Mit IrfanView vom digitalen Bild zum Arbeitsblatt Selbstlernmaterialien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mit IrfanView vom digitalen Bild zum Arbeitsblatt Selbstlernmaterialien"

Transkript

1 Bildung und Sport Mit IrfanView vom digitalen Bild zum Arbeitsblatt Selbstlernmaterialien Inhalt: Sie erlernen den grundsätzlichen Umgang mit dem Bildbetrachtungs-Programm (Bild-Browser), IrFanView Version 4.25 mit integrierter Diashow Bilder in MS Word einzufügen und zu formatieren, Textfelder mit Grafik kombinieren, den Umgang mit dem Bild-Capture-Programm hardcopy Landeshauptstadt München Autor: Hans Harleß Stand: 07/

2 Hinweise zu den eingesetzten Programmen: 1 IrFanView Bildbrowser / Diashow Download des Freeware-Programmes aus dem Internet Bei der Installation einfach alles mit weiter oder alle markieren bestätigen! Damit kann dieses Programm neben allen Bildtypen auch Videosequenzen und Sounddateien (wav und mp3!!!) wiedergeben. Beim erstmaligen Start nach erfolgter Installation stellen Sie mit "Options / Change Language" das Programm auf deutsches Menü um! Weitere Infos und Download unter: Dieses Programm steht auf allen Computern von Münchens städtischen und staatlichen Schulen zur Verfügung. 2 Bildausschnitt-Capture Programm Hardcopy Download des Freeware-Programmes aus dem Internet und Installation Herunterzuladen unter 3 PDF-Dateien erzeugen mit Free-PDF Vorbemerkungen: 1 Bitte halten Sie sich zu Beginn eines neuen Abschnitts möglichst an diese Schrittfür-Schritt Anweisungen, auch wenn Ihnen manches schon vertraut vorkommen sollte. 2 Verwenden Sie zuerst die in den Unterlagen vorgeführten Befehlswege. Selbstverständlich führen auch andere Wege wie Tastenkürzel zum Ziel. 3 Verwendete Abkürzungen: LMT = linke Maustaste, RMT = rechte Maustaste LMK = Klick mit linker MT, RMK = Klick mit rechter MT 4 Befehle und Befehlsfolgen werden kursiv und fett geschrieben. Z. B.: Datei / Öffnen 2

3 Inhaltsverzeichnis 1 Bilder betrachten mit dem Bildbrowser IrfanView Grundfunktionen Das wichtige Menü Farben ändern Bildteile herausschneiden = freistellen Das Menü Datei speichern unter Dateigröße eines Bildes verändern (verkleinern) Erstellen einer selbstablaufenden Diashow Archivierung - Automatisierte Umbenennung von Dateinamen Thumbnails Effekte auf ein Bild anwenden Verlustfreies Drehen eines Bildes Voreinstellungen Neue Zeichnen Funktionen (ab IrfanView 4.10) Bild in MS-Word einfügen und nachbearbeiten Einfügen von Grafiken Bild in Word mit Funktionen der Grafik-Symbolleiste bearbeiten Ausschnittsgröße der Bilder in Word ändern Text neben einem Bild positionieren Die Register Größe und Farben und Linien Bild/Grafik beschriften Textfeld transparent gestalten (ohne Rahmen und Hintergrundfarbe) Bildausschnitt-Capture Programm 'Hardcopy' konfigurieren des Programms Einfangen (= Ausschneiden) eines Ausschnitts: Aus Word- und Excel-Dateien PDF-Dokumente erzeugen Erzeugen von PDF Dateien Zusammenfügen mehrerer Dokumente Abspielen von Tondateien

4 1 Bilder betrachten mit dem Bildbrowser IrfanView 1.1 Grundfunktionen Ein Doppelklick vom EXPLORER aus auf eine Bilddatei im JPG-, BMP- oder mit anderem Bild-Format eines Ordners startet ab sofort den Bildbrowser IrfanView. Bedienung: Mit Taste Leertaste blättern Sie im Ansichtsmodus durch alle Bilder in dem von Ihnen ausgewählten Ordner. Es funktionieren auch die Pfeiltasten und. Die Enter - Taste schaltet in den Vollbildmodus, mit ESC gelangen Sie wieder in den Fenstermodus. Ein Druck auf + bzw. vergrößert bzw. verkleinert das Bild in der Darstellung. Erneutes Drücken von ESC beendet den Bildbrowser und Sie sehen wieder das Explorerfenster. Sie finden die wichtigen Tasten zur Bedienung in den Menüs von Bild und Ansicht. Probieren Sie die hervorgehobenen Befehle doch konkret an einem Bild aus. Sie können bei diesem Programm immer nur den letzten Schritt rückgängig machen. Bewegen Sie sich auch mit dem Cursor ohne zu klicken über die Icons der Menüleiste und rufen damit die Quickinfo ab. 4

5 1.2 Das wichtige Menü Farben ändern Bild / Farben ändern Dieses Dialogfenster liefert diverse Möglichkeiten, um dunkle, farbstichige oder zu helle, ausgeblichene Aufnahmen zu korrigieren. Gerade die Kombination aus mehr Helligkeit und mehr Kontrast liefert oft gute Farbverhältnisse! Mit Auf Bild anwenden sehen Sie die von Ihnen gemachten Änderungen am Originalbild, ohne dass diese Änderungen übernommen wurden. Dies geschieht erst durch LMK auf OK. 1.3 Bildteile herausschneiden = freistellen Ziehen Sie bei gedrückter linker Maustaste ein Rechteckfenster auf: Setzen Sie hierzu den Cursor - in einer gedachten linken oberen Ecke an und - ziehen die Maus bei gedrückter linker Maustaste nach rechts unten - erst dann die Maustaste loslassen. Bearbeiten / Freistellen Als Ergebnis sehen Sie den gerade ausgewählten Bildschirmausschnitt in einem neuen Fenster, das Sie nun unter Datei / speichern unter mit neuem Namen abspeichern können. 1.4 Das Menü Datei speichern unter Hier legen Sie fest: 1 den Speicherort auf Ihrer Festplatte / USB-Stick 2 den (aussagekräftigen) Dateinamen 3 das Bildformat des Bildes (jpg, bmp, ) 1 Verlassen Sie das Dialogfenster über die Schaltfläche 2 3 5

6 1.5 Dateigröße eines Bildes verändern (verkleinern) Sie haben zwei Möglichkeiten hierzu: Bildgröße ändern (verkleinern) Qualität des Bildes bleibt gleich Bild beim Abspeichern komprimieren Qualität des Bildes verschlechtert sich Möglichkeit 1: Bild / Größe ändern Dabei ist zu beachten: verändern Sie das Bild proportional zueinander, sodass das Verhältnis von Länge zu Breite konstant bleibt! wenn Sie ein Bild in der Länge halbieren und gleichzeitig in der Breite, so ist die neue Bildgröße nur mehr ein Viertel des ursprünglichen Bildes! Möglichkeit 2: Datei / speichern unter Nur Dateien mit dem Grafikformat JPG lassen sich komprimieren! Wechseln Sie also den Dateityp auf JPG, so öffnet sich rechts neben dem Hauptfenster ein weiteres Dialogfenster (nur wenn bei Dateityp jpg eingestellt ist), in welchem Sie die Kompressionsrate festlegen können. 6

7 Schiebregler Merke: Dieser Schiebregler bestimmt den Prozentsatz der Komprimierung; hier sind 30 % Komprimierung eingestellt (da 70 % Qualität erhalten bleiben!) ganz rechts Höchste Qualität, keine Komprimierung ganz links Schlechteste Qualität, höchste Komprimierung je höher die Kompression, desto kleiner die Dateigröße auf der Festplatte, aber desto schlechter die Qualität. Weitere Informationen zum wichtigsten und bedeutendsten Bildformat JPG JPG, benannt nach der Joint Photographic Experts Group (entwickelt von C-Cube Microsystems), ist das am weitesten verbreitete und beste Format zur komprimierten Speicherung von Grafikdateien mit Farbübergängen (z.b. digitalen Fotos oder Malerei) bei kleiner Dateigröße und 24 Bit Farbtiefe. Es ist weniger geeignet für hartkantige Grafiken (Logo, Zeichnung oder Schrift). Das Datenformat nimmt visuell nicht wahrnehmbare Datenverluste bewusst in Kauf und erzielt damit sehr hohe Kompressionsraten. Die Bildqualität und Dateigröße sinkt mit steigender Kompressionsrate. Praktisch alle Digitalkameras benutzen JPG als Standardformat. Beim Originalfoto sollte eine möglichst hohe Bildqualität/ niedrige Kompression eingestellt werden, da mit jeder Weiterbearbeitung von JPG s (vor allem bei niedriger Bildqualität) die Artefakte (Störmuster) im Bild zunehmen. Nebenstehende Aufstellung gibt den Zusammenhang zwischen Kompressionsrate und Dateigröße wieder. Sie sehen also, dass eine 50%-ige Kompression die Dateigröße auf nahezu ein Fünftel der ursprünglichen Datei schrumpfen lässt und die Qualität dabei immer noch sehr gut ist. Anregung: Überzeugen Sie sich von der Aussage über die Qualität, indem Sie mit einem Bild selbst die 6 Kompressionsstufen (jeweils vom Originalbild!!!) erzeugen. Sie können ja dann sehr komfortabel mit den Pfeiltasten und die Bilder hin und her schalten und am Bildschirm von der abnehmenden Qualität prüfen. Weitere Informationen zum Begriff der Kompression und zu den physikalischen Hintergründen erhalten Sie unter 7

8 1.6 Erstellen einer selbstablaufenden Diashow Datei / Slideshow auswählen der Bilder in einem Ordner auf der Festplatte Alle hinzufügen anklicken Zeitintervall nach x Sekunden festlegen Start anklicken die Diashow kann beginnen Evt. weitere Optionen vornehmen im Fünf-Sekundentakt werden alle Bilder des aktiven Ordners im Vollbildmodus, in der Größe angepasst, im Endlosmodus mit Bildname oben angezeigt. Noch zwei Tipps zur Archivierung von Bildern: 1 Um sofort einen Überblick über alle Bilder eines Ordners zu gewinnen, rufen Sie Datei / Thumbnails (Daumennagel große Bilder) auf. Wählen Sie auf einem Laufwerk einen Ordner mit Bildern auf und Sie sehen nach wenigen Sekunden kleine Vorschaubilder. Ein Doppelklick auf solch ein kleines Bild öffnet das Bild in wahrer Größe im Darstellungsfenster. Siehe hierzu auch 1.8 dieses Selbstlernmaterials. 2 Benennen Sie Ihre Bilder ins englische Datumsformat um: yymmdd_xxx, dann sind sie zeitlich sortiert! (Siehe hierzu 1.7 dieses Selbstlernmaterials) Beispiel: _001 legt das 1. Bild am

9 1.7 Archivierung - Automatisierte Umbenennung von Dateinamen Datei / Batchkonvertierung Batch - Umbenennen auswählen 2 Auswählen der Bilder in im gewünschten Ordner 3 Alle hinzufügen anklicken 4 auf Aktuelles Verzeichnis verwenden klicken 5 Optionen: Neuen Namen festlegen: z.bsp _Staffelsee_### alle Bilder werden umbenannt in: _Staffelsee_001,..._002 usw. (110410_Staffelsee_## _Staffelsee_01,..._02 usw.) wenn alles eingestellt ist: 6 Start anklicken die Namenskonvertierung kann beginnen Jetzt werden die eingestellten Namensveränderung bei allen ausgewählten Bildern vorgenommen und die entstandenen Bilder im angegebenen Zielverzeichnis abgespeichert. Beachten Sie dabei im sich öffnenden Dialogfenster eventuelle Fehlermeldungen oder lesen Sie am Ende des Vorgangs ein erlösendes OK.! Um im geöffneten Windows-Explorer die Veränderungen zu sehen, wählen Sie Ansicht /Aktualisieren oder drücken einmal die Funktionstaste F5. 9

10 1.8 Thumbnails Wenn Sie sich einen Überblick über die Bilddateien eines Verzeichnisses machen möchten, kann die Thumbnail (Daumennagel) Funktion nützlich sein. Wählen Sie im Menü Datei/ Thumbnail. Es wird ein neues Fenster geöffnet, in dem links die Verzeichnisstruktur abgebildet ist und rechts alle Bilder des aktuell gewählten Verzeichnisses in Miniformat ( Daumennagelformat ). Falls Sie nicht alle Verzeichnisse richtig lesen können, weil die linke Spalte zu klein ist, verschieben Sie den Rand der Spalte indem Sie auf die Maus auf den Rand positionieren, bis ein Doppelpfeil angezeigt wird. Ziehen Sie dann bei gedrückter linker Maustaste den Rand an die gewünschte Position. Es sind jetzt 2 Fenster geöffnet, zwischen denen Sie über die Taskleiste oder über die Taste TAB hin- und herschalten können. Sie können jetzt durch Doppelklicken auf eines der Thumbnails das Hauptfenster Thumbnailfenster angeklickte Bild im Hauptfenster groß anzeigen lassen. Sie können auch die Thumbnailübersicht ausdrucken. Markieren Sie dazu alle Bilder, die in der ausgedruckten Übersicht auftauchen sollen (markieren, wie im Windows-Explorer) und wählen Sie dann im Menü Datei / Thumbnails drucken. Für das Erstellen von Webseiten sind die verkleinerten Bilder praktisch. Viele große Bilder auf einer Webseite verursachen lange Ladezeiten und sind bei den Websurfern nicht unbedingt beliebt. Sinnvoller ist es auf den Webseiten die Miniaturen der eigentlichen Bilder einzubinden und das große Bild über einen Link zugänglich zu machen. IrfanView bietet Ihnen die Möglichkeit selektierte Thumbnails als eigene Bilder abzuspeichern. Dann können Sie diese in einer Webseite einbinden. Noch komfortabler ist es, wenn Sie Irfanview auch diese Aufgabe überlassen. Wählen Sie einfach Selektierte Thumbnails als HTML speichern. Das Ergebnis sehen Sie rechts. Für das Abspeichern der Thumbnails bzw. der Webseite sollten Sie einen neuen Ordner erstellen, damit die Originalbilder erhalten bleiben. Ein Klick auf solch ein Miniaturbild öffnet das Bild in Originalgröße. 10

11 1.9 Effekte auf ein Bild anwenden Das Bild wurde beim Scannen etwa schief eingelegt oder die Aufnahme hängt etwas: Rufen Sie Bild / Effekte auf und Sie erhalten eine wahrhaft kreative Auswahl an verschiedenen Verfremdungsmöglichkeiten für Ihr aktuelles Bild. Bild / Effekte / Einstellungen-Vorschau liefert Ihnen die Möglichkeit, die Wirkung der Effekte durch Schieberegler zu beeinflussen. Um zu überprüfen, ob der Effekt so gewünscht ist, klicken Sie nicht gleich auf OK, sondern auf Apply to original image. Erst durch OK wird der Effekt auf das Bild übernommen und das Dialogfenster geschlossen. Achtung: jetzt Bild unter einem anderen Namen speichern, sonst war alle Arbeit umsonst. Die Parameter aller anderen, hier angebotenen Effekte werden genauso individuell eingestellt und aufgerufen wie gerade für die Twirl dargestellt. Sie wollen das Bild um 3 Grad nach rechts (im Uhrzeigersinn) drehen? Bild / Feinrotation Drehungen gegen den Uhrzeigersinn erzeugen Sie durch ein - Zeichen vor der Grad-Eingabe. Diese Gradeinstellung ist nun gespeichert; wollen Sie ein anderes Bild um denselben Winkel drehen, so gehen Sie nicht mehr in die Einstellungen/Vorschau, sondern wählen gleich Bild / Fine Rotation auf. War die Drehung zu groß oder ist in die falsche Richtung gegangen, so klicken Sie auf den Button für Rückgängig machen. Sie können immer nur die letzte Änderung rückgängig machen! 11

12 1.10 Verlustfreies Drehen eines Bildes Ein Bild wurde bei der Aufnahme mit um 90 gedrehter Kamera, also im Hochformat, aufgenommen. Mit den Tasten L bzw. R drehen Sie das aktuelle Bild jeweils um 90 nach links bzw. rechts (gegen bzw. im Uhrzeigersinn), aber um es dauerhaft zu drehen, müssen Sie es erst noch speichern. IrfanView bietet hierzu eine wahrlich professionelle Alternative an: Rufen Sie Optionen / JPG verlustfreie Operationen auf (oder Shift + J) und erhalten das nebenstehende Dialogfenster: Bei der eingestellten Option wird das Bild um 90 im Uhrzeigersinn gedreht und zugleich unter demselben Namen im richtigen Ordner abgelegt. Dies passiert aufgrund von mathematischen Berechnungen auch noch völlig verlustfrei! 1.11 Voreinstellungen Öffnen Sie hierzu die Einstellungen mit Optionen / Einstellungen und erhalten eine Vielzahl von Einstell- Möglichkeiten: Jeder Eintrag links öffnet ein eigenes Dialogfenster mit indiviuellen Einstellungen. Verlassen Sie das Dialogfenster mit OK. 12

13 1.12 Neue Zeichnen Funktionen (ab IrfanView 4.10) Bearbeiten /Zeichnen-Dialog anzeigen Dieses Dialogfeld eröffnet Ihnen die Möglichkeit, einfache Zeichenelemente (ähnlich wie in MS Paint) in schon bestehende Bilder einzufügen. Die Funktionen sind nahezu selbsterklärend: Bewegen Sie dazu den Cursor auf ein Icon und lesen Sie die Quickinfo. Zum Beispiel für die tolle Stempelfunktion zum Klonen von Bildteilen: Hier sehen Sie gleich das Ergebnis des Klon -Vorgangs eine zweite Alpsitze! Quelle Ziel RMK mit dem Cursor auf die Stelle, welche Sie kopieren möchten. Stellen Sie den Cursor dann an die Stelle, an der Sie das gewünschte Objekt einfügen wollen LMK Maustaste loslassen Jetzt sehen Sie zwei Kreuze, eines diagonal gekreuzt, das andere senkbzw. waagrecht, die immer in gleicher Entfernung von einander bleiben Überfahren Sie nun bei gedrückter linker Maustaste das Bild - die Punkte (Pixels), die unter dem Quellfadenkreuz liegen, werden an die Stelle des Cursors, des Zielfadenkreuzes kopiert. Unter width stellen Sie die Pinseldicke ein. Sie verbleiben immer noch in diesem Modus - mit dünnerer Pinselstärke können Sie nun fein nacharbeiten. Beenden können Sie den Vorgang, indem Sie auf den Pfeil links oben im Dialogfenster klicken - vergessen Sie nicht zu speichern! Noch zwei Tipps: Mit Bild / Autokorrektur (oder Shift + u) führt das Programm eine Autokorrektur nach fest durch das Programm vorgegebenen Werten durch; oft führt dieser Vorgang zu einer Verbesserung der Bildqualität, manchmal auch nicht (hängt von den Belichtungsparametern bei der Aufnahme ab. Vergessen Sie nicht in dem Falle, dass Sie die Veränderungen annehmen wollen, das Bild zu speichern (Drücken Sie einfach, auch im Vollbildmodus, die Taste s), sonst ist die Veränderung verloren. Wollen Sie (auch im Vollbildmodus) ein Bild umbenennen, drücken Sie einfach die Funktionstaste F2; in dem sich öffnenden Dialogfenster können Sie den derzeitigen Namen ändern oder ergänzen. 13

14 Eigene Notizen: 14

15 2 Bild in MS-Word einfügen und nachbearbeiten 2.1 Einfügen von Grafiken Öffnen Sie mit WORD ein leeres Dokument. Mit Einfügen / Grafik / aus Datei erhalten Sie wiederum ein allseits bekanntes Ladedialogfenster, wählen dort ein Bild aus, indem Sie es anklicken (blau = markiert). Schließen Sie das Ladedialogfenster durch LMK auf Einfügen. 2.2 Bild in Word mit Funktionen der Grafik-Symbolleiste bearbeiten Aktivieren Sie das Bild, indem Sie mit dem Mauscursor an einer beliebigen Stelle des Bildes hineinklicken, so dass die 8 Anfasser sichtbar sind; dann sehen Sie auch die Grafik-Symbolleiste. Kontrast + / - Helligkeit + / - Bild beschneiden Sollte die Symbolleiste Grafik nicht sichtbar werden, wenn Sie auf die Grafik klicken (Anfasser sichtbar), so können Sie diese sichtbar machen durch Ansicht / Symbolleisten und Grafik anklicken. Derzeit sichtbare Symbolleisten sind mit einem Häkchen vor dem Namen gekennzeichnet. Die Symbolleiste Grafik Verweilen Sie mit dem Cursor einige Sekunden über den jeweiligen Icons der Grafik- Symbolleiste, ohne sie anzuklicken und die Quickinfo-Funktion von WINDOWS zeigt Ihnen die wesentlichen Funktionen zur einfachen Bildnachbearbeitung mit MS-WORD. 15

16 2.3 Ausschnittsgröße der Bilder in Word ändern Bewegen Sie den Cursor auf einen Eckanfasser, so wird der Cursor zu eine schrägen Doppelpfeil. Wenn Sie jetzt bei gedrückter Linker Maustaste die Maus bewegen, wird das Bild in Länge und Breite gleichmäßig gestreckt oder gestaucht, die Proportionen bleiben also erhalten. Die Anfasser in den jeweiligen Seitenmitten liefern einen waagrechten bzw. senkrechten Doppelpfeil. Hiermit verändern Sie nur die Länge oder die Breite. 2.4 Text neben einem Bild positionieren Schreiben Sie einen Text neben das Bild, so wird dieser auf Höhe des unteren Bildrandes eingefügt. Klicken Sie in die Grafik und versuchen das Bild bei gedrückter LMT zu verschieben vergebens! Mit RMK auf ein eingefügtes Bild öffnet sich ein Menü, in welchem Sie den letzten Eintrag Eigenschaften mit der linken Maustaste wählen (Eigenschaften ist immer der letzte Eintrag bei allen Objekten mit der rechten Maustaste!) Alternative: Format / Grafik formatieren Wechseln Sie ins Register Layout: Hier liegt der Grund, warum eine Graphik keine Götter (Texte, Tabellen, andere Grafiken usw.) neben sich duldet!!! Word aus Office 2000 Diese Art des Einfügens ist in Word 2000 standardmäßig so vorgegeben und unveränderbar! Ab Word 2003 können Sie unter Extras / Optionen / Allgemein das Einfügen von Grafiken so einstellen, dass das Bild gleich verschiebbar ist und Text neben sich zulässt. Entfernen Sie dieses Häkchen. 16

17 Wählen Sie nun Passend. Mit dieser Einstellung Graphik rechts wird diese nur links von ihr mit Text zu beschicken sein. Analog dazu beide Seiten oder links. Word Die Register Größe und Farben und Linien geben Ihnen weitere Möglichkeiten der Formatierung und Anpassung. Besonders die Einstellungen weitere Farben und gemustert bieten professionelle Gestaltungsmöglichkeiten! Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und probieren Sie aus! 2.6 Bild/Grafik beschriften Um am einfachsten ein Bild zu beschriften, fügen Sie neben ihm mit Einfügen / Textfeld ein Rechteck ein, in welches Sie Text eingeben können. Ein Doppelklick auf die schraffierte Umrandung öffnet das Dialogfenster Eigenschaften, im Register Farben und Linien machen Sie die Umrahmung unsichtbar, so spiegeln Sie normalen Text vor. Merke: Solange im Textfenster der Cursor blinkt, ist das Textfeld nicht markiert, somit können auch dessen Eigenschaften nicht durch Klick mit der rechten Maustaste auf den Rahmen aufgerufen werden! Schraffur punktiert, kein Cursor Textfeld markiert Textfeld jetzt löschbar Schraffur schräg, Cursor blinkt Textfeld nicht markiert Textfeld jetzt nicht löschbar 17

18 2.7 Textfeld transparent gestalten (ohne Rahmen und Hintergrundfarbe) Wenn Sie das Textfeld über die Grafik schieben, wird der Bildhintergrund von ihm abgedeckt. Der Text soll aber transparent vor der Grafik liegen. Klicken Sie doppelt auf den Rahmen des Textfeldes: (Vierfach-Cursor) Im sich öffnenden Dialogfenster wählen Sie sowohl bei Ausfüllen / Farbe als auch bei Linie / Farbe durch Klick auf das Dreieck die Option keine... aus. Verschieben Sie nun, falls nötig, das Textfeld auf die Grafik und Sie stellen fest, dass die Grafik unter dem Text durchscheint (gut so!) und evt. die Textfarbe schlecht zu lesen ist. Wählen Sie, wie im Beispiel eine gelbe, fette Schriftfarbe, um einen möglichst großen Farbkontrast zu erhalten. Bedenken Sie aber, dass bei Druck der Seite auf einem S-W- Drucker alle Farben in Graustufen umgesetzt werden und damit wiederum nicht alles optimal zu lesen ist. Hier hilft nur etwas experimentieren! Abb. 1: Gletscher Feuerland Verschieben Sie nun das Bild, so verrutscht das Textfeld nicht mit. Abhilfe: halten Sie die Umschalttaste gedrückt und klicken Sie der Reihe nach das Bild und dann das Textfeld an (oder umgekehrt). Sie sehen nun 2 x 8 Anfasser. (Jetzt Umschalt-Taste loslassen!) Klicken Sie mit RMT auf die markierten Objekte und wählen Gruppierung / Gruppierung. Jetzt sind beide Objekte zu einem verschmolzen und können mit einander bewegt werden. Wollen Sie die gegenseitige Lage der Objekte nachträglich verändern, RMT auf Objekt und Gruppierung / Gruppierung aufheben auswählen. 18

19 3 Bildausschnitt-Capture Programm 'Hardcopy' Zur Erstellung von Arbeitsblättern in Zusammenhang mit in der Größe selbst definierten Bildschirmausschnitten Bei der Installation von hc.exe einfach alles Angebotene bestätigen. Nach Installationsende gibt es im rechten Teil der Taskleiste (Systray) ein neues Icon. Bewegen Sie den Mauszeiger darauf und es öffnet sich folgende Quickinfo: Achtung - einmalig nach der Installation durchführen: RMK auf das Icon: Einstellungen / Optionen / System Tray Häkchen bei Menü im System Tray verwenden setzen. 3.1 konfigurieren des Programms RMK auf das Icon HC in der Taskleiste rechts unten öffnet sich nun das nebenstehende Dialogfenster, hier wählen Sie 'Funktionen', um hardcopy ein- und erstmalig einzurichten: Die Taste 'Pause', eine selten gebrauchte Taste soll zum Starten des Capture-Vorgangs verwendet werden: 1 Klick auf die Taste 'Pause' weiter 2 Rechteck-Ausschnitt wählen weiter deaktivieren 3 Auswahl wie in obiger Abb. wählen weiter 4 Auflösung auswählen fertig stellen 19

20 3.2 Einfangen (= Ausschneiden) eines Ausschnitts: Aufruf des Programms mit der vorher belegten Taste 'Pause'. Drücken Sie 'Pause', am Mauscursor hängt ein Fadenkreuz mit den Koordinaten der linken oberen Ecke des auszuschneidenen Rechtecks. Ziehen Sie nun wie beim Anlegen eines Textfeldes mit gedrückter linker Maustaste einen Bildausschnitt auf und lassen Sie die Taste dann los. Dieses ausgeschnittene Rechteck liegt in der Zwischenablage von. Öffnen Sie nun ein neues Dokument oder wechseln nun nach WORD durch Klick auf in der Taskleiste. Positionieren Sie den Cursor und fügen den Inhalt der (unsichtbaren) Zwischenablage beliebig oft mit Bearbeiten / Einfügen (oder STRG + v) an der aktuellen Cursorposition ein. Hinweise: Hardcopy muss nur einmal vor dem Markierungsvorgang gestartet werden, dann kann man es "minimieren", nicht schließen; i.d.r. wird es beim Start von automatisch gestartet und ein Icon in die Taskleiste abgelegt. Weitere interessante Features und Einstellungen finden Sie unter 'Optionen' 'Anzeigen Fenster' liefert unter Bild und Farbe diverse passable Bildbearbeitungsfunktionen. RMK auf Icon in der Taskleiste Auch lassen sich weitere Tasten bzw. Tastenkombinationen mit anderen Ausschnittsfiguren, Farbwahl und Auflösungen (siehe Bild 1-4 vorherige Seite) definieren. Denken Sie aber daran, dass Ihr Worddokument durch hohe Auflösung und Farbbilder sehr schnell jenseits der 1 MB-Grenze liegt und damit betagtere PCs mit einem geringeren Arbeitsspeicher schnell an Performance verlieren! Wenn das Dokument nur kopiert wird, ist Farbe überhaupt nicht notwendig, deshalb mit 'Graustufen' (im Bild 4 vorherige Seite) arbeiten. Probieren Sie doch die verborgenen Schätze in diesen Programmen aus. 20

21 4 Aus Word- und Excel-Dateien PDF-Dokumente erzeugen FreePDF XP Anwendung von FreePDF XP FreePDF XP dient zur Erstellung von PDF Dateien. Prinzipiell funktioniert das so: Mit einem Druckertreiber wird eine Postscript Datei erstellt. Die Postscript Datei wird von GhostScript in eine PDF Datei umgewandelt. Voraussetzungen Um mit FreePDF XP PDF Dateien erzeugen zu können, muss folgendes vorhanden sein: Windows 2000, XP oder Server 2003 Die Windows-eigene Treiberbibliothek Driver.cab GhostScript (muss vor FreePDF XP installiert sein) Redmon (wird von FreePDF XP installiert) FreePDF XP Außerdem muss der FreePDF XP Assistent (fpassist.exe) gestartet sein. 4.1 Erzeugen von PDF Dateien Um eine PDF Datei zu erstellen, wählen Sie in Ihrem Anwendungsprogramm Datei /Drucken. Drucken Sie dann auf den Drucker FreePDF XP Wählen Sie niemals Ausgabe in Datei umleiten. Ansonsten würde lediglich eine.prn Datei erstellt, die Sie zusätzlich doppelklicken müssen, um ein PDF zu erhalten. 21

22 Wenn Sie auf den Drucker FreePDF XP klicken, öffnet sich ein Dialog, mit dem Sie die weitere Verarbeitung der Datei bestimmen können. Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung: Per senden Nach der Erstellung wird das PDF an Ihr Programm übergeben. Hinweis: Lesen Sie unter Systemvoraussetzungen, welche Programme mit FreePDF XP verwendet werden können. Ablegen Speichern Sie das neue PDF auf Ihrer Festplatte. Nach Fertigstellung und Speicherung wird das Dokument vom Acrobat-Reader angezeigt und Sie können es kontrollieren und ausdrucken. Auf Desktop Das neue PDF wird auf dem Desktop abgelegt. MultiDoc Hiermit können Sie mehrere Dokumente (z.b. 1 Word-Dokument und 1 Exceltabelle) zu einem einzigen PDF-Dokument vereinigen. Die einzelnen Dokumente werden bei diesem Vorgang zwischengespeichert. Gleichzeitig wird nach jedem Druck der FreePDF XP - Dialog wieder angezeigt und das PDF-Dokument (wie unter 4.2 beschrieben) erstellt werden. 4.2 Zusammenfügen mehrerer Dokumente Mehrere Word-Dokumente (aber auch Excel-Blätter und PowerPoint-Präsentationen) lassen sich zu einem einzigen PDF-Dokument zusammenfügen. Gehen Sie dabei folgender Maßen vor: 1 Öffnen Sie die erste Datei und drucken Sie diese mit dem Druckertreiber FreePDF aus. 22

23 2 Im sich öffnenden Dialogfenster klicken Sie auf die Schaltfläche MultiDoc. 3 Schließen Sie die soeben gedruckte Datei. 4 Die nächste Datei wie unter 1-3 beschrieben, behandeln. Jeweils nach dem Druck erscheint das blaue Fenster. 5 Öffnen Sie die letzte Datei, welche Sie anfügen wollen und drucken Sie diese wiederum mit dem Druckertreiber FreePDF. 6 In dem sich wiederum öffnenden Dialogfenster geben Sie unter PDF-Dateiname einen neuen Namen ein und klicken entweder auf die Schaltfläche Ablegen oder Auf Desktop. Öffnen Sie nun das neu zusammengefügte Dokument und überzeugen sich von seiner Funktionalität. Auf gleiche Art und Weise können Sie bereits existierende PDF-Dateien zu einer gemeinsamen zusammenfügen. Hinweis: Im blauen Dialogfenster von FreePDF können Sie durch Klick auf die Schaltfläche konfigurieren eigene Einstellungen zum erweiterten Handling dieses Programms machen. Hier können Sie zum Beispiel einstellen, ob die neue PDF-Datei verschlüsselt sein soll 23

24 5 Abspielen von Tondateien Mit IrfanView ist die Wiedergabe von Musikstücken / Titeln einer eingelegten Audio-CD bzw. einer Datei mit der Endung wav und mp3 von der Festplatte / USB-Stick möglich Rufen Sie hierzu im Menü von IrfanView Datei / Öffnen auf. Wechseln Sie sodann unter Dateityp auf alle Dateien (*.*). Im sich öffnenden Dialogfenster klicken Sie auf das Dreieck und es öffnet sich der Zugriff auf alle Laufwerke des PCs, jetzt wählen Sie entweder das CD-ROM Laufwerk oder den Ordner mit Audio-Dateien. Ab der Version 4.25 spielt IrfanView ab dem Musikstück der Audio-CD, das Sie als erstes wiedergeben lassen, alle folgenden automatisch ab, allerdings ohne Aktualisierung des Titels im Dialogfenster. Ein LMK darauf stoppt bzw. startet die Wiedergabe. Starten Sie jedoch ein Musikstück im Format *.wav bzw. *.mp3 von der Festplatte, so spielt das Programm nur dieses eine Musikstück ab! Deswegen ist diese Art der Tonwiedergabe für eine Dia-Show nur begrenzt einsetzbar. Sie müssen also in diesem Falle zuerst das Abspielen der Tondatei mit IrfanView starten und dann erst die bereits vorbereitete Diashow - in der umgekehrten Reihenfolge würden Sie die Diashow durch die zur Audiowiedergabe nötigen Tastendrucke wieder abbrechen! Hinweis: Mit dem Windows Media Player können Sie sowohl mehrere markierte Tondaten auf Festplatte bzw. Audio-CD ohne weitere Tätigkeit hintereinander abspielen lassen. 24

25 Eigene Notizen: 25

Einführung in den Bildbrowser IrfanView - Selbstlernmaterialien

Einführung in den Bildbrowser IrfanView - Selbstlernmaterialien Bildung und Sport Einführung in den Bildbrowser IrfanView - Selbstlernmaterialien Inhalt: Sie erlernen den grundsätzlichen Umgang mit dem Bildbetrachtungs-Programm (Freeware Bild- Browser), IrFanView Version

Mehr

Bildoptimierung und -verwaltung mit IrfanView Selbstlernmaterialien

Bildoptimierung und -verwaltung mit IrfanView Selbstlernmaterialien Bildung und Sport Bildoptimierung und -verwaltung mit IrfanView Selbstlernmaterialien Inhalt: Sie erfahren, wie Sie digitale Bilder mit dem Bildbetrachtungs- und Verwaltungsprogramm (Bild-Browser) IrfanView

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Bildbearbeitung mit IrfanView

Bildbearbeitung mit IrfanView Bildbearbeitung mit IrfanView IrfanView ist ein kostenloses Programm zur Bildbearbeitung mit vielen sinnvollen und kreativen Funktionen zur Bildbearbeitung. Quelle: www.irfanview.de Inhalt Programm installieren...

Mehr

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc Arbeiten mit XnView 1. Grundlagen 1.1 Installation 1.2 Starten 2. Arbeiten mit XnView 2.1 Die verschiedenen Modi 2.1.1 Der Bilderauswahl-Modus 2.1.2 Der Bearbeitungs-Modus 2.2 Menüpunkte im Überblick 3.

Mehr

Format Kompression Farbtiefe Speicherbedarf Eigenschaften bmp. Windows Bilder Bitmap. Bis 16,7 Mio Austauschformat zwischen Welten

Format Kompression Farbtiefe Speicherbedarf Eigenschaften bmp. Windows Bilder Bitmap. Bis 16,7 Mio Austauschformat zwischen Welten Bildbearbeitung Bilder und Grafiken müssen für den Druck oder den Bildschirm unterschiedlich aufbereitet werden. Entscheidend ist dabei der Speicherbedarf und davon abhängig die Bildqualität. Ein Bild

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

3. auf Symbol klicken. 2010 erstellt von Erika Völkel

3. auf Symbol klicken. 2010 erstellt von Erika Völkel Ein Tastendruck (oder Klick) und der Bildschirm (oder das Fenster) wird ausgedruckt oder abgespeichert. 1. Download (Freeware) im Internet: www.chip.de eingeben 2. bei Suche: hardcopy eingeben 3. auf Symbol

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

Anleitung. Scanner NetDeliver @V5100 von Avision

Anleitung. Scanner NetDeliver @V5100 von Avision Anleitung Scanner NetDeliver @V5100 von Avision Verwendung von Programmen zum Scannen von Vorlagen Texterkennung mit Hilfe von OCR-Programm PDF-Erstellung aus beliebiger Anwendung heraus Der Avision Scanner

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Fotos in einer Diashow bei PPT

Fotos in einer Diashow bei PPT Fotos in einer Diashow bei PPT Drei mögliche Verfahren, mit Bildern eine PPT-Präsentation aufzuwerten, möchte ich Ihnen vorstellen. Verfahren A Fotoalbum Schritt 1: Öffnen Sie eine leere Folie in PPT Schritt

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

Bildbearbeitung Irfanview

Bildbearbeitung Irfanview Bildbearbeitung Irfanview Mit diesem Schulungs-Handbuch lernen Sie Bilder für das Internet zu bearbeiten mit dem Gratis-Programm IrfanView Version 1.2 Worldsoft AG 1. Kurzübersicht des Schulungs-Lehrgangs

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 2 SEITENANSICHT, ZOOM, FORMATIERUNGSZEICHEN... 2 2.1 SEITENANSICHT... 2 2.2 ZOOM... 2 2.3 FORMATIERUNGSZEICHEN... 3 3 MARKIEREN... 3 3.1 MARKIEREN VON ZEICHEN...

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

Drucken von Zeugnis-Scans unter Windows 7 in eine PDF- Datei

Drucken von Zeugnis-Scans unter Windows 7 in eine PDF- Datei Drucken von Zeugnis-Scans unter Windows 7 in eine PDF- Datei Unter Windows 7 fehlt die von Windows XP her bekannte Funktion Windows Bild- und Fax-Anzeige, mit der man elegant Zeugnis-Scans mit dem Drucker

Mehr

Powerpoint Übungen Workshop MS 2007

Powerpoint Übungen Workshop MS 2007 Powerpoint Übungen Workshop MS 2007 06. März 2009 Für Powerpoint - Präsentationen haben wir schon Kurse gegeben und heute wollen wir die Feinheiten üben. Powerpoint - Wettbewerb Präsentationen erstellen

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen 1 PROGRAMM VERWENDEN 1.1 Arbeiten mit dem Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint 2010 ist der offizielle Name des Präsentationsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Computergruppe Borken

Computergruppe Borken Windows Dateisystem Grundsätzliches Alle Informationen die sich auf einen Computer befinden werden in sogenannten Dateien gespeichert. Wie man zu Hause eine gewisse Ordnung hält, sollte auch im Computer

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie

Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie Die größte Frage bei einer Webseite ist es, auf ggf. viele Informationen von der relativ kleinen Fläche eines Bildschirmes zu verweisen. Dabei

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung)

Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung) Übungsaufgaben zu Windows 7 - Musterlösung Seite 1 von 6 Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung) Nachfolgend die Musterlösung zu den einzelnen Übungsaufgaben zum Kurs Windows 7. In vielen Fällen gibt

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm die

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL. Für Office XP und Windows XP. von Guido Knauf. Markt+Technik Verlag

Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL. Für Office XP und Windows XP. von Guido Knauf. Markt+Technik Verlag Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL Für Office XP und Windows XP von Guido Knauf Markt+Technik Verlag Modul Computerbenutzung und Dateiverwaltung Übung-Nr. ECDL-Syllabus 1 11 1 3 1 4 1 5 13 6 1 7 3

Mehr

Computer Tastatur und Funktionsweisen

Computer Tastatur und Funktionsweisen Computer Tastatur und Funktionsweisen Nr.. Taste Beschreibung 1 ESC ESC-Taste, Menüfenster abbrechen 2 TAB Tabulator-Taste 3 CAPLOCK Permanente Großschreibung ein/aus (bei manchen Tastaturen muss zum Ausschalten

Mehr

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern.

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. Gestaltung Word 2007 effektiv 4 GESTALTUNG Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. 4.1 Fotos Im Register Einfügen, Gruppe Illustrationen, öffnen Sie mit der Schaltfläche

Mehr

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Windows 7 Shortcuts aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Neue und alte Shortcuts für Windows 7. Diese funktionieren meist mit der Windows-Taste bzw. Windows-Logo + Buchstabe, es

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 5 Grafiken Word besitzt viele Möglichkeiten, eigene Zeichnungen zu erstellen sowie Bilder aus anderen Programmen zu importieren und zu bearbeiten.

Mehr

Ich möchte eine Bildergalerie ins Internet stellen

Ich möchte eine Bildergalerie ins Internet stellen Ich möchte eine Bildergalerie ins Internet stellen Ich habe viele Fotos von Blumen, von Häusern, von Menschen. Ich möchte zu einem Thema Fotos sammeln, eine Vorschau erstellen und die Fotos so in der Größe

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Einführung in die Stapelverarbeitung von FixFoto

Einführung in die Stapelverarbeitung von FixFoto Einführung in die Stapelverarbeitung von FixFoto Stand: Januar 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.30. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Inhalt 1. Was

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum: 02/2012

Mehr

Digital Ausschneiden und Markieren

Digital Ausschneiden und Markieren it23 screencutter it23 Screencutter ist das ideale PC-Tool für die Recherche, Sammlung und Markierung von Bildschirminhalten. Bildausschnitte komfortabel für andere Anwendungen (z.b. Word Microsoft) vorbereiten

Mehr

Dateien nach sinnvollen Kriterien organisieren, Ordner erstellen, Ordner/Dateien verschieben oder kopieren und Dateien aus dem Internet herunterladen:

Dateien nach sinnvollen Kriterien organisieren, Ordner erstellen, Ordner/Dateien verschieben oder kopieren und Dateien aus dem Internet herunterladen: Dateien nach sinnvollen Kriterien organisieren, Ordner erstellen, Ordner/Dateien verschieben oder kopieren und Dateien aus dem Internet herunterladen: Der Windows Explorer: Der WindowsExplorer ist ein

Mehr

Die folgende Tabelle enthält Tastenkombinationen, die die Bedienung des Computers erleichtern können.

Die folgende Tabelle enthält Tastenkombinationen, die die Bedienung des Computers erleichtern können. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung des Computers erleichtern können. Rechte UMSCHALTTASTE acht Sekunden lang Aktivieren und Deaktivieren der drücken Anschlagverzögerung

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten 1 Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten Das Zauberwort für das Verwalten von Dateien lautet drag & drop, ziehen und fallen lassen : Eine Datei mit der linken Maustaste anklicken, die Maustaste dabei

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Anleitung für den Ausdruckservice unter Windows. (Die u.g. Schritte sind für pdf Dateien und Bilder nicht nötig.) Diese Anleitung und die Screenshots richten sich nach dem Betriebssystem Windows 2000.

Mehr

Seriendruck / Etikettendruck

Seriendruck / Etikettendruck Seriendruck / Etikettendruck Öffnen von ADT-Dateien mit MS Excel Seriendruck Office 2000 / Office 2003 (XP) Seriendruck Office 2007/ Office 2010 für AGENTURA 5/6/7/8/9 AGENTURA Versionen 5, 6, 7, 8, 9

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit

Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit Imagic IMS Client und Office 2007-Zusammenarbeit Das Programm Imagic ims Client v ist zu finden über: Start -> Alle Programme -> Imagic ims Client v anklicken. Im Ordner Office 2007 v finden Sie PowerPoint

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

Dokumentation zur Bildbearbeitung mit dem Programm IrfanView

Dokumentation zur Bildbearbeitung mit dem Programm IrfanView Dokumentation zur Bildbearbeitung mit dem Programm IrfanView Inhalt: Bilder verkleinern, für Web optimieren. Autorin: Ann Nielsen, ICSurselva AG Datum: 2006. 05.23 Seite 1 1. Programm vom Internet herunterladen

Mehr

Maskieren von Bildern

Maskieren von Bildern Maskieren von Bildern Willkommen bei Corel PHOTO-PAINT, dem Bitmap-Bildbearbeitungsprogramm mit leistungsstarken Funktionen zum Retuschieren von Fotografien oder Erstellen von eigenen Grafiken. Die Themen

Mehr

Windows XP maßgeschneidert

Windows XP maßgeschneidert Windows XP maßgeschneidert Visual QuickProject Guide von John Rizzo 3. Taskleiste und Symbolleisten anpassen Die Taskleiste nimmt für das Öffnen von Dateien und Ordnern eine Sonderstellung ein. Die Leiste

Mehr

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Tutorial Speichern Wer ein Fotobuch zusammenstellen möchte, der sucht oft auf dem ganzen Computer und diversen

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Das Programm PStart eignet sich hervorragend, um portable Programme (lauffähig ohne Installation) in eine dem Startmenü ähnliche Anordnung zu

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs - Präsentation

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs - Präsentation Inhalt der Anleitung Seite 1. Einführung: Was ist PowerPoint? 2 2. Eine einfache Präsentation erstellen 3 a) Layout 3 b) Weitere Seiten einfügen 3 c) Grafik einfügen 4 d) Speichern als ppt-datei 5 e) Seiten-Hintergrund

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen DIE ARBEITSUMGEBUNG VON POWERPOINT Siehe Lektion 9.2, Notizen drucken Notizenseite Notizen, die Sie während der Erstellung der Präsentation in den Notizenbereich eingegeben haben können Sie zusammen mit

Mehr

Sie wollen Was heißt das? Grundvoraussetzung ist ein Bild oder mehrere Bilder vom Wechseldatenträger

Sie wollen Was heißt das? Grundvoraussetzung ist ein Bild oder mehrere Bilder vom Wechseldatenträger Den Speicherplatz wechseln oder eine Sicherungskopie erstellen. Es lässt sich nicht verhindern. Manche Sachen liegen am falschen Platz, können gelöscht werden oder man will vor der Bearbeitung eine Sicherungskopie

Mehr

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg Dokumentation Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg fon: +49 (0)761-456 989 0 fax: +49 (0)761-456 989 99 mail: info@prolink.de

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

12 Dokumente verwalten

12 Dokumente verwalten 12 e verwalten 12.1 e organisieren Wir wollen uns nun etwas ausführlicher damit beschäftigen, wo unsere e gespeichert werden. Textverarbeitungsprogramme schlagen beim Speichern einen Ordner vor, in dem

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Tastenkombinationen Windows Vista

Tastenkombinationen Windows Vista en Windows Vista en können die Interaktion mit dem Computer erleichtern, da Sie die Maus nicht mehr so oft verwenden müssen. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung

Mehr

Dateipfad bei Word einrichten

Dateipfad bei Word einrichten Dateipfad bei Word einrichten Word 2003 1. In der Menüleiste klicken Sie auf Ansicht, anschließend auf den Unterpunkt Kopf- und Fußzeile : 2. Wechseln Sie nun in die Fußzeile. 3. Im Autotext-Menü klicken

Mehr

(Eine ausführliche Beschreibung der Batch-Umbenennen-Funktion finden Sie in der Anleitung [Link zur Anleitung m4 irfanview_batch].

(Eine ausführliche Beschreibung der Batch-Umbenennen-Funktion finden Sie in der Anleitung [Link zur Anleitung m4 irfanview_batch]. Mit IrfanView eine Html-Bilderschau erstellen Diese Anleitung beschreibt, wie man mit IrfanView HTML-basierte Anleitungen oder Dokumentationen erstellt und diese mit Text versieht. Es wird davon ausgegangen,

Mehr

Tastenkombinationen in Windows2000

Tastenkombinationen in Windows2000 HP Kiermaier 2004 FH Landshut 1 Tastenkombinationen in Windows2000 Schwarz umrandete Schaltflächen werden mit der Eingabetaste (=Enter) betätigt. Dialogfenster mit einer Abbrechen-Schaltfläche können immer

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel "Profilthemenerstellung"

Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel Profilthemenerstellung Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel "Profilthemenerstellung" A. Profilthemen vorbereiten Text vorbereiten 1. Erstellen Sie zu jedem Profilthema einen völlig unformatierten

Mehr

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Der (Betriebs-) Systemstart Einschalten Computer Einlesen der Systemdateien in den Arbeitsspeicher von - je nach Einstellung und Vorhandensein - Diskette,

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Arbeiten mit Citrix Tipps für die Bedienung

Arbeiten mit Citrix Tipps für die Bedienung Kanton Zürich Bildungsdirektion Mittelschul- und Berufsbildungsamt Informatikabteilung IT-Support Arbeiten mit Citrix Tipps für die Bedienung 22. Oktober 2015 2/16 Inhalt 1. Was ist Citrix 3 2. Welche

Mehr

Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98

Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98 Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98 Die meisten Einstellungen können nicht in WORD vorgenommen werden, sondern nur auf der Betriebssystemebene. Für

Mehr

Handbuch. SMS-Chat Admin. Version 3.5.3

Handbuch. SMS-Chat Admin. Version 3.5.3 Handbuch SMS-Chat Admin Version 3.5.3 Copyright Dieses Handbuch ist, einschließlich der darin beschriebenen Software, Teil der Lizenzvereinbarung und darf nur in Übereinstimmung mit den Lizenzbedingungen

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Stand September 2007 Inhalt Inhalt... 2 Anforderung aus der Praxis... 3 Die ReNoStar Drucker-Leiste... 3 Erstellen einer Vorlage... 3 Reihenfolge der Vorlagen

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

2.1 Desktop und Symbole

2.1 Desktop und Symbole 2 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 14 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle an einen Computer nicht über

Mehr

Bildbearbeitung. mit GIMP. Regionale Fortbildung 14. Jan. 2004. Tamer Berber Längenfeldschule

Bildbearbeitung. mit GIMP. Regionale Fortbildung 14. Jan. 2004. Tamer Berber Längenfeldschule Bildbearbeitung mit GIMP Regionale Fortbildung 14. Jan. 2004 Tamer Berber Längenfeldschule Programm Die Bildbearbeitungssoftware GIMP...3 Pixel, dpi und Co...4 Gimp starten...5 Bild öffnen...6 Bildgröße

Mehr

Gebrauchsanweisung Template Lernumgebung Einführung Übersicht:

Gebrauchsanweisung Template Lernumgebung Einführung Übersicht: Einführung Willkommen. Auf den nächsten Seiten erfahren Sie, wie Sie das Template Autodidaktische Lernumgebung benutzen, um Ihre eigene Lernumgebung zu erstellen. Sie werden Ihre Lernumgebung in Dreamweaver

Mehr

DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT

DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT DaS LEITZ EASY PRINT HILFE DOKUMENT Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen 3 1.1 Internet Browser 3 1.2 Acrobat Reader 3 2 Registrieren, Anmelden und My Account 4 2.1 Warum registrieren? 4 2.2 Wie

Mehr

Gemeinsamkeiten in der Bedienung

Gemeinsamkeiten in der Bedienung Office 2010 Kapitel 3 Gemeinsamkeiten in der Bedienung In diesem Kapitel: Office-Programme starten 66 Der Aufgabenbereich Zwischenablage 69 Automatische Rechtschreibprüfung 71 Rechtschreibprüfung in Excel

Mehr

Was bedeutet Internet?

Was bedeutet Internet? Internet 1 Was bedeutet Internet? Im Internet sind Computer, die sich an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Ländern befinden, durch Telefonleitungen weltweit miteinander verbunden. Der Name Internet

Mehr