreisverband Forchheim Der nächste Sprechtag des VdK-Kreisverbandes Forchheim findet am Dienstag, den von Uhr im Rathaus Klosterhof statt. háêåüéå k~åüêáåüíéå Katholische Pfarrgemeinde St. Michael Neunkirchen Gottesdienste in der Pfarrei St. Michael mñ~êêâáêåüé=kéìåâáêåüéå=~k=_êk Sonntag 8.30 Uhr Messfeier in Uhr Messfeier als Pfarrgottesdienst f. d. Leb. u. Verst. d. Pfarrei Uhr Messfeier in Rödlas Uhr Vespergottesdienst, Andacht oder Totengedenken Uhr Messfeier in St. Michael Montag Uhr Messfeier Dienstag 8.00 Uhr Messfeier Mittwoch Uhr Messfeier in Uhr Schülergottesdienst 3. o. 4. Klasse Donnerstag 8.30 Uhr Messfeier für Hausfrauen und Rentner Freitag 8.00 Uhr Laudes und Messfeier Samstag Uhr Beichtgelegenheit Uhr 1. Messfeier zum Sonntag Die Gottesdienste am Dienstag und am Freitag um 8.00 Uhr sind in der Augustinuskapelle! Besondere Gottesdienste etc.: Mi., SchülerGD f. alle Klassen i. St. Michael Abendmesse St. Michael Abendmesse Abendmesse Rödlas Do., Herz-Jesu-Statio; Anbetung - Gebet um geistliche Berufe - Komplet, Aug.Kap. Fr., Euchar. Anbetung Kreuzwegandacht im Skriptorium Di., Fastenandacht, Aug.Kap. Do., Fatimarosenkranz, Aug.Kap Fr., Kreuzwegandacht im Skriptorium Taizé-Gebet mit Kreuzverehrung, Aug. Kap. Messfeiern im Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth: Sa., Messfeier Mi., Wortgottesfeier Sa., Messfeier Di., Evang.Predigtgottesdienst Sa., Messfeier Termine: Di., Faschingskehraus nach dem Faschingszug im Pfarrgemeindehaus Adolph Kolping mit Live-Musik von Helmut Fr., Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen in der Evangelischen Christuskirche anschl. gemütlicher Ausklang im Evangelischen Gemeindehaus Mi., Organistentreffen im Pfarrgemeindehaus Elternabend zur Erstkommunion im Pfarrsaal des PGH Do., Kommunionhelfertreffen im Raum Augustinus des PGH Erste Pfarrgemeinderatssitzung im Edith-Stein-Raum des PGH ÖKUMENE-NACHRICHTEN Fr., Weltgebetstag der Frauen Gebetstagsteam der Evang.-Luth Kirchengemeinde Fr Taizé-Andacht - Augustinuskapelle Ökumenische Andacht Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Neunkirchen am Brand Die Christuskirche in der Von-Hirschberg-Str. 8 ist täglich bis 18 Uhr geöffnet. Wir laden herzlich ein zu den Gottesdiensten: So., Estomihi Präd. Gerhard Kragler Fr., Weltgebetstag der Frauen Gebetstagsteam der Evang.-Luth Kirchengemeinde So., Invokavit Pfr. Axel Bertholdt Gottesdienst mit AM Taufe von Julian Meinel Pfr. Axel Bertholdt Di., Gastwirtegottesdienst mit AM Pfr. Axel Bertholdt gemeinsam mit dem bayerischen Hotel- und Gaststättenverband Kreisstelle Forchheim Evangelischer Gottesdienst im Pfr. Axel Bertholdt Caritas Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth So., Reminiscere Pfr. Axel Bertholdt An diesem Sonntag findet parallel zum Hauptgottesdienst ein Kindergottesdienst statt. Er beginnt um Uhr im Kindergottesdienstraum der Christuskirche.

16 TERMINE Was, wann, wo? (GH Gemeindehaus) Di., Vorstandssitzung von Miteinander-Füreinander GH Mi., Seniorenkreis - Weltgebetstag der Frauen aus Ägypten GH So., Film ab zeigt: Der Englische Patient GH Di., Kantoreiprobe GH Mi., Präparandenelternabend GH Do., Kirchenvorstandssitzung Personalraum Krippe Literaturkreis GH Sa., Freundeskreis Behinderter GH Samstag, 15. März Uhr Männerfrühstück Knackiges Frühstück, Gespräche und kurzer Impuls über Themen, die nur Männer bewegen. Nur 4,99. Anmeldung telefonisch oder per ! Unsere Gottesdienste finden in der Henkerstegstraße 2a statt. Mehr Infos zu diesen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Webseite: Telefonnummer: Bürozeiten: Di-Fr 9-13 Uhr Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Ermreuth Wir laden herzlich ein zu den Gottesdiensten: So., Estomihi, m. AM, Pfr. Dr. Malte Lippmann es spielt der Posaunenchor Do., Passionsandacht Pfr. Dr. Malte Lippmann Fr., Weltgebetstag Weltgebetstag-Team Ägypten-Wasserströme in der Wüste So., Invocavit, Gottesdienst Pfr. Dr. Malte Lippmann Do., Passionsandacht Pfr. Dr. Malte Lippmann So Reminiscere, Gottesdienst Pfr. Dr. Malte Lippmann mittwochs Friedensgebet Familie Gronau, Sonnenleite 9 Nachstehende Veranstaltungen finden im Evang. Gemeindehaus (GH), Pfarrgasse 3 statt: Mi., Seniorentreff - Hospiz ambulant - GH Hospizhaus - Palliativstation Referentin: Frau Becher-Kuphal Do., KV - Sitzung GH Fr., Konfi-Treff GH Kolping 60 plus - Neunkirchen am Brand Das Angebot für aktive Senioren! Donnerstag, Wanderung Großenohe Thuisbrunn Hohenschwärz 12km / 3,5 Std mit Eugen Kammerer 9.30 Uhr Fahrgemeinschaft ab Busbahnhof Donnerstag, Stadtführung in Erlangen 90 Min. Abfahrt mit dem Bus 9.30 Uhr ab Busbahnhof Rückweg auf Wunsch zu Fuß Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem Programm Ihr Kolping60plus - Team: Arnold Heide; Eugen Kammerer; Klaus Sonnenberg u. Willi Geist Herzliche Einladung zu einer Multimediashow Auf den Spuren Jesu im Heiligen Land Rückblick auf unsere Reise vom Oktober 2013 Am Samstag, 8.März 2014 um Uhr im Kath. Pfarrgemeindehaus Adolph Kolping Alle Interessenten sind herzlich willkommen! Eintritt frei! Wir laden Sie herzlich zu unseren Gottesdiensten ein: Sonntag, 2. März Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Predigtserie: Laufschuhe (Teil 4) Sonntag, 9. März Uhr Predigtserie: Laufschuhe (Teil 5) Sonntag, 16. März Uhr Sonntag, 23. März Uhr Kinderprogramm parallel zum Erwachsenenprogramm Altersgruppen: 4-7 Jahre und 8-11 Jahre (4. Sonntag im Monat kein Kinderprogramm) Seniorenkreis Lassen Sie sich Hinter s Licht führen Wir laden Sie recht herzlich ein zu unserer nächsten Veranstaltung am Mittwoch, den , wie immer um 15 Uhr im Pfarrsaal im Pfarrgemeindehaus Adolph Kolping. Frau Marlene Koob führt Sie mit optischen Täuschungen hinter s Licht. Seien Sie neugierig und wundern Sie sich über Ihre Sinneseindrücke. Es sind alle Interessierten recht herzlich eingeladen. Wir freuen uns über Ihren Besuch. Ihr Seniorenkreisteam

17 Kreisgruppe Forchheim Mitglied im Jagdverband Bayern e.v BJV Kreisgruppe Forchheim Ausbildungslehrgang für Jagdhunde Die Vorbereitungskurse für die Dressur- und Brauchbarkeitsprüfung im Sinne des Jagd- und Tierschutzgesetzes sowie der Welpenkurs beginnen am um Uhr mit einem Anmelde- und Informationsabend im Gasthaus Greif, Kersbacher Str. 18, Kersbach. Am Dressurlehrgang sowie an der Brauchbarkeitsprüfung dürfen gem. Prüfungsordnung nur vom JGHV anerkannte Jagdhunderassen teilnehmen. Für den Welpenkurs sind Hunde aller Jagdhunderassen zugelassen. Die Lehrgänge finden im Raum Gräfenberg und Eggolsheim statt. Für die Anmeldung sind mitzubringen: die original Ahnentafel mit Kopie, gültiger Jagdschein sowie der Impfpass. Die Anmeldegebühr in Höhe von 100 Euro (für BJV-Mitglieder) für den Dressurlehrgang bzw. 50 Euro für die Teilnahme am Kurs zur Welpenprägung und -früherziehung ist mit der Anmeldung zu entrichten. Für Fragen und Informationen wenden Sie sich gerne an Frau Renate Hoffmann, Tel / oder schauen ins Internet unter -Hundewesen Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des 1.SCN mit Neuwahlen am Montag, den 24. März 2014 um Uhr Hiermit laden wir alle Mitglieder des 1.Skiclub Neunkirchen zur ordentlichen Mitgliederversammlung in den Skiclubkeller in Neunkirchen am Brand ein. Folgende Tagesordnung ist geplant: Top 1: Bericht des 1.Vorsitzenden Top 2: Berichte Sportbetrieb Top 3: Bericht Vergnügungsbereich Top 4: Kassenbericht Top 5: Bericht der Kassenprüfer Top 6: Entlastung der Vorstandschaft Top 7: Neuwahlen 1.SCN Vorstandschaft und der Vereinsausschüsse Top 8: Sonstiges Wir bitten unsere Mitglieder um zahlreiches Erscheinen. Die Vorstandschaft des 1.SCN Schützenfreunde Hubertus e.v. Neunkirchen a. Br., gegr Einladung zur Jahreshauptversammlung Einladung zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 15. März 2014, Uhr in den Gasthof Bürger Sudetenstraße 3, Neunkirchen am Brand Sehr geehrtes Vereinsmitglied, liebe Angler und Anglerinnen! Zu unserer Jahreshauptversammlung laden wir Sie recht herzlich ein und geben die nachfolgende Tagesordnung bekannt: 1. Jahresbericht der Vorstandschaft 2. Bericht des Kassenwartes 3. Bericht der Kassenprüfer 4. Bericht der Gewässerwarte 5. Bericht der Jugendleiter 6. Entlastung des Gesamtvorstandes 7. Sonstiges, Wünsche und Anträge 8. Ausgabe der Jahresfischereischeine *) Anträge zur Tagesordnung sind fristgerecht bei der Vorstandschaft in schriftlicher Form einzureichen. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Nichtanwesende an die Beschlüsse der Versammlung gebunden sind. *) Bitte beachten Sie auch, dass die Jahresfischereischeine nur dann ausgehändigt werden können, wenn ausstehende Beiträge und/oder Arbeitsstunden beglichen wurden und der Jahresfischereischein 2013 zurückgegeben wurde. Wir würden uns freuen, auch Sie an der Jahreshauptversammlung begrüßen zu können, und verbleiben mit freundlichen Grüßen und Petri Heil Die Vorstandschaft Liebe Schützenfreundin, lieber Schützenfreund, hiermit bist Du herzlich zu unserer alljährlichen Jahreshauptversammlung eingeladen. Sie findet statt am Freitag, den um Uhr im Schützenheim. Tagesordnung: 1. Eröffnung und Totengedenken 2. Jahresbericht des 1. Vorstandes 3. Bericht des 1. Kassiers 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Entlastung der Vorstandschaft 6. Sportberichte der Schützenmeister 7. Satzungsänderung 8. Neuwahlen 9. Ehrungen 10. Anträge 11. Verschiedenes Mögliche Anträge müssen 14 Tage vor der Hauptversammlung beim Vorstand abgegeben werden. Dieses Jahr wird die Satzungsänderung um das Thema Datenschutz erneut abgestimmt. Weitere Termine für dieses Jahr sind: und (je von Uhr) Osterschießen 01. April (ab 19:00) Siegerehrung Osterschießen 08. April / 15. April Königsschießen 26. April Königsproklamation 29. Mai (Christi Himmelfahrt) Kesselfleischessen Juli Bürger und Heimatfest Für Fragen im Vorfeld steht Euch die Vorstandschaft gerne zur Verfügung. Über Euer zahlreiches Kommen freuen wir uns! Mit freundlichem Schützengruß Robert Lanz 1. Vorstand

18 q`k K qbkkfp`ir_ kbrkhfo`ebk ^K_oK Mitgliederversammlung Die Vorstandschaft lädt alle stimmberechtigten Mitglieder herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, 27. März, Uhr in das Clubheim ein. Die Wahlperiode des Vorstandes läuft ab und somit stehen Neuwahlen an. Tagesordnung: 1. Jahresberichte 2013 Vorsitzender Kassenwart Sportwart Jugendsportwart Pressewart Ausschuss für die Erhaltung der Clubanlage 2. Bericht der Kassenprüfer 3. Entlastung der Vorstandschaft 4. Haushaltsplanvoranschlag Wahl eines Wahlausschusses 6. Wahl der Vorstandschaft 7. Wahl der Kassenprüfer 8. Wahl des Ausschusses zur Erhaltung der Clubanlage 9. Anträge (sind bis Donnerstag, 20. März, schriftlich einzureichen) 10. Verschiedenes Bis spätestens 14. März 2014 benötigen wir für gewünschte Beitragsermäßigungen entsprechende Nachweise wie z.b. Schüler/Azubi-Bescheinigung, Immatrikulationsbescheinigung etc. Bitte denken Sie auch daran, Konto- oder Adressenänderungen sowie geänderte -Adressen mitzuteilen. Jugendliche ab Geburtsjahr 1999 sind gemäß Satzung in diesem Jahr erstmalig zum Arbeitseinsatz verpflichtet. Wir bitten unsere Mitglieder um zahlreiches Erscheinen, nur gemeinsam können wir unseren Verein gestalten und eine zufriedenstellende Lösung für die nächsten Jahre finden. Eine aktive Sportgemeinschaft kann nur funktionieren, wenn sich Freiwillige für Ehrenämter zur Verfügung stellen. Helfen Sie mit, unser TCN-Vereinsleben aufrecht zu erhalten! Veranstaltungstermine 2014: Maler-Guttenberger Jugendcup Saisoneröffnung/Sporttag Beginn der Medenspiele Sonnwendfeier Weitere Termine werden noch bekanntgegeben. Die Vorstandschaft Neunkirchner Bauernmarkt am Zehntspeicher Freitag, 7. März 2014 von Uhr Faschingskehraus im TSV-Sportheim am Faschingsdienstag, gleich nach dem Faschingszug Für Musik und Stimmung sorgen Die Lederhosen Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Es laden ein der TSV Neunkirchen und die neuen Wirtsleute Elladios und Marina MGV Liederkranz Ermreuth Freunde singt mit uns die schönsten Lieder der Welt Einladung Gruppenchorkonzert zum 150 jährigem Bestehen des MGV Liederkranz Ermreuth am 15. März 2014 um 19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Neunkirchen a.br. Teilnehmende Chöre: GV Ermreuth, GV 1881 Etlaswind-Pettensiedel, GV 1902 Walkersbrunn, MGV Rüsselbach, GV Sängerbund Dachstadt, GV Hetzles, MGV Frohsinn Lilling-Sollenberg, MGV Frankonia Gräfenberg, MGV Cäcilia Kleinsendelbach, Posaunenchor Ermreuth Mehr Infos! Moderation: Schirmherr Dr. Malte Lippmann EINTRITT FREI! GARTENBAUVEREIN Neunkirchen a. Br. u. Umgebung Mitglied des Landesverbandes für Gartenpflege und Landespflege in München Gemeinnützig anerkannter Verein Obstbaumschnittkurs am Samstag, 15. März 2014 Liebe Gartenfreunde, ein regelmäßiger Schnitt hält Obstbäume gesund und blühfreudig. Gerade jetzt, wenn der Wasserfluss im Baum noch eingeschränkt ist und die Knospen noch nicht austreiben, ist der perfekte Zeitpunkt. Man sollte einen Hut durch den Baum werfen können! Diese einfache Regel zeigt ganz anschaulich, worum es beim Baum - Schneiden geht. Licht, Luft und Sonne braucht der Baum. Treffpunkt: Um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz der Mittelschule Neunkirchen am Schellenberger Weg. Geleitet wird der Kurs von Herrn Christof Vogel von der Obstversuchsanlage in Hiltpoltstein. Wer selbst aktiv werden möchte sollte geeignetes Schneidewerkzeug mitbringen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Ihr Gartenbauverein Neunkirchen und Umgebung

19 t^kabocobrkab kbrkhfo`ebk ÉKsK Die Wanderfreunde Neunkirchen beteiligen sich im März 2014 an folgender Wanderung: 01./02. Aschbach 08./09. Heubsch 08./09. Ansbach -DAWC- 15./16. Winkelhaid 22./23. Eggolsheim 23./ Heilsbronn -Klosterwanderer- 29./30. Lahm/Itzgrund Zum Wandertag nach Heubsch/Kasendorf fahren wir mit dem Bus. Abfahrt ist am Samstag, um 11:00 Uhr am Busbahnhof Neunkirchen. Die Rückfahrt wird um 17:00 Uhr sein. Der Fahrpreis inkl. Startkarte beträgt 8,50. Zu unseren Busfahrten sind uns auch Nichtmitglieder immer herzlich willkommen. Näheres über Wandertage und Startkarten, erfahren sie auch bei den unten aufgeführten Personen: 1. Vorstand Heinz Reiser Tel.: oder 2. Vorstand Werner Markoff Tel.: oder Schriftführer Roland Dörrfuß, Tel.: oder Kassier Gerhard Schmidt, Tel.: Einladung Zu unserer, am um 19:30 Uhr im Gasthaus Bürgerstuben stattfindenden Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, laden wir hiermit herzlichst ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Totengedenken 3. Bericht des 1. Vorstandes 4. Bericht des Schriftführers 5. Bericht des Schatzmeisters 6. Bericht der Kassenprüfer 7. Ehrungen 8. Bildung eines Wahlausschusses 9. Entlastung der Vorstandschaft 10. Wahl der Vorstandschaft a) 1. Vorstand b) 2. Vorstand c) Schatzmeister d) Schriftführer 11. Wahl des Beirates 12. Ernennung der Kassenprüfer 13. Wünsche und Anträge Hinweis zu Punkt 13: Wünsche und Anträge müssen schriftlich bis einschließlich beim 1. oder 2. Vorstand eingegangen sein. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!! Die Vorstandschaft Annahmeschluss für die Ausgabe zum 15. März 2014 ist Freitag, der 7. März Freiwillige Feuerwehr Tag der offenen Tür Die Freiwillige Feuerwehr lädt alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich ein zum Tag der offenen Tür im neuen Feuerwehrhaus am Dorfplatz. Am Sonntag, den , in der Zeit von Uhr führen wir sie gerne durch unser nun fast fertig gestelltes Feuerwehrhaus und sie können einen Einblick in den aktuellen Baufortschritt gewinnen. Mit freundlichen Grüßen Die Vorstandschaft Termine im März Nachdem wir feuerwehrintern unsere Wahlen bereits hinter uns haben, stehen die Wahlen von BGM und Gemeinderat erst noch an. Aber davon unabhängig gibt es einiges zu tun und neben der Absperrung zum Faschingsumzug wird auch noch ein Funklehrgang in Neunkirchen stattfinden Uhr Absperrung Faschingsumzug Uhr Übung Uhr G Uhr Gruppenführersitzung Uhr Arbeitsdienst Uhr Maschinisten Uhr Atemschutz Robert Landwehr Robert Polster Kommandant Vorstand Jagdgenossenschaft /Neunkirchen 2 Achtung Jagdgenossen! Bekanntmachung Jagdversammlung: Am Freitag, um Uhr findet im Gasthaus Dorn eine nichtöffentliche Versammlung der Jagdgenossenschaft statt. Tagesordnung: 1. Eröffnung durch den Vorsitzenden (Begrüßung) 2. Jagdpachtverlängerung mit unseren Jagdpächter Dr. Heinz Schütz. 3. Änderung und Verlängerung des Jagdpachtvertrages. 4. Wünsche und Anträge 5. Abstimmung über Jagdpachtverlängerung. Grundstücksänderungen die im abgelaufenen Jahr getätigt worden sind müssen den Jagdvorsteher rechtzeitig vor der Versammlung durch Grundbuchauszug glaubhaft gemacht werden. Die Vorstandschaft gez. Bernhard Hofmann

20 sçå=çéå=m~êíéáéå Das Ebersbachtal ist landwirtschaftliche Nutzfläche und Naherholungsgebiet zugleich, dient dem Hochwasserschutz und ist Heimat einer Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Was es im Ebersbachtal zu entdecken gibt, möchten wir bei einem Familienspaziergang mit Ihnen und Euch herausfinden. mit Dr. Ulrich Buchholz, BUND Naturschutz in Bayern, Kreisgruppe Forchheim am Sonntag 9. März Uhr Treffpunkt: Grundschule Neunkirchen, Bushaltestelle Dauer ca. 1 ½ Stunden An gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung denken! ctdjcêéáé=t ÜäÉêÖÉãÉáåëÅÜ~Ñí kéìåâáêåüéå=~ã=_ê~åç=éksk Die FWG Neunkirchen, der Bürgermeister Heinz Richter und die Marktgemeinderatskandidaten/innen laden herzlich ein zu folgenden Bürgergesprächen: Samstag, 1. März 2014 Ab Uhr Ebersbach - Die FWG mit Bürgermeisterkandidat Heinz Richter und den Marktgemeinderatskandidaten/innen sind in Ebersbach und diskutieren mit den Bürgern. Donnerstag, 6. März Uhr - Gasthaus Kugler Freitag, 7. März Uhr Neunkirchen am Brand Kath. Pfarrgemeindesaal Glitzertattoos für Kinder Kaffee und Kuchen für alle Gäste Uhr Neunkirchen am Brand Kath. Pfarrgemeindesaal Der unabhängige Landratskandidat Dr. Klaus Schulenburg stellt sich und seine Ziele als Landrat vor. Anschließend Diskussion. Bürgermeisterkandidat Heinz Richter stellt das Erreichte der letzten sechs Jahre und die Ziele für die weitere Periode vor. Die Bürger können Anregungen und Wünsche für die Kommunalpolitik der nächsten sechs Jahre einbringen. Montag, 10. März 2014 Ab Uhr Rosenbach - Die FWG mit Bürgermeisterkandidat Heinz Richter und den Marktgemeinderatskandidaten/innen sind in Rosenbach und diskutieren mit den Bürgern. Wir laden alle Bürger/innen recht herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen und interessante Gespräche. FWG - Freie Wählergemeinschaft Neunkirchen e.v. Der Vorstand Die CSU Neunkirchen und der Bürgermeisterkandidat Martin Mehl laden ein zum politischen Aschermittwoch am 5. März 2014 um Uhr, TSV-Sportgaststätte, Brandbachweg 2 und zum Bürgergespräch vor Ort in Baad am Montag, 10. März 2014 um Uhr, Gasthaus Zum Haarbach, Stefan Lottes: Der politische Aschermittwoch in Bayern hat für die Parteien jahrzehntelange Tradition. Der CSU Ortsverband Neunkirchen am Brand lädt deshalb die Bürgerinnen und Bürger Neunkirchens ganz herzlich ein, den Bürgermeisterkandidaten Martin Mehl und die Kandidatinnen und Kandidaten der CSU für den Neunkirchner Gemeinderat am Aschermittwoch, den 5. März um Uhr in der TSV-Sportgaststätte am Brandbachweg 2 in Neunkirchen persönlich kennen zu lernen. Ebenso laden wir ein zum Bürgergespräch vor Ort nach Baad, am Montag, 10. März um beim Lottes. Nutzen Sie die Gelegenheit und nennen Sie uns Ihre Wünsche und Anregungen für die nächsten sechs Jahre Neunkirchner Politik! Im Namen des CSU-Ortsverbands Rainer Obermeier Ortsverein Neunkirchen am Brand Kommunalwahlen 2014: SPD im Dialog am 6. März 2014 Am 16. März sind Kommunalwahlen. Was sind Ihre Erwartungen an die Kommunalpolitik vor Ort? Was läuft gut, aber vor allem: Was muss besser werden, wo könnte, wo sollte die Gemeinde Dinge anders gestalten? Nach dem Auftakt in setzen wir die Reihe zur Kommunalwahl fort. Wir laden Sie ein, die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD kennenzulernen und mitzureden, und zwar am Donnerstag, 6. März 2014, um Uhr im Gasthof Bürgerstuben, Sudetenstraße 3 sowie am Donnerstag, 13. März 2014, um 19 Uhr im Gasthaus Ederer, Ermreuther Hauptstraße 50. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Anregungen! Weitere Informationen finden Sie unter: Joshua Bürzle Moritz Schuderer Benjamin Hoell (1. Vorsitzender) (2. Vorsitzender) (2. Vorsitzender)

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Anlage 14 Teil 1 (zu 51 GLKrWO) Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Der Wahlausschuss hat für die Wahl des Gemeinderats die folgenden Wahlvorschläge

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Elternbefragung 2011 zur Kindertagesbetreuung

Elternbefragung 2011 zur Kindertagesbetreuung Elternbefragung 2011 zur Kindertagesbetreuung Auswertung und Bedarfsberechnung Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung Seite 3 2. Eckpunkte der Befragung.. Seite 5 3. Allgemeine Angaben.. Seite 6 3.1. Rücklauf.

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Geburtsjahr. 1969 Bergneustadt. Emmerichenhain

Geburtsjahr. 1969 Bergneustadt. Emmerichenhain Oberbergischer Kreis, Kreistagswahl am 26.09.2004 - Reserveliste der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) Seite 1 von 6 01 Wurth, Ralf Diplom-Volkswirt 1959 Wipperfürth Marktplatz 13, 02 Mahler,

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

Bürgerberatungsnetzwerk Franken. Energieberater nach Landkreisen geordnet

Bürgerberatungsnetzwerk Franken. Energieberater nach Landkreisen geordnet Bürgerberatungsnetzwerk Franken Energieberater nach Landkreisen geordnet Landkreis Bamberg Landkreis Bayreuth Landkreis Erlangen-Höchstadt Landkreis Forchheim Landkreis Hof Landkreis Kitzingen Landkreis

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Anlage 14 Teil 1 (zu 51 GLKrWO) Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats am 16.03.2014 Der Wahlausschuss hat für die Wahl des Gemeinderats die folgenden Wahlvorschläge

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen 1 Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen Wahlgruppe Industrie Beck, Petra geb. 1959 in Der Beck GmbH Geus, Wolfgang geb. 1955 Erlanger Stadtwerke AG Haferkamp, Carsten geb. 1968 AREVA GmbH

Mehr

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb in deutscher und englischer Kurzschrift, Texterfassung (Schnell- und Perfektionsschreiben), Textbearbeitung/Textgestaltung (Autorenkorrektur) und in der Kombinationswertung Ergebnisliste Schirmherren:

Mehr

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Ahrens Jörg Neuwerter GmbH Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Baumann Ulf F. Die Ostholsteiner Block Carmen Aust Fashion Bobzin Stefan Schulz Eicken Gohr

Mehr

Handbuch Datenschutzrecht

Handbuch Datenschutzrecht Handbuch Datenschutzrecht Die neuen Grundlagen für Wirtschaft und Verwaltung von Prof. Dr. Alexander Rossnagel, Roßnagel, Prof. Dr. Ralf Bernd Abel, Ute Arlt, Dr. Wolfgang Bär, Dr. Helmut Bäumler, Dr.

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Bekanntmachung. über die Zulassung von Wahlvorschlägen zur Wahl des Kreistages des Landkreises Merzig-Wadern am 25. Mai 2014

Bekanntmachung. über die Zulassung von Wahlvorschlägen zur Wahl des Kreistages des Landkreises Merzig-Wadern am 25. Mai 2014 Bekanntmachung über die Zulassung von Wahlvorschlägen zur Wahl des Kreistages des Landkreises Merzig-Wadern am 25. Mai 2014 Der Kreiswahlausschuss des Landkreises Merzig-Wadern hat in seiner Sitzung am

Mehr

Landesamt für Gesundheit und Soziales 3

Landesamt für Gesundheit und Soziales 3 Landesamt für Gesundheit und Soziales 3 Ethik-Kommission des Landes Berlin Stand: 20.08.2012 er und Stellvertreter Ausschuss 1 Facharzt/in PD Dr. med. K. Chirurgie/ (* Thomas Moesta Chefarzt einer chirurgischen

Mehr

Wahlvorschlag Nr. 04 Kennwort Bündnis 90 / Die Grünen (GRÜNE)

Wahlvorschlag Nr. 04 Kennwort Bündnis 90 / Die Grünen (GRÜNE) Wahlvorschlag Nr. 04 Bündnis 90 / Die Grünen (GRÜNE) 401 402 Hofer Josef, Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau, Hofer Josef, Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau, Zindl Helmut, Techn. Angestellter, Zindl Helmut, Techn.

Mehr

ADAC Westfalen Trophy

ADAC Westfalen Trophy VFV Formel- und Sportwagen DMSBNr: GLP214/11 Ergebnis Teil 1 Pos. NR BEWERBER RDN Pkte A. 1 Pkte A. 2 Pkte A. 3 Pkte A. 4 Ges.Punkte Fahrer A. 5 A. 6 A. 7 A. 8 Gesamtzeit A. 9 A. 10 A. 11 A. 12 Strafpunkte

Mehr

Organigramm der KEPLER-FONDS KAG

Organigramm der KEPLER-FONDS KAG Organigramm der KEPLER-FONDS KAG Stand per 29.04.2014 Dir. Andreas Lassner-Klein Dir. Dr. Robert Gr ndlinger, MBA Assistenz: Tanja Merkinger Portfoliomanagement Prok. Mag. Uli Kr mer, CPM (Leiter) Prok.

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E

1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E WSV Oberhof 05 Deutsche Kreditbank AG 1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E Kampfgericht Technische Daten Chef des Wettkampfes:

Mehr

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Nachricht vom 24.11.2011 17:41 Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Vossloh AG 24.11.2011 17:41 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen

HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen 2008-2014 Stand: Juni 2009 1 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I. Landrat/, weitere(r) Vertreter(in) II. Fraktionen des Kreistages III. Zusammensetzung des Kreistages

Mehr

Ergebnisse. Gemeinderat Worb. Name, Beruf und Wohnort des Kandidaten

Ergebnisse. Gemeinderat Worb. Name, Beruf und Wohnort des Kandidaten 1 01 Evangelische Volkspartei Sitze: 2 1. Gfeller Niklaus, Gemeindepräsident / Dr. phil. nat. / Grossrat, Rüfenacht 2. Leiser Thomas, Schreiner/Geschäftsführer/Mitglied GGR, 1'385 740 1. Zimmermann-Oswald

Mehr

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier STRAFVERTEIDIGERNOTDIENST: Bauer, Jochen Kanzlei BGMP- Rechtsanwälte Sanderstr. 4a Tel.: 0931 26082760 Fax: 0931 26082770 Mail: kanzlei@bgmp.de Becker, Andreas Kanzlei Rechtsanwälte Fries Karmelitenstr.

Mehr

Zusammensetzung der Kommission

Zusammensetzung der Kommission Zusammensetzung der Kommission 1999 Unter dem Vorsitz des Ministers der Justiz Peter Caesar haben an der Kommissionsarbeit mitgewirkt: Als sachverständige Mitglieder: Prof. Dr. rer. nat. Timm Anke Prof.

Mehr

...wenn ich einmal reich wär

...wenn ich einmal reich wär STATEMENT Ronja (Studentin Biotechnologie, Aachen)... würde ich einen ALTEN BAUERNHOF kaufen, mit großem Garten, Ententeich, 1 Kuh, 1 Esel, 1 Schaf, 1 Ziege, 3 Hühnern und einem Hahn Julia (Studentin Maschinenbau,

Mehr

Brandenburgische Ingenieurkammer Verzeichnis der bauaufsichtlich anerkannten Prüfsachverständigen des Landes Brandenburg

Brandenburgische Ingenieurkammer Verzeichnis der bauaufsichtlich anerkannten Prüfsachverständigen des Landes Brandenburg Dipl.-Ing. Berthold Baumeister Sachverständigenbüro für Elektrotechnik Potsdamer Landstraße 14-16 14776 an der Havel Sicherheitsstromversorgungen Fax: Dipl.-Ing. Wolfgang Becker 0172/23208769 wolfgang.becker@de.tuv.com

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Unsere ReferentInnen

Unsere ReferentInnen Unsere ReferentInnen Christel Mittermaier Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Dipl.sc.pol.Univ. (Politologin); Fachlehrerin für Werken mit Zeichnen im sozialpäd. Bereich; staatl. anerkannte Erzieherin; zertifizierte

Mehr

P R O T O K O L L S T R A T E G I E W O R K S H O P

P R O T O K O L L S T R A T E G I E W O R K S H O P P R O T O K O L L S T R A T E G I E W O R K S H O P im Rahmen des Audit familienfreundlichegemeinde Name der Marktgemeinde: GÖTZIS Datum: 25.01.2011 Beginn/Ende: Uhr 19:00 bis 21:00 Ort: Jonas Schlössle

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Profil-ID: 10201. Jahrgang: 1975. Beruf / Tätigkeit: Handelsvertreter. Hobbys / Interessen: Reisen, Musik, Tanz. Güstrow, Stralsund, Greifswald

Profil-ID: 10201. Jahrgang: 1975. Beruf / Tätigkeit: Handelsvertreter. Hobbys / Interessen: Reisen, Musik, Tanz. Güstrow, Stralsund, Greifswald Profil-ID: 10201 Jahrgang: 1975 174 cm Beruf / Tätigkeit: Handelsvertreter aus dem Haus Hobbys / Interessen: Reisen, Musik, Tanz Rostock, Güstrow, Stralsund, Greifswald Profil-ID: 10199 Jahrgang: 1963

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581 PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Modernisieren, wohlfühlen und sparen: Energieeffizient Bauen und Sanieren auf der GETEC Freiburg 8. Dezember 2011 Wie

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG BESCHLUSS-PROTOKOLL über die 3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Hochtaunuskreises als Akteneinsichtsausschuss in der IX. Wahlzeit am Montag, dem 23.12.2010, im Landratsamt Bad Homburg v.d.höhe.

Mehr

Naturwissenschafts- und Technik-Tage

Naturwissenschafts- und Technik-Tage Naturwissenschafts- und Technik-Tage 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Anspruchsvolle Referate speziell für Gymnasien und Sekundarschulen Niveau E und P 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Naturwissenschafts-

Mehr

14:00 Planung von Hausgärten Dipl.-Ing. Eberhard Rentsch, Freier Garten- und Landschaftsarchitekt

14:00 Planung von Hausgärten Dipl.-Ing. Eberhard Rentsch, Freier Garten- und Landschaftsarchitekt Baumesse Chemnitz vom 20.-22. Februar 2009 tgl. 10-18 Uhr) gemeinsamer Messestand / Vortragsaufstellung Stand: 04.02.2009 Tag Zeit Thema Vortragender / / Freitag 20.02.2009 10:00 Eröffnung mit anschließendem

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

4. Benefizregatta 2014 Dresden

4. Benefizregatta 2014 Dresden 4. Benefizregatta 2014 Rudern gegen Krebs am 12. Juli 2014 auf der Elbe am blauen Wunder Endergebnis Rennen K : Klinik-CUP- (nur für Klinik-Personal) med. Albrecht, Prof. Dr. Jürgen Weitz, Dr. Hanns-Christoph

Mehr

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform Zusammensetzung er / er der Gesundheitsplattform Stand 14. April 2014 er mit Stimmrecht Krankenanstaltenreferentin (Vorsitzende) /er Finanzreferentin /er der Landesregierung /er der Kärntner Landesregierung

Mehr

LIVE-PROGRAMM AM DIENSTAG, 24.02.2015

LIVE-PROGRAMM AM DIENSTAG, 24.02.2015 LIVE-PROGRAMM AM DIENSTAG, 24.02.2015 10:00 12:00 Uhr START DES VIP-MESSERUNDGANGS AUF DEM STAND DER INITIATIVE DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN 13:00 13:30 Uhr Videoanalyse einer geradlinigen Bewegung (Fach:

Mehr

Liste der Energieberater Raum Frankfurt am Main mit Zulassung für das Förderprogramm "Vor-Ort-Beratung" des Bundes

Liste der Energieberater Raum Frankfurt am Main mit Zulassung für das Förderprogramm Vor-Ort-Beratung des Bundes Liste der Energieberater Raum Frankfurt am Main mit Zulassung für das Förderprogramm "Vor-Ort-Beratung" des Bundes Stand: Sept. 2013 Sortierung nach Postleitzahlen Die Liste enthält Beraterinnen und Berater,

Mehr

Medieninformation Industrie- und Handelskammer, Postfach 40 64, 88219 Weingarten

Medieninformation Industrie- und Handelskammer, Postfach 40 64, 88219 Weingarten Standortpolitik Starthilfe und Unternehmensförderung Medieninformation Industrie- und Handelskammer, Postfach 40 64, 88219 Weingarten Aus- und Weiterbildung Innovation Umwelt International Recht Fair Play

Mehr

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis V XIII Erster Teil Begriff und Grundlagen des Kundenbindungsmanagements Christian Homburg und Manfred Bruhn Kundenbindungsmanagement - Eine Einfuhrung in die

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten des Landes Niedersachsen und seiner Partner gelesen haben, wissen Sie wie Wählen funktioniert.

Mehr

Genossenschaftliches Private Banking

Genossenschaftliches Private Banking Genossenschaftliches Private Banking April 2015 Folie 1 Für Sie vor Ort: Private Banking VR-Bank Fichtelgebirge eg 345,8 Mio. Euro Bilanzsumme (Stand 31.12.2014) über 12.000 Mitglieder über 26.000 Kunden

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

Abgabenkommission. Berufungskommission

Abgabenkommission. Berufungskommission Abgabenkommission Kurt Mattle fraktionslos Vorsitzender GV Franz Koch ÖVP/PF Stv. Vorsitzender GV Ing. Andreas Jäger, EMBA ÖVP/PF Mitglied GV Mag. Christof Heinzle ÖVP/PF Ersatzmitglied GV Bianca Koblinger,

Mehr

Inhalt. Kammern und Behörden Bundesagentur für Arbeit Justizbehörden Bamberg Polizeidirektion Bamberg

Inhalt. Kammern und Behörden Bundesagentur für Arbeit Justizbehörden Bamberg Polizeidirektion Bamberg Pressestellen in Bamberg Öffentlichkeitsarbeit von Behörden, kommunalen Töchtern, stadtnahen Organisationen, öffentlichen Institutionen, Hochschule etc. Stand: Juni 2010 Inhalt Kammern und Behörden Bundesagentur

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Baden-Baden Stand: 27.07.2015 Die

Mehr

Berufsbegleitendes Studium zum/zur. Betriebswirt/in (VWA) 1. Semester des XVII. Studiengangs Sommersemester 2013

Berufsbegleitendes Studium zum/zur. Betriebswirt/in (VWA) 1. Semester des XVII. Studiengangs Sommersemester 2013 Berufsbegleitendes Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA) oder Verwaltungs-Betriebswirt/in (VWA) Teilanstalt Kaiserslautern Vorlesungsverzeichnis 1. Semester des XVII. Studiengangs Sommersemester 2013 Seite

Mehr

Liste der am 10. Januar 2012 gewählten Vertreter festgestellt in der Sitzung des Wahlausschusses am 27. Januar 2012 Seite 1

Liste der am 10. Januar 2012 gewählten Vertreter festgestellt in der Sitzung des Wahlausschusses am 27. Januar 2012 Seite 1 Seite 1 22021 Dr. Lenore Ackermann Hausfrau Cohausenstraße 1 19210 Maria Ahlers-Kobossen Kfm. Angestellte Auf der Langwies 3 65510 Hünstetten-Walbach 21259 Heinz Allner Bankkaufmann i.r. Patrizierhof 1

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

Standort: Hohensteinschule Klasse: Alle Klassen. Bierbaum Ludwig Schulleitung. Bodmer Uwe Ehemalig Seniorpartner/in

Standort: Hohensteinschule Klasse: Alle Klassen. Bierbaum Ludwig Schulleitung. Bodmer Uwe Ehemalig Seniorpartner/in Klasse: Alle Klassen Bierbaum Ludwig Schulleitung 0711-876922 0711-874299 ludwig.bierbaum@stuttgart.de Bodmer Uwe Ehemalig Franklinstr.77 0711-82 61 42 9 uwe.bodmer@gmx.de Brune Miriam Ehemalig Rektor/in,

Mehr

3. Benefizregatta 2012 Mannheim

3. Benefizregatta 2012 Mannheim Ergebnisliste Rennen F : Frauen Klasse ( mindestens 3 Frauen ) 350 m Lauf 1: Vorlauf 1 1. 2 Team MHC Damen Vierer Mannheimer Hockey Club Elena Willig, Laura Bassemir, Vanessa Blink [C], Britta Meinert

Mehr

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015)

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Name Vorname Anschrift Telefon / Fax / E-Mail Fachanwaltschaft Tätigkeitsfelder Ankener Dieter Lemberger Str. 79 81 66955 Pirmasens Tel.: 06331-283778 Fax: 06331-283795

Mehr

Softwaretechnik. Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik 3. Semester. Dipl-Ing. Klaus Knopper Dipl.-Handelslehrer Andreas Heß

Softwaretechnik. Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik 3. Semester. Dipl-Ing. Klaus Knopper Dipl.-Handelslehrer Andreas Heß Softwaretechnik Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik 3. Semester Dipl-Ing. Klaus Knopper Dipl.-Handelslehrer Andreas Heß Organisation SWT Knopper (4 SWS) Heß (2 SWS) Inhalte Java und Betriebssysteme

Mehr

Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work

Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work 1 Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work MSP Management Support Partners Inhalt Zusammenfassung Seite 3 Überblick Projekttypen, Kunden, Rollen, Expertise Seite 4

Mehr

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut

Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf. in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Und nach der Schule? Ausbildung und Beruf in den Landkreisen Lörrach und Waldshut Wer bildet aus? Öffentlicher Dienst Medizin / Pflege Freie Berufe 151 88 499 Handwerk 836 Industrie und Handel 1576 1 Ausbildungsstellen

Mehr

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung PROGRAMM Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung Ergebniskonferenz zum Projekt VETnet des DIHK und der Deutschen Auslandshandelskammern und Delegationen der Deutschen Wirtschaft 9. Juni 2015

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

Ihr Partner für Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Rechtsberatung

Ihr Partner für Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Rechtsberatung Ihr Partner für Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Rechtsberatung Wir bieten unseren Mandanten ganzheitliche Beratung aus einer Hand Dr. Penné & Pabst Unsere Betätigungsfelder sind Wirtschaftsprüfung,

Mehr

Qualitätsrelevante Dokumente Organigramm (QD 5.01) Präsidium. Landesgeschäftsführung. Jugendrotkreuz/ Freiwilligendienste

Qualitätsrelevante Dokumente Organigramm (QD 5.01) Präsidium. Landesgeschäftsführung. Jugendrotkreuz/ Freiwilligendienste Controlling Qualitätsmanagement Revision Präsidium Landesgeschäftsführung Datenschutzbeauftragter* Sicherheitsbeauftragter Beschwerdestelle nach AGG * extern mit Koordination durch Controlling Rettungsdienst/

Mehr

Fachfrauen - Verzeichnis

Fachfrauen - Verzeichnis Ammann Priska Dipl. Arch. ETH SIA PAF Architektin und Stadtplanerin Ammann Albers StadtWerke, Zürich www.stadtwerke.ch Ammann(at)stadtwerke.ch Brander Stefanie lic.phil.hist. Leiterin Fachstelle für Gleichstellung

Mehr

Masterstudiengang Governance Sozialer Arbeit Haupt- und Nebenamtliche Dozenten und Dozentinnen (Stand: April 2015)

Masterstudiengang Governance Sozialer Arbeit Haupt- und Nebenamtliche Dozenten und Dozentinnen (Stand: April 2015) Prof. Dr. Michal Batz Professor in der Studienrichtung Sozialmanagement an der DHBW Heidenheim Verantwortlich für das Modul 4 (Innovative soziale Dienstleistungen) Ansprechpartner Master Governance Soziale

Mehr

Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen.

Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen. Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen Präsentiert von Diese Wahlhilfebroschüre entstand durch die Kooperation folgender

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

Hier finden Sie die nach Postleitzahlen sortierte Liste der in diesem Zusammenhang zur Durchführung der Qualitätssicherung berechtigten Fachleute:

Hier finden Sie die nach Postleitzahlen sortierte Liste der in diesem Zusammenhang zur Durchführung der Qualitätssicherung berechtigten Fachleute: QUALITÄTSSICHERUNG NEUBAU LISTE DER AUTORISIERTEN QUALITÄTSSICHERER 2010 STAND: FEBRUAR 2010 Sie möchten die Zuschussförderung der WK für die Planung und Errichtung eines qualitätsgesicherten Gebäudes

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

Landkreis Regen UnternehmerSchule im Landkreis Regen kostenfreie Seminarreihe Frühjahr 2015

Landkreis Regen UnternehmerSchule im Landkreis Regen kostenfreie Seminarreihe Frühjahr 2015 Landkreis Regen UnternehmerSchule im Landkreis Regen kostenfreie Seminarreihe Frühjahr 2015 UnternehmerSchule Die Seminarreihe Auch Gründen will gelernt sein. Jeder erfahrene Unternehmer kann diese Aussage

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

Mit der Aktion. zum ?!?! der. a u s

Mit der Aktion. zum ?!?! der. a u s Mit der Aktion zum?!?! der a u s 1 Inhalt: DIE STADT SCHLÜCHTERN 3 DIE KINZIG-SCHULE 4 DAS BERUFLICHE GYMNASIUM 5 BEWEGGRÜNDE, BEI DER AKTION CHEF FÜR EINEN TAG MITZUMACHEN 6 DIE KLASSE 11 W1 BG 7 DANKE!

Mehr

machen 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr

machen 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr 10. 12. März 2014 9.00 13.00 Uhr Technik (be)greifbar machen Informationstage für Schülerinnen und Schüler an der Fakultät Naturwissenschaften und Technik der HAWK Haus A Von-Ossietzky-Straße 99 37085

Mehr

Wir stärken Tollet und die LAND WIRT SCHAFT!

Wir stärken Tollet und die LAND WIRT SCHAFT! Wir stärken Tollet und die LAND WIRT SCHAFT! Leitziel: Wir müssen Wirtschaftsbetriebe und UnternehmerInnen näher bringen! Das bedeutet für uns: In Tollet gibt es viele UnternehmerInnen, wo nicht bekannt

Mehr

Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt

Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt Beratungszeiten der Energieberatung Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt 18273 Güstrow Mittwoch 15.00 18.00 Uhr Dipl.-Ing. Manfred Pienkoß Heizungstechnik / Regenerative Energien

Mehr

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Dr. Gudrun Schwarzer / Potentialentfaltung & Erfolgsteams nach Barbara Sher AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminare, Erfolgsteamworkshops, Einzelberatung >>Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17.Mai

Mehr

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee.

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Dr. Jeckyll und Mr. Hyde. Harold und Maude. Dass unkonventionelle Paare nicht nur in Hollywood Erfolg haben, bewies die Veranstaltung Technik trifft Recht in

Mehr

OMICRON Anwendertagung, Programm Dienstag, 11. Juni 2013

OMICRON Anwendertagung, Programm Dienstag, 11. Juni 2013 Dienstag, 11. Juni 2013 10:00 Begrüßung [Dr. Michael Krüger / Martin Pfanner, OMICRON] 10:10 Betriebsmittel im Fokus Effektives Anlagenmanagement [Michael Lukas, Vattenfall Europe Generation] 10:40 Diagnosemessungen

Mehr

Fit für die Existenzgründung

Fit für die Existenzgründung kostenfreie Teilnahme Fit für die Existenzgründung Einladung zur Seminarreihe 2015/2016 in München Herzlich willkommen zur Seminarreihe Fit für die Existenzgründung vom 28. April 2015 bis 23. Februar 2016

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

Andrea Böhme Liebenwerdaer Str. 51, 04895 Falkenberg Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige der Handwerkskammer Falkenberg/Elster

Andrea Böhme Liebenwerdaer Str. 51, 04895 Falkenberg Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige der Handwerkskammer Falkenberg/Elster Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige PLZ-Gebiet 0 Andrea Böhme Liebenwerdaer Str. 51, 04895 Falkenberg Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige der Handwerkskammer Falkenberg/Elster

Mehr

Invest 2012 Programm am Stand der Börse Stuttgart: Halle 1 Stand 1 G32

Invest 2012 Programm am Stand der Börse Stuttgart: Halle 1 Stand 1 G32 Invest 2012 Programm am Stand der Börse Stuttgart: Halle 1 Stand 1 G32 Samstag, 28. April 2012 10:00 10:05 Uhr Eröffnung & Warm Up Teilnehmer: Dr. Friedhelm Busch, Börsenkommentator Dietmar Deffner, N24,

Mehr

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Stand: Oktober 2014 Bad Bayersoien Kath. Kindergarten St. Georg Brandstatt 7 82435 Bad Bayersoien Träger: Caritas-Zentrum Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Distriktversammlung. Präsident elect Trainingsseminar. Samstag, 24. März 2012. Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford

Distriktversammlung. Präsident elect Trainingsseminar. Samstag, 24. März 2012. Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford Distriktversammlung und Präsident elect Trainingsseminar Samstag, 24. März 2012 Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford MARTa Herford Liebe Präsidentinnen und Präsidenten, liebe Incoming Präsidentinnen

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr